Kommentare

Während sich Altmaier...

...schon wieder, oder besser: immer noch auf dem Schoß der Industrie schaukeln lässt, trifft Hoffmann vom DGB genau ins Schwarze:

Natürlich müssen dort, wo Infektionen aufgrund der hohen Beschäftigtendichte besonders leicht weitergegeben werden, auch weiterhin besondere Maßnahmen bestehen bleiben.
Es ist nicht klug von Altmaier, schon jetzt mit der Rücknahme der Homeoffice Vorschriften zu winken.

Aber gut, er sagt eh viel...

Bitte?

Wer war nochmal maßgeblich geimpft? 70+ und Risikogruppen. Wer soll nochmal als nächstes Prio bekommen? Kinder 12+
Welche Altersgruppe arbeitet nochmal?

Menschenverstand ist aus wie es scheint.

Aha

Also Herr Altmaier braucht 1,5 Jahre um die Homeoffice-Pflicht durchzulassen (er hat sie ja konsequent über längere Zeit blockiert)

Aber nach dem Zurückgehen der Infektionszahlen dauert es kaum 12 Sekunden dass er nach Lockerungen ruft?

Den Großen Unternehmen wurden direkt Milliarden an Steuergeldern hinterhergeworfen, aber die Novemberhilfen wurden erst im März ausgezahlt und für die Ausstattung von Schulen mit Lüfter ist kein Geld da?
Dabei hätte ein Hochleistungslüfter in jedem Klassenraum Deutschlands nicht einmal 1/6 der ersten Hilfstranche an die Lufthansa gekostet hätte.

Man könnte unterstellen, dass die einzige Möglichkeit wie er der Bevölkerung noch deutlicher klar machen könnte dass sie ihm herzlich egal sind wäre, wenn er es sich gut lesbar auf die Stirn tätowiert.

Er muss dafür nur die Verantwortung übernehmen

Dann kann Herr Altmaier vieles machen oder auch bleiben lassen.Wer aus in anderen Ländern geschehenen Szenarien lernt trifft oft die besseren Entscheidungen.In Brasilien wurden Gebiete mit allgemein angenommener Herdenimmunität verheerend von weiteren Viruswellen getroffen.Ursache bis dato nicht eindeutig geklärt.Wir sollten nicht leichtsinnig und unvorsichtig werden.Ich denke die Mehrzahl der Wähler würden das bei der anstehenden Bundestagswahl auch nicht honorieren.Umfragen zeigen eindeutig dass der Öffnungsdruck nicht von der Mehrheit der Wähler getragen wird.

und dann ?

Im Herbst beim neuen HerbstWinterFrühlingslockdown wieder einführen ?

Als ich gestern die Forderungen des BDI bei Spiegel online gelesen habe, sagte ich, dass damit zu rechnen ist, dass Altmaier dies sofort umsetzen wolle.
Und heute lese ich hier, dass bereits in der Überschrift, dass Altmaier die Home-Office-Pflicht lockern wolle.
Die Wirtschaft kann sich eben auf solche Politiker verlassen!
Bereits 2013 war dies schon so:
Damals spendeten die Anteilseigner von BMW 690000 Euro an die CDU, kurz vor der Abstimmung der EU über die Abgasnormen.
Altmaier, damals Umweltminister, stimmte gegen die Senkung der Abgasnormen.

Was muss der sog. "kleine Mann" denn tun, damit ihm auch seine Wünsche von unserer Regierung erfüllt werden?

Altmeier arbeitet schnell

Kaum hat der BDI angemahnt, die "Belastungen" abzumildern, schon reagiert Altmeier. Sag´ noch einer, die Regierung würde nicht umgehend auf "Notlagen" reagieren.

Wie war das noch mal? Schulen und Kitas sind das Wichtigste, hieß es immer. Werden als letzte geschlossen und als erste geöffnet. In der Realität scheinen Außengastronomie und Wirtschaft, Friseure und Fitnessstudios systemrelevanter zu sein.

Ich kann unseren Wirtschaftsminister nur schwer ertragen.

Und das, obwohl die

Und das, obwohl die indische Corona-Mutante noch nicht mal richtig in Deutschland angekommen ist.

Die Inzidenzen wurden viel zu lange durch die nicht erfolgten Schnelltestungen in den Unternehmen "hochgehalten".
Sie gehen erst jetzt zurück, wo in den Unternehmen vermehrt Schnelltests erfolgen.

Nun will Altmaier, dem BDI gehorchend, schon wieder Lockerungen haben.
Hat dieser Mann überhaupt begriffen, was er mit seiner Weigerung, den Unternehmen die Schnelltests durch Gesetz vorzuschreiben, für einen Schaden aufgrund der von den Unternehmen ausgehenden Infektionen angerichtet hat?
Wieviele Menschen haben sich nur deshalb infiziert, weil die Unternehmen die Schnelltests viel zu lange nicht machen mussten? Wieviele Tote gab es dadurch? Wie viele Lockdown-Kosten sind dadurch entstanden?
Für mich ist Altmaier neben Klöckner und Spahn eine absolute Fehlbesetzung.

Herr Altmeier nun wieder

Merkels Schoßhündchen ("Bundesminister für besondere Aufgaben") beisst in die Waden der Vernunft kaum dass 14% der Bevölkerung durchgeimpft sind - und zwar fast nur die NICHT (mehr) berufstätigen alten Bürger. Er will also die "Homeofficepflicht" lockern. Kann mich bitte mal jemand kneifen? Von so einer Pflicht habe ich bisher nur geträumt, also schlafe ich denn noch oder wache ich schon? Aber sowas passt schon zu seinem Leistungsprofil. Umwelt, Flüchtlinge, Energiewende, alles mit Bravour von ihm "abgehakt".

14:46 von saschamaus76

Und das, obwohl die indische Corona-Mutante noch nicht mal richtig in Deutschland angekommen ist.

Laut Ihrer Postings sind wir doch Impfeuropameister - wird schon klappen - inwiefern auch immer. -.-

Das Instrument Homeoffice bleibt ja geschmiedet

Jeder kann aktuell fast alles Lockern nix passiert . Die Ältesten sind ja geschützt , zumindest vor schweren Verläufen. Auch Corona scheint Saison zu haben. Vier Monate Galgenfrist das Impfziel bis zur nächsten Grippesaison Oktober irgendwie geordnet zu erreichen. Danach wird die BundesImpfschutz Firewall
zum ersten mal auf die Herbstliche Probe gestellt, TÜV turnusmäßige Nachimpfungen fällig . Die Impfstoffe geupdatet+ in ausreichenden Masse vorrätig. Die nächsten 2 Monate herrscht der Mangel Unzufriedenheit Unordnung in der Reihenfolge danach mal wieder die Ignoranz der Entwarnten bis zur nächsten Welle ohne halten .

Gelegenheit nutzen!

Die Homeoffice-Pflicht könnte sicherlich bei Inzidenzen im deutlich unteren zweistelligen Bereich gesenkt werden. Unsere Regierung sollte aber die Gelegenheit beim Schopf packen und dauerhaft Anreize für Homeoffice einrichten. Das sollte bei vernunftorientierten Arbeitgebern und -nehmern in den Bereichen, wo Homeoffice möglich ist, zu einer deutlichen Reduzierung der Mobilität führen. Günstiger und einfacher können die Klimaziele vermutlich nicht erreicht werden. Das müsste natürlich alles mit entgangenen Steuereinnahmen und sicherlich auch dem Verlust einiger Arbeitsplätze gegengerechnet werden. Vermutlich wird sich sowas aber mittel- bis langfristig rechnen.

Am 25. Mai 2021 um 14:36 von Deeskalator

Den Großen Unternehmen wurden direkt Milliarden an Steuergeldern hinterhergeworfen, aber die Novemberhilfen wurden erst im März ausgezahlt und für die Ausstattung von Schulen mit Lüfter ist kein Geld da?
__
Die Milliarden, die den Unternehmen "hinterher geworfen " wurden, sind KREDITE, die mit 9% verzinst, zurück gezahlt werden müssen. Kann man das endlich mal zur Kenntnis nehmen, anstatt immer weiter so zu tun, als seien das "Geschenke" gewesen !
Insofern ist der Kostenvergleich zwischen Lufthansa-Hilfe und Lüftungskosten in Klassenzimmern auch obsolet. Im übrigen hat der Bund auch dafür Gelder zur Verfügung gestellt aber Schulen sind LÄNDERSACHE, also müssen diese entspr. Aufträge, die EU-weit ausgeschrieben werden müssen, vergeben und die Gelder abrufen !
Dass die Corona-Hilfen für kleinere Betriebe so zögerlich gezahlz wurden, ist allerdings durchaus kritikwürdig.

Am 25. Mai 2021 um 14:41 von Margitt.

Was muss der sog. "kleine Mann" denn tun, damit ihm auch seine Wünsche von unserer Regierung erfüllt werden?
__
Glauben Sie im ernst, bei einer Regierungsbeteiligung der von Ihnen so geliebten Linken-Partei würde IRGENDETWAS besser ? Ich wäre da mehr als skeptisch !
Im übrigen, weiss ich nicht, was sich "der kleine Mann" so wünscht. Haben alle kleinen Männer (hasse ich ohnehin) genau die gleichen Wünsche ? Ich meine, ausser grösser zu sein ?

Überfällig

Homeoffice-Pflicht??
Dieses Instrument ist zwar geeignet aber nur da wirksam gewesen, wo Menschen mit Bus und Bahn oder in Fahrgemeinschaften unterwegs waren. Weiterhin natürlich auch die Enge in einigen Büros, weil es ja so effektiv ist Menschen in Boxen zu halten (ups arbeiten zu lassen)..
Eine richtige Pflicht war es eh nicht, wenn man die Verordnung richtig gelesen hat..
(((der Arbeitgeber muss anbieten..also keine Pflicht)))

Also höchste Zeit zu lockern... Gute Arbeitsschützer und verantwortliche Chefs gibt es ja auch noch.

Aber zwei Dinge noch....ES ARBEITEN NICHT ALLE IN EINEM BÜRO...
Und Homeoffice bedeutet in vielen Firmen MOBILES ARBEITEN.. Keine Betreuung kein Arbeitsschutz und auch keine Hilfe bei den Steuern.

Weg damit!!!

Am 25. Mai 2021 um 14:43 von dr.bashir

Wie war das noch mal? Schulen und Kitas sind das Wichtigste, hieß es immer. Werden als letzte geschlossen und als erste geöffnet. In der Realität scheinen Aussengastronomie, Friseure und Fitnessstudios systemrelevanter zu sein.
__
Es war wohl NIEMAND länger eingeschränkt als die Gastronomie und die Eventveranstalter.

Home-Office weg, Corona wird stärker

Wie bekannt, Corona ist nicht weg.

Home-Office-Machen war/ist die einfache und effektive Möglichkeit Corona schon präventiv einzudämmen.
Bei dieser Maßnahme wollen die Unternehmen nun auch nicht mehr mitmachen.

Der Bundeswirtschaftsminister ist der Wirtschaft hörig.
Home-Office-Machen wird zurück gefahren.

Dabei ist der Bundeswirtschaftsminister schon bei der sehr effektiven Corona-Maßnahme der - strikten - Schnell-Test-Strategie in den Unternehmen eingeknickt, und hat eine freiwillige Corona-Test-Strategie für Unternehmen im Kampf gg. Corona für die Unternehmen in die Wege geleitet.

Wie längst bekannt, waren/sind asiatische Staaten, Australien, Neuseeland, mit der strikte Schnell-Test-Strategie sehr erfolgreich.

Jetzt baut der Bundeswirtschaftsminister das Home-Office-Machen für Unternehmen noch zusätzlich zurück.

Gleichwohl ist längst bekannt, dass in Unternehmen die Infektionsgefahr am größten ist. Kollegen/innen werden infiziert und geben die Infektion weiter in d. Fam

Sagen wird mal so, müsste ich

Sagen wird mal so, müsste ich ins Homeoffice, dann müsste die Firma erstmals die komplette büroeinrichtung stellen. Bis zur Kaffeemaschine. Und dann müsste sie ja auch Strom Wasser telefon Internet wc usw bezahlen.
Da das nicht passieren würde, würde ich auf meinen büroarbeitsplatz pochen.

Am 25. Mai 2021 um 15:02 von Kaneel

Das mit dem Impfeuropameister ist aber von der Maus75.

@Bender Rodriguez

Uhm, nö. Müssen sie nicht.

Die müssen einen Laptop mit VPN Zugang stellen und mindestens ein Mobiltelefon.

Dann gibst einen monatlichen Zuschuß zur Telefon/Internetrechnung oder übernehmen diesen ganz.

Strom/Miete/Heizung und etc für zuhause übernimmt das Finanzamt, bzw. das rechnet man als HomeOffice Nutzung ab, WENN man dafür einen eigenen Raum (Office) zuhause auch zur Verfügung hat. Arbeitet man vom Küchentisch aus, geht das vermutlich nicht bzw. wird nicht als Büro zuhause anerkannt

Wer ist im Homeoffice

Wer will kein Homeoffice? Die typischen Kontrollfreaks, die ihren Mitarbeitern prinzipiell misstrauen! Diejenigen, die für ein schlechtes Betriebsklima sorgen und leistungshemmend agieren. Kurzum, die, die aus der Zeit gefallen sind. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele Behördenleiter Homeoffice ablehnen. Aber auch solche Vorgesetzte gehören dazu, die über mangelnde digitale Kompetenz verfügen. Die aber ist, wie allseits bekannt, im öffentlichen Dienst einschließlich der öffentlichen Körperschaften besonders oft anzutreffen. Das Debakel um die Impftermine der Kassenärztlichen Vereinigungen spricht Bände

Es gab keine Homeoffice-Pflicht.

Es gab gar keine Homeoffice-Pflicht und nun wird die alibimäßig eingeführte "Pflicht" zur Schaffung von Homeoffice-Möglichkeiten auch noch abgeschafft.

Soll das ein Geschenk an die Arbeitgeber sein, die ihre Belegschaft lieber vor Ort überwachen? Oder möchte Herr Altmaier mit diesem Vorstoß lediglich sicherstellen, dass wir auch bei der vierten Welle mit dabei sind?

Homeoffice Pflicht?

Abschaffen? Die gab es doch bisher doch noch gar nicht! Was will der Herr Altmeier denn da abschaffen. So langsam frag ich mich was in diesem Kabinett los ist. Wird noch gearbeitet oder gibt es eine Challenge: „Wer hat die krudeste Pressemitteilung?“

Kann? Muss?

Wirtschaftsminister Altmaier will die Pflicht für Arbeitgeber, das Arbeiten von zu Hause aus zu ermöglichen, schrittweise zurücknehmen. (...) "Ich glaube, dass die Idee, dass man zur Normalität zurückkehrt, sicherlich auch bedeutet, dass man dann dort, wo es Sinn macht, auch wieder vor Ort arbeiten kann".

"Kann" oder "muss"?

Wenn der Arbeitgeber keine Pflicht mehr zum HO hat, heißt das wohl eher, der Arbeitnehmer muss wieder ins Office.

Ist es wirklich so schwer, als Bundesminister/Spitzenpolitiker/Bestverdiener seine wenigen Aussagen so zu formulieren, dass man anschließend weiß, was gemeint ist?

@ 0_Panik

Wie längst bekannt, waren/sind asiatische Staaten, Australien, Neuseeland, mit der strikte Schnell-Test-Strategie sehr erfolgreich.

Seltsam, ein Schnelltest findet einen Corona positiven Patienten mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 30%.

Altmaier will Homeoffice....

Die sich gegenseitig Überbieter schlagen mal wieder Purzelbäume - wir werden den vierten Lockdown bis über die Bundestagswahl ausbaden müssen, alles nur wegen ein bisschen guter Stimmung und Sommerferien.

@weingasi, 15:23

Haben alle kleinen Männer (hasse ich ohnehin) genau die gleichen Wünsche ?

Sie "hassen" kleine Männer?

Ist das nicht ein klein wenig diskriminierend?

Ich bin ja explizit gegen "hate speech"... sollten Sie sich auch mal hinter die Ohren schreiben...

15:44 von Schweriner1965 15:02 von Kaneel

Das mit dem Impfeuropameister ist aber von der Maus75.

Danke. Habe mittlerweile bemerkt, dass ich einer Fälschung aufgesessen bin. Sorry an das Original.

an 0_Panik um 15:34

Eine sehr gute Darstellung, der voll und ganz zuzustimmen ist.

Stanford Studie zweifelt nutzen von Betriebsschliessungen an

„Assessing mandatory stay-at-home and business closure effects on the spread of COVID-19

Eran Bendavid, Christopher Oh,
Jay Bhattacharya,
John P. A. Ioannidis“

Offenbar ist man bei der Regierung auch darauf aufmerksam geworden, dass lockdown und Betriebsschliessungen - nichts anderes ist ja home Office - keinen messbaren Effekt auf das Pandemiegeschehen haben.

Ich finde es ja gut, wenn etwas mehr Vernunft einzieht in die Regierungskreise.

Aber wenn ein Jens Spahn uns was von Inzidenz 20 erzählt und eine Frau Karliczek von Impfungen für alle Schulkinder, dann frage ich mich gleich wieder, ob da alle schon auf dem selben Wissenslevel sind. Oder ob man da wieder mit zweierlei Maß misst.

@Tharrn, 14:32

"Wer war nochmal maßgeblich geimpft? 70+ und Risikogruppen. Wer soll nochmal als nächstes Prio bekommen? Kinder 12+
Welche Altersgruppe arbeitet nochmal?

>> Menschenverstand ist aus wie es scheint"

Eher nur dort, wo er besonders gefragt wäre. Also an den "entscheidenden" Stellen.

Unnatürlicher Zustand

Aus Sicht vieler Arbeitgeber ist das Home-Office ein unnatürlicher Zustand und eine Zumutung für Führungskräfte überdies. Wie soll man Mitarbeiter „führen“, also auch ggfls. zurechtweisen, gängeln oder überwachen - ohne Präsenzkultur ?

Dasselbe Problem haben auch Schulen: können Schüler im Präsenzunterricht kontrolliert und ggfls. diszipliniert werden, sind die Möglichkeiten der Schulen auf Schüler oder Eltern einzuwirken durch Home-Schooling stark eingeschränkt gewesen: Keine „Blauen Briefe“ dank Corona !

Darüber hinaus stellen Firmen massive Produktivitätseinbussen fest. Die subjektive Empfindung mancher Arbeitnehmer im Home-Office „produktiver“ zu sein, hält der Nachprüfung nicht stand.

Dazu kommt, dass ein echtes Home-Office massive Kosten verursacht als Folge des dezentralen Arbeitens. Deshalb rechne ich damit, dass nach der Pandemie die Home-Office Quote wieder genau dort sein wird, wo sie vorher war: bei ca. 3%. Und selbst das nur wenige Tage pro Woche.

Warum jetzt lockern?

Wir sind bundesweit bei einer Inzidenz von etwa 60, also wesentlich mehr als beim Höchststand der ersten Welle. Warum sollte man jetzt über Lockerungen schwadronieren? Was denkt sich dieser Minister?

um 14:36 von Deeskalator

Den Großen Unternehmen wurden direkt Milliarden an Steuergeldern hinterhergeworfen, aber die Novemberhilfen wurden erst im März ausgezahlt und für die Ausstattung von Schulen mit Lüfter ist kein Geld da?
Dabei hätte ein Hochleistungslüfter in jedem Klassenraum Deutschlands nicht einmal 1/6 der ersten Hilfstranche an die Lufthansa gekostet hätte.
-----------------
Die Hochleistungslüfter kann man nicht im Supermarkt kaufen, aber selbst wenn sie vorrätig wären, fehlen sehr wahrscheinlich die Fachkräfte für die Montage.

@ covid-strategie

Stanford Studie zweifelt nutzen von Betriebsschliessungen an

Ich hab das Gefühl, dass es diese Stanford Studie gar nicht gibt. Ich kann sie nirgendwo finden und die Aussagen laufen so hanebüchen allen wissenschaftlichen Studien entgegen, dass ich glaube, dass Sie das erfunden haben.

Am 25.Mai 2021 um 14:41 von Margitt.

"Damals spendeten die Anteilseigner von BMW 690000 Euro an die CDU, kurz vor der Abstimmung der EU über die Abgasnormen.
Altmaier, damals Umweltminister, stimmte gegen die Senkung der Abgasnormen.
Was muss der sog. "kleine Mann" denn tun, damit ihm auch seine Wünsche von unserer Regierung erfüllt werden?"

690.000 EURO an die CDU spenden.

@ Möbius

Dazu kommt, dass ein echtes Home-Office massive Kosten verursacht als Folge des dezentralen Arbeitens.

Kosten spart, meinen Sie wahrscheinlich?

@ Tharrn

Wer war nochmal maßgeblich geimpft? 70+ und Risikogruppen. Wer soll nochmal als nächstes Prio bekommen?

60+ und Risikogruppen. Dann am Juni alle ohne Prio. Und wenn im August alle Erwachsenen geimpft sind, die Kinder.

@ 15:34 von 0_Panik- Corona nie wieder weg

„ Wie bekannt, Corona ist nicht weg.“

Die Gefahr, die von Corona für einen kleineren Teil der Bevölkerung ausgeht, ist aber weitgehend weg.

Die Ü 70 sind weitgehend geimpft und U 70 dürfte zumindest der Großteil der Schwer Vorerkrankten auch zumindest einmal geimpft sein.

Zudem ist die Populationsempfänglichkeit inzwischen sehr stark gesunken, so dass wir bald oder schon jetzt auf einem Niveau sind,

„ wenn längst weniger krankenhauspflichtige Erkrankungen als während einer durchschnittlichen Grippewelle resultierten.“

Prof. Dr. med. Detlev H. Krüger*
Prof. Dr. Klaus Stöhr**
* Direktor i.R. des Instituts f. Virologie der Charité Berlin
** Ehem. Leiter des Globalen Influenza und Pandemievorbereitungsprogrammes der WHO Genf

Omannomann

Man kann ja nur noch Politiker-verdrossen sein.

Kaum beschließen die mal aus Zufall was Vernünftiges wie das Recht auf Homeoffice, rudern se kurz darauf schon wieder zurück.

Wie ich das hasse. Ach ne , darf man ja nicht mehr - hat der Große Bruder ja verboten. Also verabscheue ich das, wenn ich das noch darf.

Und dann labern se einem den ganzen Tag was von Klima voll, aber dass die Leute nicht mehr pendeln müssen und Sprit verfahren (ohjeohje co2), ist dann auch nicht gewollt. Würden wohl zu viele Steuereinnahmen wegbrechen - gerade erst auf den Sprit draufgeschlagen.

Aber im September werden wir alle wieder brav das Politpersonal wählen, weil bei dem Einerlei ja doch die Alternative fehlt. Die ist nämlich für Atomquatsch und daher nicht wählbar.

"Radikalisierung der AfD"

Zitat: "Der Politologe Albrecht von Lucke wertete die Wahl als wenig überraschend. "Das Ergebnis ist ein klarer Sieg für die rechtsradikale Strömung, den 'Flügel'", sagte von Lucke auf tagesschau24."

Der Politologe von Lucke wertet die Wahl Weidels und Chrupallas als eine "weitere Radikalisierung der AfD"?

Ich komme da - rein logisch - nicht mehr mit: Hr. von Lucke attestiert der AfD doch seit Jahren bei jedem Parteitag, Wahl und sonstigen Ereignissen eine "Radikalisierung". Irgendwann muss diese sagenumwobene "Radikalisierung" der AfD doch abgeschlossen sein. Wie kann denn eine AfD, die lt. Hrn. von Lucke ja schon vor Jahren "radikalisiert" gewesen sein muss, sich dann noch einmal "radikalisieren".

Außerdem müsste man doch langsam in der Lage sein, diese vorgeblich "radikalen" Positionen und Forderungen der AfD klar und konkret benennen können.

Kann man diese einmal konkret und sachlich benennen?

@Bender Rodriguez

na dann sagen wir mal so - es gibt viele Menschen, die die Vorzüge des Home Offices zu würdigen wissen - wären sie mein Mitarbeiter würde sie dann verabschieden

Seltsam

Ich bin nicht geimpft, da weder vorerkrankt, noch übergewichtigt, noch habe ich mich um alte kranke Menschen zu kümmern und soll mich jetzt mit anderen ungeimpften Menschen ins Büro setzen!? Reicht es nicht, dass unsere Kinder ungeschützt, d.h. ungeimpft, in die Schule gedrängt werden und sich in überfüllten Schulbussen der Gefahr einer lebensgefährlichen Virusinfektion aussetzen sollen!? Kaum ist die Zielgruppe der CDU geimpft, ist für die Rentnerpartei schon wieder alles in Ordnung.
Ich finde es übrigens super im Homeoffice. Die Arbeit klappt trotzdem und ich spare jeden Tag mindestens 2 Stunden Zeit und schone zudem noch die Umwelt.

@ 16:42 von Alice et Ayşe Weidel- Stanford Studie

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eci.13484

Ich hoffe Sie können English?

Ansonsten gibt es hier eine Zusammenfassung auf deutsch:

https://tkp.at/2021/01/11/stanford-studie-mit-top-medizin-wissenschaftle...

@Möbius, 16:22

"...Dasselbe Problem haben auch Schulen: können Schüler im Präsenzunterricht kontrolliert und ggfls. diszipliniert werden, sind die Möglichkeiten der Schulen auf Schüler oder Eltern einzuwirken durch Home-Schooling stark eingeschränkt gewesen: Keine „Blauen Briefe“ dank Corona ! ..."

"Blaue Briefe" ?
Ich glaube, Sie leben da in einer anderen Zeit.
Die gibt's schon lange nicht mehr ( LEIDER ! ).

Die Lehrer dürfen eh nichts, keinen mehr rausschmeissen, ihn mal mit Worten ! "zusammenfalten", ihn mal eine Stunde länger dabehalten etc pp.

Da komme gleich die Eltern mit ihren rosa Wattebäuschen, "man kann das Kind doch nicht in seiner psychologischen Entwicklung...das sind Methoden von Gestern...etc".

Komisch nur, daß "wir", die das genauso erlebt haben, im Verhältnis zu vielen ( nicht allen ! ) der heutigen Generation nicht nur ihre Rechte sondern auch ihre Pflichten kennen. Und sich entsprechend benehmen. Und auch so handeln...

@ Blitzgescheit, um 16:58

Sie sind mit Ihrem Kommentar im falschen Film...

16:58 von Blitzgescheit

«"Radikalisierung der AfD"»

Falscher Kommentarbereich.

Es sei denn, die AfD hätte sich wegen und im HomeOffice radikalisiert.
Bei denen weiß man ja nie …

@ rossundreiter, um 16:09

re @ weingasi, 15:23

Nich echauffieren, sondern lieber den Kommentar von UserIn weingasi nochmal lesen und die feine Ironie verstehen. :-)

@covid-strategie, 16:55

"...Die Ü 70 sind weitgehend geimpft ..."

Das hängt wohl SEHR stark von der Gegend ab.

In meinem Bekanntenkreis sind von 8 Ü70 genau ZWEI geimpft, der Rest steht auf "Warteliste". Da im Lkr aber bis 06.06. keine Erstimpfungen ( AZ ist auch alle... ) mehr stattfinden dürfte das noch ein Weilchen dauern.

Von 60 - 70 sind mir knapp 20 Leute bekannt, davon 6 einmal geimpft, Zweitimpfung nächste Woche. Der Rest : Warteliste !

Warteliste im Landkreis (ca. 56.000 Einwohner ) nebenan, Stand 19.05.2021 :
6.300 Personen

Stand heute :

21.210 Erstgeimpft,

5.986 Zweitgeimpft

Inzidenz der letzten 5 Tage :
52,7
38,6
24,6
24,6
heute 21,1

Und hier in Friesland sieht es wohl ungefähr genauso aus...

1-2 Präsenztage sind OK, mehr ist Idiotie und Umweltsauerei

HomeOffice hat perfekt funktioniert bei mir / dem Team. Und bei allen anderen Teams auch, wie so bekannt wurde.
Die meisten sind auch nicht mehr bereit zu mehr als 2 Präsenztagen. Und es gibt genug Firmen mit großzügigem HO Angebot, die nur auf die guten Leute warten, die bei den "Präsenz-Betonköpfen" kündigen werden.
Punkt Um: HO wird zum wesentlichen (Weg-) bewerbungs Kriterium.

Nicht überzeugend ...

... was der BDI fordert! FFP2 ist NICHT (war nie) Pflicht, Testen ist NICHT Pflicht, HO ist NICHT Pflicht, auch ein Mindestmaß an Bubbles war NIE Pflicht (beim Daimler wechseln die Schicht-Zusammeensetzung wöchentlich = optimale Verbreitung). Alles Privilegien für die Industrie, damit's billig bleibt und weder Zeit noch Aufwand kostet (s. Amazon, die FFP2 wegen Pausenanspruch verbieten!). Und damit's noch lukrativer wird, mogelt man sich mit Betriebsärzten an der Impf-Prio vorbei, anstatt die Stoffe an Familien zu verimpfen, die die Hauptlast getragen haben! Und die CxU-Recken stimmen brav zu - na klar, man braucht ja Wahlgelder und Parteispenden ... Aber da gibt's ja keinerlei Zusammenhänge, gell, rein fiktiv...

@Am 25. Mai 2021 um 17:17 von schabernack

Zitat: "Falscher Kommentarbereich."

Ja.

Das war aber kein "Schabernack", sondern ein Versehen.

Zitat: "Es sei denn, die AfD hätte sich wegen und im HomeOffice radikalisiert.
Bei denen weiß man ja nie …"

Glaube ich nicht. Wieso sollte so etwas funktionieren?

@harryup, 17:22

Na, dann erzählen Sie mal, welche "feine Ironie" und dreifachbödige inhaltliche Tiefe dieser (aus meiner Sicht) platten Hatespeech innewohnte.

Mir hat sie sich jedenfalls nicht erschlossen.

Lasse ich mich in diesem Fall aber gerne belehren und bitte sogar darum!

@Margitt. - Altmaier: Hauptsache die Wirtschaft läuft!

14:48 von Margitt.:
"Hat dieser Mann überhaupt begriffen, was er mit seiner Weigerung, den Unternehmen die Schnelltests durch Gesetz vorzuschreiben, für einen Schaden aufgrund der von den Unternehmen ausgehenden Infektionen angerichtet hat?"
> Die Unternehmen waren infizierte Arbeiter lieber als die Schnelltest. Altmaier hat diesen Wunsch erfüllt.

"Für mich ist Altmaier neben Klöckner und Spahn eine absolute Fehlbesetzung."
> Sie haben Herrn Scheuer vergessen.

@ Schabernack 17:17

@ Blitzgescheit 16:58

"Radikalisierung der AfD"»

Falscher Kommentarbereich.

"Es sei denn, die AfD hätte sich wegen und im HomeOffice radikalisiert.
Bei denen weiß man ja nie …"

Möglicherweise zielt der. blitzgescheite Forist darauf ab, dass Herr Kalbitz derzeit zwangsweise im homeoffice am schaffen ist.

Herr Altmaier apportiert

brav jedes Stöckchen, das ein Unternehmer wirft.

Da wo es in Zukunft möglich

Da wo es in Zukunft möglich ist, sollte die home office Pflicht aufgehoben werden. Immerhin ist es für manche Arbeitnehmer eine hohe Belastung innerhalb des familiären Wohnraums zu arbeiten.
Ausserdem sorgt das arbeiten mit Kollegen für eine willkommende Abwechslung. Nach wie vor sollten wir die Pandemie nicht ausser Augen lassen, das, kann keiner vorhersagen wie der Verlauf im kommenden Herbst ist, diesbezüglich hatte sich Herr Altmeier eher zurück halten sollen, sicherlich nicht förderlich für die anstehenden Bundestagswahlen.

@14:41 von Margitt

>> Was muss der sog. "kleine Mann" denn
>> tun, damit ihm auch seine Wünsche von
>> unserer Regierung erfüllt werden?

Ähh, jeder Bundesbürger packt einfach 1 € in einen großen Topf. Das wären dann 83 Mio. €. oO

So billig, wie die Politiker anscheinend sind, wieviele Bundesminister könnten wir uns davon leisten? *träum*

@Alice et Ayşe Weidel - Schnelltests & R-Wert

16:05 von Alice et Ayşe Weidel:
"Seltsam, ein Schnelltest findet einen Corona positiven Patienten mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 30%."

Die Zahl erscheint mir etwas gering, aber nehmen wir sie mal so hin.

Wenn man von allen Infizierten 30% in Quarantäne schickt, wird fast jede dritte Infektionskette unterbrochen. Der R-Wert sinkt dadurch deutlich unter 1 und die Fallzahlen gehen kontinuierlich runter.

Ziel erreicht.

@15:02 von Kaneel

>> Laut Ihrer Postings sind wir doch
>> Impfeuropameister

Ähh, Sie dürfen nicht(!) den Foristen saschamaus76 mit mir (saschamaus75) verwechseln. -.-

@Netti um 16:16

>Also an den "entscheidenden" Stellen<
.
Das nannte man in meiner Jugend "Management per Jeans" - an den wichtigsten Stellen sitzen Nieten.

@ 16:58 von Blitzgescheit

Andere haben ja schon darauf hingewiesen: "falscher Film". Aber dennoch auch hier eine Rückmeldung an Sie: Sie möchten wieder und wieder die radikalen Positionen und Forderungen der AfD klar und konkret benannt haben. Sie bekommen seit Monaten die Belege und Zitate - und darauf gibt's dann regelmäßig das beredte Schweigen von Ihnen. Menschen im "richtigen Film" wäre das dann doch längst peinlich.

@hesta15 - Mobile Luftfilter

16:35 von hesta15:
"Die Hochleistungslüfter kann man nicht im Supermarkt kaufen, aber selbst wenn sie vorrätig wären, fehlen sehr wahrscheinlich die Fachkräfte für die Montage."

Mit Punkt 1 liegen sie richtig. Die mobilen Luftfilter gibt es nicht mal eben so im Laden und kosten mehrere Tausend Euro. Die Inbetriebnahme ist allerdings einfach: An die gewünschte Position rollen, Stecker in die Dose stecken, "On" drücken.

Ich kann mich nur wiederholen

Vor 4 Tagen Jens Spahn mit der 20er Inzidenz in der Bildzeitung.
Danach Frau Karliczek mit dem Impfplan bei der Funke-Medien-Gruppe.
Heute Herr Altmaier mit dem Homeoffice in der Bild.
Das alles klingt wie "Oberst von Gartow in der Bibliothek mit dem Schraubenschlüssel".
Pandemie-Schlagzeilen-Cluedo.
Die Botschaft dieser Interviews in der Gesamtheit ist mal wieder: das Schlimmste ist überstanden.
Solange Großbritannien offiziell noch Virusvariantengebiet ist, liegt das Schlimmste vielleicht noch vor uns.

17:40 von rossundreiter

@harry_up

«Na, dann erzählen Sie mal, welche "feine Ironie" und dreifachbödige inhaltliche Tiefe dieser (aus meiner Sicht) platten Hatespeech innewohnte.

Mir hat sie sich jedenfalls nicht erschlossen.
Lasse ich mich in diesem Fall aber gerne belehren und bitte sogar darum!»

"Der Kleine Mann" ist ja nicht der Mann, der klein an Körpergröße ist. Aber das Namenlose Wesen, das angeblich immer nur untergebuttert wird, und nie was zu sagen hat. Eines der Luftnummernworte wie "das Volk" als die aufgeblasene eigene Sichtweise.

"Die Kleine Frau" gibt es schon mal gar nicht. Warum das so ist, wissen nicht mal die kleinsten der kleinen Männer aus dem Volk.

Statt "hassen" hätte man auch "suspekt sein" schreiben können. Ändert aber nix am Nonsens vom Kleinen Mann, der lieber größer wäre. Warum weiß er selbst nicht.

Mit dem von Ihnen echauffierten Kommentar:

大丈夫だ。Daijoobuda。Groß 1,80 m Ehemann ist。
     Es ist alles in Ordnung / Es ist OK。

In Japan ist der Große Mann der Bringer …

@covid-strategie - lesen & verstehen einer Studie sollte man

Die Forscher sagen selbst es ist unmöglich Äpfel mit Birne zu vergleichen aber tun es trotzdem.

jedes Land hat andere Strategien,Todesraten,
unbekannte unsichtbare Infektionen-wege,Bevölkerungsdichten,Durchreisungen

Es werden populistisch ein paar sinnfreie Rosinen gepickt um die trolligsten Lämmern zu füttern.

17:49 von FritzF

das tun aber hier auch immer wieder unsere aufrechten linksgrünen, wenn uns bürgern die anstalt erlaubt, ein stöckchen für die guten zu werfen

@ 17:23 von Gerd Hansen- nicht geimpfte Risikogruppe?

Wenn bei knapp 40% Erstgeimpften immer noch nennenswert Menschen Ü80 und Risikopatienten U80 nicht geimpft sind, dann ist das Behördenversagen.

U 70 ohne relevante Vorerkrankungen hat aber auch kein nennenswertes Risiko an sars cov 2 schwerer zu erkranken. Ausnahmen gibt es.

Zudem: in der warmen Jahreszeit sind fast alle Infektionen sehr milde oder symptomlos. Außer bei Hochrisikogruppen.

Allerdings gibt’s auch viel weniger „Gelegenheiten“ sich zu infizieren.

Die super spreading events bleiben schlicht aus...

@ rossundreiter, um 17:40

re harry_up, 17:22

Gerade sehe ich, dass User schabernack Ihrem Wunsch bereits entsprochen hat.

Dass Sie nicht selber auf die Idee gekommen sind, vor allem nach meinem (überhaupt nicht bös gemeinten) Hinweis..

@ Sparpaket 18:10

"Solange Großbritannien offiziell noch Virusvariantengebiet ist, liegt das Schlimmste vielleicht noch vor uns."

Sehen Sie, auch ich war von Anfang an ein strikter Verfechter aller Einschränkungen, letztlich auch aus einem gewissen Selbsterhaltungstrieb heraus. Nach zwischenzeitlich 40 Mio Erstimpfungen bin selbst ich zwischenzeitlich der Meinung, dass eine vorsichtige und ich betone vorsichtige Rückkehr zu einem halbwegs normalen Lebensstandard wieder angestrebt werden sollte. Wobei die Freiwilligkeit auf homeoffice Bestand haben sollte. Seit nunmehr 9 Monaten arbeite ich im homeoffice mit 1 Präsenztag pro Woche. Es nervt! Kein Kontakt zu Kollegen, kein geregelter Tagesablauf mehr, der Schlendrian hielt Einzug. Mag jeder Mensch unterschiedlich veranlagt sein. Mir fehlt das 9 to 5 im Büro.

18:11 von Karl Klammer // Es

18:11 von Karl Klammer

// Es werden populistisch ein paar sinnfreie Rosinen gepickt um die trolligsten Lämmern zu füttern. //

Es scheint ja zu klappen - zumindest bei einigen. ;-)

@Bender Rodriguez um 15.37 Uhr

„Sagen wir mal so, müsste ich ins Homeoffice, dann müsste die Firma erstmals die komplette Büroeinrichtung stellen.“

Daher wird das Kind ja auch nicht Homeoffice genannt. Es ist mobiles Arbeiten, Sie erhalten keinen Homeofficearbeitsplatz.
Und daher können Sie auch pauschal 5€ am Tag steuerlich geltend machen und müssen sich erst gar nicht bemühen, Ihre Büroeinrichtung über 7 Jahre abzusetzen.

Nachtrag:

Nicht 40 Mio Erstgeimpfte sondern 40%.*Sorry

rer Truman Welt

Herr Altmaier sollte jetzt einfach mal seinen Job machen, aber auch mal richtig!

17:04 von covid-strategie - Stanford Studie

wobei Sie aber der Objektivität halber auch Kritikpunkte an der Studie erwähnen sollten, wie z.B.:

- Der Betrachtungszeitraum beschränkt sich auf die erste Welle (März '20) - was nicht mehr direkt auf die aktuelle Situation zu übertragen ist (im März hatte man sich z.B. noch Gedanken gemacht, ob Masken einen Nutzen haben)
- Südkorea ist als Land ohne weitere Einschränkungen betrachtet worden - ohne Berücksichtigung der Tracing-Strategie dort

und die meisten Wissenschaftler sind der Ansicht, dass (Originalzitat) "a modest decreases in daily growth (under 30%)" durchaus bereits als Erfolg angesehen werden kann.

@ Sparpaket / Warum GB Virusvariantengebiet ist

„ Solange Großbritannien offiziell noch Virusvariantengebiet ist, liegt das Schlimmste vielleicht noch vor uns.“

Die Regierung möchte die „Pandemische Situation nationaler...“
gerne bis zu den Wahlen im Herbst verlängern. Dazu braucht es aber eine halbwegs darstellbare Gefahr zur Begründung.

Ich denke Angela Merkels größte Angst ist es die Machtfülle, die durch das IfSG verliehen wurde, vor ihrem Abgang zu verlieren.

Während also die Briten wieder ohne irgendwelche Einschränkungen nach Spanien reisen dürfen, gibt’s bei uns Einreiseverbote.

Mich wundert, dass hier immer noch so viele Menschen auf solche Tricks herein fallen...

Home-Office

Aber letztendlich läßt es sich in der Firma besser und effizienter arbeiten was doch auch klar ist ! So kann man , wenn es an der Zeit ist, auch diese Dinge runterfahren ! Solange aber die Pandemie so vorhanden ist wie jetzt ,sollte man mit Allem vorsichtig sein !

@ covid-strategie

Die Gefahr, die von Corona für einen kleineren Teil der Bevölkerung ausgeht, ist aber weitgehend weg.

Die Gefahr mit einem Motorrad tödlich zu stürzen ist auch verschwindend gering. Lassen wir deshalb den Helm weg? Nein.
Und ich lasse mich auch nicht auf Quatsch ein. Warum auch?
Mein Machbar ist an Covid gestorben und der war Anfang 50.

Gegen Kinderlähmung impfen wir alle Kinder, obwohl es für ein einzelnes Kind total unwahrscheinlich ist, gelähmt zu werden. Und gegen Covid impfen wir natürlich auch alle. Denn wir sind ja noch bei Trost. Und dass Sie Covid so kleinzureden versuchen, finde ich total ärgerlich.

@ covid-strategie

Mich wundert, dass hier immer noch so viele Menschen auf solche Tricks herein fallen...

Auf Ihre Tricks falle ich nicht herein.

@18:33 von covid-strategie

>> Die Regierung möchte die „Pandemische
>> Situation nationaler...“
>> gerne bis zu den Wahlen im Herbst
>> verlängern

Nope, bis die WHO den 'Public Health Emergency of International Concern' für beendet erklärt. -.-

@ covid-strategie

Ich denke Angela Merkels größte Angst ist es die Machtfülle, die durch das IfSG verliehen wurde, vor ihrem Abgang zu verlieren.

Machtfülle? In welcher Welt leben Sie?

18:36 von Alice et Ayşe

18:36 von Alice et Ayşe Weidel

Ich möchte Ihnen ausdrücklich für diesen Kommentar danken und mich anschließen !

// Und dass Sie Covid so kleinzureden versuchen, finde ich total ärgerlich. //

Daran werden Sie sich bei dem/der User/in
- leider - gewöhnen müssen.
Auch brauchen Sie nicht nach seriösen Belegen fragen - das kann Er/ Sie auch nicht.

Wünsche allen noch einen schönen Abend.

Ich hoffe das mein Homeoffice

so lange wie möglich bestehen bleibt.
Ich habe solange nämlich keinen Zeitverlust durch 1,5h Pendeln pro Tag. Einmal pro Woche im Büro ist für mich und meine Kollegen völlig ok. Das meiste sind sowieso online Meetings mit Teilnehmern außerhalb meines Standorts.
Dem Klima tuts gut in der Woche 350km Auto einzusparen. Gerne arbeite ich auch mal länger um mir Freiheiten wie 1h Sport Mittags zu gönnen (Wenn die Gesundheit es zulässt).
Oder mit den Kids Mittagessen oder mal bei Hausaufgaben Tipps geben. Oder mit der Frau spazierengehen anstelle mäßiges Essen in der Kantine mit immer denselben Kollegen...
Auch der Lieferdienst provitiert, leerere Strassen weil weniger Pendler und es ist jemand zu Hause um das Paket anzunehmen. Musste sein 2 Jahren kein Paket mehr abholen!
Und wer unbedingt im Büro sein muss: Bitteschön, ich bin immer per Videokonf. oder Messenger erreichbar!

@ covid-strategie

Wenn bei knapp 40% Erstgeimpften immer noch nennenswert Menschen Ü80 und Risikopatienten U80 nicht geimpft sind, dann ist das Behördenversagen.

Eine persönliche Verantwortung scheint in ihrem Universum ja ausgeschlossen zu sein. Der Moloch Staat scheint ja hinter allem zu stehen.

@ covid-strategie, um 18:22

re @ 17:23 von Gerd Hansen

Ziemlich kunterbunt ist das schon, was Sie in Ihrer Stellungnahme zum Kommentar von User Gerd Hansen schreiben.

Dass Sie Corona seit ich die Kommentare von Ihnen lese, gern verharmlosen und für unsere Gesundheit ( zumindest der gesunden U70 - “aber Ausnahmen gibt's immer“) als kaum gefährlicher als die berühmt berüchtigte Grippe einstufen, ist nichts Neues.
Das Zitieren dazu passender Wissenschaftler ist kein Kunststück, ich könnte Ihnen einen anerkannten Arzt nennen, der Viren als “harmlose Ausscheidungen der Zellen“ erklärt, die Giftstoffe aufnehmen und dadurch den Organismus schützen.

Auch eine einleuchtende Theorie für jmd., der das evtl. gut findet.

Und ja, das mit der warmen Jahreszeit, in der Infektionen sehr milde verlaufen - da waren die Viren doch reichlich voreilig, denn ich friere mir bei der Gartenarbeit immer noch fast den Hintern ab.

@ 18:31 von Wombat Warlock- Teil 2

„ Der Betrachtungszeitraum beschränkt sich auf die erste Welle (März '20) - was nicht mehr direkt auf die aktuelle Situation zu übertragen ist (im März hatte man sich z.B. noch Gedanken gemacht, ob Masken einen Nutzen haben)“

Wieso sollte das nicht übertragbar sein..?! Es ist im Gegenteil klar ersichtlich, dass Schweden ohne harte Maßnahmen sogar weniger Tote und weniger Intensivpatienten hatte in der zweiten Welle.

Es ist also eher anders herum. Die selbe Studie jetzt würde das Ergebnis noch viel klarer herausstellen.

Und der Effekt von Masken ist gering. Ebenfalls an Schweden kann man sehen, dass zwar die Infektionszahlen steigen, aber daraus resultieren eben nicht mehr Tote und nicht mehr Intensivpatienten.

18:28 von Opa Klaus

meine nachbarin, baujahr 1953 bekommt von den impfzentren immer noch keinen termin. sie ist nicht berechtigt, weil jetzt erst die wichtigen wie knöllchenverteiler, gerichtsvollzieher und angestellte im ordnungsamt wichtiger sind

14:14 von harry_up

//Es ist nicht klug von Altmaier, schon jetzt mit der Rücknahme der Homeoffice Vorschriften zu winken.//

Vermutlich hat man Herrn Altmaier die Studie vorgelegt, aus der hervorgeht, dass vielfach im Homeoffice weniger effektiv gearbeitet wird. Und das kann man den Wirtschaftsbossen doch nicht länger zumuten? Wo kommen wir denn hin, wenn man uns nicht mehr auspressen kann wie Zitronen?

@ ich1961.

Wünsche Ihnen ebenfalls einen schönen Abend. Als Bettlektüre empfehle ich Ihnen ein vielfältiges und blitzgescheites Magazin, welche die Covid - Strategie mit 0-Panik dezidiert beschreibt.

@covid-strategie - Betr. Krüger Stöhr Brief

Was dieses Herren wollen ist eine noch tiefgreifender Statistik bezüglich Infektionscluster.

Es ist eben ein Unterschied ob ein Bundesland
mitten in Deutschland liegt oder eine natürliche Küstengrenze hat.

Niedrigere Zahlen SL , McPom
Auch ist es sich um Bogenhausens Villenviertel oder im Stadtteil Hasenbergl handelt.

Fakt ist es sind die vermehrten menschlichen Kontakte welche die Viren weiterverbreiten.

Für ein Bundesland geht nur ein Mix von allen Clustern.

Übrigens die kleinsten Wohncluster
sind Übergangsheime wo Menschen am engsten zusammengepfercht sind.

Welches gerade von rechten Populisten
für ihre Propaganda missbraucht wird.

Schon alleine daran erkennen Sie das Schüsse ins Blaue vermutungen von Loanidis
faktisch Falsch sind

18:06 von saschamaus75 @15:02 von Kaneel

Ähh, Sie dürfen nicht(!) den Foristen saschamaus76 mit mir (saschamaus75) verwechseln.

Wie schrieben Sie mal so schön: Eine Maus arbeitet auch nicht immer perfekt.
Hoffe meine Entschuldigung um 16:09 ist angekommen?

@ Alice et Ayşe Weidel- Motorrad Vergleich passt

„ Die Gefahr mit einem Motorrad tödlich zu stürzen ist auch verschwindend gering. Lassen wir deshalb den Helm weg? Nein.“

Die statistische Wahrscheinlichkeit als halbwegs gesunder Mensch unter 70 an sars cov 2 zu versterben ist geringer, als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen.

Verbieten wir deswegen den Straßenverkehr..?!

Nein. Machen wir nicht. Wir akzeptieren das als normales Lebensrisiko.

Und ob es ihnen passt oder nicht, mit sars cov 2 wird es genauso kommen.

Keine Maßnahmen mehr und es werden jedes Jahr Menschen dran sterben.

Das ist leider so im Leben, das man stirbt.

@ covid-strategie @ vriegel

Was liegt Ihnen um alles in der Welt denn daran, die Corona-Infektion so zu verharmlosen? Können Sie es nicht ertragen, dass ein Staat im Sinne seiner Bürger*innen zu konsequenten Maßnahmen gezwungen ist und sie auch durchzieht?

@ Meinung zu unse..., um 18:31

“Herr Altmaier sollte jetzt einfach mal seinen Job machen, aber auch mal richtig!“

Das wünsche ich mir auch schon lange, aber wenn man ihn reden hört klingt das immer, als wäre schon alles sauber eingetütet.

Ich kann beim besten Willen nichts nennen, wo seine wortreichen Ankündigungen auch nur halbwegs umgesetzt worden sind, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

@ Karl- Maria...

"meine nachbarin, baujahr 1953 bekommt von den impfzentren immer noch keinen termin. sie ist nicht berechtigt, weil jetzt erst die wichtigen wie knöllchenverteiler, gerichtsvollzieher und angestellte im ordnungsamt wichtiger sind"

Sind Sie sicher, dass Ihre Nachbarin Baujahr 1953 sich korrekt angemeldet hat? Ich zweifle daran...

18:28 von Opa Klaus

«Nicht 40 Mio Erstgeimpfte sondern 40%.*Sorry»

Sind dann 32 Mio. statt 40 Mio. Menschen.
So schlecht wenig ist das auch nicht.

Und es geht ja auch weiter voran trotz tlws. stockendem Nachschub an Impfstoffen. So lange ist es nicht mehr hin, dass auch die 40 Mio. 50% erreicht sind.

Sie sind nicht der Einzige, dem das mit wegen HomeOffice Arbeitskontakte fehlen in Präsenz Tagesstruktur bröselt so ergeht. Die Arbeitsstelle ist für die allermeisten Arbeitnehmer nicht nur der Ort, wo das Schuften wohnt. Auch ein wichtiger Ort von Sozialen Kontakten.

Inzwischen bin ich was zu alt dazu. Aber bis vor ungefähr 10 Jahren habe ich noch gerne in der Firmenmannschaft "Eintracht Zwietracht" Fußball aus Spaß und Jux und Dollerei gespielt. War damals schon recht traurig, als ich meine Aktive Karriere im besten Alter von 45 Jahren beenden musste.

"Fußball-Geselligkeit" war dann dadurch vorbei.
Nun darf ich zwar bei den kleinen Mädels manchmal mitspielen.
Aber immer nur im Tor stehen muss ich.

18:47 von Karl Maria Jose...

Ich bin Baujahr 1951 und habe auch noch keinen Termin. Fairerweise sei aber erwähnt, daß ich auf Biontech bestehe.

@ Alice et Ayşe Weidel /STIKO sieht Impfung kritisch

Die STIKO sieht die Impfung von Kinder kritisch. Kinder erkranken nicht schwer an Corona.

„..ca. 100 Millionen Kinder, die jedes Jahr geboren werden. Bis zum Alter von ca. 14 Jahren infizieren sich dann die Allermeisten: genau wie jetzt in der überwältigenden Anzahl mit milder oder asymptomatischer Erkrankung.

Davon bleibt ihnen zwar der Antikörperschutz erhalten, aber nur kurz, denn danach werden sie bei den unvermeidlichen Reinfektionen als Erwachsenen von

==> anderer Immunität lebenslang profitieren und nur in sehr seltenen Fällen mehr als eine Erkältungserkrankung erleiden.

Auf dem Weg zum Pandemieende und während der Endemie danach können wir Sars-CoV-2 nicht ausrotten. Genau wie bei anderen Virusinfektionen wie z.B. Mumps, Röteln, Influenza und der Vielzahl von Schnupfenviren müssen wir uns auf ein Leben mit dem Virus einstellen.“

Covid-Strategie de

Besser Sie lesen es selber bei den Experten nach...

@ Karl Maria

... sie ist nicht berechtigt, weil jetzt erst die wichtigen wie knöllchenverteiler, gerichtsvollzieher und angestellte im ordnungsamt wichtiger sind

Diese Woche werden 5,2 Mio. Dosen ausgeliefert. Na ja, aber dann klappt's bestimmt nächste Woche (über 6 Mio. Dosen), wenn alle Millionen Knöllchenverteiler ihren Pieks weg haben. Es flutscht jetzt halt.

@ covid-strategie

Die statistische Wahrscheinlichkeit als halbwegs gesunder Mensch unter 70 an sars cov 2 zu versterben ist geringer, als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen.

Nein, etwa hundert Mal höher.

Briten in Spanien mit offenen

Briten in Spanien mit offenen Armen empfangen... sooo positiv kann ich diese Nachricht nicht aufnehmen. Mir wäre es lieber gewesen, sie hätten sich auf die bereits Geimpften beschränkt, anstatt wahllos alle anzuwerben. Da sieht man es mal, was in D die Autolobby ist, ist in E die Tourismuslobby, die sehen auch nur die €- und $-Zeichen in ihren Augen. Die Mehrheit der Hotelangestellten wird mit Brosamen in Form prekärer Löhne, befr. Kettenverträge und Praktika abgespeist, das war schon vor der Pandemie so. Also gilt auch hier in Spanien Geld vor Gesundheit und wenn dann die Briten zu einer 4. Welle mit ind. Mutation führen, dann will es keiner verantworten. Ich bin absolut für Öffnungen für den Tourismus, aber genauso absolut gegen das vorpandemische Massen- und Billigmodell. All incl. müsste grunds. verboten werden und eine generelle Umweltabgabe pro Tag/Tourist erhoben werden.

18:51 von Kaneel

@saschamaus75

«Wie schrieben Sie mal so schön: Eine Maus arbeitet auch nicht immer perfekt.
Hoffe meine Entschuldigung um 16:09 ist angekommen?»

Ich denke, das ist sie.

Mega-nervig das mit den gezielt gewählten Pseudonymen, die zu gar nix anderem gedacht sind, als Verwechselungen zu provozieren.

Muss man immer die Augen spitzen wie der Luchs die Ohren.
Gut und hilfreich ist außerdem das Hobby: "Sprachforensiker".

@ harry_up

Ich kann beim besten Willen nichts nennen, wo seine wortreichen Ankündigungen auch nur halbwegs umgesetzt worden sind, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

Welche Ankündigung meinen Sie jetzt konkret?

@ 18:53 von Alice et Ayşe Weidel/ maßlos überzogen

„ Was liegt Ihnen um alles in der Welt denn daran, die Corona-Infektion so zu verharmlosen? Können Sie es nicht ertragen, dass ein Staat im Sinne seiner Bürger*innen zu konsequenten Maßnahmen gezwungen ist und sie auch durchzieht?“

Sie und einige Linke und vermutlich Ältere hier sehen das wohl anders.

Aber das Gros der Menschen weltweit will nicht vom Staat drangsaliert werden.

Zumal wenn klar ersichtlich ist, dass die Maßnahmen weit über das Ziel hinaus geschossen sind und ein Vielfaches an Kollateralschäden angerichtet haben.

Ich verharmlose sars cov 2 nicht. Ich verstehe vermutlich nur deutlich mehr als die meisten hier davon...

Und im richtigen Leben sehen das sehr viele auch so wie ich.

Es gibt weltweit genügend Beispiele um unsere Maßnahmen einordnen zu können...

Schade, dass Sie diese Erkenntnisse nicht nutzen um dazu zu lernen...

saschamaus76

Ich finde es hochgradig ätzend, einen Nick zu wählen mit der Absicht, einem bereits existierenden zum verwechseln ähnlich zu sein.

Der Gedanke dahinter ist keinesfalls positiv und disqualifiziert Sie von vornherein ab.

Dies ist das erste und auch das letzte Mal, dass ich auf Sie reagiert bzw. auch nur gelesen habe.

@ covid-strategie

Die STIKO sieht die Impfung von Kinder kritisch. Kinder erkranken nicht schwer an Corona.

Kinder erkranken an Covid. Und diese Kinder tun mir arg leid, weil diese Infektion absolut vermeidbar wäre.
Übrigens, Kinder erkranken auch "nicht" an Masern oder Kinderlähmung, jedenfalls seltener als an Covid.

Die Impfung ist völlig ungefährlich und unproblematisch. Klar sollten wir alle Kinder impfen und klar sagt ihnen das jeder Arzt.

@ Schabernack

Der FC aus Köln hatte ja lange Jahre einen Torwart namens Bodo Illgner. Vielleicht mal als Vorbild nehmen. Homeoffice ging in dem Job nicht. Dass ihm damals unser Andy Köpcke einen Elfer reingesemmelt hat... Sorry dafür..

Mit diesen Thesen ...

... hat der BDI klar die Grenzen des Sagbaren überschritten und muss in den Kreis verfassungswidriger Organisationen aufgenommen sowie mit allen rechtlichen Mitteln in die Schranken gewiesen werden! Unternehmer, verlasst diesen Verband daher so schnell wie möglich...

18:55 von Barbarossa 2

baujahr 51 war das letzte jahr, was hier noch von der kassenärztlichen vereinigung zugelassen wurde, mit stoff von moderna und biontech.

Wieder zurück zur "Normalität", der alten Lebensweise.

Also hunderttausende Pendler, die im Schnitt 400 km jeden Tag mit dem Pkw zurücklegen, nur um in einem Bürogebäude, statt zu Hause, zu arbeiten. Flugverkehr und andere Verkehrsmittel sollen wieder total überfüllt und bis zum Versagen der Transportfähigkeit vollgestopft werden, nur damit die kleinen Arbeitnehmer besser von ihren Vorgesetzten kontrolliert werden können innerhalb ihrer Arbeitszeit.
Wenn wir schon nicht die Hierarchien in den Betrieben abschaffen können - und direkte Demokratie nebst Gleichheit in der Mitbestimmung aller Mitarbeiter in jedem Fall und in jeder Form schaffen, warum dann nicht wenigstens das Covid19-Virus behalten? Es (das Virus!) war das einzige, welches uns den Wahnsinn der sinnlosen Energieverbrennung, des enormen CO2-Ausstoßes, der Zerstörung der Artenvielfalt und anderer Vernichtung zukünftigen (menschlichen) Lebens vor Augen führte und die Entwicklung endlich abbremste. Bitte Natur! Gib uns das Virus bzw. wenigstens seine gefährlichen Mutationen zurück!

@ covid-strategie

Ich verharmlose sars cov 2 nicht. Ich verstehe vermutlich nur deutlich mehr als die meisten hier davon...

Gleich zwei mal falsch.

@ Alice et Ayse Weidel, um 18:53

re @ covid-strategie @ vriegel

Das was Sie sich fragen, fragen sich ca. 90% der Kommentatoren hier.

Mich ärgert diese Meinungsverbreitung auch deshalb, weil der User von dort, wo Corona tausende Menschen umbringt, kein Wort schreibt und sämtliche Menschen in der Welt, die alle Vorsichtsmaßnahmen einhalten, um sich nicht anzustecken, vollkommen ausblendet - dafür aber sein Lieblingsland Schweden, wo lange nicht alles Gold ist, was glänzt, immer und immer wieder als beispielhaft hinstellt.

Ja, und dann sein Ioannidis und sein Kollege im Geiste...

Ich zumindest fühle mich durch diese Art seiner “Beweisführungen“ -sorry: verarscht.

Alice et Ayse Weidel..

"Was liegt Ihnen um alles in der Welt denn daran, die Corona-Infektion so zu verharmlosen? Können Sie es nicht ertragen, dass ein Staat im Sinne seiner Bürger*innen zu konsequenten Maßnahmen gezwungen ist und sie auch durchzieht?"

Evtl weil die genannten User immer recht behalten wollen oder meinen, alles besser zu wissen..

16:55 von covid-strategie: Corona nie wieder weg

"Die Gefahr, die von Corona für einen kleineren Teil der Bevölkerung ausgeht, ist aber weitgehend weg. Die Ü 70 sind weitgehend geimpft ..."

Sie argumentieren wiederholt, man könne die Pandemie beenden, indem man den kleinen Teil der Bevölkerung impft, der Risikogruppe ist.

Der Logikfehler dabei ist:

Risikofaktoren lassen sich statistisch zwar ermitteln, es läßt sich aber nicht vorhersagen welcher Patient tatsächlich einen schweren Verlauf entwickelt.

Inzwischen machen die 60-70 jährigen und die 50-60 jährigen den größten Anteil auf den Intensivstationen aus. (aus diesen Gruppen sind noch nicht alle geimpft)

Und es gibt zahlreiche Berichte von Patienten ohne Vorbelastung, die dennoch intensivpflichtig geworden sind.

19:00 von Alice et Ayşe Weidel

das erzählt man uns aber schon seit monaten. das problem dann in 14 tagen wird sein, daß die alten dann überrannt werden von denen, die in urlaub oder zum friseur und möbelladen müssen

18:54 von Opa Klaus

Ja!!!, aber dafür haben andere nachbarn, frühpensionisten beide schon binotech von ihrem hausarzt bekommen

@ Alice et Ayse Weidel, um 19:06

“Welche Ankündigung meinen Sie jetzt?“

Z. B. die N-S Stromtrassen, die unterirdische Verlegung von Stromkabeln einschl. der Klärung mit den Grundstückseignern, die Auszahlung der Gelder an die betr. Firmen, und bald wird man sehen, was aus seinen “grünen Plänen“ zum Klimaschutz wird.
Nachdem das, was bislang hinsichtlich der Klimaneutralität angedacht war, ja auch nicht langte.

Geil, wie man immer allen

Geil, wie man immer allen Wünschen der Wirtschaft nach kommt. Dabei sind die meisten nicht mal geimpft! Nun noch erst die Kinder zuerst bitte, vielleicht werden noch ein paar Prio Gruppen erfunden, so dass sich Arbeitnehmer immer weiter hinten anstellen dürfen. Ach ja, 100 Mio Dosen werden auch noch gespendet, denn wir haben ja offenbar zu viel Impfstoff! Und dann soll Home Office weg fallen? Ja, schön in die Großraumbüros zurück, hurra. Ohne mich.

Manchmal denke ich, die Überschrift könnte vom Postillon sein. Gestern lese ich "Altmaier verspricht Wirtschaft staatliche Hilfe für Corona-Spätfolgen", dachte schon "woow, echt jetzt, wer hätte das gedacht?!". Ach so, im Text steht "für die Wirtschaft" natürlich, nicht für Patienten. Die können gefälligst Selbsthilfegruppen in Anspruch nehmen, das ist billiger.

@ Karl Maria

Ab Juni sind etwa 8 Mio. Dosen pro Woche angekündigt und die kommen auch. Wir haben etwa 60 Mio. Erwachsene, macht 120 Mio. Piekse. 40 Mio. sind schon, fehlen also noch 80 Mio. sprich 10 Wochen, also Mitte August und fertig.

Ab Mitte August kommen dann die Kids.

@ covid-strategie

Unter uns, ich weiß nicht, ob Sie mit Ihren Kommentaren nur provozieren wollen oder was sie antreibt, sich hier als Spezialist oder Sachkundiger profilieren zu wollen. Ihre Thesen, welche Sie tag täglich bis zum er.... chen posten, wurden alle mehrfach von Foristen hier, welche sich umfangreich informieren widerlegt. Lesen Sie doch mal bewusst die Kommentare hier! Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wieviele ältere Foristen über massive Vorerkrangungen berichten und sich outen? Merken Sie denn gar nicht, wie ignorant Ihre Kommentare sind? Lt. meinem Lungenarzt läge meine Überlebenchance bei 20% da Beatmung nicht möglich. Und ich bin keine Ausnahme. Weiss Gott nicht. Habe viele ältere Kunden bei mir im Jobcenter. Sie würden sich wundern, wieviele kranke Menschen es gibt. Und dann gibt es auch depressive Menschen, welche auch unsere Empathie benötigen. Sie können die Situation Ihrer Mitmenschen nicht an Statistiken festmachen.

Am 25. Mai 2021 um 16:09 von Kaneel

...........Danke. Habe mittlerweile bemerkt, dass ich einer Fälschung aufgesessen bin.....

Wahrscheinlich daran, das der Beitrag nicht mit " äääh " anfing.

19:15 von Alice et Ayşe Weidel /

""Ich verharmlose sars cov 2 nicht. Ich verstehe vermutlich nur deutlich mehr als die meisten hier davon...""

"Gleich zwei mal falsch."

Tosender Applaus für Ihr kurzes, klares und treffendes Statement ;-)

Bei Menschen, die von Fake News offensichtlich in die Irre geführt worden sind habe ich noch eher Nachsicht als bei denen, die intelligent sind und dennoch ihre Agenda der Wissenschaftsleugnung so konsequent durchziehen.

@Pseuo -covid-strategie - maßlos überzogen

Fakt ist : Weltweit belegt

Es hilft nur Impfen und totaler Lockdown
um die Infektionscluster so klein wie möglich
zu halten.

Auch wenn Sie noch hier noch so viele
politische motivierte Copy & Paste Beiträge verbreiten

19:13 von Opa Klaus / @schabernack

«Der FC aus Köln hatte ja lange Jahre einen Torwart namens Bodo Illgner. Vielleicht mal als Vorbild nehmen. Homeoffice ging in dem Job nicht. Dass ihm damals unser Andy Köpcke einen Elfer reingesemmelt hat... Sorry dafür..»

Der Bodo der Illgner ist 1990 Weltmeister geworden.
Darf ihm der Andy der Köpke so viele Elfer reinsemmeln.
Bis ihm die Mauken qualmen.

Der EffZeh hatte auch mal einen Torhüter namens Toni Torhüter. Mit dem drohe ich immer den Mädels mit Würgen und Kungfu-Tritten gegen das Kinn 20 Meter vor dem Tor.

Die ältere meiner beiden kleinen Nichten ist 12 Jahre alt, bevor nach den Sommerferien die Schule wieder beginnt. Sie hofft, dass auch sie bis dahin geimpft sein kann, wenn das mit dem Impfstoff für 12 bis 17-Jährige eine gute Zulassung findet. Auch alle Kinder freuen sich sehr, wenn der Spielplatz HomeOffice wieder mehr den echten Spielplätzen weichen kann.

So wie es eigentlich auch sein sollte gerade für Kinder.
Ich wünsche mir das sehr zugunsten der Kurzen …!

Im Home-Schooling gingen die Schulen nonchalant davon aus das die Eltern über Internetanschluss und IT-Infrastruktur inklusive Drucker verfügen. Alles sollten die Eltern selber Supporten, warten und bezahlen. Und wehe ein Kind war mal nicht „sprachfähig“ weil das Mikro oder der Laptop nicht ging, der Drucker nicht ging oder nur Toner oder Papier alle war!

Im Home-Office muss der Arbeitgeber alles stellen. Er muss im Zweifelsfall IT Dienstleister vor Ort beauftragen. Er zahlt den Internetanschluss, die Telefoniekosten und die Infrastruktur.

Das geht ganz schön ins Geld auf die Dauer ...

Natürlich, wenn der AN bereit ist alles selbst zu zahlen und jederzeit die Verantwortung übernimmt für das einwandfreie Funktionieren der Technik ... aber wer will das schon ?

Danke an alle, die hier auf

Danke an alle, die hier auf die Ähnlichkeit der Nicks von "saschamaus75 bzw 76" aufmerksam machen. Dieses kindische Verhalten kann man hier ja immer wieder mal beobachten.

Wäre schön, wenn man das Programm für die Registrierung so anpassen könnte, dass es zu große Ähnlichkeiten bei den Nicks nicht zulässt.

@Karl Maria Jose um 18.17 Uhr

„das tun aber hier auch immer wieder unsere aufrechten linksgrünen, wenn uns bürgern die anstalt erlaubt, ein stöckchen für die guten zu werfen.“

Ich frage mich, was das Gegenteil von aufrechten linksgrünen ist, ich denke buckelige rechtsbraune.
Die können wenigstens einfacher gen Boden schauen, wo das Stöckchen denn hingefallen ist.

Und wie der Altmeier Peter das Stöckchen holt, kann man gerade auch wieder in der aktuellen Ausgabe der „Zeit“ lesen, diesmal aber mehr Knochen vergraben. Der Knochen hieß Energiewende. „Husch, ja vergrab das Knöchelchen, feini feini.“

Ein Aspekt der

Diskussion ist hier auch die Impfung von Jugendlichen. Zu diesem Thema hat der Vorsitzende der Stiko im DLF ein instruktives Interview gegeben, das zeigt, wie gründlich alles abgewogen werden muss.
Quelle:
Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen - STIKO: Schulöffnung allein ist keine gute Begründung für Impfungen
https://www.deutschlandfunk.de/corona-impfung-von-kindern-und-jugendlich...

@ Schweriner1965, um 19:36

re@ 16:09 von Kaneel

Ich hab mir doch tatsächlich vor Lachen auf die Schenkel gekloppt, denn genau an dem fehlenden “Ääh“ hatte ich das sofort erkannt.

Aber vielleicht findet der neue User mit dem abgekupferten Namen ja auch einen passenden Satzanfang. :-).

@18:51 von Kaneel

>> Hoffe meine Entschuldigung um 16:09 ist
>> angekommen?

Jepp, danke. =)

P.S.: Das geht jetzt schon den ganzen Tag so, schön ist anders. ;(

Was für ein absurder Thread.

Was für ein absurder Thread. Da schreien immer ganz viele laut auf und sehen Kommunismus und Sozialismus einziehen, wenn der Staat irgendwas hinsichtlich Wirtschaft reguliert, aber wenn eine der vielen fragwürdigen Verfügungen `gelockert´ werden soll, ist es plötzlich auch nicht recht. Wir wollen lieber `Homeoffice-Pflicht´. Sind wir hier in China oder Russland ? Ganz so autoritär wird ja eigentlich noch nicht regiert, aber scheinbar wünschen sich das so manche.
Ans durch Verordnungen regiert werden gewöhnt... Mähh
Gut, dann sollte man ja eigentlich auch keine Angst vor `linker´ Politik haben. So von wegen Vorgaben für die Wirtschaft. Das macht immerhin Hoffnung hinsichtlich der Wahlen.

@Anna-Elisabeth um 18.49 Uhr

Vielen Dank für den Kommentar.

Eine Birne hatten wir schon, jetzt stelle ich mir beim Altmeier Peter immer eine Zitrone vor, haben schon eine gewisse Ähnlichkeit, machen sauer und lustig.

Scheuer, Altmeier, da fällt mir sonst nur noch die Augsburger Puppenkiste ein, Marionetten.

@ Möbius. 19:39

"Im Home-Office muss der Arbeitgeber alles stellen. Er muss im Zweifelsfall IT Dienstleister vor Ort beauftragen. Er zahlt den Internetanschluss, die Telefoniekosten und die Infrastruktur."

So nicht richtig. In meinem Fall nutzen alle MA ihre vorhandene private Hardware. Der AG sorgt lediglich für eine datenschutzkonforme Bereitstellung der Nerzlaufwerke.

19:05 von schabernack 18:51 von Kaneel

Mega-nervig das mit den gezielt gewählten Pseudonymen, die zu gar nix anderem gedacht sind, als Verwechselungen zu provozieren.

Glücklicherweise blieben wir davon lange verschont. Allerdings gehöre ich zu denjenigen, die das relativ schnell bemerken. Aber heute erst beim zweiten Kommentar, zugegeben.

Muss man immer die Augen spitzen wie der Luchs die Ohren.
Gut und hilfreich ist außerdem das Hobby: "Sprachforensiker".

Sorry, vielleicht höre ich heute mit dem falschen Ohr, aber das klingt mir etwas zu pädagogisch und ich möchte anmerken: als Sie noch die Worte eines Herrn Schwebe daraufhin analysierten, dass dieser nicht mit dem Stil eines Herrn Napf übereinstimme, war mir dessen Identität bereits sehr klar.

@ Vaddern. 19:53

"Eine Birne hatten wir schon, jetzt stelle ich mir beim Altmeier Peter immer eine Zitrone vor, haben schon eine gewisse Ähnlichkeit, machen sauer und lustig.

Scheuer, Altmeier, da fällt mir sonst nur noch die Augsburger Puppenkiste ein,"

Können Sie Kritik an Politikern auch sachlich formulieren?

19:06 von covid-strategie

@ 18:53 von Alice et Ayşe Weidel

Sie und einige Linke und vermutlich Ältere hier sehen das wohl anders.
Aber das Gros der Menschen weltweit will nicht vom Staat drangsaliert werden.

Woher nehmen Sie Ihre Arroganz?

Ich bin einer der (eher) Linken und bestimmt einer der Älteren (ü60). Und ich bin GF/Gesellschafter in einem kleinen Handelsunternehmen mit >40 Angestellten. Und schwer getroffen von den Corona-Maßnahmen.

Aber ich arbeite an meinem Geschäftsmodell und versuche, das beste aus der Situation zu machen. Und ich habe keine Lust, mir von irgendeinem Hanswurst sagen zu lassen, ich wolle gerne vom Staat drangsaliert werden.

Ich verharmlose sars cov 2 nicht. Ich verstehe vermutlich nur deutlich mehr als die meisten hier davon...

Das, mein lieber vriegel, müssen Sie erst mal belegen. Seit Monaten langweilen Sie hier jeden mit Ioannidis und Stöhr und weigern sich zur Kenntnis zu nehmen, dass das einfach nur nervt.

Also, Sie Experte, ich höre ...

@ 19:39 von Möbius- Homeschooling Desaster

Das Modell ist für alle Zeiten tot.

Man hat erkannt, dass es um mehr geht als nur um Wissensvermittlung.

Das funktioniert nur bei wenigen und in den höheren Semestern auf den Hochschulen wirklich.

Die Pandemie hat gezeigt, dass Präsenzunterricht durch nichts zu ersetzen ist.

Auch im Berufsleben wird die online Konferenz wieder stark abnehmen. Nur da nicht, wo aus Kostengründen ein persönliches Treffen online durchgeführt wird.

Das informelle und das zwischenmenschliche kommt online viel zu kurz.

Mein Bedarf an online Konferenzen ist auf Jahre gedeckt.

Es wird aber sicher zukünftig Formate geben, da gibt es zusätzlich die Möglichkeit online dabei zu sein. Bspw Messen und Vorträge.

@kritt, 19:34

"...fehlen also noch 80 Mio. sprich 10 Wochen, also Mitte August und fertig.

Ab Mitte August kommen dann die Kids..."

Grau ist alle Theorie, oder aber "im Schnitt" haben Sie ja recht...

Wieder mein Nachbarlandkreis, Stand 25.05.2021:

Einwohner : ca. 56.000

Erstimpfung 21.210
Zweitimpfung 5.986

Wenn man 80% impfen möchte, dann wären das knapp 45.000.

6.000 sind schon durch, also braucht man noch 39.000. Davon brauchen noch 18.000 eine Erst- und dann alle noch eine Zweitimpfung.

Macht ca. 57.000

Vor dem 06.06. keinerlei Erstimpfung mehr, da kein Impfstoff dafür vorhanden ( auch nicht AZ ! ).
Von den bis jetzt erfolgten ca. 27.000 Impfungen erfolgten ca. 21.000 im ( einzigen ) Impfzentrum, ca. 6.300 bei den Ärzten.

Das IZ kann kapazitätsbedingt ( Ärzte etc... ) ca. 300 pro Tag impfen, also ca. 2.000 pro Woche !

Nimmt man das Gleiche Verhältnis an, so müssen ca. 38.000 Impfungen im IZ durchgeführt werden.

Das könnte man in 120 Tagen schaffen. THEORETISCH !!!

Ich dachte, man wollte ...

... aus der Krise lernen, auch im Sinne der Umweltschonung.

Also wäre es an der Zeit über ein „Teil-home-office“ nachzudenken.
Wegen der bekannten auch existierenden Nachteile/Gefahren von home-office sollte man eine dauerhaftes Splitting als Zukunftskonzept durchdenken und anstreben.

19:39 von schabernack

... Der EffZeh hatte auch mal einen Torhüter namens Toni Torhüter. Mit dem drohe ich immer den Mädels mit Würgen und Kungfu-Tritten gegen das Kinn 20 Meter vor dem Tor. ...

Ach Gott ja, der arme Battiston ... 1982 ...

19:51 von saschamaus75 @18:51 von Kaneel

>> Hoffe meine Entschuldigung um 16:09 ist>> angekommen?

Jepp, danke. =)

Danke für die Antwort. :-)

P.S.: Das geht jetzt schon den ganzen Tag so, schön ist anders. ;(

Kann ich mir vorstellen. Tatsächlich befürchte ich, falls ich mal pausiere, dass jemand meinen Nick kapert und es niemand merkt.

Aber wenn alle Acht geben, löst sich so etwas nach wenigen Tagen in Luft auf.

19:55 von Kaneel / @schabernack

«Muss man immer die Augen spitzen wie der Luchs die Ohren.
Gut und hilfreich ist außerdem das Hobby: "Sprachforensiker".»

«Sorry, vielleicht höre ich heute mit dem falschen Ohr, aber das klingt mir etwas zu pädagogisch und ich möchte anmerken: als Sie noch die Worte eines Herrn Schwebe daraufhin analysierten, dass dieser nicht mit dem Stil eines Herrn Napf übereinstimme, war mir dessen Identität bereits sehr klar.»

"Pädagogisch" ist das nicht, und an die damalige meine "Sprachforensik" erinnere ich mich gut.

Die hatte ich aber weniger an Wortwahl oder Schreibstil fest gemacht, als mehr im direkten antwortlichen Gegenübertreten mir selbst gegenüber.
Und meine "Forensik" hat damals versagt …

"Das mit den 2 Mäusen" 75 und 76 ist mir gar nicht aufgefallen. Außerdem nervt es, wenn man bei schriftlichem Wortaustausch immer hinterher spüren muss, ob die Worte vom Bär tatsächlich vom Bär sind, oder aber von dem oder der im Bärenkostüm stammen.

@16:13 von covid-strategie

Man fragt sich, was Sie sich dabei denken, diese längst widerlegte und von der allgemeinen Wissenschaft strikt abgelehnte Studie hier immer wieder zu zitieren. Die Argumente gegen deren Validität wurden hier bereits zig Mal gepostet.

Das hat mit Wahrheits- oder Erkenntnissuche nichts zu tun, sondern soll eine ablehnende Haltung gegenüber der Covid-19 Krise im Ganzen unterstützen.

Für jeden, der sich mit wissenschaftlicher Methodik, Statistik und Forschung auskennt, ist diese Studie ein wissenschaftlicher Offenbarungseid der Stanford Gruppe um Ioannidis und Levitt, die sich nicht zu schade waren, prominente Corona Leugner wie Trump aktiv zu unterstützen.

Da nützt auch dauerndes Wiederholen nichts. Ist eher ein Zeichen für verbohrte Verranntheit in ideologischen Haltungen.

Übrigens: Kleine Kinder glauben, dass, wenn man etwas oft genug wiederholt, dann wird es wahr.

19:59 von Gerd Hansen

dann wären wir fast am heiligabend durch? theorätisch

@19:36 von Schweriner1965

>> Wahrscheinlich daran, das der Beitrag
>> nicht mit " äääh " anfing

Ähh, richtig! =)

P.S.: Oft kopiert, aber nie(!) das Original erreicht. -.-

@ 19:34 von Opa Klaus- beide Seiten sehen

„ Lt. meinem Lungenarzt läge meine Überlebenchance bei 20% da Beatmung nicht möglich. Und ich bin keine Ausnahme.“

Ich denke das kann kein Arzt seriös beurteilen, ob sie bei einer Infektion schwer erkranken oder gar nichts bemerken.

„Habe viele ältere Kunden bei mir im Jobcenter. Sie würden sich wundern, wieviele kranke Menschen es gibt. Und dann gibt es auch depressive Menschen, welche auch unsere Empathie benötigen. Sie können die Situation Ihrer Mitmenschen nicht an Statistiken festmachen.“

Und genau weil kein Arzt das seriös vorhersagen kann, muss man die Statistiken bemühen.

Sie sind da sicher etwas „betriebsblind“, weil sie viel mit solchen Menschen zu tun haben.

Ich sehe die wirtschaftlichen Schäden und die bei meinen Kindern und bei all den anderen Kindern.

Und ich kenne mich aus mit Verhältnismäßigkeit.

Und ich will hier niemand etwas Böses.

Ich sehe nur was für Schäden durch Angela Merkel angerichtet wurden.

Nicht zum ersten mal.

Danke für ihren Kommentar

Eine Einladung zur online-Konferenz nach Indien mit Zoom Link ?

Noch vor zwei Jahren hätte das jeder Wissenschaftler als schlechten Witz empfunden. Immerhin spart man jetzt die Konferenzgebühren ...

Ohne den persönlichen Austausch, die lebhaften Debatten und Hintergrundgespräche macht eine wissenschaftliche Konferenz nicht mehr so viel Sinn. Auf die obligatorischen „Exkursionen“ zu lokalen Sehenswürdigkeiten kann ich gerne verzichten. Aber schon das „Conference Dinner“ bietet unschätzbare Gelegenheiten zum Austausch und um potentielle Kollaborationspartner zu gewinnen. Online geht das nicht wirklich ...

@16:42 von Alice et Ayşe Weidel

Nein, nein, die Studie gibt es schon. Aber sie ist von derart schlechter Qualität, dass sie nicht zitiert wird und deshalb bei Google Suchen auch kaum auftaucht.

Hier ist ein Link: "https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdfdirect/10.1111/eci.13484?download=true"

Die Studie vergleicht Länder mit verschiedenen Maßnahmen/Einschränkungen und beschränkt sich auf 2 Länder ohne weitergehende Maßnahmen (Schweden und Südkorea) sowie 7 Länder mit stärkeren Einschränkungen. Dabei wird eine Vergleichbarkeit von Schweden mit Südkorea einfach vorausgesetzt, aber Länder, die mit Schweden tatsächlich vergleichbar wären, wie z.B. Norwegen, werden einfach gar nicht erwähnt.

Im Text gibt der Autor selber zu, dass das zweifelhaft ist aber er belässt es bei der Randbemerkung. Die Datenauswahl erfolgte nach Verfügbarkeit, nicht nach Gültigkeit. Es wurden 'Maßnahmen' verglichen, nicht tatsächliches Verhalten.

Das Ganze Ding ist - mit Verlaub - völliger Schrott.

@ Opa Klaus um 19.56 Uhr

„Können Sie Kritik an Politikern auch sachlich formulieren?“
...
Nein!
...
außer
...
es handelt sich um Politiker, die sich um Sachthemen verdient machen.

@ Humanokrat - nichts ist widerlegt

Im Gegenteil. Ioannidis wird von vielen Virologen zitiert. Natürlich nicht von den Modellierern. aber die müssen ihre Niederlage auch erst mal verdauen.

Merken Sie das eigentlich nicht, das fast alles was ich schreibe Schritt für Schritt zutrifft..?!

Die Wahrheit kommt Stück für Stück ans Tageslicht.

Sie sollten ihre eigenen Äußerungen besser mal selber hinterfragen...

Und hören sie mal lieber nicht auf die Regierung. Die verfolgt eine eigene Agenda, die wenig mit Evidenz zu tun hat.

@19:46 von harry_up

>> fehlenden “Ääh“ hatte ich

und

>> Aber vielleicht findet der neue User mit
>> dem abgekupferten Namen ja auch einen
>> passenden Satzanfang

Wie wäre es mit 'Ääh, ...' statt 'Ähh, ...'? ^^

P.S.: Dann aber auch bitte meine Formatierung für Quellenangaben: '((c) by >autor<)' verwenden. -.-

@Kaneel 20:09

„.... Tatsächlich befürchte ich, falls ich mal pausiere, dass jemand meinen Nick kapert und es niemand merkt....“

Erscheint denn bei einem „Kaperversuch“ nicht die Meldung „user schon vorhanden“ ?

@ Humanokrat- Schweden und Norwegen

Sind nur bedingt vergleichbar.

Schweden ist eine Industrienation. Norwegen eher ländlich geprägt.

Norwegen hat eine Randlage.

In Norwegen gibt’s übrigens auch keine Maskenpflicht, nur falls sie das nicht wussten.

Und offenbar verstehen Sie von Wissenschaftlichem Arbeiten nicht viel.

Ioannidis gehört zu den 10 meist zitierten Wissenschaftlern weltweit.

Und Michael Levitt hat für Florida die Corona Maßnahmen ausgearbeitet und umgesetzt.

Sehr erfolgreich und ohne große Einschränkungen.

@19:55 von Kaneel & @19:05 von schabernack

>> Glücklicherweise blieben wir davon lange
>> verschont

Seien Sie froh, es fühlt sich persönlich richtig ekelhaft an.

Stellen Sie Sich bitte vor, hier würde sich jemand mit dem Nickname 'Kanoel' oder 'Schabernagk' anmelden und dann quasi in (fast!) Ihrem Namen den ganzen Tag schon AfD-Propaganda u.ä. verbreiten? ;(

@18:22 von covid-strategie

Zitat: "U 70 ohne relevante Vorerkrankungen hat aber auch kein nennenswertes Risiko an sars cov 2 schwerer zu erkranken."

Das möchte ich eine Lüge nennen. Insbesondere angesichts der bekannten Faktenlage zu Long-Covid. Laut dem Epidemiologischen Bulletin des RKI 19/2021 hat man im Alter von folgenden Jahren eine N Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf:

75-79 Jahre 19,8%
70-74 Jahre 13%
65-69 Jahre 9,8%
60-64 Jahre 3,9%

Unter 60 Jahren ist diese Wahrscheinlichkeit geringer aber immer noch gut über 1%. In DER Lotterie würde niemand ein Los kaufen, wenn man bedenkt, was 'schwerer Verlauf' bedeutet:

Monatelange, wenn nicht längere Arbeitsunfähigkeit, evtl. lebenslange schwere neurologische und körperliche Behinderung oder Einschränkungen.

Ihre Verharmlosungen sind völlig unangemessen und wissenschaftsverleugnend.

20:11 von schabernack 19:55 von Kaneel / @schabernack

"Das mit den 2 Mäusen" 75 und 76 ist mir gar nicht aufgefallen. Außerdem nervt es, wenn man bei schriftlichem Wortaustausch immer hinterher spüren muss, ob die Worte vom Bär tatsächlich vom Bär sind, oder aber von dem oder der im Bärenkostüm stammen.

Danke für die Antwort.

Einmal habe ich mich hier sehr enttäuscht über eine Nickänderung geäußert, aber letztendlich die Beweggründe verstanden. Ein Forist, der mir irgendwie ans Herz gewachsen ist, erfindet sich seit Weihnachten alle paar Wochen neu. Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Wiedererkennen ist nicht so schwer - vor allem da die vorherige Identität gelöscht wird.

Aber den Gedanken, dass jemand möglicherweise mit zig konträren Identitäten gleichzeitig unterwegs ist, finde ich am befremdlichsten.

20:19 von Humanokrat

@16:42 von Alice et Ayşe Weidel

Nein, nein, die Studie gibt es schon. Aber sie ist von derart schlechter Qualität, dass sie nicht zitiert wird und deshalb bei Google Suchen auch kaum auftaucht. (...)
Das Ganze Ding ist - mit Verlaub - völliger Schrott,

@ Alice et Ayşe Weidel:
Hier mal zur Verdeutlichung, wie sehr sich Ioannidis seinen einst sehr guten Ruf selbst vergeigt hat:

„https://m.faz.net/aktuell/wissen/forscher-john-ioannidis-verharmlost-corona-und-provoziert-17290403.amp.html“

@ 20:18 Möbius/ genau wie in der Wirtschaft

„ Ohne den persönlichen Austausch, die lebhaften Debatten und Hintergrundgespräche macht eine wissenschaftliche Konferenz nicht mehr so viel Sinn. Auf die obligatorischen „Exkursionen“ zu lokalen Sehenswürdigkeiten kann ich gerne verzichten. Aber schon das „Conference Dinner“ bietet unschätzbare Gelegenheiten zum Austausch und um potentielle Kollaborationspartner zu gewinnen. Online geht das nicht wirklich ...“

Ich persönlich mag die Exkursionen. Aber sonst volle Zustimmung zu allem...

Auch im Geschäftsleben geht nichts über das persönliche.

@18:33 von covid-strategie

Zitat: "Die Regierung möchte die „Pandemische Situation nationaler...“
gerne bis zu den Wahlen im Herbst verlängern. Dazu braucht es aber eine halbwegs darstellbare Gefahr zur Begründung. "

Ach was ... und warum ?

Könnten Sie bitte die Hintergünde dieser - man kann es nicht anders nennen - 'paranoiden Idee' erläutern?

Bitte erzählen Sie uns alles über diese große Verschwörung. Ich wette, es wird interessant.

@saschamaus 17:58

„... Ähh, jeder Bundesbürger packt einfach 1 € in einen großen Topf. Das wären dann 83 Mio. € ....“

Wenn ich sicher wäre, das Geld käme an der richtigen Stelle an, würde ich auch zwei Nullen dran hängen (schon wegen der Kinderbürger).
Solange das aber nicht gesichert ist, sponsere ich lieber die Adressen, von denen ich eine „aufrechte“ Verwendung erwarten kann.

20:30 von vriegel

Und offenbar verstehen Sie von Wissenschaftlichem Arbeiten nicht viel.

Unverschämtheit!

Ioannidis gehört zu den 10 meist zitierten Wissenschaftlern weltweit.

Falsch! Er gehörte (!) ...

Aber eines bleibt: vriegel gehört zu den drei am gründlichsten widerlegten Foristen hier.

Am 25. Mai 2021 um 16:47 von Alice et Ayşe Weidel

" 60+ und Risikogruppen. Dann am Juni alle ohne Prio. Und wenn im August alle Erwachsenen geimpft sind, die Kinder. "

Liegt es am Namen ;-) oder einfach weil man das so denkt, die Gruppen 1-2-3 sind noch lange nicht durch, die Zahlen täuschen. Bin selber 2 und kein Angebot, außer das ich auf einer Liste stehe, könnte auf Anhieb 20 weitere aus der Gruppe benennen, den es genau so geht.
Und das wird sich weiter verschieben, weil wieder neue Gruppen geöffnet werden, es gibt einfach nicht ausreichend Stoff.

19:14 von WM-Kasparov-Fan

«Also hunderttausende Pendler, die im Schnitt 400 km jeden Tag mit dem Pkw zurücklegen, nur um in einem Bürogebäude, statt zu Hause, zu arbeiten.»

Was sollen das denn für Pendler sein, die im Schnitt (!) 400 km (!) pro Tag (!) zur Arbeitsstelle zurücklegen. Muss wohl inkl. von denen sein, die täglich von Lissabon nach Köln, und von Tokyo nach Frankfurt am Main pendeln zur Arbeitsstelle. Die ganzen Bedauernswerten ohne Schlaf.

«Bitte Natur! Gib uns das Virus bzw. wenigstens seine gefährlichen Mutationen zurück!»

Bitte Natur gib uns Hirn und Sinn und Verstand, was dann alles zusammen den Nonsens auf ewig ins Nirvana verbannt. Da soll er dann wohen zusammen mit den Groben, die Corona noch toll und verträglich für die Gesellschaft zum Besseren bejubeln und behudeln.

Man glaubt es kaum, aber der zu Corona geschriebene Unsinn hat inzwischen sogar den Heiligen Geist vom Glauben abfallen lassen. Beim Papst ist es auch fast so weit. Noch max. 3 weitere Posts vom Messias Corona …

@18:47 von covid-strategie

Zitat: "Wieso sollte das nicht übertragbar sein..?! Es ist im Gegenteil klar ersichtlich, dass Schweden ohne harte Maßnahmen sogar weniger Tote und weniger Intensivpatienten hatte in der zweiten Welle. "

Schweden hatte in der zweiten Welle gerade einmal 10% weniger Tote /100.000 als D - und es hatte dabei auch Maßnahmen wie z.B. inzidenzabhängige Schulschließungen, wird nur gern verleugnet (!)- aber Schweden hat 10 bzw. 12 mal so viele Tote wie seine geographisch und strukturell überaus vergleichbaren Nachbarländer Norwegen und Finnland.

Die Unsachlichkeit solcher Äußerungen ist schwer zu übertreffen. Sie können sich gerne selber belügen, steht Ihnen frei. Aber verdrehter Fake im Namen von Meinungsfreiheit finde ich inakzeptabel.

@ 19:36 Karl Klammer nur impfen?

„ Es hilft nur Impfen und totaler Lockdown
um die Infektionscluster so klein wie möglich
zu halten.“

Offenbar ignorieren sie alle Realitäten um sich herum.??

Das Virus ist für die meisten nicht gefährlich.

Hätten Sie Recht, dann müssten Länder wie Schweden und viele Bundesstaaten der USA inzwischen entvölkert sein.

aber das Gegenteil ist der Fall.

Und Immunität durch Infektion ist in vielen Fällen effektiver als die Impfung.

Insbesondere bei den Kindern.

Ziel bei einer Pandemie muss es sein, dass so schnell wie möglich so viele wie möglich immun werden und das ohne das Gesundheitssystem zu überlasten.

Diesen Kompass hat die Regierung Merkel leider total verloren.

Und sie hatten diesen wohl nie..?!

@hesta15

„...Die Hochleistungslüfter kann man nicht im Supermarkt kaufen, aber selbst wenn sie vorrätig wären, fehlen sehr wahrscheinlich die Fachkräfte für die Montage.“

Im Gegenteil: Schulen, die Lüfter von Sponsoren beschafften, wurde die Nutzung amtlicherseits untersagt.

(Ich stand früher mit meinen privat angeschafften Computern in der Schule auch immer an der „Abschussrampe“).“

20:28 von schneegans

@Kaneel 20:09
„.... Tatsächlich befürchte ich, falls ich mal pausiere, dass jemand meinen Nick kapert und es niemand merkt....“

Erscheint denn bei einem „Kaperversuch“ nicht die Meldung „user schon vorhanden“ ?

Bei „Kaneel“ oder „schneegans“ schon.

Aber nicht bei „KaneeI“ (hinten ist kein kleines „L“, sondern ein großes „i“) oder „schneeegans“ ...

@20:18 von covid-strategie @ 19:34 von Opa Klaus

//„ Lt. meinem Lungenarzt läge meine Überlebenchance bei 20% da Beatmung nicht möglich. Und ich bin keine Ausnahme.“
---
Ich denke das kann kein Arzt seriös beurteilen, ob sie bei einer Infektion schwer erkranken oder gar nichts bemerken.//

Der Arzt sagt ja auch nicht die Schwere einer etwaigen Erkrankung vorher sondern nur aufgrund bestehender Befunde, wie hoch die Überlebenschancen im Falle einer schweren Erkrankung sind. Es ist übrigens nicht unüblich, bei bestimmten Erkrankungen Überlebenswahrscheinlichkeiten aufgrund von Erfahrungen Statistiken anzugeben.

20:24 von vriegel

... Und hören sie mal lieber nicht auf die Regierung. Die verfolgt eine eigene Agenda, die wenig mit Evidenz zu tun hat.

Mit Verlaub, das ist dummes Zeug.

@ 20:34 Thomas D./ made my day

„ @ Alice et Ayşe Weidel:
Hier mal zur Verdeutlichung, wie sehr sich Ioannidis seinen einst sehr guten Ruf selbst vergeigt hat:

„https://m.faz.net/aktuell/wissen/forscher-john-ioannidis-verharmlost-corona-und-provoziert-17290403.amp.html“

Weil ein zweitklassiger Journalist, der von Wissenschaft offenbar wenig Ahnung hat, dafür aber offenbar eine stramm linke Gesinnung, was schreibt, ist das für Sie der Beweis, dass Ioannidis widerlegt ist.

Dann macht das wirklich wenig Sinn Ihnen Wissen vermitteln zu wollen.

Lesen Sie die US-Presse.

Home Office Pflicht gibts nicht

Diese nun noch zu „lockern“ und gleichzeitig das Testen zu sparen ist kontraproduktiv und da weder genügend geimpft wurde, noch das Virus weg, heißt es nichts Gutes.
Maßnahmen lockern da, wo wirklich seit Monaten zu ist, wo Existenzen am Rande des Ruins stehen ist angemessen, doch gleichzeitig zu tun, als gäbe es kein Corona wird uns die 4. Welle bringen.
Nun erstmal Impfen, alle in Priorität 1,2,3 und darüberhinaus den riesigen Rest plus Kinder ab 12..
Dann vorsichtig durch den Sommer navigieren und wachsam im Herbst.
Das Testen sollte weiterhin in Schulen und Betrieben passieren. Die Tests werden besser, billiger, es gibt schon Sekundentests auf dem Markt.
Nur so bleibt man Herr der Lage.
Ein Großraumbüro mit Klimaanlage und Kaffeeküche ist heute schwer vorstellbar.
Auch wenn der gestrige nicht digitalaffine nur so arbeiten kann...

20:28 von schneegans @Kaneel / saschamaus75

„.... Tatsächlich befürchte ich, falls ich mal pausiere, dass jemand meinen Nick kapert und es niemand merkt....“

20:28 von schneegans

Erscheint denn bei einem „Kaperversuch“ nicht die Meldung „user schon vorhanden“ ?

Bei dem komplett gleichen Nick ist das bestimmt so. Kenne mich damit aber nicht aus und hege da keinerlei Absichten. Aber offensichtlich ist es möglich, wenn man den Nick ganz wenig verändert.

@20:33 von saschamaus75

gibt "netterweise" (hüstel) gleich Tipps. Aber Ihr Argument kann ich sehr gut nachvollziehen. Ähnliches wäre auch meine Befürchtung. Immerhin hat die "Kontrolle" der Mituser einigermaßen zeitnah funktioniert.

@20:24 von covid-strategie

Zitat: "Merken Sie das eigentlich nicht, das fast alles was ich schreibe Schritt für Schritt zutrifft..?!"

Nein, das merke ich nicht, weil nichts (zero, null, niente, nada) davon einer näheren Überprüfung standhält. Sie stellen sich hier als Experten dar, haben aber Null Ahnung von dem, was Sie hier schreiben.

Sie möchten leugnen - dann tun Sie es. Aber das hat nichts mit Erkenntnis zu tun. Und zu einem großen Teil auch nicht mit Meinung.

Pflicht lockern ?

Macht es so wie unsere Politiker.

Regeln gelten nur für andern oder für mich wenn ich einen persönlichen Vorteil davon haben.

Und wenn’s auffällt? Vergessen und später nachmelden.

20:33 von saschamaus75

@Kaneel

«Seien Sie froh, es fühlt sich persönlich richtig ekelhaft an.

Stellen Sie Sich bitte vor, hier würde sich jemand mit dem Nickname 'Kanoel' oder 'Schabernagk' anmelden und dann quasi in (fast!) Ihrem Namen den ganzen Tag …»

Das nehme ich Ihnen sofort ab.

So sehr viel habe ich bei der Wahl meines Pseudonyms gar nicht nachgedacht. Aber eines war schon vor der Wahl völlig klar: auf gar keinen Fall was mit einer Zahl dabei !

Mit Zahlen verdrehen im Nickname haben wir schon Ende der 1980-er / Anfang der 1990-er während des Studiums Kommilitonen veräppelt, und für Verwirrung gesorgt. Das war dann aber nur aus Jux und Dollerei, und nie für wirklichen Schaden im Ansehen gedacht. Meist haben die Namens-Verunstalteten dann auch selbst mit gelacht …

@20:30 von covid-strategie

Zitat: "Schweden ist eine Industrienation. Norwegen eher ländlich geprägt."

Da fängt der Blödsinn schon an. Norwegen, Öl, Schiffbau (!). In Norwegen leben genausoviele Menschen in Städten > 100.000 Einwohner wie in Schweden.

Niemand, der sich mit Soziologie, Geographie und Volkswirtschaft auskennt würde einen solchen Vergleich ablehnen. Was Sie hier schreiben ist einfach selbstgestrickter absurder Quatsch.

@ 20:28 von schneegans @Kaneel 20:09

//„.... Tatsächlich befürchte ich, falls ich mal pausiere, dass jemand meinen Nick kapert und es niemand merkt....“

---

Erscheint denn bei einem „Kaperversuch“ nicht die Meldung „user schon vorhanden“ ?//

Wenn Sie sich abgemeldet haben, wird vermutlich auch Ihr Nick vom Programm 'vergessen' und ist somit für den nächsten wieder frei.

Ich hatte heute schon ähnliche Befürchtungen wie "Kaneel".

@ Humanokrat- bewusste Irreführung ihrerseits?

Sie ignorieren völlig, dass die Angabe des RKI ohne (!!!) die Dunkelziffer ist, es also mindestens 10, eher 15 mal mehr Infizierte gab.

Und bei Long Covid gehen die Ärzte von einem Anteil von ca. 0,5% der Infizierten aus.

Zudem gehen die Ärzte davon aus, dass die meisten wieder voll Genesen werden.

Entweder sie kennen die Zahlen nicht, oder aber sie
Manipulieren absichtlich.

Uns im EP korreliert das Alter immer (!) mit Vorerkrankungen.

Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko.

Am besten Sie rufen mal beim RKI an und informieren sich,...

@ Humanokrat u.a.

Da User covid-strategie ganz offensichtlich immun gegen jegliche Gegenbeweise ist und seine Posts immer abstruser werden klinke ich mich da aus.

Viel zu schade um die Zeit...

@20:30 von covid-strategie

Zitat: "Und offenbar verstehen Sie von Wissenschaftlichem Arbeiten nicht viel. "

Mmmhhh .... ich bin immerhin Wissenschaftler, habe selber wissenschaftliche Arbeiten verfasst und bin in Methodik und Statistik gut ausgebildet. Nach ihren Beiträgen hier zu urteilen gibt es keinerlei Grund anzunehmen, dass Sie das auch nur im Mindesten beurteilen könnten.

Lassen Sie das.

@ 20:51 von Thomas D. - kein dummes Zeug

„ 20:24 von vriegel
... Und hören sie mal lieber nicht auf die Regierung. Die verfolgt eine eigene Agenda, die wenig mit Evidenz zu tun hat.

Mit Verlaub, das ist dummes Zeug“

Sagt mein Bekannter und der ist Virologe.

Und der kennt die meisten Virologen in Deutschland. Und darüber hinaus...

Seine Aussage: was die Politik macht in Berlin und teilweise anderswo hat wenig mit Evidenz zu tun. Das ist alles politisch.

@covid-strategie 20:30

Michael Levitt hat in 2020 jede Menge katastrophale Falsch-Vorraussagen getätigt.

Ioannidis veröffentlicht so viele unsaubere Metaanalysen, dass er nur als Referenz für Covidleugner oder Verharmloser taugt.

@20:28 von schneegans

>> Erscheint denn bei einem „Kaperversuch“
>> nicht die Meldung „user schon vorhanden“

Wenn sich in Ihrem Fall jemand mit dem Namen z.B. 'Schneegams' anmelden würde, dann nicht. ;(

covid-strategie - Schweden & US States entvölkert

Ach bei Ihnen ist der Virus entweder zu 100% tödlich oder gar nicht gefährlich.

Auch braucht man keine Impfungen als Immunisierung.

Der Kompass der Bundesregierung und der echten Experten , Ärzten sagt eindeutig eines, jedes Leben muß mit allen zu verfügung stehenden Mitteln geschützt werden, Masken,Impfungen Lockdown u.s.w

@ Anna-Elisabeth/ Erfahrungen u. Statistiken

„ Der Arzt sagt ja auch nicht die Schwere einer etwaigen Erkrankung vorher sondern nur aufgrund bestehender Befunde, wie hoch die Überlebenschancen im Falle einer schweren Erkrankung sind. Es ist übrigens nicht unüblich, bei bestimmten Erkrankungen Überlebenswahrscheinlichkeiten aufgrund von Erfahrungen Statistiken anzugeben.“

Das bestreitet ja auch niemand.

Aber es geht doch darum wie wahrscheinlich es ist, dass jemand schwer erkrankt.

Und dazu nutzt man - richtig - Statistiken.

@ Gerd Hansen

Wenn Impfstoff da ist, geht's auch schneller als Ihre pessimistische Annahme. Unser Hausarzt verimpft z. B. neben dem ganz normalen Betrieb 200 Impfdosen pro Woche. Er hat u. a. zwei Arzthelferinnen, die Blut abnehmen und Spritzen verabreichen. Das ist kein Hexenwerk. Machen das alle 50.000 Praxen, haben wir ja schon ohne die Impfzentren 10 Mio. Impfungen pro Woche. Immer unter der Bedingung, dass der Impfstoff da ist.

Er wird da sein und wir sind im August mit der Impfung durch.

20:53 von vriegel

Weil ein zweitklassiger Journalist, der von Wissenschaft offenbar wenig Ahnung hat, dafür aber offenbar eine stramm linke Gesinnung, was schreibt, ist das für Sie der Beweis, dass Ioannidis widerlegt ist.

Tatsache ist, dass Sie es sind, der „Journalist“ und „Wissenschaftler“ nicht unterscheiden kann.

Tatsache ist auch, dass Sie es sind, der sich ständig hier als Experte vorstellt, bislang aber jeden Beleg dafür schuldig geblieben ist. Ähnlich wie die vielen angeblichen Ärzte hier, die in kürzester Zeit entlarvt wurden.

Dann macht das wirklich wenig Sinn Ihnen Wissen vermitteln zu wollen.

Natürlich, ist klar.

Aber wenn das Vermitteln von Wissen überhaupt sinnvoll ist, dann doch bei jemandem wie mir, oder nicht?

Oder vermitteln Sie nur Wissen an Ihre Jünger? Die es ja bereits haben, da sie ja Ihre Jünger sind?

um 19:14 von WM-Kasparov-Fan

"Also hunderttausende Pendler, die im Schnitt 400 km jeden Tag mit dem Pkw zurücklegen..."

Ich hätte hier aufhören sollen zu lesen.

..."nur damit die kleinen Arbeitnehmer besser von ihren Vorgesetzten kontrolliert werden können innerhalb ihrer Arbeitszeit."

Sie habe nicht die geringste Vorstellung was für Tools ein Unternehmen hat, um Home Office Mitarbeiter zu "unterstützen".

"Bitte Natur! Gib uns das Virus bzw. wenigstens seine gefährlichen Mutationen zurück!"

Jetzt wirds abenteuerlich.

@Anna-Elisabeth 21:00

„...Wenn Sie sich abgemeldet haben, wird vermutlich auch Ihr Nick vom Programm 'vergessen' und ist somit für den nächsten wieder frei....“

Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht, also sollte man sich bei zeitweiser Nichtnutzung wohl lieber nicht abmelden.

Und auf kleine Zeichen/Zahlen muss man auch sehr achten.

@20:54 von Kaneel

>> Immerhin hat die "Kontrolle" der Mituser
>> einigermaßen zeitnah funktioniert.

Jepp, THNX2all!!! =)

ABER es ist echt ekelhaft. ;(

@21:00 von covid-strategie

Zitat: "Entweder sie kennen die Zahlen nicht, oder aber sie
Manipulieren absichtlich. "

Es ist ein beliebter Trick der Leugner und Faschisten, den Gegnern das eigene Fehlverhalten vorzuwerfen. Für Höcke sind die Muslime die Antisemiten, für Trump waren die Demokraten die Wahlfälscher und Sie möchten mich zum Manipulator erklären.

Ich kenne die Zahlen, ich recherchiere sorgfältig den 99,99% Blödsinn, den Sie hier vermelden (es könnte ja was dran sein) nur um regelmäßig festzustellen, dass Sie die Unwahrheit verbreiten. Vielleicht ist es gar nicht so verkehrt, wenn Sie sich davon manipuliert fühlen. Könnte ja ein erster Schritt sein.

@ Am 25. Mai 2021 um 21:10 von warumeigentlichwer

Eine sehr gelungene Antwort.

@20:53 von covid-strategie @ 20:53 Thomas D.

//Weil ein zweitklassiger Journalist, der von Wissenschaft offenbar wenig Ahnung hat...//

Na, zumindest das hätte er ja schon mal mit Ihnen gemeinsam.

//Dann macht das wirklich wenig Sinn Ihnen Wissen vermitteln zu wollen.//

Das können Sie ja ganz offensichtlich auch nicht. Eine überhöhte Selbsteinschätzung reicht da nicht und

//Lesen Sie die US-Presse.//

die schon gar nicht. Für wissenschaftliche Arbeiten ist natürlich Fachenglisch Voraussetzung. Es gibt auch auch gute wissenschaftliche Arbeiten in deutscher Sprache. Aber auch hier ist zum besseren Verständnis Kenntnis der medizinischen Fachbegriffe gefragt. Wenn man Ihre Kommentare hier verfolgt, stellt man schnell fest, dass es da bei Ihnen hapert.

@21:00 von covid-strategie

Zitat: "Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko. "

Noch eine Falschbehauptung. Genau das steht in dem RKI Bulletin. Lesen Sie es, bevor Sie hier irgendwas darüber posten. Seite 7.

@ schneegans Ioannidis hat Metaanalysen quasi erfunden

„ Michael Levitt hat in 2020 jede Menge katastrophale Falsch-Vorraussagen getätigt.

Ioannidis veröffentlicht so viele unsaubere Metaanalysen, dass er nur als Referenz für Covidleugner oder Verharmloser taugt.“

Sie können gerne jeden, der nicht ihrer linken Ideologie passt, weiter diffamieren.

Die Welt dreht sich weiter und Sie werden sehen wie es kommt.

Michael Lewitt hatte zu Beginn die Maske als wichtig angesehen. Das stimmt.

Er hat diesen Fehler dann aber korrigiert und Florida bis jetzt gut durch die Pandemie gebracht.

@ covid-strategie

Und Michael Levitt hat für Florida die Corona Maßnahmen ausgearbeitet und umgesetzt.

Das stimmt doch gar nicht, das ist auch gar nicht sein Fachgebiet. Dass der Mann gut ist, glaub ich ja, aber nicht in der Virologie. Das wäre ja wie, wenn Elvis Presley die Relativitätstheorie widerlegen wollte. Das wäre einfach ziemlich witzlos.

@ covid-strategie

Und Ioannidis wird in der Fachwelt nur noch belächelt. Warum wrohl?

@ Am 25. Mai 2021 um 21:04 von covid-strategie

>>Am 25. Mai 2021 um 21:04 von covid-strategie
@ 20:51 von Thomas D. - kein dummes Zeug

„ 20:24 von vriegel
... Und hören sie mal lieber nicht auf die Regierung. Die verfolgt eine eigene Agenda, die wenig mit Evidenz zu tun hat.

Mit Verlaub, das ist dummes Zeug“

Sagt mein Bekannter und der ist Virologe.

Und der kennt die meisten Virologen in Deutschland. Und darüber hinaus...<<

Soso, sagt ihr Bekannter, der auch noch Virologe ist. Nun, ein guter Bekannter von mir, der ebenfalls Virologe ist, sagt das Gegenteil von dem was Sie hier ständig von sich geben. Und nun?

>>Seine Aussage: was die Politik macht in Berlin und teilweise anderswo hat wenig mit Evidenz zu tun. Das ist alles politisch.<<

Auch das sieht er anders & seine Frau, die Politikwissenschaftlerin ist, ebenso.

@ Humanokrat- bei Ihnen gelernt

„ Es ist ein beliebter Trick der Leugner und Faschisten, den Gegnern das eigene Fehlverhalten vorzuwerfen.“

Sie haben damit angefangen...

Soll ich Sie in die Nähe von Putin, Lukasschenko etc rücken..?! Oder stehen Sie eher auf Mao..?

Ich recherchiere auch alles gut und informiere mich da wo ich im Unklaren bin.

Und ihr Versuch mich in die rechte Ecke abzuschieben zeigt ja, dass Sie arg in der Defensive sein müssen...

21:04 von covid-strategie

@ 20:51 von Thomas D.
„ 20:24 von vriegel
... Und hören sie mal lieber nicht auf die Regierung. Die verfolgt eine eigene Agenda, die wenig mit Evidenz zu tun hat.

Mit Verlaub, das ist dummes Zeug“

Sagt mein Bekannter und der ist Virologe.
Und der kennt die meisten Virologen in Deutschland. Und darüber hinaus...
Seine Aussage: was die Politik macht in Berlin und teilweise anderswo hat wenig mit Evidenz zu tun. Das ist alles politisch.

Das ist jetzt nicht Ihr Ernst?!

Sie wissen selbst nicht so genau, was Sie gerade entgegnen sollen und - zack! - fällt ein Virologe vom Baum.

Wissen Sie was?

Mein Virologe ist viel stärker als Ihrer! Ihr Virologe ist nur so ein kleiner, mickriger.

Meiner kennt viel mehr Virologen als Ihrer!

Lieber vriegel, jetzt haben Sie endgültig verloren. Ich verabschiede mich von Ihnen und wünsche Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund.

20:44 von covid-strategie: nur impfen?

Ziel bei einer Pandemie muss es sein, dass so schnell wie möglich so viele wie möglich immun werden und das ohne das Gesundheitssystem zu überlasten.
--------------------

Und dennoch argumentieren Sie ständig, dass es ausreichend sein soll, wenn die sog. Risikogruppen durchgeimpft sind.

Die Definition, wer genau ein "Risikopatient" ist, bleiben Sie schuldig, und wälzen die Entscheidung auf die Hausärzte ab.

Ich kann Ihrer Logik auch beim besten Willen nicht folgen.

Am 25. Mai 2021 um 20:44 von covid-strategie

Und Immunität durch Infektion ist in vielen Fällen effektiver als die Impfung.
Insbesondere bei den Kindern.

Warum wurden Kinder gegen Pocken Geimpft?,Sie schreiben viel, mit wenig inhalt und fern der realitaet.

USA mit fast 600 000 Toden,ist das nicht genug fuer Sie?? Sie wollen entvölkerte Nationen sehen ,bis was gemacht wird?

@21:09 von covid-strategie @ Anna-Elisabeth

//Aber es geht doch darum wie wahrscheinlich es ist, dass jemand schwer erkrankt.//

Der Arzt des von Ihnen angesprochenen Users sprach von Überlebenswahrscheinlichkeit im Falle einer schweren Erkrankung. Genau darum ging es dem User.
Sie müssen genauer lesen. Oder verdrehen Sie mit Absicht die Aussagen, die Sie hier lesen?

@ 21:17 von kritt. /Levitt Florida

https://eu.heraldtribune.com/story/news/2020/09/24/desantis-roundtable-o...

Und Bhattacharya ist Co-Autor der Studie von Ioannidis

Nur falls Ihnen der Name bekannt vorkommt...

@21:14 von Humanokrat @21:00 von covid-strategie

//Noch eine Falschbehauptung.//

Ja, langsam tut's weh.

um 21:20 von covid-strategie

@Humanokrat
..."Und ihr Versuch mich in die rechte Ecke abzuschieben zeigt ja, dass Sie arg in der Defensive sein müssen.."

Wer den Begriff "Ihre linke Ideologie" verwendet muss nicht mehr in eine rechte Ecke geschoben werden.

@covid-strategie, ehemals vriegel

"hat diesen Fehler dann aber korrigiert und Florida bis jetzt gut durch die Pandemie gebracht"

Hat er das?
Florida hat bislang 1704 Tote pro Mio Einwohner.
Bitte mit anderen vergleichen.

@ covid-strategie

... ohne (!!!) die Dunkelziffer ist, es also mindestens 10, eher 15 mal mehr Infizierte gab.

Es ist eine fiese Strategie, eine Fantasiezahl einfach so als Tatsache hinzustellen. Dabei gibt es für die Bundesrepublik ja seriöse Prävalenzstudien, die von einem Faktor von etwa 1,4 bis 1,5 ausgehen. Und ich bin sicher, das wissen Sie auch. Man hat es Ihnen hier jedenfalls schon öfter erklärt.

Ich sehe eine ungute Verharmlosung der Infektion darin, wenn man Menschen versucht einzureden, fast alle wären ja schon immun. Bitte lassen Sie das doch. Es ist nicht fair.

um 21:22 von Thomas D.

"Wissen Sie was?

Mein Virologe ist viel stärker als Ihrer! Ihr Virologe ist nur so ein kleiner, mickriger.

Meiner kennt viel mehr Virologen als Ihrer! "

Und meiner erst. Der ist ein ganz dicker Virologe. Der macht piiiiieeeeps! ;-)

@21:20 von covid-strategie

Zitat: "Und ihr Versuch mich in die rechte Ecke abzuschieben zeigt ja, dass Sie arg in der Defensive sein müssen..."

Ich glaube nicht, dass es da etwas zu schieben gibt. Die Lüge und die Unempathie sind die Kernmerkmale der Rechten und des Faschismus, ob man es wahr haben möchte oder nicht.

Und nein, von 'defensiv' können Sie nicht ausgehen .... leider ... schade, tut mir wirklich sehr leid. Vielleicht finden Sie jemanden anderes .........

@20:21 von Vaddern @ Opa Klaus um 19.56 Uhr

//„Können Sie Kritik an Politikern auch sachlich formulieren?“
...
Nein!
...
außer
...
es handelt sich um Politiker, die sich um Sachthemen verdient machen.//

Wunderbare Antwort! :-)

@ Opa Klaus: Nehmen auch Sie es mit Humor. Vaddern hat doch Recht.

@ 21:14 von Humanokrat - EP Alter

Seite 3

„ Das Ziel der hier vorgestellten Studie war es, die Re- levanz ausgewählter Vorerkrankungen für einen schweren COVID-19-Verlauf in der in Deutschland lebenden Bevölkerung empirisch zu überprüfen und Erkrankungen hinsichtlich ihres Risikos für einen schweren COVID-19-Verlauf zu ordnen. Die Analyseergebnisse sollen eine einfache, im Versor- gungsalltag unkompliziert umsetzbare und dabei möglichst effektive Grundlage für die Impfrangfol- ge in der ambulanten ärztlichen Versorgung bilden“

Seite 4:

„Zusätzlich wurden Altersgruppen (18 – 24, 25 – 39, 40–49, 50–54, ..., 75–79) in der Analyse berück- sichtigt. Vor dem Hintergrund anhaltender wissen- schaftlicher Diskussionen über die Rolle von Ge- schlecht hinsichtlich schwerer COVID-19-Erkran- kungsverläufe13 und zur grundsätzlichen Vermei- dung einer möglichen Diskriminierung nach Geschlecht wurde dieses nicht als eigenständiger, potenzieller Risikofaktor berücksichtigt.“

21:11 von schneegans

@Anna-Elisabeth 21:00
„...Wenn Sie sich abgemeldet haben, wird vermutlich auch Ihr Nick vom Programm 'vergessen' und ist somit für den nächsten wieder frei....“

Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht, also sollte man sich bei zeitweiser Nichtnutzung wohl lieber nicht abmelden.

Das kann und darf nicht sein, ich habe es eben vorsichtshalber probiert.

Abgemeldet und Neu-Registrierung gestartet mit „Thomas D.“ und einer anderen eMail. Wurde abgelehnt mit dem Hinweis, dass der Name Thomas D. bereits existiere.

Nein, da kann nichts anbrennen.

Und auf kleine Zeichen/Zahlen muss man auch sehr achten.

Das schon. Auch „schneegans.“ würde funktionieren ... oder „Anna_Elisabeth“ ...

21:20 von covid-strategie- Rechte Ecke

Und ihr Versuch mich in die rechte Ecke abzuschieben zeigt ja, dass Sie arg in der Defensive sein müssen...
-------------------------
Ich maße mir jetzt nicht an, Ihren politischen Standort zu vermuten.

Was ich aber weiß, ist wie man kluge und gebildete Menschen erkennt:

Sie sind in der Lage, offen und sachlich mit Personen zu diskutieren, welche andere Meinungen vertreten.

Sie sind in der Lage, Ihre Meinung zu überdenken und zu ändern, wenn sich die Faktenlage geändert hat. Und sie können eigene Fehler zuzugeben.

All das kann ich - mit Verlaub - bei Ihnen nur schwer erkennen.

@21:00 von covid-strategie

@21:00 von covid-strategie

Zitat: "Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko. "

Stimmt nicht!

@21:35 von covid-strategie

Zitat: "„Zusätzlich wurden Altersgruppen (18 – 24, 25 – 39, 40–49, 50–54, ..., 75–79) in der Analyse berück- sichtigt. Vor dem Hintergrund anhaltender wissen- schaftlicher Diskussionen über die Rolle von Ge- schlecht hinsichtlich schwerer COVID-19-Erkran- kungsverläufe13 und zur grundsätzlichen Vermei- dung einer möglichen Diskriminierung nach Geschlecht wurde dieses nicht als eigenständiger, potenzieller Risikofaktor berücksichtigt.“

Da geht es um 'Geschlecht', schon kapiert?

21:31 von kritt. @ covid-strategie

//Es ist eine fiese Strategie, eine Fantasiezahl einfach so als Tatsache hinzustellen.//

So langsam beschleicht mich der Verdacht, dass @ covid-strategie hier nur unterwegs ist, um zu provozieren. Vielleicht sollte man wirklich keine Zeit mehr mit den Kommentaren dieses Users verschwenden. Er ist ja nicht im Ansatz bereit, sich mit Gegenargumenten auseinanderzusetzen.

@ 21:31 kritt.-Drosten sagt 6-8

„ Es ist eine fiese Strategie, eine Fantasiezahl einfach so als Tatsache hinzustellen. Dabei gibt es für die Bundesrepublik ja seriöse Prävalenzstudien, die von einem Faktor von etwa 1,4 bis 1,5 ausgehen. Und ich bin sicher, das wissen Sie auch. Man hat es Ihnen hier jedenfalls schon öfter erklärt.“

Selbst Drosten sagt Faktor 6-8.

Wieler sagt Faktor 4-8

Und Prävalenzstudien sind genau das was Ioannidis als Metastudie mehrfach ausgewertet hatte.

Damit kam er auch auf eine IFR von global 0,15% und eine Infizertenzahl von bis zu 2 Milliarden weltweit.

Zudem: bei diesen Studien werden viele nicht gefunden, weil keine Antikörper mehr nachweisbar sind.

Aber das wissen Sie sicher selber alles wenn sie auch Wissenschaftler sind...?!

@21:35 von Thomas D. 21:11 von schneegans

//Das kann und darf nicht sein, ich habe es eben vorsichtshalber probiert.//

Danke für Ihre Arbeit!

@21:16 von covid-strategie

>> jeden, der nicht ihrer linken Ideologie
>> passt

Ähh, was hat Corona jetzt mit "linken Ideologie" zu tun? oO

Die Kommentarfunktion für diese Meldung wird bald geschlossen

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Daher werden wir die Kommentarfunktion um 21:55Uhr schließen. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare – sofern Sie gerade dabei sind – noch zu Ende.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

21:45 von saschamaus75

@21:16 von covid-strategie
>> jeden, der nicht ihrer linken Ideologie
>> passt

Ähh, was hat Corona jetzt mit "linken Ideologie" zu tun? oO

*** Verifizierter saschamaus75-Post ***

@ Wombat Warlock- Risikopatienten

„ Und dennoch argumentieren Sie ständig, dass es ausreichend sein soll, wenn die sog. Risikogruppen durchgeimpft sind.

Die Definition, wer genau ein "Risikopatient" ist, bleiben Sie schuldig, und wälzen die Entscheidung auf die Hausärzte ab.

Ich kann Ihrer Logik auch beim besten Willen nicht folgen.“

So schwer?

Die Pandemie ist dann vorbei, wenn alle infiziert waren. Das sagte Prof Stöhr schon im Frühjahr 2020. habe ich schon oft hier publiziert. War auf SWR2.

Auch mit Impfung wird man sich immer wieder infizieren.

Die Impfung schützt schwer Vorerkrankte.

Alle andern brauchen die Impfung prinzipiell nicht. Jeder sollte abwägen wo das Risiko höher ist.

Definition Risikopatient hatte ich immer (!) angegeben.

Jetzt bestätigt das RKI im EP 19/2021 genau das was ich immer gesagt hatte. War ja auch schon längst bekannt.

Herdenimmunität zur Ausrottung ist insofern eine Illusion. Aber um exponentielles Wachstum zu stoppen schon erreicht.

21:45 von saschamaus75

weil jeder von euren beiträgen nur so vor agitprop tropft

@covid-strategie, ehemals vriegel

"Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko. "

Junge, Junge!
Waren Sie jemals bei einem Orthopäden? Oder Urologen? Selbst beim Hausarzt kann man erkennen: die Kranken sind überwiegend die Älteren.
Ich habe vor einigen Tagen Sie schonmal daran erinnert, dass es keine Bevölkerung ohne Vorerkrankungen gibt, Viren und Seuchen treffen hauptsächlich die Kranken, und da hat Corona um ein Vielfaches entsetzlicher gewütet als andere.

@21:02 von harry_up

Zitat. "Viel zu schade um die Zeit..."

... ich weiß, was Sie meinen. Aber ich denke oft, man kann diesem Wahnsinn nicht einfach das Feld überlassen. Unser ÖR betriebt ein Forum, in dem Leute anonym gefährlichen Fake posten können.

Ich bin zwar Fundamentalvertreter des ÖR, aber das an sich ist diskussionswürdig. Und so lange einfach die Klappe halten ist irgendwie keine Lösung ....

Aber manchmal verliere ich auch jede Lust. Dabei gäbe es gute Anlässe für eine kritische Diskussion über die Corona Politik. Aber die gehen in diesem ganzen Fake einfach nur noch unter. Dabei hat Corona sogar philosophische Aspekte als etwas Apokalyptisches, was die meisten meinten, höchstens nur im Kino zu sehen. Und was sind eigentlich wirklich genug 'Tote' (was haben wir uns schon für eine Sprache angewöhnt) um 'Maßnahmen' zu rechtfertigen? Ab wann lässt uns etwas kalt? Ab wann macht es uns eher Angst?

Es gäbe viel Stoff für kluge Diskussionen. Aber nein, in Schweden ist alles besser ... würg ...

@ Humanokrat Alter kein Risiko

Das wird Ihnen auch jeder Arzt bestätigen.

Es hat rein statistischen Wert!

@ covid-strategie

Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko.

Das ist so nicht richtig. Ohne Vorerkrankungen ist außerdem sehr schwer zu verifizieren. Tatsache ist aber, dass in einer Kohorte mit 80+ und ohne nähere Informationen zu Vorerkrankungen die Sterblichkeit bei einer Corona-Infektion bei fast 20% liegt.

21:20 von covid-strategie

«Ich recherchiere auch alles gut & informiere mich da wo ich im Unklaren bin.

Deswegen auch:

«@Humanokrat- SWE & NOR
Sind nur bedingt vergleichbar.
SWE ist eine Industrienation.
NOR eher ländlich geprägt.
NOR hat eine Randlage.»

Bestens recherchiert. Das verarmte Agrarland NOR mit fast dem höchsten Lebensstandard aller Länder der Erde. Ländliche Öl- & Gasindustrie vor der Küste, ländliche Werftindustrie in kleinen Dörfern im Landesinneren. Ländliche E-Mobil-Weltmeister, die mit Treträdern mit Dynamos vor den Bauernhütten aufgeladen werden.

Genau so bestens recherchiert wie der ganze Corona-Quatsch von Dr. Quacksalber Ioannidis. Man muss vermuten, Fips Asmus sei wieder auferstanden, um 5 Std. nonstop den einen nach dem anderen Lacherkracher zu kredenzen im Wuschkonzert vom Platten Witz aus dem Oslo-Fjord mit Zuchtlachs dabei.

Noch so'ne Weltmarkt-Führerschaft vom verarmten Bauernland NOR.

NOR = Randlage. SWE = mittendrin zw. NOR + FIN.
Ganz oben in SWE ist das Rentier …

21:51 von Karl Maria Jose...

@Karl Maria von Ribbentrop Vorderwülbecke

21:45 von saschamaus75
weil jeder von euren beiträgen nur so vor agitprop tropft

Sie reaktionärer Schelm :-)

Also

Wir schicken Corona dahin wo alle kerngesund sind. Dann ist es völlig harmlos.

@ weltoffen

„ @21:00 von covid-strategie

Zitat: "Ohne Vorerkrankungen ist das Alter kein Risiko. "

Stimmt nicht“

Wieso nicht..?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird – wie bereits angekündigt – nun geschlossen. Wir danken für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: