Kommentare

Au weia, Angie!

Die SPD reibt sich die Hände: Wieder ein Beispiel des Zögerns, Zauderns und "Hinterherregieren" ...

Unerträglich

Da ist die Regierung doch vom großen Bruder eingeknickt.
War ja zu erwarten, "Freunde" müssen sich ja unterstützen....
Armutszeugnis

eu syrien

na was wird das denn .war ja wieder klar die dummen deutschen müssen ihren beitrag dazu geben schleierhaft wer krieg anfängt den gehört nicht die welt sondern schrott

@ 14:28 von Smokings

Deinem Kommentar möchte ich mich zu 100% anschließen.

Gruß, zopf.

Zum Glück ist Wahl

Nieder mit dieser Regierung!
Leute geht wählen! - Und glaubt nicht das die anderen 3 großen es besser machen!

Diese Wendehalspolitik ist unerträglich - als Deutsche sollten wir aus unserer Vergangenheit gelernt haben und nicht so auf den Putz hauen wenn (unschuldiges) Blut vergossen wird!

uuunerträäääglich

Diese boshafte Rückgratlosigkeit ist einfach nur widerlich und uuuunerträäääglich!!!!

Unglaublich : Gestern noch stand Merkel alleine !

Gestern wollte Merkel als die weltweite Super-
friedensvermittlerin auftauchen und ist vollkommen
gescheidert : Nur Merkel war gegen alles und - mal
wieder - für alles.

Nachdem Merkel - wieder einmal - ihr Totalversagen
erkennen mußte, hat sie Westerwelle vorgeschickt, ihr
Versagen durch eine nachträgliche Zustimmung zum
Syrienkrieg zu berichtigen.

Pfui Teufel aber auch !

Blamabel

Ich muss schon sagen, ein Land, das eine Führungsrolle beansprucht, verhält sich anders. Es ist ja schon peinlich, Deutscher zu sein!

Jetzt braucht man nicht mehr zu überlegen

Herzlichen Glückwunsch! Wieder ein paar
treue Wähler vergrault!

Syrien Erklärung

Was steht denn genau in der Erklärung? Wird es einen "gemeinsamen" Krieg gegen Assad geben? Wird "nur" unterstützung zugesichert? Oder kommen "nur" Wirtschaftssanktionen?
Ich will nicht, dass deutsche Soldaten dort einen Militärschlag mit verüben müssen... aber mich Fragt ja niemand.

Ah doch am 22.9.!

Politker sind DIENSTLEISTER ihres Volkes. Nicht dessen Vormund.

Ich vermute einfach mal dass bei einer Volksabstimmung GEGEN die Erklärung abgestimmt worden wäre. Warum Handeln die Politiker wie sie wollen und nicht im Sinne des Volkes?

Greets
Yotta

Völlig Undurchsichtig

Egal was nun gemacht wird, es kann nur falsch sein.

Vor 2 Jahren hätte eine militärische Unterstützung der Rebellen vieleicht noch Sinn ergeben (Das Assad knapp 50% der Bevölkerung hinter sich vereint, sollte man dabei auch nicht außer Acht lassen).
Aber heute? Wie stark die Opposition (Interessant, das selbe Wort verwenden wir auch für spd, grüne und linke) nun durch Djihadisten unterwandert ist, wer kann das schon sicher sagen?

Vor 2 Jahren hätte die Weltgemeinschaft UN-Blauhelme zur Friedenssicherung und Sicherstellung Demokratischer Wahlen entsenden müssen.

Wenn nach 2 Jahren Bürgerkrieg nun gehandelt wird, dann hat man sich am Ende so oder so falsch verhalten.
Sicher, Chemiewaffen sind eine "neue Qualität", aber vorher sind dort bereits 100.000 Menschen verendet, Millionen sind auf der Flucht. Und die Weltgemeinschaft? - Die guckt sich das in den Nachichten an.

Ganz ehrlich? Dafür schäme ich mich!

Und doch.. Leider nichts wirklich Neues..

14:40 von gully

Nieder mit dieser Regierung!
.
Leute geht wählen! - Und glaubt nicht das die anderen 3 großen es besser machen!

Keine Partei überhaupt kann es anders machen. Eine erneute Haltung wie in Lybien würde unsere Glaubwürdigkeit zutiefst beschädigen und plötzlich sind wir international noch isolierter, was uns teuer zu stehen kommt. Diese Glaubwürdigkeit muss dann mit anderen Leistungen wieder zurückverdient werden und das wird teuer.

So, so...

...und die SPD ist die "total unzuverlässige" Komponente in der Europapolitik.

Hätte man nicht vor dem Gipfel eine gemeinsame Position finden können? Zumindest einen "minimalen Nenner"?

Das Ganze macht auf mich jetzt keinen Eindruck europäischer Geschlossenheit und Stärke, sondern erinnert mich mehr an einen wild durcheinander rennenden Haufen Hühner. Einige davon mögen gar kopflos sein.

Manchmal...

hat man doch das Gefühl das die CDU/CSU mittlerweile butterweich ist. Solche Kapriolen kannte ich bisher nur von FDP-Angehörigen!
Aber mit dem, welchem man ins Bett geht, wacht man am Morgen wieder auf!

Wahltag = Zahltag!

Erst mal schauen, wer sich wo positioniert, dann doch schnell eine Kehrtwende, nachdem Wendehals-Angie realisierte, dass ihr niemand folgt.....
Ganz armselig, aber bezeichnend für ihre Politik!
Das positive daran ist, dass sie damit auch Stimmen aus ihrem eigenen Lager verlieren sollte! Mal sehen, ob uns Herr Deppendorf zukünftig erneut die Stärke der deutschen Außenpolitik erläutert......

Gute Entscheidung

Erst einmal ist die deutsche Unterschrift unter die Erklärung der G20 eine gute Entscheidung.

Der Bevölkerung helfen?

"In Syrien werden Kinder getötet und gar mit Giftgas, da kann der Westen doch nicht tatenlos zusehen."

So ähnlich hört und liest man es und dem kann ich auch zustimmen.

Ergo, tut was! Evakuiert zuerst mal alle syrischen Waisenkinder und bringt sie an einem sicheren Ort unter. z.B. in DE.

Das wäre ein erster, Schritt in die richtige Richtung.

Waffen zu liefern, eine Seite zu unterstützen, Bomben zu werfen, vergrößert das Leid der Bevölkerung nur.

Jede Kugel die in Syrien verschoßen wird, tötet möglicherweise ein unschuldiges Kind.
Sollen wir Kugeln liefern und Geld damit verdienen?

Wenn ihr Frieden wollt, entsagt der Gewalt.

Helft der Bevölkerung und trocknet die Kriegsparteien monetär und kriegstechnisch aus. Wenn sie sich partout gegenseitig umbringen wollen, so lasst sie.

Aber macht nicht mit bei dem Irrsinn.

Gruß, zopf.

Die Kanonenboot- und

Die Kanonenboot- und Säbelrasselpolitik der USA ist komplett falsch und der jetzige Zeitpunkt ist aber sowas von noch falscher für einen militärischen Einsatz.
.
Die Haltung unserer Regierung ist komplett unglaubwürdiges Gewäsch! Ich habe da "unserer Regierung" gesagt, denn die Meinung des Volkes ist etwas ganz anderes.

14:46 von yotta

Ich vermute einfach mal dass bei einer Volksabstimmung GEGEN die Erklärung abgestimmt worden wäre. Warum Handeln die Politiker wie sie wollen und nicht im Sinne des Volkes?

Aus verschiedenen Gründen wird nicht immer dem Volk entsprechend gehandelt. Erstens schauen Sie sich an wie das Interesse der Bevölkerung für Politik verteilt ist. Dann schauen Sie sich an wie Wissen in der Bevölkerung verteilt ist und schlussendlich wie leicht das Volk auf Demagogen (wie die Bildzeitschrift beispielsweise) reinfällt. Das allein zeigt schon, dass eine direkte Demokratie scheitern muss, schaut die Masse doch nur bis zum eigenen Tellerrand und fällt extrem auf Populismus herein.

Deswegen haben wir Berufspolitiker, die sich zudem von ausgewiesenen Experten beraten lassen. Die haben mehr Überblick und können so besser entscheiden, manchmal auch unpopulär. Außerdem sind uns aus gutem Grund nicht alle Informationen zugänglich, so dass wir nur eine eingeschränkte Sicht der Dinge haben.

CDU, CSU, FDP wie einst -Irak- für den Angriffskrieg

"So ist es recht. Die deutschen Medien hatten sich schon vor Wochen auf den Angriffskrieg gegen Syrien eingestellt. Endlich können sie ihre Kriegsberichterstatter in Stellung bringen, in der Hoffnung, dass es spannende Berichte und gute Bilder gibt.
Dass Frau Merkel den USA gern dienend zur Seite steht, hat sie schon vor dem Angriff auf den Irak deutlich gemacht. Seinerzeit reiste sie kurzfristig in die USA, um ihre Bereitschaft zu verkünden."
Wer auch immer mit Giftgas Menschen ermordet hat, ist selbstverständlich als Verbrecher anzusehen. Aber wer islamistische Terroristen mit Waffen u. Geld versorgt, damit diese besser morden können, ist zumindest ein Mittäter. Und hier kann Deutschland mit seinen Waffenlieferungen -wie bei vielen Verbrechen an zivilen Bevölkerungen- sich nicht aus der Verantwortung stehlen.
Die Menschen in Syrien spielen letzendlich nur argumentativ eine Rolle.

"...aus vollem Herzen" rein in den Krieg!!!

Herr Westerwelle, das ist so traurig!!! Und wissen Sie was. Es ist nicht die Meinung der meisten Deutschen. So viel zum Thema Volksvertreter. Aber wahrscheinlich vertreten Sie nur ihre 5% FDP Wähler...
Ich möchte diese Regierung nicht mehr!!!1

@ Bl0nd um 14:47

"Wie stark die Opposition (Interessant, das selbe Wort verwenden wir auch für spd, grüne und linke)"
Autscht! Was für ein Tiefschlag für die Bombt-die-Diktaturen-der-Welt-koste-es-was-es-wolle Apologeten...

Oh man, wie peinlich ist das denn...

kein Wunder dass Deutschland und Russland Probleme haben. Russland besteht auf die eigene Souveränität.

Die Deutschen haben ihre nun endgültig aufgegeben.
Kann Deutschland keine eigene Position haben? EU Einigkeit. Klingt ja so harmonisch. Aber:

Letztendlich läuft es darauf raus, was auch immer passiert, keiner muss mehr die Verantwortung übernehmen, und schon gar nicht die Kanzlerin, die feige abgewartet hat, um sich einer Mehrheit anzuschliessen.

Geht das in Syrien schief, wird sie sich rausreden können mit "unsere Partner" "gemeinsamer Beschluss" "Einigkeit" "eine Linie".. die ganzen Phrasen, die sie aus der Haftung nehmen.

Also hat Papa Obama erst mal die EU auf Kurs gebracht, die Kanzlerin folgt der Masse und die Deutschen werden nicht gefragt. Soweit ich weiss waren die Linken die einzigen die sich strikt gegen den Militärschlag ausgesprochen haben. Die SPD nutzt das Wanken, aber wankt mit, der Vorteil der Opposition, man muss nix entscheiden.

Zum Schämen!!!!

Die Antwort auf das Lavieren der Bundesregierung,

ob in Sachen NSA oder Militärintervention
in Syrien, kann am 22. September gegeben
werden.

Die Erklärung von USA, Saudi-Arabien, Türkei und anderen von St. Petersburg ist zwar voller Widersprüche, wird aber von Obama und Kerry als Freibrief zur militärischen Eskalation in Syrien benutzt werden.

Damit haben Merkel und Westerwelle den
Rubikon überschritten. Der Bundestag sollte aktiv werden, damit die deutsche
Bevölkerung erfährt, wie die Regierung
"Schaden vom deutschen Volk" abwendet.

P.S.:
Wortlaut der Erklärung:

http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2013/09/06/joint-statement-syria

es reicht

... ich möchte nicht in einem Land leben, das sich an einem Angriffskrieg (egal in welcher Form) beteiligt. Ich dachte diese Zeiten lägen hinter uns. Ich bin erschüttert und traurig.

Aufrechte, friedliebende Bürger sollten nun ein deutliches Zeichen setzen. Wir haben das Glück in zwei Wochen zu wählen. Deshalb appelliere ich vor allem an die Wähler der CDU/CSU und FDP - bitte überdenken sie genau wo sie ihr Kreuz machen. Sie könnten mitverantwortlich sein für ein Abenteuer, dessen Ausgang mehr als ungewiss ist und dem jegliche Legitimation fehlt.

Politiker "intelligenter" als Bürger?

Mehr als genug Politiker haben ihren Doktor nicht selbst verdient und sind dann ihrer Meinung nacht "Intelligenter" als der Rest der Bevölkerung? Manchmal glaub ich die Beziehen ihre Bildung auch aus der Bild...

Politiker lassen sich von Lobbyisten beeinflussen, ich bezweifle dass das wirklich besser ist als bei den Demagogen beim Volk.

Ein bisschen direkte Demokratie könnte hier helfen, denn bei einem Krieg gegen Syrien ist weder den Menschen dort noch der deutschen Bevölkerung geholfen!

Übrigens Respekt an Obama, mit dem geschickten "Syrien-Ablenkungsmanöver" wird es immer stiller um den NSA Skandal.

Greets
Yotta

Liebe Bundesregierung, bisher

war ich mir nicht sicher ob ich überhaupt wählen gehen soll. Ich dachte eigentlich, dass ich zwar die Regierungsparteien nicht mag, aber Frau Merkel eine ganz gute Kanzlerin abgibt.

Danke, nun habt Ihr mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich werde wählen gehen und ich weiß auch, dass ich Euch ABWÄHLEN werde.

Liebe kommende Bundesregierung, mal sehen ob IHR Euer Wahlversprechen haltet und aus dieser ganzen Sch...e raus haltet. Euch glaube ich zwar auch nicht viel, aber vielleicht nehmt Ihr diese Chance ja wahr zu Eurem Wort zu stehen... Diese Chance werde ich Euch geben und mit mir hoffentlich die Mehrheit der Menschen in unserm Land, denen Demokratie noch etwas bedeutet - und die nicht tatenlos zusehen wollen, wie ein selbsternannter Weltsheriff, nur weil er es militärisch kann, die Welt nach seinem Gutdünken gestaltet.

(siehe auch. ...General Clark Interview 2007 auf Youtube...)

Hm ja, warum unterschreibt

Hm ja, warum unterschreibt man so was? Eine "starke internationale Antwort", was soll das heißen? Das kann alles und nichts bedeuten. Kann man da wirklich nicht deutlicher werden?

Und warum verwendet die Tagesschau eigentlich solche falschen Anführungszeichen (")? Schreibt ihr noch auf der Schreibmaschine? ;-)

Kadavergehorsam

Zitat: "Alle derzeit verfügbaren Informationen wiesen auf die Verantwortung...." Von Beweisen kann ich hier nichts lesen und die Indizien und der klare Menschenverstand sagen mir das Gegenteil...

Die Außenpolitik wird von Hr. Westerwelle dargestellt

und von der Frau Merkel geführt.
Frau Merkels Worte sind auf dem G20 Gipfel eingestampft worden. Sie hat Deutschland schlecht vertreten. Jetzt im Nachhinein noch schnell die Abschlusserklärung zu unterschreiben zeigt eine gefährlich Konfusion.
Eine Konfusion, die sich wie ein Schwarz-Gelber Faden durch das politische Handeln dieser Regierung zieht.
Unter Herrn Schröders Nein zum Krieg habe ich mich viel wohler gefühlt.

Konfusion wird die Grabinschrift ihrer außenpolitischen Regierungszeit sein.

Im Inland sagen die Unternehmen und Banken wo es lang gehen soll in der Regierung, in der Außenpolitik geht das nicht. Hier wird die Orientierungslosigkeit dieser Regierung unter Frau Merkel auf schreckliche Weise über deutlich.
So unbestimmt wie Frau Merkel spricht und abwartet was andere wollen, so ist auch diese extrem schwache außenpolitische Position.

Ich will mehr wissen!!!!!!

zitat
"Alle derzeit verfügbaren Informationen wiesen auf die Verantwortung des Regimes hin, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton nach den Beratungen."
-
Welche Informationen sind das? Fr. Ashton nennen sie bitte die Quellen. Ist es möglicherweise nur das Wort der US-Administration? Das genügt nicht. Man kann nicht einfach hingehen und sagen, 'weil ich es glaube ist es die Wahrheit'.
-
Demnächst kommen die Chinesen, verlautbaren Taiwan hätte Atomwaffen und weil sie keine haben dürfen, müsse etwas unternommen werden. Alle Informationen, die China hat, deuten darauf hin, ergo ist es Wahrheit, obwohl nicht bewiesen.
-
Bereits im Irakkrieg hat die US-Administration den Krieg mit Lügen begonnen. Je öfter dies geschieht, umso wahrscheinlicher könnten diese Rhetorik andere Staaten übernehmen. Je öfter dies geschieht, umso mehr wird es 'normal'.
-
Ich hoffe es ist verständlich, was ich damit aussagen will. Es geht darum, wie leicht zukünftig Kriege gerechtfertigt werden.

Das hätte mich auch gewundert

wenn unsere BRD sich nicht der USA angeschlossen hätte. Es wäre zu schön gewesen wenn Deutschland einmal gewagt hätte, an den "Erkenntnissen" des US-Geheimdienstes zu zweifeln, wie es einige US-Kongressabgeordnete jedenfalls gemacht haben.

Fallensteller

Hier tappt man in die gleiche Falle, die sich schon Obama selbst gestellt hatte.

Bin gespannt, ob sich diese Regierung wenigstens an nationale Rechtsprechung hält.
.
So urteilte das BVerwG zu unterstützenden deutschen Leistungen im Irak-Krieg: „eine Beihilfe zu einem völkerrechtlichen Delikt ist selbst ein völkerrechtliches Delikt“. (Wiki)
.
Und so wie im Irak wird eine militärische Intervention ohne UN-Mandat auch im Fall Syrien als Überfall gewertet werden müssen.
.
Wird dabei sicher interessant, welche Wahrheiten diesmal rhetorisch beschnitten werden müssen, damit "auf deutschem Boden deutsches Recht eingehalten" werden kann.
.

Das ist eine traurige Wende.

Das ist eine traurige Wende. Hoffentlich bleibt den Menschen in Syrien der "gezielte" Bombenhagel erspart, der nur für noch mehr Leid und Tote Sorgen wird. Immer mehr Länder werden in Brand gesteckt und radikale Islamisten an die macht gebracht. Die anderswo wieder für Terror sorgen und dann wieder entfernt werden müssen. Was soll dieses perverse System bringen. Demokratie sicherlich nicht die propagiert wird. Ich hoffe aber das am 22. die Afd bei uns ordentlich Stimmen bekommt und dann nicht gleich mit Ihrem Programm einknickt.

14:56 Münzi

"...Außerdem sind uns aus gutem Grund nicht alle Informationen zugänglich, so dass wir nur eine eingeschränkte Sicht der Dinge haben."
Genau, alles geschieht aus gutem Grund, oder auch aus nicht so gutem Grund. Die eine oder andere Annahme ergibt sich dann von allein aus der eingeschränkten Sicht der Dinge, so wie auch die Annahme, die Vorenthaltung von Informationen hätte einen guten Grund.

Unser Sicherheitsrat

hätte 1939 nichts unternommen, denn Hitler hatte einen Pakt mit Stalin. Wenn sich die EG einig ist muss D dabei sein. Das ist keine Zustimmung zu einer kurzen US/FR-Strafaktion aber eine Absage an alle Verschwörungstheorien die SA oder gar Rebellen im Bund mit westlichen Geheimdiensten den Gifteinsatz zuschreiben. Jetzt sollte man sich befristet um weitere Staaten bemühen und danach Maßnahmen ergreifen die alle innersyrischen Kampfhandlungen ersticken.

Vae victis

Bis zu dieser erschütternden Nachricht hatte ich gehofft, dass sich ein Grund finden könnte, wenigsten ein bisschen stolz auf eine Politikerin mit Rückgrat sein zu können, und nun klappt die "mächtigste Frau der Welt" zusammen wie ein Taschenmesser und schließt sich den tumben europäischen Toren an - unter Verleugnung der Wahrheit und wider besserem Wissen - was für eine Schmach und Demütigung.
Das führt zu "Fremdschämen" und hat nichts mit dem klar zum Ausdruck gebrachten Willen der Menschen auf diesem Kontinent zu tun.
Ich erwarte eigentlich, dass diejenigen, die so sehr auf die dümmste aller politischen Reaktionen drängen, nun auch die Verantwortung übernehmen und in der ersten Reihe stehen, wenn es zu militärischen Handlungen kommt und nicht auf ihren Regierungssesseln im Hintergrund hocken bleiben, während andere mal wieder für Lügengebilde anderen Menschen ihr Leben nehmen sollen oder sogar ihr eigenes verlieren.

@Pay87

Das ist eine traurige Wende. Hoffentlich bleibt den Menschen in Syrien der "gezielte" Bombenhagel erspart, ...

Ja.
Die Bomben eines begrenzten Militärschlages sollen ja die militärische Infrastruktur (z.B. Luftwaffenstützpunkte) treffen. Jedenfalls nicht die Bevölkerung. Danach fallen dann weniger Bomben auf die Bevölkerung als vorher, da die syrische Luftwaffe weniger bomben kann.

14:56 von Münzi

"Deswegen haben wir Berufspolitiker, die sich zudem von ausgewiesenen Experten beraten lassen. Die haben mehr Überblick und können so besser entscheiden, manchmal auch unpopulär. Außerdem sind uns aus gutem Grund nicht alle Informationen zugänglich, so dass wir nur eine eingeschränkte Sicht der Dinge haben."
.
Danke, ich fühle mich schon viel besser. Lehne mich beruhigt zurück, denke an eine Blumenwiese und lasse mich führen, "die da oben" werden es schon richten.
.
Für den Fall, das Ihre Worte ironisch gemeint waren: Hut ab mit Verbeugung!

Nimmermehr sollte Deutschland bei der Knechtung Syriens mittun

Auch im Falle Syriens gilt die Maxime Friedrichs des Großen: „Da Preußen arm ist, muß man sich besonders vor der Einmischung in solche Kriege hüten, bei denen nichts zu gewinnen ist.“ Und überhaupt fragt es sich, was denn bitteschön Syrien Deutschland so Böses getan haben soll, daß Deutschland dieses mit dem Mordstahl überziehen müßte und dies im Wissen, daß danach die Günstlinge Saudi-Arabiens und der Türkei über das Land gebieten würden, was den dortigen religiösen Minderheiten ein sehr unschönes Schicksal bescheren dürfte.
Überhaupt scheint es vielmehr geboten Persien und Rußland bei der Verteidigung Syriens zu helfen, denn diese sind nun einmal die gleichsam natürlichen Verbündeten Deutschlands (und Europas) gegen die Türkei, die VSA und Saudi-Arabien (samt den religiösen Eiferern in dessen Sold); eine deutsche Beteiligung an der Knechtung Syriens entspräche also, sofern man Kleines mit Großem vergleichen darf, der deutschen Heerfolge für Napoleon gegen Rußland im Jahre 1812.

Wortlaut der G20-Erklärung zu Syrien

Liebe Tagesschau, wo bleibt der Wortlaut? In unterschiedlichen Nachrichten hörte ich unterschiedliche Inhalts-Angaben.
.
Bitte Fakten als Grundlage zur Meinungsbildung.
Danke!

Now It's official: Germany's the 51st State of the USA

Mit Kriegsfürst Obama heißt siegen lernen-)
Das Völkerrecht als Geisel. Von Schutzherrn Putin verteidigt.
Es wird Zeit Position zu beziehen.
Auf welche Seite schlagen sich die Deutschen?
Das werden wir nach dem das siegen vorbei ist, wieder von unseren
Enkeln gefragt werden.
Falls wir überleben

RT, 06, 2013
"G20 Syrien Trennlinie: Die größten Staaten der Welt sprechen sich gegen den von der USA angeführten Militärschlag aus." Ein Gruppenfoto der Repräsentanten
der BRIC Länder :Präsidentin Brasiliens Dilma Vana Rousseff, Primier Minister von Indien Manmohan Singh, Präsident der Russischen Föderation Vladimir Putin, Präsident der Republik China Xi Jinping und Präsident of the Republik von Süd Afrika Jacob Zuma,-und weitere

Ein Foto von Merkel ist auch dabei.
Auf der anderen Seite der Trennlinie.
Als kleine Entscheidungshilfe; - )

http://rt.com/news/g20-against-syria-strike-527/

Lieber Herr Westerwelle ...

... sie sind vermutlich noch 2 Wochen im Amt als Außenminister (überigens m.M.n. der schlechteste den die BRD je hatte) und wissen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit daß sie das kein zweites mal werden.

Ich als Deutscher Staatsbürger spreche ihnen hier öffentlich das Recht ab, 2 Wochen vor ihrer Abwahl das Deutsche Volk quasi "durch die Hintertür" in einen Krieg hineinzuziehen !

Werter Herr Westerwelle,
in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gab es keinen auch nur ähnlichen Fall in welchem sich ein scheidender Minister nochmals so eklatant über den Willen der Bevölkerung hinwegsetzte und es ohne zwingenden Grund in die Gefahr brachte in einen sinnlosen Krieg hineigezogen zu werden !

Sie sollten sich schämen und vorzeitig zurücktreten, als deutscher Bürger muss man sich ja schämen solche Politiker im Land zu haben !

@Oberstudienrat

"Danach fallen dann weniger Bomben auf die Bevölkerung als vorher, da die syrische Luftwaffe weniger bomben kann"
.
Ich hoffe Sie sind nicht so naiv wie Sie mir vorkommen.
.
Man kann mit Waffen keinen Krieg beenden.
Und wenn die Luftwaffe kein einziges Flugzeug mehr hat, hält das die "moderaten Terroristen" auch nicht auf weiter zu Morden.

Wahltag ist Zahltag

Wahltag ist Zahltag

Merkel ist wieder auf Irakkurs

erschreckend, wie brüchig Merkels politische Überzeugungen sind. So wird sie uns noch schleichend in einen Krieg hineinziehen.

14:55, zopf

Lieber Zopf, das ist Dein erster Syrienkommentar, den ich lese.

Du hast in allem recht, was Du schreibst, aber trotzdem bin ich jetzt nicht weniger ratlos als vorher.

Die Kriegsparteien austrocknen? Gute Idee, wenn da alle mitmachen würden. Tun sie aber nicht und benutzen immer die Unterstützung der anderen Seite durch die Gegenpartei als Rechtfertigung für eigene Waffenlieferungen.

Macht nicht mit bei dem Irrsinn? Richtig, aber diesen Rat hätte man sich vor Jahrzehnten zu Herzen nehmen müssen.
Bitte argumentiere nicht so ahistorisch wie die hier im Forum, die ganz genau wissen, was richtig und was falsch ist.

Für mich ist hier alles falsch und wird immer falscher, je länger diese furchtbare Tragödie anhält.

Dein Rat, die Waisenkinder zu evakuieren, ist hilflos. Millionen Menschen sind im Lande auf der Flucht, eine irgendwie geartete Infrastruktur gibt es wohl nicht mehr.

Man sollte das ganze Land evakuieren und Assad und die Djihadisten dort allein lassen.

Alles Gute

Ol' Slim

"... Sie kennen mich!"

Wen wundert's ?
Wie lauteten doch die Schlussworte der Kanzlerin im TV-Duell?
"... Sie kennen mich."

Stimmt!

Wenn sich einige

reden hören könnten. Merkel ist feige, weil sie doch unterschreibt? Ich würde eher sagen, das ist mutig, weil sie riskiert, Stimmen zu verlieren. Opportunistisch wäre sie, wenn sie allein nach der Stimmung in Diskussionforen entscheiden würde. Außerdem gibt es immer wieder die Forderung nach einer gemeinsamen europäischen Position. Kaum gibt es die, ist es schon wieder verkehrt.
Und das ewige Gerede, dass die Opposition für den Giftgasangriff verantwortlich sei. Das ist technisch nicht möglich, wie die UN bald berichten wird. Der verbrecherische Angriff muss definitiv von der syrischen Armee ausgegangen sein. Wer sich von der syrischen oder russischen Propaganda vor den Karren spannen lässt, hat natürlich ein konträres Weltbild.

Am 07. September 2013 um 15:38 von klge

Wenn man schon Beispiele aus der Geschichte bringt, sollten diese zutreffen.

Koennte es sein, dass Deutschland einen souveraenen Staat angegriffen und zusammen mit der Sowjetunion "zerlegt" hat?

Koennte es sein, dass Syrien bisher keinen souveraenen Staat angegriffen hat?

Koennte es sein, dass hiermit Ihr Beispiel falsch ist?

Operation Ajax

Erst vor kurzem wurden die Archive zur Operation Ajax (siehe Wikipedia) geöffnet. Das war vor 60 Jahren. Es hat sich seitdem vom Prinzip her nicht viel am Vorgehen der USA geändert.

Ja, Moment!

Wurde an der Erklärung vielleicht etwas überarbeitet und wird sie deshalb unterschrieben?

Ich sehe darin nichts mit „militärische Intervention“. C-Waffen zu zerstören bedeutet nicht, dass man bombardieren soll. Es reicht, wenn alle ausgehändigt oder von den Besitzern vor Ort zerstört werden.

Chemische Waffen: Punkt 87:
hxxp://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/G8G20/Anlagen/g8-lough-erne-communique-de.pdf?__blob=publicationFile&v=2

das Problem dieser Erklärung ist

dass sie zwar keine Kriegsbeteiligung bedeutet und vielleicht sogar kriegerisches Tuen ablehnt, Obama sie jedoch im Kongress wie eine Bündniserklärung verkaufen wird. Zudem zeigt die Bundesregierung mit der eindeutigen Schuldzuschreibung an Assad, dass ihr schon blosse, ungeprüfte Behauptungen als ausreichend erscheinen. Da lob ich mir im Nachhinein Außenminister Fischer, der Bush noch (und mit Recht) entgegengeschleudert hat, er würde seinen (Bushs) Beweise keinen Glauben schenken. Westerwelle ist dagegen eine profillose Witzfigur. Und Merkel verliert jede politische Glaubwürdigkeit. Sie frißt den USA ihre lügenhafte Kriegstreiberei aus der Hand.

Souverän?

Deutschland verhält sich den USA gegenüber, wie sich einst die DDR gegenüber der Sowjetunion verhielt.

machen sie alle mal halblang...

wenn sie die erklaerung lesen, werden sie sehen, dass da nichts von einem angriffskrieg steht. eine der wichtigsten stellen ist diese, die ich wie folgt zitiere:

"We are committed to a political solution which will result in a united, inclusive and democratic Syria."

wenn deutschland hier nicht unterschriebe, wuerde es sich noch viel unglaubwuerdiger machen, als dies schon in der vergangenheit geschehen ist.

Niederländische Blauhelme

Für das Nichtstun bei der Ermordung der Menschen in Srebrenica dürfen die Niederlande zur Verantwortung gezogen werden, sollten da nicht alle Alarmglocken läuten.
Ich will keine Einmischung in einen Krieg der Islamisten, weil damit noch mehr Hass erzeugt wird und hinterher sind wir noch schuld.
Wenn in den bisher so "befriedeten" Ländern wie Afghanistan und Irak Hassprediger weiter schüren und friedfertige Andersgläubige massakriert werden, solange können wir da nichts ausrichten. Schon gar nicht mit Raketen.

@denk-mal: Den Link hatte ich schon gepostet:

http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2013/09/06/joint-statement-syria

Dies sollte in der Tat durch tagesschau.de
geschehen, damit sich jeder von dem Wirrwarr, der aber von Obama als Ermächtigungserklärung interpretiert werden
wird, ein Bild machen kann.

Soll man etwa noch länger warten....

...bis man irgendwelche 100%tigen "Beweise" (was wahrscheinlich Wochen oder Monate dauern würde) hat und weiter zuschauen wie noch mehr unschuldige Menschen Tag für Tag sterben ???

Ob der Befehl für den Einsatz von Chemiewaffen letztendlich von Assad selbst kam oder von seinem Bruder oder was weiss ich von wem...was macht das eigentlich für einen Unterschied ???
Viele Syrer wünschen sich doch schon , das die USA endlich eingreifen.

Dieses Jahr war der 18.Jahrestag von dem Massaker in Srebrenica , und viele haben immernoch noch nichts gelernt : wieder schaut die ganze Welt zu und anstatt auf Verbrecher wie Assad zu schimpfen , werden absurde Verschwöhrungstheorien über die USA verbreitet und ein militärisches Eingreifen als "Angriffskrieg" bezeichnet.

Es gibt nunmal irre Diktatoren und böse Menschen , mit denen man nicht verhandeln kann , wie wir in Deutschland bestens wissen sollten...

Guter Schritt der Bundesregierung...aber leider für viele Menschen in Syrien trotzdem zu spät.

War nicht anders zu erwarten

Das war nicht anders zu erwarten ... und im Vorfeld -28.08.2013- schon bekannt ....

siehe

Bundesregierung will US-Militärschlag in Syrien zustimmen
Deutsche Wirtschafts Nachrichten Veröffentlicht: 28.08.13, 03:16

wer was anderes glaubt(e), sollte mal langsam aus seinen Gutmenschenträumen aufwachen oder seinen Drogenkonsum reduzieren

14:56 von Münzi: Stimmt, wir sind alle viel zu dumm!

"Deswegen haben wir Berufspolitiker, die sich zudem von ausgewiesenen Experten beraten lassen. Die haben mehr Überblick und können so besser entscheiden, manchmal auch unpopulär. Außerdem sind uns aus gutem Grund nicht alle Informationen zugänglich, so dass wir nur eine eingeschränkte Sicht der Dinge haben."

Jawohl Herr Profalla, Sie haben ja so recht! Auch wenn Sie sich hier offenbar eines Mediums bedienen müssen... Weil uns Informationen vorenthalten werden, ist es auch in Ordnung, dass wir nicht mitentscheiden dürfen. Absolut schlüssige Argumentation! Allerdings haben wir dann wohl nur noch eine "gefühlte Demokratie" mit Marschrichtung auf einen allwissenden Staatsrat!

Schimmes Detail, dass nicht nur der selbsternannte Weltpolizist kriegswütig ist, sondern auch der türkische Hilfssheriff, auf dessen Boden deutsche Soldaten den Luftraum schützen sollen (oder angreifende Maschinen verteidigen). Wenns losgeht, sind wir mittendrin! Mein Dank gilt unserer neunmalklugen Pastorentochter!

Erbarmungslos beschämend

Erst lässt sich die Bundesregierung von ihrem "Partner" USA ausspionieren - und verharmlost den Vorgang anschließend bis zur totalen Verleugnung.
Zum Nachtisch unterstützt sie auch noch deren Kriegstreiberei und wirft damit auch noch den letzten Rest an Anstand zum Fenster raus.
In beiden Fällen macht sie sich zudem strafbar, weil sie offensichtliche Rechtsverstöße zulässt, ohne etwas dagegen zu unternehmen.
In der NSA-Affäre gibt es massenhaft Beweise - im Fall des Giftgasangriffs hingegen nicht.
Das stört Mutti und Westerwelle jedoch keinen Deut.
Offesichtlicher outen kann man sich wirklich nicht.

@lynx

Was immer Sie belegen wollen, mit "Russia Today" werden Sie es nicht erreichen. Jedenfalls nicht in einem Land, in dem seriöse und unabhängige Medien frei zugänglich sind.

Mit lautem Hurra...

... In den nächsten Krieg. Wieder mal die Doppelwende wie beim Atomausstieg!

Und nochwas: Obama sollte den Friedensnobelpreis zurückgeben. Weder hat er Guantnamo geschlossen, noch hält er sich an sein Versprechen, nie würde er einen Krieg ohne UN-Mandat beginnen....

Merkel & Westerwelle...!

...bereichern den Begriff kläglich noch um
so viele negative Nuancen, das es einem
als BUNDESBÜRGER die Schamesröte
ins Gesicht treibt!
Ich habe mich schon gefragt, wie lange es
dauern würde, bis Frau Merkel angesichts
der dieses mal unausweichlichen Erforderniss,
ein einziges mal, eine wirklich erkennbare
eindeutige Meinung zu haben, scheitern würde!
Das hier ist selbst für Frau Merkel absoluter
Negativrekord!

Sie reden von Politik, meinen aber Krieg!

"Die Europäer hatten Assad zuvor für den Giftgasangriff verantwortlich gemacht. ... Westerwelle begrüßte 'aus vollem Herzen' die gemeinsame Haltung, die die Europäer jetzt auf dem Außenministertreffen in Litauen gefunden hätten."
 
Es ist schon interessant wie offen sich mittlerweile die Vertreter/innen der "Neuen Weltordnung" in der Öffentlichkeit gerieren.
 
Ohne Umschweife wird in einem Atemzug Assad beweislos schuldig gesprochen und eine alternativlos militärische Strafe anvisiert um auch Syrien mit den "Internationalen" gleichzuschalten. Die noch gar nicht vorliegenden Ergebnisse der UN-Inspektoren sind hierbei nur noch eine Randnotiz.
 
Das ist das klassische Muster nachdem die NWO-Gutmenschen (Globalisten = interNational-Sozialistisch-faschistische Ausbeuter) funktionieren. Wenn solche Leute von "Wir" reden, meinen sie "Ich". Die NWO ist der Club der Egoisten!
 
Sie sind die Feinde jedes freien Menschen, ja die Feinde der Menschheit an sich!
 
Æ

@Juergen

Koennte es sein, dass Syrien bisher keinen souveraenen Staat angegriffen hat?

Nur für jemanden, der sich mit der Geschichte des Nahostkonfliktes gar nicht auskennt.

oberstudienrat, 15:46 - kollateralschäden?

gehe ich recht in der annahme, dass ihnen trotz ihres hohen ausbildungsniveaus bislang unbekannt ist, dass "begrenzte militarschläge" so genannte kollateralschäden unter der zivilbevölkerung anrichten, sodass die us-kriegspropaganda vom "militärschlag gegen syrien" tacheles redet?

@asperitias

Danke, nun habt Ihr mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich werde wählen gehen und ich weiß auch, dass ich Euch ABWÄHLEN werde.

Ich finde es beruhigend, dass jede Stimme etwa ein Fünfzigmillionstel zählt.

ARD-DeutschlandTrend vom 12.09.2013

Ich bin auf den ARD-DeutschlandTrend vom 12.09.2013 gespannt.
Sollte die CDU dann noch über 40% sein stimmen die Zahlen nicht oder der Bevölkerung in Deutschland ist alles egal.

Hier hilft auch ein Kommentar nicht mehr !

Gestern noch wollte Merkel als die große
Vermittlerin auftreten : zwar kann sie noch
aus DDR-Zeiten einige Brocken russisch, siei
laößt abe seit Jahren ihre überragenden
Sprach- und Verhandlungsfähigkeiten hier
über die Tagesschau in französich- am Strand
mit Sarko oder auf englisch, mit welchen
Roaals o.ä. auch immer - erfolgreich darstellen.

Diese Art der Darstellung - mit Hilfe der Tageschau u.a. - ist ganz gründlich in die
Hose gegangen.

Auch Westerwelle wird dieses ganz
grundlegendende Versagen dieser Super-
politkraft aus der Uckermark nicht mehr
in den Griff bekommen.

Als deutscher Staatsbürger schäme ich
nich hier ganz offziell für diese Restregierung !

Das kann ja interessant werden

Man stelle sich einmal vor, dass der zu maßregelnde etwas gegen die Art der Maßregelung hätte. Man stelle sich einmal vor, dass er sie durch "Verteidigungswaffen", gute russische natürlich, zu verhindern versuchte und aus der Entfernung den Versuch machen würde, die bestrafenden Cruise Missiles schon am Abschussort außer Betrieb zu setzen oder sogar die abschießenden Schiffe. Eigentlich wäre er dazu dann ja auch berechtigt. Natürlich ganz im amerikanischen Sinne - jeder Amerikaner hat das Recht, sein Leben zu verteidigen.
Aber weit gefehlt, denn kein Geringerer als der Messias hätte entschieden, dass er um der Ordnung willen züchtigen müsse und keine Widerworte zulässig seien. Die Selbstverteidigung wäre dann als Kriegsgrund einzustufen.
Mann, wird das ein schönes Feuerchen werden. Mit ein bisschen Glück alle islamischen Staaten im Umfeld und mit noch mehr Glück dürfen auch wir mal wieder Krieg spielen - Übung macht den Meister

@Christliberal

der Krieg in Syrien (der übrigens längst kein Bürgerkrieg mehr ist), wäre längst beendet, wenn vorzüglich Saudi Arabien nicht massiv Extremisten nach Syrien 'entsenden' würde, eben jenes Saudi Arabien, das den Militärputsch in Ägypten ermöglicht hat, Frauenrechte mit Füßen tritt und dem viele zutrauen und einige bereits nachsagen, es habe in Syrien am Giftgaseinsatz von Seiten von Extremisten mitgewirkt, um den Westen in diesen Krieg der Ölmächte zu treiben. Es ist ein perverses Spiel, das hier im Augenblick gespielt wird.

Beweise ?

Wer braucht schon Beweise ?
Man braucht nur jemanden verantwortlich machen, das reicht.
Die Herrschaften haben daraus gelernt wenn wie im Irakkrieg gefälschte "Beweise" in sich zusammenbrechen.
Bomben sind schließlich da um eingesetzt zu werden. Nachher werden die noch schlecht.
Ausserdem kurbelt das die Konjunktur an.
Das Problem mit den Golanhöhen wird sich dann über kurz oder lang auch erledigen. Das nächste Marionetten Regime von Obamas Gnaden in Syrien wird dann zum Zeichen des guten Willen gerne darauf verzichten.

Der Wille des deutschen Volkes

Ich möchte mich hier in der Sache nicht äußern, denn es erschreckt mich zu lesen, wie selbstsicher oder besser gesagt selbstherrlich manche Schreiber hier im Forum meinen, den Willen des deutschen Volks auszudrücken.

Unglaublich

Das ist mal wieder das Allerletzte und, welch Überraschung, Westerwelle ist dafür verantwortlich. Das geht gegen den Willen des deutschen Volkes, lässt den Bundestag völlig außen vor und unterstützt einen völkerrechtswidrigen Angriff, auf den es ja hinauslaufen soll, auch wenn die Erkärung bewusst schwammig ist. Und vielleicht das Schlimmste: Wieder einmal lässt sich Deutschland von der EU übertölpeln. Statt Rückgrat zu zeigen und eine eigene Position zu beziehen, damit vielleicht sogar die Richtung für eine gemeinsame EU-Entscheidung vorzugeben, wartet man ab, legt sich nicht fest und schließt sich dann der Mehrheit an - typische Merkel-Vorgehensweise. Gestern hieß es noch abwarten, jetzt ist Assad auf jeden Fall Schuld, obwohl der UN-Bericht weiter aussteht. Sowas regt mich echt auf, das ist so falsch, verlogen und schlicht dämlich. Abwahl jetzt! Kriegsunterstützer braucht Deutschland nicht.

@ ms1963 um 16:01

Um Ihr Weltbild etwas zu erweitern. Die Aum-Sekte hatte in Tokio (Japan!) bei einem Terroranschlag Sarin benutzt. Wenn das eine Sekte schafft an Sarin zu kommen, dann schaffen das Terroristen in Syrien vielleicht auch. Und deshalb "muss" nicht "definitiv" gesagt sein dass die Syrische Armee dafür verantwortlich ist. Ich glaube bis heute nicht das überhaupt Militärisches Giftgas eingesetzt wurde (wenn überhaupt) und warte den UN-Bericht mit Spannung ab!

@Christliberal

Zu der Position von "Christliberal" fällt einem ja nichts mehr ein, doch einfach so stehen lassen, kann ich es auch nicht. Leider hat er nicht verstanden, dass auf einen Massenmord ein weiterer Massenmord das Leiden der Menschen eben nicht beendet. Dass Krieg eben nicht Leidensursachen beseitigt, sondern sie höchstens auswechselt und dass man "wahre Demokratien" nicht herbeibomben kann (siehe Afghanistan, Irak, Lybien). Leider hat er nicht verstanden, dass vordergründige Interessen keine hintergründigen sind (USA), ebenso, wie er es versäumt hat, einmal zu überlegen, warum ein Regime, das offenkundig repressiv und brutal ist (Syrien), zugleich jedoch auch völlig blöde sein soll (oder warum hätten sie Chemiewaffen einsetzen sollen in der Situation des Gewinns)? Zitat: "Es gibt nunmal irre Diktatoren und böse Menschen , mit denen man nicht verhandeln kann , wie wir in Deutschland bestens wissen sollten", so einfach ist die Welt, was? Aber mit Diktatoren paktieren... Saudi-Arabien,Irak...

@ 15:57 von fathaland slim: Ratlos.

Zitat: "Man sollte das ganze Land evakuieren und Assad und die Djihadisten dort allein lassen."

Genau dieser Meinung bin ich auch, die Situation in Syrien ist, auch dank unserem Handeln, vollkommen hoffnungslos.

Der einzige Rat den ich geben kann, ist eben, macht nicht mit,beim Krieg - helft den Flüchtlingen.

Der historischen Zusammenhänge bin ich mir durchaus bewußt, aber das ist Schnee von gestern, der immer nur als Vorwand für neue Greuel genutzt wird, um letztendlich einen von uns mitverursachten Stellvertreterkrieg auszufechten.

Zu versuchen, soviele Menschen wie möglich aus dem Kriegsgebiet herauszuholen und zu versorgen, ist schwierig und teuer.
Aber er hilft der Bevölkerung jetzt.

Ein Militäreinsatz, ist schwierig und teuer, aber er schadet der Bevölkerung.

Das wär doch ein G20-Beschluss gewesen,
jedes Land nimmt ein sehr großes Kontingent von Flüchtlingen auf und spart das Geld fürs kriegspielen.

Gruß, zopf.

Ja gut : der Fehlerteufel hat zu geschlagen

1 oder 2 Schreibfehler sind in meinem
Kommnentar - vor lauter Ärger - aufgetreten.

Aber ich meine, daß der Sinn erkennbar
geworden ist :

Merkel hat sich gestern beim G 20 auf
die Nase gelegt und Westerwelle soll sowas
heute mal wieder ausbügeln.

Und ich habe mich als deutscher Staats-
bürger für Merkel und Westerwelle vor
der gesamten Welt entschuldigt !

drei Wörter nur: Willkommen

drei Wörter nur: Willkommen Dritter Weltkrieg!

Kehrtwenden ohne Ende

Auch die tapfersten Merkelregierungsanhänger müssen konstatieren, daß Merkel erst nein und dann doch mal wieder ja gesagt hat. Das Unterzeichnen einer gemeinsamen Erklärung ist so gut wie ein Ja-Sagen zum Krieg. Mal ehrlich-fern von jeder Stammtischrethorik: Ist das wirklich eine DEUTSCHE Kanzlerin? Sind das die Meinungen der Deutschen? Wohl kaum! Wäre die Regierung nur ein bißchen näher am Volk, hätte sie das verstanden.

Am 07. September 2013 um 16:14 von Oberstudienrat

"Was immer Sie belegen wollen, mit "Russia Today" werden Sie es nicht erreichen. Jedenfalls nicht in einem Land, in dem seriöse und unabhängige Medien frei zugänglich sind."

Dann erklären Sie uns doch bitte, daß es in unseren "seriösen" Medien und bei "unseren" Politikern kein Thema ist, das laut Kerry arabische Staaten (gemeint sind wohl Saudis und Kataris) bereit sind, eine komplette Invasion Syriens zu bezahlen...

@ Friedrich Spee um 16:06

Woher haben Sie dieses Zitat? Geben Sie uns bitte den ganzen Link damit sich alle interessierten ein Meinung bilden können, so an der ÖR vorbei!

Für Merkel ist Krieg und Frieden beliebig

Noch gestern sprach sich Merkel für eine friedliche Lösung aus und hat behauptet es gibt keine stichhaltigen Beweise für Assads Schuld. Heute, einen Tag später, unterzeichnet sie das Dokument was zum Krieg führen wird und wo drin steht, dass Assad schuld ist. Noch gestern hat sie das genaue Gegenteil von dem gesagt was sie heute unterschrieben hat.
.
Hü, Hott, mit Angie in den Krieg.
.
Und diese Frau soll Deutschland weiterregieren?
.
Am 22. September ist Bundestagswahl.

16:21 von Oberstudienrat

>>Nur für jemanden, der sich mit der Geschichte des Nahostkonfliktes gar nicht auskennt.<<

Da sie sich ja so gut auskennen :

Bitte belegen sie, wann Syrien jemals einen der Staaten angriff, oder mit einem Angriff drohte, die jetzt in Syrien Bomben wollen, also Syrien angreifen wollen.

Da sind wir aber gespannt.

@ Oberstudienrat um 16:14

Zählen Sie uns doch einmal die seriösen und (vor allem) unabhängigen Medien auf? Bitte...

Wo sind die Beweise?! ┻━┻ ︵ヽ(`▭´)ノ︵ ┻━┻

Ich finde es auch ganz und gar schrecklich, was dort passiert. Nach wie vor werden keine Beweise vorgelegt. Ein Telefongespräch soll ein sicheres Indiz sein. Die UNO-Ermittlungstruppe hat noch keinen abschließenden Bericht angefertigt. Es gibt kein Mandat. Warum wird eine einheitliche Position Europas gefeiert? Muss diese Position nicht auch die richtige sein? Kerry erscheint mir inzwischen wie besessen von der Idee, sich in den Krieg einzumischen. Wenn Assad Giftgas eingesetzt hat und das nachweisbar ist, stehe ich absolut auf der Seite der Interventionsbefürworter. Wenn es Beweise gibt, dann bitte, bitte, bitte zeigt sie doch endlich.

Und an einige Kommentatoren: Man sollte nicht den Krieg dazu instrumentalisieren, um süffisant zu bemerken, dass Merkel stimmen verliert (was ich für unwahrscheinlich halte).

Wie lächerlich will sich die deutsche Außenpolitik noch machen?

Beide Positionen lassen sich konsequent vertreten: entweder zu unterschreiben oder nicht zu unterschreiben.
.
Aber erst einmal abzuwarten, bis sich alle entschieden haben, um sich dann der Mehrheit anzuschließen, das zeugt von konzeptioneller und inhaltlicher Schwäche. So etwas schwächt die außenpolitische Macht Deutschlands in Europa.
.
Das ist sicher nicht die Schuld des Auswärtigen Amtes, denn da sitzen sehr gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Schwäche wird verursacht durch Fehlentscheidungen von Spitzenpolitikern. Was ist da nur wieder schiefgelaufen?
.
Mit dieser Außenpolitik (wir hängen unser Fähnlein immer in den Wind und folgen der Mehrheit) macht sich die deutsche Außenpolitik lächerlich.

Wo sind denn nun die

Wo sind denn nun die eindeutigen Beweise? Es ist doch hinfällig bekannt, dass die CIA die Oppositionen in unbequemen Ländern immer wieder unterstützt hat. Mit Waffen , mit allem möglichen. Die UN soll doch nur den Gebrauch von Giftgas nachweisen, der ist doch unbestritten. Wichtig sind doch Hinweise, wer das Gas eingesetzt hat und wo es herkommt. Und in diesem Punkt wird einfach postuliert, dass es nun mal so und so sei. Punkt. Beweise vorlegen? Wir doch nicht!

Immer wieder das gleiche Spiel. Hier werden auf Teufel komm raus wirtschaftliche und geopolitische Interessen durchgesetzt wie im Mittelalter.

Nur: In Zeiten des Internets, in dem sich immer mehr Menschen auch aus anderen Quellen informieren, verlieren unsere Regierungen langsam aber sicher so das Vertrauen in der Bevölkerung. Ja, das gesamte Politik-System an sich wird immer unglaubwürdiger.

@Frau Merkel

Liebe Frau Merkel!

Sie können es sich leisten "klartext" zu sprechen und nicht wie ein Fähnchen im Wind mit den anderen im gleichen Chor zu singen.

Wenn Herr Assad Chemiewaffen auf sein eigenes Volk abwirft, hat es alle Berechtigung der Welt darauf "deutlich" zu antworten!

Bitte beweisen Sie die Führungskompetenz, die sich Deutschland leisten kann und die auch erwartet wird!!!!

16:25 von Oberstudienrat

Sie schrieben :
>>Ich finde es beruhigend, dass jede Stimme etwa ein Fünfzigmillionstel zählt.<<

Nun, dann sind wir ja alle froh, daß das bei der ihrigen genauso ist.

Für Syrien:heute Abend Gebetswache auf dem Petersplatz!

Radio Vatikan vom 2013-09-05

Vatikansprecher Federico Lombardi:

„Mit der Meditation des Papstes sei nach dem Rosenkranzgebet, also um etwa 20.00 oder 20.30 Uhr zu rechnen.-

An dem Treffen des Diplomatischen Corps im Vatikan nahmen an diesem Donnerstag 71 Botschafter teil – fast alle der 75 Botschaften, die in Rom eine ständige Niederlassung haben. Kurienerzbischof Mamberti führte den Diplomaten die schrecklichen Zahlen des Syrienkonflikts vor Augen: der Krieg habe bisher mehr als 110.000 Tote gefordert, unzählige Verletzte und mehr als zwei Millionen Flüchtlinge in den benachbarten Ländern. Angesichts dessen müsse jedem klar sein, dass die Gewalt sofort enden müsse, die nur Tod und Leid säe, so Mamberti. Für einen Frieden in Syrien seien Dialog und Versöhnung zwischen den unterschiedlichen Gruppen im Land unerlässlich.-"

http://de.radiovaticana.va/news/2013/09/05/gebetswache_am_samstag:_%E2%8...

Ein trauriger Tag

Ich schäme mich heute Deutscher zu sein.
Keine Rede mehr von den angeblichen Beweisen.

15:46 von Oberstudienrat

"Die Bomben eines begrenzten Militärschlages sollen ja die militärische Infrastruktur (z.B. Luftwaffenstützpunkte) treffen. Jedenfalls nicht die Bevölkerung."
 
Na dann will ich mal Ihre Märchenstunde vom "Präzisionskrieg" beenden:
"Es ist geschätzt worden, dass für die Zivilbevölkerung die Wahrscheinlichkeit, im Laufe eines Kriegs getötet zu werden, heute neunmal höher ist als für Angehörige der kämpfenden Armeen. Nach Schätzungen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz ist der Anteil an Zivilopfer in der Gesamtzahl der Opfer im Laufe des 20. Jahrhundert von 5 % im Ersten Weltkrieg auf 90–95 % in den Kriegen, die gegen Ende des 20. Jahrhunderts stattgefunden haben, gestiegen. Etwas abweichende Schätzungen geben das Verhältnis zwischen Zivilopfer und getöteten Soldaten mit 1 zu 8 im Ersten Weltkrieg und mit 8 zu 1 am Ende des Jahrhunderts."
de.wikipedia.org/wiki/Kriegsopfer
 
AE-35

Weil der Militärschlag erst nach der Wahl kommen würde

Hatte Frau Merkel nicht mal gesagt, die anderen (SPD) seien ja so unzuverlässig?
>
Ich finde, diese Regierung ist so unzuverlässig und unberechenbar, das reicht für vierzig Jahre.
>
Auf Deutschland ist kein Verlaß, die aussenpolitische Rolle gleicht einem Kahn im Wind der anderen Mächte. Es sähe ganz anders aus, wenn nicht die letzten Jahre schon dieses Bild gezeichnet wurde.
>
Ein einziger Fall von Kurwechsel , da könnte man vielleicht von Weisheit sprechen, nämlich flexibel zu sein um einer richtigen Entscheidung wegen (die sie für richtig halten).
>
Aber das ist alles abgekartert, sie haben begriffen, dass ein Militärschlag eh erst NACH DER WAHL kommen würde,.

Schön, dass Sie ...

... sich unter Herrn Schröders Ablehnung eines Irak-Krieges wohler gefühlt haben. Ich auch.
Allerdings sollten wir beide nicht vergessen, dass Deutschland danach den Angriff massiv unterstützt hat. Das gewähren von Überflugrechten, die Benutzung von Stützpunkten in Deutschland usw. haben uns auch damals zur Kriegspartei gemacht.
Schön für Herrn Schröder ist dann, dass das Strafgesetzbuch nur die Vorbereitung eines Angriffskrieges verbietet. Für das Führen eines Angriffskrieges gibt es keinen Paragraphen

Altkanzler Schröder, Zitat aus der "Welt"

"Zu glauben, man könne das unermessliche Leid von Kindern, das jeden berühren muss und mich auch, dadurch lindern, dass man die, die das Leid verursacht haben – jedenfalls denen man es vorwirft, es verursacht zu haben –, bestraft werden mithilfe von Bomben und Marschflugkörpern. Dann muss man einen Moment innehalten und sagen, bei all der Erregung, bei all dem Zorn, der einen erfassen kann, wenn man die Bilder ermordeter Menschen, Kinder, Frauen sieht, bei all dem Zorn, der einen erfassen kann, glaubt wirklich jemand, dass in erster Linie diese Bestrafungsaktion den Präsidenten trifft, oder trifft es nicht wieder Menschen, die unschuldig sind und sich nicht wehren können."

Konsequenzen ziehen

Durch einen historischen Zufall fallen die Ereignisse in und um Syrien in eine Zeit kurz vor einer Bundestagswahl. Das deutsche Volk hat also ausnahmsweise Mal tatsächlich die Chance, einer Regierung zeitnah und eindeutig zu vermitteln, dass es den gewählten Kurs nicht mitträgt. Wenn möglichst viele Wählerinnen und Wähler die Konsequenzen ziehen kann Schwarz-Gelb einen historischen Denkzettel bekommen. Habt Mut und entmachtet Merkel und Co. !

Entschuldigung im Namen des deutschen Volkes !

In den Resttagen der Merkel-Westerwelle
Regierung scheint es vor der Weltbevölkerung
wirklich angebracht, sich wegen der Machen-
schaften der Rest-Merkelregierung (ca. 14
Tage leider noch) zu entschuldigen :

Gestern wollte Merkel noch die große
Friedensstifterin mit russischen Sprach-
kenntnissen darstellen.

Heute ist klar geworden : Merrkels-Aktion
bzg. Syrien ist ganz gründlich in die Hose
gegangen. Westerwelle wird zur Rettung
vorgeschickt. Westerwelle schafft auch
dies nicht.

Nochmal : Als deutscher Staatsbürger muß
ich mich gegenüber der Weltbevölkerung für
das unglaubliche Veragen der Rest-Regierung
in meinem Staat entschuldigen !!

Nach Merkel wird soas nicht mehr geschehen !

Das Fähnchen im Winde

Sehr beschämend - Hier herrsch kein rechtsstaatliches Denken, sondern nur purer Opportunismus. Wenn einem die "Spielregeln" nicht gefallen, dann setzt man sich darüber hinweg. Ohne UN-Mandat ist ein Eingreifen von aussen schlicht ungesetzlich! Ich hoffe, dass die deutschen Wähler dies erkennen und das dann auch bei der Bundestagswahl qutttieren.

Eine Petition gibt es bereits......

in der sich auch einige Menschen, die es kapieren, bereits für einen "Nicht-Angriffs-Pakt" ausgesprochen haben;

Leider wird diese Petition, nicht mal mehr von TS veröffentlicht und auch sonst ist die TS-Redaktion wohl sehr "kriegsgeil" das nicht zu veröffentlichen;

Und bei "SPON" haben sich gestern bereits etliche dafür ausgesprochen, die Merkel wiederzuwählen, wegen des "Kurses".....

Na ja! Merkel, Westerwelle und Seehofer, als Dreigestirn, könnten doch dann an vordester Front für Deutschland kämpfen!
Aber Nicht! vom Schreibtisch aus, sondern direkt im Kampfgebiet!

.
.
Und sagt bloß Nie! Ihr habt von Nix gewusst!

16:28 von tagesschlau2012

"Ich bin auf den ARD-DeutschlandTrend vom 12.09.2013 gespannt.
Sollte die CDU dann noch über 40% sein stimmen die Zahlen nicht oder der Bevölkerung in Deutschland ist alles egal."

 
Der Bevölkerung in der BRD (und nicht nur dieser!) ist offensichtlich alles egal, solange die Mehrheit den Bauch voll hat, das Auto betankt und das Dach über dem Kopf dicht ist. Was interessieren da Kriege im Ausland, die ja geglaubt den eigenen Wohlstand sichern? Oder die eigene Totalüberwachung, wenn man nichts zu verbergen hat?
 
Und das mit dem "DeutschlandTrend" haben sie auch noch nicht ganz richtig verstanden. Doch lassen wir hierzu einen Medien-Insider sprechen:
"Demoskopie: Die Kunst, Dinge herbeizuführen, indem man sie voraussagt."
Vance Packard, US Journalist (1914-1996)
 
Mit anderen Worten, Demoskopie zeigt nicht die aktuelle Meinung der Bevölkerung auf, sondern sie passt das Denken der Bevölkerung an die von oben gewünschte Meinung an.
 
Æ

Angebot zur Evakuierung der Kinder

Die Diskussion über die Verursacher und die gegenseitigen Schuldzuweisungen bringen wohl keine Lösung. Eine Lösung sollte von den Betroffenen selbst erfolgen. Dazu ist offensichtlich keine der Parteien in der Lage. Die Weltbevölkerung, repräsentiert durch die UN kann diesem Morden jedoch nicht länger tatenlos zusehen. Vielleicht ein naiver Vorschlag, der vermutlich am wenigsten kostet, die gerinsten Risiken birgt und die Chance auf einen großen Nutzen bietet:
Die UN, getragen von ALLEN Mitgliedern des Sicherheitsrates, bietet den Müttern und Vätern der Krisenregion die Evakuierung ihrer Kinder an. Alle Mitgliedsländer des Sicherheitsrates ggf. ergänzt um freiwillige Länder bieten die Maßnahme an. Die Kinder werden möglichst in ein Land ähnlicher Kultur/Sprache gebracht und dort von der Weltgemeinschaft (UN) versorgt.

Irre was da passiert....

Liebe Bundesregierung ,
lieber Herr Westerwelle,

es kann sein, dass ich mich bei den Pressekonferenzen nach dem G20 Treffen verhört habe, aber sprach da Herr Putin nicht davon, dass er jetzt Syrien unterstützen würde und nach einem Angriff auf Syrien dieses auch tun .

Srich, Herr Putin hält sich sehr wohl die Option offen, einen Militätschlag auf einen Staat, welcher mit Russland verbundet ist, ebendfalls militätisch gegenüber den Agressor (USA) zu beantworten.
Und hier tritt dann spätestens der Bündisfall ein, und die nördliche Halbkugel fürht mal wieder einen Krieg, vermutlichen den Letzten.
Giftgas wurde im I.WK eingesetzt und war danach verachtet und die UN muss verurteilen und zwar den Täter. Assad oder doch die Aufständigen, keine weiß es wirklich genau.. oder warum wird kein Beweis an die Öffentlichkeit gegeben?

Meine Gleichchung für diesen Wahnsinn ist: Man rächt 1300 Personen, und setzt 80 MIO Deutsche Leben aufs Spiel... Sie haben einen AMTSEID Herr Minister!

um 16:22 von Bruder1975

Ich danke ihnen für Ihre Zustimmung!

15:48 von Max Karma

Man sollte natürlich immer kritisch hinterfragen. Allerdings habe ich schon viele politische Gespräche geführt und das zeigte mir, dass die große Masse lieber populistisch argumentiert und von Politik im Großen keine Ahnung hat. Diese Leute möchte ich nicht über meine Zukunft entscheiden lassen, da Sie offensichtlich keine Weitsicht besitzen. Da sind mir Berufspolitiker und Expertengremien doch deutlich lieber.

Nebenbei, gehen Sie auch zu ihrem Arzt und hinterfragen alles was er ihnen rät? Das ist die gleiche Situation. Professionelle Menschen sind meist deutlich besser als Amateure.

@gruenwagen

"Neu
Am 07. September 2013 um 17:04 von gruenewagen
Altkanzler Schröder, Zitat aus der "Welt""

.

Da habe ich doch noch etwas von ihm was der Altkanzler erst gestern gesagt hat. :) Kam natürlich wieder mal nicht in den "seriösen" Medien.

.

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/225939-helmut-schmidt-warnt-vor-us-militärschlag-in-syrien

.
http://tinyurl.com/lo6n9cp

Sarin

Wären nicht soviele Menschen in Syrien gestorben, würde ich sagen, die USA/Briten hätten eine lustige Art zu argumentieren.

In einem früheren Artikelwurde Cameron zitiert: Haarproben hätten ergeben, dass Sarin eingesetzt wurde. Und deswegen muss Assad angegriffen werden. Aha. ???
Sarin ist äußerst leicht herzustellen, und den Rebellen, darunter einige hochrangige Deserteure bzw. Saudi-Arabien traue ich sowas durchaus zu. Nicht die Herstellung, sondern die Handhabung von gelieferten Waffen bzw. Assad-Beständen.

Die Erklärung der EU-Staaten ist ja schön und toll, aber leider hilft das nicht weiter. Kerry sieht in der Erklärung gleich eine Legitimation für einen Zwei-Tagesausflug... äh entschuldige es handelt sich ja jetzt um 60(+30) Tage. Naja die USA interpretieren manche Sachen immer ziemlich frei. Wie zum Beispiel UN-Mandate.

Im Übrigen hatten die exekutierten Soldaten wenigstens Loyalität i.Ggsz. zu den Überläufern nach den ersten paar Schüssen. Jene wollten nur ihre Haut retten.

Entsetzt und enttäuscht

Die Kehrwende von Merkel/Westerwelle nach dem Motto: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!" ist unsäglich und unübertroffen.
Mit großer Sorge denke ich an die Christen im nahen Osten. Vor dem US/Bush-Krieg lebte im Irak ca. 1 Million Christen. Heute sind es noch 200 000. Die andern sind tot oder vertrieben. Die Christen in Syrien (ebenfalls noch ca 1 Million) stehen zwischen den Fronten und werden von islamistischen Rebellen(!) bereits jetzt verfolgt und ermordet. Ein westlicher Militärschlag wird sie zum Freiwild machen, wie im Irak.

Syrien wird seinen Friedensvertrag mit Israel

bestätigen und möglicherweise erweitern. Dann ist schon fast Ruhe im Karton. Desweiteren seine Grenzen zur Türkei schliessen. Und sein Verteidigungsbündnis mit dem Iran erneuern.

Man muß kein Freund von der Familie Assad sein. Und die Greuel in Syrien lassen niemanden auf diesem Planeten kalt.

Doch erstmal ist der Wahrheit Raum zu geben und diese bewiesen der Welt zu präsentieren.

Unsere politischen Vertreter machen uns zu aussenpolitischen Zwergen, oder Marionetten.
Das mag jeder selbst beurteilen.

Konsequentes Eintreten für eine Haltung sieht anders aus.

@AE-35

Ihnen ist schon klar, dass bei den heutigen Konflikten NIEMAND, auch nicht das rote Kreuz tote Zivilisten eindeutig von Taliban und co. unterscheiden kann.
Jedem Totem, der keine Waffe mehr in der Hand hat, wird heutzutage als Zivilist gesehen, weil es sonst keine eindeutigen Hinweise gibt, dass er Taliban und co. sein könnte.
.
Im Übrigen sind die zivilen Opfer heute WESENTLICH geringer, als in früheren Kriegen.

Die CDU hört auf Obama statt auf den Papst.

Dass Al Nusra,.... zur Zeit Christen in
Syrien töten und nun auf Unterstützung
duch Obama setzen, sollte nicht nur von
Abgeordenten im Kongress in Washington hinterfragt werden.

16:52 von Xabbu

"Nun, dann sind wir ja alle froh, daß das bei der ihrigen genauso ist."
 
Ich bin mir da nicht mehr so sicher! Die Zementierung der Verhältnisse über Jahrzehnte hinweg einerseits und die darüber hinausgehenden Entwicklungen andererseits, sind mindestens das Ergebnis einer auf massenpsychologischen Praktiken bestehenden medial angewandten Bewusstseinskontrolle, wenn nicht gar Schlimmerem!
 
Æ

Ich vermisse Herrn Schröders Nein zum Irak

Diese Regierung macht uns in de Welt nur lächerlich. Heute so morgen so.

Peinlich.

Deutsche Außenpolitik ist praktisch nicht existent.

G 20-Gipfel u. die Unterschrift unter die gemeinsame Erklärung

Dass sich die Außenminister der EU mit Hilfe des amerikanischen Außenministers auf mögliche Unterstützung des anstehenden Angriffkrieges einigen konnten, zeigt doch sehr deutlich, an wessen Bändel diese EU hängt.
Dass die EU-Außenminister für ihre plötzliche Einigkeit den amerikanischen Außenminister benötigten, sollte die europäischen Bürger aufhorchen lassen.

Mehr als 2,5 Jahre hat sich die EU nicht um die vielen Toten in Syrien, geschweige denn um die noch größere Zahl der Verwundeten gekümmert, von den vielen Millionen Flüchtlingen ganz zu schweigen. Auf eine gemeinsame Hilfe für verwundete Menschen u. eine sinnvolle Hilfe für die Flüchtlinge in den viel zu kleinen Lagern konnte die EU sich nicht einigen. Einig sind sich die EU-Länder, wenn es darum geht, Waffen und schweres Kriegsgerät an diverse Diktaturen zu liefern und zwar ohne Hilfe der USA, da diese bei Waffengeschäften Konkurrenten sind.

Auch verwunderlich, daß die Vokabel 'NATO-Blauhelme' ...

bislang von niemandem in den Mund genommen worden ist.

Nachtrag...

Sehr geehrte Bundesregierung...
diese Plattform kann man sicherlich nicht als Aussaekräftig in Form von Meinungsforschungen sehen...
aber wer diese Kommentare bis hier her liest, bekommt die Stimmung der Bürger, quer durch die Parteienlandschaft mit

NEIN zu diesem Wahsinn... All die hier Schreibenden sehen Gefahren, die Sie nicht sehen, oder vor den Sie sich als Regierung verschliessen...

Wie war das mit Frau Merkel und der Atomkraft, erst verlängern weil ein Gau 8-stellig unwahrscheinlich für ein Hochtechnisches Land ist und nach 180 Tagen, Stecker ziehen möglichst gestern weil dieses Unmögliche eingetreten ist....

Liebe Regierung, Sie haben einen Amtseidgeschwören SCHADEN vom DEUTSCHEN VOLK ABZUWENDEN....
halten Sie sich dran, keine Erklärung und fingerweg von einem Konflikt mit Syrien und den Verbundeten....
Dem DEUTSCHEN VOLK GEGENÜBER sind Sie dierekt verpflichtet...
und keinem Anderem Volk auf diesen Erdball
1300 Syrien zu 80Mio Deutschen

Alternativlose Kehrtwende!?

Merkel mach doch alles richtig, denn sie macht das, was sie immer tut - auf ihren Pumps eine schwungvolle, alternativlose Kehrtwende hinlegen. Würde sie es nicht machen, ihre "Glaubwürdigkeit" wäre gefährdet.

"Glaubwürdigkeit", auch so ein Unwort im Zusammenhang mit Krieg und Elend. Haben "wir" nicht unsere Glaubwürdigkeit längst "verkauft", wenn wir von Menschenrchten reden, sie aber nicht mal selbst (mehr) kennen?

Dazu fällt mir nur noch "Empört Euch!" und "engagiert Euch!" von Stéphane Hessel ein.

Ein Vorschlag, um "unsere" Glaubwürdigkeit zu beweisen: Alle verfügbaren Kreuzfahrtschiffe sofort Richtung Syrien schicken und den von Krieg, Elend, Hunger, Krankheit und Hass bedrohten, unschuldigen Menschen aus dem, von wahnsinnigen, verblendeten und Hass getriebenen Bürgerkrieg raus helfen. Und wenn schon ein militärisches Eingreifen, dann um eben diese verlassenen Menschen beim Verlassen IHRES Landes zu schützen.

Aber diese Altnative ist wohl nicht glaubwürdig genug!?

@ Xabbu um 16:44

Oberstudienrat, meint sicher den 6 Tage (1967) Krieg den sie verloren haben.
Wie lange das einem Staat vorgehalten werden kann wäre die Frage, insbesondere da die Halbwertszeit des Deutschen Überfalles über zwei Kontinente ja offensichtlich für einige schon lange abgelaufen ist?

16:10 von WattenKnall

Ich möchte nicht sagen, dass die Masse zu dumm ist, aber sie folgt liebend gern Populisten und bildet sich Meinungen ohne ausreichend informiert zu sein. Ich bilde mir zumindest nicht ein zu Wissen was in Syrien richtig und was falsch ist. Schlimm finde ich jedoch, dass dort Menschen en masse (auch Unschuldige) getötet werden und wir einfach nur zuschauen. In meinen Augen ist es Zeit eine demilitarisierte Zone einzurichten, genauso wie Überflugverbote und ähnliches. Nur so kann man die Kombattanden zum Verhandeln zwingen und ein jahrelanges Blutvergießen verhindern.

Ich verweise übrigens auf den Kriegseintritt des bösen Weltpolizisten USA vor etwa 70 Jahren. Der wurde von der amerikanischen Bevölkerung ähnlich negativ bewertet wie hier heute ein möglicher Syrieneinsatz. Dieser Kriegseinsatz hat jedoch Millionen Menschen das Leben gerettet.

Ich hätte sie heute beinahe gelobt

Fast dachte ich die Merkel hätte so etwas wie ein Gewissen.

Aber meine Skepsis hat mich davor gewarnt den Tag nicht vor dem Abend zu loben.

Frau Merkel und Herr Westerwelle sprechen nicht für mich, einen deutschen Staatsbürger.

Was für ein Geschacher

Wir alle wissen, dass die Beweise gegen Assad juristisch gesehen mau sind. Andererseits wollte Obama einfach so losschlagen. Und nun der Kompromiss, wofür man aber sein Hirn zwei Mal um die Ecke knicken muss: man will erst den UN-Bericht abwarten, bevor man reagiert, aber man einigt sich schon mal darauf, dass Assad schuld ist!
.
Da fällt mir ein alter Witz ein: Sitzt eine Frau am Krankenbett ihres Mannes und sagt: "Ach, nun mal Kopf hoch mein Lieber, das wird schon wieder! Und denk dran, was wir uns gegenseitig versprochen haben: Wenn einer von uns verstirbt, fahre ich nach Paris!".

Wahlknick

Da sprach der Michel: Ich wollte eigentlich die CDU wählen, aber kurz vor der Wahl bin ich eingeknickt, weil mich das Poster mit dem netten Gesicht dieser anderen Partei umgestimmt hat. Oder war es die bittere Fratze der CDU, die mich so sehr an Krieg erinnert hat?

Ups , was ist das !

Erst nur eine politische Lösung und jetzt das . Oh da muss sich was geändert haben , das sich so viele Länder einigten . Kein Mensch schreibt darüber , nur der schnelle Wandel . Oder wurde bis jetzt gepokert und jetzt gewonnen , mit Obama . Bis jetzt steht es noch nicht fest , wer diese Chemiewaffen gezündet hat . Was ist , wenn es eine islamistische Gruppe tat , die opfern doch auch gerne , um ihre Ziele zu erreichen .
Das es Strafsache für Assad ist , glaube ich jetzt nicht mehr . Man könnte unsere Regierung auch Wendehälse nennen . Manchmal komme ich mir so vor , wie nach 1989 , wo plötzlich so viele Kommunisten immer schon für die Wiedervereinigung waren . Unsere Regierung macht es jetzt auch und plötzlich ist es Anders . Danke Frau Merkel für ihre kurz entschlossene Meinung . Was bekommen wir denn dafür ? Ups , was bekommen Sie dafür ?

@ JosefKnecht um 17:23

"Die UN, getragen von ALLEN Mitgliedern des Sicherheitsrates, bietet den Müttern und Vätern der Krisenregion die Evakuierung ihrer Kinder an. Alle Mitgliedsländer des Sicherheitsrates ggf. ergänzt um freiwillige Länder bieten die Maßnahme an. Die Kinder werden möglichst in ein Land ähnlicher Kultur/Sprache gebracht und dort von der Weltgemeinschaft (UN) versorgt."
Interessanter Vorschlag. Israel nimmt sich aber gerade Australien als Vorbild und weist "Flüchtlinge" aus ihrem Land. Deshalb glaube ich nicht dass das funktioniert. So schön es wäre...

@ Münzi um 17:28

Die meisten Politiker in BRD, sind Amateure, falls Ihnen das noch nicht aufgefallen ist.

Wie heisst denn, die Starke Internationale Antwort?

Jeder Staat verpflichtet sich, mindestens 100.000 Syrer aufzunehmen?

Oder heisst die Antwort! Auge um Auge, Zahn um Zahn?

oder...wir werden Syrien angreifen....

koste es, was es wolle?

Ich hätte schon mal gerne mehr gewusst, was in "diesem Papier" drinsteht....sollte doch TS für die Beitragszahler herausfinden......

Wahltag = Zahltag

Gerechtigkeitssinn

Wo ist die rechtliche Grundlage für einen Angriff (Militärschlag) ?
Und was bringt es am Ende ?
Nach fast 70 Jahren Frieden in Deutschland, scheint man wieder "dabei sein" zu wollen.... nichts aus der Geschichte gelernt...

EU-Außenminister stimmten was ab?

Was für eine Veranstaltung war denn nun diese "Abstimmung der europäischen Partner" zur Lage in Syrien? Ashton behauptet etwas, Kerry gibt seine Haltung dazu, und schon sind alle EU-Außenminister einhellig einer Meinung? Das glaube ich nie und nimmer!

Zumal, wie stimmt man über eine bis dato unbewiesene Vermutung ab? Wenn nur ausreichend viele "überzeugt" sind, dann ist also Assad schuld?
Ergebnis war doch vielmehr, es sollen die Untersuchungsergebnisse abgewartet und im Übrigen auf einen politische Lösung hingearbeitet werden, so steht es im TS-Artikel. Was hat das ganze mit einer "starken Reaktion" zu tun? Selbst das G20 Papier spricht von keinen Alleingängen.

Reist jetzt Kerry nach Hause und erzählt, die Europäer finden einen Militärschlag aus eigener Regie am Sicherheitsrat vorbei gut?

Ich hoffe die amerikanische Presse hat noch Ohren und Augen und klärt auf.

Warum wieder Krieg?

Bravo, Herr Westerwelle, nun machen auch Sie sich zum Mörder unschuldiger Menschen, besonders Frauen und Kindern! Stellen Sie sich ihr Wimmern und Weinen vor, im Zustand völliger Obdachlosigkeit. Soll man unsere deutschen Soldaten nach Syrien schicken, erneut als Himmelfahrtskommando? So wie es in Afghanistan war und ist? Unsere Soldaten, die am Hindukusch waren, verloren teilweise Arme und Beine und mussten alle psychologisch betreut werden und sind hoch traumatisiert. Für was? Für Wirtschaftsinteressen einer größenwahnsinnigen Weltmacht, der Deutschland mehr als nur hörig ist. Schämen Sie sich! Wollen Sie sich so wichtig machen? Haben Sie das so nötig, Herr "Doktor" Westerwelle? (das ist doch noch Ihr Titel?) Krieg brachte noch niemals Frieden, wie kann man so verblendet und kleingeistig sein, so etwas nur zu denken? Blicken Sie in den Kosovo, in den Irak, nach Afghanistan oder nach Somalia. Alles durch US-Hand verwüstet. :-( Wenn Sie Courage haben, treten Sie von selbst zurück!

Auweia

Jetzt wird's richtig peinlich, mehr fällt mir dazu nicht ein.

@ adagiobarber um 17:37

Haha, "NATO-Blauhelme". Der ist gut!

Merkel/Westerwelle votieren jetzt auch für Syrienkrieg !

Die Nochkanzlerin M. und der Nochaussenminister W. haben 13 Tage vor der Bundestagswahl erwartungsgemäss ein bisschen Zickigkeit gezeigt und sind dann noch rechtzeitig auf die US-Kriegslinie umgefallen, schon aus NATO-Räson.

Deutschland ist eine grosse Nation und kann sich deswegen keine eigene kriegsdistanzierte Haltung leisten.
Nein, Deutschland ist eine gekaufte Nation und tut es deshalb nicht, sagt aber selbstverständlich ganz was anderes.

Jedenfalls kuschen Merkel/Westerwelle, konservativ und prinzipienlos wie sie nun mal sind, klar vor der US-Kriegsräson. Von deutschem Boden wird der US-Angriffskrieg wieder einmal kritiklos staatlicherseits mitgetragen. So ist's brav, deutscher Michel. Geschichtsvergessenheit und Brainwash durch massive US-Propaganda.

Das deutsche Volk will keinen Krieg. Was wird die neue Bundesregierung dazu sagen ?

Bin ich doof?

Ich versteh die Emotionen hier einfach nicht.

Bei dem geplanten Krieg geht es nicht !!!! um ein Ende des Bürgerkrieges. Sondern: man ist davon überzeugt, dass Assad Giftgas eingesetzt hat und will ihm deshalb vor den Bug knallen.

Ich versteh einfach nicht, wie jemand glaubt, dass ein paar Raketen auf strategische Ziele (und die üblichen paar die daneben gehen und weitere zivile Opfer fordern) irgendeinen Einfluss auf den Bürgerkrieg haben könnten.

Die Botschaft die gesendet wird heisst nicht: beende den Bürgerkrieg oder wir kommen wieder. Sie lautet doch wohl: murkst euch gegenseitig ab so lange ihr wollt, aber bitte nicht mit Chemiewaffen.

Ich habe soviel Infos wie möglich gesammelt und immer nur von Strafen, roten Linien bezüglich der Chemiewaffen gelesen.

Ich hab hier echt das Gefühl die Intention der USA falsch verstanden zu haben. Da ich ja lesen muss, dass Leute immer wieder betonen, dass dem Morden ein Ende gesetzt werden muss.

Es macht Bumm, der Krieg geht weiter.

Ball flach halten

Es ist schon interessant wie sich einige Foristen in Ekstase schreiben. So wie es momentan aussieht wird es zu einem Militärschlag gar nicht kommen, da sich weder im US Senat noch im Haus eine Mehrheit dafür finden lässt. Zwar könnte Obama auch ohne deren Zustimmung den Befehl zum Angriff gegen Assads Waffendepots geben, es ware aber sein politischer Tod. Zumindest ist durch die Androhung eines US Angriffs das erste Mal seit 2.5 Jahren Bewegung in den Syrienkonflikt gekommen. Bislang haben doch alle weggeschaut, die Achseln gezuckt und sich für nicht-zuständig erklärt. Ganz besonders die Europäer, die es nicht zu jucken scheint wenn vor ihrer Haustür Zivilisten ermordert und vergast werden.
Sollte gar nichts passieren wird Assad dies als Freikarte ansehen Giftgas in noch viel größerem Maße gegen die Rebellen und die eigene Bevölkerung einzusetzen. Und dann werden alle wieder nur mit den Achseln zucken und - wie könnte es auch anders sein - die Amerikaner dafür verantwortlich machen.

17:28 von Münzi

>>Nebenbei, gehen Sie auch zu ihrem Arzt und hinterfragen alles was er ihnen rät? Das ist die gleiche Situation. Professionelle Menschen sind meist deutlich besser als Amateure.<<

Oh, da sind sie aber gründlich auf dem Holzweg ! Bei mir wollte mein behandelnder Arzt eine Amputation durchführen, gegen die ich mich erfolgreich gewehrt habe ! Heute ist mein Körper noch komplett, weil eine einfache Antibiotika-Therapie vollkommen reichte ... an der er aber weniger verdient hat.

Wobei wir denn wunderbar die Kurve zu Syrien bekommen, denn dort geht es ja anscheinend auch nur um das Verdienen ... was sonst ?

Die Schicksale der Zivilbevölkerung interessieren doch keinen, sonst hätte man die Massaker der Rebellen längst beendet indem man ihnen die Unterstützung entzogen hätte.

Also was sollen ihre rhetorischen Rundumschläge ?

Sagen sie doch einfach ob sie eine Verhandlungslösung befürworten, und wenn nein, warum nicht ?

@ Münzi um 17:40

Fangen Sie jetzt an wie Herr Fischer a.D.? Was ist denn bitte mit Syrien und dem 3. Reich gleichzusetzen, was man nicht allen anderen in der Ecke (Israel eingeschlossen) nicht auch vorwerfen kann? Lächerlich diese Argumentation.
Das 3. Reich ist über zwei Kontinente hergefallen und hat andere Länder geplündert. In Syrien tobt ein schwer zu fassender Bürgerkrieg. Wie kann man so etwas nur im entferntesten gleichsetzen wollen?

17:31 von Feidl

"Jedem Totem, der keine Waffe mehr in der Hand hat, wird heutzutage als Zivilist gesehen, weil es sonst keine eindeutigen Hinweise gibt, dass er Taliban und co. sein könnte."
=> Alte, Frauen und Kinder sind für Sie also Taliban?
 
"Im Übrigen sind die zivilen Opfer heute WESENTLICH geringer, als in früheren Kriegen."
=> In absoluten Zahlen gerechnet haben sie recht, aber nur, weil der sogenannte "2. Weltkrieg" weit intensiver geführt wurde, als die heutigen regionalen Kriege. Das ändert aber nichts daran, dass der prozentuale Anteil der zivilen Kriegsopfer gegenüber den Militärischen exorbitant angestiegen ist (=> 16:54 von Æ).
 
Machen Sie sich dessen bewusst, dass derjenige der diese erschreckende Entwicklung leugnet, damit eine mörderische Politik gegenüber den davon betroffenen Bevölkerungen unterstützt.
 
Und nein, ich stehe weder auf der Seite von Assad noch auf jener des Westens. Ich lehne die Politik als solche als Herrschaftsmittel ab.
 
Æ

sgk_10

"Diese Regierung macht uns in de Welt nur lächerlich. "

"Heute hier morgen da." Das ist Merkels Politikstil. Wer immer nur auf Machterhalt schaut, macht sich unglaubwürdig. Als die Regierung Schröder ihr "Nein" zum wirklich grundlosen Irakkrieg zusammen mit Frankreich gegen die Bushregierung konsequent vertrat, - damals fand in Irak kein heißer Krieg statt, das Land war durch die Flugverbotszonen militärisch praktisch handlungsunfähig - , da reiste Merkel zu Bush, um ihm zu erzählen, dass sie in diesem Krieg in Solidarität und Freundschaft an seiner Seite stände und fiel der damals von Amerika schwer kritisierten rotgrünen Regierung in den Rücken. Das beweist, Merkel hat keine Position - je nachdem was ihr persönlich gerade nützt - wird ja oder nein gesagt. Hier geht es nicht um die Interessen Deutschlands, hier geht es nur um den Machterhalt von schwarz gelb bei den anstehenden Wahlen. Das nenne ich veranwortungslos, weil einfach beliebig unzuverlässig!

@ ANGST vor Repressalien?

Wer zwingt uns zu dieser Lynchjustiz?
Unsere Gerichte sind doch sonst immer so penibel und fragen nach unwiederlegbaren
Beweisen.Die müssen vorliegen bevor ein Urteil gefällt wird.Hier wird bewußt internationales Recht gebrochen und Deutschland macht sich mitschuldig. Den einzelnen Bürger drängt man zur Zivilcourage, sind unsere Staatsdiener nicht auch Bürger dieses Staates und die keifen den ...... ein!
Das muß einen Grund haben!
ANGST vor Repressalien die wir zu erwarten haben von unseren Freunden?Kollektives Gleichschalten; wie hat unsere freie Presse dies bei den Bruderstaaten der Sowjetunion angeprangert. Heute Verhalten wir uns genauso, dürfen unsere Meinung frei aüßern; ändern damit aber nicht das Ergebnis.
Syrer verlasst das Land. Die westlichen Regierungen haben mehrheitlich beschlossen unter Führung der freien Welt einen Sühnefeldzug, danach kennt ihr euer Land nicht wieder.
Wir befreien Euch aus der Hand des Tyrannen und zeigen Euch das Chaos.

"Im Zweifel ...

FÜR den Angeklagten" lautet der Satz in einem Rechtsstaat. Das sollte auch zwischen Staaten gelten.

@André Marggraf

Dann erklären Sie uns doch bitte, daß es in unseren "seriösen" Medien und bei "unseren" Politikern kein Thema ist, das laut Kerry arabische Staaten (gemeint sind wohl Saudis und Kataris) bereit sind, eine komplette Invasion Syriens zu bezahlen...

Vermutlich, weil die Meldung falsch ist. Kerry hat das sicher nicht gesagt. Und eine Invasion in Syrien wäre sinnlos und nicht bezahlbar.

Ok, Merkel hat zugestimmt ...

... aber vielleicht überlegt sie es sich ja morgen wieder anders! :)

Was

für widerliche Mitläufer regieren uns da bloß.
Hoffentlich sind die in zwei Wochen weg vom Fenster.

Syrien EU

So kennen wir sie doch, unsere Madame Wackelpudding mit dem Wappenvogel Wendehals. Energiewende, Rücknahme der Energiewende, nach Fukushima nochmals Energiewende. Und ab 6 Monate vor einer wichtigen Wahl würde sie doch am liebsten überhaupt keine wichtige Entscheidung mehr treffen, das kennen wir noch von der NRW-Wahl. Und diese Frau wurde einmal als die "mächtigste Frau der Welt" bezeichnet. Entschlusskraft sieht anders aus. Westerwelle und sie machen nicht nur sich selbst lächerlich, sondern uns leider mit. Das hat mit klugem überlegtem Handeln nichts mehr zu tun. Da hilft auch keine Halskette zur Ablenkung.

Täter-Opfer-Schema

Man muss sich natürlich immer bewusst sein, dass noch keine Beweise vorliegen, die den Verantwortlichen des Giftgaseinsatzes aufzeigen. Allerdings besteht durchaus die gar nicht mal so kleine Möglichkeit, dass Assad ihn angeordnet hat. Jetzt einfach die Rollen zu vertauschen (wie es auch im Israel-Palästinenser-Konflikt gemacht wird), zeugt auch nicht gerade von politischer Intelligenz. Die Welt muss sich bereit zeigen, Assad, wenn er verantwortlich ist, zu bestrafen. Giftgas ist nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen sollte.

@ eli um 18:05

Was steht den in diesem G-20 Papier? Das weiß hier ja keiner!

Zweifel an Schuldzuweisung

Auch in den USA machen sich Zweifel an den vermeintlichen "Beweisen" bemerkbar.

"Syrian rebels used Sarin nerve gas, not Assad’s regime: U.N. official" - The Washington Times

http://www.washingtontimes.com/news/2013/may/6/syrian-rebels-used-sarin-...

lesenswert!

Wie kriegen die Amerikaner

... die anderen eigentlich auf ihre Seite? Ich meine, und das ist eine Aspekt, der in der Diskussion über NSA usw. noch gar nicht ausreichend bedacht wurde: Wer über so private Infos verfügt wie die USA, hat potentiell alle Menschen in der Hand. Auch unsere Politiker. Da kann man schon überzeugend auftreten.

@Pilepale

@ Oberstudienrat um 16:14
Zählen Sie uns doch einmal die seriösen und (vor allem) unabhängigen Medien auf? Bitte...

Zu den seriösen und unabhängigen Medien zähle ich die großen Tageszeitungen, Nachrichtenmagazine und die Rundfunkanstalten in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Da mir in Deutschland Informationen frei angeboten werden, werde ich sicher nicht auf Russia Today oder RIA Novosti zurück greifen, die mir Nachrichten unterjubeln wollen, die klar aus einem anderen Interesse entspringen.

laut UNO sind 11 Mitarbeiter der UN von Terroristen getötet ...

http://webtv.un.org/watch/daily-press-briefing-guest-valerie-amos-ocha-s...

...warum wird das hier nicht gemeldet! Immerhin der offizielle UN Kanal. Das war wohl der Grund der Richtungsänderung von Westerwelle und Co.

Es wird langsam peinlich. Auf der einen Seite dieses hemmungslose Kriegstreiben ohne jede Grundlage und Beweise, auf der anderen Seite das Vertuschen von Greueltaten der sogenannten Rebellen (nun auch offiziell Terroristen) .

16:38 von zopf

"Genau dieser Meinung bin ich auch, die Situation in Syrien ist, auch dank unserem Handeln, vollkommen hoffnungslos."

Was haben "wir" denn schon wieder gemacht? Bisher zum Glück reichlich wenig. Und hoffnungslos - naja, wenn sie meinen, aber ich persönlich schreibe nicht mal einfach so ein ganzes Land ab. Und diese absurde Geschwätz von Massen-Evakuierung - gehts nicht noch unrealistischer? Neugründung von Syrien 2.0 auf dem Mars vielleicht?

@Xabbu

Die Schicksale der Zivilbevölkerung interessieren doch keinen, sonst hätte man die Massaker der Rebellen längst beendet indem man ihnen die Unterstützung entzogen hätte.

Die Massaker der Regierung erwähnen Sie nicht. Absicht oder nur vergessen?
Warum entzieht man der Regierung nicht mal die Unterstützung?

Ich habe einen Vorschlag:

Die Amerikaner zeigen uns endlich die Massenvernichtungswaffen des Irak und wir stimmen diesmal einem Angriff zu. Wie wär das?

@Dudel47:

Zweifel an Schuldzuweisung
Auch in den USA machen sich Zweifel an den vermeintlichen "Beweisen" bemerkbar.
"Syrian rebels used Sarin nerve gas, not Assad’s regime: U.N. official" - The Washington Times

Washington Times? Ich kenne keine Washington Times. Wer soll das sein? Was wollen Sie mit diesen "Beweisen" bewirken? Sollen wir glauben, dass es die Rebellen waren?

@ Shorino um 18:32

"Jetzt einfach die Rollen zu vertauschen (wie es auch im Israel-Palästinenser-Konflikt gemacht wird), "
Verstehe ich nicht. Erklären Sie das bitte.

Einseitigund und Oberstudienräte

Die Massaker der Regierung erwähnen Sie nicht. Absicht oder nur vergessen?
Warum entzieht man der Regierung nicht mal die Unterstützung?

Welche Unterstützung der Regierung? Ich wüsste nicht, dass der Westen Assad unterstützt, aber man lernt nie aus, bei der Wendehalspolitik unserer Regierung.
Die Einseitigkeit, die Sie gerade ansprechen, ist doch das Mantra des Westens, das Sie übrigens lautstark verteidigen. Der Westen kritisiert doch nur Assad, wohl zu Recht, vergisst aber die Greueltaten der Rebellen, die zum Glück gerade im Washington Post auf der Deckseite angeprangert wurden und hoffentlich in den USA zu einem Stimmungswechsel führen.
Einseitigkeit ist schlecht, auf allen Seiten. Sollte sich jeder mal an die eigene Nase fassen.

wo zum teufel

steckt die oposition?
ey leute
wahlkampf!!!!
das hier niemand in den krieg will wird doch wohl irgendeinen populisten hinterm ofen vorlocken um die regierung wenigstens diesen monat noch von dummheiten abzubringen
WECKI WECKI
^^

au backe

hoffentlich gewinnt die union und fdp am 22. sept nicht. sonst haben wir krieg. mist. jetzt hab ich angst. mfg. joho

angie, angie, 1 mal wusstest du was du willst

genau!! genau wie 9.11, angie war mit bush in ein boat ohne hirn und ohne fakten...zum glück (?) gab schröder meinung

Für den Miltärschlag!

Um nicht falsch verstanden zu werden, ich persönlich war immer für den Militärschlag im Falle Syrien, da das Vergasen von 1400 Menschen durch die Assadregierung ein ungeheuerliches Verbrechen darstellt und künftig Diktatoren wie Assad wissen müssen, dass sie nicht ungeschoren davonkommen. Das gilt auch für den Iran und sein Streben nach Atomwaffen. Ich kritisiere hier nur das hin und her merkelscher Außenpolitik.

Bevor wieder ein Sturm der Entrüstunmg losbricht, das ich angeblich wissentlich Lügen über Assad verbreite- ja ich habe alles gelesen, was hier im Forum seit Monaten zur Entlastung der Assadregierung angeführt wird - ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, die sich überwiegend auf den hier so gehassten "amerikafreundlichen" Mainstream beruft.

Und dass ich Merkel nicht wähle, hat andere Gründe und ist ihrer aus meiner Sicht desaströsen Wirtschafts-, Energie- und Sozialpolitik geschuldet, die nebenbei ja auch genügend hin und her aufweist.

@Michael.Kempe

laut UNO sind 11 Mitarbeiter der UN von Terroristen getötet ...

Zu dieser Meldung kann ich keinerlei Hinweise finden und der Link führt auf ein völlig anderes Thema. Google bietet mir Afghanistan und Somalia an.
Auf falsche Fährten habe ich keine Lust.

Das ist beschämend und drittklassig....!

Dass uns unser Hegemon als drittklassigen Partner kategorisiert, ist das eine, dass Merkel und ihr Außenminister drittklassige Diplomatie betreiben, ist das andere!

Wie betonte Merkel doch so treffend ihre Position in der Syrienfrage: "Wir warten ab und sehen diesmal, dass wir auf der richtigen Seite stehen"....!

Diese Woche gab Herr Heinrich eine treffende Einschätzung zu Merkels außenpolitischer Leistung in seinem Kommentar hier auf meta.tageschau wieder, indem er mit "unentwegten Irrtümern, Korrekturen, Halbwahrheiten...., die Außenpolitik Merkels deutlich entzauberte.

Für mich ist das armselig, wenn man seine Position danach ausrichtet, was opportunistisch gerade angesagt ist- Obama hält uns das Stöckchen hin und Westerwelle und Merkel springen drüber. Und dies in einer so entscheidenden Frage von Krieg und Völkerrecht- es ist einfach nur beschämend, wie hier an unserer außenpolitischen Drittklassigkeit gearbeitet wird...!

Washington Times und Oberstudienräte

Washington Times? Ich kenne keine Washington Times. Wer soll das sein? Was wollen Sie mit diesen "Beweisen" bewirken? Sollen wir glauben, dass es die Rebellen waren?
Dazu habe ich ganz kurz meine aktuelle Suchmaschine gefragt und festgestellt, dass es tatsächlich eine Washington Times gibt und es dort den besagten Artikel gibt, der beschreibt, dass nicht Assad, sondern die Rebellen das Gas eingesetzt haben.

"Die EU-Außenminister machten

"Die EU-Außenminister machten den syrischen Präsidenten Baschar al Assad auf ihrem Treffen in Litauen geschlossen für den Einsatz von Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung verantwortlich."
.
Das ist die Art und Weise mit der man versucht Realitäten zu erzeugen, wenn man keine Beweise vorlegen kann. Die EU-Außenminister könnten in dieser Art und Weise auch Assad für Ebbe und Flut verantwortlich machen. Dies ändert allerdings nicht am derzeitigen Mangel an Beweisen. Dieser sollte jedoch VOR einer derartigen Feststellung behoben werden. Die Erklärung hat allerdings den gewünschten politischen Effekt, denn wer würde es wagen, alle EU-Außenminister gleichzeitig der Lüge zu bezeichnen, bzw. ihre moralische Integrität anzuzweifeln.
.
Trotzdem lässt sich alles, was ich persönlich bisher aufgenommen habe mit einem angeblich abgehörten Telefongespräch und einer Sarin-verseuchten Stoffprobe unbekannter Herkunft zusammenfassen. Ein wenig dünn.
.
Der Militärschlag wird jedoch so oder so kommen

@Oberstudienrat

"Vermutlich, weil die Meldung falsch ist. Kerry hat das sicher nicht gesagt."
.
Erzählen Sie doch keine Lügen.
washingtonpost.com/blogs/post-politics-live/liveblog/the-houses-syria-hearing-live-updates/?id=e68f139f-e012-476c-876e-2467ba30e5e3
"Kerry said they have offered to pay for all of a full invasion."
.
"Zu den seriösen und unabhängigen Medien zähle ich die.."
..die Medien die Ihnen das erzählen was Sie hören wollen ist wohl die korrekte Antwort

@ Oberstudienrat um 18:37

Ihre Aufzählung ist sehr gewaltig. Alles was Sie aufgezählt haben zähle ich zum Mainstream, der mMn Gleichgeschaltet ist. Wenn man sich mal die Mühe macht Ihre Quellen durchzugehen komme ich im Auslandsteil (immer mehr auch im Inlandsteil) darauf dass die Gleichschaltung schon enorm fortgeschritten ist. Kritische Berichterstattung findet bei Ihren Quellen kaum noch statt. Deshalb ist es für einige interessant mal aus dem (nicht) westlichen Ausland Meinungen zu hören. Diese können dann ja Argumentativ wiederlegt werden. Aber Diskussionskultur ist in BRD bei Ihren aufgezählten Medien ja schon lange nicht mehr gefragt. Was m.E. Demokratiefeindlich ist. Aber das ist eine andere Geschichte.

Rebellen haben wohl im Frühjahr Giftgas benutzt

Hier ein Bericht vom BBC, der UN-Mitarbeiter zeigt, die die Rebellen beschuldigen. Allerdings handelt es sich um Giftgasangriffe vom April.

https://www.youtube.com/watch?v=sY_9SrIUVwU

auf die nachfrage so mancher in diesem forum

http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2013/09/06/joint-statement-syria

ist der offizielle amerikanische link der erklaerung.

Hin- und Beweise...!?!?

"Die EU-Außenminister machten den syrischen Präsidenten Baschar al Assad .... für den Einsatz von Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung verantwortlich. Alle derzeit verfügbaren Informationen wiesen auf die Verantwortung des Regimes hin..."
Was jetzt? Ich mache jemanden verantwortlich habe aber keine Be- sondern nur Hinweise?
Hört sich ein bißchen abenteuerlich bei dieser enormen Brisanz dieses Konfliktes an.
Diese USA haben angebl. eindeutige Beweise, nennen aber die Quellen nicht=kein Beweis. Diese eindeutigen Beweise scheinen sie aber nicht einmal ihren Kollegen zu offenbaren, da diese ja nur von Hinweisen ausgehen!?
Carla del Ponte machte für den Giftgaseinsatz im März allerdings die Rebellen verantwortlich. Und Putin erklärte jetzt, dass das neulich eingesetzte Gas dem aus dem März ähnelt und nicht zum Repertoire der syr. Armee gehöre. Ist das unerheblich?
Jedesmal,wenn die USA strafend und helfend eingriffen,hat das Tausenden das Leben gekostet. Daher: eindeutige Beweise!

Gewollte Falschmeldung

@Oberstudienrat:
Washington Times? Ich kenne keine Washington Times. Wer soll das sein?

Das ist tatsächlich eine Zeitung, die von der "Vereinigungskirche" betrieben wird. Die Meldung um die es geht (Giftgasanschlag durch Rebellen), ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine gesteuerte Falschmeldung.

Oberstudienrat

"...werde ich sicher nicht auf Russia Today oder RIA Novosti zurück greifen, die mir Nachrichten unterjubeln wollen, die klar aus einem anderen Interesse entspringen."

Zustimmung, nur das wollen hier viele anders sehen. Die glauben noch eher einem Regierungsblatt aus Nordkorea als der angeblich vom Kapitalismus unterdrückten Presse des Westens.

In den USA scheint man sich den Briten anzuschließen

In der Washingtonpost ist ein interessanter "liveticker" zum möglichen Abstimmungsverhalten zur Resolution. Danach ist das Repräsentantenhaus schon jetzt dagegen, ungeachtet der Tatsache, dass noch weitere der noch unentschiedenen auch dagegen stimmen können, im Senat sind die Stimmungen für und gegen gleich, aber die große Masse noch gar nicht entschieden: seht selbst die Grafik:
xxx.washingtonpost.com/wp-srv/special/politics/where-lawmakers-stand-on-syria/
statt xxx www schreiben.

Informationen und Oberstudienräte

Da mir in Deutschland Informationen frei angeboten werden, werde ich sicher nicht auf Russia Today oder RIA Novosti zurück greifen, die mir Nachrichten unterjubeln wollen, die klar aus einem anderen Interesse entspringen.
Das halte ich nicht für ein objektives Vorgehen. Auch der Westen hat Interessen, denen seine Taten und Aussagen entspringen. Um ein umfassendes Bild zu bekommen, sollte man diverse Quellen lesen, das wurde mir schon im Studium beigebracht, anderenfalls wird man immer einseitig informiert.
Das Problem ist allerdings: Man muss sich schlussendlich ein eigenes Bild aus den manchmal widersprüchlichen Informationen machen, man muss selbst denken und wird bald nicht mehr alles wiederholen, was einem vorgekaut wurde. Das ist anstrengend, stärkt aber die eigene Verantwortung und die Selbständigkeit ungemein.

@Oberstudienrat

Die Massaker der Regierung erwähnen Sie nicht. Absicht oder nur vergessen?

Sind paar gute Beiträge von Ihnen zu lesen, weiter so. Mir scheint, dass es in dieser Diskussion erstaunlich viele Leute gibt, die einen Teil der Realität lieber "vergessen".

@ Oberstudienrat um 18:51

"Washington Times? Ich kenne keine Washington Times. Wer soll das sein?"
Ich möchte Sie noch einmal auf Ihre Quellenaufzählung aufmerksam machen. Hier ein Ausschnitt aus Ihrem Kommentar von 18:37
"Zu den seriösen und unabhängigen Medien zähle ich die großen Tageszeitungen, Nachrichtenmagazine und die Rundfunkanstalten in Deutschland und anderen westlichen Ländern."

@Hügel

„. Bislang haben doch alle weggeschaut, die Achseln gezuckt und sich für nicht-zuständig erklärt. Ganz besonders die Europäer, die es nicht zu jucken scheint wenn vor ihrer Haustür Zivilisten ermordert und vergast werden.“ Am 07. September 2013 um 18:12 von Hügel

Welche Zivilisten meinen Sie denn genau? Die welche durch Drohnenbeschuss zu Tode kamen?

Sie glauben doch selbst nicht, dass es bei so was jemals um Zivilisten gegangen ist. Ich bitte Sie!

@ Münzi 17:28

"Allerdings habe ich schon viele politische Gespräche geführt und das zeigte mir, dass die große Masse lieber populistisch argumentiert und von Politik im Großen keine Ahnung hat. Diese Leute möchte ich nicht über meine Zukunft entscheiden lassen, da Sie offensichtlich keine Weitsicht besitzen. Da sind mir Berufspolitiker und Expertengremien doch deutlich lieber."

Ihre Einstellung gegenüber Politikern ist schier unglaublich.
Diese Leute grundsätzlich als kompetent zu erachten, ist im höchsten Maße fahrlässig und verleiht denen einen Freibrief.
Und mich interessiert die von der politischen Führung sedierte Masse keinen Deut. Ich plädiere da für Individualismus.

"Nebenbei, gehen Sie auch zu ihrem Arzt und hinterfragen alles was er ihnen rät? Das ist die gleiche Situation. Professionelle Menschen sind meist deutlich besser als Amateure."

Und ob ich das tue - hätte ich das in der Vergangenheit nicht getan,
wäre ich heute wahrscheinlich schon tot.

Große Zweifel

Vor allem wenn ich die toten Kinder sehe von Gasangriff, dann wird mir ganz schlecht. Die Schuldigen müssen bestraft werden, gar keine Frage. Aber wer sind die Schuldigen? Ich habe ein Video gesehen von einer russischen Filmemacherin und es lässt sich nicht von der Hand weisen, dass die sogenannten Rebellen oft rücksichtslos gegen die Bevölkerung vorgehen, um sich in den von ihnen kontrollierten Gebieten Respekt zu verschaffen. So werden Menschen öffentlich hingerichtet, damit die anderen parieren. Diesen Menschen ist alles zuzutrauen. Dagegen wirkt die Armee eigentlich sehr diszipliniert. Also ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass es nicht die Rebellen selber waren.

@ 18:38 von Dark Chaos

Zitat: "Was haben "wir" denn schon wieder gemacht?"

Deutsche Nahostpolitik und Wirtschaftsverpflechtungen des 20. Jh., einfach mal erstinformieren.

Zitat: " Und diese absurde Geschwätz von Massen-Evakuierung - gehts nicht noch unrealistischer?"

Doch, geht noch viel unrealistischer als Syrien 2.0 auf dem Mars:

Wir lindern das Leid der syrischen Bevölkerung und bringen Frieden, indem wir das Land bombardieren.

Unrealistischer geht's dann aber wirklich nicht mehr.

Gruß, zopf.

11 tote UN-Personal

Es passt nicht in die Agenda. Angehörige von entführten Kindern aus Latakia haben überdies ihre Kinder auf den Bildern der vergasten Opfer von Ghouta wiedererkannt.
(Quelle: volatairenet). Es läuft ein perfides Spiel ohnegleichen, nun nicht ganz ohnegleichen, den Pakt Westen-Dschihadis gibt es in dieser Brutalität mindestens seit Bosnien 1993. Nur hat Friedhelm Brebeck das damals verschwiegen.

@Oberstudienrat

"Washington Times? Ich kenne keine Washington Times."

Naja, man kann ja nicht alle Zeitungen dieser Welt kennen. Aber hoffentlich unterrichten Sie nicht Politik oder sowas Ähnliches.

Die Washington Times ist eine konservative Tageszeitung in den USA, gegründet von Mitgliedern der Vereinigungskirche. So ganz unbekannt ist diese Zeitung nicht.

Tatsache bleibt, dass bisher weder klar ist, welches Gas eingesetzt wurde, noch wer dafür verantwortlich ist. Und die "Beweise" für die Verantwortung Assads sind ebenso dürftig wie die für die Verantwortung der Rebellen.

@ Oberstudienrat um 18:37

sie wissen aber schon das die ganzen medien ihre informationen zu ca 90% von den 2 (in worten 2 )überlebenden nachrichtenagenturen beziehen gelle?
so dufte ist unsere informationslage mitlerweile auch nicht mehr

@Oberstudienrat

Washington Times? Ich kenne keine Washington Times. Wer soll das sein?

Das sind konservative Evangelikale und die Meldung ist wahrscheinlich nicht seriös. Auch das andere Zitat, das nahe legt, dass die UN die Rebellen verantwortlich macht, ist vermutlich ein Fake.

Mal ehrlich Freunde! Glaubt

Mal ehrlich Freunde!

Glaubt Ihr den allen Ernstes, dass es nicht Assad war?
Soll das eine Undercover- Nummer von den Israelis gewesen sein?
Oder haben die Rebellen sich selber bombardiert?

*kopfschüttel*

@ lynx 16:53

"Für Syrien:heute Abend Gebetswache auf dem Petersplatz! "

Wir brauchen jetzt keine Gebete, sondern Taten!
Warum lässt der Papst nicht deutliche und öffentliche Kritik an den beteiligten Staaten in den Medien verlautbaren?
Diese Rosenkranzgebete sind doch letztlich nur eine Gewissensberuhigung sowie ein praktischer Umweg, um nicht eindeutig und klar Stellung beziehen zu müssen.
Zudem nehmen sie auf die politische Entwicklung keinerlei Einfluss.

Kurswechsel

Ob Kerry in Vilnius aus den Geheimakten zitiert hat? Muss wohl recht übel sein was die Herrschften so im stillen Kämmerlein treiben...

@Trecker

... und festgestellt, dass es tatsächlich eine Washington Times gibt und es dort den besagten Artikel gibt, der beschreibt, dass nicht Assad, sondern die Rebellen das Gas eingesetzt haben.

Bleibt die Frage, ob wir den "Beweisen" auch auf den Leim kriechen sollen?

Am 07. September 2013 um 18:37 von Oberstudienrat

Zitat:
"Zu den seriösen und unabhängigen Medien zähle ich die großen Tageszeitungen, Nachrichtenmagazine und die Rundfunkanstalten in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Da mir in Deutschland Informationen frei angeboten werden, werde ich sicher nicht auf Russia Today oder RIA Novosti zurück greifen, die mir Nachrichten unterjubeln wollen, die klar aus einem anderen Interesse entspringen."

Da kann ich nur sagen: Selbst schuld, wenn man nicht alle Informationen bekommt.

Oder glauben Sie wirklich daran, dass insbesondere in den deutschen Medien alles erzaehlt wird?

Glauben Sie wirklich daran, dass hinter den deutschen Informationen keine Interessen stehen?

Seit ich in Norwegen wohne, weiss ich, wie einseitig und unvollstaendig man in Deutschland informiert wird.

@amun: ich!

"Dass es nicht die Regierungstruppen um Präsident Baschar al-Assad waren, zweifelt doch nicht ernsthaft noch jemand an, oder?"

ich zweifle daran.

fuer mich steht zwar nicht fest, dass assads truppen die chemiewaffen eingesetzt haben, aber ich wuerde mich nie dazu versteigen zu sagen, dass sie es definitiv nicht waren.

was ist das eigentlich fuer eine unsaegliche diskussion in diesem forum?

@gruenewagen

Rebellen haben wohl im Frühjahr Giftgas benutzt Hier ein Bericht vom BBC, der UN-Mitarbeiter zeigt, die ...

Das Video ist weder neu noch echt.

Inhalt auf Deutsch

(Weil so viele es noch mal erwähnt haben verweise ich auf das, was ich auf Deutsch gefunden habe)

Chemische Waffen: Punkt 87:
hxxp://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/G8G20/Anlagen/g8-lough-erne-communique-de.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Nichts über militärische Eingriffe...

Aha?

Das hätte die erfolgreichste Regierung seit menschengedenken, doch eigentlich auch in Petersburg schon wissen können...
-
Aber ich vergaß - die regieren ja nicht, sie reagieren nur - und das immer mit gehöriger Verzögerung...
-
Das Schauspiel ist leider nicht mehr lächerlich, es ist nur noch widerlich!
-
Mir tut Syrien Leid (wenn auch nicht Assad!) - und mir graut vor den nächsten 4 Jahren alternativloser Ratlosigkeit!

@ Dudel47 um 18:34

Danke für den Link, der Artikel bezieht sich aber nicht auf den aktuellen "Giftgas" Angriff, denn der Artikel stammt vom 6.Mai.2013...
Hilft mMn in diesem aktuellen Fall nur bedingt weiter.

16:38, zopf

Ich bin, genau wie Du, der Meinung, daß ein Militäreinsatz keine Lösung ist.

Dummerweise läuft der aber schon, und alle sind beteiligt, bloß bisher noch nicht offen. Eben Stellvertreterkrieg.

Die Leute müssen raus aus dem Land. So verblasen diese Idee ist, es ist die einzige Möglichkeit, dem Töten Einhalt zu gebieten.

Die G20 führen Theater für uns, die auf den billigen Plätzen, auf. In Wirklichkeit passieren hinter den Kulissen ganz andere Sachen.

Nein, ich bin weit entfernt davon, ein Verschwörungstheoretiker zu sein. Aber erinnerst Du Dich noch an den Iran-Irak-Krieg, und welche beiden Großmächte da BEIDE Seiten beliefert haben?

Meiner Ansicht nach versucht Assad, die USA und Russland gegeneinander auszuspielen, um der lachende Dritte zu sein. Glaubst Du, Putin und Obama sind wirklich so blöd und lassen das mit sich machen?

Das Schlimme ist nur der Zynismus, mit dem die Beiden aus machtpolitischen Gründen über Leichen gehen.

Aber vielleicht muß man das als Weltmachtführer...

dasselbe

sind "Deutsche Wirtschafts Nachrichten"
unseriös ? ... da steht dasselbe wie im RIA Novosti ...

wer vergast hier?

ich bin niemand der sich in Rage schreibt, obwohl , man bei den Kommentaren aller "Gerechten" ob der geistigen Impertinenz mancher Schreiber dazu kommen könnte.
Welcher der schreibenden Herren Strategen hat festgestellt wer hier mit Gas gespielt hat, bis jetzt gibt es keine gesicherte Zuordnung. Könnte ja auch jemand der anderen Seite auf die Idee gekommen sein eine verlorene Sache etwas aufzupeppen. Weshalb verlassen jetzt viele Syrer ihre Heimat, klar sie möchten nicht unbedingt von den gerechten Bomben und Raketen geheilt werden, wo liegt eigentlich der Unterschied beim sterben. Es ist es egal meine lieben Schreiber ob einer oder 1.000 vor die Hunde gehen jeder hat nur ein einziges Leben. Es scheint irgendwie am Wetter zu liegen das die zwei letzten großen "Konflikte 1914-18 und 1939-45" auch in diesen Monaten aufgestellt wurden.
Meiner Ansicht nach sollten wir den Syrern helfen, aber humanitär, nicht schwafeln sondern Versorgung - Häuser und Sicherheit bringen.

von welchen beweisen reden

von welchen beweisen reden die hier immer?

@ zopf

"Unrealistischer geht's dann aber wirklich nicht mehr."

Eventuell doch: Herr Assad erhält ein freundliche Einladung nach Den Haag und kommt tatsächlich...

@Oberstudienrat: getötete UN-Mitarbeiter

"Zu dieser Meldung kann ich keinerlei Hinweise finden..."

Ich weiß ja nicht, wie Sie suchen, mir fällt nur auf, dass Sie Quellen/ Medien/ Meldungen, die nicht in Ihr Weltbild passen, etwas voreilig mit fadenscheinigen Argumenten aussortieren und nicht zur Kenntnis nehmen.

Sehen Sie sich diesen Beitrag auf webtv.un.org an. Dort finden Sie die entsprechenden Informationen.

Valerie Amos (OCHA) on Syria - Press Conference
6 Sep 2013 - Under Secretary-General for Humanitarian Affairs and Emergency Relief Coordinator (OCHA) Valerie Amos briefs on humanitarian aid in Syria.

Buckeln und Umfallen

Buckeln und Umfallen, mehr möchte ich nicht mehr zu dem Thema, aber auch gleich bei anderen Themen, zur Kanzlerin - Aussenminister - Regierung schreiben.

Irgendwann müsse die Deutschen doch aufwachen von was für einer schlechten Schauspielertruppe sie regiert werden. Diese zur Schau Spieler hätten ja nicht einmal bei der billigsten Serie der Privaten eine Chance.

Hallo, hier geht es um Menschenleben und nicht um die Befindlichkeit der Amerikaner. Deren Interessen sind egoistisch bist dort hinaus und haben schon viel Leid über die Menschheit gebracht. Wer sich auf diese Seite begibt darf sich nicht wundern wenn er sein eigenes Volk zum Ziel von Fanatikern der anderen Seite macht. Das kostet dann wieder das Leben vieler Zivilisten. hat die Politik die "KUNST DER DIPLOMATIE" nun endlich aufgegeben? Ich vergass, schlechte Schauspieler können das nicht.

diese leute sollen wir also unterstützen

nicht die washington times sonder die new yorker ausgabe : http://www.nytimes.com/video/2013/09/05/multimedia/100000002421671/syria... . bilder können die welt verändern. http://3.bp.blogspot.com/-2q7VQj8Ic4k/UikVeH4eFmI/AAAAAAAAUz4/xFHqj_aWGd... . mfg joho

Merkel abwählen!

Man kann nicht an einem Tag sagen man ist für eine friedliche Lösung und wisse noch gar nicht ob Assad schuld ist und dann sofort einen Tag später etwas unterschreiben, was zum Krieg führen wird und was Assad schuldig spricht.
.
Eine Regierungschefin, die bei Krieg oder Frieden so beliebig entscheidet sollte sich besser einen anderen Job suchen, denn Deutschland braucht einen Regierungschef mit einem klaren Kurs, und keine Zickzack-heute-hü-morgen-hott-Kanzlerin.
.
Vielleicht ist Merkel auch einfach nur überfordert mit ihrem derzeitigen Job. Sie wirkte in den letzten Monaten ohnehin sehr amtsmüde.
.
Zum Glück können wir Frau Merkel am 22. September auf Jobsuche schicken! Dann kann sie einen passenderen Job für sich finden, einen wo man beliebig sein darf und wo man das deutsche Volk nicht in einen Krieg involvieren kann, wenn das deutsche Volk nicht in einen Krieg involviert sein will.

blinder gehts nicht

aber keine Überraschung. So kennt man das Chaos Duo Merkel-Westerwelle. Eigene Meinung bzw Rückgrat = Fehlanzeige. Und daß 70% der Deutschen einen Angriff und evtl nachfolgenden Krieg ablehnen, ist den "Volksvertretern" doch eh egal. Wie heisst die Hauptstadt vom Kongo? Berlin, oder.

Washington Times nicht seriös?

Weil hier die Washington Times nicht als seriös hingestellt wurde: Lesen Sie bitte den Artikel! Er schreibt nichts anderes, als was die Tagesschau schon geschrieben hat, z.B. die Aussage von del Ponte.
Wenn das unseriös sein soll, was ist dann die Tagesschau? Bitte erst lesen, dann Meinung bilden!

Ich stelle mir gerade vor

... der amerikanische Kongreß lehnt so wie das britische Parlament einen Militärschlag ab und unsere westlichen Regierungen haben dagegen ja heute defacto einen befürwortet. Die Parlamente mit ihren Ausschüssen zweifeln die vorgelegten Beweise an, während die Regierungen einhellig von einer Überführung Assads ausgehen. Da fragt man sich doch unwillkürlich, ob die Regierungsmitglieder über geheime Informationen verfügen oder noch andere Interessen verfolgen, von denen wir nichts wissen. Wie können wir so sicher sein, dass sie Entscheidungen im Sinne des Volkes treffen und dass es nicht, ich sag mal, noch ganz andere Absprachen gibt?

@Der Lenz

"wo zum teufel
steckt die oposition?"
.

Ein Teil der Opposition und zwar die Linke hat sich dazu schon lange klar positioniert. Leider wird das in unseren "seriösen" Medien gerne unter den Teppich gekehrt.
.
http://www.die-linke.de/fileadmin/download/druckvorlagen/2013/130830_syr...

.

http://tinyurl.com/mr635ru

@olifaar

"Glaubt Ihr den allen Ernstes, dass es nicht Assad war? Soll das eine Undercover- Nummer von den Israelis gewesen sein? Oder haben die Rebellen sich selber bombardiert?" Am 07. September 2013 um 19:22 von olifaar

"Die Rebellen" gibt es nicht. Es gibt Gruppen, die sich bereits bekämpfen und daher nicht "sich selbst" sondern einander(!) umbringen.

18:38, Dark Chaos

". Und diese absurde Geschwätz von Massen-Evakuierung - gehts nicht noch unrealistischer? "

Es ist natürlich komplett unrealistisch, das massenhafte Sterben dagegen sehr real. Da können Sie "Zopf" ruhig Geschwätz vorwerfen, was anderes kommt von anderen auch nicht.

Und was "wir" schon wieder gemacht haben? Beschäftigen Sie sich bitte ein wenig mit der Geschichte des Nahen Ostens und seiner Konflikte. Da waren "wir" immer mittendrin, auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen.
Und durchaus nicht immer nach so einfachen Mustern, wie das hier oft behauptet wird.

zu Feidl (07. September 2013 um 17:31)

„Jedem Totem, der keine Waffe mehr in der Hand hat, wird heutzutage als Zivilist gesehen, weil es sonst keine eindeutigen Hinweise gibt, dass er Taliban und co. sein könnte.“ Am 07. September 2013 um 17:31 von Feidl

Ich möchte noch hinzufügen, dass jeder unter 18 als Kind zählt und dass es bei den Taliban Kindersoldaten gibt. (Nur als Hintergrund. Ich behaupte nicht zu wissen, wer es nun gewesen ist. Nicht einmal „wahrscheinlich“ gewesen ist.)

@Knusper um 19:45

es tut mir leid, aber der preis eines auf lügen basierenden krieges und v.a. seine folgen sind zu hoch, nur um zu verhindern das herr obama, der leider wohl die herrablassende sicht seines vorgängers auf den rest der welt teilt, den rest seiner regierung als geschwindigkeitsreduzierter citroen2cv verbringen muss
im gegenteil währe diese strafe schon fast zu milde für die show die er zum bespaßen seines heimischen publikums auf internationalem parket hinnlegt

ich binn nur froh das snowden den schuh gemacht hatt
währe obamas lack nicht schon angekratzt gewesen hätte es wohl international kein halten gegeben nach seinem ruf zu den waffen

19:39, enigma2001

"sind "Deutsche Wirtschafts Nachrichten"
unseriös ? ... da steht dasselbe wie im RIA Novosti ..."

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten sind ein Ein-Mann-Unternehmen und bestehen aus dem Journalisten Michael Maier, den man wohl durchaus als Hasardeur bezeichnen kann. Er erfreut sich unter Rechten (PI z.B.) und Verschwörungstheoretikern aus dem Dunstkreis des Kopp-Verlages großer Beliebtheit.

Seriös geht für mich anders. Aber das ist meine persönliche Einschätzung.

Intrigäre Arbeit

Beim oben zitierten Video der New York Times werden Soldaten von Rebellen hingerichtet. Gehen wir jetzt mal von seiner Authenzität aus: Wer hat diese Rebellen denn von Anfang an unterstützt? Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass die USA verdeckt mitgemacht haben. Sie haben doch selbst mit ihrer Unterstützung der "Rebellen" zu dieser instabilen Lage in Syrien beigetragen. Vor diesem Hintergrund wird es m.E. fast zweitrangig, wer nun die Lunte angezündet hat. Viel wichtiger ist doch die Frage, wer das ganze Pulver herangeschafft hat, wer diese explosive Lage in Syrien geschaffen hat. Und warum?
Deswegen sollten die USA gestoppt werden, damit sie, die über so viele Opfer in Syrien offensichtlich schon gegangen sind, nicht auch noch dafür belohnt werden, indem sie mit unserer Zustimmung die Früchte ihrer intrigären Arbeit ernten können!

@ Oberstudienrat 18:27

Kerry sagte durchaus, daß arabische Staaten bereit sind, eine komplette Invasion zu bezahlen.

Hier https://www.youtube.com/watch?v=D3nkup9fPjk können Sie sich überzeugen (sofern sie der englischen Sprache mächtig sind).

Eine vollständig abgedruckte Version der Aussage einschließlich der Nachfrage der republikanischen Repräsentantin könne Sie lesen auf
http://www.washingtonpost.com/blogs/post-politics-live/liveblog/
the-houses-syria-hearing-live-updates/?id=e68f139f-e012-476c-876e-2467ba30e5e3

Derartige Aspekte blenden amerikanische Propaganda-Sender ganz gerne mal aus.

@18:38 Michael.Kempe

Die Meldung wäre im chronologischen Verlauf "gekidnapped und dann getötet" eine Bombe, so sie denn war ist. Es gibt allerdings keinen Grund an der Aussage zu zweifeln. Jedem ist klar was die UNO in dem Fall darf und tun muss, wenn sie Ernst genommen werden will.
.
Etwas anderes wären wohl Todesumstände durch Kampfgeschehen, auch "Kollateralschaden" genannt.

@ Feidl um 17:31

definitionen
jeder der keiner uniformierten staatlichen einheit angehört IST zivilist
deshalb der nahme BÜRGERkrieg oder CIVILwar
sie unterliegen auch nicht den internationalen schutzbestimmungen für feindliche soldaten, höchstens der für bewohner besetzter gebiete, fals es sich um den kampf gegen ein besatzungsregime handelt

für mich so wie ich vermute:

Die Regierung sollte die Meinung des Volkes wiederspiegeln.
Scheinbar ist Ihre diese aber Egal.

@Münzi

"Deswegen haben wir Berufspolitiker, die sich zudem von ausgewiesenen Experten beraten lassen. "

Sie möchten also die Monarchie wieder einführen? Schauen Sie doch mal über die Grenze in die Schweiz: dort funktioniert nämlich die Demokratie. Die Wähler sind nicht ganz so hirnlos wie Sie meinen. Die würden nämlich niemals auf den Trick mit den hochgeheimen Beweisen reinfallen, anders als Ihre Berufspolitiker und deren neutrale Berater.

@Forengeschwätz

Vielen Dank für den Hinweis. Ich hätte ohne Ihre Hilfe gar nicht erkannt, dass die dort interviewte Carla del Ponte ja gar nicht die echte UN-Menschenrechtsbeauftragte ist so echt wirkt sie und auch sonst ist das ganze Szenario wirklich gut gemacht!! Nur für echte Profis zu erkennen. GRATULATION!!!

Also für alle, die ein wirklich, wirklich gut gemachtes Fake sehen wollen: :)
https://www.youtube.com/watch?v=sY_9SrIUVwU

@ gruenewagen

jop so siehts aus. erst liefern wir benzin und streichhölzer und dann wundern wir uns wenn es brennt. warum? wenn ich das hier schreibe dann werden hier virtuelle aluhüte verteilt werden müssen. aber im prinzip sollte man nachschauen wem das ganze was einbringt und wer den schaden hat. danach ist man meisten schlauer. die wut steigt zwar aber die verwirrung nimmt ab. mfg joho p.s. hier hilft demnächst nur noch artikel 20 absatz 4. unglaublich das ganze.

@ 19:42 von electrohippie

Zitat: "Eventuell doch: Herr Assad erhält ein freundliche Einladung nach Den Haag und kommt tatsächlich..."

Das viele dann aber in eine Kategorie mit "Angriff der Killertomaten".

Ich käme aus dem staunen nicht mehr raus und müßte zum Arzt wegen Maulsperre.

Gruß, zopf.

@18:38 Michael.Kempe

Die USA werden natürlich hoffen, dass die Erkenntnisse über die gekidnappten und ermordeten UN-Mitarbeiter möglichst lang nicht ins Rampenlicht rücken, denn wie ein Artikel heute auf TS.de bereits andeutete, haben doch viele Beteiligte Zweifel an den Absichten der Oppositionstruppen.
.
Amerika könnte doch mit ein wenig diplomatischem Geschick und Entschlossenheit von Seiten Russlands mittels Dringlichkeitssitzung hier nochmal einen Rückschlag für ihre Kriegspläne erfahren, denn was soll bitteschön die UNO angesichts dieser Vorgänge beschließen?
.
Wenn Regierungstruppen beschuldigt würden, dann wäre das schon lange in den westlichen Medien existent. Da muss man doch mal ehrlich sein, oder?

Syrien

ich bin Ihrer Meinung. Man kann also Menschen mit Gewehren und Granaten umbringen ohne eine Reaktion fürchten zu müssen. Das verhält sich bei Giftgas anders, wie man sieht. Sind die anderen denn nicht genauso tod? Ich finde die Tatenlosigkeit der Weltgemeinschaft in diesem Konflikt, wie auch in anderen, erbärmlich.

@fathaland slim/zopf

Wenn sie schon behaupten, Deutschland/der Westen wären an der Krise in Syrien schuld, sollten sie das schon auch begründen können. Tun sie aber mit keinem Wort, hauen stattdessen pauschale und mehr als schwamige Thesen raus. So einfach funktioniert das nicht, weder die Realität in Nahost, noch eine vernünftige Diskussion. Um dem Ganzen dann die Krone aufzusetzen, fordern sie nun (weitere) Einmischung - Probleme lassen sich ja immer durch das Wiederholen der (vermeintlichen) Ursache lösen. Raushalten ist angesagt, das ist ein Bürgerkrieg, kein Spielplatz für internationale Mächte (oder Deutschland).

11 von "Rebellen" in Syrien ermordete UN-Mitarbeiter...

...weitere werden als Geiseln gefangen gehalten. Der Tagesschau am heutigen Tag offenbar keine Schlagzeile wert und Herr Westerwelle ändert aufgrund dieser Geschehnisse auch noch "seine" Meinung. Vermutlich kommt als nächstes das die UNO und John Kerry von den "Rebellen" erpreßt werden - und deswegen bombardieren müssen. Die Sache ist soooo peinlich für Westerwelle und Co. und alle anderen deutschen Politiker. Herr Ströbele ist offenbar der Einzige, der sieht, dass diese Position so niemals zu halten ist.

Bitte die Moderation, den Gesamtlink zum offiziellen UN-Kanal stehen zu lassen, damit sich alle ein Bild machen können. Vielen Dank.

http://webtv.un.org/watch/daily-press-briefing-guest-valerie-amos-ocha-
sg-travel-saint-petersburg-palestine-south-sudan-sudan-central-african-republic-culture-of-peace/2654038837001

Gruenewagen: Fake, Frieden und Menschlichkeit

Beinahe hätte ich die Ironie nicht verstanden, habe die ganze Zeit Anzeichen von "Fake" in dem Video gesucht.
Es ist traurig zu sehen, dass viele, gerade wo es um Krieg und Frieden, um Menschenleben und vielleicht einen 3. Weltkrieg geht, in den schnell der Iran, Türkei, Israel oder gar Russland verwickelt werden könnten, dass da immer noch Leute ihre kleinlichen Positionen verteidigen, sich einseitig informieren und nicht gemeinsam für Frieden und Menschlichkeit eintreten.

Absolute Verlässlichkeit der Frau Dr. Merkel

Also, Frau Dr. Merkel Wankelmütigkeit zu unterstellen ist absolut unfair! Schliesslich hatte Sie sich bereits im Irak-Krieg George W. Bush als Kriegsbraut an den Hals geworfen. Ich nenne das Kontinuität!

Jetzt löst sich auch das Rätsel, was das scheinbar vollkommen nutzlose Herumstehen der deutschen Patriot-Raketen in der Türkei für einen Sinn hat: Im Falle eines amerkanischen Luftangriffes von türkischem Boden aus und entsprechender Verteidigung der Syrer ist Deutschland mittendrin im Kriegsgeschehen. Ohne dass dieses dumme Volk oder seine Vertreter noch einmal gefragt werden müssten...

Vernunft möchte ich.

Was spricht dagegen das sich der Bundestag erstmal mit den Thema befasst mit Fachleuten? Bevor solche Entscheidungen getroffen werden! Ich hätte nicht dagegen wenn dieses hinter geschlossen Türen statt finden würde.
Einladen würde als Nahost Experten Herrn Christoph Hörstel, Herrn Peter Scholl-Latoure, Herrn Helmut Schmidt SPD, Willi Wimmer CDU, Andreas von Bühlow SPD?
Das sind alles Leute mit Verstand.
Bevor so eine Weitreichende Entscheidung gefällt wird.
Ich bin gegen Krieg.

Diese Regierung

- wird hoffentlich in ein paar Tagen aus dem Amt gejagd .

"Schlaf mein Kind...

ja schlaf ruhig ein. Wenn Du schlecht träumst brauchst du nicht zu weinen. Schlaf mein Kind, ja schlaf gut ein denn der wahre Horrortrip wird die Wirklichkeit sein"

(Ein Auszug aus dem "Schlaflied" von WWK)

Einen Gruß mit
meiner in den Himmel gereckten Faust mit dem erhobenen Mittelf.... in Richtung der Kriegstreiber und Mörder!

Wenn sich zwei Kinder prügeln, dann geht man dazwischen und spricht mit ihnen, man haut sie nicht und gibt ihnen auch keine Stöcke und Steine.

Unser dazwischen gehen in Syrien wäre es 1. keine Waffenlieferungen
2. Flüchtlinge aufnehmen
3. Konten einfrieren
4. Frieden erklären (im wörtlichen Sinn)

Doch unsere Regierung will lieber mit den "starken" spielen und nicht wirklich helfen

Danke für die Hilfe!!!

Nee, natürlich nicht für eine aktive militärische Einmischung des Westens in Syrien, sondern für die Frage, "wen soll ich denn bloß am 22. wählen".
Wen ich wähle, weiß ich zwar immer noch nicht, aber dafür wen ich gewiß nicht wählen kann. Das ist schon mal was, oder?!

20:47, Dark Chaos

Ich fordere keine weitere Einmischung, das ist eine unzulässige Verkürzung meiner und wohl auch Zopfs Position. Auch wenn ich mir nicht anmaße, für ihn zu sprechen. Ich sage nur: wir sind schon längst eingemischt. Für die Darstellung der vielfältigen Verflechtungen des "Westens" im Nahen Osten reichen keine 1000 Zeichen, nur so viel: Syrien kann nicht isoliert vom übrigen Nahostkomplex betrachtet werden. Deutschland war da immer Partei, näheres erläutert jedes gute Geschichtsbuch und auch Wikipedia.

Ich empfehle die Betrachtung mindestens der letzten 60 Jahre.

" Raushalten ist angesagt, das ist ein Bürgerkrieg, kein Spielplatz für internationale Mächte (oder Deutschland)."

Dieser Bürgerkrieg IST genau das, ein Spielfeld internationaler Mächte. Die haben es so weit getrieben, daß es so aussieht wie jetzt und sollen sich jetzt auf einmal raushalten?

Sie haben den Menschen die Chose eingebrockt, jetzt stehen sie in der Pflicht.

Alles andere wäre Vogel Strauß Politik.

@ boehser78

"Diese Regierung - wird hoffentlich in ein paar Tagen aus dem Amt gejagd ."

Welche?

@WattenKnall

"Jetzt löst sich auch das Rätsel, was das scheinbar vollkommen nutzlose Herumstehen der deutschen Patriot-Raketen in der Türkei für einen Sinn hat: Im Falle eines amerkanischen Luftangriffes von türkischem Boden aus und entsprechender Verteidigung der Syrer ist Deutschland mittendrin im Kriegsgeschehen. Ohne dass dieses dumme Volk oder seine Vertreter noch einmal gefragt werden müssten..."

genau DAS hatte ich hier geschrieben, als es um die verlegung der soldaten in die türkei ging und genau DAVOR gewarnt. damals hiess es, ich sei verschwörungstheoretiker. soviel dazu!

peinlich, peinlich, was da in berlin geschieht. bleibt nur zu hoffen, dass es am 22.09. noch wahlen gibt und die wahl nicht aufgrund eines krieges ausgesetzt wird. alles schon dagewesen.

hoffentlich haben die deutschen endlich erkannt, was für wendehälse und erfüllungsgehilfen da in berlin die regierung stellen!

wie in den USA ignoriert man den willen des volkes. schandhaft für demokratien!

Es sind bald Wahlen.

Ich wähle keine Kriegstreiber.
Laut Wahlomat habe ich zu den Linken eine Überenstimmung von 80% weshalb ich Sie auch Wählen werde.
Das ist die einzige Partei gegen einen Krieg.
Ein Wessie.

Da hat wohl jemand ...

... erheblichen Druck auf unsere Regierung ausgeübt – Frau Dr. Merkel und Herr Dr. Westerwelle sind offenbar lediglich noch Marionettenfiguren in einem brutalen okzidentalen Spiel! Demnach liegt hier aber auch ein weiterer Bruch des Amtseids und womöglich gar ein Verstoß gegen das Grundgesetz vor, denn die Souveränität unseres Staats und seiner Volksvertreter bis in die obersten Reihen hinein ist selbstverständlich unverhandelbar...

@ 20:47 von Dark Chaos

Naja, wie schon gesagt, die deutsche Nahost-Politik der Nachkriegszeit in 1000 Zeichen für Sie zu erläutern ist etwas schwierig.

Wollen Sie abstreiten, daß auch DE das Assad-Regime jahrzehntelang wirtschaftlich stützte?

Wer hat Assads Streitkräfte mit Waffen versorgt? Sind die alle Made in Syria?

Zitat: "Um dem Ganzen dann die Krone aufzusetzen, fordern sie nun (weitere) Einmischung - Probleme lassen sich ja immer durch das Wiederholen der (vermeintlichen) Ursache lösen."

Wir fordern doch genau das Gegenteil, keine Einmischung in den Konflikt aber Hilfe für die Bevölkerung.

Wollen Sie lieber Waffen an die ein oder andere Seite liefern oder selbst ein wenig mitbomben?

Beide Seiten sind auch vom Westen, auch von DE, in der ein oder anderen Form unterstützt worden. Das muß aufhören.

Die humanitäre Hilfe für die Bevölkerung muß im Vordergrund stehen.

Gruß, zopf.

re Pilepale

Das ist richtig, aber nicht einmal im geschlossenen Untergrund gab es derart viele Tote. Dass die Opfer in Damaskus so weit gestreut waren, bedeutet, es müssen Angriffe mit großer Streuwirkung gewesen sein. Das ist nur mit Raketen zu erklären. Ebenfalls ließe sich genau lokalisieren, wo sich das Gift wie verbreitet hat. Das haben die UN-Kontrolleure getan. Des Weiteren lässt sich aus der Qualität des Sarins schließen ob es aus Militärbeständen stammt. Und dass Rebellen eine Giftgaskatastrophe auslösen, wäre ohne Augenzeugen rein logistisch nicht môglich. Abgesehen davon, dass es etwas befremdlich klingt, hätten Oppositionelle ihre eigene Zivilbevölkerung eliminiert, aber dieses Argument lasse ich mal beiseite.

Verabscheuend teilweise

Teilweise sind die Kommentare hier richtig ekelhaft. "Auf keinen Fall reagieren", ja bitte? Dort wurden hunderte Zivilisten mit Nervengas umgebracht, viele Kinder und Unschuldige... da MUSS reagiert werden.

Klar ist: Es ist unklar ob es wirklich Assad war, auch wenn es Indizien gibt. Diese Erklärung erwähnt keinen Militärschlag, von daher ist eine Unterzeichnung wünschenswert. Sollte sich Assads Schuld zeigen, dann muss auch Deutschland bei einem Militärschlag dabei sein, zumindest bei den Luftschlägen... denn Chemiewaffen gehören geächtet!

Auch wenn es völkerrechtswidrig ist, wie Thomas Roth es gestern Abend passend ausgedrückt hat: Die UN ist nur ein Theater, Russland und China blockieren jede Resolution die einen Militärschlag unterstützt sofort, andere werden weich gewaschen, und das auch nicht aus ehrbaren, sondern wirtschaftlichen und strategischen Gründen. Von daher muss man ohne UN-Mandat militärisch einschreiten im Fall der Fälle. Alleine schon um ein Zeichen zu setzen!

"Rebellen"ermorden und kidnappen UN Mitarbeiter in Syrien

Nochmal zusammengefasst.

Link 1.

http://webtv.un.org/watch/valerie-amos-ocha
-on-syria-press-conference/2654042474001/

ab Minute 19.25

Link 2

http://webtv.un.org/watch/daily-press-briefing-guest-valerie-amos-ocha-
sg-travel-saint-petersburg-palestine-south-sudan-sudan-central-african-republic-culture-of-peace/2654038837001

ab Minute 5.25

@ 21:04 von fathaland slim

Wir sind anscheinend mal wieder 100% einer Meinung, auch wenn wir's manchmal anders formulieren.

Und wenn jemand strikt die weltweiten Verpflechtungen der Nachkriegs-Politik ausser acht lassen möchte müßen wir beide ihn wohl gewähren lassen.
Ein in sich geschlossenes Weltbild, das auf schwarz und weiß, auf gut und böse basiert und Zwischentöne ignoriert, soll ja sehr beruhigend sein.

Gruß, zopf.

Zu den ermordeten UN-Mitarbeitern

"Die bewaffneten Gruppierungen in Syrien drohen offen den UN-Mitarbeitern, die der einheimischen Bevölkerung Hilfe erweisen. Dies teilte die Stellvertreterin des UN-Generalsekretärs, Valerie Amos, am Freitag mit.
Wie sie in einer Video-Pressekonferenz im UN-Staab-Quartier präzisierte waren bereits elf UN-Mitarbeiter getötet worden. Nach ihren Worten wird das humanitäre UN-Personal von „verschiedenen Gruppierungen“ angedroht. „Wir nehmen diese Erklärungen ernst“, sagte sie."
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2013_09_07/Bewaffnete-Rebellen-drohen-UN-Pers...

@tagtest (an anderer stelle)

man möge mir die möglichkeit seitens der redaktion geben, mich zu dem vorwurf des verstosses gegen die "nettiquette" durch den nutzer tagtest zu äussern:

werter tagtest, ich habe durch den begriff "generell" keineswegs etwas kaschiert, sondern für sie deutlich zu machen versucht.

und da sie ja anscheinend alles schön katalogisieren (danke dafür, ich habe keine zeit für solche spielchen), hier also mein beitrag, auf den sie sich beziehen:

"vor einiger zeit haben sie höchstpersönlich die NZZ als unseriös bezeichnet, weil sie was berichtet hat, was ihrer meinung nicht entsprach...".

gelesen?
sie haben einen bericht der NZZ als unseriös bezeichnet, der ihrer meinung nicht entsprach. das kommt in meinem beitrag wohl zur geltung. steht da, dass sie die NZZ generell als unseriös bezeichnen? wohl kaum! wenn sie dort berichte finden, die ihrer meinung entsprechen, dann zitieren sie die auch.

ich verwehre mich also dagegen, eine falschaussage gemacht zu haben!

@21:29 von amun Beim Wahlomat

@21:29 von amun
Beim Wahlomat sollte man übrigens auch mal die kleinen Parteien ankreuzen, ich sollte demnach die Violetten wählen. Was ich glaube ich (auch aus anderen Gründen ) tun werde.-
>
Die Deutschen lassen dieser Regierung einfach zu viel durchgehen und ich bin sicher, nach der Wahl passiert auf einmal sehr viel, inkl. Syrien.

Ich bin gegen jeden Militäreinsatz in Syrien, denn

jeder unserer Soldaten, der für einen Konflikt in der arabischen / islamischen Welt Leben und Gesundheit verliert, sind drei zuviel. Nichts, was wir dort tun ist in irgendeiner Weise nachhaltig, geschweige denn wird honoriert.

Es gibt dort keine Dankbarkeit - von niemandem - und Menschenrechte oder Demokratie sind im Islam schlichtweg nicht vorgesehen.

Wenn in Afghanistan, Pakistan, Irak, Syrien oder sonstwo Diktatoren, Al-Qaida oder die Taliban regieren, dann haben das die betreffenden Gesellschaften GENAU SO verdient. Sollen sie über Generationen hinweg Krieg führen, bis sie es begriffen haben.

Deshalb lasst uns all die Energien, Gelder, Menschenleben, die ein weiterer Krieg in der arabischen / islamischen Welt kosten würde dazu verwenden, UNSERE eigene Welt zu sichern, gegen Extremisten und Diktatoren abzuschotten und von deren Waren und Ressourcen unabhängig zu machen.

re Suomaleinen

Scheinbar gibt es in diesem Forum hauptsächlich Anhänger der Linken. Die werden aber am Wahltag eine herbe Enttäuschung erleben. Die Mehrheit wird Merkel wählen, weil die Alternativen eine Katastrophe wären.
Zum Thema, dass man den Willen des Volkes ignoriert. Sie können also stellvertretend für alle Deutschen sprechen? Abgesehen davon, ist Merkel dem Wohl des Deutschen Volkes verpflichtet, und nichts anderes. Hätten Schmidt und Kohl, Reagan und Thatcher damals auf das Volk gehört (Aufrüstung mit Pershing), gäbe es den Ostblock wahrscheinlich noch heute. Und ein berüchtigter deutscher Diktator hat auf das Volk gehört - das Ergebnis ist bekannt.

21:30, zopf

"Ein in sich geschlossenes Weltbild, das auf schwarz und weiß, auf gut und böse basiert und Zwischentöne ignoriert, soll ja sehr beruhigend sein."

Für denjenigen, der es hat, vielleicht.
Ich finde es allerdings höchst beunruhigend, denn es führt zu Kurzschlüssen.

Alles Gute

FS

@triesch

Es passt nicht in die Agenda. Angehörige von entführten Kindern aus Latakia haben überdies ihre Kinder auf den Bildern der vergasten Opfer von Ghouta wiedererkannt.
(Quelle: volatairenet).

Die Meldung ist ein Fake. Voltairenet ist ein Einmannbetrieb und extrem (extrem!) einseitig pro Assad und anti USA.

Keine klar Position

Dieses Anbiedern bei den USA ist wirklich widerlich, besonders vor dem Hintergrund der Opfer die dieser 'Spass' kostet, und das alles nur um das Gesicht der USA zu wahren die allen anderen Ländern erklären wer wann wo welche Grenzen überschreitet.

Und immer wieder wird die Taktik der stückchenweisen Wahrheit gefahren - zuerst ist es nur ein kurzer Angriff, später weitet es sich dann aus bis zu dem Punkt wo man einerseits Assad weghaben will, andrerseits die Machtübernahme durch die falsche Gruppe (zumindest was wir uns darunter vorstellen) verhindern will. Also genau das was in Afghanistan schon nicht geklappt hat. Oder man lässt sie machen, nun da sich der Iran scheinbar seinen Nachbarn öffnet ist wieder der Platz des grössten 'Schurkenstaats' frei.

Wie wir vorgehen,wen wir unterstützen ist weitgehend eine moralische Frage, die Antwort sollte die Haltung des Volks wiederspiegeln und nicht davon abhängig sein wie die USA denken - wir können uns durchaus eine eigene Meinung leisten.

@gruenwagen

"Neu
Am 07. September 2013 um 21:33 von gruenewagen
Zu den ermordeten UN-Mitarbeitern"

.

Bitte Entschuldigung wenn ich mich hier "Einmische" allerdings den Link konnte niemand lesen, deshalb meine "Korrektur".

.

http://german.ruvr.ru/news/2013_09_07/Bewaffnete-Rebellen-drohen-UN-Pers...

.

http://tinyurl.com/mjyy9me

21:23 von zopf

"Wer hat Assads Streitkräfte mit Waffen versorgt?"

Das wären dann wohl hauptsächlich die Russen, soweit ich weiß. Sind die im "wir" mit eingeschlossen? Anyway, Waffengeschäfte halte ich grundsätzlich für legitim und zumindest Deutschland hat es sich ja zum Grundsatz gemacht, nicht in aktive Krisengebiete zu liefern. Ebenso sind andere Wirtschaftsbeziehungen mit nicht-demokratischen Ländern mMn durchaus in Ordnung. Das löst auch keinen mehrjährigen, blutigen Konflikt aus, sondern hilft vielen Menschen. Es gibt wohl kaum ein Land, dass autark nicht total verarmen würde. Aber ich komme vom Thema ab. Mir ist jedenfalls nichts bekannt, dass die Behauptung zuließe, Deutschland würde den Bürgerkrieg in Syrien befeuern. Bei der USA, Katar, Saudi-Arabien und natürlich Russland schaut das schon ganz anders aus - aber mit dieser Politik identifiziere ich mich ganz sicher nicht.

"Die humanitäre Hilfe für die Bevölkerung muß im Vordergrund stehen."

Na da sind wir ja mal 110% einer Meinung.

Video: Echt oder Fake?

@gruenewagen
Beim oben zitierten Video der New York Times werden Soldaten von Rebellen hingerichtet. Gehen wir jetzt mal von seiner Authenzität aus ...

Man sollte nicht unbedingt von der Authentizität ausgehen. Ich kann nicht belegen, dass das Video ein Fake ist und muss zugeben, dass es beängstigend "echt" aussieht. Aber Videos sind in diesem Krieg keine Beweise, weil der syrische Geheimdienst auch viele solcher echt wirkenden Videos lanciert.

21:38, h50710

"Wenn in Afghanistan, Pakistan, Irak, Syrien oder sonstwo Diktatoren, Al-Qaida oder die Taliban regieren, dann haben das die betreffenden Gesellschaften GENAU SO verdient......

UNSERE eigene Welt zu sichern, gegen Extremisten und Diktatoren abzuschotten und von deren Waren und Ressourcen unabhängig zu machen."

Ich fürchte, Sie meinen das nicht ironisch.

Hier scheint sich eine Allianz der geschlossenen Weltbilder zu formieren. Islamfeinde, Vulgärsozialisten, Vogel-Strauß-Pazifisten, alles hier versammelt.....

@ms1963

"gäbe es den Ostblock wahrscheinlich noch heute."

.

´Hier muss ich Ihnen wiedersprechen. Nicht die Aufrüstung und immer mehr Waffen haben den "Ostblock" zu Fall gebracht sondern ein verstarrtes und verknöchertes Politikverständnis der Politikkaste. Das Ergebnis war unter anderem dass in der DDR die Menschen mit der Losung "Wir sind das Volk" auf die Straße gegangen sind. Ähh woran erinnert mich noch mal "Verknöchert"? Wie sich scheinbar die Situationen wiederholen. So wie es 1988 in der DDR war, Politisch, so haben wir es scheinbar auch jetzt erreicht.

Was sagte Frau Del Ponte ?

Also im Mai sagte doch Frau del Ponte noch, die Rebellen hätten Sarin eingesetzt und es gäbe keine Hinweise auf Assad.

Aber schaut es euch selbst an

http://www.youtube.com/watch?v=kmX5sJktyC8

Und dann stand neulich in der Zürcher NZZ als Begründung für den Giftgasanschlag durch Assad, er habe es ja schon mal gemacht und sei schon damals nicht bestraft worden und jetzt glaubte er ,es würde ja wieder mal nix passieren. So kann man sich ja alles hindrehen.

Und Frau del Ponte wurde nach dem Interview dann wieder zurückgepfiffen. Da könnte ja jeder kommen.

@ms1963

"Und ein berüchtigter deutscher Diktator hat auf das Volk gehört - das Ergebnis ist bekannt."

das schlägt dem fass ja wohl den boden aus!

und nein, ich rede nicht für die mehrheit der deutschen, sondern berufe mich auf aktuelle umfragen. und noch leben wir in einer demokratie, in der die politiker gefälligst auf das volk zu hören haben, oder ist für sie demokratie auch nur alle 4 jahre an einem tag?

Russland liefert Luftabwehrtechnik an Syrien

Ganz so einfach würde ein Angriff auf Syrien nicht werden, weil Russland mittlerweile wohl waffentechnisch kräftig mitmischt, wie Christoph Hörstel berichtet:
https://www.youtube.com/watch?v=FiVtsH43QLU

@gruenewagen - Sorry

Vielen Dank für den Hinweis. Ich hätte ohne Ihre Hilfe gar nicht erkannt, dass die dort interviewte Carla del Ponte ...

Sorry, das war natürlich mein Fehler.
Ich habe das Video etwas vorschnell mit der Exekutionsszene verwechselt, über die hier auch diskutiert wurde. Carla del Ponte ist natürlich echt.

Sie hat die anfänglichen Giftgasvorwürfe an die Rebellen nach einigen Tagen zurück gezogen. Die einen sagen, weil man sie unter Druck setzte. Ich denke eher, dass sie sich nach weiteren Recherchen als Fehler heraus stellten. Carla del Ponte würde sich nicht unter Druck setzen lassen. Tatsache ist, dass es keine belastbaren Beweise für einen Giftgaseinsatz durch Rebellen gibt.

21:04 von fathaland slim

"Dieser Bürgerkrieg IST genau das, ein Spielfeld internationaler Mächte. Die haben es so weit getrieben, daß es so aussieht wie jetzt und sollen sich jetzt auf einmal raushalten?"

Ganz kurze Antwort: Ja. War etwas blöd von mir formuliert, gemeint war eher: sollte kein Spielfeld/-platz ... sein. Unabhängig von diesem Grundsatz glaube ich, dass es ganz praktisch auch das Beste für Syrien, für die Syrer wäre. Keine Waffenlieferungen mehr, keine Finanzierung, keine Söldner - ich glaube nicht, dass der Bürgerkrieg, der dann auch wieder ein richtiger wäre, noch lange dauern würde. Wer gewinnt, ist für die meisten Menschen in Syrer doch sekundär.

"Ich fordere keine weitere Einmischung..."

Ich fürchte in Kombination mit dem obigen Zitat besteht hier etwas Klärungsbedarf. Vergangenheit mal kurz ausgeblendet, was denn nun? Raushalten/zurückziehen oder einmischen/weitermachen? Mir ist wirklich nicht ganz klar, wo sie stehen.

21:38, h50710

"Wenn in Afghanistan, Pakistan, Irak, Syrien oder sonstwo Diktatoren, Al-Qaida oder die Taliban regieren, dann haben das die betreffenden Gesellschaften GENAU SO verdient......

UNSERE eigene Welt zu sichern, gegen Extremisten und Diktatoren abzuschotten und von deren Waren und Ressourcen unabhängig zu machen."

Ich fürchte, Sie meinen das nicht ironisch.

Hier scheint sich eine Allianz der geschlossenen Weltbilder zu formieren.

Seltsam, wie man von Ausgangspositionen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, zu durchaus vergleichbaren Ergebnissen kommen kann....

@gruenewagen

Russland liefert Luftabwehrtechnik an Syrien

Die Meldung ist doch schon älter. Ich meine gelesen zu haben, dass Russland die Waffen dann doch nicht geliefert hat.

@ 21:40 von ms1963

Zitat: "Hätten Schmidt und Kohl, Reagan und Thatcher damals auf das Volk gehört (Aufrüstung mit Pershing), gäbe es den Ostblock wahrscheinlich noch heute. Und ein berüchtigter deutscher Diktator hat auf das Volk gehört - das Ergebnis ist bekannt."

Ohweiohwei, welche Geschichtsklitterung.

Gruß, zopf.

@ms1963 - Geschichte andersrum ?

'Und ein berüchtigter deutscher Diktator hat auf das Volk gehört - das Ergebnis ist bekannt.'

So kann man Geschichte auch verdrehen, das Volk wollte den Krieg und der Diktator war einverstanden - dabei zeigt es eins - sobald es um Wohlstand geht ist man gern bereit moralische Prinzipien über Bord zu werfen - damals wie heute. Die Leute werden Merkel wählen, einfach weil sie Angst vor Veränderung haben.

Es gehört in der Tat ein wenig Mut zur Veränderung - natürlich hat man immer etwas zu verlieren, aber eben auch viel zu gewinnen.

Wen soll man wählen?

21:03 von FRIWASCH: Sie fragen, wen man wählen soll. Die meisten Kommentare lehnen ebenso, wie ich selbst eine Beteiligung an militärischen Aktionen ab. Die Linke ist die einzige Partei, die sich grundsätzlich und konsequent für eine Entmilitarisierung der Politik einsetzt. In einer überrüsteten Welt mit Overkill-Kapazität und gewaltbereiten Politikern und Politikerinnen ist das ein wichtiges Ziel. Deshalb wähle ich die Linke.

@gruenewagen

Zu dem von Ihnen zitierten Video:

Das Video wurde auf YouTube am 17.8.13 veröffentlicht, aber Hörstel kündigt darin etwas für Juli an, was dann passieren soll. Jemand täuscht also Aktualität vor. Außerdem ist der Beitrag geschnitten, ohne dass es der Hörer merken soll. Warum? Welchen Eindruck will man damit erwecken?

Antwort

Neu
Am 07. September 2013 um 21:12 von electrohippie
@ boehser78

"Diese Regierung - wird hoffentlich in ein paar Tagen aus dem Amt gejagd ."

Welche?

UNSERE

Heute: Papst-Appell gegen Angriffspläne auf Syrien

"Franziskus setzt die moralische Macht seines Amtes gegen die Angriffspläne auf Syrien ein. Krieg schafft keinen Frieden, Versöhnung ist nötig, sagte der Papst in einer Gebetswache. "

http://www.faz.net/aktuell/politik/papst-appell-zum-syrien-konflikt-
krieg-ist-immer-eine-niederlage-fuer-die-menschheit-12564413.html

@forengeschwätz

"Tatsache ist, dass es keine belastbaren Beweise für einen Giftgaseinsatz durch Rebellen gibt."

Nun was sind denn dann diese Aussagen in Ihren Augen?

.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-sieht-beweise-fuer...

.

http://tinyurl.com/kghd75a

@forengeschwätz

Ich schätze Herrn Hörstel sehr, weil er sich vor Ort sehr gut auskennt und die Akteure oft persönlich kennt. Bezüglich der Aktualität mischen sich die Russen sicher nicht erst seit gestern ein, aus Gründen, die im Video ja auch erläutert werden. Es ist also sicher nach wie vor hochaktuell und sicher ein Baustein, um die Situation vor Ort besser zu verstehen. Und nein, ich bin kein Militätexperte, habe einfach die Information aus dem Video weitergegeben, dass die Russen Flugabwehrtechnik nach Syrien liefern, weil sie halt nicht an einem Sturz Assads interessiert seien, wie auch dort erläutert wird. Und das Beiträge geschnitten werden mag sein ... und hoffentlich so professionell, dass es nicht jedesmal aufstößt. Verdächtig finde ich das nicht.

ASSAD hat keine Chemie Waffen benutzt

Ich schreibe hier meinen Kommentar damit die Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt. Ich komme ursprünglich aus Syrien und verfolge seit 2,5 Jahren die Ereignisse des Bürgerkrieges in Syrien. Ich war seit 20 Jahren nicht mehr in Syrien und habe kein Interesse den Assad zu unterstützen.
Dummerweise hat Al-Arabiya (ein saudischer Nachrichtensender und ASSAD Gegner) Bilder von den Giftgasfässern mit Beschriftungen gesendet, die sich im Lager der Rebellen befanden und im übrigen Al Arabiya kann nur von Gebieten berichten , wo die Rebellen herrschen. Die Reportage wurde am 30.8.2013 gesendet
Ein Offizier der syrischen Armee, welcher zu den oppositionellen übergelaufen ist, hat den Rebellen verraten wo alle Chemie Waffen sich befinden. Dieser wurde oft in „Al Jazeera“ interviewt.
Die Raketen, womit der Giftgasanschlag ausgeübt wurde, wurden in einer Schlacht erbeutet. Diese wurden ebenfalls in Al Arabiya und al Jazeera stolz präsentiert.

Ja, es ist schwierig eine

Ja, es ist schwierig eine Position zu gewinnen, für alle, ob Nationen oder Kommentarschreiber.
>
Ich glaube aber, dass unsere Kanzlerin und fast alle Beteiligten nur in geringer Weise an die Menschen dort unten denkt, sondern mehr an die zu gewinnende Wahl.
>
So gesehen, warte ich auf EHRLICHE Positonen und Haltungen, die ich bei den Verantwortlichen nur nicht erkennen kann.
>
Es gibt auch viele Experten, die dann ihre Lösungen haben, und oft klingt mir das auch durchaus naiv.
>
Kurzum: Es ist so einfach zu beobachten und zu urteilen, wenn man nicht entscheiden muss.
Ich weiss nicht weiter. Ich fühle mich dabei sehr schlecht. Ich habe syrische Flüchtlinge im TV gehört, die ein militär. Eingreifen von aussen nicht gut finden und weiss dennoch nicht, ob das eine repräsentative Meinung ist. Aber auf diese Meinungen, also von Syrern, würde ich wohl am ehesten achten, als Verantwortlicher. Ich kann nicht erkennen, dass dies geschieht.

@Forengeschwätz

So, die von mir zitierte Meldung ist also auch wieder schon älter und Sie meinen gelesen zu haben, dass es dann doch nicht stattgefunden hat. Das eine Video ist verdächtig geschnitten, die andere Meldung wurde zurückgezogen und so weiter. Bitte unterlegen Sie doch ab jetzt und am besten auch nachträglich ihre Kommentare mit Belegen. Dann können wir hier seriös diskutieren ... damit es halt kein Forengeschwätz wird. Ansonsten ignoriere ich alle weiteren Kommentare von Ihnen ... und ich hoffe die anderen auch. ;)

Darstellung: