Kommentare - Sondierungen nach der Wahl: Konstruktiv, sachlich, vertraulich

04. Oktober 2021 - 08:42 Uhr

Es wurde viel sondiert am Wochenende, doch der Ausgang für eine Regierungsbildung ist weiter offen. SPD und Union warben für sich. Die potenziellen Partner ließen Sympathien für ihre Wunschbündnisse erkennen, blieben aber vage.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ SinnUndVerstand

"- keine Rüstungsexporte "an Diktatoren,
menschenrechtsverachtende Regime und in Kriegsgebiete"
Ich bleibe schon beim ersten Satz hängen. Das ukrainische Regime hat Rassengesetze verabschiedet, die die Bevölkerung in Kategorie 1: Ukrainer, Kategorie 2: kleine Volksgruppen und in Kategorie 3 : Russen, Rumänen, Moldauer, Weißrussen, Polen, Ungarn, Bulgaren und Juden einordnet.
Letztere dürfen ihre Sprache nicht sprechen, keine Bildungseinrichtungen gründen und können leicht aus dem Staatsdienst entfernt werden, usw.
Aus diesem Grund hat Ungarn seine Gasimporte via Ukraine gecancelt und bezieht nun über die Türkei, um dem ukrainischen Regime kein Geld zu zahlen.
Diese Regierung unterstützen die Grünen????
Von Selenski in den Panamapapers habe ich nicht mal gesprochen.
Übrigens hat sich Habeck dennoch sehr wohl für Waffenexporte in die Ukraine - einem Kriegsgebiet - stark gemacht, er war extra dort!

10:34 von krittkritt

Und nicht vergessen: Für den Atomstrom der 50er werden noch unsere Enkel bezahlen.
---------------
.
und sie meinen das kümmert einen Politiker heutzutage
wer in 40 .... 50 Jahren für seine Politik bezahlt ?
Warum auch, seine Wähler interessiert es doch auch nicht !
Die leben jetzt und heute !
Wäre das anders, bräuchte sich keiner Gedanken über seine Rente machen,
oder über seine Krankenversicherung ... Haftpflicht, Elementarschaden
weil er sein ganzes Leben Zeit gehabt hatte diese zu sichern,
oder eine abzuschließen bevor er krank wird, ein Schadensfall eintritt,
oder wie gerade bei der Überschwemmung an der Aar zu sehen.

@ 10:02 von weingasi1 & 09:44 von logig

Mit Verlaub: Sie führen eine Diskussion, die veraltet ist. Es gibt keinen Gegensatz mehr zwischen Ökonomie und Ökologie. Nur eine ökologische klimaneutrale Wirtschaft hat eine Zukunft. Wer das verschläft oder verschleppt, hat bald gar nichts mehr zu verteilen, weil eine nichtökologische Wirtschaft abgehängt wird und den Bach runtergeht. Die notwendigen Veränderungen bedeuten übrigens auch eine Neuorientierung in den Kriterien: Wachstum verliert dabei den Rang der heiligen Kuh.

Am 04. Oktober 2021 um 10:51 von KeinedemokratieBRD

Aber echte Repräsentanten des Volkes - die sich ohne Ansehen ihres Parteibuches um das Wohl des Volkes kümmern - gibt es leider schon lange nicht mehr im Deutschen Bundestag!
__
Dann seien Sie doch bitte so nett und zählen uns mal ein paar Nationen auf, an denen sich DE ein Beispiel nehmen sollte. Dürfte ja nicht allzu schwierig sein und vllt. kann DE da noch wirklich etwas lernen und wird möglicherweise tatsächlich mal eine Demokratie, was ja Ihrer Meinung (zumindest gemäß Ihrem Nick )bis dato nicht der Fall ist.
Gespannt erwarte ich Ihre Liste.

@Am 04. Oktober 2021 um 10:54 von fathaland slim

Zitat: "In dieser Clownswelt wird einfach mal ignoriert, daß kaum jemand in der Union (außer Herrn Maaßen natürlich, aber der wird sowieso bald übertreten) und niemand in der FDP bereit ist, mit dieser Partei zu koalieren."

Ja. Jetzt noch nicht, da die AfD ja auch seit Jahren, das Versagen der CDU auf allen Ebenen und Bereichen immer hingewiesen hat.

Aber lassen Sie die CDU einmal ein paar Jahre in der Opposition schmoren. Dann werden selbst einige in der CDU feststellen, dass wir seit Jahren in einer grünlinken Clownwelt oder in einem grürnroten Narrenschiff, wie der großartige Franz Josef Strauß schon 1984 prognostizierte, befinden.

@Karl Klammer um 10:48

>> @Wolf1905 - Unter Erstwählern/Jungwählern ist die FDP Spitze

"Das ganze lag daran, das in den Social Medien extrem viel geworben wurde :-)"
-> diese Möglichkeiten stehen alle offen!

"Auf der Straße in der Fußgängerzone erreichen sie nur noch die gestrigen"
-> meinen Sie, die FDP erreicht auf den Straßen die "Gestrigen", oder alle Parteien erreichen da nur noch die "Gestrigen" - wobei Sie mir noch bitte erläutern sollten, wen Sie unter "Gestrigen" verstehen

"Bei der ADF kommt die Wählerschaft übrigens massiv von den RT Lesen und Sehern"
-> weiß ich nicht; dann müsste dieses Blatt v. a. in Ostdeutschland in vielen Haushalten sein ...

10:28 von Adeo60 | Der neueste Joke: Bahama-Fantasien mit blau

'Die AfD hat deutlich an Kraft und Einfluss verloren. Ein bescheidenes Wahlergebnis, innere Streitigkeiten und ein zunehmender Kurs nach Rechtsaußen prägen das Bild der Partei.'

Schon lange, mit dem 'Erfolg' einer Serie von Wahlverlusten bei Landtagswahlen und der BT-Wahl. Die Bürger wollen Lösungen und nicht platte Parolen und Krawall-Sprüche.

'Wenn Chrupalla von einer Regierungsbeteiligung schwadroniert frage ich mich, wer Partner der AfD werden soll. Die CDU/CSU sicherlich nicht. '

Der Witz des Wahlabends war, als Alice Weidel die Verluste der AfD durch Hinzurechung der CD-Partei 'die Basis' wettmachen wollte.

Dann kommen noch die 'Additionsspiele' einer schwarz-blau-gelben Bahama-Koalition in die Witzesammlung dazu. Wenn Union und FDP mit der AfD zu koalieren gedächten (was sie nie tun würden), dann würden sie ihre Wähler in solchen Scharen verlieren, dass sich auch diese Addition schon vorher in Lauft auflöste.

10:34 von krittkritt

"Atomstrom ist der teuerste Strom"
Gut, daß wir klugen Deutschen es einmal wieder besser wissen als der Rest der Welt. Deshalb ist es auch völlig unverständlich, daß der deutsche Endverbraucher den europaweit höchsten Strompreis hat, der französiche mit Atomstrom nur einen Bruchteil zu zahlen hat. Eigenartig...

Schließung der Kommentarfunktion naht!

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion zu dieser Meldung wird um 11:30 Uhr geschlossen.

Es grüßt
Die Moderation

10:27 von Bernd Kevesligeti

"Mehr als 1000 Deutsche sollen bei den Andorra-Papers dabei sein. "

Aber keine Politiker. Und die Namen der Privatleute dürfen aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden, wie einer der beteiligten Journalisten heute morgen im DLF erklärte.

@Am 04. Oktober 2021 um 10:54 von Tremiro

Zitat: ">>gibt es mit der Union, FDP und AfD eine bürgerliche, konservativ-liberale Mehrheit<<

Auch wenn Sie diese Unwahrheit noch hundertmal wiederholen, bleibt es eine Unwahrheit.
Die AfD ist nicht konservativ-liberal sondern rechtsextrem."

Echt?

Na, dann benennen Sie doch einmal die angeblich "rechtsextremen" Positionen, die die AfD angeblich vertreten soll.

Sie werden doch nicht aufgrund eigener Argumentelosigkeit, den politischen Gegner mittels intelligenz- und faktenfreier Framingvokabeln zu diffamieren trachten ... nein???!!

Betrachtet man die Positionen der AfD zur Wirtschafts-, Geld-, Sozialpolitik, zu gesellschaftspolitischen Fragestellungen etwa zur Familie oder Gender-Gaga etc. ist die AfD eine klar klassisch konservativ-liberale Partei.

Sachliches Argumentieren ist wohl nicht so Ihr Fachgebiet. Kann das sein?

um 10:26 von Blitzgescheit

"Deswegen meine Bitte in die Runde: kann mir jemand einmal mit fundierten Argumenten erklären, wieso die SPD fast 10 % mehr Stimmen als bei der BTW2017
erhalten hat?"
.
Von 20,5% auf 25,7% macht plus 5,2% und nicht 10%. Ich denke, Sie sind soviel klüger und "an Fakten und Logik " interessiert als 90% der Bevölkerung, und dann kopieren Sie zum gefühlt 150sten Mal Ihre dröhnende Inkompetenz hierhin...

@Am 04. Oktober 2021 um 10:58 von falsa demonstratio

Zitat: "Zitat: Inwiefern war die "Hetze" der AfD in der Sache nicht begründet?` (darauf würde es intelligenten Menschen ankommen)

Es ist unerträglich, dass Sie Mitforisten, die anderer Meinung sind als Sie oder andere Lösungsansätze vertreten, permanent die Intelligenz absprechen."

Mache ich ja nicht.

Ich habe geschrieben, dass intelligente Menschen eine Behauptung / Zuschreibung etc. in der Sache begründen können.

Wollen Sie etwa behaupten, der angesprochene User kann das nicht und wirft aufgrund eigener Argumentelosigkeit inhaltsfreie Framingvokabeln um sich, mit denen man höchstens am Stammtisch punkten kann??

Nein!!??

10:54, Blitzgescheit

>>@Am 04. Oktober 2021 um 10:50 von Stefan T
Zitat: ".Wenn man sich das ganz nüchtern anschaut, ist die AfD weder bürgerlich noch konservativ-liberal, sondern reaktionär-rechtsextrem."

Echt?

Na, dann benennen Sie doch einmal die angeblich " reaktionär-rechtsextremen" Positionen, die die AfD angeblich vertreten soll.

Sie werden doch nicht aufgrund eigener Argumentelosigkeit, den politischen Gegner mittels intelligenz- und faktenfreier Framingvokabeln zu diffamieren trachten ... nein???!!<<

Die AfD vertritt rechtsextreme Positionen.

Das ist genauso offensichtlich wie es offensichtlich ist, daß Wasser nass ist.

Niemand wird Ihnen den Gefallen tun, zu versuchen, das offensichtliche zu beweisen.

Hoffentlich.

Denn alle bisherigen Versuche wurden von Ihnen einfach ignoriert.

Natürlich wissen Sie selbst, daß die AfD eine rechtsextreme Partei ist.

@10:47 von Blitzgescheit

Sie fragen wörtlich "Inwiefern war die 'Hetze' der AFD in der Sache nicht begründet?"
Ich kann nicht erkennen, was sie unter "begründeter Hetze" verstehen.
Hetze ist immer unbegründet. Es gibt für politische Hetze niemals eine Rechtfertigung.
Sie als AFD-Wähler mögen das vielleicht anders sehen, die normative Funktion, die Sprache auch hat, kann Ihr Geschwurbel zum Glück aber nicht außer Kraft setzen.

@um 08:53 von Traumfahrer

Ich denke, dass die Hauptklientel alle Parteien die gleiche ist. Und zwar in gesellschaftlich relevanten Themen, und nicht Kopftuchverbot oder nicht, oder irgendeine ablenkungs Aufregung. Aber wir sollten ganz deutsch Lobbyismus langsam in Gesellschaft Unterstützung umbenennen. Dann fühlen wir uns noch wohler. Das weiß doch jeder dass das längst Korruption ist. Darum ratifiziert das UNO korruptionsgesetz Deutschland auch nicht. Die wissen das und verarschen alle.

um 10:29 von Blitzgescheit

"Können Sie mir einmal erklären..."
.
Wieso soll man jemanden der nichts, aber auch rein gar nichts versteht, etwas erklären? Vergebliche Liebesmüh...

Am 04. Oktober 2021 um 10:53 von bolligru

Für den Endverbraucher spielen auch andere Größen eine wichtige Rolle:
Beschaffung: 41%
Steuern, Abgaben: 33% (gesetzlich festgelegt)
Netzentgelte: 26% (u.a. an Polen und die Ukraine...)
__
Da fragt man sich doch, warum diese pipeline nicht endlich in Betrieb genommmen wird. Da sind unglaublich Gelder investiert worden und nix geschieht ? Wieso ?
26% Netzentgelte sind doch verdammt hohe Gebühren (habe ich jetzt ohne Recherche einfach übernommen) warum geht es mit NS2 nicht endlich weiter ?

Die Parteien sollten nach Österreich schauen

Junge, dynamische Politiker wie Kurz und Blümel, die am Wochenende ein KlimaTicket mit den Grünen für Österreich vorgestellt haben. Siehe unter: www.klimaticket.at
Aber auch andere Themen müssen ins Ziel, wie eine Bürgerversicherung, Mindestlohn und angemessene Bezahlung in Berufe, die für unser aller Wohl tätig sind. Hier meine ich, Krankenschwester und Pfleger in Krankenhäuser und Altenheimen.

@ fathaland slim

"Erstens sind mir solche „Rassengesetze“ nicht bekannt,"
Darüber wird in Deutschland nicht berichtet - nicht direkt. Es passt nicht in Bild der bösen Russen. Das Gesetz wurde am 18.Mai 2021 von Selensky ins Parlament eingebracht und mittlerweile verabschiedet.
Erste Auswüchse des ukrainischen Regimes (Verbot russische Sprache zu sprechen) führten seinerzeit zur Abspaltung der russischsprachigen Gebiete der Ukraine und in der Folge zum Volksentscheid auf der Krim.
Es geht in dem Gesetz eben auch um die ungarische Minderheit und deshalb die ungarische Reaktion.

@Am 04. Oktober 2021 um 11:05 von fathaland slim

Zitat: "Die AfD vertritt rechtsextreme Positionen.

Das ist genauso offensichtlich wie es offensichtlich ist, daß Wasser nass ist."

Na, wenn das so offensichtlich ist, dann müssten selbst Leute wie Sie diese angeblich "rechtsextremen" Positionen der AfD benennen können.

Zitat: "Niemand wird Ihnen den Gefallen tun, zu versuchen, das offensichtliche zu beweisen."

Ja. Weil jeder dann feststellen würde, dass seit Jahren aufgrund fehlender Sachargumente gegen die AfD eine Lügenpropaganda betrieben wird.

Da haben Sie völlig rehct!

10:54 von fathaland slim

hätten sie mal damit gerechnet, dass dieser "strickende" Verein einen Ministerpräsidenten stellt ?
gar nach dem Kanzleramt greift
(ebenso die LINKE mit der ja die CDU auch nicht will)

also ich persönlich traue mir nicht zu, so weit in die Zukunft zu blicken
Dinge, auch wenn sie aktuell utopisch sind, gänzlich auszuschließen

@Blitzgescheit, 10:26

"Kann mir jemand einmal mit fundierten Argumenten erklären, wieso die SPD fast 10 % mehr Stimmen als bei der BTW2017
erhalten hat?"
Ein Argument könnte sein, dass die Groko, zu der auch die SPD gehört, insgesamt eine doch recht gute Politik für die Bürger gemacht, insbes. Krisensituationen gut gemeistert hat. Und natürlich haben die Hetzkampagnen der AFD gegen Merkel und die Union ihre Wirkung nicht verfehlt. Zu guter Letzt: Keine Partei tritt, wie von Ihnen behauptet, für eine ungezügelte, noch dazu illegale Migration ein. Fakt ist zudem, dass sich der deutsche Arbeitsmarkt und die deutsche Wirtschaft als sehr robust erwiesen haben. Das Problem bleibt der Arbeitskräftemangel, der wiederum nur durch eine (gesteuerte) Zuwanderung geschlossen werden kann.

09:02 = covid-strategie

Ihre Wunschvorstellung einer Unions-geführten Koalition in Ehren ... doch Sie scheinen die parteistrategischen Abhängigkeiten der Protagonisten zu unterschätzen. Die ziehen - schon aus Imagegründen - auch den dokumentierten Wählerwillen ins Kalkül, nämlich eine neue Koalitionsregierung der Zugewinner-Parteien. Hingegen würde bei einer Bevorzugung der Unionsparteien immer der schale Beigeschmack bleiben, einer CDU/CSU im Geiste Merkels zum Machterhalt verholfen zu haben.
_
Deshalb meine ich, die Sondierungen in Richtung Unionsparteien sind lediglich "formaldemokratische Kosmetik" zur Gesichtswahrung...

@Am 04. Oktober 2021 um 11:05 von Sparpaket

Zitat: "Sie fragen wörtlich "Inwiefern war die 'Hetze' der AFD in der Sache nicht begründet?"
Ich kann nicht erkennen, was sie unter "begründeter Hetze" verstehen.
Hetze ist immer unbegründet. Es gibt für politische Hetze niemals eine Rechtfertigung."

Die AfD betreibt ja auch keine "Hetze", sondern höchst notwendige Sachkritik an den multiplen Fehlentwicklungen in diesem Land.

Da Leute wie Sie offensichtlich nicht reif für einen demokratischen Diskurs sind, denn dieser würde beinhalten, Sachargumente auszutauschen, verwenden Sie lieber einen schwammigen Begriff wie "Hetze", wozu es auch keine große Intelligenz bedarf - quasi im Sparpaket.

um 10:42 von Sparpaket

"Hallo Blitzgescheit!
Ihre Frage zum Wahlergebnis der SPD möchte ich hiermit beantworten.
Der Stimmenzuwachs der SPD hängt kausal mit dem Abstimmungsverhalten der Wähler/Innen zusammen."
.
Danke, dass Sie dass so erklärt haben, dass es auch die strun.. äääh.. blitzgescheitesten kapieren können!

um 10:29 von Blitzgescheit

"Können Sie mir einmal erklären, inwiefern eine Ablehnung von RRG auf "irrationalen Ängsten" beruhe?"

Das erscheint mir als rein rhetorische Frage. Ich meine, dass es ihnen bekannt sein sollte, das die außenpolitischen Vorstellungen der Linken und der Hinweis auf deren außenpolitische Unzuverlässigkeit, insbesondere auf die Außenwirkung einer Beteiligung der Linken an einer Regierung wesentliches Argument gegen die Linken sind. Und diese Argumente schüren natürlich Ängste. Ich halte diese Ängste für unberechtigt, aber nicht irrational.
Also, was soll ihre Frage?

11:00, Wolf1905 @Karl Klammer um 10:48

>>"Bei der ADF kommt die Wählerschaft übrigens massiv von den RT Lesen und Sehern"
-> weiß ich nicht; dann müsste dieses Blatt v. a. in Ostdeutschland in vielen Haushalten sein ...<<

Es handelt sich nicht um ein Blatt, sondern um einen Sender. RT DE, den deutschsprachigen Arm des russischen Staatsfunks. Der im Osten aus historischen Gründen öfter konsumiert wird als im Westen der Republik.

Außerdem wählen Russlanddeutsche weit überproportional AfD.

um 10:47 von Blitzgescheit

"Intelligente Menschen formulieren konkrete und fundierte Argumente."
.
Wieso beherzigen Sie das nie?

Strompreis in Frankreich nicht billig.

@11:00 von bolligru
Wir hatten beim Besuch einer französischen Bekannten in Paris einmal die Privatrechnungen angeschaut. Da nichts mehr von "billigem" Strom.
Das gilt offensichtlich für die Industrie.
Und der deutsche Strompreis müsste ja bei den Erneuerbaren zeitweise kostenlos sein.
Dass es anders kam, waren politische Vorgaben, vor allem der Union, um den hochsubventionierten teuren Atomstrom im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verstecken.

PS.: Es gibt kein einziges funktionierendes AKW auf privatwirtschaftlicher Grundlage!

@Am 04. Oktober 2021 um 11:10 von Stefan T

Zitat: ""Hallo Blitzgescheit!
Ihre Frage zum Wahlergebnis der SPD möchte ich hiermit beantworten.
Der Stimmenzuwachs der SPD hängt kausal mit dem Abstimmungsverhalten der Wähler/Innen zusammen."
.
Danke, dass Sie dass so erklärt haben, dass es auch die strun.. äääh.. blitzgescheitesten kapieren können!"

Ihre putzigen Versuche mich beleidigen zu wollen, gefällt mir. Da sieht man, dass Sie bei der Sache sind.

So soll es sein. Weiter so, werter Mr. T!

:-)

von Mauersegler 11:02

Ist das so ? Wenn mehr als 1000 Deutsche bei den Papers sein sollen, dann werden daß Reiche, Showbizz-Leute, Vertreter der Wirtschaft und bei der Anzahl sicher auch Politiker sein.

@ 11:02 von Blitzgescheit

Fakten inclusive von Zitaten zur rechtsextremen und in Teilen rechtsradikalen Positionen und Personen wurden Ihnen hier zigfach genannt. Sie ignorieren das beharrlich.
Das ist alles andere als blitzgescheit.

@falsa demonstratio, 10:58 Uhr

Volle Zustimmung. Wer es nötig hat, sich intellektuell über andere User zu stellen, lenkt doch nur von eigenen Unzulänglichkeiten ab. Eine solche Peinlichkeit sollte man gar nicht weiter kommentieren.

11:05 von fathaland slim

Natürlich wissen Sie selbst, daß die AfD eine rechtsextreme Partei ist.
..................

was verstehen sie unter "rechtsextrem"

die vertreten, in Teilen, ne Politik die vor einigen Jahrzehnten noch von der CDU vertreten wurde.
Wenn man sich seine europäischen Nachbarn anschaut
Schweden/Dänemark/gar Österreich, um mal nicht extreme wie Ungarn/Baltikum oder Polen zu nehmen, was da asylpolitisch gemacht wird oder wie man zur eigenen Bevölkerung steht

@Am 04. Oktober 2021 um 11:08 von Adeo60

Zitat: ""Kann mir jemand einmal mit fundierten Argumenten erklären, wieso die SPD fast 10 % mehr Stimmen als bei der BTW2017
erhalten hat?"
Ein Argument könnte sein, dass die Groko, zu der auch die SPD gehört, insgesamt eine doch recht gute Politik für die Bürger gemacht, insbes. Krisensituationen gut gemeistert hat"

Genau da habe ich eben massive Verständnisschwierigkeiten. Ich kann Ihre Einschätzung auf Basis aller mir bekannten Fakten nicht nachvollziehen.

Sie werden es mir aber sicher erklären.

Zitat: " Fakt ist zudem, dass sich der deutsche Arbeitsmarkt und die deutsche Wirtschaft als sehr robust erwiesen haben"

Ja. D benötigt Fachkräfte. Ohne Zweifel.

1.8 Mio Nicht-EU-Ausländer, die hier seit Jahren Sozialhilfe beziehen, helfen hier nicht weiter.

10:54 von fathaland slim @ Blitzgescheit | Anklammerungsversuch

'Diesen Wählerwillen gibt es nur in Ihrer rechtsextremen Clownswelt.
Eine Welt, in der die AfD einfach dem bürgerlichen Lager zugeschlagen wird.'

Naürlich ist diese Addition ein reines Phantasieprodukt.

Die Bahama-Fantasien als 'neue Tendenz' kommen nun zustande, nachdem die Szene realisiert hat, dass es mit dem blauen Verein wieder nichts geworden ist und die Wähler ihn mit einer überwältigend großen Mehrheit ablehnen.

Also wird nun versucht, sich an die bürgerlichen Parteien anzuklammern, um wenigstens nicht ganz am Rand zu vereinsamen.

Nur wird da die Rechnung halt ohne den Wirt gemacht.

@ 09:02 von covid-strategie

Ein typisches Beispiel für alles und nichts sagen, was meinen Sie denn eigentlich? Das ist so dieser Zeitgeist Assoziationen. Schwarz und Weiß äußern in drei Sätzen auseinander damit für alle was dabei ist. Das ist dann das auch Muster des Denkens.
Kohärentes Denken unterstelle ich ihnen, deswegen formulieren Sie es bitte um.

auf privatwirtschaftlicher Grundlage!

von krittkritt @
leider auch kein Windrad in unseem Land, was ohne massive, 30 Jahre Subventionen betrieben wird.

09:06 = SinnUndVerstand

Könnten Sie bitte mal konkretisieren, warum eine durch gesellschaftspolitische Rücksichten auf Realitäten gebremste statt ideologisch ungebremste Ökopolitik angeblich unweigerlich in eine Kostenexplosion münden würde..? Und bitte keine Allgemeinplätze, sondern handfeste Beispiele...

um 10:44 von weingasi1

Es geht mir nicht um eine Vorreiterrolle, sondern nur darum, dass wir unseren Teil der Verantwortung übernehmen.

Im übrigen sind wir Teil der EU und könnten so eine wirksamere Klimapolitik einfordern, anstatt zu bremsen.

Diese SPD

Die linken in der SPD haben schon immer ihren eigenen Kanzler letztendlich gestürzt.
Esken, Kühnert und auch Mützenich wurden die letzten Monate regelrecht versteckt und ihnen verboten ihre Einstellungen preis zu geben, sie mussten zu 100% hinter Scholz sein.
Diese und andere wären auch bei den Linken sehr gut aufgehoben.
Ich kann der CDU/CSU nur empfehlen nicht den Kanzler zu stellen, denn die nächsten Jahre ab Mitte 2022 wird die Kanzlerpartei jede Landtagswahl verlieren, weil sehr viele Punkte der Grünen umgesetzt werden.
Das wird jedem Einzelnen sehr viel Geld kosten.
Das wird in Ostdeutschland zu gewaltigen Stimmengewinnen der AFD führen weil früher aus der Kohle ausgestiegen wird aber keine andere Arbeit/Firma angesiedelt wurde!

11:07, Denkerist

>>@ fathaland slim
"Erstens sind mir solche „Rassengesetze“ nicht bekannt,"
Darüber wird in Deutschland nicht berichtet - nicht direkt. Es passt nicht in Bild der bösen Russen. Das Gesetz wurde am 18.Mai 2021 von Selensky ins Parlament eingebracht und mittlerweile verabschiedet.
Erste Auswüchse des ukrainischen Regimes (Verbot russische Sprache zu sprechen) führten seinerzeit zur Abspaltung der russischsprachigen Gebiete der Ukraine und in der Folge zum Volksentscheid auf der Krim.
Es geht in dem Gesetz eben auch um die ungarische Minderheit und deshalb die ungarische Reaktion.<<

Was hat das mit bösen Russen zu tun?

Sie unterstellen der deutschen Presse, zentral gelenkt zu sein. Denn anders könnte die von Ihnen behauptete Nachrichtenunterdrückung nicht funktionieren.

Orban hat sämtlichen ungarischstämmigen Menschen im Ausland die ungarische Staatsbürgerschaft verliehen, bzw. dies angekündigt. Daß die Ukraine davon nicht hellauf begeistert ist, ist nachvollziehbar.

@Am 04. Oktober 2021 um 11:14 von SinnUndVerstand

Zitat: "Fakten inclusive von Zitaten zur rechtsextremen und in Teilen rechtsradikalen Positionen und Personen wurden Ihnen hier zigfach genannt. Sie ignorieren das beharrlich.
Das ist alles andere als blitzgescheit."

Wenige völlig inakzeptable Einzelaussagen, auch wenn sie von den Medien meist völlig verzerrt, unvollständig aus dem Kontext zitiert, kenn ich: Diese finde ich in Teilen auch völlig inakzeptabel. Das beantwortet aber nicht nach den angeblichen "rechtsextremen" Positionen der AfD, die Sie postulieren.

Die "Regierung jagen" zu wollen oder die "politische Korrektheit auf den Müllhaufen zu werfen", ist, by the way ganz und gar nicht inakzeptabel, sondern das befürworte ich!

Ich bewerte die SPD ja auch nicht nach den extra-curriculären Aktivitäten eines Hrn. Edathy oder Grünen_r_s_in nach den Aussagen eines Hrn. Cohen-Bendit.

So etwas würde ein inhaltsfreies Bullshit-Bingo sein. Mehr nicht. Wenn das Ihr "Niveau" sein soll ...

11:13 von krittkritt

In Deutschland muß der bei weitem höchste Preis für Strom gezahlt werden, mit 30,34ct pro KWH.
In Frankreich kostet diese: 18,99 ct, in NL 14,27 ct,
in Polen (vor allem Kohlestrom) 14,75 ct, ...
Europäischer Durchschnitt ist 21,27 ct.
Ich weiß, auf eine Energiequelle allein darf man nicht schauen und:
"In Deutschland, wo die staatlich veranlassten Preisbestandteile ebenfalls mehr als die Hälfte [53%] des Preises ausmachen, ist mit 21,5% die EEG-Umlage enthalten,..."
Quelle: "https://strom-report.de/strompreise-europa/"

09:55 von MRomTRom: Es geht um Politikerkarrieren ...

< Armin Laschet's politische Karriere hängt am seidenen Faden von Jamaika. Nur deswegen wird diese Option verhandelt. >
-.-.-.-.-.-.-

Sie haben Recht:
Es geht nicht um den Willen der Wähler, sondern darum, dass Politiker nicht zum Jobcenter müssen, weil sie arbeitslos werden.
Aber lieber einen Arbeitslosen (Hr. Laschet) mehr, als 4 Jahre einen Kanzler Laschet.

re von fathaland slim 10:43

Dieses Fass können Sie gerne aufmachen. Aber ob Ihnen das dann gefallen wird ? Etliche Oligarchen sind mit Sicherheit dabei. Davon aber einige mit Sicherheit heute in London lebend (Exil). Aber alle entstanden und zusammengerafft in den 90er Jahren. Von hier aus damals als "Reformer" gelobt.

@10:58 von falsa demonstratio

„Es ist unerträglich, dass Sie Mitforisten, die anderer Meinung sind als Sie oder andere Lösungsansätze vertreten, permanent die Intelligenz absprechen.“

Das sollten Sie etwas großzügiger sehen:
Wer über besondere Begabungen und Fähigkeiten verfügt, zB über überragende Intelligenz, muss das selbst nicht ständig betonen, weil es offensichtlich ist.
Wer dagegen eben nicht über diese besonderen Begabungen und Fähigkeiten verfügt, dem bleibt doch gar nichts anderes übrig, als zumindest sich selbst zu suggerieren, wie klug er im Gegensatz zu allen anderen sei.
Seien Sie also etwas nachsichtig mit jemandem, der sich selbst für blitzgescheit hält: er braucht das einfach.

@ bolligru

Danke. Das kannte ich so nicht. Das Märchen von der Ölpreisbindung wurde aber noch lange gegenüber den Verbrauchern - bei Erhöhungen - bemüht!
Aber es bleibt, dass der Gaspreis von Gazprom -
aufgrund langfristiger Verträge - konstant ist.
Wir zahlen nur an die Zocker in Europa.
Dabei kam dieses Jahr mehr Gas an - es wurde allerdings aufgrund der unerwartet anziehenden Wirtschaft auch mehr verbraucht.
Allein Deutschland bekam von jan - juli 2021 22,7Mrd. cbm Erdgas. In 2020 waren es insgesamt via Nordstream1 59Mrd.cbm für ganz Europa gewesen.

um 11:08 von Sisyphos3 10:54 von fathaland slim

,,hätten sie mal damit gerechnet, dass dieser "strickende" Verein einen Ministerpräsidenten stellt ?
gar nach dem Kanzleramt greift
(ebenso die LINKE mit der ja die CDU auch nicht will)

also ich persönlich traue mir nicht zu, so weit in die Zukunft zu blicken
Dinge, auch wenn sie aktuell utopisch sind, gänzlich auszuschließen. "

In diesem wie Sie meinen, ,,strickenden Verein" sind aktive, an einer progressiv veränderbaren Politik für Alle orientierte Menschen organisiert, die mit einem Satz mehr Kenntnisse und Weitsicht transportieren als so manche Foristen an einem ganzen Tag. Wie Sie sehen, Verächtlichmachen ist nicht nur unproduktiv, sondern auch verletzend. Was hindert Sie daran, Ihr 30 Jahre altes Bild von den Grünen zu aktualisieren?

11:06 von weingasi1

"warum geht es mit NS2 nicht endlich weiter ?"
Man möchte diese Einnahmequelle der Ukraine und Polens nicht wegbrechen lassen, aus geopolitischen Gründen. Da wäre auch die USA dagegen.

09:08 = logig

... sehen Sie es doch mal wie bei einer Ehescheidung... da werden die Geschiedenen in neuen Partnerschaften zumeist glücklicher...

11:21 von Blitzgescheit

Sie wirken häufig so als ständen Sie unter Strom und müssten Ihre destruktive Energie hier entladen.

Putin selbst offensichtlich nicht korrupt.

@10:43 von fathaland slim
Auffällig, dass immer nach Ptins Vermögen gesucht - und nichts gefunden wird. Dann müssen eben andere "in der Umgebung" herhalten.

11:14 von SinnUndVerstand

jeder sucht sich "seine" Argumente
ignoriert repräsentatives wie vermutlich auch sie
Radikal wäre doch eigentlich auch das Enteignen von "Reichen"
bei Berliner Wohnungen waren sogar die SPD oder GRÜNE dabei

@Am 04. Oktober 2021 um 11:20 von lePecheur

Zitat: "Die rechtsextremen Positionen der afD und ihrer Anhänger sind hier ganz gut belegt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland"

Sie betreiben hier nur inhaltsfreies Bullshit-Bingo: Sie führen Einzelaussagen auf, die teilweise falsch bzw. unvollständig zitiert, natürlich aus dem Kontext gerissen und meist in einem wutgeladenen Zustand geäußert wurden: manche diese "skandalisierten" Aussagen sind selbstverständlich völlig inakzeptabel.
Die "Regierung jagen" zu wollen oder die "politische Korrektheit auf den Müllhaufen zu werfen", ist, by the way ganz und gar nicht inakzeptabel, sondern das befürworte ich!

Sie scheinen offensichtlich ein Heiliger zu sein, der niemals in seinem Leben ein "böses" Wort geäußert hat. Bravo!

Entscheidend für die Betrachtung einer Partei sind aber nicht wenige einzelne inakzeptable Einzelaussagen, sondern der grundsätzliche Ausrichtung und Positionen.

Diese Niveau ist wohl nicht das Ihrige.

11:16, Sisyphos3

>>11:05 von fathaland slim
Natürlich wissen Sie selbst, daß die AfD eine rechtsextreme Partei ist.
..................

was verstehen sie unter "rechtsextrem"

die vertreten, in Teilen, ne Politik die vor einigen Jahrzehnten noch von der CDU vertreten wurde.
Wenn man sich seine europäischen Nachbarn anschaut
Schweden/Dänemark/gar Österreich, um mal nicht extreme wie Ungarn/Baltikum oder Polen zu nehmen, was da asylpolitisch gemacht wird oder wie man zur eigenen Bevölkerung steht<<

Der Begriff „eigene Bevölkerung“ wird vorwiegend in rechtsextremen Kreisen verwendet. Als Teil des Gegensatzpaars „wir - die anderen“.

Die AfD vertritt gewiss auch Positionen, die die Teile der CDU und CSU vertreten haben und nach wie vor vertreten. Sie erinnern sich an das Diktum von Franz Joseph Strauß?

„Rechts von der Union darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben.“

Das schließt im Umkehrschluss ein, daß die Union auch eine Heimat für weit rechts angesiedelte Positionen sein musste.

11:18 von Zwicke

Lesen Sie einfach nach, was die großen Rückversicherer schreiben; befassen Sie sich mit dem, was u.a. der BDI veröffentlicht, dann werden Sie erkennen, dass es nicht um Allgemeinplätze geht, sondern um die Notwendigkeit, frühzeitig in den Klimaschutz einzusteigen, da die Kosten umso höher werden, je später damit begonnen wird.

Die Liberalen und die Grünen als neue Kraft

Die FDP tut gut daran, sich aus ihrer Fixierung auf die Union zu lösen. Nur so erschließen sich der FDP neue Wählerschichten.

Die Grünen haben es vorgemacht, wie man sich durch kreative Offenheit neues Wählerpotenzial erschließt. In Baden-Württemberg stellen sie den populärsten Ministerpräsidenten der mit einer erfolgreichen Koaliton regiert. Damit wurden die Grünen zu größten bürgerlichen Partei in BaWü.

Es gibt eine große Schicht von sozialliberalen Wählern in Deutschland. In den Ländern Skandinaviens regieren Sozialdemokraten und Liberale erfolgreich.

11:24 von melancholeriker

wie wissen sie wohin sich die AfD in 30 Jahren entwickeln wird
und nur darum ging es in meinem Beitrag !

und ich mache niemanden verächtlich !

@ sonnenbogen, 9:41

@ sonnenbogen, 9:41 Uhr

"Corona wird allen Sondierungen mit FDP einen Knüppel zwischen die Beine schmeissen... Ein gegebenenfalls erforderlicher Lockdown ist mit der FDP nicht zu machen, also bleibt nur die GroKo."

Ich fürchte, alle sondierenden Parteien orientieren sich bzgl. Corona an den USA und forcieren nur noch eine hohe Impfquote.
Die FDP würde sich evtl. gegen Impfpflichten auch für einzelne Gesellschaftsgruppen stellen, mehr Unterschiede würde ich nicht erwarten (Lockdowns schließen alle aus).
Bei 3G und 2G scheinen alle einig, obwohl das verwundert bei Liberalen, Sozialen, Christen, Demokraten und "Grünen".

Am 04. Oktober 2021 um 11:24 von bolligru

warum geht es mit NS2 nicht endlich weiter ?"
Man möchte diese Einnahmequelle der Ukraine und Polens nicht wegbrechen lassen, aus geopolitischen Gründen. Da wäre auch die USA dagegen.
__
Dann stelle ich mir die Frage, warum man das Ding für teures Geld überhaupt gebaut hat.
Was sagt der Investor ? Hat der einfach auf "tutti" so ein Projekt ins Leben gerufen ?
2. Frage : kann uns die USA denn entsprechend Gas liefern, oder sind die einfach nur sauer, wenn die EU Gas von RUS erhält ?

@Am 04. Oktober 2021 um 11:27 von Kaneel

Zitat: "11:21 von Blitzgescheit
Sie wirken häufig so als ständen Sie unter Strom und müssten Ihre destruktive Energie hier entladen."

Ich stehe immer unter Strom. Richtig.

Destruktiv, höchstens in Bezug auf grünlinken Irrsinn, Feindlichkeit ggü. Demokratie, Freiheit und Verfassung.

Konstruktiv in Bezug auf allem, was das Allgemeinwohl verbessert, eine Re-Konstitution von Demokratie, Freiheit und Wohlstand herbeiführt.

@04. Oktober 2021 um 11:16 von Sisyphos3

Was schreiben Sie nur für einen Unsinn? Die CDU hat meines Wissens nie rechtsextreme Positionen vertreten.
Oder haben Sie Belege dafür?

11:28, krittkritt

>>Putin selbst offensichtlich nicht korrupt.
@10:43 von fathaland slim
Auffällig, dass immer nach Ptins Vermögen gesucht - und nichts gefunden wird. Dann müssen eben andere "in der Umgebung" herhalten.<<

Der Prinz der Unkorrupten in einem korrupten Umfeld...

Ich bitte Sie.

von fathaland slim 11:19

Es geht da wahrscheinlich um das Sprachengesetz. Das betrifft auch die 150.000 Menschen zählende ungarische Minderheit. Es schreibt bei Androhung von Geldstrafen(oder ersatzweise Haft) die Verwendung der ukrainischen Sprache in allen öffentlichen Einrichtungen vor.
Und richtig-die deutsche Presse zeigt sich da nicht solidarisch....

Hoffentlich...

... wurde Vorsorge getroffen, in CDU/CSU-geführten Ministerien nicht - leider unabsichtlich - noch schnell Akten zu shreddern...

11:29 von fathaland slim

„Rechts von der Union darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben.“
....................

der Spruch war aus einer Zeit wo die CDU auch anders aufgestellt war
wo ist die CDU heute noch konservativ ?

@ Blitzgesch...

Wie gesagt, ich verstehe Ihre Gemütslage bei dieser afd und dieser Fraktion, die schon in der konstituierenden Sitzung jemanden ausschließt, der zwar wert genug war, einen vorderen Listenplatz zu bekommen, aber gleich als das "schöne Gesicht des NS" ausgeschlossen wird. Da muss man als bekennender Fan verzweifelt um sich schlagen und zum x-ten mal zum Strohhalm der Verballhornung ("Grünen_r_s_in") greifen.

@ 11:30 von Blitzgescheit

Das x-te wortgleiche inhaltsleere framing von Ihnen.

11:28, Blitzgescheit

Sehen Sie?

Deswegen ist es völlig sinnlos, Ihnen irgendwelche Beweise vorzulegen. Sie erklären Sie einfach für irrelevant.

Schließung der Kommentarfunktion!

Sehr geehrte User, die Meldung wurde angeregt und ausgiebig diskutiert. Die Kommentarfunktion wurde nun - wie angekündigt - geschlossen. Viele Grüße Die Moderation
Darstellung: