Kommentare - BKA sieht Gefahr für innere Sicherheit durch Inflation

24. September 2022 - 09:20 Uhr

Das BKA befürchtet offenbar eine wachsende Gefahr für die innere Sicherheit durch die steigenden Energiepreise und die hohe Inflation. Erwartet werde eine ähnliche Lage wie bei den Corona-Protesten der vergangenen Jahre.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ziemliches Durcheinander

Und das alles in einen Topf geworfen.. 

 

Demonstrationen gegen die verkorkste Energiepolitik der Regierung und die dadurch ausgelöste massive Existenz bedrohende Krise vieler Unternehmen und Privathaushalte, sind etwas ganz anderes als potentielle islamistische Anschläge gegen kritische Energieinfrastruktur. 
 

 

Und wenn Russland es weiter richtig macht

Wird es genau diese Ströme fördern und Unterstützen. Auch finanziell. Erstaunlich wie gut und weit der russische Arm schon nach Deutschland reicht. 

"Wegen der hohen…

"Wegen der hohen Energiepreise könnten Menschen mit geringen Einkommen in Zahlungsschwierigkeiten geraten"....

Bei fast 1.000 Euro oder mehr demnächst nur für Gas und Strom hat das nichts mehr mit geringem Einkommen zu tun.

Viele zahlen ja auch noch Miete oder einen Kredit ab, plus plus plus....

Wer weniger als 3-4.000 Euro Netto verdient überlegt sich schon ob er nicht lieber über den Winter zu Hause bleibt und sich die Heizkosten zahlen lässt.

Ich kann Demonstrationen gegen die Regierung gut nachvollziehen. 

Es ist ja nicht so als müssten die Betroffenen mal paar Monate die Zähne zusammen beißen, sondern es werden massenhaft ganze Lebenspläne zerstört. 

Was ich nicht verstehen kann ist das Nein der Bundesregierung Nordstream 2 zu öffnen, unabhängig vom Nordstream 1 Theater, wer immer dort auch Recht hat. 

Sollte dort auch kein Gas fließen ja dann wissen wir es doch endgültig. 

Was hätte die Bundesregierung zu verlieren? 

 

 

@09:30 Uhr Sisyphos3 - Verantwortlichkeiten

 

wahrscheinlich

es scheint ja eine weitverbreitete Meinung zu sein

die Gesellschaft wäre für alles verantwortlich

 

Stimmt. Dabei ist es ja die Politik, die für alles verantwortlich ist. Deren Aufgabe ist es unsere Geschicke so zu regeln, dass es uns gut geht und das Schaden von uns allen abgewandt wird. 
 

Was passiert wenn Politik Fehler macht - vor allem in den 16 Jahren unter Merkel wurden die massivsten gemacht - erleben wir gerade. 
 

Dumm nur, dass die aktuelle Regierung noch mehr falsch macht. 
 

Und das wiederum hat vor allem einen ideologischen Hintergrund. 
 

Wenn es den Grünen um unser Land ginge, dann müssten sie die Koalition sofort verlassen und andere ran lassen, die was von Krise und vor allem von Wirtschaft verstehen. 
 

 

Oha,

gibt es jetzt ein internationalen Haftbefehl fuer Madame Lagarde?

@09:30 Uhr von Sisyphos3

 

wahrscheinlich

es scheint ja eine weitverbreitete Meinung zu sein

die Gesellschaft wäre für alles verantwortlich

-------------------------

Verantwortlich sind die jetzt regierenden. Özdemir konnten die Lebensmittel doch nicht teuer genug werden, Rot grün hat doch gebettelt das die Energiepreise steigen. Die ungebremste Einwanderungspolitik hat die Kommunen an den Rand des Konkurs getrieben. Die europäische Finanzpolitik hatte nur ein Ziel, steigern der Inflationsrate. Aber es ist jetzt natürlich leicht, für alles den Diktaor in Moskau verantwortlich zu machen.

 

 

Das ist doch eine ganz einfache Rechnung

Das ist doch eine ganz einfache Rechnung. Je weniger Geld unsere Bevölkerung für sich hat umso kritischer wird der Umgang der Regierung mit unseren Steuergeldern gesehen was Vielfach (Umgang) als Ungerecht angesehen wird und damit Konfliktpotenzial beinhaltet. Als Beispiele seien hier die nach wie vor weltweit höchste Flüchtlings- und Migrantenversorgung und das Bürgergeld und die Umlage von Habeck angeführt.

Ganz klar "Rechtsextreme"

Zitat: "Das Bundeskriminalamt befürchtet offenbar eine wachsende Gefahr für die innere Sicherheit durch die steigenden Energiepreise und die hohe Inflation."

.

Ja, wie denn?

Ist das BKA denn nun auch "rechtsextrem" geworden?

Unsere nie ausreichend gelobte, hochbegabte und charakterlich einwandfreie, geliebte Bundesinnenministeri_in Faeser hat doch klar und deutlich zu Protokoll gegeben, dass es sich nur um "rechtsextreme" Machenschaften handeln müsse, wenn Bürger mit Sorge die durch die EZB und durch die Bundesregierung verursachte Inflation verfolgen und dagegen auf die Straße gehen wollen, um vom durch das GG geschützte Grundrecht auf Demonstration Gebrauch zu machen.

.

Alle "rechtsextrem", außer Mutti, sage ich immer!

 

.

Q:

.

"https://www.spiegel.de/politik/deutschland/energiekrise-und-inflation-w…"

@09:40 Uhr von Seneca

Wird es genau diese Ströme fördern und Unterstützen. Auch finanziell. Erstaunlich wie gut und weit der russische Arm schon nach Deutschland reicht. 

Geld regiert die Welt.... und das besitzt mehr Arme als ein Krake.

Klar ist die Inflation eine Gefahr für die allgemeine

Versorgungssicherheit - und damit nicht nur für die Wirtschaft, sondern für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bzw. Frieden. Und damit zwangsläufig auch eine für die innere Sicherheit.

Schließlich wollen alle überleben. Und wer das unter Einhaltung der Regeln (oder vielmehr: Vorschriften) nicht mehr schafft (oder schaffen kann), versucht es wohl in vielen Fällen (wenn nicht den meisten) eben ohne.  

Proteste sind gerechtfertigt…

Proteste sind gerechtfertigt bei der derzeitigen Politik die von Amateuren gemacht wird und man wird sehen das es dann wieder AfD Wähler sein sollen wie bei corona. Schuld sind auch die Medien die erst die Stimmung anheizen mit teils sehr falschen Kommentaren und wenn die Stimmung im Volk sich aufheizt und man auf die Straße geht sind es wieder die Medien die falsche und übertriebene Kommentare abgeben.

Fakt ist doch eins der Habeck hat verkakt mit seiner Gaspolitik, dir Umlage ist der oberhammer da werden die Bürger letztendlich an der beschaffung beteiligt um später ihr teuer erworbenes gut noch teurer zu bezahlen.

Warum zieht man nicht die Vorgänger Regierung,  allen voran Merkel, vor Gericht wegen denen wir jetzt verarmten.

@09:41 Uhr von vriegel

 

wahrscheinlich

es scheint ja eine weitverbreitete Meinung zu sein

die Gesellschaft wäre für alles verantwortlich

 

Stimmt. Dabei ist es ja die Politik, die für alles verantwortlich ist. Deren Aufgabe ist es unsere Geschicke so zu regeln, dass es uns gut geht und das Schaden von uns allen abgewandt wird. 
 

Was passiert wenn Politik Fehler macht - vor allem in den 16 Jahren unter Merkel wurden die massivsten gemacht - erleben wir gerade. 
 

Dumm nur, dass die aktuelle Regierung noch mehr falsch macht. 
 

Und das wiederum hat vor allem einen ideologischen Hintergrund. 
 

Wenn es den Grünen um unser Land ginge, dann müssten sie die Koalition sofort verlassen und andere ran lassen, die was von Krise und vor allem von Wirtschaft verstehen. 
 

 

Genau, lass das mal die Profis machen..... ach, die Gruenen haben ja nix mehr mit fff zu tun...die sind also schon die Profis.

@09:40 Uhr Seneca - der Arm des KGB

Wird es genau diese Ströme fördern und Unterstützen. Auch finanziell. Erstaunlich wie gut und weit der russische Arm schon nach Deutschland reicht. 
 

agiert hier schon seit mehr als 50 Jahren. 
 

Putin hat das sogar perfektioniert. Und die sozialen Netzwerke und das Internet haben das stark begünstigt. 
 

Überall auf der Welt sind diese hybriden Krieger unterwegs. Sie haben ganze Parteien unterwandert und Bewegungen beeinflusst. 
 

man kann heute davon ausgehen, dass die Anti-Atomkraft Bewegung der 70er schon damals von Russland unterwandert, wenn nicht sogar maßgeblich ins Leben gerufen wurde..

 

vielen hier ist gar nicht klar auf wie vielen Ebenen der russische Einfluss uns hier Schaden zufügt

 

 

Ursache klagt über Wirkung

BKA sieht Gefahr für innere Sicherheit durch Inflation...

.

...die m. E. hauptsächlich durch das unüberlegte und hastige handeln der Regierung ausgelöst wurde.

.

 

Tja, mögliche Proteste wegen…

Tja, mögliche Proteste wegen Energiekrise und Hochinflation.

 

Hm, wie war das noch? Es wurden von der schwarzroten Merkel-Regierung und rotgrüngelben Ampel reihenweise Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke abgeschaltet. Und jetzt droht Energiemangel. Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

 

Es herrscht Hochinflation. Jahrelang haben die Notenbanken die elektronischen Gelddrucker laufen lassen, um die Schuldenorgien der Staaten zu finanzieren. Die Geldmenge explodierte regelrecht. Könnte auch da ein Zusammenhang bestehen?

 

Wäre es falsch, wenn die Leute auf die Straße gingen und forderten, dass die Verantwortlichen für diese katastrophalen Fehler zur Verantwortung gezogen werden? 

Oje ...

sollen hier kommende Demonstranten schon mal im Vorfeld kriminalisiert werden?

Die allermeisten Demos (auch die Corona-Demos) verlaufen in D sehr gesittet, da haben die Regierenden/BKA wenig Grund sich zu beschweren.

Vor allem dann nicht, wenn wie im aktuellen Fall zu recht gegen die Energie- und Inflationspolitik auf die Straße gegangen wird.

Nein, keine "existenzbedrohende Situationen"

Zitat:; "Es sei mit einer ähnlichen Lage wie bei den Protesten gegen Corona-Maßnahmen seit Beginn der Pandemie zu rechnen, "wenn ein beachtlicher Bevölkerungsanteil gefühlt oder tatsächlich durch politische Entscheidungen in existenzbedrohende Situationen gerät", heißt es in einem internen BKA-Vermerk, aus dem der "Tagesspiegel" zitiert."

.

Nein, "existenzbedrohende Situationen" wird es sicherlich keine geben, sondern - um einen grünen Wirtschaftsastrologen sinngemäß wiederzugeben - nur Menschen, die ihre Strom- und Energierechnungen nicht bezahlen werden können, oder für ein paar Monate nichts zum Essen haben.

Wer redet denn da gleich schon von "existenzbedrohenden Situationen"?

Kriminalisierung

Besorgniserregend sind nicht die erwarteten Demonstrationen gegen die Politik der Koalition, sondern die vorab versuchte Kriminalisierung der betroffenen Bürger. Das durch das Grundgesetz verbriefte Recht auf Demonstration soll durch solche, nicht überprüfbare Meldungen über irgendwelche Randgruppen, in Frage gestellt werden. Alle Äußerungen und Proteste gegen die Koalition sind entweder Rechtsextrem oder von Russland gesteuert - denn der brave deutsche Bürger erträgt alles und schweigt. So das liebste Bild der Politiker von ihrem Souverän. Doch diese Zeit dürfte durch die schlechteste Politik aller Zeit der Vergangenheit angehören. Eine Politik der Inflation und des leeren Portmonees, der Energierverknappung, der Kriegsangst - und der Tatenlosigkeit auf dem Feld der Diplomatie.

09:49 Uhr von Dr.Hans

>>

Hm, wie war das noch? Es wurden von der schwarzroten Merkel-Regierung und rotgrüngelben Ampel reihenweise Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke abgeschaltet. Und jetzt droht Energiemangel. Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

<<

Können Sie mal ein einziges Kohle-, Gas, oder AK-Werk nennen, dessen Abschaltung die "rotgrüngelbe Ampel" beschlossen hat ? Ist nicht das Gegenteil richtig, nämlich Aktivierung bereits abgeschalteter Werke ?

 

@09:47 Uhr von vriegel

Wird es genau diese Ströme fördern und Unterstützen. Auch finanziell. Erstaunlich wie gut und weit der russische Arm schon nach Deutschland reicht. 
 

agiert hier schon seit mehr als 50 Jahren. 
 

Putin hat das sogar perfektioniert. Und die sozialen Netzwerke und das Internet haben das stark begünstigt. 
 

Überall auf der Welt sind diese hybriden Krieger unterwegs. Sie haben ganze Parteien unterwandert und Bewegungen beeinflusst. 
 

man kann heute davon ausgehen, dass die Anti-Atomkraft Bewegung der 70er schon damals von Russland unterwandert, wenn nicht sogar maßgeblich ins Leben gerufen wurde..

 

vielen hier ist gar nicht klar auf wie vielen Ebenen der russische Einfluss uns hier Schaden zufügt

Putin hat sich sogar in manchen Köpfen verbreitet, was man hier im Forum teilweise feststellen kann. Und das sieht man ja täglich.

 

Luxusprobleme

fragen sie mal die 90% der Weltbevölkerung und die Menschen im Globalen Süden. Dann darf eben nicht mehr soviel für Luxus ausgegeben werden, solange die menschen noch mit ihren Verbrennern auf den Autobahnen und Landstraßen rasen solange ist Energie noch viel zu billig. Klagen auf hohem Niveau mehr ist das nicht.

Ursache und Wirkung

"BKA sieht Gefahr für innere Sicherheit durch Inflation"

Hier sollte man die Ursache nicht mit der Wirkung verwechseln. Schuld an der Misere ist doch die Regierung mit ihrer unfähigen Politik und nicht die Bevölkerung.

Muss sich eine Bevölkerung alles gefallen lassen?

Lösung: gute Politik machen und schon gibt es keinen Grund für Demos.

 

@09:40 Uhr zomil - bitte ans BKA melden

Was ich nicht verstehen kann ist das Nein der Bundesregierung Nordstream 2 zu öffnen, unabhängig vom Nordstream 1 Theater, wer immer dort auch Recht hat. 

Sollte dort auch kein Gas fließen ja dann wissen wir es doch endgültig. 

Was hätte die Bundesregierung zu verlieren? 

 

 

Der lange Arm Moskaus- oder St. Petersburgs..?!

 

Gut verpackt in erst mal richtige und gängige Aussagen, denen wohl die meisten zustimmen würden. Und dann - ganz subtil - die eigentliche Botschaft versteckt..

 

Dass NS 2 keine Alternative ist, zumal das russische Gas zu Spottmarktpreisen - also sehr teuer - eingekauft wird, lassen Sie ebenso weg, wie das NS 2 lediglich ein Projekt zur hybriden Kriegsführung für Putin wäre. 
 

Was wir brauchen ist ein komplettes und vollständiges Energieembargo gegen Russland. 
 

Und eine Rückbesinnung ins Jahr 2010, also wir noch 20% unseres Stroms aus Kernenergie hergestellt hatten und der Strom noch billig war. 
 

 

@09:51 Uhr von Blitzgescheit

Zitat:; "Es sei mit einer ähnlichen Lage wie bei den Protesten gegen Corona-Maßnahmen seit Beginn der Pandemie zu rechnen, "wenn ein beachtlicher Bevölkerungsanteil gefühlt oder tatsächlich durch politische Entscheidungen in existenzbedrohende Situationen gerät", heißt es in einem internen BKA-Vermerk, aus dem der "Tagesspiegel" zitiert."

.

Nein, "existenzbedrohende Situationen" wird es sicherlich keine geben, sondern - um einen grünen Wirtschaftsastrologen sinngemäß wiederzugeben - nur Menschen, die ihre Strom- und Energierechnungen nicht bezahlen werden können, oder für ein paar Monate nichts zum Essen haben.

Wer redet denn da gleich schon von "existenzbedrohenden Situationen"?

„Für ein paar Monate nichts zum Essen haben“ oder von der Energieversorgung ausgeschlossen zu sein ist keine existenzbedrohende Situation? Meinen Sie das ernst?

econquista Germanica schiebt gerade überstunden

Spezialoperation Energiekrieg & Ukraine

Der mächtigste verbündete der blau/braunen

flutet momentan alle Medien um Deutschland & Europa zu endzweien.

Leider machen sich die Redakteure von Tageszeitungen

oder Foren Moderatoren nicht die mühe mal kurz

eine Quertextprüfung durchzuführen.

Die Medien sind Voll von Falschmeldungen & Propaganda Lügen

infantiler Versuch

Wer sich die Politik der vergangenen Monate vor Augen führt, dass hin und her der Koalition, der Versuch mit Löcher Löcher zu stopfen, Kredite zu Vermögen zu erklären, der infantile Versuch exisistenzbedrohende wirtschaftliche Entwicklungen schön zu reden - traut der dieser Truppe zu, dass Land durch die größte Nachkriegskrise zu führen? Dazu ist sie allein handwerklich nicht in der Lage! Ideologische Traumtänzer haben einen Menschenversuch gestartet, ohne das Ende zu bedenken.

@09:57 Uhr von unbutu77

>>“fragen sie mal die 90% der Weltbevölkerung und die Menschen im Globalen Süden. Dann darf eben nicht mehr soviel für Luxus ausgegeben werden, solange die menschen noch mit ihren Verbrennern auf den Autobahnen und Landstraßen rasen solange ist Energie noch viel zu billig. Klagen auf hohem Niveau mehr ist das nicht.“<<
.

Ich finde solche Pauschalrundumschläge nicht gerechtfertigt. Bedenken Sie bitte das viele Menschen Ihr Auto für den Weg zur Arbeit brauchen und in Luxus schwelgen kann in Deutschland doch mittlerweile nur eine kleine Schicht.

 

@09:58 Uhr von Nettie

Zitat:; "Es sei mit einer ähnlichen Lage wie bei den Protesten gegen Corona-Maßnahmen seit Beginn der Pandemie zu rechnen, "wenn ein beachtlicher Bevölkerungsanteil gefühlt oder tatsächlich durch politische Entscheidungen in existenzbedrohende Situationen gerät", heißt es in einem internen BKA-Vermerk, aus dem der "Tagesspiegel" zitiert."

.

Nein, "existenzbedrohende Situationen" wird es sicherlich keine geben, sondern - um einen grünen Wirtschaftsastrologen sinngemäß wiederzugeben - nur Menschen, die ihre Strom- und Energierechnungen nicht bezahlen werden können, oder für ein paar Monate nichts zum Essen haben.

Wer redet denn da gleich schon von "existenzbedrohenden Situationen"?

„Für ein paar Monate nichts zum Essen haben“ oder von der Energieversorgung ausgeschlossen zu sein ist keine existenzbedrohende Situation? Meinen Sie das ernst?

Ich meine das so ernst wie ich die aktuelle Regierung für kompetent, charakterlich anständig, demokratisch, ehrlich und integer halte.

@09:42 Uhr sonnenbogen - der ist gut :-)

gibt es jetzt ein internationalen Haftbefehl fuer Madame Lagarde?

 

Aber wie immer. Politiker und hohe Beamte haben Narrenfreiheit. 
 

allein dass sie dort sitzt ist ja schon ein Schildbürgerstreich. Von der Materie hat sie keine Ahnung. Es ging der Politik nur drum dort jemand sitzen zu haben, der die Vorgaben der Politik umsetzt. 
 

Eine echte unabhängige Zentralbank hätte die EU längst in ihre Bestandteile zerlegt. 
 

Die EZB entwickelt sich klar in Richtung der früheren italienischen Nationalbank. Diese Analyse stammt nicht von mir, sondern von Thomas Mayer, ehem. Chefvolkswirt der Deutschen Bank. 
 

Der Euro wird weiter abwerten und zur Weichwährung verkommen. 
 

gut für den Export, aber schlecht für den Einkauf von Energien aus dem Ausland. 
 

und auch schlecht für Reisen außerhalb des Euroraumes. 

@ 09:57 Uhr von unbutu77

"Luxusprobleme ... solange die menschen noch mit ihren Verbrennern auf den Autobahnen und Landstraßen rasen solange ist Energie noch viel zu billig. Klagen auf hohem Niveau mehr ist das nicht."

Für manche sicherlich nur ein Luxusproblem, aber eine Verallgemeinerung ist ein Schlag ins Gesicht derer, die um ihre Existenz kämpfen und nicht wissen wie sie ihre Heizungsrechnung bezahlen können oder bei denen Gas und Strom abgestellt wird.

@09:57 Uhr von unbutu77

fragen sie mal die 90% der Weltbevölkerung und die Menschen im Globalen Süden. Dann darf eben nicht mehr soviel für Luxus ausgegeben werden, solange die menschen noch mit ihren Verbrennern auf den Autobahnen und Landstraßen rasen solange ist Energie noch viel zu billig. Klagen auf hohem Niveau mehr ist das nicht.

Ja glauben Sie denn wenn ein Zug schneller faehrt, dann verbraucht der weniger Energie?

Bevölkerung vor der Regierung schützen

Die Regierung führt einen Wirtschaftskrieg gegen die eigene Bevölkerung. Die Regierung scheidet die Bevölkerung von günstigen Energiequellen im Osten ab und erhöhen die Abhängigkeit zu autoritären Regimen wie Saudi Arabien. 

Die Menschen brauchen Lebensmittel und Wohnungen. Proteste die eine Grundversorgung einfordern sind demokratisch und legitim. Die Mangel Regierung verstößt gegen das Gebot den Nutzen zu mehren und Schaden abzuhalten.

Kein Corona

Jetzt hat man wenigstens auch einen Grund, um eine Gefahr für die innere Sicherheit zu sehen: Einen Krieg zu unterstützen, der allen ans Portemonnaie geht, ist schon was anderes, als verängstigte Impfgegner und Pandemieleugner abuwehren, die keine Ahnung von Biologie haben und wegen irrationalen Ängsten auf die Strasse gehen.

Das müssen Sie verstehen @09:58 Uhr von Nettie

Wer redet denn da gleich schon von "existenzbedrohenden Situationen"?

„Für ein paar Monate nichts zum Essen haben“ oder von der Energieversorgung ausgeschlossen zu sein ist keine existenzbedrohende Situation? Meinen Sie das ernst?

zu 9:51 @@Blitzmulti

 

Für ihn, den ehemaligen Nutzniesser deutscher Diäten, ist das doch kein Problem

wie bei vielen dieser sog. Alternative.

Also meint er das ernst, und wird deswegen auch nicht ernstgenommen ;-)

@09:40 Uhr von Seneca

Wird es genau diese Ströme fördern und Unterstützen. Auch finanziell. Erstaunlich wie gut und weit der russische Arm schon nach Deutschland reicht. 

Verwundert dies wirklich? Wenn ich hier manche Foristen so lese, da ist nicht einmal finanzielle Unterstützung notwendig. Für einen preiswert warmen Popo hört das Denken schon einmal auf.

@10:10 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Die Regierung führt einen Wirtschaftskrieg gegen die eigene Bevölkerung. Die Regierung scheidet die Bevölkerung von günstigen Energiequellen im Osten ab und erhöhen die Abhängigkeit zu autoritären Regimen wie Saudi Arabien. 

Die Menschen brauchen Lebensmittel und Wohnungen. Proteste die eine Grundversorgung einfordern sind demokratisch und legitim. Die Mangel Regierung verstößt gegen das Gebot den Nutzen zu mehren und Schaden abzuhalten.

Nur zwischendurch mal zur Erinnerung: Russisches Gas ist nicht sanktioniert und wird ja auch noch geliefert, wenn auch nicht über NS1.

@10:10 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Die Regierung führt einen Wirtschaftskrieg gegen die eigene Bevölkerung. Die Regierung scheidet die Bevölkerung von günstigen Energiequellen im Osten ab und erhöhen die Abhängigkeit zu autoritären Regimen wie Saudi Arabien. 

Die Menschen brauchen Lebensmittel und Wohnungen. Proteste die eine Grundversorgung einfordern sind demokratisch und legitim. Die Mangel Regierung verstößt gegen das Gebot den Nutzen zu mehren und Schaden abzuhalten.

Wobei das russische Gas natürlich viel besser ist. Putin ist ja ein ausgewiesener Demokrat. Hat er sein Ziel erreicht, so werden die Beiträge hier auch nur noch in eine Richtung gehen......

@09:48 Uhr morgentau19 - hastiges Handeln der Regierung

BKA sieht Gefahr für innere Sicherheit durch Inflation...

.

...die m. E. hauptsächlich durch das unüberlegte und hastige handeln der Regierung ausgelöst wurde.

.

 

Da haben Sie wohl recht. 
 

Wer Sanktionen gegen Russland verhängt, sollte vorher wissen welche Folgen das hat und sich entsprechend darauf vorbereiten. 
 

Die Sanktionen waren vom Prinzip her richtig. Sie gingen leider nicht weit genug. 
 

Aber es hätte klar sein müssen, dass man die Gasverstromung massiv einschränken muss und alle verfügbaren AKWs sofort hätte ans Netz bringen müssen. 
 

Und man hätte das Merit Order system sofort ersatzlos streichen müssen. 
 

Und Uniper hätte man ebenfalls gleich verstaatlichen und kontrolliert in die insolvent schicken müssen. 
 

und man hätte gleich Gas massiv substituieren müssen 
 

und und und

 

so hätte vorausschauende Politik ausgesehen. 
 

Es war ja alles vorhersehbar. 

Also besser nicht demonstrieren ?

Demonstrationen sind für die Mächtigen immer lästig.

Wurde schon zuvor versucht, die erwarteten Proteste als rechts zu Framen, kommen jetzt radikale Linke und sogar Islamisten dazu, Gewaltbereitschaft ist erkannt worden.

.

Die Botschaft für anständige Bürger soll lauten: besser zuhause bleiben, nicht dass man aus Versehen noch neben einem IS-Rückkehrer oder Coronaschwurbler steht und (noch schlimmer) auf einem Foto oder Video festgehalten wird.

.

Natürlich stehen Politik und Staat fest hinter dem Demonstrationsrecht, aber man sollte sich eben genau überlegen, mit wem man da gesehen werden könnte und von wem man sich da womöglich instrumentalisieren lässt.

.

Ist die Demo zu "erfolgreich", kann der Staat durch "vorausschauendes" Framing schnell die Deutungshoheit zurückgewinnen. Und weil Medien auch Geld verdienen müssen, wird schnell auf die paar Gewaltbereiten fokussiert, während das Anliegen von ein paar Tausend friedlicher Protestanten droht, in den Hintergrund zu geraten.

Mal sehen

was wirklich passiert, Corona und die jetzige Situation haben nicht viel mit einander zu tun, jetzt wird es schon eine andere Nummer.

Das eine war ein Virus, auf den niemand Einfluss hatte, jetzt sind aber politische Entscheidungen die der Bürger nicht getroffen hat, und die gingen ja auch schon lange vor dem Ukraine Fall los.

Es gibt in den 5 großen Deutschen Medien, einige Artikel die ganz interessant sind, auch wer und was in Zukunft Hauptlieferant von Energie wird.

Das Problem ist also nicht neu, und ich gehe davon aus, das die Führenden Personen das auch wussten, die Probleme sind doch Hausgemacht.

Innere Sicherheit

Ist es den Menschen zu verdenken ihren Unmut freien Lauf zu lassen?

In Frankreich wären die Gelbwesten längst auf der Straße, der deutsche Michel hält da noch still. 

Steht es nicht im GG das es eine Freiheit auch fürs Demonstrieren gibt? Freitags demonstrieren die fff, am Samstag die armen Seelen die sich keine Heizung und Lebensmittel mehr leisten können und Montags die Coronavereinigung. 

Vielleicht sollte sich die Regierung, allen voran die olivgrünen einmal überlegen warum das so ist. 

Harren wir der Dinge, die da noch kommen. 

@09:30 Uhr von Sisyphos3

 

wahrscheinlich

es scheint ja eine weitverbreitete Meinung zu sein

die Gesellschaft wäre für alles verantwortlich

 

eher unwahrscheinlich, Zitat:"Das Bundeskriminalamt befürchtet offenbar eine wachsende Gefahr für die innere Sicherheit, wie bei Corona".Zunächst wird es in Richtung steigende Proteste gehen, bis die Politiker erkennen, dass es jetzt keine Chande für grüne Maximalreformen gibt und danach anders handeln.

Werden die, die kritisch…

Werden die, die kritisch sind und eine andere Politik verlangen, dann auch wieder als Rechtsradikale bezeichznet?

10:03 Uhr von Karl Klammer  …

10:03 Uhr von Karl Klammer

 

//econquista Germanica schiebt gerade überstunden

Spezialoperation Energiekrieg & Ukraine

Der mächtigste verbündete der blau/braunen

flutet momentan alle Medien um Deutschland & Europa zu endzweien.//

 

So etwas habe ich schon länger befürchtet. Aber ohne seriöse Quellenangaben werden Sie keine Zustimmung bekommen.

 

//Leider machen sich die Redakteure von Tageszeitungen

oder Foren Moderatoren nicht die mühe mal kurz

eine Quertextprüfung durchzuführen.//

 

Bei Redakteuren weiß ich das nicht. Aber in Foren ist das einfach zu aufwendig und würde zu lange dauern. Da muss dann eben "der gesunde Menschenverstand" des Individuums her.

 

//Die Medien sind Voll von Falschmeldungen & Propaganda Lügen//

 

Ja, da gab es auch einen Berichte zu.

 

 

Alle die meinen

es sei schon nicht so schlimm Putin nachzugeben, sollten

 

1. Biedermann und die Brandstifter lesen 

 

und

 

2. Schon mal überlegen, wo sie ihr Kreuz machen, wenn russische Soldaten in Deutschland von Haus zu Haus laufen und ein "Referendum" abhalten

Das Recht auf…

Das Recht auf Demonstrationen und Meinungsfreiheit ist im Grundgesetz jeden Bürger garantiert. Darin eine Gefahr für die innere Sicherheit zu sehen, halte ich für falsch. Natürlich gibt es Trittbrettfahrer, die die Situation für ihre Zwecke nutzen möchten. Das muss allerdings ein demokratischer Staat aushalten können und in der Lage sein zu unterscheiden. Das unterscheidet uns von Staaten wie Russland, China und Co und ich hoffe das bleibt so. 

@09:54 Uhr von Klärungsbedarf

>>“Können Sie mal ein einziges Kohle-, Gas, oder AK-Werk nennen, dessen Abschaltung die "rotgrüngelbe Ampel" beschlossen hat ? Ist nicht das Gegenteil richtig, nämlich Aktivierung bereits abgeschalteter Werke ?“<<
.

ich würde mal so sagen. Würde die Ampel in Bezug auf Laufzeitverlängerungen großzügiger agieren, wäre die jetzige Situation in Bezug auf unsere Energieversorgung entspannter. 

 

 

@09:43 Uhr von Blitzgescheit

Ja, wie denn?
Ist das BKA denn nun auch "rechtsextrem" geworden?

Unsere nie ausreichend gelobte, hochbegabte und charakterlich einwandfreie, geliebte Bundesinnenministeri_in Faeser hat doch klar und deutlich zu Protokoll gegeben, dass es sich nur um "rechtsextreme" Machenschaften handeln müsse, wenn Bürger mit Sorge die durch die EZB und durch die Bundesregierung verursachte Inflation verfolgen und dagegen auf die Straße gehen wollen, um vom durch das GG geschützte Grundrecht auf Demonstration Gebrauch zu machen.

.

Alle "rechtsextrem", außer Mutti, sage ich immer!

 

.

Q:

.

"https://www.spiegel.de/politik/deutschland/energiekrise-und-inflation-w…"

 

Sie wollten vorhin ein Beispiel für "unzutreffende Posts".

Die Bundesregierung ist also für die Inflation verantwortlich? Ihnen ist wirklich nicht mehr zu helfen. Der Inhalt ihres Posts ist einfach cringe. Sie wirken lost. Eigentlich müsste man sie ghosten . (Jugendsprache)

Ach und ihr Link ist aus ihrer üblichen Kiste. Spiegel +.....

@10:15 Uhr von vriegel

 
 

so hätte vorausschauende Politik ausgesehen. 
 

Es war ja alles vorhersehbar. 

 

ja, insbesondere rückblickend

@10:19 Uhr von OrwellAG

>>“Werden die, die kritisch sind und eine andere Politik verlangen, dann auch wieder als Rechtsradikale bezeichznet?“<<
.

Sie müssen schon fair bleiben. Diese pauschale Stimmungsmache kam primär von Faeser.

 

@10:03 Uhr Karl Klammer - Propaganda und Richtigstellungen

Spezialoperation Energiekrieg & Ukraine

Der mächtigste verbündete der blau/braunen

flutet momentan alle Medien um Deutschland & Europa zu endzweien.

Leider machen sich die Redakteure von Tageszeitungen

oder Foren Moderatoren nicht die mühe mal kurz

eine Quertextprüfung durchzuführen.

Die Medien sind Voll von Falschmeldungen & Propaganda Lügen

 

das beste ist es die Wahrheit zu schreiben und seitens der Moderation auch zuzulassen. 
 

denn oft sind die Herleitungen der besagten Propagandisten ja basiert auf realen Missständen und Fehlleistungen unserer Politik. 
 

mur eben versehen mit einer mehr oder weniger subtil versteckten Botschaft des Führers aus dem Kreml…

 

:-)

 

Diese Fehler muss man klar benennen (dürfen).

aber eben auch die daraus richtigerweise zu ziehenden Konsequenzen. 
 

also nein: Nordstream 2 öffnen bringt keine Vorteile und erst recht kein billiges Gas. 
 

über 90% der russischen Gaskontrakte werden zu Rotterdamer Preisen abgerechnet. Da kauft man gleich besser dort ein..

 

"Gewalttätige Aktionsformen"

Wollen wir mal nicht vergessen, dass der letzte UN-Berichterstatter für Folter Nils Melzer den Umgang Deutschlands mit Polizeigewalt kritisiert und den Behörden "Systemversagen" und "Unverhältnismäßigkeit bei Einsätzen" vorwirft.
Das BKA ermittelt - nicht:

Während Demonstranten teils in Schnellverfahren abgeurteilt würden, würden Verfahren gegen Polizisten eingestellt oder verschleppt, "bis niemand mehr hinschaut". Sein Fazit: "Die Überwachung der Polizei funktioniert in Deutschland nicht." Arroganz sei gefährlich und zerstöre das Vertrauen der Bürger in die Polizei.

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/corona-un-experte-melzer-zu-…

Wir werden regiert ohne Sachverstand, mit um so mehr Ideologie. Und die ist totalitär.

@10:20 Uhr von ich1961

10:03 Uhr von Karl Klammer

 

//econquista Germanica schiebt gerade überstunden

Spezialoperation Energiekrieg & Ukraine

Der mächtigste verbündete der blau/braunen

flutet momentan alle Medien um Deutschland & Europa zu endzweien.//

 

So etwas habe ich schon länger befürchtet. Aber ohne seriöse Quellenangaben werden Sie keine Zustimmung bekommen.

 

//Leider machen sich die Redakteure von Tageszeitungen

oder Foren Moderatoren nicht die mühe mal kurz

eine Quertextprüfung durchzuführen.//

 

Bei Redakteuren weiß ich das nicht. Aber in Foren ist das einfach zu aufwendig und würde zu lange dauern. Da muss dann eben "der gesunde Menschenverstand" des Individuums her.

 

//Die Medien sind Voll von Falschmeldungen & Propaganda Lügen//

 

Ja, da gab es auch einen Berichte zu.

 

 

 

10:05 Uhr von der.andere   /…

10:05 Uhr von der.andere

 

//Wer sich die Politik der vergangenen Monate vor Augen führt, dass hin und her der Koalition, der Versuch mit Löcher Löcher zu stopfen, Kredite zu Vermögen zu erklären, der infantile Versuch exisistenzbedrohende wirtschaftliche Entwicklungen schön zu reden - traut der dieser Truppe zu, dass Land durch die größte Nachkriegskrise zu führen?//

 

Ja, da habe ich keine Zweifel!

 

//Dazu ist sie allein handwerklich nicht in der Lage! Ideologische Traumtänzer haben einen Menschenversuch gestartet, ohne das Ende zu bedenken.//

 

Wissen Sie, wenn Sie alles besser wissen, warum sitzen Sie nicht im Bundestag oder einer Partei?

 

Klar ist es einfacher, sich hier nur zu äußern und eben keine Verantwortung für über 83 + Millionen Menschen zu haben. Vor allem in einer Situation, die so kaum jemand erlebt hat, die sich kaum einer vorstellen konnte/wollte.

 

 

 

@10:10 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Die Regierung führt einen Wirtschaftskrieg gegen die eigene Bevölkerung. Die Regierung scheidet die Bevölkerung von günstigen Energiequellen im Osten ab und erhöhen die Abhängigkeit zu autoritären Regimen wie Saudi Arabien. 

Die Menschen brauchen Lebensmittel und Wohnungen. Proteste die eine Grundversorgung einfordern sind demokratisch und legitim. Die Mangel Regierung verstößt gegen das Gebot den Nutzen zu mehren und Schaden abzuhalten.

Wer schützt mich vor ihren Aussagen täglich? Sie stänkern schon von Anfang der neuen Regierung rum, haben aber nichts vernünftiges an Argumenten gebracht, außer natürlich immer das gleiche.

@10:11 Uhr von artist22

>>“Für ihn, den ehemaligen Nutzniesser deutscher Diäten, ist das doch kein Problem

wie bei vielen dieser sog. Alternative.

Also meint er das ernst, und wird deswegen auch nicht ernstgenommen ;-)“<<
.

Was soll dieser Kommentar? Bleiben Sie bitte sachlich und Themenbezogenen und versuchen Sie bitte nicht Kommentatoren mit anderen Meinungen als die Ihrige zu diskreditieren. 

 

Klare Sache

Spätestens wenn die Hälfte der Bundesbürger Dauercamper geworden sind,  können sich die Politiker über den Leerstand Gedanken machen.

@10:22 Uhr von paulpanther666

 

 

Sie wollten vorhin ein Beispiel für "unzutreffende Posts".

Die Bundesregierung ist also für die Inflation verantwortlich? Ihnen ist wirklich nicht mehr zu helfen. Der Inhalt ihres Posts ist einfach cringe. Sie wirken lost. Eigentlich müsste man sie ghosten . (Jugendsprache)

 

 

Nein. Diese Aussage ist nicht "unzutreffend".

Hauptreiber der Inflation sind:;

- Energiepolitik

- Geld- d.h. Schuldenpolitik der EZB/EU

- Migrationspolitik

für die die Bundesregierung maßgeblich verantwortlich ist. 

Jetzt kommt auch noch die Sanktionspolitik gegen Russland dazu.

Was soll daran "unzutreffend" zu sein?

Sie scheinen sich mit der Thematik noch nicht befasst oder sie nicht verstanden zu haben.

Was bedeutet, jemanden zu "ghosten"?

@09:54 Uhr von Klärungsbedarf

>>

Hm, wie war das noch? Es wurden von der schwarzroten Merkel-Regierung und rotgrüngelben Ampel reihenweise Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke abgeschaltet. Und jetzt droht Energiemangel. Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

<<

Können Sie mal ein einziges Kohle-, Gas, oder AK-Werk nennen, dessen Abschaltung die "rotgrüngelbe Ampel" beschlossen hat ? Ist nicht das Gegenteil richtig, nämlich Aktivierung bereits abgeschalteter Werke ?

 

1 Akw soll abgeschaltet werden, in Niedersachsen.

10:09 Uhr von Tinkotis   /…

10:09 Uhr von Tinkotis

 

//Also...

... Gefahr für die Innere Sicherheit sehe ich schon seit Jahren.

Vor allem, wenn ich mir die vorgeblich "unterdrückten" Kommentare in diesem Forum so anschaue, die trotz angeblicher "Zensur" durch die bösen "Staatsmedien" oft genug drei Viertel der Beiträge ausmachen - und 95% meines fassungslosen Kopfschüttelns verursachen.//

 

Geht mir genau so. 

 

 

@09:45 Uhr von my walden

Proteste sind gerechtfertigt bei der derzeitigen Politik die von Amateuren gemacht wird und man wird sehen das es dann wieder AfD Wähler sein sollen wie bei corona. Schuld sind auch die Medien die erst die Stimmung anheizen mit teils sehr falschen Kommentaren und wenn die Stimmung im Volk sich aufheizt und man auf die Straße geht sind es wieder die Medien die falsche und übertriebene Kommentare abgeben.

 

 

Nun , sehen sie sich doch das "Gerede" der User an , die mutmaßlich der AFD nahestehen.

Lesen sie sich die Kommentare durch . Usernamen muss ich ihnen nicht nennen, denn die kennen sie so gut wie ich.

Sie suchen die Schuld bei den Medien ? Selbstreflektion kenne sie gar nicht oder?

Ich kenne keine AFD Demo , bei der nicht wenigstens Medienvertreter körperlich angegangen werden.

Dann wundern sie sich?

@09:41 Uhr von vriegel

 

Stimmt. Dabei ist es ja die Politik, die für alles verantwortlich ist. Deren Aufgabe ist es unsere Geschicke so zu regeln, dass es uns gut geht und das Schaden von uns allen abgewandt wird. 
 

Was passiert wenn Politik Fehler macht - vor allem in den 16 Jahren unter Merkel wurden die massivsten gemacht - erleben wir gerade. 
 

Dumm nur, dass die aktuelle Regierung noch mehr falsch macht. 
 

Und das wiederum hat vor allem einen ideologischen Hintergrund. 
 

Wenn es den Grünen um unser Land ginge, dann müssten sie die Koalition sofort verlassen und andere ran lassen, die was von Krise und vor allem von Wirtschaft verstehen. 
 

 

Eins der Hauptprobleme besteht generell darin, das wir keine Fachleute im Bundestag sitzen haben, sondern immer Politiker deren Bildungsweg nicht zu ihrer Arbeit passt. 
Da sind wir allerdings selbst dran schuld, wir haben uns das zum einen zusammengewählt, zum anderen werden Politiker im Vergleich zu schlecht bezahlt, um gute Fachleute in diesen Job zu bekommen. 

Interessant für das BKA

Wird es doch erst, wenn die "scharzen Blöcke" bei den Demos größer werden. Sollten dann noch "Gelbwesten" dazu kommen, wird das BKA wohl in Panik geraten.

Re von mir

Sorry habe vorgänger aus versehen ohne abgeschickt .

wollte anhängen

Demos ,wie bei Corona

na ja die 4 Gewalt hat da ihre Aufgabe nicht wargenommen ,wegen politischem Filter ?Evl nicht darüber berichtet oder unterschlagen .Die meisten wussten nichts davon .

Wenn es wie bei Corona läuft hat alles gut funktioniert ,anderseits wenn nicht würden unsere Politiker verunsichert .

Keine Sorge es geht so weiter .

@09:30 Uhr von Sisyphos3

Ja bitte, wer soll denn sonst dafür verantwortlich sein, wenn nicht die Gesellschaft. Ist Inflation ein Naturgesetz?

Die Inflation wäre nach jahrelangem, auch mit durch die EZB hochgeputschetem Aktienboom, auch ohne Putin gekommen. Und der Aktionär hat das Spiel dankend mitgespielt.

Hier ist Geld ohne echten Wert auf Kosten von weltweiten Billiglöhnern angestapelt worden, das gar keinen anderen Nutzen als Macht bringt. Auf Kosten der gleichen, die jetzt wieder am meisten darunter leiden.

Bestes Beispiel ist das neue "Entlastungsprogramm" unserer FDP-Regierung. Abrigens die einzige Partei, die ihrem Charakter treu bleibt, es ist allerdings in meinen Augen kein guter.

@10:21 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Können Sie mal ein einziges Kohle-, Gas, oder AK-Werk nennen, dessen Abschaltung die "rotgrüngelbe Ampel" beschlossen hat ? Ist nicht das Gegenteil richtig, nämlich Aktivierung bereits abgeschalteter Werke ?“<<
.

ich würde mal so sagen. Würde die Ampel in Bezug auf Laufzeitverlängerungen großzügiger agieren, wäre die jetzige Situation in Bezug auf unsere Energieversorgung entspannter. 

 

 

Sie meinen die drei AKWs  (KKWs werden ja einige wieder aktiviert). Von den drei AKWs werden zwei zum Winter hochgefahren (Prognose). Und nach der Niedersachsenwahl denkt man vielleicht auch noch über das Dritte nach. Mehr ist dann nicht möglich.

6 AKW für 5-10 Jahre laufen lassen

können mindestens 15 %, eher mehr Gas einsparen. 
 

Der Fehler die AKW abzuschalten und nicht in Reserve zu halten wurde bereits aus ideologischen Gründen von den Grünen gemacht. Sie sitzen in vielen Landesregierungen und haben das forciert. 
 

im Jahr 2010 hatten wir noch 20% unseres Stroms aus AKWs erzeugt gehabt. 

2004 waren es noch über 32%..
 

Da kommen wir leider so schnell nicht mehr hin  

 

das Kind ist schon in den Brunnen gefallen  

wir müssen also auf französische AKW hoffen  

denn ohne AKW funktioniert das europäische Stromnetz nicht  

 

vor allem wenn Gasverstromung keine sinnvolle Alternative mehr ist 

 

Wie anders als mit Demonstrationen sollte man die Grünen zum Umdenken bewegen?! 
 

 

 

@10:21 Uhr von schreiber01

Das Recht auf Demonstrationen und Meinungsfreiheit ist im Grundgesetz jeden Bürger garantiert. Darin eine Gefahr für die innere Sicherheit zu sehen, halte ich für falsch. Natürlich gibt es Trittbrettfahrer, die die Situation für ihre Zwecke nutzen möchten. Das muss allerdings ein demokratischer Staat aushalten können und in der Lage sein zu unterscheiden. Das unterscheidet uns von Staaten wie Russland, China und Co und ich hoffe das bleibt so. 

Es geht dabei nicht um die Menschen die aus Sorge, Verzweiflung oder Verärgerung friedlich demonstrieren. 
Es geht dabei um eine Eskalation der zum Teil üblich verdächtigen von Rechts wie Links die als Extremisten eskalieren. 
Es ist nicht immer alles schwarz und weiß, dazwischen liegt auch grau ..

Die innere Sicherheit ist gefährdet

Hallo öffentlich rechtlicher Rundfunk.

Ich sehe eine weitaus größere Gefahr für die innere Sicherheit durch die wiederholten Grund- und Menschenrechtsverletzungen in Deutschland durch die deutschen Staatsgewalten mittels unmittelbarer Gewaltanwendungen gegen die schwächsten der Schwachen, die unschuldigsten der Unschuldigen, gegen die Kinder dieser Nation. Mich interessiert dies weitaus mehr, als Völkerrechtsverstöße bekannter Diktatoren und Kronprinzen oder Inflation und fragwürdige Krisenmaßnahmen. Wie wäre es mit einer Berichterstattung über die aktuellen gevierenden Menschenrechtsverletzungen in Deutschland. 

Hochachtungsvoll Michael Janz

@09:49 Uhr von Giselbert

sollen hier kommende Demonstranten schon mal im Vorfeld kriminalisiert werden?

Die allermeisten Demos (auch die Corona-Demos) verlaufen in D sehr gesittet, da haben die Regierenden/BKA wenig Grund sich zu beschweren.

Vor allem dann nicht, wenn wie im aktuellen Fall zu recht gegen die Energie- und Inflationspolitik auf die Straße gegangen wird.

 

Begeben sie sich gerade in eine Opferrolle?

"sollen hier kommende Demonstranten schon mal im Vorfeld kriminalisiert werden?"

Sie lesen offenbar die Berichte von Journalisten nicht , wie es ihnen bei Berichterstattung ergeht oder?

"Die allermeisten Demos (auch die Corona-Demos) verlaufen in D sehr gesittet, da haben die Regierenden/BKA wenig Grund sich zu beschweren."

Das ist der Gipfel der Lächerlichkeit. Fragen sie doch mal Polizisten , was die von AFD Demos berichten.

Lassen sie es einfach .....

Gefahr durch Inflation ??

Die Formulierung ist schon so neutral, dass sie schon wieder provokant ist.

Vielleicht geht die "Gefahr" auch von zu niedrigen Haushaltseinkommen aus oder von zu niedrigen Löhnen?

Oder sind es falsche politische Entscheidungen, die eine "Gefahr" darstellen? Oder die Gier der Konzerne, die ja momentan Rekordgewinne einfahren.

.

Natürlich ist vom BKA keine systemkritische Äußerung zu erwarten (noch wäre sie von ihm geboten), aber wie kann es sein, dass in der viertgrößten Volkwirtschaft der Welt ein bißchen Inflation und höhere Energiepreise gut ein Drittel bis die Hälfte der Bevölkerung in Zahlungsnöte treiben können?

.

Geht die "Gefahr" gar von einem versagenden Markt aus, der ein dringend benötigtes Gut nicht in ausreichender Menge und zu einem bezahlbaren Preis anbieten kann, obwohl das seine einzige Existenzberechtigung ist (neben der Mehrung der Profite)?

.

Warum ist der soziale Frieden in einem angeblich so reichen Land eigentlich so leicht zu erschüttern?

Die Menschen haben nicht nur…

Die Menschen haben nicht nur das Recht, auf die Straße zu gehen, sondern es wäre wohl viel eher äußerst bedenklich, würde niemand gegen diese völlig irrsinnige, willkürliche und verantwortungslose Politik demonstrieren.

 

Dieser Artikel hat für mich neben einem quasi nicht vorhandenem informativen Wert viel eher einen extrem faden Beigeschmack. Als würden hier die Teilnehmer an den zu erwartenden Demos bereits im Vorfeld über einen Kamm geschert und diffamiert bzw. sogar kriminalisiert.

 

(Anmerkung: Nicht erst seit der Löschung des Videos von Fr. Wagenknechts fulminantem Auftritt bei „Lanz“ durch das ZDF wundert mich eigentlich gar nichts mehr.)

 

Wer die Bürger zum Frieren, Stinken und Tragen von FFP-2-Masken auffordert, sich selber aber von der Diesel-fressenden Luxus-Karosse zum Kaffeekränzchen aufs Schloss kutschieren lässt und Maskenfrei beim Gruppenkuscheln mit Tausenden Betrunkenen auf dem Oktoberfest Party macht, hat m. M n. durchaus Gegenwind verdient.

 

 

@09:48 Uhr von morgentau19

BKA sieht Gefahr für innere Sicherheit durch Inflation...

.

...die m. E. hauptsächlich durch das unüberlegte und hastige handeln der Regierung ausgelöst wurde.

 

Zutreffend, aber wir haben ja eine Azubi-Regierung im ersten Lehrjahr. Wer könnte Anderes erwarten/fordern?

.

 

 

@10:21 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Können Sie mal ein einziges Kohle-, Gas, oder AK-Werk nennen, dessen Abschaltung die "rotgrüngelbe Ampel" beschlossen hat ? Ist nicht das Gegenteil richtig, nämlich Aktivierung bereits abgeschalteter Werke ?“<<
.

ich würde mal so sagen. Würde die Ampel in Bezug auf Laufzeitverlängerungen großzügiger agieren, wäre die jetzige Situation in Bezug auf unsere Energieversorgung entspannter. 

 

 

Wie bei ISAR2? Die anderen Atomkraftwerke sind bestimmt besser in Schuss. Man muss nur fest dran glauben und sich die ganzen Kosten, wie Endlager, auch leisten können. Da ist Gas zum jetzigen Preis fast ein Schnäppchen 

Darstellung: