Kommentare - Inflationsrate steigt im August auf 7,9 Prozent

30. August 2022 - 15:06 Uhr

Trotz der Entlastungsmaßnahmen wie dem Tankrabatt hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise wieder beschleunigt. Die Teuerungsrate lag im August nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamts bei 7,9 Prozent.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Nun ja

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Aus dem Artikel:

>>Mehr als die Hälfte der Menschen muss perspektivisch ihr gesamtes Einkommen für die Lebenshaltung auskommen.<<
 

Und das angesichts völlig bizarrer und geradezu arrogant-herablassender „Spartips“ der „Elite unseres Landes“.

 

Noch jammern wir auf relativ hohem Niveau, was sich allerdings immer schneller wandelt.

 

Bis es dann heißt: Willkommen im Schwellenland BRD, auf dem besten Wege zum failed state.

Ach dat büschn Inflation

Dat wird schon wieder wech gehn. Nächstes Jahr isse wieder bei 3 Prozent.

@15:13 Uhr von Schleswig Holsteiner

....steigt sie weiter.

Seit Juni 2021 - Feb. 2022 stieg die Inflationsrate (also auch vor dem Krieg). Der Krieg lieferte und liefert  jetzt noch mal einen Schub nach oben

Der kann ja nich ewig dauern. Irgend wann muss Putin seine Soldaten da ja wieder raus holen.

Entlastungsmaßnahmen .....

.... gingen z.B. an Shell und andere Unternehmen. Das erinnert mal wieder an die Maskengeschichte vom letzten Jahr oder die Betrügerreien mit den ganzen Teststationen und und und .....einzig und allein klappt die Diätenerhöhung und durch die Automatisierung dafür , soll das Volk das nicht so oft hören ! Tolle Politk und so Vertrauensvoll .....

Für mich ist....

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

Achtung kein Scherz..das ist ECHT

Aus dem Hause dem Habeck.

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung

1. Mindestwerte der Lufttemperatur für Arbeitsräume in Arbeitsstätten
Für Arbeitsräume in Arbeitsstätten gelten folgende Höchstwerte für die Lufttemperatur:
(1) für körperlich leichte und überwiegend sitzende Tätigkeit 19 Grad Celsius,
(2) für körperlich leichte Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 18 Grad Celsius,
(3) für mittelschwere und überwiegend sitzende Tätigkeit 18 Grad Celsius,
(4) für mittelschwere Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 16 Grad Celsius oder
(5) für körperlich schwere Tätigkeit 12 Grad Celsius.

Bei der massiven Erhöhung…

Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll.

.

Heute las ich, dass Frau von der Leyen und Herr Habeck die Gaskrise als Chance sehen.

.

Jetzt lernen die Bewohner in Deutschland, dass man mit Lebensmittel sparsamer umzugehen hat und die Teuerung als Chance begreifen sollen. 

.

 

@15:18 Uhr von Vector-cal.45

Noch jammern wir auf relativ hohem Niveau, was sich allerdings immer schneller wandelt.

Was wandelt sich? Das Jammern oder das Niveau?

@15:24 Uhr von eine_anmerkung.

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

 

 

und wer hat diese Regierung gewählt ?

die Popularität der GRÜNEN ist schon beeindruckend

 

@15:13 Uhr von Sternenkind

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Wollen Sie die Welt etwa so lassen?

Jetzt mal im Ernst. 8 Prozent Inflation? Da wären die Russen und Türken häppy über so stabile Preise.

@15:24 Uhr von eine_anmerkung.

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

 

@afd-Presseabteilung:

 

Für mich ist die Infklation an billiger Polemik - frei von Sachargumenten - aus ihrer Richtung, ein Spiegelbild ihrer eigenen Unfähigkeit zu vernünftiger Politik.

 

Die einzige Art, auf die sich zu profilieren suchen, ist das herabsetzen anderer, um selbst grösser zu wirken.

 

@15:26 Uhr von morgentau19

Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll.

.

Heute las ich, dass Frau von der Leyen und Herr Habeck die Gaskrise als Chance sehen.

.

Jetzt lernen die Bewohner in Deutschland, dass man mit Lebensmittel sparsamer umzugehen hat und die Teuerung als Chance begreifen sollen. .

 Nachdem wir Jahrzehnte, weit über unsere Verhältnisse gelebt haben, merken wir vielleicht mal wo das hinführt.

Habeck schafft die 10% - aber locker, auch Arbeitslose

Der Vizekanzler führt das Land in hohe Inflation und hohe Arbeitslosigkeit. Diese Politik für zur Deindustrialisierung - der entstehende Kostendruck wird vieles nicht mehr wettbewerbsfähig machen. 

Dominosteine werden fallen - erst einer, dann immer schneller immer mehr.

Was für ein unnützes Elend.

und vor allem Flexibilität von Seiten der Politik gefragt

Denn mit einem Mangel daran haben diese Probleme der Bürger, die die finanziellen Belastungen nicht (mehr) tragen können nichts zu tun:

Der SoVD-Präsident:

"Die Menschen brauchen Geld, damit am Ende des Monats der Einkaufskorb nicht leer und die Wohnung nicht kalt bleibt. Und sie brauchen die Sicherheit, dass ihnen wegen Lieferengpässen oder fehlender Zahlungsmöglichkeiten nicht der Strom oder das Gas abgedreht wird"

Die stoßen wegen dieser „neu hinzugekommenen“ Sorgen jetzt oft endgültig an ihre Grenzen.

„Im Mai hatten sich Waren und Dienstleistungen mit 7,9% so stark verteuert wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Dann drückten unter anderem der Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket die Inflation im Juni auf 7,6 und im Juli auf 7,5%.

>> Nach dem Auslaufen der beiden Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung Ende August erwarten Fachleute im Herbst Teuerungsraten von rund neun Prozent“

Um die zu erwarten, muss man nicht unbedingt Experte sein.

@15:13 Uhr von Sternenkind

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Selbst Friedrich und Alice, hätten das nicht besser gemacht.

@15:18 Uhr von Vector-cal.45

Bis es dann heißt: Willkommen im Schwellenland BRD, auf dem besten Wege zum failed state.

Unter den hundert stärksten Volkswirtschaften wird Deutschland gefühlt auf Platz 68 landen. Oder war es Platz 4?

@15:26 Uhr von morgentau19

>>"Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll."<<

.

Diese Erhöhungen spielen der Grünen-Ideologie doch geradezu in die Karten. Haben die doch schon vor Jahrzehnten gesagt der Liter Sprit sollte 5 DM kosten. Aus diesem Grunde frage ich mich des öfteren ob der verkorkste Kurs von Habeck in der Energieversorgung unseres Lande in Wirklichkeit nicht Kalkül der Grünen ist? In einem haben die Grünen aber recht. Einzig die Grünen und die SPD sagten vor den letzten Bundestagswahlen das dem Bürger mit deren Wahl tiefer in die Taschen gegriffen würde und was wurde denen zuapplaudiert. Jetzt halten Grünen und SPD eigentlich nur Ihr Wahlversprechen und deshalb ist eine Katerstimmung bei Grünen- und SPD-Wähler wegen der jetzigen, den Verbraucher betreffenden Situation (Inflation z.B.) unangebracht.

 

 

 

@15:26 Uhr von morgentau19

Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll.

Das war kein grünes Parteimitglieder, das sagt der gesunde Menschenverstand.

@15:25 Uhr von Schleswig Holsteiner - 19 Grad Celsius

Man kann sich ja warm schaffen :-)

Das Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Urban der IG Metall hat mit seinen 19 Grad auch schon gelächter und Gewerkschaftsaustritte bekommen.

Besonderders die Metallbauer/Elektroinnungen welche das ganze Jahr am Bau sind

können über diese 19 Grad nur lachen

@15:31 Uhr von BILD.DirEinDuHättestEineMeinung

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

 

@afd-Presseabteilung:

 

Für mich ist die Infklation an billiger Polemik - frei von Sachargumenten - aus ihrer Richtung, ein Spiegelbild ihrer eigenen Unfähigkeit zu vernünftiger Politik.

 

Die einzige Art, auf die sich zu profilieren suchen, ist das herabsetzen anderer, um selbst grösser zu wirken.

 

 

Immerhin führt billige Polemik nicht dazu, dass man Kinderklamotten, Autoreparatur, neue Waschmaschine, Tierarztrechnung usw. usf. allesamt in Raten abzahlen muss, sofern das dann noch geht.

 

Ihren Kuschelkurs mit den Grünen in allen Ehren …. Aber wer an den entscheidenden Hebeln sitzt, hat nunmal auch die Verantwortung. Je schlechter das Ergebnis, umso härter die Kritik, so ist das eben.

@15:24 Uhr von eine_anmerkung.

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

Das sagt wenig über die Ampel aus, die im September 21 noch gar nicht im Amt war. Aber viel über Ihre unfaire Einseitigkeit.

Die Selbstheilung der Inflation hat nicht stattgefunden,

wie uns die Notenbank noch vor 12 Monaten glauben machen wollte. Jetzt immerhin erkennt sie an, dass wir uns in einem inflationären Schub befinden. Einige Gründe für die weiter steigende Inflation können wir aus dem TSBericht entnehmen, aber die Aufzählung ist m.E. immer noch nicht vollständig.

@15:13 Uhr von Sternenkind

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Wer ist ‚Unser‘? Pluralis Majestatis?

Nun ja …

Und wenn sie 200% erreicht,…

Und wenn sie 200% erreicht, ich werde es nicht ändern können. 

Eventuell werde ich  die Arbeit einstellen,  weil es sich eh nicht mehr lohnen wird. Dann werde ich einfach harzen und die bezahlen lassen, die uns das eingebrockt haben..

@15:13 Uhr von Sternenkind

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Na sicher. Der Herr Habeck ist schuld. Übrigens ganz allein.

Wenn ich solch einen Blödsinn lese, fällt mir echt nichts mehr ein.

Wer hätte wohl diese Inflation gestoppt?

@15:26 Uhr von morgentau19

Jetzt lernen die Bewohner in Deutschland, dass man mit Lebensmittel sparsamer umzugehen hat und die Teuerung als Chance begreifen sollen.

Was ist Ihr Problem? Es werden doch so viele Lebensmittel weg geworfen, dass man da doch unbedingt was machen muss. Wozu dann das unsachlich Politiker-Bashing?

 

Jahrzehnte lang wurde Geld gedruckt un nach dem Worlaut der EZB

in den "Markt gepumpt". Wie kann dadurch eine Inflation entstehen?  Billige Energie und Rohstoffe wurden jahrzente lang gerne verarbeitet und man hat sich ausschließlich von einem Lieferanten abhängig gemacht. Wie kann eine Verknappung durch Lieferstopp zu eine Verteuerung führen? Sehr komplexe Fragen.

@15:24 Uhr von eine_anmerkung.

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

Falls Sie gefehlt haben oder außerirdisch unterwegs waren, die Ampelregierung gibt es erst seit Anfang des Jahres. Da war das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Die derzeitigen Probleme Rühren aus den Tätigkeiten oder besser Versäumnissen der vorherigen Regierung.

@15:43 Uhr von Bender Rodriguez

Dann werde ich einfach harzen und die bezahlen lassen, die uns das eingebrockt haben..

Mit der Einstellung wäre Deutschland nie zu dem stolzen Land geworden, das es heute ist. Wir packen an, wir lösen die Probleme, wir denken nicht nur an uns.

Die individuelle Teuerungsrate ist vom Einkommen abhängig.

Je geringer der Verdienst, desto höher ist der Anteil des Einkommens, das für Lebensmittel und Energie ausgegeben wird.  Bei den unteren Gehaltsstufen werden bis über 50 % für diese beiden Sparten ausgegeben. Und selbst wenn alles andere nicht teurer würde, kommt man mit den im Artikel angegebenen Werten von 35,6% und 16,6 % bei diesen unteren  Einkommen auf eine Inflationsrate von deutlich über 10 %. Diese Klientel kauft sich halt keine relativ preisstabilen Luxusgüter und profitiert auch nicht von den aktuell leicht fallenden Immobilienpreisen.

Am unteren Ende ist also die Lage viel brisanter als die im Bericht genannten 7,9 % vermuten lassen.

 

@15:24 Uhr von Peter Kock

.... gingen z.B. an Shell und andere Unternehmen. Das erinnert mal wieder an die Maskengeschichte vom letzten Jahr oder die Betrügerreien mit den ganzen Teststationen und und und .....einzig und allein klappt die Diätenerhöhung und durch die Automatisierung dafür , soll das Volk das nicht so oft hören ! Tolle Politk und so Vertrauensvoll .....

Schreit denn eine Partei das sie diese Erhöhung ablehnt? Nein! Taschen machen sie sich alle gern voll.

Nur hilft uns das nicht wirklich weiter. Neid alleine bringt nichts.

@15:25 Uhr von Schleswig Holsteiner

Aus dem Hause dem Habeck.

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung

1. Mindestwerte der Lufttemperatur für Arbeitsräume in Arbeitsstätten
Für Arbeitsräume in Arbeitsstätten gelten folgende Höchstwerte für die Lufttemperatur:
(1) für körperlich leichte und überwiegend sitzende Tätigkeit 19 Grad Celsius,
(2) für körperlich leichte Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 18 Grad Celsius,
(3) für mittelschwere und überwiegend sitzende Tätigkeit 18 Grad Celsius,
(4) für mittelschwere Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 16 Grad Celsius oder
(5) für körperlich schwere Tätigkeit 12 Grad Celsius.

Oh super. Wenn es wirklich so kommt, werde ich h den Winter über krank machen. Ich werde mir doch nicht im Wechsel mit schwitzen und frieren den Tot holen. 12°? Gerne, wenn der Bundestag und die Regierung mit gutem Beispiel vorangeht und sich auch  auf 12° beschränkt.  

Bedarf Senken

Anstatt sofort auf möglichst effektive Einsparungen zu setzten, hat die Ampel, insbesondere auch Habeck, auf eine als hektisch zu bezeichnende Einkaufstour gesetzt. Dies diente vor allem auch wohl dazu, möglichst schnell wieder Wachstum zu kreieren. Die widerinnige Annahme ökologische Politik mit Wachstumspoitik vereinbaren zu können, ist die  verheerende Fehleinschätzung der Grünen.

 

 

@15:43 Uhr von Bender Rodriguez

Und wenn sie 200% erreicht, ich werde es nicht ändern können. 

Eventuell werde ich  die Arbeit einstellen,  weil es sich eh nicht mehr lohnen wird. Dann werde ich einfach harzen und die bezahlen lassen, die uns das eingebrockt haben..

Die werden dann aber genau so wenig bezahlen, wie sie es jetzt tun. Die gewaltige Umverteilungslawine von unten nach oben geht gerade erst los, nachdem diese in der Vergangenheit noch Schritt für Schritt vorankam. Der Angriff auf die Mittelschicht, welche ehrlich ihre Steuern zahlen und damit auch "Hartz IV" bezahlen, ist bereits im Gange.

Schluss mit Jammern

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

@15:29 Uhr von Sisyphos3

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

 

 

und wer hat diese Regierung gewählt ?

die Popularität der GRÜNEN ist schon beeindruckend

 

Auch die Grünen haben kein Land in Europa mit Krieg überzogen.

Anscheinend geht das nicht in alle Köpfe.

Die anderen Länder in Europa haben auch Inflation. Schon bemerkt?

Im September locker 10%

Die ebenso wortreichen, wie erfolglosen Bemühungen von Minister Habeck zeigen Wirkung. Und es wird jetzt jeden Monat schlimmer. Besonderer Dank an Herrn Habeck.

@15:36 Uhr von eine_anmerkung.

>>"Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll."<<

.

Diese Erhöhungen spielen der Grünen-Ideologie doch geradezu in die Karten. Haben die doch schon vor Jahrzehnten gesagt der Liter Sprit sollte 5 DM kosten. Aus diesem Grunde frage ich mich des öfteren ob der verkorkste Kurs von Habeck in der Energieversorgung unseres Lande in Wirklichkeit nicht Kalkül der Grünen ist? In einem haben die Grünen aber recht. Einzig die Grünen und die SPD sagten vor den letzten Bundestagswahlen das dem Bürger mit deren Wahl tiefer in die Taschen gegriffen würde und was wurde denen zuapplaudiert. Jetzt halten Grünen und SPD eigentlich nur Ihr Wahlversprechen und deshalb ist eine Katerstimmung bei Grünen- und SPD-Wähler wegen der jetzigen, den Verbraucher betreffenden Situation (Inflation z.B.) unangebracht.

Na, dann ist doch alles gut. Wozu also das Lamento?

 

@15:43 Uhr von Bender Rodriguez

Und wenn sie 200% erreicht, ich werde es nicht ändern können. 

Eventuell werde ich  die Arbeit einstellen,  weil es sich eh nicht mehr lohnen wird. Dann werde ich einfach harzen und die bezahlen lassen, die uns das eingebrockt haben..

 

 

Nur ist dann leider bereits längst auch kein Geld mehr da, um Ihr „harzen“ zu bezahlen.

 

(Wie kürzlich in dem Thread hier zu Sterilisation junger Frauen auf eigenen Wunsch: Klar, my body - my choice, persönliche Freiheit, schon klar (Anmerkung: so lange es nicht ums impfen geht).

 

Aber: Geht die Geburtenrate weiterhin so zurück, sind irgendwann auch bei weitem nicht mehr genug Arbeitnehmer da, um die Rente für die immer länger lebenden, immer mehr werdenden Alten zu bezahlen.)

 

Sollte die Inflationsrate wirklich mal so hoch sein, dass sich das Arbeiten gar nicht mehr lohnt (wie von Ihnen dargestellt), dann haben sicher nicht nur Sie die tolle Idee mit der sozialen Hängematte.

 

Nur wird daraus dann nichts mehr, von nix kommt nix. 

 

 

 

 

@15:33 Uhr von Coachcoach

Der Vizekanzler führt das Land in hohe Inflation und hohe Arbeitslosigkeit. Diese Politik für zur Deindustrialisierung - der entstehende Kostendruck wird vieles nicht mehr wettbewerbsfähig machen. 

Dominosteine werden fallen - erst einer, dann immer schneller immer mehr.

Was für ein unnützes Elend.

Ich würde IHNEN ein Taschentuch geben. Damit sie Ihre Tränen abwischen können und den Blick auf den Rest von Europa frei bekommen. Wir stehen nicht alleine da.

@15:37 Uhr von russische Seele

Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll.

Das war kein grünes Parteimitglieder, das sagt der gesunde Menschenverstand.

In der Tat.

@15:43 Uhr von Bender Rodriguez

…Eventuell werde ich  die Arbeit einstellen,  weil es sich eh nicht mehr lohnen wird. Dann werde ich einfach harzen…

Ich nicht. Wäre mir viel zu langweilig. Mir macht meine Arbeit Spaß.

@15:13 Uhr von Sternenkind - Ist der auch für die oft noch

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

 

höheren Inflationsraten und Energiepreise im Rest der EU und besonders auch in Großbritannien verantwortlich?

 

Vielleicht fragen Sie mal beim ukrainischen Außenminister Kuleba nach, der meinte, es täte ihm ja leid mit der Teuerung bei uns, aber bei ihnen ging's um Tote nicht um weniger Komfort.
Er hat nicht verstanden, dass es bei uns auch nicht um weniger Komfort geht, sondern um Leute, die sich das Leben im eigenen Land kaum noch/nicht mehr leisten können.

 

Und dass unser Staat außer den Milliarden an Ukraine-Unterstützung durch Militärhilfe, humanitäre Hilfe vor Ort und für hundertausende Ukraine-Flüchtlinge sowie die Ukraine-Hilfen über die EU nun auch noch finanzielle Hilfspakete für die eigene Bevölkerung aus dem Budget stampfen muss (also aus unseren Steuern, falls vorhanden) und das alles nach den Riesenkosten der Pandemie, die ja nicht vorüber ist.

 

Für das alles sind Habeck und Scholz wohl kaum angetreten.

 

Oje ...

Oder sage ich besser oje oje ...

Die Inflationsrate spiegelt m.E. die Unfähigkeit der Regierenden wider. Von daher habe ich keine Hoffnung, dass sich da was ändern wird.

Die Entlastungspakete sind reine Beruhigungspillen und haben den Namen nicht verdient. Und die Ungerechtigkeit scheint sich fortzusetzen, auch im weiteren Entlastungspaket bleiben wahrscheinlich die Rentner unberücksichtigt und private Vermieter bleiben auf den Heizungskosten sitzen.

Vorfreude auf das 'Lüth-Szenario' ?

++

Es gibt zwei Seiten. Eine, die sich mit dem Thema Inflation, den Gründen und den Maßnahmen beschäftigt

++

Die andere, sie sich auf ein Lüth-Szenario vorfreut. 'Deutschland soll es schlecht gehen, damit es den Rechtspopulisten und ihrer Partei gut geht'.

++

Leute, das haut nicht hin. So sehr sich die Menschen in Deutschland durch die Inflation bedrängt sehen, sowenig vertrauen sie ihr Schicksal den Gerne-Katastrophengewinnlern von der AfD an. Die Deutschen wollen Lösungen sehen.  Keine Kassandra-Trompeter.

++

@15:45 Uhr von Raho59

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Na sicher. Der Herr Habeck ist schuld. Übrigens ganz allein.

Wenn ich solch einen Blödsinn lese, fällt mir echt nichts mehr ein.

Wer hätte wohl diese Inflation gestoppt?

Aber doch nicht allein - mit dem Kabinett und der Gruselpartei. 

Wirtschaftsminister ist er alleine. Und Sanktionierer in vorderster Front - das wird noch massiv in Schwedt wirken - unnötigerweise.

Unnötigerweise wird das Gas  teuer und damit der Strom und das Holz und die LM und....

Diese Gewerkschaften hätten ja was machen können - aber die haben die Basis seit 40 Jahren vergessen, vergessen, vergessen.... das Wort kennen die so gerade noch, die Bedeutung nicht.

@15:48 Uhr von russische Seele

Dann werde ich einfach harzen und die bezahlen lassen, die uns das eingebrockt haben..

Mit der Einstellung wäre Deutschland nie zu dem stolzen Land geworden, das es heute ist. Wir packen an, wir lösen die Probleme, wir denken nicht nur an uns.

Stolz? Stolz daruf, dass uns eine verfehlte Wirtschafspolitik ganz nah an den Abgrund geführt hat?

Seit Jahrzehnten haben die sogenannten Wirtschaftswissenschaftler erfogreich daran gearbeitet, die Problme zu einem immer höheren Berg aufzutürmen. Das was da gelaufen ist, kann man allenfalls als Flickschusterei bezeinen, aber nicht als Problemelösen. Und noch glauben zu viele, dass es hilfreich ist, immer wieder einen neuen Flicken auf den alten zusetzen.

@15:24 Uhr von eine_anmerkung.

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

Um es mal auf den Punkt zu bringen: Für mich sind Ihre Beiträge nichts als Hetze gegen die Regierung und unendliches Geschwurbel! Aber wie jede*r weiß, müssen Sie das als AfD Mitglied (mit Ihren hier vertretenen Parteimitgliedern) ja machen; da es mit dem "Deutschland muss es schlecht gehen, damit es der AfD gut geht" nicht klappt, versuchen Sie es dann wenigstens schlecht zu reden....wie durchschaubar und armselig!

 

@15:29 Uhr von Sisyphos3

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

 

 

und wer hat diese Regierung gewählt ?

die Popularität der GRÜNEN ist schon beeindruckend

 

Diese Regierung hat niemand gewählt. Die drei beteiligten Parteien wurden von ihren jeweiligen Wählern gewählt und haben dann angesichts der Mehrheitsverhältnisse eine Regierung gebildet, innerhalb derer die Popularität der Grünen nicht nur beeindruckend sondern angesichts der bisherigen Leistungen ihrer Ministerinnen und Minister für eine große Mehrheit der Bevölkerung absolut nachvollziehbar ist.

@15:54 Uhr von Krid01

Die ebenso wortreichen, wie erfolglosen Bemühungen von Minister Habeck zeigen Wirkung. Und es wird jetzt jeden Monat schlimmer. Besonderer Dank an Herrn Habeck.

Finde ich auch. Er macht das Klasse. Natürlich muss hier und da nachgebessert werden.

Aber glauben Sie im Ernst die CxU mit FDP und blau braun würden es besser machen?

Die denken noch weniger an den "kleinen Mann" . BlackRock schon vergessen?

Weltweites Problem

Die hohe Inflation ist ist ein weltweites Problem. Weder die deutsche Regierung, noch die US-amerikanische Regierung oder die chinesische Regierung sind dafür verantwortlich.

Eine zentrale Rolle spielen die starke gestiegenen Energie- und Lebensmittelpreise. Wenn also eine Regierung verantwortlich ist und was gegen die weltweite Inflation machen könnte, wäre das die Russische.

@15:25 Uhr von Schleswig Holsteiner

Aus dem Hause dem Habeck.

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung

1. Mindestwerte der Lufttemperatur für Arbeitsräume in Arbeitsstätten
Für Arbeitsräume in Arbeitsstätten gelten folgende Höchstwerte für die Lufttemperatur:
(1) für körperlich leichte und überwiegend sitzende Tätigkeit 19 Grad Celsius,
(2) für körperlich leichte Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 18 Grad Celsius,
(3) für mittelschwere und überwiegend sitzende Tätigkeit 18 Grad Celsius,
(4) für mittelschwere Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 16 Grad Celsius oder
(5) für körperlich schwere Tätigkeit 12 Grad Celsius.

So what?

@15:52 Uhr von russische Seele

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

Danke für diese Ansage! 

Seh ich auch so. Wir müssen da jetzt durch, Panikmache und Jammern nutzt gar nichts! 

@15:57 Uhr von Coachcoach

Unser Dank gilt Herrn Habeck und seinen Weltverbesserern

Na sicher. Der Herr Habeck ist schuld. Übrigens ganz allein.

Wenn ich solch einen Blödsinn lese, fällt mir echt nichts mehr ein.

Wer hätte wohl diese Inflation gestoppt?

Aber doch nicht allein - mit dem Kabinett und der Gruselpartei. 

Wirtschaftsminister ist er alleine. Und Sanktionierer in vorderster Front - das wird noch massiv in Schwedt wirken - unnötigerweise.

Unnötigerweise wird das Gas  teuer und damit der Strom und das Holz und die LM und....

Diese Gewerkschaften hätten ja was machen können - aber die haben die Basis seit 40 Jahren vergessen, vergessen, vergessen.... das Wort kennen die so gerade noch, die Bedeutung nicht.

Diese Basis, die vergessen wurde, hat sich in großem Stil von der Gewerkschaft angewandt. Wie Tarife entstehen sollten Sie wissen. Eine Gewerkschaft,die mangels Mitglieder nicht streiken kann, ist ein Bittsteller.

Und ein Wirtschaftsminister allein wird nichts ausrichten können.

Wer war nochmal vorher dort dran?

@15:52 Uhr von russische Seele

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

 

Sie wollen das nicht mehr hören, jetzt ist Schluss, so so.

 

Aber solange „nur“ die Menschen im Jemen oder sonst wo „mit Bomben beschossen“ wurden, war es noch ok sich zu beklagen, oder wie jetzt?

 

Wann darf man sich aus Ihrer Sicht denn wieder kritisch äußern? Wenn hier alles richtig den Bach runter geht, oder erst wenn Putin ne Atombombe schmeißt?

 

Ist das ok, wenn Sie anderen den Mund verbieten, obwohl Sie keineswegs jemand zwingt hier mitzulesen?

 

Diese cancel culture ist immer wieder erstaunlich.

 

 

@15:53 Uhr von Raho59

 

 

Auch die Grünen haben kein Land in Europa mit Krieg überzogen.

Anscheinend geht das nicht in alle Köpfe.

Äh ... Da ist meine Wahrnehmung anders.

@15:57 Uhr von Coachcoach

Aber doch nicht allein - mit dem Kabinett und der Gruselpartei. 

 

Ja, die FDP macht schlechte Politik, aber Gruselpartei würde ich sie nicht nennen.

 

Unnötigerweise wird das Gas  teuer und damit der Strom und das Holz und die LM und....

 

Tja, das brauchen Sie nicht hier zu schreiben. Wenden Sie sich doch direkt an Putin und die Spekulanten. 

@15:22 Uhr von russische Seele

"Dat wird schon wieder wech gehn. Nächstes Jahr isse wieder bei 3 Prozent."

Wie haben Sie gerechnet? Ich komme auf 63,31% für nächstes Jahr!

@15:56 Uhr von Giselbert

Oder sage ich besser oje oje ...

Die Inflationsrate spiegelt m.E. die Unfähigkeit der Regierenden wider. Von daher habe ich keine Hoffnung, dass sich da was ändern wird.

Die Entlastungspakete sind reine Beruhigungspillen und haben den Namen nicht verdient. Und die Ungerechtigkeit scheint sich fortzusetzen, auch im weiteren Entlastungspaket bleiben wahrscheinlich die Rentner unberücksichtigt und private Vermieter bleiben auf den Heizungskosten sitzen.

Bei Ihnen sind alle unfähig. Nur Sie haben den Stein der Weisen. Lassen Sie uns teilhaben.

Aber bitte nicht wieder den Blödsinn mit NS2

@15:59 Uhr von Wohlergehen

>>“Um es mal auf den Punkt zu bringen: Für mich sind Ihre Beiträge nichts als Hetze gegen die Regierung und unendliches Geschwurbel! Aber wie jede*r weiß, müssen Sie das als AfD Mitglied (mit Ihren hier vertretenen Parteimitgliedern) ja machen; da es mit dem "Deutschland muss es schlecht gehen, damit es der AfD gut geht" nicht klappt, versuchen Sie es dann wenigstens schlecht zu reden....wie durchschaubar und armselig!“<<
.

Bitte lügen Sie nicht wieder denn ich bin kein AfD-Parteimitglied, sonden Wähler und finanzieller Förderer der AfD.

 

 

@ 15:26 Uhr von morgentau19

"Heute las ich, dass Frau von der Leyen und Herr Habeck die Gaskrise als Chance sehen."

Bei solch schlauen Sprüchen, komme ich mir als Verbraucher verspottet und verhöhnt vor.

@15:51 Uhr von Bender Rodriguez

Aus dem Hause dem Habeck.

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung

1. Mindestwerte der Lufttemperatur für Arbeitsräume in Arbeitsstätten
Für Arbeitsräume in Arbeitsstätten gelten folgende Höchstwerte für die Lufttemperatur:
(1) für körperlich leichte und überwiegend sitzende Tätigkeit 19 Grad Celsius,
(2) für körperlich leichte Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 18 Grad Celsius,
(3) für mittelschwere und überwiegend sitzende Tätigkeit 18 Grad Celsius,
(4) für mittelschwere Tätigkeit überwiegend im Stehen oder Gehen 16 Grad Celsius oder
(5) für körperlich schwere Tätigkeit 12 Grad Celsius.

Oh super. Wenn es wirklich so kommt, werde ich h den Winter über krank machen. Ich werde mir doch nicht im Wechsel mit schwitzen und frieren den Tot holen. 12°? Gerne, wenn der Bundestag und die Regierung mit gutem Beispiel vorangeht und sich auch  auf 12° beschränkt.  

Führen die denn körperlich schwere Tätigkeit aus? Man könnte ja wenigstens mal minimal nachdenken bevor man sich wieder aufregt.

@15:26 Uhr von morgentau19

Bei der massiven Erhöhung von Spritpreise hat irgendein grünes Parteimitglied gesagt, dass der Verbraucher, sparsamer mit Energie umgehen soll.

.

Heute las ich, dass Frau von der Leyen und Herr Habeck die Gaskrise als Chance sehen.

.

Jetzt lernen die Bewohner in Deutschland, dass man mit Lebensmittel sparsamer umzugehen hat und die Teuerung als Chance begreifen sollen. 

.

 

##

Ja,so kann man es auch sehen. Wenn aber gespart wird und weniger konsumiert,dann wird auch wieder gemeckert.

Knapp 8% Inflation

Ab 01.09. endet das beliebte 9 Euro Ticket und die Spritpreisbremse, dann über schreitet Deutschland locker die 8,5% . Dem Robert und der anderen grünen Führungskräfte sei Dank. Aber das tun die Menschen noch verkraften, nur mehr sollte es nicht werden. Im Oktober kommen dann noch Erhöhung Mindestlohn und wieder die reguläre Mehrwertsteuer in der Gaststätte. 

Da können wir Eidgenossen uns nicht beschweren, bei 3,2 % Inflation Stand 08.08.22.

Nur das einkaufen bei unserem Nachbarn lohnt sich fast nicht mehr. 

@16:03 Uhr von Wupeifu

 

 

Auch die Grünen haben kein Land in Europa mit Krieg überzogen.

Anscheinend geht das nicht in alle Köpfe.

Äh ... Da ist meine Wahrnehmung anders.

Auf welchem Panzer sitzt oder saß ein Grüner?

Vorsicht mit solchen Hetzkampagnen

@15:55 Uhr von Raho59

Der Vizekanzler führt das Land in hohe Inflation und hohe Arbeitslosigkeit. Diese Politik für zur Deindustrialisierung - der entstehende Kostendruck wird vieles nicht mehr wettbewerbsfähig machen. 

Dominosteine werden fallen - erst einer, dann immer schneller immer mehr.

Was für ein unnützes Elend.

Ich würde IHNEN ein Taschentuch geben. Damit sie Ihre Tränen abwischen können und den Blick auf den Rest von Europa frei bekommen. Wir stehen nicht alleine da.

Behalten Sie Ihr Taschentuch, Sie werden es noch brauchen,

Ich komme klar.  Und wenn der Rest Europas auch blöd ist, hilft das keinem.

@16:02 Uhr von Splaq

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

Danke für diese Ansage! 

Seh ich auch so. Wir müssen da jetzt durch, Panikmache und Jammern nutzt gar nichts! 

 

Sagen Sie das mal den 13 Komma nochwas Millionen Menschen in diesem Land, die bereits unter der Armutsgrenze von ca. 1080€ (oder waren‘s ca. 1050€?) leben.

 

In erster Linie Rentnerinnen, Alleinerziehende, chronisch kranke usw.

 

Ich kann die Sorgen vieler Menschen durchaus nachvollziehen. 
 

Bedauerlicherweise leidet die Innerdeutsche Empathie irgendwie an Outsourcing.

@15:52 Uhr von logig

Anstatt sofort auf möglichst effektive Einsparungen zu setzten, hat die Ampel, insbesondere auch Habeck, auf eine als hektisch zu bezeichnende Einkaufstour gesetzt. Dies diente vor allem auch wohl dazu, möglichst schnell wieder Wachstum zu kreieren. Die widerinnige Annahme ökologische Politik mit Wachstumspoitik vereinbaren zu können, ist die  verheerende Fehleinschätzung der Grünen.

 

 

Möglichst effektive Einsparungen, die dann von den geneigten Protagonisten wieder verhöhnt werden? In der Tat wäre kollektives Energiesparen sinnvoller als massiv überhöhte Preise zu bezahlen.

@15:47 Uhr von kurtimwald re eine_anmerkung

für mich ist die Inflation auch ein Spiegelbild für die Unfähigkeit der Ampelregierung um es mal auf den Punkt zu bringen.

Falls Sie gefehlt haben oder außerirdisch unterwegs waren, die Ampelregierung gibt es erst seit Anfang des Jahres. Da war das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Die derzeitigen Probleme Rühren aus den Tätigkeiten oder besser Versäumnissen der vorherigen Regierung.

 

Auch Sie müssen sich damit abfinden dass die Grünen der Lieblingsfeind der AfD/Putingemeinde ist. Ordentliche Politik ist für diese Gruppe der reine Horror. 

@15:52 Uhr von russische Seele

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

Super, so Leute wie sie braucht das Land. 

@16:02 Uhr von Splaq

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

Danke für diese Ansage! 

Seh ich auch so. Wir müssen da jetzt durch, Panikmache und Jammern nutzt gar nichts! 

##

Dem schließe ich mich an.

@15:52 Uhr von russische Seele

Andere hocken jede Nacht im Keller und werden mit Bomben beschossen. Ein ganze Land wird zerstört und ungerecht geknechtet.

Und wir Jammern über 19° und lächerliche 8 Prozent Inflation. Jetzt ist Schluss, ich will einfach kein Gejammer mehr hören.

Ich fürchte, das wird ein frommer Wunsch bleiben. Ohne Gejammer fehlt vielleicht der Lebensinhalt...

Was von der in den Medien…

Was von der in den Medien und von der  Politik genannten Inflationsrate zu halten ist, wird ja in diesem Artikel eingestanden: "Energie. Sie verteuerte sich im August mit 35,6 Prozent etwa so stark wie im Juli. Nahrungsmittel kosteten 16,6 Prozent mehr". Wir wissen allerdings, jedenfalls ich durch die Schreiben meiner beiden Versorger, daß die Inflationsrate für Energie in Bälde 300 Prozent beträgt, so habe ich jedenfalls meinen Gasanbieter im Gedächnis - von ca. 9,4 Cents pro Kilowattstunde auf ca. 27 Cents, plus Umlage und sonstige Eingriffe von ausserhalb des Versorgers. Auf https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/inflation-monitor-wie-stark-stei… wird es uns aufgegliedert, mit einem Dutzend zweistelliger Erhöhungsraten in etlichen Sparten an Alltagsgütern. Wer's lieber amtlich haben will, guckt beim Statistischen Bundesamt nach, https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirtschaft/Preise/Verbraucherpreisind… .

Darstellung: