Kommentare - Maas zur Corona-Pandemie: "Von nicht notwendigen Reisen raten wir ab"

16. März 2020 - 07:26 Uhr

Bisher hatte die Bundesregierung nur von Reisen in besonders stark vom Coronavirus betroffene Länder abgeraten. Jetzt gilt die Empfehlung für alle Auslandsreisen. Seit heute früh sind auch die deutschen Grenzen weitgehend dicht.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Man kann nicht von einem generellen Regierungsversagen sprechen!

Einzelne haben versagt wie zB Spahn, der sich viel zu viel an die Empfehlung von Dorsten gehalten hat. Seine Leistung ist inakzeptabel!
Aber generell hat die Regierung einen guten Job gemacht.
Zm Glük ist das Gesundheitswesen in Deutschland ja auch nocht nicht komplett privatisiert worden, und so haben wir im Vergleich ein recht gutes Gesundheitswesen. Für einen solchen Fall wie die Pandemie ist es bestens augestellt das wird man auch daran sehen das in Deutschland in Relation der Infizierten relativ wenig Menschen sterben werden. Da ich 30 Jahre in Deutschen Kliniken gearbeitet habe bin ich mir darüber gewiss.
Wenn wr jetzt noch schauen das die Versäumnisse von San Ausgebügelt werden sehe ich für Deutschland das es gut aus der Pandemie herauskomen wird.

"...wer sagt mir, was ein

"...wer sagt mir, was ein triftiger Grund für andere Personen für einen Grenzübertritt nach Deutschland sein kann ?"

was glaubst du wieviele bayern jeden tag nach österreich fahren um billig zu tanken oder ihre schwester zu besuchen.

09:02 von maheba1

>>Das ganze Krisenmanagement ist einfach nur lächerlich. Es wird nur reagiert anstatt zu aggieren.<<

Hätten Sie erwartet Frau Merkel und Herr Spahn hätten bei den ersten bekannten Corona Fällen sofort sagen sollen:
"Stop Corona Satanas weiche zurück"
und dann wäre jetzt alles gut?

Ich glaube da überschätzen Sie die Macht von Politikern.

09:03 von AufgeklärteWelt

>>Normale Krankenhäuser in Deutschland werden mit einer Parallelbehandlung von hochinfektiösen Corona- & Normalerkrankten klar überfordert sein. Schutzausrüstung und hygienische Standards sind unzureichend (keinerlei ernsthafte Krisenvorbereitung). Vorbereitung und Ausweisung von dedizierten Kliniken unterbleibt weiterhin sträflich (das wird noch vielen das Leben kosten). Letztlich rächt es sich bitter, dass im letzten Kabinett Merkels viele drittklassige Merkel-Getreue sitzen.<<

Warum haben Sie nicht vor 2 Jahren die Regierung darauf hingewiesen. Hört zu Leute, 2020 kommt ein gefährlicher Virus auf uns zu besorgt genügend Ausrüstung.

"Leute in meinem Umfeld

"Leute in meinem Umfeld fliegen durch die ganze Welt.
Ist Corona doch nur ein Hype?
"Corona" der Weihnachtsmann für die Wirtschaft?
Dieser Regierung kann man nichts glauben."

Das ist eh klar, dass die Leute, die jetzt immer noch "wichtige" Geschäftsreisen nach Indien unternehmen und dadurch Milliarden Inder in Gefahr bringen, die ersten sind, die sich über die angeblich mangelnde Panik der Regierung beschweren.

Kannste dir nicht ausdenken so viel Realsatire. :)

@dropofrain - Kommentarfunktion deaktivieren

Wie Recht sie doch haben.

Mittlerweile bezahlen nur noch bezahlte
Parteitrolle falsch Nachrichten hetzen das Volk auf verbreiten Panik
und verursachen damit Hamsterkäufe.

Selbst verständlich sind diese natürlich wie bald der Wahrheitsbote schreiben wird,
nur Maus ausrutschende geistig verwirrte Einzeltäter.

Das diese bald selbst vor leeren Regalen,überfüllten Aufnahmestellen stehen
werden die nie verstehen.

@nelumbo

"Der komplette Shutdown, wie ihn Österreich praktiziert, "

also, als jemand der in der Nähe von Linz / Österreich lebt, kann ich Ihnen sagen, dass es keinen kompletten Shut down gibt.

was ist "unaufschiebbare Arbeit"? Definieren Sie das mal bitte! Können Sie nicht? Ja, das geht hier allen so.

Entsprechend hat unser kindlicher Kanzler gewohnt eloquent seine Maßnahmen verkündet, aber eigentlich unterscheiden Sie sich kaum von denen in Deutschland.
Schulen bleiben dicht, ja. Dafür hocken jetzt 100 Kinder bei uns in der Betriebskantine und werden betreut. Das sollten die Schulen übernehmen, wenn wir denn arbeiten dürften. Machen sie aber nicht, weil wir nicht systemkritisch sind. Trotzdem wird gearbeitet --> Logik Error?!

Molke HP

Ich denke Sie meinen Tabula rasa, und nicht
Tabalu Rasa! Trotz der verkehrten Lateinischen Übersetzung ,,von reinen Tisch machen" haben Sie natürlich Recht!
Reiner Tisch gehört schon lange gemacht!
Aber mit dem Personal der jetzigen Regierung
wird das kaum zu schaffen sein! Andere Leute
reiben sich die ,, Hände"!

@Tremiro

"Warum haben Sie nicht vor 2 Jahren die Regierung darauf hingewiesen. Hört zu Leute, 2020 kommt ein gefährlicher Virus auf uns zu besorgt genügend Ausrüstung"
.
weil man dafür die Krankenkassenbeiträge um 0,7 Prozentpunkte anheben müsste - und dann ist das Gejammer und Wehklagen wieder groß!
.
Im Übrigen, Prognosen, die die Zukunft betreffen, sind immer schwierig.

09:17 von Karl Napf

>> 08:58 von IBELIN
aber leider selektiert die ARD die kommentare sehr stark vor<<

Wenn meine Kommentare sehr stark vorselektiert würden würde ich in so einem Forum nichts mehr kommentieren.
Ich bin überzeugt es gibt Internetforen in denen Ihre Kommentare alle durchgewunken werden.

Um was geht es?

Liebe Dauer-Deutsche-Politik-Kritisierer.
Ich glaube euch nicht, dass es euch um die Gesundheit der Menschen (und nicht mal um die Gesundheit des Volkes geht).

Die Schnittmenge derer, die hier bisher die deutsche Politik kritisiert haben, wenn diese sich um Gesundheit(vorsoge) gekümmert hat (Impfpflicht, Fahrverbote, Tempolimit, Veggie-Day, Zuckersteuer, Solarienverbot...) und derer, die jetzt genauso kritisieren, dass die Politik sich nicht um Gesundheitsvorsorge kümmert, ist sehr groß.

Ebenso groß ist die Schnittmenge derer, die vor kurzem noch gegen die Gehetzt haben, denen das Überleben der Menschheit wichtiger ist als die Wirtschaft und derer, die jetzt gegen die hetzen, die nicht sofort die gesamte Weltwirtschaft lahm legen wollen.

Auch die Schnittmenge, derer die lauthals verkünden, unsere Regierung handelt zu spät und derer, die Trump loben, obwohl er Wochen später handelt ist immens.

Solch Widersprüche lassen nur den Schluss zu: Es geht euch um Hetze, nicht um Gesundheit.

Grenzschliessung Sinn

Die Frage wozu das jetzt noch, wo es schon zu spät als Maßnahme gegen Einschleppung ist:
(Ich war übrigens, wie viele Andere auch, schon Mitte Januar dafür)

Jetzt geht es darum weniger Fluss an Reisenden zu haben, die von alleine auf die Empfehlungen nicht hören, man aber das Reisen/Einreisen an sich noch nicht ganz verbieten kann (ob durch Relevanz oder politische Selbsthürden)
Und zum Zweiten:
Die Verpflegung von unserem Volk soll gewährleistet erhalten bleiben. So können die Waren rein ins Land, aber nicht mehr von an der Grenze Lebenden Menschen anderer Länder aufgekauft werden, sind einige doch in Panik, weil es in eigenem Land schon zu Mängel kommt!?

@Zundelheiner - Zwei trifftige Gründe

Ich bin zwar kein Anwalt aber wenn ich nach Österreich gucke, spekuliere ich, dass es ein trifftiger Grund für einen Grenzübertritt ist:
1. eine verwandte Person zu pflegen.
2. zu seiner Arbeitsstelle zu fahren
3. zu seinem Wohnort zu gelangen

Nicht notwendige Reisen

An das auswärtige Amt gerichtet möchte ich fragen: wann wollen die Damen und Herren endlich eine weltweite Reisewarnung herausgeben? Reisen ist ohnehin kaum oder gar nicht mehr möglich! Oder soll hier die Reisebranche vor Stornierungen und Rückzahlungen geschützt werden?

jetzt geb ichs auf

also die Kommentare werden ja immer unsäglicher. Da behauptet glatt einer, er werde "von der Regierung" gezwungen, ins Ausland zu reisen und sich dort anzustecken weil? Man glaubt es nicht, weil er ohne offizielle Reiswarnung seine Stornokosten nicht erstattet kriegt. Oder ihm die Kosten für seinen Wohnwagen in Holland nicht bezahlt werden.
Andere fabulieren, die Krise werde erst dadurch richtig gefährlich, weil sich (schon wieder) "die Regierung" lieber mit Hetze auf die AfD beschäftige.
Ich glaube inzwischen, dass es einen Virus gibt, der als erstes das Gehirn schädigt. Und den man mit keinem Impfstoff wird in den Griff kriegen können. Da hilft nur Immunität, Gott sei Dank haben die viele.

"Schulen bleiben dicht, ja.

"Schulen bleiben dicht, ja. Dafür hocken jetzt 100 Kinder bei uns in der Betriebskantine und werden betreut."

ds ist dann aber nicht die dummheit der regierung.
ich mag euren herrn kurz auch nicht besonders, aber er hat nichts davon gesagt, dass man die kindergärten nur verlegen soll. :)

leider sind kinder echt ein problem, sie können schnell zum hauptüberträger werden, haben dabei selbst fast nie wirklich symptome, sind nicht in der lage ihr eigenes verhalten zu modulieren und man kann sie, anders als die oma oder man sich selbst auch nicht 3 wochen isolieren. sie sind immer mit irgendjemand zusammen.

09:20 von Sebastian15

>>Was für mich notwendig ist und was nicht bestimme ich immer noch selber und lasse es mir nicht von einem in der Berliner Blase lebenden Politiker diktieren.
Oder kriegen z. B. unsere Nachbarn von Herrn Maas nun einen Teil ihrer Jahrespacht für den Dauercampingplatz in Holland ersetzt, den sie aufgrund dieser "Empfehlung" nicht nutzen können? Wohl kaum.<<

Genau, ich habe für den Campingplatz bezahlt und dann fahre ich da auch ständig hin.
Wo kommen wir da hin wenn die "in der Berliner Blase lebenden Politiker" meine Freih(z)eit einschränken, bloß weil dadurch vielleicht einige Alten Leute sterben.
Vorsichtshalber: Ironie aus

Kommentar von NeNeNe

Kaum glaubhaft! Wie im Morgenmagazin auch noch zu sehen arbeiten 1400 Leute auf
engstem Raum nur mit Einweghandschuhen
in München. Abstand 50 cm!
Da fragt man sich natürlich auch warum?
Parteienfinanzierung ?

@ Forentrolle - Wie will man Beatmungsgeräte bauen ....

wenn ihr gleich alle Grenzen dicht macht ?

Das Beste wäre alle Social-Medien / Internet in Quarantäne zu schicken.

Damit all die systemrelevanten ihre Arbeit machen können

Wie man sich täuschen kann

Die Grenzen sind schneller zu als gedacht. Ein erster Lichtblick den wir aber nicht der Regierung zu verdanken haben sondern nur dem Druck durch die weiter rasant ansteigenden Zahlen der Infizierten. Das Mantra,Grenzen kann mich nicht schließen bzw konrollieren, ist nun überführt als Lüge.
Als Herr Kerkule gestern bei Anne Will ausgeschenkt hat war es den Herren Scholz und Laschet sichtlich unangenehm so vorgeführt zu werden in ihrer Unfähigkeit.
Diese ganze Regierung ist in dieser Krise ein einziges Desaster. Ein Kanzler Kurz steht jeder 2.oder 3. Tag vor der Kamera und erklärt seine Maßnahmen. Unsere Kanzlerin ist wenn ich recht erinnere erst am 13. März aufgetreten.Und das hätte sie sich schenken können. Die gemeinsamen EU Regelungen wird es nicht geben. Die Nationalstaaten haben gehandelt ohne die EU zu fragen.
Übrigens auch in Italien. Da haben die Regionen die Regierung Conte vor sich hergetrieben was zu tun. Bei uns hat nur Bayern einigermaßen gehandelt wenn auch zu spät.

Massen-Unterkünfte

Gleichzeitig bleiben in Industriestädten die (privatgeführten) Massen- Unterkünfte von Fremdarbeitern aus östlichen EU-Ländern unberührt, so z.T. über 5 Personen sich ein kleines Zimmer teilen.

Deutschland ganz hinten

Anscheinend möchte Deutschland bei Bekämpfung der Pandemie die letzte Stelle einnehmen.

China hat mit drastischen Maßnahmen Coronavirus Infektion in Griff bekommen. So hat Peking etwa den Start des kommenden Sommersemesters für sämtliche Schulen und Universitäten auf unbestimmte Zeit vertagt. Ebenso verschoben werden auch die nationalen Winterspiele. Die südchinesische Provinz Guangdong hat eine Atemschutzmaskenpflicht im öffentlichen Raum für all ihre Bürger eingeführt. Sämtliche Gruppenreisen von Ausländern ins Land wurden gestoppt, auch Chinesen dürfen keine Pauschalreisen mehr buchen – sowohl im In- als auch im Ausland. Rund 45 Millionen Menschen in gut einem Dutzend Städten sind aufgrund von Verkehrsbeschränkungen weitgehend von der Außenwelt abgeschottet. Die Zentralregierung hat zudem den Handel von Wildtieren verboten. Besonders wichtig ist Grenzschutz. Die Einreisende werden 2 Wochen lang in Quarantäne beobachtet.
Diese Maßnahmen scheinen jedoch geholfen zu haben.

@09:38 von Tremiro

"Warum haben Sie nicht vor 2 Jahren die Regierung darauf hingewiesen. Hört zu Leute, 2020 kommt ein gefährlicher Virus auf uns zu besorgt genügend Ausrüstung."

Anders als die Regierung ist mir und allen einigermaßen aufgeklärten und gebildeten Menschen die Pandemie-Gefahr völlig bewußt gewesen: seit Jahren warnt die Wissenschaft vor dem "Disease X", eine weltweite Pandemie. An warnenden Vorereignissen hat es auch wirklich nicht gefehlt: SARS, Schweinegrippe etc. Und als verantwortungsvoller Bürger habe ich mir selbstverständlich bei Zeiten FFP3-Masken besorgt und einen Notvorrat angelegt. Die Versäumnisse der Regierung in dieser Hinsicht sind deshalb für mich unentschuldbar.

Grenzschließung

Die Grenzschließung mutiert zum Treppenwitz. Vor ein paar Jahren sagten Politiker noch, dass dies unmöglich sei, jetzt zeigen sie, dass es geht. Das ist genauso wie mit dem Begriff 'Gesund'. Nach deutscher Definition schließt 'Gesund' nicht erkannte Krankheiten mit ein, nach der WHO-Definition muss man jedoch frei von Krankheiten sein.
Vielleicht sollten unsere Politiker Deutschkurse belegen um sich so klar auszudrücken, dass man hinterher nicht aus der einen oder anderen Ecke angegriffen werden kann.
Vor vier Jahren hätte man auch sagen können, dass Flüchtlinge an den Grenzen nicht abgewiesen werden dürfen und es daher keinen Sinn macht die Grenzen zuschließen. Ach nein, das ist jetzt ja auch wieder überholt.
Egal, unzweideutige klare Worte sind ehrlich. Zumindest bei der Corona – Krise sind wir mittlerweile da weitestgehend angekommen.

Forenquarantäne

16. März 2020 um 09:05 von Karl Napf
07:44 von dito

"dann nimm doch urlaub, oder bleib zuhause"

Und Sie beschweren sich, daß viele Ihrer respektlos dahingeworfenen, meist inhaltsleeren statements nicht zur Veröffentlichung freigegeben werden? Das bezahle ich gerne mit, die Mühe, das Gehaltvolle von dem Rest zu trennen, der meist nur Unreflektiertes hineinwirft, um schlechte Stimmung zu machen.

Am 16. März 2020 um 08:55 von Jonava

Zitat:
Ansonsten finde ich diese panikartige Hetze hier gegen die Regierung mehr als unangebracht. Ich finde, dass man bisher meist mit sehr viel Augenmaß weitestgehend die richtigen Entscheidungen in den richtigen Momenten getroffen hat.
Zitat Ende:
Ich finde nicht dass das eine Hetze ist wenn man auf Versäumnisse hinweist.
Im Gegegteil man bewirkt dass Politik sich bewegt.
Ansonsten würde ich mich wie in einer Diktatur fühlen.
Also wie in China lange verschwiegen und das Virus ist explodiert.
Wenn sie sich die richten Zahlen ansehen werden sie feststellen das getrickst worden ist oder sie haben keine Ahnung die Herren Politiker.
Mir als COPD Erkankter mit behandeltem Lungenkrebs ist
möchte ich nicht für eine Ideologie wie offene Grenzen für alle ins Gras beißen.
Unsere Politiker sind nicht gewählt worden für die Wirtschaft EU und Banken sondern von und für die Bevölkerung.
Also wenn das schon Hetze ist die Finger auf die Wunde zu legen dann wird es zeit dieses Land zu verlassen.

@9:36 von bubu

„… so lange hetzen wir Demokraten auch weiter gegen die AfD.

Weil sie es verdient hat.“

Hetzen ist immer dumm.
Wenn Sie selbst der Ansicht sind, dass das, was Sie von sich geben, keine berechtigte Kritik, sondern ‚hetzen‘ ist, sollten Sie es besser lassen. Sie begeben sich damit auf exakt dasselbe Niveau derer, die Sie kritisieren.

09:46 von ÄhJaNöKlar

>>Liebe Dauer-Deutsche-Politik-Kritisierer.
Ich glaube euch nicht, dass es euch um die Gesundheit der Menschen (und nicht mal um die Gesundheit des Volkes geht).....<<

Ich stimme Ihnen vollumfänglich zu. Ich kann das nur nicht in so schöne Worte fassen. (;-)

Hamsterkäufe

Die Aufrufe von unglaubwürdigen Personen in der Politik werden nicht ernst genommen!
Ich nenne jetzt nicht die Person die schon
mehrfach durch irrationale Behauptungen
und Wirtschaftskontakte auffällig geworden ist! Was man sehen kann das diese Hamsterkäufe real sind! Diese tragen auch noch zur Erhöhung der Preise bei!
Habe ich selber in vielen Märkten mal beobachtet. Fließt alles in die Steuerkasse!
Normal wird in üblichen Haushaltsmengen
ab gegeben! Das ist keine Sache der Marktleitung! Hier kann das Ordnungsamt notfalls vor Ort eingreifen! Weshalb Sie das nicht tun obwohl dieses geltendes Recht
ist überlasse ich der Phantasie jedes einzelnen.

@ 07:37 von ednew

Für Sie ist wirklich ein Thema, dass der Innenminister und nicht die Kanzlerin die Grenzschließungen verkündet und begründet hat? Erstaunlich.
Den Seitenhieb auf die Flüchtlingsproblematik finde ich so daneben wie überflüssig.

Niemand reinzulassen, wäre genauso wichtig

..per KFZ gehts nicht, aber per Bahn und Flugzeug doch. ? ... was nützt es da, die Grenzen für Fahrzeuge zu schließen....

09:58, Orfee

>>China hat mit drastischen Maßnahmen Coronavirus Infektion in Griff bekommen. So hat Peking(...)
Besonders wichtig ist Grenzschutz. Die Einreisende werden 2 Wochen lang in Quarantäne beobachtet.<<

In China, wo der Ursprung der Pandemie liegt, ist es natürlich ungeheuer wichtig, Einreisende unter Quarantäne zu setzen.

Besser konnten Sie die Irrationalität des "Grenzen dicht!"-Mantras gar nicht verdeutlichen.

Unglaublich, welche Macht Lohnarbeit, Kapital und Konsum

... in dieser Gesellschaft haben.
Der Erhalt einer funktionierenden Marktwirtschaft ist im Zweifelsfall tatsächlich wichtiger, als Gesundheit und Leben von Millionen Menschen.

Zitat: Gottseidank hat die

Zitat:
Gottseidank hat die AfD ja ihre eigenen Informations- und Faktenkanäle! Und dort steht nur „Positives“ und das Tolle ist: Es gibt sogar Menschen, die lesen nichts anderes und glauben alles, was dort so „Positives“ verbreitet wird.
Zitat Ende:
Ich bin kein AFD Anhänger aber ihre Ausdrucksweise ist auch nicht viel besser.Dichte Grenzen auch ich halte sie für richtig.Noch leben wir in einer Demokratie in welcher man seine Meinung äußeren kann auch wenn sie Probleme mit der Meinungsfreiheit haben.
Sollten sie sich vielleicht in Nord-Korea einbürgern lassen.
Mir ist es egal wie sich mich nennen jetzt, aber ich bin nicht bereit für eine Monstrosität welche sich EU nennt ins Gras zu beissen.
Das ist doch ihr Problem die freien Grenzen obwohl rings um Deutschland die Grenzen zu gehen.
Vielleicht vertreten sie ja den Standpunkt freie Grenzen müßen sein was kümmert es mich wenn es etwas Schwund gibt.Wo gehobelt wird fallen Späne auch wenn es hunderte von Toden wie in Italien gibt.

@dito

Haben Sie etwa keinen Spass bei der Arbeit?

re 09:17 Felina2: EU-Lösung

>>Die EU arbeitet an einer Lösung
Falsch!<<

Nein, richtig! Aber richtig ist auch, dass die EU viel zu wenig Kompetenzen hat, um bereits über „Lösungen“ verfügen zu können. Es sind doch genau die Staaten und die Personen, die in der EU eine „Krake“ sehen, die ihr jetzt „Unfähigkeit“ vorwerfen.

Aber es ist müßig, nach hinten zu schauen. Jetzt ist die Gelegenheit, die EU für eine gemeinsame Politik zu rüsten. Genau so wie es in Deutschland an der Zeit ist, die Länderfürsten zu koordinieren, ist es eben an der Zeit, die konkurrierenden Nationalstaaten zusammen zu führen.

Wenn überall gleiche Regeln herrschen würden, bräuchten wir auch keine Staatengrenzen zu schließen. Und das man den Verkehr zwischen Regionen einschränkt, ist doch wirklich in dieser Situation eine Selbstverständlichkeit.

Ich jedenfalls höre aus fast jeder EU-Kritik - unausgesprochen - die Forderung nach einer stärkeren EU heraus.

Die Kombination von „stärkerer“ EU und „dichten“ Grenzen bleibt eben ein Widerspruch!

"Die weitere Maßnahme besteht

"Die weitere Maßnahme besteht darin, somit die Vorräte unserer Lebensmittelbestände vor dem Zugriff von Personen aus anderen Ländern zu schützen."

genau, und man sollte auch aufpassen, dass die flüchtlinge nicht unsere brunnen vergiften und unsere kinder fressen.

das schöne für leute, die eh immer vor allem angst haben ist ja, dass sich für die in krisenzeiten eigentlich nichts ändert. :)

Am 16. März 2020 um 09:28 von Tremiro

Der Tod durch den Virus tritt im Durchschnitt erst 17 Tage nach der Infektion ein, während sich die gemessenen Fallzahlen auf etwa 10 Tage nach der Infektion beziehen. Daher darf man diese beiden Werte nicht direkt gegenrechnen und leider wird die Anzahl der Toten bei uns in den nächsten Tagen noch dramatisch ansteigen.
Wenn man diese Rechnung gleichermaßen auf die USA überträgt, dann kann man leicht abschätzen, dass dort die Zahl der Infizierten schon deutlich 6-stellig ist, obwohl offiziell noch unter 10.000. Dort werden einfach nur wenige kontrolliert auf Grund der dortigen Verhältnisse im Gesundheitssystem.

@ 07:51 von Zundelheiner

Erschreckend ist das Nebenphänomen dieser wie manch anderer Krise: manche stellen das eigene Denken, Abwägen oder Entscheiden anscheinend ein...
Was ein triftiger Grund sein kann?
Wenn meine Mutter schwerkrank in einer österreichischen Gemeinde lebt und ihre Versorgung nicht sicher gestellt ist, fahre ich los und argumentiere entsprechend an der Grenze, denn die Diensttuenden dort haben die Maxime, "zugewandt" zu entscheiden.
Wenn ich zu einer Beerdigung eines mir nahestehenden Menschen fahre, mach ich es genauso. Wenn ein Freund von mir einen Lebensmittelladen in Frankreich hat und den Betrieb wegen hohem Krankenstand bei seinen Mitarbeitenden nicht aufrecht erhalten kann und mich fragt, weil ich aufgrund der eigenen Situation Zeit habe, mache ich es genauso. Und wo es geht, lass ich mir das vorher irgendwie schriftlich bestätigen. Und dann seh ich, was passiert.

Globales Konzept

Bis etwa 13.3 hatte ich wirklich einen schlechten Eindruck der deutschen Wahrnehmung dieser Krise. Als gäbe es keinen Virus. Nun habe ich einen viel besseren Eindruck von der Politik, und ich hoffe, wir kriegen diesen Virus aus der Welt geschafft.

Ich denke nicht, dass wir das hier 1 Jahr durchhalten. Vor allem wirtschaftlich nicht. Der Virus ist aufzuhalten, dass hat auch der WHO Chef gesagt. Wir brauchen - auch angesichts solcher Länder wie Indien - ein globales Konzept. Für 2-4 Wochen alles einfach mal auf den Modus der Eindämmung schalten. Was nützt es, wenn Deutschland keinen Virus mehr hat, aber Portugal oder irgendein anderes Land. Die Grenzen zu diesem Land müssten solange geschlossen sein, wie dieses Land den Virus noch hat. China sollte kritischer bewertet werden. Die haben glaube ich noch enorme Probleme mit dem Virus - was man tun kann, ist ein bisschen mal zu schauen und zu berichten, was englische News berichten (10 mal höhere Fallzahlen).

"Von nicht notwendigen Reisen raten wir ab."

Maas zur Corona-Pandemie: "Von nicht notwendigen Reisen raten wir ab"

Urlaubsreisen sind auch keine notwendigen Reisen. Was ist mit all den Menschen, die eine Reise gebucht haben, sollen die dann auf all ihren Stornogebühren sitzen bleiben?
Warum gibt das Auswärtige Amt nicht eine offizielle Reisewarnung für eine Zeit von 5 -6 Wochen für alle LÄNDER aus?

Beim Lesen zahlreicher “Kommentare“...

...kann man nur zu dem Schluss kommen, dass der Durchschnittsbürger unbedingt mehr Vorschriften und Anweisungen hätte, ohne jetzt ein Bedürfnis nach Gängelung zu unterstellen.

Wenn dann endlich alle Grenzen abgedichtet und genügend Klorollen und Konserven gestapelt sind, wird das Fernsehen hoffentlich ein hinreichend kurzweiliges Programm anbieten, damit auch der Fantasieloseste nichts mehr zu meckern hat.

Etwas , nein: deutlich mehr Gelassenheit wäre sehr wünschenswert.

Ziviler (Un)Gehorsam

um 09:58 von Orfee

"China hat mit drastischen Maßnahmen Coronavirus Infektion in Griff bekommen..."

Stellvertretend für alle, die hier im Forum Konsequenz und Effizienz Chinas in der Bewältigung der Situation herausheben und zugleich die Bundesregieung resp. Landesregieungen tadeln. Die möchte ich gerne mal sehen, wenn ihnen die Tür zugemauert wird oder nur strengere Quarantäne von "oben" verordnet wird. Da würde doch ein Weltbild zusammenbrechen. Nicht mehr aus dem Haus gehn auf Geheiß von Merkel? Die wären die ersten, die ihre 'Freiheitsrechte' wenn nötig mit automatischen Waffen verteidigen.

Es ist erstaunlich wie die

Es ist erstaunlich wie die Regierungen bei Corona reagieren und was man alles macht um wiedermal die Wirtschaft zu retten und die Banken natürlich, sicher ist es eine schlimme Sache aber man sollte auch die Kirche im Dorf lassen und den Medien verbieten Panik zu verbreiten.
Ich wünsche mir den selben Aktionismus beim Klimaschutz nur das wird nicht passieren geht ja auch nur um unsere Kinder.
PS. Wo gibts noch Klopapier grins

Die Länder, die jetzt die Grenzen schließen

fallen auf den alten (und sinnlosen) Reflex herein: Alles Schlimme kommt von draußen!

Wenn man mit Abschottung etwas hätte erreichen wollen, dann hätten "alle" Staaten ab dem 22.01.2020, nachdem China endlich den Ausbruch zugegeben hat, die Grenzen schließen müssen.

Seit mindestens 2 Wochen ist der Sars Cov-2 (wahrscheinlich) weltweit verbreitet und in jedem Staat angekommen. Hier verbreitet er sich weiter im jeweiligen Staat. Was evtl. von außen kommen könnte ist unerheblich.

@fataland 10.10

Obwohl ich eigentlich auf Ihre Einlassungen nicht mehr antworte, weil ich sie nicht mehr ernstnehmen kann: die von Ihnen so genannte "Irrationalität des Grenzen dicht-Mantras" ist nichts anderes als der sehr sinnvolle Versuch, weitere Durchseuchungen zu verhindern und der bei Virus-Infektionen zu erwartenden, zunehmenden Herausbildung von Rsistenzen Gelegenheit zu geben.
Das als "irrational" zu bezeichnen zeigt, dass Sie offenbar wenig nachdenken über das, was Sie schreiben, weil bei Ihnen das Wort "Grenze" wohl schon so was wie einen Schreibreflex erzeugt, bei dem leider wenig Sinnvolles rauskommt.

re „Schwank“: Warum nur?

>>Wie im Morgenmagazin auch noch zu sehen arbeiten 1400 Leute auf
engstem Raum nur mit Einweghandschuhen
in München. Abstand 50 cm!
Da fragt man sich natürlich auch warum?<<

Nicht Ihr einziger post mit einer gewollt unheimlich drohenden „Frage“ am Ende!

Ja, warum nur? Was eine tiefgründige Frage! Ja, warum nur? Ja....

Im Ernst: Mit solchen rethorischen Einsteigertricks machen Sie immer nur eines deutlich: Das Sie zwar wissen, welche Antwort Sie gerne hätten, aber einen Teufel tun werden, diese „Antworten“ laut zu sagen.

„Warum nur?“

Schutzmaßnahmen für Wasserwerke, E-Werke usw.

Nur zur Erinnerung: Herr Maas hat noch im Februar, als die Ausbreitung des Virus längst abzusehen war, eine größere Menge (rund 10 Tonnen) Masken, Schutzkleidung, Desinfektionsmittel etc. als Spende nach China geschickt!

Frage an alle Foristen:

Welche besonderen Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten von lebenswichtigen Unternehmen wie Wasser- und Elektrizitätswerke haben die
Bundesregierung bzw. die Länderregierungen getroffen?

Vielleicht habe ich es ja überlesen...

Corona-Wahnsinn! Wir lassen uns unsere Freiheiten nicht nehmen

Im Winter 17/18 sind 25.100 Menschen in Deutschland an der Grippe gestorben, da hat es auch keinen interessiert und jetzt kommt es auf Grund von aufgebauschten Medienberichten zu völlig absurden und übertriebenen Maßnahmen! Risikopatienten (Alte und Vorerkrankte) zu isolieren, große Menschenansammlungen zu meiden und sich regelmäßig die Hände zu desinfizieren sind völlig ausreichend, aber was hier so langsam alles verboten wird grenzt einfach nur die persönliche Freiheit ein und das sollte sich keiner gefallen lassen! Die wirtschaftlichen Folgen werden viel schlimmer sein und vor allem eine viel breitere Gesellschaftsschicht treffen.
Vor allem ist es einfach nur lächerlich, dass man nicht mehr zum Sport gehen kann, aber man muss weiterhin zur Arbeit und das am besten im total überfüllten ÖPNV. Wo bitte ist die Vernunft geblieben?

10:13 von MolkeHP

>>Ich bin kein AFD Anhänger aber....<<

Ich überlege gerade wo ich das schon einmal gehört oder gelesen habe.

Welch ein schräges

Welch ein schräges Stelldichein all der Merkel-, Maas-, Spahn- etc. Pauschalkritiker*innen. Für mich (als Gebührenzahlender! - auch das gehört ja für manche als Verstärker oder künstlicher Aufreger unbedingt dazugesagt...) kaum erträglich: Von Beginn der Krise an bis heute erleben wir eine gut funktionierende Abwägung, Abstimmung und Entscheidung der verschiedenen Ebenen und Fachleute mit den entsprechenden Maßnahmen - von Empfehlungen bis Anordnungen. Ich bin auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten, in denen Solidarität u.a. darin besteht, auf soziale Kontakte wo möglich zu verzichten und 2 Meter Abstand zu halten (was vorher ein krasses Paradoxon war - und hoffentlich in absehbarer Zeit wieder wird...), froh, in unserem Land zu leben.

Reisewarnung bringt nix

..per KFZ geht nichts, aber per Bahn und Flugzeug doch. ? ... was nützt es da, die Grenzen für Fahrzeuge zu schließen....
entweder ein generelles Reiseverbot /auch Einreiseverbot ! per Flug oder gar nichts...

@fathaland slim

"In China, wo der Ursprung der Pandemie liegt, ist es natürlich ungeheuer wichtig, Einreisende unter Quarantäne zu setzen."

Vielleicht können Sie uns erklären wo der Unterschied liegt. Ursprung der Pandemie ?
Was macht es für einen Unterschied ob der Virus zuerst in China gesehen wurde? Es fing dort auch mit 20 Infizierten an. Wir haben jetzt schon über 2000.

Auch wäre eine Erklärung der Irrationalität nicht verkehrt, damit die Leser das auch einordnen können.

@ Am 16. März 2020 um 09:51 von Tremiro

Jetzt wo das Kind im Brunnen ist hilft auch der Deckel nicht mehr. Man hätte vom ersten Tag an kein einziges Flugzeug aus China mehr landen lassen dürfen, dann bräuchte man jetzt nicht die Bewegungsfreiheit einschränken. Aber da war die Politik ja zu zaghaft für......

@frosthorn, 09:49 Uhr

Danke für diesen trefflichen Kommentar. Es gibt neben Corona noch andere "Viren", die uns bedrohen und gefährlich sind: Durch Hass und Hetze gegen Institutionen wird zunehmend versucht, Deutschland zu destabilisieren. Skurrile Behauptungen werden offensichtlich bewusst in Umlauf gebracht, um zu verunsichern und Panik zu schüren. Da das Klarnamensgebot als Regulativ leider nicht angewandt wird, wird somit eine eigene irreale Welt geschaffen, die der eigenen Ideologie nutzt. Dieser Prozess ist schon lange spürbar. Durch massenhafte, oft gleichlautende Kommentare wird eine Meinungshoheit vorgetäuscht, die es zwar (noch) nicht gibt, aber Menschen beeinflusst. Ob breit angelegte Diskussionsrunden da noch Sinn machen...?

Wer das Geschehen in China ...

.. auch nur aus dem Augenwinkel beobachtet hat, hat diese Schlüsse schon vor Wochen für sich gezogen.
Die, von vielen bis zur Extase verniedlichten Massnahmen der Chinesen hatten ihre Berechtigung. Hier und anderswo wurde man da noch der Panikmache bezichtigt ... "ist doch nur 'ne Art Erkältung, nicht schlimm".
Und heute? Hamsterkäufe, medizinischer Notstand.
Vieles hätte man sich ersparen können, wie die Diskussion, wer wohl zu erst "ins Gras beißen muss"? Jung oder Alt, gesund oder angeschlagen ... ich hab die Frage nie verstanden. Wir reden von Menschenleben, dem eigenen oder dem von Vater und Mutter, Bruder und Schwester.
Warum brauchen wir erst die greifbare Katastrophe vor Augen bis wir zu Verstand kommen?
Von so einigen Mitbürgern bin ich jedenfalls nachhaltig enttäuscht.

Weniger als 0,01%

sind derzeit offiziell angesteckt, das Gesundheitssystem bricht zusammen und Panik macht die Runde.
Was wird das wohl werden wenn tatsächlich einmal ein wirklich gefährliches Virus auftaucht und dann 10% und mehr betroffen sind.

@Jacko08

doch, wäre für manche schon wissenswert...ich denke da an Angehörige die zu einer Trauerfeier/Beerdigung eines nahen Verwandten einreisen möchten....

10:27, derdickewisser

>>@fataland 10.10
Obwohl ich eigentlich auf Ihre Einlassungen nicht mehr antworte, weil ich sie nicht mehr ernstnehmen kann:<<

Das Kompliment gebe ich gern zurück.

>>die von Ihnen so genannte "Irrationalität des Grenzen dicht-Mantras" ist nichts anderes als der sehr sinnvolle Versuch, weitere Durchseuchungen zu verhindern und der bei Virus-Infektionen zu erwartenden, zunehmenden Herausbildung von Rsistenzen Gelegenheit zu geben.
Das als "irrational" zu bezeichnen zeigt, dass Sie offenbar wenig nachdenken über das, was Sie schreiben, weil bei Ihnen das Wort "Grenze" wohl schon so was wie einen Schreibreflex erzeugt, bei dem leider wenig Sinnvolles rauskommt.<<

Es fällt auf, daß Sie sich inhaltlich mit meinem Kommentar nicht auseinandersetzen. Der Virus stammt aus China, aber ein Forist lobt die chinesische Einreisequarantäne.

Versager:

- die Bundesregierung hat versagt
- die Bundeskanzlerin hat versagt
- Maas hat versagt
- die EU hat versagt
- das RKI hat versagt
- Spahn hat versagt
- die Politik hat versagt
- das Krisenmanagement hat versagt
- das Bundesumweltamt hat versagt
...

Warum versagt bei so vielen Kommentaren der Verstand?

Bis auf die Wenigen, die herumtrollen und jedweden Verhaltenshinweis seitens der Behörden als Eingriff in ihre persönliche Freiheit ansehen.

Aber nein, auch bei denen versagt's...

2010 wurde z.B. darauf verwiesen, welche Probleme die Privatisie

-rung mit sich bringt.
@09:46 von flodian
@Tremiro
Durch die verstärkte Einführung privatwirtschaftlicher Kriterien wurde das System schon vor der Corona-Krise nahezu an die Wand gefahren.
Wenn Spekulanten am Gesundheitswesen verdienen sollen, werden eben Kapazitäten abgebaut.
Die Folgen treffen uns jetzt verstärkt.

Kritik ist keine Hetze, vor

Kritik ist keine Hetze, vor allem wenn es berechtigte Kritik ist. Auch wenn einige es nicht gerne hören aber unsere Regierung hat leider kein gute Figur in der Kriese gemacht, da hilft auch das schön reden nicht. Und das zu benennen ist keine Hetze.

Schon interessant wie Schwellenländer wie Thailand und Vietnam die mit als erstes betroffen waren damit umgegangen sind und der Erfolg gibt ihnen recht. Keine Flüge aus China mehr, 14 Tage Quarantäne für alle Rückkehrer aus Corona Regionen. Ergebnis ist das weniger als 100 infizierte im Land sind - wohl bemerkt in Schwellenländer.

Und diese Untätigkeit kann man sehr wohl der Regierung vorwerfen. Es gibt keine 100%ige Sicherheit aber das sich etliche tausend anstecken hätte wohl verhindert werden können.

@IBELIN - unnötige Reisen

09:10 von IBELIN:
"Ich bezweifle, dass der Corona Ausbruch etwas Kurzfristiges ist."

Mit "kurzfristig" meinte ich den Zeitraum einiger Monate. Den derzeitige Ausnahmezustand wird nicht von Dauer sein und enden, bevor das Virus verschwunden ist - sofern es überhaupt jemals wieder verschwindet.

Teils drastische Einschränkungen sind schon seit Jahren in vielen Bereichen des Lebens geboten. Dieses drigende Gebot wurde trotz der sich abzeichnenden globalen Klimakatastrophe weder von der Politik, noch den Menschen ernsthaft befolgt. Es musste erst ein kleines Virus kommen, damit die seit jeher unnötige Reisen nicht mehr angetreten werden.

@10.20 von andererseits

....verlässliche Infos von Seiten der Zolldienststelle gibt es eben momentan keine...auf eben die Frage nach Einreise zu einer Beerdigung kann das (bei unserem zuständigen Zollamt) niemand verbindlich sagen.....es herrscht momentan noch Ratlosigkeit bei den Beamten.
Die Betroffenen sollten aber schon zuverlässige Infos erhalten ob sie sich überhaupt auf den Weg nach D machen können, keiner möchte doch riskieren am Zoll zurückgewiesen zu werden.....

@Nicht notwendige Reisen 9:49 von Clausewitz60

"Oder soll hier die Reisebranche vor Stornierungen und Rückzahlungen geschützt werden?"

Ich bin bestimmt kein Freund des übermässigen Profitdenkens,
aber ich wäre als Hotelier zur Zeit auch nicht sehr 'kulant'.
Auch wenn ich selbst eine dieswöchige Reise in die neuen Länder abschreiben kann,
die bereits bezahlt wurde.

Dies ist mein Beitrag zur Solidarität in einer Notsituation.
Natürlich hätte ich mich als 'Krisengewinnler' auch vor 3 Wochen,
als ich vorausschauend alle Aktien verkauft hatte,
schnell noch bei Drägerwerk einsteigen können.
Habe ich aber, s. oben, aus Prinzip unterlassen.

Die Einen hamstern halt, die andern handeln weiter vernünftig.

um 10:10 von fathaland slim

Hacken sie nicht auf China herum. Das Virus ist in Wuhan ausgebrochen, genau mittig von China. Ich werde den Verdacht noch los, dass es dort bewusst und gekonnt platziert worden ist. Musste ich wirklich lachen, als der chinesische Botschafter deswegen ins Weiße Haus bestellt worden ist. Das Ziel der Wirtschaft China einen enormen Schaden zuzufügen ist erreicht worden. Das die ganze Welt da reingezogen worden ist, ist manchen egal. Wir genießen jetzt die Konsequenzen unseres Handelns. Na ja, wenn man kein Hirn hat , dem ist auch nicht zu helfen.

10:28 von Adamantan

Alles richtig was Sie schreiben. Aber wenn das Corona Virus einfach ignoriert würde, käme man in Deutschland auf ca. 2,4 Millionen Tote. Seien Sie versichert, dass unsere eher wirtschafts- und kapitalorientierte Regierung nicht zu so drastischen Maßnahmen greifen würde, wenn die Lage selbst nicht so verdammt ernst wäre.
Die Ausbreitung des Corona Virus selbst folgt streng nach mathematischer Gesetzmäßigkeit mit einer Steigerungsrate der täglichen Fallzahlen bei uns von ca. 25 % (vor den Entscheidungen vom Wochenende. )

Re 09:58 von Orfee

"Die Zentralregierung hat zudem den Handel von Wildtieren verboten."
Das haben sie nach SARS auch schon gemacht.Nach einiger Zeit hat es aber keinen mehr interessiert.
Von daher,die Eßgewohnheiten der Chinesen werden sich nicht ändern solange drastische Strafen nicht in Sicht sind.
Sie werden uns in einigen Jahren mit dem nächsten Virus beschenken. Das dürfte relativ sicher sein.

um 10:21 von OrwellAG

>>
Die Grenzen zu diesem Land müssten solange geschlossen sein, wie dieses Land den Virus noch hat. China sollte kritischer bewertet werden.
<<

Grenzschließungen scheinen ja mal wieder Lieblingsthema zu sein. Im engeren Sinne gibt es ja in keinem europäischen Staat Grenzschließungen. Letztendlich beschränkt es sich doch darauf, dass an Hauptübergängen nicht mehr alle Pkw durchgelassen werden. Der durchschnittliche Familienvater wird wegen einer solchen Maßnahme nicht stattdessen bei Nacht und Nebel in irgendwelchen Wäldern Grenzen überschreiten.
Soweit hier bemängelt wird, dass Maßnahmen zu spät ergriffen wurden, muss man doch erkennen, dass es für jede Maßnahme eine Minimalakzeptanz der Bevölkerung bedarf. Die ist teilweise bis heute nicht gegeben.

10:26 von Rainer Niemann

«Seit mindestens 2 Wochen ist der Sars Cov-2 (wahrscheinlich) weltweit verbreitet und in jedem Staat angekommen. Hier verbreitet er sich weiter im jeweiligen Staat. Was evtl. von außen kommen könnte ist unerheblich.»

"Unerheblich" ist es nicht.

Auch der gedankliche Ansatz, grenz-übergreifend Verbreitungswege / -gefahren zu minimieren. Ergibt durchaus Sinn im Sinn der Vermeidung einer Überlastung der Gesundheitssysteme in einzelnen betroffenen Ländern / Regionen.

Momentan geht es weniger um die Fallzahlen der potentiellen Ausbreitung in (x) Wochen / Monaten. Aber um eine möglichst wenig "rasante" Geschwindigkeit der Ausbreitung.

Können auch angeordnete Grenzschließungen ein Mittel der Wahl sein.
Um so mehr, als dass ganz offensichtlich mehr als genügend Geisterfahrer der Spaß-Fraktion unterwegs sind, die aus eigenem Ermessen gar nicht begreifen, worum es geht.

Die sich nur von Grenzübertritten abhalten lassen.
Wenn wer die Grenzen temporär schließen lässt.

Sad - but true …!

@ um 10:10 von fathaland slim — schade

"09:58, Orfee
>>China hat mit drastischen Maßnahmen Coronavirus Infektion in Griff bekommen. So hat Peking(...)
Besonders wichtig ist Grenzschutz. Die Einreisende werden 2 Wochen lang in Quarantäne beobachtet.<<

In China, wo der Ursprung der Pandemie liegt, ist es natürlich ungeheuer wichtig, Einreisende unter Quarantäne zu setzen.

Besser konnten Sie die Irrationalität des "Grenzen dicht!"-Mantras gar nicht verdeutlichen."

So treffend gut und informativ viele Ihrer Antworten sind, hier nicht.
Sie wissen sicherlich, dass China fast keine neuen Infektionen meldet, außerhalb Chinas in vielen Ländern die Situation jedoch noch nicht unter Kontrolle ist. Entsprechend schützt sich China mittlerweile gegen einen Reimport dieses Virus.
Geschlossene Grenzen sind zwar nicht der Weisheit letzter Schluss, aber auch ein Mittel der Verlangsamung der Ausbreitung.
Gut, @Orfee darf durchaus zu den Paniktreibern gezählt werden. Bei denen halte ich eine sachlich treffende Antwort für das beste.

10:31 von Orfee

Wir haben nicht "jetzt schon über 2000" sondern heute vermutlich bereits über 30.000, die aber in den offiziellen Zahlen erst in ca 10 Tagen ( wegen der Inkubationszeit) versetzt angezeigt werden.

Fieber in der Politik, Herr

Fieber in der Politik,
Herr Maas wann werden sie denn endlich mal wach. Ausreisen sollten komplett unterbunden werden, wir brauchen weder corona in die Welt zu verteilen, noch weitere Fälle L hi importieren. Was eigentlich für den vernünftigen Bürger selbstverständlich ist, darüber spricht jetzt die Politik, da sehen wir wie unsere Regierung verzögernd hinterher hinkt. Wie ungeeignet so manche Regierungsmitglieder sind, sehen wir jetzt.

Manche scheinen keine Ahnung zu haben was eine

Quarantäne über eine länge von 2,3 Monaten bedeutet. 14 Tage 3 Wochen gehen noch. Ich als hier viel gescholtener Fußballfan mache mal ein paar Zahlen auf. Der DFB hat voriges Wochenende 80000!Spiele abgesagt. Das sind fast 1,8 Mio Spieler,innen Kinder. Rechnen wir noch die Betreuer,Eltern dazu. Schätzung 2,5 Mio. Nehmen wir noch Handball, Volleyball, Rudern von mir aus Schachspieler u.s.w. Die sassen alle zu Hause. Wie lange soll das gut gehen? Ich werde im Mai 60. Meine Frau 48. Wir leben seit 28 Jahren zusammen. Wir kriegen das hin. Wir sind eben das paar Pantoffeln. Unsere Tochter rief uns am Sonnabend an. Papilein dürfen wir kommen(2 Enkel).Antwort:26 Jahre habe ich dich nicht geschlagen. Solltest Du nicht kommen verhaue ich dich. Tochter und Enkel waren da.

Darstellung: