Ukraine: US-Diplomatin äußert sich abfällig über EU

07. Februar 2014 - 05:36 Uhr

In einem Telefonat mit dem US-Botschafter in Kiew wurde Top-Diplomatin Nuland undiplomatisch direkt. "Fuck the EU", bemerkte sie missmutig. Peinlich nur, dass ein Mitschnitt des Gesprächs bei YouTube auftauchte. Steckt Russland dahinter?

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wen wunderts?

Aber so lange die EU vor der USA im Staube kriecht wird sich wenig ändern.

Ich frage mich wie viele Verfehlungen und Ignoranz seitens USA noch öffentlich werden muß bis man in der EU mal selbstbewußt gegenüber tritt?

Wieder ein Beweis für die von unseren Politikern hochgelobte Freundschaft.

Ich kann Rußland da schon verstehen, falls das wirklich von der Regierung abgefangen und veröffentlicht wurde.

Im Gegensatz zu Deutschland und der EU scheint Rußland nicht ganz unfähig zu sein was Gegenspionage betrifft.

In meinen Augen ist Rußland in diesem Fall ein Vorbild, eine Nation die nicht unter der Fuchtel der USA steht

Danke Fr. Nuland

Endlich weiß jetzt jeder, dass das Chaos in der Ukraine gewollt ist.
-
Vitali Klitschko und Arsenij Jazenjuk haben nicht wie in den Medien dargestellt was mit der echten Opposition zu tun.
-
Pro-westlich bedeutet nicht vom Westen regiert zu werden... oder etwa doch?

Deutliche Ansicht, der sogenannten "Freunde"

Ich denke die Dame hat recht deutlich die inoffizielle Ansicht geäussert. Würde die gerne mal hören wenn irgend ein europäischer Politiker zu so was verleiten ließe so was über die USA zu sagen......

Wenn das schon die Top-Diplomatin sagt....

wie mögen dann erst die Revolverhelden denken?
Auf solche "Freunde" kann ich locker verzichten... Vielen Dank für die klaren Worte.
Offensichtlich ist es doch nötig, die Top Politiker zu belauschen. Wenn dadurch ihr wahres Gesicht an's Licht kommt....

Ukraine: US-Diplomatin äußert sich abfällig über EU

Und wieder einmal zeigt sich uns, was US-Diplomatie bedeutet.
Abfälligkeit gegenüber der EU, Hochnäsigkeit und Intoleranz gegenüber der ukrainischen Oppositions-Bewegung und von ihrer Meinung bezüglich Herrn Klitschko wollen wir erst gar nicht reden.
Lernt Amerika einfach nichts? Oder ist es ihnen vollkommen egal? Ist die NSA Bespitzelung nicht schon schand- und schadhaft genug? Muss man auch noch solch unüberlegte Äusserungen von sich geben? Begreift die US-Regierung nicht, das sie sich langsam immer mehr ins politische Abseits stellt und ihre Verbündeten brüskiert?!
Und Genosse Putin amüsiert sich wahrscheinlich prächtig.
Danke Amerika, danke für eure herzliche Freundschaft und eure Bescheidenheit. Danke.

Mysteriös

Das hat schon das Geschmäckle, als wenn nun die Russen noch zusätzlich zum NSA Skandal sticheln, um das Verhältnis EU / USA zu beschmutzen. Andererseits deckt es aber auch auf, was die Amerikaner über uns Europäer denken. Bis sie einen echten Denkzettel bekommen. Und auf Jahre wird wieder "Kalter Krieg" herrschen. Nur dann auf Internet- und Spionagebasis. Die Amis fühlen sich als einzige Supermacht. Noch.

Na dann ein herzliches "Fuck

Na dann ein herzliches "Fuck the USA" von mir zurück.

.........................

Womir eigentlich doch bewiesen währe das Klitschko nur eine Puppe ist... Was der Artikel hier naemlich verschweigt ist: "Sie warnt Botschafter Pyatt vor dem Plan, Klitschko zum stellvertretenden Regierungschef zu ernennen und erwartet eine stärkere Rolle eines anderen Oppositionsführers, Arseni Jatsenjuk. Da Klitschko mit diesem wohl kaum klarkommen werde, solle der Boxheld lieber gar nicht dabei sein. "Ich glaube, er sollte der Regierung nicht angehören. Es ist nicht notwendig, und es ist keine gute Idee", sagt Nuland." (Spiegel)

Jetzt wissen wir schon wie die "Wahlen" vermutlich ausgehen werden ;)

Es ist früh am Morgen,

aber diese Meldung "made my day". Und der TS-Redaktion schicke ich die Rechung für die Reinigung von Tastatur, Schreibtisch und Bildschirm von Kaffee. :-D
.
Aber hey, sie hat sich entschuldigt, wir sind die besten Freunde und unsere Beziehungen sind gut wie nie
.
so what...
.
Langsam kann ich verstehen, warum einige sich mit billigem Fusel die Birne wegsaufen. Ein klar denkender Mensch bekommt hier doch einen Kurzschluß

Wen wundert das noch?

WANN ZIEHT ENDLICH JEMAND DIE REISSLEINE???!!!
Die Amis haben den Bogen längst überspannt, aber unsere rückgratlose Regierung betont natürlich immer, wie dolle doch unsere Freundschaft mit den Amis sei. Wer sind eigentlich "wir"? Ich zähle ein paar US-Amerikaner zu meinen besten Freunden, aber mit der US-Regierung möchte ich nichts zu tun haben und mit diesen Leuten teile ich herzlich wenige gemeinsame Werte. Denn ein Freund würde mich nicht ausspionieren und mein Souveränität untergraben.

SUPER!

You made my day. So kann das Abhoeren zu wirklicher Transparenz fuehren;-))

es ist nicht das erste mal

dass sich die us regierung negativ ueber europa bzw. deren polkitiker auessert.

es sei hier nur an die geringschaetzung bei antritt des damaligen aussenministers westerwelle erinnert, dem vorab jegliche kompetenz abgestritten wurde.

und so mancher andere politiker ist mit gleichen ehren gebuehrt worden.

es war und ist nun einmal fakt, dass saemtliche politischen aktivitaeten in dieser welt von den us beobachtet und teilweise gesteuert werden.

wer sich als hausmeister dieser welt versteht wird auch weiterhin alles daran setzen seine "mieter" zu kennen.

das die eu oft handlungs unfaehig und konzeptlos dasteht und doch immer wieder den grossen bruder usa fragen und einbeziehen muss ist noch ein ganz anderes kapitel in dieser geschichte.

Muss man dazu noch was sagen?

Mich wundert bei den USA-Meldungen nichts mehr.
Aber schön, wenn eine US-Amerikanische Politikerin mal am eigenen Leibe spürt, was für Auswirkungen das Abhören von Telefonaten haben kann, und dass dazu nicht nur die USA in der Lage sind.

Diese Ansicht von US-Vertretern ist nichts Neues!

Nun, dass die USA nicht gerade besonders europafreundlich sind, ist hinlänglich bekannt.
Vielleicht helfen Äußerungen wie diese, den Deutschen und Europäern endlich erkennen zu lassen, dass wir nur gemeinsam einen politischen Gegenpol zu den USA, aber auch zu Russland bilden können.
Die USA und Russland verfolgen ohne Rücksicht ihre Ziele, andere Staaten oder Staatengemeinschaften sind, sofern sie nicht "auf Linie" sind nur hinderlich bzw. Gegner.
Ich bin eigentlich sehr froh in diesem Punkt Europäer zu sein, ich wünsche mir nur deutlich mehr Einigkeit in unserer beginnenden europäischen Föderation.

Tja dumm gelaufen.

Also ich erwische mich ja auch oft dabei mich über bestimmte Dinge die mir an und in der EU nicht passen aufzuregen. Aber das nenne ich mal höchst dämlich sich dabei erwischen zu lassen wie man einen Freund und engen Verbündeten wie die europäische Union so nett betitelt. Ob nun die Russen dafür verantwortlich sind das der Mitschnitt den relativ sicher die Russen mitgeschnitten haben werden öffentlich wurde ist doch eig egal. Die USA spionieren bekanntlich gerne Freunde, Feinde und alles was dazwischen ist gerne aus, die Russen werden das gleiche tun das sollten auch US- Diplomaten wissen. Das nächste mal also Klappe halten und sich im stillen ärgern wenn es denn sein muss. Ach ja und entschuldigen, warum? Jeder mit ein wenig Hirn weiß doch das die Entschuldigung nur den Umständen geschuldet ist das man ertappt wurde und peinlich berührt ist, wie Fr. Nuland denkt weiß doch nun jeder dann soll sie auch dazu stehen, ist auch kein Weltuntergang. Und jetzt schreit nicht alle "Fuck the US" das wäre genauso dumm wie Fr. Nuhland's Bemerkung.

Was ist mit den eigenen Reihen der USA? (Teaparty, Republikaner)

Abgesehen davon, dass sich Frau Nuland als ein bemerkenswert naives Trampel in Sachen Diplomatie herausstellt; was ist eigentlich passiert?
1. Frau Nuland ist offensichtlich frustriert, dass die USA selbst verschuldet in der Welt nicht mehr das Diplomatische Gewicht haben, wie noch vor einigen Jahren.
2. Dieses hat sie in einem privaten Telefonat mit einem vertrauten Menschen kundgetan. (wer hat nicht schon mal im privaten Kreis über seinen Chef, seine Mitarbeiter, seine Kollegen oder seine Frau seinen Mann "Abgezogen"? --- der werfe den ersten Stein!)
3. WEM nützt diese Nachricht was?
Mir fallen da spontan neben den Russen konservative Kräfte der Ukraine, die USA-Republikaner die Chinesen, die Mexikaner und noch ca. 100 andere Gruppierungen/Staaten ... ein, denen die USA weltpolitisch immer noch ein zu großes Gewicht haben.
Aber: liebe Tagesschau, anstelle so einen wichtigen Beitrag gut und sauber zu recherchieren ... wird Polemik betrieben. Das ist BILD-Niveau!

Aehmmm.....

hat die Ts nicht etwas vergessen in Ihrem Artikel hier? Im Spiegel steht eindeutig, das man in diesem Telefonat auch die geplante Zusammensetzung des Ukrainischen Parlaments und seine Wuschkandidaten diskutierte. Wunschkandidaten der USA natuerlich, nicht etwa der Ukrainer. Unglaublich was sich diese Neokolonialisten derweil rausnehmen. Gut das dieses Gespraech geleakt wurde. So kann sich Jeder selbst sein Bild der "Volksrevolution" in der Ukraine machen.

So deutlich wie diese Dame darf man sich in diesem Forum...

...normalerweise nicht ausdrücken, deshalb bin ich froh dass es jemand einmal so klar gesagt hat.
Ich selbst werde natürlich nach wie vor die Gepflogenheiten der Tagesschau- Konventionen einhalten.
Die EU gibt kein gutes Bild ab bei der Lösung der Situation in der Ukraine. Ob allerdings die UN grössere Kompetenz in Konfliktlösungen aufweist wage ich schwer zu bezweifeln.
Da drängt sich das Sprichwort mit dem Blinden un dem Einäugigen auf.

steckt Russland dahinter?

Dieser Satz impliziert doch, dass, mal wieder, Russland der eigentlich böse ist. Nicht die US-Diplomatin, NEIIIN, die bösen Russen. Was erdreisten die sich solch eine Nachricht zu verbreiten. Ich wünsche die "Russen", oder wer auch immer, würden mehr und mehr die hässliche Fratze der US-Politik sichtbar machen. Vielleicht würde dann auch die Masse nicht mehr so sehr den Mainstream Nachrichten der deutschen Medienlandschaft vorbehaltlos glauben.

die EU ist von den USA

die EU ist von den USA gewollt und installiert worden, natürlich nimmt man so eine lächerliche Marionette nicht ernst. Russland hat hier ein gutes Timing an den Tag gelegt. Das gegengewicht wird noch dringend benötigt

da hat jemand

was von seiner eigenen medizin zu schmecken bekommen und regt sich jetzt auf? tja, frau nuland, was die NSA kann, können andere schon lange!

schön zu wissen, was die USA über europa denken. dann sollen sie aber auch nicht hoffen, dass aus europa grossartig hilfe kommt, wenn die eigenen banken mal wieder den karren an die wand gefahren haben...

Ich find die Frau toll!

Das ist die erste Amerikanerin seit 10 Jahren von der ich sage: die sagt ganz ehrlich was sie denkt.
Endlich mal ein Kommentar aus den USA den ich ganz unkritisch glauben kann.

Spass beiseite: für alle, die immer von Verschwörungstheorien faselten, wenn u.a. auch hier gesagt wurde, dass das Drama in der Ukraine ferngesteuert ist, sollte das wenigstens mal so ein kleiner Hinweis sein.

Liebe Russen: fangt mal noch ein bisschen mehr ab! Damit könntet ihr wirklich Punkte sammeln.
Ausserdem könnte es dann dazu führen, dass man die Dinge nicht mehr ganz so schwarz-weiss sieht, sondern wieder ein normales Verhältnis zu Russland kriegt.

Mensch, F*** EU. Es ist doch erst Februar. Das hat Potenzial, der Satz des Jahres zu werden. Was soll jetzt noch kommen?

Das war der Keks zu meinem Frühstückskaffee! Und zum ersten Mal sag ich aus tiefstem Herzen: Thanx USA!

Nun soviel jedenfalls zur

Nun soviel jedenfalls zur Theorie die USA und die EU arbeiten Hand in Hand am regime change in der Ukraine

freu mich schon

auf die kommentare derer, die auch jetzt noch voll und ganz hinter der US-regierung und ihrem gehabe stehen und nicht müde werden, zu betonen, was die USA (bzw. deren regierung) doch alles für frieden und freiheit auf diesem planeten getan haben und wie dankbar wir sein müssen...

spätestens jetzt sollte auch herrn klitschko klar werden, für was sein name da missbraucht wird. schade für die menschen, die auf ihn zählen in der ukraine.

Ist doch egal...

...wer das ins Internet gestellt hat. Hauptsache die Welt erfährt es. Das die USA sich jetzt empören, daß es die Russen gewesen sein könnten um sie zu diffamieren grenzt an Blasphemie. Immer fein auf andere zeigen, gell?

"F... the EU"? Na, da kann

"F... the EU"? Na, da kann ich der Dame nur recht geben... Und ebensolche Grüße auch von mir nach Brüssel.

Man sieht, wofür Volkstotalüberwachung so alles gut ist....

.
Langsam wird auch die demütige Haltung unserer Bundesregierung gegenüber der NSA verständlich. Die sind natürlich alle erpreßbar. Ganz genauso, wie diese US-Diplomatin.
.
Ich frage mich, wie man da noch zu der "Ich-habe-nichts-zu-verbergen"-Fraktion gehören kann....

Das sagt mehr als 1000 Worte

und zeigt ungeschminkt die Einstellung der USA. Da weiß man wenigstens, woran man ist "unter Freunden".
Vielleicht sollte sich ein EU-Politiker auch mal so äußern.

Ich vermisse die Haltung

Wenn man die Abhörpraxis der NSA strikt ablehnt und aufs Schärfste kritisiert, wie kann man dann das Abhören einer US-Diplomatin schenkelklatschend bejubeln? Wo bleibt da die Haltung, liebe Kommentatoren? Oder sind an das Handeln verschiedener Staaten grundsätzlich unterschiedliche Maßstäbe anzulegen?
*
Als Erklärung für diese gespaltene Sicht der Dinge bietet sich mir nur an, dass der politischen Überzeugung der Kommentatoren alle real existierenden (und vorzeigbaren) Systeme abhanden gekommen sind und daraus eine frustrierte Anti-Haltung entwickelt wurde. Wer glaubt, dass der Feind seines Feindes automatisch sein Freund ist, wandelt allerdings auf gefährlich dünnem Eis.

Interessanter Zufall

Abseits davon, was gesagt wurde, ist wohl eher das Besorgniserregene, dass es anscheinend anonym veröffentlicht wurde. So wird ein Ausrutscher bei einem privaten Telefongespräch zum öffentlichkeitswirksamen Druckmittel gegen einen Staat, der selbst einen umfassenden Geheimdienstapparat pflegt und dafür seit Jahren stärker unter Kritik steht.
Meine Bedenken gelten der oder den Personen, die dahinter stehen. Mir scheint dies weniger ein Akt des Protestes um Transparenz zu sein, als ein Versuch einen Politiker eines Landes absichtlich zu diskreditieren. Zu welchem oder wessen Nutzen auch immer.

Das ist aber nicht fair.

Erst ausspionieren und dann noch in Internet stellen. Wer macht denn sowas?

So langsam wird mir der Genosse PUTIN immer sympatischer.

uups

na das passt ja sogar nicht in das aktuelle Bild, was uns die Medien von der Ukraine bzw. über die Verstrickungen die die USA zur Ukraine hegen zeigen wollen. Womöglich beruhigt sich die Stimmung im Lande noch... da kann dann natürlich der strahlende amerikanische Held nicht kommen und seine "Hilfe" anbieten!
Ist ja klar das die Russen an der Veröffentlichung des Videos schuld sind, das passt ja wunderbar in das momentane Stimmungsbild das propagiert wird. Da kann man dann auch so ganz nebenbei noch vom eigentlichen Wert des Videos ablenken.
Mann Mann Mann...

Sie hat sich entschuldigt?

Man kann sich nicht entschuldigen!

Man kann um Entschuldigung bitten und der den man bitte, kann die Entschuldigung annehmen oder ablehnen.

Wäre ich ein europäischer Politiker, so würde ich die Entschuldigung ablehnen. Denn das "fuck the EU" ist doch wohl die Meinung, die diese Frau vertritt, wenn sie meint, dass niemand zuhört.

Solche "Gesprächspartner" jenseits des "großen Teiches" braucht in der EU niemand.

Dass der US-Botschafter in der Ukraine ihr zugestimmt hat, zeigt, dass sie in der US-Diplomatie keine Einzelmeinuung vertritt.

na das passt.der grosse

na das passt.der grosse lauscher wird selbst abgehört und auch noch veröffentlicht.so sehen alle verteidiger der demonstrationen in kiew wer wirklich dahinter steckt und was bezweckt wird.nun gut ihre aussage über klitschko teile ich da hat sie recht ....

Schon komisch

Die Stimmung zwischen den USA und der EU ist miserabel, tieftes Misstrauen und ausgerechnet da taucht aus Russland ein Video auf in dem die Amis über die Europäer und Klitschko ablästern. Und das soll ich jetzt glauben? Als echt akzeptieren? Ich finde das etwas dick aufgetragen mich überzeugt das nicht. Das ist für mich Russenpropaganda. Herr Puti das üben Sie doch besser noch einmal.

Hoffentlich hören oder lesen wir ...

... bald auch eine Rückäußerung der US-Regierung zu folgender Meldung:

Putins Ukraine-Beauftragter Sergej Glasjew beschuldigte in der Zeitung „Kommersant-Ukraine“ die US-Regierung, sie lasse der ukrainischen Opposition jede Woche 20 Millionen Dollar zukommen, und zwar für Waffen und andere Hilfen. Es gebe Informationen, dass auf dem Gelände der US-Botschaft Kämpfer ausgebildet und bewaffnet würden, sagte er. Die US-Botschaft lehnte eine Stellungnahme dazu ab. (Quelle: Handelsblatt, 06.02.14)

Hat TS eigentlich auch über Obama/Sarkozy/Netanjahu berichtet?

.
http://hotair.com/archives/2011/11/07/uh-oh-obama-sarkozy-caught-
on-open-mic-grumbling-about-netanyahu/
.
Sarkozy: "Ich kann den (Netanjahu) nicht aushalten. Der ist ein Lügner!"
.
Obama: "Du hast die Nase voll von dem, doch bedenke: Ich muß mich mit dem jeden Tag rumärgern"
.
Ich frage mich, ob die TS damals entsprechend berichtet hat? Oder tut sie das jetzt vor allem, weil "Rußland dahinter steckt", wie es der Artikel so schön (als rhetorische Frage) formuliert....

Weltmacht war einmal

Diese Überheblichkeit und Arroganz der USA gegenüber, sogenannten Freunden ist unerträglich. Ein Land das von Jahr zu Jahr seine Schuldenobergrenze weiter hoch schraubt kann ich nicht mehr ernst nehmen. Unsere Politiker und ihr Handling in dem Abhörskandal NSA unserer Kanzlerin kann man auch nur noch belächeln.

Ein neuer Tiefstand....

Eben hab ich gehört: eine Sprecherin der USA sagte: das ist ein neuer Tiefstand der russischen Spionagetechnik.

Ehrlich gesagt: die Technik scheint ja zu funktionieren.
Was sie vermutlich beklagte: die Russen hören ab und verheimlichen es nicht, wie sich das gehört. Tja liebe USA: die brauchen keinen Snowden oder Mannings fürs Veröffentlichen, die machen das gleich selbst.

Bitte liebe Medien, nicht in den Empörungschor einsteigen, denn das würde dem Fass den Boden ausschlagen. Wer so selbstgerecht abhört, der muss mit so was leben.

Es ist auch Zeit geworden, dass Russland mal anfängt ein wenig Dreck zurückzuwerfen! Das ist dann wohl die Putin Variante des chruschtschowschen Schuhs.

Fuck the EU

... is das nich n` Fall für Muddi (Merkel)...
... oder ist sie für so innige Verbundenheit nicht präsent ?

...ich liebe diese Ami-Nuland so sehr...hat Sie das nicht toll hingekriegt ?

...very amused...dear mrs. Nuland...go home...

Na endlich mal was handfestes!

Haben wir es nicht alle geahnt? Aber natürlich sind die Amerikaner Weltmeister im Wortdrehen. So haben Sie die Indianer von ihrem Land verdrängt, und genau so haben sie Global Leadership errungen. Dank der für die EU verantwortlichen Diplomatin wissen wir nun endlich, was Amerika wirklich von uns hält.
.
1. Die Wurzeln Amerikas beruhen auf Menschen, die aus Europa weg wollten (Glaube etc., daher die Kreationisten) und
2. auf Menschen, die aus Europa weggehen mussten, wie z.B. Strafgefangene und Herätiker. Schon früh haben sich die Amerikaner als den Europäern überlegen gefühlt und auch geäußert.
.
Es ist ja nicht lange her, dass Obama demonstrativ die Hinwendung zum Asiatisch-Pazifischen Raum verkündet hat. Das war wohl, damit uns die Hose schlottern soll und wir das "Handelsabkommen" unterzeichnen sollen. So nicht, Amerika!

RE: Schon komisch

Passt nicht in Ihr Weltbild, richtig? Wenn das alles nicht mit rechten Dingen zugeht, wieso hat sich dann Frau Nuland für diese Aussage entschuldigt? Würden Sie sich für eine Fälschung entschuldigen? Ich nicht.
Man hat sich ja nicht nur versucht zu Entschuldigen, sondern auch den vermeindlich "Bösen" ausgemacht, der das Video / Mitschnitt verbreitet hat...

Wachen Sie bitte auf. Die Welt ist nicht Schwarz / Weiss.

Willkommen im Neuland

Frau Nuland!
Auf welcher Diplomatenschule waren Sie denn? Sei's drum, Danke dass Sie mit Old Europe ein bischen Tacheles geredet haben. Vielleicht verstehen wir fuck US ein bischen besser...zukünftig...vielleicht, wenn die Augenwischerei bei den Old Europeans aufhört über freedom and democray und Ihrer Mission in der Welt.
Danke - manche brauchen es schon deutlicher!

@Jonas Hamilton

lesen sie doch bitte den bericht aufmerksam. da steht z.b.: "Victoria Nuland habe mittlerweile ihre EU-Partner kontaktiert und sich für ihre Bemerkungen entschuldigt, teilte das US-Außenministerium mit. "

und sie glauben an "russenpropaganda" und möchten es nicht akzeptieren. schon spassig...

Arseni Jatsenjuk

Danke an den Kommentator "HerrKunstprodukt" für die Information, dass die USA den Wirtschaftler Arseni Jatsenjuk in der Ukraine "installieren" wollen.
Ein kurzer Blick in die Wikipedia erklärt auch warum: Er wollte bereits 2008 die Ukraine der NATO beitreten lassen.
Es geht also doch, wie ich schon vor Wochen vermutet habe, um Militärbasen in der Ukraine und dann wohl nicht gegen den Iran, sondern gegen Russland.
Eine weitere sogenannte "Verschwörungstheorie", die sich an der Praxis bestätigt und zur Wahrheit mutiert.

Leute, es geht hier nicht

Leute, es geht hier nicht darum, dass die Dame uns beledigt. Man kann sich beleidigt fühlen, oder auch nicht, das ist nicht der Punkt.
Einzig wichtige hier ist, dass sie die REGIERUNG der UKRAINE ZUSAMMENSTELLT! Sie ist es, die entscheidet wer da regieren darf oder regieren wird! Also wenn das alles IRGENDETWAS mit der Demokratie, die die USA so gerne und immer öfter propagieren zu tun hat..... dann..... aufwiedersehen!

@ Jonas Hamilton

Ja, man muss schon sehr sehr linientreu sein, um den Vorfall zur Fälschung zu machen.

Vor allem weil die Dame das ja selbst nicht mal versucht hat, sondern ganz artig ne Entschuldigung rausgequetscht hat. Und auch eine offizielle Sprecherin Stellung bezogen hat.

Auch da: nix von Fälschung, sondern eher maulen weil veröffentlicht.

Die Russen haben es nicht nötig zu fälschen. Die Amis liefern doch ständig neue Schläge ins Gesicht der Europäer.

Aber gut. Als USA USA Rufer muss man wahrscheinlich an eine Fälschung glauben.

Russische Ehrlichkeit

Ich mag diese russische Ehrlichkeit. Sie hören ab und veröffentlichen das gleich. Putin sagt in Interviews unverblümt, was er vom Raketenschirm hält oder von der Euro-Krise.
Das ist so erfrischend, wenn man das substanzlose Geschwafel deutscher Politiker hören muss oder das patriotische, heldenhaft übertriebene Geseier von US-Politikern, dem eigentlich niemals Taten folgen.

USA gegen ein starkes Europa (EU)!

Ich gehe davon aus, dass die US-Administration sich regelmäßig abfällig über die EU äußert und im Hintergrund die EU torpediert.

Haben die USA ein Interesse an einem starken Europa? Ganz sicher nicht!

Das sollte für uns ein Zeichen sein sich zur EU zu bekennen, diese zu reformieren und einen europäischen Gegenpol auf der Weltkarte zu schaffen.

Leider kritisieren wir unser Europa wo es nur geht anstatt es zukunftsfähig aufzubauen.
USA, Russland und China freuen sich dafür umso mehr.

Wir wachen wahrscheinlich alle erst auf, wenn wir wieder in Kleinstaaterein sind und die Mächte um unseren Kontinent mit uns machen was sie wollen.

Daher PRO -> EU!!!

Das Selbstverständnis der smarten

Amis lässt gute Europäer genau so wenig zu wie gute Russen. Das zeigt die Gleichbehandlung von Frau Merkel und Herrn Putin durch die NSA. Und ein F.. U EU ist normaler Sprachgebrauch. Nur eben, das es einer mitschneidet lässt hoffen... :)

Darstellung: