Kommentare - Habeck: Öffentliche Gebäude nur noch auf 19 Grad heizen

12. August 2022 - 17:43 Uhr

Ein Grad weniger bringt sechs Prozent Gas-Ersparnis - deshalb will Wirtschaftsminister Habeck alle 186.000 öffentlichen Gebäude in Deutschland nur noch auf 19 Grad heizen. Auch sollen Denkmäler nachts nicht mehr angestrahlt werden.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@Andi 13

"13 Grad als abgesenkte Temperatur zu nehmen, ist ziemlich riskant, außer : Sie haben ein hochgedämmtes Haus, abgesehen davon : um die 19 Grad wieder zu erreichen, müssen Sie ziemlich lange nachheizen, es entsteht also ein ziemlich hoher Energieverbrauch."

Ja, Sie haben Recht ( und ein anderer User hat das auch schon angesprochen).

Ich weiß, das Anheizen am Morgen verbraucht viel Energie. Dennoch, ich habe ein Minimax -Thermometer, im gleichen Raum wie die Heizungssteuerung, seit 8 Jahren wohne ich in dieser Mietwohnung und die Temperatur war nie unter 15 Grad.

Das Haus ist weder gedämmt noch hochgedämmt. Reihenendhaus, also 3 Außenwände, Dachgeschoss. Ich weiß auch nicht, entweder spinnen die Thermostate und meine Messgerät oder ich...

@21:22 Uhr von morigk

Muss ich für die Ukraine frieren?

Nein. Nur Habeck.

 

Für sie beide. Vielleicht klappt's dann mit der richtigen Einordnung.

Sparen ist immer gut, aber…

Sparen ist immer gut und vernünftig. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen das Habeck scheinbar nicht in der Lage ist am internationalen Markt entsprechende Energieressourcen einzukaufen? Das können andere Länder sehr viel besser als die sonst so spendablen Deutschen. Aber man muss Habeck zu Gute halten das er sich sichtlich bemüht, wenn auch bis jetzt wenig dabei rauskommt wie beispielsweise die Katar-Nummer, wo unterm Strich nichts bei rumgekommen ist. Mir ist der Mann (Habeck) zu naiv und das schlägt sich dann auch in seinen erzielten Ergebnissen nieder.

@21:20 Uhr von AlterSimpel

Unfassbar

.. Während der Markt (aka Kapitalismus) bei der Energie- und Rohstoff-Beschaffung erkennbar vollständig versagt, tut die Regierung gegen dieses Kern-Problem nichts, labert stattdessen von Temperaturen und Pullovern. 

.. Und kommt damit durch, wie auch hier die vielen "also ich komm' mit 19°C klar" (teilweise noch verbunden mit Lobeshymnen auf die Regierenden) Kommentare zeigen. 

Vom Land der Dichter und Denker ist nicht viel geblieben

 .

Da haben Sie wohl recht.

Und wenn Putin morgen behauptet, die Erde sei eine Kugel, dann würden das viele wohl plötzlich als russische Propaganda abtun und das Gegenteil behaupten ...

Schön, dass man hier bei all dem Wahnsinn auch mal lachen darf.

 

19:42 Uhr von Anna-Elisabeth

 

… bei 19° habe ich immer deutlich mehr als nur einen Pullover an. Bei meinem Zahnarzt z.B. werde ich gar nicht mehr gefragt, da bekomme ich immer eine Decke.

 

Sie haben mit Ihrem sehr geringen Körpergewicht auch eine geringe Körpermasse. So was speichert Wärme schlecht. Zusätzl. sind Sie eine Frau mit der weniger günstigen Verteilung von Muskelmasse zu Fettgewebe als bei Männern. Weiter oben hatte @Kaneel das schon beschrieben mit Auswirkungen auf den Wärmehaushalt des Körpers.

 

Die Spitzmaus als kleinstes Säugetier muss täglich ca. 1,0 bis 1,1-fach viel ihr Körpergewicht essen zum Aufrechterhalten der Körpertemperatur. Der Elefant isst relativ sehr viel weniger.

 

 

Ich selbst wusste auch immer genau, für welche Patienten ich eine Decke parat haben musste. In unseren Untersuchungsräumen war die Durchschnittstemperatur 23°. (Es gibt Untersuchungen, da ist eine gute (Muskel-)Entspannung wichtig für ein brauchbares Ergebnis.

 

Für Behandlungsräume im Hospital solen die 19 auch nicht gelten.

@21:14 Uhr von Kaneel

da muß man nicht frieren.Im Winter hat man sowiso entsprechende Kleidung an. Zu Hause geht das auch mit einem Pullover über.

Lieber schiebaer45,

bei 19° habe ich immer deutlich mehr als nur einen Pullover an. Bei meinem Zahnarzt z.B. werde ich gar nicht mehr gefragt, da bekomme ich immer eine Decke.

 ...

Wenn man zu den Frostbeulen und nicht zu den toughen temperaturunempfindlichen Typen zählt, bekommt man hier deutlich die volle Breitseite an Spott. Dass Menschen ihr persönliches Empfinden zum Maßstab für andere machen, verstehe ich nicht.

 

Deshalb werden auch die Menschen unterschiedlich leiden und/oder mehr Geld in die Hand nehmen und ggf. auch entsprechende finanzielle Unterstützung bekommen müssen.

@21:31 Uhr von Anna-Elisabeth

Unfassbar

.. Während der Markt (aka Kapitalismus) bei der Energie- und Rohstoff-Beschaffung erkennbar vollständig versagt, tut die Regierung gegen dieses Kern-Problem nichts, labert stattdessen von Temperaturen und Pullovern. 

.. Und kommt damit durch, wie auch hier die vielen "also ich komm' mit 19°C klar" (teilweise noch verbunden mit Lobeshymnen auf die Regierenden) Kommentare zeigen. 

Vom Land der Dichter und Denker ist nicht viel geblieben

 .

Da haben Sie wohl recht.

Und wenn Putin morgen behauptet, die Erde sei eine Kugel, dann würden das viele wohl plötzlich als russische Propaganda abtun und das Gegenteil behaupten ...

Schön, dass man hier bei all dem Wahnsinn auch mal lachen darf.

 

Wenn er allerdings behauptet sie wäre eine Scheibe.......nein, ich würde es IHNEN nicht glauben.

Fachkräftemangel?

Wie viele werden dann noch wegen Krankheit ausfallen, weil sie sich einfach erkälten, besonders bei bewegungsarmen Berufen?

Und das alles, damit Putin seinen Krieg nicht mehr finanzieren kann, ach nein, der "Schuss" ging ja nach hinten los. War nicht so gemeint.

Wir haben zum offensiven Krieg Putins noch einen Wirtschaftskrieg begonnen, aus dem sich aber Putin überhaupt nichts macht.

Jetzt wollen wir noch auf russisches Gold verzichten, das nächste Eigentor. Die Wirtschaft braucht das Gold als Kontakt- und Leitermaterial.

 

 

@21:17 Uhr von harpdart

Ich bin ein älterer Mensch mit mehreren Erkrankungen und stark in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Im Laufe der letzten 3 Jahrzehnte habe ich 3 Kinder großgezogen. All das ohne dauerhaft sommerliche Temperaturen zuhause zu haben. 

Darüberhinaus: wieso gibt es eigentlich Winterkleidung?

Damit man draussen im Freien bei der Kälte und an der frischen Luft nicht friert. Das ist modern.

Früher, z.B. auf dem Lande, und z.B. im Mittelalter war es üblich Tag und Nacht die Winterkleidung anzuziehen.
Das lag daran, da die untere Schicht der Bevölkerung aus Kosten Gründen noch nicht über die komfortablen Heizungen und offene Kamine verfügte.

@dazaz

Vom Land der Dichter und Denker ist nicht viel geblieben.

Belesen Sie doch bitte erst einmal, was es mit dem "Land der Dichter und Denker" auf sich hat und welche Bedeutung diese im frühen 19. Jahrhundert aus dem romantischen Wunsch nach einer "deutschen Identität" entstandene Redewendung innewohnt.

Was sie mit dem aktuellen Geschehen zu tun hat, mit Ihrer Kapitalismuskritik und der Notwendigkeit, Energie zu sparen,  erschließt sich wahrscheinlich auch nur Ihnen. Ich persönlich finde diesen Versuch einer "Analogie" einfach nur als komisch.

@21:30 Uhr von Raho59

Muss ich für die Ukraine frieren?

Nein. Nur Habeck.

 

Für sie beide. Vielleicht klappt's dann mit der richtigen Einordnung.

Die Einordnung ist schon da. Nur nicht nach ihrem Wunsch.

@21:30 Uhr von eine_anmerkung.

Sparen ist immer gut und vernünftig. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen das Habeck scheinbar nicht in der Lage ist am internationalen Markt entsprechende Energieressourcen einzukaufen? Das können andere Länder sehr viel besser als die sonst so spendablen Deutschen. Aber man muss Habeck zu Gute halten das er sich sichtlich bemüht, wenn auch bis jetzt wenig dabei rauskommt wie beispielsweise die Katar-Nummer, wo unterm Strich nichts bei rumgekommen ist. Mir ist der Mann (Habeck) zu naiv und das schlägt sich dann auch in seinen erzielten Ergebnissen nieder.

Unseren, Ihren genauso wie meinen, Fehler kann Herr Habeck so schnell gar nicht korrigieren.

Haben Sie sich gegen russisches Gas gewehrt?

Bestimmt nicht, aber Sie würden sofort weiter von diesem Kriegstreiber beliefert werden wollen. Schon klar!

Wir Mitteleuropäer bekommen immer mehr Probleme...

weil die Temperaturen kontinuierlich von Jahr zu Jahr (aufgrund Klimawandel) ansteigen, aber diskutiert wird über Gasmangel zum heizen? Wieviel Industrielobbyismus bestimmt hier das Thema? Wie verfehlt ist diese Diskussion?

@21:32 Uhr von schabernack

 

Für Behandlungsräume im Hospital solen die 19 auch nicht gelten.

Hoffentlich kommt niemand auf die Idee die Pat.-Zimmer auf 19°C Raumtemp. abzusenken, und um das zu kompensieren, wieder die Mehrbettzimmer (z.B. 4 Betten und mehr) einzuführen ...

21:18 Uhr von traurigerdemokrat

 

"Muss ich für die Ukraine frieren?"

...

 

Warum.denken Sie, dass Sie frieren werden, wenn öffentliche Gebäude auf 19°C geheizt werden? Arbeiten Sie in einem? Dazu fällt mir der ein:

"3 in einem Raum und einer arbeitet. Was ist das?

2 Beamte und ein Ventilator."

 

Spaß beiseite.

 

Ich gehöre zu den Leuten, die von Heizungsluft Kopfschmerzen bekommen und es daher nicht zu sehr heizen. An der Luftfeuchtigkeit liegt das nicht, ich habe einen halben Urwald an Pflanzen zu Hause.

Ich habe gute, warme lange Unterwäsche und muss nicht frieren.

 

Bei langem  Arbeiten am PC - hüst, so wie jetzt, hüst - haben sich fingerlose Handschuhe bewährt.

    In Deutschland wird…

 

 

In Deutschland wird immer von Meinungsfreiheit gesprochen, aber eine direkte Kritik oder das Unvermögen der grünen Partei bzw. des Wirtschaftsministers zu bemerken, was ich 3x mal versucht habe, führt sofort zu einem roten Balken.

.

Eine Wärmetemperaturpolizei wird die Kontrolle von 186.000 öffentlichen Gebäuden vornehmen. Garantiert.

.

Klasse, Herr Habeck!

.

PS. Ich hoffe, die Wähler in Niedersachsen werden mit diesen Maßnahmen den grünen mehr Stimmen einbringen.

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

Habeck: Öffentliche Gebäude nur noch auf 19 Grad heizen

Und vieles mehr.

Von den Arbeitern in PCK Schwedt in der Oder bekam er Gegenwind. Sonst noch nicht. Aber das kann sich ändern. Wenn die Leute die Belastungen aus den Sanktionen zu spüren bekommen.

Für die ehemalige Ökopartei sind auch längerlaufende Kohlekraftwerke akzeptabel. Ebenso Flüssiggas aus dubiosen Quellen (Katar oder auch aus Fracking gewonnen).

@21:30 Uhr von eine_anmerkung.

Sparen ist immer gut und vernünftig. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen das Habeck scheinbar nicht in der Lage ist am internationalen Markt entsprechende Energieressourcen einzukaufen? Das können andere Länder sehr viel besser als die sonst so spendablen Deutschen. Aber man muss Habeck zu Gute halten das er sich sichtlich bemüht, wenn auch bis jetzt wenig dabei rauskommt wie beispielsweise die Katar-Nummer, wo unterm Strich nichts bei rumgekommen ist. Mir ist der Mann (Habeck) zu naiv und das schlägt sich dann auch in seinen erzielten Ergebnissen nieder.

ZDF aktuelles Politikbarometer meint. 26% für Grüne und CDU

Andere löffeln jetzt die…

Andere löffeln jetzt die Suppe aus, die wir Ihnen eingebrockt haben.

"Spaniens Hauptlieferant sind seit Anfang dieses Jahres die USA, die gut ein Drittel des Bedarfs decken, noch vor Algerien und Nigeria – und schließlich Russland, das in diesem ersten Halbjahr gut 10 Prozent zum spanischen Gasmix beitrug."

"Alle Gebäude des öffentlichen Sektors werden künftig ihre Räumlichkeiten im Sommer auf nicht weniger als 27 Grad abkühlen und im Winter auf höchstens 19 Grad beheizen dürfen. Und das gilt auch für Kaufhäuser, Kinos, Arbeitsstätten, Hotels, Bahnhöfe und Flughäfen."

" Europa benötige die Hilfe Spaniens. "Es ist an der Zeit, solidarisch zu sein", betonte die Ministerin der linksgerichteten Regierung."

 

@21:22 Uhr von morigk

Muss ich für die Ukraine frieren?

Nein. Nur Habeck.

 

Klassisches Zonengeschwätz

 

21:32 Uhr von schabernack

 

"Sie haben mit Ihrem sehr geringen Körpergewicht auch eine geringe Körpermasse. So was speichert Wärme schlecht."

...

 

Dagegen erweisen sich meine im Lockdown angefressen Kilos doch nicht als überflüssig. :-)

Jetzt habe ich einfach nur vorausschauend gehandelt und mir klugerweise Winterpolster zugelegt. ;-)

@kaneel

In einer kalifornischen Studie wurde der Einfluss der Temperatur auf die geistige Leistungsfähigkeit von Männern und Frauen untersucht. Dabei kam heraus, dass Frauen bei 30-33 Grad Höchstleistungen erzielten, während Männer dafür Temperaturen unter 20 Grad benötigten. Zwar halte ich die 30 Grad und höher nicht auf deutsche Verhältnisse übertragbar, aber es zeigt, dass es geschlechtsspezifische und generell individuelle Unterschiede beim Temperaturempfinden gibt.

Na dann bin ich aber froh, nicht in Kalifornien leben zu müssen - ich bin als Frau bei 30-33 Grad Celsius definitiv nicht mehr in der Lage, Höchstleistungen zu erzielen. Allerdings benötige ich bei 19 Grad Celsius auch wieder Skihose noch Unterhosen drunter... 

Also ich persönlich habe keinen Bock

auf die durch Sanktionen hervorgerufenen Sparmaßnahmen  körperlich spürbare Probleme zu bekommen.

Ich bin kälteempfindlich, sitze 40 Stunden pro Woche im Büro und weiß schon jetzt, das ich heftige Probleme bekommen werde.

Mit diesen durch unsere Regierung veranlassten Sanktionen werden wir uns selbst und nicht Russland, wesentlichen Schaden zufügen.

Unsere Grenze begann nicht am Hindukusch und beginnt auch nicht am Djeper.

 

@21:14 Uhr von Kaneel

Wenn man zu den Frostbeulen und nicht zu den toughen temperaturunempfindlichen Typen zählt, bekommt man hier deutlich die volle Breitseite an Spott. Dass Menschen ihr persönliches Empfinden zum Maßstab für andere machen, verstehe ich nicht.

Danke, liebe Kaneel. Das tut gut!

Man ist ja heute schön eine böser Mensch, wenn man Windmühlenwälder in schönster Hügellandschaft hässlich findet. Obwohl man mit dieser Äußerung keineswegs die Notwendigkeit solcher Lösungen bestreitet, "schwillt" hier anderen bereits "der Kamm".

Eine friedliche Gesellschaft stelle ich mir anders vor.

Ich räume aber ein, dass ich in letzter Zeit selbst ziemlich boshaft geworden bin. Das hängt auch damit zusammen, dass hier nicht wenige User gerne - mehr oder weniger direkt -, anderen Dummheit unterstellen, wenn deren Meinung nicht ins eigene Weltbild passt.

So kann man nicht sinnvoll diskutieren.

 

Darstellung: