Kommentare - Kanzleramtsminister: Einschränkungen für Nicht-Geimpfte möglich

25. Juli 2021 - 07:15 Uhr

Ins Restaurant, Kino oder Stadion nur noch mit Impfung - nach Ansicht von Kanzleramtsminister Braun wäre diese Maßnahme möglich, wenn das Infektionsgeschehen zu hoch ist. Auch rechtlich sei dies zulässig, so der CDU-Politiker.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Impfen und öffnen ist zu einfach

Eine erschreckend hohe Zahl der Infizierten – egal ob geimpft, oder nicht – trägt bleibende Organschäden davon. Long-Covid ist auch nicht gerade ein seltenes Problem. Wir müssen uns klar machen, dass dieses Virus die Welt verändert hat und kurzfristige Maßnahmen nur akute Probleme, wie die Überfüllung der Intensivstationen bekämpft. Den Freiheitsrechten steht das Recht auf Unversehrtheit gegenüber. Wir werden Lösungen finden müssen, die unsere Art zu leben verändern. Zur Bekämpfung des Klimawandels sind viele dieser nötigen Lösungen ohnehin zwingend erforderlich, um uns und den folgenden Generationen einen lebenswerten Planeten zu erhalten. Jetzt sind wir alle gefordert, daran zu arbeiten, da die Berufspolitik zu sehr ihrem eingefahrenen System der Wirtschafts/Kapitalhörigkeit verhaftet ist. Ich bin nicht quer, links, rechts, ich bin ein besorgter Bürger, der sich einen tragfähigen Konsens für eine soziale, lebensbejahende und zugleich zukunftsfähige Gesellschaft wünscht.

Impfpflicht durch die Hintertür & Inzidenzpanik

Was treibt Herrn Braun an, kurz vor der Wahl mit solchen Ideen um die Ecke zu kommen?

Die Einführung einer Defacto-Impfpflicht wurde letztens in Zypern erprobt. Die Bilder von dort sprechen für sich.

Einen Lockdown kann man auch mit anderen Maßnahmen vermeiden. Diese müssten allerdings sinnvoll (d.h. evidenzbasiert) sein.

Außerdem würde auch helfen, etwas weniger über die Inzidenz nachzudenken. Sofern es noch immer das Ziel ist, hohe Hospitalisierungszahlen zu vermeiden, sollte man diese als entscheidenden Grenzwert für die Maßnahmen heranziehen. Die vielen Ansteckungen in der jungen Bevölkerungsgruppe treiben die Inzidenz, nicht aber die Hospitalisierung in die Höhe.

Der Staat hat die Pflicht, ….

„Der Staat hat die Pflicht, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen.“
Aber der Staat hat auch die Pflicht, die Freiheit eines jeden selbst über sich zu Entscheiden zu achten und diese Freiheit zu schützen. Das nennt man Selbstbestimmung. Manche Politiker und Parteien sollten sich das mal in Erinnerung rufen.

Na das wird ein Geschrei

Na das wird ein Geschrei geben aus einer bestimmten Ecke. Ich hoffe mal, die politische Mitte bleibt standhaft und setzt das auch um, auch noch kurz vor der Wahl.
Wir haben die freie Wahl: impfen oder nicht.
Aber Hoffnung kommt auf, Fox News hat zur Impfung aufgerufen, das dürfte dann vielleicht auch unsere Konsumenten von Alternativmedien erreichen.
Wahrscheinlich aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus. Aber erst mal egal, Hauptsache impfen. Die Motive sind ja letztlich 2rangig.

Finde ich richtig

Dass ich dem Herrn Braun/CDU zustimme, ist sehr ungewöhnlich. Aber hier muss ich sagen: Das finde ich richtig.

Zwar ist es die individuelle Entscheidung des Einzelnen sich impfen zu lassen oder nicht, aber es muss die Entscheidung der Regierung und der Gesellschaft sein dürfen, dem/der Impfunwilligen spüren zu lassen, dass das die Rücknahme der Corona-Maßnahmen behindert und dieser Egoismus gesellschaftlich unerwünscht ist und Folgen hat.

Mit welcher Begründung?

Ich wette, zur Arbeit werden auch die nicht geimpften gehen können, nur die Freizeit wird eventuell eingeschränkt.

Infizieren können sich auch die Geimpften. Sie werden aber oft nicht getestet. Das ist grob fahrlässig.

Man weißt jetzt auch noch nicht wie lange die Impfung hält. Vielleicht muss wie bei Grippe nachgeimpft werden.
Die genauen Daten über Corona-Erkrankte in Krankenhäusern sollten doch jetzt gesammelt werden - inklusive dessen, ob sie schon geimpft sind oder nicht.
Wenn man aufgrund der Daten feststellen kann, dass nur Ungeimpfte im Krankenhaus landen: bitte schön.

Aber wenn es nur Vorerkrankte sind: Wird man da auch herumposaunen, dass sie eingeschränkt werden müssen? Das wäre die logische Konsequenz.

@SAM

Dann aber bitte daheim bleiben und für den Krankenhausaufenthalt einen eigenen Arzt finden. Schlimm ist, dass man den Leuten die Impfung aufzwingen muss, anstatt diese solidarisch anzunehmen.
Aber diese Pandemie wird noch in jedem Querdenker und Impfverweigerer Hausstand so viele Tote zurücklassen, dass die Einsicht schon noch kommt. Einer Sammelklage für die Freiheiten für geimpfte werde ich sofort beitreten.

Nicht impfen heißt andere gefährden

Jeder der sich nicht impfen lässt, hat natürlich im Stadion, Kino, Theater usw. nichts verloren. Da die Tests nicht sicher sind werden andere Menschen durch nicht Geimpfte gefährdet. Wer jetzt sagt, dass das eine Impfpflicht durch die Hintertür ist, dem muss man sagen, er hat die freie Wahl.

@Forfuture

"Den Freiheitsrechten steht das Recht auf Unversehrtheit gegenüber" Am 25. Juli 2021 um 07:46 von Forfuture

*

Danke, ich wurde schon im Ostblock beschützt.
Ich nehme die Freiheitsrechte.

Wer diese aufgibt, der legt sein komplettes Schicksal in fremde Hände.

@JustMe90

"@SAM Dann aber bitte daheim bleiben und für den Krankenhausaufenthalt einen eigenen Arzt finden" Am 25. Juli 2021 um 08:01 von JustMe90

*

Machen Sie das doch selbst!

Wenn Sie solche Angst haben, dass Ihre Freiheit Sie gefährdet, dann bleiben Sie zu Hause.

Zumal:
In Israel wurde viel geimpft. Und trotzdem steigt die Inzidenz, weil auch Geimpfte erkranken.

Ausschlaggebend sind jetzt aber nicht mehr die Inzidenzwerte, sondern wer mit schwerem Verlauf im Krankenhaus landet. Dazu werden jetzt Daten gesammelt:
hxxps://www.tagesschau.de/inland/spahn-verordnung-corona-101.html

Politiker sollten die Ergebnisse abwarten, bevor sie von Einschränkungen der Freiheit träumen.

08:02 von V.Scho

Auch an Sie:

Die Impfung schützt lediglich den Geimpften vor schweren Verläufen. Schon deshalb ist sie für Risikogruppen zu empfehlen, weil sie dem Geimpften das Leben retten kann.

Die Impfung schützt NICHT vor Infektionen und vor Weitergabe des Virus.

Es gibt gar keine Begründung warum Ungeimpfte anders behandelt werden sollten als Geimpfte.

Schon jetzt werden Geimpfte in manchen Bereichen gar nicht mehr getestet was absolut fahrlässig ist.

@JustMe90

Mache ich gerne und kann somit ein Stück meiner Freiheit behalten.
Es ist schlimm was momentan passiert, aber Vorschriften und das „Müssen“ waren noch nie der richtige Weg zum Erfolg.
Unsicherheiten beseitigen und für Klarheit sorgen ist das Mittel zum Zweck. Nicht der momentane Eiertanz.

Finde ich in Ordnung, nur die

Finde ich in Ordnung, nur die Personengruppen, die sich nicht impfen lassen können, bzw. Kinder bitte außen vor lassen, denn sie haben nicht die Wahl. Kinder haben genug Rücksicht nehmen müssen und mittlerweile wissen wir alle, dass Corona für Kinder ungefährlich ist.

Ende der Tests

Der Zugang zum Kino oder zu Restaurants darf nur für Geimpfte oder nachweislich Genesene erlaubt sein. Wenn jeder ein Impfangebot hatte, sollten Ungeimpfte ohne Immunisierung da ausgeschlossen sein. Auch nicht mit Test.

Prinzipiell verständlich….

Beim ausüben von impfzwang scheint man andere aber ganz gerne kritisieren zu wollen.
Wie hier dieser Tage zu lesen war bezüglich von Zwangsmaßnahmen in Russland.

Ob Repression in D wirken würde ?

Wohl nur dann, wenn über den Arbeitgeber Druck ausgeübt wird, der angst vor Jobverlust auslöst.

Zumindest bei den impfunwilligen, die ich kenne, ist dem so.

@Tada

Danke, mir scheint, dass - ausgehend bon den hier geschriebenen Kommentaren - Die einer der wenig verbliebenen vernünftigen Menschen sind, die auch nachdenken.
Ich bin jung, ich habe keine Vorerkrankungen, aber ich weiß, dass Medikamente, egal wofür sie verwendet werden sollen, normalerweise an die 10 Jahre getestet werden (hier einen Toast und Respekt an alle, die sich für Studien bereiterklären!).
Ich spreche den Impfstoffen definitiv NICHT ihre Wirksamkeit gegen das Virus ab. Aber ich weiß einfach nicht, was sie in der Langzeitwirkung tun. Solange hier keine gesicherten Daten vorliegen, lehne ich für einen gesunden Menschen, der wirklich KEINE GRAVIERENDEN Vorerkrankungen hat, eine Impfung ab (und dazu gehören die allermeisten Kinder wohl auch). Allein bei Schnerztabletten etc. stehen Risiken, da lässt man den Beipackzettel gerne ungelesen ;) Die sind allerdings getestet und man weiß, worauf man sich einlässt. Ich werde meine vor langer Zeit erkämpften Freiheitsrechte nicht aufgeben

Tests am Arbeitsplatz

Am Arbeitsplatz muss es für Ungeimpfte tägliche Tests geben, die vom Arbeitnehmer selbst zu zahlen sind. Wir brauchen einen massiven gesellschaftlichen Druck zum Impfen.

Eric Clapton....

....hat sich geweigert ein Konzert zu geben, zu dem nur Geimpfte zugelassen waren....Bravo Eric.

@ 07:57 von UnwichtigeMeldung

„Ich hoffe mal, die politische Mitte bleibt standhaft und setzt das auch um, auch noch kurz vor der Wahl.
Wir haben die freie Wahl: impfen oder nicht.“
Ja was nun Umsetzung der Forderung von Herrn Braun oder freie Wahl?
Was Herr Braun fordert ist keine freie Wahl. Was Corona auf jeden Fall geschafft hat ist unsere Gesellschaft zu spalten.
Das verantwortungsvolle Politiker solche Voraussagen treffen mit Inzidenzen von 800 und mehr und das dann implizit den Ungeimpften in die Schuhe schiebt trägt weiter dazu bei und ist nur auf Erfolg bei der Wahl gerichtet.

Re Autochon

Oder Fußfessel? Wirkt auch

@08:15 von Tada

Woher haben Sie Ihre Informationen? Lesen Sie doch mal beim RKI nach. Die Impfung schützt auch zu ca. 92% vor der Weitergabe der Infektion, weil die Viruslast eines geimpften infizierten sehr gering ist. Das ist gleichzeitig aich der Grund, wieso ein Geimpfter meist einen milden Verlauf hat.
Verbeiten Sie nicht so einen Müll über die Impfung, nur weil Sie Angst vor einem kleinen Piks und zwei Tage Erkältung haben!

re 07:49 Nachfragerin: Evidenzphrasierung

>>Was treibt Herrn Braun an, kurz vor der Wahl mit solchen Ideen um die Ecke zu kommen?<<

Möglicherweise seine offenen Augen und Ohren!

>>Einen Lockdown kann man auch mit anderen Maßnahmen vermeiden. Diese müssten allerdings sinnvoll (d.h. evidenzbasiert) sein.<<

Evidenzbasiert ist alles, was nicht aus der „Man darf nicht alles glauben“- und „Wie kann es sein“- Unkecke kommt.
Sie erwecken mal wieder den Eindruck „Herr Braun und die Bundesregierung würden in irgendeiner - „man weiß ja nicht so genau welcher - Lobbyistenhörigkeit rein willkürlich über die „wissenschaftsbasierten Erkenntnisse“ ( z.B. „Zypern...“) hinweg Entscheidungen treffen.

Was soll dieser Besserwisserische Ton? Wir müssen jetzt alles tun, was möglich ist. Was dann davon wie hilft, dazu kann es noch keine „Evidenzen“ geben. Versuchen müssen wir es trotzdem - und dann die Evidenzen bewerten!

So schwer ist das doch nicht - gucken Sie einfach dahin, wo bisher - wg. mangelnder Evidenzen (?) - nichts gemacht wurde!

@Tada

Keine Ahnung, warum die Moderation ihre Falschaussagen so einfach freigibt.
Googeln Sie mal selbstständig:
- Herdenimmunität
- Risikogruppen, die nicht geimpft werden können und daher den Schutz anderer benötigen.
- Virusweitergabe Vergleich geimpft / nicht geimpft
- (Noch) keine Freigabe für Kinder, welche daher auch den Schutz der geimpften brauchen

Das einzige was Sie machen ist Gründe für unsolidarisches, Querdenkerhaftes Verhalten zu suchen. Achten Sie dann aber das nächste mal auf bestätigte Fakten und nicht Ihrem Wunschdenken.
Ferner ist eine Impfung, zu Ihrem Argument mit Israel, keine 100% Schutzbarriere. Also gehen, bei einer so hohen Impfquote die RELATIVEN Zahlen (auch gleich googeln) nach oben.
Nicht nur die Schlagzeilen lesen, sondern auch den Text darin. Und am besten nicht die BILD, oder Konsortien.

07:51 von SAM_123

"Manche Politiker und Parteien sollten sich das mal in Erinnerung rufen."

Politiker sind dazu da, um Gesetze und Regeln zu schaffen, die das Zusammenleben der Menschen in einvernehmlicherweise ermöglichen.

Jeder kann machen, was er will, solange er einen anderen in Ruhe lässt und ihn nicht gefährdet.

Ich stimme Ihnen zu, wenn Sie zum Ausdruck bringen wollen, dass es jedem sein Recht ist, sich impfen zu lassen oder nicht. Aber ein Geimpfter braucht dann keine Rücksicht auf einen Ungeimpften nehmen, zumal dann, wenn der Geimpfte weiterhin mit Masken herumrennen muss, damit sich der Ungeimpfte nicht ansteckt.

Ich gehe sogar soweit, dass ich meine, der Ungeimpfte hat im Falle einer Ansteckung die Krankheitskosten für Erkrankungen selbst zu zahlen, wenn zweifelsohne erwiesen ist, dass diese Erkrankung auf Corona zurückzuführen ist und diese bei einer Impfung hätte vermieden werden können. Es geht nicht an, dass man dann der Allgemeinheit zur Last fällt.

@07:57 von Dr.Hans

"Zwar ist es die individuelle Entscheidung des Einzelnen sich impfen zu lassen oder nicht, aber es muss die Entscheidung der Regierung und der Gesellschaft sein dürfen, dem/der Impfunwilligen spüren zu lassen, dass das die Rücknahme der Corona-Maßnahmen behindert und dieser Egoismus gesellschaftlich unerwünscht ist und Folgen hat." Das erklären sie mal den jenigen, die sich nicht impfen lassen können wegen Krankheit oder sonstiges. Da braucht es vernünftige Überlegungen und nicht die Ungeimpften ausschließen. Die Bundesregierung und Bundesländern sollten sich mal gedanken machen, wie sie die Menschen geimpft bekommen. Mit Impfzentren und mit Hausärzten alleine ist es nicht getan oder verläßt sich die Regierung wieder auf die Ehrenamtlichen wie bei den Tafeln usw.? Sicher sollte jeder so schnell geimpft werden wie möglich aber man sollte unterscheiden.

@Nachfragerin um 07:49

Sie schreiben u. a. „Die Einführung einer Defacto-Impfpflicht wurde letztens in Zypern erprobt. Die Bilder von dort sprechen für sich.“
D ist aber nicht ZYP, ich denke die Menschen hier reagieren anders. Sieht man auch im Vergleich zu FRA (z. B. Gelbwestenproteste bei diversen Erlassen der Regierung, was in D nicht passiert).

Ob Einschränkungen für Nicht-Geimpfte rechtlich möglich ist, vermag ich nicht zu beurteilen - denke das würde eine Menge Arbeit für die zuständigen Gerichte bedeuten. Ich persönlich fände es positiv, wenn impffähige (!) Menschen sich impfen lassen würden, um den Schutz insgesamt in der Bevölkerung zu erhöhen. Dann meine ich, dass diejenigen, die keinen Impfschutznachweis haben, mindestens den negativen Testnachweis bei Besuch von Veranstaltungen oder Besuch in Restaurants etc. vorlegen müssten (auch wenn man weiß, wie unsicher die Ergebnisse der Tests sind).

@ Tada

Die Impfung schützt NICHT vor Infektionen und vor Weitergabe des Virus.

Doch, die Impfung schützt vor Infektion und erst recht vor Weitergabe. Allerdings nicht 100%ig. Wenn in einer ungeimpften Kontrollgruppe 100 Infektionen vorkommen, sind es in einer gleich großen geimpften Gruppe nur 6.

08:30 von RamonaB.

Was ist denn mit denen, die sich nicht impfen lassen dürfen?

Ein ärztliches Attest sollte ausreichen. Das Ansteckungsrisiko trägt er selbst. Man kann nicht auf jeden einzelnen Rücksicht nehmen.

Re VScho

Jeder der sich nicht impfen lässt, hat natürlich im Stadion, Kino, Theater usw. nichts verloren...und im Supermarkt? Da gefährdet er sie ja auch? Der „Ungeimpfte“

07:51 von SAM_123 Und manch

07:51 von SAM_123

Und manch ein User sollte sich in Erinnerung rufen, das seine " Freiheit " da aufhört, wo meine ( oder die jedes anderen ) beginnt - also etwa eine Armlänge weg.
Aber das ist manchem wohl nicht geläufig oder wird absichtlich " vergessen " ?

08:32 von ednew

Eric Clapton....
.
....hat sich geweigert ein Konzert zu geben, zu dem nur Geimpfte zugelassen waren....Bravo Eric.

Eric Clapton soll machen, was er will, solange er andere in Ruhe lässt und andere nicht schadet.

Und was Eric Clapton grundsätzlich macht, interessiert mich nicht.

08:20 von Nelke785

Finde ich in Ordnung, nur die Personengruppen, die sich nicht impfen lassen können, bzw. Kinder bitte außen vor lassen, denn sie haben nicht die Wahl. Kinder haben genug Rücksicht nehmen müssen und mittlerweile wissen wir alle, dass Corona für Kinder ungefährlich ist.

Auch meine Aufassung!

@ Tada

Bisher wurde kein Fall dokumentiert, wo eine vollständig Geimpfte Person sich infiziert hat und dann eine weitere Person angesteckt hat.

Informieren Aufklären

Liebe Politik,
Redet mit den Menschen! Klärt endlich auf was die Impfung kann und was sie nicht kann sonst übernehmen Gerüchte und Halbwahrheiten die Regie und das führt zu Impfskepsis und Vertrauensverlust! Hört auf mit zweierlei Maß zu messen wie z. B. EM geht Schule nicht...Tourismus geht - Schulische Auslandsreisen nicht.... Autoproduktion geht - private Treffen gehen nicht.

Impfen

Menschen die sich nicht Impfen lassen wollen werden sich früh oder später mit Covid infizieren. Mit den evtl. Komplikationen müssen Sie leben oder gar sterben. Es gibt einige die würden und müssten sich Impfen können es aber nicht aus medizinischen Gründen. Denen würde die Impfsolidarität helfen.
Es ist wie mit den Masern, Impfgegner und Skeptiker, Verschwörungstheoretiker hören nicht auf Argumente, sie glauben auch nicht an die Wissenschaft . Fliegen aber mit dem Flugzeug oder fahren Auto, was ohne Wissenschaft gar nicht möglich wäre...

@ 07:57 von Dr.Hans

„ dem/der Impfunwilligen spüren zu lassen, dass das die Rücknahme der Corona-Maßnahmen behindert “
Wieso soll es an den Ungeimpften liegen, dass die Maßnahmen nicht zurückgenommen werden können. Das RKI weist zwar nicht aus wieviel der neuen Infektionsfälle Geimpfte sind und wieviel Ungeimpfte, aber die Zahlen aus Israel und UK zeigen ja schon, dass der Anteil Geimpfter an den Inzidenzen nicht unerheblich ist.
Mir ist ein Ungeimpfter der AHA Regeln beachtet wesentlich lieber als ein Grimpfter der jetzt in alle Welt reist und Party macht. Letzterer bringt und die neuen Varianten ins Land. Aber er bringt natürlich auch Profite für die gebeutelte Tourismusbranche.

BitteHirnEinschalten

Das verantwortungsvolle Politiker solche Voraussagen treffen mit Inzidenzen von 800 und mehr und das dann implizit den Ungeimpften in die Schuhe schiebt trägt weiter dazu bei und ist nur auf Erfolg bei der Wahl gerichtet.
————————
Die Befürchtung habe ich leider auch.

Endlich Klartext

Genau so funktioniert ein Sozialgemeinschaft.

Bravo an Berlin !!!!

Ich bin gespannt

wie die Politik das durchsetzen will?
Und ob sie sich wirklich klar ist über die Konsequenzen?
Auch während des Lockdown hat die Jugend Party gemacht - und sie wird es weiter tun, das ist einfach das Recht der Jugend.
Die Frage reduziert sich einfach darauf - wird legal gefeiert, oder illegal?
Weil die Annahme das die Leute sich ausschließen lassen betrachte ich als naive Einfalt.

08:15 von Tada

Es gibt gar keine Begründung warum Ungeimpfte anders behandelt werden sollten als Geimpfte.

Es geht darum, bei einer Ansteckung mit Corona Krankheitsverläufe zu vermeiden oder zu hemmen. Es geht darum, dass bei einem Ungeimpften mit Folgekrankheiten eher zu rechnen ist als bei einem Geimpften. Der Geimpfte müsste auf den Ungeimpften Rücksicht nehmen, damit er sich nicht ansteckt und gerade dies soll vermieden werden und vor allem, die lästige Maskenpflicht soll bei Impfung entfallen.

RamonaB

Was ist denn mit denen, die sich nicht impfen lassen dürfen?

Die wären auf die Solidarität der anderen, also auf die solidarische Durchimpfung der Gesellschaft angewiesen.

08:15 von Tada // Die Impfung

08:15 von Tada

// Die Impfung schützt lediglich den Geimpften vor schweren Verläufen. Schon deshalb ist sie für Risikogruppen zu empfehlen, weil sie dem Geimpften das Leben retten kann.
Die Impfung schützt NICHT vor Infektionen und vor Weitergabe des Virus.//

Das wird hier immer wieder gerne geschrieben, entspricht aber N I C H T der Wahrheit!
Wäre vielleicht mal angebracht, das anzuerkennen.

** Die Impfung schützt nicht nur die geimpfte Person selbst, sondern reduziert erheblich das Risiko, das Coronavirus SARS-CoV-2 auf andere zu übertragen. Damit werden auch Menschen geschützt, die derzeit nicht geimpft werden können, zum Beispiel Kinder unter zwölf Jahren. Die Impfung trägt somit maßgeblich zum Gemeinschaftsschutz bei.**

Quelle:
"https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung.html"

@ ednew

Eric Clapton hat sich geweigert ein Konzert zu geben, zu dem nur Geimpfte zugelassen waren...

Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Am 25. Juli 2021 um 08:02 von V.Scho

Im Moment sind Geimpfte mit negativ getesteten gleichgestellt.... das ist alles.
Sie muessen erstmal zeigen, das Ihre Behauptung zutrifft, das geimpfte weniger Risiko besitzen andere anzustecken als negativ getestete..... bis dahin ist diese Diskussion Unsinn und wird vom RKI und den Gerichten eingesammelt.

@ SiggiP

Liebe Politik,
Redet mit den Menschen! Klärt endlich auf was die Impfung ...

Wir sollten nicht jedem hinterher laufen, der sich jetzt immer noch dumm stellt.

@Tada

Sie halten hier die Fackel der Freiheit am Beispiel des Impfens hoch. Nehmen Sie sich Ihre Freiheit auch, indem Sie ohne Helm Motorrad fahren, sich im Auto nicht anschnallen, mit Drogen handeln oder ohne Approbation als Arzt arbeiten? Unter 18 darf man nicht in bestimmte Filme und politisch muss man das GG akzeptieren. Sie sehen, unsere Freiheit ist an zahlreichen Stellen aus Gründen, die die meisten akzeptieren eingeschränkt. SoldatInnen müssen sich impfen lassen, das geht. Krankenhauspersonal nicht. Das muss man nicht verstehen.

Die Impfung schützt durchaus sehr effektiv vor Infektion. Eben nicht alle. So wie ein Helm nicht allen Motorradfahrern das Leben rettet. Aber einigen schon. Es ist also kein Grund, einen Schutz abzulehnen, nur weil er nicht 100% schützt.

Wir werden sehen, wie sich die schweren Verläufe entwickeln. GB probiert es gerade aus. Wenn es wirklich weniger sind, kommt der Lockdown eben erst bei 500. Aber er kommt, zuerst für Ungeimpfte, hoffentlich.

Wie lange noch?

Wie lange brauchen unsere Politiker*innen noch, um zu erkennen, dass Impfen zwar einen gewissen positiven Effekt hat, aber eben nicht "das" Allheilmittel ist, das einzig und allein neue Lockdowns verhindert? Man muss nur die Ansteckungszahlen verfolgen! Dazu zwei Beispiele: Indien, Ursprung der Delta-Variante, liegt mittlerweile bei 16,7, trotz ganz schlechter Impfquote, während der hochgelobte "Impfweltmeister" Israel wieder nahezu 100 erreicht hat. Letalitätsrate in Deutschland 2.44%, in Indien 1,34%, genauso wie im wegen seines vergleichsweise lockeren Umgangs so viel gescholtenen Schweden. Zum wiederholten Male: Wenn wir überhaupt jemals wieder ein halbwegs normales Leben haben möchten, brauchen wir nicht Panikmache a la Braun, eindimensionales Starren auf Inzidenzen und das Verweigern von Grundrechten für Ungeimpfte, sondern eine verantwortliche, differenzierte Strategie mit Tests und Erkranktenzahlen!

Es wird ja keiner zum impfen

Es wird ja keiner zum impfen gezwungen, lediglich bei bestimmten Veranstaltungen Tests durchführen zu lassen.

08:28 von 6Living6Hell6 Zum

08:28 von 6Living6Hell6

Zum einen : die bisherigen Medikamente und Impfstoffe sind nicht " getestet " vom Himmel gefallen, daher ist Ihr Respekt denjenigen gegenüber, die testen, zu unterstützen.

**Warum es keine Langzeit-Nebenwirkungen gibt
von Oliver Klein, Katja Belousova
Datum:
06.01.2021 17:14 Uhr
Viele wollen sich nicht gegen Corona impfen lassen, weil sie Spätfolgen fürchten. Doch Experten geben Entwarnung: Bei Impfungen sind generell keine Langzeit-Nebenwirkungen bekannt.**

Ich empfehle Ihnen die folgende Seite ( kann das selber lesen nicht ersparen, da die 1000 Zeichen nicht reichen würden) zu lesen.
Ist übrigens auch für alle, die Probleme mit dem mRNA Impfstoff haben interessant.

"https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-impfstoff-langzeitschaed…"

Link zu Studie

Könnte mir jemand den Link zur vielzitierten Studie zukommen lassen in dem sich herausstellt das Krankheitsverläufe von Geimpften schwächer ausfallen. Das ist ja der einzige Nagel an dem das alle hängt. Bei der RKI-Behörde wird zwar auch was veröffentlich aber das beruht alle nur auf Annahmen. Das ist keine wissenschaftliche Arbeit! In Israel sind 40% der Coronaerkrankten auf Intensivstationen geimpft. Diese Tatsache widerspricht den hiesigen Behauptungen. Ich bitte um Aufklärung und bitte nicht schon wieder Zensur.

@ednew / @rareri

„Eric Clapton soll machen, was er will, solange er … andere nicht schadet.“
Ist so - und „Clapton is God“ war halt auch so ein Spruch, nicht weil er so spitzenmäßig Gitarre spielt, sondern weil in den Mitsechzigerjahren solche Sprüche dem Zeitgeist entsprachen.
Mick Jagger war z. B. auch ein Befürworter des Brexit…
Man sieht, dass solch populäre Menschen mit weltweitem Bekanntheitsgrad auch nur Ansichten und Meinungen vertreten (über die man streiten kann).

Bringschuld

Nicht der Bürger, sondern der Staat ist in der Bringschuld. Wo liegt die Rückverfolgungquote der Infektionen binnen 24h nach einer festgestellten Infektion durch welches Gesundheitsamt? Bis wann ist die ausnahmslose Vernetzung der Gesundheitsämter abgeschlossen? Wie hoch ist die Quote der Quarantänebrecher? Hier könnte Papistaat mal zeigen, dass er seiner Verpflichtung nachkommt, er ist am Zuge, nicht der Bürger.

08:30 von RamonaB. Um eben

08:30 von RamonaB.

Um eben diese geht es doch - Kinder und nicht freiwillig ungeimpfte Menschen. Die haben keinen anderen Schutz ( auch wenn hier oft
" das Immunsystem " angeführt wird ), also müssen die, die sich impfen lassen können/dürfen eben den Schutz mit bewerkstelligen.

Re rareri

Dürfen dann ungeimpfte noch in Supermärkte?

Bringschuld

Nicht der Bürger, sondern der Staat ist in der Bringschuld. Wo liegt die Rückverfolgungquote der Infektionen binnen 24h nach einer festgestellten Infektion durch welches Gesundheitsamt? Bis wann ist die ausnahmslose Vernetzung der Gesundheitsämter abgeschlossen? Wie hoch ist die Quote der Quarantänebrecher? Hier könnte Papistaat mal zeigen, dass er seiner Verpflichtung nachkommt, er ist am Zuge, nicht der Bürger.

Ehrlich, ich verstehe das Geschrei nicht!

Impfpflicht ja oder nein - da gibt es doch nichts zu diskutieren.
Es sollte doch jedermanns Pflicht sein Andere und sich vor einer tödlichen Gefährdung durch das Covid-19 Virus zu schützen und der beste Schutz heißt - i m p f e n !
Impfgegner sollten sich daran erinnern das wir nur mit Durchimpfung der Bevölkerung den Pocken und der Kinderlähmung den Schrecken nahmen.
Wir wissen, wie wir virale Organismen in den Griff bekommen, ob uns das mit medialen Viren (Fakenews) auch gelingt wissen wir nicht.

@SiggiP

"
Am 25. Juli 2021 um 08:42 von SiggiP
Informieren Aufklären

Liebe Politik,
Redet mit den Menschen! Klärt endlich auf was die Impfung kann und was sie nicht kann sonst übernehmen Gerüchte und Halbwahrheiten die Regie und das führt zu Impfskepsis und Vertrauensverlust! Hört auf mit zweierlei Maß zu messen wie z. B. EM geht Schule nicht...Tourismus geht - Schulische Auslandsreisen nicht.... Autoproduktion geht - private Treffen gehen nicht."

Das tun Politiker. Viel mehr geht eigentlich nicht, sieht man schon daran, daß es Leute gibt, die rummeckern, weil Lauterbach so oft redet. Wissenschaftler reden, klären auf.

Aber es muß auch Menschen geben, die ihnen zuhören. Diejenigen, die lieber auf Facebook Menschen zuhören, deren einzige Kompetenz in Sachen Corona darin besteht, Facebook bedienen zu können, oder sich auf Telegram tummeln, um mal kräftig über Merkel, Coronadiktatur, Flüchtlinge und "die da oben" abledern zu können, die wird kein Politiker und kein Wissenschaftler erreichen.

Das ist fragwürdig.

Sobald alle Leute, die eine Impfung haben wollten, geimpft sind, kann man die Beschränkungen aufheben. Die anderen gehen das Risiko bewußt ein und sind dann ggf. selbst schuld, wenn sie krank werden. Dass geimpfte auch eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit zu haben, schwer zu erkranken, gehört zum allgemeinen Lebensrisiko. Wir haben auch keine Einschränkung für nicht gegen Röteln, Masern, Mumps oder Grippe geimpfte, obwohl diese Krankheiten auch schwerwiegende Folgen haben können. (Zur Info: Ja, ich bin geimpft. Bin ja nicht blöd.)

Wir müssen nur aufpassen,

Wir müssen nur aufpassen, dass wir uns nicht in was reinsteigern. Böse Ungeimpfte, etc., sondern stets die Vulnerablen im Blick haben, deren Impfung teilweise 1/2 Jahr zurückliegt. Sie aufzufrischen wäre viel wichtiger. Hoffentlich wird das nicht verschlafen, zumal wir immer noch nicht wissen, wie lange der Impfstoff wirkt.

08:34 von DerHorst //

08:34 von DerHorst

// Verbeiten Sie nicht so einen Müll über die Impfung, nur weil Sie Angst vor einem kleinen Piks und zwei Tage Erkältung haben!//

Danke !! ;-))

Woher kommt die Idee,

dass wir Ungeimpften beschützt werden wollen?

Gebt uns nur endlich allen wieder ohne Einschränkung unser Leben zurück. Wir kümmern uns schon selbst um uns.

Wenn man nach der Aussage geht, dass nur Ungeimpfte nichts mehr dürfen, was passiert dann mit den Kindern? Wegsperren, bis sie erwachsen sind und dann zwangsimpfen?

Muss man auch Menschen, die zu viel oder zu wenig wiegen nun vom Einkaufen, Restaurants etc. ausschließen oder sie gar dazu zwingen, damit sie nicht mehr zu viel oder mehr essen? Völlig unabhängig davon woher das Gewicht kommt bzw. warum es fehlt?

Muss man Motorradfahrer, Autofahrer, Fallschirmspringer, Paraglider etc. mit Gewalt vom Fahren/Hobby abhalten, weil sie sich und andere gefährden könnten?

Die Politiker übertrumpfen sich langsam gegenseitig damit, wer die krudesten Ideen hat, wie man die Allmacht des Staates weiter ausbauen kann. Das macht mir unheimlich Angst. Mehr, als dass das jede Krankheit könnte.

Gesunder Menschenverstand

Das war längst überfällig. Die so oft in den Vordergrund geschobene "Freiheit" für jeden und alles stößt hier einfach an seine Grenzen. Impfen gehört einfach zum Leben,um nicht jämmerlich an Masern, Kinderlähmung etc. zu Grunde zu gehen. Jeder der hier in die Schule gegangen ist, müsste das eigentlich wissen. Wer sich dem verweigert, muss eben mit Konsequenzen rechnen, um unsere soziale Gemeinschaft zu schützen. Jetzt werden zumindest die Mitbürger bewegt, die bisher nur zu träge waren, sich um eine Impfung zu kümmern. Danke Herr Braun

Wo ist die Wissenschaft?

Ich kann den Zwang und die Hysterie der Politik nicht mehr verstehen. Sogar Herr Drosten sagt, dass man nicht mehr von einer vierten Welle sprechen kann… das das Virus endemisch wird. Die vulneralen Gruppen sind geimpft, für Kinder und Jugendliche ein geringes Risiko schwere Verläufe zu bekommen. Wo sind die offiziellen long covid studien, die alles ins Verhältnis setzen? Wir sind ein liberales, demokratisches Land. Welches Problem stellen ungeimpfte für geimpfte dar? Wir bekämpfen weiterhin Symptome aber nicht die Ursachen wie Massentierhaltung. Schlechte Tierhaltung. Und für die Menschen schlechte Arbeits-, Wohn- und Lebensverhältnisse. Wo bleibt hier die Solidarität? Die aktuelle Situation teilt die Menschen.

Impfplicht zwingend erforderlich

Bei knapp 90.000 Corona-Toten scheint es durchaus angemessen, dass es zu einer Impfpflicht kommt, denn einige Menschen scheinen immer noch nicht verstanden haben, dass es sich bei Corona durchaus um eine tödlich verlaufende Infektion handelt. Wer sich nicht impfen lässt gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung. Es geht nicht um ein paar unaufgeklärte Selbstdarsteller, sondern um den Schutz unser Mitmenschen.

rer Truman Welt

Interessant ist, daß uns nachweislich die Möglichkeit umfangreichen Testens geholfen hat, den Inzidenzwert zügig zu reduzieren und die Situation schnell zu entspannen. In dem Umfang, wie Geimpfte von einer Testpflicht entbunden wurden und werden, steigt der Inzidenzwert wieder an, wobei die Impfquote bald 2/3 der Bevölkerung erreicht hat. Die Ungeimpften müssen sich richtigerweise weiter testen lassen. Infizieren die sich, werden sie ziemlich zügig identifiziert. Geimpfte, die nachweislich Virusüberträger sind, können dagegen das Virus fleißig weiter distribuieren. Diese Fakten werden völlig ignoriert und der Eindruck erweckt, daß Problem ist die Minderheit der Ungeimpften. Anhand welcher Fakten kommt jemand darauf? Sind ausschließlich Ungeimpfte in den Krankenhäusern oder sterben an Covid-19?
KEINE INFORMATIONEN!
Wer beschuldigt eigentlich wen der falschen Behauptungen und Spalterei? Das frage ich mich immer mehr!

Re Krid01

wie die Politik das durchsetzen will?
Und ob sie sich wirklich klar ist über die Konsequenzen? Hoffentlich setzen sie das um. Wird interessant. Kein Restaurant, Supermart, Arztbesuch für „ungeimpfte“ - gib uns den Braun

Helge Braun ist gut........

er ist wenigstens ehrlich, genau so wie MP. Hans (CDU) aus dem Saarland. Ja, ich glaube es dass man es sich nehmen lässt die Ungeimpften zu sanktionieren wie erwähnt, da eine Einschränkung der Freiheitsrechte für geimpfte Personen nicht mehr zu vertreten ist. Das bedeutet künftig, Tests sind selbst zu bezahlen und wer nicht geimpft ist hat keinen Zutritt mehr zu Restaurants, Sportstätten etc. Man könnte es anders herum auch einen harten indirekten Impfzwang nennen. Allerdings wird man damit bis nach der BTW warten, dann werden noch ganz andere Seiten für die Impfunwilligen aufgezogen, da bin ich mir mittlerweile sicher. Es bleibt in jedem Falle spannend....

um 08:32 von ednew

"Eric Clapton hat sich geweigert ein Konzert zu geben, zu dem nur Geimpfte zugelassen waren....Bravo Eric."

Da erinnern wir uns doch mal kurz daran, wofür Eric Clapton noch berühmt ist ... Enoch is enoch ... nicht gerade ein Vorbild.

08:35 von Jimi58 //Das

08:35 von Jimi58

//Das erklären sie mal den jenigen, die sich nicht impfen lassen können wegen Krankheit oder sonstiges. //

Genau darum geht es doch ! Kinder und die
- nicht freiwillig - ungeimpften Menschen zu schützen.
Und jeder ungeimpfte gefährdet diese nun mal.

Am 25. Juli 2021 um 08:46 von wieder SPD

"RamonaB
Was ist denn mit denen, die sich nicht impfen lassen dürfen?

Die wären auf die Solidarität der anderen, also auf die solidarische Durchimpfung der Gesellschaft angewiesen."

Es gibt niemanden der sich nicht impfen lassen darf... eine Impfung wird nur nicht empfohlen da Nebeneffekte gegebenenfalls häufiger und/ oder stärker auftreten könnten.
Also, auf auf Ihr Kinder und vom Arzt bedenklichen, es könnte Euch zwar schaden aber lasst Euch fuer die Gemeinschaft impfen, sonst seid ihr unsolidarisch.

Klarstellung

Noch eine wichtige Klarstellung, bevor mir wegen meines vorherigen Posts und meiner differenzierten Position zu Impfungen gleich wieder reflexhaft mangelnde Solidarität vorgeworfen wird: Impfen ist sinnvoll, gar keine Frage! Aber sich allein auf eine hohe Impfquote zu verlassen und zu meinen, die Pandemie ließe sich allein durch Impfen beenden, ist einfach nicht zielführend! Wir müssen lernen, verantwortungsvoll, aber auch realistisch mit dem Virus umzugehen, ohne auf unabsehbare Zeit oder gar für immer unserer grundlegenden Verfassungsrechte verlustig zu gehen.

@ich1961

"
Am 25. Juli 2021 um 08:47 von ich1961
08:15 von Tada // Die Impfung

08:15 von Tada

// Die Impfung schützt lediglich den Geimpften vor schweren Verläufen. Schon deshalb ist sie für Risikogruppen zu empfehlen, weil sie dem Geimpften das Leben retten kann.
Die Impfung schützt NICHT vor Infektionen und vor Weitergabe des Virus.//

Das wird hier immer wieder gerne geschrieben, entspricht aber N I C H T der Wahrheit!
Wäre vielleicht mal angebracht, das anzuerkennen.

** Die Impfung schützt nicht nur die geimpfte Person selbst, sondern reduziert erheblich das Risiko, das Coronavirus SARS-CoV-2 auf andere zu übertragen [...]**

Quelle:
"https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung.html"

Fakten interessieren manche User nicht. Ist ja nicht so, daß die die Fakten nicht kennen könnten. Aber die interessiert nur eins, sich selbst: Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Freiheit. Andere sind egal. Dann wird man ja wohl noch Unsinn schreiben dürfen....

Nun ja

Inzidenz Indien 16. geht doch - im Delta Mutterland

@7:51 von SAM_123

„Aber der Staat hat auch die Pflicht, die Freiheit eines jeden selbst über sich zu Entscheiden zu achten…“

Eben: über SICH. Und nicht über die Gesundheit anderer.
Dieses Freiheit, anderen zu schaden, muss der Staat nicht (!) gewähren, sondern die muss er - im Gegenteil - einschränken.

Darstellung: