Kommentare - Thrombose-Fälle: AstraZeneca nur für über 60-Jährige?

30. März 2021 - 16:39 Uhr

Für den AstraZeneca-Impfstoff deutet sich eine geänderte STIKO-Altersempfehlung an - nur noch für Menschen über 60 Jahre. Am Abend berät die Kanzlerin das Thema Impfen mit den Ministerpräsidenten.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

18:24 von Karl Maria Jose...

17:41 von falsa demonstratio
wieso seid ihr regierungsbejubler alle schon geimpft? alle schon über 80 oder als dankeschön für die agitation in allen foren? oder ist das wieder ein staatsgeheimnis, werter admin!!?

Tja, werter Rainer Maria von Kaltenbrunner-Vorderwülbecke, irgendwie muss sich die bedingungslose Regierungstreue doch lohnen ... wenn ich das hier mal so sagen darf.

@ Lehrer eurer Gören, um 18:34

Ihr Vergleich hat was.

Es ist halt nicht nur bloß spannend, ob's beim Abdrücken knallt oder klickt, sondern es ist im ersten Fall tödlich.

Aber gottseidank bleiben ja noch andere Alternativen, und hoffentlich auch bald mehr davon.

18:24 von Karl Maria Jose... re falsa demonstratio

>>wieso seid ihr regierungsbejubler alle schon geimpft? alle schon über 80 oder als dankeschön für die agitation in allen foren? oder ist das wieder ein staatsgeheimnis, werter admin!!?<<

Das wurde in den berühmten Hinterzimmern entschieden. Die Herren Gates und Soros waren als Vertreter der großen Weltverschwörung auch dabei. Dass auch Illuminati und Klingonen mitentschieden haben ist jedoch nur ein Gerücht. Zumindest fehlen dazu Beweise.

Am 30. März 2021 um 18:40 von riewekooche

Schon seit längerer Zeit stellen sich Forscher auf der ganzen Welt die Frage, ob gegen das Coronavirus geimpfte Personen das Virus trotzdem noch weiter verbreiten können. Eine Studie aus den USA könnte nun eine Antwort darauf geben. Darin geht es um das Infektionsrisiko bei mRNA-Impfstoffen wie denen von BioNTech/Pfizer und Moderna. Das Ergebnis macht Menschen Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie.
Das bedeutet, dass geimpfte Personen wohl in den meisten Fällen nicht mehr ansteckend sind, wodurch Infektionsketten einfacher unterbrochen werden können. Ein ähnliches Ergebnis haben auch Studien aus Israel gezeigt. Nach vorläufigen Daten geben dort ebenfalls 90 Prozent der Menschen, die mit dem BioNTech/Pfizer-Vakzin geimpft worden sind, das Virus nicht mehr weiter.

Wäre auch schlimm wenn es anders wäre.....

St. Bürokratius lässt grüßen

@ Margareta K:
In Großbritannien gibt es Warnungen für Allergiker

In Deutschland auch. 5 Seiten. Mein Vater hat's nicht durchgelesen, einfach unterschrieben, Spritze und Tschüss.

@30. März 2021 um 18:31 von FalkoBahia

Diese Studie ist aber mittlerweile durch eine weitere Studie aus den USA bekräftigt worden. Tagesschau.de berichtete gestern dazu. Soweit nur für Biontec.

Auf Kommentar antworten...

Am 30. März 2021 um 17:47 von Deckenleuchte

@ 17:05 von Der freundliche Friese...
"Und glauben Sie wirklich, das die Bundesregierung was die Impfstoffbeschaffung betrifft einen Alleingang ins Auge fast ? 
---------------------------
Wer hätte das gedacht .. Ja! Vor ca. 2 Tagen stand das hier bei der Ts, ob es bei der Ankündigung bleibt, wird man sehen.

###

Wenn das so ist, dann mal zu. Aber die letzten Monate haben gezeigt, das es bei all den Ankündigungen auch nur bei Ankündigungen geblieben ist...

Impfpflicht

Nein, eine Impfpflicht kann es nur bei einem dauerhaft zugelassenen Impfstoff geben. Die derzeitigen Impfstoffe haben lediglich eine vorläufige Zulassung, auf ein Jahr beschränkt, da sie experimenteller Natur sind.
Eine dauerhafte Zulassung könnten sie in etwa 8-10 Jahren erhalten, wenn alle langfristigen Versuche (erfolgreich) abgeschlossen sind, wie so üblich bei Impfstoffen.
Ab dann könnte auch eine Impfpflicht verhängt werden, vorher nicht, das würde jedes Gericht sofort kippen.

@ 16:58 von wolf 666

Für die einen ist es "heilloses Durcheinander bei den Regierenden und deren staatlich finanzierten Instituten und Kommissionen", für die anderen fortschreitende Erkenntnis der Forschung und Datenauswertung sowie konsequente Reaktion darauf.

@ Thrombosen Paule

... dann ist es doch völlig logisch, daß dieses geimpfte Erbgut die gleichen Erkrankungen auslöst wie Covid-19 selbst. ...

Nein ist es nicht und es ist mir auch langsam leider zu mühsam, es immer wieder zu erklären.

Die Bedenkenträger haben sich

Die Bedenkenträger haben sich durchgesetzt. Wenn es danach ginge müsste man auch den Strassenverkehr verbieten. Schliesslich kommen jeden Tag 8 Menschen um's Leben. Trotzdem setzen sich Milionen diesem Risiko aus. Menschen verhalten sich unlogisch / inkonsequent.

@ spax-plywood, um 18:41

@bender rodriguez 17:57

"Die Wahrscheinlichkeit von Blitz getroffen zu werden ist deutlich(!) geringer als im Zusammenhang mit AZ & Co. eine Thrombose zu erleiden."

Um Ihren Vergleich vergleichbarer zu machen, müsste der Proband bei Gewitter aufs Dach steigen und sich am Blitzableiter festhalten. :-)

@ harry_up

Es ist halt nicht nur bloß spannend, ob's beim Abdrücken knallt oder klickt, sondern es ist im ersten Fall tödlich.

...oder im Millionsten.

18:25 von schneegans

Bei der Politisierung dieses Impfstoffes wäre es nach dessen weltweiter millionenfacher Verimpfung nicht geheim zu halten wenn damit derartige Probleme auftreten würden. Dafür gibt es schon "Interessierte" die das sehr genau beobachten.

@17:01 von V.Scho

In meinem Umfeld gibt es viele mit AZ geimpfte, etliche hatten auch eben engen Tag lang Nach- bzw. Nebenwirkungen. Alle auf froh, geimpft zu sein.
Nicht AZ gehört auf den Müll, sondern eher unverantwortliche Kommentare, die diesen wichtigen Impfstoff im Kampf gegen Corona pauschal ablehnen.

18:03 von mORCAs

>>Sich mich AZ impfen zu lassen ist also wie Russisch Roulette.<<

Sicherlich meinen Sie mit anstatt mich.

Bitte melden Sie sich zu einer Matheauffrischung an.
Beim Russisch Roulette ist die Wahrscheinlichkeit 1 von 6,
bei der AZ-Impfung ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Thrombose 1 von ca. 68.000.

@weingasi 18:58

„... Man hat einfach an der falschen Stelle gespart. Knappe € 2,00 war halt zu verlockend. Shit happens.“

Es war zum Zeitpunkt der Order noch gar nicht klar, welcher Impfstoff mit Erfolg und wann entwickelt werden würde.

Sofort zusätzliche Maßnahmen - z. B. Sommerzeit aussetzen

Diese schlechte Nachricht macht es zusätzlich zwingend notwendig, unverzüglich weitere Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung einzuleiten.

Hierzu sollte beispielsweise auch die Aussetzung der Sommerzeit gehören!

18:33 von falsa demonstratio

Tja: vom Parteibuch ins Impfbuch

Es gibt sie noch, die ehrlichen Menschen.

Sterilität

Leider schützt die Impfung weder vor der Infektion mit Covid 19, noch ist sie steril, ein Infizierter kann also auch andere weiter infizieren.

https://www.clickorlando.com/news/local/2021/03/29/
dozens-in-central-florida-contract-covid-19-after-being-fully-vaccinated/

Vor enigen Tagen gabs dazu eine wissenschaftlich Veröffentlichung , die von einer Sterilität von ca. 50% ausgeht und das bedeuet eben KEINE Sterilität.

@Ibelin

Nicht Corona alleine hat soviele Todesopfer gefordert, sondern war der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte.
Das Gesamtpaket an Vorerkrankungen und Schwächen habe durch Corona den Stein zum Anstoß gebracht.

@ Der freundliche

. .. das die Bundesregierung was die Impfstoffbeschaffung betrifft einen Alleingang ins Auge fast ? Ohne Rücksicht auf die Entscheidungsträger in der EU ?

Geht's uns besser, wenn wir beim Impfstoff-Raffen weniger zahlungskräftige Partnerländer ausstechen?

Auf Kommentar antworten...

Am 30. März 2021 um 18:01 von Traumfahrer

Dass aber inzwischen sehr viele Menschen den Impfstoff von AZ gut vertragen haben, wird bei dem ganzen Chaos vergessen, und unter den Tisch gekehrt, weil die Politik so tun will, als würden sie sich um die Menschen kümmern, da eh schon sehr viel Schaden angerichtet wurde !

###

Sehe ich ganz genau so ! Es ist ja nicht so, das wir gerade in Impfstoffen schwimmen und wir jederzeit die freie Auswahl habe. Gerade jetzt wo die Infektionszahlen wieder steigen sollte es eigentlich Impfen Impfen und nochmal Impfen heißen damit der Schaden nicht noch größer wird !

18:41 von Hans Schwafel

>>Kann es sein, dass sich mit diesem Schlechtreden eines Impfstoffs gewissenlose Leerverkäufer an der Börse eine goldene Nase verdienen?<<

Das kann man nicht ausschließen. Ich vermute eher dass sich Etliche das Motto einer Oppositionspartei: "Deutschland muss es schlecht gehen, damit es ........", zu Herzen genommen haben.

@ V.Scho, um 17:01

"Wenn alle die jemals durch Corona erkrankt wären eine Impfung mit AZ bekommen hätten, dürfte es deutlich mehr Tote durch AZ geben."

Da sind reichlich viele "hätte", "wäre" und "wenn" in Ihrem Kommentar enthalten.

Trotzdem ist das abenteuerlich, was Sie vermuten, falls ich Sie recht verstehe.

@ 17:06 von Sisyphos3

In bayrischen Impfzentren wurden und werden die Leute nach Alter und Prioritätsgruppe geimpft, und das war und ist in dieser ersten Phase sehr wesentlich. Wenn jetzt Hausärztliche Praxen dazukommen, dann dient das der Schnelligkeit, und das ist in der jetzigen Phase der Mutationen sehr sinnvoll. Und wenn dabei am Abend Personen geimpft werden, die etwas weiter hinten auf der Liste stehen, aber spontan verfügbar sind, dann begrüße ich das ausdrücklich und rieche nicht gleich "Skandal und Betrug".

zweite Impfung............

Zweite Dosis mit BioNTech?

Zur Verabreichung der zweiten Dosis für Menschen unter 60 Jahren, die bereits eine erste Impfung mit AstraZeneca erhalten haben, will die STIKO bis Ende April eine ergänzende Empfehlung abgeben. Bis dahin sollten Studien ausgewertet werden, ob eine Zweitimpfung auch mit einem mRNA-Impfstoff wie etwa von BioNTech möglich ist.

Also warte ich einfach mal ab was passiert.

18:49 von Thomas D.

Tja, werter Rainer Maria von Kaltenbrunner-Vorderwülbecke, irgendwie muss sich die bedingungslose Regierungstreue doch lohnen ... wenn ich das hier mal so sagen darf.

Ja aber warum soviel Frust. Sie brauchen ob der Impfung nicht enttäuscht zu sein, wir werden das Kind schon schaukeln.

@17:09 von Super-Brain

Manchen Menschen ist es peinlich, wenn sie aufgrund neuer Erkenntnisse ihre Meinung und manchmal auch ihre Haltung verändern müssen - das merkt man ihnen meist auch an...
Alle anderen machen's einfach, denn es ist weder verboten noch schädlich, Wissenszuwachs praktisch umzusetzen. Dazu gehört u.a. Karl Lauterbach.

Am 30. März 2021 um 18:50 von Tremiro

18:24 von Karl Maria Jose... re falsa demonstratio

>>wieso seid ihr regierungsbejubler alle schon geimpft? alle schon über 80 oder als dankeschön für die agitation in allen foren? oder ist das wieder ein staatsgeheimnis, werter admin!!?<<

Zitat: Das wurde in den berühmten Hinterzimmern entschieden. Die Herren Gates und Soros waren als Vertreter der großen Weltverschwörung auch dabei. Dass auch Illuminati und Klingonen mitentschieden haben ist jedoch nur ein Gerücht. Zumindest fehlen dazu Beweise.

Hatten wir nicht strengstes Stillschweigen über unsere Zusammenkunft im Pizzeriakeller vereinbart?

Wahrscheinlichkeit

Ihnen ist dann sicher auch bekannt, dass die WHO die Überlebenschance eines mit Covid 19 Infiziertem mit 99.77% angibt. Der sehr angesehene amerikansche Epidemiologe, Ioannidis, sogar bei 99.85% ?
Das bedeutet, dass von 10000 Infizierten etwa 15 sterben und die meisten davon sind in einem Alter, in dem halt gestorben wird, egal von welcher Krankheit.
Wo wir bei der Statistik sind: Interessant ist auch, dass wir in Deutschland jedes Jahr ca. 50000 Tote durch Lungenentzündung haben, also eine Größenordnung in etwa wie bei Covid 19. Und diese Leuter haben sich ja auch irgendwo bei irgendjemandem infiziert. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass es bis dato zur nationalen Beunruhigung oder gar Lockdowns geführt hat.

@ der andere

Nach dem Impfdesaster durch nicht zeitig und mit wasserdichten Verträgen abgesicherte Lieferungen von Impfstoff

Also zeitig war es schon und wasserdicht waren die Verträge offenkundig auch. Und welches Impfstoff Desaster meinen Sie?

Die Briten sind nicht mal unter den Top 5 und Israel auch nur auf Platz 3.

18:59 von Klaus.Guggenberger

>>Hierzu sollte beispielsweise auch die Aussetzung der Sommerzeit gehören!<<

Das wäre ja Unfug. Bei Sommerzeit kann man im Frühjahr und Herbst wenigstens noch nach der Arbeit spazieren gehen.

@ 17:24 von Karl Maria Jose

Man schlägt sich vor Lachen auf die Schenkel, wie oft Sie diese Mär "Merkel pfiff Spahn zurück" hier schon gepostet haben - und Sie machen den Eindruck, dass Sie immer noch nicht mitbekommen haben, dass die EU als ganzes mehr und schneller Vakzine eingekauft hat als es die einzelnen Mitgliedsstaaten für sich erreicht hätten. Dass Sie das nicht wahrnehmen oder nicht wahrhaben wollen ... Man staunt nur noch...

Bitte kein Hörensagen

@ JollyJumper:
Leider schützt die Impfung weder vor der Infektion mit Covid 19. ..

Aber zu mehr als 90 %. Bei welcher Impfung, die Sie kennen, ist das denn wesentlich mehr?


... noch ist sie steril, ein Infizierter kann also auch andere weiter infizieren.

Da hätte ich jetzt aber gern gewusst, auf welche Studie Sie Ihr Behauptung stützen.

@ Thrombosen-Paul, um 18:27

"Wenn so eine Impfung halbwegs sicher sein soll, dann müsste die individuell nötige Impfdosis und Verträglichkeit für jeden Impfling erst vorher im Labor ermittelt werden."

Da verbirgt sich in Ihnen scheinbar der künftige Impfgott.
Woher haben Sie denn diesen -sorry: Unsinn?

Es sind mittlerweile -zig Millionen Menschen in der ganzen Welt mit verschiedensten Impfstoffen geimpft worden, ohne dass man von reihenweise "Impfpannen" im engen wie weiteren Sinn gehört hätte.

Wenn Sie generell von Impfungen nichts halten, sagen Sie das einfach, aber bitte biegen Sie sich die Gegenargumente doch nicht derart haarsträubend zurecht.

@18:24 von Tamriel55

"Das Risiko von Männern unter 60 ist wohl nicht größer als das von Ü60 Bürgern. Weshalb also diese Unterscheidung? Hier wird wohl das Leben der älteren Bevölkerung als geringerwertig betrachtet."

Ich vermute, dass die Fälle bei unter 60 Jährigen eindeutiger dem Impfstoff zuzuordnen sind weil Thrombosen im Normalfall eher im Alter vorkommen.
In der Realität wäre es also möglich, dass der Impfstoff altersunabhängig zu Thrombosen führt, was sich nur nicht gleichermassen nachweisen lässt.

So...

...mehrfacher Meinungswechsel "Der Experten".
Wer soll denen noch trauen.
Sagen wir doch einfach wie es ist:
Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe.
Nur jetzt lässt sich das Desaster nicht mehr verbergen.
Ich hoffe Merkel, Spahn, Lauterbach und die komplette
Impfkomission kommen für ihr verantwortungsloses Handeln baldig vor Gericht.

Nur kein AZ!

Ich bin Impfbefürworter, Risikopatient, 72 Jahre.
Warte schon die 8. Woche,in einer hessischen Stadt auf die Impfung.
Aus Mangel an Impfstoff kann ich noch nicht geimpft werden!
Jetzt ist im Gespräch mit AZ Ältere
zu impfen.
Wieso kann ich mir, mit Absprache meines Hausarztes nicht den passenden Impfstoff aussuchen?
AZ ist wg. der lebensgefährlichen Nebenwirkungen keine Alternative!
Dann warte ich lieber, bis ausreichend Impfstoffe von Biotech und Moderna da sind, die vorher für meine Gruppe vorgesehen waren!
AZ zu impfen ist Wahnsinn!
Die politische Devise scheint leider zu sein: Hund friss, oder stirb!

@ Margareta K.

Was ich damit klarstellen wollte - auch die anderen Impfstoffe haben Nebenwirkungen. Wird nur kaum durch die Medien getrieben. Seltsam.

Das ist leicht zu erklären. Die Nebenwirkungen sind absolut vernachlässigbar und Covid-19 hat in den letzten 13 Monaten wesentlich mehr Menschen das Leben gekostet, als irgend eine andere Infektion.

Immunitätswettlauf

Ein bisschen kurios ist das schon was da auf internationaler Bühne aktuell abläuft.

Jeder will als erster „immun“ sein. Die USA schaffen es als erste. Und haben wirtschaftlich wieder Oberwasser.

Und dann kommt die nächste Welle mit einem mutierten Virus. Man hätte viel schneller impfen müssen, zB die gesamte Bevölkerung in 3 Monaten oder so. Das ist mit bürokratischer Kontrolle wie in Deutschland natürlich nicht machbar.

Es ist so nun leider nicht mehr auszuschließen das sich auch geimpfte Ältere infizieren und an der Infektion mit einer Mutante sterben könnten. Nicht sofort, aber vielleicht in drei bis sechs Monaten.

Es kann deshalb passieren das alles umsonst war. Das unterm Strich rückblickend aus dem Jahr 2030 die Pandemie dasselbe Endergebnis gehabt hätte, wenn man garnichts gemacht hätte. Nur halt dann eben viel schneller, und mit Überlastung des Gesundheitswesens.

Man hat durch Kontaktbeschränkungen u. Impfen das Epidemiegeschehen evtl. nur auf etliche Jahre gestreckt

@ Lehrer eurer Gören, um 18:56

@ harry_up

Einspruch. WENN es knallt, gibt's keinen "Millionsten" mehr.

Aber wir verstehen das beide sicher richtig.

19:06 von falsa demonstratio re 18:50 von Tremiro

>>Hatten wir nicht strengstes Stillschweigen über unsere Zusammenkunft im Pizzeriakeller vereinbart?<<

AAAh! Da war mein Mitteilungsbedürfnis leider größer als meine Verschwiegenheit. Sorry.

19:11 von andererseits

meiin gutster, auch wenn du wieder voller häme auf mich eingehst, wird deine aussage dadurch nicht richtiger. spahn wollte mit den gesundheitsministern von frankreich, italien, holland und anderen für ihre länder bestellen, weil die eu unfähig war. die minister sind aber von macron und merkel zurückgepfiffen worden. ein wenig allgemeinbildung schadet also nicht immer

17:00 von Sisyphos3

«vorsorglich bei jungen Frauen gestoppt.»

«ob man die überhaupt impfen sollte ?
Was haben die für ein Risiko, wenn sie erkranken, zu sterben ?»

Was für eine Anmaßung.
Selbstverständlich sollte man auch junge Frauen impfen.

Sie sind zwar persönlich sehr vorsichtig und umsichtig zu Corona, gar kein Zweifler oder In-Frage-Steller von Gott und die Welt dazu. Aber viel Vorstellungskraft scheinen Sie darüber hinaus nicht aufzubringen.

Impfung soll nicht nur vor dem Tod schützen, sondern vor der Erkrankung.
Vor in Quarantäne-Müssen, vor evtl. längerfristigen Folgen mit gesundheitlicher Misere, vor Arbeitsausfall, vor "Spreading" von Ungeimpften.

In keinem Land der Welt lässt man junge Frauen aus beim Corona-Impfen. Viele der jungen Frauen sind Med. Personal. Besser ungeimpft schuften bis der Arzt kommt im Sinn aller. Fürchterlich wenig Weitsicht.

Gemeinschaftsschutz wird so nie was. Der Schutz, den auch Sie als schon etwas älterer Mensch brauchen für wieder mehr Bewegungsraum !

Der ist schon witzig

" Für den AstraZeneca-Impfstoff deutet sich eine geänderte STIKO-Altersempfehlung an - nur noch für Menschen über 60 Jahre. "

Und die STIKO meint das alles über 60 im Kopf etwas irre sind, die meisten haben in dem Alter schon paar Gesundheitliche Schäden.
Und sollen dann genau das nehmen was gefährlich ist.
Ich bin Gruppe 2 und über 70, weil es kein ran kommen an Impftermine gibt, war ich bei Hausarzt , um mich vormerken zu lassen.
Aber A nehme ich nicht, das habe ich sofort deutlich kundgetan, ich bin Impfwillig, aber nicht um jeden Preis.
Wenn ich nichts anders bekommen kann, dann bleibt es.

Am 30. März 2021 um 19:17 von davidw.

Zitat: Dann warte ich lieber, bis ausreichend Impfstoffe von Biotech und Moderna da sind, die vorher für meine Gruppe vorgesehen waren!

Nachdem wir keine Impfpflicht haben, steht Ihnen das Zuwarten zu.

Bitte stellen Sie sich hinten an.

Dann will ich es haben

Für den AstraZeneca-Impfstoff deutet sich eine geänderte STIKO-Altersempfehlung an - nur noch für Menschen über 60 Jahre.
#
bevor ich noch lange warten muss.Ich gehöre der Risiko Gruppe der über 60zig Jährigen an.

@weingasi1, 18:25

"Ich kapiere es nicht ! Mein Gott, wenn das Impfen dadurch flotter geht, dann macht doch endlich."

Flotter gehts erstmal nicht, weil es nicht genug Impfstoff gibt. Was das kapieren angeht, da übersehen sie einfach, dass jetzt schon entschiden wurde, dass Ärzte selbst priorisieren sollen. In einer Hausarztpraxis in einer Stadt gibt es nun mehrere tausend Patienten, alle wollen sich impfen lassen, ständig klingelt das Telefon. Sie glauben wirklich, dass die sich da hinsetzen und die tausenden selbst priorisieren und die anderen am Telefon abwimmeln? Weil die sonst nicht ausgelastet sind? In meinen Augen ist diese Denkweise naiv.

@Lehrer eurer Gören Googlen

@Lehrer eurer Gören
Googlen Sie bitte "Klaus-Dieter Kolenda telepolis astrazeneca".
Da stehen die Quellen oder Sie glauben einfach dem Medizinprofessor.

Wir sind doch keine Versuchskaninchen...

Alle Monate neue Empfehlungen, alleine mir fehlt inzwischen der Glaube.
Da warte ich erst einmal in aller Ruhe ab.

@harry_up 18:56

Der Vergleich stammt aber nicht von mir. Es wurde von bender.... pauschal behauptet dass das Thromboserisiko in der gleichen Größenordnung liegt wie der Tod durch Blitzschlag. Warum sollte man dann irgendwelche Verrenkungen unternehmen um die Wahrscheinlichkeit des Blitzschlags zu erhöhen? (Experimentell sicher interessant, man kann ja geerdete Holzbalken an den Blitzableiter schrauben und schauen ob da was überspringt).

@ JollyJumper

Der sehr angesehene amerikansche Epidemiologe, Ioannidis, sogar bei 99.85% ?
Das bedeutet, dass von 10000 Infizierten etwa 15 sterben und die meisten davon sind in einem Alter, in dem halt gestorben wird, egal von welcher Krankheit.

Ja klar, wenn man die Corona-Opfer beschönigen will, sagt man kurzerhand, die wären ja ohnehin gestorben. In den USA sind bis heute 31.047.503 Menschen infiziert worden und 563.333 davon sind gestorben. Das sind 1,8 Prozent. Das hat ein sehr angesehener deutscher Lehrer nachgerechnet.

19:08 von Lehrer eurer Gören

Ihren Antwort ordne ich als einen politischen Beitrag ein, indem den handelnden Personen in Brüssel und Berlin (beide CDU) die Absolution erteilt werden soll.

Am 30. März 2021 um 18:05 von FalkoBahia

. Hierfür sollten unsere Politiker beizeiten eine Tausch-Strategie festlegen. Wie früher bei Fußballbildern "tausche 3 Klaus Fischer gegen 1 Toni Schuhmacher" jetzt "tausche 2 AZ gegen 1 Moderna".
__________
Da werden Sie dann aber noch ein paar Messies drauflegen müssen, weil AZ war ja DAS Schnäppchen schlechthin für unter € 2,00
Deshalb hat man da ja die Riesenmengen bestellt, die man dann (glücklicherweise ) bis jetzt jedenfalls nicht bekommen hat. Wenn man glauben kann, was man liest, sollen jetzt in den nächsten ca. 8 Wochen soviel IS kommen; wenn dann in absehbarer Zei auch noch Curevac u. womöglich Sputnik, sollten wir vielleicht ganz auf AZ verzichten. Ein Storno müsste ja aufgrund der gekürzten Lieferzusagen möglich sein.
So ist das eben, wenn "Geiz ist geil" das Mantra ist.

Da muss ich ihnen Recht

Da muss ich ihnen Recht geben! Ich denke auch , das von den etwa 78000, vielleicht nur 1000 , oder weniger direkt an Corona verstorben sind!

Sputnik V hat einen Vorteil: Es sind 2 verschiedene Impfstoffe.

@17:24 von Lehrer eurer Gören
Bei AZ traten in der vorigen Versuchsphase noch einige schwerwiegende Nebenwirkungen auf.
Dann hatte man versehentlich einem Teil nur nur die Hälfte verimpft, und siehe da, das hatte eine wesentlich bessere Wirkung.
Ich hatte auch einmal eine einleuchtende Begründung gelesen.
Die russischen Mediziner umgingen das offensichtlich, indem sie 2 verschiedene Stoffe impfen.

@ davidw., um 19:17

Sie sind weder eine Frau, noch sind Sie unter 60.

Sie sind Risikopatient, das ist bedauerlich.

Und Sie behaupten, Impfbefürworter zu sein.
So weit her ist es damit ja offenbar nicht.

"Ich esse gerne Fisch, aber nur die Eier vom Stör..."

Denn dass Sie so ein Fass aufmachen, als wollte man Sie mit AZ regelrecht umbringen, spricht eher nicht für Impfwilligkeit - blei'm se einfach ma auf'm Teppich... "friss oder stirb"!!

19:20 von Karl Maria Jose...

Absolut richtig. Was mich am meisten beschäftigt ist, eine Sondersendung jagt die andere. Und immer mehr Experten geben zu, daß sie sich geirrt haben. Aber hier im Forum, da gibt es die wahren Experten. Warum haben unsere Führungspolitiker nicht annäherend so gute Berater , wie sie hier im Forum vertreten sind?

@ spax-plywood, um 19:31

Sorry, ich wollte Ihnen damit nichts unterstellen.

Aber nett, dass Sie drauf eingegangen sind und einen Verbesserungsvorschlag haben!

@ 19:17 von JanRos

Soso: Vor Gericht sollen also "Merkel, Spahn, Lauterbach und die komplette Impfkommission". Wie lautet denn die Anklage?
Mehrfacher Meinungswechsel?

Sie wissen doch selbst, dass

Sie wissen doch selbst, dass der Drosten PCR Test höchst unzuverlässig ist und die Zahl der tatsächlich Infizierten und Toten nicht wirklich abbildet, da er mit einem CT von über 35, wie bei uns und in den USA getetstet wird, massenhaft false positive Werte liefert.
Außerdem gibt es da noch die alte Ungewissheit: MIT Corona oder AN Corona!?
Ich halte mich da an die offziellen Daten bzw. an die Profis, wiewohl ich Respekt vor einem deutschen Lehrer auch habe, trotzdem, Sie entschuldigen ....

um 19:31 von Alexander K.

>>
Alle Monate neue Empfehlungen, alleine mir fehlt inzwischen der Glaube.
Da warte ich erst einmal in aller Ruhe ab.
<<

Wer ist denn "wir" ? Meinen Sie, man kommt zu neuen Erkenntnissen, wenn man nicht weitere Menschen impft ? Oder wollen Sie vielleicht an echten Kaninchen testen.

Am 30. März 2021 um 18:59 von schneegans

@weingasi 18:58

„... Man hat einfach an der falschen Stelle gespart. Knappe € 2,00 war halt zu verlockend. Shit happens.“

Es war zum Zeitpunkt der Order noch gar nicht klar, welcher Impfstoff mit Erfolg und wann entwickelt werden würde.
____
Nein man wusste nicht, wer das Rennen macht. Man kannte aber den Preis und von AstraZ wurde bereits im JULI, sogar einen Tag vor GB bestellt (kann man nachlesen auf der Seite der EU zum IS ). Auf die Herstellerhaftung hat man auch verzichtet.
Biontech u.a. hat man wesentlich später, nämlich erst im Nov. 20 bestellt. Bei AZ wurden auch die grössten Mengen bestellt. Erst dann kam Biontech. Also wird der Preis wohl ausschlaggebend gewesen sein. So kann's halt gehen, wenn man Billigprodukte kauft. Ist bei fast allen Artikeln so. Ich mach das nie ! Es lohnt sich nicht.

Da fehlen einem die Worte.

Erst ist das Zeug nichts für die Alten... jetzt ist es nichts mehr für die Jungen.

Wundert sich diese Regierung wirklich darüber das die Anzahl der Bürger die diesen Quatsch noch mitmachen jeden Tag kleiner wird.

Jeden Tag wird mehr Glaubwürdigkeit verspielt.

@ Lehrer eurer Gören, um 18:38

re @ der freundliche:

Sollte Sputnik V irgendwann, in vielleicht sogar naher Zukunft hier zugelassen werden, wird AZ sehr schnell bei Vielen, die diesen Impfstoff jetzt für eine Zumutung halten oder gar für lebensgefährlich erklären, sehr schnell seinen Schrecken verlieren. :-)

um 19:17 von JanRos

>>
So...

...mehrfacher Meinungswechsel "Der Experten".
Wer soll denen noch trauen.
Sagen wir doch einfach wie es ist:
Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe.
Nur jetzt lässt sich das Desaster nicht mehr verbergen.
Ich hoffe Merkel, Spahn, Lauterbach und die komplette
Impfkomission kommen für ihr verantwortungsloses Handeln baldig vor Gericht.
<<

Wollen Sie sich hier eigentlich für eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz bewerben ?

von ich1961

Ich bewundere ihre Ausdauer! Wie aber leicht zu sehen ist überwiegt der "plurf"-Effekt deutlich.

Siehe heute im NDR-Podcast "https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html" Mit Ch. Drosten ab Minute 24.

Das erklärt vieles. Viel Spaß beim hören. Und bleiben Sie gesund.

19:18 von Möbius

«Man hat durch Kontaktbeschränkungen u. Impfen das Epidemiegeschehen evtl. nur auf etliche Jahre gestreckt.»

Und weil der Bär immer auf ewig und 3 Tage spekulierte, was denn evtl. noch mehr lecker sein könnte als der Hirsch, ist er vor lauter Nichtstun wegen Gar-Nix-Essen dann ganz unerwartet verstorben.

Das hätte evtl. gar nicht sein müssen.
Wäre doch nur was anderes gewesen.

Corona ist der Jungbrunnen vom Konjunktiv.
Der stand auf der Roten Liste der Bedrohten Arten.
Man wähnte ihn schon ausgestorben in Freier Wildbahn.

17:05 von ich1961

"Vielleicht sollten Sie Ihre Beschwerde an den Hersteller richten, die sind für den Impfstoff verantwortlich - nicht Frau von der Leyen, Frau Merkel, Herr Spahn"
*
Ich bitte Sie!
Wer hat denn das Impfchaos verursacht!
Das Maskenchaos!
Zu wenig und zu spät Impfstoff für EU und Deutschland bestellt!
Lebensgefährliche Nebenwirkungen bei AZ!
Ich bin kein Impfgegner,
aber ich werde mir AZ nicht spritzen lassen!
AZ ist gefährlicher Sondermüll!

Am 30. März 2021 um 19:23 von falsa demonstratio

" Zitat: Dann warte ich lieber, bis ausreichend Impfstoffe von Biotech und Moderna da sind, die vorher für meine Gruppe vorgesehen waren!

Nachdem wir keine Impfpflicht haben, steht Ihnen das Zuwarten zu.

Bitte stellen Sie sich hinten an. "

Ja machen wir, jetzt schon Zwei, und es sind mehr als Sie denken, ich habe im Umfeld niemand der sich für A entschieden hat.
Sind natürlich alles Alte, erst hieß es, die Alten bekommen Deutschen Impfstoff, jetzt der der weg muss.
Die Alten haben das denken aber noch nicht verlernt.

Da finde ich den Satz von Söder schon treffender, jeder der sich traut soll das halt nehmen.

@ Der kleine Olli, um 18:03

re @ Thrombosenpaule, um 17:05

"Ich verstehe übrigens nicht, weshalb gefährliche falsche Behauptungen, wie von Ihnen permanent hier zu lesen, keinen Balken bekommen."

Aber Sie wissen auch nicht, wie viele derartige Thrombosenpaulkommentare hier aus eben dem Grunde nicht zu lesen sind.

Kann das trösten? :-)

Corona App

Stand gestern gesamt 2.791.822 bestätigte Neuinfektionen
Gesamt warnende Personen gemeldet 323.986

D.h. 2.467.836 positiv getestete Personen, die nicht warnen. Das sind 2.467.836 Mitbürger in Deutschland, die sich mindestens der fahrlässige Körperverletzung schuldig machen oder gemacht haben!

Wir sind alle verantwortlich, nicht nur einzelne Politiker!

Am 30. März 2021 um 19:35 von harry_up

" Denn dass Sie so ein Fass aufmachen, als wollte man Sie mit AZ regelrecht umbringen, spricht eher nicht für Impfwilligkeit - blei'm se einfach ma auf'm Teppich... "friss oder stirb"!! "

Der Satz ist nicht berechtigt, und auch nicht richtig, weil ich das genauso sehe, außer dem Satz " friss oder stirb".
Wir sind impfwillig, ich hab sehr viele Impfungen, aber nicht um jeden Preis mit A.

@davidw, 19:49

Das Impfchaos resultiert aus zu wenig Impfstofflieferungen, noch dazu eine eigenwillige Bevorteilung der Briten durch AstraZeneca. Die Impfstoffe wurden bewusst zentral über die EU geordert, um für Verteilungsgerechtigkeit zu sorgen. Dabei sind der EU Fehler unterlaufen, nicht der Bundesregierung. Und Masken waren zu Beginn der Pandemie WELTWEIT Mangelware. Nun soll die Bundesregierung auch noch für AstraZeneca und Nebenwirkungen verantwortlich sein...? Ich bitte Sie! Ich wurde mit AZ geimpft und bin froh und dankbar, diesen Impfstoff erhalten zu haben. Gleiches gilt für meine Frau.

Darstellung: