Ihre Meinung zu: Justizministerin Lambrecht: Keine Bedenken gegen 2G-Regel

27. August 2021 - 14:33 Uhr

Justizministerin Lambrecht sieht keine Hürden für das umstrittene Hamburger 2G-Modell. Unter anderem Gastwirten wird damit ermöglicht, nur Geimpften und Genesenen Eintritt zu gewähren. In Hamburg gilt die Regelung ab Samstag.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.77778
Durchschnitt: 1.8 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

nur Geimpften und Genesenen Eintritt zu gewähren

also wo liegt dann das Problem

dann macht mal
ich sitze lieber mit Geimpften und Genesenen zusammen

2 G Regel !

Auch ich befürworte die Regel. Aber ich bin trotzdem dafür, dass selbst alle Geimpfte und Genesene sich immer wieder freiwillig testen lassen, um alle Impfdurchbrüche zu finden und zu isolieren. Nur so wird man vielleicht den stillen Infektionen Herr werden.
Es sollten aber auch die bisher Nicht- Geimpften mal daran denken, dass sie morgen schon auf der Intensivstation liegen könnten, weil zu behäbig, zu unentschlossen, zu ignorant ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, zu egoistisch und Menschen- feindlich agieren.
Gut finde ich die Ankündigung von Firmen, die eine Impfung ihrer Mitarbeiter wollen, und diesen klar machen, Nicht- Impfen kann den Job kosten !

Zumindest nicht in der Gastronomie in Hamburg.

Erstens kann man das nur anwenden, wenn auch alle Angestellten die 2G-Regel erfüllen - das Personal ist aber denkbar knapp nach den Lockdowns, da es abgewandert ist.
(Ob da der Arbeitgeber überhaupt fragen darf, ob die Angestellten geimpft sind?)

Zweitens will man keine Kunden vor den Kopf stoßen, die dann nimmer wieder kommen.

Für die Veranstalter

Und Gastronomen ist das natürlich besser aufgrund der aktuellen Auflagen. Denn es ist unbestreitbar, dass ein wirtschaftliches Arbeiten kaum mit nur der Hälfte Belegung durch Abstandsregeln und Personenbegrenzung möglich ist.

Ob das Ganze ohne Abstand, ohne Maske und ohne Test für den Pandemieverlauf und die Virusverbreitung gut ist, bleibt wohl abzuwarten.

Nun ja

Das hätte ich nicht erwartet. Ein großer Teil der Bevölckerung wird ausgesperrt. Unfassbar

Bald gibts 3G

In Zügen, ÖPNV und Inlandsflügen. Das werden interessante Kontrollen mit robusten Szenen

@ 15:43 von Traumfahrer

„ Es sollten aber auch die bisher Nicht- Geimpften mal daran denken, dass sie morgen schon auf der Intensivstation liegen könnten, weil zu behäbig, zu unentschlossen, zu ignorant ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, zu egoistisch und Menschen- feindlich agieren.“

Jeder darf seine Meinung äußern. Das ist natürlich der Sinn einer Diskussion.
Aber es ist wirklich nicht schön, wenn man Alle über einen Kamm schert und so herablassend betitelt. Mit Netiquette hat das nichts zu tun.

Re Traumfahrer

Nicht- Impfen kann den Job kosten .. kann es nicht. Verbreiten sie keinen gefährlichen Blödsinn

15:46 von Tada

selbstverständlich darf der AG fragen. und viele firmen verlangen vernünftigerweise mittlerweile 2g von ihren mitarbeitern und kunden. als beispiele 1.fc kölle, bvb, viele kneipen und viele fluggesellschaften und hotels. wenn die jungen leute merken, dasse nicht mehr in die disko/kneipe kommen, lassen die sich schon schnell impfen. und die ewrig-gestrigen bleiben halt in ihrer kammer und bestellen essen auf räder

@Traumfahrer, 15.43 Uhr - Freiwillig testen

"Aber ich bin trotzdem dafür, dass selbst alle Geimpfte und Genesene sich immer wieder freiwillig testen lassen, um alle Impfdurchbrüche zu finden und zu isolieren."

Mit dem schönen Wörtchen "freiwillig" kann ich leben. Ich habe bei mir zu Hause noch Selbsttests, und ich habe vor, sie auch zu nutzen. Zu verpflichtenden Tests für voll Geimpfte sage ich allerdings ganz klar nein.

Die Geduld ist am Ende

Das 2G-Thema wird sich bald in Luft auflösen. Zum Einen wird die Gastronomie nicht auf 50% ihrer Kundschaft verzichten wollen und entsprechend reagieren. Zum Anderen werden die etablierten Parteien nach den Bundestagswahlen nicht mehr gefragt werden, was sie uns noch alles antun wollen. Der politische Schwachsinn muß ein Ende haben!!!!!

@15:43 von Traumfahrer

"Es sollten aber auch die bisher Nicht- Geimpften mal daran denken, dass sie morgen schon auf der Intensivstation liegen könnten, weil zu behäbig, zu unentschlossen, zu ignorant ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, zu egoistisch und Menschen- feindlich agieren."

Ungeimpfte menschenfeindlich? Sich selbst gegenüber? Offiziell spielt doch die Inzidenz, im Klartext Zahl der Ansteckungen, nur noch eine Untergeordnete Rolle. Kein Lockdown in Sicht. Auf steigende Inzidenzen reagiert man nun sogar noch mit Lockerung von Masken- und Abstandspflicht.
Ich habe dafür keinerlei Verständnis, da ich auch als Geimpfte absolut keine Lust mich zu infizieren.

14:38 von Everdiena

14:38 von Everdiena (Vorgänger )
Immunitätsnachweis

// Man sieht hier deutlich, dass es offenbar um etwas anderes geht.//

Nicht schon wieder eine Verschwwörungstheorie. Worum soll es denn gehen ?

Einfach den Betreibern

das selber festlegen lassen, ganz ohne Zwang.
Nur mit der Auflage, das es draußen groß kenntlich gemacht werden muss.
Dann kann ich mir aussuchen, wo ich etwas zu mir nehme, so einfach ist.
Wer das nicht will, schreibt draußen dran, für 3 G, weiß auch jeder Bescheid.

Die Justizministerin meint...

... und am Ende entscheiden es die Gerichte. Entweder so wie die Justizministerin meint oder eben anders, man wird's sehen.

In Österreich geht man inzwischen in Richtung 1G - nur noch Geimpfte, auch keine Genesenen mehr. Wenn der Herr Kurz das will, wird es auch so kommen. Und dann zieht Söder für Bayern nach, wie bisher immer. Und dann werden auch darüber die Gerichte urteilen.

15:53 von Karl Maria Jose...

Um es mal klar und deutlich zu gestehen, ich bin ein Fan ihrer Kommentare. Preußisch knapp aber deutlich. Bin auch Preuße, bekomme das Präzise in dieser Kürze aber nicht hin.

@Tada - 2 G kommt ! Der Gastronom hat das Hausrecht

Wer nicht Geimpft oder Genesen ist muß draußen bleiben

Registrierung per Luca oder Kontaktliste
alles andere wird nicht mehr möglich sein.

Lieber ein paar Gäste weniger , aber Einnahmen

15:49 von Sternenkind

"Nun ja
Das hätte ich nicht erwartet. Ein großer Teil der Bevölckerung wird ausgesperrt. Unfassbar"

Ich finde das normal und gut. Wenn das Auto nicht durch den tuev geht gibts auch keine Fahrzulassung.

Gesundheit ist nicht teilbar.

15:51 von Sternenkind

In Zügen, ÖPNV und Inlandsflügen. Das werden interessante Kontrollen mit robusten Szenen
-----------

gelegentlich sollte man eben nicht diskutieren sondern handeln

Warum unfassbar?

Die Pandemie gehört den Ungeimpften.
Warum soll ich mein Leben als Geimpfter einschränken?

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dass das Leben von Ungeimpften so anstrengend wird, dass man sich freiwillig impfen lässt.

Immunisierungen..

...lassen im Laufe der Zeit nach bis runter auf Null denk ich. Wo bleibt da mein Schutz, bei Impfversagern, etc..... da fehlt ein Sicherheitsnetz

15:51 von Sternenkind

"Bald gibts 3G
In Zügen, ÖPNV und Inlandsflügen. Das werden interessante Kontrollen mit robusten Szenen"

Das wird so wie zu der Zeit als Verkehrsregeln eingefuehrt wurden.

Ich denke, da muss man durch.

15:53 von Karl Maria Jose...

selbstverständlich darf der AG fragen.
mir sagte ein Arbeitgeber
seine Mitarbeiter wären nicht dazu verpflichtet Auskunft zu geben

also was ist jetzt Sache !

@Letzter Aluhutträger-Gastronomie verzichtet gerne auf 50% Gäste

Die staatlichen Coronabeihilfen laufen nicht ewig

Es ist besser auf die paar Aluhüte zu verzichten
und neue bessere Gäste zu bewirtschaften
um die Kosten zu decken.

Bald heißt es : Zutritt nur für Geimpfte!

Bald wird es so sein, dass man auf 1G umstellen wird, um Menschen zu diskriminieren, zu spalten und zu zwingen.
Moralisch, ethisch und verfassungsrechtlich ist das nicht haltbar.
Geimpfte können ebenso ansteckend sein wie Ungeimpfte. Schon deswegen ist es juristisch unhaltbar. Aber man hat die Justiz so politisiert, dass Richter inzwischen mit Hausdurchsuchungen zu rechnen haben, wenn sie sich gegen die Politik stellen. Das ist das Ende der Gewaltenteilung und das Ende des Rechtstaates, behaupte ich.
Dürfen Kneipen nun auch verlangen, dass keine Homosexuellen Zutritt haben könnten, weil sie rein hypothetisch für Gefährder gehalten werden, weil sie Aids oder HiV haben könnten? Das wäre wegen Diskriminierung gar nicht rechtlich haltbar. So ist es nicht haltbar, einen Ungeimpften für per se als Gefährder zu erklären, obwohl er faktisch auch gesund sein kann, während der Geimpfte definitiv IMMER Träger des Virus ist und sogar als Superspreader durchlaufen kann ( siehe neue Oxford-Studie )

16:10 von IBELIN

Das wird so wie zu der Zeit als Verkehrsregeln eingefuehrt wurden.

Ich denke, da muss man durch.
------------

mit dem Rauchverbot hat es doch auch geklappt ....

warum sollte es hierbei nicht klappen

Bei solchen Justizministern wundert mich gar nix mehr

Wie schaut´s aus mit dem Sinn von allerlei "G´s" ? Da schau mal nach Australien, wo das gut durchgeimpfte Coronavirus schon wieder und stärker denn je am Toben ist.

um 15:53 von Sternenkind

"Re Traumfahrer

Nicht- Impfen kann den Job kosten .. kann es nicht. Verbreiten sie keinen gefährlichen Blödsinn"

Email von gestern...
USA und CA Angestellte:
XX company will consider employees as having resigned from XX company if they have not started the process (= Impfbestätigung einsenden) by November 1st 2021.

Angestellte außerhalb Nordamerika:
We will be evaluating our approach in all countries ... and based on local regulations....

Was genau glauben sie was das heißt?

Am 27. August 2021 um 15:46 von Tada

Ich habe heute im TV gesehen, dass man 2G eher nicht will
Zumindest nicht in der Gastronomie in Hamburg.
Erstens kann man das nur anwenden, wenn auch alle Angestellten die 2G-Regel erfüllen - das Personal ist aber denkbar knapp nach den Lockdowns, da es abgewandert ist.
(Ob da der Arbeitgeber überhaupt fragen darf, ob die Angestellten geimpft sind?)
Zweitens will man keine Kunden vor den Kopf stoßen, die dann nimmer wieder kommen.
__
In Köln scheint man da anderer Meinung zu sein, zumal es mit 2G keine max. Anzahl, keine Maskenpflicht, keine Beschränkung an den Tischen usw. gibt. Diejenigen, die sich dadurch vor den Kopf gestossen fühlen, werden nicht soviele sein (noch) als dass sie die max. Belegungszahl aufwiegen könnten.
Ich glaube eher, dass Sie eine derjenigen sind, die sich noch irgendwie Ihre Gründe schönreden wollen.
Brauchen Sie doch nicht. Lassen Sie es mit dem Impfen, solange es Ihnen nicht selbst lästig ist.

Naja,

"Sie können nach Anmeldung bei den Behörden Angebote allein für Geimpfte und Genese machen und Ungeimpften trotz eines negativen Corona-Tests den Zutritt verwehren. Unter diesen Voraussetzungen entfallen Abstandsvorgaben, Teilnehmerbegrenzungen und Anmeldepflicht."

Gut, dann können Impfdurchbrecher ja ohne Wissen und Quarantäne Parties feiern....

Erschreckend

wie leicht es heute fällt, Menschen in Gruppen zu spalten und eine direkte Hetzkampagne zu starten. Vor allem finde ich befremdlich, wie extrem leicht es manchen fällt, sich ein Urteil über Beweggründe von völlig fremden Menschen zu bilden und diese nicht gerade mit freundlichen und anstandsmäßigen Ausdrücken zu bezeichnen. Es erinnert erschreckend an den Film „die Welle“.

@16:14 von yolo

„… während der Geimpfte definitiv IMMER Träger des Virus ist…“

Wie kommen Sie denn auf diesen Unsinn?
Da hat jemand in Biologie aber nicht aufgepasst …

Wir werden die „2 G“ Betriebe

Wir werden die „2 G“ Betriebe aus Prinzip nicht unterstützen, wenn mein Mann und ich auch geimpft sind. Es gibt genug, die „3 G“ im Angebot haben werden, gehen wir halt dorthin. Im Falle 2G ÖPNV fahren wir Auto oder E- Bike. Der Lockdown hat uns Bescheidenheit gelehrt, ich brauche keine 10 Restaurants zur Auswahl und ein volles Fußballstadion schon gar nicht.

Keine Bedenken zur 2G - Regel

Es ist schon erstaunlich,wie Ungeimpfte hier behandelt werden! Manche Kommentare sind ja fast hasserfüllt! Was ist so schwer zu verstehen, dass es Menschen gibt,die dem Impfzeug nicht vertrauen,Angst vor Nebenwirkungen haben? Warum wird man gleich als 'verantwortungslos' betitelt,wenn man seine eigene Meinung hat?Wer weiss um die Langzeitwirkung? Soll jeder 'mit dem Strom schwimmen' um nicht von Teilen der Gesellschaft fertig gemacht zu werden? Jeder kann selbst entscheiden,was er tut! Au Man, - Was ist aus unserer Gesellschaft geworden?!

@Sonnenbogen, 16.22 Uhr - Ja

" 'Sie können nach Anmeldung bei den Behörden Angebote allein für Geimpfte und Genese machen und Ungeimpften trotz eines negativen Corona-Tests den Zutritt verwehren. Unter diesen Voraussetzungen entfallen Abstandsvorgaben, Teilnehmerbegrenzungen und Anmeldepflicht.'

Gut, dann können Impfdurchbrecher ja ohne Wissen und Quarantäne Parties feiern...."

Genau. Und wissen Sie, was das beste daran ist? Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird dabei nichts schlimmes passieren.

@16:21 von Koeln 2020

„Warum sollen Menschen, die einen 24 oder 48 Std. gültigen Test vorlegen, nicht gleichberechtigt sein?“

Weil speziell die Schnelltests - wenn ich da nicht etwas völlig missverstanden habe - eine Zuverlässigkeit von etwa 50% aufweisen.

Am 27. August 2021 um 15:56 von LetzterNiederbayer

Das 2G-Thema wird sich bald in Luft auflösen. Zum Einen wird die Gastronomie nicht auf 50% ihrer Kundschaft verzichten wollen und entsprechend reagieren. Zum Anderen werden die etablierten Parteien nach den Bundestagswahlen nicht mehr gefragt werden, was sie uns noch alles antun wollen. Der politische Schwachsinn muß ein Ende haben!!!!!
__
1.wird damit ausgeglichen, dass die volle Auslastung gemacht werden kann.
2. m.W. sind ausser der AFD u. Teilen der FDP bislang mit der Regierung in Sachen Corona konform gegangen. Glauben Sie wirklich, die AFD bildet mit der FDP nach den Wahlen eine Regierungskoalition ?
Selbst für den allerallerletzten Niederbayern kommen Sie etwas merkwürdig daher.

Wann heißt es : " Kauft nicht bei Ungeimpften!" ?

Das Voranschreiten von Diskriminierung, Ungleichstellung und der Absprechung der Würde des Menschen, die hypothetische Annahme als Fakt zu setzen, die wissenschaftlichen Daten außer Acht lassend, die Politik über das Recht zu stellen, das Erzwingen und Erpressen von Wohlverhalten gegenüber der politischen Klasse, das Vorverurteilen von Gesunden, das Spalten einer Gesellschaft, die Ausgrenzung von selbstbestimmten Personen, die Unterdrückung von Andersdenkenden, das Außerachtlassen des GG und der reißerische Machtwille einer undemokratischen politischen Elite, die Einschüchterung von Wissenschaft, Unis und das Verleumden von Menschen mit anderen Interessen, etc. hat Hochkonjunktur, wie mir scheint.

Schon zu früheren dt. Historien passen diese Ditktate, Drohungen, Verengungen, Spaltereien. Man sollte sich sehr gut überlegen, ob man aus falscher Biedermeiermanier schon wieder konform laufen möchte, oder ob sich die dt. Bürger wehren, wie es im GG sogar ausdrücklich vorgesehen wird.

Krass

das die Justizministerin in "2G" keine Probleme sieht, wenn Geimpfte und Genesene ungetestet und vogelwild umeinanderspreaden dürfen.
Wenn schon Druck auf Nichtgeimpfen aufgebaut wird, weil man ja "eine Pandemie bekämpfen will", dann kann nicht auf der anderen Seite bei "Impfung für Selbstschutz", freie Party- Fahrt gegeben werden. Die Infektionsgefahren sind dort nicht weniger, wenn die aktuellen Berichte richtig sind.
Auch weil das Virus ja sooo gefährlich ist?
Und mit "keinen oder milden Symptomen" will ich als Geimpfter erst gar nicht im Berührung kommen und auch nicht für eine unbemerkte Weitergabe verantworlich sein, die am Ende Jemanden das Leben kostet.
Auch kann ich nicht sicher sein, ob meine Impfung wirklich wirksam ist.
Deshalb halte ich mich an die Teile des (planlose, politisch) vorgegebene Konzepts, die ich für richtig halte: MNS, Abstand und Test, Menschenmassen meiden.
Um dieses Virus in den Griff zu bekommen, müsste sich jeder noch weiter wie ungeimpft verhalten.

Sonst wäre alles für die Katz

Hoffentlich hält sich auch und vor allem das Coronavirus an die 2G und 3G-Regel.

Keine Bedenken.....

hat also die sPD Justizministerin. Und ich habe keine Bedenken in ein paar Wochen keine Partei mehr zu wählen die hinter diesem ganzen G-Zirkus steht. Die sPD Dame sollte sich mal ernsthaft mit den Grundrechten auseinandersetzen statt der Impfapartheid das Wort zu reden....

die

Spaltung der Gesellschaft wird jetzt von der Justiz abgesegnet.
Ich bin mir nicht ganz im Klaren, was die letzten Aussage der Politik (dem Söder-/Spahn- Gespann) bewirken sollen: Freigeimpft ("Impfen macht frei" oder wie?), Pandemie der Ungeimpften ("Ungeimpfte" sind an allem Schuld?), usw. Diese ganze Nummer läuft ja schon in Richtung (unterschwellig) Propaganda...
Vor allem nach Aussagen das sich die Zeit um 1935 sich nicht wiederholen darf....

Bei solchen Justizministern wundert mich gar nix mehr

Daß weder Geimpft noch Genesen vor einer Covid-19 Erkrankung schützt, ist bereits seit 2020 aus Brasilien bekannt und zeigt sich nun auch in vielen anderen Impfländern samt Deutschland. Aber auch für diese Erkenntnis mahlen offenbar die Mühlen der Justiz sehr langsam. Und die neuen durchgeimpften Coronatoten schauen auch nicht gerade nach einem "leichten Krankheitsverlauf durch Impfung" aus.

@ um 16:24 von Minka04

Ich wage mal zu unterstellen, dass fast jeder Bürger in Dt. durch die Schulbildung den Film:
Die Welle! gesehen hat.
Wenn Sie den Film kennen, dann entlarvt er Schreckliches und erklärt Ihnen in Handumdrehen, wie einfach es ist, Menschen zu manipulieren, zu spalten und zu hetzen.
Nur Menschen mit einem Feingefühl und guter politischer Vorbildung, der eigenen Erfahrung oder aber der zu tiefsten Verankerung eines humanitären Bildes, erahnen früh, was gewisse Entwicklungen bedeuten können.
Der Mensch ist labil, selbstgerecht und oft nicht in der Lage, sich dem Gruppenzwang zu entziehen, wie mir scheint. Der eigene Vorteil, wenn er gesichert ist, ist oft der Grund dafür, andere herablassend zu behandeln.
Dass die Politik bereit ist, solche Schritte zu tun, erschrickt zurecht und muss einen wachsam werden lassen!
Wehret den Anfängen!

@ Tada, um 15:46

Wieso sollte der AG seine Angestellten nicht fragen dürfen, ob sie geimpft sind?

Das geschieht doch auch überall dort, wo man hin oder rein will, u. z. völlig legitim.

@16:29 von Nelke785

„Wir werden die „2 G“ Betriebe aus Prinzip nicht unterstützen“

… und bei mir ist es genau umgekehrt. So gleicht sich alles aus.

16:29 von Skatstädter

Meine Frau und ich sind geimpft, trotzdem möchte ich ihnen zustimmen. Mir hat es nichts ausgemacht, meine Frau ist immer noch nicht top fit. Immer wieder Müdigkeitserscheinung. Ein drittes mal werden wir uns nicht impfen lassen. Definitiv nicht.

Am 27. August 2021 um 16:29 von Skatstädter

" Jeder kann selbst entscheiden,was er tut! Au Man, - Was ist aus unserer Gesellschaft geworden?! "

Sie entscheiden das Sie sich nicht impfen lassen möchten, das verwehrt Ihnen niemand.
Dem Wirt können Sie deshalb auch nicht sein Hausrecht verwehren, wenn er festlegt, Sie kommen hier nicht rein.
Sie haben Ihr Recht, er hat auch seins, was ist daran unverständlich, Sie pochen auf etwas, das darf er dann auch.
Nebenan ist die Kneipe wo das nicht so ist, Problem gelöst, manche Orte haben nicht mal eine, da gibt es Bier zu Hause.

@16:37 von glogos

"Keine Bedenken..... hat also die sPD Justizministerin. Und ich habe keine Bedenken in ein paar Wochen keine Partei mehr zu wählen die hinter diesem ganzen G-Zirkus steht. Die sPD Dame sollte sich mal ernsthaft mit den Grundrechten auseinandersetzen statt der Impfapartheid das Wort zu reden...."

Damit hat sie sich wohl auseinandergesetzt, weshalb sie sich immer gegen eine direkte gesetzliche Schlechterstellung von Ungeimpften ausgesprochen hat. Mit der jetzigen "kreativen" Regelung, die nur gilt wenn zuvor Private über ihr Hausrecht für das Abweisen der Ungeimpften sorgen, handelt man definitiv nicht im Sinne des Grundrechts. Wichtiger ist aber die formale Gültigkeit wie es scheint.
Wenn immer mehr Leute wie Sie sich nicht mehr zur Wahl duchringen können sind diese Entscheider dann auch nur noch formal legitimiert.

@ 16:37 von Weiterdenken

„ ch bin mir nicht ganz im Klaren, was die letzten Aussage der Politik (dem Söder-/Spahn- Gespann) bewirken sollen: Freigeimpft ("Impfen macht frei" oder wie?), Pandemie der Ungeimpften ("Ungeimpfte" sind an allem Schuld?), usw. Diese ganze Nummer läuft ja schon in Richtung (unterschwellig) Propaganda...“

Eine Pandemie der Ungeimpften kann man leicht erzeugen, indem man nur noch ungeimpfte testet. Denn ein Geimpfter oder Genesener wird wahrscheinlich erst getestet, wenn er wirklich schwer erkrankt beim Arzt oder im Krankenhaus auffällt. Asymtomatisch Erkrankte werden somit nur noch bei Ungeimpften gefunden. Wenn auch alle geimpften und Genesenen Urlaubsrückkehrer getestet werden müssten, würde die Inzidenz vermutlich deutlich anders aussehen.

16:14 von yolo // Geimpfte

16:14 von yolo

// Geimpfte können ebenso ansteckend sein wie Ungeimpfte.//

Das ist und wird - auch bei mehrfachem wiederholen - nicht wahr.

// Aber man hat die Justiz so politisiert, dass Richter inzwischen mit Hausdurchsuchungen zu rechnen haben, wenn sie sich gegen die Politik stellen. //

Seriöse Belege ?!!

// Dürfen Kneipen nun auch verlangen, dass keine Homosexuellen Zutritt haben könnten, weil sie rein hypothetisch für Gefährder gehalten werden, weil sie Aids oder HiV haben könnten?//

Die Krankheiten sind zwar auch ansteckend - aber Sie sollten sich trotzdem noch mal schlau lesen über die Unterschiede !

Lambrecht mit der langen Leitung

Ausnahmsweise mal um so besser, wenn Ungeimpfte diskriminiert und ihrer Grundrechte beraubt werden. Denn so ist die wissenschaftliche Beweislage eindeutig, wenn nur unter Geimpften & Genesenen ein Corona-Ausbruch stattfindet, wie längst in China, Australien und Israel mehrfach nachgewiesen.

Grundgesetzänderung

Wenn eine 2 G-Regel für entsprechende Ballungsräume tatsächlich geplant ist sollte man konsequent sein und eine entsprechende Grundgesetzänderung vornehmen, die dann aber alle Aspekte einer 2 G-Regel berücksichtigt.

um 16:32 von yolo

"Wann heißt es : " Kauft nicht bei Ungeimpften!" ?......"

Biete eine Weiße Rose und ein Taschentuch für ihre Auflistung.

Irgendwie verstehe ich das

Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Da Geimpfte ja vor einer Ansteckung geschützt sind bis auf die ganz wenigen Impfdurchbrüche, denn wäre es anders müsste man geimpfte ja auch weiterhin testen, wiso habt ihr dann so ein Problem mit Menschen die sich nicht impfen lassen möchten. Das ist doch deren Risiko. Ich dachte immer ich lebe in einem freien Land indem jeder selbst entscheiden darf was er möcht und was nicht.

Auch wenn ich mich wiederhole

Einfach impfen lassen.
Wo ist das Problem ?
Für mich war das einfach nur selbstverständlich das sobald die Gelegenheit besteht,ich mich impfen lasse.
Ein Bekannter der Corona hatte und inzwischen genesen ist.
Er sagt nun allen,lasst euch impfen.
Bei ihm hat es ziemlich lange gedauert bis er wieder negativ war und er sagt bei ihm ist es nicht mehr so wie es vorher war.
Er hat mit den Folgen immer noch zu kämpfen.
Also,impfen lassen !

Es gibt Menschen, welche aus med. Gründen nicht geimpft werden können.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kommen solche Menschen in Frau Lambrechts Welt nicht vor?

Das wäre eine sehr unsoziale Ausgrenzung von Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht impffähig sind.
Die Prüfung der Impffähigkeit ist lt. RKI vor jeder Impfung vorzunehmen.

Ist denn das Personal von Gastronomie-Betrieben, von Veranstaltern von kulturellen, sportlichen Veranstaltungen auch wirklich geimpft?
Denn man kann nicht von den Gästen verlangen, dass sie geimpft sind, wenn man selbst ungeimpft ist.

Wenn Fr. Lambrecht damit Recht haben sollte, wäre das die Einführung der 2-Klassen-Gesellschaft.
Ob dies mit dem Grundgesetz konform geht, würde ich auch sehr anzweifeln.

Es ist im Ergebnis eine Impfpflicht durch die Hintertür.

Zu welcher Partei gehört Fr. Lambrecht? War das nicht die SPD ?
Das ist keine gute Wahlwerbung für diese Partei.

@Weiterdenken 16:37

"die Spaltung der Gesellschaft wird jetzt von der Justiz abgesegnet."

Die Justizministerin ist nicht "die Justiz" - das sind die Gerichte. Die sind nicht weisungsgebunden und haben während der Pandemie auch schon mehrfach bewiesen, dass sie nicht immer im Sinne "der Politik" entscheiden.

Nun warten Sie doch erstmal ab, was die Gerichte dazu sagen... wenn die dann so urteilen, wie es Ihnen nicht passt, können Sie immer noch schimpfen. Aber nicht, weil eine Justizministerin MEINT, was geht und was nicht.

Am 27. August 2021 um 16:10 von Sisyphos3

selbstverständlich darf der AG fragen.
mir sagte ein Arbeitgeber
seine Mitarbeiter wären nicht dazu verpflichtet Auskunft zu geben

also was ist jetzt Sache !
__
Ich denke, es kommt ganz auf die Firmenstruktur an. Wer nicht geimpft ist, oder nicht darüber informieren will, muss halt z.B. die ganze Zeit Maske tragen. Wenn das aber zulasten des betriebl. Friedens geht, dass andere (Geimpfte) sagen, sie haben da Zweifel/Bedenken/Angst, weil z.B. schwangere FRau oder so. Das wird sich finden. Letztlich werden vermutlich die Bedenken und der Gesundheitswunsch schwerer wiegen, als der Wille nicht geimpft werden zu WOLLEN.

@ 16:47 von wenigfahrer

„ Sie haben Ihr Recht, er hat auch seins, was ist daran unverständlich, Sie pochen auf etwas, das darf er dann auch.
Nebenan ist die Kneipe wo das nicht so ist, Problem gelöst, manche Orte haben nicht mal eine, da gibt es Bier zu Hause.“

Mich persönlich stört das nicht, da ich ehrlich gesagt aus sehr großem Respekt vor dieser Erkrankung seit 2000 keine Restaurants mehr besuche. Aber ich kann verstehen, wenn es hier zu einer Art Sich-Ausgegrenzt-Fühlen kommt. Ein frisch getesteter stellt, meiner Meinung nach, keine größere Gefahr da, als ein Geimpfter oder Genesener. Wir wollen bestimmt nicht in ein Schema verfallen, wie es in Amerika schon bei Hautfarben war. Bestimmte Bevölkerungsgruppen durften nicht die gleichen Lokalitäten aufsuchen.

@ um 16:47 von wenigfahrer

Dem Wirt können Sie deshalb auch nicht sein Hausrecht verwehren, wenn er festlegt, Sie kommen hier nicht rein.
---
Welche Begründung sollte er dafür haben, wenn nicht, dass er per se einen Gesunden zunächst erst einmal als Gefährder einstuft und ihn so mit einem Vorurteil behaftet und ihn klassifiziert, ausgrenzt und stigmatisiert.
Die hypothetische Annahme reicht aber gesetzlich gar nicht aus, auch nicht seine Angst vor Ansteckung. Warum nicht?
Weil er auch keinen Homosexuellen per se als HIV-Träger vorverurteilen dürfte, und Hustende nicht per se als Tuberkolosepatienten erahnen dürfte, etc.
JEDE Art der Vorverurteilung ist mit dem GG nicht zu machen, aufgrund der Diskriminierung, weil gesicherte Fakten fehlen. Ungeimpfte als Kranke zu behandeln ist gesetzlich nicht gegeben.
Ein Wirt darf auch nicht Farbigen den Zutritt verwehren, weil er hypothetisch annimmt, dass er eine höhere Kriminalität aufweisen könnte, als Nichtfarbige. Das wäre ein Vorurteil und ist Diskriminierung!

@ Barbarossa 2, um 16:47

re @ Skatstädter, um 16:29

“Immer wieder Müdigkeitserscheinung. Ein drittes mal werden wir uns nicht impfen lassen. Definitiv nicht.“

Wenn Sie beide - und Ihr Hausarzt(!) - definitiv ausschließen können, dass die Müdigkeit nicht andere Ursachen hat, sollten Sie trotzdem überdenken, dass es evtl. besser ist, einige Wochen oder Monate Müdigkeitserscheinungen zu haben als die Folgen einer Infektion zu erleben.
Oder nicht mal das...

Genau so ist das

Der Wirt,oder auch der Hotelbesitzer kann immer noch auf sein Hausrecht verweisen.
Wenn er nicht will dass Ungeimpfte herein kommen,dann bleiben sie eben draußen.

16:29 von Skatstädter Das ist

16:29 von Skatstädter

Das ist vollkommen ok. Nicht ok ist aber, wenn hier Verschwörungstheorien oder Lügen verbreitet werden. Und das ist leider öfter der Fall. Da die Moderatoren da nicht eingreifen können( aus Zeitmangel ) müssen das eben die User machen. Und dann muss jemand eben mit den Folgen seines Handelns leben.

// Was ist so schwer zu verstehen, dass es Menschen gibt,die dem Impfzeug nicht vertrauen,Angst vor Nebenwirkungen haben?//

Wer sich vernünftig ( z. B. beim Hausarzt ) informiert, wird keine Angst haben !

// Warum wird man gleich als 'verantwortungslos' betitelt,wenn man seine eigene Meinung hat?//

Weil ungeimpfte die besonders gefährdeten, die sich n i c h t impfen lassen können
( Kinder unter 12 )oder dürfen ( bei bestimmten Krankheiten).

//Wer weiss um die Langzeitwirkung?//

Fachleute/ Experten, Ärzte !! Z.B. :

"https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-impfstoff-langzeitschaeden-100.html"

Interessante Wortmeldungen hier...

Ich empfehle allen, die sich hier für 2G stark machen, eine Vorlesung "Einführung in das Grundgesetz" und die einschlägigen Kommentare zum Thema "jede Einschränkung muss nachweislich geeignet, angemessen, verhältnismäßig und erforderlich sein". Nachweispflicht ist beim Staat und nicht beim Bürger.
Solange man sieht, dass beim Impfweltmeister Israel der Prozentsatz der Vollgeimpften in der Bevölkerung genau dem Prozentsatz der schweren Covidfälle in den Krankenhäusern entspricht und dass die Delta Variante laut USA CDC bei Geimpften genauso vorkommt und weitergegeben wird, und wenn man sieht, dass Länder wie Schweden, DK, UK, NEL auch ohne auskommen, dann ist auch bei uns die Diskriminierung nicht erlaubt. Ganz einfach. LG an alle!

Umfaller...

Ist das nicht die Justizministerin, die vor wenigen Tagen noch die genau gegenteilige Meinung vertreten hat? Der Einlauf von Frau Merkel oder ihrer Parteizentrale muss gewaltig gewesen sein, jetzt öffentlich eine 180 Grad Wende hinzulegen.

Am 27. August 2021 um 16:13 von Karl Klamme

@Letzter Aluhutträger-Gastronomie verzichtet gerne auf 50% Gäste

Die staatlichen Coronabeihilfen laufen nicht ewig

Es ist besser auf die paar Aluhüte zu verzichten
und neue bessere Gäste zu bewirtschaften
um die Kosten zu decken.
__
Zumal er ansonsten nur die Hälfte der Gäste bewirten darf. Bei 2G hat er keine Einschränkung mehr, die Gäste brauchen garkeine Maske mehr, nicht nur nicht am Tisch. Der Wirt ist auf jeden Fall der Winner und die Gäste auch.

Justizministerin Lambrecht.?!?

Ist das nicht die, die schon bald keine Justizministerin mehr sein wird.?!

Die Impfung hat viel zu viele Risiken, als das man die als obligatorisch verlangen kann.

Im Rollstuhl seit der Impfung.

https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-schu...

https://www.medinside.ch/de/post/covid-impfung-meldungen-von-nebenwirkun...

Inzwischen sind es 1,8 Millionen Einträge.

Immer mehr Ärzte steigen aus der Impfung aus deswegen…

@ von Egleichhmalf

Selbstverständlich ist das so, denn jeder, der mit mRNA geimpft wird, wird zunächst einmal infiziert, weshalb er nach der Impfung auch zunächst ansteckend ist. Erst im späteren Verlauf reagiert der Körper und sollte im Optimalfall eine Immunreaktion hervorbringen. Bei bisherigen Impfungen war es schon immer so, dass es bei 7-12% von Geimpften zu keiner Immunreaktion führte. Bei mRNA-Geimpften sehen wir zumindest beim Deltavirus eine viel höhere Durchbruchrate.
In Israel sind es ca 61% und woanders noch höhere Werte.
Dazu kommt es, dass Geimpfte bei der Deltavariante eine 251-mal höhere Viruslast als bei früheren Varianten haben.
Der Impfstoff verringert die Infektiösität von Durchbruchsinfektionen NICHT, wie das CDC zeigt. In den USA Wisconsin teilte man mit, dass Geimpfte keine geringere Viruslast haben als Ungeimpfte, wenn sie infiziert sind. Andere Studien zeigen Ähnliches. So ist die Bevorzugung von Geimpften nicht nachvollziehbar. Ärgerlich, aber das platziert nicht mehr Rechte!

@ Barbarossa um 16⁴⁷

Ich wünsche Ihrer Frau & Ihnen Alles Gute!!

rer Truman Welt

Das unsere Politiker gegen Verfassungsverstösse keine Bedenken haben, ist bekannt.
Weiß jemand, wie oft vom Bundesverfassungsgericht Entscheidungen der Regierungen unter Merkel korrigiert wurden?
Wenn nicht, dann mal den Rechner herausnehmen.
Demnächst kommt diesbezüglich noch einiges dazu - versprochen!

16:33 von Weiterdenken Welche

16:33 von Weiterdenken

Welche aktuellen Berichte ?
Auch bei Ihnen : mehrfache Falschinfos machen das nicht wahrer und verschlimmern nur die ohnehin schon verhärteten Seiten.
Sie sollten endlich mal zur Kenntnis nehmen, das es Experten - Meinungen gibt, wie die folgenden:

**Aktualisiert: 23.08.202112:07
EIN EXPERTE ERKLÄRT DAS PROBLEM

Israel-Paradox: Vorsicht Missverständnis! - Warum die Krankenhaus-Zahlen trotz hoher Impfquote so hoch sind**

"https://www.merkur.de/welt/israel-coronavirus-zahlen-paradox-vorsicht-geimpfte-krankenhaus-wirksamkeit-patienten-90934581.html"

16:10 von Sisyphos3

«selbstverständlich darf der AG fragen.»

«mir sagte ein Arbeitgeber
seine Mitarbeiter wären nicht dazu verpflichtet Auskunft zu geben.
also was ist jetzt Sache !»

Der Arbeitnehmer darf die Auskunft verweigern. Das darf er dem Arbeitgeber gegenüber immer. Der Arbeitgeber ist ja kein Gericht, vor dem Zeugen kein Aussageverweigerungsrecht haben.

Die Frage des Arbeitgebers:
«Sind Sie gegen Corona geimpft?»

Das ist keine Anklage wegen einer vermuteten Straftat.

Sagt der Arbeitnehmer das nicht, dann gibt es u.U. Konsequenzen.
Kooperation, Mitwirkung, Betriebsfrieden.

Aus diesem erweiterten Sinn kennen alle Sprachen auch die zwei verschiedenen Verben für: "fragen" und "antworten".

Kontrolle

Ob 2G oder 3G, es kann und wird auch nicht zu kontrollieren sein.

Zum einen aus Zeitgründen, zum andern weil beispielsweise eine Aushilfskraft sich ganz sicher zum Abgleich nicht den Personalausweis zeigen lassen kann.

Ich kenne zwei, die werfen einen kurzen Blick (aus o.g. Gründen) und das war´s dann auch schon.

16:42 von yolo // Wehret den

16:42 von yolo

// Wehret den Anfängen!//

Klar und mit allem, was einem zur Verfügung steht ( das ist hier nicht so viel ).
Aber ich würde das bei Ihrem Kommentar in Ihre Richtung lenken.

@16:59 von heribix

„… wiso habt ihr dann so ein Problem mit Menschen die sich nicht impfen lassen möchten. Das ist doch deren Risiko. Ich dachte immer ich lebe in einem freien Land indem jeder selbst entscheiden darf was er möcht und was nicht.“

1. Weil der Staat auch eine Fürsorgepflicht gegenüber Impfunwilligen hat und weil
2. bisher alle Kinder unter 12 Jahren nicht geimpft werden können, die 12 bis 17jährigen es selbst nicht entscheiden dürfen und es Menschen gibt, die aus gesundheitlichen Gründen leider nicht geimpft werden können und auch hier der Staat ein Fürsorgepflicht hat.

Am 27. August 2021 um 16:14 von yolo

Zitat: Aber man hat die Justiz so politisiert, dass Richter inzwischen mit Hausdurchsuchungen zu rechnen haben, wenn sie sich gegen die Politik stellen.

Diese Behauprung ist falsch.

Richter müssen nur dann mit einer Hausdurchsuchung rechen, wenn sie sich gegen Recht und Gesetz gestellt haben und zwar so eklatant, dass der begründete Verdacht der Rechtsbeugung entstanden ist.

Das kommt ganz selten vor.

Es gab gerade im Zusammenhang mit Corona viele Verfassungs- und Verwaltungsgerichtentscheidungen gegen Verwaltung und Politik. Selbstverständlich wurde keine(r) der beteiligten Richter:innen wurde verfolgt.

Haben eigentlich alle privaten Betriebe das 2G Hausrecht

oder soll das nur für bestimmte Betriebe gelten? Oder anders ausgedrückt: ich meine damit, dass alle privaten Betriebe entscheiden können, dass nur Personen, die geimpft und genesen sind, das Recht haben, den Betrieb zu betreten.

@Margitt., 17:01

"Die Prüfung der Impffähigkeit ist lt. RKI vor jeder Impfung vorzunehmen"

Wird sie auch. Hat Ihr Arzt/Ihre Ärztin Ihnen wirklich explizit von der Impfung abgeraten? Haben Sie überhaupt schon mit ihm/ihr (ggfs. mehreren) über Ihre Bedenken gesprochen?

um 16:57 von friedrich peter...

Wie sie zu Recht annehmen, ist die 2G Regel verfassungswidrig. Da kann man sich auf die Einschätzung der Ministerin nicht verlassen.

Ein PCR Getester ist wohl weniger ansteckend, als ein Geimpfer auf grund der Tatsache, dass die Impfung keine sterile Immunität bedeutet.
Damit können seine Rechte nicht stärker als die Geimpfter und Genesender eingeschränkt werden. Das ist unverhältnismäßig.
Mit ihrer Behauptung gefährdet die Ministerin erneut die Glaubwürdigkeit der Regierenden.

@ um 16:56 von ich1961

Im Zusammenhang mit einer Entscheidung zur Maskenpflicht in Thüringer Schulen hat die Staatsanwaltschaft gegen den Richter Christian Dettmar am Amtsgericht Weimar ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte übt scharfe Kritik an der Hausdurchsuchung bei einem Weimarer Richter. Nun werde sich kein Richter mehr trauen, eine Maßnahmen-kritische Entscheidung zu fällen, sagte ein Sprecher.
Auch Ärzte werden immer wieder so eingeschüchtert. Ein Lungenfacharzt hat für Kinder mit nur einem Lungenflügel eine Befreiung von der Maskenpflicht ausgeschrieben. Insgesamt hat er für vier Patienten solch eine Befreiung formuliert. Eine Hausdurchsuchung ist das Ergebnis.
Normal? Sicher nicht, denn in diesem Land haben wir ganz ganz andere Straftaten, die wirklich welche sind. Da würde man sich solch Aktionismus wünschen.
Es geht um Einschüchterung und das hat mit Freiheit und Demokratie nichts mehr zu tun.
Das kennt man nur aus totalitären Regimen.

um 16:59 von heribix

"Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Da Geimpfte ja vor einer Ansteckung geschützt sind bis auf die ganz wenigen Impfdurchbrüche, denn wäre es anders müsste man geimpfte ja auch weiterhin testen, wiso habt ihr dann so ein Problem mit Menschen die sich nicht impfen lassen möchten. Das ist doch deren Risiko. Ich dachte immer ich lebe in einem freien Land indem jeder selbst entscheiden darf was er möcht und was nicht."

Ja - Impfdurchbrüche gibt es. Und genau deshalb hätte ich es "lieber" von einem Geimpften angesteckt zu werden. Wer sich nicht zu bestmöglichst bemüht, die Krankheit nicht weiterzugeben, verhält sich in meinen Augen asozial.

Es ist mir z.B. auch nicht egal, ob Jemand durch einen unvermeidbaren Verkehrsunfall zu Schaden kommt, oder durch jemanden, der mit 150 Sachen durch die Stadt rast.
Sind wir uns hier einig?

16:55 von Minka04 Nein, es

16:55 von Minka04

Nein, es würde nicht gravierend anders aussehen !
Ich habe Ihnen gestern, vorgestern und was weiß denn ich noch wann, geschrieben mit entsprechenden Belegen.
Wenn Sie also weiter Falschaussagen ( oder besser Lügen - weil Sie ja jetzt wissen müssen, das Sie nicht richtig liegen ) verbreiten, tragen Sie erheblich zu der " Spaltung der Gesellschaft " bei.

Am 22.08.2021

schrieb die "Welt" bei Welt.de " Justizministerin Lambrecht hält 2 G Regelung für verfassungswidrig. Ich stimme der Aussage vom 22.08. zu. Moralisch verwerflich ist es obendrein.

Bin sehr gespannt auf die

Bin sehr gespannt auf die Mutanten aus z.B. Afrika, dort liegt die Impfquote bei 2,4%. Dann nützt „2G“ in Deutschland auch nichts mehr. Für mich ist klar, wo der Impfstoff hin muss, bestimmt nicht zu dem deutschen, entschlossenen Ungeimpften, erst Recht nicht Kinder und Schwangere damit nötigen.

@ Skatstädter, um 16:29

So gern man Ihnen zustimmen möchte...

Das Dumme ist halt, dass niemand allein auf der Welt ist und daher das Risiko nur für sich allein trägt.

Fahren Sie abends auf der Autobahn auf dem Heimweg 300 km/h, ist das verantwortungslos, weil Sie andere gefährden.
Fahren Sie alleine auf der Rennstrecke 350, ist das was anderes.

Davon ab:
Viele Leute haben eine diffuse Angst vor dem Unbekannten, die oft auf der fehlenden oder mangelnden Kenntnis beruht über das, was nach der Impfung genau im Körper abläuft.
Und über das, was nicht ablaufen kann.

“Dem Impfzeug nicht vertrauen“ - schon daran erkennt man diese Voreingenommenheit.
Das ist keine Teufelspipi, sondern das sind sehr klar definierte Moleküle, die man haargenau kennt, ebenso wie ihre Wirkungsweise, weil man sie selbst zusammengebaut hat und weiß, was Sie tun und was wann mit ihnen geschieht.

Das ist für mich so etwas wie die “Höhenangst vorm Impfen“.

Ich rede, das sei zum x-ten Mal betont, nicht von Vorerkrankten...

16:59 von heribix " Wir "

16:59 von heribix

" Wir " geimpften haben mit den ungeimpften null Probleme. Aber die, die nicht geimpft werden Können ( kinder unter 12 ) oder dürfen ( Krankheiten ), bekommen evtl. Probleme.
Und Sie leben in einem freíen Land !
Trotzdem : Ihre Freiheit hört da auf, wo meine anfängt!

Am 27. August 2021 um 17:01 von Margitt.

Zitat: Es gibt Menschen, welche aus med. Gründen nicht geimpft werden können. Wenn ich das richtig verstanden habe, kommen solche Menschen in Frau Lambrechts Welt nicht vor? Das wäre eine sehr unsoziale Ausgrenzung von Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht impffähig sind. Die Prüfung der Impffähigkeit ist lt. RKI vor jeder Impfung vorzunehmen.

Ich kann aus gesundheitlichen Gründen das eine oder andere nicht machen. Wollen Sie sich meinen Einschränkungen anschließen?

Zitat: Zu welcher Partei gehört Fr. Lambrecht? War das nicht die SPD ? Das ist keine gute Wahlwerbung für diese Partei.

Ich bin diametral anderer Auffassung. Ich werde das positiv in meine Wahlentscheidung, die noch nicht gefalleln ist, einbeziehen.

um 17:07 von Naturfreund 064

Einen Ungeimpfte mit einem gültigrn PCR-Test aus dem Lokal zu weisen, ist eine Diskreminierung und daher nicht zulässig. Man kann das nicht einmal per Gesetz verordnen, denn das wäre unbegründet und unverhätnismäßig.
Sehen sie sich dazu bitte die umfangreichen Erklärungen hier im Forum an.

16:43 von harry_up

Wieso sollte der AG seine Angestellten nicht fragen dürfen, ob sie geimpft sind?
------------------

wollen sie jetzt mit Logik kommen ?

mir sagte die Geschäftsführerin eines Mittelständlers
die Frage wäre nicht statthaft

wenn sie es besser wissen .....

Ganz Toll ! 2G-Regeln ohne Beschränkungen

Und was geht ab, wenn einige Gäste als Corona-Geimpfte (Genesene) mit Corona infiziert sind, und der Corona-Impfschutz bei etlichen Gästen schon so minimiert ist, dass ein Infizieren mit Corona möglich ist ?

Eine Testpflicht für Corona-Geimpfte und Genesene gibt es ja nicht mehr.

Und wie längst bekannt ist, können Corona-Geimpfte andere Corona-Geimpfte oder Genesene infizieren, wenn der Schutz nicht mehr ausreicht.

17:09 von Flüchtlingshelfer5.0

mit seiner Meinung zum Chef rein
mit dessen Meinung raus

das ist doch üblich !

17:09 von

17:09 von Ulme

**Aktualisiert: 23.08.202112:07

EIN EXPERTE ERKLÄRT DAS PROBLEM

Israel-Paradox: Vorsicht Missverständnis! - Warum die Krankenhaus-Zahlen trotz hoher Impfquote so hoch sind**

Bitte einfach mal lesen ( und zumindest versuchen, es zu verstehen !) :

"https://www.merkur.de/welt/israel-coronavirus-zahlen-paradox-vorsicht-geimpfte-krankenhaus-wirksamkeit-patienten-90934581.html"

"https://www.br.de/nachrichten/wissen/impfdurchbrueche-warum-sich-manche-trotz-impfung-anstecken,SeHQGEi"

2G wird sich durchsetzen

Es hat keinen Sinn, sich nicht impfen zu lassen und vor jedem Restaurant-Besuch einen Test zu machen. Da hätte ich als Wirt auch keinen Bock drauf. Außerdem bin ich dagegen, dass die Allgemeinheit den Test zahlen soll.

Am 27. August 2021 um 17:05 von yolo

Zitat: Ein Wirt darf auch nicht Farbigen den Zutritt verwehren, weil er hypothetisch annimmt, dass er eine höhere Kriminalität aufweisen könnte, als Nichtfarbige. Das wäre ein Vorurteil und ist Diskriminierung!

Der Wirt verstoieße gegen das Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Darin kann ich aber beim besten Willen nicht über Geimpfte/Ungeimpfte finden. Wo haben Sie das gelesen?

Wählbarkeit

Diese oberfächliche, wohl opporunistische Umgangsweise selbsr mit klaren juristishen Sachverhalten, ist ein weitere Grund dafür, daas ich ihre Partei nicht für wählbar halte.

Es gibt nur 1 G = Gesund

Wer geimpft ist, der ist noch längst nicht gesund. Der kann alle möglichen anderen - auch ansteckenden - Krankheiten haben.

Und wer nicht geimpft ist, der ist in 99,9% aller Fälle auch nicht krank. Zumindest hat er kein Corona.
Werden wir also in Zukunft immer uns auf alles testen lassen müssen, bevor wir das Haus verlassen und einen Impfpass dabei haben?

HIV, Hepatitis A oder B oder anderen übertragbaren Krankheiten…
Am besten man hat immer seine digitale Krankenakte dabei.

Merkt Ihr eigentlich nicht wo der Unsinn hin führt..?!

Es kann doch nicht sein, dass die ca 15 Millionen Menschen (sagt Dieter Nuhr, ich dachte es wären nur 12 Mio) im Deutschland, die an einer Angststörung leiden, unseren Alltag bestimmen?!

Die Politik greift das jedenfalls dankbar auf..

@ Barbarossa 2, um 16:05

re @ 15:53 von Karl Maria Jose...

“Ich bin ein Fan Ihrer Kommentare.“

Ja, User Karl Maria Jose... er fasst sich in aller Regel sehr kurz.

Das isses dann meist aber auch schon.

Aber wenn Ihnen preußische Knappheit, unabhängig vom Sinngehalt reicht, hat er ja wenigstens 1 Follower. :-)

Nicht ganz unfassbar

@ Sternenkind:
Nun ja. Das hätte ich nicht erwartet. Ein großer Teil der Bevölckerung wird ausgesperrt. Unfassbar

Wie im Spielcasino, da bin ich ohne Krawatte auch ausgesperrt. Unfassbar?
Nö, ich kann mir ja einfach eine Krawatte kaufen.

Gestern das Eine Heute das Andere

Gegen Impfpflicht, für 2 G also . Die SPD hat für jeden Geschmack den passenden Minister / Präsidenten /Meinung wie es sich für eine Volkspartei gehört. Vom Giffeydoktor bis zum Lauterbach .

17:09 von Ulme: Grundgesetz?!

< Ich empfehle allen, die sich hier für 2G stark machen, eine Vorlesung "Einführung in das Grundgesetz" und die einschlägigen Kommentare zum Thema "jede Einschränkung muss nachweislich geeignet, angemessen, verhältnismäßig und erforderlich sein". Nachweispflicht ist beim Staat und nicht beim Bürger. >

So sehe ich das auch.

Was mich wundert ist, dass man davon ausgeht, dass alle Menschen impffähig sind.

Das könnte ein Fall für Sammelklagen von Betroffenen sein.
Vielleicht würde ich mich einer solchen Sammelklage anschließen.
Nur mal angenommen, es würde sich aufgrund dieser 2-G-"Regel" jemand genötigt fühlen, sich impfen zu lassen, trotzdem er befürchtet, dass ihm die Impfung einen bleibenden Schaden einbringen könnte und er würde damit Recht behalten, weil er z. B. durch die Impfung einen Schlaganfall bekommen hat:
Welche Rechte hat er?
Wie sind seine Chancen, dass er eine Entschädigung bekommt?
Wird man nicht sogar behaupten, er hätte den Schlaganfall auch ohne Impfung bekommen?

17:10 von

17:10 von covid-strategie

Hören Sie auf, Ihre Lügen zu verbreiten !

**Langzeit-Nebenwirkungen nach Corona-Impfung?
Susanne Stöcker, Pressesprecherin des Paul-Ehrlich-Instituts gibt im ZDF-Interview Entwarnung: „Langzeit-Nebenwirkungen, die erst nach Jahren auftreten, sind bei Impfstoffen generell nicht bekannt“.
Die Bestandteile der mit der neuen Technologie entwickelten Impfstoffe würden sich im Körper nach der Impfung schnell abbauen. Rund 50 Stunden soll es Stöcker zufolge dauern, bis die Ribonukleinsäure mRNA nicht mehr im Körper nachweisbar
ist .**

"https://www.merkur.de/leben/gesundheit/impfschaeden-corona-impfung-risiko-langzeit-jahre-nebenwirkungen-folgen-impfstoffe-zr-90190683.html"

**Warum steigen Ärzte aus der COVID-19 Impfkampagne aus?
Immer weniger Menschen wollen sich impfen lassen, deshalb steigen auch immer mehr Ärzte aus der Impfkampagne aus. ....**

"https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/aerzte-aus-imfkampagne-ausgestiegen-100.html"

17:18 von schabernack

und was wollen sie mir damit jetzt sagen ??

Die Feinde der offenen Gesellschaft...

... finden sich natürlich auch unter Juristen.
Man sollte keinen Augenblick vergessen, dass sowohl die DDR als auch das Dritte Reich ihr Unrecht jederzeit auf passende Gesetze, Richter und Staatsanwälte gründeten (wie übrigens auch auf passende wissenschaftliche Studien). Dass ein/e Justizminister/in etwas möglicherweise Verfassungswidriges absegnet, hat es ebenfalls immer wieder gegeben.

Wo der Ball schon da liegt, möchte ich ihn aber mal aufnehmen: Ungetestete Geimpfte wären mir als Betreiber nämlich zu unsicher.

Am 27. August 2021 um 17:12 von Meinung zu unse...

Zitat: Weiß jemand, wie oft vom Bundesverfassungsgericht Entscheidungen der Regierungen unter Merkel korrigiert wurden?

Die 2G-Rechtslage in Hamburg ist keine Entscheidung einer regierung unter Merkel.

Ich glaube nicht, dass es viele BVerfGE gegen die Bundesregierung gab.

"ich sitze lieber mit

"ich sitze lieber mit Geimpften und Genesenen zusammen"

Auch bei der Arbeit? Dort gilt meines Wissens weder 2G noch 3G (was übrigens recht seltsam ist)?

@ yolo um16.14 Uhr, nein, darum geht es nicht

"Bald wird es so sein, dass man auf 1G umstellen wird, um Menschen zu diskriminieren, zu spalten und zu zwingen.
Moralisch, ethisch und verfassungsrechtlich ist das nicht haltbar."
Nein, es geht nicht darum, Ungeschützte und möglicherweise Infizierte zu diskriminieren. Wie kommen Sie darauf? Wieso soll es andere interessieren, was Sie mit Ihrer Gesundheit machen?
Es geht nur darum, das wir als Geimpfte, evtl mit kleinen Kindern oder empfindlichen Personen zu Hause, in Gesellschaft von ungeschützten und ungetesteten Personen gefährdet sind. Wie viele andere Menschen hab ich in freiwilliger und teils erzwungener Isolation (Lockdown) zu Hause gehockt.
Ich würde nie eine Veranstaltung oder ein Lokal besuchen, wenn dort keine Impfpass-/ Testkontrollen wären. dafür ist mir das Leben und sie Gesundheit meiner Lieben zu viel wert.

Und was Sie über Aidskranke und HIV-Infizierte schreiben, das ist total schräg. Diese Menschen verbreiten keine Viren über die Atemluft.

impfen

Ich würde sogar noch weitergehen und es den Betrieben es freistellen, dass Sie das Hausrecht anwenden und nur noch geimpfte und genesene den zutritt gewähren. Jeder Unternehmer hat lt. Gesetz auch eine Vorsorgepflicht.

@ schabernack, um 17:18

Is schon seltsam, da weiß der Arbeitgeber Alter seines Angestellten, Wohnort, Familienstand, Hobbies, Geschlecht, Zahl der Kinder, Einkommen, Bankverbindung, Telefonnummer und was weiß ich noch - aber er darf nicht fragen, ob er geimpft ist.

Falsch, er darf ja fragen, aber...

Am 27. August 2021 um 17:09 von Flüchtlingshelfer5.0

Zitat: Ist das nicht die Justizministerin, die vor wenigen Tagen noch die genau gegenteilige Meinung vertreten hat?

Sie haben den Unterschied zwischen dem, was die Ministerin vor ein paar Tagen gesagt hat und dem, was heute diskutiert wird, nicht verstanden.

Es mache demnach einen Unterschied, ob ein Gastronom im Rahmen seiner Vertragsfreiheit nur noch Geimpfte und Genesene bedienen wolle, oder ob der Staat so etwas vorgebe, führte die Ministerin (laut Frankfurter Rundschau und stuttgarter zeitung von 23.08.21 ) aus.

@ um 17:09 von Ulme

Sehr richtig. Es ist aber erschreckend, dass Menschen aus überbordender Angst und Panik, die Gesetze und das Recht über Bord zu werfen bereit sind.
Etwas mehr Verstand und Sachlage, etwas mehr Fakten, statt Annahmen, etwas mehr Realitätssinn statt Ideologie, wären schon heilsam.
Ist uns die Demokratie so wenig wert?
Sind die Menschen inzwischen wirklich so unmündig geworden, dass sie sich scheuen, ihre eigene Verantwortung zu packen?

17:11 von yolo Stimmt nicht

17:11 von yolo

Stimmt nicht !!

**mRNA steht dabei für Messenger Ribo Nucleic Acid (Boten-Ribonukleinsäure). Die mRNA-Impfstoffe konfrontieren einige wenige Körperzellen mit Teilen der Erbinformation des Virus, die in der mRNA gespeichert ist. Diese liefert den Bauplan für einzelne ungefährliche Virusproteine, die als Antigene bezeichnet werden. Die Antigene aktivieren wiederum das Immunsystem und rufen im Erfolgsfall die schützende Immunantwort hervor...
mRNA-Impfstoffe können dabei nicht ins menschliche Erbgut eindringen, denn beim Menschen befindet sich das Erbgut in Form von DNA (Desoxyribonukleinsäure) im Zellkern...
Ein abgeschwächtes, für den Menschen harmloses Virus dient dabei als Transportmittel (Vektor) für einen ungefährlichen Teil der Erbinformation ....**

"https://www.br.de/nachrichten/wissen/welche-coronavirus-impfstoffe-gibt-es-und-wie-funktionieren-sie,SJRUHqT"

"https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/so-lange-braucht-die-entwicklung-eines-coronavirus-mpfstoffs/"

@ Nettie, um 17:23

re @ Margitt., um 17:01

Oh, Sie sprechen ein ausgiebigst diskutiertes Problem an...

Nicht mitgelesen in den letzten Monaten?

@um 17:09 von Flüchtlingshelfer5.0

Schlimm ist es doch auch, dass die Kehrtwende der Ministerin innerhalb von wenigen Tagen kaum jemandem aufzufallen scheint und auch die Medien hier nicht in die Wunde greifen.

Politik findet nicht mehr raus aus der Sackgasse

„Seit Beginn der Pandemie werden die Ziele immer weiter verschoben. Erst ging es um den Schutz der Risikogruppen, nun werden Kontrollinstrumente geschaffen, um Ungeimpfte vom öffentlichen Leben auszuschließen. Wer garantiert, dass damit Schluss ist, wenn die Gefahr gebannt ist?
E in politisches System hat sich verselbstständigt und findet nicht mehr aus den Argumenten heraus, in denen es sich verheddert hat.
Ging es vor einem Jahr noch um den Schutz von vulnerablen Gruppen, um Flatten the curve oder die Überlastung der Krankenhäuser, so geht es jetzt – folgt man zum Beispiel den Plänen von Jens Spahn (oder Markus Söder (– um die Durchsetzung einer „2-G-Gesellschaft“, die nur noch Geimpften und

Genesenen offensteht. Das aber war nie als politische Zielsetzung angekündigt, und es wurde nicht parlamentarisch mit Mehrheit beschlossen.„

Ulrike Guérot in der „Welt“

Logisch wurde es das nicht. Es wäre ja auch gegen die Verfassung.

Aber das scheint Politiker nicht mehr zu interessier

15:49 von Sternenkind

Das hätte ich nicht erwartet. Ein großer Teil der Bevölckerung wird ausgesperrt. Unfassbar
-----------

das wird doch in Diskos schon über so gemacht
da sagt der Türsteher auch wer rein kommt / wer nicht
zugegeben führt auch zu Ärger - gelegentlich

@ covid-strategie - 1x richtig, 1x falsch

Ist das nicht die, die schon bald keine Justizministerin mehr sein wird.?!

Richtig. In der Demokratie wird Macht nur auf Zeit vergeben. Aber dafür bleibt hämische Kritik straffrei.


Die Impfung hat viel zu viele Risiken, als das man die als obligatorisch verlangen kann.

Vorsicht Falschinformation.

2. bisher alle Kinder unter

2. bisher alle Kinder unter 12 Jahren nicht geimpft werden können, die 12 bis 17jährigen es selbst nicht entscheiden dürfen und es Menschen gibt, die aus gesundheitlichen Gründen leider nicht geimpft werden können und auch hier der Staat ein Fürsorgepflicht hat.
———————
Diese Altersgruppen benötigen in Sachen Corona keine übertriebene Fürsorgepflicht, das müsste mittlerweile jeder mitbekommen haben. Fürsorgepflicht vom Staat gegenüber unseren Kindern, ist mir während der gesamten Pandemiezeit übrigens nicht aufgefallen.

@17:11 von yolo

„Selbstverständlich ist das so, denn jeder, der mit mRNA geimpft wird, wird zunächst einmal infiziert“

Aber nicht mit dem Virus. Ein mRNA-geimpfter ist mithin zu keinem Zeitpunkt mit dem Virus infiziert, wie Sie es wortwörtlich schrieben.
Ich kann mich da nur wiederholen: machen Sie sich bitte sachkundig.

17:23 von sikgrueblerxyz

Haben eigentlich alle privaten Betriebe das 2G Hausrecht
---------------

wollen wir es mal so formulieren
Ungeimpfte kommen bei mir nicht ins Haus
selbst nicht zum Grillen in den Garten
:-)

Ich finde die Diskussion zw.

Ich finde die Diskussion zw. Geimpften und Ungeimpften auch hochgradig vergiftet, aber auf BEIDEN Seiten. Seitens der Ungeimpften, die Falschnachrichten verbreiten und die Impfung schlechtreden oder gar gewalttaetig werden gegen Aerzte oder Impfzentren. Auch, wenn sich bestaetigen sollte, dass die Krankenschwester in Friesland beabsichtigt und systematisch aus ideolog. Gruenden Kochsalzloesung an ahnungslose Impfwillige verimpft hat, waere das katastrophal. Aber da laufen ja die Ermittlungen noch, insofern weiss man das noch nicht genau, was da eigentlich passiert ist, abwarten.
Seitens der Geimpften finde ich aber die Verteufelung der Ungeimpften ebenfalls fuerchterlich. Wenn man Vertrauen in die Impfung hat (das habe ich), ist es mir ziemlich wumpe, ob am Nebentisch im Restaurant Ungeimpfte sitzen, solange sie mir nicht aus 10 cm Entfernung direkt ins Gesicht niesen (das faende ich uebrigens von niemandem schick, egal, welches G).
Also bitte wieder den Menschen sehen, nicht das G.

@ covid-strategie - Stimmung machen ohne Fakten gilt nicht

Im Rollstuhl seit der Impfung.

Hat aber vermutlich nicht nachweisbar mit der Impfung zu tun.
Ich kenne auch einen:
Abitur seit der Impfung.

16:37 von glogos: Grundgesetz, Grundrechte

< Die sPD Dame sollte sich mal ernsthaft mit den Grundrechten auseinandersetzen statt der Impfapartheid das Wort zu reden.... >
Frau Lambrecht zeigt mit dieser Äußerung, dass sie das Grundgesetz nicht wirklich gut kennt.
Wenn sie schon den Geimpften so viele Rechte einräumen will, dann sollte sie auch an deren Pflichten denken.
In jedem Beruf, bei dem es zu Kontakten zu anderen Menschen kommt, muss dann VORHER dafür gesorgt sein, dass die Angestellten ALLE geimpft sind.
Busfahrer, Pflegepersonal, Personal in der Gastronomie, von Veranstaltungen etc.
Gut, wenn die alle geimpft werden müssten und dies nicht tun, wird es womöglich zu Entlassungen kommen. Die Gerichte bekommen dann viel zu tun.

Einfach zu sagen, Ungeimpfte haben keine Rechte mehr: Das geht sicher nicht. Denn wir haben noch keine Impfpflicht und wenn es diese geben würde, müsste es einen Katalog von Ausnahmefällen auch geben.
Es kann kein kranker Mensch gezwungen werden, durch eine Impfung zum Pflegefall zu werden.

Der Arzt

ist leider kein Hellseher. Er kann einem Mut machen, er kann sagen, dass meistens nur mit Schmerzen an der Einstichstelle, evtl. einem geschwollenen Arm oder grippeähnlichen Symptomen zu rechnen ist. Aber er muss eben auch auf die, wenn auch der Prozentsatz gering ist, seltenen sehr schweren Nebenwirkungen wie Thrombosen oder Herzmuskelentzündungen hinweisen. Diese können wieder vollständig ausheilen, können aber eben auch zu dauerhaften Schäden oder zum Tode führen. Genauso wie eine COVID Erkrankung, auch wenn hier der Prozentsatz etwas höher ist. Aber für die betroffene Familie ist es egal, was die Ursache war. Denn der Effekt des Sich-Sorgen-machens, der Ängste oder des Verlustes sind bei Beiden die selben.

Wenn Ungeimpfte reinkommen, bleiben die Geimpften weg.

Wenn ein Gastronom, ein Veranstalter oder sonstwer ein Angebot zu bestimmten Konditionen macht, dann kann ich das annehmen oder auch nicht. Wenn ich die Konditionen annehme, kommt ein Vertrag zustande. Wenn ich die Konditionen nicht einhalten kann oder will, dann eben nicht. So einfach ist das.

Wohl jedeR hat schon mal gehört, dass ein JugendlicheR aus der Familie oder dem Bekanntenkreis nicht in ein Lokal gelassen wurde. "Du kommst hier nicht rein!"- ist für manche Leute eine Witznummer, für andere ist es demütigend oder degradierend. Der Grund können die "falschen" Sneakers sein, das "falsche" Gesicht, das "falsche" Geschlecht. Der Betreiber bestimmt, wen er als Gast haben möchte - ist leider so.
Wenn nur Männer in einer Bar sind, läuft der Laden nicht. Wenn nur ranzige Leute drin sind, geht der Konsum/ gehen die Einnahmen runter.
Und wenn Ungeimpfte reinkommen, bleiben die Geimpften weg. In allen Fällen kann man über kurz oder lang dichtmachen. Wer will das schon.

@um 17:22 von falsa demonstratio

Selbstverständlich wurde keine(r) der beteiligten Richter:innen wurde verfolgt.
....
Das kommt ehr in die Gattung Wunschdenken. Die Realität sieht anders aus. Von Verfolgung sprach ich nicht. Sondern von Einschüchterungsversuchen.
Bestrafe einen und erziehe Hunderte!
Sogar Merkel hatte den gesamten 2. Senat bei sich zum Essen, wenige Tage vor ihrer eigenen Verhandlung. Wieso kommt da kein Aufschrei?
Das ist mehr als Einflussnahme. Wegen Befangenheit müssten alle Beteiligten ihr Amt verlassen. Hier sieht man deutlich, dass die Gewaltenteilung nicht mehr funktioniert.
Selbst die Justizministerin wendet sich innerhalb weniger Tage. Wer hat da die Wende hervorgebracht? Willfährigkeit wird toleriert und installiert.

17:24 von yolo Wo haben Sie

17:24 von yolo

Wo haben Sie das her ? Ich habe gelesen was da passiert ist und das es sich eindeutig um rechte Hetze handelt.

**Querdenker: "Angriff auf Unabhängigkeit der Justiz"
Bei Gegnern des staatlichen Corona-Kurses stießen die Maßnahmen der Strafverfolger gegen Dettmar unterdessen auf massiven Protest. Sie sprachen von einem „Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz“ und einem Versuch, missliebige Richter unter Druck zu setzen.**

"https://www.focus.de/politik/ermittlungen-wegen-rechtsbeugung-razzia-bei-masken-richter-aus-weimar-haus-durchsucht-handy-sichergestellt_id_13234593.html"

Unfassbar. Die Anfänge sind

Unfassbar.

Die Anfänge sind nun vorbei.

Eine logische Konsequenz, wenn die Mehrheit des Parlaments seine Aufgabe bezüglich Coronafragen freiwillig abgibt.

Gibt es denn schon wie in Österreich konkrete Fristen, nach wievielen Monaten man wieder in den Status "ungeimpft" zurückfällt ohne Drittimpfung usw.?

@ covid-strategie - Nebenwirkung Angstmache

Inzwischen sind es 1,8 Millionen Einträge.

Von mir ist auch einer davon. Arm tat weh, leichte Kopfschmerzen und Müdigkeit am Folgetag.
Neulich nach'm Junggesellenabschied war's schlimmer.

@ covid-antistrategie, um 17:10

“Im Rollstuhl seit Impfung.“
...
“Inzwischen sind es 1,8 Millionen Einträge.
Immer mehr Ärzte steigen aus der Impfung aus deswegen.“

Tot seit Covid19.

Friedhöfe in aller Welt.

Inzwischen sind es über 4,4 Millionen Tote.
Immer mehr Menschen lassen sich impfen deswegen.

Karl Maria Jose... (15:53)

Nach der Impfung darf der Arbeitgeber nur im Gesundheitswesen fragen. Das regelt das Infektionsschutzgesetz. Überall sonst darf der Arbeitnehmer lügen, wenn er gefragt wird.

Aber egal, denn es fehlt sowieso das Personal für Gaststätten, daher können die Gaststätten eh nicht länger aufmachen (Sperrstunde bei G3), was mit G2 möglich wäre.
Die Leute können nicht bis zum Umfallen arbeiten, nur weil Geimpfte jetzt länger ausgehen wollen.

Sie könnten sich ja opfern und in Gaststätten jeden Tag spät abends arbeiten, damit das möglich ist. ;-)

um 17:31 von Eduart de Machina: Wegen der Wahlen?!

< Von Impfflicht durch die Hintertür würde ich nicht sprechen, nur von Druck, sozial und politisch hergestellt. Sinn und Zweck sind schon ausgiebig diskutiert worden.
Schadet es der Partei von Frau Lambrecht? Ich denke, das Gegenteil ist der Fall, wahrscheinlich auch deshalb die wachsende Zustimmung in den Umfragen. Den Zusammenhang dürfte die SPD bereits gecheckt und verstanden haben. >

Jetzt macht es bei mir „Klick“!
Ja, wir haben Wahlkampf:
Frau Lambrecht geht also auf Stimmenfang für die SPD!
Dass ich darauf nicht früher gekommen bin.

Ob der Schuss aber nicht nach hinten losgeht?
Denn es gibt noch viele Ungeimpfte, die sich ihrer Auffassung vielleicht nicht anschließen können.

Ich bin ja eher für eine 1G

Ich bin ja eher für eine 1G Regelung. Impfung oder nix.

Ungeimpfte dürfen hier nicht rein!

Diese Schilder wird man wohl bald an vielen Geschäften sehen können.

Wie ist das bei Geschäftsinhaber geregelt, die ungeimpft sind? Steht dann vor der Tür ein Schild: Kauft nicht bei Ungeimpfte? (Ja, die Frage ist sehr provokativ, aber das ist der Zweck)

Oder dürfen die ihr Geschäft nicht mehr öffen?

>>.....und Ungeimpften trotz eines negativen Corona-Tests den Zutritt verwehren<<

Trotz Test kein Einlass.
Hier läuft was gehörig aus dem Ruder.

PS. Geimpfte dürfen frei sein. Allerdings weiß man, dass Geimpfte den Virus empfangen können und frei weiter geben – entweder an Geimpfte oder Nicht-Geimpfte.

Da stimmt vieles hinten und vorne nicht.

17:33 von falsa demonstratio

< Ich kann aus gesundheitlichen Gründen das eine oder andere nicht machen. Wollen Sie sich meinen Einschränkungen anschließen? >

Wenn Sie mir Ihre Einschränkungen verraten?
Ich kann auch einiges nicht machen.

18:02 von draufguckerin

Und wenn Ungeimpfte reinkommen, bleiben die Geimpften weg
-------------------

entsprechend muß sich eben der Wirt überlegen
mit welcher Gruppe er es sich "verderben" will

18:00 von lass dich impfen:

< @ covid-strategie - Stimmung machen ohne Fakten gilt nicht
Im Rollstuhl seit der Impfung.

Hat aber vermutlich nicht nachweisbar mit der Impfung zu tun.
Ich kenne auch einen:
Abitur seit der Impfung. >

---------

Auch ich kannte jemand vor der Impfung.
Nach der Impfung ist sie aber verstorben. Sie war zuvor noch berufstätig, angestellt bei einem Arzt.

Margitt

In jedem Beruf, bei dem es zu Kontakten zu anderen Menschen kommt, muss dann VORHER dafür gesorgt sein, dass die Angestellten ALLE geimpft sind.
Busfahrer, Pflegepersonal, Personal in der Gastronomie, von Veranstaltungen etc.
Gut, wenn die alle geimpft werden müssten und dies nicht tun, wird es womöglich zu Entlassungen kommen. Die Gerichte bekommen dann viel zu tun
————————Stelle mir gerade 2G bei mir auf Arbeit in der Klinik vor. Es gibt doch kaum noch (gutes) Pflegepersonal. Bei 2G würde es auf Pflegekräfte aus dem Ostblock hinauslaufen. Kann man sich überlegen, von wem man gepflegt werden möchte- ungeimpftes Personal oder die der deutschen Sprache nicht mächtig sind.

„Gastronomie nur für Geimpfte“

Das war vorhersehbar. Als ich das Anfang des Jahres posten wollte, habe ich allerdings noch den „roten Balken“ bekommen.

Damals fand ich die Idee auch etwas absurd, da ja eine hohe Impfquote noch in weiter Ferne lag. Warum sollte ein Restaurantbetreiber für ein paar Geimpfte öffnen?

Inzwischen scheint sich das zu rechnen.

Interessanterweise liegt die Impfquote inzwischen in fast allen westlichen Ländern bei ca. 60%, aber eben nicht deutlich höher. Die Herdenimmunität wird also ohne Impfpflicht eher nie zu erreichen sein.

Das sich auch Geimpfte infizieren können habe ich immer für ein großes Risiko für die Entwicklung von Resistenzen gehalten. Vor einem Jahr - als es große Unsicherheit gab über die weitere Entwicklung - wurden allerdings solche Aussagen noch als „verschwörungstheoretisch“ oder gar „staatszersetzend“ abgetan. Heute ist das Stand der Forschung. Und kein Aufreger mehr.

15:43 von Traumfahrer

>>Aber ich bin trotzdem dafür, dass selbst alle Geimpfte und Genesene sich immer wieder freiwillig testen lassen, um alle Impfdurchbrüche zu finden und zu isolieren. Nur so wird man vielleicht den stillen Infektionen Herr werden.<<

100% Zustimmung!

>>Es sollten aber auch die bisher Nicht- Geimpften mal daran denken, dass sie morgen schon auf der Intensivstation liegen könnten, weil zu behäbig, zu unentschlossen, zu ignorant ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, zu egoistisch und Menschen- feindlich agieren.<<

In ihrer Aufzählung haben sie die vergessen, die gesundheitlich vorbelastet sind und sich deshalb nicht impfen lassen! Sie verstehen die Risiken?

>>Gut finde ich die Ankündigung von Firmen, die eine Impfung ihrer Mitarbeiter wollen, und diesen klar machen, Nicht- Impfen kann den Job kosten !<<

Dann wollen wir mal hoffen, dass sie selbst nicht gesundheitlich vorbelastet sind, oder aus bestimmten Gründen keine Impfung vornehmen können.
Dann wären sie arbeitslos.

Die meisten Impfmuffel wären

Die meisten Impfmuffel wären nie geboren worden, wenn sich ihre Vorfahren nicht hätten impfen lassen. Was für ein Luxusproblem wird hier diskutiert ? Impfung oder Todesrisiko: triff deine Wahl.

@ 19:40 Werner40 ich bin auch für 1 G

„ Ich bin ja eher für eine 1G Regelung. Impfung oder nix.“

Ich bin für das einzige G das wirklich zählt:

Gesund.

Alles andere ist langfristig gesehen Unsinn.

„ Ferner wünsche ich mir eine Diskussion um das einzige G, das zählt:
Gesundheit – und die Frage, was das eigentlich ist. Für mich ist
körperliche, psychische und soziale Gesundheit im Sinne der Satzung
der WHO (https://www.bundespublikationen.admin.ch/cshop_mimes_bbl/14/1402EC7524F8... jedenfalls „ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und
sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen“ – und also nicht nur, so muss man ergänzen, „3 oder 2- G“.

Ulrike Guérot ist Politikwissenschaftlerin und Publizistin, im September tritt sie eine Professur für Europapolitik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn an.“

Ich würde mich auch mit einer

Ich würde mich auch mit einer 2G Regel als Geimpften wohler fühlen. Doch werde ich mich nach wie vor nicht freiwillig in Restaurants o.ä. drinnen setzen (bleibe weiter vorsichtig), daher kann es mir relativ egal sein, was kommt. Auch wissenschaftlich und gesellschaftspolitische ist 1, 2 und 3G Regel fraglich:
es wurde kürzlich festgestellt, dass Geimpfte (zumindest bei Delta) eine ähnliche Hohe Anzahl Viren im Blut haben wie Ungeimpfte. Sind nur weniger lang ansteckend als die Ungeimpften. Was das über die Chance einer Ansteckung der Mitmenschen aussagt, ist noch ungewiss.

Hinzu kommt: Wer ist letztendlich gefährdet, wenn auch Getestete ins Restaurant dürfen? Doch eher die Ungeimpften. Wie sagte irgendwer auf Tagesschau mal: die Herdenimmunität erreichen wir. Entweder durch Impfung oder Infektion.

Ausnahme: Kinder, die nicht geimpft werden können. Da ist die 2G Regel etwas besser. Voll schützen wird sie allerdings auch nicht.

BerndKO1

Ich habe eine 19jährige Tochter, die mir aus den sozialen Netzwerken berichtet, wie die Stimmung und Meinung der jungen Leute zu den G Regeln in Deutschland ist.
Sie sagte zu mir, Papa mach Dir keine Sorgen, denn die Mehrheit der jungen Leute werden 2G nicht akzeptieren. Die jungen Leute wollen keine Diskriminierung für Ungeimpfte. Junge Leute sind schlauer als Du denkst und durchschauen die Machenschaften der politisch Verantwortlichen. Die meisten jungen Menschen lehnen jegliche Art von Diskriminierung ab.
—————————-
Kann ich nur bestätigen. Die Jugendlichen sind Klasse!

19:46 von Margitt.

Nach der Impfung ist sie aber verstorben.
-------------

die wurde aber wegen Corona geimpft
oder der "Unsterblichkeit" ?

@ 27. August 2021 um 15:42 von Sisyphos3

"ich sitze lieber mit Geimpften und Genesenen zusammen"
Dann hoffe ich mal das Sie nicht im KH landen.
Ich lieber mit Getesteten, so wie ich selber, ist die einzig relativ sichere Methode.
Im Umfeld aktuell: 2 Jugendliche trotz/mit Impfung im KH, ich selber seid der 2. Impfe vor ca. 8 Wochen nur ca. 60% fit.
Danke dafür, damit andere wieder ihre Rechte zurückfordern können?

@17:11 von yolo: jeder, der mit mRNA geimpft wird

"Selbstverständlich ist das so, denn jeder, der mit mRNA geimpft wird, wird zunächst einmal infiziert, weshalb er nach der Impfung auch zunächst ansteckend ist."

Woher haben Sie denn diesen unwissenschaftzlichen Blödsinn? Von der youtube Universiyt, "Die Basis" oder Dr Schiffmann?

"Bei bisherigen Impfungen war es schon immer so, dass es bei 7-12% von Geimpften zu keiner Immunreaktion führte."

Selbst wenn das wahr sein sollte, so würde die Impfung immer noch bei min. 88% zu einer Immunreaktion führen.

Warum es besser sein soll, dass 0% (keiner ist geimpft) eine Immunreaktion statt min. 88% (alle sind geimpft), wird vermutlich ihr Geheimnis bleiben.

@ weingasi1 (16:20)

Kann sein, dass es in Köln mit 3G besser läuft, weil man genug Personal für volle Räume und längere Öffnungszeiten hat. Ist wohl von Geststätte zu Gaststätte verschieden.

Margitt

Auch ich kannte jemand vor der Impfung.
Nach der Impfung ist sie aber verstorben. Sie war zuvor noch berufstätig, angestellt bei einem Arzt.
———————
In unserer Klinik gab es in den letzten 4 Wochen 3 Kinder im Alter 12-15 Jahren, die sich nach der Impfung eine Herzmuskelentzündung zugezogen haben. Brauch ich nicht für meine herzallerliebsten. Zumal ich es mit eigenen Augen gesehen habe, dass Kinder nicht schwer an Corona erkranken. Vor fehlender Herdenimmunität sollte sich der Deutsche nicht fürchten, sie nützt uns nichts, solange die Impfquoten in der Welt miserabel sind. Da werden die Mutanten von dort eingeflogen. 2G- ich sehe Kneipen und Stammtische vor mir, die sich 3G nicht leisten können und auf die Flüssigkeitszufuhr in Form von C2H5OH ihrer Gäste angewiesen sind.

17:48 von Sisyphos3 / @schabernack, 17:18

«und was wollen sie mir damit jetzt sagen ??»

Damit beantworte ich Ihre Frage, was denn "Stand der Dinge" ist.
Wenn der Arbeitgeber Sie fragt, ob Sie gegen Corona geimpft sind.

Er fragt. Sie antworten mit ja oder nein. Oder mit: "Sag' ich Ihnen doch nicht".

Er kann Sie auch fragen, ob Sie schon mal einen Bär erschossen haben.
Sagen müssen Sie das auch nicht. Soll es Ihr Geheimniss und das vom Bär bleiben.

@19:46 von Nelke785

//Es gibt doch kaum noch (gutes) Pflegepersonal.//

Das ist eine zutiefst unanständige Übertreibung. Richtig ist nur, dass es - wie in jedem Beruf - auch in der Pflege ungeeignetes Personal gibt.

//Bei 2G würde es auf Pflegekräfte aus dem Ostblock hinauslaufen. Kann man sich überlegen, von wem man gepflegt werden möchte- ungeimpftes Personal oder die der deutschen Sprache nicht mächtig sind.//

Bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt als Patientin, war eine Pflegerin aus Bulgarien meine Lieblingsschwester.
Kompetent, hilfsbereit und immer gut gelaunt - letzteres ist übrigens auch ansteckend. Und auch ihren Akzent fand ich geradezu liebenswürdig.

17:59 von Sisyphos3 Frage

"wollen wir es mal so formulieren
Ungeimpfte kommen bei mir nicht ins Haus
selbst nicht zum Grillen in den Garten"
Frage: Wie verhalten sie sich bei Genesenen?

Am 27. August 2021 um 20:03

Am 27. August 2021 um 20:03 von Sisyphos3
19:46 von Margitt.
Nach der Impfung ist sie aber verstorben.
-------------

die wurde aber wegen Corona geimpft
oder der "Unsterblichkeit" ?
————————
Geschmacklos und pietätloser Kommentar.

Pandemie-Vorschau statt Menschenversuche

Wohin 2G und 3G führen, braucht man in Deutschland nicht nochmal ausprobieren, sondern das sieht man bereits an Ländern wie Australien, China und Israel, wo die Pandemie stärker denn je tobt. Gescheiter wäre es daher, wenn Lambert Gleichberechtigung zwischen Schulmedizin, Naturheilkunde und Homöopathei im Gesundheitssystem juristisch und viele Menschenleben rettend durchsetzen würde. Denn dann hätte Deutschland eine genauso geringe Corona-Mortalitätsquote wie die Dominikanische Republik, wo diese Gleichberechtigung längst Realität ist. Und Homöopathie ist kein Hokuspokus, sondern ist längst wissenschaftlich nachgewiesen und beruht auf der Antimaterie eines Wirkstoffs, also auch ein Lösungsansatz für Covid-19 als virusschlüsselfertige Hochtechnologie, anstatt Coronatote, Long Covid und CFS in Serie zu fabrizieren.

Am 27. August 2021 um 17:54 von yolo

Zitat: Schlimm ist es doch auch, dass die Kehrtwende der Ministerin innerhalb von wenigen Tagen kaum jemandem aufzufallen scheint und auch die Medien hier nicht in die Wunde greifen.

Eine Kehrtwende der Ministerin kann deshalb niemanden auffallen, weil es diese nicht gab.

Sie sollten mehr als nur die Überschriften oder Beiträge aus Ihrer Blase lesen bzw. an Ihrem Textverständnis arbeiten.

Das was die Ministerin vor ein paar Tagen gesagt hat und das, was jetzt hier diskutiert wird, sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

@draufguckerin

"Wenn Ungeimpfte reinkommen, bleiben die Geimpften weg." Am 27. August 2021 um 18:02 von draufguckerin

*

Mit welcher Begründung bleiben die Geimpften weg? Dass die Impfung nicht wirkt?

Warum lassen die sich alle impfen, wenn sie kein Vertrauen in die Impfung haben?

Ich nehme noch nicht einmal eine Schmerztablette, wenn ich denke, dass sie mir nicht hilft.

@17:10 von covid-strategie

Zitat: "Inzwischen sind es 1,8 Millionen Einträge.

Immer mehr Ärzte steigen aus der Impfung aus deswegen…"

Das ist sehr dreist gelogen. Hier ein Auszug aus dem Bericht des MDR:

"Immer weniger Menschen wollen sich impfen lassen, deshalb steigen auch immer mehr Ärzte aus der Impfkampagne aus. Schwierigkeiten bereiten vor allem die Behälter, aus denen mehr als eine Impfdosis herauskommt. Das macht das Impfen laut Kassenärztlicher Vereinigung unflexibel und schwer vorauszuplanen. "

"https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/aerzte-aus-imfkampagne-ausgestiegen-100.html"

Ihre Posts erfüllen alle Kriterien dessen, was man von Facebook und anderen als löschnotwendig erwartet zu handhaben. Sie verbreiten verunsichernden Fake und simpelste Unwahrheiten. Was sind ihre Motive??

Ihre Kampagne gegen das Impfen ist in hohem Maße einfach nur destruktiv. Haben Sie Freude am Chaos? Daran, sich darin wichtig zu machen?

@ 19:46 von Margitt: nach Impfung verstorben

"Auch ich kannte jemand vor der Impfung.
Nach der Impfung ist sie aber verstorben. Sie war zuvor noch berufstätig, angestellt bei einem Arzt."

Ich verfolge Berichte wie Ihren schon eine ganz Zeit. Auf facebook findet man haufenweise Kommentare von Leuten, die einen Verwandten, Freund oder Kollegen durch die Impfung verloren haben.

Es müssen tausende sein, die an der Impfung verstorben sind.

Vor einiger Zeit erklärte mir eine Dame von "Die Basis", dass jeden Tag in Deutschland 5000 Menschen an der Impfung sterben. Die Regierung hält das natürlich alles Geheim, aber "Die Basis" hat diese geheimen Unterlagen zugespielt bekommen.

Ach ja, und der Mond ist aus grünem Käse.... aber verraten Sie es niemandem.

@15:49 von Sternenkind: Bevölckerung wird ausgesperrt

"Das hätte ich nicht erwartet. Ein großer Teil der Bevölckerung wird ausgesperrt. Unfassbar"

Lässt sich ganz einfach vermeiden. Gehen Sie zum Impfen.

20:03 von Sisyphos3

>< Nach der Impfung ist sie aber verstorben.
-------------
die wurde aber wegen Corona geimpft
oder der "Unsterblichkeit" ? ><

----------

Sie wurde wegen Corona geimpft und ist danach verstorben.

Was Sie mit "Unsterblichkeit" meinen, ist mir unklar.

20:05 von Weiterdenken

ich selber seid der 2. Impfe vor ca. 8 Wochen nur ca. 60% fit.
---------------------
.
und ich

trotz 2 Impfungen immer noch fit
ok mit meinem Blutdruck wurde es trotzdem nicht besser

@ Sisyphos3 (19:59)

Was denn Ihre Antwort mit dem Thema "2G oder 3G" zu tun?
Es geht darum, ob getestete Ungeimpfter überall rein können. Da ist die Impfung Ihrer Tochter nicht wichtig.

Am 27. August 2021 um 18:03 von yolo

@um 17:22 von falsa demonstratio: Selbstverständlich wurde keine(r) der beteiligten Richter:innen wurde verfolgt.

Zitat: Das kommt ehr in die Gattung Wunschdenken. Die Realität sieht anders aus. Von Verfolgung sprach ich nicht. Sondern von Einschüchterungsversuchen. Bestrafe einen und erziehe Hunderte!

Bitte nennenen Sie Beispiele. Ich habe Richter -und das waren in den letzten 30 Jahren sehr viele- als selbstbewußt und auf ihre richterliche Unabhängigkeit bedacht, erlebt.

Zitat: Sogar Merkel hatte den gesamten 2. Senat bei sich zum Essen, wenige Tage vor ihrer eigenen Verhandlung.

Das ist ja nun kein Beispiel für einen Einschüchterungsversuch.

Zitat: Wieso kommt da kein Aufschrei?

Sie sollten sich einmal selbst fragen, warum nur immer Sie allein die Skandakle erkennen (wo keine sind).

@Weltraumhausmeister

"Ich würde mich auch mit einer 2G Regel als Geimpften wohler fühlen" Am 27. August 2021 um 19:58 von Weltraumhausmeister

*

Ich würde mich wohler fühlen, wenn ich die Regeln machen würde. ;-)

Aber die Welt ist wie sie ist:
3 Leute, 4 Meinungen.

@18:00 von lass dich impfen

//@ covid-strategie - Stimmung machen ohne Fakten gilt nicht

Im Rollstuhl seit der Impfung.

Hat aber vermutlich nicht nachweisbar mit der Impfung zu tun.
Ich kenne auch einen:
Abitur seit der Impfung.//

Der ist gut... :-)

Am 27. August 2021 um 19:41 von Margitt.

17:33 von falsa demonstratio: < Ich kann aus gesundheitlichen Gründen das eine oder andere nicht machen. Wollen Sie sich meinen Einschränkungen anschließen? >

Zitat: Wenn Sie mir Ihre Einschränkungen verraten? Ich kann auch einiges nicht machen.

Ist es denn nicht ungerecht, dass wir einiges nicht machen können aus gesundheitlichen Gründe, was andere machen können. Genau so wie bei denen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

19:46 von Nelke785

< Stelle mir gerade 2G bei mir auf Arbeit in der Klinik vor. Es gibt doch kaum noch (gutes) Pflegepersonal. Bei 2G würde es auf Pflegekräfte aus dem Ostblock hinauslaufen. Kann man sich überlegen, von wem man gepflegt werden möchte- ungeimpftes Personal oder die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. >

Ja, gerade in den Pflegeberufen gibt es noch etliche Ungeimpfte, oder?
Das gibt zu denken. Denn je mehr sich Menschen mit solchen Themen auskennen, umso eher haben diese auch Bedenken.
Das ist legitim. Denn keiner kann verpflichtet werden, sich durch med. Behandlungen (wie Impfungen) zu schaden.
Dass es Schädigungen geben kann, weiß das med. Personal am ehesten.
Das soll zwar nicht oft vorkommen, wenn die Statistiken einigermaßen aussagefähig sind, aber den, den es trifft, der hat nichts davon, wenn er einer der Ausnahmefälle ist.

Na ja

Arbeiten kann ja jeder auch ohne 2G.
Auch in Gaststätten (ob da Mitarbeiter sich testen lassen müssen weiß ich nicht, ist auch hier noch kein Thema).
Also gibt es ab sofort nur noch zahlende Produkttester in Restaurants und Hotels. Alle schwer am Arbeiten. ;-)

Am 27. August 2021 um 17:35 von logig

" um 17:07 von Naturfreund 064

Einen Ungeimpfte mit einem gültigrn PCR-Test aus dem Lokal zu weisen, ist eine Diskreminierung und daher nicht zulässig. Man kann das nicht einmal per Gesetz verordnen, denn das wäre unbegründet und unverhätnismäßig.
Sehen sie sich dazu bitte die umfangreichen Erklärungen hier im Forum an."

Hausrecht ist Hausrecht.
Wenn der Wirt als Eigentümer mir oder irgendjemand anderes meine oder seine Nase nicht gefällt,kann Er den Eintritt verweigern ohne weitere Begründung.
Das ist das selbe,wie in ihrer eigenen Wohnung,dort können die auch mir oder jedem anderen den Eintritt verweigern.
Sollte jemand trotzdem ungewollt
eindringen,verstößt er gegen das Gesetz.

Am 27. August 2021 um 19:50 von morgentau19

15:43 von Traumfahrer
>>Gut finde ich die Ankündigung von Firmen, die eine Impfung ihrer Mitarbeiter wollen, und diesen klar machen, Nicht- Impfen kann den Job kosten !<<

Zitat: Dann wollen wir mal hoffen, dass sie selbst nicht gesundheitlich vorbelastet sind, oder aus bestimmten Gründen keine Impfung vornehmen können.
Dann wären sie arbeitslos.

Das kann Ihnen bei jeder Krankheit widerfahren. Krankheit kann ein Kündigungsgrund sein.

Anna Elisabeth

Bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt als Patientin, war eine Pflegerin aus Bulgarien meine Lieblingsschwester.
Kompetent, hilfsbereit und immer gut gelaunt - letzteres ist übrigens auch ansteckend. Und auch ihren Akzent fand ich geradezu liebenswürdig.
—————————
Das streite ich nicht ab, die kenne ich auch und solche Perlen an Mensch waren nicht gemeint. Ich gehe davon aus, dass sie sich mit ihr auf deutsch unterhalten konnten, sie also der deutschen Sprache mächtig war? Oder haben Sie sich bulgarisch unterhalten?

20:12 von sikgrueblerxyz

Frage: Wie verhalten sie sich bei Genesenen?
--------------

gute Frage
beantworte ich ihnen wenn sie sich mir stellt

Herdenimmunität

Ich habe gerade diesen sehr interessanten Artikel zur Herdenimmunität gelesen und dachte, er wurde hier vielleicht einige Foristen interessieren:
https://www.br.de/nachrichten/wissen/herdenimmunitaet-ist-kaum-zu-erreichen

20:03 von Sisyphos3

«Nach der Impfung ist sie aber verstorben.
-------------
die wurde aber wegen Corona geimpft
oder der "Unsterblichkeit" ?»

Gegen Unsterblichkeit geimpft sind nur Ihre sinnlosen Kommentare.

20:16 von Tada

Mit welcher Begründung bleiben die Geimpften weg? Dass die Impfung nicht wirkt?
---------

vertrauen ist gut .....
Vorsicht besser :-)

Am 27. August 2021 um 19:46 von Margitt.

Zitat: Auch ich kannte jemand vor der Impfung. Nach der Impfung ist sie aber verstorben. Sie war zuvor noch berufstätig, angestellt bei einem Arzt.

Woran ist sie denn gestorben?

um 20:16 von Tada

"@draufguckerin

"Wenn Ungeimpfte reinkommen, bleiben die Geimpften weg." Am 27. August 2021 um 18:02 von draufguckerin

*

Mit welcher Begründung bleiben die Geimpften weg? Dass die Impfung nicht wirkt?

Warum lassen die sich alle impfen, wenn sie kein Vertrauen in die Impfung haben?

Ich nehme noch nicht einmal eine Schmerztablette, wenn ich denke, dass sie mir nicht hilft."

Was ist eigentlich an XY % Schutz eigentlich so schwer zu verstehen?
Wenn 100-XY Geimpfte nicht geschützt sind, dann wollen die zum Teufel nochmal mit einem Ungeimpften nicht in einem Raum sein.
Ich verweise nochmal auf die Analogie mit dem Unfall. Ich will nicht von einem angefahren werden, der meint er muss mit 150 Sachen durch die Stadt rasen.
Wenn der selbst dabei "Hopps geht" dann ist das nicht mein Problem. Wenn Unbeteiligte geschädigt werden sieht die Sache wohl anders aus - oder?

1G?

Zugang nur für Getestete! Da wäre ich für. Schwachsinn? Schon möglich, genau wie diese ganze leidige xG Diskussion.

um 20:22 von Tada

"@ Sisyphos3 (19:59)

Was denn Ihre Antwort mit dem Thema "2G oder 3G" zu tun?
Es geht darum, ob getestete Ungeimpfter überall rein können. Da ist die Impfung Ihrer Tochter nicht wichtig."

Wer unwichtig ist entscheidet der Hausherr.
In ihrem Fall wohl sie und ihre Kinder.

20:19 von GeMe

«Vor einiger Zeit erklärte mir eine Dame von "Die Basis", dass jeden Tag in Deutschland 5000 Menschen an der Impfung sterben. Die Regierung hält das natürlich alles Geheim, aber "Die Basis" hat diese geheimen Unterlagen zugespielt bekommen.»

Seit Pi mal Daumen 7 Monaten wird in Deutschland gegen Corona geimpft.

7 x 30 x 5.000 = 1.050.000 Tote bisher.
Wo werden die wohl alle beerdigt …?

@15:49 von Sternenkind

>> Unfassbar

Was ist "unfassbar", daß für die Ungeimpften nicht länger eine Extrawurst gebraten wird? oO

Am 27. August 2021 um 20:27 von Margitt.

Zitat: Ja, gerade in den Pflegeberufen gibt es noch etliche Ungeimpfte, oder? Das gibt zu denken. Denn je mehr sich Menschen mit solchen Themen auskennen, umso eher haben diese auch Bedenken. Das ist legitim. Denn keiner kann verpflichtet werden, sich durch med. Behandlungen (wie Impfungen) zu schaden. Dass es Schädigungen geben kann, weiß das med. Personal am ehesten.

Ist das medizinische Personal (und das ist die Mehrheit), das sich hat impfen lassen, unfähig und weiß nix?

Ihr Merkur Artikel

danke! finde es immer gut, wenn jemand mit Quellen argumentiert!
Frage mich, was dieser Prof Morris für nen (politischen) Hintergrund hat. Sieht man schon daran, dass Israel nicht 7Mio sondern 9Mio Einwohner hat aber vielleicht lässt er die Kinder weg? Aber die wurden in Israel auch geimpft (teilweise). Zweitens die Impfquote: hab gerade in 3 Quellen nachgeschaut (ourworldindata.org, john hopkins und allg. google covid statistics) und da steht für Israel für Vollgeimpfte (also 2x Geimpfte) eine glatte 60%. Es sieht so aus, als ob der Teufel im Detail steckt... schwer zu beurteilen. Wenn ich mir die Diskussionen in englischsprachigen und medizinischen Journals aber auch die CDC announcements über Delta (genauso ansteckend bei Geimpften) anschaue, sehe ich, dass dort auch heftig debattiert wird. D.f. für mich: es ist eben nichts wirklich klar, und wenn nichts klar ist, dann darf man nicht diskriminieren, denn dann gilt das GG und die Würde des Menschen. VG!

Darstellung: