Ihre Meinung zu: Coronavirus in Indien: Notfallzulassung für zwei Impfstoffe

3. Januar 2021 - 11:40 Uhr

Die Behörden in Indien haben gleich zwei Corona-Impfstoffen die Notfallzulassung erteilt. In dem Land mit seinen etwa 1,3 Milliarden Einwohnern soll nun eine der größten Impfaktionen der Welt starten. Von Bernd Musch-Borowska.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Hat jemand eine Idee wie

man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?

Bisher ist das ja noch nicht geschehen!!

Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!

Die Trolle jubeln schon um auf die Merkel & EU zu schimpfen

Dabei hat Astra Zeneca noch gar nicht
für die EU oder Deutschland eine Zulassung beantragt !!!

Wird auch schwer werden , mit zusammen gewürfelten Ergebnissen und
unterschiedlichen Impfdosen.
Für Ältere und Risiko Patienten gibt es zuden noch gar keine Testergebnisse.

So müsste es auch hier laufen

Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird.

Weiß jemand hier

warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird? Wegen der zugegebenermaßen umständlichen Lagerung durch die hohe Kühltemperatur oder wurde dort keine Zulassung beantragt? Danke im Voraus für Eure Antworten!

50 Millionen Dosen auf Lager

50 Millionen Dosen auf Lager und 100.000 x impfen pro Tag.
Ist Indien eigentlich noch ein Entwicklungsland?
Aber berichtet doch bitte auch mal über andere Aspekte der Epidemie in Indien.
Wie ist dort zB der Schulunterricht organisiert in Lockdownzeiten? Wie werden dort die Kinder betreut?
Vielleicht können unsere Politiker etwas lernen von Indien?

Minka

Indien hat selbst eingesehen, dass minus 70° in den Subtropen nicht funktioniert.
Auch bei uns ist das Mittel grenzwertig.
Bei nur 80 mio Einwohnern müssten wir verschiedene Impfstoffe haben. Und um mehr Tempo zu machen, braucht man einfache Mittel.

@ Tino255

Besser so, ich traue den voreiligen notzulassungen nicht... ich will einen lebendimpfstoff mit voller Immunisierung... alles andere aktiviert nur einen Teil der T-Zellen ... oder eine Kombi aus den Vector Impfstoffen von AstraZeneca und Sputnik v da die Kombi ähnliche Reaktionen hervorruft... ich bin nicht der einzige der das versuchskaninchen-Syndrom hat... selbst Ärzte und Gesundheitspersonal trauen den Braten nicht... so etwas gab’s noch nie!!!

@10:51 von Kasselener

"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!"

Es wir der Regierung/EU ja auch nicht vorgeworfen zu wenig beschafft zu haben, sondern zu wenig bestellt zu haben. Natürlich können sie auch abwarten bis sich die Impfstoffe als wirksam erwiesen haben und dann erst bestellen. Dann gehören sie aber zu den letzten, die geimpft werden, was zu weiteren gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden führt.

@tino255 11:00: ..wohlstandsdekadente Europa?

Als erstes müssten die Hersteller dieser Impfstoffe mal eine Zulassung überhaupt beantragen.

Europa lebt in einem relativen Wohlstand, auch wenn der schon sehr ungleich in Europa verteilt ist. Von Dekadenz würde Ich im Zusammenhang mit Impfungen überhaupt nicht sprechen. Dekadent sind vielleicht die, die sich trotz unseres Wohlstands nicht an die Regeln halten.

Was die Impfstoffe angeht: Wir sind im Vergleich zu Indien relativ gut geschützt und können die Impfung mit einem zuverlässigen Impfstoff abwarten, wenn jeder selbst vernünftig handelt (letzteres ist meist das Problem).

Also immer schön den Ball flach halten!

>> Das für uns Traurige ist,

>> Das für uns Traurige ist, dass in
>> Notsituationen Schwellenländer
>> besser agieren als das
>> wohlstandsdekadente Europa

Ähh:

Dtl.: hat letzte Woche (mit feiertagsbedingten Anlaufschwierigkeiten) mit Impfen begonnen
-> ...und es wird gemeckert und gejammert. -.-

Indien: "In Indien sollen in den nächsten sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen gegen das Coronavirus immunisiert werden" ((c) by TS)
-> da hat noch garnichts begonnen und das ist außerdem auch nur ein Viertel der indischen Bevölkerung, aber es wird gelobt und jubiliert? oO

Das verstehe, wer will.

11:14 von Erny

ich will einen lebendimpfstoff mit voller Immunisierung
.
sie sind wohl auch ein Mensch am Abgrund,
der wenn ein rettendes Seil geflogen kommt danach fragt,
ob es auch entsprechend zertifiziert ist ...

was wirklich traurig ist!

Zitat: “ Am 03. Januar 2021 um 11:00 von Tino255
So müsste es auch hier laufen
Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird”

///
*
... das Einzige, was traurig ist, ist unser Bildungssystem!
*
... das es scheinbar nicht mehr schafft, wissenschaftliche Sachverhalte zu transferieren!
*
... bzw. Schüler zu identifizieren, bei denen “normale Pädagogik” nichts mehr bewirkt!
*
... anders ist der faktenfreie Stuss, der von Corona -leugnern, -zweiflern, -trittbrettfahrern, etc. verbreitet wird, nicht mehr zu erklären!
*
... in DIESEM Punkt überholen wir Drittweltländer inzwischen spielend!
*
... insbesondere auf der “rechten Spur” !!!
*
Unsere Kanzlerin hatte aufgrund ihrer physikalischen Kompetenz von Anfang an Recht!
*
... man hat nicht auf sie gehört!

11:00 von Tino255

So müsste es auch hier laufen
Das für uns Traurige ist, dass in Notsituationen Schwellenländer besser agieren als das wohlstandsdekadente Europa, das Notfallzulassungen als Teufelswerk ablehnt und jeden weiteren Impfstoff in der Zulassung gegenüber anderen Ländern stets um mindestens mehrere Wochen verzögern wird.

Was muss noch geschehen, damit Sie verstehen, dass eine (Notfall-)Zulassung erst dann begonnen werden kann, wenn der Hersteller diese beantragt? Solange kein Antrag vorliegt, gibt es keine wie immer geartete Zulassung. Eigentlich ganz einfach.

Aber noch einfacher ist natürlich, sich auf dem heimischen Sofa über das „wohlstandsdekadente Europa“ zu ereifern. Mit dieser Einstellung wird das nie etwas mit dem Eindämmen der Pandemie. Zu viele Schlaumeier, zu wenig Einsichtige.

Corona.......

Jeder nutzt es zur Selbstdarstellung, jeder ist ein Experte und weis alles besser......

Wie war das noch? Eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied, richtig?

Also da kann Beschließen wer will, was er will, wenn nur ein kleiner Teil sich nicht daran hällt, oder signifikante Elemente nicht berücksichtigt werden.....
Ist alles für.......

11:05 von Minka04

Weiß jemand hier warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird? Wegen der zugegebenermaßen umständlichen Lagerung durch die hohe Kühltemperatur
.
sie sagen es doch !
zumal 3/4 der Menschen dort auf dem Land wohnen

@11:06 von nie wieder spd

>> Wie ist dort zB der Schulunterricht
>> organisiert in Lockdownzeiten? Wie
>> werden dort die Kinder betreut?

Wahrscheinlich genauso wie ohne Corona auch:
* Kinder reicher Eltern -> Privatschulen bzw. -unterricht
* Kinder armer Eltern -> auf der Straße bzw. auf Arbeit

Ältere und Risikopatienten wurden nicht getestet.

@10:51 von Karl Klammer
Wenn ich das richtig gelesen hatte, werden bei den Tests bei allen Impfstoffen Kinder, Ältere und Risikopatienten nicht in die Tests einbezogen.

10:51 von Kasselener 10:51

10:51 von Kasselener
10:51 von Karl Klammer

Ihnen volle Zustimmung !!
Und meinen Dank für die Kommentare.

11:00 von Tino255

Machen Sie sich mal schlau, was die
" Notfallzulassung " so mit sich bringt ( zumindest bei uns in D / der EU !), Recht und Gesetz sollte man nicht außer acht lassen !!

"" Mit einer Notfallzulassung können die Corona-Impfstoffe eingesetzt werden, obwohl längere Studien zur Sicherheit und Wirkung noch fehlen.""
Quelle :
https://www.swr.de/wissen/corona-impfstoff-wie-sicher-ist-eine-notfallzu...

Da wäre ich vorsichtig @nie wieder spd

>>>Vielleicht können unsere Politiker etwas lernen von Indien?>>>

Fragen Sie mal Wer in Indien, nach den ärmsten Slumbewohnern fragt u ihnen hilft? Klar gibts auch in Indien Projekte der Regierung für diese Menschen, aber viel zu wenige für so viel geballte Armut. Und in indischen Slums werden Dinge wie "Schule über TV" auch nur bedingt funktionieren. Mangels TV in bettelarmen Hütten.

Interessant! Indien schafft

Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationswelmeister Deutschland?
Dabei würde es reichen, zunächst 1% der Bevölkerung, nämlich die Patienten in den Pflegeheimen zu impfen, um 86% der Todesfälle zu verhindern. (Meldung Bildzeitung am 31.12.2020), also weniger als eine Millionen Impfungen bringen bereits eine deutliche Entlastung.
Würde Deutschland es schaffen, ähnlich schnell zu sein, so wären in zwei Wochen 30 Mio. Menschen, nämlich alle "Vulnerablen" zu impfen und damit wären sämtliche Einschränkungen der Bürgerrechte überflüssig, denn alle einschränkenden Maßnahmen wurden folgendermaßen begründet:
1. Die "Vulnerablen" schützen"
2. Die Krankenhäuser dürfen nicht überlastet werden

Die Ziele wären erreicht.

11:14 von Erny Vorweg mal :

11:14 von Erny

Vorweg mal : ich werde mich mit dem Biontech Impfstoff impfen lassen, wenn ich das OK der Ärzte bekomme !

Aber für Sie - um vielleicht der Skepsis entgegen zu wirken - bitte lesen Sie sich das mal durch :

https://www.mdr.de/wissen/corona-gentechnik-risiko-rna-impfstoff-gering-...

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-funktionieren-mrna-impfstoffe...

https://www.tagesspiegel.de/wissen/vom-zufallsfund-zum-impfstoff-kandida...

Vielleicht hilft es, besser zu verstehen, was das für eine Technologie ist und die Skepsis etwas zu mildern ;-))

Bleiben Sie gesund !

11:05 von Minka04

>>Weiß jemand hier
warum in Indien der Biontech Pfizer Impfstoff nicht zugelassen wird?
<<

In dem Bericht ist herauszulesen, dass zwei Präparate noch auf die Freigabe warten: Sputnik und Biontech und Pfizer. Eigentlich ist davon auszugehen, dass diese Produkte dort noch in Prüfung sind und es sich nur um eine Zeitfrage handeln kann.

10:51 von Kasselener

"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.

11:17 von mispel Warum hätte

11:17 von mispel

Warum hätte jemand im Sommer, als noch nichts über die Wirkung, die Verträglichkeit oder ähnliches bekannt war, Unmengen an Impfstoffen bestellen sollen ?
Dann hätten hier auch viele gemosert.
Aber es gibt - soweit mir bekannt - Bestellungen auch zu den anderen Impfstoffen , die dann zu gegebener Zeit ( nach Zulassung usw. ) auch geliefert werden.

Also bleiben Sie auf dem Teppich und lassen dieses unsinnige
" Poltikbashing " !!

Neue Wuhan-Studie

Eine neue Studie aus China lässt nicht nur die Akkuratheit von PCR-Tests in einem neuen Licht erscheinen, sie zeigt, dass asymptomatische Träger von SARS-CoV-2 das Virus nicht übertragen zu können scheinen. Sie trägt den Titel: “Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China” und ist in Nature Communications erschienen.

Und es ist nicht irgendeine Studie
https://www.nature.com/articles/s41467-020-19802-w

Vom 14. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020 waren alle Einwohner von Wuhan aufgerufen, sich auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.

Für 190 der 300 asymptomatischen Fälle können überhaupt Antikörper nachgewiesen werden, was den Schluss nahelegt, dass der PCR-Test in diesen Fällen entweder Virusfragmente eines toten SARS-CoV-2 Virus als lebendes Virus nachgewiesen hat (dafür sprechen die 107 abermals positiv Getesteten, die schon einmal an COVID-19 erkrankt waren), oder dass die entsprechenden Personen zu keinem Zeitpnkt mit SARS-2 infiziert waren.

Indien MÖCHTE, nicht schafft @bolligru

>>Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ..>>>>

Möchte Indien, hat man so geplant.
Ob sie das wirklich schaffen, muss man Bitte abwarten!

Zitat: "... das Einzige, was

Zitat:
"... das Einzige, was traurig ist, ist unser Bildungssystem!
*
... das es scheinbar nicht mehr schafft, wissenschaftliche Sachverhalte zu transferieren!
*
... bzw. Schüler zu identifizieren, bei denen “normale Pädagogik” nichts mehr bewirkt!
*
... anders ist der faktenfreie Stuss, der von Corona -leugnern, -zweiflern, -trittbrettfahrern, etc. verbreitet wird, nicht mehr zu erklären!
*
... in DIESEM Punkt überholen wir Drittweltländer inzwischen spielend!
*
... insbesondere auf der “rechten Spur” !!!"

Das war am Anfang (der Pandemie) auch mein Eindruck - inzwischen hat der sich aber geändert...
..besonders nachdem die Äusserung des ehemaligen Pressesprechers der AfD
"geht es D-Land schlicht geht es der AfD gut"
bekannt wurde
Ja - diese Leute sabotieren BEWUSST wo sie können - egal ob in den sozialen Medien oder im realen Leben - sie wollen die Eskalation und einen möglichen Zusammenburch des Gesundheitssystems - menschliche Opfer sind ihnen egal!

Warum wohl??

Vorbild

Ich weiß ja, das es in ist andere Länder (vor allem im fernen Osten) als top in der Krise zu bezeichnen.
Aber Indien als Vorbild für das Thema Corona zu nennen, ist ziemlich gewagt.
Deren Regierung und die Bevölkerung sind bisher alles andere als gut durch die Pandemie gekommen.
Mehr durch die Krise getorkelt.
Ich bin froh in Deutschland zu leben und nicht in Indien. Nur weil die jetzt 2 Impfstoffe genehmigen.

Entscheidender Faktor für den Erfolg einer Impfkampagne

für bis zu 300 Millionen Menschen innerhalb von sechs bis acht Monaten:

„In den Testzentren in Delhi und anderswo wurden noch einmal die Abläufe für die Impfungen durchgespielt. Dabei stützen sich die Behörden auf die bereits eingespielte Zusammenarbeit von Gesundheitsbehörden und Nichtregierungsorganisationen, die sich bei anderen Impfkampagnen, beispielsweise gegen Polio bewährt hat“

Und die fortlaufende genaue Beobachtung der Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs natürlich.

Wer seine Hoffnung auf seinen Glauben statt auf seine Vernunft setzt, handelt in höchstem Maße eigensüchtig. Denn er setzt damit nicht nur den Anlass seiner eigenen Hoffnung aufs Spiel, sondern auch die seiner Mitmenschen auf schnelle Verbesserungen: „Am Neujahrstag kamen Tausende Menschen in die Tempel, um für ein gesundes neues Jahr zu beten - an vielen Orten jedoch, wie am goldenen Tempel der Sikhs in Amritsar, ohne Masken und die Einhaltung von Abstandsregeln, als gäbe es die Corona-Pandemie gar nicht“

11:17 von mispel

>>Es wir der Regierung/EU ja auch nicht vorgeworfen zu wenig beschafft zu haben, sondern zu wenig bestellt zu haben.
<<

Erklären Sie mir doch bitte einmal den Unterschied zwischen "beschaffen" und "bestellen". Das war für mich bis jetzt immer ein und dasselbe. Wenn ich mir etwas be- oder anschaffen will, kaufe oder bestelle ich es doch, oder nicht? Also ein und derselbe Weg.

Verlässlichkeit geht vor Aktionismus

Ich möchte mich nicht auf Notfallzulassungen verlassen müssen. Es ist absolut richtig, dass die EU zunächst sorgfältig die Zulassungen geprüft hat. Den deutschen Politikern ist kein Vorwurf zu machen.

@Postquestioner - Verantwortung

10:22 von Postquestioner:
"[...] Unsere Kontakte ist auf ein Minimum zu reduzieren und wenn möglich, zuhause zu bleiben, dass ist meine Meinung. Aber das dies nicht klappt, zeigt das Wochenende mit seinem unverantwortliches Verhalten einiger Wenigen."

Unter 10% der Ansteckungen finden draußen statt.* Das Problem sind also keinesfalls die gut dokumentierten Familienausflüge auf den Rodelberg, sondern die vielen unsichtbaren Treffen in geschlossenen Räumen.

*) Quelle: https://doi.org/10.1093/infdis/jiaa742

Auf wieviel Impfstoff

kann Indien zu Beginn zugreifen?

11:35, IBELIN

>>10:51 von Kasselener
"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.<<

Ja, das ist richtig.

Weswegen Deutschland 300 Millionen Impfdosen verschiedener Hersteller bestellt hat.

Danke für die

Danke für die Rückmeldung.
Laut Meldung heißt es:
"In Indien sollen in den nächsten sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen gegen das Coronavirus immunisiert werden."
aber, es ist richtig: Abwarten!
Ich glaube allerdings kaum, daß die Zahlen völlig aus der Luft gegriffen sind.
Entscheidend scheint mir, daß nur begrenzt Impfstoff zur Verfügung steht und der kann nicht "hergezaubert" werden.
Zu Recht werden zuerst die Menschen in den Pflegeheimen geimpft, denn aus diesen kommen 86% der Todesfälle- wobei sie 1% der Bevölkerung stellen.

@11:14 von Erny

>> ich will einen lebendimpfstoff mit voller
>> Immunisierung

Was ist das denn für eine Aussage? oO

Ich will einen Wartburg 311 Coupe Cabrio in neongelb. -.-
{/sarkasmus}

Aber Spaß beiseite, es geht hierbei doch nicht nach Wollen! Oder fragen Sie da bei Ihrer Grippeschutzimpfung auch nach? -.-

10:51 von Kasselener

11:35 von IBELIN
"Solange die Impfstoffe nicht zur Verfügung stehen/eine Zulassung nicht beantragt wurde verbietet es sich, der Bundesregierung bzw. der EU vorzuwerfen, nicht genug Impfstoffe beschafft zu haben!
Beschaffen kann man nur das was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei!"

Beschaffen kann man nur das, was zur Verfuegung steht,
Bestellen kann man vorab. Das ist durchaus so ueblich.

So langsam ist es eigentlich genug. Es wurde hinreichend und ausführlich darüber berichtet, warum die EU so bestellte, wie sie es getan hat. Und diese Vorgehensweise ist durchaus nachvollziehbar, wir reden hier immerhin von rund 500 Millionen Menschen in 27 Ländern und nicht davon, eine Hand voll nörgelnder TS-Foristen zufrieden zu stellen.

11:30 von bolligru Ach ja "

11:30 von bolligru

Ach ja " die sprachen wieder zuerst mit den Toten ".
Ganz schlechtes Beispiel.

"" Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationsweltmeister Deutschland? ""

Das heißt --- es ist noch lange nicht passiert !!!
Da werden wir mithalten können, wir sind " nur " knapp 84 Mio. Menschen von denen sich nicht jeder impfen lassen will.

Ach ja - die eingeschränkten Bürgerrechte wieder. Wofür die so herhalten müssen.
Aber auch nach den Impfungen werden die Maßnahmen nicht sofort aufgehoben werden können.Da sollten Sie sich keine allzu großen Hoffnungen machen.

Warum muss man immer alles schlecht reden hier in D. ?
Sehen Sie doch mal die positiven Aspekte des Lebens.
Wenn Sie mit Covid19 auf der ITS landen sollten, werden Sie mit Sicherheit anders darüber denken - wie bis jetzt jeder - von dem ich gehört habe.

re erny: Kaninchen?

>>ich bin nicht der einzige der das versuchskaninchen-Syndrom hat... selbst Ärzte und Gesundheitspersonal trauen den Braten nicht... so etwas gab’s noch nie!!!<<

Selbst diese nicht? Nein, so etwas gab es wirklich noch nie! Und dann noch diese „T-Zellen“ - Furchtbar!

Im Ernst: Ihre Selbstdiagnose „Versuchskaninchen-Syndrom“ hat etwas!

Corona-Impfen in Indien : in ca. 6-8 Mon. ca. 300Mio. Menschen

Gem. Eurostat betrug die Bevölkerung am 1. Januar seit 2002 ca. 447,1 Mio. Menschen.

Gem. des Artikels wollen die Behörden in Indien im Zeitfenster von ca. 6Mon. - ca. 8Mon. ca. 300Mio. Menschen geimpft sehen.

Grob berechnet bedeutet das für die EU, dass in ca. 9Monate - ca. 12Monate in etwa alle Einwohner in der EU geimpft sind.

Da stetig innerhalb der EU wg. beruflichen Gründen gereist werden muss (vielfach auch international), und auch die Menschen aus privaten Gründen reisen möchten (z.B. Sterbefall, Heirat, Geburt, usw.), werden wohl die LockDowns die Bevölkerung in der EU (u. damit auch D) bis zu ca. 1J. weiter verfolgen.

Da ist bis dahin eine gänzlich andere Strategie gg. Corona gefordert, als das bisher der Fall ist.

Die bisherige Strategie gg. Corona in der EU ist als gescheitert anzusehen.
Und ca. 9Monate - ca. 12Monate ein "immer weiter so" ist keines Falls die Lösung.

@11:14 von Erny

>> so etwas gab’s noch nie!!!

Doch, dieses Phänomen gibt es bei praktisch jeder neuen Technologie. Es gibt da immer einige (auch angebliche Experten), die "besorgt" sind oder alles besser wissen. -.-

11:30, bolligru

>>Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ...und der Organisationswelmeister Deutschland?<<

Der hat 300 Millionen Impfdosen bestellt. Kann also, wenn sämtliche Bürger geimpft sind, noch Impfstoff abgeben.

Indien hat 1,4 Milliarden Einwohner.

Ist es @Willi Graf

>>>Aber Indien als Vorbild für das Thema Corona zu nennen, ist ziemlich gewagt.>>>

Vorallem wenn man über Problematiken wie extreme, geballte Armut von Massen, Verbrennung von Ehefrauen, Tötung weiblicher Babies....
Mal eben hinwegsieht! Wie auch teilweise die indische Regierung selbst.
Ich betone teilweise!

Zahlenspiele

Da jetzt wieder die unglaublich Überlegenheit und vorbildhaftigkeit Indiens gepriesen wird:

Das Impfrogram umfasst 300 Millionen zu Impfende.
Das sind bei einer Bevölkerung von 1,35 Milliarden ca 22%, was, auf Deutschlands 80 Millionen übertragen überschlagen 17 Millionen währen.
Zu impfen in 6-8 Monaten.
Bis zum nächsten Herbstlockdown haben wir ca 10 Monate.
Nehmen wir den Mittelwert von 7 Monaten so wären es ca 2,5 mio Impfungen pro Monat,
also bis zum Herbst noch mal 7, 5 dazu macht 24,5 mio geimpfte oder knappe 31%

Währen sie damit zufrieden?

@11:30 von bolligru

>> und der Organisationswelmeister
>> Deutschland?
Wird es wahrscheinlich ebenfalls schaffen, in 6-8 Monaten entsprechende 20Mio. zu impfen. -.-

>> Meldung Bildzeitung am 31.12.2020
Gibt es da auch verläßliche Quellen? oO

@10:51 von Kasselener

"Hat jemand eine Idee wie
man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?"

Die Beantragung erfolgt immer dann rasch, wenn es Vorverkaufsverträge gibt. Die Bundesregierung müßte also ins Risiko gehen, was eigentlich bei den Peanut-Preisen von Impfstoffen kein Problem sein sollte. Dass die Bundesregierung und die EU sich hier bisher völlig unsinnig verpokert haben, ist allerdings ein politischer Hammer, der eigentlich zum Rücktritt der Regierung führen sollte. Immerhin kostet die deutsche Fehlentscheidung vermutlich zehntausenden Deuschen noch das Leben. Mir scheint, es gibt in Deutschland keinen Anstand mehr, wenn man so morallos mit der Bevölkerung umgeht. Wer so krass versagt, sollte - ja muß - Platz für andere machen.

@11:36 von ich1961

"... Warum hätte jemand im Sommer, als noch nichts über die Wirkung, die Verträglichkeit oder ähnliches bekannt war, Unmengen an Impfstoffen bestellen sollen ..."

Auf jeden Fall.
War und ist eh so gut wie alternativlos.
Und deswegen auch in diesem Fall.

11:41 von Willi Graf // Ich

11:41 von Willi Graf

// Ich weiß ja, das es in ist andere Länder (vor allem im fernen Osten) als top in der Krise zu bezeichnen. //

Also für mich ist es nicht " in ", ich habe da so meine Zweifel - schon allein, weil man die politischen Systeme nicht vergleichen kann !!

// Ich bin froh in Deutschland zu leben und nicht in Indien. //

Dem kann ich mich nur anschließen !
Und auch bei uns werden noch andere Impfstoffe zugelassen werden.
Bleiben Sie gesund.

@Deutsche-Elite, 11:20

Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Man hat mitunter den Eindruck, dass diejenigen, die seit Monaten Corona leugnen bzw. verharmlosen, nun der Politik vorwerfen wollen, nicht genügend gegen die Pandemie getan zu haben.
Unser Bildungssystem scheint tatsächlich ein Stück weit versagt zu haben, wenn Menschen sich dem Gemeinwesen so wenig verpflichtet fühlen und stattdessen einer tumben Ideologie anhängen, wonach es dem (Rechts-)Populismus nützt, wenn es Deutschland schlecht geht.

@ um 11:23 von saschamaus75

Das kann man vermuten.
Aber wer hätte vermutet, dass uns Indien beim Impfen so weit voraus ist?
Insgesamt lässt die Information über den Ablauf zB des Unterrichts von Kindern in anderen, und seien es auch nur europäische oder EU - Länder, sehr zu wünschen übrig.
Allerdings auch allen anderen Coronabedingten Problemlösungen im Ausland.
Da es aber Länder gibt, die zu anderen Problemen, wie zB der Renten, viel bessere Lösungen gefunden haben als Deutschland, kann man doch ebenfalls davon ausgehen, dass das auf die Corona - Problematik auch zutrifft, dass sich aber unsere Politiker weigern, aus deren Erkenntnissen zu lernen.

@ich1961 - Bleiben auch Sie gesund! :)

10:00 von ich1961:
Dazu habe ich mehrfach kommentiert und ich möchte Sie bitten, sich das Folgende mal an zu sehen. Danke."
> Das habe ich getan. Die Informationen sind schon lange bekannt - von daher weiß ich nicht, was Sie mir damit sagen wollen.

"Bleiben Sie gesund !"
> Danke! Ich tue mein bestes. :)

@ um 11:28 von Carina F

Möglicherweise haben Sie recht.
Aber wer hätte gedacht, dass ein quasi Entwicklungsland wie Mexiko den Schulunterricht in 68(!) dort anerkannten Amtssprachen organisieren kann? Tagesschau.de konnte davon jedenfalls vor ein paar Wochen berichten.
Auf Einzelheiten wurde dabei leider verzichtet.

@1:37 von Erny

"Vom 14. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020 ... Für 190 der 300 asymptomatischen Fälle können überhaupt Antikörper nachgewiesen werden, was den Schluss nahelegt, dass der PCR-Test in diesen Fällen entweder Virusfragmente eines toten SARS-CoV-2 Virus als lebendes Virus nachgewiesen hat (dafür sprechen die 107 abermals positiv Getesteten, die schon einmal an COVID-19 erkrankt waren), oder dass die entsprechenden Personen zu keinem Zeitpnkt mit SARS-2 infiziert waren ..."

Das wäre jede Menge Anlass für die Bundesregierung, die MPs. u. d. sonst. Verantwortlichen gewesen, um jede Menge an Förderung in Gang zu setzen, dass die Tests in D. genauer werden, und im Anschluss auch jede Menge z.B. in D. produziert wird.
Und wo die v.g. schon mal dabei sind, dann auch jede Menge Tests zu ordern.

So hätten Massentests in D. stattfinden können, so auch das Vorbild in Österreich, wo es jetzt so läuft.

Man sollte sich in Sachen Impfstoffe nicht ...

allein auf die EU verlassen. Niemand hat es verboten, dass D zusätzliche 100 Mio. Impfdosen ordert. Am Geld kann es nicht liegen, und Überschüsse hätten wir ja an die EU abgeben können ... gern auch zum Nulltarif.
Und was ich garnicht verstehe: Warum sollen verschiedene Deutsche Pharmaunternehmen denn nicht in der Lage sein, gleichwertiges Impfserum in Lizenz herzustellen? Heißt das jetzt, dass wir kommenden Herbst von denen keine Grippeimpfungen mehr beziehen? Oder dass Krebs-oder sonstige hochwirksame Medikamente von denen nicht verwendet werden sollten?
Gibt es da noch eine amtliche Warnung vor diesen Medikamenten aus Deutscher Fertigung ... auch weil sie vielfach aus Chinesischen- oder Indischen Grundstoffen hergestellt werden?
Zum Vergleich: Wer baut in D Autos mit mehr-oder weniger Sicherheitspotential? Müssen VW, Opel, Ford oder Peugeot u.v.m. vom Markt genommen werden weil Mercedes und BMW, zugegebener Maßen, eine höhere "Restsicherheit" bieten?

@ bolligru um 11:30

> würde es reichen, zunächst 1% der Bevölkerung, nämlich die Patienten in den Pflegeheimen zu impfen, um 86% der Todesfälle zu verhindern. <

Im Prinzip schon, nur würde das mehr das Gewissen als die Krankenhäuser entlasten da die Hochrisikogruppe zwar die höchst Todesart hat aber ein zuverlässiger Anteil aus allen Gruppen zwischenzeitlich Betreuung im Krankenhaus benötigt, mit einem Statistisch gleichbleibenden Anteil an Intensivfällen; sie haben bloß eine bessere Chance hinterher als Gesunde, und nicht als Tod entlassen zu werden.

Währe Deutschland "ähnlich schnell" wie Indien es plant währen wir ca Weihnachten 2021 bei den 30 Mio....
Zum Glück plant man hier wesentlich schneller zu sein.

@11:30 von bolligru

Was hat Indien geschafft ? Bis jetzt überhaupt nichts. Indien hat angekündigt, es schaffen zu wollen. Das ist doch wohl ein gewaltiger Unterschied zwischen Vorstellung und Realität.

Corona-Impfen in Indien : Die Alten zuletzt

Gem. dem Artikel soll die Gruppe der Alten Ü50 erst als letzte Gruppe zum Corona-Impfen antreten.

In D. ist es genau umgekehrt.
Wie kann das sein ?
Nur weil bei uns in D. andere Experten befragt wurden ?

um 10:51 von Kasselener

Hat jemand eine Idee wie man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?

Bitte informieren sie sich über die Pannen und die teilweise durch bestimmte Einflußnahmen veränderten Ergebnisse der (noch nicht abgeschlossenen) 3ten Stufe der Testungen beim AstraZeneca-Impfstoff.

Außerdem würde ich mich mit dem Stoff nicht impfen lassen. Ein Vektor-Impfstoff, der auf einem Influenza-Virus von Affen beruht.

Außerdem ergaben die Ergebnisse der 3ten Stufe, daß bei unterschiedlichen Dosierungen deutlich unterschiedliche Erfolgsaussichten bestehen (zwischen 50 und 70% Wirksamkeit).

Offensichtlich wird "Impfen" als Allheilmittel verstanden ohne die Wirksamkeiten zu berücksichtigen.

@saschamaus75, um 11:23

re @11:06 von nie wieder SPD

Da dürften Sie genau richtig liegen, die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind in Indien noch weitaus eklatanter als in europäischen Ländern; mit absolut mehr Armen...

[Und Ihr Markenzeichen "Ähh" - man vermisst es wirklich nicht :-).]

@Miauzi, 11:49 Uhr

Ihre Ausführungen sind völlig zutreffend. Die Äußerung des ehemaligen Sprechers der AFD, wonach es Deutschland schlecht gehen müsse, damit es der AFD gut geht, zeigt die Motivation, die einigen Kommentaren zugrunde zu liegen scheint. Zugleich rühmen sich diese Personen, Patrioten zu sein. Dieser Widerspruch ist für mich nicht auflösbar. Wir sollten jedenfalls alles dafür tun, die AHAL-Regeln konsequent zu befolgen und die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen. Eine kritisch-konstruktive Bewertung der Arbeit von Regierung, Ämtern und Kommunen ist absolut notwendig und sicherlich in Teilen auch inhaltlich zutreffend. Tumbe und unsubstantiierte Parolen führen jedoch nicht weiter, vor allen, wenn sie unserem Land schaden sollen.

Re : Carina F !

In Indien ist es leider wie in vielen anderen Länder auch, es regiert nur das Geld. Und das Geld bestimmt wo was geschieht und getan wird.
Gleiches in auch in D so zu sehen, die großen reichen Firmen sagen der Politik, wer schließt und wer nicht, denn viele unserer Politiker können ja nicht mal richtig rechnen, außer sie werden von teuren Beratern dahin gebracht, wo die die Politiker haben wollen.
Deshalb gibt auch in D so viele Lücken im digitalen Netz und nur in den Gebieten, wo viel Geld verdient werden kann einen Mobilfunk, oder gar Glasfasernetz.
Es wird nur dort investiert, wo eine Rendite zu erwarten ist, wen interessiert das schon Bildung oder die Ausbildung der Jugend, und den ganz kleinen !
Überall auf der Welt die gleiche Sche..... !!!!

@bolligru, 11.30 Uhr

Es trifft nicht zu, dass Indien 300 Mio. Menschen geimpft hätten. Es handelt sich lediglich um eine Absichtserklärung! Halten Sie sich doch bitte an die Fakten.

lieber herr graf

kein Land kann im Kampf um Corona Vorbild sein. Unsere Strategie "Shutdown" ist die Übung mit Gabeln Suppe zu löffeln. Die Lehre sollte sein, dass jedes halbwegs gut organiserte Land ALLES tut, um ihre Bürger zu schützen. Wir haben eine Bürokratie mit Fromulare , die Impfungen um Tage verzögert. Wer so handelt verantwortet den Tot von 90 % der Menschen, die täglich an Corona sterben. Das sind Hunderte. In normalen Zeiten würde man das als Kriegsverbrechen würdigen. Statt also so wie das "schwache" Indien handelt, handelt Deutschland nicht. Die Frage ist also nicht right or wrong its my country - die Losung sollte sein kein BER für Corona

@ bolligru, 11:30

Verkünden Sie doch mal, gerne lautstark, zu Fuß Amerika durchqueren zu wollen.

Meinen Sie, dass Sie großartig Bewunderung ernten, noch bevor Sie die Wanderschuhe an den Füßen haben?

1:37 von Erny - Neue Wuhan-Studie

Am Ergebnis dieser Studie muss man Zweifel haben.
Denn:
1. Bei uns wurden bisher nur Menschen mit Symptomen getestet, die wenn sie positiv waren, in Quarantäne geschickt wurden.
In den Sommermonaten waren die Zahlen der positiv Getesteten niedrig, so dass man die jetzige Zunahme der Zahlen nur damit erklären kann, dass in den Sommermonaten viele symptomlose Infizierte für die Verbreitung des Virus gesorgt haben. Denn, wie erwähnt, die positiv Getesteten waren so gut wie alle in Quarantäne u. konnten keine weiteren Infektionen verursachen.

2. Die Chinesen haben z. B. eine Aussage des Virologen Kekule bei Markus Lanz völlig umgedreht in ihrem Sinne. D. h. den Chinesen ist sehr daran gelegen, dass sie nicht für die Verursacher dieser Pandemie gehalten werden!

3. Bei Covid-19 kommt es sehr darauf an, an welchem Tag der Infektion untersucht wird.

4. Bei nur geringen Symptomen wird jemand womöglich für "Symptomlos" gehalten. Diese Einstufung kann daher falsch sein!

Merkel & EU zu schimpfen?

von Karl Klammer @
Zu Recht.

Es geht bei uns ja nicht um Astra sondern um die durch Bürokratie und andere fehler verursachten verzögerungen bei unseren Impfstoffen.

Und das Argument Haftung zählt nicht. Noch nie hat bei großen Schäden außer den Opfern und Steuerzahlern jemand "gehaftet".

11:47 von IBELIN

Auf wieviel Impfstoff kann Indien zu Beginn zugreifen?

Es wäre hilfreich, wenn Sie ein wenig mehr Ernsthaftigkeit in die Diskussion einbringen würden.

Schönen Dank im Voraus.

11:32 von ich1961

Wenn Sie Links in Anführungszeichen setzen, werden diese komplett angezeigt. Macht das Folgen einfacher. :-)

@ Kasselener um 10.51 Uhr "nur das, was verfügbar/zugelassen .."

"Beschaffen kann man nur das, was verfügbar/zugelassen/beantragt ist, alles andere ist an der Realität vorbei." So ist es.

Ich vermute, dass die genannten Firmen Gründe haben, eine (Not-)Zulassung nicht zu beantragen. Finanzielle Gründe werden das nicht sein, denn Deutschland ist ja weiterhin im Vergleich zu anderen Ländern recht finanzstark und ein verlässlicher Handelspartner. Ich nehme an, dass es europäische/deutsche Sicherheitsbestimmungen sind, weshalb die Zulassung bei uns nicht beantragt wurde.

Und mal ehrlich: Wer würde sich denn mit einem nicht ausreichend geprüften Impfstoff impfen lassen?

@ 0_Panik, um 11:52

Huhu!
Sie erzählen am Ende Ihres Kommentars wieder Altbekanntes &Unsinniges.
Fehlt noch Ihr Hinweis auf Quarantäne-Hotels...

Und: Loben Sie erst n a c h dem Erfolg; Vorschusslorbeeren sind, was die Bekämpfung von Corona betrifft, äußerst gewagt.

12:00, AufgeklärteWelt

>> Dass die Bundesregierung und die EU sich hier bisher völlig unsinnig verpokert haben, ist allerdings ein politischer Hammer, der eigentlich zum Rücktritt der Regierung führen sollte.<<

Und zur Auflösung der EU.

Das hatten Sie vergessen.

@12:16 von Adeo60

"... Wir sollten jedenfalls alles dafür tun, die AHAL-Regeln konsequent zu befolgen und die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen ..."

Wer aufmerksam in den Supermärkten etc. einkaufen geht, wird feststellen, dass ca. 60% der Kundinnen/en die Hände nicht mehr desinfizieren.

Vielfach sind die Händedesinfektionsgeräte in den Supermärkten auch defekt.

In den Eingangshallen der großen DB-Bahnhöfe stehen Händedesinfektionsgeräte als rote Säulen bereit. Die benutzt so gut wie niemand.

Mit den AHA-Regeln+Lüften als das Super-Böller-Bazooka-Konzept gg. Corona wird das aber gar nichts.

12:04, nie wieder spd

>>Aber wer hätte vermutet, dass uns Indien beim Impfen so weit voraus ist?<<

Woraus schließen Sie das denn?

Aus der Absichtserklärung, innerhalb der nächsten 6-8 Monate weniger als ein Viertel der indischen Bevölkerung zu impfen?

Glückwunsch.

Wir haben uns darauf eingestellt, in Delhi 100.000 Impfungen pro Tag zu verabreichen.

Indien läuft uns impftechnisch den Rang ab.

Liegt aber sicher nicht an der deutschen Regierungspolitik. Die Burschen können dafür nichts und müssen unbedingt wiedergewählt werden.

Glückwunsch nach Indien.

Schimpfen ? Haftung ?

wenn corona Ende Februar keine Headline mehr ist, was machen dann die Experten ? 1994 wurde das Bundesgesundheitsamt aufgelöst, weil man damals der Ansicht war - Tierseuchen könnten die Länder besser bekämpfen (und bezahlen). Es geht nicht um Haftung. Es wird genau das gemacht, was für eine Headline taugt.

Es gibt da einen Experten (Herr L.), der das Bundsgesundheitsamt (ohne jede Befugnis allerdings) zurück haben will.

Was gebraucht wird, ist eine Impfung wie ASTRA ZENECA , die der Hausarzt vornehmen kann. Nur was ist dann mit BionTECH ? Die forschen weiter an Ihren Krebstherapien!

Für jede weiter Verzögerung haften WIR mit unserem Existenz im Shut Down.

Freuen wir uns auf die nächste Krise

Weltweit hatten Regierungen die Möglichkeit Grundrechte außer Kraft zu setzen, willkürliche Dinge zu verbieten und mussten noch nicht mal das Paralament fragen. Corona wird diese Möglichkeiten wohl nicht mehr lange bieten. Das zeigt der zweite zugelassene Impfstoff. Aber es klappte, ohne demokratische Prozesse. Das werden sich nur wenige Regierungen nehmen lassen. Vielleicht kommt nach Corona der Klimanotstand. Dann könnte man missliebige Industrien verbieten und die Gesellschaft so formen, wie man möchte. Nächtliche Ausgangssperren für einzelne Jogger oder Spaziergänger mit Hund, Verkaufsverbot, ach do gefährlicher Wunderkerzen. Überfüllter ÖPNV, aber ein Fachgeschäft für Gartenzäune ist ein Coronahotspot. Nicht war absurd genug und das Volk nahm es aus Angst hin. Der Traum jedes Herrschenden. Freuen wir uns auf den Klimanotstand.

Re : Carina F !

Indien ist sicher kein Vorbild, dazu läuft auch dort zu viel schief und die Regierung, die leider wie in etlichen anderen Ländern nur ihre eigene Ideologie verfolgt, tut einen großen Teil dazu !
Herr Modi ist in seiner Welt, und da sollen nur seine Ansichten, Meinungen und Ideologien Vorrang haben.
Und wie in vielen anderen Ländern auch regiert das Geld, das sich große Firmen durch super Billiglöhne und Ausbeutung verdient haben. Es gelten nicht wirklich die Menschenrechte, Frauen werden grundsätzlich als Objekt und Ware betrachtet und auch so behandelt. Je niedriger im Rang der einzelnen Sippen, umso schlimmer ergeht es ihnen.
Was für eine traurige Welt, die auch mit westlicher Hilfe so geschaffen wurde, aber der Westen wegschaut und sich weg duckt, nur um ja keine Geschäfte zu stören.

@nie wieder spd

In Indien gibt es eine Schulpflicht vom 6. bis zum 14. Lebensjahr. Die reichen Kinder gehen auf Privatschulen die anderen auf staatliche Schulen. Diese sind gerade auf dem Land sehr schlecht ausgestattet, die Schulabbrecherzahl hoch. Aufstrebende Familien versuchen zumindest ihren Söhnen eine einigermaßen gute Bildung zukommen zu lassen, zu Lasten der Mädchen. Es gab während der Coronazeit auch Schulschliessungen, bedeutet für die Mehrzahl der indischen Schüler gar kein Unterricht. Na da können wir was lernen.

@ Kasselener um 10:51

>man die hier genannten Firmen Astra Zeneca und Bharat Biotech dazu überreden könnte, auch in der EU eine Zulassung ihrer Impfstoffe zu beantragen?<

Da die Firma über Schweden zu denen Gehört die direkt von der EU angesprochen wurde ist auch das on-the-fly-monitoring der Zulassungsstudien zur Beschleunigung des Zulassungsprozesses bei ihr das selbe wie bei Biontech.
Daher wurde auch bereits im Sommer/Herbst bekannt das sie einen der Tests technisch verhauen haben. Das ist die Geschichte wo erstmal die halbe Dosis gegen wurde, dann die ganze. An sich nichts tragisches, aber nicht regelkonform, muss also nachgereicht werden, und das kostet halt Zeit...
Warum?Wer weis? Übersetzung durch Google-translate? Metrisch-Imperial-Verwirrung?

@ Adeo60 um 11.44 Uhr "nicht auf Notfallzulassungen verlassen"

"Ich möchte mich nicht auf Notfallzulassungen verlassen müssen. Es ist absolut richtig, dass die EU zunächst sorgfältig die Zulassungen prüft. Den deutschen Politikern ist kein Vorwurf zu machen." So sehe ich das auch.
Zudem: Wenn die Zulassung eines Impfstoffes /Medikamentes in der EU/in Deutschland nicht vom Hersteller beantragt wurde, dann wird er hier nicht geprüft, kann nicht zugelassen werden und ist folglich auch nicht verfügbar, d.h. er ist auf legalem Wege nicht zu bekommen.

Es gibt bei uns bewährte Standards der Heilmittelzulassung, die gibt es nicht aus Schierschandudel, sondern zu unser aller Sicherheit. Will jemand ernsthaft fordern, dass unsere PolitikerInnen sich darüber hinwegsetzen?

12:04 von

12:04 von Nachfragerin

Merkwürdig, wenn das bekannt ist, verstehe ich die Reaktionen auf die Gastroschließungen nicht. Dann kann ich nur daraus schließen, das das nicht verstanden wurde !
In dem Video vom MDR wird doch sehr deutlich eine Situation wie in einem Restaurant gezeigt.
Wie kann man sich dann noch guten Gewissens über die die Schließungen aufregen ?

@werner1955 - Bürokratie und andere fehler

Weder die Bürokratie geschweige Merkel & EU sind Schuld

Denn die produzieren ja keine Impfstoffe !!!

Wenn Moderna die Zulassung am 6.1.2021
bekommt und Biontech/Pfizer das Werk in Marburg
(bestimmt auch wieder Bürokratie/Merkel/EU Schuld)
bis Ende Januar in den Griff bekommt , dann gibts mehr Impfstoffe.

12:30 von Kaneel Danke für

12:30 von Kaneel

Danke für den Hinweis .

Antwort auf den Kommentar

>Merkel & EU zu schimpfen?<

Ja. Natürlich. Das dumme Volk will immer nur auf die arme Kanzlerin Merkel schimpfen und hat nichts anderes zu tun. Zur Zeit jedenfalls macht sie alles falsch, was falsch gemacht werden kann. Zehn Monate kein Impfstoff und nur Einschränkungen. Und nun kein Impfstoff wieder in Sichtweite. Indien ist fast ein Milliardenvolk wie China und hat viel mehr Menschen mit Impfstoff zu versorgen. Und Deutschland schafft es mit nur etwa 10 % der Bevölkerungszahl Indiens nicht.
Und die Europäische Union leidet heute unter Unbeweglichkeit. Seit es im Mai 2004 das Europa der 25 gibt ist es weniger beweglich als das Europa der 15, das am 1. Januar 1995 mit Finnland, Österreich und Schweden in Kraft trat. Corona hat die EU natürlich noch unbeweglicher gemacht.

re 11:42 Jacko08: BWL

>>11:17 von mispel
>>Es wir der Regierung/EU ja auch nicht vorgeworfen zu wenig beschafft zu haben, sondern zu wenig bestellt zu haben.
<<

Erklären Sie mir doch bitte einmal den Unterschied zwischen "beschaffen" und "bestellen". Das war für mich bis jetzt immer ein und dasselbe. Wenn ich mir etwas be- oder anschaffen will, kaufe oder bestelle ich es doch, oder nicht? Also ein und derselbe Weg.<<

In der BWL ist Beschaffung der Oberbegriff, Bestellung eine spezielle Handlung im Rahmen der Beschaffung. Mit einer „Bestellung“ ist die „Beschaffung“ bei weitem nicht abgeschlossen.

Vielleicht interessant, aber warum diese Unterscheidung hier wichtig sein soll, erschließt sich mir nicht.

nur nochmal kurz eine Zahlenspielerei

Indien ist ein Land in dem shut down nicht funktionieren würde. Zuviele können ohne tägliche Arbeit gar nicht überleben. Für den Erhalt der Wirtschaftskraft ist also eine schnelle Impfung unerlässlich.

Wir hier in Europa haben genügend "Freelancer" oder Einmannunternehmen, die jeden Morgen die Tür aufsperren müssen. Die zahlt geht in die Millionen. Das Problem dieser Menschen ist nicht, dass sie geschlossen halten müssen, sondern die Angst, das nach der WIedereröffnung die "Macs" ".com" dieser Welt ihr Geschäft "übernommen" haben. Jeder Tag Verzicht und jeder Tag länger Shutdown vergrößter das Problem.

und ach ja - ein sehr großer Teil der Pharmazeutische Grundstoffe für Deutschland wird in Indien produziert .

12:38 von rossundreiter

«Glückwunsch.
Wir haben uns darauf eingestellt, in Delhi 100.000 Impfungen pro Tag zu verabreichen.

Indien läuft uns impftechnisch den Rang ab.
Liegt aber sicher nicht an der deutschen Regierungspolitik. Die Burschen können dafür nichts und müssen unbedingt wiedergewählt werden.»

Toll. Absichtserklärung aus Delhi reicht völlig aus, um die Jammmerkanone zur Deutschen Regierungspolitik wieder frisch aufzumunitionieren.

Lang und selig lebe die einfache Weltsicht.
Aber Sie leiden wenigstens niemals an Jammermangel.

Re : Klauserich !

Aha, Europa lebt im relativen Wohlstand !! ??
Dann schauen sie mal in einige Länder in Europa, wie es mit dem Wohlstand aussieht, und dann können sie wieder berichten.
Warum kommen so viele Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach D, um hier für ein paar Wochen oder Monate zu arbeiten ???
Weil sie hier trotz schlechtem Lohn immer noch mehr verdienen, als in ihrer Heimat, und sie sich damit durch da s Jahr kämpfen !!!
Und genau diese Umstände werden im "reichen" D zu oft rücksichtlos und schamlos aus genutzt. Siehe Fleischindustrie, siehe Paketbranche, siehe Reinigungsdienste, und und und !
Ja, es gibt auch zu viele, die sich nicht an die Gebote und Regeln halten, bei einem so desolatem Kurs der Politik auch kein Wunder ! Weil leider auch hier zuerst immer das große Geld zählt, die Renditen, die Dividenden und hohe Aktienkurse, bleiben viele auch hier auf der Strecke. Auch wenn ich es nicht gut heiße, kann ich aber es verstehen, wenn dann immer mehr ausbrechen !!!

11:30 von bolligru

>>Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen.<<

Sie müssen sorgfältiger lesen. In dem Artikel steht NICHT dass In Indien "in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen" geimpft sind!
Sondern dass sie geimpft werden sollen. Das ist ein geringfügiger Unterschied.

Keine Aussagen für Allergiker wegen der Impfung?

Ich würde mir wünschen, dass man bei den Informationen zu einzelnen Impfstoffen auch Hinweise liest, wie sich starke Allergiker bei einer Impfung schützen sollen, welche Impfstoffe besser oder schlechter für Allergiker geeignet sind, welche Inhaltsstoffe ein Impfstoff hat, usw.

Denn es gibt in Deutschland viele Allergiker, die das betrifft.
Ich könnte mir vorstellen, dass die vorherige Einnahme von Medikamenten gegen Allergien eine allergische Reaktion mildern kann.
Die Frage ist aber, wird die Wirkung des Impfstoffes davon in irgendeiner Weise beeinflusst?
Hat man bei der Impfstofferprobung vor der Zulassung auch den Impfstoff an Allergikern getestet?
Man findet zu diesen Fragen einfach NICHTS.
Vielleicht kann mir hier jemand sagen, ob bei den Impfungen des Biontech-Impfstoffes es hier auch schon allergische Reaktionen gab? Wo kann man dazu etwas nachlesen?

@12:32 von harry_up

Nix "Huhu" ...
Das sagen die Loser der Bekämpfung gg. Corona, die nicht einsehen wollen und auch nicht können, das die bisherige Strategie gg. Corona der Böller-Bazooka-Rohrkrepierer war.

Derzeit besteht kein wirkungsvolles Konzept gg. Corona, weder in D. noch in der EU.
Das zeigen in der Tendenz alle Corona-Infektionszahlen in der EU. In D. sieht es kein Stück besser aus.

Und da sich nichts in der Strategie ändern wird, weil einfach weiter so gemacht wird, wird auch nichts verbessert.
Die bestehenden Strategien haben versagt.

Wir warten das laufende Jahr und bis zum Ende des Jahres2020 darauf, dass endlich wieder Normalität eintreten kann, - falls das Corona-Impfen erfolgreich verläuft - .
Da ist offensichtlich eine andere Strategie gefordert, der Plan B), der aber nicht existiert.

In Indien sind die Behörden ehrlich.
Es dauert ... und dieses Jahr wird das nix mit Corona-Impfen für das ges. Volk.

Produktionskrise

Es ist bemerkenswert wie die kapitalistische Produktion in dieser Impfstoffkrise teilversagt. Die strukturellen Abhängigkeiten Deutschlands werden offenkundig. Weder waren zeitnah geeignete Masken noch Impfstoffe verfügbar. Ich finde das sehr erschreckend, weil es zeigt, dass Produktion nicht mal eben schnell umgestellt werden kann. Jeder Tag, an dem nicht geimpft wird kostet der Volkswirtschaft Millionen. Der Lockdown zerstört Existenzen und Wirtschaftskraft. Je später ein Land durchgeimpft ist, desto gefährlicher wird es für die wirtschaftliche Zukunft. Israel macht vor wie es geht, und wie man zügig zur Normalität zurückkehren kann.

@adeo60, 12:04

Ich dachte, immer, dafür haben wir eine Regierung:

Um Dinge so zu organisieren, dass sie funktionieren, weil eine hinreichende Anzahl von Menschen mitmacht. Und der Rechtspopulismus in Folge kein Land sieht.

Nun erzählen Sie, daß wäre gar nicht Aufgabe der Regierung.

Was ist dann Aufgabe einer Regierung?

So müsste es auch hier laufen

Ja so und nicht wie in dieser schwerfälligen Brüsseler EU Schafwagen-Zentrale. Hier wird klar das England durch sein austreten aus der EU besser aufgestellt ist als der Rest Europas. Das sollte einem zu denken geben.

@12:04 von nie wieder spd

>> Aber wer hätte vermutet, dass uns Indien
>> beim Impfen so weit voraus ist?

Ähh, der derzeitiger Stand ist:
Dtl. 160.000 : Indien 0

12:39, Thomas0505

>>Freuen wir uns auf die nächste Krise
Weltweit hatten Regierungen die Möglichkeit Grundrechte außer Kraft zu setzen, willkürliche Dinge zu verbieten und mussten noch nicht mal das Paralament fragen. Corona wird diese Möglichkeiten wohl nicht mehr lange bieten. Das zeigt der zweite zugelassene Impfstoff. Aber es klappte, ohne demokratische Prozesse. Das werden sich nur wenige Regierungen nehmen lassen. Vielleicht kommt nach Corona der Klimanotstand. Dann könnte man missliebige Industrien verbieten und die Gesellschaft so formen, wie man möchte. Nächtliche Ausgangssperren für einzelne Jogger oder Spaziergänger mit Hund, Verkaufsverbot, ach do gefährlicher Wunderkerzen. Überfüllter ÖPNV, aber ein Fachgeschäft für Gartenzäune ist ein Coronahotspot. Nicht war absurd genug und das Volk nahm es aus Angst hin. Der Traum jedes Herrschenden. Freuen wir uns auf den Klimanotstand.<<

Ich habe keinen überfüllten ÖPNV bemerkt, und ich fahre oft mit den Öffentlichen.

So viel dazu.

@ um 12:38 von fathaland slim

Natürlich wird das in Indien ein unfassbar großes logistisches Problem, die Impfdosen die Menschen zu bringen. Aber über viel mehr als Absichtserklärungen sind wir auch noch nicht hinaus, wenn man nur die Maßstäbe vergleicht. Zumal logistische Probleme in Deutschland gar nicht auftreten dürften, wenn man die deutschen mit den indischen Organisatonsproblemen vergleicht.
Indien hat zumindest schon 50 Millionen Dosen für sich eingelagert. Die allein wären für uns erstmal völlig ausreichend.
Und Platz hätten wir dafür sicher auch.

12:42 von Eudialyt4

In Indien gibt es eine Schulpflicht vom 6. bis zum 14. Lebensjahr.
.
Papier ist geduldig
das Kastenwesen wurde in Indien vor 70 Jahren abgeschafft
offiziell .... !
Ebenso lange besteht die Gleichberechtigung von Mann und Frau
Kinderehen sind seit 15 Jahren verboten
immerhin Witwenverbrennungen gibt´s nicht mehr
gelegentlich die Schwiegertochter, wenn das Brautgeld nicht den Vorstellungen entsprach

so viel zum Thema "Realität und Wirklichkeit"

Nochmal: AstraZeneca hat die Prüfung nicht beantragt

Alle, die sich hier aufregen, sollten wissen, dass Astra Zeneca die Zulassung bei der EMA (Europäische Arzneimittelbehörde) noch gar nicht beantragt hat. In England steht eine Zulassungsprüfung bevor, d.h. nicht die Zulassung, sondern deren Prüfung wird wahrscheinlich beginnen.

Einen nicht geprüften, folglich nicht zugelassenen Impfstoff zu verabreichen, wäre grob fahrlässig.

Weshalb AstraZeneca die Prüfung nicht beantragt hat, kann ich nur vermuten. Man möchte sich das Riesengeschäft evtl nicht verderben, wenn man dessen Zulassung beantragt und die Prüfung unerwünschte Ergebnisse bringt. Dann kann man den Impfstoff lieber an Länder verkaufen, in denen man vielleicht nicht so genau prüft.

Ich hoffe nicht, dass es so ist.

Sarkasmus zielführend ?

Na ..freuen sollte sich wohl niemand auf weitere Krisen .
Mir scheint die Vielzahl der verschiedenen Wahrnehmungen zu gesundheitlichen Maßnahmen bei einigen Usern hier zur reinen Hysterie auszuarten ...
Zur Zeit fühle ich mich nicht sonderlich informiert , ..da ja bei vielen Mitmenschen die Ratlosigkeit überwiegt .
Hallo , schätze die meisten hier sind gesund , ..mehr Gelassenheit wäre besser .

12:52 von Tremiro

Sondern dass sie geimpft werden sollen. Das ist ein geringfügiger Unterschied.
.
gelegentlich wird das überlesen

12:53 von Margitt. Bitte tun

12:53 von Margitt.

Bitte tun Sie mir den Gefallen und besprechen Sie das mit Ihrem
Hausarzt !!
Nur der ist in der Lage Ihnen da weiter zu helfen.
Ich denke, es wurden keine Allergiker, Schwangeren oder Kinder geimpft.

Bin auch mehrfach Allergiebelastet und habe mit dem Hausarzt darüber gesprochen.

re 12:38 rossundreiter: System und Regierung

>>Liegt aber sicher nicht an der deutschen Regierungspolitik. Die Burschen können dafür nichts und müssen unbedingt wiedergewählt werden.<<

Es gibt offensichtlich einen großen. wenn auch nicht gleichmäßig verteilten Teil in der Bevölkerung, der meint, in einer Demokratie müsste man permanent mit der „Regierung“ zufrieden sein.

Nein, muss man nicht! Es ist sogar das Privileg einer Demokratie, mit der Regierung unzufrieden sein zu dürfen. Sonst bräuchten wir weder Wahlen noch Parteien noch Debatten.

Auffällig ist für mich, wie viele aber eine - völlig legitime - Kritik an einer Regierung oder einem Regierungshandeln immer als Fundamentalkritik an unserem demokratischen, parlamentarischen System formulieren.

Das Typische an unserer Regierung ist nicht die Regierung, sondern die Opposition.

Insofern ist jedes „Querdenken“ eine Bestätigung unserer Demokratie. Auch und gerade, wenn viele „Querdenker“ nicht zwischen Demokratie und Regierung zu unterscheiden vermögen.

12:53 von Margitt

Ich würde mir wünschen, dass man bei den Informationen zu einzelnen Impfstoffen auch Hinweise liest, wie sich starke Allergiker bei einer Impfung schützen sollen, welche Impfstoffe besser oder schlechter für Allergiker geeignet sind, welche Inhaltsstoffe ein Impfstoff hat, usw.
#
Da hätte ich auch noch Fragen,da ich allergisch auf bestimmte Pollen besonders im Frühjahr wenn alles blüht,bin.

12:28 von werner1955 // Es

12:28 von werner1955

// Es geht bei uns ja nicht um Astra sondern um die durch Bürokratie und andere fehler verursachten verzögerungen bei unseren Impfstoffen. //

Bitte mal um belastbare Belege für die Aussage !!!

Das sind die Zahlen, die bekannt
sind :
"" Insgesamt erhalte Deutschland 85,8 Millionen Impfdosen des Mainzer Herstellers BioNTech und seines US-Partners Pfizer sowie 50,5 Millionen Impfdosen vom US-Pharmakonzern Moderna, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Mit den zusammen 136,3 Millionen Impfdosen könnten bei den erforderlichen zwei Impfungen pro Person mehr als 68 Millionen Menschen in Deutschland geimpft werden - dies wären deutlich mehr, als für die sogenannte Herdenimmunität der Bevölkerung nötig ist.""

Was ist daran auszusetzen ????

12:48 von Robert Wypchlo

>>Ja. Natürlich. Das dumme Volk will immer nur auf die arme Kanzlerin Merkel schimpfen<<.

Nein das "dumme Volk" macht das nicht. Aber die Anhänger einer Partei, deren damaliger Sprecher die Parteistrategie öffentlich verkündet hat. Ich bin sicher Sie kennen die Aussage von Herrn Lüth.

11:30 von bolligru

Interessant!
Indien schafft es, in sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen zu impfen. ..
.
"nicht schaffen" => wollen es schaffen !
der kleine aber feine Unterschied

@0_Panik

Und ein zusätzlicher Antikörper Test wäre wohl angebracht um genaue Ergebnisse zu erhalten... auch eine Reduzierung der Zyklen beim pcr Test würde die Fragmente die nichtssagend sind ausschließen... hat china so gemacht und schon waren die positiv Ergebnisse niedriger... auf die viruslast kommt es an ob jemand ansteckend ist oder nicht... daher sind symptomlose weniger ansteckend wie es aussieht...

@ um 12:42 von Eudialyt4

Danke. Doch wie gehen die Privatschulen in Indien mit den Problemen um?
Mir ging es auch darum, grundsätzlich über den Umgang mit der Epidemie in anderen Ländern, respektive europäischen oder EU - Ländern informiert zu werden.
Und hier erfahren wir noch nicht einmal etwas darüber, wie unsere Privatschulen mit der Pandemie umgehen. Offensichtlich haben die wesentlich geringere Probleme, als die in staatlicher Obhut, denn man hört ja nichts darüber.
Dass Sie darauf hinweisen, dass sich auch in Indien bezüglich der Menschenrechte nicht viel getan hat, zeigt nur, dass wir auch dieses Land mit einem anderen Maßstab messen, als zB China.

Am 03. Januar 2021 um 12:53 von 0_Panik

Wie würde denn Ihre Strategie aussehen?
Gar nichts tun und Zustände wie in Amerika?
Oder einen wirklichen Lockdown mit Ausgangssperren etc. wie z.B. In Australien oder, mit kurzfristige Erfolg, in Israel?

Re : Tralafit !

Ja das ist eines der größten Probleme, die sich D aber selbst so geschaffen hat, aus Kostengründen, aus reiner Gier, aus Habsucht, aus Profilsucht und Blödheit. Warum nur ???
Weil die Verantwortlichen nur an sich selbst denken und nicht mehr über den Tellerrand schauen, nur von Heute auf Morgen schauen, keinen wirklichen Plan haben.
Die Wirtschaft kann man wieder aufbauen, bzw. wieder zum Laufen bringen, aber all die zerstörten Existenzen nicht.
Die Politik hat sich aber auch in gefährliche Abhängigkeiten zu zu vielen in der Wirtschaft begeben, deshalb so völlig bescheuerte Lock Downs, die absolut nichts bewirken, weil nur bestimmte Bereiche immer geschlossen werden, trotzdem aber zu viele noch unterwegs sind, zu viele noch der Arbeit nachgehen, statt zu Hause viele Kontakte zu vermeiden. Es werden kaum Ausgangssperren verhängt, dabei wäre dies ein besserer Weg, wenn nur Personen raus gehen, die sich mit lebensnotwendigen Dingen versorgen !

Was lernen wir hier?

Das klappt nie, was die Inder sich so vornehmen. Alles Absichtserklärungen. Kein realer Hintergrund. Wie bei anderen Staaten auch.

Nur deutsche Absichtserklärungen sind ernstzunehmen. Aber so richtig. Da klappt alles. Bald geht es hier richtig los, und wir schwelgen wieder an der Weltspitze.

Mein Gott. Soviel nationales Pathos war selten.

@Margitt. um 12:53

Von Medikamentenmix ohne ärtzliche Empfehlung ist generell abzuraten.
Bei bekannten Medikamentenunverträglichkeiten sollte der Hausartzt konsultiert werden um gegebenenfalls in den Impfstoffen vorhandene Problemstoffe zu Identifizieren.

Medikamentenallergiker wissen das in der Regel. Spätestens beim zweiten mal das Probleme auftraten haben sie es sich gemerkt.

11:50 von Thomas D.

"noergelnde Foristen"

Ja , und dazu stehe ich. Die Noergelei ist ein probates Mittel Veraenserungen und Verbesserungen herbeizufuehren.

Jeder waechst mit Kritik. So oder so.

Nennen Sie mir bitte die Rechtsstelle im EU aquis , welche die EU Kommission ermaechtigt Impfstoff zu bestellen und nach einem Schluessel zu verteilen.

@12:21 von steuer.mann

>> Wer so handelt verantwortet den Tot von
>> 90 % der Menschen, die täglich an Corona
>> sterben.

Ähh, Sie kennen den Unterschied zwischen Vaccine und Arznei? oO

Wer erkrankt ist, dem hilft auch kein Impfstoff mehr. -.-

re 12:53 Tralafit: Produktionskrise

>>Es ist bemerkenswert wie die kapitalistische Produktion in dieser Impfstoffkrise teilversagt<<

Was ist denn jetzt wieder „kapitalistische Produktion“?

@ saschamaus75

Wieso nicht? In spätestens einigen Monaten wird es einen Korb voll verschiedener impfmittel geben... dann kann ich sehr wohl wählen, da ich altersbedingt einer der letzten geimpften sein werde und Zeit habe mir das Geschehen anzusehen und zu entscheiden was ich will, die freiwilligkeit gibt den Raum dazu... ihr Auto Vergleich hinkt!

@ um 12:53 von Tralafit

Da regelt der Markt überhaupt nichts.
Doch ob die Produktion von Masken und Schutzkleidung innerhalb Deutschlands nun tatsächlich funktioniert, ist bisher auch gar nicht berichtet worden.
Das lässt nicht darauf schließen.
Denn mit einem Erfolg hätten sich Herr Altmaier und Herr Spahn sicher zu schmücken versucht und wir alle hätten davon gehört.

@ Am 03. Januar 2021 um 12:53 von 0_Panik

>>Am 03. Januar 2021 um 12:53 von 0_Panik
@12:32 von harry_up
(...)

>>In Indien sind die Behörden ehrlich.
Es dauert ... und dieses Jahr wird das nix mit Corona-Impfen für das ges. Volk.<<

Hat die BR öffentlich davon gesprochen dieses Jahr das "Gesamte Volk" (alle 82 Mio.) zu impfen?

Ich bezweifele ihre Aussage stark. Dementsprechend kann man ihr auch nicht Unehrlichkeit im Vergleich zu den indischen Behörden vorwerfen.

12:53, Tralafit

>>Es ist bemerkenswert wie die kapitalistische Produktion in dieser Impfstoffkrise teilversagt.<<

Ich erkenne keine Impfstoffkrise.

>>Die strukturellen Abhängigkeiten Deutschlands werden offenkundig.<<

Nennt sich "Wertschöpfungsketten".

>>Weder waren zeitnah geeignete Masken noch Impfstoffe verfügbar. Ich finde das sehr erschreckend, weil es zeigt, dass Produktion nicht mal eben schnell umgestellt werden kann.<<

Ja, was erwarten Sie denn? Daß mal eben schnell ein Impfstoff innerhalb weniger Stunden entwickelt und parallel dazu pharmazeutische Fabriken, die genau diesen Impfstoff herstellen können, aus dem Boden gestampft werden?

So etwas funktioniert im Märchen. Da gibt es Leute, die tragen spitze Hüte mit Sternen drauf und Raben auf der Schulter, die für so was zuständig sind. Im wirklichen Leben trifft man die eher selten.

@ Tralafit um 12.53 Uhr, "Produktionskrise

"Es ist bemerkenswert, wie die kapitalistische Produktion in dieser Impfstoffkrise teilversagt. ... weil es zeigt, dass Produktion nicht mal eben schnell umgestellt werden kann."

Ja, das wäre in der Planwirtschaft natürlich viel schneller gegangen. Glauben Sie das im Ernst?

"Weder waren zeitnah Masken noch Impfstoffe verfügbar." Mit den Masken haben Sie Recht, das war schlecht.
Impfstoffe gegen ein neues Virus müssen aber jedes mal neu entwickelt werden, die können nicht einfach gleich da sein.

Und was Ihren Vergleich mit Israel angeht: Israel muss aus den uns allen bekannten Gründen sehr viel Verteidigung als auch Zivilschutz betreiben. Aufgrund der Bedrohung durch einige Nachbarstaaten (Giftgasangriffe, Atomwaffenbedrohung) hat jeder Israeli eine Gasmaske zuhause, das ist schon seit langem so.

Unser Land, unsere Zivilbevölkerung, ist auf Frieden eingestellt. Evtl muss das überdacht werden.

12:28 von Thomas D.

"11:47 von IBELIN
Auf wieviel Impfstoff kann Indien zu Beginn zugreifen?
Es wäre hilfreich, wenn Sie ein wenig mehr Ernsthaftigkeit in die Diskussion einbringen würden.
Schönen Dank im Voraus."

Da haben Sie Recht. Im Fall Deutschlands kann man bei 300.000 Impfstoffdosen kaum von einer IMPF Kampagne sprechen.

Meine Frage war, wieviel Impfstoff Indien zur Verfuegung steht. Und in welchem Zeitrahmen.

Am 03. Januar 2021 um 12:44 von Der Lenz

Das ist richtig.
Richtig ist auch, dass AstraZeneca zu den 6 Firmen gehört mit denen es Vorverträge gibt. Und trotzdem kommt die Firma nicht "aus den Puschen".
Wirtschaftliche Gründe? Verspricht man sich in Indien einen größeren Markt?
Kommen die alten Beziehnngen (British Commonwealth) zum Tragen?
Sind noch Unterlagen nötig die es (noch) nicht gibt?

Wie gesagt: anerkennen muss man es wenn die Firma nicht will, aber dann bitte nicht auf die EU oder die Bundesregierung eindreschen was ja manche (Sie nicht!) hier so gern machen.

die kapitalistische Produktion ?

von Tralafit @
Gut das es bei uns nur ein teilversagen gibt.
besonders deshalb weil nicht die Produzenten sondern die viele Behörden mit Schuld an den verzögerungen sind.

Und leider ist bei allen vielen nicht kapitalistischen Systemen ein Vollversagen festzustellen.

12:53 von Margitt.

Vielleicht kann mir hier jemand sagen, ob bei den Impfungen des Biontech-Impfstoffes es hier auch schon allergische Reaktionen gab?
.
vielleicht weiß man es nicht !
mein Tipp warten sie noch 2 ... 3 Jahre,
dann wissen sie möglicherweise mehr
... sollte ihnen diese Erkenntnis dann noch nützen

11:48 von fathaland slim

"11:35, IBELIN"

Hat Deutschland oder die EU die 300 Millionen Impfstoffdosen bestellt. Ist mir nicht klar.

wie sich starke Allergiker bei einer Impfung schützen sollen?

von Margitt. @
AHAs, abwarten und viel eigenverantwortung ist hier die zurzeit einfache und selbstzubestimmenden möglichkeit.

Kasselener

Ich werde den Verdacht nicht los das eine Absicht hinter der Politik hierzulande besteht . Irgendwer muss ein Interesse daran haben das es hier nicht vorangeht . Wenn die Inder es können, warum hier nicht . Ich glaube das wir hingehalten werden . Irgendwer möchte das die Pandemie länger dauert . Eine andere Erklärung gibt es dafür nicht . Hat wohl mit den Wahlen zu tun die dieses Jahr in mehreren EU Ländern stattfinden , auch hier in der BRD . In einem hochtechnisiertem Land wie Deutschland eines ist . Fehlt mir dazu jede Erklärung ,für solch ein Versagen . In den Niederlanden flehen die Ärzte darum, das der Impfstoff an die Krankenhäuser ausgeliefert wird. . Dort beginnt die Impfung erst am 8.1 . 21 soll mal einer verstehen auch hier in der BRD wird rumgedruckst und beschwichtigt . Ich bin entsetzt .

Aufklärung

Für die Aufklärung ist insb. der Arzt zuständig der Sie impft. Außerdem gibt es bisher erst einen zugelassen Impfstoff ... also derzeit noch keine Auswahl.
Und ja, es gab vereinzelt allergische Reaktionen ... ging teilweise mit Schlagzeilen durch die ganze Presse.

@ Sisyphos3

Ist klar! Die Menschen fallen auf der Straße tot um vom killervirus... ohne sie wäre ich verloren... ich werde vor dem kommenden Herbst eh nix abbekommen, ob ich will oder nicht... unsere Planer sind zu verpeilt als dass wir frühzeitig geimpft werden... gewöhnen sie sich mal daran weitere Monate bis zu einem Jahr an lockdowns und Quarantäne...

der Bogen zum Kapitlismus könnte ja klappen

Eine Krise ist - ökonomisch gesehen - eine Situation, in der es mehr "Verlierer" wie "Gewinner" gibt. Es gibt aber immer Gewinner. Da ist weder Kapitalismus noch Kommunismus anders. Zu Zeiten von Stalin war es auch wichtig auf der richtigen Seite des Gewehrlaufs zu stehen. Offenkundig ist in Deutschland, dass offen über unsere Anliegen diskutiert werden kann.

Israel hat die Tradition eines zionistischen Staates mit 40 Jahren Kampf - und muss dank des wachsenden Selbstvertrauens der iraelischen Araber jeden Konflikt klein halten.

In Deutschland hat 80 Millionen Einwohner + - und Deutschland hat eine lange Erfahrung mit Sozailreformen seit 1900. Einfach und schnell zu fordern geht nicht. Selbst die Gewinner der Krise aus dem System raus zuhalten und deren Eigennutz zu begrenzen klappt nur eingeschränkt. Worauf ich hoffe - wenn ich hier schreibe - ist die Macht des Arrguments - und es muß nicht mein Vortrag sein. Ich möchte Weltbürger bleiben.

Am 03. Januar 2021 um 12:13 von Rainer Niemann

Informiert hatte ich mich und ich weiß um die Unterbrechungen und Schwierigkeiten.

Eigentlich sollte mein Beitrag nur dazu dienen, denjenigen die auf EU und JS schimpfen deutlich zu machen, dass ihre Kritik in der Beziehung denn doch mächtig überzogen ist.

Hatte es wahrscheinlich versäumt, den Beitrag mit dem Zusatz "Ironie" zu kennzeichnen.

@ich1961 - epidemiologischen Nutzen

12:44 von ich1961:
"Merkwürdig, wenn das bekannt ist, verstehe ich die Reaktionen auf die Gastroschließungen nicht. In dem Video vom MDR wird doch sehr deutlich eine Situation wie in einem Restaurant gezeigt."

Die Simulation zeigt ein Treffen von vier Personen in einem geschlossenen Raum. Welchen epidemiologischen Nutzen erwarten Sie, wenn man alle öffentlichen Räume (d.h. die mit Hygienekonzept) schließt?

Was die Menschen tun, kann ich Ihnen sagen: Die treffen sich einfach dort, wo es noch erlaubt ist: Privat unter schlechteren Hygienebedingungen.

Die Impfungen gegen Polio wurden abgebrochen.

@11:42 von Nettie
Es gab zu gravierende Nebenwirkungen.

12:53, 0_Panik

>>In Indien sind die Behörden ehrlich.<<

Eine starke Aussage von großer Leuchtkraft.

Indien, das Land der Behördenehrlichkeit.

Wer hätte das gedacht?

50 Millionen Dosen

Zum einen müssen die erst tatsächlich verimpft werden (Plan und Wirklichkeit) und zweitens was sind 50 Mio. bei einer 1,3 Milliarden Bevölkerung.
Außerdem kann man auch lesen, dass auch in Russland und den USA nicht soviel geimpft worden ist, wie großmäulige Politiker versprochen hatten.

@Treualp1 um 12:58

>So müsste es auch hier laufen<

Besser nicht.
Wenn es "so" liefe säßen wir hier nächstes Jahr bei der selben Diskussion im nächsten Lockdown...nur verschärft weil alle genervter wären.

@ um 12:49 von steuer.mann

Warum haben diese Einmannunternehmen denn nicht längst Internetplattformen ins Leben gerufen, um ihre Produkte zu vermarkten?
Amazon besteht seit über 20 Jahren und die Einzelhändler und Einmannunternehmen fast jeden europäischen Landes haben tatenlos zugeguckt, wie sich Amazon nahezu den gesamten Handel unter den Nagel reißt.
Ist da der Unternehmergeist eingeschlafen?
Ein Unternehmer heißt Unternehmer, weil er etwas unternimmt.
Oder nicht?

@Tralafit - Produktionskrise, Israel macht vor wie es geht

Wie Israel produziert auf einmal den Impfstoff selber
und kauft ihn nicht für den ""doppelten""
Marktpreis bei Biontech/Pfizer,Moderna ein.

In Marburg arbeiten tausende von Handwerker rund um die Uhr um eine
Produktionsstätte umzubauen.

Es geht halt nicht so schnell wie bei der Familie Hoppenstedt und dem AKW Bau.

12:48 von Robert Wypchlo

«Ja. Natürlich. Das dumme Volk will immer nur auf die arme Kanzlerin Merkel schimpfen und hat nichts anderes zu tun. Zur Zeit jedenfalls macht sie alles falsch, was falsch gemacht werden kann. Zehn Monate kein Impfstoff und nur Einschränkungen …»

Ganz besonders das hat Frau Merkel vergeigt, dass sie nicht für den Fall der Fälle selbst einen Impfstoff erfunden und auf Vorrat für 83 Millionen produziert hat.

Gegen eine Krankheit, von der man im Dezember 2019 noch gar nicht wusste, dass sie entstehen sollte, und was für ein Erreger-Schurke es denn sein würde.

Aber Frau Merkel hat es vergeigt.

So viel Comedy können die seit langem beschäftigungslosen Comedians gar nicht aufholen. Selbst wenn sie bis ins Jahr 2023 hinein 24/7 ohne Unterbrechung auftreten und comedieren würden.

Erst isser zu wenig getestet, und mit zu vielen unabwägbaren Nebenwirkungen behaftet. Der Impfstoff. Aber Frau Merkel hätte ihn schon vor 10 Monaten parat haben müssen.

Genial plemmplemm verworren …

@ ich1961

Vielen Dank... genauso wie sie habe ich selbst entschieden... ich habe andere impfmittel weder kritisiert noch ausgeschlagen... biontec kommt in meiner Reihenfolge etwas später in meine Wahl der Reihenfolge der impfmittel... jeder wie er möchte... ich wollte sie nicht verunsichern, aber wenn sie recherchieren werden sie feststellen das LebendImpfstoffe im vollen Umfang immunisieren... die Kombi bestimmter Impfstoffe verhält sich anders und das wäre meine Wahl und erst dann kommt bei mir biontec in Frage ...

12:58, Treualp1

>>So müsste es auch hier laufen
Ja so und nicht wie in dieser schwerfälligen Brüsseler EU Schafwagen-Zentrale. Hier wird klar das England durch sein austreten aus der EU besser aufgestellt ist als der Rest Europas. Das sollte einem zu denken geben.<<

Was genau haben die Impfabsichtserklärungen Indiens mit dem britischen EU-Austritt zu tun?

13:05 von ich1961

Mit den zusammen 136,3 Millionen Impfdosen
.
so weit so gut
nur wann kriegen wir diese Impfdosen ?

@ um 12:59 von saschamaus75

Naja ...
Verglichen mit der Größe der Bevölkerung sind wir trotzdem kaum weiter als Indien.
Und immerhin hatten wir, bevor die Kaputtsparmaßnahmen der letzten 30 Jahre ihre volle Wirkungskraft erreichten, den weltweiten Ruf, das bestorganisierte Land der Erde zu sein.

12:53 von Tralafit: Kritik an Impfstoff- + Maskenbeschaffung

Sie kritisieren die miserable Masken- und Impfstoffbeschaffung zu Recht.
Beides zeigt einen Teil der bisher gemachten Fehler auf:
Im Februar hat Deutschland mehr als 14 to Schutzmaterial nach China geflogen. Man ahnt, dass das nicht nur eine Handvoll Masken waren. Eine Mio Masken hat man im März nach Italien gegeben.
Danach wurde hier behauptet, dass Masken nichts bringen würden!
Man wollte also vertuschen, dass man durch die Hergabe so vieler Masken nun hier nichts mehr hatte.

Impfstoffbeschaffung:
Erst im November (!) hat man bei Biontech diesen bestellt.
Spahn ist Bankkaufmann und wollte offenbar kein Geld rauswerfen.
Wäre es denn so schlimm gewesen, wenn man eine Milliarde € bei der Impfstoffbestellung vergeigt hätte, wenn man dafür etliche Milliarden Ausgleichszahlungen eingespart hätte?

@Wypchlo, 12:48 Uhr

Das "dumme Volk" schimpft gerade nicht auf die Kanzlerin, diese genießt vielmehr hohe Zustimmungswerte in der Bevölkerung. Zehn Monate lang gab es in keinem Land der Welt einen Impfstoff!! Ein deutsches Unternehmen (Biontech) hat diesen - auch mit Unterstützung der Bundesregierung entwickelt. Ein Paar türkischer Herkunft hat gezeigt, dass unser Land Großes leisten kann - auch auf dem Gebiet der Pharmaindustrie. Und Merkel dürfte sich zudem darin bestätigt fühlen, dass die Migration auch unserer Volkswirtschaft nutzen kann. Biotech hat versichert, Deutschland mit ausreichend Impfstoff zu versorgen. Indien hat noch gar nichts "geschafft", auch dieses Land steht erst am Anfang des Impfmarathons. Europa ist unsere Zukunft - insbesondere wirtschaftlich, und sicherheitspolitisch. China zeigt durch Partnerschaften, wohin der Weg geht. Ich gebe ihnen nur in einem Punkt recht - es sind zu viele Mitgliedsstaaten, die in der EU um Einigkeit ringen.

13:09, rossundreiter

>>Was lernen wir hier?
Das klappt nie, was die Inder sich so vornehmen. Alles Absichtserklärungen. Kein realer Hintergrund. Wie bei anderen Staaten auch.

Nur deutsche Absichtserklärungen sind ernstzunehmen. Aber so richtig. Da klappt alles. Bald geht es hier richtig los, und wir schwelgen wieder an der Weltspitze.

Mein Gott. Soviel nationales Pathos war selten.<<

Für das Paralleluniversum, das Sie beschreiben, trifft dies gewiss zu.

Es hat allerdings wenig Ähnlichkeit mit der Welt, die ich kenne.

 @12:28 Margitt. von Erny - 

An der Studie muss man nicht unbedingt Zweifel haben, die wurde nicht von Politikern gemacht, die Kekulés Aussagen verdrehten.

Sehr wohl darf man an der freien Interpretation und den Schlussfolgerungen der / zur Studie aus Mangel an Englisch- und / oder Fachkenntnissen seitens Erny und 100-Panik-Bert erhebliche Zweifel haben.

Man kann sehr gut erkennen, dass die Begriffe Schwellwert (Ct) bei Erny gar nicht vorkommen und Bert den Unterschied von Testarten und deren Anwendung bzw. Zwecke nicht kennen.

@ saschamaus75

Sie wissen warum 2017/18 so viele Menschen an Grippe starben?
Die dreifach Impfung war billiger aber genau der vierte fehlende Part war im Umlauf und damit so tödlich, konnte niemand ahnen. Privat Patienten konnten die vierfach Impfung bekommen und waren besser geschützt. Dieses Jahr bzw letztes Jahr haben die Krankenkassen daher doch die vierfach Impfung übernommen... denken sie mal darüber nach! Diese vierfach Impfung habe ich mir vor 3 Wochen spritzen lassen...

@ nie wieder spd um 12:59

>Indien hat zumindest schon 50 Millionen Dosen für sich eingelagert. Die allein wären für uns erstmal völlig ausreichend.<

Die Dosen lagern in einem Astrawerk in Indien und gehören nicht Indien sondern der Firma die sie auch an Privatleute und andere verkaufen möchte....

Umgerechnet auf Deutschland, wenn man die Bevölkerungsgröße als bedarf zugrundelegt, entspricht das übrigens 3, 5 mio Dosen.
Die hiesigen Lieferzusagen für Januar sind deutlich größer.

Geimpft und ansteckend

Der Biontech/Pfizer-Impfstoff unterbindet ad hoc nachweislich nur den Ausbruch der Lungenkrankheit COVID-19. Ob der Impfstoff auch die Ansteckung mit dem Virus verhindert, muss noch eruiert werden. Ergo könnte es sein, dass ein Geimpfter einen Ungeimpften ansteckt, wodurch letzterer verstirbt.

Ist bekannt, ob es Impfstoffe gibt, die die Ansteckung an sich verhindern?

@Traumfahrer, 12:51

„Aha, Europa lebt im relativen Wohlstand !! ?? Dann schauen sie mal in einige Länder in Europa, wie es mit dem Wohlstand aussieht, und dann können sie wieder berichten.
Warum kommen so viele Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach D, um hier für ein paar Wochen oder Monate zu arbeiten ???
Weil sie hier trotz schlechtem Lohn immer noch mehr verdienen, als in ihrer Heimat, und sie sich damit durch das Jahr kämpfen !!!“

Und diese Missstände beschränken sich nicht auf die innereuropäischen Grenzen.

„Und genau diese Umstände werden im "reichen" D zu oft rücksichtlos und schamlos aus genutzt. Siehe Fleischindustrie, siehe Paketbranche, siehe Reinigungsdienste, und und und !“

Nicht nur von D. Von allen, die sich ihren „Wohlstand“ durch Ausbeutung anderer Menschen und meist auch der gemeinsamen Umwelt und ihrer Ressourcen „leisten“. Das sind natürlich nicht alle, wie schon die Zunahme der gesellschaftlichen bzw. „innenpolitischen“ Spannungen in nahezu allen Ländern aufzeigt. Aber zu viele.

@VictorJara, 13:17

Deutschland ist bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen und ich habe keine Zweifel, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird. Sie werden keine Akzeptanz in der Bevölkerung schaffen, wenn Sie Impfstoffe wie Sputnik, die nicht alle Testverfahren durchlaufen haben, oder solche mit deutlich geringerer Wirksamkeit von 70% einsetzen. Nein,
ich bin froh und dankbar, wenn ich mich ruhigen Gewissens mit einem eingehend geprüften Impfstoff impfen lassen kann.

Zeitplan

Auch die anderen Ländern - mal vielleicht Israel und den Vatikan ausgenommen - haben morgen auch nicht die Impfdosen, um 2/3 der Bevölkerung sofort impfen zu können.

13:17 von Erny

Ist klar! Die Menschen fallen auf der Straße tot um vom killervirus... ohne sie wäre ich verloren...
.
wer behauptet das ?
kein Mensch zwingt sie sich impfen zu lassen
ich persönlich wäre aber glücklicher alle Bürger die es wünschen (!!) könnten sich schnell impfen lassen

Zitat : "unsere Planer sind zu verpeilt"
ist doch meine Rede, es wurde einiges verschlafen

@13:13 von David Séchard

12:53 von 0_Panik schrieb:
>>In Indien sind die Behörden ehrlich.
Es dauert ... und dieses Jahr wird das nix mit Corona-Impfen für das ges. Volk.<<

13:13 von David Séchard antwortet:
"... Ich bezweifele ihre Aussage stark ..."

Es gibt nichts zu bezweifeln.
Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen haben keinen Plan B).
Wie bekannt, hat die bisherige Strategie als Plan A) versagt.
Das Versagen führt zur Verlängerung der grundrechtseinschränkenden Maßnahmen, welche das ges. Volk hier nicht noch zig Monate hinnehmen kann.
Folglich wird dem ges. Volk die Dauer dieses - nicht mehr haltbaren - Zustandes vorenthalten.

In Indien wird es so nicht gehandhabt.
Die Behörden geben da eine klare Ansage an das ges. Volk: Es dauert.
Und Teile des Volkes gehen beten.

Am 03. Januar 2021 um 12:44 von Der Lenz

Sorry, aber genug bestellt hat die EU. Weit über 1Milliarde Impfdosen.
Soviel, dass man alle Menschen in der EU drei Mal spritzen könnte.
Jetzt liegendes eben an der Lieferung die ja nicht von jetzt auf gleich erfolgen kann

12:58 von Treualp1

«So müsste es auch hier laufen
Ja so und nicht wie in dieser schwerfälligen Brüsseler EU Schafwagen-Zentrale. Hier wird klar das England durch sein austreten aus der EU besser aufgestellt ist als der Rest Europas. Das sollte einem zu denken geben.»

Und das hatte nun genauer welche Auswirkungen auf Indien?

Die sind ja schon 1947 aus Britisch-Ostindien ausgetreten.
Wahrscheinlich klappt es gerade deswegen nun so fit und fix mit dem Impfstoff in Indien.

13:16, IBELIN

>>11:48 von fathaland slim
"11:35, IBELIN"

Hat Deutschland oder die EU die 300 Millionen Impfstoffdosen bestellt. Ist mir nicht klar.<<

Die EU hat sich 300 Millionen Dosen des Biontech-Impfstoffes gesichert. Deutschland hat 300 Millionen Dosen verschiedener Impfstoffe, darunter auch der von Biontech, bestellt. Die Zahlengleichheit ist ein verwirrender Zufall.

"https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/interviews/interviews/rnd-231120.html"

@ Kasselener

AstraZeneca hat zufällig herausgefunden dass Niedrige Dosen, warum auch immer, eine bessere Immunisierung hervorrufen und daher ist die Zulassung wieder nach hinten verschoben worden weil dieser neue Umstand wieder eine neue zulassungsanfrage und somit Tests und Forschung verlangt...

13:26 von nie wieder spd

verglichen mit der Größe der Bevölkerung sind wir trotzdem kaum weiter als Indien.
.
erklären sie mir das bitte
in Israel sind 1 Mill von 9 Mill Bürger geimpft
hierzulande 160.000 von 82 Mill
in Indien 0 von 1,3 Mrd

@10:51 von Kasselener

Astra Zeneca soll wohl bereits eine Zulassung in der EU beantragt haben, Herr Drosten forderte bereits die EU auf, diesen Stoff so schnell wie möglich zuzulassen, damit auch in Arztpraxen geimpft werden könne.

In GB geht es auch morgen mit Millionen von Impf-Dosen von Astra Zeneca los."Front Liner" ab Alter 50+ stehend dort auch in erster Priorität zur Impfung.

Finde ich eine gute Idee, auch Grundschul-Lehrer ab 50+ sollten zuerst geimpft werden, damit die Öffnungsdiskussion Schulen schnell geregelt werden kann.

Was auch hier deutlich wird, Indien ist ein Produktionsland, hier gingen die Hersteller in Vorlauf auf eigenes Risiko!!

D ist kein Produktionsland, der Vorlauf, den Produktionsstätten benötigen ist in der freien Wirtschaft mehr als Standard ( Bsp. Autos ca. 2 Jahre/ Textil ca. 6 Monate).

Unseren Wissenschaftlern und Politikern sowie anscheinend Beratern ( nur diese müssten es wirklich wissen!) erscheint ein Vorordern anscheinend als riskant=unmöglich?

@ Am 03. Januar 2021 um 13:35 von 0_Panik

Am 03. Januar 2021 um 13:35 von 0_Panik
@13:13 von David Séchard

12:53 von 0_Panik schrieb:
>>In Indien sind die Behörden ehrlich.
Es dauert ... und dieses Jahr wird das nix mit Corona-Impfen für das ges. Volk.<<

13:13 von David Séchard antwortet:
"... Ich bezweifele ihre Aussage stark ..."

>>Es gibt nichts zu bezweifeln.
Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen haben keinen Plan B).
Wie bekannt, hat die bisherige Strategie als Plan A) versagt.
(... aka Blablabla).

In Indien wird es so nicht gehandhabt.
Die Behörden geben da eine klare Ansage an das ges. Volk: Es dauert.
Und Teile des Volkes gehen beten.<<

Woher wusste ich nur das Sie nicht auf meinen Einwand eingehen und stattdessen die gleichen unsäglichen Textbausteine ins Forum schleudern wie sonst auch.
Damit widerlegen sie weder meinen Einwand noch stärken Sie ihre Aussage! Bleiben Sie beim Thema.

11:41 von Willi Graf

Ich bin froh in Deutschland zu leben und nicht in Indien. Nur weil die jetzt 2 Impfstoffe genehmigen.

Dafür bin ich insgesamt auch sehr dankbar.

@alle: Apropos Kritik an der Regierung üben.

Da habe durchaus einiges zu kritisieren und das auch immer wieder getan. Mir liegt pauschales Abwatschen genauso fern wie Lobhudelei. Freue mich immer differenzierte Kommentare vorzufinden.

Und dies besonders an die geschätzte Foristin @Leipzigerin59 gerichtet:

in Bezug auf die Impfstoffbestellung fällt mir ein Urteil schwerer als in anderen Bereichen (bspw. Erarbeitung von Konzepten für Schule, potentiellen Lockdown etc. im Sommer und im voraus; mangelnde Vorkehrungen nach Pandemieplan).

Pausieren Sie bitte nicht zu lange - Ihre Stimme hier ist wichtig !

@13:33 von Adeo60

"... Deutschland ist bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen und ich habe keine Zweifel, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird ..."

Ist wieder unrichtig.

D. ist kein Stück besser im Kampf gg. Corona als andere EU-Staaten gewesen, und wird es auch mit dem ollen Plan A) nicht werden.
Es zeigt sich anhand der Corona-Infektionszahlen überall das gleiche Bild, auch für D.

Wo ist Plan B) sei es in D. oder in der EU ?
Corona-Impfen gehört nicht dazu, denn das dauert noch bis so ca. Jahresende2021.

Bestellmenge

Ich würde gern den Proteststurm sehen, wenn Deutschland Mitte letzten Jahres von jedem potentiellen Impfstoffkandidaten die theoretisch notwendige Maximalmenge von 200Mio Dosen bestellt hätte. Nur um dann 80% in den Müll zu werfen. Dazu am besten per Notzulassung, damit die Hersteller aus der Haftung entlassen werden. Wenn jetzt Länder wie Indien mit Panikkäufen reagieren, so sehe ich darin nicht unbedingt eine Vorbildfunktion. Leben möchte ich dort aktuell wirklich nicht, allein beim Müllproblem sträuben sich mir die Haare.

13:16 von IBELIN Extra für

13:16 von IBELIN

Extra für Sie noch mal :

Insgesamt erhalte Deutschland 85,8 Millionen Impfdosen des Mainzer Herstellers BioNTech und seines US-Partners Pfizer sowie 50,5 Millionen Impfdosen vom US-Pharmakonzern Moderna, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Mit den zusammen 136,3 Millionen Impfdosen könnten bei den erforderlichen zwei Impfungen pro Person mehr als 68 Millionen Menschen in Deutschland geimpft werden - dies wären deutlich mehr, als für die sogenannte Herdenimmunität der Bevölkerung nötig ist. Dafür müssen 60 bis 70 Prozent einer Bevölkerung geimpft sein - Deutschland wäre bereits mit 58,2 Millionen Geimpften bei einem Niveau von 70 Prozent angelangt.

Die Bundesregierung habe über die durch die Europäische Union zur Verfügung gestellten 55,8 Millionen Impfdosen hinaus auf nationaler Ebene zusätzliche 30 Millionen Impfdosen bei BioNTech geordert, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Die Zulassung der Impfstoffe wird zeitnah erwartet.

13:30, Dr.Hans

>>Geimpft und ansteckend
Der Biontech/Pfizer-Impfstoff unterbindet ad hoc nachweislich nur den Ausbruch der Lungenkrankheit COVID-19. Ob der Impfstoff auch die Ansteckung mit dem Virus verhindert, muss noch eruiert werden. Ergo könnte es sein, dass ein Geimpfter einen Ungeimpften ansteckt, wodurch letzterer verstirbt.

Ist bekannt, ob es Impfstoffe gibt, die die Ansteckung an sich verhindern?<<

Ja, die geimpften Superspreader.

Ein Popanz, der von interessierter Seite aufgebaut wird.

Wer mit den grundlegenden Wirkmechanismen einer Impfung vertraut ist, der kann darüber nur lächeln.

Wenn sich ein pathogener Virus im Körper verbreitet, dann wird man krank. Eine Impfung bewirkt, daß das Immunsystem des Körpers einen solchen Virus erkennt und unschädlich macht. Er kann sich also nicht vermehren. So funktioniert jede Impfung.

12:48 von teachers voice

>>In der BWL ist Beschaffung der Oberbegriff, Bestellung eine spezielle Handlung im Rahmen der Beschaffung. Mit einer „Bestellung“ ist die „Beschaffung“ bei weitem nicht abgeschlossen.

Vielleicht interessant, aber warum diese Unterscheidung hier wichtig sein soll, erschließt sich mir nicht.
<<

Es ist für hier eigentlich auch gar nicht wirklich relevant, ich wollte nur den Kommentar eines Users verstehen, der für mich aus einem ganz anderen Kontext heraus nicht wirklich schlüssig war. Was BWL betrifft, dieses Fach habe ich viele Jahre selbst belegt.

@ Am 03. Januar 2021 um 13:35 von 0_Panik

Kommunikation

Sie scheinen keinen blassen Schimmer von Kommunikation zu haben.
Bitte versuchen Sie nur einmal auf einen Einwand einzugehen, ohne diesen zu unterschlagen & reflexartig ihre Textbausteinphrasen zu wiederholen.

So funktioniert Kommunikation nicht.

Sie wollen doch ernst genommen werden, oder etwa nicht!?

@ MrsDalloway

Ach so, sind auch so ein Schlaumeier wie ich... ich vertraue dieser beachtlichen Studie weil Nature.com ein Referenz Medium ist und hoch angesehen in der Wissenschaft! Ich vertraue der Wissenschaft und hole mir dort meine Informationen. Wenn nature.vom eine Studie anerkennt und kommentiert ist es eine sehr gute Wahl diese Botschaft ernst zu nehmen...

@Kasselener um13:36

>Sorry, aber genug bestellt hat die EU. Weit über 1Milliarde Impfdosen.
Soviel, dass man alle Menschen in der EU drei Mal spritzen könnte.
Jetzt liegendes eben an der Lieferung die ja nicht von jetzt auf gleich erfolgen kann<

Die Genauen Zahlen kenne ich nicht aber ja, natürlich ist von Bestellung zu Impfung ein langer weg auf dem vieles schiefgehen kann, und aus statistischer Logik in Anbetracht der Masse auch wird.

Und jedesmal wenn die Kühlung im Transport ausgefallen ist, die Kiste runtergefallen, wiedermal die 5fache Dosis verspritzt wurde wird man lesen können das die Regierung schuld ist.

Nebenbei ist natürlich keine Industrie der Welt (ausser der Nahrungsmittelproduktion) von Heute auf morgen nicht den üblichen durchlaufprozentsatz sondern die Komplette Weltbevölkerung auf einmal mit einem Beliebigen Produkt zu versorgen; die Möglichkeit vorzuhalten währe unwirtschaftlich und nur von den Staaten zu leisten, was viel Steuergeld und Veralterung der Anlagen bedeutete.

@Erny - Niedrige Dosen - bessere Immunisierung

So wird ein Schuh draus
Bei AstraZeneca impfungen spritzte man
aus versehen nur die halbe Menge und als man das merkte knallte
man nicht noch einmal die halbe Menge, sondern die volle Dosis hinterher.

@13:50 von David Séchard

"... Woher wusste ich nur das Sie nicht auf meinen Einwand eingehen und stattdessen die gleichen unsäglichen Textbausteine ins Forum schleudern wie sonst auch.
Damit widerlegen sie weder meinen Einwand noch stärken Sie ihre Aussage! Bleiben Sie beim Thema ..."

Dito. gerne zurück.

Wie wäre es mal zu Vorschlägen zu Plan B) ?
Oder so, wie Dauer, Zeitraum, Planung, usw.

Auf die Vorgehensweise in Indien ist hingewiesen worden.

13:25 von Sisyphos3 Bitte

13:25 von Sisyphos3

Bitte wenden Sie sich an die Hersteller !
Dafür bin weder ich noch die Politik/ Politiker zuständig.
Ich gehe aber davon aus sowie sie hergestellt wurden !

@ MrsDalloway

Zumal die Tagesschau diese Studie auch schon vorgestellt hat, kurz nach Veröffentlichung...

Sehen sie hier:
https://www.tagesschau.de/ausland/wuhan-corona-studie-101.html

Ich habe es zwar anders interpretiert weil ich nature.com favorisiert habe, aber viele großen Medien haben diese Studie herangezogen und berichtet.

zum Verständnis

wenn Ihre Frau eine Kopfschmerztablette nimmt - haben sie dann keinen Schnupfen mehr ? Eine Impfung vrehindert, das sich die Erreger in Ihrem Körper vermehren - sie sind also defacto angesteckt - ich bin kein Medizner ! Das sagt mir die Allgemeinbildung - die Impfgegner könne dann behaupten sie wären imun - damit kann ich leben - weil Dummheit devinitv nicht ansteckend ist

13:40 von fathaland slim

Danke, jetzt ist klar.

13:45 von Mika D "" in Phase

13:45 von Mika D

"" in Phase III in Brasilien (seit Ende Juni), den USA (seit Anfang September) und UK; in UK seit 30.12. für "emergency supply" zugelassen; Lizenzversion "Covishield" des Unternehmens Serum Institute of India in Indien seit 02.01. für "emergency use" zugelassen; bei der EMA Teile des Zulassungsantrags vorgezogen eingereicht (Rolling Submission), aber noch kein vollständiger Zulassungsantrag; Zwischenergebnis aus Phase III mit bis zu 55 jährigen gesunden Teilnehmern und Dosierung "erst halbe, dann volle Dosis": 90 % Wirksamkeit; Zwischenergebnis aus Phase III mit beliebig alten Teilnehmern einschl. Vorerkrankten und Dosierung "zweimal volle Dosis": 62 % Wirksamkeit

So sieht es aktuell aus !

 @13:55 Erny @ MrsDalloway

Sie haben mich nicht verstanden.

Ich habe nicht diese Studie angezweifelt sondern Ihre Interpretation - siehe meine Kommentar weiter oben.

Seien Sie doch so freundlich, dies gründlich zu lesen.

Ergänzend möchte ich darauf verweisen, dass es sich bei dieser Studie um eine gewichtige "Nachlese" nach den restrikten Maßnahmen und dem Danach handelt.

Leider sind wir in Europa noch gar nicht soweit, zumal mit den Varianten der neuen Mutation aus Großbritannien, und Südafrika eher die gegenwärtige starke Welle sich verstärkt.

Re : fathaland slim !

Diese "Wertschöpfungsketten" hatten und haben nur ein Ziel, nämlich ein paar Wenige reicher zu machen auf Kosten von vielen.
Diese Art von Turbokapitalismus, der seit Langem immer schlimmer, die Methoden immer drastischer und grausamer werden,
wo es nur noch darum geht, wer frisst wen, zu welchem Preis und was verdiene ich damit, ist eine Schande für die gesamte Wirtschaft, und führt auf lange Sicht gesehen, ins Verderben.
Man hat es ja jetzt gesehen, es fehlten an vielen Stellen Masken und Schutzkleidung, weil man hier nicht produzieren will und die Lagerkosten klein halten möchte, und nie und nimmer an eine solche Krise in einem solchen Ausmaß dachte, und nie einen Plan entwickelte für den Eventualfall !
Und alles nur wegen der unendlichen Gier nach Geld, Macht und Einfluss, ohne echten Anstand und NULL Moral !

Corona-Impfen in Indien : Starke Ansage

">> ... In Indien sollen in den nächsten sechs bis acht Monaten bis zu 300 Millionen Menschen gegen das Coronavirus immunisiert werden.
"... Wir haben uns darauf eingestellt, in Delhi 100.000 Impfungen pro Tag zu verabreichen ...", sagte der Generalinspekteur für pharmazeutische Produkte, Venugopal Somani ... In den Testzentren in Delhi und anderswo wurden noch einmal die Abläufe für die Impfungen durchgespielt. Dabei stützen sich die Behörden auf die bereits eingespielte Zusammenarbeit von Gesundheitsbehörden und Nichtregierungsorganisationen, die sich bei anderen Impfkampagnen ... <<"

Wie sieht es denn derzeit in D. und in der EU aus ?

In D. funktioniert noch nicht einmal die Terminvergabe zum Corona-Impfen.

Wie lange soll das denn Alles dauern ?

@ MrsDalloway

Ich gehe jetzt erst mal 6 km Laufsport Trainieren und Dusche danach eiskalt für mein immunsystem und werde mir anschließend ihre Begründung anschauen, recherchieren und mich damit weiterbilden und entscheiden ob ihr Einwand Relevanz für mich hat... bleiben sie gesund!

13:51 von 0_Panik

«D. ist kein Stück besser im Kampf gg. Corona als andere EU-Staaten gewesen, und wird es auch mit dem ollen Plan A) nicht werden.»

An den Haaren herbei gezerrter grober Unfug.

Braucht man nur auf die Zahlen der Toten pro 1 Mio. Einwohner wegen Corona in diversen Ländern der EU vergleichend zu schauen.

Angefangen bei den sehr betrüblichen Zahlen in BEL.
Über FRA / ESP / ITA / GB / & Co. Das UK war bis vor 3 Tagen auch noch EU.
Auch in die Länder in Osteuropa kann man blicken zum Verstehen, was ist.

«Wo ist Plan B) sei es in D. oder in der EU ?»

Der Plan B ist der Plan der Bevölkerung mit mehr Mitwirkung die Zahlen von Neuinfektionen zu senken. Sich selbst entmündigende obrigkeitshörige Nach-Dem-Plan-Schreier erkennen das aber nicht, wo der passende Schlüssel zu Besserung zu beschaffen ist.

Sicher nicht darin, dass man mit den unablässig gleichen hohlen Phrasen nach Errettung durch den Staat jammert. Gegen Jammern + Unverstand kann der Staat die Bürger nicht impfen. Leider.

Antwort auf den Kommentar

>Das "dumme Volk" schimpft gerade nicht auf die Kanzlerin, diese genießt vielmehr hohe Zustimmungswerte in der Bevölkerung<

Und wovon schreiben Sie hier ganz genau, wenn Sie von den hohen Zustimmungswerten schreiben? Sind es die Top Ten bei dem Politbarometer aus dem ZDF, bei denen seit 2005 Merkel immer an der ersten Stellen in jeder Woche ist oder haben Sie sich auf Seehofer berufen, der im Jahre 2018 noch von der "Mutter aller Probleme" gesprochen hat und später sagte, dass Merkel in der Regierung "Die Beste" sei. Also was denn nun? Das muss man keineswegs verstehen. Hat sie die besten Umfragewerte der CDU zu verdanken, wo es von 2000 bis 2018 keine Gegner bei den Parteitagen gab - nur sie selbst als Kandidatin?

"Europa ist unsere Zukunft"
Das Europa, das unsere Zukunft sein soll, ist genau im Corona-Jahr um ein Mitglied von 28 auf 27 geschrumpft. Auch wenn Sturgeon wieder rein will.
Der EU-Stabilitätspakt für den Euro wurde zahlreiche Male auch von Deutschland gebrochen.
Zukunft?

@ Am 03. Januar 2021 um 14:01 von 0_Panik

>>Am 03. Januar 2021 um 14:01 von 0_Panik
@13:50 von David Séchard

"... Woher wusste ich nur das Sie nicht auf meinen Einwand eingehen und stattdessen die gleichen unsäglichen Textbausteine ins Forum schleudern wie sonst auch.
Damit widerlegen sie weder meinen Einwand noch stärken Sie ihre Aussage! Bleiben Sie beim Thema ..."

Dito. gerne zurück.

Wie wäre es mal zu Vorschlägen zu Plan B) ?
Oder so, wie Dauer, Zeitraum, Planung, usw.

Auf die Vorgehensweise in Indien ist hingewiesen worden.<<

Warum soll ich denn auf ihre hanebüchenen Vorschläge, die sie täglich bis zum erbrechen zu jedem Thema über copy & paste einfügen eingehen?
Ihre Vorschläge sind weder Thema noch für mich relevant! Es gibt keinen Grund darauf einzugehen! Warum wollen Sie von mir Vorschläge? Wer bin ich das ich mich dazu ermächtigt fühle diese zu machen?
Bitte lesen Sie noch einmal das was ich zur Kommunikation geschrieben habe durch & gehen Sie in sich und versuchen sie das einfach nur zu verstehen.

Coronavirus in Indien: Notfallzulassung für zwei Impfstoffe...

Offensichtlich fährt Indien in seiner Impfstrategie mehrgleisig. Zugelassen wurde schon der Stoff von AstraZeneca und der indische Impfstoff Biotech. Auf die Zulassung warten der Impfstoff von Biontech-Pfizer und Sputnik V.
Als Ziel wird genannt, bis zum Sommer knapp ein Viertel der Bevölkerung zu impfen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: