Kommentare - Ein Jahr nach Nawalny-Anschlag: "Schweig oder stirb"

02. August 2021 - 08:06 Uhr

Im August 2020 wird Alexej Nawalny Opfer eines Giftanschlags. Ein Jahr später ist er im Straflager, seine Webseiten sind blockiert - Nawalny ist zur Unperson geworden. Was aber ist aus seinen Anhängern geworden? Von Ina Ruck.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ fathaland slim

"Es liegt daran, daß die parlamentarische Opposition in Russland eine Opposition von Putins Gnaden ist. Man wird ja gar nicht zur Wahl zugelassen, wenn das die Putinadministration nicht will.

So etwas nennt man Gleichschaltung. Echte Opposition geht anders."

So ganz stimmt das nicht. Die Russen haben ein sehr feines Gefühl dafür, wenn westliche NGO &Co versuchen ihnen etwas aufzuzwingen, etwas zu ihrem Nachteil zu tun.
So wie Jelzin alles an den Westen verscherbelte. Das wird es nicht so schnell wieder geben. Da hilft auch alles Geheuchele in den westlichen Medien nicht. und solche Gestalten wir Nawalny haben spätestens nach ihrer offenkundigen westlichen Steuerung keinerlei Rückhalt in der russischen Bevölkerung - so sehr sie sich das auch wünschen!

13:23, Olivia59

>>Wenn hierzulande ein Video eines Mitglieds der einschlägigen Partei mit Pistole in der Hand auftauchen würde, wäre das kein Grund zur "Dämonisierung"? Der Verfassungsschutz sieht das sicher anders.<<

Ich betone noch einmal, daß dieses Video in Russland nicht das allergeringste Aufsehen erregt hat.

Verfolgt wird Nawalny aus ganz anderen Gründen.

Weswegen man die ständigen Verweise auf seine Tschetschenenfeindlichkeit als den bekannten rhetorischen Trick des „Red Herring“ bezeichnen muss.

Kann mir einer der

Kann mir einer der Nawalny-Fans hier erklären, was so wichtig und demokratisch daran war, dass Nawalny in Deutschland dieses Fake-Video über Putins angeblichen Palast anfertigen ließ?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: