Kommentare - Treffen Putins mit Biden: "Für einen Tango braucht man zwei"

16. Juni 2021 - 08:04 Uhr

Das Verhältnis zwischen Russland und den USA ist schlecht wie lange nicht - entsprechend gering sind in Moskau die Erwartungen an das heutige Treffen von Putin und Biden. Dennoch ist die Begegnung auch für den Kreml wichtig. Von C. Nagel.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@Leipzigerin59 um 12:00

Wikipedia ist ihre Quelle?

Keine weiteren Fragen!

Es gibt genügend Aufnahmen (Video) im Netz, die klar belegen, dass es zum Zeitpunkt des Filmes weiterhin eine Baustelle war.

Und wenn alles entsprechend vorliegt und man auch noch die Beweismittel hat, warum übergibt man diese nicht denen die ermitteln sollen?

Man fordert von Berlin aus dass Russland ermitteln soll, liefert aber die benötigten Beweise nicht. Das ist absolut bescheuert!
Entweder man misstraut den russischen Behörden und ermittelt selber. Was schwierig ist und nicht im verwaltungsbereich deutscher Behörden liegt.
Oder man lässt diesen ganzen Zirkus.
Denn es steht Aussage gegen Aussage.

Ein Motiv hätte sowohl Russland als auch der Westen.

von fathaland slim 12:50

Warum kommen Sie eigentlich immer mit Dugin und Co. ?
Warum zitieren Sie nicht linke Philosophen von dort. Wie Boris Kargalitzky oder zentristische wie Fjodor Lukjanow. Oder passen die nicht ins prowestliche Konzept ?

re denkerist

"Bei Polen ist das anders, die haben in den 1920er Jahren Russland angegriffen "

Der Polnisch-sowjetische Krieg nach dem 1.Wk ist sehr komplext, eine Sicht wie die Ihre ("Polen ist schuld") ist unwissenschaftlich.

"Viele Balten haben an der Seite der Nazis gegen Russland gekämpft, auch heute noch werden die rechten Einheiten von damals wieder verehrt"

Es haben einige Balten an der Seite der Nazis gekämpft, im irrigem Wunschtraum, von diesen wieder ihre Freiheit zu erlangen.

Denn ein Jahr zuvor wurden die Balten von den Sowjets brutal annektiert. Inklusive Tötungen, Vertreibungen und Massenverhaftungen durch die Sowjets.
Exakt das gleiche, wie nach 1945 erneut passiert ist.
Vielleicht sollten Sie das mal in Ihre Überlegungen miteinbeziehen, bevor Sie hier impliziert eine Bedrohung Rußlands durch die baltischen Staaten darlegen...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: