Jens Stoltenberg

Ihre Meinung zu Stoltenberg fordert NATO zu schnelleren Waffenlieferungen an Ukraine auf

NATO-Generalsekretär Stoltenberg reist zum dritten Mal seit Kriegsbeginn in die Ukraine. Im Gepäck: Kritik an den Bündnisstaaten. Zusagen für Waffenlieferungen seien nicht eingehalten worden.

...mehr ...weniger
Dieser Artikel auf tagesschau.de
Kommentieren beendet
161 Kommentare

Kommentare

Account gelöscht

Falls Putin gewänne und Kiew einnehmen würde, würden Millionen Menschen aus der Ukraine fliehen, 20, vielleicht 30 Millionen Menschen. In den Westen. Europa stände vor einer riesengroßen wirtschaftlichen und politischen Aufgabe, die es wohl nicht lösen könnte. Gibt es da Szenarien, Pläne, wie Europa dem Zer- und Auseinanderbrechen entkommen könnte? Mir sind keine bekannt. 

Die militärische Unterstützung der Ukraine muss deswegen eine europäische Aufgabe sein. Ich fürchte, die europäischen Regierungen kapieren den Ernst der Lage aber erst dann, wenn es zu spät ist und der Russe in den Vororten Kiews steht. 

Europa verdrängt die Realität. Putin geht es nicht um einen Mehrbauern auf e5 oder einen Qualitätsgewinn auf d4. 

Er zielt auf die europäische Rochadestellung. 

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
Questia

@Eistüte 29. April 2024 • 21:23 Uhr

Mir reicht schon die aktuelle Lage. Russland besetzt die fruchtbarste Region der UKR, raubt dort das Getreide und liefert es an die Länder (z.B. in Afrika), die es vorher von der UKR bekamen. Er schafft sich damit Unterstützer in diesen Ländern, auch durch die Entsendung von Söldnern.

Es geht ihm um einen Systemwandel - und nicht nur ihm allein.

Ihren Vergleich mit einem Spiel - auch wenn es Schach ist, finde ich unangemessen.

Mendeleev

Ich vermisse eine klare Strategie des Westens, zB die Formulierung von Kriegszielen. Insbesondere was die Krim angeht. 


Glaubt denn wirklich irgend jemand das der Krieg vorbei ist wenn die ukrainische Armee die Krim „befreit“ hat ? 


Ich halte das für naiv (oder wahlweise für gefährlich, so zu denken..). 

3 Antworten einblenden 3 Antworten ausblenden
Nachgedacht

So ist es. 

Bernd Kevesligeti

Das die ukrainische Armee auf die Krim kommt erscheint eher unwahrscheinlich. Und wenn, würde dass die Mehrheit dort kaum als Befreiung sehen, sie würde eher ausgesiedelt werden.

Werner40

Ziel ist, dass sich Russland aus der Ukraine zurückzieht. Was denn sonst ?

Moderation

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Sehr geehrte User,

wir werden die Kommentarfunktion um 21:45 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Michael Lück

Den Stoltenberg kannst du dir nicht geben.

eibe59

Der Vergleich von Ukrainischen Leben, die gerettet würden, wenn Waffen aus den Arsenalen, die wieder gekauft werden können, geliefert würden ist zynisch. Wie tief sind wir in Kriegsrethorik gesunken? Gehts noch?
Warum sterben Menschen denn? Weil es die Waffen gibt. Weil seit viel zu lange Krieg geführt wird und nicht weil keine Waffen geliefert werden. Will man Leben retten, wirklich, dann darf man nicht mit Waffen kämpfen. 

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
Werner40

Kniefall vor Putin ?

Moderation

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe Community,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation