Kommentare - Cameron im tagesthemen-Interview: "Stolz auf Nationalstaat"

07. Januar 2016 - 14:57 Uhr

Optimistisch, aber auch unnachgiebig: Der britische Premier Cameron hat im Interview mit den tagesthemen erneut seine Kompromisslosigkeit bei einer möglichen EU-Reform betont. Komme diese, könne er auch die Briten vom Verbleib in der Union überzeugen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

cameron hat recht...

wenn er sagt, europa sei ein verbund von nationalstaaten. dieser verbund war in seiner besten verfassung, als er noch EC hiess und es die sog. waehrungsschlange gab.

leider ist das alles durch eine durchgedrehte politikerkaste geopfert worden.

schade.

@otto der erste

"Uns wird immer eingeredet, Deutschland hätte am meisten vom Euro provitiert. Zu DM-Zeiten war Deutschland vier mal Exportweltmeister."
Komisch, oder?
Geimeint ist natürlich die Wirtschaft, die profitiert hat. Der deutsche Bürger hat von den Profiten der Wirtschaft nur ein paar Krümel abbekommen (Lohnzurückhaltung).

Das geht doch nicht

Das geht doch nicht, es sind die Gäste des Engel
Es geht doch nicht, es sind die Gäste des Engel, finanziert durch Steuergelder des Landes. Das ist keine Anti Flüchtlings Rhetorik, das ist die Realität.
Wie groß der Schaden der Völker Europas noch werden, ehe die Völker hier selber entscheiden werden. Die hier regierenden Parteien entziehen hier selber die Legitimationen des Regierens, wenn der Volkeswillen nicht zählt.

Ehrlich, was soll dieses ausspielen bringen,

Beantragte Reform, mit welchem Hintergrund?
Weiter Sonderrechte erhalten?

Ehrlich, was soll dieses ausspielen bringen, wenn die Trennung nicht das Ziel sein soll?

Ich finde hier sollte keine Diskussion mehr stattfinden.
Der Euroverweigerer soll, wenn er wirklich will, gehen!

Darstellung: