Kommentare - USA drohen mit Konsequenzen, falls Nawalny stirbt

18. April 2021 - 16:47 Uhr

Der inhaftierte Kreml-Kritiker Nawalny befindet sich im Hungerstreik, Ärzte warnen vor einem Herzstillstand. Immer mehr Staaten fordern die russische Regierung zum Handeln auf - und drohen mit Konsequenzen, sollte Nawalny sterben.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Unfassbare Kommentare

Ich glaube kaum, dass jemand für Ruhm in den Hungerstreik tritt. Und ich glaube auch nicht, dass wir uns vom warmen Wohnzimmer aus, die Bedingungen in Russlands Straflagern vorstellen können. Egal welche Vergangenheit Herr Nawalny haben mag, ethisch und moralisch gesehen, rechtfertigt dies niemals derartige Bedingungen.

18:10, willi bernd

>>Navalny
Holt Navalny nach Deutschland und macht ihn den Prozeß vor dem internationalen Gerichtshof als Terrorist. In Deutschland werden immer wieder Terroristen zu Rebellen gemacht.<<

Willkommen im Forum, lieber Willi Bernd!

Aber sagen Sie mal, worauf stützen Sie denn die Terrorismusvorwürfe gegen Nawalny?

@17:36 von alexmagnus

"Das Palastvideo war das meistgesehene russischsprachige Video auf Youtube"

Man sollte Statistik nicht absolut sehen.

Kann es sein, dass es zunächst nur das russischsprachige Video gab und die Menschen im restlichen Europa der Neugierde wegen in Massen das Video angeklickt haben? Somit hätten evt weniger Russen, sondern vielmehr Nichtrussen das Video angeschaut.

17:46 von Barbarossa 2

«Sie sollten sich auch mal Berichte der dritten Programme über Russland genehmigen. Das würde ihrer einseitigen Meinungsmache gut tun.»

Russland ist ein vielfältiges, hoch interessantes Land.
Viele landwirtschaftliche Sehenswürdigkeiten, viele kulturelle Errungenschaften. Freundliche & gastfreundliche Menschen.
Kann im größten Land der Erde in Kontinentalformat auch gar nicht anders sein.

"Land & Leute" ist aber immer & überall was anderes als Staatsform & Regierungsform. China ist auch mega-interessant & groß. In beiden Ländern könnte man Monate & Monate verbringen. Man käme vor lauter Staunen gar nicht mehr zu Bett.

Will man was über Land & Leute lernen. Viel aufwändiger als über die Politik des Landes. Selbst hin reisen ist das beste dafür. Weniger gut, aber auch informativ & bildend ist … Repotagen gucken. Zwei Seiten der Medaile Land Russland oder China oder …

Als in der Ex-DDR aufgewachsener Mensch.
War Russland sicher immer näher & besser bekannt als für mich Kölner.

Laut dem Standard droht unmittelbares Leberversagen

Zusätzlich wird beim Standard bereits berichtet, das unmittelbares Leberversagen droht:

https://tinyurl.com/3zr5cbj9
derstandard.de: USA drohen Russland mit Konsequenzen, falls inhaftierter Oppositioneller Nawalny stirbt 18. April 2021, 16:05

Moskau –Die US-amerikanische Regierung hat Russland am Sonntag mit Konsequenzen gedroht, sollte der russische Oppositionelle Alexey Nawalny in Haft sterben. Es gebe verschiedene mögliche Maßnahmen, erklärte Jake Sullivan, der Sicherheitsberater von US-Präsident Joe Biden, gegenüber CNN. Der Zustand des inhaftierten Kreml-Kritikers hat sich offenbar weiter massiv verschlechtert. Mitstreiter haben am Wochenende Resultate eines Bluttests veröffentlicht, die laut Ärzten akute Lebensgefahr nahelegen. Darauf deuten unter anderem stark erhöhte Kaliumwerte hin. Unter anderem bestehe die Gefahr von Leberversagen oder eines Herzstillstandes.

Wenn das passiert, dann war es dass.

@Hanno Kuhrt um 18.09 Uhr

Wenn Sie meinen, dass niemand hier Nawalny den Tod wünscht, dann haben Sie wohl die ersten 20 Kommentare übersprungen.
Da ist mit keinem Wort von den, zurecht, seltsamen, nationalistischen und damit auch für demokratische Sichtweisen verqueren Ansichten Nawalnys die Rede.
Nur Aussagen wie selbst Schuld, hat er auch verdient.
Das ist keine Auseinandersetzung mit dem Thema.

Das System Putin ist moralisch am Ende

Wenn Putin so fest im Sattel sitzen würde, wie es seine Fans behaupten, könnte er souveräner mit der Opposition umgehen.

Aber die Aufdeckung der Korruptionsskandale des Systems haben den Nerv getroffen. Millionen von Russen wissen nun, dass sich die Nomenklatur Schlösser baut und im Luxus schwelgt, während es der Wirtschaft und den Menschen schlecht geht.

Nawalny büßt dafür, dass er es gewagt hat, den Machthabern den Spiegel vorzuhalten.

Ja, das wird ...

... Präsident Putin jetzt nicht so sehr beeindrucken.

So wenig, wie Bush oder Obama wegen der Zustände in Guantanamo, selbiges Lager geschlossen haben.

Ja, versuchen und nicht schaffen hat den Insassen auch nicht geholfen.

Am 18. April 2021 um 17:27 von fathaland slim

"...Ein demokratisches Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, hätte mit solchen Unruhestiftern kein Problem. Autokraten lieben allerdings gehorsame Untertanen...Sie müssen nicht alles glauben, was die hiesigen Kremlpropagandisten verbreiten..."

Glauben ist nicht gleich Wissen, aber Sie glauben mehr, als dass Sie die Wahrheit zu akzeptieren. Ist ihr gutes Recht, aber hier im Forum wird vom Hausrecht gesprochen, wenn man seine Meinung nicht veröffentlichen darf.
Und was das Verbreiten von Lügen betrifft, na da ist der Wertewesten auch ganz gut darin. Wenn Sie Beispiele wollen, versuchen Sie doch auch mal zu recherchieren.

@fathaland slim, 18:11

Wenn wir uns von den Kategorien Gut und Böse lösen könnten, dann würde das meines Erachtens der Qualität der Diskussion entschieden auf die Beine helfen.

Ich denke ja grade nicht in diesen Kategorien, aber damit scheine ich ja ziemlich alleine zu sein.
Ich verurteile Putins Regime und finde es unerträglich, dass dort Menschen von einer willfährigen Justiz verurteilt und von einer willfährigen Exekutive verhaftet und eingesperrt werden. Und ich vermute ebenfalls, dass Nawalny eines der Opfer ist, dem genau dieses Schicksal widerfuhr.
Aber ich WEISS es nicht. Ich habe nämlich kaum Informationen. Und für die paar, die ich habe, liegen mir keine Beweise vor. Auch nicht von der Seite, die sich so massiv für Nawalny einsetzt.
Und auf das schmale Brett, dass die Wahrheit schon daran erkennbar ist, wer sie ausspricht, begebe ich mich nicht.

Am 18. April 2021 um 18:06 von Vielfalt.

>>Am 18. April 2021 um 18:06 von Vielfalt.
@ 17:58 von Autochon

Bei uns in D wäre er politisch rechts der cdU verortet.

>>Putin und Nawalny wären bei uns beide rechts der AfD zu verorten. Nationalismus ist in vielen Staaten die politische Mitte. (...)<<

Schlechter Relativierungsversuch und durchschaubar. Rechts der AfD ist nicht möglich. Das hat Sie auf ihrem letzten Parteitag doch eindrucksvoll bewiesen.

@USA

Warum zum Teufel mischt sich die USA da eigentlich ein?
Will man wissen wie viele Menschen die jeden Tag in Ihrem eigenen Land umbringen.

USA redet immer von der Demokratie, dabei sind sie selber weit weg von der Demokratie, indem die sich ständig in die Angelegenheiten anderer Länder einmischen.

Würde mal lieber Sanktionen gegen die USA sehen. Die denken auch die können sich alles erlauben.

Zynismus pur

@17:11 von Claudia Bauer
Hat Russland diesen Mordanschlag aufgeklärt? Überlebt hat Nawalny nur durch die medizinische Hilfe der Charite-Ärzte und die Wahl nach einem Arzt seines Vertrauens ist sein Recht...also ihre Worte vom "locker wegstecken" seines Hungerstreiks halte ich für gelinde gesagt "absolut zynisch"...ihr Tweet nach dem Motto "selber schuld" reiht sich methodisch ein in bisher von ihnen bekannten prorussischen Beiträgen.

Wissen eigentlich alle ...

... dass Nawalny nach Russland zurückkehren wollte?

@17:10 von goe101

"Und Sie werden uns auch sicher einen Grund nennen, weshalb Putin Herrn Nawalny ausweisen sollte. Das hätte er ja schon längst tun können. Oder habe ich vergessen, das Putin gemäß seinen Fans gar keinen Grund braucht, um seine Gegner auszuschalten?"

Der Grund liegt auf der Hand, nur weist Putin keine Staatsbürger aus, wie es noch in der DDR üblich war.
Die vielen Oligarchen, die mit ihren dicken Bankkonten nach London gegangen sind, weil man sich dort nicht für die Herkunft des Geldes interessiert, sind keine Gefahr.
Selbsternannte Exilregierungen kommen erst zum Zug, wenn jemand für sie den Regierungssturz erledigt.

18:00 von Bernd Kevesligeti / @schabernack, 17:47

«Über Fakten wollen Sie nichts hören und sehen, eben Weltvereinfachung. Wieso jämmerlich und erbärmlich (Videos) ? Wenn da jemandes Charakter zum Vorschein kommt.»

Vor ca. 2 Jahren wusste ich gar nichts über Herrn Nawalny. Max. kannte ich den Namen. Das war vor 2 Jahren. Inzwischen weiß ich viel mehr.
Weil mich Fakten zu politischen Personen immer interessieren, die im Fokus der Weltöffentlichkeit stehen.

Diese Videos (oder schriftlich wiedergegebene Aussagen) von Nawalny muss ich mir nicht täglich auf's Neue wieder angucken. Habe ich längst getan. Weil es mich interessiert.

Eine sehr widersprüchliche Person … Herr Nawalny.

«Ja, Sie rempeln für merkwürdige Figuren.»

Ich "rempele" immer dafür, dass wer nicht verstirbt, wenn man sein Leben retten könnte. Wenn Sie das als "Rempeln" titulieren wollen.

Was bleibt da noch zu sagen. Außer … au weia.

@17:37 von schabernack

"Holger Meins ... im Straflager musste er auch nicht hucken (wahrscheinlich hacken)."

Ja, in ein Straflager musste er nicht, dafür erhielt er wie viele andere RAF-Mitglieder einige Jahre Isolationshaft. Das ist auch nicht besser als Straflager.
Und zusätzlich gab es für Nichtverurteilte oder für RAF-Mitglieder, die ihre Strafe abgesessen hatten, die Beugehaft.

Ich sehe es wie fathaland

Ich sehe es wie fathaland slim.

Nawalny hätte in einem freiheitlichen System absolut nichts zu befürchten.

Putin behandelt ihn als Staatsfeind Nummer eins. Warum eigentlich? Ist seine Machtbasis derart wackelig?

@ Mr.Rom (17:42): Genauso ist es

hi M.Ron

Genauso ist es. Navalny kämpft für seine Sache, aber er wird es möglicherweise nicht überleben. Auch er hätte bereit sein müssen, Hilfe die ihm zweimal angeboten wurde, auch anzunehmen. Aber sein Tod wird die Opposition in Russland hart treffen. Denn dann wird es weitere Aufstände geben und noch brutalere Polizeigewalt als ohnehin schon.

Aber sie haben recht damit, dass dieses System Putin weg muss. Putin ist ein Verbrecher wie er im Buche steht (MH17, diese Vergiftung von Navalny die nachgewiesen ist, auch über die OPCW-Labors). Putin ist am Ende und ich denke mal, ich kann mir die Maßnahmen der USA bereits vorstellen:

1. Putin und sein Dunstkreis werden von den USA genauso liquidiert wie es bei diesem iranischen General passiert ist
2. dieses "Defender Europe 21" ist keine Übung sondern das hier:

https://www.pressenza.com/de/2021/03/kriegsuebung-trotz-pandemie-iii/

Die NATO träumt bereits offen vom Krieg gegen Russland!

@Defender411 - 18:16

"Die Krimm zurück zur Ukraine holen und alle besetzen Gebiete das wäre ein deutliches Signal an Putin, dass er sich nichts mehr erlaunben darf."

Liest sich wie ein Spaziergang.
Nur sollte Europa dann darauf gefasst sein, dass der Kreml auch "Signale" verschickt die meistens schwer verdaulich sind.

@werner1955 18:22

"Er ist ein rechtstaatlich verurteilter Straftäter."

Das ist ganz einfach nicht wahr.

Bitte informieren Sie sich. Russland ist kein Rechtsstaat. Sollte eigentlich jedem bekannt sein, der hier kommentiert.

18:21, flegar

>>Kann es sein, dass wir auch von westlicher Seite mit Halbwahrheiten gefüttert werden? Nicht erst seit der Irak-Lüge der US-Administration vor der UNO bin ich äußerst misstrauisch gegenüber der "Wahrheit" durch westliche Politiker.<<

Ich werde gar nicht gefüttert. Ich esse selbst. Und ich klopfe grundsätzlich erst einmal alles, was offiziell verlautet wird, auf Plausibilität ab. Das, was Colin Powell damals vor der UN erzählt und präsentiert hatte, rangierte für mich jedenfalls ganz unten auf der Plausibilitätsskala.

18:21 von saschamaus75

Zu einer solchen sachlichen Analyse sind eben auch nur real und neutral denkende Menschen in der Lage. Aber politische Verbohrtheit lässt dies einfach nicht zu.

@ werner1955 (18:22): das ist keine unabhängige Justiz

@ werner1955

Wie bitte?? Rechtstaatlich?? Das in Russland nennen Sie rechtsstaatlich?? Ernsthaft??

Ich nenne dieses Teil kriminell, politisch motiviert, gekauft und von wegen unabhängig, unparteiisch und objektiv. Diese "Justiz" ist nicht besser als in der Türkei unter Erdogan.

Von daher:
wie können Sie sowas unterstützen??

Wer ist Nawalny ...

Kein inhaftierter Straftäter hat in Deutschland die freie Arztwahl und möchte nur von einem Chefarzt behandelt werden. Kein Inhaftierter hat diese Medien- und Internetpräsenz wie Nawalny in Deutschland. Ich frage mich da schon, ob wir bei alle den Missständen in deutschen Gefängnissen mal die utopischen Forderungen von Nawalny überprüfen sollen. Wie wäre es einmal für die Position im Fall Nawalny der Politik und Medien zu überprüfen. Um Assagne und Snowden hat man sich keine großen Gedanken gemacht - aber klar, da war schließlich auch die USA involviert. Und die westliche Welt, besonders Deutschland, springt immer nur über das in die Höhe gehaltene Stöckchen, wenn es der Ami hinhält. Könnte man politische wie mediale Blindheit nennen!

Ja gut, äh...

Der junge Mann müsste eben mal wieder etwas essen.

Bei Assanges Hungerstreik haben sich die Amis nicht beschwert.

Ich auch nicht. Meine Beschwerden bei Assange bezogen sich auf andere Sachverhalte.

re 17:46 th711: Überdenken

>>Langsam beginne ich meine doch recht positive Meinung gegenüber Moskau zu überdenken. Das ist keine gute Entwicklung, ich werde bei Leibe nicht der einzige sein und bleiben.<<

Nein, Sie sind auch hier nicht der Einzige! Wer ein bisschen zwischen und in den Zeilen lesen kann, spürt ein immer weiteres Auseinanderdriften von authentischen und „russlandfreundlichen“ Kommentatoren und den russischen Propagandaschleudern. Ob diese dann Klara Schulz oder Fritz Fischer heißen.

Und es geht mir hier nicht um eine „Front“ gg. Russland. Es geht mir um die Besinnung auf unsere demokratischen Fundamente und den wachsamen Blick auf Diejenigen, denen unsere offene Gesellschaft mit allen ihren Schwächen und Stärken ein sprichwörtlicher Dorn im Auge ist.

>>Moskau überdenke gut was du tust, es könnte sonst Auswirkungen auf deine Zukunft haben.<<
Gut gemeint, aber ganz ehrlich: Wer plant in „Moskau“ eine Zukunft jenseits der nächsten 10 Jahre eigener Herrschaft?

Ablenkung vom Versagen in der Politik

Die schäbige Behandlung von Nawalny durch das Kreml-Regime ist darauf zurückzuführen, dass man in Moskau langsam merkt wie die Russen auf die Enthüllungen durch die Opposition reagieren.

Würden sich die Menschen frei organisieren und versammeln dürfen, wären Millionen auf der Straße. Um dem ein Riegel vorzuschieben, wird nun mit Nawalny ein Exempel statuiert.

Zeit für die Staaten des freien Westens klar zu machen, dass sie das nicht einfach hinnehmen und ein Staat, der so mit politischen Gefangenen umspringt kein gleichwertiger Gesprächsparter in einer den Menschenrechten verpflichteten Staatengemeinschaft sein kann.

@17:27 von fathaland slim

">>Kein Land der Welt möchte solch Unruhestifter im Lande haben.<<

Ein demokratisches Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, hätte mit solchen Unruhestiftern kein Problem. Autokraten lieben allerdings gehorsame Untertanen."

Mit dieser Aussage wäre ich sehr vorsichtig. Sie selbst erwähnten Assange. Auch die Politik in der "westlichen Welt" hat ihre Probleme mit einer aufgeklärten und kritischen Bevölkerung. Das ist m.E. auch der Grund, weshalb in den deutschen Schulen Kritikfähigkeit und "Miteinander Reden" derart marginal gefördert wird.
In unserem System weht der Wind gegen Kritiker lediglich subtiler.

/// Am 18. April 2021 um

///
Am 18. April 2021 um 18:23 von Zundelheiner
@17:36 von alexmagnus

das "Palastvideo" ist natürlich ganz vielen Menschen auch in Ru bekannt.Aber wie sieht es denn mit einem politischen Programm und den dazugehörigen Personalien von Nawalny aus? kennen sie die Zielsetzungen einer Nawalny-Regierung? können vlt. die Verteidiger von Nawalny etwas dazu berichten oder verlinken? ich habe bisher nichts in dieser Richtung gefunden!///
.
Unabhängige Opposition wird in der russischen Diktatur konsequent unterdrückt. Eine erstmalige Zusammenkunft einiger Oppositioneller wurde in Moskau gerade erst vor kurzem von der Staatsmacht aufgelöst. Sie haben sicher davon gehört.

Nawalny und die irreführenden Assange/Snowden Vergleiche

Ein Agieren wie das von Assange und Snowden, aber gegen Russland, wäre für sie mindestens so gefährlich.

Hätte Nawalny als US-Oppositionelle so agiert, hätte er rein gar nichts zu befürchten. Im Gegenteil, Oppositionelle genießen in den USA Möglichkeiten von denen in fast allen anderen Staaten der Welt man nur träumen kann.

Die USA mal wieder

USA drohen mit Konsequenzen, falls Nawalny stirbt? Wer droht den USA, wenn mal wieder in Guantanamo oder in den Todeszellen Unschuldige sterben? Höre ich da eine Meldung aus Europa, aus Deutschland? Das Schweigen der Lämmer, oder was?"

von Sausewind 18:14

Natürlich-was haben die USA zu drohen ?
Und "menschenfeindlich" oder "Diktaturverehrung" ? So große Worte statt Fakten und Realitäten. Und nur weil ein Land nicht so will, wie die hier ?

Woher weiss man das Herr

Woher weiss man das Herr Nawallny so krank ist.
Wer hat die Diagnosen gestellt. Woher will man wissen, daß, Herr Nawallny nicht im Gefängnis behandelt wird.
Wenn jemand im Gefängnis sitzt, kann er nicht nach seinem Hausarzt rufen.
Hier wird eindeutig eine Riesenshow veranstaltet, ausgeschlachtet vom Westen zum Schaden Russlands. Schauen wir mal in die Türkei, da gibt es noch mehr Beispiele über gegen Regimegegner. Da ist der Aufschrei gering oder gerät in Vergessenheit.
Klar, Russland ist unser Feindbild und hält die westliche Rüstungsindustrie am laufen.

18:14 von Sausevind

«Ich stehe kopf vor einer solchen Diktaturverehrung.
Das Abendbrot kann ich mir schenken.»

Nein … gar nicht.

Das schmeckt besonders gut, weil die Diktatorenverehrer ja nur die Minderheit sind, die aber immer besonders laut auf die Pauke haut beim Dicker-Max-Machen.

Wie der Spatz, der das Gefieder aufplustert.
Weil er gerne wie der Adler aussehen wollen würde.

Guten Appetit beim lecker Abendbrot !

18:22, werner1955

>>Lasst ihn frei?
free Nawalny @
Warum?
Er ist ein rechtstaatlich verurteilter Straftäter.
Zita:
Von 2009 bis 2013 nahm er, auch als Redner, an den teils als rechtsextrem eingestuften Russischen Märschen teil,<<

Wegen der Teilnahme an diesen Märschen wurde er ganz gewiss nicht verurteilt. An denen nahmen nämlich auch Leute aus Putins engsten Umfeld teil. Was wohl einer der Gründe dafür war, daß Nawalny mit diesen Veranstaltungen dann irgendwann nichts mehr zu tun haben wollte.

In diese Lage

hat er sich selbst gebracht (falls es überhaupt an dem ist und nicht doch nur alles wieder Nawalny-Propaganda).
Keinen Finger krumm machen, keine Bühne für Rassisten.

18:09 von Hanno Kuhrt

"Am 18. April 2021 um 17:22 von Anna-Elisabeth

Niemand wünscht A. Nawalny hier den Tod. Die Foristen haben nur erkannt, wie Nawalny instrumentalisiert wird, um gegen Russland Stimmung zu machen und diese narzistische Persönlichkeit mit zweifelhaftem Ruf als politische Gegenkraft zu Putin aufgebaut werden soll.
Selbst sonst liberale Foristen haben mittlerweile erkannt, um was es hier eigentlich geht."

,.,.,

Eine Flunkerei nach der nächsten.

Sie tun so - wie so einige User hier -, als seien sie göttlicher Natur und können tief in die Seele von Nawalny als auch in die der Foristen schauen.

Übler Trick, an dem man sofort den erkennt, der die Wahrheit verwässern will.

Wenn jemand eine Diktatur in eine Demokratie umwandeln will, ist er keine "narzistische Persönlichkeit".

Solche Formulierungen zeigen nur, wie sehr man selber einer Diktatur hörig ist.

Antworten

@ teachers voice (18:25): Menschenrechte zählen für Sie nicht

hi teachers voice

Zu dem hier:

Eben nicht! Oder würden Sie die Behandlung Nawalnys anders beurteilen, wenn dieser Ihre politische Einstellung teilen würde oder eine „andere Vergangenheit“ hätte? Machen Sie hiervon abhängig, wonach Sie politische Systeme unterscheiden?

Ich weiss auch über diese dunkle Seite von Navalny und die mag ich auch nicht. Und ich hätte mir von Navalny wirklich ernsthaft erwartet, dass er sich davon distanziert und damit klar bricht.

Und die Menschenrechte (UN-Menschenrechts-Charta Artikel 25) gelten für und gegen alle Menschen gleichermaßen! Da spielt die politische Ausrichtung keine Rolle. Alle Menschen zählen gleich viel. Aber Menschenrechte zählen für Sie offenbar nicht.

17:57 von fathaland slim

mein herr, wir alle hier wissen doch, daß sie sich in gegnerschaft mit jedem befinden, der nicht ihrer meinung ist und ihnen zujubelt.

DeHahn 17:26

„Offensichtlich ist Herrn Nawalny das eigene Leid wichtiger, als das Leid seiner Ehefrau und seiner Anhänger, welches abzusehen ist. Dafür fehlt mir das Verständnis.“
...............
Wenn sie den Begriff das eigene Leid durch das Wort „ das eigene Land“ ersetzen, haben sie wohl die Antwort auf das, was sie so verständnislos zurücklässt

/// Am 18. April 2021 um

///
Am 18. April 2021 um 18:22 von werner1955
Lasst ihn frei?

free Nawalny @
Warum?
Er ist ein rechtstaatlich verurteilter Straftäter.
Zita:
Von 2009 bis 2013 nahm er, auch als Redner, an den teils als rechtsextrem eingestuften Russischen Märschen teil,///
.
Es gibt keinen Rechtsstaat in Rußland.

In Guantanamo wird getwittert und Internetzugang ist selbstverst

@17:09 von Bender Rodriguez
gute Frage. Wenn man nicht auf sich aufmerksam machen kann...
Selbst Assange wurden nach dem Regierungswechsel in Ecuador die Verbindungen nach außen gekappt.

Und Nawalny wollte Ausländer wie Kakerlaken zertreten ....

Kalt

Ist es denkbar, dass morgen oder übermorgen ein Krieg ausbricht zwischen der Ukraine, den Rebellengebieten und Russland? Vielleicht mit NATO-Helfershelfern auf einer Seite? Was würde Herr Nawalny dann sagen? Was würden die vielen Nawalny-Unterstützer, die unbedingt Putin stürzen wollen, dann sagen? Was werden die Deutschen sagen? Nachdem es ein wahres Trommelfeuer an Propaganda gegen Russland und/oder Putin gegeben hat - wer wollte sich da noch aufraffen und rufen: Kein Krieg! Nawalny? Seine Unterstützer? Manchmal ist mir doch Angst und Bange...

17:46 th711

"langsam beginne ich meine doch positive Meinung gegenüber Moskau zu überdenken........."

Na dann wurde doch das Ziel erreicht das mit der Causa Nawalny erreicht werden soll.

Ist ihnen noch nicht aufgefallen, dass die Causa Assange der schon eine ganze Weile ohne Urteil in einem englischen Hochsicherheitstrakt dahin vegetiert, so gar kein Thema bei uns und der EU geschweige denn bei den EU Ausenministern ist. (Falsche Seite)

Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg

Russland wurde vom Gerichtshof für den Prozeß gegen Nawalny verurteilt, ja es hat sogar die Geldstrafe an Nawalny bezahlt, ein größeres Eingeständnis, falsch geurteilt zu haben, gibt es nicht...auch wer rechte Positionen in Russland vertritt und das tun viele, begeht nach russischem Recht kein Vergehen...auf dem Papier gibt es den Artikel der Meinungsfreiheit auch in Russland...die politische Verfolgung von Nawalny und vielen anderen Oppositionellen ist klare Rechtsbeugung. Dafür trägt allein der Kreml die Verantwortung.

@Tja ... 18:10 von Giselbert

"Die ganzen Drohungen und Forderungen scheint mir Putin
eh sehr gelassen hinzunehmen."

Sicher nicht, denn seine Umfragewerte sind im Keller.
Umso mehr muss er die nächste anstehende Wahl fürchten,
die er ja dann noch mehr 'umrubeln' muss, als so schon.

Genau dazu dient der jetzige Aufmarsch in der Ukraine, um andere Schlagzeile zu kriegen,
und als 'Feldherr' dazustehen.

Er ist schon so schwach, dass er seine eigene 'Agenda' widerlegt:
Nawalny ist ein Gegner aber kein Verräter.
Mit 'Verrätern' hat er keine Gnade - Litwinenko u.a.
aber der kranke Gegner bekommt nicht mal medizinische Hilfe.

Russland ist ein

vollkommen autoritärer Staat dessen Regent kein Mittel zuwider ist.

Der verwendet halt das Handwerkszeug, dass er einst lernte.

Ich hoffe, es kommt nicht zum äußersten. Nicht bei Nawalny und nicht in der Ukraine.

Warum?

"Immer mehr Staaten fordern die russische Regierung zum Handeln auf - und drohen mit Konsequenzen, sollte Nawalny sterben."
Und warum?
Nawalny hat die Tat wegen der er einsitzt begangen.
Er hat die Richterin gefragt ob sie schon mal ein Gesetzbuch in der Hand hatte, niemand, nicht einmal der Papst würde vor einem deutschen Richter nach so einem Spruch auf Gnade hoffen dürfen, warum wird das für Nawalny gefordert?
Und im Hungerstreik ist er aus freien Stücken. Wenn er daran stirbt, was geht uns das an?
Hier in Deutschland müssen Gerichte alle 2 Wochen die Bürger vor der Willkür unserer eigenen Politiker retten, aber im Ausland wird das Unrecht erkannt, das gar keines ist.
Wir haben merkwürdige Politiker.

Artikel bei mir wieder mal durchgefallen!

Der Tagesschau-Artikel ist eigentlich eines Kommentars nicht würdig. Warum? Weil er - wie auch nahezu alle seiner Vorgänger - unvollständig und einseitig bleibt. Wie kann mann einem politischen Gefangenen in Russland (Ist N. aus meiner Sicht durchaus) so viel Empathie entgegenbringen ohne wenigstens auf der anderen Seite des politischen Tabletts die Opfer politischer Willkürjustiz totzuschweigen. Wenigstens einige Kommentatoren im Forum erwähnten Julian Assange! Und er ist nicht der einzige, wenn ich an die katalanischen Politiker in spanischen Gefängnissen denke.
Von unserem verhätschelten NATO-Partner Türkei mit den in die Tausende gehenden Gefangenen redet man ja gleich gar nicht.
Also: Einseitiger und tendenziöser Artikel. Durchgefallen. Punkt.

Der Aufmarsch vor der Ukraine ist ein Ablenkungsmanöver

Der Umgang mit Nawalny ist eine innenpolitische Demonstration für die russischen Bürger, was sie erwartet, wenn sie demokratische Rechte wahrnehmen wollen.

Der Aufmarsch russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine ist eine außenpolitische Ablenkung von den inneren Problemen in Putin's Reich. Korruptionsskandale, Bürgerproteste und schlechte Wirtschaftslage sollen durch die Anfeuerung von Hurrapatriotismus gegen eine äußeren Feind übertüncht werden, den man erstmal selbst schaffen muss.

/// Am 18. April 2021 um

///
Am 18. April 2021 um 18:26 von zöpfchen
Grüße aus Petersburg

Manche der Posts sind so verquer, dass sie nur aus der Troll-Fabrik in st Petersburg stammen können. Egal was man politisch von Herrn nawalny halten mag. Er hat einen staatlichen Giftanschlag überlebt. Ein Glück, dass zwei seiner behandelnden Ärzte nicht teilen durften. Er ist ein politisches Gefangener, der zu gewaltfreien politischen Widerstand aufruft.
Warum Putin einen recht schwachen politischen Gegner so misshandelt, darüber kann man nur spekulieren.///
.
Gute Zusammenfassung. Volle Zustimmung.
( neben der bekannten Claudia Bauer sind viele neue St. Petersburg Nicks heute aktiv)

@17:37 von schabernack

"fathaland slim: >>Ich denke weniger an meine Kindheit und eher an Holger Meins.<<

Eben Holger Meins kam mir auch in den Sinn.
Der ist als Folge des Hungerstreiks dann auch verstorben.
Aber medizinische Behandlung hat man ihm nicht verweigert.
Und im Straflager musste er auch nicht hucken."

Absolut Niemand trägt die Schuld für den Hungerstreik und den Tod von Holger Meins. Das Navalny in den Hungerstreik getreten ist, hat nach meiner Auffassung auch eher mit politischer Aufmerksamkeitsdynamik als mit mangelnder Behandlung gesundheitlicher Probleme zu tun. Die werden ihre Ärzte schon noch einsetzen, damit er nicht an den Folgen seines Hungerstreiks stirbt.

18:21, saschamaus75 @17:39 von fathaland slim

Die Ukraine möchte ich jetzt hier wirklich nicht diskutieren. Da würde dann nur ein neues Propagandafaß aufgemacht.

Und auch Nordstream 2 gehört hier nicht hin. Die Pipeline ist übrigens bald fertig gebaut, und das finde ich richtig.

Zu Nawalny: ich unterstütze seine Positionen nicht, schon allein deswegen, weil ich sie nicht kenne. Was ich allerdings unterstütze ist seine Aufdeckung von Korruption. Ein offensichtlich in Russland weit verbreitetes Problem.

Und am allermeisten unterstütze ich die Forderung, Menschen nicht aus politischen Gründen in den Knast zu stecken. Weswegen ich auch Assange unterstütze, auch wenn er IMHO ein Eitelkeits- bzw Egoproblem hat. Er hat trotzdem wichtiges aufgedeckt.

17:27 von fathaland slim

Ein demokratisches Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, hätte mit solchen Unruhestiftern kein Problem. Autokraten lieben allerdings gehorsame Untertanen.
.
dann gibt es ja absolut kein Problem mit Zeitgenossen wie Höcke oder Hildman ?
Von den zig tausend Querdenkern Verschwörungstheoretikern aktuell ganz zu schweigen
Denke jede Gesellschaftsordnung hat Probleme mit Menschen die sich nicht akzeptieren,
dass sie nicht alleine leben es auch noch andere Meinungen als die ihrige gibt

re 18:22 werner195: Rechtsstaat

>>Lasst ihn frei?
free Nawalny @
Warum?
Er ist ein rechtstaatlich verurteilter Straftäter<<

Ein Rechtsstaat ist ein Staat, in dem der Staat selber nach den gleichen Regeln und Gesetzen verklagt werden kann wie seine Bürger. Deshalb ist ein Staat ohne eine funktionierende Gewaltenteilung zwischen Regierung, Volksvertretung und Justiz niemals ein Rechtsstaat und damit auch niemals eine Demokratie.

Natürlich steht es Ihnen frei, dies alles im Kreml-Staat zu sehen. Hier fällt dies unter die geschützte Meinungsfreiheit und „dort“ unter die verlautbarte Staatsdoktrin.

Der Nawalny eben widersprochen hat. Und deshalb vergiftet wurde und wegen seiner Genesung ins Straflager musste.

Herr Navalny

Ein aufrichtiger Demokrat, der das System Putin in Frage stellt und nur darum fast zu Tode gekommen ist. Er wollte seinem Land dienen und ist deswegen nach Russland zurückgekehrt und wird jetzt gnadenlos gefoltert um zu sterben. Welche Mittel außer einem Hungerstreik hat er denn? Putin zeigt mal wieder, dass er keine Opposition für seine Diktatur anerkennt. Selbst M... ist für ihn rechtens.

Habe nie begriffen, warum Hungerstreik wirken soll

Sorry, aber ich habe nie verstanden, warum ein Hungerstreik wirken soll.

Essen hinstellen, dann wird es gegessen oder nicht. Der Streikende schadet sich selbst.

Es ist doch auch keine wirksame Demonstration, wenn einer droht, dass er sich jeden Tag einmal mit dem Hammer auf die Finger kloppt...

Seltsam, das Konzept.

17:15 von frosthorn

... und sie leben trotzdem noch
was mich freut :-)

Nawalny wurde vermutlich rechtmäßig verurteilt.

@17:47 von Autograf
Der eur. Gerichtshof hat ja den Sachverhalt überhaupt nicht bestritten, sondern Formalien kritisiert.
Nawalny hielt es nicht für nötig, sich an irgendwelche Vorgaben zu halten.
In Deutschland wäre er allein mit seinem Verhalten vor Gericht - sexistische Beleidigung einer Richterin etc. - wohl eher in der geschlossenen Psychiatrie gelandet. (was wohl früher auch in der Sowjetunion nicht selten war).

@flegar (18:17)

Zitat;
"Kann es sein, dass wir auch von westlicher Seite mit Halbwahrheiten gefüttert werden? Nicht erst seit der Irak-Lüge der US-Administration vor der UNO bin ich äußerst misstrauisch gegenüber der "Wahrheit" durch westliche Politiker."

Na ja, im Westen findet sich meistens jemand, der die Lügen aufdeckt, auch wenn man dadurch unter Umständen Ärger riskiert.
In Russland scheinen aber wohl die meisten Leute Putin zu glauben, wenn er ihnen sagt, dass sie in einer Demokratie leben.

Am 18. April 2021 um 18:28 von falsa demonstratio

Am 18. April 2021 um 17:16 von Werdaswissenwill
Zitat: Also ist anscheinend die Unterstützung im Volk nicht so groß, wenn man im Ausland um Aufmerksamkeit buhlen muss!

Wieviel Bemühen um Aufmerksamkeit wird ihm in Russland gestattet?
--------------------------------------------------
ja genau so viel, wie dem Oppositionsführer im deutschen Bundestag hier an Bemühen um Aufmerksamkeit gestattet wird.

18:31 von werner1955

«Solche Drohungen gegen einen demokratischen Staat, und rechtskräftig verurteilen Straftäter?»

Beim Demokratie-Limbo nach unten liegt der Stab derart niedrig, setzt man Russland als Maßstab von Demokratie an, dass schon die Flunder große Probleme hat, unter dem Stab überhaupt noch durch zu tanzen.

Irgendwie schade,

denn wenn jemand wie ich, gegen diese Nawalnyhype ist, dann muß ich damit rechnen , hier als schlechter Mensch dazustehen.
Dieser Mann ist für mich ein Schauspieler der schlechteren Art.
Mit allem was er macht , will er im westlichem Bereich nur Aufmerksamkeit erhaschen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: