Kommentare - DeutschlandTrend: Jeder Dritte will Menschenmassen meiden

07. Januar 2016 - 18:00 Uhr

Nach den Silvester-Übergriffen von Köln will knapp jeder dritte Deutsche Menschenansammlungen meiden. Außerdem im ARD-DeutschlandTrend: Wachsende Angst vor Terroranschlägen, sinkende Zustimmung zur Obergrenze - und eine Arbeitsministerin im Stimmungshoch. Von E. Ehni.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Unfug

@ Sosiehtsaus:
"Selbst die einheimischen Kulturen sind mir manchmal fremd, wenn ich an rechte Leute wie Pegida, afd etc. sehe. Da kann es auch gefährlich werden."

Soso, Pegida und AFD randalieren also auf Plätzen herum, bedrohen und belästigen Passanten, begehen dutzendweise sexuelle Nötigung und Raub?

Ich glaube Ihnen ist ein wenig die Perspektive verrutscht, oder?

Gut!

Ich sehe, dass nun die Foren wieder offen sind und Beiträge veröffentlicht werden, die sehr kritisch mit der Willkommenskultur umgehen. Ich hatte solche zuvor auch gepostet (ohne rechtsextreme Ausdrucksweise und Ansichten und sehr höflich), die aber allesamt zensiert wurden. Vielleicht wird dieser nichtssagende Beitrag ja veröffentlicht, und sei es nur als Beweis, dass die Kölner Vorgänge ein Änderung in der Zensur der Medien bewirkt haben, was ja der einzig positive Aspekt dieser Katastrophe wäre. Nur zur Klarstellung: ich zähle mich zur politischen Mitte und bin sehr aufgeschlossen andern Kulturen gegenüber, alleine schon durch meinen Job. Dass aber meine Frau sich nun nicht mehr traut, alleine über die Felder zu joggen, macht mich sehr traurig

Überraschend leistungsfähig !

Wer hätte gedacht, daß die Rechtsextremen es hinbekommen würden, tausende junger Neonazis so täuschend echt als Araber zu schminken und mit entsprechenden Sprachkenntnissen zu versorgen, daß sie mit einem solchen Auftritt Bevölkerung, Polizei und Medien derart irreführen und damit die Willkommenskultur unserer Regierung in ein so schlechtes Licht rücken können ?

Denn wie anders als mit einer ganz schlimmen Verschwörung der üblichen Verdächtigen kann noch erklärt werden, daß zum Erstaunen so vieler jetzt doch sein kann, was lange Zeit partout gar nicht sein durfte ?
(* Ironie aus)

Weil es ...

... ja bekanntlich keine "dummen Fragen, sondern nur "dumme Antworten gibt, wage ich es jetzt mal: Also --- Lt. DeutschlandTrend will jeder Dritte künftg größere Ansammlungen meiden, aber die CDU gewinnt dennoch 2% Zustimmung der Bürger hinzu... MEINE FRAGE?... Warum? Was hat die CDU = Union bisher zur Verbesserung der Sicherheitslage beigetragen? Politisch? Nichts! Praktisch? Nichts! Ganz im Gegenteil, wie Köln und anderswo zeigt. Also ... wie entsteht die hier kolportierte, angebliche Zustimmung der Bevölkerung lt. DeutschlandTrend?
_
Ist es gar ein ängstlicher "Australien-Effekt" in Form einer "Vogel-Strauss-Politik (Kopf in den Sand...).?
_
Beispiel: Der Sohn eines Bekannten arbeitet sehr gut bezahlt im technisch-medizinischen AD (Ausstattung und Verbrauchsmaterialien für Arztpraxen und Kliniken). Nun erhöhte sein Verkaufsleiter die Sollzahlen für 2016 um 80%. Begründung: Mehr Asylanten in Arztpraxen und Kliniken...
_
Ist das noch gesunde Marktwirtschaft...

Willkomenskultur gescheitert?

Das wird erst der Anfang sein von dem, was Deutschland, was Europa noch zu erwarten hat! Schändlich! Einfach wiederlich! Man wird auch in Deutschland beide Augen zudrücken vor solchen Vorkommnissen, denn man will ja die "Willkommenskultur" und den Glauben man habe das richtige getan mit der Aufnahme von Flüchtlingen, nicht in Frage stellen. Dabei hätte man nur nach Schweden schauen müssen, um zu erkennen, was mit der erneuten Flüchtlingswelle auf uns zukommen wird. Die Stimmen welche vor solchen Szenarien warnten, wurden in Deutschland in den letzten Jahren kaltgestellt! Die linke Politik der grenzenlosen Naivität ist gescheitert!

Sex-Attacken in Köln: „Frau Merkel hat mich eingeladen“

Ein interner Bericht eines Bundespolizisten zeigt das Ausmaß der Kölner Sex-Attacken. Auf Platzverweise durch die Polizei hätten die Ausländer mit Bemerkungen wie „Ich bin Syrer, ihr müßt mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen“ reagiert, heißt es in dem Protokoll.

Wir wurden angelogen!

Entgegen der Polizeimeldungen hat die Kölner Polizei während der Gewaltexzesse doch 15 Asylbewerber vorläufig festgenommen. „Von diesen Personen waren 14 aus Syrien und eine aus Afghanistan. Das ist die Wahrheit. Auch wenn sie schmerzt“, sagte ein Polizeiführer dem Kölner Express. Diese Personen seien „definitiv erst wenige Tage oder Wochen“ in Deutschland gewesen. Damit widerspricht der Beamte der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos), die am Dienstag behauptet hatte, es gäbe keine Hinweise auf eine Beteiligung von Flüchtlingen an den massiven sexuellen Übergriffen.

@19:47 von cowboy

recherchier mal was in letzter Zeit in Ägypten abgeht; da hilft auch keine Vollverschleierung.
Vollverschleiert=Frau=Fällig...

Flüchtlingspolitik. .. Nach

Flüchtlingspolitik. ..
Nach den jüngsten Ereignissen werden andere unwillige EU Staaten erst recht keine Flüchtlinge aufnehmen .

@ Cemre

Auf Ihre Frage hin ob erlebt oder Konstrukt:

Erlebt. Und nein, es sind keine Einzelfälle. Insbesondere öffentliche Verkehrsmittel (da ich nur diese nutze, habe ich sicher eine grössere Chance auf solche Ereignisse) sind Schauplatz von Pöbeleien, Grabschereien, verbaler sexueller Belästigung.
Ich bin nicht empfindlich. Aber wenn ich angefasst werde ist Schluss. Und die Reaktionen meiner Mitmenschen macht mich meist noch wütender als der Vorfall selbst.

Und von wegen Ausländer, Asylanten etc... Ich lebe in einer Stadt, in der 42% der Bürger Migrationshintergrund haben.

Und nein, die sind beim Belästigen nicht aktiver als die Eingeborenen.

Was mir allerdings auffällt: Frauen, denen man den Migrationshintergrund ansieht werden häufiger angepöbelt als Frauen die wie ich "deutsch" aussehen.

Wie gesagt: Erfahrungen aus dem öffentlichen Personen-Nahverkehr.

Gewalt gegen Frauen

Frau Merkel kritisiert die "Gewalt gegen Frauen". Ist Gewalt gegen Männer jetzt normal? Wäre doch schön wenn Frau Merkel die Einschränkung "gegen Frauen" nicht gemacht hätte.

Ich werde meine Frau jedenfalls ab sofort alleine zu HBF schicken, mir wird ja niemand helfen.

Zum Glück hat man einen

Zum Glück hat man einen Polizeipräsidenten den man als Sündenbock für Vertuschung absägen kann.

Was wäre denn sein Motiv gewesen, nicht Bericht zu erstatten, dass vermutlich auch Flüchtige unter den Täter sind?

Am Ende hat er auch einen Vorgesetzten, die Kette endet in Berlin.

Das ganze schreit nach Vertuschung. Eine Woche ist es her.

Fortsetzung folgt

jeder-dritte-will-menschenmassen-meiden

das ist die Desintegration Deutscher, anstatt einer Integration von Migranten; selten war Politik und waren staatliche Stellen verlogener als bei dem Versuch, die verfehlte Migrationspolitik Merkels als irgendwie doch nur halb so schlimm darzustellen, eben als eine Chance für Deutschland - - - - eine Chance, dieses Land vor die Hunde gehen zu lassen, und Europa noch gleich dazu

@ 21:09 von Boris.1945

Zitat: "Die blödelnde Behandlung eines ernsten Themas, stellt die Frage des generellen Ziels Ihrer Kommentare?"

Ich denke mit einer Bewertung der Kommentare anderer user sollten Sie sich ein wenig zurückhalten.

Es hat seine Gründe, warum ich auf Ihre Beiträge normalerweise gar nicht reagiere.

Gruß an Sie und den werten user @ Mounteneer, zopf.

@cari: Polizeikritik

"Darum hätte einzelne Tätern, oder auch einer kleinen Gruppe, schon in der Nacht selbst konsequent nachgegangen und verhaftet werden müssen. Einer nach dem anderen halt, aber besser einer als keiner verhaftet. Liebe Polizei, greif zu!!"
Bitte lesen Sie dieses Interview mit einem Polizisten: WELT:"Vorrangig ging es den Tätern um Sexualstraftaten"
Dann werden Sie Ihre Meinung revidieren. Die Polizisten vor Ort haben getan was menschenmöglich war.

eine Chance?!!!!

Ich möchte jetzt nicht zynisch klingen gegenüber den Frauen, die die Demütigungen und Belästigungen erleben mussten und vor allem nicht gegenüber mindestens den zwei Frauen, die offensichtlich vergewaltigt wurden. Es ist unfassbar schlimm, dass es soweit kommen musste. Das Ergebnis, eine Umfrage, die die Verunsicherung und auch Ängste von Frauen und Männern offenbart sich in unserer als bisher sicher erlebten Gesellschaft frei zu bewegen.

Aber Köln kann auch Chance sein die schiefe Diskussion über die Zuwanderung , die uns schon längst über den Kopf gewachsen ist, gerade zu rücken. Es muss endlich Schluss sein mit Tabuisierungen und Maulkörben, die von Presse und Politik normalen Bürgern aufoktroyiert wurden.

WIR ZERSTÖREN MIT DIESEM MASSENHAFTEN, UNKONTROLLIERTEN ZUSTROM DIE ERRUNGENSCHAFTEN UNSERER GESELLSCHAFT!

Ein Dank auch an die Polizisten, die die offizielle Vertuschung mit ihrem Mut und ihren Äußerungen berichtigt haben.

konsequent

Die Justiz geht zu schwach mit den straffällig gewordenen Einwanderern um. Es müssen klare Zeichen gesetzt werden, damit nun nicht alle Flüchtlinge unter solchen schlechten Ruf leiden. Eine Abschiebung ist das einzige Zeichen, das man nun setzen kann. Alles andere ist inakzeptabel. Und das gilt auch für die Syrer. Keiner muss eine Straftat begehen. Wenn sie sich in Sicherheit wiegen, können sie ja Straftaten ohne Ende begehen, wenn nicht abgeschoben werden darf.

@ 21:03 von tagesschlau2012

Zitat: "Das kleinreden von Gewalt ist jetzt Humanität?"

Wann hätte ich je Gewalt kleingeredet ?
Ich erbitte einen Nachweis.

Meine Meinung zu den Vorfällen in Köln und auch die des werten users @ fathaland slim entnehmen Sie bitte unseren Beiträgen zum Artikel:
"Frau Reker hat wohl nicht nachgedacht"
6. Januar 2016 - 17:37 Uhr

Gruß, zopf.

Interessant übrigens, dass dies in der SZ am Anfang in dem entsprechenden Artikel erwähnt wurde, später habe ich die Passage nicht mehr gefunden. Es wird eben noch immer straff Merkel-Presse gemacht und von den Redaktionsleitungen durchgegriffen.

@Am 07. Januar 2016 um 21:33 von Köln ändert alles

Sie haben Recht, wenn man die Messlatte des medialen Umganges mit politischen Akteuren, die die Unwahrheit sagen oder nicht die ganze Wahrheit aussprechen aus der Vergangenheit auch hier anlegen würde, müsste sie zurücktreten.

Merkel

Frau Merkel und die CDU haben total versagt und trotzdem bekommen sie die meisten Wählerstimmen. Unglaublich, unfassbar.

Jede Menge Vorurteile

Die Täter sind noch nicht gefaßt, die Angaben über Nationalitäten variieren von Afrika bis Asien und wenn wenn von Flüchtlingen die Rede ist, handelt es sich um polizeiliche Angaben über Personen, die überprüft worden sind, NICHT um potentielle Täter oder Festgenommene. Klar, dass sich auch Männer aus den Flüchtlingesheimen das Sylvesterspektakel ansehen wollten und sicher zu viel getrunken wurde und die Polizei zu wenig Personal vor Ort hatte.
Aber ich bin fassungslos, dass hier in vielen Beiträgen so getan wird, als hätte es in Deutschland bisher an Sylvester keine massiven Ausschreitungen gegeben und dies vor allem immer von aggressiven betrunkenen Männern und Jugendlichen- ob in Berlin oder anderen Großstädten - auch hier im kleinen Bemen. Man war jedesmal froh, wenn die eigenen Kinder heil wieder nach Hause kamen. Es gab nur "Ausgelassenheit" und "Fröhlichkeit" bei unseren Feiern? Und nie Probleme in den Fußballstadien?
Ist ja lachhaft !

Vertrauensverlust

Wenn die Politiker als Marionetten der Lobbyisten meinen sie müssten nur so lange alles schön reden bis alle es glauben , irren sie! Diese Zuwanderer haben eine komplett andere Wertevorstellung und können niemals mit einem Kurs oder einer Schulung auf unsere Werte eingestellt werden - das kann im günstigsten Fall 1-2 Generationen dauern. So lang wird niemand hier in Deutschland Geduld haben der nicht an diesen Leuten verdient und die Politiker werden Konkurenz bekommen ....während das Volk aus Angst zu Hause bleibt und alles unseren neuen Mitbürgern überlässt , welche hier das Paradies vorfinden.

Überfremdung

Einen Krieg in Deutschland. Ich denke dabei an Bürger gegen Antibürger. Das wäre eine neue Idee. Ich bin kein Gewalttäter. Aber wenn die Politik schon wieder unser Land im Namen der Wirtschaft gegen die Wand fährt und Millionen Gehirnamputierte schauen zu, müsste man Zeichen setzen.

@gast 18:17

Unsinn...Wo liegt da der Unterschied....Pest oder Cholera?

Altweiberfasching

mit dem ICE nach Köln wird dieses Jahr, anders als die letzten Jahre, für meine Frau und Ihre 8 Freundinnen dieses Jahr ausfallen. Alaaf an unsere unbeirrbaren und unfehlbaren in der Politik.

Sicherheit

Ich möchte erst mal den tausenden Polizeibeamten danken die für unsere Sicherheit in der Silvesternacht Dienst geschoben haben.

Das Problem sind die hohen Beamten und Politiker die Probleme kleinreden und wie in Köln sogar falsche Berichte (ruhige Silvesternacht) in die Öffentlichkeit geben. Ein Problem sehe ich auch bein den öffentlich rechtlichen Medien, die jeden der bei dieser Zuwanderung nicht hurra schreit, in die rechte Ecke stellten. Jede Bevölkerungsgruppe hat ihre schwarzen Schafe!

Frau Merkel hat jetzt folgende Aufgabe: Genau wie bei der unkomplizierten Einwanderung, muß die Ausweisung von verurteilten Straftätern unkompliziert erfolgen können!
Sonst sehe ich schwarz für Deutschland.

@21:28 von Andersdenkender

Mach Dir nix draus, geteiltes Leid ist halbes Leid.
Ich tarn das hier auch mal als freundliche Grüsse an Dich.
Quintessenz meines zensierten Beitrages war, dass der bevorstehende Karneval zum nächsten Prüfstein werden wird und es hoffentlich keine Opfer geben wird, die von Politikern und Offiziellen jeglicher politischen Färbung beklagt werden müssen.
AN IHREN TATEN SOLL MANN SIE MESSEN!

das verhalten passt sich gegebenheiten an

vernünftig im resultat, sehr schlimm bezogen auf ursachen

im märz sind wahlen in einigen bundesländern...die werden den dargestellten trend bestädigen oder auch nicht...interessant werden die wahlen bestimmt...auch für die wahlforscher

Nicht meiden Leute!

Nachdenken ! ! !
Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.

21:25 derdickewisser

Da wundern sich tatsächlich noch welche warum der Absatz von Selbstverteidigungswaffen zugenommen hat.

Videoüberwachung ?

.
...Polizei muß vor Ort sein.

Nun, wenn ein urplötzliches Phänomen
wie dasjenigen in der Silvesternacht vor
dem Kölner Hbf sich ereignet, dann gibt
es doch die kasernierte Bereitschafts-
polizeit (das sind Hundertschaften).

Dem gepeinigten Bürger und der noch
mehr gepeinigten und geschädigten
Bürgerin wird vermutlich nichts anderes
übrig bleiben, als zB AfD demnächst bei den kommenden Landtagswahlen
zu wählen, oder ?

Nicht jeder Ausländer ist automatisch
ein guter Mensch, "liebe Politiker" !

21:38 Sonne61

Und das mit Recht. Da würde ich auch dankend ablehnen.

Armutszeugnis!

Wie dumm kann eine einzelne Frau sein ein ganzes Land in solch ein Chaos zu stürzen? "Ihr Kinderlein ....."
Selbstherrlichkeit und Unkenntnis in Sachfragen ist da wohl noch milde ausgedrückt!Ich bin ganz gewiss nicht rechts oder links aber nun reichts! Die Quittung bekommt die Koalition hoffentlich von allen zur nächsten Wahl.

@ um 21:28 von derdickewisser

Ja, ein Teil dieser Bewegungen macht genau das ...

Augen auf und nicht mit Scheuklappen durch die Welt ...

Liebes Deutschland

Steck dein Geld in Integration, Polizei und Gefängnisse anstatt in Auslandseinsätze.
Respekt an unsere Polizisten die die Sache nun beim Namen nennen und bei ihren Einsätzen nicht zu beneiden sind.

Silvester ist nun eine Woche her...

...Zeit, die Ratio wieder einzuschalten.

Die Opfer der abstoßenden Übergriffe mögen es mir bitte verzeihen, aber vielleicht erwächst auch Positives aus der ganzen Sache:
z.B. ist die Masche des sogen. "Antanzens" erledigt - die kennt nun die ganze Republik.
Auch den Blauäugigsten hier sollte jetzt klar sein, dass Integration mehr bedeutet als nur ein Willkommensjauchzer.
Der Rechtsstaat hat die Chance zu beweisen, dass Exekutive und Judikative tatsächlich ohne Ansehen auf Herkunft und Reputation gem. political correctness unsere freiheitliche Grundordnung verteidigen und durchsetzen.
Aber vor allem haben wir die Chance, NICHT nach dem Prinzip Auge-um-Auge zu reagieren, auch wenn Wut und Ohnmachtsgefühle dazu verleiten mögen.
Unsere Gesellschaft ist nach wie vor christlich geprägt, das hebt uns von vielen anderen - positiv - ab.
Auf Barbarei zwar streng und unnachgiebig, aber dennoch zivilisiert und mit Augenmaß reagieren - das könnte ein Mehrwert aus Silvester 15 sein...

Umfragen

CDU 40%
Wer glaubt denn solchen Zahlen?!

@FDISK, 21:55

Ach hätten Sie sich doch nur die Mühe gemacht, den ganzen Post zu lesen, aber das ist wohl schon zu viel verlangt.
90% meiner Kommentare in den letzten 2 Tagen scheiterten an der Moderation. Und Sie schließen daraus, dass ich "das Forum blockiere"? Sie machen sich lächerlich.

@ Klaus V.

Ein sehr schöner Satz, seitdem ich hier angemeldet bin weiß ich es ;-)

21:12 von zopf

Das ist auch eine Logik: wer kontrolliert wird, macht das aus freien Stücken.
Und ist ergo tendenziell unschuldig, da er sich der Kontrolle nicht entzieht.
Also ist nach Ihrer Empirie die wahrscheinlichste Herkunft der Täter jene, die bei den Kontrollen gar nicht festgestellt wurde...
Absurd, nicht wahr?

Kann man in Deutschland ...

...demnächst noch den Wahlergebnissen trauen?

Fragen über Fragen....

Nichts verstanden

Was soll dieser Beitrag?
Durch Relativierung wird man nichts erreichen!

@ blablabla47 21:20 h

"Sommer 2016 wird kommen und die kurzen Hosen unserer Töchter wird den Migranten in unseren Turnhallen direkt auf unseren Schülhöfen den Kopf verdrehen.
Ich habe Angst davor."

Nicht nur den Migranten. Und ich habe überhaupt keine Angst davor. Denn es ist seit ewigen Zeiten noch nie anders gewesen!

Dass sich junge Burschen nach attraktiven Frauen umschauen, haben die Migranten nicht für sich gepachtet!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User, wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation

@L.-Ludwig

Ich finde dieses Zitat "Frau Merkel hat mich eingeladen, ich darf hier alles tun" hochgradig seltsam. Ein syrischer Flüchtling, der perfekt deutsch spricht und Pegida-Sprüche von sich gibt?

Manchmal könnte man echt zum Verschwörungstheoretiker werden und glauben, dass sei eine perfekt organisierte islamistische Aktion gewesen, sozusagen eine Bombe ins Bewußtsein der Öffentlichkeit. Unfrieden jeglicher Art ist immer die Basis, auf der Extremisten ihre Ernte einbringen können. Bürgerkrieg in Deutschland, daraus sind die feuchten Träume der Islamisten.

Überhaupt schon komisch, dass die Verschwörungstheoretiker immer bei allem auf die abseitigsten Ideen kommen, bloss bei Dingen, die ihnen 100% in den Kram passen, schlecken sie es auf wie eine Katze die Sahne, mit größter Verzückung, geschlossenen Augen und völliger Kritiklosigkeit.

Aber ja, sowas darf nicht passieren. Egal ob organisiert oder nicht, das ist Terror. Silvester war das 9/11 der deutschen Flüchtlingskrise.

Unglaublich

Angesichts der Kölner Ereignisse sind die Zuwächse der Merkel-Partei unglaublich! Es hat wohl keinen Sinn mehr, auf eine Wende zu hoffen - zu viele "…opferbereite Naivlinge - beziehungsweise nützliche Idioten der Flüchtlingsindustrie…" (De Telegraaf, NL)

Reaktionen der Politiker

Aktuell weiß ich gar nicht was widerlicher ist; die Vorfälle der Silvesternacht in Köln und anderen Städten Deutschlands oder die Verunglimpfung bzw. Verspottung der Opfer durch die Politiker aller Parteien des Bundestages. Natürlich ist man bestürzt und entsetzt aber war es denn wirklich so schlimm? Schade ist ja wohl auch, dass unbedingt in der Presse darüber berichtet werden musste. Da hat doch irgendjemand nicht dicht gehalten, oder? Offensichtlich trauen unsere Politiker den Opfern ja nicht mal mehr zu zu beurteilen ob sie vergewaltigt oder nur sexuell belästigt wurden. Über Diebstähle und Belästigung lässt sich ja auch ein wenig einfacher berichten als über Vergewaltigungen.
Natürlich darf es jetzt keine pauschale Vorverurteilung von Flüchtlingen geben; wohl aber von Männern im Allgemeinen, d.h. der Mann ist das Problem - Danke. Aber so kann man das Problem bequem auf eine breitere Ebene heben und vom eigentlichen Ursprung ablenken. Wie lange soll das denn noch so weiter gehen?

Die Polizeit in Köln hat total versagt...

Der Polizeipräsident Albers von Köln hat am 1.1.2016 gelogen(die Silvesternacht ist ruhig verlaufen)... und auch versagt.
Und nun will mir Frau Ehni einreden, dass die Deutschen weiterhin der Polizei vertrauen?Das ist lächerlich, ach ja es wurde am 5. und 6. Januar gefragt. Da wußten die meisten Menschen noch nicht die Wahrheit über die Ungeheuerlichkeiten, die in Köln passiert sind. Die Medien haben sie unter Verschluß gehalten, weil ja nicht sein durfte, dass die von Merkel eingeladenen Täter zum Teil aus männlichen, syrischen Flüchtlingen bestanden!! Einer meiner Bekannten war im Zug nach Köln und war erstaunt, dass dieser voller schwarz gekleideter, junger arabisch sprechender Männer war, nicht eine Frau dabei, dann in Wuppertal noch einmal Massen von denen einstiegen. Hat man denn am Bahnhof Köln gar nicht registriert, wer da in Massen ankam??
Hat die Polizei wirklich so naiv geschlafen?? Ich bin fassungslos und Köln sieht mich vorläufig nicht mehr.

21:12 von zopf

Die Hinweise sind aber auf vielen Ebenen ziemlich deutlich und hinreichend, um sich ein ungefähres Bild zu machen. Sie kämpfen an einer verlorenen Front.

Und nun?

Die Täter sind noch nicht gefasst und werden wahrscheinlich auch nie überführt werden. Ich wüsste nicht, wie das gehen soll. Bei aller Überwachung sind die Möglichkeiten dann doch sehr begrenzt. Einzelpersonen in solchen unübersichtlichen Mengen lassen sich kaum effizient überwachen. Das nutzen die Täter. Zum anderen ist die Justiz in Deutschland wirklich ein wenig seltsam. So mancher Verstoß gegen die StVO wird härter geahndet als dieses prügeln, klauen und dealen. Manchmal fragt man sich, ob die Polizei den Kampf schon aufgegeben hat, da die Staatsanwaltschaft dann entweder sowieso einstellt oder nur ein paar symbolische Strafen rauskommen.

Man braucht nur ein paar Dinge wissen, dass hier ein Missverhältnis entstehen muss:

- beinahe jeder darf herkommen
- beinahe niemand wird ausgewiesen
- kaum ernstzunehmende Strafen sind zu erwarten

Man muss kein Genie sein, um zu erkennen, dass das irgendwann gegen den Baum gehen muss. Auch im Ausland wohnen leider nicht nur heilige Wohltäter.

@montideluxe

Die Frage ist eher wie viele Bundesbuergerauf die Reise nach Koeln verzichten werden,insbesondere an den Faschingstagen!
Wäre ich eine Frau,ich würde an diesen Tagen Köln u.Düsseldorf meiden.
Die Sylvester-Party hat an den Tagen ihre Fortsetzung.

"die Frucht gegessen der Heuchelei“?

"Verfälschung habt ihr geerntet"
"Eingepfluegt habt ihr den Frevel"

So wurde es in der Buber und Rosenzweig Bibelübersetzung (1997) formuliert (Prophet Hosea 10,13)

Da sind Menschen die verkündeten ein 'anderes Evangelium' als das Ursprünglich Wahre.

Aber, so die eigentliche
Warnung, zuvor:
"Jeder,
der weitergeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht;
wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn.
Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt,
so nehmt ihn nicht in euer Haus auf
und grüßt ihn nicht!

Denn wer ihn grüßt,
nimmt teil an seinen bösen Werken."

2. Johannes, Vers 9-11/Elberfelder Bibelübersetzung, 1992

Von allen Seiten inkl.

Von allen Seiten inkl. Politik hört man immer nur Bedauern um das Ausmaß des Schreckens und auch ein bisschen, dass man hohe Strafen androht.

Ich will aber wissen, wer dahinter steckt. Die Gesellschaft muss es ertragen können, wenn es Ausländer waren einer bestimmten Herkunft. Wenn ich so drüber nachdenke, ist es richtig, da kein grosses Fass aufzumachen, ABER ganz verschweigen sollte man es auch nicht.

Statt daran hängen zu bleiben, dass es (mutmasslich) Ausländer waren, sollte man eine Diskussion (mit entsprechenden Schlagzeilen) starten, wie man so was verhindern kann. Eine Verschärfung von Einreise/Abschiebung halte ich nur für gerecht. Deutschland soll nicht wie Frankreich enden. Die gespaltene Gesellschaft muss vermieden werden, die netten, freundlichen, friedlichen Ausländer, die mir am Herzen liegen, müssen geschützt werden, dadurch dass man diese Typen von nicht integrierbaren Verbrechern ausweist.

Es geht immer weiter

In Deutschland halten sich seit Monaten mehrere Hunderttausend Personen auf, die noch nichtmal als offizielle Asylbewerber registriert sind.
Der Grund ist die angebliche Überlastung der zuständigen Behörden, der Personalmangel, neue bundeseinheitliche Verfahren in Vorbereitung u. Erprobung u.ä.
Und in dieser Situation kommen nun weiter täglich um die 3000 neue Flüchtlinge ins Land, soeben melden die Medien, im neuen Jahr 2016 seien bereits 22 000 eingetroffen.
Das ist das Problem und nicht irgendwelche Menschenansammlungen, Polizeikräftemangel, Führungsversagen usw., denn das sind alles nur Ablenkungen.
Es muss jetzt sofort ein 'Schnitt' gemacht werden, ggf. auch ein totaler Aufnahmestopp auf Zeit.
Ich sehe aber in den Parteien bis hin zur CSU keinen echten Willen dazu.

@ 22:05 von telemark | Danke sehr!

Auf Barbarei zwar streng und unnachgiebig, aber dennoch zivilisiert und mit Augenmaß reagieren - das könnte ein Mehrwert aus Silvester 15 sein...

Vielen Dank für Ihre weisen Worte. Mich hatte es schon heute Nachmittag und auch jetzt sehr erschrocken, dass diese Silversternacht wieder zum Anlass genommen wird, generell allen Flüchtlingen Kriminalität zu unterstellen. Und noch schlimmer ist, dass einige User laut über Selbstjustiz nachdenken.

@ 00:09 von pipilampumpf

Es ist nur notwendig, dass das Strafrecht verschärft wird.
Täter konsequent bestraft und Opfer geschützt werden.

Das Strafrecht, auch § 177 StGB, muss in keiner Weise verschärft werden. Man muss nur das das volle Strafmaß ausnutzen! Für Vergewaltigungen drohen bis zu 10 Jahre Haft. Ich weiß nicht, wie man das noch verschärfen soll.

Darstellung: