Corona-Pandemie: Inzidenz gestiegen - neue Maßnahmen?

Kommentare

Nägel mit Köpfen machen

Wir sollten die Impfpflicht jetzt schnell durchsetzen.

Neu

Indien hat nach offiziellen Angaben 7579 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages verzeichnet. Inzidenz 4,5. Das ist der geringste Anstieg seit anderthalb Jahren - obwohl es in den vergangenen Wochen im Land zahlreiche Großfeste gegeben hatte. Maskentragen ist außerhalb der großen Städte nicht üblich. In Studien der Regierung wurden Schätzungen laut, wonach sich fast 70 Prozent der Menschen in Indien auf natürlichem Wege infiziert und Antikörper gebildet haben. 43 Prozent der erwachsenen Bevölkerung ist doppelt geimpft.

Regierungsverweigerung

Vor 12 oder 15 Monaten wäre ein Lockdown mit der halben Bundeswehr in Schutzanzügen durchgesetzt worden. Jetzt hat die alte Regierung keinen Bock auf unpopuläre Maßnahmen und die neue kreist um sich selbst. Es werden allerorten nur noch im Konjunktiv Empfehlungen gesprochen. Das ist jetzt wohl das herbeigeschwurbelte Regierungsversagen.

die jetzigen Maßnahmen wirken etwas

denn die Inzidenzen steigen zum Glück wieder langsamer.
Schnelles impfen tut not. Biontech gebührt endlich mal ein Dankeschön, dass sie schon wieder einspringen müssen, da Spahn 10 Mio Dosen Biontech im November als die Hütte in Sachsen schon brannte verschenkt hat. Das ist auch eine logistische Herausforderung für Biontech. Ich weis was derartige Umstellungen für Stress in der Firma machen. Toll dass die 10 Mio Dosen zusätzlich denoch hinbekommen bis Jahresende.
Spahn muss endlich sagen wieviel Impfstoff gibt es die nächsten 2 Wochen . 2G plus mit abendlichen Ausgangssperren eventuell sogar für Geimpfte muss sofort kommen, zumindest bis wir wissen wie gefährlich Omikron ist. Unverständnis auch für den wartenden Scholz- wenn ich die Regierung übernehmen will muss ich die Weichen sofort stellen und es nicht der alten Regierung überlassen, in der er Übrigens noch ist.

Ungeimpfte motivieren

Ich bin dafür, Ungeimpfte zur Impfung zu motivieren. Falls das nicht fruchtet, muss dann die Pflicht kommen. Das war in der Schule mit den Mathe-Hausaufgaben ja auch nicht anders.

Noch neu

Im Kongo beispielsweise mussten zuletzt massenhaft gespendete Dosen vernichtet werden, weil sich aufgrund enormer Skepsis gegenüber den Impfstoffen bislang nur sehr wenige Kongolesen haben impfen lassen. Inzidenz heute: 0,3. Gut gemacht!

Impfpflicht in Kliniken und Heimen

Warum haben wir die Impfpflicht in Kliniken und Heimen nicht schon längst? Warum geht das so langsam?

Wir...oder dann doch lieber "Ihr"

"Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rief die Bürger eindringlich dazu auf, einen Lockdown durch freiwillige Kontaktbeschränkungen zu verhindern. "Halten wir uns an die Regeln, reduzieren wir noch einmal unsere Kontakte", schrieb Steinmeier in einem Gastbeitrag für die "Bild am Sonntag"."

Herr Steinmeier gehen Sie doch mal mit gutem Beispiel voran.... und fordern Sie Ihr Polit-Kollegen mal auf Sich solidarisch zu verhalten.
Keine Kontakte mehr (bis auf die mit Ihrer Frau) wo die AHA-L Regeln nicht eingehalten werden... ja, d.h, kein Händeschütteln, Küsschen und, ja, Maske auf falls der Abstand <1.5m sinkt.
Ist das so schwer?

PS.: Falls bis April 2022 nur 50c für jede kleine Regelverletzung von Ihnen und Ihren Kollegen ins Schweinchen gezahlt werden würde, und das der Welthungerhilfe gespendet werden würde, gäbe es weltweit keine Hungersnot mehr.

Impflicht an der Schule

Auch an den Schulen fände ich es extrem wichtig, dass alle Lehrer geimpft sind. Wer sich nicht impfen lassen will, sollte gekündigt werden. Das geht ja auch bei Beamten.

Der Musterschüler

Dänemark! Impfquote 80% - Inzidenz 466! Na so schwer ist es doch nicht zu verstehen was die hohen inzidenzen bringt

Maskenpflicht überarbeiten?

Ich denke mir immer wieder, die Maskenpflicht müsste (sinnvoll) überarbeitet werden. Ich sehe so oft, dass OP Masken an den Träger/Innen rumlabbern oder absichtlich "schlampig/leger" getragen werden.

Insgesamt fände ich es daher besser, die Pflicht mit den Optionen, dicke mindestens 3 lagige Stoffmasken oder dünne Stoffmaske + OP Maske zu erweitern.

Ich denke insgesamt, wären die wichtigen Gesichtsareale dann effektiver "bedeckt". Als mit reiner FFP2 Pflicht wie in Bayern oder nur OP Maske/FFP2!

@ Impflücken schließen 09:24

Das sehe ich anders. Die Risikogruppen jetzt wieder durch Impfen , sonst wird sich meines Erachtens die Sterberate erhöhen.

vie l zu wenig Impfstoff= Gefahr für langen Lockdown

bei uns Landkreis mit einer der höchsten Inzidenzen gibt es viel zu wenig Impfstoff. Aus Verzweiflung impft man jetzt J&J. Die meisten Alten wurden vorher im April Mai mit AZ geimpft, der 4 Monaten Null Antikörper hat laut Studien. J&J ist nich viel besser. Die 3. Impfung mit J&J ist zwar besser als nichts, jedoch sind Viele fassungslos über das Versagen. Sie wollten eigentlich für die 3. Impfung dann wenigstens Biontech. Die wenigsten Alten wussten dass sie nur für 4 Monate Antikörper haben. Das Vertrauen in die Politik ist stark gesunken.

@ Sternenkind

Indien hat eine junge Bevölkerung und viele Alte sind einfach an Corona gestorben. In Indien sieht man das anscheindne entspannter. Die Immunisierung durch die Infektion wird aber nach Einschätzung der Ärzte auch nicht länger anhalten als die Immunisierung durch eine Impfung.

Unschoen zu sehen

wie das Virus gerade die Sau durchs Dorf treibt.

Eigentlich treibt das Virus in Europa seit Beginn der Pandemie alle nur so vor sich her. Das Heft des Handelns hat man bereits zu Beginn abgegeben. Anstelle bestimmten Umfragen, Strassenmeinungen, Verschwoerungsdemos, Verfassungsbrdenken, Hobbyepidemiologen, Utibe, Netflix usw den Weg.

Fehleranalyse, Fehlanzeige.

Distanzunterricht

Ich wäre für Distanzunterricht in Schulen ab einer Inzidenz über 100. So war das ja noch vor kurzen, bevor die Regierung die Waffen gestreckt hat.

Handlungsunfähig ? ! ?

Advent Advent ein Virus brennt, erst eins, dann zwei und wenn das Fünfte brennt, dann haben wir die Welle doch verpennt.

Ironie Ende.

Was mir einfach nicht in den Kopf geht ist:
1. Warum rufen wir und handeln nicht für uns selbst ?
2. Warum guckt unsere geschäftsführende Regierung immer noch und die Neue schon wieder nur zu ?
3. Warum sitzen alter und neuer Gesundheitsminister nicht schon längst gemeinsam neben Prof. Wieler und zeigen damit gemeinsamen effektiven Handlungswillen ?
4. Warum verstecken sich Alt- und Neukanzler-in ?
5. - unendlich ... ??? ...

Vom Dichter und Denker zum Showmaster und Verkriecher - soll das ewig so weitergehen ?

Frohes, trauriges Fest, Curieux.

Masken tragen

In dem Artikel >Was weiß man über Omikron< steht:
>> In Hongkong hat ein positiv auf die Omikron-Variante Getesteter in einem Quarantäne-Hotel eine Person im gegenüberliegenden Zimmer angesteckt, weil er bei der Essensannahme an seiner Hoteltür möglicherweise keinen ausreichenden Mundschutz getragen hat.<<
Das dürfte uns den wichtigsten Hinweis geben, wie wir die Zahlen am schnellsten senken können: Bei JEDEM Kontakt zu einer Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört, einen korrekt sitzenden MNS tragen - in JEDEM Alter. Denn auch wer selbst nicht erkrankt, kann andere infizieren. Es ist übrigens bemerkenswert, dass man trotz der angeblich vorrangigen Hospitalisierungsrate weiterhin überall nur von Inzidenzen liest.
Eine Impfpflicht würde Sinn machen, wenn sie denn für ALLE gelten würde. Ansonsten wird es eine irreparable berufsbezogene Personalflucht geben. Und es wäre nett, wenn die Impfstoffhersteller an einer längeren Haltbarkeit arbeiteten.

Kontakte reduzieren - auch für Fans

Ebenfalls in der "Bild am Sonntag" kritisierte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach volle Fußballstadien trotz der dramatischen Corona-Lage als "hochproblematisch".

Warum hört in diesem Lande niemand auf Experten, die Ahnung haben.

Unterschied zwischen GB und D

Großbritannien hat seit über 4 Monaten Inzidenzen zwischen 350 und 450, und das ohne große Einschränkungen und ohne große Überlastung des Gesundheitssystems. Bei ähnlich hoher Impfrate wie bei uns. Was ist der Unterschied zu uns?

Laut englischem Gesundheitsministerium liegt es an der hohen Anzahl Genesener, die es mittlerweile gibt. Das erscheint mir plausibel. Vor dem Hintergrund erscheint es mir falsch, hier die Inzidenzen massiv drücken zu wollen

Vor einer Impfpflicht scheut die Politik zurück, also muss man es "laufen lassen", wenn kein endloses Theater daraus werden soll. Sachsen könnte, wenn es so weiter macht, noch in diesem Winter die fehlenden Geimpften durch Genesene "ergänzen". Auch wenn es häßlich läuft: Die hohe Zahl freiwillig Ungeimpfter hat für uns diesen Weg ausgewählt. Ein kompletter Lockdown, wie von der Leopoldina vorgeschlagen, und das zum Schutz von Leuten, die sich selbst nicht schützen wollen, erscheint mit weder akzeptabel noch zielführend.

Was nützen Beschränkungen ohne Begleitung der Bürger?

Da die Bekämpfung der Pandemie und der Schutz der Bürger nicht im Vordergrund stehen, sondern in einem der reichsten Länder der Welt nur das Einsparpotential das Maß aller Dinge ist, werden wir im Katastrophenmodus verharren.
Da zu lange nichts getan wurde, wird es ohne Lockdown nicht gehen, zahlt den Leidtragenden auch Selbstständigen eine Art Kurzarbeitergeld, angelegt an die Vor-Corona-Einkünfte. Dies ist über die Finanzämter problemlos zu ermitteln und auf Antrag anzuweisen. Altmeyer hat die Hilfen, wohl bewusst, so unsinnig gestaltet, dass es viele kleine, sehr wichtige Solo-Selbstständige ruiniert hat.
Aufhören, das Personal in den Gesundheitsämtern abzubauen, sondern dauerhaft aufstocken und die Infizierten und Kontakte durch die Pandemie begleiten, wenn nicht, werden viele davon die Infektionen weitertragen, was deutlich teurer wird.
Sowohl eine Frage der Effizienz, wie des sozialen Anstands!
Wie kann man so einleuchtende, wissenschaftlich geforderte Strategien ignorierieren?

@Sternenkind, 09:29 Uhr - Gefährliche Parolen

Sie ermuntern mit Ihrem Kommentar die Bürger, einen lockeren Umgang mit der Pandemie zu pflegen. Man sollte sich ruhig infizieren lassen ("auf natürlichem Wege"), das Maske-Tragen sein auch nicht so wichtig. Sie stellen sich damit gegen alle wissenschaftlichen Erkenntnisse und den gesunden Menschenverstand. Einen solchen Aufruf zu starten halte ich für unverantwortlich. Ich hoffe, die Menschen gehen solchen kruden und hochgefährlichen Parolen nicht auf den Leim.
Mein Appell an alle: Lassen Sie sich bitte, bitte impfen und achten Sie auf die Corona-Schutzmaßnahmen!

Kontrollillusion

Warum will man immer nur die nahende Apokalypse sehen?

Beispiel Sachsen: Dort ist zwar die Inzidenz mit Abstand am höchsten, aber die Hospitalisierung-Inzidenz ist durchschnittlich, die Lage also lange nicht so dramatisch, wie suggeriert wird.
Außerdem ist dort vielleicht der Scheitelpunkt der Infektionswelle bereits erreicht; in Bayern ist es wahrscheinlich so.

Jetzt heisst es: Füße stillhalten. Sonst werden der ohnehin einsetzende Rückgang der Infektionen auf irgendwelche Maßnahmen zurückgeführt und Freiheiten aufgrund einer Kontrollillusion weiter eingeschränkt.

Ohne Quelle @ 09:29 von Sternenkind

>>>Indien hat nach offiziellen Angaben 7579 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages verzeichnet. Inzidenz 4,5. Das ist der geringste Anstieg seit anderthalb Jahren - obwohl es in den vergangenen Wochen im Land zahlreiche Großfeste gegeben ....>>>>

Ohne Quellangaben, Zitatemäßig "zusammengezimmert" bis es zu Ihrer Meinung passt.

Es ist unlauter was Sie tun! Geben Sie Quellen an und zitieren sie nicht in selbstzusammengestellter Puzzleform.

Neue Maßnahmen

Wäre es nicht sinnvoll endlich Nägel mit Köpfen zu machen?
Einen Lockdown, Impfpflicht aber dann müsste genügend Impfstoff geliefert werden. Meiner Meinung nach wäre dies die einzige Möglichkeit der Pandemie ein Ende zu bereiten.
Besser wird es nicht, die Zahlen steigen und sinken auf zu hohem Niveau.
Das die alte Regierung nicht mehr viel entscheidet ist doch verständlich, man wollte etwas Neues. Kein Arbeitnehmer würde sich ein " Bein" ausreißen wenn er weiß, dass er entlassen wird.
Die neue Regierung ist nun am Zuge Entscheidungen zu treffen, oder ist es wichtiger Posten zu verteilen?

Am falschen Ende gemosert

@ sonnenbogen:
Herr Steinmeier gehen Sie doch mal mit gutem Beispiel voran.... und fordern Sie Ihr Polit-Kollegen mal auf Sich solidarisch zu verhalten.

Jetzt wird's albern. Jeder kann sehen, dass Herr Steinmeier die Regeln einhält.

Aus dem Krisengebiet

Ärztin aus Südafrika zu Omikron Infektion:
Symptome sind „ungewöhnlich, aber mild“. Ist Ebola nun harmlos oder hat Prof. Dr. Dr. Montgomery vom falschen Blatt abgelesen?

@D-Hink, 09:34 Uhr

Frau Merkel ist nur noch geschäftsführend im Amt, hat aber im Grunde kaum noch Handlungsspielraum. Sie hatte während ihrer Amtszeit eine Menge unpopuläre Maßnahmen verkündet und dafür eine Menge Kritik erhalten. Angstmacherei und Hysterie waren noch die harmlosen Beschimpfungen. Auch aktuell fordert sie fast flehentlich ein Umdenken. Die Aufkündigung der epidemischen Notlage war ein schwerwiegender Fehler. Rasches und konsequentes Handeln der Bundesregierung ist nun nicht mehr möglich. Ich hoffe, dass die neue Bundesregierung nun bald zusammenfinden und klare Vorgaben im Kampf gegen Corona auf den Weg bringen wird, notfalls auch gegen den Widerstand der FDP. Die Lage ist ernst und erfordert rasches handeln.

@ Sternenkind, um 09:29

Was lernt uns Ihre Beschreibung der Verhältnisse in Indien?

Wir könnten uns einfach ein Beispiel nehmen, oder was stellen Sie sich vor...

Re Karl Klammer

Dänemark! Impfquote 80% - Inzidenz 466! Na so schwer ist es doch nicht zu verstehen was die hohen inzidenzen bringt

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil

Vor Corona gab es jährlich ca. 700.000 Lungenentzündungen. Davon wurden ca. 300.000
Menschen hospitalisiert. 40.000 starben. Das entspricht im Schnitt einer Hospitalisierungsrate von ca. 7. Im Winter ist der Wert erfahrungsgemäß aber deutlich höher, 12-15 und höher. Und 40.000 Tote? Annahme: 90% im Winterhalbjahr entspricht ca. 200 Tote täglich, die an einer Lungenentzündung sterben. Maßnahmen wie bei Corona?!? Fehlanzeige.

Bleiben die Intensivbetten. Hier gibt es regional tatsächlich eine hohe Belastung, die durch die Reduzierung der Bettenzahl im Januar 2021 hervorgerufen wurde. Da hat das BMG den Personalschlüssel stark angehoben, so dass über Nacht für rund 6.000 Betten jetzt das Personal fehlt…

also rein rechnerisch weil gesetzlich so vorgeschrieben. Davor ging es ja auch irgendwie, wenn auch unter größerer Belastung der Mitarbeiter.

Die Inzidenzrn steigen zwar weiter, aber die Anzahl der schweren Erkrankungen geht zurück.

Das lässt also hoffen, dass die 4. Welle abebbt.

Omikron - der neue Stern ..

..am Corona-Himmel könnte bei der Bewältigung unserer Probleme auch hilfreich sein : Nach ersten Untersuchungen sehr ansteckend, jedoch milder im Verlauf ! Auch jüngere Menschen betreffend, unter denen die meisten Ungeimpften zu finden sind. Diese erhalten jetzt ihre natürliche und sehr nachhaltige Immunisierung in Form von "Winterschlaf". Hoffen wir mal, daß die bisher bekannten (sehr wenigen) Symptome von Omikron auch in Europa bei deutlich älterer Bevölkerung zutreffen werden. Es wird die Durchseuchung fördern, Impfungen und auch Schlafmittel einsparen und hoffentlich auch den sozialen Frieden herstellen.

09:51 von Impflücken schließen

Warum hört in diesem Lande niemand auf Experten, die Ahnung haben.
#
Gute Frage,die stelle ich mir schon lange.

Corona-Pandemie:Inzidenz gestiegen-neue Maßnahmen ?

Wünschenswert wäre natürlich eine höhere Impfquote.
Aber auch jenseits aller Appelle, wie dem von Bundespräsident Steinmeier, sollte auch ein Blick darauf geworfen werden, daß selbst in der Pandemie noch Krankenhäuser geschlossen wurden. Allein im Jahre 2020 20 Krankenhäuser mit 2100 Betten. Zu nennen wäre da besonders das Krankenhaus Ingelheim, daß mit 190 Mitarbeitern zuvor zu einer Corona-Spezialklinik ausgerüstet wurde (Plusminis vom 21.2. 2021).

Soll es mit dem Abrechnungssystem der Fallpauschalen so weitergehen ?

Kongo @ 09:39 von Sternenkind

>>>Im Kongo beispielsweise mussten zuletzt massenhaft gespendete Dosen vernichtet werden, weil sich aufgrund enormer Skepsis gegenüber den Impfstoffen bislang nur sehr wenige Kongolesen haben impfen lassen. Inzidenz heute: 0,3. Gut gemacht!>>>

Kongo sehr viele junge Menschen um oder unter 20 = weniger im KH!

Das ist Alles, ausßerdem werden viele Infektionen gar nicht erst gemeldet.... Landbevölkerung......

So Umstände welche das Beispiel Kongo direkt "entzaubern".

Wer mit Infektion auf dem Lande zum "Schamanen/Heiler" geht, wird weder gemeldet noch vom "Kongo Gesundheitswesen" bemerkt......

Noch ein

Musterschüler: Irland. Impfquote 78% - Inzidenz heute 633. Na?

@Sternenkind, 09:39 -

Zustände wie im Kongo wünsche ich mir nun wirklich nicht. Auch macht es einen gehörigen Unterschied, ob ein Land über den Luftweg oder den Fernverkehr an andere Länder angeschlossen ist und damit den Infektionsgefahren viel stärker ausgeliefert ist als z.B. die Kongolesen. Sie konstruieren eine gefährliche Form der Verharmlosung der Corona-Pandemie und verweigern sich jeder wissenschaftlichen Erkenntnis. Ich bin entsetzt über so viel Unvernunft. Ich kann Ihnen nur wünschen, dass Sie mit dieser Einstellung gesund bleiben und nicht irgendwann auf der Intensivstation landen.

Was bringen Impfungen, die Ansteckungen nicht verhindern?

Es ist mittlerweile allen bekannt:
Geimpfte können sich auch anstecken.
Die Impfung verhindert bei manchen nur einen schweren Verlauf, besonders bei den Jüngeren, die ohnehin wenig schwere Verläufe haben, so dass man bei geimpften Jüngeren nicht mal sicher sagen kann, ob sie auch ohne Impfung einen milden Verlauf gehabt hätten.

Bei den Älteren gibt es viele Impfdurchbrüche.
Lt. letztem Wochenbericht des RKI waren 71,4 % der Neuinfektionen der Generation 60+ Impfdurchbrüche!
D. h. die älteren Geimpften stecken sich oftmals trotz Impfung an.
Da die ältere Generation schon immer ziemlich kontaktarm lebte, ist die Zahl der Impfdurchbrüche noch dadurch "geschönt".
Würden Ältere so viele Kontakte pflegen wie die Mehrheit der Jüngeren gäbe es nochmals mehr Impfdurchbrüche.
Ich weiß von Älteren, die sich seit Pandemiebeginn nicht meh aus dem Haus getrauen. Wo sollen die sich, wenn sie geimpft sein sollten, also anstecken?

Ich bin daher für 1G = Testen 3 mal/Woche bis Inzidenz 2-stellig ist.

Ventil @ 09:50 von Rosemarie Hägele

>>>>> In Hongkong hat ein positiv auf die Omikron-Variante Getesteter in einem Quarantäne-Hotel eine Person im gegenüberliegenden Zimmer angesteckt, weil er bei der Essensannahme an seiner Hoteltür möglicherweise keinen ausreichenden Mundschutz getragen hat.<<...>>>>

Richtig Einer trug eine Maske mit Ventil, welches die ausgeatmete Luft natürlich NICHT gefiltert hat.

Wenn der Andere dann zB."nur" eine OP maske trug, ist die Ansteckung nachvollziehbar!

@ Sternenkind um 09:29

Diese Art von Pseudo-Fakten nervt langsam.

Mal daran gedacht, dass dort viel weniger, viel später geimpft wurde, das Durchschnittsalter viel niedriger ist, in einem Schwellen- oder Entwicklungsland die "natürliche Auslese" durch "vorzeitiges Versterben", z.B. nur alleine durch eine Sepsis einer Zahnwurzelvereiterung, einer nicht rechtzeitig behandelten Blinddarmentzündung viel größer ist als bei uns.
Wir schleppen hier viel mehr gesundheitliche Altlasten mit uns herum. Ergo ist bei uns auch die schwere der Covid-19 Erkrankung kein Wunder.

Bitte, Sie haben es selbst in der Hand, infizieren Sie sich und gucken was passiert, aber hören Sie endlich damit auf, hier solch wirres Zeug zum besten zu geben.

Danke und Gruß, Curieux.

Inzidenzen und Maßnahmen? Falscher Zusammenhang

Der Anstieg der Inzidenzen scheint ausschließlich darauf zurück zu führen sein, dass die Testanzahl innerhalb kürzester Zeit verdoppelt wurde.

Da gleichzeitig die Anzahl von Erkrankungen abnimmt, dürfte hierdurch nur das Dunkelfeld etwas mehr erhellt worden sein.

So wie im März/April 2021, als man unnötiger Weise die Bundesnotbremse eingeführt hatte, obwohl die 3. Welle bereits Ende März erkennbar ihren Peak erreicht hatte.

Wir sollten also nicht den selben Fehler zweimal machen und Maßnahmen verschärfen, obwohl es gar nicht mehr nötig ist.

Wieviel von den Infizierten

Wieviel von den Infizierten hier zu Lande sind eigentlich geimpft, zählen zu den Ungeimpften auch die Kinder die noch gar nicht geimpft werden, wie siehts bei den Türken und anderen eingewanderten Völkern aus, sind die geimpft, die ganzen Lkws die tagtäglich hier unterwegs sind, die Fahrer sind nicht mal getestet.
Und noch etwas, wenn man sich jetzt für Nachwuchs entscheidet wird von einer Impfung abgeraten.
Was ich sagen möchte es ist nicht schwarz und weiß es ist eher bunt und nicht nur die Ungeimpften sind schuld, eher Herr Spahn und die Medien wegen falscher Kommunikation.

Eine Impfpflicht mit den

Eine Impfpflicht mit den vorhandenen Impfstoffen ist nicht in Ordnung. Der Staat kann einen nicht zur jährlichen Impfung bis zum Lebensende verpflichten. Denn eine Auffrischungsimpfung wird ja laut Herrn Sahin jährlich nötig. Und genau dafür darf es keine allgemeine Pflicht geben. Dieser Eingriff wäre viel zu groß denn der Staat muss sich irgendwann wieder raushalten.

Dass weiter Massen von

Dass weiter Massen von Zuschauern in die Fußballstadien kommen dürfen, kann wohl kein Vernünftiger verstehen. Zumal es bei den Akteuren doch anscheinend einige Impfmuffel gibt. Ziemlich unverschämt das alles.

Am 28. November 2021 um 09:39 von Sternenkind

" Noch neu

Im Kongo beispielsweise mussten zuletzt massenhaft gespendete Dosen vernichtet werden, weil sich aufgrund enormer Skepsis gegenüber den Impfstoffen bislang nur sehr wenige Kongolesen haben impfen lassen. Inzidenz heute: 0,3. Gut gemacht! "

Hab von Ihnen nichts anders erwartet, erstens ist es warm, heute 30 Grad plus minus, Bevölkerungsdichte 15 und Durchschnittsalter rund 20.
Bei uns kalt nass und finster, Bevölkerungsdichte 233 im Jahr 2020, Durchschnittsalter 42,1 Jahre.

Man kann sich ja jeden Tag ein anderes Land aussuchen, als Ausrede, das macht sich richtig gut, im Sommer der nicht besonders in diesem Jahr war, hatten wir was für Zahlen.

Ich kann die Ausreden nicht mehr hören.

Am 28. November 2021 um 09:43 von Kristallin

Maskenpflicht überarbeiten?

Da stimme ich voll zu. Ich selbst trage seit Beginn der Pandemie in der Nähe von anderen und in geschlossenen Räumen und Fluren, wo sich andere aufhalten oder vor gründlichem Lüften aufgehalten haben, eine mehrlagige Stoffmaske - und seit Januar noch eine FFP2-Maske darüber - mit großem Erfolg und ohne Probleme für meine Atmung.
Was den Verfall des Impfschutzes angeht, müsste man aus objektiver Sicht meines Erachtens vor dem Booster einen Antikörpertest machen - oder zumindest eine Altersstaffelung erwägen, da es hier teilweise recht große Unterschiede gibt.

Leopoldina...

"Ein kompletter Lockdown, wie von der Leopoldina vorgeschlagen, und das zum Schutz von Leuten, die sich selbst nicht schützen wollen, erscheint mit weder akzeptabel noch zielführend."

Sie sollen die Entscheidungsträger beraten...
posaunen aber Ihre Meinung in der Gegend rum...un-professionell.

@ Rosemarie Hägele 09:50

Das die Masken nicht richtig getragen werden, sieht man doch jeden Tag hier. Die Hospitalisierungrate kommt meisten 2 Sätze später, wenn überhaupt. Das der Inzidenz immer noch publiziert wird , ist sehr wahrscheinlich der Grund , das er geläufiger ist.

re Sternenkind: Indien?

>>In Studien der Regierung wurden Schätzungen laut, wonach sich fast 70 Prozent der Menschen in Indien auf natürlichem Wege infiziert und Antikörper gebildet haben.<<

Haben Sie auch gerade die „Studie der Regierung“ zur Hand, wieviele Menschen offiziell und nicht-offiziell in Indien bereits verstorben sind?

Wofür Sie hier wiederholt offen oder - wie hier - versteckt plädieren, ist schlicht, dass die „Regierung“ gar nichts machen sollte. Denn die Toten können sich ja nicht mehr infizieren und damit regelt „die Natur“ das dann quasi von selber - wie bei uns im Mittelalter.

Wenn Sie eine Regierung haben wollen, die Ihre Thesen teilt, dann müssen Sie auswandern in die Länder, in denen das Gesundheitssystem längst zusammengebrochen war oder ist. Es soll ja schon Querdenkerreisebüros mit Pauschalangeboten geben! Bestimmt ist eins in Ihrer Nähe?

Darstellung: