Ihre Meinung zu: Lange Haftstrafe für mutmaßlichen IS-Deutschland-Chef Walaa

24. Februar 2021 - 13:18 Uhr

Er soll junge Islamisten in Deutschland radikalisiert und in die vom "Islamischen Staat" beherrschten Gebiete geschickt haben: Das Oberlandesgericht Celle verurteilte den Iraker Abu Walaa zu mehr als zehn Jahren Haft.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.833335
Durchschnitt: 2.8 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Tickende Zeitbomben

Wenn ich ehrlich bin hätte dieser Mann gerne Zeit seines Lebens absitzen können. Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können. Im Gegenteil: da bin ich sehr skeptisch. Obwohl mir durchaus bewusst ist, dass das in Einzelfällen bereits gelungen ist. Aber es bleibt doch eine Minderheit, denen es gelingt. Wie nennt man das? Tickende "Zeitbomben"?

Der Mann hätte sich besser

Der Mann hätte sich besser für ein friedliches Miteinander ( i.e. Demokratie ) in seiner Heimat eingesetzt. Anscheinend schlecht erzogen und nichts dazugelernt.

Liberaler Staat und Terrorismus

Mittlerweile höre ich im Kollegen und Nachbarschaftskreis immer mehr die Forderung nach einem stärkeren Staat i.S.v. durchgreifen und Recht und Gesetz anwenden. Wo sind die Quellen für gewaltbereite Handlungen, Täterkreise oder gar islamistisches Umfeld auszumachen? Arabisch sprechen nur wenige- da muss man die Kenntnisse in Behörden und Ermittlungs- und Strafverfolgungsebenen stärken. Prävention halte ich für wichtig. Aber entscheidend ist auch, ob bzw. wie wir offensiv an Hassprediger und konspirative Ebenen herangehen. Integration und Miteinander basieren auf unserer Verfassung und unseren Gesetzen. Und wir leiden alle darunter, wenn einige Kreise meinen, für sie gelte nichts. Wer einerseits mehr Kontrolle fordert, muss auch sagen, wie er sie durchsetzen will. Ich will keinen autoritären Staat, aber einen Staat mit Autorität, der liberal handelt, regelt und unsere Freiheiten und uns alle schützt. Aber auch sanktioniert, was unseren Staat aktiv beschädigen will.

Das "Entschärfen" einzelner tickender Zeitbomben bringt

nicht viel (jedenfalls nichts Nachhaltiges), solange nicht zugleich effektiv verhindert wird, dass gleichzeitig unzählige neue "gebaut" werden.

"Er soll junge Islamisten in Deutschland radikalisiert und in die vom "Islamischen Staat" beherrschten Gebiete geschickt haben: Das Oberlandesgericht Celle verurteilte den Iraker Abu Walaa zu mehr als zehn Jahren Haft"

Dass Walaa jetzt erst einmal für eine ganze Zeit "aus dem Verkehr gezogen" ist bzw. keine Gelegenheit mehr hat, ungehindert seine Hassbotschaften zu verbreiten, ist natürlich im Moment das Wichtigste. Das eigentliche Problem - nämlich die (globalen) politischen Umstände, die dafür sorgen, dass er und seine "Brüder im Geiste", dazu nicht nur nach wie vor Gelegenheit haben, sondern vor allem überhaupt "Erfolg" damit haben können - wird es allerdings nicht lösen.

Nur 20 Jahre? Im deutschen

Nur 20 Jahre? Im deutschen Luxusknast mit Massage, Sauna und Hallenbad? Dazu Weiterbildung und Menschentechte?
Jeden Tag 3 Mahlzeiten, ärztliche Versorgung, ?
Ja, da geht es im besser, als den eisten Menschen zwischen Bosporus und Suez. Das wird ihn gewiss nicht deradikalisieren.

12:38 von SirTaki

Mittlerweile höre ich im Kollegen und Nachbarschaftskreis immer mehr die Forderung nach einem stärkeren Staat i.S.v. durchgreifen und Recht und Gesetz anwenden. ...

Sie brauchen sich nicht hinter Ihren Kollegen und Nachbarn zu verstecken, sagen Sie einfach, worum es Ihnen geht.

... Ich will keinen autoritären Staat, aber einen Staat mit Autorität, der liberal handelt, regelt und unsere Freiheiten und uns alle schützt. Aber auch sanktioniert, was unseren Staat aktiv beschädigen will.

Genau, das meinte ich doch.

Aber das, was Sie da wollen, macht sich auf jedem Wahlplakat ganz toll. Es bedient die Klischees, dass (alle, viele, die meisten) „Araber“ verkappte Terroristen sind und nur hart genug bestraft werden müssen, dann hört das auch wieder auf. Leider ist es etwas zu kurz gedacht.

Es mag Ihre und die Rachephantasien Ihrer Kollegen und Nachbarn befriedigen. Aber es ist nicht hilfreich.

Re : Werner40 !

Im Grunde gebe ich ihnen recht ! Ob er schlecht erzogen wurde, oder einfach in die falschen Kreise geriet, das wird sich sicher nicht klären. Was aber sicher ist, er ist ein total religiös Verblendeter Fanatiker, der aus möglicher Feigheit floh, um dann hier andere zu radikalisieren und in einen sinnlosen Krieg zu schicken, der vielen Menschen Leid und Tod brachte.
Für mich gehört dieser Mann den Rest seines Lebens in Einzelhaft, damit er nicht noch Im Gefängnis Schaden anrichten kann !
All diese so genannten "Gotteskrieger" handeln nie im Namen eines Gottes, sondern aus puren Egoismus und verblendetem Wahn, egal welcher Religion sie sich zuschreiben !

...vollste zustimmung !

...zielführender wäre es, wenn man den ansatz von herrn kurz aus der benachbarten alpenrepublik ebenfalls in deutschland verfolgen würde und solche individuen auf lebzeiten wegsperrt:

https://www.welt.de/politik/ausland/article219887144/Nach-Anschlag-in-Wi...

leider wird dies wohl bei einem frommen "wunschdenken" bleiben, da dem gesetzgeber aufgrund der deutschen geschichte hier die hände gebunden sind.(islamisten, terroristen, kriminelle clans wissen das überigens auch schon lange, deshalb ist es in deutschland auch so unfassbar einfach sein unwesen zu treiben und kaum harte konsequenzen befürchten zu müssen.deutschland = beuteland)

Die islamstische Hetze,

die sich allzu lange ungehindert verbreiten und damit Parallelstrukturen entwickeln konnte, die wir noch lange nicht besiegt haben, ist ein weiteres Phänomen jahrzehntelanger falscher weil permissiver Zuwanderungspolitik und der Beleg für das weitgehende Scheitern dessen, was so gerne als "Integration" dargestellt wird. Da helfen auch keine tollen Projekte, wie sie von grünen und linken Politikern beinahe aller Parteien gern als Feigenblatt mit viel Geld gesponsert werden. Es handelt sich um ein strukturelles Problem des politischen Islam, gegen den jetzt Frankreich und Österreich versuchen vorzugehen. Spät, aber immerhin. In Deutschland erntet man mit entsprechenden Hinweisen immer nur entweder die Taktik des Totschweigens oder der Diffamierung als "rechtspopulistisch".

12:38 von SirTaki

>>Und wir leiden alle darunter, wenn einige Kreise meinen, für sie gelte nichts. Wer einerseits mehr Kontrolle fordert, muss auch sagen, wie er sie durchsetzen will. Ich will keinen autoritären Staat, aber einen Staat mit Autorität, der liberal handelt, regelt und unsere Freiheiten und uns alle schützt.
<<

Sie haben es mit Ihren Worten auf den Punkt gebracht. Hier ducken sich die linken Parteien gerne weg, während es bei dem Thema Rechtsradikalismus scheinbar nicht oft genug wiederholt werden kann und dass in fetten Druckbuchstaben. Worin genau liegt da der Unterschied? Beide Gruppen morden in voller Absicht, beide Gruppen töten aus Hass.

@Jacko08, 12.29

Wieso sind dies keine "Glaubensvertreter"? Der Mann befindet sich durchaus i Übereinstimmung mit einem wörtlich genommenen Islam. Und der Islam beharrt ja darauf, dass sein Grundlagentext, der sog. Koran, wörtlich zu nehmen - und deswegen optimaler Weise sogar auswendig zu lernen - ist

"Das Urteil...

...gegen den 37-Jährigen erging wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, Beihilfe zur Vorbereitung einer schwerer staatsgefährdenden Gewalttat und Terrorismusfinanzierung."

Damit wird er dann - auch dank der medialen Aufmerksamkeit - für nicht wenige zum Helden und Märtyrer. Ich bezweifle, dass man Extremismus so bekämpfen kann.

@SirTaki, 12.38

Frankreich und Österreich, beides, wie ich meine, Rechtstaaten, gründen jetzt Institute zur Beobachtung des politischen Islam, also jenes Islam, der sich dazu aufgerufen sieht, die Gesellschaft in seinem Sinn zu verändern. Leider gibt es vergleichbare Bemühungen in Deutschland nicht, weil unsere Politiker dieses Problem - das ein grundlegendes und strukturelles des Islam ist - lieber totschweigen. Inzwischen sehen sich sogar Wissenschaftler im akademischen Umfeld Anfeindungen ausgesetzt, wenn sie über entsprechende Fragen diskutieren wollen. Hier wäre es höchste Zeit, einzuschreiten und ein Bekenntnis zur Freiheit der Forschung und Diskussion abzulegen, das über billige Lippenbekenntnisse in Sonntagsreden hinausgeht. Aber darauf wartet man in Deutschland vergebens.

Haftstrafe

Na ja-ob das für ihn so eine Strafe ist sei dahin gestellt.
Was ist mit abschieben bzw.ausbürgern oder aberkennen der staatsbürgerlichen Rechte?

@jack, 12:29

Wenn ich ehrlich bin hätte dieser Mann gerne Zeit seines Lebens absitzen können. Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können.

Nichtintegration als Grund für lebenslange Haft?

Gut, würde zum derzeitigen gesellschaftlichen Klima passen...

Müssen dann noch konkrete Taten nachgewiesen werden, oder fällt das weg?

Zu lange Haft wäre ungerecht

@ Jacko08:
Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können.

Die fehlende Integration kann aber kein Grund für eine ungerecht lange Haft sein. Eine Gesellschaft muss auch Menschen aushalten, die nicht integrierbar sind wie z.B. Islamisten oder Reichsbürger.

@ Werner40

Der Mann hätte sich besser für ein friedliches Miteinander ( i.e. Demokratie ) in seiner Heimat eingesetzt.

Es ist schwer zu begreifen, aber auch totalitäre Systeme werden von Menschen befürwortet und verteidigt. Nicht nur beim islamischen Staat IS, sondern auch in China oder abgeschwächt in Russland oder Belarus.

12:50 von Thomas D.

Es mag Ihre und die Rachephantasien Ihrer Kollegen und Nachbarn befriedigen. Aber es ist nicht hilfreich.
.
mag sein
aber die Menschen neigen eben zu einfachen Antworten bedienen sich häufig mit Klischees
Was wäre ihr Vorschlag ?
Man erzieht Menschen zu Toleranz
dann ist nur die Frage welche
die hier leben oder diejenigen die herkommen

13:08 von rossundreiter

Müssen dann noch konkrete Taten nachgewiesen werden, oder fällt das weg?
.
also bei meinem Kriegsdienstverweigerungsverfahren mußte ich mein entsprechendes Gewissen nachweisen
Wäre doch mal lustig wenn das Zugereiste auch machen müssten

Es ist die Ideologie

Solche Leute sind nie in ein demokratisches Staatswesen integrierbar. Wollen diese "Kämpfer" auch nicht. Sie wollen die Demokratie bekämpfen!

Der "Glaube" an einen imaginären Heilsbringer verblendet Millionen von Menschen. Und in diesem Fall ist es eine vormittelalterliche Weltanschauung, deren Ideologie tägliche neue Menschenleben fordert.

Religionsfreiheit darf nicht so weit gehen, dass Leben und Gesundheit von Mitmenschen auf der Strecke bleiben.

Es ist Aufgabe des Rechtsstaates, seine Bürger vor solchen "Religionen" zu schützen, die unsere freiheitliche Grundordnung ablehnen.

@dickerwisser, 13:07

In Deutschland erntet man mit entsprechenden Hinweisen immer nur entweder die Taktik des Totschweigens oder der Diffamierung als "rechtspopulistisch".

Welches politische Vorgehen würden Sie denn konkret vorschlagen? Erst dann können wir beurteilen, ob es sich bei Ihnen um einen Rechtspopulisten handelt.

Das Stichwort "permissive Zuwanderungspolitik" lässt zumindest schon mal alle Alarmglocken läuten. Warum soll Zuwanderung nicht im Grundsatz möglich sein?

Traumfahrer

"Im Grunde gebe ich ihnen recht ! Ob er schlecht erzogen wurde, oder einfach in die falschen Kreise geriet, das wird sich sicher nicht klären. Was aber sicher ist, er ist ein total "
Das ist völlig egal, wie und von wem er radikalisiert wurde. Dieses "schlechte Elternhaus " oder "schlimme Kindheit ", kann ja kein Freibrief für irgendwas sein. Ganz im Gegenteil.

Strafe ......

Vor 15 Jahren hätte niemand es für möglich gehalten , dass die deutsche Justiz sich mal mit religiösen Überzeugungstätern so intensiv auseinandersetzen würde .
Die Welt ist heutzutage immer mehr geprägt von wirtschaftlichen ...sowie glaubenspolitischen Auseinandersetzungen mit Hang zum fanatischen Hetzangriff gegenüber denen die andere Auffassung sind .
Wer weiß was aus Deutschland nach dem Krieg geworden wäre wenn wir keine Chance erhalten hätten im System einer demokratischen Ordnung .
Diese Personen über die hier verhandelt wurde oder noch wird ..

..
sind im Sinn der immer wieder wahrgenommenen Perspektivlosigkeit , ..dann von skrupellosen Gesellen missbraucht worden .
37 Jahre wie hier oder jünger , und dein Leben ist gelebt , ..die Eltern dieser Menschen werden nie wieder Zugang zu dieser Gedankenwelt ihrer Kinder bekommen , ..
hoffentlich waren sie keine gedanklichen Mitstreiter ...

Weg vom Schubladendenken

Terrorismus hat viele Gesichter. Kultur, Glauben, Ideologie, Weltbilder spielen in diese gewaltbereite Szene hinein. Dabei ist für eine demokratische, rechtsstaatliche Gesellschaft nicht entscheidend, ob er von links, rechts oder aus dem diffusen Untergrund droht. Der Reichsbürger kann wie der islamistische Fanatiker oder ein kommunistisch-anarchistischer Anhänger unsere Gesellschaft bedrohen. Dass zu bekämpfen, zu intervenieren, zu regeln ist Aufgabe des Staates. Wenn jedoch selbst mitten in unserer Gesellschaft der Staat nicht mehr als gewählte Autorität und Leitung angesehen wird, dann haben gerade solche anarchischen Strömungen leichtes Spiel. Werben an, rekrutieren und sammeln ihre Anhänger in kleinen Zirkeln. Der Kampf im Untergrund und Parallelgesellschaften sind doch längst Bestandteil unseres Alltags. Wir nehmen es aber kaum wahr, weil andere Themen uns überrollen. Oder Desinteresse herrscht.

@ skydiver-sr

Na ja-ob das für ihn so eine Strafe ist sei dahin gestellt.

Das ist im Strafprozess auch nicht die Frage.


Was ist mit abschieben bzw.ausbürgern oder aberkennen der staatsbürgerlichen Rechte?

Die Staatsbürgerschaft kann nicht aufgrund einer Straftat aberkannt werden.

13:02 derdickewisser

>>Wieso sind dies keine "Glaubensvertreter"? Der Mann befindet sich durchaus i Übereinstimmung mit einem wörtlich genommenen Islam.
<<

Sie nennen die islamistischen Terroristen, also die IS-Anhänger, "Glaubensvertreter"? Jene, die aus Macht und Gier morden, um einen eigenen Staat nach deren Vorstellungen zu gründen und dafür öffentlich Köpfe rollen lassen, Frauen wie Vieh behandeln, Kinder entführen, um Geld zu erpressen? Entweder habe ich Sie missverstanden oder wir reden aneinander vorbei... Anders kann ich mir das kaum erklären.... Für mich sind das Leute, die den Islam für ihre Schandtaten nur missbrauchen.

13:08 von rossundreiter

>>Nichtintegration als Grund für lebenslange Haft?
Gut, würde zum derzeitigen gesellschaftlichen Klima passen...
Müssen dann noch konkrete Taten nachgewiesen werden, oder fällt das weg?
<<

Kurz und knapp: fällt nicht weg, daher auch nur 10 Jahre.

@ heimatverbunden

...vollste zustimmung ! ...zielführender wäre es, wenn man den ansatz von herrn kurz aus der benachbarten alpenrepublik ebenfalls in deutschland verfolgen würde und solche individuen auf lebzeiten wegsperrt:

Bei Mord dürfen Sie eine lebenslange Haft fordern. Auf das, was diesem Angeklagten nachgewiesen wurde, steht allerdings auch in Österreich kein Lebenslänglich.

@ 12:49 Bender Rodriguez

Waren sie den schon einmal in einer deutschen Justizvollzugsanstalt? Oder woher nehmen sie die Informationen über das dortige "Wellnessprogramm"?

Meiner Erfahrung nach ist dieses dort nicht vorzufinden.

Und wieso sollten drei Mahlzeiten am Tag und ärztliche Versorgung schlecht sein für die Deradikalisierung?

Hätten sie da lieber einen Kerker mit Wasser, Brot und Peitsche?

@ derdickewisser

Ob der Angeklagte theologisch gebildet ist, wissen wir nicht, ob er den Islam kennt oder den Koran, wissen wir auch nicht. Verurteilt wurde er für Straftaten, die mit dem Glauben nicht viel zu tun haben.

@ 13:05 Tinkotis

Mag sein, dass er dadurch ein Märtyrer werden könnte.
Aber was würden sie vorschlagen?

Lange Haftstrafe für mutmaßlichen IS-Deutschland-Chef Walaa

10 Jahre ist der Mann nun in Haft und kann dort nun seinen Hass in einem deutschen Gefängnis verbreiten.

13:44 von Jacko08
>>Jene, die aus Macht und Gier morden, um einen eigenen Staat nach deren Vorstellungen zu gründen und dafür öffentlich Köpfe rollen lassen, Frauen wie Vieh behandeln, Kinder entführen, um Geld zu erpressen? Entweder habe ich Sie missverstanden oder wir reden aneinander vorbei... Anders kann ich mir das kaum erklären.... Für mich sind das Leute, die den Islam für ihre Schandtaten nur missbrauchen.<<

Sie haben es richtig gesagt!

So wurde das zu Beginn des Islam in Mekka bis heute gehandhabt. Köpfe der Ungläubigen rollten,Frauen haben weniger wert und Kinder wurden entführt und zum Islam erzogen.

13:42 von kritt.

Die Staatsbürgerschaft kann nicht aufgrund einer Straftat aberkannt werden.
.
"verurteilte den Iraker Abu Walaa "
stellt sich die Frage ?
ist doch ein Ausländer

Olle antiislamische Kamellen

@ morgentau19:
So wurde das zu Beginn des Islam in Mekka bis heute gehandhabt. Köpfe der Ungläubigen rollten,Frauen haben weniger wert und Kinder wurden entführt und zum Islam erzogen.

Also wenn Sie jetzt die Horror-Stories auspacken, dann denken Sie vielleicht auch darüber nach, wie andere Religionen in der Antike oder im Mittelalter gehandelt haben.
Sonst wirds peinlich. Einseitig ist es ja schon.

@Rodriguez, 12:49 Uhr

In welchem Hotel haben Sie denn zuletzt logiert? Ein "Luxusknast mit Massage, Sauna und Hallenbad" entspricht jedenfalls nicht der Realität im deutschen Strafvollzug...! Außerdem wurde ein Haftstrafe von über 10 Jahren (nicht 20 Jahre) verhängt.

10 Jahre

was heisst das bei guter Fuehrung.

Das waere dann das Strafmass.

Die Frage ist, ob die Zeit im Bau den radikalen Mann leutert? Man kanns nur hoffen.

14:25 von Adeo60

In welchem Hotel haben Sie denn zuletzt logiert? Ein "Luxusknast mit Massage, Sauna und Hallenbad" entspricht jedenfalls nicht der Realität im deutschen Strafvollzug...!
.
also ich war noch nicht in einem bundesdeutschen Knast
aber könnte mir vorstellen dass es da luxeriöser zugeht als bei dem zuhaus im Irak
von daher ist ne Verbesserung der Lebenssituation durchaus vorstellbar

Adeo

Egal welcher Knast in Deutschland, es ist besser, als zwischen Bosporus und Suez. Mit ein wenig Glück bekommt er auch Sauna und Hallenbad. Und 10 oder 20 Jahre? Egal 10 ist sogar schlechter, er muss auf 10 Jahre Luxus verzichten, den er bei seinem is niemals bekommen kann.

14:24 von kritt.

dann denken Sie vielleicht auch darüber nach, wie andere Religionen in der Antike oder im Mittelalter gehandelt haben.
.
mag sein
aber was vor tausend Jahren hier war oder sich am Hindukusch heute oder so abspielt
kümmert mich aktuell recht wenig
Warum wohl ??

@ Thomas D

"... Aber das, was Sie da wollen, macht sich auf jedem Wahlplakat ganz toll. Es bedient die Klischees, dass (alle, viele, die meisten) „Araber“ verkappte Terroristen sind und nur hart genug bestraft werden müssen, dann hört das auch wieder auf. Leider ist es etwas zu kurz gedacht.

Es mag Ihre und die Rachephantasien Ihrer Kollegen und Nachbarn befriedigen. Aber es ist nicht hilfreich."

Was soll uns Ihr Kommentar denn sagen? Dass SirTaki in ausländerfeindlichen Klischees denkt?
Ich fand seine/ihre Überlegungen recht gut und lese nicht Ihre "Phantasien" dahinter. Mit einem "Staat mit Autorität" ist doch ein Staat gemeint, der alle Kraft der Gesetze, der Verfassung schützt. Alle beinhaltet auch Araber/arabischstämmige, die hier in Deutschland leben. Und Sanktionen gegen alle, die das Zusammenleben aktiv beschädigen betreffen auch alle, die hier leben, ob Araber, Deutsche, Südamerikaner etc..
Warum gehen Sie so in eine Diskussion?? Wie ist Ihre Lösung?

Hass und Hetze

Hass und Hetze werden nicht nur von islamistischen Eiferern verbreitet. Leider wurden derartige Parolen bisher allzu gerne unter dem Grundrecht der Meinungsfreiheit subsumiert, ohne zu erkennen, dass der Mißbrauch der Meinungsfreiheit genutzt wird, um den Staat und die Verfassung zu zerstören.

Elpresidente

Und wieso sollten drei Mahlzeiten am Tag und ärztliche Versorgung schlecht sein für die Deradikalisierung?

Schlecht ist es nicht, aber es wird absolut nichts bringen.
Eine solche Verblendung findet im Hirn statt, wie sexuelle Orientierung. Da sind sich alle einig, das man die nicht umtrainieren kann.
Wieso kommt man dann auf die Idee, das ginge bei anderen schaltfehlern?

Am 24. Februar 2021 um 13:16 von kritt.

Die fehlende Integration kann aber kein Grund für eine ungerecht lange Haft sein. Eine Gesellschaft muss auch Menschen aushalten, die nicht integrierbar sind wie z.B. Islamisten
#
#
Die Haftstrafen wurden wegen Straftaten erteilt und nicht wegen fehlende Integration.
Wollen Sie das nicht verstehen?

Am 24. Februar 2021 um 12:57 von heimatverbunden

Zitat: ...zielführender wäre es, wenn man den ansatz von herrn kurz aus der benachbarten alpenrepublik ebenfalls in deutschland verfolgen würde und solche individuen auf lebzeiten wegsperrt

Es empfiehlt sich stets, etwas mehr als nur die Überschrift eines Artikels zu lesen.

Folgt man Ihrem Link, findet man folgendes: "Nach Willen der Regierung sollen Terrorismus-Vorbestrafte nach Ende ihrer Haftstrafe in den sogenannten Maßnahmenvollzug wie bislang etwa psychisch kranke oder gefährliche Täter kommen – außer, sie haben sich glaubwürdig von radikalen Ideen gelöst"

@ kritt.

"Also wenn Sie jetzt die Horror-Stories auspacken, dann denken Sie vielleicht auch darüber nach, wie andere Religionen in der Antike oder im Mittelalter gehandelt haben.
Sonst wirds peinlich. Einseitig ist es ja schon."

Wir leben aber aktuell nicht in der Antike oder im Mittelalter. Die Ansichten der Jetzt-Zeit sollten aufgeklärter sein.

Eine pauschale Verurteilung des Islams ist natürlich falsch. Es sind einige, die den Islam für ihre Zwecke missbrauchen und z.B. Dinge aus dem Koran wortwörtlich und ohne Bezug als Rechtfertigung für ihre Gräultaten nutzen.

Die Frage ist, wie gehen wir damit um? Den Koran umschreiben? Wohl kaum! Aber aufklären, welche Bedeutung und welche Interpretation welche Sure hat. Diese Deutung ist bei uns in Europa zum Zeitalter der Aufklärung erfolgt und trotzdem war es ein langer Weg. Der Islam - zumindest der europäische - hat ihn noch vor sich.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

14:32 von Ray

@ Thomas D

Was soll uns Ihr Kommentar denn sagen? Dass SirTaki in ausländerfeindlichen Klischees denkt?
Ich fand seine/ihre Überlegungen recht gut und lese nicht Ihre "Phantasien" dahinter. Mit einem "Staat mit Autorität" ist doch ein Staat gemeint, der alle Kraft der Gesetze, der Verfassung schützt. Alle beinhaltet auch Araber/arabischstämmige, die hier in Deutschland leben. Und Sanktionen gegen alle, die das Zusammenleben aktiv beschädigen betreffen auch alle, die hier leben, ob Araber, Deutsche, Südamerikaner etc..
Warum gehen Sie so in eine Diskussion?? Wie ist Ihre Lösung?

Nun, es ist @SirTaki, der/die von Arabern und Islamisten spricht. Insofern beziehe ich den Post auf das, was darin steht und nicht auf, was gemeint sein könnte.

Ja, beim groben Drüberlesen klingt das alles sehr vernünftig. Aber wenn dann von den Kollegen und Nachbarn die Rede ist, die ja alle auch „so“ denken ...

Was Sie interpretieren, ist völlig ok. Aber für mich nicht der Text von @SirTaki.

Re : Bender Rodriguez !

Natürlich nicht, das habe ich auch nicht so gemeint. Manche dieser Personen stammen sogar aus so genanntem "guten Hause" und kamen irgend wann vom normalen Weg, den wir kennen, ab.
Wenn wir aber sehen, wie es in vielen islamischen Ländern aussieht, wie da Frauen unterdrückt werden, weil die Männer glauben, nur sie haben alle Rechte, zu tun und lassen, was sie gerade wollen, aber uns als Ungläubige darstellen, dann stimmt was im gesamten Verständnis dieser Menschen nicht. Denn nirgend wo im Koran wird darauf hin gewiesen, dass Frauen so schlecht behandelt werden sollen, und sie Männer fragen müssen, was sie tun dürfen.
Ich sehe es als Fehlentwicklung in den Traditionen dieser Völker, die immer noch im siebzehnten Jahrhundert leben, aber die Vorzüge der heutigen Zeit benutzen, um sich als die Weisen zu geben. Es sind die uralten Männer, die die grundlegenden Brandstifter sind, das ist in einigen Länder dort deutlich zu beobachten, siehe Iran oder Katar !

@sisyphos, 13:23

(...) also bei meinem Kriegsdienstverweigerungsverfahren mußte ich mein entsprechendes Gewissen nachweisen
Wäre doch mal lustig wenn das Zugereiste auch machen müssten

Wäre (wie bei dem von Ihnen genannten Verfahren) weder "lustig", noch mit einem Rechtstaat zu vereinbaren.

Trotzdem im D sicher nicht im Bereich des Unmöglichen.

14:32 von Ray

... Wie ist Ihre Lösung?

Ich habe keine.

Es gab mal eine Dokumentation von je einer palästinensischen und einer israelischen Autorin. Beide zeigten, wie Mütter in ihrer jeweiligen Gesellschaft mit den kriegerischen und ständig bedrohten Lebensumständen umgehen und vor allem, wie sie ihre Kinder in der Situation erziehen. Das war erschreckend und zeigt, dass das wohl nie aufhören wird, wirklich sehr ernüchternd.

Fanatisierte Menschen sind immer brandgefährlich, ob in einem Lager in Gaza, einem zerbombten Krankenhaus in Kabul, an einem zerschossenen Schulbus in Jerusalem, vor dem Kapitol in Washington oder vor einer Flüchtlingsunterkunft in Deutschland.

Nehmen Sie diesen Leuten den Fanatismus. Können Sie nicht? Nein, aber deren Mütter könnten es.

@sisyphos, 14:29

also ich war noch nicht in einem bundesdeutschen Knast
aber könnte mir vorstellen dass es da luxeriöser zugeht als bei dem zuhaus im Irak

Das ist im Einzelfall sogar mit Sicherheit so. Gilt nebenbei auch für deutsche Obdachlose oder manchen vollsanktionierten Hartz-Vier-Empfänger.

Ich weiß allerdings nicht recht, was für den Strafvollzug zur Sache tut.

@12:46 von Nettie

>> bzw. keine Gelegenheit mehr hat,
>> ungehindert seine Hassbotschaften
>> zu verbreiten,

Ähh, er sitzt doch dann im ganz normalen Regelvollzug, oder?

Also, ich sehe da nur sehr(!) geringe Einschränkungen, sondern befürchte eher, daß er in der 'Knasthierarchie' sehr schnell aufsteigen wird. oO

Re : morgentau19

Um eines auch klar zu stellen, das Christentum ist auch nicht frei von Schuld !
Sicher eigentlich sind die westlichen Welten weiter in ihrer Entwicklung, die muslimischen Länder hinken da noch deutlich hinterher.
Aber wie überall sind die eigentlichen Übeltäter, die geistigen Brandstifter, die viele Menschen anstacheln und aufstacheln. Nur werden die nie bestraft, weil zu sehr im Dunkeln oder zu mächtig.
Nur darf aber nicht vergessen werden, auch die katholische Kirche hat ihre Brandstifter, die viel Leid und Schmerz dann vertuschen, verharmlosen, weil so etwas ja nicht geschehen sein darf. Und man sieht die Rückständigkeit der katholischen Kirche auch an dem verzweifelten Festhalten des Zölibats, dem Verweigern dass Frauen mehr Rechte und höhere Posten erhalten können, an dem Recht der Bestimmungen, wer in einem solchen Verein arbeiten darf zu welchen Bedingungen, wobei die Evangelischen da auch nicht besser sind.
Beide Kirchen sollten mal lernen, dass alle Menschen gleich sind !

Auf dem Bild zum Artikel

Auf dem Bild zum Artikel "Geschwächt, aber nicht verschwunden" hält ein IS-Kämfer eine US-amerikanische Waffe in der Hand.

Verurteilungen in Deutschland werden die unter US-Aufsicht im Irak gegründeten Hilfstruppen des Imperiums nicht aufhalten.

@ 13:08 von rossundreiter

Welches politische Vorgehen würden Sie denn konkret vorschlagen? Erst dann können wir beurteilen, ob es sich bei Ihnen um einen Rechtspopulisten handelt.
Das Stichwort "permissive Zuwanderungspolitik" lässt zumindest schon mal alle Alarmglocken läuten.

Nach wessen Definition populistisch? Eine in diesem Kontext permissive Zuwanderungspolitik wird von großen Mehrheiten der Bevölkerung in den allermeisten Demokratien abgelehnt. Sind diese dann populistisch?

Warum soll Zuwanderung nicht im Grundsatz möglich sein?

Wer sagt, dass das nicht möglich sein soll?

um 13:16 von kritt.

@ Jacko08:
Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können.

Die fehlende Integration kann aber kein Grund für eine ungerecht lange Haft sein. Eine Gesellschaft muss auch Menschen aushalten, die nicht integrierbar sind wie z.B. Islamisten oder Reichsbürger.
------------------------
Das ist der total falsche Ansatz.
Der Staat ist verpflichtet seine Bürger zu schützen, und ob Islamist oder Reichsbürger, wer sich nicht integriert und Gewalt gegen den Rechtstaat predigt gehört in Sicherungsverwahrung.

@12:49 von Bender Rodriguez

>> Das wird ihn gewiss nicht
>> deradikalisieren.

Ich befürchte eher das Gegenteil. Es erinnert mich an den Fehler, den die DDR gemacht hat:

Ich finde gerade nicht, welches Gefängnis das war, aber die DDR hat die ganzen Altnazis aus dem 3. Reich mit ihren lebenslangen Haftstrafen in ein einziges(!) Gefängmis gesteckt.

Als Mitte der 80er die Neonaziszene in der DDR aufkam, wurden diese in dasselbe(!) Gefängnis gesteckt und saßen dort ihre 2-3 Jahre ab.

Das war die reinste "Kaderschmiede"! oO

um 13:05 von Tinkotis

"Das Urteil...
...gegen den 37-Jährigen erging wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, Beihilfe zur Vorbereitung einer schwerer staatsgefährdenden Gewalttat und Terrorismusfinanzierung."

Damit wird er dann - auch dank der medialen Aufmerksamkeit - für nicht wenige zum Helden und Märtyrer. Ich bezweifle, dass man Extremismus so bekämpfen kann.
-------------
Wie wollen Sie denn Extremismus bekämpfen?

@saschamaus75, 15:49

"Also, ich sehe da nur sehr(!) geringe Einschränkungen, sondern befürchte eher, daß er in der 'Knasthierarchie' sehr schnell aufsteigen wird. oO"

Da mittlerweile allgemein bekannt ist - und das hoffentlich(!) insbesondere den Verantwortlichen in Regierung und Behörden - dass in der Tat viele erst im Knast radikalisiert wurden, sorgt Ihr Kommentar hoffentlich dafür, dass alles Notwendige getan wird, damit für solche Befürchtungen heute und in Zukunft kein Anlass mehr besteht.

Na wengstens etwas - dem hätte ich mehr gegönnt

Na wenigstens etwas. Auch wenn es eigentlich noch viel zu wenig ist mit diesen 10,5 Jahren. Dieser Abu Waala war einer der Haupttäter bei diesem IS-Terror der die ganze Welt und Syrien verheert hat. Eigentlich hätte dieser Terrorist noch viel mehr verdient, zumindest eine Sicherungsverwahrung.

Diese IS-Terroristen sind in der Tat - wie es viele User schreiben - tickende Zeitbomben die alle in Gefahr bringen. Von daher darf es mit denen keinerlei Kompromisse in irgend einer Art geben.

Da hat die Bundesanwaltschaft dieses mal gute Arbeit gemacht:

Abu Walaa alias Ahmad Abdulaziz Abdullah A. spielte dabei eine maßgebliche Rolle. Davon konnte die Bundesanwaltschaft das Oberlandesgericht Celle überzeugen: Zu zehneinhalb Jahren Haft wurde Abu Walaa wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat sowie Terrorismusfinanzierung verurteilt.

15:52 von Traumfahrer Re : morgentau19

Nun, mit mit ihren Aussagen verniedlichen sie die Gräueltaten des IS. Kritik am Islam ist bei ihnen Obsolet. Dafür wird aber bei ihnen mit Vorliebe über die katholische Kirche hergezogen. Auch die die evangelische Kirche bekommt ihr Fett ab. Als Hohn empfinde ich ihren letzten Satz. Beide Kirchen sollten mal lernen, dass alle Menschen gleich sind ! Für den Islam gilt das für sie natürlich nicht.

Außerdem spielt Waala auch eine Rolle am Breidscheidplatz

Außerdem scheint dieser Abu Waala auch eine Rolle zu spielen bei dieser Sache am Breitscheid-Platz bei diesem Attentat.

https://www.dw.com/de/anis-amri-abu-walaa-und-die-salafisten/a-36879648

Der getötete Terrorverdächtige Anis Amri war mit der radikalen Salafistenszene in Deutschland vernetzt. Er soll auch Kontakte zum Netzwerk des inhaftierten Predigers Abu Walaa gehabt haben. Ein Blick in das Umfeld.

Bei Terrorermittlungen finden sich immer wieder Verbindungen zu dem salafistischen Umfeld des gebürtigen Irakers. Auch der getötete Terrorverdächtige Anis Amri soll diversen Medienberichten zufolge Kontakte dazu gepflegt haben. "Focus-Online" berichtete unter Berufung auf einen V-Mann des Landeskriminalamtes in Nordrhein-Westfalen, die Gruppe um Abu Walaa habe mehrfach versucht, Amri zum IS nach Syrien zu schleusen.

Auch aus dem Grund wäre es wichtig gewesen, diesen V-Mann vernehmen zu können.

16:06 von saschamaus75

Bei ihnen als Linker wird jetzt anscheinend die Geschichte umgeschrieben. Ihre Aussage die ganzen Altnazis aus dem 3. Reich mit ihren lebenslangen Haftstrafen in ein einziges(!) Gefängnis gesteckt stimmt nicht. Als erste Partei in ganz Deutschland nahm sie ab Juni 1946 bereits ehemalige NSDAP-Mitglieder in ihre Reihen auf. Anfang der 50er-Jahre waren Zehntausende Mitglied der SED geworden, die Partei galt als die große Mutter der kleinen Nazis. Zudem wurde mit der NDPD auch noch eine eigene Partei für Ex-Nazis gegründet.
Aber schwelgen sie ruhig weiter an ihrer Legendenbildung.

Warum das Ganze so aufbauschen...

...hier hat jemand eine schwere Straftat begangen und muss dafür für lange Zeit ins Gefängnis.

Da er nach meinem Kenntnisstand irakischer Staatsangehöriger ist, sollte er anschließend abgeschoben werden und nie wieder in Deutschland leben dürfen.
Mehr kann unser Rechtsstaat nicht leisten.

Veränderung kommt nicht durch die Legislative sondern durch die Politik. Dort muss gegengesteuert werden.

Solange es bei uns Menschen gibt, die den Koran immer noch als bindender ansehen als unser Grundgesetzt, wird es das immer wieder geben.

Von daher finde ich dieses Aussageverbot einen großen Fehler

Von daher fand und finde ich es nach wie vor einen großen Fehler, dass dieser V-Mann nict aussagen darf:

https://tinyurl.com/9vvrcmyx
sächsische: Fall Amri: V-Mann muss nicht aussagen 03.02.2021 12:10 Uhr

Die Regierung darf einen V-Mann vor dem Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags geheim halten. So hat das Verfassungsgericht entschieden.

Karlsruhe. Die Bundesregierung darf einen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes weiter vor dem Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags geheimhalten. Grüne, Linke und FDP würden den Mann gern befragen und hatten deshalb in Karlsruhe geklagt - ohne Erfolg, wie das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch mitteilte. (Az. 2 BvE 4/18)

Mit Blick auf dieses Attentat am Breidscheidplatz und auch auf dieses Attentat in Wien ist dieses Urteil - meiner Meinung nach - ein großer Fehler. Denn damit hätte man Waala und diesen V-Mann eventuell für deutlich mehr drangekriegt.

@vielfalt, 15:59

"Permissiv" bedeutet, im Grundsatz erlaubt und in Ausnahmefällen nicht (statt umgekehrt).

Ist ja schön, wenn man sich darauf einigen kann, dass diese Herangehensweise wünschenswert ist.

@Sisyphos3, 14:29 Uhr

Während meiner Ausbildung bei der Staatsanwaltschaft habe ich auch den einen oder anderen Knast besucht. Auch wenn das schon längere Zeit her ist - die Muckibude war meistens ordentlich bestückt, aber Massage, Hallenbad und Sauna gehören sicherlich auch heute noch in das Reich der Phantasie.

Auch wegen diesen Absätzen halte ich Sicherungsverwahrung für an

Auch wegen diesem Absatz:

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/urteil-abu-walaa-103.html

Dass diese Gefahr real ist, zeigt die Entwicklung in den vergangenen Monaten: In der Dresdner Altstadt griff ein Attentäter im Oktober vergangenen Jahres zwei Touristen mit einem Messer an und verletzte einen von ihnen tödlich. Der Attentäter war den Sicherheitsbehörden bekannt und erst wenige Tage zuvor aus der Haft entlassen worden.

halte ich bei diesen Terroristen eine Sicherungsverwahrung für angezeigt. Und auch wegen diesem folgenden Absatz:

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/urteil-abu-walaa-103.html

Zuletzt wurden vor zwei Wochen in Dessau, Dietzenbach und Dänemark mehrere mutmaßliche Islamisten festgenommen, die Chemikalien zur Herstellung von Sprengstoff bestellt hatten. Ob sie konkrete Anschlagspläne verfolgten und wenn ja wo, ist noch unklar.

Denn sonst können die immer weiter morden und Anschläge verüben. Auch auf Musikfestivals.

@16:31 von Mass Effect

Ja, das stimmt.

NS/SED/IS waren/sind alle kollektivistische terroristische Ideologien/Gruppierungen.
Leider, wie so oft der Fall, kommt die Erkenntnis in Deutschland viel zu spät.
Immer wieder werden alte Fehler jahrzehntelang wiederholt.

Diese Restrukturierung muss unterbunden werden

Um genau diese Anschlagsgefahr zu bannen:

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/urteil-abu-walaa-103.html

Anschlagsgefahr ist nicht gebannt

Seitdem ist eine Menge passiert: Der sogenannte Islamische Staat hat sein Territorium verloren und operiert nur noch aus dem Untergrund. Die Ausreisen zum IS sind zum Erliegen gekommen, auch an Strahlkraft innerhalb der salafistisch-dschihadistischen Szene hat die Organisation deutlich verloren. Doch das kann sich auch wieder ändern. In Sicherheitskreisen heißt es, der IS befinde sich in einer Phase der Restrukturierung.

muss diese Restrukturierung konsequent unterbunden werden und diese ganzen Terroristen festgenommen werden. Die gehören ins Gefängnis und sonst nirgendwo hin.

Aber das hier sehe ich anders:

Die Realisierung von größeren Anschlägen in Europa traut man der Organisation zur Zeit eher nicht zu.

Gerade wenn die im Untergrund sind, können die dort was größeres planen.

@16:39 von rossundreiter

"Permissiv" bedeutet, im Grundsatz erlaubt und in Ausnahmefällen nicht (statt umgekehrt).

Nicht in diesem Kontext. In diesem Kontext war eindeutig "unvorsichtig" gemeint.

Ist ja schön, wenn man sich darauf einigen kann, dass diese Herangehensweise wünschenswert ist.

Wenn Sie damit eine Zuwanderung, wie es die modernen Staaten der Welt machen und dabei ganz genau auf den Hintergrund eines jeden Migranten schauen (weil sie keine Zuwanderung von Islamisten haben wollen), dann ja, sind wir uns einig.

Flankierende Information

Aus Wikipedia:
„ Abu Walaa stammt aus Kirkuk und reiste 2001 nach Deutschland ein, wo er einen Asylantrag stellte.“
Ergänzung: Im Alter von 17 Jahren.

Lange Haftstrafe...

Er soll junge Islamisten in Deutschland radikalisiert und in die vom "Islamischen Staat" beherrschten Gebiete geschickt haben: Das Oberlandesgericht Celle verurteilte den Iraker Abu Walaa zu mehr als zehn Jahren Haft.

###

Nein, das ist durchaus keine lange Haftstrafe. Vielleicht für Europäische Verhältnisse. Im Irak hätte er wenn er Glück gehabt hätte Lebenslänglich bekommen... Und das bei weitaus unangenehmeren Haftbedingungen als in Deutschland... Und das ist aufgrund der Greueltaten, die der IS begangen hat, auch gerechtfertigt gewesen. Das ist keine Haftstrafe für jemanden, der seinen Hass dafür nutzte Islamisten in den Krieg zu treiben um Menschen in Namen des Islam bestialisch zu ermorden...
Wollen wir hoffen das er wenigstens seine gesamte Strafe absitzen wird...

Der selbe Koran

Der Koran von Walaa ist der selbe wie der Koran von muslimischen Nicht-Terroristen.

@ Adeo60 (16:42): stimmt das hier ist in der Tat Legende

hi Adeo60

stimmt, das mit Massage, Hallenbad und Sauna ist in der Tat Legendenbildung. Was aber in einzelnen Gefängnissen existiert sind

Garten
Tischtennisplatte
unbezahlte Gefängnisarbeit
TV-Geräte die gekauft/gemietet werden müssen
Kirche im Gefängnis
begleiteten Ausgang
Krankenabteilungen

Was es aber nicht gibt im Gefängnis sind:

Internetzugang
Handys (werden aber illegal eingeschmuggelt; hier sollte über eine kontrollierte legale Nutzung nachgedacht werden weil die sonst den Anschluss an die Welt verlieren)
Sauna
Massagen
Hallenbad

Was aber möglich ist - siehe Fall Uli Hoeneß - ist das sich Promi-Häftlinge offenbar in teuren Privatkliniken behandeln lassen können und früher aus dem Gefängnis rauskönnen als normale Häftlinge.

@El Presidente85 & hesta15

Die These aufzustellen, dass etwas nicht funktioniert, bedeutet nicht notwendigerweise, dass man eine bessere Idee hat. Man kann es auch mit dem Hintergedanken tun, diejenigen, die sich mit dem Thema auskennen (sollten), dazu aufzufordern, mal über andere Ansätze nachzudenken.

Ich kann (und will) nicht in tausend Zeichen (und umsonst) das besser machen, was andere trotz vieler tausend Euro im Monat in Jahren nicht auf die Reihe kriegen...

Auf Kommentar antworten...

Am 24. Februar 2021 um 13:23 von Hansi2012

Es ist die Ideologie...
Solche Leute sind nie in ein demokratisches Staatswesen integrierbar. Wollen diese "Kämpfer" auch nicht. Sie wollen die Demokratie bekämpfen!

###

Mit ihren Kommentar haben Sie völlig Recht !

16:54 von Dr.Hans

Der Koran von Walaa ist der selbe wie der Koran von muslimischen Nicht-Terroristen.

Und daraus schließen Sie was genau?

@ Dr.Hans (16:54): Nein die Terroristen verfälschen den Koran

hi Dr.Hans

Nein das ist es nicht. Diese Terroristen haben den Koran verbogen und verfälscht und verfremdet für ihre Zwecke. Auch das ist hinreichend bekannt.

https://tinyurl.com/46zu7bkc
HAZ: Was steht eigentlich im Koran? 00:15 20.01.2015

Wie blutrünstig ist der Koran?

Terroristen, die Untaten rechtfertigen wollen, werden im Koran rasch fündig: „Erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet“, heißt es dort, 9. Sure, Vers 5. Gleichwohl bricht der christliche Islamexperte Adel Theodor Khoury, geboren im Libanon, eine Lanze für den Koran: Textstellen, die Gewalt bejahten, seien in Kriegszeiten entstanden, als Muslime von Feinden bedrängt worden seien. „Die meisten Muslime lesen den Koran als Aufforderung zum Frieden“, sagt er.

13:00 von derdickewisser

Lesen Sie gerne die Programme und Positionen aller demokratischen Parteien, dann werden Sie feststellen, dass auch die Grünen und die Linken klare Kante gegen islamistischen Terror setzen und die Bekämpfung und die Prävention auch von ihnen politisch gewollt ist. Allerdings finden Sie bei den Linken und Grünen kein "in einen Topf werfen" von islamistischem Terror und der Integration von geflüchteten Menschen, die ihrerseits zum Teil genau vor diesem Terror fliehen und ihre Heimat verlassen mussten. Und mit etwas gutem Willen kann man der falschen Gleichung von islamistischem Terror und vor Verfolgung und Gewalt geflüchteten Menschen auch widerstehen. Wo man dem nicht widersteht, setzt man sich dann schon mal dem berechtigten Vorwurf aus, rechtspopulistisch zu sein.

@ 16:54 von Dr.Hans

Sie vergaßen den zweiten Teil des Satzes: Walaa und andere missbrauchen den Koran auf absurde Weise für abscheuliche Gewalttaten, die von den "muslimischen Nicht-Terroristen" eindeutig und klar abgelehnt werden und als das bezeichnet wird, was es ist: ein Missbrauch des Grundtextes einer großen Weltreligion.

@ 12:49 von Bender Rodriguez

Eine Frage: Was muss ich denn tun, um in diesen Genuss des "deutschen Luxusknast mit Massage, Sauna und Hallenbad" zu kommen? Scheint sehr attraktiv zu sein.

Auf Kommentar antworten...

Am 24. Februar 2021 um 16:33 von uwtra
Da er nach meinem Kenntnisstand irakischer Staatsangehöriger ist, sollte er anschließend abgeschoben werden und nie wieder in Deutschland leben dürfen.

###

Ja, nach der verbüßung seiner Haft "sollte" er abgeschoben werden. Warscheinlicher ist es aber, das er nach 2/3 seiner Haft als freier Mann entlassen wird. Danach beantragt er Asyl oder beantragt die Einbürgerung. Dafür sorgen schon seine Gefolgsleute und Anwälte...

@ Der freundliche (17:12): der wird hoffentlich abgeschoben

@ Der freundliche

Ja, ich sehe es auch so - wenn er irakischer Staatsbürger ist - das er nach Verbüßung der Haft zurück in den Irak abeschoben werden sollte:

Ja, nach der verbüßung seiner Haft "sollte" er abgeschoben werden.

Und das hier von Ihnen hoffe ich mal nicht:

Warscheinlicher ist es aber, das er nach 2/3 seiner Haft als freier Mann entlassen wird. Danach beantragt er Asyl oder beantragt die Einbürgerung. Dafür sorgen schon seine Gefolgsleute und Anwälte...

Der wird hoffentlich mindestens 8 bis 9 Jahre von der Strafe absitzen. Lieber wäre es mir, wenn er die vollen 10 Jahre absitzen würde. Denn bei dem wäre ich mit vorzeitiger Entlassung sehr vorsichtig. Denn solche Terroristen können auch Psychologen sehr gut täuschen.

13:02, derdickewisser

>>@Jacko08, 12.29
Wieso sind dies keine "Glaubensvertreter"? Der Mann befindet sich durchaus i Übereinstimmung mit einem wörtlich genommenen Islam. Und der Islam beharrt ja darauf, dass sein Grundlagentext, der sog. Koran, wörtlich zu nehmen - und deswegen optimaler Weise sogar auswendig zu lernen - ist.<<

Sie offenbaren Ihre Unkenntnis.

Natürlich muss der Koran ausgelegt werden. Nennt sich „Exegese“. Zig Generationen von Wissenschaftlern taten nichts anderes an den islamischen Universitäten.

Wörtliche Auslegung ist das Geschäft von Fundamentalisten. Die daran immer scheitern. Die heiligen Bücher, und das trifft auch und sogar in besonderem Maße auf den Koran zu, sind in sich höchst widersprüchlich, deswegen klappt so etwas nie. Der Fundamentalismus ist im übrigen ein höchst modernes Phänomen. Das betrifft jede Religion.

@17:09 von SinnUndVerstand

Walaa und andere missbrauchen den Koran auf absurde Weise für abscheuliche Gewalttaten, die von den "muslimischen Nicht-Terroristen" eindeutig und klar abgelehnt werden und als das bezeichnet wird, was es ist: ein Missbrauch des Grundtextes einer großen Weltreligion.

Das Problem ist eben, dass es leider kein Missbrauch ist: Walaa und andere nehmen die gewaltbefürwortenden Teile des Korans wortwörtlich. Wer diese Teile nicht ablehnt, positioniert sich nicht eindeutig und klar gegen den Terror.

Es macht keinen Sinn, dass was schwarz auf weiß geschrieben ist, zu leugnen. Es muss aufgearbeitet und abgegrenzt werden.

16:52 Dr.Hans

"Kirkuk ....."

Ist das die Autonomie Kirkus im Irak das die Kurden bewohnen und regieren? Gerade Kirkuk hat doch den Ruf, dass man dort gut und friedlich leben kann.

@16:31 von Mass Effect

>> Aber schwelgen sie ruhig weiter an ihrer
>> Legendenbildung.

Ähh, haben Sie da gerade die "Legendenbildung", daß 1946 die gesamte (Ost-)NSDAP in die SED eingetreten wäre? oO

Sicher gab es einige dieser Fälle, ABER wollen Sie allen Ernstes behaupten, alle Altnazis wären freigekommen und keiner(!) im Knast gelandet?

17:02 von Demokratieschue...

... Diese Terroristen haben den Koran verbogen und verfälscht und verfremdet für ihre Zwecke. Auch das ist hinreichend bekannt. ...

Liebe @Demokratieschlüpferin, es sollte auch Ihnen hinreichend bekannt sein, dass man den Koran nicht wie einen Gesetzestext, eine Gebrauchsanweisung oder eine Erzählung lesen kann. Nicht umsonst gibt es Schriftgelehrte, welche sich damit befassen. Es ist dem gemeinen Moslem oder TS-Foristen in der Regel kaum möglich, Texte aus dem Koran so zu interpretieren, dass keine Fragen mehr offenbleiben. Im Übrigen ändern sich die Interpretationen auch über die Zeit.

Wenn wir irgendeine beliebige Textstelle heraussuchen, in welcher von „Ungläubigen“, „Schwertern“ und „töten“ die Rede ist, so sind unsere Reflexe immer gleich. Aber eine wissenschaftliche Auseinandersetzung (oder auch nur eine „vernünftige“) sieht anders aus, als sich die Rechtsanwaltsgehilfin aus Schweinfurt das vorstellen mag.

@Adeo, 14.33

Ihr Beitrag ist, so denke ich, ein schönes Beispiel für die Argumentationsstrategie, die man als "Whataboutism" bezeichnet. Es mag stimmen, was sie schreiben, aber in diesem Fall geht es nun mal um Hass und Hetze im Namen des Islam. Und diejenigen, die zum, IS gehen, verstehen diese auch durchaus als im Namen des Islam geäußert.

@rossundreiter, 13.27

Dass Sie anlässlich meines Beitrags glauben, Alarmglocken läuten zu hören und sich aufgerufen fühlen danach zu forschen, ob es sich bei mir "um einen Rechtspopulisten handelt", statt mir mit inhaltlichen Argumenten zu begegnen, zeigt genau das Problem auf, das ich angesprochen habe.

re: Der selbe Koran

um 16:54 von Dr.Hans
Der Koran von Walaa ist der selbe wie der Koran von muslimischen Nicht-Terroristen.
________
Danke für Ihren Beitrag - nicht wenige andere Beiträge erschrecken mich einfach.

Mein Großonkel, Kommunist, war im Bataillon 888 in Libyen. Nach einem Vorstoß der britischen Armee wurde er sehr schwer verletzt und überrannt.
Nach einem Tag fanden Beduinen ihn und nahmen sich seiner an und pflegten ihn. Ihr Weg führte sie in das heutige Saudi-Arabien.
Dort lebte er bis 1951 und konnte dann nach D zurückkehren - übrigens als überzeugter Christ, der nichts mehr auf die Muslime kommen ließ.

Gruß, Wolfgang

@fataland, 17.20

Sie irren sich - wie so oft, und auch hier in mehrfacher Hinsicht. Es ist hier aber nicht der richtige Ort, Ihnen die Zusammenhänge ausführlicher darzulegen.

@Jacko08, 13.44

Mich verblüfft, dass Sie sowohl in der Lage zu sein scheinen, die Beweggründe islamistischer Terroristen beurteilen zu können (und dabei festzustellen, dass diese ganz areligiös sind, wenn ich Sie richtig verstehe), als auch die Urteilskompetenz besitzen zu sagen, was islamisch ist und was Missbrauch.

@SinnUndVerstand, 17.06

Ich erinnere mich nicht, spezifisch von Flüchtlingen geschrieben zu haben, sondern von verfehlter Zuwanderungs- und Integrationspolitik. Im übrigen weisen Sie zu Recht darauf hin, dass viele Flüchtlinge eben vor islamischer Verfolgung flüchten. Diese muss dann entweder, nach der Logik einiger Beiträge hier, immer eine missbräuchliche Verfälschung des Islam sein - eines "echten" Islam, über den und dessen Deutungshoheit offenbar insbesondere einige der Foristen hier verfügen -, oder sie gründet eben doch auf dem Islam, der damit ein Problem für freiheitliche Gesellschaften darstellt.

@13:02 von derdickewisser

>> Der Mann befindet sich durchaus i
>> Übereinstimmung mit einem wörtlich
>> genommenen Islam. Und der Islam
>> beharrt ja darauf, dass sein
>> Grundlagentext, der sog. Koran, wörtlich
>> zu nehmen - und deswegen optimaler
>> Weise sogar auswendig zu lernen - ist
Anders Breivik befindet sich durchaus in Übereinstimmung mit einem wörtlich genommenen Christentum. Und das Christentum beharrt ja darauf, dass sein Grundlagentext, die sog. Bibel, wörtlich zu nehmen - und deswegen optimaler Weise sogar auswendig zu lernen - ist?

Sie merken, wie austauschbar das ist?

@ 24. Februar 2021 um 17:02

@ 24. Februar 2021 um 17:02 von Thomas D.
16:54 von Dr.Hans
„Der Koran von Walaa ist der selbe wie der Koran von muslimischen Nicht-Terroristen.

Und daraus schließen Sie was genau?“

Wenn man nach Frankreich schaut, sind die überwältigende Mehrheit der Muslime „Nicht-Terroristen“ aber auch in großen und wachsenden Maße unserer Kultur feindselig gestimmt.

17:34 von derdickewisser

@fataland, 17.20
Sie irren sich - wie so oft, und auch hier in mehrfacher Hinsicht. Es ist hier aber nicht der richtige Ort, Ihnen die Zusammenhänge ausführlicher darzulegen.

Na, das nenne ich ja mal eine überzeugend aufgebaute, fein abgestimmte Argumentationskette, mit bestechender Geradlinigkeit, nachvollziehbar von Anfang bis Ende. Ein rhetorisches Meisterwerk.

Mutti kennt nur die ersten 3 Seiten des Koran

Abu Walaa´s Moschee in Hildesheim hat den reinen, ungekürzten und nicht verwestlichten Original-Koran gelehrt.

@ 17:23 von Vielfalt.

Der User fathaland slim hat schon auf die Notwendigkeit der Exegese hingewiesen.
Im übrigen finden Sie im sog. Alten Testament u.a. folgende Passagen:
"Es soll aber ein Dieb wiedererstatten; hat er nichts, so verkaufe man ihn um den Wert des Gestohlenen."
"Eine Zauberin sollst du nicht am Leben lassen. Wer einem Vieh beiwohnt, der soll des Todes sterben. Wer den Göttern opfert und nicht dem Herrn allein, der soll dem Bann verfallen." (Ex 22;2b bzw. 17-19)
Glauben Sie im Ernst, es gäbe Theologen, gläubige Juden oder Christen, die eine wörtliche Bedeutung des Textes heute noch propagieren ohne sich des Missbrauchs religiöser Texte schuldig zu machen?

@ 17:41 von derdickewisser

Da empfehle ich Ihnen wärmstens den Kontakt zu gläubigen Muslimen. Gibt's sicher auch bei Ihnen, denn der Islam gehört zu Deutschland.

@17:30 von Thomas D

>> Wenn wir irgendeine beliebige Textstelle
>> heraussuchen, in welcher von
>> „Ungläubigen“, „Schwertern“ und „töten“
>> die Rede ist,

Wieso muß ich gerade an die Bibel denken? oO

@saschamaus75, 17.43

Interessanter Punkt. Aber bitte bringen Sie mich kurz auf den neuesten Stand: wo genau im Neuen Testament finden Sie die Aufforderung, politisch missliebige Menschen zu ermorden?

@ saschamaus75 (17:43): Das hier ist absoluter Unfug

@ saschamaus75

Das hier ist absoluter Unfug:

Und das Christentum beharrt ja darauf, dass sein Grundlagentext, die sog. Bibel, wörtlich zu nehmen - und deswegen optimaler Weise sogar auswendig zu lernen - ist?

niemand im Christentum wird gezwungen, die Bibel wörtlich zu nehmen. Ich tue es auch nicht. Viele Stellen in der Bibel sind durchaus interpretativ. Ich gehöre eher der liberalen Schiene an, was Kirche und Glauben angeht. Meine Mutter ist ein Zwischending zwischen liberaler Schiene und etwas Konservatismus. Aber auch sie hat ab und an Probleme beim Verstehen der Bibel. Man kann diese Grundlagentexte nicht immer wörtlich nehmen.

12:29 von Jacko08

"Tickende Zeitbomben

Wenn ich ehrlich bin hätte dieser Mann gerne Zeit seines Lebens absitzen können. Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können. Im Gegenteil: da bin ich sehr skeptisch. Obwohl mir durchaus bewusst ist, dass das in Einzelfällen bereits gelungen ist. Aber es bleibt doch eine Minderheit, denen es gelingt. Wie nennt man das? Tickende "Zeitbomben"?

,.,.,

a. Indirekt fordern Sie, dass wir solche tickenden Zeitbomben - also jeden, der Moslem ist und nach Deutschland will - nicht bei uns einreisen darf.

b. Daraus folgt, dass Sie pauschal und undifferenziert Menschen abqualifizieren -

c. und DARAUS folgt, dass Hass entsteht.

Letztlich ist so ein undifferenziertes Denken eben auch und gerade eine tickende Zeitbombe.

Es gefährdet derzeit unsere Demokratie - und vielleicht noch mehr als die radikalen Moslems. Denn erstere wachsen wie Pilze aus dem Boden.

16:23 von Mass Effect

Genau - sie sagen es korrekt.

Vielen Dank für ihren Kommentar!

In diesem Beitrag geht es nicht um die katholische/evangelische Kirchen, sondern um Islam. Aber das Whataboutism zieht immer wieder......

Im Islam kann es keine Gleichheit geben (Siehe K. 3.110)- es sind die Besten von Allah Geschaffenen.

Es ist schon seltsam, wenn bestimmte Gläubige im 21. Jahrhundert leben, aber psychisch noch immer im 7. Jahrhundert geblieben sind.

Schlimm wird es, wenn diese Menschen mit aller Kraft versuchen, ihr Glaubenssystem allen anderen überstülpen zu wollen.....

@SinnUndVerstand, 17.49

"Glauben Sie im Ernst, es gäbe Theologen, gläubige Juden oder Christen, die eine wörtliche Bedeutung des Textes heute noch propagieren ohne sich des Missbrauchs religiöser Texte schuldig zu machen?"

Das ist ja gerade das Problem: im Islam scheint es die eben zu geben.

Im übrigen darf ich mal als Atheist darauf hinweisen, dass Koran und Altes Testament durchaus ähnlich sind in ihrer unerfreuliche Blutgier. Da bildet das Neue Testament einen signifikanten Gegensatz, indem es eine völlig neue Dimension einführt, die es auch im römischen Recht so nicht gab: die Verzeihung.

12:49 von Bender Rodriguez

"Nur 20 Jahre? Im deutschen Luxusknast mit Massage, Sauna und Hallenbad? Dazu Weiterbildung und Menschentechte?"

,.,.,

Wieder jemand, der bestimmten Menschen das Menschenrecht absprechen will.

Das ist de facto das Plädoyer für einen Unrechtsstaat.

Nein danke.

@ SinnUndVerstand (17:49): Auch das hier ist unvereinbar

hi SinnUndVerstand

Auch das hier ist mit unseren Werten genauso unvereinbar:

"Es soll aber ein Dieb wiedererstatten; hat er nichts, so verkaufe man ihn um den Wert des Gestohlenen."

Klar soll ein Dieb den Schaden wiedergutmachen. Aber einen Menschen zu verkaufen, ist bei uns verbotener Menschenhandel und strafbar (StGB § 232).

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__232.html

Und Zauberer gibt es bei uns nicht und generell nicht:

"Eine Zauberin sollst du nicht am Leben lassen. Wer einem Vieh beiwohnt, der soll des Todes sterben.

Und wer mit Tieren zusammenlebt - also Tiere (Nutztiere und Haustiere) im Haushalt hat - hat bei uns genauso ein Recht auf Schutz. Von daher wäre diese wörtliche Auslegung bei uns genauso verboten und unvereinbar mit unseren Werten.

um 16:47 von Vielfalt. @16:31

um 16:47 von Vielfalt.
@16:31 von Mass Effect
>>Ja, das stimmt.

NS/SED/IS waren/sind alle kollektivistische terroristische Ideologien/Gruppierungen.
Leider, wie so oft der Fall, kommt die Erkenntnis in Deutschland viel zu spät.
Immer wieder werden alte Fehler jahrzehntelang wiederholt.<<
__________
Bemerkenswert. Das können Sie doch sicher begründen?

Gruß, Wolfgang

@17:49 von SinnUndVerstand

Glauben Sie im Ernst, es gäbe Theologen, gläubige Juden oder Christen, die eine wörtliche Bedeutung des Textes heute noch propagieren ohne sich des Missbrauchs religiöser Texte schuldig zu machen?

Es wäre kein Missbrauch, sondern die wortwörtliche Auslegung von Teilen des religiösen Texts. Teile von denen man sich längst klar abgegrenzt hat. Ja, Teile, die nach heutigem Recht sogar als Kapitalverbrechen geahndet werden.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Wenn eine unserer

Wenn eine unserer Gesellschaft feindliche Gesinnung ansich schon gestraft gehörte, dann säßen auch einige Foristen nicht mehr daheim auf dem Sofa...

..
16:54 von Dr.Hans
"Der Koran von Walaa ist der selbe wie der Koran von muslimischen Nicht-Terroristen."
...und die Bibel von A. Breivik ist dieselbe, wie von Mutter Theresa.

..
@jack, 12:29
"Wenn ich ehrlich bin hätte dieser Mann gerne Zeit seines Lebens absitzen können. Denn ich bin mir nicht sicher ob diese "Glaubensvertreter" -die eigentlich keine sind- sich je in die westliche Gesellschaft integrieren können."
...bislang sind es hauptsächlich Menschen, die sich über die mangelnde Integrationsbereitschaft beschweren, die selber Defizite aufweisen sich und andere in diese Gesellschaft zu integrieren.

..
natürlich wäre es eine Möglichkeit, Menschen, deren Ansichten nicht zu unserer Gesellschaft passen, lebenslang wegzusperren, aber dann haben wir wieder die Diskussion, ob Todesstrafe nicht kostengünstiger wäre inkl. Faschismus...

17:52 von saschamaus75

@17:30 von Thomas D

>> Wenn wir irgendeine beliebige Textstelle heraussuchen, in welcher von „Ungläubigen“, „Schwertern“ und „töten“ die Rede ist,

Wieso muß ich gerade an die Bibel denken?

Keine Ahnung. Vielleicht haben Sie in meinem Beitrag die Zusammenhänge nicht verstanden?!

@17:49 von SinnUndVerstand

>> Glauben Sie im Ernst, es gäbe Theologen,
>> gläubige Juden oder Christen, die eine
>> wörtliche Bedeutung des Textes heute
>> noch propagieren ohne sich des Missbrauchs
>> religiöser Texte schuldig zu machen?

Dafür schauen Sie doch bitte einfach mal auf z.B. die rechten Evangelikalen in den USA. -.-

17:24 von saschamaus75 @16:31 von Mass Effect

Es währe schön wenn sie bei der Wahrheit bleiben würden.
Erstens habe ich nie und mit keinem Wort behauptet alle Altnazis wären freigekommen und keiner(!) im Knast gelandet? Zweitens habe ich auch mit keiner Silbe behauptet, daß 1946 die gesamte (Ost-)NSDAP in die SED eingetreten wäre.
Ich habe aber ihre Falsche Aussage Richtiggestellt in der sie Behaupteten: aber die DDR hat die ganzen Altnazis aus dem 3. Reich mit ihren lebenslangen Haftstrafen in ein einziges(!) Gefängis gesteckt. Lesen sie
https://www.mdr.de/zeitreise/nazis-in-der-ddr-100.html

Nomen est Omen

um 17:59 von Vielfalt.
@17:49 von SinnUndVerstand
Glauben Sie im Ernst, es gäbe Theologen, gläubige Juden oder Christen, die eine wörtliche Bedeutung des Textes heute noch propagieren ohne sich des Missbrauchs religiöser Texte schuldig zu machen?

Es wäre kein Missbrauch, sondern die wortwörtliche Auslegung von Teilen des religiösen Texts. Teile von denen man sich längst klar abgegrenzt hat. Ja, Teile, die nach heutigem Recht sogar als Kapitalverbrechen geahndet werden.
________

Die Vielfalt ihrer recht unterschiedlichen Auslegungen und Richtungen bringt es mit sich, dass man nicht einfach nur von
DEM Islam,
DEM Christentum,
DEM Judentum und auch nicht z.B. von
DEM Buddhismus
sprechen kann.

Zwischen Nächstenliebe und Respekt bis hin zur Verleugnung anderer Gläubiger und auch Tötungsaufrufen ist alles vertreten.

Gruß, Wolfgang

@17:34 von derdickewisser

Ich verstehe das Folgende nicht:

>> Es ist hier aber nicht der richtige Ort,
>> Ihnen die Zusammenhänge ausführlicher
>> darzulegen.

Wieso sollte tagesschau.de nicht absolut genau(!) der richtige Ort dafür sein? oO

@18:46 von Thomas D

>> nicht verstanden?!

Das schon, aber ich hätte Sarkasmus auch als solchen kennzeichnen soll. Mea culpa. -.-

Am 24. Februar 2021 um 17:20 von fathaland slim

„Die heiligen Bücher, und das trifft auch und sogar in besonderem Maße auf den Koran zu, sind in sich höchst widersprüchlich, deswegen klappt so etwas nie. Der Fundamentalismus ist im übrigen ein höchst modernes Phänomen. Das betrifft jede Religion.“

So ist es.

Wer sowohl festlegt, was Sünde ist, als auch die einzige Möglichkeit der Erlösung anbietet,
hält seine Gläubigen in einer emotionalen Abhängigkeit.

Das bedeutet dann eben Kontrolle und Herrschaft.

17:58 von Wolfgang GA

Ich weiß ja nicht welche Begründung sie von mir wollen? Ich habe hier einzig eine Falschaussage Richtiggestellt.
Meine Aussage habe ich nicht erfunden können sie vielfach nachlesen. Hier nur zwei links zur Auswahl:
https://www.mdr.de/zeitreise/nazis-in-der-ddr-100.html oder https://www.focus.de/politik/deutschland/tid-18178/sed-die-grosse-mutter.... uvm

Richtigstellung oder Verfälschung?

um 19:00 von Mass Effect
17:58 von Wolfgang GA
Ich weiß ja nicht welche Begründung sie von mir wollen? Ich habe hier einzig eine Falschaussage Richtiggestellt.
Meine Aussage habe ich nicht erfunden können sie vielfach nachlesen. Hier nur zwei links zur Auswahl:
https://www.mdr.de/zeitreise/nazis-in-der-ddr-100.html oder https://www.focus.de/politik/deutschland/tid-18178/sed-die-grosse-mutter.... uvm
_________________
Diese von Ihnen geschriebene Formulierung
"NS/SED/IS waren/sind alle kollektivistische terroristische Ideologien/Gruppierungen."

Und das ist eine sehr "steile" These!

Gruß, Wolfgang

17:34, derdickewisser @fataland, 17.20

>>Sie irren sich - wie so oft, und auch hier in mehrfacher Hinsicht. Es ist hier aber nicht der richtige Ort, Ihnen die Zusammenhänge ausführlicher darzulegen.<<

Ich empfehle Ihnen einfach mal ein Buch.

Thomas Bauer
(Islamwissenschaftler an der Uni Münster)

„Die Kultur der Ambiguität.
Eine andere Geschichte des Islam“

Schon der zweite Satz des Buchtitels ist mehrdeutig. Und zwar absichtlich.

Thomas Bauer spricht fließend arabisch. Was man von den meisten Fundamentalisten nicht sagen kann. Er hat intensives Quellenstudium in Archiven islamischer Universitäten betrieben. Das Buch ist nicht einfach zu lesen, dafür aber lohnend.

Und wenn Sie richtig mutig sind, dann lesen Sie mal mehrere deutsche Koranübersetzungen. Es gibt mehr als zwanzig. Sie werden überrascht sein, wie die sich unterscheiden. Wenn Sie denn überhaupt in der Lage sind, dieses über weite Strecken nahezu unlesbare Werk zu lesen.

Sie werden dann gewiss nicht mehr behaupten, dieses Buch ließe sich wörtlich nehmen.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung.

Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

17:41, derdickewisser @SinnUndVerstand, 17.06

>>Im übrigen weisen Sie zu Recht darauf hin, dass viele Flüchtlinge eben vor islamischer Verfolgung flüchten.<<

Gläubige Moslems fliehen also vor „islamischer Verfolgung“.

Fällt Ihnen denn gar nichts auf?

19:07 von Wolfgang GA Richtigstellung oder Verfälschung?

Falls sie nachgelesen hätten:
Die Formulierung "NS/SED/IS waren/sind alle kollektivistische terroristische Ideologien/Gruppierungen." kam nicht von mir als bin ich ja wohl der falsche Adressat.

Gruß, ME

17:49, Sunshine24

>>Mutti kennt nur die ersten 3 Seiten des Koran
Abu Walaa´s Moschee in Hildesheim hat den reinen, ungekürzten und nicht verwestlichten Original-Koran gelehrt.<<

Da scheint Mutti Ihnen einiges vorauszuhaben.

Denn Sie kennen den Koran offenbar überhaupt nicht.

Von einem verwestlichten Koran habe ich noch nie etwas gehört. Was soll das sein?

Und auch einen gekürzten Koran kenne ich nicht. Die Verse jeder Sure sind durchnummeriert.

Ähnlich wie bei der Bibel. Wobei die Kapitel dort nicht Suren heißen.

Bitte um Entschuldigung

um 19:15 von Mass Effect
19:07 von Wolfgang GA Richtigstellung oder Verfälschung?
Falls sie nachgelesen hätten:
Die Formulierung "NS/SED/IS waren/sind alle kollektivistische terroristische Ideologien/Gruppierungen." kam nicht von mir als bin ich ja wohl der falsche Adressat.

Gruß, ME
___________
Nein - mein Fehler es sollte für den User @Vielfalt sein. Der wohl mit Grund nicht reagiert.
Sorry, beherrsche past and copy nicht so perfekt - klar, habe auch keine Dr.-Titel :-)

Nochmal - tut mir leid,
Gruß, Wolfgang

17:52, derdickewisser

>>@saschamaus75, 17.43
Interessanter Punkt. Aber bitte bringen Sie mich kurz auf den neuesten Stand: wo genau im Neuen Testament finden Sie die Aufforderung, politisch missliebige Menschen zu ermorden?<<

Wo genau finden Sie solche Stellen im Koran?

Bitte mit Suren- und Versangabe.

Aber Vorsicht. Bisher habe ich eigentlich immer Stellen präsentiert bekommen, die mit dem, was in meinem Koran an dieser Stelle steht, nicht die Bohne zu tun haben.

Interessant übrigens, daß Sie sich nur auf das neue Testament beziehen wollen.

Und nein, das alte Testament wurde durch das neue nicht ungültig gemacht, wie hier immer gern behauptet wird. Fragen Sie mal den Pfarrer der Kirche nebenan.

19:22 von Wolfgang GA Bitte um Entschuldigung

Angenommen. Kann passieren.
Aber Danke für die Richtigstellung.

Gruß ME

Religionen

Ich habe ein paar mehr Länder gesehen und besucht. In jedem Land, jeder Stadt suchte ich die Stätten des Glaubens auf - und so mir die Möglichkeit gegeben waren, hatte ich auch Gespräche mit den religiösen Würdenträgern.
Nicht nur vorher sondern auch später in D habe ich über diese Religionen nachgelesen, um mehr und besser zu verstehen.
Religion, Kultur und Geschichte sind überall eng miteinander verknüpft.

Ich würde mich hüten, von Grund auf irgendeine Religion oder ihre Anhänger zu verdammen oder über einen Kamm zu scheren.

Gruß, Wolfgang

19:27 von fathaland slim 17:52, derdickewisser

Und nein, das alte Testament wurde durch das neue nicht ungültig gemacht, wie hier immer gern behauptet wird. Fragen Sie mal den Pfarrer der Kirche nebenan.
Stimmt. Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?

18:56 von saschamaus75

@18:46 von Thomas D
>> nicht verstanden?!

Das schon ...

Gestatten Sie bitte, dass ich zweifele. Ich glaube nicht, dass Sie viel von dem verstehen, was ich schreibe. Sie behaupteten das auch bei dem „Hausmeister“ schon, blieben aber bis heute eine Erklärung schuldig.

17:57 von Demokratieschue...

@ SinnUndVerstand (17:49)
"... Wer einem Vieh beiwohnt, der soll des Todes sterben.“

... Und wer mit Tieren zusammenlebt - also Tiere (Nutztiere und Haustiere) im Haushalt hat - hat bei uns genauso ein Recht auf Schutz. Von daher wäre diese wörtliche Auslegung bei uns genauso verboten und unvereinbar mit unseren Werten.

Liebe @Demokratieschue, ich empfehle Ihnen dringend, dass Sie sich mal über die Bedeutung des Begriffes „beiwohnen“ kundig machen.

19:34, Mass Effect

>>19:27 von fathaland slim 17:52, derdickewisser
"Und nein, das alte Testament wurde durch das neue nicht ungültig gemacht, wie hier immer gern behauptet wird. Fragen Sie mal den Pfarrer der Kirche nebenan."

Stimmt. Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?<<

Auch die Bibel wurde nie überarbeitet. Da steht alles noch genau so drin wie von Anfang an. Es gibt natürlich, wie beim Koran auch, unterschiedliche Übersetzungen.

Das Zauberwort lautet Exegese. Grob mit "Auslegung" zu übersetzen. Daran arbeiten sich Religionsgelehrte seit Jahrtausenden ab, und es hört nie auf.

um 19:34 von Mass

um 19:34 von Mass Effect
>>19:27 von fathaland slim 17:52, derdickewisser
Und nein, das alte Testament wurde durch das neue nicht ungültig gemacht, wie hier immer gern behauptet wird. Fragen Sie mal den Pfarrer der Kirche nebenan.
Stimmt. Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?<<
______
Ein m.E. unmögliches Unterfangen. Und warum nur den Koran überarbeiten?
Nur als Beispiel: Posaunen von Jericho - eine nahezu heilige Handlung für Christen und Juden - so sie denn staatgefunden habe.
Dabei ist der Vorgang um die Eroberung von Jericho und das grundlose Niedermetzeln der Bevölkerung alles andere als für heutige Begriffe tolerierbar.

Gruß, Wolfgang - ein Agnostiker

@Mass Effect 19:34 Uhr

" Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?"

Meinen Sie, dass die Bearbeiter eines solchen modernen Korans lange überleben angesichts der vielen Radikalen in dieser Religion?

Da sind wir Christen durch die Reformation schon friedlicher geworden..

19:49, Wolfgang GA

>>Gruß, Wolfgang - ein Agnostiker<<

Willkommen im Club!

19:54, 91541matthias

>>@Mass Effect 19:34 Uhr
" Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?"

Meinen Sie, dass die Bearbeiter eines solchen modernen Korans lange überleben angesichts der vielen Radikalen in dieser Religion?

Da sind wir Christen durch die Reformation schon friedlicher geworden..<<

Allerdings ist die Reformation etwas exklusiv evangelisches.

Sausi "Wieder jemand, der

Sausi
"Wieder jemand, der bestimmten Menschen das Menschenrecht absprechen will.

Das ist de facto das Plädoyer für einen Unrechtsstaat.

Nein danke."

Wo steht sowas?

Ich stelle lediglich fest, dass dieser Typ nun 10 Jahre mehr Luxus genießen darf, als er in seiner combatzone je haben könnte. Soll er es genießen.

@18:52 von Mass Effect

>> Ich habe aber ihre Falsche Aussage
>> Richtiggestellt
Sie haben ein Gegenbeispiel gebracht (welches ich nicht bestritten habe), aber damit meine Aussage nicht grundsätzlich wiederlegt. -.-

>> in ein einziges(!) Gefängis gesteckt.
Doch. Die, die ins Gefängnis kamen, kamen praktisch alle in dasselbe Gefängnis. Und das ist das, was ich geschrieben habe.

Aber Sie drehen anscheinend gerne das Wort im Mund um, oder?

um 19:55 von fathaland

um 19:55 von fathaland slim
19:49, Wolfgang GA
>>Gruß, Wolfgang - ein Agnostiker<<

Willkommen im Club!
_________
Danke gleichfalls - ich hatte es vermutet.

Gruß, Wolfgang

19:34 von Mass Effect

Aber wird es nicht mal Zeit das sich der Koran auch einer Überarbeitung vollzieht?
.
gelegentlich sind Überarbeitungen notwendig
schon mal um Zeitgemäß zu bleiben
vom Wahlrecht der Amis bis zu unserem GG
um mal 2 von zigtausend Vorschlägen anzusprechen

@ fathaland slim

Das sollte mittlerweile jedem bekannt sein, daß der in Europa geduldete und halbwegs auf verfassungskonform getrimmte Islam nur eine verwestlichte Lightversion des Original-Islams ist. Und so ist es nicht verwunderlich, daß Koran-Studierte und -Prediger wie Abu Walaa, Osama Bin Laden und Pierre Vogel für ihre Haßreden nicht etwa wie im Christentum zur Bibel ein zusätzliches Werk wie Heinrich Kramer´s Hexenhammer benötigen, sondern jedes ihrer Worte direkt aus dem Original-Koran entnehmen können. Und falls Sie sich schon mal gewundert haben, weshalb niemand aus dem Islam austreten kann: Darauf steht die Todesstrafe. Auch das steht in Koran und Sharia schwarz auf weiß nachweißbar.

Demokratieschue...

"""Wer einem Vieh beiwohnt, der soll des Todes sterben.

Und wer mit Tieren zusammenlebt - also Tiere (Nutztiere und Haustiere) im Haushalt hat - hat bei uns genauso ein Recht auf Schutz. Von daher wäre diese wörtliche Auslegung bei uns genauso verboten und unvereinbar mit unseren Werten.""

... "wer einem Vieh beiwohnt" bedeutet sodomia bestialis zu betreiben.
______________

Zur Haftzeit:
werden die Jahre der Untersuchungshaft nicht von den 10,5 Jahren Strafe abgezogen ?

Dann ist Walaa bald wieder auf der Strasse.

19:56 von fathaland slim

Da sind wir Christen durch die Reformation schon friedlicher geworden..<<
Allerdings ist die Reformation etwas exklusiv evangelisches
.
also ich weiß nicht so recht !
Hexenverbrennung war jetzt ein Steckenpferd von Martin Luther
ebenso sein Judenhass und das Verhältnis zum anderen Geschlecht
die Katholiken fanden eher an der heiligen Inquisition so ihre Freuden

um 19:54 von 91541matthias

"Da sind wir Christen durch die Reformation schon friedlicher geworden.."
Sie meinen die Aufklärung. Die Reformation hat sich nicht daran entzündet, dass die Katholische Kirche zu radikal gewesen ist. Eher im Gegenteil.
_

Überarbeitung des Koran

Bevor weiter alle über mich herfallen. Das war einzig und allein als Denkanstoß und nicht als Kritik gedacht.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: