Kommentare - Impfstart in Sachsen: "Hoffnungsschimmer" in der Pandemie

27. Dezember 2020 - 17:14 Uhr

In einem Pflegeheim im sächsischen Radeberg wurden im Dezember mehrere Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Nun gab es dort die ersten Impfungen - die Bereitschaft war groß, berichtet die Heimleiterin. Von Jens Czerwinka.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ Demokrat 2014

Ich bin ein wenig Skeptisch was den Impfstoff angeht. Hat sich der Entwickler Herr Sahin denn bereits Impfen lassen?

Er ist noch nicht alt und daher noch nicht an der Reihe. Die beschlossene Impfreihenfolge muss für alle Bürger:innen gelten.

Show-Veranstaltung

Das heutige Sonntags-Impfen war nichts anderes als eine Show-Veranstaltung für den Gesundheitsminister! Die peinliche Mini-Lieferung wurde nämlich schon komplett verimpft - und die nächste homöopathische Menge an Impfstoff kommt erst Dienstag, am morgigen Montag ist also Impfpause angesagt.

Söder, Lauterbach und auch Lindner haben die geringen Mengen deutlich kritisiert, diese Schnellmerker hätten das mal schon vor einem halben Jahr bemängeln müssen, jetzt haben wir das Impf-Schlamassel!

Biontech sieht sich nicht in der Lage, verlässliche Angaben zu machen. Die geplante Fabrik in Marburg soll im Februar in Betrieb gehen, wird also erst in März ausliefern. Weitere Aufstockung könnte durch Kooperationspartner möglich sein, Details könne man erst im Jan oder Feb nennen. Das ist alles so peinlich, die Politik hätte die Vorproduktion auf Risiko weit stärker fördern müssen und müsste auch jetzt durch Fördermittel die Ausweitung der Produktion betreiben!

@ Demokrat 2014, um 20:52

Skeptisch zum Impfstoff stehen bekanntermaßen viele Menschen.

Aber was denken Sie, bewirkt bei Herrn Sahin der Impfstoff anderes als bei jedem anderen Menschen?
Die Risikoeinschätzung durch ihn kann auch keine andere sein als durch andere Fachleute, denn jeder von denen kennt ihn ganz genau.

Nicht besser, nicht schlechter.

@ kritt (20:53): das hier stimmt nicht - Warnung ist draußen

@ kritt

Das hier stimmt nicht:

Was ist mit ehrlichen Antworten bezüglich der möglichen Nebenwirkungen oder Spätfolgen.

Alle Nebenwirkungen sind transparent veröffentlicht. Spätfolgen gab es bislang keine, die Nebenwirkungen klingen rasch ab.

Siehe:

https://tinyurl.com/y7yvd84o
echo24: Corona-Impfstoff: Allergie-Schock! Patientin nach Biontech-Impfung auf Intensivstation 27.12.202017:34

Die Ärztezeitung veröffentlicht bereits Warnung!

https://tinyurl.com/y9n2v4g3
aerztezeitung.de: BioNTech/Pfizer-Impfstoff - Warnung vor Anaphylaxie bei Corona-Impfung 10.12.2020, 16:12 Uhr

Außerdem wird bei der Ärztezeitung bereits Allergietest gefordert:

https://tinyurl.com/y9vc56af
aerztezeitung.de: Ruf nach Allergie-Tests für Inhaltsstoffe der Corona-Vakzine 23.12.2020, 15:43 Uhr

Das sollte den Betroffenen die geimpft werden sollen, gesagt werden und es sollte gesagt werden auf was getestet werden muss.

Corona-Impfen: Sorge wg. Mutationen machen sich breit ...

tagesschau.de berichtet:
">>... Der Impfstart sei zwar gut gelaufen, sagte der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. "Das Problem aber ist, dass wir mit dem vorhandenen Impfstoff nur fünf Millionen Menschen bis Ende März impfen können. Das ist bei Weitem nicht so viel, wie wir impfen könnten", sagte der SPD-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Vor allem dadurch, dass das Virus bereits Mutationen gebildet hat, werde das Impfen "zum Wettlauf gegen die Zeit". <<"
(nix Neues)
Hier macht der Gesundheitsexperte und Prof. Hr. Karl Lauterbach wieder etwas mehr Druck mit Panikmache.
"... Ständige Veränderungen: Forscher haben bei Genanalysen schon hunderte Mutationen beim Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen – ..."
Quelle vom 8.5.20
https://www.scinexx.de/
news/medizin/
wie-stark-ist-das-coronavirus-mutiert/

Wissenschaftler wissen von unzähligen Mutationen von Sars-CoV-2.
Quelle vom 30.10.20
https://www.spektrum.de/news/
neue-variante-von-sars-cov-2-kam-im-sommer-aus-spanien/
1788146

19:12, Schweriner1965

>>Am 27. Dezember 2020 um 17:44 von danke Wuhan
"Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben"

Vermute ich auch, die indirekte Impfpflicht. Na dann werde ich mich wohl impfen lassen, aber wer weiß, wann ich dran komme (wohl letzte Gruppe).

Verstehen tue ich es nicht. Wenn ich zu einem Konzert gehe, da kann ich doch nach Impfung das Virus genauso weitergeben als ein Nicht-Geimpfter. Oder sehe ich das falsch ?<<

Ja, ich glaube, das sehen Sie falsch. Wenn Sie geimpft sind, dann erkranken Sie nach Kontakt mit dem Virus nicht und können deswegen auch niemanden anstecken. Im sehr wahrscheinlichen Idealfall zumindest.

19:11 von Alex11317

«@ ich1961: Sie können die Impfdosen von Millionen über den mRNA-Impfstoff informierten Menschen gern bekommen. Vielleicht hilft ja viel sogar viel.»

Viel hilft immer viel.
10 Kölsch sind besser als 1 Kölsch, und …
100 Kölsch sind besser als 10 Kölsch.

Oder wie der Japaner so schön sagt:

多いほど良い。
Ooi hodo yoi。
Viel je desto gut。
Je mehr, desto besser。

19:23 von Margitt.

"Wer sich mit dieser potentiell totbringenden Krankheit durch absichtliche Nichtbeachtung von Schutzmaßnahmen selbst ansteckt, hat keinen Schutz verdient und sollte im Falle einer Erkrankung sich auch zu Hause "auskurieren"."

,.,.,

Ja, immer dieser Rachetrieb!
Der bricht hier immer wieder mal durch.

Der ist auch so eine Art Virus, der eine Gesellschaft zerstören kann.

@19:11 von Alex11317

>> Sie können die Impfdosen von Millionen
>> über den mRNA-Impfstoff informierten
>> Menschen gern bekommen

Ähh, ich nehm dann auch eine davon.

Aber was bitte verstehen Sie unter "informierten Menschen"? Lassen Sie mich raten, Sie meinen die Covidioten. oO

@Frankyboy1, 20:39

"Wer sagt Ihnen heute ... ..dass der Impfstoff weniger schlimme folgen hat als diese Krankheit zu durchlaufen?" -

Allein die Anzahl der Todesfälle (bisher 0 bei der Impfung, wie viele waren es doch schon bei der Krankheit?) gibt mir einen deutlichen Hinweis darauf, das ich doch besser die Impfung und nicht die Krankheit wählen sollte.

@ th711, um 11:30

Es ist bemerkenswert, dass viele Kommentatoren, die sonst immer so cool daherkommen, sich angesichts der Coronaimpfung gern und zweite Glied zurückziehen.
“Hannemann, geht du voran...!“

Sie sollten sich schon um mögliche Spätfolgen Gedanken machen, sollte es mit sichtbaren “Frühfolgen“ nichts sein.

@18:27 von smirker

"... Und falls Sie nicht wissen, wie mRNA-Impfstoffe funktionieren, dann empfehle ..."

Was genau ?

Richtig ist, dass der mRNA-Impfstoff (fast) eine Kopie vom Original-Corona beinhaltet.

Da stellt sich die Frage, wie denn Betagte oder sehr Betagte, die offensichtlich eh schon ein schlecht funktionierendes Immunsystem gg. Corona haben (zeigen die RKI-Zahlen weil d. v.g. Gruppe auffällig sehr häufig auf den Normalstationen/Intensivstationen landet), ausgerechnet bei einer (fast) Kopie des RNA des Original-Corona eine super tolles Immunsystem aufweisen sollen.
Wie kann das sein ?

Am 27. Dezember 2020 um 20:39 von Frankyboy1

Zitat: Ich bin weder Impfgegner noch Coronleugner - wir dürfen Menschen die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen, nicht diskreminieren!

Wer bei mir Kunde wird, entscheide ich.

20:55 von 0_Panik

Zitat:"Hätte ... hätte ... Fahrradkette ... (fällt was auf ?)"

Erinnert mich stark an Ihre Art des Kommentierens. Seit Monaten suchen Sie krampfhaft bei jeder neuen Wendung der Pandemie nach dem Haar in der Suppe, spielen sich als der Super-Experte auf, bezichtigen alle Verantwortlichen entweder der Unfähigkeit oder des Nichtstuns. Ihre eigenen Vorschläge sind entweder praktisch oder rechtlich undurchführbar. Warum gehen Sie nicht in die Politik und machen alles besser?

@ 0_Panik, um 20:46

re @18:05 von harry_up

Jede Wette:

Sollte Ihr so heiß begehrtes Monitoring wider Erwarten (wozu bloß?) installiert werden - Sie werden umgehend jede Menge dran auszusetzen haben.

Aber “die“ wollen ja keins installieren. Wer weiß, was die zu verheimlichen haben...

Am 27. Dezember 2020 um 20:52 von Demokrat 2014

Zitat: Ich bin ein wenig Skeptisch was den Impfstoff angeht. Hat sich der Entwickler Herr Sahin denn bereits Impfen lassen? Damit würde der Entwickler sein grenzenloses Vertrauen in seine Arbeit unterstreichen. Wer, wenn nicht er wird das Risiko besser abschätzen können?!

Herr Sahin hat angekündigt, sich erst impfen lassen zu wollen, wenn seine Gruppe dran ist. Er will keine Privilegien. Sehr honorig, der Mann.

Schon mal was von

Schon mal was von Diskriminierung gehört? In diesem Fall von Staatswegen.
Warum soll sich jemand impfen lassen der nicht Krank ist ? Wer läßt sich schon gegen Krebs behandeln wenn er keinen hat.

um 17:38 von 0_Panik

Ein öffentlich zugängliches Monitoring-Angebot m. transparenten, voll umfänglichen, und im Internet abrufbaren Infos für alle mündigen Bürgerinnen/er, die sich gerne selber informieren möchten, gibt es immer noch nicht

Und was soll mit diesem "Monitoring" überwacht werden? Ob die Rötung der Impstelle nach zwei oder nach 4 Stunden verschwunden ist? Oder haben sie andere (oder überhaupt) Vorschläge?

19:53 von Superdemokrat

" @ich1961

und wenn dann eine Gesellschaft von 50 Personen reserviert hat und dann wieder geht weil der Wirt 2 nicht reinlassen will,dann überlegt er sich das..."

,.,.,

Nö, er muss sich da nichts überlegen.
Die anderen 48 Personen werden da bleiben.
Warum?

Weil der Wirt diese Auflage ja nur zum Wohl der anderen Gäste gemacht hat.

Und diese Gäste werden dankbar sein.
Sie sind wahrscheinlich nur in dieses Lokal GEKOMMEN, weil diese Auflage hier gilt.

@harry_up, 19:57

Ja, das glaube ich gerne, das sich so etwas endlos hinziehen kann. Ich befürchte bloß, das es bei einer Klage gegen eine Firma noch länger dauern kann - wenn sie nicht sogar vor dem Ende des Verfahrens pleite ist. Von daher hoffe (denke) ich, das der Staat der bessere 'Gewährleister' ist.

Am 27. Dezember 2020 um 19:29 von pfitch

"Könnte man den User sperren der hier Zweifel säht?
Oder ist das Politik?"

Nennt sich wohl Meinungsfreiheit.

Logik

Am 27. Dezember 2020 um 19:12 von Schweriner1965

>Verstehen tue ich es nicht. Wenn ich zu einem Konzert gehe, da kann ich doch nach Impfung das Virus genauso weitergeben als ein Nicht-Geimpfter. Oder sehe ich das falsch ?<

Stimmt schon, aber wenn nur Geimpfte zu dem Konzert kommen dürfen, wo sehen Sie da das Problem?

19:12 von Schweriner1965

>>Oder sehe ich das falsch ?<<

Ja, sehen Sie. Bei einem Geimpften kann sich das Virus nicht vermehren.

Immer die Ruhe!

Schritt für Schritt, Gelassenheit und Gleichmut. Ja, das ist nicht die deutsche Stärke. Gelassenheit und Gleichmut.

@ Frankieboy

Ich bin weder Impfgegner noch Coronleugner - wir dürfen Menschen die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen, nicht diskreminieren!

Im Pflegeheim würde ich aber nur Menschen beschäftigen, die geimpft sind oder sich impfen lassen möchten.

20:52 von Demokrat 2014

Ich bin ein wenig Skeptisch was den Impfstoff angeht.
.
mein Tipp
dann lassen sie es mit der Impfung
ich nehme sie gern - dann etwas früher

@ O Panik

Wenn eine Pandemie bekämpft werden soll, dann hätten - alle - Verantwortlichen wissen müssen, dass ...

Die Wissenschaftler wussten es eben im Frühjahr noch nicht. Wenn Sie sagen, dass Sie es schon wussten, dann glaube ich das einfach nicht.

@19:23 von Superdemokrat

>> vor einer Impfung möchte ich mir auch
>> den Impfstoff meines Vertrauens
>> aussuchen dürfen

Ähh, bei der alljährlichen Grippeschutzimpfung nehmen Sie auch nur den "Impfstoff [Ihres] Vertrauens"? oO

20:39 von Frankyboy1

"wir dürfen Menschen die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen, nicht diskreminieren!"

,.,.,

Wenn zwei sich auf der Straße ausweichen, dann diskriminieren sie sich auch nicht gegenseitig.

Genauso wenig, wenn man einem Menschen nicht die Hand gibt, der hochansteckend ist.

@ 0_Panik, um 20:46

re @18:05 von harry_up

Jede Wette:

Sollte Ihr so heiß begehrtes Monitoring wider Erwarten (wozu bloß?) installiert werden - Sie werden umgehend jede Menge dran auszusetzen haben.

Aber “die“ wollen ja keins installieren. Wer weiß, was die zu verheimlichen haben...

@ Demokrat 2014

Warum reden Sie hier den Impfstoff schlecht? Warum äußern Sie sich so polemisch über den Entwickler? Ist der Impfstoff nicht ein Segen für die Menschen?

20:50 von th711

"Natürlich kann ich nicht Jahre warten um Spätfolgen abzuwarten, aber eine Wochen oder ein paar Monate werden es wohl werden."

,.,.

Das muss jeder selber entscheiden, wie lange er das Risiko eingehen will, an Corona zu versterben.

Darum sind ja so viele darauf versessen, so schnell wie möglich geimpft zu werden.

@danke Wuhan (27. Dezember 2020 um 17:44 Uhr)

"Keine Impfpflicht
Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben."

Das liegt durchaus im Ermessen der Inhaber des jeweiligen Hausrechts. Wenn ein Veranstalter (= Besitzer) der Ansicht ist, dass er z. B. Gäste oder Besucher nur unter bestimmten, nicht gegen (grund)gesetzliche Vorgaben verstoßende Bedingungen (Verbot der Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Rasse, Religionszugehörigkeit usw.) zulassen will, dann ist das sein gutes Recht. Das Hausrecht speist sich aus den Rechten, die dem Besitzer gem. §§ 858 (Verbotene Eigenmacht), 903 (Befugnisse des Eigentümers) und 1004 (Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch) BGB zustehen.
Auch Firmen können sich auf ihrem Firmen-/Werksgelände und in ihren Räumlichkeiten auf dieses Hausrecht berufen.

Fachkräfte?

Viel zu wenige - schon immer.
Ja klar hat die deutsche Gesellschaft noch gerade so genügend Mechaniker, Elektroniker, Elektroingenieure, Internet-Experten, Influenzer...
Dafür viel zu wenige Menschen im zwischenmenschlichen Bereich.
Verdammt: die künstliche Intelligenz übernimmt die Technik komplett, warum versteht das die Politik nicht endlich?

@ Alex11317

China macht es allen vor: mRNA-Massenimpfung und flux ist auf diesem originellen Weg ein neuer Corona-Mutant entstanden.

Nein, ist er nicht. Da hätten Sie besser in Biologie aufpassen sollen.
Sie machen hier mit falschen Tatsachen Stimmung gegen die Impfung und das ist ungehörig.

19:43 von morgentau19

>>Ich bin eine Deppin, die sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht impfen lassen wird, weil Vieles noch nicht ausreichend geklärt wurde.<<

Warum informieren Sie sich nicht selbst. Es ist ausreichend Infomaterial vorhanden.
Oder erwarten Sie dass Herr Spahn oder Herr Wieler persönlich bei Ihnen vorbeikommen und Sie informieren?

@Frankyboy1, 20:27

"... es haftet also niemand!" -

Völlig falsch.

@19:29 von Der Lenz

>> Das ist genau der Pferdefuß: es gibt
>> Menschen denen jeder Arzt dringend von
>> jeglicher Impfung abrät,
Nope, nicht "jeder Arzt". Da wird wieder so lange gesucht, bis wieder irgendein (Wald&Wiesen-)Arzt gefunden ist und dessen Adresse wird dann wieder im Internet rumgereicht, bis alle Leugner in 150km Umkreis ihren (Pseudo)Schein haben.

>> aus gesundheitlichen Gründen.
Genau wie bei der Maskenpflicht. -.-

um 21:08 von Tino255

Wir leben in einer Welt, in der dank der IT-Revolution unglaubliche Dinge möglich geworden sind.

Das hat dazu geführt, dass manche Menschen alles immer sofort haben wollen und nicht einsehen können, dass trotz allen Fortschritts unseren Möglichkeiten immer noch Grenzen gesetzt sind.

Dass ein Lauterbach so tut, als wäre dem nicht so, um seine Karriere zu fördern, ist beschämend. Kein anderer deutscher Politiker (gewisse Parteien sind ausgenommen, da sie keine 'Politiker' haben) hat bei mir mehr Ansehen verspielt in den letzten Monaten als Lauterbach.
_

19:55 von fathaland slim 18:55, Kaneel

Es gibt sogar die begründete Hoffnung, daß zumindest während einer Zeit nach der Impfung, die mindestens ein Jahr betragen sollte, die Viruslast in den oberen Atemwegen gegen null gehen könnte. Eine Infektion vom Immunsystem des Körpers also frühzeitig gestoppt wird.

Das wäre sehr wünschenswert, nicht nur sich selbst, sondern auch andere schützen zu können. Wenn der Impfschutz dann noch mindestens fünf Jahre anhält, wäre ich schon viel zufriedener. ;-)

Viele Konjunktive, ich weiß. Die aber, je länger die Erfahrung mit dem Impstoff sein wird, sich in Gewissheiten verwandeln werden. In die eine oder die andere Richtung.

Wenn die Impfung eine (schwere) Erkrankung verhindert ist das sehr sehr viel wert. Aber bevor nicht die Zahlen demnächst sichtbar runter gehen, schaffe ich es noch nicht in den Erleichterungsmodus umzuswitchen.

19:48 von Wusste-ich-nicht

>>In meiner Firma gilt die Devise..

.. für das Sommergeschäft keine Nicht-Geimpften einzustellen.

Ist alles mit der Personalabteilung und dem Betriebsrat so abgesprochen.<<

Oh,Oh, ich sehe vor meinem geistigen Auge schon die Beiträge: Merkel ist schuld, Spahn ist schuld.

@Demokratieschue..., 21:09

Die Ärztezeitung veröffentlicht bereits Warnung!
https://tinyurl.com/y9n2v4g3
aerztezeitung.de: BioNTech/Pfizer-Impfstoff - Warnung vor Anaphylaxie bei Corona-Impfung 10.12.2020, 16:12 Uhr

Meinen Respekt mal wieder für Ihre schonungslose Recherche. Zwischen einem anaphylaktischen Schock und einer Corona-Impfung besteht aber ungefähr so ein ursächlicher Zusammenhang wie zwischen Glatteis im Winter und einem Sturz vom 3-Meter-Brett im geheizten Hallenbad.

Falls noch nicht geschehen, googeln Sie doch mal "anaphylaktische Reaktion".

Show-Veranstaltung

>>Am 27. Dezember 2020 um 21:08 von Tino255
Das heutige Sonntags-Impfen war nichts anderes als eine Show-Veranstaltung für den Gesundheitsminister! <<

Toll, ich war noch nie bei ner Show-Veranstaltung, dann war das heute meine Premiere. Aber ich denke, niemand der heute Geimpften hat das so empfunden. Die waren eher dankbar für diese Chance.

>>Die peinliche Mini-Lieferung wurde nämlich schon komplett verimpft ...<<

Quatsch, nur die Hälfte, die andere ist für die 2. Impfung in 3 Wochen.

@19:41 von Stolluba

>> .... tägliche Massentests? Ernsthaft?

Besonders, da dieselben, die da jetzt am Lautesten jammern, in der Situation, wo das tatsächlich kommt, wieder von 'Überwachungsstaat' und '1984' faseln werden. -.-

Geistiges Eigentum ist eben auch Eigentum

... dass die reichen westlichen Staaten den Vorschlag Indiens und Südafrikas blockieren, die geistigen Eigentumsrechte auf Covid-19-Impfstoffe während der Dauer der Pandemie auszusetzen

In Deutschland wäre dieser Eingriff in die Rechte der Entdecker mit dem Grundgesetz nicht vereinbar.

@ Demokratieschue

Eine allergische Reaktion auf mRNA ist nicht zu erwarten, RNA besteht aus Nukleinsäuren, die sich ohnehin in jeder Zelle befinden.

Probanden und Nebenwirkungen

Was ich so gelesen habe, entsprechen die Probanden leider nicht dem Bevölkerungsquerschnitt, keine kranken, keine älteren. Die Nebenwirkungen: Fieber, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Durchfall, vereinzelt Herzrhythmusstörungen....hhmm....wie waren die Symptome eines leichten bis mittleren Covidverlaufs noch mal? Ja stimmt der Husten fehlt...

20:22 von Frankyboy1

«Das normale Leben … besteht nicht aus impfen!
Ich möchte z.B. ein normales Leben - ohne, dass ich mir etwas fremdes in meinen Körper spritzen lasse!»

Müssen Sie ja auch nicht.
Im Voraus beklagen müssen Sie auch nix, was es gar nicht gibt.

«Ein Mensch hat von Natur aus ein gutes Immunsystem.
... wenn nicht, muß dieses durch natürliche Mittel aufgebaut werden.
Sport, Bewegung, allgemein gesundes Leben!»

Dann machen Sie mal genügend Sport.
Je mehr, desto besser, desto immuner Ihr Immunsystem.

Und dann werden (würden) Sie sehen, ob Sie genügend viel sportelten,
damit Ihr Immunsystem auch was gegen den Corona kann.

@20:27 von Sausevind 18:37 von Eidechse

//Irgendwie tun Sie mir fast Leid mit Ihrem fast krankhaftem Misstrauen gegen alles und jeden.

Mein Tipp:
Man tue selber mal was Uneigennütziges.
Dann kann man plötzlich sehen, dass der Mensch nicht nur ein garstiges Untier ist.//

Ich finde manche Ihrer Reaktionen auch garstig bis beleidigend und mit Unterstellungen durchtränkt.

Sie können aus einem solchen Kommentar nicht schließen, ob und wieviel Uneigennütziges der User "Eidechse" leistet.

Und auch "fast krankhaftes Misstrauen" zu unterstellen, finde ich nicht in Ordnung.

@ Tino 255

Die peinliche Mini-Lieferung wurde nämlich schon komplett verimpft

Ihnen ist sicher entgangen, dass der Impfstoff ganz neu ist, erst vor wenigen Tagen zugelassen wurde und dass die Produktion auf Hochtouren läuft. Bitte das Erreichte jetzt nicht ohne Hintergrundkenntnisse schlechtreden.

wenn ich als...

Arbeitgeber Nichtgeimpfte ablehnen möchte dann muß ich mir aber eine andere offizielle Begründung ausdenken...sonst kann das teuer werden...

@0_Panik

>> System des Monitorings

Ähh, daß ein Monitoring existiert, heißt nicht, daß jeder 'Hobbyvirologe' permanent die Daten einsehen kann. -.-

@ harry up

Es gibt ein Monitoring, genau wie bei jeder anderen Impfung auch. Was haben Sie für ein Problem damit?

@21:09 von Demokratieschue...

Liebe Demokratieschue....,

ja, Allergiker sollten nach einer Impfung stationär beobachtet werden. Allergische Reaktionen auf Impfstoffe sind aber nicht neu. Besonders die proteinbasierten Impfstoffe können z.B bei Menschen, die auf Hühnereiweiß allergisch reagieren, heftige Reaktionen auslösen.
Jeder Allergiker sollte grundsätzlich vor einer Impfung mit seinem Arzt sprechen.

@Demokratieschue (21:09)

Allegie-Schock kann jeden überall erwischen.
Sie beißen in einen Apfel rein, der ist gespritzt...
Oder Sie trinken eine Limo, da ist was drin, was Sie nicht vertragen...

Das liegt nicht an der Impfung an sich.

Wir bräuchte eine ganz andere Impfung.

Unser eigentliches Problem, liegt gar nicht in der Coronapandemie und die größte Herausforderung unserer Gesellschaft ist auch nicht der Klimawandel.

Unser größtes Problem sieht man hier in der Kommentarfunktion besonders deutlich. Wenn ich darüber nachdenke höre ich in meinem Kopf die so eben gelesenen Sätze "mrna unerprobt..rechtsgrundlagen die fehlen...usw." Ich bin fassungslos.

Was ist denn eigentlich los mit unserer Gesellschaft? Wir stehen vor einer globalen Krise und nicht nur eine Menge Leute, die zu den Klügsten der Menschheit gehören, sondern auch die, die den Rest repräsentieren und von uns gewählt worden, bieten uns einen Impfstoff. Und dann wird massenhaft Fake-News verbreitet und jeder ist plötzlich Virologe oder Heilpraktiker.

Kommt doch mal bitte wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Vor 20,40,80 Jahren hat sich keiner um irgendwelche Langzeittests geschert und die Nebenwirkungen waren gravierend. Da wurde nicht mit Fakenews um sich geworfen sondern gedankt.

@ 0_Panik

Ein öffentlich zugängliches Monitoring-Angebot m. transparenten, voll umfänglichen, und im Internet abrufbaren Infos für alle mündigen Bürgerinnen/er, die sich gerne selber informieren möchten, gibt es immer noch nicht

Die Impfung hat erst begonnen, es können noch gar keine Informationen eingegangen sein. Ihre Forderung ist also nicht fair.
Später wird es dieses Monitoring natürlich geben. Es gibt es ja auch für jede andere Impfung.

21:03 von kritt.

Warum greifen Sie die Entwickler persönlich an?
.
gelegentlich gewinnt man in unserem Land den Eindruck
"nichts tun" ist das Beste
dann macht man schon nichts falsch

21:34 von Tremiro

immer wieder herrlich, deine belehrungen zu lesen. du könntest der clon vom karwandel sein

@21:36 von WM-Kasparov-Fan

//Schritt für Schritt, Gelassenheit und Gleichmut. Ja, das ist nicht die deutsche Stärke. Gelassenheit und Gleichmut.//

Stimmt. Allerdings: Schritt für Schritt ist immer richtig, Gelassenheit und Gleichmut nicht.

@ th711

Natürlich kann ich nicht Jahre warten um Spätfolgen abzuwarten, aber eine Wochen oder ein paar Monate werden es wohl werden.

Wenn jeder auf die Erforschung der Spätfolgen wartet, sind sie in hundert Jahren noch nicht erforscht.

Impfungen sind eine Frage der Solidarität. Alle sollten ein kleines Risiko akzeptieren im Dienste der Gemeinschaft und aus Solidarität mit den Risikogruppen.

Auslöser der Anaphylaxien ist wohl Polyethylenglykol

Leutz so sicher wie es dargestellt wird, ist der Impfstoff offenbar nicht. Denn wie sich rausstellt, ist ein Inhaltsstoff daran schuld: Polyethylenglykol:

https://tinyurl.com/yd2lkljo
pharmazeutische-zeitung.de: Neue Stellungnahme zu allergischen Reaktionen 23.12.2020 16:53 Uhr

Die Deutschen Allergiegesellschaften haben Stellung erneut genommen zu schweren allergischen Reaktionen auf den Covid-19-Impfstoff Tozinameran (Comirnaty®) von Biontech und Pfizer. Sie vermuten, dass PEG der Auslöser ist.

und siehe hier:

https://tinyurl.com/ydfarun2
deutschlandfunk.de: Medizinerin: Allergische Reaktionen extrem selten 22.12.2020

Die Komponente, die die allergische Reaktion ausgelöst hat, dürfte am ehesten Polyethylenglykol gewesen sein, sagte Christiane Bayerl. Die Leiterin der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden erläuterte, dass es sich dabei um einen Emulgator sowie ein Lösungsmittel handele

21:57 von saschamaus75

keine Angst
wer nen "gelben Schein" will,
findet einen Arzt der so einen ausstellt
ähnlich verhält es sich auch bei der Maske

Darstellung: