Kommentare - Corona-Pandemie: Impfungen haben bundesweit begonnen

27. Dezember 2020 - 11:40 Uhr

Nach ersten Impfungen in Sachsen-Anhalt haben heute bundesweit auch offiziell die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Im Fokus stehen ältere Menschen in Heimen. Im Süden gab es zwei kleinere Pannen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

13:23 von Sisyphos3

"so ne demente Oma"

,.,.,

Ihre abfälligen Begrifflichkeiten schreien gen Himmel.

Auch Sie könnten mal dement werden, vergessen Sie das bitte nie.

RE: mac tire um 13:56; @12:21 von globalplayer58

***Wen würden sie denn da vorschlagen als Gesundheitsminister ? Das wäre mal Interessant zu wissen .***

Sie haben zwar mich nicht gefragt, aber ich gebe trotzdem etwas aus meinem Senftöpfchen dazu.

Wie wäre es mit Karl Lauterbach (SPD). Ich halte ihn für einen der profiliertesten Gesundheitspolitiker Deutschlands !

Gruß Hador

14:19 von harry_up

"@ IBELIN, um 13:16
Ihr Kommentar ist wie ein Nachtisch aus Nutella mit Senf.
Warum ignorieren Sie die Historie des Zulassungsverfahrens?"

Schoen gesagt, es gibt halt immer suesse und saure Aspekte.

Meines Wissens geschieht die Begutachtung von Impfstoffen durch Experten, welche die EU von den Mitgliedsstaaten ausleiht. Insofern ist es eigentlich eine Procedure welche die EU Kommission bedient, keine eigene Kompetenz.

@ Alex11317

Sie bringen den BioNTech Impfstoff in einem Satz unter mit dem Begriff anaphylaktischer Schock. Das finde ich irreführend und unfair. Denn ein solcher Fall ist bei einem mRNA Impfstoff bisher nicht nachgewiesen.
Außerdem enthält der Impfstoff keine Konservierungsmittel.

@IBELIN, 15:08

Danke für die Richtigstellung.

@Kevin Legte um 15:14

"Das ist das gute Recht, der Veranstalter oder Fluggesellschaften, den Nachweis zu verlangen. Genau wie bei Neueinstellungen in Krankenhäusern, Kitas oder Schulen."

Richtig. Sehe ich auch so. Den ganzen Kommentar lesen hilft.

Am 27. Dezember 2020 um 15:06 von R13P

Am 27. Dezember 2020 um 15:06 von R13P
Impfnachweise

Impfnachweise giebt es schon seit Jahrzenten fuer Flugpassagiere, unter anderen,wenn Sie zb von Afrika aus nach Brasilien fliegen brauchen Sie einen Gelbfieber impfnachweis,ansonsten wird die Einreise von Brasilen nicht erlaubt.

13:40 von 0_Panik

Zitat:"Wieso sollte das ges. Volk (EU) zu Hause Alltagsatemschutzmasken tragen, die - offensichtlich - (fast) keine Wirkung haben ?
Und dann kommt die Staatsmacht zu den Fam. nach Hause, und überprüft ohne Durchsuchungsbefehl des zuständigen Gerichts, ob die betroffene Fam. Alltagsatemschutzmasken tragen.
Um das auch nur hinreichend von der Staatsmacht überprüfen zu lassen, müsste die Staatsmacht zumindest in jedes Wohnhaus/Haus einziehen, um dann ständig zu prüfen, ob die Alltagsatemschutzmasken auch getragen werden."

Solche "Kommentare" sind einfach nicht mehr ernst zu nehmen.

@gelernterOssi

Am 27. Dezember 2020 um 13:42 von gelernterOssi
ich kann nur den Kopf schütteln

"Alle, ausnehmend alle Mitarbeiter unserer CoViD-19-Intensivstation haben nach der Meldung über die erste Impfung einer 101-Jährigen den Kopf geschüttelt. Mein erster Gedanke: Was für eine Verschwendung! Unser gemeinsamer Gedanke: Was für ein Zirkus! Frage: wenn die geimpften 101-Jährigen in drei Monaten für immer einschlafen, sind die dann "an oder mit der Impfung" gestorben?
Nächste Frage, hier im Forum schon gestellt: Wie soll so ein Monitoring der Impfung möglich sein? [...]"

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Wenn Sie - wie Sie in Ihrem 1. Post behaupten (auf den ich bereits geantwortet habe) Tatsächlich Intensivmediziner sind, zeigen einen erschreckenden Mangel an Grundkenntnissen für Mediziner, sonst könnten Sie Ihre Fragen selbst beantworten.

Möglichkeit zwei: Sie sind kein Intensivmediziner. Dann stellt sich mir die Frage: was bezwecken Sie mit einer solchen Aussage?

@13:23 von Tada

Grippeimpfung können Sie sich sparen. Die Grippe ist weltweit seit ca. 8 Monaten praktisch verschwunden. Glauben Sie nicht?

Hier die Surveillance der WHO (flunet)

https://apps.who.int/flumart/Default?ReportNo=6

Woran das wohl liegt? Gibt es die Grippe nicht mehr oder sucht man nur nicht danach?

@ standarddeviation

"Langfristige schwere Nebenwirkungen unbekannt" Am 27. Dezember 2020 um 13:39 von standarddeviation

*

Wenn jemand 80 oder 90 Jahre alt ist und bei einer Coronainfektion höchstwahrscheinlich so schwer erkrankt, dass er beatmet werden muss, dann sind eventuelle langfristige Nebenwirkungen der Impfung, die in 10 oder 20 Jahren vielleicht auftreten könnten eher Nebensache.

@15:10 von Peter Meffert

13:15 von 0_Panik schrieb:
Zitat:"In wie weit die Ergebnisse/Zwischenergebnisse, Auswirkungen, Nebenwirkungen, Wirkungen, etc., transparent, voll umfänglich, und für das ges. Volk veröffentlicht werden, ist derzeit nicht einmal im Ansatz erkennbar."

15:10 von Peter Meffert antwortet:
"... Und das ist auch gut so! Weil nämlich "das ges. Volk"mit solchen Infos gar nichts anfangen könnte ..."

Nee. Ist gar nicht gut so.

Es ist denjenigen aus der Bevölkerung zu überlassen, wie sie die Infos mittels begleitendem Monitoring zum Corona-Impfen bewerten möchten.
Falls Bedarf besteht, werden die mündigen Bürgerinnen/er gerne auch eine Ärztin/Arzt ihres Vertrauens aufsuchen, und dort wg. Corona-Impfen um Rat fragen.

Corona-Impfen ohne begleitendes Monitoring für das ges. Volk, zugänglich im Internet, schafft nicht wirklich Vertrauen.

Und schon mal gar nicht, wenn die Infos nicht transparent, nicht öffentlich zugänglich, u. auch nicht vollständig sind.

U. w. fängt das Paul-Ehrlich-Institut an

@ 0_Panik

Falsch. Die Teststrategie ist in Deutschland vermutlich besser und effizienter als in China. Und der weltweit erste PCR-Test auf das Virus Sars-Cov-2 wurde in Berlin am Referenzlabor an der Charité entwickelt und dann allen anderen Labors weltweit zur Verfügung gestellt.

Am 27. Dezember 2020 um 14:09 von profkief

"aus dem Osten kommen die meisten Corona-Leugner"

Oh gibt es dazu auch schon Statistiken. Wo finde ich diese denn ?

Ich kenne bisher keinen einzigen Corona-Leugner, weder aus dem "Westen", noch aus dem "Osten". Deshalb würde mich diese Statistik mal interessieren.

@Jon Schnee, 13:42 Uhr - Regierung macht einen guten Job

Sie sollten doch bitte sachlich bleiben und Ihre Kritik substantiiert vortragen. Ihren Ausführungen ist davon leider nichts zu entnehmen. Ihre Behauptung, man doch könne 80 Mio. Bürger an einem Sonntag impfen, ist natürlich - mit Verlaub - völlig weltfremd und das wissen Sie auch. Im übrigen hat Kanzlerin Merkel ja bereits im Frühjahr vor einer 2. Pandemiewelle eindringlich gewarnt, während die AFD, aber auch Teile der FDP das Virus permanent verharmlost haben. Hier sollten Sie vielleicht einmal mit Ihrer Ursachenforschung einsetzen, wenn es um politisches Versagen geht.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: