Kommentare - Coronavirus in Indien: Notfallzulassung für zwei Impfstoffe

03. Januar 2021 - 10:40 Uhr

Die Behörden in Indien haben gleich zwei Corona-Impfstoffen die Notfallzulassung erteilt. In dem Land mit seinen etwa 1,3 Milliarden Einwohnern soll nun eine der größten Impfaktionen der Welt starten. Von Bernd Musch-Borowska.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Hat jemand eine Idee wie

man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?

Bisher ist das ja noch nicht geschehen!!

Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!

Die Trolle jubeln schon um auf die Merkel & EU zu schimpfen

Dabei hat Astra Zeneca noch gar nicht
für die EU oder Deutschland eine Zulassung beantragt !!!

Wird auch schwer werden , mit zusammen gewürfelten Ergebnissen und
unterschiedlichen Impfdosen.
Für Ältere und Risiko Patienten gibt es zuden noch gar keine Testergebnisse.

So müsste es auch hier laufen

Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird.

Weiß jemand hier

warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird? Wegen der zugegebenermaßen umständlichen Lagerung durch die hohe Kühltemperatur oder wurde dort keine Zulassung beantragt? Danke im Voraus für Eure Antworten!

50 Millionen Dosen auf Lager

50 Millionen Dosen auf Lager und 100.000 x impfen pro Tag.
Ist Indien eigentlich noch ein Entwicklungsland?
Aber berichtet doch bitte auch mal über andere Aspekte der Epidemie in Indien.
Wie ist dort zB der Schulunterricht organisiert in Lockdownzeiten? Wie werden dort die Kinder betreut?
Vielleicht können unsere Politiker etwas lernen von Indien?

Minka

Indien hat selbst eingesehen, dass minus 70° in den Subtropen nicht funktioniert.
Auch bei uns ist das Mittel grenzwertig.
Bei nur 80 mio Einwohnern müssten wir verschiedene Impfstoffe haben. Und um mehr Tempo zu machen, braucht man einfache Mittel.

@ Tino255

Besser so, ich traue den voreiligen notzulassungen nicht... ich will einen lebendimpfstoff mit voller Immunisierung... alles andere aktiviert nur einen Teil der T-Zellen ... oder eine Kombi aus den Vector Impfstoffen von AstraZeneca und Sputnik v da die Kombi ähnliche Reaktionen hervorruft... ich bin nicht der einzige der das versuchskaninchen-Syndrom hat... selbst Ärzte und Gesundheitspersonal trauen den Braten nicht... so etwas gab’s noch nie!!!

@10:51 von Kasselener

"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!"

Es wir der Regierung/EU ja auch nicht vorgeworfen zu wenig beschafft zu haben, sondern zu wenig bestellt zu haben. Natürlich können sie auch abwarten bis sich die Impfstoffe als wirksam erwiesen haben und dann erst bestellen. Dann gehören sie aber zu den letzten, die geimpft werden, was zu weiteren gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden führt.

@tino255 11:00: ..wohlstandsdekadente Europa?

Als erstes müssten die Hersteller dieser Impfstoffe mal eine Zulassung überhaupt beantragen.

Europa lebt in einem relativen Wohlstand, auch wenn der schon sehr ungleich in Europa verteilt ist. Von Dekadenz würde Ich im Zusammenhang mit Impfungen überhaupt nicht sprechen. Dekadent sind vielleicht die, die sich trotz unseres Wohlstands nicht an die Regeln halten.

Was die Impfstoffe angeht: Wir sind im Vergleich zu Indien relativ gut geschützt und können die Impfung mit einem zuverlässigen Impfstoff abwarten, wenn jeder selbst vernünftig handelt (letzteres ist meist das Problem).

Also immer schön den Ball flach halten!

>> Das für uns Traurige ist,

>> Das für uns Traurige ist, dass in
>> Notsituationen Schwellenländer
>> besser agieren als das
>> wohlstandsdekadente Europa

Ähh:

Dtl.: hat letzte Woche (mit feiertagsbedingten Anlaufschwierigkeiten) mit Impfen begonnen
-> ...und es wird gemeckert und gejammert. -.-

Indien: "In Indien sollen in den nächsten sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen gegen das Coronavirus immunisiert werden" ((c) by TS)
-> da hat noch garnichts begonnen und das ist außerdem auch nur ein Viertel der indischen Bevölkerung, aber es wird gelobt und jubiliert? oO

Das verstehe, wer will.

11:14 von Erny

ich will einen lebendimpfstoff mit voller Immunisierung
.
sie sind wohl auch ein Mensch am Abgrund,
der wenn ein rettendes Seil geflogen kommt danach fragt,
ob es auch entsprechend zertifiziert ist ...

was wirklich traurig ist!

Zitat: “ Am 03. Januar 2021 um 11:00 von Tino255
So müsste es auch hier laufen
Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird”

///
*
... das Einzige, was traurig ist, ist unser Bildungssystem!
*
... das es scheinbar nicht mehr schafft, wissenschaftliche Sachverhalte zu transferieren!
*
... bzw. Schüler zu identifizieren, bei denen “normale Pädagogik” nichts mehr bewirkt!
*
... anders ist der faktenfreie Stuss, der von Corona -leugnern, -zweiflern, -trittbrettfahrern, etc. verbreitet wird, nicht mehr zu erklären!
*
... in DIESEM Punkt überholen wir Drittweltländer inzwischen spielend!
*
... insbesondere auf der “rechten Spur” !!!
*
Unsere Kanzlerin hatte aufgrund ihrer physikalischen Kompetenz von Anfang an Recht!
*
... man hat nicht auf sie gehört!

11:00 von Tino255

So müsste es auch hier laufen
Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird.

Was muss noch geschehen, damit Sie verstehen, dass eine (Notfall-)Zulassung erst dann begonnen werden kann, wenn der Hersteller diese beantragt? Solange kein Antrag vorliegt, gibt es keine wie immer geartete Zulassung. Eigentlich ganz einfach.

Aber noch einfacher ist natürlich, sich auf dem heimischen Sofa über das „wohlstandsdekadente Europa“ zu ereifern. Mit dieser Einstellung wird das nie etwas mit dem Eindämmen der Pandemie. Zu viele Schlaumeier, zu wenig Einsichtige.

Corona.......

Jeder nutzt es zur Selbstdarstellung, jeder ist ein Experte und weis alles besser......

Wie war das noch? Eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied, richtig?

Also da kann Beschließen wer will, was er will, wenn nur ein kleiner Teil sich nicht daran hällt, oder signifikante Elemente nicht berücksichtigt werden.....
Ist alles für.......

11:05 von Minka04

Weiß jemand hier warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird? Wegen der zugegebenermaßen umständlichen Lagerung durch die hohe Kühltemperatur
.
sie sagen es doch !
zumal 3/4 der Menschen dort auf dem Land wohnen

@11:06 von nie wieder spd

>> Wie ist dort zB der Schulunterricht
>> organisiert in Lockdownzeiten? Wie
>> werden dort die Kinder betreut?

Wahrscheinlich genauso wie ohne Corona auch:
* Kinder reicher Eltern -> Privatschulen bzw. -unterricht
* Kinder armer Eltern -> auf der Straße bzw. auf Arbeit

Ältere und Risikopatienten wurden nicht getestet.

@10:51 von Karl Klammer
Wenn ich das richtig gelesen hatte, werden bei den Tests bei allen Impfstoffen Kinder, Ältere und Risikopatienten nicht in die Tests einbezogen.

10:51 von Kasselener 10:51

10:51 von Kasselener
10:51 von Karl Klammer

Ihnen volle Zustimmung !!
Und meinen Dank für die Kommentare.

11:00 von Tino255

Machen Sie sich mal schlau, was die
" Notfallzulassung " so mit sich bringt ( zumindest bei uns in D / der EU !), Recht und Gesetz sollte man nicht außer acht lassen !!

"" Mit einer Notfallzulassung können die Corona-Impfstoffe eingesetzt werden, obwohl längere Studien zur Sicherheit und Wirkung noch fehlen.""
Quelle :
https://www.swr.de/wissen/corona-impfstoff-wie-sicher-ist-eine-notfallz…

Da wäre ich vorsichtig @nie wieder spd

>>>Vielleicht können unsere Politiker etwas lernen von Indien?>>>

Fragen Sie mal Wer in Indien, nach den ärmsten Slumbewohnern fragt u ihnen hilft? Klar gibts auch in Indien Projekte der Regierung für diese Menschen, aber viel zu wenige für so viel geballte Armut. Und in indischen Slums werden Dinge wie "Schule über TV" auch nur bedingt funktionieren. Mangels TV in bettelarmen Hütten.

Interessant! Indien schafft

Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationswelmeister Deutschland?
Dabei würde es reichen, zunächst 1% der Bevölkerung, nämlich die Patienten in den Pflegeheimen zu impfen, um 86% der Todesfälle zu verhindern. (Meldung Bildzeitung am 31.12.2020), also weniger als eine Millionen Impfungen bringen bereits eine deutliche Entlastung.
Würde Deutschland es schaffen, ähnlich schnell zu sein, so wären in zwei Wochen 30 Mio. Menschen, nämlich alle "Vulnerablen" zu impfen und damit wären sämtliche Einschränkungen der Bürgerrechte überflüssig, denn alle einschränkenden Maßnahmen wurden folgendermaßen begründet:
1. Die "Vulnerablen" schützen"
2. Die Krankenhäuser dürfen nicht überlastet werden

Die Ziele wären erreicht.

11:14 von Erny Vorweg mal :

11:14 von Erny

Vorweg mal : ich werde mich mit dem Biontech Impfstoff impfen lassen, wenn ich das OK der Ärzte bekomme !

Aber für Sie - um vielleicht der Skepsis entgegen zu wirken - bitte lesen Sie sich das mal durch :

https://www.mdr.de/wissen/corona-gentechnik-risiko-rna-impfstoff-gering…

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-funktionieren-mrna-impfstoff…

https://www.tagesspiegel.de/wissen/vom-zufallsfund-zum-impfstoff-kandid…

Vielleicht hilft es, besser zu verstehen, was das für eine Technologie ist und die Skepsis etwas zu mildern ;-))

Bleiben Sie gesund !

11:05 von Minka04

>>Weiß jemand hier
warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird?
<<

In dem Bericht ist herauszulesen, dass zwei Präparate noch auf die Freigabe warten: Sputnik und Biontech und Pfizer. Eigentlich ist davon auszugehen, dass diese Produkte dort noch in Prüfung sind und es sich nur um eine Zeitfrage handeln kann.

10:51 von Kasselener

"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.

11:17 von mispel Warum hätte

11:17 von mispel

Warum hätte jemand im Sommer, als noch nichts über die Wirkung, die Verträglichkeit oder ähnliches bekannt war, Unmengen an Impfstoffen bestellen sollen ?
Dann hätten hier auch viele gemosert.
Aber es gibt - soweit mir bekannt - Bestellungen auch zu den anderen Impfstoffen , die dann zu gegebener Zeit ( nach Zulassung usw. ) auch geliefert werden.

Also bleiben Sie auf dem Teppich und lassen dieses unsinnige
" Poltikbashing " !!

Neue Wuhan-Studie

Eine neue Studie aus China lässt nicht nur die Akkuratheit von PCR-Tests in einem neuen Licht erscheinen, sie zeigt, dass asymptomatische Träger von SARS-CoV-2 das Virus nicht übertragen zu können scheinen. Sie trägt den Titel: “Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China” und ist in Nature Communications erschienen.

Und es ist nicht irgendeine Studie
https://www.nature.com/articles/s41467-020-19802-w

Vom 14. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020 waren alle Einwohner von Wuhan aufgerufen, sich auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.

Für 190 der 300 asymptomatischen Fälle können überhaupt Antikörper nachgewiesen werden, was den Schluss nahelegt, dass der PCR-Test in diesen Fällen entweder Virusfragmente eines toten SARS-CoV-2 Virus als lebendes Virus nachgewiesen hat (dafür sprechen die 107 abermals positiv Getesteten, die schon einmal an COVID-19 erkrankt waren), oder dass die entsprechenden Personen zu keinem Zeitpnkt mit SARS-2 infiziert waren.

Indien MÖCHTE, nicht schafft @bolligru

>>Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ..>>>>

Möchte Indien, hat man so geplant.
Ob sie das wirklich schaffen, muss man Bitte abwarten!

Zitat: "... das Einzige, was

Zitat:
"... das Einzige, was traurig ist, ist unser Bildungssystem!
*
... das es scheinbar nicht mehr schafft, wissenschaftliche Sachverhalte zu transferieren!
*
... bzw. Schüler zu identifizieren, bei denen “normale Pädagogik” nichts mehr bewirkt!
*
... anders ist der faktenfreie Stuss, der von Corona -leugnern, -zweiflern, -trittbrettfahrern, etc. verbreitet wird, nicht mehr zu erklären!
*
... in DIESEM Punkt überholen wir Drittweltländer inzwischen spielend!
*
... insbesondere auf der “rechten Spur” !!!"

Das war am Anfang (der Pandemie) auch mein Eindruck - inzwischen hat der sich aber geändert...
..besonders nachdem die Äusserung des ehemaligen Pressesprechers der AfD
"geht es D-Land schlicht geht es der AfD gut"
bekannt wurde
Ja - diese Leute sabotieren BEWUSST wo sie können - egal ob in den sozialen Medien oder im realen Leben - sie wollen die Eskalation und einen möglichen Zusammenburch des Gesundheitssystems - menschliche Opfer sind ihnen egal!

Warum wohl??

Vorbild

Ich weiß ja, das es in ist andere Länder (vor allem im fernen Osten) als top in der Krise zu bezeichnen.
Aber Indien als Vorbild für das Thema Corona zu nennen, ist ziemlich gewagt.
Deren Regierung und die Bevölkerung sind bisher alles andere als gut durch die Pandemie gekommen.
Mehr durch die Krise getorkelt.
Ich bin froh in Deutschland zu leben und nicht in Indien. Nur weil die jetzt 2 Impfstoffe genehmigen.

Entscheidender Faktor für den Erfolg einer Impfkampagne

für bis zu 300 Millionen Menschen innerhalb von sechs bis acht Monaten:

„In den Testzentren in Delhi und anderswo wurden noch einmal die Abläufe für die Impfungen durchgespielt. Dabei stützen sich die Behörden auf die bereits eingespielte Zusammenarbeit von Gesundheitsbehörden und Nichtregierungsorganisationen, die sich bei anderen Impfkampagnen, beispielsweise gegen Polio bewährt hat“

Und die fortlaufende genaue Beobachtung der Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs natürlich.

Wer seine Hoffnung auf seinen Glauben statt auf seine Vernunft setzt, handelt in höchstem Maße eigensüchtig. Denn er setzt damit nicht nur den Anlass seiner eigenen Hoffnung aufs Spiel, sondern auch die seiner Mitmenschen auf schnelle Verbesserungen: „Am Neujahrstag kamen Tausende Menschen in die Tempel, um für ein gesundes neues Jahr zu beten - an vielen Orten jedoch, wie am goldenen Tempel der Sikhs in Amritsar, ohne Masken und die Einhaltung von Abstandsregeln, als gäbe es die Corona-Pandemie gar nicht“

11:17 von mispel

>>Es wir der Regierung/EU ja auch nicht vorgeworfen zu wenig beschafft zu haben, sondern zu wenig bestellt zu haben.
<<

Erklären Sie mir doch bitte einmal den Unterschied zwischen "beschaffen" und "bestellen". Das war für mich bis jetzt immer ein und dasselbe. Wenn ich mir etwas be- oder anschaffen will, kaufe oder bestelle ich es doch, oder nicht? Also ein und derselbe Weg.

Verlässlichkeit geht vor Aktionismus

Ich möchte mich nicht auf Notfallzulassungen verlassen müssen. Es ist absolut richtig, dass die EU zunächst sorgfältig die Zulassungen geprüft hat. Den deutschen Politikern ist kein Vorwurf zu machen.

@Postquestioner - Verantwortung

10:22 von Postquestioner:
"[...] Unsere Kontakte ist auf ein Minimum zu reduzieren und wenn möglich, zuhause zu bleiben, dass ist meine Meinung. Aber das dies nicht klappt, zeigt das Wochenende mit seinem unverantwortliches Verhalten einiger Wenigen."

Unter 10% der Ansteckungen finden draußen statt.* Das Problem sind also keinesfalls die gut dokumentierten Familienausflüge auf den Rodelberg, sondern die vielen unsichtbaren Treffen in geschlossenen Räumen.

*) Quelle: https://doi.org/10.1093/infdis/jiaa742

11:35, IBELIN

>>10:51 von Kasselener
"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.<<

Ja, das ist richtig.

Weswegen Deutschland 300 Millionen Impfdosen verschiedener Hersteller bestellt hat.

Danke für die

Danke für die Rückmeldung.
Laut Meldung heißt es:
"In Indien sollen in den nächsten sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen gegen das Coronavirus immunisiert werden."
aber, es ist richtig: Abwarten!
Ich glaube allerdings kaum, daß die Zahlen völlig aus der Luft gegriffen sind.
Entscheidend scheint mir, daß nur begrenzt Impfstoff zur Verfügung steht und der kann nicht "hergezaubert" werden.
Zu Recht werden zuerst die Menschen in den Pflegeheimen geimpft, denn aus diesen kommen 86% der Todesfälle- wobei sie 1% der Bevölkerung stellen.

@11:14 von Erny

>> ich will einen lebendimpfstoff mit voller
>> Immunisierung

Was ist das denn für eine Aussage? oO

Ich will einen Wartburg 311 Coupe Cabrio in neongelb. -.-
{/sarkasmus}

Aber Spaß beiseite, es geht hierbei doch nicht nach Wollen! Oder fragen Sie da bei Ihrer Grippeschutzimpfung auch nach? -.-

10:51 von Kasselener

11:35 von IBELIN
"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.

So langsam ist es eigentlich genug. Es wurde hinreichend und ausführlich darüber berichtet, warum die EU so bestellte, wie sie es getan hat. Und diese Vorgehensweise ist durchaus nachvollziehbar, wir reden hier immerhin von rund 500 Millionen Menschen in 27 Ländern und nicht davon, eine Hand voll nörgelnder TS-Foristen zufrieden zu stellen.

11:30 von bolligru Ach ja "

11:30 von bolligru

Ach ja " die sprachen wieder zuerst mit den Toten ".
Ganz schlechtes Beispiel.

"" Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationsweltmeister Deutschland? ""

Das heißt --- es ist noch lange nicht passiert !!!
Da werden wir mithalten können, wir sind " nur " knapp 84 Mio. Menschen von denen sich nicht jeder impfen lassen will.

Ach ja - die eingeschränkten Bürgerrechte wieder. Wofür die so herhalten müssen.
Aber auch nach den Impfungen werden die Maßnahmen nicht sofort aufgehoben werden können.Da sollten Sie sich keine allzu großen Hoffnungen machen.

Warum muss man immer alles schlecht reden hier in D. ?
Sehen Sie doch mal die positiven Aspekte des Lebens.
Wenn Sie mit Covid19 auf der ITS landen sollten, werden Sie mit Sicherheit anders darüber denken - wie bis jetzt jeder - von dem ich gehört habe.

re erny: Kaninchen?

>>ich bin nicht der einzige der das versuchskaninchen-Syndrom hat... selbst Ärzte und Gesundheitspersonal trauen den Braten nicht... so etwas gab’s noch nie!!!<<

Selbst diese nicht? Nein, so etwas gab es wirklich noch nie! Und dann noch diese „T-Zellen“ - Furchtbar!

Im Ernst: Ihre Selbstdiagnose „Versuchskaninchen-Syndrom“ hat etwas!

Corona-Impfen in Indien : in ca. 6-8 Mon. ca. 300Mio. Menschen

Gem. Eurostat betrug die Bevölkerung am 1. Januar seit 2002 ca. 447,1 Mio. Menschen.

Gem. des Artikels wollen die Behörden in Indien im Zeitfenster von ca. 6Mon. - ca. 8Mon. ca. 300Mio. Menschen geimpft sehen.

Grob berechnet bedeutet das für die EU, dass in ca. 9Monate - ca. 12Monate in etwa alle Einwohner in der EU geimpft sind.

Da stetig innerhalb der EU wg. beruflichen Gründen gereist werden muss (vielfach auch international), und auch die Menschen aus privaten Gründen reisen möchten (z.B. Sterbefall, Heirat, Geburt, usw.), werden wohl die LockDowns die Bevölkerung in der EU (u. damit auch D) bis zu ca. 1J. weiter verfolgen.

Da ist bis dahin eine gänzlich andere Strategie gg. Corona gefordert, als das bisher der Fall ist.

Die bisherige Strategie gg. Corona in der EU ist als gescheitert anzusehen.
Und ca. 9Monate - ca. 12Monate ein "immer weiter so" ist keines Falls die Lösung.

@11:14 von Erny

>> so etwas gab’s noch nie!!!

Doch, dieses Phänomen gibt es bei praktisch jeder neuen Technologie. Es gibt da immer einige (auch angebliche Experten), die "besorgt" sind oder alles besser wissen. -.-

11:30, bolligru

>>Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationswelmeister Deutschland?<<

Der hat 300 Millionen Impfdosen bestellt. Kann also, wenn sämtliche Bürger geimpft sind, noch Impfstoff abgeben.

Indien hat 1,4 Milliarden Einwohner.

Ist es @Willi Graf

>>>Aber Indien als Vorbild für das Thema Corona zu nennen, ist ziemlich gewagt.>>>

Vorallem wenn man über Problematiken wie extreme, geballte Armut von Massen, Verbrennung von Ehefrauen, Tötung weiblicher Babies....
Mal eben hinwegsieht! Wie auch teilweise die indische Regierung selbst.
Ich betone teilweise!

Zahlenspiele

Da jetzt wieder die unglaublich Überlegenheit und vorbildhaftigkeit Indiens gepriesen wird:

Das Impfrogram umfasst 300 Millionen zu Impfende.
Das sind bei einer Bevölkerung von 1,35 Milliarden ca 22%, was, auf Deutschlands 80 Millionen übertragen überschlagen 17 Millionen währen.
Zu impfen in 6-8 Monaten.
Bis zum nächsten Herbstlockdown haben wir ca 10 Monate.
Nehmen wir den Mittelwert von 7 Monaten so wären es ca 2,5 mio Impfungen pro Monat,
also bis zum Herbst noch mal 7, 5 dazu macht 24,5 mio geimpfte oder knappe 31%

Währen sie damit zufrieden?

@11:30 von bolligru

>> und der Organisationswelmeister
>> Deutschland?
Wird es wahrscheinlich ebenfalls schaffen, in 6-8 Monaten entsprechende 20Mio. zu impfen. -.-

>> Meldung Bildzeitung am 31.12.2020
Gibt es da auch verläßliche Quellen? oO

@10:51 von Kasselener

"Hat jemand eine Idee wie
man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?"

Die Beantragung erfolgt immer dann rasch, wenn es Vorverkaufsverträge gibt. Die Bundesregierung müßte also ins Risiko gehen, was eigentlich bei den Peanut-Preisen von Impfstoffen kein Problem sein sollte. Dass die Bundesregierung und die EU sich hier bisher völlig unsinnig verpokert haben, ist allerdings ein politischer Hammer, der eigentlich zum Rücktritt der Regierung führen sollte. Immerhin kostet die deutsche Fehlentscheidung vermutlich zehntausenden Deuschen noch das Leben. Mir scheint, es gibt in Deutschland keinen Anstand mehr, wenn man so morallos mit der Bevölkerung umgeht. Wer so krass versagt, sollte - ja muß - Platz für andere machen.

@11:36 von ich1961

"... Warum hätte jemand im Sommer, als noch nichts über die Wirkung, die Verträglichkeit oder ähnliches bekannt war, Unmengen an Impfstoffen bestellen sollen ..."

Auf jeden Fall.
War und ist eh so gut wie alternativlos.
Und deswegen auch in diesem Fall.

11:41 von Willi Graf // Ich

11:41 von Willi Graf

// Ich weiß ja, das es in ist andere Länder (vor allem im fernen Osten) als top in der Krise zu bezeichnen. //

Also für mich ist es nicht " in ", ich habe da so meine Zweifel - schon allein, weil man die politischen Systeme nicht vergleichen kann !!

// Ich bin froh in Deutschland zu leben und nicht in Indien. //

Dem kann ich mich nur anschließen !
Und auch bei uns werden noch andere Impfstoffe zugelassen werden.
Bleiben Sie gesund.

@Deutsche-Elite, 11:20

Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Man hat mitunter den Eindruck, dass diejenigen, die seit Monaten Corona leugnen bzw. verharmlosen, nun der Politik vorwerfen wollen, nicht genügend gegen die Pandemie getan zu haben.
Unser Bildungssystem scheint tatsächlich ein Stück weit versagt zu haben, wenn Menschen sich dem Gemeinwesen so wenig verpflichtet fühlen und stattdessen einer tumben Ideologie anhängen, wonach es dem (Rechts-)Populismus nützt, wenn es Deutschland schlecht geht.

@ um 11:23 von saschamaus75

Das kann man vermuten.
Aber wer hätte vermutet, dass uns Indien beim Impfen so weit voraus ist?
Insgesamt lässt die Information über den Ablauf zB des Unterrichts von Kindern in anderen, und seien es auch nur europäische oder EU - Länder, sehr zu wünschen übrig.
Allerdings auch allen anderen Coronabedingten Problemlösungen im Ausland.
Da es aber Länder gibt, die zu anderen Problemen, wie zB der Renten, viel bessere Lösungen gefunden haben als Deutschland, kann man doch ebenfalls davon ausgehen, dass das auf die Corona - Problematik auch zutrifft, dass sich aber unsere Politiker weigern, aus deren Erkenntnissen zu lernen.

@ich1961 - Bleiben auch Sie gesund! :)

10:00 von ich1961:
Dazu habe ich mehrfach kommentiert und ich möchte Sie bitten, sich das Folgende mal an zu sehen. Danke."
> Das habe ich getan. Die Informationen sind schon lange bekannt - von daher weiß ich nicht, was Sie mir damit sagen wollen.

"Bleiben Sie gesund !"
> Danke! Ich tue mein bestes. :)

@ um 11:28 von Carina F

Möglicherweise haben Sie recht.
Aber wer hätte gedacht, dass ein quasi Entwicklungsland wie Mexiko den Schulunterricht in 68(!) dort anerkannten Amtssprachen organisieren kann? Tagesschau.de konnte davon jedenfalls vor ein paar Wochen berichten.
Auf Einzelheiten wurde dabei leider verzichtet.

@1:37 von Erny

"Vom 14. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020 ... Für 190 der 300 asymptomatischen Fälle können überhaupt Antikörper nachgewiesen werden, was den Schluss nahelegt, dass der PCR-Test in diesen Fällen entweder Virusfragmente eines toten SARS-CoV-2 Virus als lebendes Virus nachgewiesen hat (dafür sprechen die 107 abermals positiv Getesteten, die schon einmal an COVID-19 erkrankt waren), oder dass die entsprechenden Personen zu keinem Zeitpnkt mit SARS-2 infiziert waren ..."

Das wäre jede Menge Anlass für die Bundesregierung, die MPs. u. d. sonst. Verantwortlichen gewesen, um jede Menge an Förderung in Gang zu setzen, dass die Tests in D. genauer werden, und im Anschluss auch jede Menge z.B. in D. produziert wird.
Und wo die v.g. schon mal dabei sind, dann auch jede Menge Tests zu ordern.

So hätten Massentests in D. stattfinden können, so auch das Vorbild in Österreich, wo es jetzt so läuft.

Man sollte sich in Sachen Impfstoffe nicht ...

allein auf die EU verlassen. Niemand hat es verboten, dass D zusätzliche 100 Mio. Impfdosen ordert. Am Geld kann es nicht liegen, und Überschüsse hätten wir ja an die EU abgeben können ... gern auch zum Nulltarif.
Und was ich garnicht verstehe: Warum sollen verschiedene Deutsche Pharmaunternehmen denn nicht in der Lage sein, gleichwertiges Impfserum in Lizenz herzustellen? Heißt das jetzt, dass wir kommenden Herbst von denen keine Grippeimpfungen mehr beziehen? Oder dass Krebs-oder sonstige hochwirksame Medikamente von denen nicht verwendet werden sollten?
Gibt es da noch eine amtliche Warnung vor diesen Medikamenten aus Deutscher Fertigung ... auch weil sie vielfach aus Chinesischen- oder Indischen Grundstoffen hergestellt werden?
Zum Vergleich: Wer baut in D Autos mit mehr-oder weniger Sicherheitspotential? Müssen VW, Opel, Ford oder Peugeot u.v.m. vom Markt genommen werden weil Mercedes und BMW, zugegebener Maßen, eine höhere "Restsicherheit" bieten?

@ bolligru um 11:30

> würde es reichen, zunächst 1% der Bevölkerung, nämlich die Patienten in den Pflegeheimen zu impfen, um 86% der Todesfälle zu verhindern. <

Im Prinzip schon, nur würde das mehr das Gewissen als die Krankenhäuser entlasten da die Hochrisikogruppe zwar die höchst Todesart hat aber ein zuverlässiger Anteil aus allen Gruppen zwischenzeitlich Betreuung im Krankenhaus benötigt, mit einem Statistisch gleichbleibenden Anteil an Intensivfällen; sie haben bloß eine bessere Chance hinterher als Gesunde, und nicht als Tod entlassen zu werden.

Währe Deutschland "ähnlich schnell" wie Indien es plant währen wir ca Weihnachten 2021 bei den 30 Mio....
Zum Glück plant man hier wesentlich schneller zu sein.

@11:30 von bolligru

Was hat Indien geschafft ? Bis jetzt überhaupt nichts. Indien hat angekündigt, es schaffen zu wollen. Das ist doch wohl ein gewaltiger Unterschied zwischen Vorstellung und Realität.

Corona-Impfen in Indien : Die Alten zuletzt

Gem. dem Artikel soll die Gruppe der Alten Ü50 erst als letzte Gruppe zum Corona-Impfen antreten.

In D. ist es genau umgekehrt.
Wie kann das sein ?
Nur weil bei uns in D. andere Experten befragt wurden ?

um 10:51 von Kasselener

Hat jemand eine Idee wie man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?

Bitte informieren sie sich über die Pannen und die teilweise durch bestimmte Einflußnahmen veränderten Ergebnisse der (noch nicht abgeschlossenen) 3ten Stufe der Testungen beim AstraZeneca-Impfstoff.

Außerdem würde ich mich mit dem Stoff nicht impfen lassen. Ein Vektor-Impfstoff, der auf einem Influenza-Virus von Affen beruht.

Außerdem ergaben die Ergebnisse der 3ten Stufe, daß bei unterschiedlichen Dosierungen deutlich unterschiedliche Erfolgsaussichten bestehen (zwischen 50 und 70% Wirksamkeit).

Offensichtlich wird "Impfen" als Allheilmittel verstanden ohne die Wirksamkeiten zu berücksichtigen.

@saschamaus75, um 11:23

re @11:06 von nie wieder SPD

Da dürften Sie genau richtig liegen, die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind in Indien noch weitaus eklatanter als in europäischen Ländern; mit absolut mehr Armen...

[Und Ihr Markenzeichen "Ähh" - man vermisst es wirklich nicht :-).]

@Miauzi, 11:49 Uhr

Ihre Ausführungen sind völlig zutreffend. Die Äußerung des ehemaligen Sprechers der AFD, wonach es Deutschland schlecht gehen müsse, damit es der AFD gut geht, zeigt die Motivation, die einigen Kommentaren zugrunde zu liegen scheint. Zugleich rühmen sich diese Personen, Patrioten zu sein. Dieser Widerspruch ist für mich nicht auflösbar. Wir sollten jedenfalls alles dafür tun, die AHAL-Regeln konsequent zu befolgen und die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen. Eine kritisch-konstruktive Bewertung der Arbeit von Regierung, Ämtern und Kommunen ist absolut notwendig und sicherlich in Teilen auch inhaltlich zutreffend. Tumbe und unsubstantiierte Parolen führen jedoch nicht weiter, vor allen, wenn sie unserem Land schaden sollen.

Re : Carina F !

In Indien ist es leider wie in vielen anderen Länder auch, es regiert nur das Geld. Und das Geld bestimmt wo was geschieht und getan wird.
Gleiches in auch in D so zu sehen, die großen reichen Firmen sagen der Politik, wer schließt und wer nicht, denn viele unserer Politiker können ja nicht mal richtig rechnen, außer sie werden von teuren Beratern dahin gebracht, wo die die Politiker haben wollen.
Deshalb gibt auch in D so viele Lücken im digitalen Netz und nur in den Gebieten, wo viel Geld verdient werden kann einen Mobilfunk, oder gar Glasfasernetz.
Es wird nur dort investiert, wo eine Rendite zu erwarten ist, wen interessiert das schon Bildung oder die Ausbildung der Jugend, und den ganz kleinen !
Überall auf der Welt die gleiche Sche..... !!!!

@bolligru, 11.30 Uhr

Es trifft nicht zu, dass Indien 300 Mio. Menschen geimpft hätten. Es handelt sich lediglich um eine Absichtserklärung! Halten Sie sich doch bitte an die Fakten.

lieber herr graf

kein Land kann im Kampf um Corona Vorbild sein. Unsere Strategie "Shutdown" ist die Übung mit Gabeln Suppe zu löffeln. Die Lehre sollte sein, dass jedes halbwegs gut organiserte Land ALLES tut, um ihre Bürger zu schützen. Wir haben eine Bürokratie mit Fromulare , die Impfungen um Tage verzögert. Wer so handelt verantwortet den Tot von 90 % der Menschen, die täglich an Corona sterben. Das sind Hunderte. In normalen Zeiten würde man das als Kriegsverbrechen würdigen. Statt also so wie das "schwache" Indien handelt, handelt Deutschland nicht. Die Frage ist also nicht right or wrong its my country - die Losung sollte sein kein BER für Corona

@ bolligru, 11:30

Verkünden Sie doch mal, gerne lautstark, zu Fuß Amerika durchqueren zu wollen.

Meinen Sie, dass Sie großartig Bewunderung ernten, noch bevor Sie die Wanderschuhe an den Füßen haben?

1:37 von Erny - Neue Wuhan-Studie

Am Ergebnis dieser Studie muss man Zweifel haben.
Denn:
1. Bei uns wurden bisher nur Menschen mit Symptomen getestet, die wenn sie positiv waren, in Quarantäne geschickt wurden.
In den Sommermonaten waren die Zahlen der positiv Getesteten niedrig, so dass man die jetzige Zunahme der Zahlen nur damit erklären kann, dass in den Sommermonaten viele symptomlose Infizierte für die Verbreitung des Virus gesorgt haben. Denn, wie erwähnt, die positiv Getesteten waren so gut wie alle in Quarantäne u. konnten keine weiteren Infektionen verursachen.

2. Die Chinesen haben z. B. eine Aussage des Virologen Kekule bei Markus Lanz völlig umgedreht in ihrem Sinne. D. h. den Chinesen ist sehr daran gelegen, dass sie nicht für die Verursacher dieser Pandemie gehalten werden!

3. Bei Covid-19 kommt es sehr darauf an, an welchem Tag der Infektion untersucht wird.

4. Bei nur geringen Symptomen wird jemand womöglich für "Symptomlos" gehalten. Diese Einstufung kann daher falsch sein!

Merkel & EU zu schimpfen?

von Karl Klammer @
Zu Recht.

Es geht bei uns ja nicht um Astra sondern um die durch Bürokratie und andere fehler verursachten verzögerungen bei unseren Impfstoffen.

Und das Argument Haftung zählt nicht. Noch nie hat bei großen Schäden außer den Opfern und Steuerzahlern jemand "gehaftet".

11:47 von IBELIN

Auf wieviel Impfstoff kann Indien zu Beginn zugreifen?

Es wäre hilfreich, wenn Sie ein wenig mehr Ernsthaftigkeit in die Diskussion einbringen würden.

Schönen Dank im Voraus.

11:32 von ich1961

Wenn Sie Links in Anführungszeichen setzen, werden diese komplett angezeigt. Macht das Folgen einfacher. :-)

@ Kasselener um 10.51 Uhr "nur das, was verfügbar/zugelassen .."

"Beschaffen kann man nur das, was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei." So ist es.

Ich vermute, dass die genannten Firmen Gründe haben, eine (Not-)Zulassung nicht zu beantragen. Finanzielle Gründe werden das nicht sein, denn Deutschland ist ja weiterhin im Vergleich zu anderen Ländern recht finanzstark und ein verlässlicher Handelspartner. Ich nehme an, dass es europäische/deutsche Sicherheitsbestimmungen sind, weshalb die Zulassung bei uns nicht beantragt wurde.

Und mal ehrlich: Wer würde sich denn mit einem nicht ausreichend geprüften Impfstoff impfen lassen?

@ 0_Panik, um 11:52

Huhu!
Sie erzählen am Ende Ihres Kommentars wieder Altbekanntes &Unsinniges.
Fehlt noch Ihr Hinweis auf Quarantäne-Hotels...

Und: Loben Sie erst n a c h dem Erfolg; Vorschusslorbeeren sind, was die Bekämpfung von Corona betrifft, äußerst gewagt.

12:00, AufgeklärteWelt

>> Dass die Bundesregierung und die EU sich hier bisher völlig unsinnig verpokert haben, ist allerdings ein politischer Hammer, der eigentlich zum Rücktritt der Regierung führen sollte.<<

Und zur Auflösung der EU.

Das hatten Sie vergessen.

@12:16 von Adeo60

"... Wir sollten jedenfalls alles dafür tun, die AHAL-Regeln konsequent zu befolgen und die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen ..."

Wer aufmerksam in den Supermärkten etc. einkaufen geht, wird feststellen, dass ca. 60% der Kundinnen/en die Hände nicht mehr desinfizieren.

Vielfach sind die Händedesinfektionsgeräte in den Supermärkten auch defekt.

In den Eingangshallen der großen DB-Bahnhöfe stehen Händedesinfektionsgeräte als rote Säulen bereit. Die benutzt so gut wie niemand.

Mit den AHA-Regeln+Lüften als das Super-Böller-Bazooka-Konzept gg. Corona wird das aber gar nichts.

12:04, nie wieder spd

>>Aber wer hätte vermutet, dass uns Indien beim Impfen so weit voraus ist?<<

Woraus schließen Sie das denn?

Aus der Absichtserklärung, innerhalb der nächsten 6-8 Monate weniger als ein Viertel der indischen Bevölkerung zu impfen?

Glückwunsch.

Wir haben uns darauf eingestellt, in Delhi 100.000 Impfungen pro Tag zu verabreichen.

Indien läuft uns impftechnisch den Rang ab.

Liegt aber sicher nicht an der deutschen Regierungspolitik. Die Burschen können dafür nichts und müssen unbedingt wiedergewählt werden.

Glückwunsch nach Indien.

Schimpfen ? Haftung ?

wenn corona Ende Februar keine Headline mehr ist, was machen dann die Experten ? 1994 wurde das Bundesgesundheitsamt aufgelöst, weil man damals der Ansicht war - Tierseuchen könnten die Länder besser bekämpfen (und bezahlen). Es geht nicht um Haftung. Es wird genau das gemacht, was für eine Headline taugt.

Es gibt da einen Experten (Herr L.), der das Bundsgesundheitsamt (ohne jede Befugnis allerdings) zurück haben will.

Was gebraucht wird, ist eine Impfung wie ASTRA ZENECA , die der Hausarzt vornehmen kann. Nur was ist dann mit BionTECH ? Die forschen weiter an Ihren Krebstherapien!

Für jede weiter Verzögerung haften WIR mit unserem Existenz im Shut Down.

Darstellung: