Kommentare - Bundeskabinett beschließt Verordnung für Lockerungen

Kommentare

Kinder

Was mich am meisten daran ärgert ist-was passiert mit unseren Kindern? Die müssen weiterhin diesen blöden Wechselunterricht machen während die "Rentner/Geimpften" im Biergarten hocken?Eltern m it Kinder dürfen nirgends hin? Nur mit Aufwand ? Und schön weiter Homeschooling machen? Die Kinder werden in der Pandemie vergessenes sieht es aus.

16:50 von Möbius

Im Mittelalter mussten Erkrankte zT eine Glocke oder Schelle mit sich führen und läuten, um andere zu warnen ...
.
die Alternative ?
60 ... 70 % Pesttote

@ bolligru, um 16:09

re @ harry_up, 15:53

Möglicherweise missverstehen wir uns.
Was mich seit Beginn der Pandemiediskussionen stört ist das sofortige Suchen nach dem Haken in jedweder Meldung.
Das betraf und betrifft nahezu alles, was an Zahlen und Zusammenhängen mitgeteilt wird - immer findet jemand genau das, was die Ausnahme von der Regel ist; so weit, so gut.
Wenn das aber nach und nach und immer wieder zur Regel erklärt und durch nachgeschobene Berechnungen “erwiesen“ und zur Verharmlosung herangezogen wird, ist das ermüdend.

Das meine ich mit “Zahlenspielereien“, die sich - anderes Beispiel - auch in der Relativierung der Todeszahlen in Indien, hier oft wiederfinden.

Zum Schluss: Auch ich mag Zahlen.
Wenn Sie nicht “gequält“ werden.

Und schwarze natürlich auch :-)

@ Sailor

Sind Geimpfte nun ausgenommen, stellen sich die Ausgangsbeschränkungen noch deutlicher als verfassungswidrig dar

Nein. Für Menschen, die nicht geimpft sind (z.B. mich) , sind diese Beschränkungen sinnvoll, verhältnismäßig und selbstverständlich mit der Verfassung vereinbar.

Am 04. Mai 2021 um 15:58 von sprutz

Achtung Sarkasmus! Welche Menschen müssen das Zeichen an der Brust Tragen, die geimpften oder die nicht geimpften?
___
Niemand. Warum auch ? Draussen bzw. im öffentlichen Raum müssen eh noch ALLE Abstand halten und Masken tragen und für anderes z.B. Gastro, wenn sie denn endlich öffnet, muss man testen, oder Impfpass vorzeigen. Logisch, oder was wollten Sie implizieren ?

16:38 von 0_Panik

«Die Bundesregierung muss jetzt schnell … den Kampf gegen CORONA für beendet erklären … Die Herdenimmunität dürfte eh erreicht sein.
Es kann Alles aufgemacht werden.»

Eine ganz wunderbare Nachricht.

Kann man endlich auch wieder die Fenster in der Bude auf kipp stellen, wenn der schlimmste Verbreitungsweg von Corona … die gekippten Fenster … endlich keine tödliche Gefahr für den Jogger im Park mehr sind.

Aufmachen müssen Sie dann aber auch ein ganz neues Fass.
Statt der Fässer in Weinkeller-Kompanie-Stärke, in denen bisher immer Ihre Luftnummern-Strategien drin hausten und goren und vermoderten.

Darauf eine Pulle Magnum Schampus vom Feinsten aufgemacht.
Man lasse die Korken nur so knallen !

16:50 von niemals wieder AfD

Von Anfang Oktober bis heute habe ich nur 2x die Wohnung verlassen und habe mich nie darüber beschwert.
.
ähnlich wie meine Frau
gut da waren es 4 mal

nur ich war derjenige welcher das Essen im Supermarkt kaufte

Grundrechte

Ein hier offenbar vorherrschendes Mißverständnis ist, dass Grund- und Freiheitsrechte in der Pandemie "aufgehoben" sind, also "zurückgegeben" werden müssen. Nein! Grundrechte bestehen (auch und gerade!) in Krisenzeiten. Freiheitsrechte müssen nicht "eingeklagt" werden oder der einzelne muss sich für die Ausübung der Freiheitsrechte rechtfertigen. Der Staat muss die Einschränkung der Rechte rechtfertigen und hierbei belegen, dass der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz eingehalten ist.

Die Ausübung der Freiheitsrechte kann daher nicht davon abhängen, dass ein Mensch nachweist, gesund, geimpft oder nicht infektös zu sein, sondern davon, dass der Staat nachweist, dass er das NICHT ist. Die "Beweislast" liegt also nicht beim Einzelnen, sondern beim Staat!

@Schlaraffe..., 15:31 - Es geht voran

Ich finde, aktuell läuft es mit den Impfungen, aber auch mit den Testungen richtig gut in Deutschland. Probleme entstehen u.a. dadurch, dass sich Bürger zur Impfung anmelden und dann aber nicht erscheinen. Dadurch geht sehr viel wertvolle Zeit verloren.

Grundrechte?

Wann darf ich denn meine Grundrechte zurück bekommen. Ich bin bereit dafür 25 000 EU zu bezahlen auf Verhandlungsbasis selbstverständlich.
Für ein Tauschgeschäft wäre ich auch offen. Man muß ja schließlich flexibel bleiben im Geschäftsleben.

Grundrechte

Richtig und überfällige Korrektur. Was soll die ganze negative Debatte? Die Änderungen sind auch für junge Menschen gut. Großeltern können ihre Kinder wieder unterstützen. Man zählt nicht mit, d.h. Zusammenkünfte können in einem größeren Kreis stattfinden. Für alle wird das ein Schritt in die Normalität werden. Es ist für mich ganz klar, dass alle die Aha Regeln weiter beachten sollten, wahrscheinlich wird das der zukünftige normale Alltag. Wir müssen zurück zu Eigenverantwortung und Einsicht in Notwendigkeiten gewinnen. Ich denke man kann sich durch entsprechendes Verhalten selbst schützen und mit der Impfung zumindest den schlimmen Verlauf abwenden. Ansonsten mal keine weitere Panik und den Verstand einschalten. Ich kann die ganzen Debatten nicht mehr ertragen. Hier wird von allen Seiten geschürt,Angst und Schrecken verbreitet statt mal durch zu atmen und nüchtern an die Sache ran zu gehen. Wir werden mit dem Virus leben lernen müssen. Lieber früher als später!

Neid

"Wir Jungen waren solidarisch mit den Alten, jetzt sollen die auch solidarisch mit uns sein! Während Alte fröhlich im Eissalon sitzen, muss ich zu Hause versauern!"

Ich kann den Mist nicht mehr hören!

Erstens ist diese Haltung generell nicht schön. Und zweitens geht es nicht nur um "Alte", sondern auch um voll geimpfte Krankenpfleger, Altenpfleger, Klinik- und Praxispersonal, Polizisten, Kindergärtnerinnen, Lehrer, pflegende Angehörige usw. usw.

Und das ist nur die Momentaufnahme. Es kommen ständig Leute dazu. Irgendwann noch in diesem Jahr dann auch die Meckerer, wenn nichts saublödes dazwischenkommt. Ich finde schon, dass jedem von denen etwas weniger Schikane (und nur darum geht es!) absolut zu gönnen ist.

Von der juristischen Notwendigkeit der neuen Regelung mal ganz zu schweigen.

Und wenn jeder, der eine Impfung will, voll geimpft sein kann, ist Schluss mit allen Auflagen, und das für alle, auch für die Ungeimpften!

Oooohhh

Die nächste Pandemie wird sonst nicht mit dieser Mortalität ausgehen... denn dann ist keine mehr da der Euch behandelt.
————————
Dann werden Zeitarbeitskräfte aus Polen geholt. Da sich während Corona nichts ändert, wird sich danach schon mal garnichts ändern.

Am 04. Mai 2021 um 16:37 von schabernack

........ Mies quatschen kann man alles, aber wir Kölner bestimmen, was gut ist für unsere Stadt mit dem Dom !.......

In diesem Sinne, Gruß in meine alte Heimat. Sollten die Hotels öffnen, bin ich im Juli mal wieder für 1 Woche dort.

@ 16:40 von bolligru

"Mir ist nicht ein einziger dokumentierter Fall bekannt und zwar weltweit, daß ein Genesener oder auch Geimpfter einen anderen Menschen angesteckt hat, ..."

Mir auch nicht.
Allerdings gibt es wohl auch keine Studien, die das ausschließen, aber ich halte das ebenso wie Sie für eine (wenn überhaupt vorhandene) absolut vernachlässigbare Größe.

16:52 von Sakrileg

Geimpfte sollen den Getesteten gleichgestellt werden.
Somit haben auch Sie Gelegenheit, alle dann verkündeten Freiheiten zu genießen, indem Sie sich testen lassen- bis Sie geimpft sind.

@ vriegel

Inzwischen wissen wir aber, dass es geht...
-die Risikogruppen sind weitgehend bekannt.

Ja, in Deutschland tragen etwa 25 Mio. Menschen ein erhöhtes Risiko, schwer an Covid zu erkranken. Daher ist die Bundes Notbremse goldrichtig. Und dabei bleiben wir natürlich auch.
Ihre Meinung respektiere ich natürlich trotzdem.

@16:50_Möbius- Impfpflicht und Grundrechte

"Ich hatte zB nicht unbedingt vor, mich impfen zu lassen.

Nun heißt es aber: „Grundrechte zurück nur gegen Impfung“"

Ich bin prinzipiell auch unschlüssig. Für Notwendig erachte ich eine Impfung nicht. Meine Kinder werde ich, falls möglich, nicht impfen lassen.

Andererseits liegen in Karlsruhe schon so viele Klagen, da will ich mit meiner nicht auch noch ganz unten auf dem Stapel landen..

Ich hab mir jedenfalls schon mal das Merkblatt über die Verfassungsbeschwerde herunter geladen...

"Im Mittelalter mussten Erkrankte zT eine Glocke oder Schelle mit sich führen und läuten, um andere zu warnen ..."

also immer wenn ich nach Schweden schaue und in andere Läner, dann frage ich mich, wieso das die Karlsruher Richter nicht auch machen... Stichwort gesunder Menschenverstand

Am 04. Mai 2021 um 15:58 von derkleineBürger

.blühender Markt für gefälschte Impfstoffe, gefälschte Impfnachweise, Impfstoff-Diebstähle und ein florierender Schwarzmarkt -
"Hausarzt versteigert unter seinen Patienten Impfungen in Telefonkonferenzen" oder sowas.
__
Sie haben eine blühende Phantasie. Es durfte auch immer nur derjenige Auto fahren, der einen Führerschein hat, und obwohl Auto fahren ja eine schöne Sache ist und es hier und da Fälschungen geben mag, ist das doch viel eher die Ausnahme. Sie malen da ein Szenario an die Wand, für dessen Eintreffen es keine, aber wirklich ÜBERHAUPT keine Anhaltspunkte gibt. Glauben Sie wirklich, dass viele Bürger riskieren kriminell zu agieren, wegen ein paar Wochen zusätzlicher Einschränkungen ? Wenn ja, müssen das ziemlich dumme Leute sein.

16:54 von Lutz Jüncke

Sie können sich kaum vorstellen, wie einige Medien - in der Hauptsache, um dramatische Schlagzeilen zu generieren - der Impfkampagne geschadet haben.
.
das brauchen sie mir nicht zu erzählen !
wenn man sich vergegenwärtigt dass die Nebenwirkungen / Todesfälle bei Aspirin
nicht geringer sind als bei AstraZeneca
Aber (fast) jeder kriegt dadurch ein Bauchgefühl
und ehrlich ich wollte auch nur Biontec, so weit wurde mir das eingeredet
Daran sieht man wie wir alle miteinander manipulierbar sind

Sie sind voll schlau @16:37 von Orfee

>>>Nee ich wußte schon von Anfang an, dass es eine Fake-Pandemie ist...>>>

Sie absolute/r DurchschauerIn, wenn Sie jetzt noch das Sterben in Indien abbremsen, indem Sie auch dort einfach mitteilen, wie "Fake" die Pandemie doch ist, stirbt auch Niemand mehr!
So fair sollten Sie schon sein, "SeherInnen" wie Sie sind quasi dazu verpflichtet.

PS. In dem Impfungen ist auch nur Zitronenlimo ohne Kohlensäure, aber pssst, nix sagen sonst spürt Niemand mehr Nebenwirkungen. Psssst

um 15:41 von Sebastian15

So funktioniert die medizinische Forschung schon lange nicht mehr. Zwar werden natürlich weiterhin langfristig Daten über Nebenwirkungen zusammengetragen, aber sie weichen in den seltensten Fällen von den erwarteten Werten ab.

Das nicht zu wissen und dann aufgrund von krudem Halbwissen "skeptisch" zu sein - das ist schiere Unvernunft. Wer die Impfung ablehnt, tut dies aus religiösen Gründen.
Andere Gründe gibt es nicht (außer bei Menschen mit Unverträglichkeiten).
_

@16:14 von Nelke785

//Am 04. Mai 2021 um 16:10 von Saul Oppenheimer
@ sonnenbogen
"Also, was ist falls ein Geimpfter schwer atmend, mit Husten, Schnupfen in die Klinik kommt, wird er dann als negativ eingeschätzt und kommt erstmal auf die normale Station?"

Nein. Bei der Aufnahme gibt's immer zuerst einen PCR Test.
——————-
Zuerst gibt es einen Schnelltest.//

Da haben Sie aber gerade noch die Kurve gekriegt. Ich hatte mich schon gewundert, dass jemand, der behauptet, im Krankenhaus zu arbeiten, die Frage nicht adäquat beantworten kann.

Es ist hier einfach nur noch lächerlich

Hier behauptet doch ein Kommentator
aufgrund der vielen Klagen in Karlsruhe
hätte jetzt die Bundesregierung reagiert.

16:58 von Sailor1974

sondern davon, dass der Staat nachweist, dass er das NICHT ist.
Die "Beweislast" liegt also nicht beim Einzelnen, sondern beim Staat!
..
also ganz anders als damals bei meiner Kriegsdienstsverweigerung
da mußte ich dem Staat mein entsprechendes Gewissen beweisen

16:59 von Orfee

«Wann darf ich denn meine Grundrechte zurück bekommen. Ich bin bereit dafür 25 000 EU zu bezahlen auf Verhandlungsbasis selbstverständlich.»

Grundrechte gibt es jeden Montag von 12:00 bis 15:00 Uhr an der Schnäppchentheke im Nirvana. Mit Payback Card noch mal 10% Rabatt, und Umtauschrecht für 24 statt nur 12 Monate.

Falls das Grundrecht wider Erwarten mal schwächeln sollte …

Sakrileg

Im Prinzip ja, aber wenn ich lese, dass die Bewohner der Corona-Hotspots, die Armen, die die Verordnungen nicht lesen, nicht verstehen und nicht befolgen wollen, jetzt schnell geimpft werden sollen, dann werden all diejenigen, die weder alt, noch krank noch unwillig sind, für ihre Regelkonformität bestraft
—————————-
Nein, Sie werden belohnt! Denn die Inzidenzwerte werden immens sinken und dadurch werden sich für alle anderen auch Türen öffnen. Obwohl ich auch nicht glaube, dass sich die Brennpunktbewohner Corona im Treppenhaus einfangen, lohnt sich die Strategie. Viele Menschen können kein Deutsch, verstehen die Regeln nicht. Selbst gebildete Menschen in meinem Umfeld haben die Regeln nicht immer parat. Manche bekommen noch nicht mal mit, dass die Schulen geschlossen sind.

Ausgangsbeschränkungen

Es gibt kaum vergleichbar einschneidende Freiheitsbeschränkungen wie Ausgangssperren, die letztlich ein - auf die Nacht beschränkter - Hausarrest sind. Es mag sein, dass Sie diese als "verhältnismäßig" betrachten. Verfassungsrechtlich haltbar ist dies allerdings nicht.

Die Ausgangsbeschränkungen dienen - ganz offen formuliert - AUSSCHLIESSLICH der Kontrolle der Kontaktbeschränkungen und nicht dem unmittelbaren Infektionsschutz. Infektionen finden - außer in der Vorstellung völlig verängstigter Menschen - fast ausschließlich in Innenräumen statt. Verwehrt man Menschen, die Wohnung zu verlassen, zwingt man sie in die Innenräume und z.B. auch dazu, dort länger zu bleiben und zu übernachten, anstatt sich - wie selbst das Gesundheitsministerium empfiehlt - sich mit Abstand im Freien zu treffen.

Ich empfehle mal nach der Entscheidung des OVG Mecklenburg-Vorpommern zu recherchieren, mit der die landesrechtliche Ausgangssperre genau aus diesem Grunde aufgehoben wurde.

Von Hatz und Hetze

Ist ja mal wieder schön zu sehen, dass sich Politiker mal wieder überbieten wollen im Öffnen - hier ist die grosse Gelegenheit "Geschenke" an die Bevölkerung zu verteilen: Ihr dürft wieder raus!

...wenn's übel schief geht, sind nachher wieder die Ärzte und Wissenschaftler schuld.

Politiker kümmern sich doch nur um das, was ihnen aus ihrer Meinung die Wiederwahl erleichtert.

Ärzte sind die, die Abwägungen vornehmen müssen - ab wann es sicher genug ist - denn schnellen die Zahlen wieder hoch, selbst wenn wir genügend Intensivbetten hätten, erhöhen wir auch wieder die Wahrscheinlichkeit einer neuen Mutation.

Im Moment freue ich mich, dass ich meine erste Impfung bereits hinter mir habe (zweiter Termin in 3 Wochen) -- von daher bin ich persönlich da schon ein wenig entspannter -- aber die Gefahr einer neuen Mutation, gegen die die Impfung nicht hilft, ist immer noch gross!

@ niemals wieder AfD, um 16:50

Nanu, seit Anfang Oktober bis heute nur 2x die Wohnung verlassen?

Sie wissen doch: 10.000 Schritte täglich, nicht 50 oder 100!

Aber sollten Sie einen Stepper oder ein Laufband ihr eigen nennen, werden Sie hinreichend Bewegung haben :-).

Ich mach jetzt mit meinen ersten beiden Hunden los, die brauchen's auch...

Bleiben Sie schön gesund!

16:00 von weingasi1 @ sonnenbogen

Sie haben meine ähnlichen Gedanken so ungefähr in eine Antwort verfasst. In dieser Richtung habe ich hinsichtlich auch überlegt... "warum diese überflüssige Frage auch noch posten"? Selbstverständlich findet eine Untersuchung statt, wenn einem schon zum Station-Aufenthalt geraten wird...

16:14 von Zuckerzucht So sehr

16:14 von Zuckerzucht

So sehr ich Ihr Ansinnen verstehen kann : nein.
Im Moment sind die Inzidenzwerte noch viel zu hoch.
Ich bin 60 und mir geht es nicht anders - mal wieder irgendwo einen Kaffee trinken, oder schön essen gehen oder, oder...
Aber auch ich muss warten ( nicht so lange wie Sie ) und geduldig sein.
Wie sich das mit den Impfungen usw. entwickelt, weiß bisher niemand. Also könnte es vielleicht in absehbarer Zeit auch da Lockerungen geben.
Bleiben Sie standhaft und Danke für Ihre Unterstützung ( z.B. meines Mannes ).

@16:58_Sailor1974-Beweislastumkehr

"Die Ausübung der Freiheitsrechte kann daher nicht davon abhängen, dass ein Mensch nachweist, gesund, geimpft oder nicht infektös zu sein, sondern davon, dass der Staat nachweist, dass er das NICHT ist. Die "Beweislast" liegt also nicht beim Einzelnen, sondern beim Staat!"

So würde jeder mit ein bisschem gesundem Menschenverstand auch denken.

Es ist aber wohl nicht klar, ob das auch so ist.

Das IfSG in seiner vorliegenden Form ermächtigt einige wenige im Land massive Einschränkungen vorzunehmen und das nur weil vermutet wird es könnte Probleme mit etwas geben...

Daher hat sich die Politik ja hilfsweise die Inzidenzen ins Gesetz geschrieben, um etwas "greifbares" zu haben.

Dagegen wird ja auch - zurecht - geklagt. Aus virologisch-medizinischer Sicht sind Inzidenzen wenig hilfreich.

Die Modellierer brauchen sie aber, sonst könnten sie nicht modellieren...

Für mich sieht das nach Bananenrepublik aus...

16:56 von harry_up

Danke für die Nachricht.
Was mich stört ist, daß kaum über Erfolge berichtet wird, z.B. Zahl der bereits Geimpften.
Auch stört mich, wenn ein Kommentator persönlich angegriffen wird oder unsachlich argumentiert wird, aber das sehen wir leider immer mehr.
Andererseits wird gar nicht darauf eingegangen, was vor noch nicht langer Zeit verkündet wurde. Die ursprünglichen verkündeten Ziele geraten in Vergessenheit.
Es wird auch nicht berichtet, daß Kinder und Jugendliche selbst so gut wie gar nicht von einem schweren Verlauf oder gar einem mit Todesfolge bedroht sind. Die Zahlen finden sich beim RKI. (weniger als 20 Todesfälle bei unter 20jährigen, bei denen, wo es Angaben gibt, hatten alle ausnahmslos Vorerkrankungen, andererseits 89% der Todesfälle bei über 80jährigen) Stattdessen immer nur Negativmeldungen: Intensivpatienten immer jünger..., ohne genaue Angaben)
Man sollte den Menschen die Angst nehmen!

Am 04. Mai 2021 um 16:05 von Muckelchen

Kaum wird mit dem Bundesverfassungsgericht gedroht, wird zurück gerudert. Und die sich alle 2 Tage testen lassen ,und negativ sind , machen schnupfen ? Super ich freu mich, die nächste Wahl kommt.
___
Ich habe jetzt gegrübelt, was Sie mit der "machen schnupfen"-Äusserung meinen könnten. Leider ist mir nichts eingefallen.
Ausserdem, was das Bundesverfassungsgericht anordnet MUSS befolgt werden. Es steht quasi ÜBER der Regierung. Aus gutem Grund, ob Ihnen das nun paast, oder nicht.

Über Neunzig Prozent der Bürger sind noch nicht vollständig geimpft und die Politiker/innen überbieten sich mit Lockerungsübungen.
Ja ist den schon Wahlk(r)ampf? Da liest man von Wahlkampfstrategen der Regierungsparteien "Corona erfordert kreative Wahlkampf-Ideen".

Es geht aber nicht darum die Wähler mit originellen Ideen zu locken, sondern die Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, die Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann zu üben.
Nicht vergessen, so haben sich die Verantwortlichen mit dem Amtseid verpfichtet. Nach der Wahl werden die Gewählten es wieder tun.

Am 04. Mai 2021 um 16:52 von Sakrileg

...........Außengastronomie, Reisen, Kultur, Einkaufen, usw........

Geht alles nicht weil geschlossen.

Davon mal abgesehen :
Sie meinen ja bestimmt die Hochaussiedlung in Köln-Chorweiler. Fahren Sie mal hin, und schauen mal, ob Sie dort das Klientel antreffen, was in Urlaub fährt oder essen geht.

Es geht nur darum, die Inzidenzen zu senken. Und das wird damit erreicht.

Muckelchen

Hallo Muckelchen, Sie oder Du kannst dich auf die nächste Wahl freuen. Es kommen wieder die gleichen Politiker an die Tröge. Es wird sich nichts ändern. Das was bis jetzt negativ vorgefallen ist, ist schon wieder vergessen, leider.

Anna-Elisabeth

Da haben Sie aber gerade noch die Kurve gekriegt. Ich hatte mich schon gewundert, dass jemand, der behauptet, im Krankenhaus zu arbeiten, die Frage nicht adäquat beantworten kann.
———————
Und genau diese abfälligen Kommentare bestätigen mich bei meiner beruflichen Veränderung.

@17:04_Sisyphos3 - Todesfälle bei Aspirin

" Todesfälle bei Aspirin
nicht geringer sind als bei AstraZeneca"

Bei Todesfällen mit Aspirin handelt es sich ausnahmslos um Überdosierungen oder um jahrenlagen Medikamentenmissbrauch.

Das kann man nicht vergleichen..

Aus dem 9. Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts können Sie entnehmen, dass es im Zusammenhang mit den Corona-Impfungen in Deutschland schon über 400 Todesfälle gab. Stand 2. April 2021.

Das sagt aber noch nichts über einen ursächlichen Zusammenhang aus.

Trotzdem: auch bei einer Infektion mit Sars cov 2 gibt es sehr viele Tote, die im Zusammenhang mit versterben...

man muss also immer abwägen.

übrigens: bei Biontech gab es prozentual deutlich mehr Todesfälle als bei AZ...

Am 04. Mai 2021 um 16:10 von Meinung zu unse...

WANN WIRD DIESE PANDEMIE ALS ÜBERSTANDEN UND BEENDET ERKLÄRT ?
__
Die Pandemie ist dann beendet, wenn die WHO die Pandemie als beendet erklärt !

Die Politik, egal welche und welcher Couleur hat damit NICHTS zu tun !

@ pro Diskussion

Die müssen weiterhin diesen blöden Wechselunterricht machen während die "Rentner/Geimpften" im Biergarten hocken?Eltern m it Kinder dürfen nirgends hin?

Nein. Aber geht es Ihnen besser, wenn die Rentner auch nichts dürfen?
Neid ist kein guter Ratgeber.

16:50 von Möbius

«Im Mittelalter mussten Erkrankte zT eine Glocke oder Schelle mit sich führen und läuten, um andere zu warnen ...»

Heutzutage könnten die Impf- und Maßnahmen-Zerfaseler einen Aluhut mit Akku und LED-Blinklicht und Elektro-Hupe zur Warnung tragen.

Täte man sie wenigstens schon von weitem erkennen,
könnte rechtzeitig die Straßenseite wechseln.
Oder zum Einkaufen später noch mal vorbeikommen.

Auch bei Warnsignalen muss man mit der Zeit gehen.

Beweislast

Ja, Sisyohos3: Ganz anders als bei der "Kriegsdienstverweigerung". Hier lohnt ein Blick in Art 12a GG...

Die Wehrpflicht ist eine staatliche PFLICHT, aus der "entlassen" wird, wer Gewissensgründe vorträgt. Freiheits(grund)rechte sind ABWEHRRECHTE gegen staatliches Handeln...

Für Nichtjuristen wie Sie: Es besteht ein Unterschied zwischen PFLICHT und RECHT, gerade was die Frage, wer sich für was zu rechtfertigen hat, betrifft!

@17:02_Saul Oppenheimer - falsche Angaben RKI

"Ja, in Deutschland tragen etwa 25 Mio. Menschen ein erhöhtes Risiko, schwer an Covid zu erkranken. Daher ist die Bundes Notbremse goldrichtig. Und dabei bleiben wir natürlich auch.
Ihre Meinung respektiere ich natürlich trotzdem."

Für 97% von diesen 25 Millionen ist das Risiko schwer zu erkranken oder zu versterben in etwa auf dem selben Niveau, wie bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen...oder alternativ einen "schweren Verlauf" zu haben..

Dies nur mal, damit Sie die Relationen kennen.

Man muss nur die Impfpriorisierung anschauen und das Bulletin 19/2021 des RKI, woran die Menschen, die mit Corona versterben, erkrankt waren.

Nach meiner Schätzung sind das bei den Unter-70-Jährigen ca. 250.000 - 350.000 Menschen, die zum erweiterten Kreis mit höherem Risiko gehören. Davon statistisch ca. 15.000 - 20.000 Todesfälle zu erwarten. maximal. Mit Impfung weniger.

Bis jetzt sind es knapp 9.700.

Die Zahl 25 Mio ist aus meiner Sicht Teil der "Kampagne" Angst zu verbreiten.

Prof.Lauterbach stoppte de facto Freiheit für Millionen

denn nach seiner Meinung sollte zuerst massenhaft eine Erstimpfung und viel später eine Zweitimpfung verabreicht werden. Die Stiko empfiehlt nach meiner Kenntnis das Gleiche. Im TSBericht steht aber von ihm ein Zitat: „Die Rückgabe der Grundrechte an Geimpfte sei "alternativlos und richtig". Hat er dabei richtig nachgedacht? Wir haben jetzt 23,8 Erstgeimpfte, 6,8 Mio Zweitgeimpfte.( ntv heute) Macht 17 Millionen mehr Erstimpfungen. Damit hätte man stattdessen für die Erstgeimpften nochmal circa 8,5 Mio. Zweitimpfungen (die Hälfte von 17 Mio.) organisieren können. Machte dann Summa summarum 15,3 Mio Zweifachgeimpfte mit Freiheitsrechten. Das wäre mit 15,3 Mio. Freigestellten ein ganz anderer Wirtschaftsschub als mit 6,8 Mio.freigestellten Durchgeimpften wie jetzt. Hat er das bei seinen Empfehlungen wohl bedacht? Ich vermute mal eher nicht. Es gab wohl gute Gründe für seine Empfehlung, aber es gibt leider auch erhebliche wirtschaftliche Nachteile.

17:22 von Sailor1974

Für Nichtjuristen wie Sie:
--
das ist ja das Problem
weshalb man als Nichtjurist gelegentlich die "einfachsten" Dinge der Welt nicht versteht :-)
und es so Sätze gibt wie 2 Juristen und 3 Meinungen
(Meinung 1 + Meinung 2 => gemeinsame Meinung 3)

17:21 von schabernack

Auch bei Warnsignalen muss man mit der Zeit gehen.

.
geht man doch

mit Warn Apps auf dem Handy :-)

17:21 von schabernack

"16:50 von Möbius

«Im Mittelalter mussten Erkrankte zT eine Glocke oder Schelle mit sich führen und läuten, um andere zu warnen ...»

Heutzutage könnten die Impf- und Maßnahmen-Zerfaseler einen Aluhut mit Akku und LED-Blinklicht und Elektro-Hupe zur Warnung tragen.

Täte man sie wenigstens schon von weitem erkennen, könnte rechtzeitig die Straßenseite wechseln."

.-.-.

Gute Antwort, schabernack.
Auf diese Weise könnte viel Leben gerettet werden.

FDP hat meines Erachtens nur ihre Pflicht als Opposition?

backfix @

Dann kann die FDP und das BvG nur hoffen das zu den bisher 83.000 Corona toten nicht noch zusätzlich und vor allem unnötige tote hinzu kommen nur wegen dieser Öffnungshysterie.

Geimpfte mit Ungeimpften noch befreundet bleiben?

Sternenkind @
Logisch, der geimpfte wird vom ungeschützten bedient weil ja alle Lohnersatzleistungen wegfallen und er zur arbeit gezwungen ist.

Das macht beide dann sicher viel Spass.

17:19 von vriegel

das mit dem Aspirin habe ich aus einem Beitrag von @fathaland slim
üblicherweise stimmen dessen Angaben wobei in den speziellen Fall,
kann es durchaus sein wie sie mutmaßen "Überdosierung"
Zitat :"bei Biontech gab es prozentual deutlich mehr Todesfälle als bei AZ..."
das habe ich auch schon gehört (Herzprobleme bei Männern)
aber darüber wird nicht geschrieben !
von daher ....

17:19 von Nelke785 Anna-Elisabeth

Da haben Sie aber gerade noch die Kurve gekriegt. Ich hatte mich schon gewundert, dass jemand, der behauptet, im Krankenhaus zu arbeiten, die Frage nicht adäquat beantworten kann.
———————
Und genau diese abfälligen Kommentare bestätigen mich bei meiner beruflichen Veränderung.

Auf die Irritiation von @weingasi1 und mir kürzlich haben Śie leider nicht geantwortet. Wenn Sie als glaubwürdig angesehen werden wollen, dann haben ein paar Widersprüche nicht wirklich dazu beitragen. Entweder arbeiten Sie in einem KH, in dem die pandemische Lage gut unter Kontrolle ist, dann passt dazu nicht wenige Tage später das Gegenteil zu behaupten. Wenn Sie auf Mallorca Homeschooling machen (wollen), dann wundern mich Ihre Gedanken bzgl. eines Schwimmbadbesuches in MV. (?)

Nach welchen Kriterien ?

von mlz @
Ganz einfach geimpft wird was da ist.

Ich wähel im Sept. 2012
Und Ihren Impfstoffen werden Sie wohl erst 12.2022
auswählen oder einklagen können.

@vriegel - aus meiner Sicht "Kampagne" Angst zu verbreiten.

Nach meiner Schätzung

Könnte es morgen regnen, scheien oder die Sonne scheinen.

Mit verlaub , den Unsinn, welchen Sie hier verbreiten mit zusammen gegoogelten
nicht zusammenhängenden Daten , sorgen nur noch für Heiterkeit.

So wie die Aussage eine Bundesregierung würde nur Lockern, weil einige massenhaft
Klageschreiben ans BVerfG senden.

@ vriegel, um 17:03

re @16:50 Möbius

Sie können sich impfen lassen oder nicht, das können Sie halten wie Brötchen mit Nutella oder Pökelfleisch. Wenn sich genügend andere impfen lassen, werden Sie eines Tages eh davon profitieren, selbst gegen Ihren Willen oder Ihre Überzeugung, schaden wird es wohl eher nicht.
Aber wenn es nur um eine Art Bockigkeit geht, wozu...?

Ah ja, Schweden wieder, das europäische Vorbild...
Es wird in der Tat Zeit, dass in Karlsruhe mal Verstand einzieht und sich wenigstens zwei oder drei Richter Ihre (Er)Kenntnisse aneignen.
Es muss sich schlimm anfühlen, sich nur von Ignoranten und Unbelehrbaren umgeben zu wissen.

17:17 von Schweriner1965

Es geht nur darum, die Inzidenzen zu senken. Und das wird damit erreicht.
.
das sind doch Binsenweisheiten
um die geht es doch nicht
es geht darum dass manche Menschen glauben die hohen Inzidenzen dort kommen daher,
weil die Menschen sich vorsätzlich nicht an die Regeln hält
und quasi noch dafür belohnt wird
(einfach mal Duisburg-Rheinhausen googeln weshalb dort keine Post verteilt wird)

17:14 von vriegel

>> @16:58_Sailor1974-Beweislastumkehr
"Die Ausübung der Freiheitsrechte kann daher nicht davon abhängen, dass ein Mensch nachweist, gesund, geimpft oder nicht infektös zu sein, sondern davon, dass der Staat nachweist, dass er das NICHT ist. Die "Beweislast" liegt also nicht beim Einzelnen, sondern beim Staat!"

So würde jeder mit ein bisschem gesundem Menschenverstand auch denken. <<

,.,.,

Nein, so kann man nur mit dem Gegenteil eines gesunden Menschenverstandes denken.

Ganz offensichtlich haben Sie beide das Phänomen Corona nicht verstanden.
Oder tun zumindest, als hätten Sie es nicht verstanden.

Da ich eher letzteres glaube, erübrigt es sich, Ihre logischen Fehler zu benennen.

Die kennen Sie wohl selber.

17:19 von vriegel

... übrigens: bei Biontech gab es prozentual deutlich mehr Todesfälle als bei AZ...

Nach Ihren „Ausführungen“ sind doch in Deutschland nur ein paar Leute „mit Corona“ gestorben, die restlichen 83.000 waren Ihrer Meinung nach ohnehin „fällig“, da sie über 70 Jahre alt waren oder irgendeine Erkrankung hatten. So wie Sie eine wissenschaftlich heftig zerlegte Ioannidis-Studie wie eine Monstranz vor sich her tragen.

Möchten Sie den abstrusen Quatsch dahingehend steigern, dass die Gefahr, an BioNtech zu sterben größer ist, als durch Corona ums Leben zu kommen? Das wäre doch mal eine Wendung nach Ihrem Geschmack.

Ich akzeptiere, dass Sie die Corona-Maßnahmen aus wirtschaftlicher Sicht, vielleicht als Betroffener, heftig kritisieren.

Aber ich akzeptiere nicht, dass Sie das mit Falschbehauptungen unterfüttern, Tag für Tag, seit Monaten, trotz vieler Gegenbeweise. Das ist Agitation und Propaganda miesester Natur.

@M. Höffling, 16:59

"Ich finde schon, dass jedem von denen etwas weniger Schikane (und nur darum geht es!) absolut zu gönnen ist. Von der juristischen Notwendigkeit der neuen Regelung mal ganz zu schweigen"

Genauso sehe ich das auch.

"Und wenn jeder, der eine Impfung will, voll geimpft sein kann, ist Schluss mit allen Auflagen, >> und das für alle, auch für die Ungeimpften!"

Damit wäre dann praktisch - sozusagen den natürlichen Gesetzmäßigkeiten folgend - die von allen geforderte Solidarität erreicht. Also eine gelebte. Man kann sich (und anderen) das Leben aber natürlich auch völlig unnötig schwer machen. Vor allem mit Neid.

Hoffentlich wird Ihr Kommentar jetzt zuvorderst als Denkanstoß - und nicht als Kritik - aufgefasst.

nicht auch dazu in der Lage?

niemals wieder AfD @
Weil die nicht so alt sind wie Sie vermutlich, arbeiten müssen, und nicht warten können bis Sie und Ihre Kinder 2022 irgendwann geimpft sind.

Also keine ungleichbehandlung oder sollte man sagen "Rassismus" bis alle ausreichend versorgt sind.

Kaneel

Hier eine Kopie von gestern extra für Sie...
———————03.05.2021 - 14:58 | EU-Kommission will Einreisen für Geimpfte erleichtern
Weingasi
Sie hatten sich gestern über meinen Beitrag gewundert- vor 3 Wochen(!) 1 Intensivpat. Und gestern 11 Intensiv und 20 auf peripheren Stationen. Nichts bleibt wie es ist. Während sich die Hamburger etwas erholen zu scheinen, ist das bei uns nicht der Fall. Und bezüglich Mallorca scheinen Sie noch etwas ungeduldiger als ich. Ich habe die Flug- und Reisedaten hier nicht angegeben und werde es sicher auch nicht tun.

@17:22 von Sailor1974

Der Wehrdienst ist eine Pflicht? Nee, ich entscheide selber, was ich für den Staat machen möchte. Schließlich bin ich mit Geburt nicht automatisch Staatseigentum! Und wenn ich mich in Afghanistan oder Mali nicht im Interesse des Staates abballern lassen möchte, dann begründe ich das damit, dass die Bundeswehr eine Verteidigungsarmee für die deutschen Grenze ist. Mir wurde in meiner Schulzeit nicht erklärt, dass wir mit Afghanistan und Mali eine gemeinsame Grenze teilen! Also ist das richtig daneben!

Wir haben ,meine Frau

und ich die erste Impfung hinter uns gebracht. Impfung Nr. 2 folgt im August. Auch danach wollen wir keine Sonderrechte und werden weiterhin mit Maske und Sicherheit Abstand durchs Leben gehen.

Am 04. Mai 2021 um 20:44 von werner1955

Zitat: Also keine ungleichbehandlung oder sollte man sagen "Rassismus" bis alle ausreichend versorgt sind.

Das Wort Rassismus ist hier völlig unangebracht. Man sollte mit dem Begriff nicht rhetorisch spielen.

17:19 von Nelke785

@Anna-Elisabeth
>>Da haben Sie aber gerade noch die Kurve gekriegt. Ich hatte mich schon gewundert, dass jemand, der behauptet, im Krankenhaus zu arbeiten, die Frage nicht adäquat beantworten kann.<<

Und genau diese abfälligen Kommentare bestätigen mich bei meiner beruflichen Veränderung.

... was allerdings voraussetzt, dass Sie tatsächlich im Krankenhaus arbeiten, was man getrost bezweifeln darf, wenn man liest, was Sie hier so schreiben.

Vor ein, zwei Tagen erst schrieben Sie bei mir, dass „die OP-Schwester weiß, dass es bei Kindern keine schweren Verläufe gibt.“

Diese Behauptung ist schlicht unwahr.

Lockerungen

für Geimpfte kann ich nachvollziehen, aber erst, wenn jeder Erwachsene ein Impfangebot erhalten hat.
Aber Lockerungen für Genesene, wo doch erwiesen ist, dass man sich mehrmals infizieren und somit auch andere anstecken kann ?
Absolut unverständlich und gefährlich.

keine Sonderrechte

von schiebaer45 @
Danke,
Meine Familie und ich auch nicht.

Am 04. Mai 2021 um 20:46 von Icke 1

Zitat: Der Wehrdienst ist eine Pflicht? Nee, ich entscheide selber, was ich für den Staat machen möchte. Schließlich bin ich mit Geburt nicht automatisch Staatseigentum! Und wenn ich mich in Afghanistan oder Mali nicht im Interesse des Staates abballern lassen möchte, dann begründe ich das damit, dass die Bundeswehr eine Verteidigungsarmee für die deutschen Grenze ist.

Als wären Wehrpflichtige, als es die Wehrpficht noch gab, jemals zu Auslandseinsätzen abkommandiert worden.

20:43 von Thomas D.

Möchten Sie den abstrusen Quatsch dahingehend steigern, dass die Gefahr,
an BioNtech zu sterben größer ist, als durch Corona ums Leben zu kommen?
----
das hat (17:19 von) @vriegel doch gar nicht behauptet !
Er stellte lediglich festgestellt dass die Sterblichkeit bei Biontec höher als bei Astrazeneka ist

Ich kann das nicht beurteilen wenn er das kann, oder Vermutungen dahingehend anstellt

mich wundert in dem Fall nur, dass über Nebenwirkungen von Biontec absolut nicht berichtet wird
zumindest nicht so wie bei Astra...
für mich zumindest sehr verdächtig

Ich kann gar nicht so viel essen,

wie ich wieder von mir geben möchte, wenn das tatsächlich durch den BT und den BR durchgewunken wird.

So weit ist es schon, dass wieder alle diejenigen, die jetzt über ein Jahr zurückstehen mussten, weil man ja nicht nur die vulnerablen Gruppen beschränken kann, wieder zurückstehen müssen? Auf einmal geht es, dass Grundrechte nur einem bestimmten Personenkreis entzogen werden?

Welch eine üble Posse. In Bayern soll das ab Montag gelten. Das ist definitiv nicht mehr meine Welt. Die Grundrechte müssen sofort wieder uneingeschränkt an alle zurückgegeben werden. Sollen uns (aus welchen Gründen auch immer) Ungeimpften ewig die Grundrechte enthalten werden? Und allen anderen werden sie automatisch nach sechs Monaten wieder entzogen, weil dann die Nachimpfung fällig ist?

Ich habe keine Prio, dürfte mich aber sofort aufgrund meines AG impfen lassen. Das finde ich schlimm, weil andere, die die Impfung dringend wollen und brauchen, keine bekommen. Auch darum habe ich abgelehnt.

Am 04. Mai 2021 um 20:47 von schiebaer45

Zitat: Wir haben ,meine Frau und ich die erste Impfung hinter uns gebracht. Impfung Nr. 2 folgt im August. Auch danach wollen wir keine Sonderrechte und werden weiterhin mit Maske und Sicherheit Abstand durchs Leben gehen.

Die AHA-Regeln sollen, wie man hört, auch für Geimpfte weiterhin gelten.

Verfrüht

Wieviel % sind jetzt geimpft, 10%?
Vorwiegend 70+80+90+.
Wie lange hält die Impfung, wir haben Mai, erste Impfungen seit Januar, wieviel Monate hält die Impfung ?
Wenn Geimpfte keinen Test mehr machen, werden Mutationen oder Escapeviren sich durchmogeln können.
Ab wann wäre es sinnvoll, doch wenn die Mehrheit geimpft ist, die 70-80% erreicht wurden, bis dahin sogar Kinder vielleicht geimpft werden können? In USA ist Biontech nun bereits ab Alter 12 J. zugelassen.
Kinder und Familien haben nun seit über 1 Jahr das Nachsehen, Schulen zu, Doppelbelastung ohne eine Chance auf Impfen und nun noch keine Tests für Geimpfte, so dass das ganze gleich wieder von vorne losgeht mit einem veränderten Virus.
Erst alle impfen, dann langsam öffnen mit Maßnahmen, das wäre richtig. Es gibt solange für alle die Teststrategie.
Wer weiß, ob nicht mancher geimpfte positiv ist, man wird es wieder nicht wissen..

@um 16:58 von Sailor1974

"Die "Beweislast" liegt also nicht beim Einzelnen, sondern beim Staat!"

Meine Rede, von Anfang an. In Deutschland galt bisher der Grundsatz, jeder ist unschuldig bis zum Beweis seiner Schuld. Die Bundesregierung, aber auch ihre Anhänger haben diese rechtsstaatliche Grundbedingung ins Gegenteil gekehrt.
Warum darf man mich, obwohl nicht infiziert oder krank, abends unter Hausarrest stellen?
Warum darf ich seit über einem Jahr, obwohl nicht infiziert oder krank, nicht meinen Beruf ausüben?
Warum darf ich nicht, obwohl nicht infiziert oder krank, meine Freunde/Angehörige etc. treffen wann und wo ich will?

Und ich könnte noch einige Warum.... dranhängen.
Der Rechtsstaat ist auf den Kopf gestellt und viele jubeln dem auch noch zu.
Da hilft auch kein Verweis auf "Verordnungen", werter User Martin Blank. Denn auch "Verordnungen" unterliegen rechtsstaatlichen Prinizipien.

Darstellung: