Kommentare - Bundesregierung will Reisewarnung für 31 Länder aufheben

26. Mai 2020 - 09:01 Uhr

Ab dem 15. Juni will die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung teilweise aufheben. Geplant ist einem Bericht zufolge, dass Reisen in 31 europäische Staaten möglich sein sollen - sofern es die Infektionslage zulässt.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wiederholte Fehlinfo ... Thema Rückführunsflüge

"... 240 000 wegen gekappter Flug- und Fährverbindungen gestrandete Touristen in einer beispiellosen Aktion nach Deutschland zurückgeholt."

Im ts-text ebenso wie hier im Forum kontinuierlich über die letzten Wochen.

Wie oft muss man noch daran erinnern, dass diese Flüge nicht "nur" Touristen, gestrandete Backpacker ... und (in den Augen von vielen Schwarzweiss-Vereinfachern von ganz rechts ... angeblich Zehntausenden-F4F-Kids, die alle ihrem 50 Euro Taschengeld bei Fernreisen auf die Seychellen die Luft verschmutzen):

Diese Flüge haben u.a. Studenten, Au-Pair-Teenager, Berufsreisende und Expats, also im Ausland arbeitende deutsche Landsleute zurückgebracht.

Soviel zum 'Patriotismus' von rechtslastigen Dauernegativisten.

Gesund und Umweltverträglich

wiederspricht es nicht dem was Virologen sagen. Nämlich geschlossene Räume gut zu lüften. In vielen modernen Verkehrsmitteln gibt es meines wissens keine Fenster.
Wenn insbesonder Flugzeuge aber auch andere Verkehsmittel nicht voll besetzt werden ist das Reisen besonds Umweltschädlich.
Gegen eine Radtour ist nichts auszusetzen. Gute belüftung, volle Auslastung und man tut was für die eigene Fitness. Was wiederum die Gesundheit fördert und das Leben verlängern kann.

@09:27 von Sternenkind

"... 2 Wochen noch Leichenberge in den Kühlhäusern nun dürfen wir dort Urlaub machen? Wie kann das sein? ..."
Ganz einfach.
Die Corona-Panik-Mache und Corona-Hysterie-Mache gem. SPD-Lauterbach und Viren Prof. Dorsten lässt sich über Staats.TV nicht mehr verkaufen.
Das Volk lässt sich nicht mehr länger hinhalten. Andere EU-Länder wollen die Reisefreiheit wieder gewähren, da kann Deutschland eh nicht den Alleingang machen.
Die erfahrenen Eltern wissen, dass seit ca. 1950 und bis Corona kam, etliche Pandemien über Deutschland und Europa hinweg gefegt sind, die z.T. viel schlimmer als Corona waren, und das hat damals niemanden interessiert.
Zudem kommt noch, dass wenn nun weiter Corona-Panik-Mache und Corona-Hysterie-Mache betrieben würde, die Proteste der Verschwörungstheoretiker immer mehr Zulauf bekommen würden. Und das mag Frau Bundeskanzlerin ganz und gar nicht.

Natürlich werden auch Reisen

Natürlich werden auch Reisen in mehr als 31 Länder möglich sein. Dann aber " mit Reisewarnung ", d.h. auf eigenes Risiko.

11:30 von Meinung zu unse...

>>Apropos Schweden->
die haben kein Problem wenn sie in vielen Ländern nicht willkommen sind. Sie werden sich eher darüber freuen, endlich Platz im Land und den Städten für sich zu haben, was ich sehr nachvollziehen kann. Sie sind nur so höflich, das nicht öffentlich verlauten zu lassen. Schweden sind prakmatisch und deshalb lebensfroh im Vergleich bspw. zu den Deutschen, die primär immer das Problem sehen.<<

Ihrer Logik kann ich nicht folgen. Falls die Schweden nicht außer Landes Urlaub machen können, dann ist doch in ihrem Land und den Städten vermutlich weniger Platz als in sonstigen Jahren?
Ich denke dass die Deutschen genauso lebensfroh sind wie die (für mich sehr sympathischen) Schweden.
Sie dürfen nicht von den Meckerern hier ausgehen. Die sind nur lauter als die Menschen die mit sich und der Welt zufrieden sind.

Virus im Bikini?

Muss die Reiserei in aller Welt denn wirklich sein ?
In Deutschland fehlt auch genug Geld überall, hier in den Tourismus zu investieren wäre das einzig Kluge, wenn man schon weg "muss".
Ob der ach so gefährliche Virus sich auch Urlaub nimmt?....

RE: Widerstand Jetzt um 11:28

***Ich arbeite in einer großen Autofirma in der Produktion, dort sitzen wir teilweise mit 3 Personen in einem Auto um Teile einzubauen. An dem Fahrzeug haben vorher sicher 300 andere Mitarbeiter gearbeitet. Was soll mich am fliegen noch schocken?***

Ach du Schreck ! Der Vergleich hinkt aber an allen Ecken und Enden.

Das Risiko von Ihren zwei Arbeitskollegen infiziert zu werden ist vergleichsweise gering. Die von Ihnen ins Feld geführten 300 Mitarbeiter, die an dem Produkt gearbeitet haben, stellen auch nur ein geringes Infektionsrisiko für Sie dar, da die Infektion hauptsächlich über Tröpfchen und Aerosole in der Luft übertragen wird.

Und wie sieht dann die Situation für Sie aus, wenn in Ihrem Ferienflieger 80, 90, 100 oder mehr Personen sitzen ? Und nun bedenken Sie bitte, wie lange Sie in diesem Flieger sitzen und der womöglich kontaminierten Luft ausgestzt sind ?

Gruß Hador

@ von DerVaihinger um 10:01

wieso soll ich Neid haben , hier geht es darum das die deutschen Bürger weiter hin mit Kontaktsperre belegt werden sollen laut Kanzlerin aber Reisen ist erlaubt. wobei man weis das die Menschen den sozialen Kontakt brauchen. darum geht es und nicht anderes. der Kriegsgeneration gehören noch viele an sogar meine Eltern und Großeltern und ich komme aus einer Diktatur und hatte auch nicht reisen können.

Ist eine Urlaubsreise so wichtig?

Die Risikoeinschätzung ist schwierig und so gibt es viele Argumente für hohes, ebenso wie überschaubares Risiko. Es wird immer so darauf gepocht, dass die Leute eigenverantwortlich entscheiden können und sollen, ob sie reisen. Natürlich, aber ist es in so einer schwierigen Zeit dann nicht nur folgerichtig zu sagen, gut dann gilt die Eigenverantwortlichkeit auch für die Kosten der Konsequenzen? Tourismus ist in vielen Ländern ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor, aber dies kann kein Argument dafür sein, die Urlauber und die Menschen in den besuchten Ländern zu gefährden. Ich verstehe die Sorge der Reisebranche sehr gut, ich bin im Eventgeschäft und aktuell völlig am A... Dennoch denke ich, wir müssen die Enschränkungen möglichst strikt einhalten, bis ein Medikament, oder Impfstoff zur VErfügung steht. Den wirtschaftlich darunter Leidenden mit Hilfen auf dem Niveau des Kurzarbeitergeldes helfen. Auch werden wir nicht umhin kommen unsere Art zu Leben für den Erhalt des Planeten anzupassen

Verkehrte Welt

Schweden, das einzige Land in Europa was fast alles richtig gemacht hat, wird nun von den anderen Ländern, die fast alles falsch gemacht haben, diskriminiert.

10:59 von Peter Kock

Reisewarnung aufheben
... bitte nicht , es wird doch auch ohne Reisen noch gehen !
.
natürlich geht es ohne
ebenso wie es ohne Kneipen und Restaurants geht
auch Textil und Schuhläden geschlossen halten
übrigens ohne Schulen geht es auch
.... und es geht sicherlich auch ohne die Tätigkeit die sie jetzt betreiben

@Hador Goldscheitel

„ Und Sie sprechen mit Ihrem Vorwurf der Obrigkeitsgläubigkeit jenen eine eigene Meinung und das daraus resultierende eigenverantwortliche Handeln ab, die sich nach der Expertenmeinung richten.

Gruß Hador“

Zwei Experten, drei Meinungen. Ehrlich gesagt, wenn ich Ihre Kommentare immer so lese, dann denke ich manchmal es ist ev doch besser, dass der Staat viele Dinge vordenkt und lenkt.

In so einem Land möchte ich dann aber nicht leben.

Es gibt im Leben immer Risiken. Das war auch vor SARS-Cov-2 schon so. Und genauso wie Sie als Kind irgendwann gelernt haben alleine über die Straße zu gehen, werden Sie auch lernen müssen mit dem neuen Coronavirus zu leben.

So einfach ist das. Aus meiner Sicht hat Schweden viel richtig gemacht. Dort dürfte die Herdenimmunität viel größer sein wie bei uns.

Und die meisten Toten gab es auch dort, weil es in Heimen zu wenig Schutzkleidung gab und dadurch viele ein paar Monate früher gestorben sind als normalerweise.

11:48 von 0_Panik

>>Zudem kommt noch, dass wenn nun weiter Corona-Panik-Mache und Corona-Hysterie-Mache betrieben würde, die Proteste der Verschwörungstheoretiker immer mehr Zulauf bekommen würden. Und das mag Frau Bundeskanzlerin ganz und gar nicht.<<

Jetzt bringen Sie aber alles durcheinander.
Die Verschwörungstheoretiker verbreiten ja die "Corona-Panik-Mache und Corona-Hysterie-Mache".

11:47 von hambibambi

und das Leben verlängern kann.
.
.... ebenso wie es die Rentenkasse belastet

@11.47- geschlossene Räume / Flugzeug

Gerne zum 200. mal:

Flugzeuge sind so konstruiert, dass die Luft permanent ausgetauscht wird. Oft wird die Luft auf 100 Grad erhitzt, um mit kalter Aussenluft in die Kabine zurück gegeben.

Sich da zu infizieren ist fast unmöglich. Da ist jedes Restaurant, jeder Bus, jede S-Bahn, jeder ICE wesentlich gefährlicher.

Familie mit 2 Kindern!

Ich finde es gut das die Reisewarnung für 31 Länder zurück genommen wurde! Weil ganz ehrlich wir als Familie können uns den Urlaub hier zulande nicht erlauben! Weil Deutschland zu teuer ist! Da fahren wir lieber nach Dänemark oder Schweden

@ 09:45 von Sternenkind

"... Reisen in Hochrisikoländer geht wieder. Seltsam. ..."
Nee, gar nicht.
Corona hat die weltweite Produktion und die dazu gehörige Logistik fast zu erliegen gebracht. Das zu Machen der Wirtschaft lies sich nicht vermeiden.
Corona kann als Grund des zu Machens der Wirtschaft weiter nicht mehr herhalten. Das ist nicht mehr zu verkaufen.
Die Wirtschaft sagt: Aufmachen !
Der Rest interessiert nicht mehr.

@Dominik Kreuch

Reisebüro...

Lese ich da etwa einen wenig einen Interessenkonflikt heraus ?

Ich glaube mal nicht, dass si hdie Türkei auch nicht im Ansatz so verhält wie sich Italien oder Spanien verhalten hat. Und der Indikator ist nicht die Anzahl der -gemeldeten- Toten, sondern die Tendenz der Infektionen.

Verkaufen Sie mir doch lieber eine Reise nach Island als in die Türkei - für mich reizvoller und vor allem politisch doch ein klein wenig sympathischer...

@realitychecker 11.45

naja, die, die in Peru in den Anden erst mal gesucht werden mussten, werden wohl kaum Berufsreisende oder Expats gewesen sein, so wenig wie die aus Borneo und Studenten auch nicht. Vielleicht Studenten bei der Auszeit? Da dürfte schon der Großteil aus touristischen Gründen unterwegs gewesen sein. Gab ja auch Interviews mit Heimgeholten...

11:58 von Stefan Schmidt 1966

was ist richtig, was ist falsch ?
ich finde das ist auch Ansichtssache
es starben im Vergleich zum Nachbarland Norwegen 10 mal so viele Menschen
dafür lief die Wirtschaft weiter - ist ja auch ein Gesichtspunkt
was haben sie für ne Prio Liste ?

RE:@Mem ..wer trotz

RE:@Mem ..wer trotz vorherrschender Pandemie reist und sich im Anschluss nachweislich dadurch infiziert hat - oder in Folge auch andere Menschen infiziert - der sollte ausnahmslos die Kosten und ggf. rechtlichen Konsequenzen dafür tragen.
—-------------------------—
Genau deshalb bezahle ich eine Krankenversicherung, damit ich im Krankheitsfall behandelt werde, egal wo ich erkrankt bin. Denn sonst könnte man auch sagen, wer das eigene Bundesland, den eigenen Landkreis oder den eigenen Garten verlässt, muss selbst für die Kosten aufkommen. Und von welche rechtlichen Folgen Sie sprechen, ist mir auch nicht so ganz klar.

Grundsätzlich durfte man auch die ganze Zeit die ganze Welt berreisen, es gab zu keiner Zeit ein Ausreiseverbot. Es war nur faktisch nicht möglich, weil man nirgends einreisen durfte und (fast) keine Flugzeuge geflogen sind.

Zum Glück

habe ich den Vorteil in einer ländlichen Gegend zu wohnen.Werde wenn es mir die Zeit erlaubt meine eBike Touren so 60 bis 90km machen und zwar alleine von zuhause aus.Habe ich auch im März als noch die Beschränkungen waren gemacht.Habe dabei immer aufgepasst die Grenze nach Bayern nicht zu überschreiten.Schön durch die ländliche Gegend gefahren und war sehr erholsam.So werde ich es vorerst auch weiter machen.Meine Urlaube beschränken sich innerdeutsch auf Oberbayern und darüber hinaus noch Österreich und Südtirol.
Fahre mit der Bahn und Miete dort dann ein Leihrad.Möglichst kein Auto in Ausnahmefällen mal ein Taxi.
Auto habe ich zuhause zwar auch eins,geht manchmal nicht anderst,vermeide es aber so gut es geht,es zu nutzen.

Ich darf

Nach Bergamo Reisen und neben der Klinik mit den Leichenbergen meine Pizza essen aber ich darf in München nicht ins Fitnesscenter oder ins Kino? Herr Söder beenden sie den Reisespuk bitte sofort.

12:01 von vriegel

Und die meisten Toten gab es auch dort, .... dadurch viele ein paar Monate früher gestorben sind als normalerweise.
.
erstaunlich wie menschenverachtender Schrott hier so geschrieben gar veröffentlicht wird

12:07 von Sabine 2802

Weil Deutschland zu teuer ist! Da fahren wir lieber nach Dänemark oder Schweden
.
wenn ihnen Deutschland zu teuer ist - was nachvollziehbar ist
warum dann nach Skandinavien
dort ist es doch erheblich teuerer

@12:04 von Tremiro

Nee, gar nicht.
Leider nicht vollständig richtig gelesen und verstanden. Ich schrieb:
"... WENN nun weiter Corona-Panik-Mache und Corona-Hysterie-Mache betrieben würde, die Proteste der Verschwörungstheoretiker immer mehr Zulauf bekommen WÜRDEN ..."
Bedeutet:
Weiter auf dem Tenor rumzureiten, dass sich ca. 99% der NICHT-Corona-Betroffenen den stattlich verfügten Beschränkungen unter Strafandrohung und ggf. Strafverfolgung beugen müssen, bedeutet letztendlich zu Lauf zu den Proteste der Verschwörungstheoretiker.
Falls das immer noch nicht verstanden wurde, kann ich hier jedenfalls nicht mehr weiter helfen.

für 31 Länder aufheben

Aber eigenverantwortlich und gesundheitsbewußte Menschen werden deshalb nicht sofort los fahren.

Leider werden aber auch Sie durch die unvernüftigen vieleicht weiter gefährdet.

@sisyphos3

... warten Sie bitte ein paar Wochen ab , und erst dann sollte Sie was dazu äußern ! Denn diese Ballermänner etc. sind die idealen Orte dafür !

um 09:20 von qpqr27

"diese Länder wollen zwar das Geld....
der deutschen Urlauber aber möglichst nicht die Urlauber selber (siehe Holland und Spanien) - warum sollte man dort Urlaub machen ?!"
.
Deutschland -vor allem die Alternativdeutschen- will auch nur das Geld von Ausländern, aber nicht die Ausländer selbst.

um 11:22 von Sauvage

"Für mich ist das einfach nur eine Diktatur der Europäischen Union dass wir unsere Gelder schön in der EU und Schengen Länder belassen sollen. Willkommen in der modernen Diktatur."
.
Aua, aua!

@sabine 2802 12:07 " ich kann mir Dtl nicht leisten...

und fahr lieber nach Dänemark" - Soll das ein Witz sein ??? und dann ausgerechnet Dänemark.... ein Land das uns Deutsche hasst wie Pest und Colera zusammen und uns mit Wildschweinzäunen draußen halten will ! - fahren sie stattdessen lieber nach Weissrussland, preiswert und ein Geheimtipp für alle Coronamüden....

11:58 von Stefan Schmidt 1966

>>Schweden, das einzige Land in Europa was fast alles richtig gemacht hat, wird nun von den anderen Ländern, die fast alles falsch gemacht haben, diskriminiert.<<

Vermutlich wissen Sie nicht dass Schweden fast das Vierfache an Coronatoten im Verhältnis zur Einwohnerzahl als Deutschland hat.
Mittlerweile hat die schwedische Regierung ihr Scheitern in Bezug auf die Corona-Krise eingestanden.

11:55 von Hador Goldscheitel

«Und wie sieht dann die Situation für Sie aus, wenn in Ihrem Ferienflieger 80, 90, 100 oder mehr Personen sitzen ? Und nun bedenken Sie bitte, wie lange Sie in diesem Flieger sitzen und der womöglich kontaminierten Luft ausgestzt sind ?»

Luft im Innenraum von Flugzeugen wird permanent "umgewälzt".
Sobald die Klimaanlage eingeschaltet ist.

"Abgesaugt" wird die Luft nach unten über Düsen im Boden entlang der Gänge zwischen den Sitzen. Dann wird sie erwärmt (auf recht hohe Temperatur).
Mit Außenluft über Einlassdüsen gemischt. Dann durch Filter gejagt.

"Eingeströmt" kommt die gereinigte Luft wieder über Auslassdüsen an den Seitenwänden oberhalb der Köpfe der Passagiere. In der evtl. vorhandenen Mittelsitzreihe direkt von oben. Die Auslassdüsen sind bei "Modernen Fliegern" von den Passagieren auch in Strömungsrichtung + Auslassmenge regelbar. Zusätzlich zum kontinuierlichen Luftstrom, der immer strömt.

Wahrscheinlichkeit der Infektion im Flieger "mit Masken" = eher sehr gering.

@Jogibär ... amüsant ..

... sind alle Ihre Beiträge.
Ich weiß gar nicht, warum Sie hier so schimpfen, Sie müssen nicht verreisen.

Die Reisewarnung werden in Sicherheitshinweise gewandelt.
Zusätzlich sollte man sich bei den Botschaften der Länder informieren.

Ähnlich sollte man sich über die Ziele
im Inland informieren.

Ich werde dieses Jahr vermutlich nicht verreisen, und wenn, ich gehöre ganz gewiss nicht zu den Handtuch-Pool-Touristen.
Ich bade lieber im Meer.

um 12:20 von Zeitreise

"Genau deshalb bezahle ich eine Krankenversicherung, damit ich im Krankheitsfall behandelt werde, egal wo ich erkrankt bin."
.
Wenn ich mich vorsätzlich infiziere...

@ Tremiro

„Ihrer Logik kann ich nicht folgen. Falls die Schweden nicht außer Landes Urlaub machen können, dann ist doch in ihrem Land und den Städten vermutlich weniger Platz als in sonstigen Jahren?
Ich denke dass die Deutschen genauso lebensfroh sind wie die (für mich sehr sympathischen) Schweden.“

Sie kennen Schweden scheinbar nicht so gut. Die meisten Schweden haben ein Land-Sommerhaus in der Familie und sind in den 3 Sommermonaten dort sehr lange anzutreffen.
Die Städte sind in den Sommermonaten deutlich leerer, was Schweden angeht. Die sind alle am See, am Meer, in den Schären und erholen sich da.
Es kommen vielfach mehr Touristen im Sommer nach Schweden, als Schweden das Land für Urlaub verlassen.
Sollte in Schweden kein Tourismus möglich sein, wird es in Schweden so leer sein, wie in den letzten 30 Jahren nicht mehr.
Viele Schweden werden sich auf die Ruhe freuen, außer die, die vom Tourismus leben.

Am 26. Mai 2020 um 09:52 von lenamarie

>> in Europa geht es zurück steht überall und auch woanders.Die Pandemie ist jetzt irgendwo in Brasilien usw. Da fahren die meisten nicht hin.<<

- Vielleicht machen Sie sich mal Gedanken über die Definition des Wortes Pandemie, bevor Sie schreiben sie wäre jetzt in irgendwo Brasilien.

>>Diese Pandemie hat von 7,4Milliarden Menschen gerade mal 6 000 000 infiziert. Das ist weniger als ein Prozent<<

Ernsthaft? Eigentlich sollte ein solcher Zahlenvergleich garnicht kommentiert werden. Aber vlt. machen Sie sich auch hier noch einmal Gedanken dazu. Und als kleine Hilfe; denken Sie bitte nicht an das kleine 1x1.

Am 26. Mai 2020 um 09:54 von lenamarie

>>welche sind Hochrisikoländer?

es herrscht eine Panik hier in der Tagesschau. Furchtbar<<

Woran bitte merken Sie ob eine Panik in der Tagesschau herrscht???

Nix dazugelernt

Sehe in dieser Öffnung eher wieder einen Kniefall vor Verschwörungstheoretiker und vor der ausländischen Tourismusbranche.

Beim Treffen von merkel & macron wurde ja wieder deutlich gezeigt dass deutsches Geld für alle außer Deutschland ist.

12:25 von Sisyphos3

«wenn ihnen DEU zu teuer ist - was nachvollziehbar ist
warum dann nach SKAND
dort ist es doch erheblich teuerer»

Nicht in ganz SKAND ist alles "erheblich teurer" als in DEU.

"So richtig aus der Tasche" zieht's die Kohle in NOR. Dort ist so gut wie alles teurer als in DEU. Mir jedenfalls fiel nie Gegenteiliges auf.

In SWE + FIN ist es weit weniger eindeutig. Essen gehen in Restaurants in Helsinki unterscheidet sich von den Preisen nicht sehr von denen in DEU.

Zu DÄN habe ich keine persönlichen Erfahrungen. Zu ISL auch nicht.

Sehr viel mehr teuer in ganz SKAND ist im Vergleich zu DEU Alkohol.
Egal, ob im Staats-Kontor mit Lizenz gekauft … oder im Restaurant konsumiert. Tankstellen-Shops & Kioske, wo man Alkohol kaufen kann, gibt es in SKAND eh keine.

In FRA sind Lebensmittel teuer als in DEU. Die CH ist teurer.
In S-AME auch "Dinge-Luxus-Teuer", die hierzulande "normal" sind.

Sogar im Mega-Teuer-Land JAP kost' nicht immer alles mehr als in DEU.
Man muss überall "selektieren" …

In Bayern ist die Kita geschlossen

von Sternenkind @

Das ist auch gut und richtig. Denn Kinder können noch nicht selbst entscheiden und viel Eltern haben nicht nur das Kindeswohl sonder oft auch Ihre eigenen personlichen Ziele um Fockus.

Auch können die Mitarbeiter nicht geschützt werden weil Hygiene und Abstand mit kleinkinder nicht durchführbar sind.

Am 26. Mai 2020 um 09:30 von vriegel

Zitat: Es sollte jedem selber überlassen sein wann und wohin er reisen will. Aufgabe der Bundesregierung ist es uns mit Informationen zu versorgen, damit jeder selber beurteilen kann welches Risiko er eingeht.

Zu nichts anderem dienen Reisewarnungen und Sicherheithinweise des Auswätigen Amtes und zu nicht anderem.

Sie dürfen auch in die Westsahara oder in den Jemen reisen, obwohl es diesbezüglich schon lange Reisewarnungen gibt.

Was als nächstes kommt ...

... dass andere Staaten einen Impfnachweis für Touristen/Ausländer wollen.

Und schon wird so einen Vorschub für eine Impfplicht ins Gespräch gebracht.

Die Wandlung des Paulus zum Saulus

Deutschland- zuerst Europa-Primus mit besten Ergebnissen, jetzt im hemmungslosen Öffnungswahn. Gerade in der East Side Gallery (Berlin) mindestens zehn "Demaskierte" beim Shoppen beobachtet, ach interessiert doch keinen! Gefahrsucher erhalten nun eh ungebremste Vorfahrt.... Bordelle sollen (endlich!) geöffnet werden. Nach Malle, an den überfülltesten Strand Europas! Wat mut, dat mut.

Eigentlich steht doch jetzt, da sich ganz Deutschland in eine gigantische Corona-Partymeile verwandelt, einer Abschaffung von Gesundheitsämtern und dem Berufsstand des Virologen nichts mehr im Wege, oder? Mann haben die gestresst!

Abschliessende Frage: Wozu noch einen Impfstoff entwickeln, wenn sich die angstfreien Spassdeutschen vorher gegenseitig ausrotten/alternativ/ immunisieren?
Meine Idee war ja, das Oktoberfest in den Juli vorzuziehen, den Sack dichtzumachen und nach zwei Wochen die Handvoll Überlebende wieder laufen zu lassen.

Oktoberfest hat sich erübrigt? Findet statt. Was wetten?

@Jogibär .... keine ...

Ausgangssperren.
Hat es in DEU in der ganzen Zeit nicht gegeben.

Und was nun?
Sie fordern Mindestabstand 1.5 m, andererseits beschweren Sie sich,
dass die Anzahl von Demonstranten eingeschränkt wird.

Das passt nicht zusammen,
wie so vieles in ihren Kommentaren.

Am 26. Mai 2020 um 12:12 von asturius /Türkei

> Ich glaube mal nicht, dass sich die Türkei auch
> nicht im Ansatz so verhält wie sich Italien oder
> Spanien verhalten hat.
Es bleibt Ihnen sicher nichts anderes übrigen zu "glauben". In den öffentlichrechtlichen Medien (z.B. ARD) erfährt man fast nichts über die Türkei. Dort wartet man (schon seit Jahrzehnten) auf den "endgültigen" Zusammenbruch. Ansonsten: können Sie Türkisch? Nein? Schade, Pech gehabt!

12:20 von Zeitreise

«Genau deshalb bezahle ich eine Krankenversicherung, damit ich im Krankheitsfall behandelt werde, egal wo ich erkrankt bin.»

Wenn Sie irgendwo im Ausland erkranken.
Ärztlich behandelungsbedürftig erkranken.
Sei es im denkbar nächst gelegenen Ausland innerhalb der EU.

Dann zahlt die Deutsche GKV nicht mehr als die Kosten, die auch entstanden wären, hätte die Erkrankung Sie in DEU erwischt. Diese Kosten … und gar nichts anderes.

Deshalb schließen Sie viel besser eine Auslands-Reise-Krankenversicherung ab. Ganz egal, wo Sie ins Ausland hinreisen. Die gilt für sehr geringen Einmalbeitrag i.d.R. 12 Monate ab Abschlussdatum. Meist deckt sie bis max. 180 Tage Aufenthalt im Ausland ab. Für eine … oder für mehrere Reisen.

"Reise-Rückholung" zur Weiterbehandlung oder Operation in DEU zahlt die GKV nie. Bei ARKV ist diese fast immer in den Tarifen enthalten … oder für gering mehr Geld machbar.

Ist nur bei Reisen so.
Nicht so aber bei mehr als Teilzeit-Jobs irgendwo außerhalb von DEU.

09:54 von Klausewitz

Der Tiefpunkt ließ nicht lange warten .. und man weiß sofort aus welchen politischen Spektrum er kommt:

"Besser nicht ins Ausland Reisen. Besser zu Hause bleiben. Besser keine Seuche bekommen..."

Ausland = Fremde = Angst/Panik/Hysterie schüren.

Die klassische Erzählung aller Rechtsnationalen: die Gleichsetzung des Fremden, des Äußeren, Bedrohlichen ... in Zusammenhang mit Krankheiten, Viren besonders beliebt in dem Milieu. Fehlt bloß noch "kriminell" aber das haben Sie ja Geflüchtete o. Muslime exklusiv immer parat.

Wundert man sich dann noch, wenn diese Leute stets ihr Mantra runterbeten: "Grenze zu!" ... und alle Probleme der Menschheit und des Planeten sind wie im Zauber gelöst.

Seuche?

Peinlich ... außerst! Ihr Menschenbild? Sagt alles.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Viele Grüße Die Moderation
Darstellung: