Ihre Meinung zu: "Putins Koch" und sein langer Arm nach Deutschland

6. Mai 2021 - 6:00 Uhr

Russland versucht verdeckt, Einfluss auf die deutsche Politik zu nehmen. Nach Recherchen von Kontraste und der "Zeit" führt eine Spur dabei zum russischen Oligarchen und Putin-Vertrauten Prigoschin. 

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.833335
Durchschnitt: 2.8 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Oh Mann

Was schon wieder für eine Horrorgeschichte-the evil Ivan is on the move.
Was ist so schlimm daran Beziehungen nach RU zu haben?
Habe ich auch....
Und was ist mit den Trollgeschichten...Frau Atai hatte ja in eine großen Reportage Trolls aus SPB befragt die im dt.Raum aktiv sind.
Keiner von denen konnte ein Wort deutsch-max schlechtes Englisch.
Soviel dazu...
Ich bin mir sehr sicher das DE solche Sachen auch gegen RU macht.

"Putins Koch" und sein langer Arm nach Deutschland

Wenn Journalisten nicht in der Lage sind vernünftig zu recherschieren und zu berichten, dann müssen eben Privatpersonen dafür sorgen dass die Beziehungen zwischen Staaten sich wieder normalisieren. Was ist so verwerflich daran wie dieser Bericht es sugerieren möchte?

Das kann ja alles richtig

Das kann ja alles richtig sein, das kann ich nicht wirklich bewerten da mir die Informationen fehlen. Was ich aber sicher beurteilen kann ist das man nicht mit Steinen werfen sollte wenn man im Glashaus sitz. Das was Russland da vorgeworfen wird machen doch alle. Dazu fällt mir spontan die Unterstützung Nawalnys oder von Frau Tichanowskaja aus Weißrussland ein.

Trollfabrik ist ein echtes

Trollfabrik ist ein echtes Wort? Ich dachte das wäre eine Erfindung der Russland Basher, die überall Bedrohung sehen.

Im Grunde ist das, wie mit unseren Lobbiisten, die irgendwen beeinflussen müssen.
Gute Politiker lassen sich nicht beeinflussen.

Egal von wem.

Kein Anlaß zu Relativierungen...

Ich begrüße die Recherchen ausdrücklich. Eine Netzwerk-Strategie wird so erkennbar. Diese Aufklärung über unangebrachte Einflußnahme auf Parlamentarier (hier CDU, SPD und -schau schau- AFD) wünsche ich mir aber in allen, auch und vor allem innerdeutschen Bereichen.
Beim Maskenskandal ist dies geschehen, aber ich halte das nur für die Spitze eines gewaltigen Eisbergs.

Also : investigativ ja, bitte in ALLE Richtungen.

Wenn ein kleines Land wie Deutschland

mit den großen heulen möchte, dann wird es peinlich. Eine Aussenpolitik, die nur darauf bedacht ist dem deutschen Exportgeschäft nicht zu schaden, denen Menschenrechte nur dann wichtig sind wenn der Steuerzahler und der deutsche Soldat die Rechnung bezahlt. Eine Innenpolitik die jeden zum Systemfeind erklärt der gegen die CDU und deren Wirtschaftsnaher, Bürgerfeindlichen und Migrationsfreundlichen Politik ist. Ein Aussenminister der bisher nichts erreicht hat. Eine Europapolitik, die Europa verarscht, indem sie bei uns in den Medien so tut als wäre sie für Umwelt und die Transparenz, in Wirklichkeit aber diese scheut wie der Teufel das Weihwasser. Und wenn es an Wahlen geht, ist sich niemand in der Politik zu schade allen nach dem Mund zu reden. Fazit: Anstatt transparenter, steuergerechter und aufklärend, wird immer mehr Chaos angerichtet, damit niemand mehr klar sieht.
Wir als Bürger sind völlig entmündigt worden.

Oh Mann

die Einflussnahme und das Trolling funktioniert nur so gut, weil die Empfänger so empfänglich sind.
Unsere Politiker sind schlicht zu macht und vor allem Geldgierig.
Die Maskenaffäre hat an den Tag gelegt, dass mindestens einige unter Ihnen für die ausreichende Bestechung sämtliche Moralwerte über Bord werfen...
Das sie trotzdem nicht von der Staatsanwaltschaft in die Mangel genommen werden, zeigt, dass zumindest bei denen die sie auch jetzt noch decken auch nicht alles Koscher ist.
Auch Schödres Gazpromconection während er noch im Amt war hat ein massives Geschmäckle

Solange wir keine 100%ige Transparenz bei den Nebeneinkünften haben wird Deutschland weiterhin ein gefundenes Fressen für Einflussnahe durch Auslandsgesteuerte Lobby bleiben.

Herr Keuter von der afd ist

Herr Keuter von der afd ist also mit Frau Berg befreundet, weiß aber nach eigenen Angaben nichts darüber, was sie beruflich macht. So schaut also Professionalität bei den Blau-braunen aus? Glaubwürdigkeit hat wohl doch andere Farben.
Und dass Herr Albani von der cdu auf mehrfache Anfragen nicht reagiert, spricht ebenfalls Bände. Ironisch gesprochen: mit "maskieren und verschweigen" kennt man sich bekanntlich aus bei der Union.

freundschaftliche Beziehungen?

Freundschaftliche Beziehungen?
Das geht ja garnicht.

Deutsche Politiker fürfen nicht mit Russen befreundet sein oder Geschäfte machen.
Einfluss auf deutsche Politiker ist nur der USA und den Lobbyverbänden der Großkonzerne erlaubt.

Wer so denkt, der sollte dafür sein ALLE Kontakte und Geschäfte mit Russland abzubrechen.
Auch mit China, Türkei, Saudiarabien, Syrien, Ukraine,...

Wenn ich mich gegen ein Land stelle, und alles versuche die Beziehungen zu erschweren oder zu zerstören, dann brauche ich mich nicht zu wundern wenn ich eines Tages nicht mehr als "Partner" angesehen werde.

Alle EU-Länder, die USA und GB bekämpfen Russland.
Aber wie ich schon mal schrieb:
Eines Tages werden sich andere, noch miteinander verfeindete Länder zusammen schliessen und ihr eigenes Ding machen. Ohne die EU, USA und GB.
Diese Länder werden eines Tages keine Rolle mehr spielen, wenn die Entwicklungsländer sich endlich mit Ländern wie China, Russland oder auch Indien verbundet haben.

Es gibt mehrere

Es gibt mehrere transatlantische Organisationen, die für die USA Einfluss auf deutsche Politik zu nehmen.
Darin befinden wesentlich mehr deutsche Politiker, als in irgendeiner russischen Organisation.
Zusätzlich befinden sich in Deutschland ca 200 Mitarbeiter der NSA, die sich hier als Influenzer der US - Politik betätigen und höchstwahrscheinlich Spionage betreiben.
Vielleicht könnten die Faktenfinder da mal recherchieren?
Aber zu den Sanktionen könnten mal Einzelheiten berichtet werden. Wie sehen die Sanktionen gegen einzelne Personen aus? Wie unterscheiden sich US - Sanktionen von europäischen oder russischen?
Wie wirken sie sich gegen sanktionierte Menschen aus?
Interessiert sich ein sanktionierter Mensch dafür, dass er nicht mehr nach Russland oder den USA einreisen darf?
Und bitte mal in Erfahrung bringen, wieviel Geld ausländische Politiker in EU - Ländern deponieren und woher dieses Geld kommt? Und wieviel Geld haben deutsche Politiker im Ausland und wozu?

Putin's Trollmaschine funktioniert auch in D

Der Bericht passt ins Bild, wie sich Putin's Geheimdienst-Krake und seine Influencer auf Info-Kriege in westlichen Demokratien begeben.

Dazu kommt, dass nichts so schnell eine Unzahl von Pro-Putin-Schreibern auf Trab bringt wie ein kritischer Artikel über die Machenschaften des Kreml-Regimes.

Na,

die Theorie ist doch schon länger in der kleinen Welt bekennt.

Jeder kennt halt jeden.... ueber 6-7-8 Kontakte.

Dann kann man einfach Fragen formulieren und spekulativ untersuchen:
"Ist aber kein guter Journalismus...."

Guter investigativer Bericht über Kreml-Aktivitäten im Westen

Kompliment, das ist gut recherchierter Journalismus, was da an Fakten und Informationen zusammengetragen wurde. Aufgedeckt wurde aber nur die Spitze eines Eisbergs.

Walerij Wassiljewitsch Gerassimow hat als Chef des Generalstabes der Streitkräfte der Russischen Föderation schon vor Jahren dargelegt, dass er die Auseinandersetzung mit den westlichen Demokratien in Form eines Info-Krieges auszufechten gedenkt.

Das geschieht über persönliche Einflussnahme wie in dem Bericht geschildert und als Cyberkrieg in Foren und sozialen Netzwerken.

Wenn Putin seine Trolle

Wenn Putin seine Trolle schickt, die Einfluss mit Geld erreichen wollen, unterscheidet sich dass durch amerikanische Einflussnahme mittels Sanktionen, durch was?
Die Russen begünstigen wenige. Die Amerikaner bedrohen viele mit Arbeitslosigkeit (NS2).
Beides ist gleich schlimm.

Auf "transatlantische Akzeptanz" prüfen

wohl ganz(!) wichtig, danke für die Ironie.

Das Feindbild: Demokratie und freiheitliche Gesellschaft

Die Aufrechterhaltung der repressiven Herrschaft über die russischen Völker bedeutet, dass die Herrschenden im Kreml das Beispiel von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, das die westlichen Gesellschaften auf die russischen Bürger ausstrahlen, diskreditieren müssen.

Über einen Info-Krieg in allen Facetten.

Und jetzt?

Zitat: ""Es ist ein Versuch einer ersten Kontaktaufnahme mit einem deutschen Partner, um die Beziehungen zu einem späteren Zeitpunkt für Einflussnahmen konkreter Natur ausnutzen zu können", so Forbrig."

Und jetzt?

Wieviele internationale NGOs, Lobbygruppen, Think Tanks und andere Organisationen werden von den USA, der EU, UNO, WHO, Frankreich, Großbritannien etc. hier in Deutschland finanziert und betrieben, um für das eigene Land zu werben, Netzwerke aufzubauen, internationale Beziehungen zu pflegen und Freundschaften aufzubauen?

Ziemlich unspektakulär.

Dies sollte auch mit Russland forciert werden, einem Land, das wir mittlerweile seit mehr als zehn Jahren aus nicht nachvollziehbaren Gründen - gegen unsere eigenen Interessen - mit Sanktionen belegen.

Wann fangen wir an, endlich wieder normale Beziehung zu den Russen aufzubauen, unseren Freunden und Partnern in Europa?

07:12 von Et tu Brutus Volle

07:12 von Et tu Brutus

Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar !

Ich habe vor einiger Zeit im TV einen Bericht gesehen, da ging es um Aserbaidschan, den Präsidenten und seine Einflussnahme auf deutsche Politiker.
Da muss dringend - und zwar nicht nur in die Richtung Russland - weiter nachgefragt und recherchiert werden!
Für mich ist das sehr bedenklich, was da in unserem Parlament Usus zu sein scheint.

Nachfrager

Diese Länder werden eines Tages keine Rolle mehr spielen, wenn die Entwicklungsländer sich endlich mit Ländern wie China, Russland oder auch Indien verbundet haben."

Da bin ich auch gespannt, mit was EU und USA den Rest der Welt sanktionieren wollen, wenn sie kurzerhand vom Rohstoffsupply und Produktionsstätten abgekoppelt werden?

07:40 von MehrheitsBürger Ja,

07:40 von MehrheitsBürger

Ja, das werden wir hier auch gleich erleben !
Die ersten " Relativierer " sind ja schon unterwegs.

Russian Collusion Hoax

Zitat: "Prigoschin gilt als Finanzier der sogenannten Trollfabrik, die sich mit Desinformationskampagnen unter anderem in den US-Wahlkampf 2016 eingemischt haben soll"

Ach, wird auch noch weiterhin entgegen jeglicher Fakten die Russian Collusion-Verschwörungstheorie gesponnen, obwohl spätestens der Mueller-Report in den USA auf vielen, unnötigen Seiten herausfand, dass dies nur das war: eine haltlose Verschwörungstheorie, mit welcher die Dems eine Ausrede für ihre Wahlniederlage 2016 finden wollten.

Was hätten die "bösen" Russen den Amis denn erzählen können? Dass Clinton korrupt und ungeeignet ist als POTUS? Newsflash!

Anyhow, Google hatte herausgefunden, dass von Russen im Wahlkampf für 53 TEUR Werbung auf Google gekauft wurde.

Potzblitz! 53k! Damit kann man natürlich die Meinung beeinflussen!

Q:

"https://www.nytimes.com/2017/10/09/technology/google-russian-ads.html"

@MehrheitsBürger

Alle Geheimdienste sind verschlungene "Kraken", dazu brauchen Sie nur John le Carre zu lesen. Der war vom Fach bevor er anfing über "seinen Dienst" zu schreiben. Wenn ich Artikel wie diesen lese dann frage ich mich zuerst was mir jetzt schon wieder untergejubelt werden soll.

Wer dem Artikel...

...unvoreingenommen, aber vorsichtig gegenüber steht, wird sich vermutlich anhand der Kommentare der nächsten Stunden seine eigene Meinung bilden können.

Sanktionen

Am 06. Mai 2021 um 07:37 von nie wieder spd

Vielleicht sollte man erst mal recherchieren inwieweit Sanktionen legal sind.
Sanktionen sind nur über die UN legal.
Alles an Sanktionen was einzelne Länder verabschieden leht die UN ab.
Und wenn ich mir die Sanktionen der USA und der EU der letzten Jahre ansehe, dann leiden die Menschen in diesen Ländern unter diesen Sanktionen.
Vielleicht geht es darum, in den Sanktionierten Ländern einen Regimechange durchzuführen.
Weil anders lässt sich nicht erklären, warum man Medikamente und Nahrungsmittel in gewisse Länder nicht liefern darf.
Hier wäre mal ein Faktenfinder nötig.

re 06:29 skydiver-sr: Oh Mann...

>>Oh Mann
Was schon wieder für eine Horrorgeschichte-the evil Ivan is on the move.
Was ist so schlimm daran Beziehungen nach RU zu haben?<<

Sie könnten einfach den Bericht lesen und dann konkret auf die Beobachtungen eingehen. Nirgendwo steht, dass es „schlimm“ wäre, „Beziehungen nach Russland zu haben“.

>>Ich bin mir sehr sicher das DE solche Sachen auch gegen RU macht.<<

Sie meinen „Alle wären gleich“? Wie erklären Sie dann aber den russischen Allheiligkeitsanspruch?

Meinungsfreiheit

Am 06. Mai 2021 um 07:40 von MehrheitsBürger
Putin's Trollmaschine funktioniert auch in D

Ich finde es immerwieder lächerlich wie einige Schreiberlinge behaupten, das es Putintrolle sind die hier schreiben.
Wenn jemand die Meinung Anderer nicht akzeptiert und sie auf "Putintrolle" diskreditiert, dann ist es nicht weit mit der Meinungsfreiheit. Dann bewegen diese Menschen unser Land in eine Diktatur.
Ich muss nicht mit Ihnen einer Meinung sein, aber ich würde alles tun, damit sie sie frei äussern können.

Der Mann der das gesagt hatte lebt leider nicht mehr.
Peter Scholl Latur.
Von diesem Mann könnten Sie einiges lernen, wie manch anderer Leser hier auch.

ist ja alles schön und gut

aber es reicht nicht, dass ich mich bedroht fühle. Mein Nachbar von links und der von rechts reden häufig miteinander. Außerdem redet jeder von ihnen auch mit mir. Das kann mir natürlich auffallen. Was reden die da? Versuchen die, mir zu schaden? Bestechen die sich gegenseitig?
Wenn ich da gründlich recherchiere, erfahre ich vermutlich, dass andere Nachbarn auch schon beobachtet haben, dass die miteinander reden. Und am verdächtigsten: wenn man sie damit konfrontiert, dass sie was Übles planen, werden sie es vermutlich abstreiten. Dieses Leugnen als ultimativen Beweis für ihre Schuld anzuführen, konnte im Mittelalter schon jeder zweitklassige Inquisitor.
Putin ist ein schlimmer Finger und hat bestimmt auch schlimme Handlanger. Da mache ich mir keine Illusionen. Aber so eine Räuberpistole bringt mich jetzt nicht dazu, mir mehr Sorgen zu machen als sonst.

re 07:25 Stefan P.: Spannend!

>>Wenn ein kleines Land wie Deutschland
mit den großen heulen möchte, dann wird es peinlich<<

Und die „Großen“ sind ...?

Spannender Ansatz: Wir sollen einfach den Mund halten und die „Großen“ machen lassen? Muss ich das also unter dem „Gute Beziehungen zu Russland aufbauen“ verstehen, wovon andere Kollegen hier direkt schrieben?

Was Aserbaidschan kann...

...kann Russland schon lange.

Deutschland übrigens auch.

Kritisch wird das dann, wenn Abgeordnete Geschenke und Geld annehmen und sich dafür dann „erkenntlich“ zeigen.

Es ist natürlich gut, wenn das aufgedeckt wird.

Ich finde es allerdings blamabel, wenn das Journalisten heraus finden „müssen“. Es sollte doch deutsche Geheimdienste geben, die solche Informationen für alle Abgeordnete zur Verfügung stellen, so dass diese Hintergründe offen und ersichtlich sind.

Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen Freundschaftliche Kontakte auf zu bauen...

re 07:55 Bender Rodriguez: Alles gleich...

>>Die Russen begünstigen wenige. Die Amerikaner bedrohen viele mit Arbeitslosigkeit (NS2).
Beides ist gleich schlimm.<<

Wirklich? Glauben Sie wirklich, dass man einfach alles gleich setzen kann und damit dann die ganze Welt erklärt wäre?

Es gibt Medien, die propagieren dies Tag für Tag. Ein klares und eindeutiges Zeichen, dass für diese nicht alles „gleich“ ist. Und für fehlende Glaubwürdigkeit.

@Am 06. Mai 2021 um 08:05 von ich1961

"Für mich ist das sehr bedenklich, was da in unserem Parlament Usus zu sein scheint."

Genau . Der Punkt ist doch : Wir pflegen unsere Beziehungen in alle Welt im Namen der Demokratie - und dann darf es nicht sein, das man die bei uns gelebte (und im wesentlichen funktionierende) Demokratie als "gekauft" in Mißkredit bringen kann.

Korruption gehört von der Justiz verfolgt und (wenn verfiziert) an den öffentlichen Pranger !

re 08:08 Blitzgescheit: Rt-deutsch-Version

>>Ach, wird auch noch weiterhin entgegen jeglicher Fakten die Russian Collusion-Verschwörungstheorie gesponnen, obwohl spätestens der Mueller-Report in den USA auf vielen, unnötigen Seiten herausfand, dass dies nur das war: eine haltlose Verschwörungstheorie, mit welcher die Dems eine Ausrede für ihre Wahlniederlage 2016 finden wollten.<<

Ja, genau so habe ich das auf Rt-Dt gelesen: Alles eine Verschwörungstheorie und alles haltlos.

Nur: Der Mueller Report hat exakt das Gegenteil „herausgefunden“ - dass nämlich tatsächlich eine exakt und justitiabel beschriebene „Beeinflussung“ stattgefunden hat. Sozusagen eine „Verschwörungspraxis“.

Aber nebenbei: Ist das mit der „unbewiesenen Verschwörungstheorie“ jetzt auch die offizielle Position der AfD?

08:20 von Der

08:20 von Der Nachfrager

Werden Sie ( oder auch andere User hier ) daran gehindert, Ihre Meinung kundzutun ?
Und noch eine Frage : können das in Russland ( oder auch den anderen Ländern z.B. der ehemaligen UDSSR ) die Menschen genau so tun ?
Was passiert Ihnen ? Richtig - nichts !
Was passiert mit den Menschen in anderen Staaten ? Im Zweifel landen die im Knast oder im Arbeitslager!

Auslagerung von Troll-Aktivitäten auf private Kanäle

Wenn der Bereicht feststellt: "Der Kreml überlässt hier das Experimentieren mit neuen Möglichkeiten der Einflussnahme privaten Akteuren, da sie besser aufgestellt und flexibler sind"

kann man nur sagen,

das geschieht schon seit Jahren und kann auch in digitalen Medien abgelesen werden.

Es geschieht nicht nur über Trolle in St. Petersburg sondern durch die Motivation von Pro-Putin-Schreibern in einer gewogenen Szene. In Deutschland hat man sich dazu überwiegend Biographien mit SED-Nähe ausgesucht, die aus alter Verbundenheit und mit Sowjetnostalgie sofort in jeder digitalen Kommentarspalte von Medien unterwegs sind, wenn es darum geht, Putin's Machenschaften zu verteidigen.

Russische Staatsmedien wie RT liefern die Stichworte dazu.

Ich1961

Ja, das werden wir hier auch gleich erleben !
Die ersten " Relativierer " sind ja schon unterwegs."

Ganz schlechter Stil.
Alle, die nicht immer gleich im Kanon singen, werden als Relativierer, Putintrolle , AFDfreunde , Transatlantiker oder sonst was abgestempelt.
Dabei ist es eine gerechtfertigte Frage, warum wir dergleichen nicht von unseren "amerikanischen Freunden" berichtet bekommen?
Da wurde Spionage NACHGEWIESEN. und passiert ist nichts. Da war Empörung nicht vorgesehen, also wurde nicht empört?
Dieses Vorgehen ist äußerst zweifelhaft.

08:22 von frosthorn Ok, das

08:22 von frosthorn

Ok, das kann man so sehen.
Aber ich schrieb vorher bereits von einem TV -Bericht ( ich glaube es war auf ARD ) über Aserbaidschan.
Ich fand das erschreckend, was da - zum Teil mit Erfolg - versucht wird.
Hier mal ein Link :
"https://www.rnd.de/politik/die-baku-connection-wie-aserbaidschan-in-deutschland-schmiert-und-lobbyiert-GNWWRPCD2JBUZN5233YZPX3XF4.html"

@Am 06. Mai 2021 um 08:35 von teachers voice

Zitat: "Nur: Der Mueller Report hat exakt das Gegenteil „herausgefunden“ - dass nämlich tatsächlich eine exakt und justitiabel beschriebene „Beeinflussung“ stattgefunden hat. Sozusagen eine „Verschwörungspraxis“."

Die Stellen im Mueller-Report müssen Sie mir einmal nennen.

Um welche "Beeinflussung" ging es denn? Wie ist diese quantitativ einzuordnen? Von Google ist bekannt, dass von russischen Quellen sage und schreibe für 53 k USD Wahlwerbung 2016 geschalten wurde.

Potzblitz! Das reicht bestimmt, um einen Gemeinderat in Billy Bob-Town in Idaho zu gewinnen. Ich bin überzeugt!

Zitat: "Aber nebenbei: Ist das mit der „unbewiesenen Verschwörungstheorie“ jetzt auch die offizielle Position der AfD?"

Keine Ahnung. Weiß ich nicht. Müsste ich nachschauen.

Eines ist klar: die AfD vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte.

08:33 von Et tu

08:33 von Et tu Brutus

Eindeutig ja !

Was ist der Unterschied

Deutschland unterhaelt mit dem Staatsunternehmen GIZ (Gesellschaft fuer internationale Zusammenarbeit) in fast jedem Entwicklungsland ein Buero. Goetheinstitute gibt es auch massenweise. Vertreten werden unter anderem deutsche politische Interessen.

Ist das keine Einflussnahme.

Eine starke Demokratie ist immun ...

... gegen Einflussnahme, von wem auch immer sie kommt. Denn Menschen, die von der Demokratie überzeugt sind, werden sich nicht von "minderwertigen" Staatsformen "überzeugen" lassen.
Wenn das doch der Fall sein sollte, Menschen also empfänglich für Einflussnahmen sind und "der Russe" hier sogar die demokratischste aller Wahlen, die amerikanische, stark beeinflussen kann - was für Rückschlüsse lässt das zu?
Sollten wir nicht vielleicht dort ansetzen, wo das Vertrauen der Menschen in Demokratie erschüttert wird? Sollten wir das Vertrauen nicht zurückerobern? MIT den Mitteln der Demokratie - ohne Fingerzeig auf die bösen anderen?
Wenn ich immer und immer wieder nur auf andere zeige und mich selbst nie kritisch hinterfrage, bringt mich das weiter? Macht mich das besser?
Warum gibt es so große Unzufriedenheit und Spaltung in unserem Land? Wegen "dem Russen"? Lächerlich!

08:37 von Bender

08:37 von Bender Rodriguez

Ganz schlechter Stil ist für mich, wenn jemand - egal wen oder was - von irgend etwas " frei spricht " was aber bewiesen ist.
Und der grundsätzliche Unterschied zwischen den USA oder z.B. Russland ist Ihnen schon bewusst ?

Diese Schwarz Weiss Malerei

Amerika gut - Russland nicht

Mag ich nicht. Weckt Erinnerungen an den kalten Krieg.

Mich interessiert , wer den ersten Schritt zur Versoehnung tut.

Einflussnetzwerke

Die Ostpolitik Willy Brandts führte durch Wandel durch Handel zum Erfolg. Dafür wurde Brandt mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung die eine „Barentsea Brücke“ schlägt muss Transperenz sein. Alle Teilnehmer müssen benannt werden. Waren auch Top- Banker, DAX Vorstände und Journalisten mit dabei?

Alle Einflussnetzwerke die im verborgenen Tagen, ihre Mitglieder geheim hällt und ausländischen Einfluss ermöglichen sind illegitim.

Blindheit

Klar, von nichts gewusst. Heraus sticht Keuter, der mit der Protagonistin sogar befreundet ist. Überraschst mich persönlich nicht, dass einer von der AfD aus schierer Abneigung gegen den deutschen Staat mit Leuten befreundet ist, die Westeuropa politisch zersetzen, einflusslos und unter die Gewalt Moskaus stellen wollen. So weit denkt er vermutlich nicht, sondern freut sich über die Freundschaft und Unterstützung. Nicht wissend, was die Folgen solcher Freundschaften sind. Mal wieder.

Als ob es um Kontakte und Freundschaft ginge

Gute Kontake und freundschaftliche Beziehungen zu Russland sind doch nicht das Problem. Wer wollte das nicht ?

Das wirkliche Problem besteht einzig darin, dass
- die russische Regierung anti-westlich agiert, weil sie das demokratische Beispiel fürchtet
- pro-russisch eingestellte Zeitgenossen "russlandfreundlich" mit Verbrüderung mit dem Putin-Regim verwechseln.

Ein demokratisches Russland wäre ein Partner. Gegenüber einem autoritär regierten Geheimdienststaat muss der Westen wachsam sein.

Meinungsfreiheit

Am 06. Mai 2021 um 08:35 von ich1961

Vielleicht sollten Sie sich etwas über Russland belesen.
In Russland muss alles veröffentlicht werden so lange das Geschriebene nicht gegen Gesetze verstößt.
Deshalb Klagen ja auch viele in Russland weil ihre Meinungsfreiheit eingeschränt wird. Und diese Menschen klagen nicht gegen Russland, sondern gegen Konzerne wie Google oder Facebook.

In Russland gibt es eine Stelle bei der man sich beschweren kann, wenn Beiträge zensiert werden oder Portale gesperrt werden.
In Deutschland hat man da keinen direkten Ansprechpartner.
Es gibt viele andere Länder wo ich zur Zeit feststellen muss, dass Meinungen verboten werden, Portale oder kritische Beiträge gelöscht werden.
Und es sind EU-Länder und die USA die dies gerade tun.

Google, Twitter, You-tube und Facebook bestimmen was veröffentlicht werden darf und was nicht.

Das halte ich für gefährlicher als Kontakte zu Russland.

Interessen ?
dass man Gas kauft
russisches oder Fracking aus den USA
die Firma Boing beim "Einkaufen" favorisiert oder Airbus
dann ziert man sich seine Truppen vom Hindukusch abzuziehen
was bringt man da für aberwitzige Argumente wie Menschenrechte .. Frauenrechte,
plötzlich wenn es der Vorturner es macht, ist man auch weg ...
da kümmert keinen, dass die armen Mädchen nicht zur Schule dürfen

07:31 von Der Nachfrager

Die drei genannten „Supermächte“ mögen sich untereinander nun so garnicht. Indien und China am wenigsten. Beides Milliardenvölker.
Indien wird mE keine Rolle spielen. Technisch unterentwickelt, teilweise eine nicht zeitgemäße Auffassung von Gesellschaftsordnung im Landesinneren. Zerstritten in Volksgruppen. Russland? Kämpft, ist aber nicht bedeutend. Kann höchstens nicht-immune Länder schwächen und zerstören. China kauft die Welt. China gehört die Zukunft. China wird gewinnen. Auch wegen Zersetzung der Demokratien mit Hilfe der russischen Trolle. Russland wird in der neuen Welt aber selbst kaum eine Rolle spielen, höchstens als Vasall Chinas.
Das ist nicht mein Wunsch, das ist meine Prognose.

08:51 von Eu-Schreck

Überraschst mich persönlich nicht, dass einer von der AfD
.
und was bewegt die 3 aus anderen Parteien ?

genau

Am 06. Mai 2021 um 08:46 von DerCarsten
Eine starke Demokratie ist immun ...

Guter Beitrag.
Ganz meiner Meinung.

Da bin ich ja beruhigt, dass nur Russland...

... versucht Einfluss auf die deutsche Politik zu nehmen.

Man Stelle sich vor, irgendein Land würde das nicht nur versuchen, sondern es tun...

Ich1961

Ganz schlechter Stil ist für mich, wenn jemand - egal wen oder was - von irgend etwas " frei spricht " was aber bewiesen ist.
Und der grundsätzliche Unterschied zwischen den USA oder z.B. Russland ist Ihnen schon bewusst ?"

Soso, wer spricht dauernd irgendwen frei? Und wer hat ständig sofort Beweise, für was auch immer, parat?
"Die Russen waren es" zu rufen, ist kein Beweis.

Was ist denn der Unterschied?

@ich1961, 8:41

Richtig. Die Asserbaidschan-Connection war auch nachgewiesen und für jedermann erkennbar. Ross und Reiter konnten genannt werden. Mich haben die damaligen Recherchen überzeugt. Allerdings saßen die Drahtzieher nicht im Kreml, auch wenn damals dieser Bogen sehr gerne gespannt wurde.
Aber hier finde ich zunächst einmal nur Spekulationen, dass A sich mit B getroffen hat, und nicht auszuschließen wäre, dass beide auch Kontakte zu C hätten und das widerum macht es sehr wahrscheinlich, dass die irgendeine Gaunerei abgesprochen haben ...
Das ist nicht viel plausibler, als dass der Schwager meines Nachbarn am Dönerstand von Achmed E. gesehen wurde, der seinerzeit mit einem polizeibekannten Mitglied des kriminellen Linbanesen-Clans XYZ Kontakt hatte. Und deshalb die Polizei bei mir klingelt ...

08:43 von IBELIN

Ich hoffe Sie erkennen den Unterschied zwischen den Regierungen. Einmal gewählt, eine Koalition die sich einigen musste regiert. Auf der anderen Seite ein Alleinherrscher, der Opposition aus dem Weg räumt, ins Arbeitslager steckt und sonstwie mundtot macht. Nawalny bevor Sie nach einem Beispiel fragen. Und jetzt frage ich, was die Netzwerke wohl jeweils für Werte transportieren?

@Blitzgescheit (8:03)

"Wann fangen wir an, endlich wieder normale Beziehung zu den Russen aufzubauen, unseren Freunden und Partnern in Europa?"

Wenn sich russische Politik mal dauerhaft aus dem siebzehnten, achtzehnten, neunzehnten Jahrhundert in die Gegenwart begibt.

Voraussichtlich also nie.

Das ist ja unerhoert!

Da haben die Russen doch tatsaechlich von der EU und den USA gelernt und versuchen deren Methoden anzuwenden.

Ich glaube es ist an der Zeit, dass die EU-Politiker und Medien mal in den Spiegel schauen.

wer unschuldig ist werfe den ersten Stein

Welche Staatsführung versucht keinen Einfluss auf andere auszuüben, um eigene Interessen vertreten zu sehen?
Und wer es macht, der macht es auf seine eigene Weise, der eine subtil der andere offensichtlicher.

Sehe hier wenig Gehalt, keine Beweise und viele Behauptungen.

Immer noch alte Kamellen:
"unter anderem in den US-Wahlkampf 2016 eingemischt haben soll."
Trotz langjähriger Untersuchungen und hoher Belohnungen noch keine handfesten Hinweise.

Freundschaften reichen aus um Spekulationen freien Lauf zu lassen.

bedenke...

Am 06. Mai 2021 um 08:59 von Eu-Schreck

Es gibt so genannte Zweckverbindungen.
Wenn Russland mit China zusammenarbeiten muss um zu überleben, dan müssen sie es tun.
Sie unterschätzen aber die Gemeinsamkeiten dieser Länder. Beide begegnen sich auf Augenhöhe in beiderseitigen Respekt und unter anerkennung ihrer Kultur und wirtschaftlichen Ausrichtung.
Die EU und USA tut alles aus einer Position der Stärke.

Was ich aber lustig/traurig finde ist, dass viele Indien unterschätzen. Es gibt da viele intelligente Menschen die sich in der ganzen Welt ausbilden lassen. Sie Gründen auch weltweit Firmen und helfen so ihrem Land.
Große Länder wie Russland, China, Indien, aber auch Entwicklungsländer haben ihre eigene politische und wirtschaftliche Geschichte die nicht mit unserer übereinstimmt.
Deshalb müssen sie andere Wege gehen um hoch zu kommen.
Ihre Modelle mögen nicht mit unseren Kriterien übereinstimmen, aber sie müssen ihren eigenen Weg gehen um zu erstarken.

@Am 06. Mai 2021 um 08:52 von MehrheitsBürger

Zitat: "Ein demokratisches Russland wäre ein Partner. Gegenüber einem autoritär regierten Geheimdienststaat muss der Westen wachsam sein."

Nun - auch wenn ich konzediere, dass Putin autoritär gegenüber Oppositionellen vorgeht, finden Sie nicht, dass die Bezeichnung "autoritär regierten Geheimdienststaat" überzeichnet ist und Sie als lachhaften Verschwörungstheoretiker erscheinen lässt?

Mal davon abgesehen, wenn ein lupenreine Demokratie das Mindestkriterium für die Aufnahme freundschaftlicher Beziehungen zu anderen Ländern neuerdings ist, dann dürfte D zu fast keinem islamischen Land, zu wenigen afrikanischen Ländern und so zu manchem europäischen Land keine Beziehung führen, finden Sie nicht?

Gegenüberstellung der Lebenswirklichkeiten

Die Info-Kriegsmethoden der Kreml-Herrschaften haben sich genau genommen seit Stalin nicht geändert, nur die Medien wie Internet, soziale Medien, RT, Sputnik u.v.m.

Beliebt ist "Relativierung durch Gleichsetzung". Wenn es aussichtslos ist, das eigene System zu rechtfertigen, dann sag, dass die andere Seite auch nicht besser ist.

Nur setzen die Bürger im Westen ihre erfahrene Lebenswirklichkeit der in der RF gegenüber. Früher dem heruntergewirtschafteten Kommunismus, heute dem Nachfolgestaat, dessen Chef der Sowjetunion nachtrauert.

Hier Jahre mit Freiheit, Demokratie, Bürgerrechte, Wohlstand.
Die Alternative auf der gegenüberliegenden Seite muss man gar nicht erst beschreiben. Die Bürger, die mit den Gleichsetzungsgeschichten beglückt werden sollen, wissen es selbst wie sich Lebenswirklichkeiten vergleichen.

@ 08:41 von Blitzgescheit

Die "Afd vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte"; Sie haben die dritte Wahrheit vergessen: Im übrigen ist die Erde eine Scheibe.

@Am 06. Mai 2021 um 09:07 von Tinkotis

Zitat: "Wenn sich russische Politik mal dauerhaft aus dem siebzehnten, achtzehnten, neunzehnten Jahrhundert in die Gegenwart begibt.

Voraussichtlich also nie."

Das sind kindische Phrasen, die zu einer intelligenten Konversation nicht gehört und mir nur mal wieder Ihre Argumentelosigkeit deutlich macht.

re 08:57 Der Nachfrager: Gefährlich?

>>Google, Twitter, You-tube und Facebook bestimmen was veröffentlicht werden darf und was nicht.<<

Wer soll dies denn sonst bestimmen?

>>Das halte ich für gefährlicher als Kontakte zu Russland.<<

Das steht Ihnen ja auch frei, aber im Artikel wird auch nirgendwo behauptet, dass Kontakte nach Russland „gefährlich“ wären.

Die Frage ist, welchen Zielen die russische Politik in D und in der EU verfolgt. Ist es die Anbahnung einer Partnerschaft auf Gegenseitigkeit? Ist es die Aufnahme freundschaftlicher Beziehungen? Ist es ein offener Austausch auf politischer, wissenschaftlicher, kultureller und vor allem auch menschlicher Ebene?

Oder ist es die Abgrenzung einer neosowjetischen russischen Föderation als Gegenmacht zum „imperialistischen“ Westen? Wie wir es aus dem Kalten Krieg kennen? Von dem hier wie dort vor allem die „Kader“ profitiert hatten. Und was hatten diese sich in der „Trump-Ära“ wieder gut verstanden. Und das soll jetzt alles vorbei sein?

Eu schreck

"Ich hoffe Sie erkennen den Unterschied zwischen den Regierungen. Einmal gewählt, eine Koalition die sich einigen musste regiert. Auf der anderen Seite ein Alleinherrscher, der Opposition aus dem Weg räumt, ins Arbeitslager steckt und sonstwie mundtot mach"

Inwiefern ist es für die Einflussnahme wichtig, ob man gewählt wurde?

Dann ist Einflussnahme durch Demokratien gut und durch Diktaturen nicht? Weil Demokratien "besser" sind?

Mir erschließt sich diese Argumentation nicht.
Wohl doch zu viele kausale Lücken drin.

@Am 06. Mai 2021 um 09:13 von SinnUndVerstand

Zitat: "Die "Afd vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte"; Sie haben die dritte Wahrheit vergessen: Im übrigen ist die Erde eine Scheibe."

Da sind Sie ganz offensichtlich auf dem Holzweg. Auf Basis der heutigen Satellitentechnologie ist es zu 100 % wissenschaftlich erwiesen, dass die Erde eine Kugel ist, genauer gesagt: ein sphärischer Ellipsoid, aber ich will das jetzt mal nicht so genau sehen.

Bitte verbreiten Sie Ihren unwissenschaftlichen Unsinn woanders, wo man sich nicht um Wissenschaft schert: sagen wir beim Bundesparteitag der Grünen_r_s_in_:*!

Russlandfreundliche Kremlkritiker, das gibt es.

Neben den aufgedeckten "Kontakten" ist eines auch faktisch: Fast jede/r Politiker*in in D ist für eine Annäherung an Russland verbrannt.
Härteres Vorgehen, Sanktionen .... Profilierung auf ganz niedrigem Niveau.
Was sind die Ziele der EU, welche Ziele hat D ? Langfristig , kurzfristig ?
"Festgemauert in der Erde, ist die Form erstarrt" , frei nach W.A.v.G.
Da ist doch keine echte Alternative im Aufbau.
Außenpolitisches Totalversagen , schon mit dem Assoziazionsvertrag mit der Ukraine.
Fakt ist auch , dass ein kleiner Virus mehr beeinflusste als der aufgedeckte Kontakt der Politiker*innen. Und er zeigte mir die wahren Schwächen in D.
Z.B: Transparenz bei den Bezügen und weiterem Einkommen von Politiker*innen, einschließlich der Stiftungs- und Parteienfinanzierung.
Haben die im Artikel genannten "Kontakte" denn Geld bekommen ? Eventuell Millionensummen ?
Oder kann das wegen der fehlenden Transparenz der Einkünfte von Poliker*innen in D nicht aufgedeckt werden ?

Informationen

Früher wurden andere Länder ausspioniert um einen Vorteil zu haben oder anderen Länder Schaden zuzufügen.
Heute müssen alle Länder alle anderen Länder ausspionieren um zu Wissen was diese gegen einen tun könnten.

Es geht dabei um die Sicherheit und Souverenität eines jeden Landes.

Lawrow sagte mal: Wir müssen und werden auf alles vorbereitet sein.

Und das gilt für alle Länder.

Wobei ich eine Angriff der Russen auf die USA, GB, die EU oder andere Länder konsequent ausschliesse.
Weil dann könnte man sie ja mit den USA oder einigen NATO-Länder gleich setzen.
Und so dumm ist der Russe nicht.

Teachers voice

Wirklich? Glauben Sie wirklich, dass man einfach alles gleich setzen kann und damit dann die ganze Welt erklä rt wäre?

Es gibt Medien, die propagieren dies Tag für Tag. Ein klares und eindeutiges Zeichen, dass für diese nicht alles „gleich“ ist. Und für fehlende Glaubwürdigkeit."

Findest du US Einflussnahme also nicht schlimm? Und mir ist es völlig egal ob die Medien dafür oder dagegen sind.
Ich hab doch selber eine Meinung.

Weswegen soll Russland unser Gegner sein?

Weswegen soll Russland unser Gegner sein?

Kann mir das einmal jemand konkret und sachlich beantworten?

1) Russland ist keine lupenreine Demokratie? Stimmt. So wie die meisten islamischen, viele afrikanischen und manche europäischen Länder.

2) Russland hat ein Gebiet, dass über Jahrhunderte zu Russland gehörte und das zu 95 % von Russen bewohnt wird, als ein Staatsgebiet Russlands erklärt?

Stimmt. Wenn es danach ginge, zu Ländern, die in umstrittenen Gebietsfragen sich nicht picobello ans Völkerrecht halten, dann könnten wir zu fast keinem Land auf diesem Planeten eine normale Beziehung aufbauen.

Also bitte Frage oben beantworten!

Übrigens...

...wer den Unterschied nicht erkennt zwischen...

A - offener Unterstützung eines Oppositionellen mit dem Risiko diplomatischer Verwicklungen

...und...

B - heimlicher Finanzierung von Parteien und Organisationen, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen

...der will es auch nicht erkennen...

Immer wieder schön zu lesen

Immer wieder schön zu lesen wie sofort die selben aus Ihren Löchern kommen und alle die es wagen einen Bericht kritisch zu hinterfragen oder gar zu behaupten wir seien nicht besser, als Putin Trolle oder Relativierer bezeichnen. Ist ja auch schön einfach muss man nicht diskutieren oder Argumente bringen. Ich persönlich bin kein Fan von Putin, bin aber trotzdem der Meinung was hier ständig geschieht könnte man in etwa so beschreiben. " Haltet den Dieb " schreit der Dieb. Fangt bitte endlich an im eigenen Haus zu schauen bevor ihr mit dem Finger auf andere Zeigt, das würde die Welt um einiges friedlicher machen. Nicht Putin hat meinen Glauben an die Demokratie zerstört sondern unsre Politiker.

08:22 von frosthorn

«Putin ist ein schlimmer Finger und hat bestimmt auch schlimme Handlanger. Da mache ich mir keine Illusionen. Aber so eine Räuberpistole bringt mich jetzt nicht dazu, mir mehr Sorgen zu machen als sonst.»

Die Räuberpistole ist keine Räuberpistole, sondern der Versuch von Journalisten, Einflusszusammenhänge zu erhellen.

Hinsichtlich Wahlbeobachtern agiert The Aserbaidschen Network ganz genau so. Eher Politiker "aus der 2. Garde" im Europarat, die gegen "kleine Gefälligkeiten" faire Wahlabläufe nach Gusto des Gefälligkeitsgebers bestätigen. Wurde auch deswegen etwas mehr öffentlich, weil eine CDU-Politikerin kürzlich überraschend bei dem Rückflug aus Mexiko im Flieger verstarb.

Der Koch Putins, und der Cellist Putins, Sergej Roldugin. Alles mögliches Bemerkenswertes inkl. Panama-Papers. Die Private Söldnertruppe "Wagner".

In RUS geschieht nichts mit viel Außenwirkung, was nicht die Billigung des Kreml hätte. The Private Eye ist die Erkenntnis des Ganzen. Nicht die Räuberpistole.

re 09:09 Juergen: Lernprozesse

>>Da haben die Russen doch tatsaechlich von der EU und den USA gelernt und versuchen deren Methoden anzuwenden.<<

Ja, es gibt Vieles, was man voneinander lernen könnte! Aber das Russland ausgerechnet seine Geheimdienstmethoden aus dem „Westen“ abgeguckt hätte, ist eine Theorie, die dem Obergeheimdienstler im Kreml kaum schmeicheln wird.

Ihr Ernst???

Am 06. Mai 2021 um 09:16 von teachers voice
re 08:57 Der Nachfrager: Gefährlich?

>>Google, Twitter, You-tube und Facebook bestimmen was veröffentlicht werden darf und was nicht.<<

Wer soll dies denn sonst bestimmen?

Wenn Großkonzerne die Hoheit über die Meinungsfreiheit haben, ist das der direkte Weg in eine Diktatur.

"Die Frage ist, welchen Zielen die russische Politik in D und in der EU verfolgt. Ist es die Anbahnung einer Partnerschaft auf Gegenseitigkeit? Ist es die Aufnahme freundschaftlicher Beziehungen? Ist es ein offener Austausch auf politischer, wissenschaftlicher, kultureller und vor allem auch menschlicher Ebene? "

Diese Frage hatte Putin schon oft beantwortet.
Aber unser Rauptierkapitalismus lässt eine gute Beziehung nichz zu.
Russland ist für die Großkonzerne nur ein Markt, denen interessieren keine Menschen oder Menschenrechte.

Blitz

2) Russland hat ein Gebiet, dass über Jahrhunderte zu Russland gehörte und das zu 95 % von Russen bewohnt wird, als ein Staatsgebiet Russlands erklärt?"

Würde es dir weiterhelfen, wenn ich dir sage, das wir das Elsass oder Salzburg auch nicht besetzen dürfen, nur weil da deutsche wohnen und beides mal zu deutschen Staaten gehörte?

Aber: es gab auch keine Absimmung zur Wiedervereinigung.
Das war für BRD Seite im GG geregelt. Das war für die DDR unwichtig. Wer hat die befragt?

@Blitzgescheit (9:15)

Da muss ich zugeben, dass das Blitzgescheit-Team recht hat. Mit Argumenten brauche ich mich bei diesen Diskussionen nicht zu beschäftigen.

@Am 06. Mai 2021 um 07:12 von Et tu Brutus

Zitat: "Kein Anlaß zu Relativierungen...
Ich begrüße die Recherchen ausdrücklich. Eine Netzwerk-Strategie wird so erkennbar. Diese Aufklärung über unangebrachte Einflußnahme auf Parlamentarier (hier CDU, SPD und -schau schau- AFD) wünsche ich mir aber in allen, auch und vor allem innerdeutschen Bereichen."

Ja. Sehe ich auch so.

Bei einem russischen Koch, der einen "langen Arm" hat und freundschaftliche Beziehungen zu Deutschland sucht, gibt es wirklich nichts, aber auch gar nichts zu relativieren!

Wieso auch?

:-)

@ 09:13 von SinnUndVerstand

@ 08:41 von Blitzgescheit
"Die "Afd vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte";"

@ 09:13 von SinnUndVerstand
"Sie haben die dritte Wahrheit vergessen: Im übrigen ist die Erde eine Scheibe."

Mit irrationalen Vergleichen die Aussage von Blitzgescheit zu entkräften, ist für mich eher ein Zeichen der fehlenden Argumente.

9:11 Der Nachfrager

"Die EU und USA tut alles aus einer Position der Stärke......"

Da musste ich Schmunzeln.
Die EU wird von aussen eher als 'Anhängsel der USA wahrgenommen.
In Zukunft werden Länder die von der EU was wollen erst mal in den USA nachfragen und über die EU verhandeln.

Ist es nicht so, dass in

Ist es nicht so, dass in Russland jede ausländische NGO-Organisation verdächtig ist, dass diese "Agenten" der Spionage verdächtigt werden, dass man rigide Regeln dafür erfunden hat? Trifft das nicht Zeitungen, Rundfunk und sogar Goethe-Institute usw.? Wie wäre es denn, wenn man den Spieß umdrehte und alle russischen NGO-Organisationen in Deutschland gleichermaßen behandelte? In einem Abkommen könnte man dann vielleicht eine Symmetrie in dieser Frage herstellen. Nachgiebigkeit gegenüber Leuten wie Putin ist sicher das falsche Rezept.

-> blitzgescheit 09:12 --- Die Fakten sprechen für sich

"finden Sie nicht, dass die Bezeichnung "autoritär regierten Geheimdienststaat" überzeichnet"

Nein. Die Realität ist manchmal bitter aber das ändert sie nicht.

"lachhaften Verschwörungstheoretiker erscheinen lässt?"

Habe mir gerade mal Ihre Kommentare durchgelesen.
Die meisten bestehen darin, dass Sie sich nur durch persönliche Beschimpfungen über Wasser halten können. Das lässt nicht auf Argumentationssicherheit schließen. Und welcher Erwachsene beschreibt sich selbst als "blitzgescheit"?

Zu dem schwachen lupenreine Demokratie-Argument. Keines dieser Länder betreibt einen Info-Krieg gegen Deutschland wie die RF.

Wie war, wie war...

Am 06. Mai 2021 um 09:23 von heribix
Immer wieder schön zu lesen
"Nicht Putin hat meinen Glauben an die Demokratie zerstört sondern unsre Politiker."

Ein älterer Herr aus Kasachstan hatte mir letztes Jahr gesagt:
Die Menschen wollen Frieden und Ruhe.
Die Politiker machen alles kaputt.

Tinkotis

...der will es auch nicht erkennen..."
Was soll man den erkennen können?
Ich warte immer noch auf den Unterschied.:
"Amerikanische Einflussnahme ist besser, weil......." ?

um 06:29 von skydiver-sr

"Was schon wieder für eine Horrorgeschichte-the evil Ivan is on the move.
Was ist so schlimm daran Beziehungen nach RU zu haben?"

Grundsätzlich gar nichts. Aber Sie haben scheinbar den Artikel mehr überfolgen als aufmerksam gelesen. Hier wird unter einem Deckmantel versucht, Kontakte für zukünftige, weitreichende Einflussnahmen zu schaffen. Also mich interessiert schon, was unsere Politiker, die die Interessen unseres Landes und nicht die Interessen von Putin vertreten sollen, so treiben.

Im Übrigen: was ist so schlimm daran, dass die Presse darüber berichtet? Ein Berichterstattung, die so in vielen Ländern, einschließlich Russland, im Übrigen eher undenkbar wäre! Auch darüber sollten Sie einmal nachdenken!

Prigoschin

... ist seit langem eine Figur, vor der Russland Experten warnen, ein Oligarch, der für Deutschland und den freien Westen gefährlich werden kann.

In China fiel ein Sack Reis um.

Was soll uns dieser Artikel jetzt genau sagen?
Müssen wir Rußland jetzt mit weiteren "Sanktionen" überziehen? Oder "North Stream 2" stoppen?
Natürlich versucht Rußland Einfluß auf Deutschland zu nehmen, genau wie die USA, China, GB, die Türkei, Frankreich, Spanien und viele andere Länder, diverse internationale und nationale Lobbygruppen...
Das weiß doch jeder. Welche Konsequenzen schweben den Machern dieses Artikels jetzt genau vor?

Ich frage mich immer....

Ich frage mich immer, wie man solche Diktatorische Regime (Russland, Belarus, China etc...) unterstützen kann. Diese Regime treten alle demokratischen Grundsätze, die sich die Menschheit über Jahrhunderte erstritten hat, mit beiden Füßen.
Und in den Kommentaren hier werden häufig 2 verschiedene Dinge in einem Topf geworfen. Russland ist nicht das "Putin Regime". Ich persönlich mag die Russen sehr und habe vielfältige Beziehungen. Was ich aber nicht mag, ist das autokratische Oligarchen-Regime von dem sie derzeit regiert werden.
Die Russen haben nur eine Schwäche: Sie lieben starke Männer an der Spitze des Staates, von denen sie dann jedes mal ausgenutzt werden. Und dann dauert es immer einige Zeit, bis ihnen das bewusst wird. Dies wird vermutlich auch mit dem Putin-Regime passieren. Ich hoffe nur, dass es dann friedlich abläuft.....

09:18 von Bender Rodriguez

Fragen Sie mal die Menschen in Diktaturen nach ihren Perspektiven, und dann in Ländern, in denen sich die Menschen ziemlich frei entfalten können. Ein gewaltiger Unterschied in der persönlichen Entwicklung, im Wohlstand, in allem, was das Leben angenehm macht. Man muss schon Askese und Enthaltung lieben, das Schweigen vor staatlicher Willkür zudem, um den Systemunterschied nicht wahrzunehmen. Diktaturen sind nur für die Schw… nett.

@Am 06. Mai 2021 um 09:32 von MehrheitsBürger

Zitat: "Das lässt nicht auf Argumentationssicherheit schließen. Und welcher Erwachsene beschreibt sich selbst als "blitzgescheit"?"

Ich.

Wieso die Frage?

Alleine dass mein Username gerade auf linker Seite immer zu Empörungsritualen führt, ist lustig.

Davon abgesehen entscheiden die Argumente und Gedanken eines Kommentators darüber, ob jemand tatsächlich blitzgescheit ist oder nicht. Der Name ist Schall und Rauch.

@IBELIN (8:43)

Zitat:
"Deutschland unterhaelt mit dem Staatsunternehmen GIZ (Gesellschaft fuer internationale Zusammenarbeit) in fast jedem Entwicklungsland ein Buero. Goetheinstitute gibt es auch massenweise. Vertreten werden unter anderem deutsche politische Interessen.

Ist das keine Einflussnahme."

Doch. Aber vor allem ein Angebot. Und ganz offen, transparent und nachvollziehbar. Weswegen dieses Angebot sich weltweiter Beliebtheit erfreut - ausser bei gewissen autokratischen Herrschern und deren Höflingen.

@ laurisch._karsten

Was ist so verwerflich daran wie dieser Bericht es sugerieren möchte?

Die verdeckte Einflussnahme, die aus dem Putin Lager gesteuert wird. Und dahinter steckt der Geheimdienst und einflussreiche Oligarchen.

bette nachlesen

Am 06. Mai 2021 um 09:32 von zyklop
Ist es nicht so, dass in
"ie wäre es denn, wenn man den Spieß umdrehte und alle russischen NGO-Organisationen in Deutschland gleichermaßen behandelte?"
In Deutschland wird dies u.a. über den Rundfunkstaatsvertrag geregelt.

Die USA haben damit eigentlich angefangen.
Erst als die EUSA sich in russische Angelegenheiten eingemischt haben, zogen die Russen nach.

Es gibt viele gute russische Seiten auf denen Sie sich informieren können. Nicht RT, Sputnik o.Ä..
Sie können auch direkt bei der Regierung Anfragen zu Themen stellen. Sie bekommen Antwort.
Bei uns dürfen nur Journalisten und Abgeordnete Anfragen an die Regierung stellen. Bei Pressekonferenzen müssen sie ihre Fragen aber vorher genehmigen lassen.

@Am 06. Mai 2021 um 09:32 von MehrheitsBürger

Zitat: ""finden Sie nicht, dass die Bezeichnung "autoritär regierten Geheimdienststaat" überzeichnet"

Nein. Die Realität ist manchmal bitter aber das ändert sie nicht"

Wie?

Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen, wie dies in D Usus geworden ist?

Schlimm. Das wusste ich ja gar nicht.

Nachfrager, Indien

Klar hätte Indien Potential. Aber unterschätzen Sie nicht die Bürde einer religiösen Klassengesellschaft, eines nicht geringen Anteils der Bevölkerung in Slums, Umweltprobleme, Wassermangel usw.. Das ist ziemlich viel Holz.

re 09:20 Bender Rodriguez: Einflussnahmen

>>Findest du US Einflussnahme also nicht schlimm?<<

Nein, überhaupt nicht! Warum auch? Ich versuche ja auch ständig, Einfluss zu nehmen. Und selbstverständlich finde ich es legitim, dass Russland versucht, Einfluss zu nehmen. Und das dies auch alle Anhänger der russischen Politik tun.

Das Problem liegt wo ganz anders: Politische Einflussnahme ist etwas ganz anderes als verstecktes Agieren gegen demokratische Prozesse. Um damit die Unfähigkeit der Demokratien, die man selbst immer als „sogenannte“ Demokratien bezeichnet, zu „beweisen“.

Warum: Weil man sich selbst vor demokratischen Prozessen im eigenen Land abschirmen will. Was allerdings bedeutet, dass man sich vor selbstverständlichen Freiheits- und Mitbestimmungsrechten seiner eigenen Bürger abschirmen will.

Nein, Einflussnahme ist Menschenrecht. Aber Freiheit und Selbstbestimmung auch!

08:22 @ frosthorn

"... Aber so eine Räuberpistole bringt mich jetzt nicht dazu, mir mehr Sorgen zu machen als sonst."

Im Prinzip hätten Sie recht, doch die Räuber und deren Pistolen nicht schon viel früher bekannt gewesen wären. Darüber erfuhr mal leider nicht viel.
Ich habe vor Monaten in anderen Zusammenhängen (Marsalek, Navalny)
nach Wagner Group und Prigoshin recherchiert. Dabei ist mir ziemlich übel geworden.
Wenn es Sie interessiert, tauchen Sie ab in verschiedene Rechercheportale. Es wird spannen wie ekelig zugleich.
Übrigens hat Herr Prigoshin versucht, Navalny KrankenhausAufenthalt zu finanzieren, um Informationen zu bekommen, es er eine kurze Pressemeldung der Charite, sie hat das Geld zurückgeben.
Interessant wäre auxh zu erfahren, wer Sachsens Kontakte nach Russland und
Kretschmers Besuch & ua. kürzlich organisiert hat.
Ob Kretschmer den neuen E-Audi in Russland verkaufen will?

@ Der Nachfrager

Ein älterer Herr aus Kasachstan hatte mir letztes Jahr gesagt:
Die Menschen wollen Frieden und Ruhe.
Die Politiker machen alles kaputt.

Genau. Die meisten Russen sind Deutschland gegenüber freundlich eingestellt. Der gegenwärtigen Führungs Clique um Dauermachthaber Putin traue ich aber nicht über den Weg.

überlesen?

Am 06. Mai 2021 um 09:37 von Glasbürger
In China fiel ein Sack Reis um.

"Was soll uns dieser Artikel jetzt genau sagen?
Müssen wir Rußland jetzt mit weiteren "Sanktionen" überziehen? Oder "North Stream 2" stoppen?"

Letzteres ist doch schon passiert.
Der NABU hat das geschafft, was Navalny und EUSA-Politiker nicht geschaft haben.
Soweit ich gelesen habe ist der Weiterbau ausgesetzt.
Es geht um Brutstätten für Vögel.
In 20 metern Tiefe. K.A. welche Vögel das sein sollen.

Letzlich bleibt es dabei, wachsam zu sein

Es herrscht Ungleicheit zwischen den betroffenen Seiten.

Die freien Gesellschaften des Westens und auch seine Medien sind offen. Das macht es den Akteuren, Influencern und politischen Lobbyarbeitern aus Putin's Reich leicht, im Westen zu werkeln.

Russland ist ein repressives, weitgehend abgeschlossenes System mit Unterdrückungsmechanismen gegenüber Bürgern und freien Medien, die mehr und mehr an die Sowjetzeiten erinnern. Daher gibt es bei weitem nicht die gleichen Möglichkeiten seitens der westlichen Demokratien, mit der russischen Gesellschaft direkt in den freien Dialog zu treten.

Umso wichtiger ist es, dass sich der Westen dessen bewusst ist.

Interessanter Artikel

man kennt jemand der einen kennt, und vielleicht fällt ja etwas Vitamin B ab.
Die Bürgerseele kocht sofort bei einigen hoch, gleich kommen Beschuldigungen von Trollschreibern die sofort da sind, dabei gibt nur Namen die schon viele Jahre hier sind.
Das ist sicher alles so weit richtig im Artikel, Namen und Personen sagen mir nichts.
Und ich gehe mal davon aus, das es auch andere gute Staaten, mit solchen Querverbindungen arbeiten. Das ist wohl so eine Praxis wenn man etwas erfahren will, oder Änderungen verhindern will.
Unsere gut bezahlten gewählten Vertreter über alle Parteien, sind eben schwer beschäftigt, nur selten bekommt man zu lesen, was die sie alles mit unserem Geld machen.
Ich bin der Meinung das der Bundestag deutlich kleiner sein sollte, und auch ein Begrenzung da sein muss, sonst haben Strukturen zu viel Zeit, zum wachsen.

Pentagon: 27.000 Angestellte "Öffentlichkeitsarbeiter"

@08:20 von Der Nachfrager
Zunächst mal Dank für Ihre Beiträge.
Der Chef von ap - associated press - hatte vor ein paar Jahren im Irakkrieg aus Wut über die offene Bedrohung der Meinungsfreiheit durch einen General seine Leute recherchieren lassen, wieviele im Pentagon für die Propaganda arbeiten. Sie kamen auf 27.000 Menschen mit einem Etat über 4 Milliarden Dollar.
Andere Ministerien werden auch Angestellte haben.

Russland ist auch da - wie beim Militär - sicher schon aus wirtschaftlichen Gründen der kleinere Fisch.

@ Blitzgescheit

Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen...

Meist werden aussichtsreiche Kandidaten oppositioneller Parteien im Vorfeld nicht zugelassen oder einfach verhaftet.

re 09:27 Der Nachfrager: Mein Ernst!!!

>>Am 06. Mai 2021 um 09:16 von teachers voice
re 08:57 Der Nachfrager: Gefährlich?

>>Google, Twitter, You-tube und Facebook bestimmen was veröffentlicht werden darf und was nicht.<<

Wer soll dies denn sonst bestimmen?

Wenn Großkonzerne die Hoheit über die Meinungsfreiheit haben, ist das der direkte Weg in eine Diktatur<<

Oh je, oh jeh! Wenn ein Verleger bestimmt, was in seinem Verlag veröffentlicht wird, dann ist das der „direkte Weg in die Diktatur“?

Dann wäre also die Gewährleistung von Pressefreiheit „diktatorisch“ und eine regierungsoffizielle Zensur „demokratisch“?

Ob das die BürgerInnen eines Landes auch so sehen?

@Bender Rodriguez (9:33)

Ich hatte dabei nicht an amerikanische Einflussnahme gedacht. Ich dachte, es geht hier um russische Praktiken (heimlich kaufen) und deutsche Politik (z.B. Nawalny unterstützen - worüber man natürlich auch trefflich streiten sollte)

Wie ich halt schrieb: Wer's nicht will...
Quod erat demonstrandumm.

meine Meinung

Am 06. Mai 2021 um 09:38 von Amadeus-x
Ich frage mich immer....

"Ich frage mich immer, wie man solche Diktatorische Regime (Russland, Belarus, China etc...) unterstützen kann. Diese Regime treten alle demokratischen Grundsätze, die sich die Menschheit über Jahrhunderte erstritten hat, mit beiden Füßen."

Es gibt Menschen die einen halbwegs gerechten Diktator einer Scheindemokratie vorziehen.
Ich gehöre zwar nicht dazu aber es gibt viele Mens chen in Russland denen es besser geht wie in der Ukraine oder auch Deutschland.
Denn wenn die Deutschen so stolz auf ihre Dermokratie wären, warum wandern aus meinem Umfeld so viele ab?
Sie schliessen ihre Firmen und verlassen das Land.

Ich mache mir über die Russen keine Gedanken.
Aber mir wird schlecht wenn ich sehe wer aus meinem Umfeld unser Land verlassen hat, und wer das schon plant.
Die Beweggründe sind vielfältig, haben aber jedoch 2 Dinge gemeinsam, die aber nicht schreiben darf wegen unser Meinungsfreiheit.

um 08:41 von Blitzgescheit

"Eines ist klar: die AfD vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte." - Und der Osterhase bringt die Eier.

Das Erbe des Faschismus

76 Jahre nach dem ein Vernichtungskrieg im Osten Europas Millionen Opfer Slaven, Juden, Russen, Verhungerte Soldaten gewütet hat. Allein ca. 26 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Sah ich es als eine Verpflichtung der Deutschen Politik unter dem Motto "Nie wieder soll ein Krieg von Deutschen Boden ausgehen". Und wir sahen uns Verpflichtet die Erbfeindschaft mit France zu beenden. Der Jüdische Staat Israel konnte immer auf unsere Hilfe zählen, auch wenn uns vieles nicht gefiel, die BRD schwieg.
Alles ging gut bis zu dem Moment als in Lybien gegen jegliche Vereinbarung Nato Staaten Partei ergriffen. Dadurch wurden Russland Interessen im Nahen Osten verletzt. Zusätzlich wurde entgegen aller Vereinbarung in der Ukraine gezündelt, und geputscht. Die Nato Versprechungen gegenüber Russland ad acta gelegt.

Nein: Putins Arm reicht nicht nach Deutschland

Seltsamerweise zeigen die Wahlauswertungen etwas anderes.
Gerade da wo die Satschüsseln in Neubaugebieten oder diversen Stadtteilen
nach RT-Moskau ausgerichtet sind, hat die
blaune möchtergern Alternativpartei ihre Mannen in die Parlamente gebracht.

Auch verbreitete Kommentare in Foren
besteht aus RT Copy & Paste

Keine Überraschung!

Besonders in den neuen Bundesländern existieren gerade auch aus wirtschaftlicher Sicht große Symphatien in Richtung Rusland, mit z.Tl. fragwürdigen Moralvorstellungen. Hier muss genau abgewogen werden mit wem wir uns hier ins Bett legen. Öffnen wir die Tür nur einen Spalt ist das Risiko sehr groß unterwandert zu werden. Der Osten hat eine natürlich gewachsene Beziehung zu Russland, die i.G. genommen etwas gutes ist um konstruktive Beziehungen zu pfegen. Jedoch können viele eigene Wirtschaftspartner diese Verantwortung gar nicht tragen, weil sie sich natürlich nur dem Profit verpflichtet sehen. Hier müssen unsere Aufsichtgremien in die Verantwortung genommen werden. Wir müssen da einfach sehr viel genauer hinschauen. Diese Einflussnahmen sind brandgefährlich!

@blitzgescheit 9:18 Erdmodell o. k.

Obwohl: Dank der fortgesetzten und stets über jeden Zweifel erhabenen ÖR-Schulmeisterei von Herrn Lesch und seinem Kumpel von Terra X könnte ich manchmal aus purem Trotz auf die Idee kommen die Erde wäre eine Scheibe.

09:23 von heribix

"Nicht Putin hat meinen Glauben an die Demokratie zerstört sondern unsre Politiker."
"Ich persönlich bin kein Fan von Putin"

Aha. Dann mal Butter bei die Fische: Warum sind Sie kein Anhänger von Putin, und was haben Sie an seiner Politik auszusetzen? Und warum sind sie kein Putin-Troll, obwohl Sie nichts vom politischen System der Bundesrepublik und anderer westlicher Staaten halten?

Übrigens bin ich ziemlich sicher, dass Sie zu diesen Fragen nicht Stellung beziehen werden.

es braucht Zeit

Am 06. Mai 2021 um 09:42 von Eu-Schreck
Nachfrager, Indien

"Klar hätte Indien Potential. Aber unterschätzen Sie nicht die Bürde einer religiösen Klassengesellschaft, eines nicht geringen Anteils der Bevölkerung in Slums, Umweltprobleme, Wassermangel usw.. Das ist ziemlich viel Holz."

Es gab mal Länder wie Irak, oder auch Syrien oder Libyen die in die Steinzeit gebomt wurden.
Aber diese Länder hatten es auch zu Wohlstand gebracht, trotz ihrer Religionen.

Indien ist ein großes Land, nach der Kolonialzeit war es sich selbst überlassen und GB regelte was exportiert oder importiert werden düfte. GB war auch an dem Verwaltungsaufbau beteiligt.

Es gibt nicht wenige Länder auf der Welt die verhindern dass andere Länder auf die Füße fallen.
In der EU nennt man das EU-Kriterien, EU-Vorschriften, aus Sicherheitsgründen darf nicht, wegen der Umweltgesetze, oder neuerdings auch wegen der schlechten bezahlung, den Arbeitsbedingungen u.s.w..

Blitz...

um 09:15 von Blitzgescheit: "Das sind kindische Phrasen, die zu einer intelligenten Konversation nicht gehört und mir nur mal wieder Ihre Argumentelosigkeit deutlich macht."
um 09:18 von Blitzgescheit: "Grünen_r_s_in_"
.
Wie wäre es, wenn Sie endlich mal in ganzen Wörtern schreiben und diesen Platzhalter-Kinderkram weglassen würden?

@ 09:46 von Der Nachfrager

Ist das jetzt wirklich so? Muß ich wohl überlesen haben. Ich finde es auch nicht in dem Beitrag. Aber vielleicht liegt das auch daran, daß mir immer schnell übel wird und ich solche Artikel nicht zu Ende lesen kann, wenn ich derlei Doppelmoral präsentiert bekomme, wonach diesem Fall wohl eine Einflußnahme in Deutschland durch "NGOs" wie die "Atlantikbrücke" etc. völlig normal und sogar so legal ist, daß Abgeordnete in Amt und Würden in solchen Vereinen Mitglied und tätig sein dürfen, bloße Kontakte nach Rußland aber schon Ketzerei bedeuten.
Man muß kein Freund Rußlands sein, um zu sehen, daß das Ganze zum Himmel stinkt.
Allerdings ist man mit solcher Meinung todsicher schon ein russischer Troll.
Doch was kümmert es den Eichenbaum, wenn sich das Borstenvieh dran reibt...

-> "blitzgescheit" 09:39 --- Ziemlich viel Schall und Rauch

Gibt es zur Sache der russischen Aktivitäten wie im Beitrag beschrieben selbst nichts mehr zu sagen ?

"Alleine dass mein Username gerade auf linker Seite immer zu Empörungsritualen führt, ist lustig."

Das müssen Sie dann eben mit denen ausmachen.
Bei mir kommt es nur als unerwachsen an.

"Davon abgesehen entscheiden die Argumente und Gedanken eines Kommentators darüber, ob jemand tatsächlich blitzgescheit ist oder nicht."

Dann bringen Sie mehr davon und weniger an persönlichen Angriffen gegen Leute, mit denen Sie sonst nicht sachlich zu diskutieren können glauben. Ansonsten ist Selbsteinschätzung und Fremdwahrnehmung nicht dasselbe.

Kommen Sie gerne wieder, wenn es etwas zur Sache gibt.

um 09:20 von Blitzgescheit

"Weswegen soll Russland unser Gegner sein?
Kann mir das einmal jemand konkret und sachlich beantworten? 1) Russland ist keine lupenreine Demokratie? Stimmt. So wie die meisten islamischen, viele afrikanischen und manche europäischen Länder."
.
Gegen "die meisten islamischen, viele afrikanischen und manche europäischen Länder" können Sie immer wunderschön hetzen. Bei Russland ist das ok. Wieso wohl?

re 09:41 Blitzgescheit: Lehrstunde

>>Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen, wie dies in D Usus geworden ist?<<

Sie meinen, Russland wäre eine Demokratie und Deutschland eine Autokratie?

Und wenn ja, wäre dies auch die offizielle Position der AfD? Vielleicht können Sie dies mal „kurz nachlesen“?

Angeblicher Info-Krieg bitterböser Russen!

Da hier ja immer wieder die nie durch Fakten belegte Behauptung aufgetischt wird, die bitterbösen Russen betrieben einen Info-Krieg in Deutschland und das sogar gegen Deutschland!

Zum Einen: können für diese ungeheuerliche Behauptung einmal FAKTEN genannt werden. Oder handelt es sich mal wieder um Verschwörungstheorien.

Zum Anderen: wenn man kategorisch sich gegenüber einer "Einflussnahme aus dem Ausland" kategorisch verwehren möchte, wieso sieht man den offenen Aktivismus meist linker NGOs - etwa der Open Society Foundation - in keiner Weise kritisch?

Fragen über Fragen.

Ich frage mich immer wie

Ich frage mich immer wie viele von den Leuten hier die anscheinend bestens über Russland, dessen Menschen und deren Politikverständniss bescheid wissen schon einmal in Russland waren. Vieles was sich in Russland abspielt mag für uns fremd sein so wie es das auch für mich war, bis ich den Schritt gewagt habe einfach mal nach Russland zu fahren um Land und Leute kennen zu lernen. Seitdem hat sich meine Sicht auf viele Dinge verändert. Fragen sie mal einen Russen was er über Putin denkt und sie werden erstaunt sein was sie zu hören bekommen. Seine Beliebtheit beruht auf der Tatsache das er dafür gesorgt hat das er den Russen nach der Ära Jelzin (man hat Katzen von der Straße gefangen weil sie nichts zu essen hatten) ihren Stolz zurückgegeben hat, wehrend Jelzin Russland an westliche Konzerne verscherbelt hat.

09:41 von Blitzgescheit

"Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen [...]?"

Braucht er gar nicht. Die Kandidaten sind schon vorher durch geeignete Maßnahmen gefiltert, die Wähler durch die Staatsmedien weichgeklopft und die Wahlkommissionen instruiert. Läuft alles wie geschmiert.

um 09:20 von Blitzgescheit

"Russland hat ein Gebiet, dass über Jahrhunderte zu Russland gehörte und das zu 95 % von Russen bewohnt wird, als ein Staatsgebiet Russlands erklärt"
.
Hätten Sie das Osmanische Reich auch gerne wieder in den Grenzen von damals?

Teachers voice

"Das Problem liegt wo ganz anders: Politische Einflussnahme ist etwas ganz anderes als verstecktes Agieren gegen demokratische Prozesse. Um damit die Unfähigkeit der Demokratien, die man selbst immer als „sogenannte“ Demokratien bezeichnet, zu „beweisen“.
"

Ob nun offen oder verdeckt ist doch völlig egal.
Wer sich so vor Amis und Russen fürchtet, hat eigentlich ein ganz anderes Problem. Er befürchtet, dass unser System das nicht übersteht. Dass wir so oder so veeinflusst werden.
Warum sagt man es dann nicht so?
" ich habe Angst vor Putin, weil unser System so fragil ist" .
Danit könnte man was anfangen.

"Putins Koch"

Ein erkannter Feind ist der beste Freund.
Sicher, Putin ist ein sehr freundliches, aber brandgefährliches Kerlchen.
Was aber hat es gebracht, seit vielen Jahren auf ihm herumzuhacken und Russland mit immer neuen Sanktionen zu belegen?
NICHTS.
Russland ist seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Handelspartner, z. B. beim Erdgas.
Was ich vermisse, ist, dass der "Westen" endlich mal ernsthaft versucht, den erneuten Kalten Krieg zu beenden.

Ach, Wahlbeobachter

Plötzlich sind also Wahlbeobachter fest verknüpft mit absichtlicher Wahlbeeinflussung So so, meint nicht irgendein politisch gebildeter bei der Tagesschau, dass dieses ein ziemlich schlechtes Licht wirft auf all die angeblichen Wahlbeobachter die der Westen in jeder Auslandswahl, sei es Weissrussland oder Malaysia, sei es Afrika oder Asien, aussendet ? Ach nein, ich vergass, unsere Wahlbeobachter sind also die Guten und alle anderen Wahlbeobachter sind die Bösen. Sorry, diese Plattheit zieht nicht mehr bei einem informierten Publikum.

@ heribix

Das kann ja alles richtig sein, das kann ich nicht wirklich bewerten da mir die Informationen fehlen. Was ich aber sicher beurteilen kann ist das man nicht mit Steinen werfen sollte wenn man im Glashaus sitzt.

Das kann ja alles richtig sein, das kann ich auch nicht wirklich bewerten, ob wir im Glashaus sitzen, da mir die Informationen auch fehlen.
Ich weiß nur mit Sicherheit, dass ich keine verdeckte Einflussnahme einiger Oligarchen zum Schaden unserer freiheitlichen Demokratie hinnehme.

Tinkotis

Wie ich halt schrieb: Wer's nicht will...
Quod erat demonstrandumm"

Si tacuisses, Philosophus mansisses.

Noch immer hast du keinen sichtbaren oder nennenswerten, qualitativen Unterschied benannt.
Bleibt das so?

09:46 von Der Nachfrager

«Müssen wir Rußland jetzt mit weiteren "Sanktionen" überziehen?
Oder "North Stream 2" stoppen?"»

«Letzteres ist doch schon passiert.
Der NABU hat das geschafft, was Navalny und EUSA-Politiker nicht geschaft haben.
Soweit ich gelesen habe ist der Weiterbau ausgesetzt.
Es geht um Brutstätten für Vögel.
In 20 metern Tiefe. K.A. welche Vögel das sein sollen.»

Das sind die Unterirdischen Enten.
Verwandt mit dem Maulwurf, nur mit Federn.
Sie brüten bis zu in 50 Metern Tiefe.

Ich weiß nicht, was da am Pipelinebau wo genau gestoppt ist. Aber auch die Oberirdische Ente muss umziehen, wenn in ihrem Garten eine Pipeline verlegt wird. Irgendwie muss das Rohr ja unter die Ente kommen.

Schon putzig, wie zu jedem beliebigen Berricht über Russland sofort die North Stream 2 Kumpane auf der Matte stehen, und beklagen, Journalisten hätten nie ein anderes Interesse, als dem Iwan sein Gas mies zu machen.

Ich möchte, dass man North Stream 2 zu Ende baut.
Aber Enten soll man auch gut behandeln.

@Am 06. Mai 2021 um 09:49 von MehrheitsBürger

Zitat: "Russland ist ein repressives, weitgehend abgeschlossenes System mit Unterdrückungsmechanismen gegenüber Bürgern und freien Medien, die mehr und mehr an die Sowjetzeiten erinnern. Daher gibt es bei weitem nicht die gleichen Möglichkeiten seitens der westlichen Demokratien, mit der russischen Gesellschaft direkt in den freien Dialog zu treten."

Auch wenn Ihr überzeichnetes Schwarz-Weiß-Bild ein bisschen für eine Propaganda halte, ohne tatsächliche anti-liberale Strukturen in Russland abstreiten zu wollen, wäre dies ein Grund mehr dafür
- mit Russland in den Dialog zu treten
- Russland aus seiner Abgeschottetheit herauszuholen
- christliche Missionare führen ja auch nicht Dialoge mit sich selber, sondern versuchen, Nicht_Christen für ihren Glauben zu gewinnen

Ziemlich unlogisch, was Sie da also erzählen.

Der lange Arm, dieser Bericht ist aber sehr kurz.

Wer sich erhofft hat einen ausführlichen substanzreichen Bericht zu lesen über den russischen Geheimdienst und ihre Tätigkeiten in Deutschland wird aber bitter enttäuscht.
Da haben sie aber liebe TS vor circa 4-5 Jahre einen wirklichen Knaller gebracht über die Geheimdienstliche Zusammenarbeit zwischen die USA und deutsche Geheimdienste. Ich denke da fällt deutlich mehr zu berichten wie einige Länder in Deutschland operieren, nicht nur Russland.
Was wäre denn mit Industriespionage auch seitens unsere Verbündete....-

re 09:52 Der Nachfrager: Halbe Gerechtigkeiten

>>Es gibt Menschen die einen halbwegs gerechten Diktator einer Scheindemokratie vorziehen<<

Ich freue mich wirklich, dass Sie offensichtlich Putin als einen „halbwegs gerechten Diktator“ ansehen. Auf der Basis kann man sich dann verständigen.

>>Denn wenn die Deutschen so stolz auf ihre Dermokratie wären, warum wandern aus meinem Umfeld so viele ab?
Sie schliessen ihre Firmen und verlassen das Land.<<

Nach Russland?

09:42 von teachers voice

"Nein, Einflussnahme ist Menschenrecht. Aber Freiheit und Selbstbestimmung auch!"

Hallo, wie sehen sie es wenn sich Organisationen wie z.B. damals Cambridge Analytica, im Auftrag von dritten, Wahlen oder Abstimmungen für Geld beeinflussen?

Das hat in meinen Augen klar "verstecktes Agieren gegen demokratische Prozesse"

@Blitzgescheit (9:41)

Okay, den Köder schluck' ich jetzt - hook, line and sinker.

Zitat:
"Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen, wie dies in D Usus geworden ist?"

Wo und wann wurden in Deutschland demokratische Wahlen rückgängig gemacht???

09:42 von teachers voice

"Nein, Einflussnahme ist Menschenrecht. Aber Freiheit und Selbstbestimmung auch!"

Hallo, wie sehen sie es wenn sich Organisationen wie z.B. damals Cambridge Analytica, im Auftrag von dritten, Wahlen oder Abstimmungen für Geld beeinflussen?

Das hat in meinen Augen klar "verstecktes Agieren gegen demokratische Prozesse"

09:41 von Der Nachfrager

"Es gibt viele gute russische Seiten auf denen Sie sich informieren können. Nicht RT, Sputnik o.Ä.."

Warum nicht RT, Sputnik o.Ä.? Sind diese Nachrichtenseiten etwa so miserabel wie ihr Ruf? Und welche guten russischen Seiten meinen Sie?

"Sie können auch direkt bei der Regierung Anfragen zu Themen stellen."

Zugegeben - das habe ich noch nie versucht. Die Frage ist allerdings: Wo fragt man an? Bei den Pressesprecher*innen? Womöglich bei Maria Sacharowa im Außenministerium, die durch ihre unparteiischen Verlautbarungen berühmt wurde?

@ Der Nachfrager

Freundschaftliche Beziehungen?
Das geht ja garnicht.
Deutsche Politiker fürfen nicht mit Russen befreundet sein oder Geschäfte machen.

Das ist verständlich, denn russische Politiker dürfen sich ja auch nicht von Deutschen finanzieren lassen oder mit ihnen Geschäfte machen.

qAm 06. Mai 2021 um 09:52 von Stefan T

Zitat: ""Eines ist klar: die AfD vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte." - Und der Osterhase bringt die Eier."

Nein.

Der Osterhase ist lediglich eine stilisierte und popularisierter Mythos, um gerade Kinder für die Osterbotschaft zu begeistern.

Da muss ich Sie enttäuschen. Das entspricht leider nicht der Realität, obgleich die Idee, dass der Osterhase zu Ostern Eier bemalt und diese im Garten für die Kinder versteckt ein gar schöner Brauch ist, dessen Mythos ich nicht untergraben möchte.

@08:46_DerCarsten - 2. Grundprobleme

"Menschen also empfänglich für Einflussnahmen sind und "der Russe" hier sogar die demokratischste aller Wahlen, die amerikanische, stark beeinflussen kann - was für Rückschlüsse lässt das zu?
Sollten wir nicht vielleicht dort ansetzen, wo das Vertrauen der Menschen in Demokratie erschüttert wird? Sollten wir das Vertrauen nicht zurückerobern? MIT den Mitteln der Demokratie"

1. Es gibt (leider) sehr viele Menschen die oft nicht in der Lage sind die Dinge richtig zu sortieren und zu verstehen. Das hat klar was mit Bildung und auch mit Intelligenz zu tun.

2. die jüngere Generation und damit meine ich alle unter 35, ist mit sozialen Netzwerken und dem Internet und den dortigen "Blasen" aufgewachsen. Vielen fehlt daher die Objektivität, die wir "älteren" noch haben. Corona und die Maßnahmen tun ein übriges dafür, dass die Fähigkeit Dinge richtig zu bewerten weiter nachlässt.

Die Defizite sind, auch im beruflichen Bereich, trotz vermeintlich immer besserer Ausbildung, weiter am wachsen...

09:41, Blitzgescheit

>>Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen, wie dies in D Usus geworden ist?<<

Natürlich werden in Deutschland keine demokratischen Wahlen rückgängig gemacht.

Selbstverständlich weiß ich, worauf Sie anspielen, nämlich die Übertölpelung der thüringischen Landtagsfraktionen durch die AfD und die kurzzeitige Ministerpräsidentenschaft des Herrn Kemmerich. Der dann, auch auf öffentlichen Druck hin, wieder zurücktrat. Der Hauptgrund lag aber darin, daß Kemmerich keine Regierungsmehrheit im Landtag hatte, und die braucht man nun mal als Ministerpräsident. Im Thüringer Landtag gibt es nämlich das, was man eine negative Mehrheit nennt. Beschäftigen Sie sich bitte mit diesem Begriff. Eine solche negative Mehrheit gab es übrigens auch im Reichstag in den letzten Jahren der Weimarer Republik.

Die falsche Erzählung, eine demokratische Wahl wäre rückgängig gemacht worden, wird natürlich von der AfD verbreitet. Wer will es ihr auch verdenken.

09:51 von teachers voice

"Oh je, oh jeh! Wenn ein Verleger bestimmt, was in seinem Verlag veröffentlicht wird, dann ist das der „direkte Weg in die Diktatur“?"

Wenn der Verleger eine Monopolstellung hat, natürlich.

Sie können ja mal versuchen bei studiVZ mehr Menschen als auf Facebook zu erreichen.

Sie können auch versuchen bei z.B. Vimeo mehr klicks zu bekommen als auf YouTube.

Bitte keine verdeckte Einflussnahme

Ich bin auf jeden Fall dafür, dass wir uns vor verdeckter Einflussnahme durch mächtige Kräfte in der russischen Macht-Elite schützen.

Umgekehrt wird Russland sich wohl auch vor verdeckter Einflussnahme aus dem Westen schützen. Ich bin allerdings strikt dagegen, dass unser Geheimdienst das überhaupt tut, denn das gehört sich nicht.

Besser wir lassen Russland in Ruhe, die lassen uns in Ruhe. Russland ist derzeit leider keine Demokratie.

Ja, ist denn schon wieder 1967?

Der Artikel zeichnet ein klares Feindbild.
Und unterstellt, dass die vier deutschen Abgeordneten prinzipiell zu blöde sind, um russische Politumarmungen zu bemerken.
Es ist unerträglich, dass solch ein Abgeordnetenbild von der Tagesschau gezeichnet wird.
Im Übrigen:
wenn sich die Atlantik-Brücke trifft, werden die das Catering auch nicht der Antifa überlassen.
Und zum Schluss die Bemerkung:
früher subsumierte man die Ergebnisse solcher Konferenzen unter "spill-over-effect ".

re blitzschnell: Offen und verdeckt

>>Zum Anderen: wenn man kategorisch sich gegenüber einer "Einflussnahme aus dem Ausland" kategorisch verwehren möchte, wieso sieht man den offenen Aktivismus meist linker NGOs - etwa der Open Society Foundation - in keiner Weise kritisch?<<

Sie sagen es doch selber! Weil es ein „offener“ Aktivismus ist! Als wenn an „Aktivismus“ irgendetwas schlecht wäre.

qAm 06. Mai 2021 um 10:03 von teachers voice

Zitat: "Sie meinen, Russland wäre eine Demokratie und Deutschland eine Autokratie?"

Weder das eine noch das andere.

Eine derartige schablonenhafte und pauschale Sichtweise ist mir als AfD-Wähler sowieso fremd.

Es mag ja sein, dass für Sie "einfachen Antworten" zufriedenstellend sind. Als AfD-Wähler ziehe ich indes eine differenzierte und fundierte Argumentation vor.

Wo ist jetzt Ihre "Lehrstunde"?

Zitat: "Und wenn ja, wäre dies auch die offizielle Position der AfD? "

Nein. Eine derartig plumpe und undifferenzierte Sichtweise ist gewiss keine Position der AfD. Das brauch ich auch nicht nachlesen. Dafür kann ich auch so garantieren.

07:25, Stefan P.

>>Wir als Bürger sind völlig entmündigt worden.<<

Ich nicht.

genau betrachtet...

Am 06. Mai 2021 um 09:51 von teachers voice
re 09:27 Der Nachfrager: Mein Ernst!!!
"Oh je, oh jeh! Wenn ein Verleger bestimmt, was in seinem Verlag veröffentlicht wird, dann ist das der „direkte Weg in die Diktatur“?"

Es geht nicht darum was er nur erlaubt, sondern was er auch verbietet.
Und wenn man weis wem der Verlag gehört, oder wer da im Voirstand sitzt, oder wer Anteilseigner ist, oder wer mit wem aus der Politik verbandelt ist.....

Ja, das geht in Richtung einer Diktatur.
(Lehren aus der Weimarer Republik, Medien als Propagandawerkzeug)

07:31, Der Nachfrager

>>Freundschaftliche Beziehungen?
Das geht ja garnicht.

Deutsche Politiker fürfen nicht mit Russen befreundet sein oder Geschäfte machen.<<

Was für ein Quatsch.

Wer hat Ihnen das denn erzählt?

Mit dem "Geschäfte machen" ist das allerdings so eine Sache. Das sollten Politiker generell nicht, zumindest nicht unter Ausnutzung ihres Amtes.

re 10:12 Locker werden: Wespennest

>>09:42 von teachers voice
"Nein, Einflussnahme ist Menschenrecht. Aber Freiheit und Selbstbestimmung auch!"

Hallo, wie sehen sie es wenn sich Organisationen wie z.B. damals Cambridge Analytica, im Auftrag von dritten, Wahlen oder Abstimmungen für Geld beeinflussen?

Das hat in meinen Augen klar "verstecktes Agieren gegen demokratische Prozesse"<<

In meinen Augen auch! Und mit „Cambridge analytika“ haben Sie direkt ins Wespennest gestochen. Stochern Sie weiter! unbedingt!

@08:33 von Et tu Brutus

>> Korruption gehört von der Justiz verfolgt
>> und (wenn verfiziert) an den öffentlichen
>> Pranger !

So, wie in 'Die Anstalt' letzten Dienstag? -.-

@ flexiblebird

Ach, Wahlbeobachter. Plötzlich sind also Wahlbeobachter fest verknüpft mit absichtlicher Wahlbeeinflussung

In Deutschland ist Wahlbeobachtung ganz unkompliziert, hier ist jede Auszählung einer politischen Wahl vom Bundestag bis runter zum Kommunalparlament öffentlich. Das steht im Gesetz. Ein Beobachter, auch aus einem ausländischen Staat, darf jederzeit unangekündigt zusehen. Er darf nur nicht reden und nichts anfassen.

07:40, MehrheitsBürger

>>Dazu kommt, dass nichts so schnell eine Unzahl von Pro-Putin-Schreibern auf Trab bringt wie ein kritischer Artikel über die Machenschaften des Kreml-Regimes.<<

Ja, die schwärmen dann sofort in Kompaniestärke aus.

@Blitzgescheit (10:03)

Na, wenn ein Multimilliardär wie George Soros eine linke Organisation unterstützt, spricht das zumindest nicht dafür, dass "Linke" eine Gefahr für die Wirtschaft sind, womit sie vermutlich auch nicht unbedingt die Freiheit gefährden.

Übrigens bin ich total für Einflüsse aus dem Ausland. Mir ist Pizza lieber als Sauerkraut, NCIS lieber als Großstadtrevier und die NASA hätte es ohne ausländischen Einfluss vermutlich nie zum Mond geschafft...

09:53 von Theo Hundert.neu

"Alles ging gut bis zu dem Moment als in Lybien gegen jegliche Vereinbarung Nato Staaten Partei ergriffen. Dadurch wurden Russland Interessen im Nahen Osten verletzt."

Über die Frage, ob das Eingreifen in Libyen (ja, so heißt das) eine gute Idee war, kann man in der Tat diskutieren. Aber was haben russische Interessen damit zu tun? Stand Russland vielleicht auf der Seite des libyschen Diktators Gaddafi? Und was lernen wir daraus über die russische Außenpolitik?

"Zusätzlich wurde entgegen aller Vereinbarung in der Ukraine gezündelt, und geputscht."

Auch hier sollten Sie unbedingt nachlegen. Meinen Sie z.B. den historischen Augenblick, als Wiktor Janukowytsch das Assoziierungsabkommen mit der EU unter russischem Druck suspendierte und damit eine Protestwelle im eigenen Land auslöste?

Ach ja: Die Verbindung zum Faschismus, die Sie in der Überschrift behaupten, ist dringend erläuterungsbedürftig.

Machen Sie doch, bevor Sie schreiben, zunächst mal Ihre Hausaufgaben.

@Am 06. Mai 2021 um 10:18 von fathaland slim

Zitat: ">>Lässt Putin in der russischen Provinz auch demokratische Wahlen rückgängig machen, wie dies in D Usus geworden ist?<<

Natürlich werden in Deutschland keine demokratischen Wahlen rückgängig gemacht."

Doch. Im Feb 2020 in Thüringen.

Zitat: "Selbstverständlich weiß ich, worauf Sie anspielen, nämlich die Übertölpelung der thüringischen Landtagsfraktionen durch die AfD und die kurzzeitige Ministerpräsidentenschaft des Herrn Kemmerich."

Sie wollen eine demokratische Wahl als "Übertölpelung" bezeichnen? Sie betreiben eine Verächtlichmachung der Demokratie!

Zitat: "Der dann, auch auf öffentlichen Druck hin, wieder zurücktrat. "

Mit "öffentlichem Druck" meinen Sie wohl die Gewaltandrohung / -ausübung gegen FDP-Büros und die Familie Kemmerichs durch die linksradikale Antifa?

Ja, seeeeeeeeeeeehr "demokratisch"!

Ist doch normal

warum sollten die Russen etwas nicht tun was alle anderen wechselseitig auch tun.
Nur ein Beispiel:
Nordstream zwei und die schon als Bedrohung anzusehende Einflussnahme der USA auf die Deutsche und EU Politik mit der üblichen Androhung von harten Sanktionen wenn nicht das gemacht wird was sie wollen.
Zeit zu schade um alles wieder u. wieder rauszugraben was da alles schon wo u. wie gelaufen ist von allen Seiten.
Auch Deutschland nimmt überall auf der Welt Einfluß auf Politiker wenn es unseren Interessen dient. Aber wen kümmert das wir sind ja die Guten und dürfen das selbstverständlich.
Nein!!!! Das dürften eigentlich weder die Russen noch wir !

@Am 06. Mai 2021 um 10:24 von teachers voice

Zitat: "Sie sagen es doch selber! Weil es ein „offener“ Aktivismus ist! Als wenn an „Aktivismus“ irgendetwas schlecht wäre"

Hängt davon ab, ob strafrechtlich relevante oder verfassungsfeindliche Ziel verfolgt werden, wie dies bei allzu vielen linksradikalen "Aktivisten" wie der Antifa der Fall ist.

Neu Am 06. Mai 2021 um 06:29

Neu
Am 06. Mai 2021 um 06:29 von skydiver-sr
Oh Mann

"Was schon wieder für eine Horrorgeschichte-the evil Ivan is on the move.
Was ist so schlimm daran Beziehungen nach RU zu haben?
Habe ich auch...."

/////////

Achja. Und wieso um 1000 Ecken das alles? Wieso nicht auf die direkte Art?

//////////

"Und was ist mit den Trollgeschichten...Frau Atai hatte ja in eine großen Reportage Trolls aus SPB befragt die im dt.Raum aktiv sind.
Keiner von denen konnte ein Wort deutsch-max schlechtes Englisch.
Soviel dazu...
Ich bin mir sehr sicher das DE solche Sachen auch gegen RU macht."

//////////

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Putin nicht EINEN Zentimeter trauen kann!
Und das Putin`s Koch Milliardär ist habe ich auch selten erlebt bzw. gelesen. Habe gar nicht gewusst, dass man in Russland mit einer Catering Agentur Milliardär werden kann.
Sachen gibt`s...!

08:09 von spax-plywood

>>Wenn ich Artikel wie diesen lese dann frage ich mich zuerst was mir jetzt schon wieder untergejubelt werden soll. <<

Das habe ich mich auch gefragt, aber es beim "Troll"-Begriff gleich geahnt. Es ist besser, sich woanders intensiv darüber schlau zu machen, wenn man unvoreingenommen bleiben will.

Bitte alle Beteiligten nennen

07:12 von Et tu Brutus
Also : investigativ ja, bitte in ALLE Richtungen.

Kommentar ja, aber bitte alle Beteiligten nennen.
(hier CDU, SPD und -schau schau- AFD).
Sie haben doch glatt die FDP vergessen aber vielleicht war,s nur ein Versehen.

@ Poliós

Warum nicht RT, Sputnik o.Ä.? Sind diese Nachrichtenseiten etwa so miserabel wie ihr Ruf?

Keine Ahnung. Sputnik und RT werden zu 100% von der russischen Regierung finanziert und gelenkt. Würde ich - egal ob als Deutscher, als Russe oder als Amerikaner - ein Medium lesen, das von der Bundesregierung oder der US-Regierung finanziert und gelenkt wird?

Wohl kaum. Daher käme mir nie in den Sinn, RT oder Sputnik zu lesen. Oder laufe ich am Nasenring einer Regierung? Nein danke.

10:16 von Blitzgescheit

«Zitat: ""Eines ist klar: die AfD vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte." - Und der Osterhase bringt die Eier."»

«Nein.
Der Osterhase ist lediglich eine stilisierte und popularisierter Mythos, um gerade Kinder für die Osterbotschaft zu begeistern.»

Da muss der Osterhase ja wohl AfD-Anhänger sein, oder Parteimitglied.

Stilisierte popularisierte Mythen verzapfen, Frohe Botschaften zu den Kindern bringen, Märchen als Gute-Nacht-Geschichten erzählen. Genau die Domäne der AfD. Der Osterhase ist aber klüger und geschickter, und er sieht viel besser aus.

@ 09:31 von Giselbert

Wissen Sie, auf die Aussage "Die AfD vertritt die Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte" kann ich in der Tat nur mit schrägem Scherz antworten.

08:20, Der Nachfrager

>>Ich muss nicht mit Ihnen einer Meinung sein, aber ich würde alles tun, damit sie sie frei äussern können.

Der Mann der das gesagt hatte lebt leider nicht mehr.
Peter Scholl Latur.
Von diesem Mann könnten Sie einiges lernen, wie manch anderer Leser hier auch.<<

Ja, Peter Scholl-Latour ist in AfD-Kreisen sehr beliebt, hauptsächlich wegen seines Kalkuttaspruchs, der allerdings gar nicht von ihm stammt. Aber, wie Sie ja schreiben, er ist tot und kann sich gegen solche Vereinnahmung nicht wehren.

Der Spruch, den Sie verbogen haben und ihm zuschreiben, stammt auch nicht von ihm, sondern von Voltaire. Er lautet eigentlich: "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen."

Von Voltaire könnten Sie wirklich etwas lernen.

Nicht von sich auf andere schließen

@ fathaland slim Antwort auf 07:25, Stefan P.

>>Wir als Bürger sind völlig entmündigt worden.<<

Ich nicht.

Ich auch nicht.

@ Der Nachfrager 9:41

Aber ist es nicht so, dass deutsche Oppositionsparteien aus Russland unterstützt werden (auch die AfD), dass man aber in Russland bei jeder Art von Opposition immer giftig anmerkt, die sei "nur" aus dem Ausland unterstützt, und schon deshalb sei das verwerflich?
Im übrigen: Halten Sie die russischen Straflager und die Verhältnisse dort für irgendwie angemessen oder zeitgemäß? Für vergleichsweise geringe Vergehen werden langjährige Haftstrafen verhängt, vorzugsweise gegen Leute, die irgendwie oppositionell sind und womöglich mit drei (!) Leuten eine Demonstration gemacht haben. Das kann doch nicht einmal ein Putin-Troll hier glaubhaft vertreten.

08:22, frosthorn

>>ist ja alles schön und gut
aber es reicht nicht, dass ich mich bedroht fühle.<<

Ich mich auch nicht.

Finde die Sache aber höchst interessant.

Ein wahres Feuerwerk von Nebelkerzen. Wie eigentlich immer, wenn Herr Putin seine Finger im Spiel hat.

@ 09:18 von Blitzgescheit

Sie haben also schon mal erkannt, dass die Erde keine Scheibe ist, und belegen das sogar mit einer Beweisführung. Prima. Das ist ein relativer Fortschritt. Die zigfache Beweisführung hier im Forum, dass die Afd keine Position der Vernunft und der bürgerlichen Mitte vertritt, ignorieren Sie leider bisher beharrlich.

08:20 von Der Nachfrager

>>Ich finde es immerwieder lächerlich wie einige Schreiberlinge behaupten, das es Putintrolle sind die hier schreiben.<<

Das nennt man dann den "Fußabdruck" der Lifestyle-Linken (habe den Begriff letzte Woche von Sarah Wagenknecht aufgefangen). Akademische Weltverbesserer, die alles in die bestimmte Ecke stellen, die andere Ansichten haben... Das Buch ist sehr empfehlenswert, es hat den Titel "Die Selbstgerechten". (War schon beim M. Lanz und gestern Abend bei Maischberger). Ich habe das Buch gekauft und bin fasziniert...

@Bender Rodriguez (10:08)

In der, ich hätte besser geschwiegen. Doch wäre ich ein Philosoph, würde ich auch verstehen, was am Unterschied zwischen "offen" und "heimlich" nicht zu vertehen ist.

So bleibt mir nichts anderes übrig, als zu versuchen, mir des Rätsels Lösung im offenen Diskurs zu erarbeiten und immer daran zu denken:
Ich kann nur von anderen lernen, nicht von mir selbst.

Russland Anhänger

Also, die ganzen pro russischen Kommentare hier sind schon echt lachhaft. Ihr könnt euch euer Gewäsch sparen. Was in anders sprachigen Foren funktioniert läuft hier nicht. Ihr seid entlarvt

@ Blitzgescheit

"Und wenn ja, wäre dies auch die offizielle Position der AfD? "

Die AFD ist hier offensichtlich kein relevanter Maßstab. Ich sehe die Beziehungen zur Partei "Einiges Russland" kritisch. Die beiden Parteien sind quasi verbrüdert, teilen eine autoritär eingestellte Haltung und die AFD hat vermutlich auch Geldzuwendungen erhalten.

bösartige Einflussnahme

"Die USA haben Julia Berg Mitte April auf die Sanktionsliste gesetzt - Begründung: Zusammen mit anderen habe sie Prigoschins 'bösartige Einflussoperationen in Europa und Afrika' unterstützt."

Und was "bösartig" ist, legen die USA fest. Auch in Europa. Soviel zum Thema Einflussnahme aus dem Ausland.

Offene Geheimnisse

um 09:39 von Blitzgescheit
@Am 06. Mai 2021 um 09:32 von MehrheitsBürger
[Zitat: "Das lässt nicht auf Argumentationssicherheit schließen. Und welcher Erwachsene beschreibt sich selbst als "blitzgescheit"?"]

,,Ich.

Wieso die Frage?

Alleine dass mein Username gerade auf linker Seite immer zu Empörungsritualen führt, ist lustig..."

————

Auf ,,linker Seite"? Also auf kommunistischer? Gerne würde ich hören, was der Herr Putin sagen würde zu dieser übermütigen Prise Scherz.

Der 'Deutsche Volksmund' sagt und der hat nicht 200 Semester Paranoia auf der Uni der Systemverteidiger studiert wie KGB (FSB), CIA usw., daß 'Eigenlob stinkt'. Dazu braucht man ja nicht mal ein Näschen.

Der schwer am Reichtum leidende braucht den Neid der anderen genau so wie der Provokateur Empörung und Aufmerksamkeit.

Der Volksmund weiß, was er sagt. Wenigstens der.

@ 10:36 von Blitzgescheit

Die Verächtlichmachung der Demokratie erfolgte bei der Wahl Kemmerichs in Thüringen allein durch die AfD: Sie stellte einen eigenen Kandidaten auf, den sie dann geschlossen nicht wählte, um den Kandidaten einer 5,x%-Partei zu wählen, die sich vor der Wahl klar von der AfD abgegrenzt hatte. Das war die bewusste Provokation der politischen Lähmung von Landtag und Landesregierung durch Blau-braun.
Das weiß nun wirklich jeder.

S

Die dunkle Seite der Macht liegt östlich von uns, Überraschung !
Jede andere Großmacht versucht aber auch, auf alle anderen Staaten, denen man Bedeutung beimisst, Einfluss zu nehmen.
Die diesbezüglichen russischen Methoden mögen etwas dreister sein; sicher bin ich mir da aber auch nicht.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Was soll dieser Hinweis erzeuigen?

W.W. Putin ist der gewählte Präsident der RF!
Seit seiner Amtszeit macht Deutschland beachtenswerte Geschäfte mit Russland! Viele
deutsche Familien leben zeitweilig in Russland! Russland bemüht sich Frieden auf dem Globus zu halten. Alle Bemühungen spezifischer Kräfte reichen nicht aus, Russland und oder seinen Präsidenten als unzuverlässig
und gefährlich zu bezeichnen! Putin ist ein prima Kerl!

Warum Zweifel an den Recherchen in dem TS-Bericht?

um 06:29 von skydiver-sr
"Oh Mann
Was schon wieder für eine Horrorgeschichte-the evil Ivan is on the move."
Wann ist Ivan jemals zuverlässig nicht-evil gewesen?
Ich glaube nicht, dass Sie mit mehr wissen auftrumpfen können, als die, die den Inhalt des Berichtes mit ihren Recherchen möglich gemacht haben.
.
"... Ich bin mir sehr sicher das DE solche Sachen auch gegen RU macht."
So sicher, wie Sie der Überzeugung sind, dass der TS-Bericht Horrorgeschichten erzählt?
Es geht hier ja nicht um die Normal-Bürger, die in Russland leben, sondern um die versuchte politische Einflussnahme durch Putin und seine Vasallen. Und das ist bestimmt nicht so "toll".
Bevor ich den Behauptungen von Foristen glauben schenke, lasse ich mich doch eher von den im Bericht genannten Recherchen überzeugen.

@Am 06. Mai 2021 um 10:34 von Tinkotis

Zitat: "Übrigens bin ich total für Einflüsse aus dem Ausland. Mir ist Pizza lieber als Sauerkraut, NCIS lieber als Großstadtrevier und die NASA hätte es ohne ausländischen Einfluss vermutlich nie zum Mond geschafft..."

Sehr gut.

Das sehe ich teilweise ebenso. Ich möchte hinzufügen, dass es die Mondlandung ohne den Wernher von Braun ebenso wenig möglich gewesen wäre.

Deutsche Autos sind mir aber weiterhin lieber als koreanische oder amerikanische.

Was wollen Sie mir jetzt mit der Aufzählung kultureller Trivialitäten sagen?

Guter Beweis

Dieser Thread beweist wieder mal wie unpatriotisch Anhänger einer deutschen Oppositionspartei sind. Es muss Deutschland in deren Augen offensichtlich schlecht gehen.
Damit meine ich nicht dass Alle, die bessere Beziehungen zu Russland möchten, Putin-Trolle oder AfD-Anhänger sind.

re 10:37 Blitzgescheit: Doll und doller

>>Hängt davon ab, ob strafrechtlich relevante oder verfassungsfeindliche Ziel verfolgt werden, wie dies bei allzu vielen linksradikalen "Aktivisten" wie der Antifa der Fall ist.<<

Die „Antifa“ ist also verfassungsfeindlich? Wer hat das festgestellt? Die AfD?

Und überhaupt: Wer ist diese „Antifa“? Ich kenne diese Partei gar nicht!

10:36, Blitzgescheit @10:18 von fathaland slim

>>Zitat: "Selbstverständlich weiß ich, worauf Sie anspielen, nämlich die Übertölpelung der thüringischen Landtagsfraktionen durch die AfD und die kurzzeitige Ministerpräsidentenschaft des Herrn Kemmerich."

Sie wollen eine demokratische Wahl als "Übertölpelung" bezeichnen? Sie betreiben eine Verächtlichmachung der Demokratie!<<

Es handelte sich um eine Abstimmung im Landtag, und nein, die AfD hat mit ihrer Aktion deutlich gezeigt, wie sie mit der Demokratie umzugehen gedenkt.

>>Zitat: "Der dann, auch auf öffentlichen Druck hin, wieder zurücktrat. "

Mit "öffentlichem Druck" meinen Sie wohl die Gewaltandrohung / -ausübung gegen FDP-Büros und die Familie Kemmerichs durch die linksradikale Antifa?<<

Nein, das meine ich nicht damit, schon allein deswegen, weil es so etwas wie eine linksradikale Antifa nicht gibt. Wahrscheinlich meinen Sie die so genannten Autonomen.

Wenn jeder Politiker, der Morddrohungen erhält, zurücktreten würde, dann gäbe es in Deutschland keine Politiker mehr.

@ Nachfrager

Es gibt Menschen die einen halbwegs gerechten Diktator einer Scheindemokratie vorziehen

Es ist lediglich eine Frage der Öffentlichkeitsarbeit (um nicht das P-Wort zu gebrauchen), dass eine Diktatur sich als gerecht darstellt. Putin beherrscht das nun einmal par excellence. Und auf dem gleichen Weg setzt man einer Demokratie auch schnell das "Schein" auf.
Aber warum einige auf diesen Leim kriechen, weiß ich nicht.

@ um 10:51 von outsideview

"Also, die ganzen pro russischen Kommentare hier sind schon echt lachhaft. Ihr könnt euch euer Gewäsch sparen. Was in anders sprachigen Foren funktioniert läuft hier nicht. Ihr seid entlarvt"

Ist das eine Aussage zum Artikel oder können Sie nur andere Meinungen nicht gelten lassen?

11:02, rimitino

>>W.W. Putin ist der gewählte Präsident der RF!
Seit seiner Amtszeit macht Deutschland beachtenswerte Geschäfte mit Russland! <<

Die machte Deutschland vorher schon.

Beziehungen zu Russland

um 06:37 von laurisch._karsten
"Putins Koch und sein langer Arm nach Deutschland
Wenn Journalisten nicht in der Lage sind vernünftig zu recherschieren und zu berichten, dann müssen eben Privatpersonen dafür sorgen dass die Beziehungen zwischen Staaten sich wieder normalisieren. Was ist so verwerflich daran wie dieser Bericht es sugerieren möchte?"
.
Sie können also mit Ihren Recherchen überzeugen, dass die" Privatpersonen" entweder nur Gutes im Schilde führen und es keine niederen Beweggründe gibt?
Aha!

re 11:02 rimitino: Stark und weise

>>Putin ist ein prima Kerl!<<

Und so stark! Und schlau! Und schön! Und weise! So einer muss einfach unsterblich sein! Was braucht man da noch Wahlen? Und überhaupt eine Demokratie. Und Opposition? Und freie Presse?

Wie ich am Anfang schon formulierte: Das allheiligste Russland!

Darstellung: