Kommentare - Xis Rede zu 100 Jahren KP: "Wiedergeburt der chinesischen Nation"

01. Juli 2021 - 11:54 Uhr

In China feiert die Staatsführung den 100.  Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei. Staatschef Xi Jinping unterstrich bei einer Festrede in Peking den absoluten Führungsanspruch der Partei. Von S. Wurzel.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ draufguckerin

Natürlich ist es mir auch bekannt, dass früher oft Mädchen abgetrieben wurden, das hat aber weniger mit dem politischen System zu tun, sondern ist traditionell begründet. In Deutschland galten aber im 19ten Jahrhundert auch noch Söhne mehr als Töchter. Was den Tierverzehr angeht ist es richtig, dass hier Fische oder Hühner erst nach Bestellung im Restaurant getötet werden, führt aber auch dazu, dass keine Tiere gerötet werden, die dann nicht verzehrt werden. Und zu den Geschäftsgebaren kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Zahlungsmoral zahlreicher deutscher Firmen deutlich schlechter ist als die der Chinesen und deutsche Kunden in der Regel extrem billig einkaufen wollen; da sind andere europäische Kunden oder auch aus den USA deutlich fairer gegenüber ihren chinesischen Partnern.

@16:26 von Miauzi

"""Hongkong war die meiste Zeit Kolonie der Briten
und
die ortansässigen Chinesen hatten nicht den kleinsten Hauch von Demokratie und Mitbestimmung"""

Die Briten wollten im Laufe der Dekolonisierung auch Hongkong demokratisieren, aber Mao hat mit Krieg gedroht! Er wollte das auf gar keinen Fall.

Raten Sie mal warum

16:50, Der Lenz

>>Zum Aufstiegsweg eines Kapitalisten in diesem System gehört halt auch der Aufstieg in der Partei.
Das ist nicht so anders als in anderen Kapitalistischen Systemen.
Der Yachtklub heist nur anders.<<

Großartig auf den Punkt gebracht!

Danke. Ich bin begeistert.

16:48 von wenigfahrer

Fakt ist aber eins, heute geht es vielen Chinesen besser, wie überall auf der Welt, nicht allen.
----
wenn ein Chinese nur kurz nachdenkt wo sein Volk vor 50 Jahren stand
auch im vergleich zu anderen
dann mal kurz überlegt und schaut wo er heute steht auch im Vergleich zu anderen

dann denke ich läßt sich einiges erklären
der "Nationalismus" der Stolz auf seine und die Leistung seiner Nation
vielleicht auch ne gewisse Überheblichkeit/Überlegenheit

Zitat :"Vielleicht sollten wir mal anfangen, mit Leben und Leben lassen"
glauben sie das klappt
mit der uns eigenen Überzeugung immer Recht zu haben und das Maß aller Dinge zu sein ?

@kapitalistische System des Wertewestens 16:25 der.andere

ist doch wesentlich das Gleiche wie der des Parteiostens.
Der Unterschied:
Wir kennen zumindest die Taschen in die das fliesst, also manche.
Kennen Sie die Taschen von Xi & Strohverwandtschaft?
Wenn ja, ist ihr Leben dort weniger Wert als das eines normalen Uiguren.

Zuviel zu ihrem anderen.wissen ;-)
Und zu den Bonzenvertretern der Chinesen in deutschen (aufgekauften) Privatbanken,
könnte Ihnen meine Nichte einiges erzählen..

16:50 von schabernack

ja man wundert sich
wo so viel Kohle in China herkommt

16:44 von nie wieder spd

«Leider wird über detaillierte Einzelheiten der Funktionsweise des Sozial - Kredit - Systems nicht berichtet.»

Auf Deutsch findet man hier schon so einiges zu den Grundlagen:

»https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialkredit-System»

Weit mehr detailliert mit möglichen Restriktionen auf fast alle Bereiche des Lebens ist es ist auf Englisch hier beschrieben:

»https://en.wikipedia.org/wiki/Social_Credit_System»

Beides als Ausgangspunkte für weiter gehende Infos zum Thema.

12:17 von Eislöwe Konzerne fabulieren von Umsatz..

Wenn Teile Europas in "chinesische Hände Fallen", dann hat Europa wieder mal seine Hausaufgaben nicht gemacht wie schon 1453 und zu verschiedenen anderen Anlässen. Wie dramatisch solche Fehler sein können, kann man sich kaum ausmahlen.

von schabernack 16:50

Sie sind doch weit gereist in der Welt und werden die jeweiligen Verhältnisse kennen.
Aber es sollte gesehen werden, daß es sich bei genannten Ländern Ländern um verarmte EU-Länder handelt(trotz jetzt schon langjähriger Mitgliedschaft).

Aber die Mehrheit hier wird das nicht interessieren.

16:51 von Tremiro

>>Sie vergessen dass Xi bzw. die KP Chinas allein entscheidet was Alles China ist.<<

Das mag nicht endgültig befriedigen, ist aber genau das, was jeder Staat dieser Welt so hält, für die anderen mehr oder weniger nachvollziehbar und mehr oder weniger aggressiv.

Wer sollte Ihrer Meinung nach darüber befinden, was alles zu China zu gehören hat?

Am 01. Juli 2021 um 15:30 von Nettie

@baumgart67, 15:11
Es gibt Reisefreiheit, freie Bildungs- und Berufswahl, jeder Chinese kann inzwischen einen Wohlstand erreichen, der mit der westlichen Welt vergleichbar ist, in vielen Bereichen sogar höher"
___
Aber um welchen Preis?

"Anderes System"

Auf jeden Fall ein menschenverachtendes.
___
@Nettie
Vielleicht haben die Chinesen andere Prioritäten. So menschenverachtend kann es ja nicht sein, sonst würden ja auch aus China massenweise die Menschen flüchten, denn es hält sie ja niemand fest.
Manchmal finden es Menschen ja schon menschenverachtend, wenn man nicht in unflätigster Art und Weise auf die jeweilige Regierung schimpfen kann. Mit Worten, die einem normalen Bürger gegenüber vermutlich eine Anzeige wg. Beleidigung einbrächte. Vielleicht sollten wir einfach mal darauf verzichten anderen Völkern unbedingt unsere Ansichten überzustülpen, ob die das wollen oder nicht.

Ein Glückwunsch dem Chinesischen Volk.

Zu allererst Glückwünsche dem Chinesischen Volk zum 100 Geburtstag der Chinesische Kommunistischen Partei. Es ist schon eine außerordentliche Leistung nach all dem was in den letzten 100 Jahre passiert ist und auch was geleistet worden ist. Das das Chinesische Volk die Nöte und Kriege überstanden hat ist außergewöhnlich.
Trotz allem Konkurrenzdenken, die mögliche künftige Schwierigkeiten, Wirtschaftskriege und gewöhnliche Kriege hat auch China das recht auf Anerkennung. Im übrigen hat auch China das Recht auf eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung und hierzu braucht es Zeit.
Auch braucht China Zeit um mit dieser Entwicklung `ins Reine ` zu kommen. Wie lange haben denn nicht einige Nationen im Westen hierzu gebraucht und einige brauchen noch immer. China braucht Zeit zum erwachsen werden. Und vergessen wir nicht, weit über die Hälfte der Bevölkerung lebt im Minimum des Wohlstandes.
Bei aller Konkurrenz den wir ZU wenig gepflegt haben sollten wir Größe behalten.

Am 01. Juli 2021 um 13:49 von fathaland slim

Aber Sie wissen schon, daß China nur dem Namen nach kommunistisch ist?

Es handelt sich um ein zu 100% kapitalistisches Land.
___
Ja. Und es geht eigentlich dort jedem Bürger besser als im Kommunismus unter Mao.

Es fällt vielen hier ...

... nicht schwer, an einen allmächtigen totalitären Staat zu glauben und sich ihm unterzuordnen. Aber da wo dieser Staat schon Realität ist, wie in China, gibt es auch keine Wahl mehr. Auf Gedeih und Verderb.

um 16:32 von AA

>>Würde der EU helfen die Zeitumstellung durchzuführen.<<
Ich habe all die Jahre keine Probleme mit der Zeitumstellung gehabt, gebe aber zu, dass ich bisher auch noch nicht gemolken werden musste.
>> Und in Deutschland endlich mal Brücken bauen. Sonst müssen wir bald die Chinesen rufen, um über die Täler und Flüsse zu kommen ...<<
Wenn ein Land sich den Seidenstrick selbst um den Hals legen möchte, immer zu, aber bitte sich nicht beklagen, wenn es mit der Luft etwas knapp wird. Nein, wir sind bestens aufgestellt und brauchen die Chinesen dafür nicht. Ich bin ein Gegner der Seidenstraße.

Im Übrigen ist China ein Land, dass sich gerade im wahrsten Sinne des Wortes selbst verwüstet. China ist keine Vorbildnation, in keinerlei Hinsicht. Die Städte haben viel BlingBling, im Hinterland sieht es anders aus. Ein Forist hat dies hier sehr gut beschrieben.

Ihr Übersetzer bessert sich übrigens von malzumal.

Ok. Jetzt haben wir viel über

Ok. Jetzt haben wir viel über die böse kp geredet.
Und jetzt Butter bei die Fische: wer ist so tough und hat nix aus China im Haushalt? Wenn ich drüber nachdenke, ist meine Bude voll mit dem Zeug, auch wenn ich nichts chinesisches kaufe, außer Ente süß sauer und Wantan Suppe.
Das war vor 30 Jahren noch anders.
Wir sind also alle mit Schuld am chinesischen Aufschwung.

Am 01. Juli 2021 um 15:46 von aua am popo

"...Die chinesische Partei-Elite ist durch Gier getrieben. Das darf man hier ungestraft sagen..."

>Bevor man eine Leiter besteigt,
sollte man sich vergewissern,
ob sie an der richtigen Wand lehnt<

Chinesisches Sprichwort

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: