Ausbildung ukrainischer Soldaten am Patriot-Flugabwehrraketensystem an einem unbenannten Ort

Ihre Meinung zu Bundesregierung erlaubt Kiew Waffeneinsatz gegen Ziele in Russland

Aus Deutschland gelieferte Waffen für Angriffe auf Ziele in Russland - das war für die Ukraine lange tabu. Angesichts der aktuellen Entwicklungen an der Front gibt es nun einen Kurswechsel. Wie kam es dazu? Von Uli Hauck.

...mehr ...weniger
Dieser Artikel auf tagesschau.de
Kommentieren beendet
169 Kommentare

Kommentare

JM

Putin lässt von Russland die Ukraine beschiessen.

Ukraine bekommt westliche Waffen, darf sie aber nur im eigenem Land benutzen.

Gehts noch!

Angriff auch auf infrastruktur in Russland erlauben. Vielleicht wacht dann die russische Bevölkerung endlich auf.

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
sosprach

Wird die Bevölkerung dann Putin stürzen oder zusammenrücken und in den Krieg ziehen? Wissen sie wie die Bevölkerung sich verhält?

mic

Mit westlichen Waffen oder ohne, mit Beschuss Belgorods oder ohne kann kein normaler Mensch, der Ahnung von RU/UKR hat, einen Sieg der Ukraine erwarten. Den Konflikt sollte man einfrieren und beide Konfliktseiten zum Frieden zwingen, sowohl RU als auch die UKR.  D ewige Mantra, dass Russland nicht gewinnen darf, stimmt teilweise. Nach zweieinhalb Jahren Krieg sind die Erfolge der Russen eher mäßig, RU hat nicht gewonnen. 

 

4 Antworten einblenden 4 Antworten ausblenden
Werner40

Putin kann seinen Angriffskrieg jederzeit beenden. Er wird das tun, wenn die Kosten für ihn und seine Unterstützer zu hoch werden.

mic

Ne-e, wird er nicht, es gibt aber Gerüchte, dass er bereit wäre die jetzige "Grenze" einzufrieren.

Mauersegler

Nun erklären Sie nur noch, wie dieses "Zwingen" geht und wie man durch "Zwingen" zum Frieden kommt. 

mic

Zum Frieden kommt es immer durch Zwingen. Erstmal eine dringende Empfehlung für UKR , Gespräche mit RU aufzunehmen und eine Friedenskonferenz mit Beteuligung Russlands. Der Druck auf RU ist wahrscheinlich ausreichend.

NieWiederAfd

Dass die Ukraine völkerrechtlich berechtigt Waffendepots, Abschussrampen etc. auf russischem Territorium angreifen darf, ist unstrittig. Wenn das mit Waffen aus Unterstützungsländern der freien demokratischen Welt geschieht, ändert das nichts daran.

Und kein Land wird dadurch in den Krieg hineingezogen - sonst wären der Iran, Nordkorea und China, die Russland mit Waffen beliefern, die im Angriffskrieg gegen die Ukraine eingesetzt werden, längst Kriegsparteien.

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
Wolf1905

Für mich sind alle Länder, die Waffen an die Ukraine und an Russland liefern, indirekt mit am Krieg beteiligt. Trotzdem stehe ich zu Waffenlieferungen aus Deutschland an die Ukraine, und auch die Nutzung der Waffen wie es jetzt wohl angedacht ist: auch militärische Ziele in Russland anzugreifen.

Trofana

Trotz aller Begründungen für diese Entscheidung macht mir die vermutlich hieraus entstehende weitere Eskalation Angst. Was ich mich bei der Lieferung aller bisherigen Waffen und Systemen immer wundert, wie man in so kurzer Zeit geschult wird um eine fehlerlose Bedienung hinbekommt. 

Robert Wypchlo

Ein saftiger Haftbefehl für Putin ist ja schon vorbereitet. Nur ausgeführt werden muss der natürlich jetzt noch. Es nützt ja nichts, wenn jeder neue Tag in dieser Welt nur noch verbracht wird mit Verschiebebahnhöfen. Die EU, die NATO, und vor allem die USA müssen umgehend jetzt Waffen liefern an die Ukraine. Sie dürfen keine Zaungäste bleiben!

NieWiederAfd

Die häufig geäußerte Kritik an Kanzler Scholz ist für mich nicht nachvollziehbar. Scholz vertritt konsequent zwei Positionen:

a) Ein Krieg zwischen Russland und der NATO ist unbedingt zu verhindern.

b) Die Ukraine muss so konsequent wie nötig in ihrer völkerrechtlich legitimen Verteidigung gegen den Aggressor Russland unterstützt werden. 

By the way: Ich würde mir wünschen, dass A.Strack-Zimmermann genau das respektiert und würdigt und aufhört, mit diesem Thema brutal Europawahlkampf zu treiben. Dieser Frau möchte ich keine Verantwortung übertragen. 

Wolf1905

Und wie würden Sie Russland zum Frieden „zwingen“? Das geht doch nur, wenn Russland die Felle davon schwimmen, sprich wenn sie zur Einsicht kommen, dass sie keinen Erfolg mehr haben werden.

Synestia

Auf Basis des Völkerrechts völlig okay. Dummerweise interessiert das den Möchtegern-Zaren nicht. Seine Atom-Übungen letzte Woche sollten einen schon überlegen lassen, was noch so passieren kann.

Die russische Militärdoktrin ist da eigentlich nicht neu und ziemlich deutlich:

Bumm in Rodina, BUMM überall.

Ich hoffe, dass vorher ein paar Leute in Moskau die Reißleine ziehen. Bin da sogar gar nicht pessimistisch, denn ich glaube an die Worte des großen Philosophen Matthew Gordon Sumner. Auch wenn Putin das Gegenteil zu beweisen scheint.

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
w120

Auf Basis des Völkerrechts völlig okay. Dummerweise interessiert das den Möchtegern-Zaren nicht

So ist es.

 

Auch der Beginn des Krieges war völkerrechtlich nicht gedeckt.

Hat ihn leider auch nicht interessiert.

 

Moderation

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Sehr geehrte User,

wir werden die Kommentarfunktion um 19:40 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
Silverfuxx

Das könnte zeitlich ein bißchen eng werden...

Vaddern

Schön, dass wir uns darüber Gedanken machen, was die Ukrainer dürften, falls wir jemals Waffen mit der entsprechenden Reichweite liefern sollten. Vielleicht liefern wir ja als Nächstes Steinschleudern und verweisen dann auf David gegen Goliath. 

Kaneel

Die beiden Angriffe Russlands auf die Ukraine in den Jahren 2014 und 2022 fanden „zufällig“ jeweils kurz nach Olympia statt. Vor ein paar Wochen wurde mir ein weiterer denkwürdiger „Zufall“ bewusst - der Tag der Ermordung der russischen Menschenrechtsaktivistin und Journalistin Anna Politkowskaja war am 7.10. (2006). Vielleicht ist die Übereinstimmung mit dem Datum des Hamasüberfalls wirklich Zufall, aber äußerst gruselig, wenn ich mir mögliche Zusammenhänge vorstelle. 

Die Foristin Questia hatte auch auf die Bedeutung von Daten für Putin hingewiesen und auf die folgende Dokumentation: https://www.arte.tv/de/videos/114207-000-A/russland-china-iran-front-ge…

Moderation

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe Community,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation