Kommentare - "Nationaler Impfplan" soll mehr Sicherheit bringen

01. Februar 2021 - 20:43 Uhr

Ein Impfangebot für alle bis Ende des Sommers - das sei auch mit den drei bislang zugelassenen Impfstoffen möglich, so Kanzlerin Merkel. Nach dem Impfgipfel versprach sie zudem einen "nationalen Impfplan" - bei dem vieles vage bleibt.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Skywalker (letzter Thread)

Was die meisten hier fordern finde ich zutiefst weltfremd und auch asozial:
----
sie mögen ja Recht haben mit ihrem Vorwurf "Raubtiermentalität"
aber wenn die "Raubtiere" hierzulande nicht die Entwicklung finanziert hätten
gäbe es den Impfstoff nicht
entsprechend bräuchte man auch keine Diskussionen über eine "faire" Verteilung führen
so einfach könnte man das auch sehen

Bis Ende des Sommers, das

Bis Ende des Sommers, das bedeutet noch 211 Tage. Demnach hoffen die Damen und Herren, irgendwann über 400000 Menschen täglich impfen zu können? Ambitioniert.

Wohl deutlich mehr Impfstoff ab 2. Quartal

geht´s auch ein bisschen konkreter ?
ich würde gern wissen wann ich geimpft werde
nicht bis Ende Sommer vertröstet werden, dass man es mir dann sagt

@20:34 von schneegans @ArtMa 19:37 (Vorgänger-Thread)

//Rassismus fängt nicht erst mit Verunglimpfung von Hautfarben, Religionen, Ethnien an.//

Richtig. Es fängt mit Ausgrenzung an. Was wir offensichtlich nicht mehr beherrschen ist: leben und leben lassen.
Wo soll das nur hinführen?

20:52 von Bender Rodriguez

Bis Ende des Sommers, das bedeutet noch 211 Tage. Demnach hoffen die Damen und Herren, irgendwann über 400000 Menschen täglich impfen zu können? Ambitioniert.
.
ich glaube sie haben da was missverstanden
bis Ende Sommer kriegt jeder einen Impftermin
wann der ist, wann letztlich jeder geimpft wird,
davon hat die Frau Kanzlerin nicht gesprochen !

Nationaler impfplan

Kommt nun nach der 2 Klassen Medizin die 2klassen Impfung?
Für unter 65jährige krebspatienten reicht der Impfstoff von Astra zeneca, die anderen bekommen den hochwirksamen von biontec oder moderne. Auch die Generation McDonald’s und Burgerking, die ihr Übergewicht selbst verursacht hat.

Das ist mir

alles noch zu ungenau.Da liegt vieles noch im dunkeln und ich kann mich nicht darauf einstellen wann ich mit dem impfen dran bin.

Soll Sicherheit bringen ......

bleibt aber vage, wo ist da jetzt die Sicherheit in einem vagen Plan? Verstehe ich nicht. Dafür war der "Gipfel" aber interessant u aufschlussreich, worin genau bleibt auch vage. Ja dann, ich behaupte mal frech "vage Sicherheit", ist keine.

„Am Ziel, jedem in Deutschland bis zum Ende des Sommers ein Impfangebot zu machen, hielt Merkel fest. Dies sei selbst dann zu schaffen, wenn keine weiteren Impfstoffe in der EU zugelassen werden. Derzeit haben die Vakzine von drei Herstellern eine Zulassung in der EU: die von BioNTech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca. Die EU hat Verträge mit weiteren Herstellern geschlossen, deren Impfstoffe bislang aber noch keine Zulassung haben“

Dass Merkel auf die Erreichung dieses Ziels vor den Wahlen setzt, wird angesichts ihres an Erfahrung nicht armen beruflichen „Backgrounds“ hoffentlich begründeter Anlass zur Hoffnung sein.

Sysi

Meinst du, die sind so spitzfindig? Das wäre ein starkes Stück. Bis Herbst bekommt jeder einen Termin ( genannt) ?

@Bender Rodriguez

„Dicke zum Abnehmen zu zwingen ist rassistisch?“

Menschen mit erhöhtem Gewicht pauschal zu verunglimpfen (in Ihrer Art und Weise) ist es aber.
Begründetes Einwirken eines Arztes ist es nicht.

Glücklicherleser

Auch mit Hausärzten bleiben das 400000M/d
Und wen grüßt du in der Pfalz? Mich jedenfalls nicht. Und ja, gesund bleiben wünsche ich Dir und allen anderen hier auch.

Nur ein Schuss @21:03 von Sonnenstern

>>>Kommt nun nach der 2 Klassen Medizin die 2klassen Impfung?
Für unter 65jährige krebspatienten reicht der Impfstoff von Astra zeneca, die anderen bekommen den hochwirksamen von biontec oder moderne. >>>

Gestern laß ich auf TS de, von dem kommenden Impfstoff von Johnson & Johnson, muss nur einmal verimpft werden hat aber eine noch geringere Wirksamkeit als AZ! Da habe ich mich auch gefragt, für Wen der dann sein soll?

Schneegans

Einen Dicken dick zu nennen ist ja keine Verunglimpfung .
Und diesen zum Abnehmen zu zwingen ist es auch nicht. Einem Alkoholiker den Führerschein abzunehmen ist auch keine Diskriminierung. Man will die Leute zur Eigenverantwortung bringen. Das ist gut.

Endlich mal weiter denken

Einzig positive Meldung ist, dass es überhaupt einen Impfgipfel gegeben hat. Inhaltlich lässt das Ergebnis allerdings einiges zu wünschen übrig. Da wird der Schwarze Peter, warum die Impfungen nur so langsam in Gange kommen, hin und her geschoben. Selbstkritik an der mangelhaften Vorbereitung und Organisation Fehlanzeige.

Und statt aus dieser misslungenen Abhängigkeit von den bisher wenigen Lieferanten zu lernen, wird weiterhin nur in diese Richtung gedacht. Jens Spahn hatte gestern noch gesagt, dass er sich auch die Impfungen Sputnik5 und Sinuvac vorstellen könnte, sofern sie die Zulassung bekämen. davon heute kein Wort mehr. Es wird weiter nur gestückwerkelt.

Mal ne dumme Frage

Können Impfstoffgläschen nach dem erstmaligen Gebrauch nicht gereinigt und wiederverwendet werden, wenn die Neuproduktion von solchen Gläschen nicht dem Bedarf hinterherkommt?

Zu ein paar höchst

Zu ein paar höchst unappetitlichen Kommentaren im Vorgänger-Thread:

Bemerkenswert finde ich, dass gerade jene, die sich im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen ihrer Freiheit beraubt sehen, hätten aber kein Problem damit, übergewichtige Menschen zum abnehmen zu zwingen. Welch seltsames Verständnis von Freiheit. Na ja, solange es nicht um die eigene Freiheit geht...

Zusammengefasst:
Solange Sie Übergewicht haben, rauchen, Alkohol trinken, Süßigkeiten und Chips essen, nicht täglich joggen, keine Entspannungstechniken beherrschen, gefährlichen Sport treiben usw. usf. dann steht Ihnen keine Impfung zu.

Juchuuuuh - der Impfstoff reicht völlig aus.

@Rodriguez, 20:52 Uhr - Packen wir´s an...!

Ich finde es gut, dass die Politik sich in die Pflicht nehmen lässt und derart ambitionierte Ziele formuliert. Genau das brauchen wir in Deutschland: Macher, Kümmerer!

Aktionismus pur?!

Wir wissen bisher immer noch nicht, wie lange die Impfung vorhält.

Wir wissen noch nicht, ob Geimpfte sich weiter infizieren und die Krankheit übertragen können.

Die Frage nach der Wirksamkeit bei Virus-Mutationen ist ebenfalls ungeklärt.

Die Wirksamkeit verschiedener Impfstoffe bei unterschiedlichen Altersgruppen ist ebenfalls teilweise unklar.

Was soll der ganze Aktionismus also?

Wollen wir jetzt in den Dauerimpfbetrieb mit Dauerlockdownmaßnahmen einsteigen?

Solange die Hausaufgaben nicht gemacht sind, verzichte ich gerne zu Gunsten der Aktionisten auf jeglichen Impfstoff gegen Covid-19.

... und ich bin wahrlich kein Impfgegner!

Wie putzig,...süss und unbedarft...

...von dieser Inkompeten Bundesregierung unter der Führung Angela Merkels (bitte nicht vergessen !!!),...mit "etwas" Hoffnung...auf das zweite Quartal 21 zu verweisen. Glaubt man im Chaosteam Merkel wirklich, die Bande noch so lange zusammenhalten zu können? Wie dumm, wie töricht diese Annahme. TÄGLICH sterben Deutsche...die nicht elend und kläglich sterben müssten...

Wer im Sommer

erst geimpft wird ist ohnehin schon infiziert und hat es durchgemacht oder ist tot. Gebt der CDU für ihr Totalversagen bei der Wahl die Quittung und fegt dazu v.d. Leyen aus dem Amt. Diese Misere hat die deutsche Ratspräsidentschaft in der EU zu verantworten. Und...,liebe Grünen, wie wäre es mit Biologie Leistungskurs? Wer überlebt laut Darwin? Ist doch super! Dem Klima geht's doch erst wieder richtig gut wenn 1Mrd. Menschen weg sind. Warum also überhaupt impfen? Alles aufmachen und weg mit dem Ballast. Ironie aus! Mann bin ich wütend! Bei Ebola spring ich direkt von der Brücke.

Unglaubwürdig

Also nur weil Merkel an etwas festhält, wird es nicht passieren. Also wie oft haben wir das in den letzten Jahren immer wieder gehört. Im Prinzip ist Merkel mit nahezu jedem politischen Projekt gescheitert, von Bildung bis Energie.
.
Aber jetzt sollen wir vertrauen. Na klaaaar. Wie bei der Migration?
.
Wir haben jetzt über Monate hören müssen, dass ja bekannt sei, wie schwer die Lage sei und das wir doch alle "etwas" Geduld haben müssen.
.
Ja, hatten wir.
Aber diese Regierung ist nicht in der Lage wirklich alles zu tun, um dem Vertrauen, das wir bei der Einschränkung unserer Grundrechte entgegen gebracht haben, gerecht zu werden.
.
Und wieder, Floskeln, Nebenkerzen und Versprechung. Bei allem Verständnis, aber für mich zeigt diese Regierung politisches Totalversagen.
.
Deutschland weiß immer alles besser, aber geht es um die Umsetzung, klappt wenig bis nichts. Auch das zeigt uns Corona gnadenlos.
Und wer seit 15 Jahren politisch verantwortlich ist, trägt Verantwortung

Bin....

gespannt ob jeder ein Angebot zum impfen bis Herbst bekommt. Wenn es bei diesem Tempo bleibt dann sehe ich aber schwarz das alle bis Herbst ein Angebot bekommen Ich vermute das Großbritannien und die USA eine Notfallverordnung gemacht haben sind die Herrsteller aus der Verantwortung raus deshalb bekommen diese Staaten mehr Impfstoffe. Die EU hat eine ordentliche Zulassung gemacht dann müssen die Hersteller haften.

@21.03 glücklicher Leser

Stimme voll zu.

Rohstoffe und deren Qualitätsprüfungen, Zwischenprodukte, Transportwege, Produktions-, Laderaumkapazitäten sind nur einige Komponenten, die zu hoher Komplexität beitragen.
Jeder in Supply Chain und Logistik Beschäftigte kann hiervon ein Lied singen.

Meinetwegen dürfen viele Menschen

vor mir geimpft werden.
Denn ich traue diesen Schnellimpfstoff nicht über den Weg.
Der ist doch politisch so schnell genehmigt worden, um die Bevölkerung ruhig zu stellen.

Realismus

Wenn der sog. Impfgipfel dazu gedient hat, dass alle die Belange des anderen besser verstehen, war es ok. Mehr aber war auch nicht zu erwarten, da der Impfstoff nicht vom Himmel fällt oder aus dem Sandkasten kommt. Wer mehr erwartet hat, kann auch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen glauben.

21:11 von Carina F

„Gestern laß ich auf TS de, von dem kommenden Impfstoff von Johnson & Johnson, muss nur einmal verimpft werden hat aber eine noch geringere Wirksamkeit als AZ! Da habe ich mich auch gefragt, für Wen der dann sein soll?“
Das weiß ich doch nicht. Der wird hoffentlich nicht zugelassen. Hätte AZ auch nicht gedurft.
Die Italiener verimpfen AZ auch nur bis 55 Jahre. Wissen die mehr als wir?

@21.03 glücklicher Leser

Stimme voll zu.

Rohstoffe und deren Qualitätsprüfungen, Zwischenprodukte, Transportwege, Produktions-, Laderaumkapazitäten sind nur einige Komponenten, die zu hoher Komplexität beitragen.
Jeder in Supply Chain und Logistik Beschäftigte kann hiervon ein Lied singen.

@Carina T, 21:05 Uhr - Ehrlichkeit statt Kaffeesatzleserei

Mir sind ehrliche Aussagen wichtiger, also vollmundige Versprechungen. Immerhin. wenn alle Bürger bis zum Sommer einen Impftermin bekommen sollen, dann ist das erstmal eine Ansage. Wir sollten durchaus dankbar dafür sein, dass innerhalb kürzester Zeit Impfstoffe entwickelt werden konnten. Dass es Anlaufschwierigkeiten geben würde, war doch allen bekannt. Wenn die zeitaufwendige Impfung der Demenzkranken u.a. der Gruppe 1 abgeschlossen ist, werden die Impfungen an Dynamik gewinnen. Bleiben Sie gesund.

Es wird immer ...

... von 80 Millionen zu Impfenden gesprochen. Da aber ca. 10 Millionen Kinder/Jugendliche rausfallen und ca. 10 Millionen Impfskeptiker, bliebe eine Größe von ca. 60 Millionen, führt schon zu einer anderen Rechnung.

Warum muss man unsichere Impflieferungen "modellieren"?

Warum erfasst man nicht die nächste Berechtigtengruppe je Impfstoffkategorie und impft dann die Menge der gelieferten Impfstoffe in der Reihenfolge der Berechtigtengruppe einfach weg bis keine weiteren einsetzbaren Impfstoffmengen mehr da sind. Nach Vorerfassung der Impfberechtigen braucht man dann nur noch einen Impftermin zu bestätigen. Das ist einfacher als modellierte Szenariorechnungen über unsichere möglicherweise kommende Impfstofflieferungen.

IImpfgipfel und keine Ende

Impfplan hin, Impfplan her, um auf so ein Ergebnis zu kommen bedarf es erst einen Impfgipfel. Was hat man eigentlich durch den Impfgipfel erhofft, dass ab Morgen geimpft wird? Wir benötigen heute den Impfstoff und nicht erst morgen. Man sieht schon daran, dass zwar unsere Politiker
-medial- sich sehr gut darstellen können, aber von der eigentlichen Praxis im Wirtschaftsleben absolut realitätsfremd handeln. Tatsache ist, dass einiges in der Republik verkehrt gelaufen ist.
Andere Staaten machen es ja uns vor. Sie waren clever genug und haben genügend Impfstoff eingekauft. Hier wurde nicht viel geredet sondern sofort gehandelt.
Ich frage mich, können unsere Politker überhaupt noch in Ruhe schlafen, wenn tagtäglich hunderte Menschen sterben.

01. Februar 2021 um 21:13 von Anna-Elisabeth

>> Zu ein paar höchst unappetitlichen Kommentaren im Vorgänger-Thread:

Bemerkenswert finde ich, dass gerade jene, die sich im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen ihrer Freiheit beraubt sehen, hätten aber kein Problem damit, übergewichtige Menschen zum abnehmen zu zwingen. Welch seltsames Verständnis von Freiheit. Na ja, solange es nicht um die eigene Freiheit geht...

Zusammengefasst:
Solange Sie Übergewicht haben, rauchen, Alkohol trinken, Süßigkeiten und Chips essen, nicht täglich joggen, keine Entspannungstechniken beherrschen, gefährlichen Sport treiben usw. usf. dann steht Ihnen keine Impfung zu.

Juchuuuuh - der Impfstoff reicht völlig aus. <<
.
.
Bin Ihrer Meinung und sage: "Dann schaffen wir das.

@ArtMa, Vorgängerthread

"Fast 35kg Übergewicht, 32 Jahre, sitzt Coca Cola trinkend und sich Schokolade und Chips reinstopfend vor mir [...] Und darum sage ich klipp und klar ‚Nein‘ zu dieser Priorisierung!"

Ich hoffe, dass Sie auch die anderen Kommentatoren registriert haben, die Ihnen zu Ihrer merkwürdigen Einstellung geantwortet haben. Und haben Sie sich mal in der Statistik und bei der Adipositasstiftung belesen? Ich fürchte angesichts Ihres bösartigen Kommentars, dass Sie es nicht getan haben. Ich kann Sie ob Ihrer Engstirnigkeit und Hoffart nur bedauern.

@Bender Rodriguez

Lesen Sie Ihre eigenen Worte!
Lesen Sie dann meine Worte genau!

Unfähigkeit

Also wenn man davon spricht, dass es in der größten Pandemie seit Menschen gedenken, in der jeden Tag tausende sterben sagt, dass es "gute Gründe für einen langsameren Weg" gibt, dann frage ich mich schon, was uns Monate erzählt wurde.
.
Entweder dieses Virus ist so bedrohlich, dass man damit rechtfertigt Millionen einzupferchen und um ihre Existenz zu bringen oder eher nicht so.
.
Also ich fühle mich nach 10 Monaten im HomeOffice, in dem ich weiter funktionieren soll, schlichtweg verkohlt.
.
Und jetzt soll ich nochmal 8 Monate warten, während im Radio die Kampagne läuft, dass ich mich impfen lassen soll?
.
Großes Kino.
.
Und wir erinnern uns, Merkel möchte ja 2021 mit ihren Großeltern Weihnachten feiern.... da heißt es dann jetzt wohl Daumen drücken.

21:27 von Hansemann 52

Andere Staaten sind aber nicht Mitglied der EU und mussten nicht solidarisch handeln. Wobei ich nichts gegen Solidarität habe, wenn sie gut gemacht hat ist und dem Wohl der Bürger dient.

@schiebaer45 - zu ungenau

Wo leben Sie? Wenn das Ihnen alles zu ungenau ist, dann wissen Sie hoffentlich was Sie morgen um 12:43 tun.

@21:12 von sikgrueblerxyz

//Können Impfstoffgläschen nach dem erstmaligen Gebrauch nicht gereinigt und wiederverwendet werden, wenn die Neuproduktion von solchen Gläschen nicht dem Bedarf hinterherkommt?//

Verdammt gute Frage, die ich leider nicht beantworten kann. Ich könnte mir aber vorstellen, dass bei einer maschinellen Reinigung, die Gläser beschädigt werden können und ein entsprechende Kontrolle zu aufwendig und auch zu unsicher ist.

Impftermin - @Sisyphos3

Sie werden am 30.12.2021 um 9:45 Uhr geimpft.

@Sisyphos3, Vorgängerthread

"vielleicht kommt es auch auf die Ansprüche an
ich bin mit vielem in meinem Land nicht zufrieden
das heißt aber noch lange nicht, in einem anderen Land leben zu wollen"

So ist es. Es ist nicht alles perfekt, aber wer will schon Perfektionismus? Und auch so bleibe ich dabei: Gemessen an unserer Geschichte möchte in keinem anderen Deutschland als dem aktuellen leben. Dieses ständige "Damals war alles besser" ist einfach nur anstrengend.

@21:15 von Wohlstandsbürger

>> Wer überlebt laut Darwin?

extinction of the unfittest. -.-

@MrEnigma

Darf ich fragen, was Sie im Homeoffcie machen? In realen Berufsleben können Sie nicht stehen, da Sie dann wissen müssten, dass es erstens jeden Tag zumindest teilweise anders kommt, als man gestern gedacht hat und zweitens die Lösungen nicht von heute auf morgen vom Himmel fallen.

Unfähig von 21:29 mr.enigma

Und wir erinnern uns, Merkel möchte ja 2021 mit ihren Großeltern Weihnachten feiern.... da heißt es dann jetzt wohl Daumen drücken.
Hat Frau merkel noch Großeltern?
Aber ich möchte unbeschwert mit meinen Kindern und enkelchen auch gerne schon Ostern feiern.

Das schlimmste ist, dass dieses Impfen evtl. gar nicht hilft

Ich möchte wissen, ob es einen Impfstoff gegen die brasilianische Mutante P1 gibt. Die Frage wurde an einen Impfstoffexperten im ARD extra heute um 20.15 Uhr gestellt, aber von diesem überhaupt nicht beantwortet. Es hat mich ziemlich geärgert, das die Redakteurin bei so einer wichtigen Frage nicht einmal nachgehakt hat.
Wie ist das nun also? Denn was nützt uns die Impfung, die sowieso schon so schleppend und meiner Meinung nach schlecht organisiert ist (wegen Selbstüberschätzung) ,wenn am Ende schon jetzt eine neue Pandemie ansteht? Müsste dann nicht mit Hochdruck an einem, für P1 modifizierten, Impfstoff gearbeitet werden?
Ich habe schon vor ca. 2 Wochen gelesen, dass es momentan nichts gegen die Mutante P1 gibt, wieso wird das tot geschwiegen? Soll erst der ganze andere Impfstoff an den Mann/ Frau gebracht werden und dann wieder ewig Kontaktbeschränkungen bis zum neuen Impfstoff u.s.w.. Ich verstehe nicht, wieso das Niemand beim Namen nennt und sich genau über diese Frage äußert.

@Bender Rodriguez Sorry

Sorry, die schlimmen Äußerungen als Ausgangspunkt waren von ArtMa, Sie hatten sich nicht so drastisch ausgedrückt.

Zweiklassenmedizin

>>>Kommt nun nach der 2 Klassen Medizin die 2klassen Impfung?
Für unter 65jährige krebspatienten reicht der Impfstoff von Astra zeneca, die anderen bekommen den hochwirksamen von biontec oder moderne. >>>

Wollen wir vielleicht bitte ein klitzekleines Bisschen Vertrauen in die impfenden Ärzte haben, dass sie einschätzen können, wem sie welches Mittel impfen? Dass AstraZeneca nicht an über 65-Jährige verimpft werden soll, heißt das doch nicht im Umkehrschluss, dass unter 65-Jährige automatisch keinen Impfstoff von Biontech mehr erhalten.

also weiter nebelkerzen von merkel

ein impfangebot ist immer noch kein impftermin. tiefer kann eine regierung moralisch nicht versagen!

Impfplan???

zu einem Plan gehören exakte Termine. Aber genau die gibt es wieder nicht sondern nur Absichtserklärungen. Mit Erschütterung habe ich den Ausführungen der Kanzlerin gelauscht.
Jedes Unternehmen, das so arbeitet wäre pleite.
Um ein Termin zu erreichen braucht es Zwischentermine die kontrolliert werden ( angefangen beim Aufbau Produktionsanlagen).
Wie sollen sich denn die Länder auf welche Szenarien vorbereiten-Wolkenkukuksheim. Wie will man event. 77 MIO bzw. 125 Mioin 3 Monaten verimpfen. Noch dazu wenn man nicht weiß wie sich die Menge pro Woche aufschlüsselt? Wir haben also das 1. Quartal aufgegeben- es gibt nichts zusätzliches.

21:14 von Adeo60

aber keine dampfplauderer wie merkel, braun und altmeier

Impfangebot!

Ich habe auch kein Parentrezept, finde es aber etwas erschreckend, wenn von einem Impfangebot (!) die Rede ist. Das kann doch sicherlich bedeuten, ich bekomme im September ein Impfangebot für Dezember oder später...oder?

Risikogruppe

Ich frage mich schon, warum der adipöse Mensch vorrangig geimpft wird. Wenn diese Menschen sich nicht für Ihre eigene Gesundheit interessieren, dann bitte auch beim Impfen nicht vorziehen. Das ist ungerecht den Menschen gegenüber, die auf ihre Gesundheit achten.

21:45 von AnitaL.

Blöd nur, wenn kein anderer Impfstoff an meinem Termin da ist. Herr Spahn hat doch ausdrücklich erklärt, dass niemand sich den Impfstoff aussuchen kann. Denn es wurde auch mal gesagt, die impfzentren wissen gar nicht welcher Impfstoff wann da ist und verimpfen das was grade kommt.

@21:05 von Nettie

//Zwischen den ganzen „Unwägbarkeiten“ immerhin etwas „Festes“:
„Am Ziel, jedem in Deutschland bis zum Ende des Sommers ein Impfangebot zu machen, hielt Merkel fest. Dies sei selbst dann zu schaffen, wenn keine weiteren Impfstoffe in der EU zugelassen werden.//

Nun ja, theoretisch kann man das Impfangebot auch für 2030 machen. Das Angebot sagt ja noch nichts über den Termin, der dann vielleicht aus vielerlei Gründen immer wieder verschoben wird.
Ich lass mich überraschen.

Liebe EU, ...

... bitte umgehend russische und insbesondere chinesische Impfstoffe zulassen! Den unter Beteiligung angelsächsischer Unternehmen entwickelten und bereits zugelassenen ist offenkundig sowie nachweislich weder hinsichtlich Lieferbarkeit noch hinsichtlich Wirksamkeit noch hinsichtlich gerechter weltweiter Verteilung im geringsten zu trauen...

Impfangebot

Darunter verstehe ich, dass ich bis zum Ende des Sommers
eine Einladung zur Impfung bekomme.
Welcher Impfstoff?
Zu welchem Termin?

Auf Süddeutsche gibt es ein schönes Projekt - oder schöne Spielerei -
"Wann Sie dran sind?"
Verschiedene Optionen und Bundesland.

Wenn es so weiter geht wieder bisher, Januar 2022 vielleicht.

CureVac wird schnell produzieren können, doch Phase III wird voraussichtlich bis Juni laufen, zumal jetzt erst noch Probanden rekrutiert werden.

Ich hoffe auf nächstes Jahr.

Meine Mutter ist geimpft, alles gut.

Warum hat man eigentlich überhaupt teure Impfzentren aufgebaut, statt die Kühlschränke für BioNTech in Krankenhäusern oä. dezentral aufzustellen?
Von dort aus Lieferung in große Arztpraxen, in denen das Personal aushilft, das sich jetzt in den meisten Zentren langweilt u. anderenorts fehlt.
Oder Abholung für mobile Teams.

Da wäre den Ü80 mehr geholfen als jetzt mit Wirrwarr ( ua. 116117).

21:51 von wobsy11

Seien wir froh, dass Frau merkel nur impfangebote verspricht.

@Bender Rodriguez

"Einen Dicken dick zu nennen ist ja keine Verunglimpfung ."

Nein, aber ihm pauschal Selbstverschulden am Dicksein zu geben und ihm fehlende Eigenverantwortung zu unterstellen, sehr wohl.

"Und diesen zum Abnehmen zu zwingen ist es auch nicht. Einem Alkoholiker den Führerschein abzunehmen ist auch keine Diskriminierung."

Einem Alkoholiker wird nicht der Führerschein abgenommen, weil er Alkoholiker ist, sondern wenn er unter Alkoholeinfluss Fahrrad oder ein motorisiertes Fahrzeug führt und damit Gesundheit und Leben anderer Menschen potentiell oder konkret gefährdet.

"Man will die Leute zur Eigenverantwortung bringen. Das ist gut."

Das ist wirklich gut. Mich würde es aber freuen, wenn diese Eigenverantwortung bei einem selbst beginnt. Denn auch pauschale Vorurteile und Diskriminierung zählen zur Eigenverantwortung eines jeden.

Ja, was ist denn jetzt?

Ende Sommer? September? So lange Lockdown? Das ist doch nicht euer Ernst?
Macht einen Plan abseits der Impfungen. Immer an die Geduld zu appellieren ist öde. Perspektive schaffen.

@ Am 01. Februar 2021 um 21:45 von Wilhelm Schwebe

>>also weiter nebelkerzen von merkel

ein impfangebot ist immer noch kein impftermin. tiefer kann eine regierung moralisch nicht versagen!<<

Wie hätten Sie es denn gerne?
Soll Frau Merkel jeden Bürger namentlich nennen und den Termin verkünden?
Selbstverständlich geht es um ein Impfangebot. Das resultiert aus der Verfügbarkeit des Impfstoffes. Und den Termin erhalten Sie dann je nach Bundesland verschieden. Zumeist können Sie den sogar online oder per Telefon "116117" erfragen oder werden schriftlich kontaktiert. Die BR ruft Sie nicht an oder schreibt Ihnen.
Es heiß außerem moralisch tief sinken oder versagen, aber nicht wie in ihrem Wirrwarr-Konstrukt. Und das mit der Moral sollten Sie auch noch einmal nachlesen und wenn es geht verstehen lernen. Und es in ein richtiges Verhältnis zu setzen schadet auch nicht.

21:54 von Sonnenstern

aber das wird im sommer 2022 sicher schon viel besser geregelt sein

Risikogruppe von supafri

Das schlimme ist ja nur, dass auch Menschen unverschuldet adipös sind etwa durch Medikamente. Ansonsten sehe ich das genau so, habe ich ja schon ausgeführt.

@21:53 von Supafri

//Ich frage mich schon, warum der adipöse Mensch vorrangig geimpft wird.//

Und wieder die Empörung eines/einer Heiligen.

Trotzdem noch einmal für Sie: Nicht jeder Adipöse hat Diabetes, nicht jeder Diabetiker ist adipös.

P.S.: Ich mampfe gerade Schwarzwälder Kirschtorte.

Ist doch gut, wenn

Ist doch gut, wenn maßgebliche Politiker jetzt besser verstanden haben, wie Impfstoffproduktion und das massive Hochfahren einer Produktion funktioniert. Leider sind große Teile der Bevölkerung noch nicht so weit, wie auch an den Kommentaren hier ersichtlich ist. In der Anfangsphase muß sich jeder Impfwillige auf kurzfristige Änderungen von Terminen einstellen.

21:48 @ Wilhelm Schwebe

"... keine dampfplauderer wie merkel, braun und altmeier ..."

Lassen wir die drei mal außen vor.

Herr Braun hat in Gießen selbst geimpft.

Wünschen wir Frau Merkel und Herrn Braun einfach einen fähigen Gesundheitsminister, die können nun wahrlich nicht alles selbst machen.
Nur wen?

Und diese beiden halte ich für
sehr fähig in dieser Krise.

01. Februar 2021 um 21:53 von Supafri

>> Risikogruppe

Ich frage mich schon, warum der adipöse Mensch vorrangig geimpft wird. Wenn diese Menschen sich nicht für Ihre eigene Gesundheit interessieren, dann bitte auch beim Impfen nicht vorziehen. Das ist ungerecht den Menschen gegenüber, die auf ihre Gesundheit achten. <<
.
.
Zu diesen "Adipösen" können Sie auch sehr schnell, ohne eigenes Verschulden, gehören.
Ich hoffe Sie setzen sich dann direkt an das Ende der Impfliste!

21:14 von Adeo60

jetzt wärst du besser mit deinem weihrauchkännchen unterwegs gewesen. aber mit dieser aussage machst du dich als volontier vom seibert lächerlich. " die politik lässt sich in die pflicht nehmen" für was bezahlen wir denn diesen politikmoloch?

@ Am 01. Februar 2021 um 21:48 von Wilhelm Schwebe

>>Am 01. Februar 2021 um 21:48 von Wilhelm Schwebe
21:14 von Adeo60

aber keine dampfplauderer wie merkel, braun und altmeier<<

Sondern?
Wen hätten Sie denn gerne in der Regierung oder zumindest gerade jetzt an vordester Front um diesem Staatsversagen entgegenzutreten und diese Pandemie erfolgreich zu bekämpfen?

21:40 @ M. D-C

Soviel ich gelesen habe, ist Gamaleya dabei, seine Impfstoff auf diese Variante bzw. die südafrikanische anzupassen.

21:34 von DerOstbayer

Wo leben Sie? Wenn das Ihnen alles zu ungenau ist, dann wissen Sie hoffentlich was Sie morgen um 12:43 tun.
#
Hallo,ich lebe in Hamburg.Was gibt es morgen um 12:43 .....

21:45 von Wilhelm Schwebe

«also weiter nebelkerzen von merkel
ein impfangebot ist immer noch kein impftermin. tiefer kann eine regierung moralisch nicht versagen!»

Wie soll wer aber auch feste Impftermine mit konkretem Datum für viele Millionen von Menschen in Deutschland vergeben. Wenn nicht verlässlich absehbar ist, welche Mengen an Impfstoffen Hersteller (x und y und z) jeweils wann liefern können.

Hätte man nach heutigem Stand 10x so viel bestellt, wie man es tat. Wäre der Impfstoff auch nicht schneller in größerer Menge geliefert worden. Der Mangel sind die Produktionskapazitäten. Beim RNA-Impfstoff zusätzl. ein Herstellungsverfahren, das so bei Impfstoffen nie zuvor zum Einsatz kam, und ganz neu ist.

Noch dazu kommt … manche wollen den von AstraZeneca gar nicht haben, weil der zu gering wirksam sei. Sagen die Studien im Vergleich zu BionTech.

Kriegt Mr. A Termin XY. Ist aber AZ.
Will er dann nicht … geht er wieder nach Hause ohne Impfung.
Bei Mrs. B dann genau andersrum.

Terminchaos hoch 2 ist.

@Hille-SH

"Putzig...süß und unbedarft", dabei aber fürchterlich anmaßend empfinde ich Ihren Beitrag.

Der erste Impfstoff wurde Ende Dezember! zugelassen, aber manche Menschen sind der Meinung, jetzt müsste hier schon mindestens die halbe Bevölkerung geimpft sein. Um einen richtigen Herdenschutz und damit auch eine Vermeidung schwerer Verläufe und Todesfälle zu erreichen, müssen es sogar noch mehr Geimpfte sein. Verantwortlich für die aktuellen Todesopfer ist Corona, nicht Frau Merkel oder die Bundesregierung.
Noch vor der Zulassung des ersten Mittels stand fest, dass der Impfprozess mindestens vier Jahre dauern wird, aber jetzt drehen hier einige durch und veranstalten eine Impfolympiade.
Von Versagen kann man schnell reden, wenn man das Ganze überhaupt nicht über- und durchblicken kann. Ich maße mir das zumindest nicht an.

An jene, die sich

An jene, die sich benachteiligt fühlen, der vielleicht hilfreiche Hinweis: Jeder der geimpft ist, ob dick oder dünn, runzelig oder glatt, klug oder dumm, verringert auch das Risiko einer Infektion für die ach so wohlgeratenen verantwortungsbewussten Mitbürger..

01. Februar 2021 um 21:57 von Anna-Elisabeth

>> @21:05 von Nettie

//Zwischen den ganzen „Unwägbarkeiten“ immerhin etwas „Festes“:
„Am Ziel, jedem in Deutschland bis zum Ende des Sommers ein Impfangebot zu machen, hielt Merkel fest. Dies sei selbst dann zu schaffen, wenn keine weiteren Impfstoffe in der EU zugelassen werden.//
.
Nun ja, theoretisch kann man das Impfangebot auch für 2030 machen. Das Angebot sagt ja noch nichts über den Termin, der dann vielleicht aus vielerlei Gründen immer wieder verschoben wird.
.
Ich lass mich überraschen. <<
.
.
Wie schreiben die Discounter in ihre Angebot: "Artikel kann trotz großer Bevorratung schnell vergriffen sein."
.
Gruß
K. E.

Darstellung: