Kommentare - Steinmeiers Rede: "Raue Jahre kommen auf uns zu"

28. Oktober 2022 - 14:03 Uhr

Bundespräsident Steinmeier hat den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine als "Epochenbruch" bezeichnet. In einer Rede an die Nation stimmte er die Menschen auf härtere Jahre ein und appellierte an den "Widerstandsgeist" der Deutschen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Widerstandsgeist

Diesen Widerstandsgeidt werden ein nötig haben.

man achte nut auf dieschleichende Ausweitung der Gesetze und Befugnisse zur Kontrolle unf Einschüchterung der Bundesbürger. Aktuelles Beispiel dad Gesetz zur massiven Bestrafung von "Verharmlosung von Kriegsverbrechen" nach Einschätzung und Gutdünken irgendwelcher Amtsrichter. Unf Es gibt mittlerweile viele dieser "klrinrn" Snpasdungen von Gesetzen

Nun ja

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

„Raue Jahre kommen auf uns zu“

Ach was. Schlimmer als jetzt können die für viele, die in ständiger Sorge um ihre Zukunftssicherung leben schon nicht mehr werden. Heißt im Umkehrschluss: Es kann eigentlich nur besser werden. Wenn die Politik die richtigen Weichen stellt: Ausbau der Netze (der digitalen, Energie-, Verkehrs- und sonstigen Informations- und Versorgungsinfrastruktur) bei gleichzeitigem Rückbau der Bürokratie bzw. Abschaffung unnötiger Hürden und willkürlicher „Grenzen“ bürokratischer oder national- bzw. länderspezifischer Art.

Wer profitiert?

Russland ist wenig beeindruckt, was den Wirtschaftsboykott anbetrifft.

 

 

Die USA profitieren gewaltig (u.a. Absatz von umweltschädlichem Frackinggas).

 

 

Die internationalen Energiekonzerne verdienen wie nie zuvor in der Geschichte.

 

 

Europa, besonders das extrem vom Gas abhängige Deutschland muß gewaltige Einbußen hinnehmen. Große Teile der Industrie stehen kurz vor der Insolvenz, Arbeitsplätze in großer Zahl sind bedroht, der kleine Sparer wird teilenteignet. Die Menschen haben Angst vor der Zukunft. Die Ursache? Der Krieg oder die von uns verhängten Sanktionen, mit denen wir vor allem uns selbst schaden? Was hat eigentlich die Ukraine davon, wenn die Bevölkerung in Deutschland leidet und das Land schweren wirtschaftlichen Schaden nimmt?

10,4%

Tolle Sprüche von Wohlhabenden die ihren Reichtum denen zu verdanken haben die jetzt eventuell nicht mehr über die Runden kommen.......

Ob das reicht?

"Wir müssen konfliktfähig werden, nach innen wie nach außen. "

Was will der Mann damit sagen?

Ich persönlich möchte , wenn…

Ich persönlich möchte , wenn schon denn schon , die rauen Jahre mit einer AfD Regierung er und überleben .

Wenn es uns schlecht geht…

Wenn es uns schlecht geht und nächstes Jahr nicht besser wird und die Inflation bei 10% liegt sollte man schon ein bisschen egoistisch werden, Deutschland first!

Oje ...

Steinmeier hätte besser nichts gesagt.

"Die Bundesrepublik könne in diesen Jahren auf ihre Kraft und Stärke bauen, die sie sich in den vergangenen Jahren erarbeitet habe"

Die Bevölkerung hat erarbeitet, dies stimmt wohl, aber was die Regierung daraus gemacht hat, einen wachsenden Schuldenberg, macht  mich nachdenklich.

 

Unglaubwürdig

Frank Walter Steinmeier trägt als Ex-Außenminister ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die Misere.

Wer hat den eng mit Putin zusammengearbeitet und noch nach dem militärischen Überfall Russlands auf die Ukraine 2014 eine Gaspipeline mit Putin gebaut. Nord Stream 2 schon vergessen? Auch schon vergessen, dass Gazprom 2015 ein Viertel der deutschen Gasspeicher kaufen durfte?  

Und Stichwort Energie: die Groko hatte seit 2005 zwölf Jahre und drei Wahlperioden Zeit, um die erneuerbaren Energien effektiv auszubauen. 

Leider passierte viel zu wenig. 

Auch LNG-Terminals wurden nicht gebaut, die Atomkraft aber verabschiedet.  

Für mich ist Herr Steinmeier wegen seiner langjährigen unseligen Nähe zu Russland unglaubwürdig. Er ist nicht Teil irgendeiner Lösung, er ist Teil des Problems. Die personifizierte politische Endmoräne einer Zeit maximaler deutsch-russischer Kumpelhaftigkeit, von Gerhard Schröder einmal abgesehen. 

 

 

 

 

Kindheitserinnerungen leicht gemacht

Warum erinnert mich unser Bundespräsident so sehr an den alten Mann aus der Werbung von Werher's Echten, der kleine Kinder immer mit Karamellbonbons anlockte? Vor denen hatten mich schon Oma und Opa als Kind gewarnt!

Leider spricht sehr viel…

Leider spricht sehr viel dafür, dass Bundespräsident Steinmeier recht hat mit seiner Auslegung der Zeitenwende und der Prognose von 'rauhen Jahren'. Den Widerstandsgeist brauchen wir vor allem, um Widerstand zu leisten gegen die Gefahr von rechts, unsere Gesellschaft zu spalten und die Krise für nationalistische und fremdenfeindliche Stimmungsmache zu instrumentalisieren; diese Versuche lassen sich schon jetzt deutlich auf den Straßen und hier im Forum beobachten. Auch der heutige Brandanschlag in Bautzen, wo noch gestern eine AfD-Demo stattfand, und vor einigen Tagen in Groß Strömkendorf zeigen, welche Gefahr da lauert.

Wir brauchen gesellschaftlichen Zusammenhalt und Solidarität, und die hat ihre Nagelprobe immer im Einsatz für Menschen in prekären Lagen, die nicht über die Runden zu kommen drohen oder die von Anfeindungen betroffen sind. Ich setze darauf, dass dieser Widerstandsgeist gekoppelt mit solidarischem Engagement breite Unterstützung 'im Volk' hat.

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

Warum?

Der Russen haben definitiv an dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine. Die Ursachen liegen tiefer.

Und nur wer die Ursache kennt, kann auch eine Lösung finden!

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden. Deutschland muss sich entscheiden zwischen "america first" und einem eigenständigen Europa!

Für den Bürger

wird das sicher so sein, bis auf eine bestimmte Gruppe.

" Deutschland befinde sich in der tiefsten Krise, die das vereinigte Deutschland erlebte, so der Bundespräsident. "

-

" Zugleich beschwor Steinmeier den "Widerstandsgeist" der Deutschen. Man müsse nun den Blick schärfen für das, was in dieser Situation verlangt sei. "

-

Und da wird es wohl unterschiedliche Auslegungen geben, die von dem abweicht, was Er gemeint hat, und hier geschrieben steht.

Die Krise hat nicht einen Schuldigen, sondern ein Paket, was sich nach und nach aufgebaut hat, das ist mir zu einseitig.

 

Raue Jahre vielleicht für…

Raue Jahre vielleicht für die oberen 10%. Was gedenkt die Politik für die unteren 90% zu tun außer das Beschlossene was viel zu wenig ist?

Na das waren doch mal..

klare Worte von Herrn Steinmeier. Er benennt die Situation klar, weist auf die kommenden Einschränkungen in DE für die nächsten Jahre hin und appelliert an die deutschen Tugenden. Wirtschaftlich sei Deutschland gut aufgestellt ( sicherlich auch nicht zuletzt aufgrund guter politischer Arbeit der letzten Jahre) und signalisiert der Ukraine Beistand und Hilfe beim Wiederaufbau. So weit so gut. Aber, was mich schon in Erstaunen versetzte, war die Stelle im Bericht:

.

"Bei Steinmeiers Rede im Schloss Bellevue waren unter anderem CDU-Chef Friedrich Merz und der ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev unter den Zuhörern. Nicht anwesend waren dagegen Mitglieder des Bundeskabinetts. Weder Bundeskanzler Olaf Scholz noch ein Bundesminister oder eine Bundesministerin kamen ins Schloss Bellevue. Auch Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) war nicht vor Ort".

.

Da gab es wohl für alle Abwesenden wichtigeres zu tun, oder? 

Klingt ganz vernünftig was er sagt

Vor allem zum Thema Ukraine Krieg. Er hat sich deutlich von sich selber distanziert - wie er früher das sah - und das ist auch gut so. 
 

Ansonsten sehe ich eher nicht so schwarz. 
 

Aber ich bin auch überzeugt wir werden bald einen Regierungswechsel erleben, die Laufzeit der 6 AKWs wird auf unbestimmte Zeit verlängert, es werden e fuels als Alternative zugelassen werden, wir werden einen breiteren Energiemix bekommen usw. 
 

Wenn alles so bleibt wie es jetzt ist und wie es die Grünen gerne hätten, dann wird es eher noch schlimmer als Steinmeier das prognostiziert. 
 

 

Und am Ende wird uns ihr Nachfolger erklären

warum die Anzahl der Milliardäre in der EU gestiegen ist. Warum Firmen wie Amazon+Co keine Steuern zahlen, die Chinesen Elektroschrott per Briefpost unkontrolliert importieren und warum unser Geld und unsere Waffen im nahen Osten Menschenrechte verletzten. Ob es da ausreiche das Porsche mehr Supersportwagen nach China liefert als je zuvor.

Warum richten Sie und ihre Politker nicht Erfolg danach aus wie es UNS allen geht. Statt nach Wirtschaftswachstum, Exportüberschuss und Co

Wie war das noch mit dem Zusammenhalt?

Also dieses Gerede vom "Zusammenhalt" sieht ja ziemlich löchrig aus, wenn noch nicht mal die Koalition zusammenhält und dann noch den Bundespräsidenten ausgrenzt. Die Bevölkerung soll sich aber im Gegensatz dazu "unterhaken und zusammenhalten". Dann sollten die Politiker doch mit gutem Beispiel voran gehen. Gerade jetzt, da einem bei jedem Heulen der Sirenen ein Schauer über den Rücken läuft, Erinnerungs-Erbgut der Eltern- und Großelterngeneration. Übrigens könnte man ruhig auch mal von Interessen sprechen, wenn man Widerstandsgeist erwartet. Wenn man sich in diese "niederen Ebenen" begibt, in denen es auch um Verteidigung von Interessen geht, kann man vielleicht eher Verständnis für das kostenträchtige Unterstützungsprogramm erwerben als nur mit wertegestützten Argumenten. Das aber ist nicht Aufgabe des Bundespräsidenten, sondern der Regierung.

Als Mitverfasser der HarzIV-…

Als Mitverfasser der HarzIV- “Regelungen“ hat der Mann so manchen von uns ja schon seit zwanzig Jahren schwere Jahre bereitet und kann sich daher als Trainer für Katastrophenerleben nun weiter beschäftigen lassen. Zur Kontinuität schwerer Zeiten hat er förderhin ja auch einen wesentlichen Anteil daran, dass er alle Warnungen vor zu einseitiger Abhängigkeit mit russischen Energielieferungen bis zuletzt auch mit der unablässigen Befürwortung Nordstream 2 durch zu ziehen, ausgeschlagen hat. Somit ist er nach seinem Parteifreund Schröter wesentlicher Anteil unserer Energiemisere und der Machtzunahme Putins. Dazu kommen seine ‘großartigen’ Anstrengungen immer wieder große Steueranteile an alle möglichen und unmöglichen Staaten und Organisationen einem Weihnachtsmann gleich zu verschenken. Viel Geld, das hier in Kranken,Kinder und Infrastruktur fehlt. Eigentlich dürfte doch unser Steuergeld erst dann an Fremde verschenkt werden, wenn hier alle möglichen Notlagen  zuvor abgefangen?

@14:12 Uhr Nettie - vereinfacht gesagt:

Ach was. Schlimmer als jetzt können die für viele, die in ständiger Sorge um ihre Zukunftssicherung leben schon nicht mehr werden. Heißt im Umkehrschluss: Es kann eigentlich nur besser werden. Wenn die Politik die richtigen Weichen stellt: Ausbau der Netze (der digitalen, Energie-, Verkehrs- und sonstigen Informations- und Versorgungsinfrastruktur) bei gleichzeitigem Rückbau der Bürokratie bzw. Abschaffung unnötiger Hürden und willkürlicher „Grenzen“ bürokratischer oder national- bzw. länderspezifischer Art.

 

es könnte viel besser sein, wen wir eine politische Wende um 180 Grad vollziehen würden. 
 

ich habe aber die Befürchtung genau das wird leider nicht geschehen. 
 

darum geht’s weiter abwärts mit Deutschland

 

@14:11 Uhr von Sternenkind

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

Wundert mich, dass Sie das hier veröffentlichen konnten…

Ja, mein Widerstandsgeist…

Ja, mein Widerstandsgeist regt sich gerade ganz gewaltig. Aber nicht so, wie es der Bundespräsident meint, sondern mein Widerstandsgeist richtet sich gegen den Geldtransfer ins Ausland für Waffen und Krieg. Die Ukraine geht uns nichts an, wir haben in diesem korrupten Staat nichts verloren. Das Geld brauchen wir für unsere eigene Bevölkerung selbst, nachdem die Sanktionen gegen Russland viel stärker gegen uns wirken als gegen Putin.

@14:14 Uhr bolligru - Russland vor dem Abgrund

Russland ist wenig beeindruckt, was den Wirtschaftsboykott anbetrifft.

 

 

Die USA profitieren gewaltig (u.a. Absatz von umweltschädlichem Frackinggas).

 

 

Die internationalen Energiekonzerne verdienen wie nie zuvor in der Geschichte.

 

 

 

selbst russische, nicht ganz so regierungsnahe Experten sehen Russlands Wirtschaft im freien Fall. 

 

Ich würde gerne massiven Wiederstand anmelden

gegen die Waffelieferungen in die Ukraine. Und gegen die Regierung die entgegen ihrem Eid gegen das Wohl unseres Landes und ihrer Bürger regiert. Die sogenannte weltweise Kriese und Energiekriese gibt es nicht. die gibt es vorwiegend in der EU und vor allem in unserem Land und hat begonnen mit dem Regierungswechsel September 2021.

@14:11 Uhr von Sternenkind

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

 

Sachlich: Das Nettogehalt des Bundespräsidenten beträgt knapp 14.000 Euro im Monat.

 

Stilistisch: Ach wenn doch diese primitiven Kommentare mal eingestellt würden. 

 

 

 

gez. NieWiederAfd

@14:11 Uhr von Sternenkind

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

Ihren Neid brauchen Sie nicht posten.

@14:26 Uhr von Denkerist

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden.

 

 Mit welcher Legitimation könnten die USA über die Köpfe der Ukrainer:innen hinweg mit Russland verhandeln? Und worüber?

 

@14:40 Uhr von jukep

gegen die Waffelieferungen in die Ukraine. Und gegen die Regierung die entgegen ihrem Eid gegen das Wohl unseres Landes und ihrer Bürger regiert. Die sogenannte weltweise Kriese und Energiekriese gibt es nicht. die gibt es vorwiegend in der EU und vor allem in unserem Land und hat begonnen mit dem Regierungswechsel September 2021.

Jeder im Forum hofft aber, dass Sie bei Not trotzdem Hilfe erhalten.

@14:14 Uhr von Koblenz

Ich persönlich möchte , wenn schon denn schon , die rauen Jahre mit einer AfD Regierung er und überleben .

Die AfD hat bisher nichts zu Stande gebracht und kann das auch künftig nicht schaffen.

@14:14 Uhr von Koblenz

Ich persönlich möchte , wenn schon denn schon , die rauen Jahre mit einer AfD Regierung er und überleben .

und die Reichbürger rufen das Königreich Deutschland aus.

Die AFD tut nur eines, in die eigene Tasche wirtscgaften.

@14:15 Uhr von my walden

Wenn es uns schlecht geht und nächstes Jahr nicht besser wird und die Inflation bei 10% liegt sollte man schon ein bisschen egoistisch werden, Deutschland first!

So Rohstofflos unser Land ist. Sehr gut überlegt.

@14:40 Uhr von jukep

gegen die Waffelieferungen in die Ukraine. Und gegen die Regierung die entgegen ihrem Eid gegen das Wohl unseres Landes und ihrer Bürger regiert. Die sogenannte weltweise Kriese und Energiekriese gibt es nicht. die gibt es vorwiegend in der EU und vor allem in unserem Land und hat begonnen mit dem Regierungswechsel September 2021.

 

Was haben Sie gegen die Lieferung von Waffeln eigentlich einzuwenden, und inwiefern verstößt das gegen irgendwelche Eide?

 

@14:36 Uhr von Gogolo

Die Ukraine geht uns nichts an, wir haben in diesem korrupten Staat nichts verloren.

 

Da irren Sie. Natürlich geht es uns etwas an, wenn ein Nachbar überfallen wird. Und dann noch von jemandem, der keine Grenzen kennt.

Nehmen wir an, bei Ihrem Nachbarn bräche ein Feuer aus. Würden Sie dann auch sagen, "geht mich nichts an"?

 

@14:40 Uhr von jukep

Die sogenannte weltweise Kriese und Energiekriese gibt es nicht. die gibt es vorwiegend in der EU und vor allem in unserem Land und hat begonnen mit dem Regierungswechsel September 2021.

 

Ihre bemerkenswerte Uninformiertheit macht Ihren Kommentar leider wertlos.

 

@14:18 Uhr von Sparpaket

Frank Walter Steinmeier trägt als Ex-Außenminister ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die Misere.

Wer hat den eng mit Putin zusammengearbeitet und noch nach dem militärischen Überfall Russlands auf die Ukraine 2014 eine Gaspipeline mit Putin gebaut. Nord Stream 2 schon vergessen? Auch schon vergessen, dass Gazprom 2015 ein Viertel der deutschen Gasspeicher kaufen durfte?  

Und Stichwort Energie: die Groko hatte seit 2005 zwölf Jahre und drei Wahlperioden Zeit, um die erneuerbaren Energien effektiv auszubauen. 

Leider passierte viel zu wenig. 

Auch LNG-Terminals wurden nicht gebaut, die Atomkraft aber verabschiedet.  

Für mich ist Herr Steinmeier wegen seiner langjährigen unseligen Nähe zu Russland unglaubwürdig. Er ist nicht Teil irgendeiner Lösung, er ist Teil des Problems. Die personifizierte politische Endmoräne einer Zeit maximaler deutsch-russischer Kumpelhaftigkeit, von Gerhard Schröder einmal abgesehen. 

 

Und die Partei mit dem C hat nur zugeguckt?

Hätten ja was dagegen tun können

@14:36 Uhr von Gogolo

Ja, mein Widerstandsgeist regt sich gerade ganz gewaltig. Aber nicht so, wie es der Bundespräsident meint, sondern mein Widerstandsgeist richtet sich gegen den Geldtransfer ins Ausland für Waffen und Krieg. Die Ukraine geht uns nichts an, wir haben in diesem korrupten Staat nichts verloren. Das Geld brauchen wir für unsere eigene Bevölkerung selbst, nachdem die Sanktionen gegen Russland viel stärker gegen uns wirken als gegen Putin.

wir, wir, uns...

Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, Sie sprechen lediglich für sich selbst. Mich geht die Ukraine und der ruzzische Überfall auf die Ukraine sehr wohl etwas an, und ich habe nichts dagegen, das von mir gezahlte Steuergelder auch dazu aufgewandt werden, dieses von der ruzzischen Faschistenbande überfallene Land zu unterstützen.

 

 

@14:26 Uhr von Denkerist

Der Russen haben definitiv an dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine. Die Ursachen liegen tiefer.

Und nur wer die Ursache kennt, kann auch eine Lösung finden!

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden. Deutschland muss sich entscheiden zwischen "america first" und einem eigenständigen Europa!

Also den Krieg kann nur Wladimir beeneden und nur er.

@14:18 Uhr von Sparpaket

Frank Walter Steinmeier trägt als Ex-Außenminister ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die Misere.Wer hat den eng mit Putin zusammengearbeitet und noch nach dem militärischen Überfall Russlands auf die Ukraine 2014 eine Gaspipeline mit Putin gebaut. Nord Stream 2 schon vergessen? Auch schon vergessen, dass Gazprom 2015 ein Viertel der deutschen Gasspeicher kaufen durfte?  Und Stichwort Energie: die Groko hatte seit 2005 zwölf Jahre und drei Wahlperioden Zeit, um die erneuerbaren Energien effektiv auszubauen. Leider passierte viel zu wenig. Auch LNG-Terminals wurden nicht gebaut, die Atomkraft aber verabschiedet.  Für mich ist Herr Steinmeier wegen seiner langjährigen unseligen Nähe zu Russland unglaubwürdig. Er ist nicht Teil irgendeiner Lösung, er ist Teil des Problems. Die personifizierte politische Endmoräne einer Zeit maximaler deutsch-russischer Kumpelhaftigkeit, von Gerhard Schröder einmal abgesehen. 

 

 

 

 

Dann schauen Sie sich mal Putins Rede vom 31.12.1999 an.

Widerstandsgeist?

Es ist ein Widerstandsgeist in Deutschland erwacht, der immer staerker wird. Aber ich bezweifle, dass Herr Steinmeier diesen Geist meinte.

Herr...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat uns versucht auf Harte Zeiten zu vorbereiten. Aber er hat es versucht was ich schon in Auszügen gesehen habe. Ist Herr Bundespräsident Steinmeier nicht der beste Redner. Hoffentlich gehen die Einschnitte nicht wieder nur zur Lasten des kleinen Mannes. 

Scheinfrieden?

"Mit Blick auf die Zukunft sagte Steinmeier, es dürfte in der Ukraine nicht zu einem Scheinfrieden kommen. Ein solcher würde Putins "Hunger nur noch weiter bekräftigen", so Steinmeier. Die Nachbarländer Russlands lebten in Angst, erklärte er. Ein schneller, ungerechter Frieden sei daher keine Lösung."

 

Überprüft überhaupt jemand diese Behauptungen? Es sollte doch klar sein, das Putin nach diesem militärischem Desaster der Appetit auf grössere Unternehmungen für Jahre und wohl sein restliches Leben vergangen sein wird. Wenn "Scheinfrieden" nicht die Lösung ist, dann die Fortsetzung des Krieges... nach diesen Worten eher eines Stellvertreterkrieges, den die Ukraine dann für unsere zukünftige Sicherheit führt.

@14:11 Uhr von Sternenkind

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

Bei Ihrer Kernkompetenz, nämlich mit Dreck zu schmeißen, wird das nix mit dem Bundespräsidentenamt. 

@14:36 Uhr von Gogolo

Ja, mein Widerstandsgeist regt sich gerade ganz gewaltig. Aber nicht so, wie es der Bundespräsident meint, sondern mein Widerstandsgeist richtet sich gegen den Geldtransfer ins Ausland für Waffen und Krieg. Die Ukraine geht uns nichts an, wir haben in diesem korrupten Staat nichts verloren. Das Geld brauchen wir für unsere eigene Bevölkerung selbst, nachdem die Sanktionen gegen Russland viel stärker gegen uns wirken als gegen Putin.

Aber kaufen Rohstoffe aus anderen korrupten Staaten.

Geht uns ja alles nicht an.

Realitätsfern....

Wenn ich die Rede richtig interpretiere dann ist der Grund für unsere ausgesprochen besorgniserregende  wirtschaftliche Situation und die noch schlechteren Aussichten für die Entwicklung derselben ausschließlich dem Ukrainekrieg geschuldet. Bekommt man hinter den Schlossmauern wirklich so wenig von den herrschenden Realitäten im Lande mit?

@14:26 Uhr von Denkerist

Der Russen haben definitiv an dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine. Die Ursachen liegen tiefer.

Und nur wer die Ursache kennt, kann auch eine Lösung finden!

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden. Deutschland muss sich entscheiden zwischen "america first" und einem eigenständigen Europa!

Die Ursache liegt klar und deutlich vor den Augen der Welt: „ Russland ermordet Ukrainer um das Land zu annektieren.“

Also ich denke…

Also ich denke Steini gibt sich schon Mühe.

@14:36 Uhr von Schirmherr

Bei 35000€ Monatsgehalt zzgl. Schloß werden sich die Härten für den Herrn in Grenzen halten

Wundert mich, dass Sie das hier veröffentlichen konnten…

:))

Man müßte mal überprüfen, ob der Hausherr des Schlosses auf das Heizen verzichtet. 
Als Miteigentümer kann ich mir das nämlich nicht leisten.

"Raue Jahre kommen auf uns zu"

Für die Ukraine sichert der Präsident Steinmeier finanzielle Unterstützung zu zwecks Aufbauhilfe.

.

Die Menschen im Ahrtal dürfen noch warten bezüglich finanzieller Aufbauhilfe, obwohl es dort aussieht, als wären mehrere Bomben eingeschlagen.

Die dortigen Bewohner haben bereits ein raues Jahr hinter sich gebracht. Ja, mehrere raue Jahre werden bundesweit folgen.

.

Herr Präsident, vielen Dank für ihre Rede.

@14:35 Uhr von vriegel

Ach was. Schlimmer als jetzt können die für viele, die in ständiger Sorge um ihre Zukunftssicherung leben schon nicht mehr werden. Heißt im Umkehrschluss: Es kann eigentlich nur besser werden. Wenn die Politik die richtigen Weichen stellt: Ausbau der Netze (der digitalen, Energie-, Verkehrs- und sonstigen Informations- und Versorgungsinfrastruktur) bei gleichzeitigem Rückbau der Bürokratie bzw. Abschaffung unnötiger Hürden und willkürlicher „Grenzen“ bürokratischer oder national- bzw. länderspezifischer Art.

 

es könnte viel besser sein, wen wir eine politische Wende um 180 Grad vollziehen würden. 
 

ich habe aber die Befürchtung genau das wird leider nicht geschehen. 
 

darum geht’s weiter abwärts mit Deutschland

 

Seien Sie lieber froh, dass es keine politische Wende um 180 Grad geben wird, das wäre die Katastrophe.

Rechte Waschlappen . .

zuhauf in diesem Forum. Mit solchen Kollaborateuren hoffe ich nicht meine Heimat verteidigen zu müssen.

Gestern Abend bei…

Gestern Abend bei Maischberger wurde erwähnt, dass die Ukraine einen „Bedarf“ an 3 - 4 Billionen(!) Euro pro Monat hat, die von den USA direkt an die Ukraine gezahlt werden, wogegen sich die BRD kompliziertere und langsamere Wege über Kredite ausgesucht hat und deshalb immer wieder von den USA und der Ukraine kritisiert wird. 
Schade das Herr Steinmeier nicht erklären konnte, woher Deutschland dieses Geld nimmt. 
Wenn es doch auf rauhe Zeiten zuläuft. 
 

Welch trauriger Beitrag

... eines Schönwetter-Bundespräsidenten. Anstatt seine "Redekunst und Politik-Erfahrenheit" schon vor Beginn dieses Krieges einzusetzen kommt jetzt eine solche Rede. Warum hat keiner der anwesenden und nicht anwesenden "Politikprofis" rechtzeitig den dringend notwendigen Dialog mit Putin gesucht? Statt dessen hat man sich, selten einig, geradezu in diesen Krieg hineingeredet. Das Friedenstäubchen der Grünen ist offenbar durch ein Windrad zerfetzt worden. 

Und solch ein Konstrukt, das sich Demokratie nennt, will man anderen Ländern verkaufen? Ich schäme mich, in diesen Zeiten NICHTS tun zu können. 

Wer auf Pump lebt

bekommt dann eben die Klatsche! 

Scheinbar muss der Ukraine Krieg wirklich für alles her halten, dabei sind es eben auch viele viele Fehler der letzten 20 Jahre. Wie ein Gesundheitssystem, ein Bildungssystem, die Energiefrage, die Mobilität oder die Digitalisierung in die Grütze gefahren werden konnte - bei Rekordsteuereinnahmen... man muss sich wundern. 

Das schöne an der Regierung Merkel war ... Unfähigkeit sieht man eben in guten Zeiten nicht. Und die guten Zeiten sind nun eben vorbei. Das das mal so sein dürfte - sollte jedem klar sein. Das Energie nicht ewig aus Russland kommt auch. 

All die Fehler in jedem relevanten Politikbereich ... verdammt ... es gibt nichtmal mehr gute Brücken in Deutschland. Am Ende zahlt jemand die Rechnung. Und das sind eben wir Idioten, die die billige Energie wollten, die dicken Autos. 

Politik muss sich nicht an Idioten orientieren - sondern an der Vernunft. 

Die sog "Politik des Machbaren" ist gescheitert - ein Land kann nicht im StatusQuo regiert werden.

@14:15 Uhr von my walden

Wenn es uns schlecht geht und nächstes Jahr nicht besser wird und die Inflation bei 10% liegt sollte man schon ein bisschen egoistisch werden, Deutschland first!

 

Es gibt offensichtlich immer noch eine Minderheit bei uns, die nicht verstanden hat oder verstehen will, dass nationale Interessen und EU-Kooperation sowie internationale Vernetzung kein Gegensatz sind sondern nur zusammen gehen.

 Ein Blick nach GB nach dem Brexit müsste eigentlich reichen für diese simple Erkenntnis.

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

@14:14 Uhr von Koblenz

Ich persönlich möchte , wenn schon denn schon , die rauen Jahre mit einer AfD Regierung er und überleben .

Wünschen kann man sich zum Glück ja viel. Manche Wünsche sind realistisch, andere weniger.

Blut , Schweiss, Steimeier

Subjektiv über Jahrzehnte gefühlt geben sich , die Krisen in der Republik  in irgendwie immer kürzeren Abständen die Klinke, Fehlkonstruktion ? Kleinere Ursachen , Weltweitere Auswirkungen. Der Ukraine Konflikt besteht nicht seit gestern ,zieht sich immer weiter in die Langzeit. Es wird bald mehr darüber geredet und geschrieben  als gekämpft auf begrentzterem Raum kleinen Ortschaften und Verbänden gelegentlichen Raketenangriffen wie in einem typischen Miliz / Bürgerkrieg irgendwo in Afrika , Jugoslawien oder Asien. Die Sanktionen werden dauern, Preise nicht meher sinken, Lebenshaltung  Luxus in Super Duper Land.

@14:19 Uhr von Icke 1

Warum erinnert mich unser Bundespräsident so sehr an den alten Mann aus der Werbung von Werher's Echten, der kleine Kinder immer mit Karamellbonbons anlockte? Vor denen hatten mich schon Oma und Opa als Kind gewarnt!

Vielleicht hätten Ihre Großeltern Sie vor echten Rattenfänger warnen sollen und nicht vor einer Werbefigur.

Russland spielt

nicht nach den Regeln !!! Wenn die USA sich auch nur ansatzweise an Regeln halten würde dann wäre das Ganze erst gar nicht in dem Ausmaß eskaliert. Man muss nur einmal feststellen , niemand außer der USA profitiert von der jetzigen Situation,Russland schon garnicht und Deutschland und die EU auch nicht. Wer profitiert von der Sprengung von NS1+2 , niemand außer Ihr wisst schon. Militärisch profitiert nur die NATO, sie wird immer größer und bekommt immer mehr Geld. Wenn Deutschland sich an die Regeln gehalten hätte,keine Waffen in Kriegsgebiete keiner NATO Osterweiterung zuzustimmen,das hätte zur Deeskalation beigetragen. Und noch eine Regel ,keine Sanktionen die uns mehr schaden als dem Sanktionierten .Noch eine Regel Deutschland ist eine Industrie Nation und braucht einen vernünftigen Wirtschaftsminister einen Kanzler mit Erinnerungsvermögen und günstige Energie.

@14:18 Uhr von Sparpaket

Frank Walter Steinmeier trägt als Ex-Außenminister ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die Misere.

...

Für mich ist Herr Steinmeier wegen seiner langjährigen unseligen Nähe zu Russland unglaubwürdig. Er ist nicht Teil irgendeiner Lösung, er ist Teil des Problems. Die personifizierte politische Endmoräne einer Zeit maximaler deutsch-russischer Kumpelhaftigkeit, von Gerhard Schröder einmal abgesehen. 

 

 

Steinmeier hat sich dazu schon deutlich geäußert und die Fehleinschätzungen und politischen Fehler eingeräumt. Das alles nimmt der Klarheit und Präzision seiner Worte als Bundespräsident nichts.

Und die Fehler in der Energiepolitik gehen deutlich auf die Unionskappe, die diesbezüglich auf dem Bremspedal der vergangenen Regierungen stand.

 Schon vergessen?

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

@14:18 Uhr von Sparpaket

Frank Walter Steinmeier trägt als Ex-Außenminister ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die Misere.

Wer hat den eng mit Putin zusammengearbeitet und noch nach dem militärischen Überfall Russlands auf die Ukraine 2014 eine Gaspipeline mit Putin gebaut. Nord Stream 2 schon vergessen? 

...

Auch LNG-Terminals wurden nicht gebaut, die Atomkraft aber verabschiedet.  

 

Im Grunde wirkt die gegenseitige Abhängigkeit von Ländern eher friedenssichernd, weshalb ich die Pipelines nach wie vor für eine gute Entscheidung halte. Wer konnte schon damit rechnen, das Putin so irrational handelt und den enormen ökonomischen Schaden in Kauf nimmt und selbst seine Kriegsindustrie nicht weiter mit Hochtechnologie versorgt wird.

Wenn schon ein Fehler vorlag, dann der, dass wir uns keine zusätzlichen Optionen für die Energieversorgung offen gehalten haben. Die LNG Terminals wurden mit der Begründung verhindert, das man bald kaum noch Gas benötigt.

 

Wenn irgendwelche…

Wenn irgendwelche Großverdiener meinen, sie seien berufen, sich zu Dingen zu äußern, von denen sie keine Ahnung haben...

Schön, dass Steinmeier weitere finanzielle Unterstützung für die Ukraine zusagt. Und den Wiederaufbau natürlich auch gleich beginnen will. Als ob das `seine´ Bürger interessieren würde. Nett ist es trotzdem.

Wenn er aber dann von Kraft und Stärke, die in den letzten Jahren aufgebaut worden seien, anfängt, wird es skurril. Zumindest in einer Zeit mit enormer Inflation und enormen Energiepreisen.  Gute Forschung... nett, aber völlig irrelevant. Leistungsfähiger Staat... kommt wohl drauf an, wie man das definiert. In Rechte einschränken oder Unternehmen mit Milliarden pampern sicher, ja. In irgendwie nützlich... eher nicht. Über 900 Tafeln versorgen Millionen, so vom Staat gewollt und befördert. Starke Unternehmen... unhilfreich, weil nicht relevant.

Was für eine Rede... aber immerhin keine Tipps zu Waschlappen oder Pullovern, wie von manch anderem Großverdiener.

Wo ist eigentlich das Problem

Jetzt mal ehrlich, was wie hier machen ist doch Jammern auf höchsten Niveau. 

Der Staat hält uns die Hand vor den Hintern - insbesondere dem Mittelstand - damit dieser bloß weiter leben kann wie all die Jahre zuvor. 

Schwierige Jahre ... was soll das bedeuten? Ich habe das nicht verstanden. 

Soll das bedeuten, dass nicht mehr 5 Mal im Jahr in den Urlaub gefahren werden kann? Das die Kids keine Markenklamotten mehr tragen können oder das der Prollo-Protz SUV nun doch gegen ein anderes Modell getauscht werden muss? Was soll es bedeuten, Herr Steinmeier. 

Offensichtlich ist in diesem Land schon akuter Weltuntergang wenn man im Kino nicht mehr für 25 Euro Popkorn kaufen kann. 

Ich kenne kaum jemanden, der sich wirklich einschränkt. Schön in den Urlaub kein Problem oder für 80 Euro ins Stadion... na klar. 

Aber es wird gejammert, darin sind wir groß. Es ist alles so schlimm, kaum auszuhalten. In der Wohnung nicht mehr 25 Grad - sondern 19? Skandal! 

 

Herr Steinmeier sichert in…

Herr Steinmeier sichert in seiner Rede der Ukraine finanzielle Unterstützung zu. Gestern las ich, dass der ukrainische Präsident Selensky von Deutschland 500 Mio. Euro pro Monat fordert - für ca. 6 Monate.

.

Herr Steinmeier, was ist mit finanzieller Unterstützung zur Aufbauhilfe für die  Menschen im Katastrophengebiet von Ahrtal? Die haben bereits ein raues Jahr hinter sich gebracht.

 

PS. Es wäre von Bundespräsident Steinmeier ehrlicher gewesen, wenn er gesagt hätte, dass raue Jahre auf euch zukommen werden. Er wird mit seinem ca. 250.000 Euro pro Jahr Einkommen oder mehr bestimmt keine rauen Jahre haben.

schwer erträglich, diese Brandt-Epigone

man kann nur hoffen, dass die deutschen verstehen werden, nicht jede Kröte zu schlucken in den nächsten Jahren: z.B. ist der Wiederaufbau der Ukraine nicht Angelegenheit Deutschlands oder der EU. Das sollte die Ukraine schon selber bezahlen. Wenn man sich willfährig vor den US-Karren spannen läßt, anstatt diplomatische Lösungen (die es bekanntlich gab) anzunehmen und zu befördern, hat man es nämlich nicht verdient, dass wir Deutschen dafür unsere Geldbörse öffnen sollen. 

@14:26 Uhr von Denkerist

Der Russen haben definitiv an dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine. Die Ursachen liegen tiefer.

Einmal mit verständlichen Verben bitte.

Und nur wer die Ursache kennt, kann auch eine Lösung finden!

Können Sie helfen? Sie scheinen was zu wissen?

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden.

Was soll man dazu schreiben was nicht zuvor geschrieben wurden?

Deutschland muss sich entscheiden zwischen "america first" und einem eigenständigen Europa!

Deutschland muss sich für US-amerikanische Innenpolitik entscheiden? Wer beherrscht denn Europa und die Staaten dieses Kontinents, wenn er nicht eigenständig ist? Rio Reiser?

@14:38 Uhr von vriegel

Russland ist wenig beeindruckt, was den Wirtschaftsboykott anbetrifft.

 

 

Die USA profitieren gewaltig (u.a. Absatz von umweltschädlichem Frackinggas).

 

 

Die internationalen Energiekonzerne verdienen wie nie zuvor in der Geschichte.

 

 

 

selbst russische, nicht ganz so regierungsnahe Experten sehen Russlands Wirtschaft im freien Fall. 

 

Welche? Quellen? Das höre ich zum ersten Mal!

@14:31 Uhr von Opa Klaus

klare Worte von Herrn Steinmeier. Er benennt die Situation klar, weist auf die kommenden Einschränkungen in DE für die nächsten Jahre hin und appelliert an die deutschen Tugenden. Wirtschaftlich sei Deutschland gut aufgestellt ( sicherlich auch nicht zuletzt aufgrund guter politischer Arbeit der letzten Jahre) und signalisiert der Ukraine Beistand und Hilfe beim Wiederaufbau. So weit so gut.

Ja. Finde ich auch.

Aber, was mich schon in Erstaunen versetzte, war die Stelle im Bericht:

.

"Bei Steinmeiers Rede im Schloss Bellevue waren unter anderem CDU-Chef Friedrich Merz und der ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev unter den Zuhörern. Nicht anwesend waren dagegen Mitglieder des Bundeskabinetts. Weder Bundeskanzler Olaf Scholz noch ein Bundesminister oder eine Bundesministerin kamen ins Schloss Bellevue. Auch Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) war nicht vor Ort".

.

Da gab es wohl für alle Abwesenden wichtigeres zu tun, oder? 

Es gibt viel Arbeit zu erledigen  von der Regierung momentan.

Preis für Anti-Diplomatie

Der Niedergang unseres Landes ist der Preis, den wir für das Scheitern bzw. Nichtvorhandensein von Diplomatie zahlen!

Es fehlt geeignetes Personal.

@14:15 Uhr von my walden

Wenn es uns schlecht geht und nächstes Jahr nicht besser wird und die Inflation bei 10% liegt sollte man schon ein bisschen egoistisch werden, Deutschland first!

America first! Wir haben in Medien und Politik nur Transatlantiker. Und die machen die Politik!

@15:09 Uhr von Mauersegler

Allein direkte Verhandlungen zwischen USA und Russland können den Krieg beenden.

 

 Mit welcher Legitimation könnten die USA über die Köpfe der Ukrainer:innen hinweg mit Russland verhandeln? Und worüber?

 

Sorry, aber ohne die USA und deren Waffenlieferungen wäre die UA schon längst Geschichte. Somit haben die USA schon ein indirektes Mitspracherecht.

@14:35 Uhr von vriegel

>> es könnte viel besser sein, wen wir eine politische

>> Wende um 180 Grad vollziehen würden

 

DAS ist eine unbelegte Behauptung Ihrerseits. -.-

@14:30 Uhr von wenigfahrer

Die Krise hat nicht einen Schuldigen, sondern ein Paket, was sich nach und nach aufgebaut hat, das ist mir zu einseitig.

 Es gab schon für weniger einen roten Balken! Schließlich ist NUR Rußland Schuld!

 

Macht Frieden nicht Krieg

Der Bundespräsident gibt seine parteipolitische Neutralitäts Gebot auf und spricht sich für wirtschaftsschädliche Sanktionen aus. Er spricht sich gegen zügige Friedensverhandlungen aus und fordert Konfliktbereitschaft auch militärisch. Den Putin habe nicht nur die Regeln gebrochen sondern das Schaspiel  umgeworfen. Dies wäre ein Epochenbruch. Gegenwind und raue Jahre ständen bevor. 

 

Die oppositionellen Parteien Linke und AfD fordern Diplomatie, Friedensverhandlungen  und ein schnelles Ende der schädlichen Sanktionen. Dieser Oppositionelle Blickwingel wird von Steinmeier ignoriert und macht aus einem entscheidungsoffener Demokratieraum unumstößliche Politikvorgabe. 

 

Das Bild vom Regelbruch und dem Umgeworfen Tisch kommt vom Soziologen Piere Felix Bourdieu und beschreibt eher ein Pokerspiel. Die Karten sind kulturelle, ökonomische und soziale  Kapitalsorten. Der soziale Raum wird als Arena oderKampf bzw.  Spielfeld gesehen. 

 

Ein Tich  Umsturz  war z.B. die französische.Refolution. 

@15:14 Uhr von Mauersegler

Da irren Sie. Natürlich geht es uns etwas an, wenn ein Nachbar überfallen wird. Und dann noch von jemandem, der keine Grenzen kennt.

Nehmen wir an, bei Ihrem Nachbarn bräche ein Feuer aus. Würden Sie dann auch sagen, "geht mich nichts an"?

Die Ukraine ist nicht unser Nachbatr, auch nicht Teil der EU oder NATO. Wir haben mit der  Ukraine soviel zu tun wie mit Kasachstan oder Syrien: so gut wie nichts.  

 

@15:12 Uhr von Tino Winkler

Ich persönlich möchte , wenn schon denn schon , die rauen Jahre mit einer AfD Regierung er und überleben .

Die AfD hat bisher nichts zu Stande gebracht und kann das auch künftig nicht schaffen.

Manchen reicht halt ein provokantes Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit. 
Populisten haben noch nirgendwo auch nur ein Problem gelöst, aber schaffen tun die permanent welche. 
Aber 15% stehen halt auf provokantes Auftreten, Inhalte brauchen die halt nicht. 

Darstellung: