Kommentare

nach dem Bekanntwerden des Ashton - Paet Telefonats

... müsste man eigentlich (auch) sofort die Konten der Mitglieder der Übergangsregierung sperren, da der dringende Verdacht auf schwerste Menschenrechtsverletzungen besteht. - Ich frage mich, wann die Tagesschau endlich davon berichtet, da es offenkundig DIE MELDUNG DES TAGES war, auch wenn es der EU/DE nicht schmecken kann, was da offenbar wurde.

Aha, die klammen Europäer werden zu Kleptokraten.

Prima Idee. Wenn diese Regierung fällt wird also demnächst auch Frau Timoschenkos Zaster konfisziert?

Grundsätzlich sollte man nach

Grundsätzlich sollte man nach dem Zypern-Coup sein Geld nicht unbedingt in der EU lagern, sofern man höhere Summen zu verlieren hat. Für diverse Staatsoberhäupter kommt noch dazu das die EU immer recht fix bei der Sache ist, Konten einzufrieren. Stellt sich die Frage, ob Janukowitsch und die anderen überhaupt Konten in der EU hatten und damit quasi "selbst schuld" sind.
Für die noch zu noch zu stürzenden Präsidenten gilt: bringt euer Geld lieber in die Schweiz oder nach Singapur.

....wegen Veruntreuung und Menschenrechtsverstoessen...

Interessant ,besonders nach Ashtons abgehoertem Telefonat. Mag ja alles sein, aber nach meiner Schulbildung ist es so , das erst ein rechtlich einwandfreier Prozess zu solchen Urteilen fuehrt. Ich wuesste nicht, das es Diesen gegeben haette. WER bitte hat das festgestellt und WIE bewiesen? Wir sind doch hier nicht im Zoo! So einen Muell lasse ich mir nicht verkaufen. Das ist Absurd.

Schätze...

Alle Finanztransaktionen für Swoboda und Pravny Sektor sollte man auch dicht machen. Es kann nicht sein, das man mit deutschem Geld Nazis subventioniert.

@MausW

Die Schweiz hat ja bereits ohne Beschluss in vorauseilendem Gehorsam Konten eingefrohren und "Geldwaeschermittlungen" aufgenommen. Auf wessen Druck wohl? Nein , die Schweiz ist vorbei. DA ist kein Konto mehr sicher von Auslaendern. Hong Kong, Singapur empfehle ich.

wo ist das Geld hin

Kürzlich habe ich hier gelesen, dass im ukrainischen Haushalt noch etwa umgerechnet läppiche 360.000€ vorhanden sein sollen. Also eigentlich gar nichts mehr.
Dann habe ich gelesen, dass in drei Jahren von EU Seite aus etwas 26 Mrd. Unterstützungsgelder an die UA geflossen sind. Zusätzlich spricht Jazenjuk davon, dass etwa 37 Milliarden Dollar einfach verschwunden sind. In drei Jahren sollen es sogar 70 Mrd. gewesen sein. 2012 gab es zusätzlich die Fussball EM. In Wikipedia lese ich unter dem Punkt "Kritik", dass die EM in der UA etwa 10 Mrd. gekostet haben soll. Mal eben das 16-fache der EM 2008 in Österreich/Schweiz. Nun frage ich mich, wohin ist das ganze Geld gewandert. Wer hat es eingesackt? Irgendwo muß es ja hingeflossen sein. In Luft auflösen kann es sich nicht. Wer hat hier wen beklaut? Warum muß der normale Bürger unter solchen Machenschaften immer leiden?

MFG
Gullideckel

... oder die Cayman Islands, Kuala Lumpur, ... Bermudas

Nein, wer wird denn so blöd sein, sein Geld in der EU und den USA zu parken. Irgendwie habe ich noch nie gehört, welche Summen auf diese Art und Weise schon gestoppt wurden. Mich teibt das Gefühl um, das man bei dieser Aktion nur Verwaltungsgebühren und Mäuse mit verweinten Augen rauskommen.

@MausW bringt euer Geld lieber in die Schweiz oder nach Singapur

Davor scheint zum Beispiel die britische Regierung die größte Angst zu haben, wie das zufällig gefilmte Geheimdokument, das sich gegen Sanktionen ausspricht, gezeigt hat. Die City (Londons Finanzzentrum) ist ein beliebter Hafen für das Geld russischer Oligarchen (also von Wirtschaftskrimellen einer bestimmten geschichtlichen Phase). Ironischerweise wird es dort von den Oligarchen geparkt, weil es in Russland wegen seiner zweifelhaften Herkunft von Putin beschlagnahmt zu werden droht. Man würde Putin geradezu einen Gefallen machen, wenn man diese Gelder einfrieren wollte. Mancher Englische Fußballfan müsste dann allerdings auch um seinen Club fürchten.

Frage

Dürfte man sich eigentlich fragen, für was diese an Geld reichen Menschen für die Menschheit nützlich sind?

Und mit welcher Begruendung

Und mit welcher Begruendung genau? Gab es ein Gerichtsverfahren gegen ihn? Ist mir entgangen... Was die Scharfschuetzen angehen, ist da das letzte wort, siehe Lady Ashtons Telefonat, noch nicht gesprochen. Aber die neue Regierung weigert sich ja eine Untersuchung einzuleiten...

Ach was!

Da hat man wochenlang laut getrampelt, damit auch der letzte Depp kapiert, dass bald was passiert, und nun friert man die leeren Konten ein! Und was ist mit den 70 Milliarden, die Janukowitsch an die Seite gebracht hat? Ach, weiß man nicht? Und ich dachte, dass die NSA über jede Kleinigkeit bescheid weiß!
.
Eine solche Heuchelnummer ist kaum noch zu überbieten! Das ist der Mann, mit dem die EU ein Abkommen schließen wollte! Als wenn man da noch nicht gewusst hätte, was für ein Früchtchen das ist!

Was ist denn daran so verkehrt?

Etliche Politiker und Oligarchen haben die Ukraine bis zum Ruin ausgebeutet. Die Staatskasse mit 40 Milliarden wurde geplündert und keiner weiß, wer sich da aller bedient hat. Ich fordere hier eine Enteignung aller, die sich hier unrechtmäßig bereichert haben. Zu dieser Maßnahme braucht es nicht mal den Vorwurf von Menschenrechtsverletzungen.

lächerlich

man mag ja seine konten wegen "angeblicher" verstösse gegen was-auch-immer einfrieren, aber a) hat weder die EU noch die USA das recht dazu, ohne einen rechtmässigen prozess (sonst verstossen die nämlich auch gegen minimalprinzipien eines rechtsstaates) und b) ist dann überaus fraglich, warum man andererseits radikalen in der ukraine jetzt das geld tonnenweise in den rachen wirft, die (es gibt genügend (bild)beweise) im zuge der proteste auf dem maidan gegen so ziemlich alles verstossen haben und es immer noch tun.

wenn putin ein problem mit der anerkennung dieser "regierung" in de rukraine hat, dann kann ich ihn sogar ein stückweit verstehen.

Kirche im Dorf lassen

Bei allen für und wieder, sollte man beachten, das ein wirklicher DEMOKRAT UND MENSCHENFREUND nicht über Leichen geht, ob nun das "Recht" auf seiner Seite ist oder nicht!
Auch ist es komisch, das ein ukrainischer Präsident sein(?) Geld im Ausland "parkt". Woher hat er so viel das es sich lohnt (Das Land ist doch nicht gerade reich) und warum hält er das für richtig?

Klar hat die EU Interessen zu vertreten, aber wessen Interessen sind das?

Nee, nee solch Unkerei lenken nur von den eigentlichen Problemen ab, und diese sind näher und lösbarer als manche, vielmehr die meisten denken.
(es gab noch nie einfache Lösungen, einfach werden sie dann, wenn man Entscheidungen getroffen hat!)

Veruntreuung staatlicher Gelder und Menschenrechtsverletzungen

Die Schuld wurde vom Rat festgestellt, nicht der Verdacht.

Ein ordentliches Verfahren dazu gab es nicht, nur eine Liste von Svobodas GenStaA, die wohl schon im Falle des Finanzministers zur Entschuldigung der Schweiz führen wird , der dort keine Konten hatte und sich beim Botschafter beschwerte und nun nicht in der EU-Liste ist. Die Vorwürfe sind also dürftig bis mutwillig.

Yanukovich erklärte öffentlich (PK) auf Nachfrage, er habe hier keine Konten. Kann man, wenn so, Nichtkonten sperren oder ist das Show?

Das Einfrieren ist keine Konfiskastion, da diese ein Gerichtsurteil voraussetzt. Faktisch kann solange dem ukr. Volk das eingefrorene Geld/Vermögen nicht zurückgegeben werden und dient so als Pfand für Kredite +Zinsen, die sonst nicht nötig wären.

Es steht den EU-Banken als Deposit zur Verfügung die sich aber an der Veruntreuung/Geldwäsche über Jahre beteiligt haben könnten, stets daran verdienten. Kann man hier Unwissen voraussetzen?

@ ladycat

"Ich fordere hier eine Enteignung aller, die sich hier unrechtmäßig bereichert haben. Zu dieser Maßnahme braucht es nicht mal den Vorwurf von Menschenrechtsverletzungen."
---
Hm...und was machen wir mit der Demokratie-Kämpferin Timoschenko? Wie hat die ein derartiges Vermögen in der Zeit als die für Verträge mit Gazprom glaube ich zuständig war?
Mit jedem Tag mit dem ich mich mit dem Thema Umsturz in der Ukraine beschäftige wird´s widersprüchlicher bis manipulativer - seitens des Westens!
Putin hat gelogen, was die russischen Kräfte auf der Krim angeht. Alles andere auf seiner Pressekonferenz sehe ich untermauert, was ich nachprüfen kann (wohl gemerkt aus westlichen Medien) und ist plausibel.
Die Frage der Scharfschützen, das Puschen von Gewalt durch den KAS protegierten Klitschko und der EU, BRD, USA beteiligten Politiker zu einem in meinen Augen Putsch sehe ich als erhebliche, unrechtmäßige Beeinflussung in inner ukrainische Angelegenheiten. Der blutige Diktator wurde mal hofiert!

Eine selbstverständliche Massnahme

Janukowitsch ist zu einem guten Teil für die Erschiessung der Menschen am Maidan verantwortlich und steht im dringenden Verdacht, im grossen Stile ukrainische Gelder unterschlagen zu haben. Insofern halte ich diese Massnahmen für eine Selbstverständlichkeit.
Ausserdem ist es angesichts des drohenden Staatsbankrotts der Ukraine natürlich auch im unmittelbaren Interesse Deutschlands, die potentielle Last der Kredite perspektivisch ein klein wenig abzumildern...

So etwas von Heuchelei

NATO und EU betrieben Menschenrechtsverstöße noch und nöcher, wo es ihren Machtinteressen dient, auch jüngst in Kiew. Selbstbereicherung treiben die westlichen Honoratioren viel mehr. Aber von was für Janukowitsch-Konten reden Sie hier, auf denen der Westen den Daumen hat?

Interessant:

Wie viele Konten hatte der Mann denn in der EU? (Nicht dass es 0,0 waren.)

Ansonsten wundert mich, dass hier keine Infos zu dem gerichtlichem Verfahren zu finden sind, in dem Janukowitsch et al. die Menschenrechtsverstöße und Hinterziehung nachgewiesen wurden. Oder gab es gar keins?
Welche Konten sonst werden noch eingefroren? Timoschenkos samt Sippe wohl nicht. >(

Dass in der Ukraine Geld versickert ist seit über zwei Jahrzehnten nichts Neues. Siehe Tschernobyl.

Die EU wollte mit Janukovitsch zusammen ...

... einen Vertrag vollenden, der ihn mit der Ukraine in die EU führt.Er war der anerkannte vertrauenswürdige Verhandlungspartner. Eine einzige Entscheidung von ihm,lässt uns jetzt völlig anderes urteilen? Nur weil jemand einen anderen "Spielkamaraden" ausgesucht hat, wird ihm sein Vermögen angelastet,dass er nicht erst in den wenigen Tagen des Maidan angeschafft hat.Stattdessen verhandelt man jetzt mit den Putschisten.Die können nicht auf die andere Seite wechseln. Wäre jedoch interessant, welchen Wandel diese Leute in unserer Beurteilung machten, wenn sie es täten.Putin ist in dem Spiel bislang der klarste Beteiligte.Ich kann nur hoffen,dass die Angelegenheit für Russen und Ukrainer,sowie für Putin als Organisator friedlich und perspektivisch positiv ausgeht.Der EU wünsche ich bei ihrem falschen Spiel (Unterwanderung einer anderen Gesellschaft mit ihren geostrategischen destabilisierenden Zielen in der Region) blutige Nasen. Die EU kann zu Hause sehr viele andere Probleme anpacken.

@tagtest

Ich glaub Sie sind nicht auf dem laufenden. Fragen sie mal Herrn Paet was er von ihrer Theorie haelt...

@ladycat um 7:42

"Was ist denn daran so verkehrt? Etliche Politiker und Oligarchen haben die Ukraine bis zum Ruin ausgebeutet."
*
Dann müsste es 1.) etliche Politiker und Oligarchen betreffen und nicht nur den, der nicht mit der EU spielen will und 2.) müßte dem so etwas wie ein Gerichtsverfahren voraus gehen. Wer ist nochmal der zuständige Staatsanwalt? Die EU? Die Putschisten, deren Ministerposten nach den lautesten Rufen auf dem Maidan verteilt wurden und wo die Parlaments-Abstimmung mit Hilfe einer extraharten Truppe vor dem Parlament zustande kam?

In Kiew werden Milliardaere mit Milliardaeren ersetzt.

Es geht nicht um Milliardaere.
Neue Oligarchen erhalten bereits neue Posten, von einer selbsternannten neuen Regierung in Kiew.
Das ist ein persoenlicher Racheakt gegen einen korrupten, aber gewaehlten Ministerpraesidenten Janukovic, der sich weigerte das Handelsabkommen mit der Eu zu unterzeichnen, das Russland als den groessten Geldgeber der Ukraine ausschloss.

Danach begann der vom Westen unterstuetzte gewaltsame Aufstand eines zusammengewuerfelten Haufens Oppositioneller auf dem Maidan.
Westliche Politiker gaben sich auf dem Maidan ein Stelldichein, mit grosser PR und Media Spin.
Nach dem Putsch erhielten erstmals in der Nachkriegsgeschichte Europas Rechtsradikale hohe Posten in Kiew und neue Oligarchen werden zu Gouverneuren ernannt.
Nicht zu vergessen:Zuerst tilgte die Putschregierung die russische Amtssprache und verbot die kommunistische Partei, die bei den letzten Wahlen in Kiew 12 Prozent Waehlerstimmen erhielten.
Weder geht es um Demokratie, noch um Oligarchen.

Es ist noch gar nicht so lange her,….

... da hielt die EU Janukowitsch , wohl informiert über dessen Vita, für einen einwandfreien Geschäftspartner, der für einen Milliardendeal gut genug ist- nunmehr, nachdem "wie auch immer geartete u. unterstützte Kräfte" den selben Janukowitsch vom Hof gejagt haben, erklärt man diesen nicht nur zur persona non grata, nein, 'man", sprich die EU sperrt, ihm sämtliche privaten Konten.

Gibt es ein offizielles Ersuchen des höchsten ukrainischen Gerichts an die entsprechenden europäischen (juristischen) Instanzen, dass wegen des Verdachts von Straftaten Janukowitsch betreffend, sein Privatvermögen beschlagnahmt sehen möchte, oder handelt hier die Politik nach eigenem Gusto ohne Legitimation, denn nach dem Völkerrecht steht allein der UN das Gewaltmonopol zu, d.h., dass diese entsprechende "politische Sanktionen" nach ihren Statuten durchführt u. keine ihr nachgeordneten Organisationen, ohne Rechtsgrundlage in das Eigentum u. Vermögen anderer eingreifen darf?!

Gleiches Recht für alle Kriminellen?

Nach solchen Aktionen stellt sich für mich die Frage:
Hat man das auch bei den sogenannten Freiheitskämpfern Timoschenko und Chodorkowski auch so gemacht und die Konten gesperrt?

Der Raubzug wurde beendet.

EU friert Janukowitschs Konten ein

"Die EU hat wie angekündigte die Konten von 18 Personen aus der Ukraine gesperrt. Prominentester Vertreter auf der Liste aus Brüssel ist der frühere Präsident Viktor Janukowitsch."

Man merkt immer mehr, das die EU keine Lame Duck mehr ist.

der Krim an, wegen Verfassungsverstössen ! Tja, wenn man das Verfassungsgericht entlässt (sehr demokratisch) muss eben so ein Kreisrichter zwischen Geschwindigkeitsübertretung und Taschendiebstahl schnell mal Verfassungsgericht spielen ! Und diese "Regierung" unterstützt die EU !

@tagtest Die HAUPTschuldigen für die Toten

sind wohl noch nicht bestraft, werden sogar hofiert von der EU ! Aber an Ermittlungen ist man auch nicht interessiert, obwohl die nach Ashtons Telefonat ja schon mind. seit einer Woche laufen müssten.
Ich bitte ihre Lieblingsvokabel gezielt einzusetzen !

@ Peter G. @henry.Berlin

Für mich spielt es keine Rolle, ob es sich um Janukowitsch, Timoschenko oder andere Bedienpolitiker handelt. Es darf hier keine Ausnahmen geben. Ja, das Problem ist, dass hochkorrupte Politiker vom Westen hofiert werden/wurden. Na ja, so lange das betroffene unterdrückte Volk die Füsse still hält, unternimmt halt niemand was gegen diese Ausbeuter.
Herrn Klitschko halte ich für sehr seriös. Sein Engagement hatte nur einen Grund und zwar seinem Volk zu helfen.
Dass sich Putin nicht so einfach übergehen lässt, ist für mich verständlich. Ich finde es keinesfalls richtig, dass die EU den Osten immer mehr einnehmen will. Putin fühlt sich daraufhin provoziert. Die EU muss zurückrudern und darf auf keinen Fall einen Krieg riskieren. Erst müssen in der Ukraine Wahlen abgehalten werden und dann müssen alle (EU, USA und Russland) eine friedliche Lösung suchen.

Lieber Tagtest

*Janukowitsch ist zu einem guten Teil für die Erschiessung der Menschen am Maidan verantwortlich und steht im dringenden Verdacht, im grossen Stile ukrainische Gelder unterschlagen zu haben*
Vielleicht sollten Sie mal Ihr Wisssen updaten? Schon was von Ashtons Telefongespraech gehoert? Sie verbreiten hier wie so oft Geruechte die durch NICHTS bewiesen sind bisher. Im Gegenteil! Wie es gerade aussieht. EIN VERDACHT ist kein Urteil.Das sollten Sie eigentlich wissen. Sie plaedieren also auf "Strafe auf Verdacht"? WER entscheidet das eigentlich? WER ist der RAT? merken Sie eigenlich wie SIE ihrer angeblich demokratischen Haltung voellig widersprechen? Ich hoffe wirklich, Putin bleibt eisenhart in seiner Haltung. Der Mann hat offensichtlich Recht.....und NEIN , bevor das losgeht, ich bin weder Altkommunist, noch Putinfreund. Nur Freund einer REALEN unverlogenen Politik. Was hier die EU /USA vorfuert laesst mich nur veraechtlich auf den Boden spucken.

Mehreren Medien zufolge...

...hat die ukrainische Koalition, die jetzt die Übergangsregierung stellt, mit Scharfschützen auf die Demonstranten des Maidans geschossen.
Warum werden deren Konten nicht eingefroren?
Ist es nicht offensichtlich, dass es nur um ökonomische Interessen geht?

Vertragsbruch und Rechtsbeugungsakt

Präsident Viktor Janukowitsch hat überhaupt keine Auslandskonten, nur mal so nebenbei.

Aber schön, dass es immer wieder Vollhonks gibt, die ungeprüft Unwahrheiten der politischen Etablishment verbreiten.

Der politische Akt der EU beweist, dass die Judikative nicht mehr "souverän" ist und die "Gewaltenteilung" quasi aufgehoben wurde.

Profiteur der Konfirmität: J. Finke

Wie lange hatte die Tagesschau gebraucht, um so einen wie Jasper Finke zu finden?

"Jasper Finke ist Juniorprofessor an der Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft in Hamburg. "

Jasper Finke steht mit seiner Auffassung im wissenschaftlichen Betrieb völlig isoliert da.

Dann sollte man auch die

Dann sollte man auch die Konten der anderen Oligarchen einfrieren, die ihre Reichtümer genauso dem Volk gestohlen haben wie z.B. Fr. Timoschenko. Aber das ist alles Aktionismus und zeigt mal wieder, dass die EU keinen Plan hat und dann sowas tut, weil sie nicht untätig dastehen möchte. Vielleicht sollte sich die EU mal mit dem wahren Problem in der Ukraine befassen. Stichwort "Rechter Sektor" und "Naziterror". Da kann man ja mal nachfragen was Fr. Ashton denn am Telefon mit H. Urmas aus Litauen so besprochen hat, was in deutschen Medien totgeschwiegen wird.

Kontensperrungen und Kapitalverkehrskontrollen

...wären ein gutes Instrument, ordentliche Regionalpolitik zu machen und sich weniger vom Kapital erpressen zu lassen. Dazu müsste man aber die Konten sämtlicher korrupter und Steuer-hinterziehender Superreicher und Oligarchen einschränken oder einfrieren.
Gleichzeitig sorgt so etwas aber auch dafür, dass in Zukunft kaum noch jemand in der EU Geld anlegen wird. Es spielt Putin und dem Rubel in die Hände.
Wenn das aber aus rein politischen Gründen passiert, um die EU nach Osten expandieren zu lassen, hat das einen sehr eigenen, politisch-ideologischen Geschmack, der zudem immer noch ignoriert, dass dieser Präsident noch nicht die nötigen 75 Prozent der Stimmen für die Amtsenthebung erhalten hat.
Ein Käfig von Rechtsverdrehern, auf dessen Hoheitsgebiet ich leben muss. Dass das nicht neu ist, wissen wir ja alle, z.B. Bailout-Verstöße usw. usf.
Recht wird in der EU täglich von Politikern gebrochen. So etwas nennt man doch einen Unrechtsstaat, ein Regime.

Heuchler!

also mir geht diese Farce immer mehr auf die Nerven. Erst wurde mit westlicher Hilfe die Regierung in der Ukraine gestürtzt, dann sollen Gelder verschwunden sein. Und jetzt werden Konten gesperrt. Eine Verbrecherbande hilft der anderen sage ich da nur.

@Trecker

Von welchen Medien reden Sie???

Von der Prawda? No-name Kommentar im Internet?

"Präsident Viktor

"Präsident Viktor Janukowitsch hat überhaupt keine Auslandskonten, nur mal so nebenbei."
..
Ich habe keine Ahnung welches Detail-Wissen Sie haben. Aber so etwas so fest zu behaupten .. sind Sie Insider ? Bitte klären Sie uns über die Vermögensverhältnisse von Herrn Janukowitsch auf !
..
=> "Die Schweiz sperrte zudem die Auslandskonten von 20 einstigen Amtsträgern in der Ukraine, darunter auch Konten von Janukowitsch und seinem Sohn. Die Regierung in Bern veröffentlichte am Freitag eine Liste der betroffenen Personen, die meisten von ihnen sind ehemalige Minister der gestürzten Regierung."

"Die Regierungspartei von

"Die Regierungspartei von Julija Timoschenko hat einen Gesetzentwurf zur engeren Zusammenarbeit der Ukraine mit dem militärischen Bündnis in das Parlament eingebracht. Es sei Zeit, die 2010 vom mittlerweile entmachteten Präsidenten Wiktor Janukowitsch verkündete Blockfreiheit des Landes abzuschaffen, sagte eine Sprecherin der Vaterlandspartei in Kiew. Der Entwurf erkläre einen späteren Nato-Beitritt zum Ziel."

(spiegel)

Das ist doch alles beschiss... Kann jemand mal den Leuten erklaeren, daß eine UEBERGANGSREGIERUNG so etwas gar nicht zu tun hat? Sie soll Wahlen vorbereiten. Nicht MEHR und nicht weniger...

ewspapst 08:53 soweit ich

ewspapst 08:53 soweit ich weiss hat Putin alle Vermögenswerte von Chodorkowski die in Russland waren eingesackt. Was Thimoschenko angeht sowenig ich die Frau leiden kann, sie hat keinen Schießbefehl gegen Demonstranten erteilt. Im übrigen ist es ja nicht so das die Konten von der EU abgeräumt werden, sondern sie sind eingefroren, bis klar ist wem die Vermögenswerte wirklich gehören. Und ja die EU darf das

Und Tymoschenko?

Wurden auch Frau Tymoschenkos Konten gesperrt? Gegen sie wurde wegen genau dieses Vorwurfs sogar ermittelt.

@07:44 von suomalainen

... hat weder die EU noch die USA das recht dazu, ohne einen rechtmässigen prozess [die Konten einzufrieren.]

Einfrieren =/= Enteignen. Es ist völlig normal, bis zur Klärung eines Sachverhalts (ggf. Prozess) zu verhindern, dass Geld auf Konten woandershin verschwindet.

@dirk_kf

"NATO und EU betrieben Menschenrechtsverstöße noch und nöcher,"

Na denn mal Butter bei die Fische und konkrete Fakten, wo die "nöcheren" Menschenrechtsverstöße stattfinden: Bitte immer mit dem direkten Vergleich des weniger "nochen" Verstoßes der Gegenseite.

Ihre Argumentation ist ein wenig wie Mord zu rechtfertigen, weil jemand eine Ohrfeige ausgeteilt hat. Natürlich ist beides sicher nicht in Ordnung, aber ein Gefühl für Relationen scheint es hier im Forum selten zu geben.

@09:05 von Agent lemon

Vielleicht sollten Sie mal Ihr Wisssen updaten? Schon was von Ashtons Telefongespraech gehoert?

Ich schon. Und Sie? Nur davon gehört oder es sich auch angehört?

Dieses Gerücht, dass Ashton/Paet über konkretes Wissen verfügen, wer die Scharfschützen in Kiew waren, hält sich leider äußerst hartnäckig, OBWOHL sich das Telefonat jeder anhören kann.

bi-rma

Von welchen Medien reden Sie???
z.B. vom Spiegel. Prawda lese ich gewöhnlich nicht. Drei Ausrufezeichen spare ich mir mal bewusst. Auch wenn es nur Intertonation der Frage passen würde.

@tagtest 8:23

Dass Janukowitsch für die Erschießung verantwortlich ist, hat H. Paet in einem Telefonat mit Fr. Ashton eindeutig wiederlegt. Und es gibt auch ein Video, das die Erschiessung von Demonstranten zeigt und wo eindeutig der Schuss in den Rücken erfolgt, also nicht aus Richtung der Polizei, sondern aus Richtung der Demonstranten. Genau das war immer der Aufhänger der pro-westlichen Demonstranten und der westlichen Medien.

Rechtsbeugung

Halbwahrheiten und gelenkte Lügen nimmt die EU zum Anlass Willkürakte zu begehen und Zugriffe auf fremdes Eigentum zu verfügen. Hier wird unser gepriesenes Rechtsystem mit Füßen getreten.
Was die Scharfschuetzen angehen, ist da das letzte wort, siehe Lady Ashtons Telefonat, noch nicht gesprochen. Aber die neue Regierung weigert sich ja eine Untersuchung einzuleiten...TS erteistet sich sogar am 27.02.14 Janukowitsch als Massenmörder zu bezeichen( Vergleiche zu einen in Israel verurteilten Nazi sind wohl in der Wahl der Worte unangebracht) und das nach nicht geklärter Schuld. Solche Schnellschüsse zeugen von einen misserablen Journalismus.

@Agent Lemon

"...merken Sie eigenlich wie SIE ihrer angeblich demokratischen Haltung voellig widersprechen? Ich hoffe wirklich, Putin bleibt eisenhart in seiner Haltung. Der Mann hat offensichtlich Recht.....und NEIN , bevor das losgeht, ich bin weder Altkommunist, noch Putinfreund. Nur Freund einer REALEN unverlogenen Politik. "

Selten so gelacht: Putin der Musterknabe der unverlogenen Realität. Ich hatte schon wieder vergessen, dass Demokratie mit Vornamen Putin heisst.

Ihren Post muss ich gar nicht kommentieren. So einen Unsinn kann man tatsächlich nur im Schutz der Anonymität verbreiten, vor allem ohne Gefahr einer direkten Gegenrede.

Glaubwürdigkeitsproblem

"Selektive Justiz" hatte man der Janukowitsch-Ukraine wegen Timoschenko vorgeworfen. Und das ganz zu recht.
Jetzt aber befleißigen sich die EU-Oberen selektiver Strafe.
Mitgliedern der Januk.-Regierung werden wg. Korruption die Konten eingefroren. Warum fehlt denn in der Liste ehemaliger Janukowitsch-Minister der Milliardär Poroschenko -- doch nicht etwa, weil er der EU-Wunsch-Präsident für die Zeit nach der Wahl ist? Von anderen Oligarchen in der Ukraine und anderswo will ich gar nicht anfangen.

Wg. Gewaltverbrechen/Verstößen gegen die Menschenrechte: Da müsste Jarosch mit auf die Liste, der Chef des rechten Sektors.

Ich bin für die Einfrierung von AuslandsKonten von mutmaßlichen Mafiosi/Steuerhinterziehern bis zur gerichtlichen Klärung. Aber das muss fü alle gelten oder keinen.
Wie soll Putin die Menschenrechtrufe der EU wahrnehmen, wenn die EU so viele Regeln, die sie von anderen einfordert, regelmäßig selbst nicht befolgt, siehe auch Völkerrecht?

Oh aber jetzt wird ernst gemacht

Wenn Jan. sich derartig bereichert haben sollte, wenn er tatsächlich Konten in der EU haben sollte, dann müssen diese gesperrt und treuhänderisch verwaltet werden bis eine legitime Regierung gewählt und Jan. ein Prozess gemacht wurde.
Gleichzeitig sollte die EU ALLE Konten der derzeitigen Machthaber ebenfalls auf veruntreute Gelder prüfen und gegebenfalls sperren lassen, ich kann mir nicht vorstellen das Jan. sich alleine bedient haben soll.
Aber auch nach Russland sollte langsam mal der Blick schweifen. Was ist mit den russischen Oligarchen, z.B. Chodorkowski? Er hat sich nachweislich kriminell bereichert!
Im übrigen wäre es endlich mal an der Zeit das die TS mindestens einen Bericht über das mittlerweile bestätigte Tel. von Frau Ashton mit Paet bringt. Oder konnte man bislang immer noch keinen Trick finden wie man das doch Jan. unterschieben kann?

@Prof.

"Präsident Viktor Janukowitsch hat überhaupt keine Auslandskonten, nur mal so nebenbei.

Aber schön, dass es immer wieder Vollhonks gibt, die ungeprüft Unwahrheiten der politischen Etablishment verbreiten.
"

Aber Ihr Statement ist geprüfte Wahrheit???

Abgekoppelt von Janukowitsch: Selbst ich habe Auslandskonten (alles völlig legal)- Sie können mir nicht glaubhaft machen, dass irgendjemand der mächtig ist oder war, viel mit dem Ausland zu tun hatte und auch noch viel Geld besitzt und in einem Land zweifelhafter Stabilität und finanzieller Validität zu Hause ist, dass so jemand KEINE Auslandskonten hätte? Unabhängig davon ob legal oder illegal...

Dumm gefragt

Warum erst jetzt? Janukowitsch war Gutmensch solange er vielversprechend für die EU-/NATO-Erweitung war. Derzeit spielte sein fragwürdig angehäufter Reichtum für unsere Politiker keine Rolle. Deutschland spendete diesem Mann bis 2013 sogar die Ausbildung seiner Sicherheitskräfte. Nach russischem Unbehagen, dass ein Kriegsbündnis bis an seine Grenzen rückt, deshalb Janukowitsch für sich einnahm, wird dieser Mann nun verteufelt. Das zeugt von Doppelmoral EU/NATO/USA.
Bleibt zu wünschen, dass unsere Politiker bei der Schadensbegrenzung mehr Weitsicht beweisen als Scharfmacher, denen Ostererweiterung der NATO gegebenenfalls ein Krieg wert scheint. Wer dabei den Kürzeren ziehen würde, ist fragwürdig, doch in diesem Fall wären besonders Deutsche betroffen. Denn bei uns lagern amerikanische Atomsprengköpfe, von uns aus werden weltweite amerikanische Militäraktionen gesteuert und unterstützt. Wir wären die nächstliegende Schwachstelle US-amerikanischer Kriegsführung.

@henry.berlin 08:28

Die schreiben: "Die EU wollte mit Janukovitsch zusammen ... ... einen Vertrag vollenden, der ihn mit der Ukraine in die EU führt.Er war der anerkannte vertrauenswürdige Verhandlungspartner. Eine einzige Entscheidung von ihm,lässt uns jetzt völlig anderes urteilen?"

Wo sehen Sie da einen Sinneswandel? Die EU wollte einen Vertrag aushandeln der die Ukraine näher an die EU führt. Die EU wollte Janukowitsch nicht etwa als Mitarbeiter einstellen.

Das Einfrieren dieser Konten im Ausland, die angeblich ja gar nicht existieren, ist im Interesse aller Menschen in der Ukraine - auch der russischstämmigen. Wie auch die meisten putin-freundlichen Foristen schreiben, besteht kaum Zweifel daran, dass Janukowitsch sich persönlich bereichert hat.

Und ja, dies sollte für alle Personen gelten, die ihre politische Macht benutzen, um sich persönlich zu bereichern. Es ärgert mich, dass das nicht immer geht: Bei Putin, Kim Jong Un, einigen Chinesen und ggf. Frau Timoschenko

@michael69 Nach neuesten Telefonaten könnte es...

... doch Timoschenko und ihr Umfeld gewesen sein. Auf jeden Fall nicht Janukowitsch ! Aber Schnellschuss und viel Propaganda !

Wo würde Janukowitsch heute

Wo würde Janukowitsch
heute wohl stehen, wenn er das Ratifizierungsabkommen unterzeichnet hätte? Vermutlich wäre er weiterhin Präsident, und seine Konten wäre sicher.....
Wehe dem, der der EU in die Quere kommt!

Ich begrüße den Schritt sehr, allerdings...

kommt er mindestens eine Woche zu spät. Da Parasiten jeglicher politischer Systeme ein feinstes Gespür und auch ausreichend "Berater" für ihre "vitalen finanziellen Interessen" haben, dürften sie das meiste oder das ganze Geld schon längst in sog. "Steueroasen" verlagert haben, wo ihnen der Zugang zum Mammon wohl kaum verwehrt wird. Einige Foristen scheinen sich da ja bestens auszukennen (bei anderen Gelegenheiten kritisieren sie dann wahrscheinlich die Steuerhinterziehungspraktiken in westlichen Ländern). Traurig für die Menschen in den betroffenen Ländern, die um die Früchte ihrer Arbeit und um die Hoffnung auf einen wirtschaftlichen Aufbau beraubt werden. Von mir aus kann die EU auch gleich bei russischen Oligarchen weiter machen, deren Wunsch nach ökonomischer Macht/Dominanz Putin ja mit seinem Imperialismus bedient und die ihm direkt zuarbeiten wie der unsägliche Gazprom-Konzern.

@cowboy8

Ach, wo ist denn das sehr wichtige Gespraech HIER und WARUM wurde es auf der Site des ZEIT bereits entfernt? anhoeren alleine nuetzt nichts. Vielleicht sollten Sie englisch lernen um es auch zu verstehen. Zudem gibt es diverse Aussagen zu den Schuessen, die das decken. Einen "Schiessbefehl" wie hier stotisch behauptet wird, durch J. gibt es nicht, sonst haetten den SICHER die "Demokratischen Putschisten" bereits freudig verbreitet. Alles nur reine Propaganda der "Freunde der Ukraine"(seltsam , sind das nicht die Selben Leute wie in Syrien?

und ich

fragen uns zu Recht:
Wieso hat Herr Janukowitsch und einige andere überhaupt Konten (die Summen der Gelder die dort lagern würden mich mal interessieren) in anderen Ländern als in seiner Heimat?
Woher kommt dieses Geld?

Weiterhin ist das Geld bzw sind die Konten nur eingefroren und nicht etwa enteignet.
Dieser Schritt dient dazu, zu verhindern, dass das Geld beiseite geschafft werden kann, bevor es zu einem Prozess kommt.

---

Und nicht zuletzt:
Wer von unseren Regierenden hat welche Beträge auf Auslandskonten?
Warum?
Woher kommt das Geld?

@tanaka 09:38

Ich kann Ihnen zu großen Teilen zustimmen.

Ich finde es auch sehr ärgerlich, dass das Einfrieren von Auslandskonten nicht für alle korrupten Politiker durchgeführt wird.

Vielleicht muss man bei manchen Politikern auch warten, bis sie nicht mehr im Amt sind. Eine vorherige Brandmarkung als korrupt - wie die Kontensperrung es darstellt - schadet vielleicht den Menschen in den betroffenen Ländern mehr als sie nützt. Das ist vielleicht so, aber trotzdem sehr ärgerlich.

Nur in einem Punkt bin ich leicht anderer Meinung:

Ich glaube nicht, dass Putin die "Menschenrechtrufe der EU wahrnehmen" würde, wenn "der Westen" (passt besser, finde ich) sich immer selbst an alle eingeforderten Regeln halten würde. Es würde ihm lediglich ein Argument fehlen, sich nicht an die Regeln zu halten. Aber ich glaube, dass das für ihn weniger wichtig ist als für diejenigen, die ihn gut finden.

Das Ganze wird zur Lachnummer:

Wir fassen zusammen: Die USA mit Hilfe der EU laesst durch eine Gruppe gewaltbereiter Rechter, Unzufriedener und Neonazis gewaltsam eine gewaehlte Regierung stuerzen. Die neue , laut VERFASSUNG des Landes ,illigitime Regierung hat offensichtlich(Generalstreik, Mobilmachung) KEINERLEI Unterstuetzung im Volk. Das wir einfach vollstandig ausgeblendet und endet in ein Zusagen- , Finanzierungs -und Aufruestungsmarathon der EUSA mit genau dieser illegitimen Regierung die die sogar die Protagonisten als "Interimsregierung" bezeichnen. Putin spielt nicht mit. Die Putschisten und ihre Helfer sind beleidigt, stossen wilde Drohungen aus und wollen RU ZWINGEN zu verhandeln. DAS soll Politik sein? DAS ist der blanke Irrsinn. Derweil ist keine Rede mehr von von PARLAMENTSWAHLEN. DAS soll Demokratie sein? Wie im Irrenhaus. Bleib hart , Putin, BIS dort demokratisch gewaehlt wurde: PARLAMENTSWAHLEN mit ALLEN Beteiligten und Parteien. DAS wuerde die Ukraine einen. WARUM will man das nicht? Dumme Frage.

Das einfrieren finde

ich erst mal gut,wenn was zu finden war.Was mich bissel stört sind das fehlen von Namen und Summen die man gefunden hat,so ist das eine Meldung wie draußen ist gerade Mistwetter.

Dann fehlt mir auch etwas der Grund warum die Timo.- Gruppe und der Rest von den Ukrainischen Oligarchen ihr Geld behalten kann.Sind die besser ??? und was ist mit den neuen jetzt eingesetzten Oligarchen,die sind auch nicht gerade sehr Arm ;-).

Warum das unterschiedlich Maß,die einen ja die Anderen nicht ???.
Denn eigentlich bräuchte die Ukraine dann ja keine Hilfe von Außen und könnte Alles bezahlen.

Zur Zeit sind leider viele Fragen im Raum und wenige Antworten von unseren Medien vorhanden.

Oder muss man sich ständig durch das Netz wühlen um zu erfahren was eigentlich wahr ist und was nicht ???.

Gruß

@ tagtest

"Janukowitsch ist zu einem guten Teil für die Erschiessung der Menschen am Maidan verantwortlich..."
--
Woher wissen Sie das denn?
Das ist nicht nur nicht bewiesen, es sieht nicht danach aus. Die exzessive Gewalt gegen Polizisten ist Fakt. Auch Fakt ist, dass Polizisten und ein technischer Angestellter in einem Parteibüro ermordet wurden und nicht in Notwehr. Sonst wäre es kein Mord.
Jetzt sieht es sogar danach aus, dass die Scharfschützen gekaufte Killer waren.
Auch frage ich mich, wieso Janukowitsch nicht härtere Polizeieinsätze befohlen hat, aber dann Scharfschützen beauftragt hat Kamera wahrnehmbar zu erschießen. Ist alleine schon reichlich unplausibel.

Wer gebietet dieser Unverfrohrenheit Einhalt?

Es ist unglaublich, mit welcher Unverfrohrenheit sich deutsche Politiker und Journalisten in ein moralisch gutes Licht stellen und entsprechend zuschlagen, während sie es gutheißen bzw. dazu aktiv beitragen, dass in Afghanistan Menschen getötet werden, deren einziges Verbrechen darin besteht, ihr Land gegen Eindringlinge von außen zu verteidigen.
Die Anzahl der Getöteten ist eh nur bekannt von denen, die als Kollateralschaden entschuldigt werden.

Dass die Politiker so agieren ist das Eine. Dass die weitaus größte Mehrzahl der Journalisten sich in die gleiche Richtung aufspielen ist mindestens genauso abscheulich.

@ ladycat

"Für mich spielt es keine Rolle, ob es sich um Janukowitsch, Timoschenko oder andere Bedienpolitiker handelt. Es darf hier keine Ausnahmen geben. Ja, das Problem ist, dass hochkorrupte Politiker vom Westen hofiert werden/wurden. Na ja, so lange das betroffene unterdrückte Volk die Füsse still hält, unternimmt halt niemand was gegen diese Ausbeuter."
---
Müsste man dann aber mit allen machen, zumindest keine Geschäfte mit denen machen, wie die EU vor hatte, als Janu noch EU zugeneigt war. Fällt Ihnen die Wortwahl und das Verhalten der EU, BRD, USA Vor und NACH dem Absagen an die EU nicht auf?
Und ob das Volk rebelliert hat, oder ein paar Tausend mit Anheizen von Klitschko (der vor den ersten Toten zum Mitbringen von Waffen auf den Maidan aufrief) & westlichen Politikern eine große Show gemacht haben ist alles andere als geklärt und es sieht für mich nicht danach aus.
WIR (EU, BRD) sollten keinen Pakt mit dem Teufel schließen, was - wenn eben ausgeführtes war ist - wir getan haben!

@ rumpelstilzchen58

Dass Oligarchen jetzt Regierungsposten bekommen, ist obersdreist und keinesfalls hinnehmbar.
Ich bin dafür, dass Korruption weltweit konsequent ohne Ausnahmen bekämpft wird.

Also, man kann entweder auf

Also, man kann entweder auf die EU rumhauen, weil sie nichts tut, und alle Tyrannen machen lässt, oder weil sie was tut, weil sie es eben nicht machen lässt.

Ich bin ganz glasklar und eindeutig dafür, dass man Tyrannen als solche bezeichnet, und konsequent handelt, damit weiteren Tyrannen nicht der Weg geebnet wird. Sie alle sollen wissen, dass es nicht leicht ist, Tyrann zu sein.

In Sachen Ukraine/Russland Krise ist das Einfrieren von Janukowitsch Konten usw. natürlich ein zusätzliches Brandfeuer der Kontraste zwischen EU und Russland.

Damit dürfte klar sein, dass an einer Regierungsumbildung nach russischen Vorstellungen nicht zu denken ist, weil sich die EU auch in diesem Punkt festgelegt hat wie in so vielen anderen. Genau wie Russland sich festgelegt hat. Es wird hoffentlich bei der Krimkrise bleiben. Ich habe manchmal den Gedanken, dass Putin bald einfach wieder zurückrudern wird, und die Krim bleibt was sie ist.

@Agent lemon

" aber nach meiner Schulbildung ist es so , das erst ein rechtlich einwandfreier Prozess zu solchen Urteilen fuehrt. Ich wuesste nicht, das es Diesen gegeben haette."

Ich weiß ja nicht, wer Sie gelehrt hat, aber in solchen Fällen wird immer zuerst das Geld eingefrohren und dann erst wird die rechtliche Seite aufgeklärt. Umgekehrt wäre auch meist nicht möglich, da das Geld dann ja wohl schnell woanders hin transferiert würde.

Wird übrigens auch bei jedem größeren Drogendelikt, bei der Mafia und bei anderen Delikten so gehandhabt und ist rechtlich einwandfrei.

Lächerlich

Die Begründung der Sanktionen ist ja mehr als lächerlich - für alle Betroffenen:

"Person ist in der Ukraine Gegenstand von Ermittlungen wegen der Beteiligung an Straftaten im Zusammenhang mit der Veruntreuung öffentlicher Gelder der Ukraine und des illegalen Transfers dieser Gelder in das Ausland"

Wurde das bei der verurteilten Timoschenko auch gemacht? Darf jedes Land Konten eines Beklagten in einem anderen Land einfrieren?
Zur Erinnerung - es fand hier kein Grichtsverfahren statt. Man ist erst in der Ermittlungsphase.

@dirk_kf

"NATO und EU betrieben Menschenrechtsverstöße noch und nöcher, wo es ihren Machtinteressen dient, auch jüngst in Kiew. "

Bitte: Welche Menschenrechtsverstöße hat denn die USA oder die EU in Kiew begangen? Davon habe ich noch nichts gehört. Da müssten Sie jetzt aber mal Ross und Reiter nennen.

Um eine gute Antwort wird gebeten

Um Ihnen beim Denken zu helfen:
Wenn ein Schiessbefehl ausreicht, um Konten zu sperren, na dann hätten die Banken viel zu tun. Angefangen bei den USA, GB, Frankreich, Israel, Saudi Arabein, Bahrein, Katar und und und .
Wo sollte man anfangen?

Pikantes Detail

Die EU-Gefrieranleitung weist Janukovich bereits als "ehemaligen Präsidenten" auf, dito div. Minister.

Dabei hat der EU-Rat/Venedig-Kommission, die Russlands Rechtsprüfungsantrag hochrangigen Staats- und Verfassungrechtlern aus 55 Mitglidstaaten, dav. 47 im Vorstand, annahm, noch kein Gutachten an die EU-Granden geliefert, die ohnehin ohne Unschuldsvermutung auskommen.

Warten die auf faires ukr. Gerichtsurteil? Laut Steinmeiervertrag P.4 sollte der EU-Rat doch nur an den Ermittlungen gegen aktuelle Gewaltverbrecher teilnehmen. Nicht mal das macht er, während Svovoda einseitig nur sgn. Maidangegner verfolgen lässt.

(Anm.: Sanktionen: In Zypern schon wollte man den Russen ihr Geld wegnehmen, was wegen London schiefging.
Alle EU-Sparer sollen nun als Bankgläubiger mit ihren Depositen für Bankschulden haften. Beim fremden Geld sind die EU-Granden als unsere Bankeneintreiber schnell da.)

@Quibono - Telefonat

Liebe Foristen, immer wieder geistert hier ein Telefonat durch das Forum. Selbst in diesem Telefonat werden nur Mutmaßungen angestellt. Hier im Forum gibt es auch jede Menge Mutmaßungen bis hin zu Verschwörungstheorien. Das ist aber doch nichtmal der leiseste Beleg dafür, dass an all' dem auch was dran ist?

@09:32 von oborko

Dass Janukowitsch für die Erschießung verantwortlich ist, hat H. Paet in einem Telefonat mit Fr. Ashton eindeutig wiederlegt.

Das ist definitiv falsch. So etwas geht aus dem Gespräch nicht hervor.

Und es gibt auch ein Video, das die Erschiessung von Demonstranten zeigt und wo eindeutig der Schuss in den Rücken erfolgt, also nicht aus Richtung der Polizei, sondern aus Richtung der Demonstranten.

Das zeigt, von wo der Schuss kam, aber nicht wer geschossen hat. Noch viel weniger zeigt es, wer den Schützen bezaht hat.

@Pünkelchen

"in Afghanistan Menschen getötet werden, deren einziges Verbrechen darin besteht, ihr Land gegen Eindringlinge von außen zu verteidigen."

Fragen Sie da mal die Afganen. Die sehen das ganz anders, denn sie wissen: Ein großteil dieser Terroristen kommt aus dem Ausland und die einfache Bevölkerung will die auf keinen Fall. Die wollen endlich in Ruhe leben.

Und: Autobomben, die wahllos meist nur Afganen treffen sind ja wohl kein Verteidigungsakt gegen "Eindringlinge".

@Agent lemon 10:16

Danke für ihre Zusammenfassung.

Wie Sie schreiben, hat die neue ... illigitime Regierung ... KEINERLEI Unterstuetzung im Volk" .

Worüber machen Sie sich dann Sorgen? Früher oder später muss es Neuwahlen geben - hoffentlich früher. Das wird die EU ganz sicher nicht blockieren - allein schon aus wirtschaftlichen Interessen. Oder denken Sie etwa, die EU achte nicht auf Investitionssicherheit?

Wir alle können also ruhig abwarten. Tut Putin doch auch, oder?

Nun ja, die Anwesenheit ausländischer Truppen könnte Wahlen beeinträchtigen... auch Unruhen in der Ukraine könnten Neuwahlen verzögern... Nein, ich glaube, auch Putin wird den Menschen, die auf ihn hören, in naher Zukunft sagen, dass Ruhe wichtig ist, um schnell freie und faire Wahlen durchführen zu können.

Und dann wird sich sicherlich herausstellen, dass die ukrainische Bevölkerung lieber einen pro-russischen Weg gehen möchte.

Und glauben Sie mir, wenn die Menschen das wollen, finde ich es in Ordnung.

@10:03 von Agent lemon

Ach, wo ist denn das sehr wichtige Gespraech HIER und WARUM wurde es auf der Site des ZEIT bereits entfernt?

Aus dem Internet entfernt wurde es jedenfalls nicht.

anhoeren alleine nuetzt nichts.

Wär aber hilfreich.

Vielleicht sollten Sie englisch lernen um es auch zu verstehen.

Ich verstehe das Telefonat so, als wäre es auf Deutsch geführt worden. Es tut mir leid, aber aus dem Telefonat geht nichts hervor. Die Vermutung, dass die Sniper aus den Reihen der Opposition gewesen sein könnten, gibt es schon länger. Die Information, dass die Kugeln, die sowohl Demonstranten als auch Polizisten töteten, sich ähneln, also aus den gleichen Waffen stammen KÖNNTEN (Ärzte führen keine ballistischen Untersuchungen durch) war auch schon vorher bekannt. Ashton/Paet diskutieren das und kommen zu dem Schluss, dass sie nicht wissen, was passiert ist.

@henry.berlin -... einen

@henry.berlin

-... einen Vertrag vollenden, der ihn mit der Ukraine in die EU führt.Er war der anerkannte vertrauenswürdige Verhandlungspartner. Eine einzige Entscheidung von ihm,lässt uns jetzt völlig anderes urteilen? Nur weil jemand einen anderen "Spielkamaraden" ausgesucht hat, wird ihm sein Vermögen angelastet,dass er nicht erst in den wenigen Tagen des Maidan angeschafft hat.

Antwort: Es wird ihm nicht nur sein eigenes Vermögen angelastet, sondern die geplünderte Staatskasse, die noch eben ca. läppische 350.000€ aufweist, was gerade noch für ein paar Briefmarken reicht. Sie würden auch blöde aus der Wäsche schauen, wenn ich mich an ihrem Haushaltsgeld bereichern würde.

G.

@Prof -Präsident Viktor

@Prof
-Präsident Viktor Janukowitsch hat überhaupt keine Auslandskonten, nur mal so nebenbei.
Aber schön, dass es immer wieder Vollhonks gibt, die ungeprüft Unwahrheiten der politischen Etablishment verbreiten.
Der politische Akt der EU beweist, dass die Judikative nicht mehr "souverän" ist und die "Gewaltenteilung" quasi aufgehoben wurde.

na Sie müssen es ja wissen. Die Welt schreibt da etwas anderes:
http://www.welt.de/politik/ausland/article125284821/Bewaffnete-Invasion-...

>Über mögliche Auslandsguthaben Janukowitschs ist offiziell nichts bekannt. Sein Sohn Alexander eröffnete 2011 die Firma Mako Trading in Genf, die auf den Verkauf von ukrainischer Kohle spezialisiert ist. Sein Vermögen wird auf eine halbe Milliarde Dollar (etwa 362 Millionen Euro) geschätzt.

Ich wäre auch nicht so blöde und würde das offiziell unter meinem Namen laufen lassen. Für sowas gibts andere Wege.

herzlichst
G.

10:51 von cowboy8

Sie schrieben :
>>Das ist definitiv falsch. So etwas geht aus dem Gespräch nicht hervor. <<

Ich habe es mir gerade nochmals angehört. Ich möchte daraus zitieren :

>>So there is now a strong understanding that behind the snipers it was not Yanukovich, it was somebody from the new coalition.<<

Welcher Teil davon ist ihnen so unverständlich, daß sie ihn missdeuten könnten ?

@Am 06. März 2014 um 11:04 von cowboy8

"Die Information, dass die Kugeln, die sowohl Demonstranten als auch Polizisten töteten, sich ähneln, also aus den gleichen Waffen stammen KÖNNTEN"
Allein die Tatsache, dass die Polizisten durch Schüße umgekommen sind, sollte es wert sein das ganze aufzurollen. Denn bis jetzt sprachen die Medien nur Lobeshymnen auf die standhaften Verfechter der Demokratie.
Obwohl die Vorzeigedemokraten (Klitschko lässt grüßen) mehrfach zur Bewaffnung aufgeriefen.
Und zur Info: es gibt ein schönes Video vom Beginn des Aufmarsches, in dem der Koordinator der Protestbewegung laut in das Megaphon ruft, dass man aufpassen solle, dass die eigenen Leute in den vorderen Reihen nicht in den Rücken getroffen werde... im selben Moment ziehen sich die mit Schildern bewaffnete Berkut-Einheiten zurück.
Erst später tauchen die in schwarz gekleideten Sondereinheiten auf, die jedoch gezielt gegen einzelne Demonstranten vorgehen...
Das Problem ist, dass es von deutschen Medien bewusst nicht verfolgt wird/ werden darf

alles halb so wild, machen alle so ;-)

@dirk_kf
Sie schreiben:
-So etwas von Heuchelei
NATO und EU betrieben Menschenrechtsverstöße noch und nöcher, wo es ihren Machtinteressen dient, auch jüngst in Kiew. Selbstbereicherung treiben die westlichen Honoratioren viel mehr. Aber von was für Janukowitsch-Konten reden Sie hier, auf denen der Westen den Daumen hat?

Antwort:
Nach dieser Logik ist die Plünderung der UA Staatskasse im Umkehrschluss dann ja nicht so schlimm. Machen doch alle so. Was solls, ich klau dir was, du klaust mir was, dann ist doch alles super. Nee das kann es ja wohl nicht sein.

G.

der kleine Unterschied zwischen der BRD und der Ukraine ist,

daß hier in Deutschland ein steuerhinterziehender SPD Politiker (Berliner Kultursenator mit Schwarzgeldkonto i.d.Schweiz) noch eine üppige Pension hinterhergeworfen bekommt. Während aus dem Vermögen der ukrainischen Oligarchen nun Trockeneis gemacht wird. Diese surreale Logik muss mir mal erklärt werden.

sperren.

Der Führer der Swoboda soll in einer hübschen Villa in Kiew wohnen.

An die Milliardäre=Oligarchen, die von
der illegitimen Regierung zu
Gouverneuren ernannt worden sind,
wagt man sich auch nicht heran.

All diese edlen Superdemokraten sollen ja die Übernahme der Ukraine durch Investoren aus der EU und den USA vorbereiten.

Geisterhaftes Telefonat

Das ist richtig, dass in dem Telefonat nur Sorgen und Bedenken geäußert werden, aber auch der Fakt, dass die jetzige ukrainische Regierung die Schützen nicht ermitteln will. Das ist ja das pikante Detail.
Warum machen Regierungen so etwas? Warum musste man die US-Regierung sogar ein dreiviertel Jahr mit Aktivisten und Opfern, Demonstrationen und Petitionen erst zwingen, den 9. September zu untersuchen?
Ich will da keine Theorien zu aufstellen, das machen andere zur Genüge, aber fragen darf man doch mal.

wo würden Sie lieber leben?

@FritzausderMilz
Sie schreiben:
Heuchler!
also mir geht diese Farce immer mehr auf die Nerven. Erst wurde mit westlicher Hilfe die Regierung in der Ukraine gestürtzt, dann sollen Gelder verschwunden sein. Und jetzt werden Konten gesperrt. Eine Verbrecherbande hilft der anderen sage ich da nur.

Antwort oder besser Frage in diesem Fall:
Bei welcher der von Ihnen genannten Verbrecher Bande würden Sie lieber leben?
In der Ukraine? Bitte um ehrliche Antwort.

Gruß
G.

@ hugomauser 10:49

Dann sind aber mindestens auch die Vorwürfe ggü. Janukowitsch Mutmassungen und keine Beweise, aber das passt ja in den Kram !?
Echte Journalisten würden sich malan eine Aufklärung machen, aber man blockt lieber oder berichtet gleich gar nicht !

Geld verschwindet nicht einfach

es wechselt nur seinen Besitzer

Sanktionen auf russisch - gg. ukr. Oligarchen

Die russ. Zentralbank hat die Kontrolle über die Moskauer "Moskomprivatbank" übernommen, während die lizenzmäßig erlaubten Geschäfte weitergehen.

Auf Antrag von Parlamentariern hat die ru. Generalstaatsanwaltschaft die Prüfung auf Finanzierung des Umsturzes und des Rechten Sektors (gg. dessen Maidan-Führer Jarosch liegt in RF Haftbefehl wegen Aufrufs zu Terrorangriffen vor) durch die Bank eingeleitet.

Diese gehört der Privat-Gruppe des ukr. Milliardärs und Oligarchen Kolomoiskij, ein Mitstreiter Timoschenkos, den Kiew gerade zum Gouverneur von Dnepropetrosk machte. Er besitzt die ukr. "Privatbank" mit, die 35 -38% aller ukr. Privat- und Geschäftskunden hat (eigene Angabe).

Ihm gehört auch das ukr. "1+1" TV über welches Elmar Brok (CDU, EU) 20 Mrd. € EU-Hilfen versprach, als es noch um Steinmeiers Neuwahlen ging.

Bemerkenswert: Erst wird ermittelt, dann ggf. angeklagt und eingefroren. Solange nur Kontrolle.

gewagte, unbewiesene Behauptungen

@Agent lemon

Sie schreiben:
Wir fassen zusammen: Die USA mit Hilfe der EU laesst durch eine Gruppe gewaltbereiter Rechter, Unzufriedener und Neonazis gewaltsam eine gewaehlte Regierung stuerzen.

Antwort: Immer schön alle über einen Kamm scheren. Sie machen es sich ganz schön einfach.

Sie schreiben:
Die neue , laut VERFASSUNG des Landes ,illigitime Regierung hat offensichtlich(Generalstreik, Mobilmachung) KEINERLEI Unterstuetzung im Volk.

Antwort: Wo haben Sie das denn her?
Das wird jetzt einfach mal so vom warmen Sessel aus behauptet oder?

Wo würden Sie persönlich eigentlich lieber leben und warum? In der Ukraine, Belarus oder Russland oder doch hier bei uns?
Das würde mich mal interessieren. Bitte um ehrliche Antwort

Gruß
G.

11:34 von Gullideckel

Sie schrieben :
>>@FritzausderMilz
Antwort oder besser Frage in diesem Fall: Bei welcher der von Ihnen genannten Verbrecher Bande würden Sie lieber leben? ... Bitte um ehrliche Antwort.
<<

Ich kenne die Antwort des Users #FritzausderMilz# nicht,
aber vielleicht hilft ihnen meine eigene weiter ...

... bei jener, bei der ich weiß woran ich bin und die mir nicht ein "demokratisches Meinungsfreiheits-Häubchen" aufsetzt, um mich dann doch zu zensieren oder zu verknacken, während die "Volksvertreter" nur noch damit beschäftigt sind sich bei Lobbys eine nette "Anschlußverwendung" zu erarbeiten.

Hoffe geholfen zu haben.

Darstellung: