Temu-App auf auf dem Bildschirm eines Smartphones.

Ihre Meinung zu Verbraucherschützer reichen Beschwerde gegen Temu ein

Die chinesische Billig-Plattform Temu ist auf dem Vormarsch. Doch europäische Verbraucherschützer warnen vor dem Online-Händler. Sie haben Beschwerde eingereicht, unter anderem wegen Manipulation.

...mehr ...weniger
Dieser Artikel auf tagesschau.de
Kommentieren beendet
117 Kommentare

Kommentare

JM

temu abklatsch anderer plattformen. alles rund um die welt schicken, steuerlöcher ausnutzen und viel, viel müll produzieren. keine sonderregelungen für porto oder rücknahme. kartons und verpackungsmaterial nach volumen versteuern. u.s.w. damit wird wirklicher umweltschutz möglich gemacht. aber geiz ist halt gail

2 Antworten einblenden 2 Antworten ausblenden
Kristallin

Geiz? Wenn die Leute bestellen wie bekloppt? Weil es so "geil billig" ist? 

Ne, ne das ist Kaufrausch! Die Käufer/Innen zum Massenkauf "verführen" und Daten mitnehmen. 

Das ist Temu oder Wish. 

fathaland slim

Geiz? Wenn die Leute bestellen wie bekloppt? Weil es so "geil billig" ist? 

Ne, ne das ist Kaufrausch!


So ist es. Ich bin wirklich geizig und kaufe deswegen keinen billigen Schund. Dann könnte ich ja mein Geld gleich als Grillkohleersatz benutzen.

Geizig bin ich übrigens nur, was mich selbst betrifft. Mit meinen Freunden bin ich großzügig.

Coachcoach

Ein richtiger Schritt - aber der Kapitalismus lebt und lebt und lebt....

2 Antworten einblenden 2 Antworten ausblenden
fathaland slim

Ja sicher tut er das. Und es sind weit und breit keine Mehrheiten in Sicht, die das ändern könnten.

Coachcoach

Die könnten schon - wenn sie denn wollten...

Barbarossa 2

Ich bin erstaunt, wie schnell hier einige gehorsam auf dem Anti- Chinazug aufspringen. Als vor einiger Zeit unsere weltweit führende Solartechnik an China verscherbelt wurde, hab ich nix von Empörung bemerkt. Plötzlich ist China Wirtschaftsfeind Nr. 1. Ruhig mal in diese Richtung denken.

6 Antworten einblenden 6 Antworten ausblenden
D. Hume

Was hat die Verbrauchertäuschung damit zu tun? Würde das Unternehmen aus Indien stammen, schrieben Sie das Selbe?

Bauer Tom

"Was hat die Verbrauchertäuschung damit zu tun?"

 

Habe ich nicht gefunden.

Kristallin

Was hat das mit der App zu tun? 

Die ist von Anfang an "betrügerisch" unterwegs gewesen und nur mal so die Herstellung von Fakes ist auch in CN verboten! 

Das heißt Fakes werden in CN illegal produziert und über solche Apps zB verhökert, mit Chinas offiziellen Handel hat das wenig zu tun. 

fathaland slim

Als vor einiger Zeit unsere weltweit führende Solartechnik an China verscherbelt wurde, hab ich nix von Empörung bemerkt.

Oh, ich habe mich sehr empört und war nicht der einzige.

Mauersegler

"Als vor einiger Zeit unsere weltweit führende Solartechnik an China verscherbelt wurde, hab ich nix von Empörung bemerkt."

Diese und ähnlich lautende Sätze ("wird nicht daüber berichtet", "ist nirgendwo zu lesen") erhellen in allen Fällen nicht als die – im besten Fall – Uninformiertheit der Schreibenden. 

Kaneel

So ist es.

zöpfchen

Auf der Plattform werden Produkte verkauft, die schlicht nicht europäischen Normen entsprechen. Damit ist die Gleichheit im Wettbewerb ausgehebelt. Temu sollte unter dem Kartellrecht angeklagt werden. Ziemlich das Schärfste Schwert über das Deutschland/die EU verfügt. 

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
sosprach

Ja, alles beukotieren,so lang bis auch keiner mehr mit uns handelt. Dann werden wir zum Agrarland und hoffen das die Chinesen uns unsere Kartoffel abkaufen.   

Sonic0675

Meiner Meinung nach, müssten Plattformen wie "Temu" zunächst eine Art Lizenz beantragen müssen, bevor Geschäfte in Deutschland / EU getätigt werden dürfen. Es ist mittlerweile Usus, dass JEDE erdenkliche Möglichkeit genutzt wird, Gesetzeslücken, Rechte und Freiheiten auzunutzen, um Geld zu machen.

Im Falle "Temu" allein schon, den Spieltrieb des Menschen auszunutzen und Zölle zu umgehen, indem Kleinstpäckchen versandt werden. 

Deren Geschäftsmodell ist es eben, die Trägheit eines demokratischen Findungsprozsesses zum finanziellen Vorteil zu nutzen.

1 Antwort einblenden 1 Antwort ausblenden
Bender Rodriguez

Chinesische Firmen sollten einen haftenden Partner in der EU vorweisen können.

Is andersrum nicht anders.

Dann hat sich das schnell erledigt

sosprach

Es ist ein vordergründiges ARäumen, es wird schließluch niemsn gezwungen bei Temu zu kaufen. Wie das Argument von Staatssubventitionen geht es um Markt und Konkurenz, warum ist Temu so billig oder wer verdient, es ist der "Zwischenhandel" der die Waren verneuern, wenn TEMU sogar eine Bedrohung für Amerzon darstellt. Das China billiger ist hat mit Abeitskosten und Rohstoffen zu tun. So lange wir billiges Gas und Öl  hatten konnten wir proffitieren und natürlich hat niemand geklagt. Unsere Kosten sind zu hoch und damit ist unser Exporterfolg vorbei. Daher kein Wachstum oder gar negativ auch die nächsten Jahre so meine Nichtwirtschaftweisenprognose.   

2 Antworten einblenden 2 Antworten ausblenden
fathaland slim

Das China billiger ist hat mit Abeitskosten und Rohstoffen zu tun. So lange wir billiges Gas und Öl  hatten konnten wir proffitieren und natürlich hat niemand geklagt. 

Gas und Öl werden weltweit immer teurer werden. Nennt sich Energiewende. Die ist, entgegen weit verbreiteter Meinung, kein deutscher Luxus.

Unsere Kosten sind zu hoch und damit ist unser Exporterfolg vorbei. 

Wir sind nach wie vor Exportnation Nummer eins.

Daher kein Wachstum oder gar negativ auch die nächsten Jahre so meine Nichtwirtschaftweisenprognose.

Sie sehnen offensichtlich den Untergang Deutschlands herbei.

Barbarossa 2

Sie sehnen offensichtlich den Untergang Deutschlands herbei

 

Das ist eigentlich nicht ihr Niveau.

sosprach

Wenn wir die negative Seite des Kapitalismus spüren und nicht mehr davon  proffitieren beginnen wir zu jammern. Armes Deutschland.  

3 Antworten einblenden 3 Antworten ausblenden
fathaland slim

Sie meinen, das wäre nur in Deutschland so?

sosprach

Nein sicher nicht aber da wir bisher davon praffiniert haben haben wir die Proteste auch nicht wahrgenommen.

fathaland slim

Sorry, aber was genau möchten Sie sagen? Welche Proteste haben wir, wer immer das auch ist, nicht wahrgenommen?

Breizhavel

Ich verstehe nicht, warum der Markt mit diesen Billigprodukten geflutet werden kann, ohne das entsprechende Zollabgaben anfallen. Mit der Forderung von höheren Zollgebühren, von dem Warenempfängern zu zahlen, wäre das Thema "Temu" ganz schnell erledigt.

3 Antworten einblenden 3 Antworten ausblenden
artist22

"wäre das Thema "Temu" ganz schnell erledigt." Wir haben ein Vollzugsdefizit ebenso wie ein Verfolgungsdefizit. Das nutzen halt die technisch und materiell hoch vernetzten Gangster/Wirtschaftsdelikt-Gruppen aus.

sosprach

Der Markt sind die Käufer oder haben sie schon was auf der Straße gefunden? 

Adeo60

Ich werde seit längerer Zeit förmlich geflutet von TEMU EMails. Dies werden von mir zwar immer sofort gelöscht bzw als Spam Nachricht etikettiert. Dennoch ein Ärgernis.

6 Antworten einblenden 6 Antworten ausblenden
Kristallin

Wenn der Spamfilter die verschiebt, sehen Sie die Mails doch kaum noch. 

Außer Sie schauen bei Spam gezielt nach..... 

fathaland slim

Mir geht das genauso. Und ich schaue immer gezielt in meinen Spamordner, unter anderem weil ich da öfters mal Mails finde, die dort nicht hineingehören.

Sonic0675

Ich möchte nicht noch Salz in die Wunde streuen, jedoch kann ich Ihnen empfehlen, Ad-Blocker, Cookie-Manager und ähnliches auf Ihren Geräten zu installieren. Auch ist es zu empfehlen, keinerlei Daten (a)sozialen Plattformen wie Facebook, TikTok, Instagram und Co. zur Verfügung zu stellen. 

Ein hilfreiches Mittel ist es auch, sich speziell für solche Plattformen, einen eigenen Mail-Account als "Müllhalde" zuzulegen.

Meine Wenigkeit wird nicht mit Werbemails zugespamt, denen ioch nicht zugestimmt habe. Ebenso sollte man GENAUESTENS prüfen, wenn man dubiose SMS oder Mails bekommt, die den Anschein erwecken, Sie kämen von Ihrem Internet- / Mobilfunkbetreiber, Ihrer Bank oder ähnliches. Beim GERINGTSEN Zweifel, treten Sie mit Vertragspartnern in Kontakt und lassen sich die Authentizität dieser Nachrichten bestätigen.

Es sind wirklich freundschaftliche Tipps von jemanden, der täglich mit Opfern solcher Machenschaften zu tun hat.

Liebe Grüße

fathaland slim

Ich schließe mich Ihren Ratschlägen an. Sie sind wertvoll und wichtig.

Schneeflocke ❄️

Danke für Ihre aufklärende Worte von einem mit der Materie vertrauten Nutzer. Sowas lese ich immer wieder gerne!🙂

Facebook habe ich sogar von meinem Smartphone gelöscht, dennoch bekomme ich nach wie vor Hinweise, dass ich Facebook aktualisieren soll😕.

sosprach

Wie sind die an ihre Mailadresse gekommen? Ich denke nIcht das Temu es nötigt hat ausgerechnet Sie zuspammen. Da sie offenkundig kein Interesse haben. Ich habe übrigends noch nie eine E-Mail von Temu bekommen. 

hans-rai

Also ähnliche Praktiken mit Hinweisen, wie viele Käufer bereits ein Produkt gekauft haben oder wie viele noch da sind z.B. , gibt es auch auf anderen Internetplattformen. Billigware zudem auch ohne entsprechende Warnungen auch im Einzelhandel (z.B. Woolworth) . Wir schwierig sein, hier klare Grenzen zu ziehen. Und Werbung aller möglichen Formen haben meist auch nichts mit der Realität zu tun. Ist eine Frage der Definition: "Verführung" oder "Betrug".

Contenance71

Nur mal so als Denkanstoss für die Verfechter von "der Verbraucher hat es doch in der Hand": Diese Plattformen (und Amazon ist nicht besser, nur weniger aggressiv) richten sich an Milllionen von Menschen gleichzeitig, während der Verbraucher fast immer allein seine Entscheidung trifft und dabei nun mal nicht immer rational ist. Da hat der einzelne Verbraucher niemals den Hauch einer Chance, mit seiner Kaufentscheidung einen wirklichen Unterschied zu machen. Da Moral und Ethik immer weniger eine Rolle im Geschäftsleben spielen und die Manipulationsmöglichkeiten deutlich fortschrittlicher geworden sind, gibt es nur die Möglichkeit, den schlimmsten Auswüchsen durch engere gesetzgeberische Grenzen zu begegnen. Wer glaubt er allein entscheidet, dem gebe ich zu bedenken, dass sein Entscheidungsspielraum durch Konzentration einzelner großer Player zunehmend enger wird. 

Sisyphos3

ob das der richtige Weg ist

offensichtlich will der Kunde diese Billigware

aufgrund fehlender Umweltstandards und Ausbeutung der Werker

alles andere ist doch verlogen oder warum kauft der Verbraucher das

doch wohl nicht aus "Armut" 30 T Shirts und 20 paar Schuhe / Hosen die er nie anzieht

Montag

Angesichts von Rohstoffverbrauch, Umweltbelastungen usw. brauchen wir nicht mehr Konsum, sondern weniger. 

Vielleicht kann die Diskussion um Temu (und um andere Billiganbieter) hier zu einem Bewußseinswandel beitragen. (Kürzlich habe ich von einer Firma gelesen, bei der man Kleidung ausleihen (mieten) kann. Vielleicht ist sind solche Miet-Modelle ja auch für andere Warengruppen geeignet.)

Moderation

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Liebe User,

wir werden die Kommentarfunktion um 14:30 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation

Schneeflocke ❄️

"Darin verpflichtete sich das Unternehmen, Hinweise wie "Beeile dich! Über 126 Personen haben diesen Artikel in ihrem Warenkorb" in Deutschland nicht mehr anzuzeigen. Das gilt allerdings nicht in den anderen EU-Ländern."

 

Vergleichbar erscheint so ein Hinweis aber auch in den "Wieder da"-Mails von unserem deutschen "Medimops" (Momox). Es erscheint "Beeil dich bevor jemand anderes schneller ist und die Zahl der Personen, die angeblich an dem Artikel interessiert sein sollen. Wenn man nicht zuschlägt, kommt die Mail täglich erneut und seltsamerweise sind dem Hinweis zufolge auch die anderen angeblichen Kunden nach wie vor interessiert. 

Moderation

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe Community,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation