Kommentare - Großbritannien: Lebenshaltungskosten steigen, Armut wächst

Kommentare

@12:03 Uhr von krittkritt

... mittlerweile von der Realwirtschaft entfernt hat.
 

Sagen wir mal so: Mit der Entfernung von der Realität kennen Sie sich ja aus. Allerdings offensichtlich nicht so sehr mit Ökonomie und Finanzwelt. Na ja, man kann ja nicht überall Experte sein. Sie sind es ja schon auf dem Gebiet der Kremlpropaganda, das muss reichen.

Allerdings muss ich da noch eine klitzekleine Korrektur zu heute morgen anfügen. Sie meinten zu mir:

Sie müssten zu diesem Zitat belegen, dass es falsch (zitiert) wurde. Das tun Sie nicht.

Ist Ihnen das vielleicht doch im nachhinein peinlich?

Nicht ich muss belegen, dass Sie falsch zitieren, sondern Sie müssen die Quelle angeben. Ansonsten sind es ablenkende Fakenews & dreist.

 

 

gez. NieWiederAfd

@08:40 Uhr von NeNeNe

>> Aha, wir müssen wissen, dass es in anderen Ländern ebenfalls sehr schlecht aussieht. Nicht für alle, nein, wie in jedem Land, vor allem den abhängig Beschäftigten, den Rentnern und den Behinderten. <<
.

Es gibt genügend abhängig Beschäftigte, Rentner und Behinderte, denen es wirtschaftlich gut geht. 
Und ich widerspreche Ihnen auch, dass es bei uns „sehr schlecht“ aussieht - ja, es gibt Menschen, denen geht es hier wirtschaftlich und finanziell nicht gut, aber es gibt soziale Unterstützung, die der Staat leistet und Härten abfedert.

 

@10:48 Uhr von Für Demokratie und Freiheit

GB nicht, war nie dort, mir fehlt also der Vergleich zu uns.

Aber auch bei uns sieht es durch die Inflation nicht gut aus, manche werden etwas abgefedert, wer an der Grenze liegt, bekommt aber nichts.

Ein guter Vergleich war vor einiger Zeit im TV zu sehen, in einer Doku, wie weiter geht, wissen wir ja noch nicht.

Klingt zumindest für GB nicht sehr gut.

Zum Wirtschaftswachstum gehört auch der Binnenkonsum, ob dann so eine Parole aufgeht, wage ich zu bezweifeln.

Wie es weitergeht hat uns Prof. Dr. Klaus Schwab, Gründer und Präsident des Weltwirtschaftsforums bereits erklärt. Es ist in seinen Büchern nachzulesen als auch auf der Website des Weltwirtschaftsforums unter der Rubrik 'Great Reset'.

 

Falls sie Texte von Schwab gelesen haben sollten, so ist der Kelch der Erkenntnis aber an ihnen vorbei gegangen oder?

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-die-verschwo…

 

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: