Kommentare - "Gelbwesten"-Proteste: Viele erfolgreiche Fakes

19. März 2019 - 15:14 Uhr

Die Proteste der "Gelbwesten" sind im Netz durch Falschmeldungen massiv angefacht worden. Zudem stellt eine Studie fest, dass der russische Staatssender RT die Berichterstattung auf YouTube dominierte. Von Karolin Schwarz.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

re pilepale

" Und auch die Aktionen der (Ihr Zitat:) vermummte Chaoten wurden doch ebenfalls gezeigt.
www.youtube.com/watch?v=tYbqPbdNX0o"

Ich habe mir das Video angeschaut. Da gibt es ein paar Rangeleien. Aber keine Gewalt und Plünderungen von vermummten Chaoten.

Also wenn das Ihre Vorstellung von ausgewogener Berichtserstattung ist wundert mich nichts mehr.

@ deutlich

... und ich habe mehrmals an die ARD, den SWR und das Kanzleramt geschrieben, ebenfalls ohne Antwort- und nun?

Probiern wir's beide halt nochmal.

Meinungen

@23:55 von Pilepale
Empirie geht aber nun wirklich anders...da müssten sie nachweisen, dass die ör Medien nicht ausreichend über die Ursachen der Gelbwestenproteste berichtet haben...ihre Meinung in Ehren...aber es ist leider nur eine Zweckbehauptung...ich meine, es wird eigentlich ständig über die Protestproblematik berichtet...Defizite kann ich nicht erkennen. Bleiben sie doch lieber bei meinen empirisch belegten Bildmanipulationen von RT France. Ich kann gut verstehen, warum sie die immer noch leugnen.

Darstellung: