Kommentare - Impfstart in Sachsen: "Hoffnungsschimmer" in der Pandemie

27. Dezember 2020 - 17:14 Uhr

In einem Pflegeheim im sächsischen Radeberg wurden im Dezember mehrere Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Nun gab es dort die ersten Impfungen - die Bereitschaft war groß, berichtet die Heimleiterin. Von Jens Czerwinka.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@Scratchpatch um 18:28

> Es kann ja nach wie vor jeder frei entscheiden, ob er sich impfen lassen will, auch wenn es dann Folgen hat. Der Schutz der Gesundheit darf nicht zweitrangig werden.<

Das ist genau der Pferdefuß: es gibt Menschen denen jeder Arzt dringend von jeglicher Impfung abrät, aus gesundheitlichen Gründen.
Natürlich kann man diese schlecht freistellen den eine Befreiung per Test würde sofort die Aluhutfraktion auf den Plan rufen die sich das ding von Dr. Google ausstellen liesse, was die Träger eines Echten dem Verdacht dazuzugehören aussetzte.
Nebenbei sind es diese Leute die auf eine Herdenimunität angewiesen sind, dies wissen, und eher seltener zum Gruppenkuscheln mit Realitätsverweigerern neigen.

zu 18:36 von bavarian - Bildungsresistente Intelligenzallergie

Ihre Beschreibung der "BildungsresistentenIntelligenzallergie" gefällt mir, wenn man das Verhalten der Querdenker beschreiben will.
Auch stimme ich Ihnen zu, dass man drastische Geldstrafen (oder auch mehr...) gegen Menschen verhängen muss, die das Leben anderer fahrlässig gefährden. Denn es geht nicht um eine Eigengefährdung wie bei einem Raucher, sondern um die Gefährdung anderer unschuldiger Menschen.

@ Alex11317

Kontaktieren sie einfach Herrn Spahn, vereinbaren Sie einen Termin zur Einsicht in die geschlossenen Verträge.
Vergessen Sie nicht einen im med Recht erfahrenen Rechtsbeistand ihres Vertrauens mitzunehmen der die Vertragsklauseln erklären kann.

Am 27. Dezember 2020 um 18:13

Am 27. Dezember 2020 um 18:13 von Joe_Muc
Ich bin stolz auf unser Land!

Ich bin stolz auf unser Land! Wir haben mit einem deutschen Impfstoff der ganzen Welt Hoffnung geschenkt und dabei nicht "Germany First Impfung" betrieben sondern uns solidarisch eingereiht, da es Länder gibt denen es schlechter geht als uns. Bravo Deutschland!

Ich schließe mich dem an!

Zitat von Smirker, 18:27

"...Außer harmlosen allergischen Reaktionen in vereinzelten Fällen, haben sich die neuen Impfstoffe auf mRNA-Basis super bewährt!..."

Bezüglich der harmlosen Reaktionen gebe ich Ihnen uneingeschränkt Recht.

Bezüglich des "super bewährt" :

Woher wollen Sie das wissen ? Diese komplett neue Art von Impfstoffen wird erst seit ein paar Tagen ( weltweit ) verabreicht.

Ob und wie bzw. wie lange sie auch wirken ( "sich bewähren" ) kann nur die Zeit zeigen.

Die kurzzeitigen Nebenwirkungen bezeichne ich als "zu vernachlässigen".

Die eventuellen Langzeitwirkungen bereiten mir da eher Kopfzerbrechen...

Aber bis ich dran bin dürfte es ja schon zumindest 10 Monate Erfahrung diesbezüglich geben ;).

Vielleicht ist dann die Wirkung des Impfstoffes auch schon verflogen, wer weiß ?

Hoffen das der Impfstoff dann noch wirkt sollte man.
Aber davon ausgehen, daß dem nicht so ist, sollte man auch.Vorsichtshalber !
Und "Plan B" haben ( keine Ahnung, wie der aussehen könnte ... )

18:49 von Nachfragerin re 0_Panik

Es gibt Foristen die Deutschland permanent schlechtreden. Getreu dem Motto des früheren Parteisprechers Lüth.

@ fathaland slim

Der Nebel ist seit Anfang Sommer weg. danke_Wuhan liegt mit seinem Kommentar richtig.
Es gab im Fernsehen in diesen Tagen mehrere Berichte darüber.

@Alex11317 & @0_Panik

Sie beide machen sich einfach nur lächerlich. Merken Sie das denn nicht? Lesen Sie doch einfach mal die Antworten auf Ihre Beiträge.

@ Alex11317, um 18:03

Sie haben die “volle Impfaufklärung“?

Jetzt aber raus damit, Sie brauchen niemanden zu schonen!
Ich bin abgehärtet, habe z. B. noch erst heute einen Beipackzettel eines Schmerzmittels gelesen...

18:51 von Tino255 Au backe,

18:51 von Tino255

Au backe, wieder so ein " Hauptsache ich " Mensch.
Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, das diese Pandemie nicht nur Deutschland/ EU betrifft - sondern eben die ganze Welt !!!
Auch andere Länder haben ein Recht auf den Impfstoff.
Dieses Politikbashing ist ähnlich bescheiden wie diese Verschwörungstheorien !

Am 27. Dezember 2020 um 17:44

Am 27. Dezember 2020 um 17:44 von danke Wuhan
Keine Impfpflicht

Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben.

Das giebts schon lange, ist nicht neu .

@ Alex11317

Die Logistik wird auch Transportgewerbe genannt.
Womöglich spezieller Schutzanzug, weil Kontakt mit den Minus 70 Grad denkbar sein kann.
Farbe (ich vermute orange) ist eine Sicherheitsfarbe, diese sind vorgegeben.

um 18:48 von Alex11317

""Da schau her

Weshalb gehen die Impfstoff-Kuriere wie Müllmänner gekleidet ? Versteht das Biontech unter "Sicherheitsstufe 1" ?!!
Sind das Mitarbeiter von BionTech ?

Finde ich auch, dass die wirlich etwas schicker hätten bekleidet werden müssten.
Netten schicken grauen Nadelstreifenanzug mit passendem Einstecktuch und passender Kravatte.

Sonst noch Probleme, Alexandra ?

@0_Panik.....

.... tägliche Massentests? Ernsthaft? Wurde bei Ihnen schon mal mehrere Tage hintereinander so ein Schnelltest gemacht?
Und dann stellen Sie sich das bitte auch noch bei dementen oder multimorbiden Menschen vor ....

Regelmäßige Tests ok, aber bei täglich würden -zu Recht- Mitarbeiter und Angehörige vermutlich auf die Barrikaden gehen!

18:55, Der Lenz

>>@ danke Wuhan um 17:44
Ohne Führerschein kann man auch bestimmte Jobs, Reisen und Veranstaltungen nicht mitmachen.

Gibt trotzdem keine Führerscheinpflicht.<<

Ein durchaus nicht weit hergeholter Vergleich, der zügigen, sicheren Schrittes daherkommt:=)

17:44 von Schwarzbär

>>....dass sich die Anzahl der genannten Gruppen durch natürliche Auslese verkleinern wird, denn die Deppen und Unbelehrbaren lassen sich ja nicht impfen. Gut so! <<

Das haben sie sehr schön gesagt!

Ich bin eine Deppin, die sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht impfen lassen wird, weil Vieles noch nicht ausreichend geklärt wurde.

Heute las ich, dass ca. 30% der Bürger in Deutschland sich vorerst noch nicht impfen lassen wollen.

Wollen sie den alle unterstellen, dass sie C-Leugner oder Rechtsradikale sind?

Bestimmt nicht.....

Ich darf ihnen empfehlen, ihre Wortwohl zu überdenken.

Vielen Dank.

Bleiben sie gesund und wachsam!

BioNTech warnte im Quartalsbericht vor dem Impfstoff:

@18:03 von Alex11317
"Unabhängig von der Variante, die wir für die Phase 2b/3 ausgewählt haben, können wir nicht garantieren, dass die Ergebnisse späterer Datenanalysen und ‑bekanntmachungen mit den Daten übereinstimmen, die wir zuvor veröffentlicht haben.
Selbst wenn die behördliche Zulassung für einen BNT162-Impfstoffkandidaten erteilt wird, kann die spätere Entdeckung von bisher unbekannten Problemen im Zusammenhang mit BNT162 zu Einschränkungen, einschließlich der Rücknahme des Produkts vom Markt, führen und erhebliche Haftungen und Reputationsschäden nach sich ziehen.
Wenn einer unserer Produktkandidaten die Marktzulassung erhält und wir oder andere zu einem späteren Zeitpunkt unerwünschte Nebenwirkungen feststellen, die durch diese Produkte verursacht werden, könnte dies eine Reihe potenziell erheblicher negativer Folgen haben.“

@ Carina F, um 17:59

re @ danke Wuhan

“zB ins Konzert kommen Sie auch mit negativen PCR Test...“

Das wird Userin Demokratieschuetzerin sehr freuen. Oder gilt der negative PCR-Test etwa nicht für Bars, Discos, Clubs und Vereine?

18:55, Sisyphos3

>>wer Erkenntnisse erringt
erringt auch Sorgen<<

Das fing ja schon mit Eva an.

Selig sind die geistig Armen, denn sie werden das Himmelreich erben.

Steht, glaube ich, so ähnlich in der Bibel.

Hier, im Foristenkreise, trifft aber oft eher eine Verballhornung zu: "Selig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer."

@ xxx von Alex11317

Jetzt lese ich die ganze Zeit Ihre zahlreichen aufgeregten Kommentare, wo Sie gegen Impfstoffe wettern:
Sie brauchen sich doch nicht impfen zu lassen - und werden das ja gewiss auch nicht tun! Was soll das also? Ihr Verzicht und der Ihrer hoffentlich zahlreichen Glaubensbrüder wird anderen verhelfen, eher mit der Impfung dranzukommen. Da ist doch allen geholfen. Sie können es also wirklich gut sein lassen.

In meiner Firma gilt die Devise..

.. für das Sommergeschäft keine Nicht-Geimpften einzustellen.

Ist alles mit der Personalabteilung und dem Betriebsrat so abgesprochen.

@ Meinung zu unse...., 17:53

"und dabei auch die Stärke der Polizeieskorten notiert."
eine eigene Art von Freizeitgestaltung

"Schließlich will ich wieder ins Fußballstadion möglichst noch vor dem Saisonende 20/21."
ich würde gerne eine med. Therapie fortsetzen um wieder ins Berufsleben einsteigen zu können (rechte Hand teilw. gelähmt)

"By the way: wann beginnt eigentlich die 2 Welle der (Doppel-)Impfung? Wird die auch live reportiert?"
Ersatz für Katastrophen-Tourismus. Hat denn Vorteil, das wenigerGaffer nicht die Transporte behindern können. ob man´s braucht, dabei zu sein?

"Und was ist mit der 3. Welle, also der quasi Neuimpfung, wenn der Schutz voraussichtlich bis Ende des Jahres vergangen ist?"
wäre denkbar das dies von der 3. Pandemie-Welle beeinflusst wird

@Schwarzbär - realtitätsferne Schuldzuweisungen

17:44 von Schwarzbär:
"[...] die potentiell ausbaden müssen, von einer unbelehrbaren Menge Coronaleugner inkl. sowieso unbelehrbarer Rechtsradikaler angesteckt worden zu sein - weil es deren Denke nach ja keinen Virus gibt."

Wenn sich das Virus bevorzugt über Coronaleugner verbreiten würden, dann gäbe es gar keine Pandemie. Die Ansteckungen finden überwiegend im privaten Umfeld statt und betreffen überwiegend Menschen, die gar keinen Kontakt zu Coronaleugnern haben.

Also machen Sie bitte nicht den Magfrad und überlegen Sie erst, ob Ihre Schuldzuweisungen der Realität entsprechen können.

@ Alex11317

Welche Impfschadensopfer? Es gab bisher keine Impfschadensopfer. Oder soll nur die Impfung in ein schlechtes Licht gerückt werden? Dann bitte ich Sie das zu unterlassen.

@ich1961

und wenn dann eine Gesellschaft von 50 Personen reserviert hat und dann wieder geht weil der Wirt 2 nicht reinlassen will,dann überlegt er sich das...wenn sich das dann rumspricht und er lässt jemand anderen nicht rein wegen der fehlenden Impfung sind wir schon bei Diskriminierung...so einfach ist das nicht wenn man auf Kunden angewiesen ist...

@ Alex11317

Wer würde sich impfen lassen, wenn eine vollständige Impfstoff-Aufklärung erfolgen würde ?

Vor jeder Impfung von mobilen Teams, im Impfzentrum oder beim Hausarzt gibt es eine ausführliche Aufklärung.

Am 27. Dezember 2020 um 18:19 von Dr.Hans

Zitat: Ergo ist der Lockdown kein „Ausweg aus der Pandemie“. Danke Frau Köpping für diese deutlichen Worte.

Wer hat denn je behauptet, der Lockdown sei ein Weg aus der Pandemie?

Ziel des Lockdowns ist es, die Anzahl der Infektionen so weit nach unten zu drücken, dass eine Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter möglich ist.

18:55, Kaneel

>>17:44 von danke Wuhan
"Keine Impfpflicht
Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben."

Das ist möglich, aber in die Zukunft können Sie nicht schauen. Nach meinem bisherigen Kenntnisstand schützt die Impfung sehr sicher vor einer schweren Erkrankung. Ob die Impfung tatsächlich auch eine Übertragung verhindern kann und wie lange die Immunität anhält, muss sich noch herausstellen. Die Hoffnung ist, dass die Viruslast in den oberen Atemwegen zwar noch vorhanden, aber verringert ist.<<

Es gibt sogar die begründete Hoffnung, daß zumindest während einer Zeit nach der Impfung, die mindestens ein Jahr betragen sollte, die Viruslast in den oberen Atemwegen gegen null gehen könnte. Eine Infektion vom Immunsystem des Körpers also frühzeitig gestoppt wird.

Viele Konjunktive, ich weiß. Die aber, je länger die Erfahrung mit dem Impstoff sein wird, sich in Gewissheiten verwandeln werden. In die eine oder die andere Richtung.

18:13 von Joe_Muc

Die "solidarische" Realität sieht nach einem Bericht von German Foreign Policy allerdings so aus:

"Deutschland und die EU sollen Maßnahmen zur Versorgung ärmerer Länder mit Covid-19-Medikamenten und -Impfstoffen nicht mehr weiter verhindern. Dies fordern Menschenrechtsorganisationen vor der heute beginnenden Tagung des Allgemeinen Rats der WTO. Ursache für die Forderung ist, dass die reichen westlichen Staaten den Vorschlag Indiens und Südafrikas blockieren, die geistigen Eigentumsrechte auf Covid-19-Impfstoffe während der Dauer der Pandemie auszusetzen. Beschlösse die WTO das, dann könnten ärmere Länder eigenständig die Vakzine produzieren, die sie dringend benötigen, die aber knapp sind: Der transatlantische Westen, darunter die Bundesrepublik, hat sich bereits vorab 85 Prozent der Produktion reserviert - viel mehr, als er für seine eigene Bevölkerung braucht. Beinahe leer gehen dagegen bisher die Entwicklungsländer aus."

@ IBERLIN

Woher weiss man, dass jemand negativ zum Zeitpunkt der Impfung ist, wenn er nicht getestet wurde.

Das kann man nicht wissen und für die Impfung ist es unerheblich.

Impfung als Zugangsvoraussetzung

Neben der fragwürdigen Umsetzbarkeit des impfnachweises als zugangsberechtigung stellt sich die frage was das bringen soll?.
Wer geimpft ist, ist geschützt, wer nicht geimpft ist hat sich das zunächst selbst ausgesucht, eine ausnahme würden hier kinder bilden, analog zur masernimpfung, da diese von der Entscheidung der der eltern abhängig wären und deren unversehrtheit evtl. Von einer impfpflicht abhängt, so das nicht nur alleine die eltern das recht zu dieser entscheidung haben dürften. Das auch der, der sich nicht hat impfen lassen anspruch auf medizinische unterstützung hat, sollte sich übrigens im sog. westen von selbst verstehen.
Durch den Ausschluss von nicht geimpften wird außerdem auch nichts erreicht, denn von was allem soll den ausgeschlossen werden? Auch z.b. von einem besuch in der innenstadt?

Als Ursache solch flacher forderungen nach der bestrafung von menschen würde ich mal ganz flach merkelismus, kleingeistigkeit, pedanterie und sadismus in den raum stellen.

das heißt...

Geimpfte müssen weiter Maske tragen...Nichtgeimpfte nicht...manche hier merken wirklich garnichts mehr...83 Millionen jedes Jahr 2 mal pünktlich zu impfen geht garnicht...

@ JorisNL, um 18:52

“Bei einer vom Staat empfohlenen Impfung kommt auch der Staat für Impfschaeden auf. Das ist bei jedem Impfstoff geklärt und sichergestellt.“

Ja, man muss bei Impfschäden durch die Coronaimpfung den Staat verklagen.
Das Verfahren kann sich allerdings Jahre hinziehen und führt keineswegs notwendigerweise zum Erfolg.

Habe das vor Jahren bei der Tochter einer Bekannten nach einer anderen Impfung mit verfolgen können, besser: müssen

Am 27. Dezember 2020 um 18:55 von Der Lenz

@ danke Wuhan um 17:44: Ohne Führerschein kann man auch bestimmte Jobs, Reisen und Veranstaltungen nicht mitmachen.

Zitat: Gibt trotzdem keine Führerscheinpflicht.

Gibt ja auch keine Impfpflicht.

18:03 von Alex11317

"Wer würde sich impfen lassen, wenn eine vollständige Impfstoff-Aufklärung erfolgen würde ?"

,.,.,

Alle natürlich.

Denn in einer Gesellschaft, in der die Politiker bewusst die Gefährlichkeit von Impfstoffen verheimlichen, würden sämtliche Bürger mit Gewalt gezwungen werden, sich impfen zu lassen.

18:07 von Alex11317

«§§§ & $$$»

$$$ … "Lass mal stecken" … das mit dem Impfstoff.
Sonst verdient gar noch wer damit Geld + Zaster + Piepen damit.
Das geht ja schon mal gar nicht.
Besser weitermachen ohne … sind wenigstens keine … $$$.

§§§ … normalerweise müssen die Hersteller der Impfstoffe bei regulär zugelassenen für mögliche Nebenwirkung + Folgen aufkommen. Zum Corona-Impfstoff war tlws. zu lesen / zu hören, der Staat übernähme die Kosten (zumindest teilweise / der andere Teil beim Hersteller).

Ob dies tatsächlich so ist … weiß ich aktuell nicht. Aber man kann sich sicherlich schlau machen, bevor man sich dann auch impfen lässt. Es wäre nun nicht das erste Mal im Leben, dass man Vorteile gegen Nachteile abwägen müsste, bevor man eine Entscheidung trifft.

18:13, Joe_Muc

>>Ich bin stolz auf unser Land! Wir haben mit einem deutschen Impfstoff der ganzen Welt Hoffnung geschenkt und dabei nicht "Germany First Impfung" betrieben sondern uns solidarisch eingereiht, da es Länder gibt denen es schlechter geht als uns. Bravo Deutschland!<<

Sehr patriotisch.

Einen Nationalisten werden Sie hiermit aber nicht erreichen. Denn es beschädigt die Opferrolle, die der Nationalist so dringend braucht wie der Acker den Regen.

@ der Lenz: wir hatten vor Jahren mal einen kleinen Disput über die Begriffe "Nationalismus" und "Patriotismus", die Sie, soweit ich mich erinnere, für synonym hielten. Hier, verspätet nachgereicht, ein Argument dafür, daß dem nicht so ist.

@18:19 von Dr.Hans

>> Ergo ist der Lockdown kein „Ausweg aus
>> der Pandemie“.

Richtig! Der LockDown ist Einzig und Allein dafür da, das exponentielle(!) Ausbreiten von Corona einzudämmen. -.-

Impfpflicht

Es sollten Anreize für alle Menschen geschaffen werden, die sich haben impfen lassen, sobald alle die Möglichkeit hierzu haben.

Am 27. Dezember 2020 um 18:48 von Alex11317

Zitat: Weshalb gehen die Impfstoff-Kuriere wie Müllmänner gekleidet ? Versteht das Biontech unter "Sicherheitsstufe 1" ?

Ich vermute, dass es sich um die Einsatzkleidung des Deutschen Roten Kreuzes handelt.

Ihr Vergleich mit Müllmännern ist wohl beleidigend gedacht (wobei Müllmann ein durchgaus ehrenwerter, notwendiger Beruf ist).

Am 27. Dezember 2020 um 18:37 von Eidechse

Zitat: Und heute tauchen Kretschmann und Dreyer in den Impfzentren auf. Sind die Kontakte, die sie dort haben, unbedingt notwendig? Die Impfaktion findet auch ohne sie statt.
Was tun Politiker nicht alles für den Kampf um Wählerstimmen! Da wird auch schon mal die eigene Glaubwürdigkeit geopfert.

Ich erwarte, dass sich die führenden Politiker vor Ort ein Bild machen.

Das hat Symbolkraft und zeigt die Wichtigkeit der Impfungen.

@17:41 von danke Wuhan

//Vor einem Jahr hat das Virus seinen Anfang auf einem chinesischen Lebendtiermarkt genommen. Jetzt geht mit Technologie aus Mainz die Impfung los. Super.//

Klingt wieder ein wenig nach Zeigefinger in Richtung China.
Viele Krankheiten werden vom Tier auf den Menschen übertragen. Manche sind harmlos, andere tödlich. Bislang sind etwa 200 Zoonosen bekannt und es werden mehr. Ein Grund: Wir dringen in für uns fremde Lebensräume ein. Ein weiteres Problem ist der illegale Handel mit Wildtieren. Daran ist auch Deutschland beteiligt.
Ich schrieb es schon einmal im Frühjahr, als man sich hinsichtlich der Pandemie im Vergleich zu anderen Ländern so großartig fühlte: Hochmut kommt vor dem Fall.

18:16 von Hennes Conrad

"Geimpfte zu bevorzugen geht gar nicht. Da ich erst in Gruppe 3 bin, weil zu jung, zu gesund, zu dünn, etc, kann ich nichts dafür, dass ich erst Frühjahr 2022 geimpft werden kann."

.-.-.

Ja, da ist was dran.

Dennoch können weder Sie noch ich einem Unternehmen das Recht absprechen, nur Geimpften ihr Angebot zu machen.

Denn es spielt keine Rolle, aus welchem Grund jemand ansteckungsfähig ist.

Bevor es die Impfung gab, hat dieses Unternehmen möglicherweise ALLEN das Angebot verweigert.

Nun aber können Geimpfte das Angebot bekommen.

18:51, Tino255

>>Politiker aller Parteien haben es jetzt erkannt: Söder, CSU, Lauterbach, SPD und auch führende Politiker von FDP und Linken haben es schon kritisiert: die Impstoffmenge ist viel zu wenig.

(...)

Zudem hat Biontech, wie Journalisten jetzt auch erkennen, kein Interesse an zügiger Lieferung. Vereinbart ist Lieferung in 21 - die gleichmäßige Auslastung ist dann am wirtschaftlichsten. Auch hier muss der Staat dringlich mit finanzieller Förderung oder Zwangslizenzen eingreifen!<<

Das mit der finanziellen Förderung, das verstehe ich ja noch.

Aber was soll ich mir denn unter einer Zwangslizenz vorstellen? Eine Lizenz ist eigentlich eine Erlaubnis, dem Lizenznehmer wird von Lizenzgeber wird etwas gestattet. Wie kann man dazu gezwungen werden, etwas, beispielsweise die Produktion von Impftstoff und seinen Verkauf, erlaubt zu bekommen?

"... aber den Zugang ...

... wird es nur mit Impfnachweis geben."

Wer sagt das?

@18:48 von Alex11317

>> Weshalb gehen die Impfstoff-Kuriere wie
>> Müllmänner gekleidet ?

Ähh, wo sehen Sie "Müllmänner"? Haben Sie noch nie die Arbeitskleidung von Rettungssanitätern gesehen? oO

18:18 von bavarian

<< @ danke Wuhan

"Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben."
Das wäre kontrahär zur Impfpriorität.
Dann wird Herr Spahn gegenüber sehr vielen Themen die im Zusammenhang stehen in Erklärungsnot kommen. <<

,.,.,.

Herr Spahn hat damit nichts zu tun.

Wenn der Chef einer privaten Firma nur Geimpfte einstellt, dann ist das sein Recht.

18:19 von Dr.Hans

<< „Bei der Impfung war auch Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping anwesend. Sie sprach von einem "Hoffnungsschimmer" und appellierte an die Bevölkerung, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Dies sei der "Ausweg aus dieser Pandemie".“

Ergo ist der Lockdown kein „Ausweg aus der Pandemie“. Danke Frau Köpping für diese deutlichen Worte. <<

,.,.,

Sie verdrehen der Frau Köpping das Wort im Mund herum.

Oder Sie verstehen die Zusammenhänge nicht.

Wir sollten nicht wieder neue

Wir sollten nicht wieder neue Gräben ausheben. Nicht jeder der noch Bedenken hat, ist prinzipiell ein Impfgegner noch aus der "rechten Ecke". Hier gewinnt schon wieder der Ausgrenzungsgedanke Raum. Nicht gut.
Es kann auch durchaus Menschen geben, die aus rein medizinischen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt nicht geimpft werden können. Also bitte etwas Zurückhaltung bei dem Verweis in die Schmuddelecke.

Am 27. Dezember 2020 um 17:59 von Schwarzbär

An "Danke, Wuhan" um 17:44: Richtig. Und das ist gut so, dass man ohne Impfung bestimmte Dinge nicht mehr ausüben kann.
#
#
Sie und Wuhan geben dann bescheid wenn das Grundgesetz geändert wird.
Das benachteiligen einzelner Gruppen schließt das GG aus, und das wird auch so bleiben.
Ob einzelne Länder die Einreise nur geimpfter Personen zulässt kann passieren, aber in DE wird kein Bürger nachteilig behandelt werden.

Das normale Leben ...

... besteht nicht aus impfen!

Ich möchte z.B. ein normales Leben - ohne, dass ich mir etwas fremdes in meinen Körper spritzen lasse!

Ein Mensch hat von Natur aus ein gutes Immunsystem.

... wenn nicht, muß dieses durch natürliche Mittel aufgebaut werden.

Sport, Bewegung, allgemein gesundes Leben!

Dazu sollte der Staat seine Bürger motivieren!

Warum werden eigentlich die zehntausende Toden akzeptiert, die durch Alkohol oder Tabak sterben?

Warum wird akzeptiert, dass täglich 20.000 Kinder sterben, da sie nichts zu essen haben?

Schon mal nachgedacht?

18:37 von Eidechse

"Was tun Politiker nicht alles für den Kampf um Wählerstimmen! Da wird auch schon mal die eigene Glaubwürdigkeit geopfert."

,.,.,

Irgendwie tun Sie mir fast Leid mit Ihrem fast krankhaftem Misstrauen gegen alles und jeden.

Mein Tipp:
Man tue selber mal was Uneigennütziges.
Dann kann man plötzlich sehen, dass der Mensch nicht nur ein garstiges Untier ist.

Sie sind leider nicht informiert!

Die Hersteller haben sich aus der Haftung nehmen lassen
- es haftet also niemand!

Aber Sie brauchen doch keine Angst haben, es wurde doch getestet und der Impfstoff ist doch zugelassen - also keine Angst! DIES WAR IRONIE!

Der Entwickler lässt sich und seine Mitarbeiter übrigens noch nicht impfen. Er könne nicht riskieren, dass jemand von seinen Mitarbeitern krank wird.

Ich wünsche allen Gesundheit und Wohlergehen!

@fathaland slim, 18:56

Nicht ganz richtig. Von der Website des RKI: 'Für Impfschäden gelten die Regelungen des sozialen Entschädigungsrechts (Bundesversorgungsgesetz). Wer durch eine öffentlich empfohlene Schutzimpfung einen Impfschaden erlitten hat, erhält auf Antrag Versorgung nach dem Bundesversorgungsgesetz. Dies ist in § 60 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) ausdrücklich geregelt.'

@ ich1961 (18:56): sowas muss gesetzlich geregelt werden

@ ich1961

Warum Herr Spahn ??
Wenn die kleine Kneipe um die Ecke ( oder wer auch immer ) einen Impfnachweis sehen möchte, ist das Hausrecht und hat mit Herrn Spahn soviel zu tun wie ich mit Ihnen.
Also wieder nur heiße Luft !!!

Sorry aber der Impfstoff ist noch zu unsicher weil man

a) nicht weiss wie lange die Wirkung anhält
b) Geimpfte das Virus immernoch weiterverteilen können wie ich das lese.

https://tinyurl.com/y9qk684f
n-tv: "Ich kann davor nur warnen" - Seehofer lehnt Sonderrechte für Geimpfte ab Sonntag, 27. Dezember 2020

Von daher muss sowas gesetzlich geregelt werden, das solche Sachen unzulässig sind. Auch Lauterbach stellt sich dagegen:

https://tinyurl.com/yaab8935
ad-hoc-news.de: Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach lehnt Sonderrechte für Menschen, die gegen das Coronavirus geimpft sind, ab 27.12.2020 - 17:05:49

Auch ich bin derzeit gegen Sonderrechte. Aber ich befürchte, das sowas kommen wird.

Wer sagt Ihnen heute ...

... dass der Impfstoff weniger schlimme folgen hat als diese Krankheit zu durchlaufen?

Trinken Sie Alkohol, rauchen Sie? Fahren Sie Auto?

Wenn eins dieser Dinge zutrifft, wollten Sie dann auch, dass Sie weniger dürfen? Oder mehr bezahlen müßen! Oder keine ärztliche Versorgung mehr bekommen!

Ich bin weder Impfgegner noch Coronleugner - wir dürfen Menschen die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen, nicht diskreminieren!

Lauterbach fordert schnellstens mehr Impfstoffe

Wir können bis Ende März nur 5 Mio Menschen impfen, sagt er. Leider hat er damit Recht.
Das Virus könne aber weitere Mutationen bilden, gegen die der Impfstoff nicht unbedingt wirken müsse. Daher käme es darauf an, dass so viele wie möglich sehr schnell geimpft werden.
Gerade bei immunsgeschwächten Kranken könne das Virus mutieren und sich dann verbreiten.
Wenn man bedenkt, dass die EU und die Bundesregierung bzw. Spahn Millionen von Impfdosen vor wenigen Monaten bei Biontech abgelehnt haben und erst letzte Woche dann Impfdosen nachbestellt wurden, ist das einer der vielen Fehler, die man in der Corona-Pandemie feststellen muss.

@17:50 von Schwarzbär

"...Die Impfung kommt deswegen erst jetzt, weil es erst seit wenigen Wochen überhaupt einen Impfstoff gibt!!!! Das weiss mittlerweile jedes Kind ..."

Ist diesseits schon lange bekannt ...

@18:05 von harry_up

"... Wenn Sie wüssten, wie Sie mit Ihrem ewigen “Monitoring“ auf den Wecker gehen.
Die Impfaktion hat doch heute(!) erst angefangen, was erwarten Sie da ...

Das ein System des Monitorings längst installiert ist, und das - ab jetzt - einsatzfähig ist.

Ist aber nicht.

Wie so wohl ?

17:44 von danke Wuhan

«Aber den Zugang zu manchen Veranstaltungen, Reisen oder gar zu bestimmten Jobs wird es nur mit Impfnachweis geben.»

Ohne Führerschein können Sie nicht LkW-Fahrer werden.
Ohne schreiben können werden Sie nicht Geld mit Schrifstellerei verdienen.
Mit sehr viel Flugangst werden Sie kein Flugzeug besteigen.
Und sehr lange nach Australien oder Japan brauchen.

Manches kann man lernen, oder Ängste verringern.
Anderes manchmal aus persönlichen Gründen nicht.
Will man (a / b / c) gar nicht … ist es egal.
Oder man kann sich dann doch impfen lassen.

Ich rede nichts schön und ich

Ich rede nichts schön und ich rede nichts schlecht.
Trotzdem werde ich eine Zeit lang warten bevor ich mich impfen lasse. Es wird sicherlich das eine oder das andere noch entdeckt werden und genau das möchte ich vorher wissen.
Natürlich kann ich nicht Jahre warten um Spätfolgen abzuwarten, aber eine Wochen oder ein paar Monate werden es wohl werden.
Bis dahin: viel Glück und Erfolg den Impfenden und den Geimpften.

Das ist halt der nächste Aufreger @ich1961

>>>Wenn die kleine Kneipe um die Ecke ( oder wer auch immer ) einen Impfnachweis sehen möchte, ist das Hausrecht und hat mit Herrn Spahn soviel zu tun wie ich mit Ihnen.
Also wieder nur heiße Luft !!!>>>

Vorallem ist das der "neue Aufreger" für kritische Mitbürger. Und natürlich heiße Luft, aber Ja dennoch würde "Hausrecht" bei der Kneipe greifen.
So wie Bekleidungsvorschriften bestimmter Veranstalter (Ball, Kostümfest, Edelrestaurant) immer schon da gewesen sind.
Tja und Wer nun dann geimpfte Gäste oder Teilnehmer, whatever will, kann das natürlich verlangen.
Obs gut fürs Geschäft an sich ist (sein würde) sei dahingestellt.
Also Impfe für die Kneipe ;)))

Gutes Beispiel

Ich bin ein wenig Skeptisch was den Impfstoff angeht. Hat sich der Entwickler Herr Sahin denn bereits Impfen lassen? Damit würde der Entwickler sein grenzenloses Vertrauen in seine Arbeit unterstreichen. Wer, wenn nicht er wird das Risiko besser abschätzen können?!

@ Blitzdings

Wo bleibt die Aufklärung?

Jeder wird vor der Impfung aufgeklärt.


Warum muss der eine Impfstoff tiefgekühlt werden, der andere nicht?

Wegen der Haltbarkeit.


Was ist mit ehrlichen Antworten bezüglich der möglichen Nebenwirkungen oder Spätfolgen.

Alle Nebenwirkungen sind transparent veröffentlicht. Spätfolgen gab es bislang keine, die Nebenwirkungen klingen rasch ab.


Was passiert, wenn man irgendwann 2021 (oder eher 2022 oder 2023) feststellt, dass die zur Immunisierung notwendigen zwei Drittel der Bevölkerung nicht erreicht werden?

Dann wäre ein Teil der Bevölkerung ungeschützt.

@18:47 von bavarian

"... liegt aber deshalb daneben weil im Frühjahr der Kenntnis-Stand über den Virus noch sehr niedrig war ... Wenn sich dann die "Experten" gegenseitig an die Wand reden anstatt mal zusammenzuarbeiten dauert´s halt länger ..."

Das sind sehr billige Ausreden.

Wenn eine Pandemie bekämpft werden soll, dann hätten - alle - Verantwortlichen wissen müssen, dass ein - machbares und umsetzbares - System der Quarantäne eingesetzt werden muss (z.B. Quarantäne-Hotels).
Hier ist aber nichts dran getan worden, bis dato. nicht. Stattdessen sollen die Quarantänepflichtigen im Kreise ihrer Fam. die Absonderung zu Hause finden (wie geht das ?)

Und von Unterbrechung von - Infektionskreisen - ist bis dato. immer noch nicht die Rede.

Sondern immer nur von :
Hätte ... hätte ... Fahrradkette ... (fällt was auf ?)

@18:49 von Nachfragerin

"... wüsste ich gern, wie Sie sich dieses "Monitoring" vorstellen ..."

Einfach mal im Internet nachschauen, was die Experten genau zu diesem - hier aktuellen - Thema bereits gesagt und geschrieben haben.
Steht da Alles.

@18:49 von Nachfragerin
" ... Volle Beratungsresistenz bei Null Ahnung ..."
Auch das ist wieder ein gutes Beispiel für verunglimpfende und beleidigende Kommentare.

19:00 von harpdart

Warum tragen eigentlich die fittesten und besten Praktiker keine Verantwortung? Ich verstehe es einfach nicht! Hier im Forum werden schon seit dem Tag_als_das_Coronavirus_den_Osterhasen_infiziert_hat die einzig richtigen Maßnahmen gefordert, die das Virus mit einem Schlag hätten, ja genau: hätten, entscheidend vernichten können.

Herrlich! Besten Dank! :-)

@ Alex11317

Für welche Impfschäden soll gehaftet werden? Bei bisherigen Impfungen gab es doch auch keine Schäden. Warum beharren Sie hier so auf Schäden? Warum greifen Sie die Entwickler persönlich an?

Impfstart in Bautzen: "Hoffnungsschimmer" in der Pandemie...

Hoffentlich können sich alle, die daß wollen, sich auch bald impfen lassen. Aber das wird sicher bis in den Sommer dauern.

Fatal wäre es aber, wenn es über Impfausweise zu Reglementierungen kommen würde. Das man hier und dort nicht rein kommt.

Darstellung: