Kommentare - Bundesverfassungsgericht billigt Masern-Impfpflicht für Kinder

18. August 2022 - 10:22 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht hält die Masern-Impfung für sinnvoll und verfassungskonform. Damit dürfen Kinder weiterhin nur dann in Kitas oder bei Tagesmüttern betreut werden, wenn sie geimpft sind oder die Krankheit bereits überstanden haben.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Masernimpfung ist sinnvoll - eine Impfpflicht ist abzulehnen

Zitat: "Das Bundesverfassungsgericht hält die Masern-Impfung für sinnvoll und verfassungskonform."

.

Gewiss, Juristen werden - dafür sind die ja ausgebildet - eine juristisch verquaste Argumentation liefern können, um eine "Verfassungskonformität" einer Impfpflicht zu begründen. Ich würde - das ist aber nur eine Bemerkung am Rande - Juristen in dieser Sache nur einen sehr engen Auslegungsspielraum gewähren, da sie ansonsten Gefahren laufen, irgendeinem aktuellen Zeitgeist sich unterzuordnen.

Medizinisch liegt es auf der Hand: eine Masernimpfung ist sinnvoll, es sei denn man möchte wie ein Fliegenpilz aussehen oder schlimmere Gesichtsdeformationen von sich tragen. Ebenso sind mir keine relevanten Nebenwirkungen der Impfung bekannt.

Eine Impfpflicht lehne ich jedoch trotzdem  als Freiheitseingriff ab.

Umgekehrt können - nmE - von ihrem Freiheitsrecht Gebrauch machen und nicht geimpften Kindern den Zugang zu Kitas etc. verwehren, da Masern eine ansteckende Krankheit ist - (ist doch so, oder?)

@11:22 Uhr von wie-

 @11:17 Uhr von vriegel

müssen sich beugen und den Schutz ihrer Kinder zulassen.

Aktuell ist es so, dass ungefähr gleich viele Kinder einen Impfschaden erleiden, wie möglicherweise Kinder vor einem schweren Verlauf durch die Impfpflicht geschützt werden. 
 

Das  zeigt,  wie  derlei  Impfungen  wirklich  funktionieren.  Ein  Teil  der  Geimpften  ist  eh  nativ  immun  gegen  das  jeweilige  Virus  und  kommt  deshalb  zu  keinem  Impfschaden.  Und  wer  hypersensibel  auf  das  Virus  reagiert,  der  kommt  auch  durch  die  Impfung  zu  Schaden.  Mehr  als  ein  makabrer  Verträglichkeitstest  volle  Allergen-Dröhnung  sind  somit  solche  Impfungen  nicht.

 

@11:07 Uhr Menschen 123xyz - schlechtes Gesetz dann

müssen sich beugen und den Schutz ihrer Kinder zulassen.

Das mag sich verfassungskonform lesen ...

Die Eltern sind aber nicht verpflichtet ihre Kinder in die Kita zu schicken. Dann gehen die Kinder eben nicht in die Kita, wenn dort Impfpflicht besteht - wenn die Eltern das so endscheiden - .

Stimmt. Eltern könnten sich zusammen tun und selber Kitas betreiben, die dann eben nur Ungeimpfte Kinder zulassen…

Nein, das können sie nicht. Das ist illegal.

Wenn das illegal ist, dann ist das Gesetz schlecht. Oder eben auf Kontrolle und Zwang ausgelegt. 
 

solange solche privat organisierten Kinderbetreuungen nicht gewinn orientiert sind oder angemeldet sind, kann das kaum illegal sein…

@11:17 Uhr von vriegel

Aktuell ist es so, dass ungefähr gleich viele Kinder einen Impfschaden erleiden, wie möglicherweise Kinder vor einem schweren Verlauf durch die Impfpflicht geschützt werden. 
 

Wir reden hier jeweils über ca. 100 Fälle jährlich…

 

Laut RKI [https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Praevention/elimination_04_…] lag die Impfquote 2019 bei ca. 92% (Kinder mit 2 Impfungen). Wenn wir jetzt einfach mal eine fiktive Zahl von 1.000 Kindern nehmen, heißt das, dass etwa 920 Kinder geimpft sind und 80 Kinder ungeimpft. Wenn wir jetzt sagen, dass die Anzahl der Impfschäden und der schweren Verläufe gleich ist, hier mal fiktiv angenommen 10 geimpfte Kinder und 10 ungeimpfte Kinder, so ergibt sich, dass etwa 12,5% aller ungeimpften Kinder schwere Verläufe haben. Impfnebenwirkungen haben allerdings nur etwa 1%.

Rein statistisch ist es also viel risikoreicher ein Kind nicht zu impfen, wenn Sie recht haben, dass gleichviele Kinder Impfschäden haben, wie schwere Verläufe.

Traurig@11:27 Uhr von 007Spoon

Es ist so traurig, das hier sofort wieder auf "Impfgegner" gezeigt wird. 

Es ist so traurig, dass "Impf kritische" Eltern ihre eigenen Kinder lieber einer Maserninfektion aussetzen wollen!

Als Ideologie....

Was hier heute passiert ist, sollte einmal losgelöst vom Thema "Impfen" betrachtet werden - der Gesetzgeber setzt sich über die Grundrechte und das jetzt absolut legitim. Ich hoffe das auch noch alle so positiv sind, wenn die nächsten Gesetze verabschiedet werden - ich denke nur an die aktuellen Krisen - da gibt es jede Menge Potenzial.....Ein trauriger Tag für die Demokratie.

Ein guter Tag zum Schutz von Kindern!

Eine Impfpflicht ...

...  bei signifikant wirksamen und lang anhaltender Schutzwirkung wie bei der Masernimpfung macht Sinn.

 

Ein 3-Monate Impfabo mit stark eingeschränkter Impfwirksamkeit und größtenteils ungeklärten und von Verntwortlichen kleingeredeten oder sogar geleugneten Nebenwirkungen hingegen ist nicht für eine Impfpflicht geeignet.

@11:40 Uhr von Tom

Das hat ja auch "lange genug gedauert". Aber gut so!
 
Masern - wie alle anderen "Kinderkrankheiten" (ich empfinde den Ausdruck als sehr verharmlosend) auch, sind kein Zuckerschlecken.(Eigene Erfahrungen aus dem Kindesalter)
 
Und die Impfpflicht dagegen ist - für mich -  angebracht und vollkommen richtig.
 
 

 

Kompletter Unsinn: Impfgegner

 @11:27 Uhr von vriegel

Menschen sind zum Glück keine Bienen. Was Sie im Grunde fordern - wenn man ihren Gedanken zu Ende denkt  - ist die absolute Kontrolle des Menschen durch den Staat.

Sie sind ja auch für autoritäre Führung.

Menschen leben seit Millionen Jahren ohne Impfpflicht zusammen.

Jau. Und nun gibt's seit 150 Jahren moderne medizinische Forschung und Errungenschaften.

Es ist eine Illussion zu glauben man könnte Krankheiten komplett ausrotten mit der impfpflicht.

und wer auch immer die Pocken anführt. Die sind erstens nicht ausgerottet und zweitens sehen nicht wenige Wissenschaftler die gesünderen Lebensumstände als maßgeblich für die Zurückdrängung der Pocken und nicht die Impfung an sich..

Das ist alles kompletter Unsinn.

Ich bin aber nicht per se gegen Impfungen. Soll sich jeder impfen lassen der möchte. 

Jau. Und das Bundesverfassungsgericht hat bestätigt, dass der Staat dies in bestimmten Fällen anders regeln kann. So what?

Ach ja, in Ihrem Estland ist Impfpflicht gegen Masern.

@11:27 Uhr von 007Spoon

 

Es ist so traurig, das hier sofort wieder auf "Impfgegner" gezeigt wird. 

Was hier heute passiert ist, sollte einmal losgelöst vom Thema "Impfen" betrachtet werden - der Gesetzgeber setzt sich über die Grundrechte und das jetzt absolut legitim. Ich hoffe das auch noch alle so positiv sind, wenn die nächsten Gesetze verabschiedet werden - ich denke nur an die aktuellen Krisen - da gibt es jede Menge Potenzial.....Ein trauriger Tag für die Demokratie.

Nein, nein und nein.

@11:04 Uhr von vriegel

 

 

Es ist schon was dran, dass es Bewegungen gibt, die einen „neuen“ Menschen formen wollen. 
 

Das BVerfG arbeitet offenbar auch aktiv daran mit…

 

Ach, mir würde der "alte" Mensch der Aufklärung reichen, der sich von Vernunft und Solidarität leiten lässt, völlig reichen. 

Nach Kant's kategorischem Imperativ (verkürzt: Du sollst, denn du kannst bzw. Handele so, dass dein Handeln ein allgemeingültiges Gesetz srin könnte) würden die Menschen sich impfen lassen. Eine Impfpflicht wäre dann nicht nötig.

Ideologisch @11:38 Uhr von Werner40

Masern Impfung sollte selbstverständlich sein. Welche Hirni-Eltern haben denn da geklagt ? 

Eltern welche entweder komplett "Gehirnhewaschen" wurden, oder mit der Gesundheit ihrer und anderer Kinder, für ihre Ideologie "russisch Roulette" spielen wollen!

Verschwörungstheorien, Verschwörungstheorien

 @11:34 Uhr von vriegel

Ich zahle meine Arztbesuch immer selber, da ich privat versichert bin und meistens unterhalb der Selbstbeteiligung bleibe. 
 

in 9 von 10 Jahren gehe ich gar nicht zum Arzt. 

Ja, ja. Alles leider nicht nachprüfbar. Aber schön.

Meine Kinder sind übrigens gegen Masern geimpft.

Aber eine Pflicht lehne ich trotzdem ab.

In Ihrem Estland besteht Impfpflicht gegen Masern. Wie können Sie also dort leben?

Man meint ja mit der Pflicht andere zu schützen, aber das ist letztendlich eine Illusion.

Nö.

wer geimpft ist, der ist geschützt. Wer sich dann infiziert, sollte kein Problem mehr haben.

Hä?

Der Politik und ihren Pharmalobbyisten geht es um was anderes:

regelmässig wiederkehrende Einnahmen!

Auch bei der Grippeschutzimpfung sagen seriöse Ärzte, dass dies höchstens 1 von 100 Geimpften etwas hilft. Und das auch nur, wenn man die von der Pharmaindustrie gesponserten Studien heranzieht.

Und nun hier bereits die dritte Verschwörungstheorie von Ihnen. "Big Pharma". Warum eigentlich?

@11:27 Uhr von 007Spoon

 
Was hier heute passiert ist, sollte einmal losgelöst vom Thema "Impfen" betrachtet werden - der Gesetzgeber setzt sich über die Grundrechte und das jetzt absolut legitim.

Er wiegt zwei Grundrechte gegeneinander ab. Das ist alles.

@vriegel

"Menschen leben seit Millionen Jahren ohne Impfpflicht zusammen."

Äh, seit Millionen Jahren? Seit wann gibt es Menschen?

 

 

Diese Übergriffe gibt's nur in der Fantasie der rechten Ecke. Hatten Sie nicht letzte Woche nach mehr autoritärer Führerschaft bei weniger Demokratie gerufen?

Es entspricht aber der derzeitigen Linie die Rechte der Bürger ..

Wer soll solch eine "Linie" ausgerufen haben und warum?

Es ist schon was dran, dass es Bewegungen gibt, die einen „neuen“ Menschen formen wollen.

Verschwörungstheorie?!

Nicht jeder, der staatliches Handeln kritisiert, ist rechts. Im Gegenteil. Vieles was der Staat falsch macht passiert vor allem in den Bundesländern, in denen linke an der Macht sind. 
 

Berlin oder Bremen, auch in Scholz‘ Hamburg wird noch viel aufgearbeitet werden müssen. 

Klaus Schwab und eine gewisse „internationale Linke“, zusammen mit gewissen großen Unternehmen arbeiten massiv daran, dass sich unser Leben und unsere Art von Mensch sein radikal ändern soll.. UN, WHO sind gekapert..

 

Ob das VT ist oder einfach nur eine Feststellung von Fakten..?! Und wie groß dere Einfluss wirklich ist..?

Herrschaft des Rechts: Bundesverfassungsgericht

 @11:38 Uhr von vriegel

Entfällt dann die impfpflicht wieder, wenn es Impfstoffe für Schwangere und für Kinder unter einem Jahr gibt..?

Wer braucht solche Vakzine?

Oder wieso impft man die nicht mit den vorhandenen Impfstoffen?! Sind die doch nicht ganz so unbedenklich..?!

Polemik vom Stammtisch in der rechten Ecke.

Die vermeintliche „Schutzfunktion“ des Staates soll in Wahrheit nur das Tor öffnen für immer mehr Kontrolle und Überwachung durch den Staat.

Klar. Verschwörungstheorie Nr, 4. Wie können Sie eigentlich in Ihrem Überwachungs- und Kontrollstaat Estland leben, da dort doch Impfpflicht gegen Masern gesetzlich vorgeschrieben ist?

Der Q@11:38 Uhr von vriegel

Die vermeintliche „Schutzfunktion“ des Staates soll in Wahrheit nur das Tor öffnen für immer mehr Kontrolle und Überwachung durch den Staat. 
 

Und es wird weiter geschwurbelt!

Q? von Anon?

 

@11:27 Uhr von Kristallin

Wir reden hier jeweils über ca. 100 Fälle jährlich…

https://www.patienten-information.de/kurzinformationen/masernimpfung-be

Schwere Nebenwirkungen der Impfung sind sehr selten, vor allem im Vergleich zu den Schäden durch Masern: Etwa 100 von 100 000 Erkrankten sterben an Masern, etwa 3 000 bekommen eine Lungenentzündung. Schwere Nebenwirkungen der Impfung betreffen etwa 2 von 100 000 Geimpften.

Klingt überzeugend, aber da ist eine grosse Lücke in der Argumentation.

Während alle (Kinder) geimpft werden sollen (wir also da die Gesamtheit haben), werden/würden sich nicht annähernd alle Kinder anstecken. 

Sprich, wir reden von erheblichen Unterschieden im Nenner der Quotienten für Impfung und Infektion

Ist ne Idee!@11:41 Uhr von nie wieder spd

Ich kenne übrigens einige Leute mit Geld, die wegen der Corona Impfpflicht nach bspw Spanien oder Schweden ausgewandert sind…

Dazu würde ich sogar reichen Leuten die Flugtickets auf Staatskosten spendieren. 

Jetzt Wo Sie es sagen, eigentlich für alle Schwurbler/Innen! Damit sie "fliehen" können. Gute Idee 

@vriegel

" nicht wenige Experten"

" seriöse Ärzte "

Sind die immer alle namenlos? Oder heißen die alle "vriegel".

Gewöhnen Sie sich doch bitte an, Ihre Behauptungen mit nachprüfbaren Quellen zu belegen. 

Mein Gott bin ich froh in…

Mein Gott bin ich froh in der DDR aufgewachsen zu sein - einen Land mit Impf-Pflicht.

Meine eigene Mutter ist kurz nach dem Krieg noch sehr schwer an Diphtherie erkrankt - wäre fast daran gestorben. So stand es nie zur Debatte innerhalb unserer Familie über den Sinn (oder Unsinn) von Impfungen überhaupt zu diskutieren.

Mein eigener Schuldirektor (Kollege und langejährige Freund meines Vater) hatte als Kind "Polio" - und hatte las Folge davon einen grossen "Klumpf"-Fuss als für alle sichtbares Zeichen.

Und genau deshalb hatte ich schon als Kind nicht verstanden wie im "Westen" die Schluck-Impfung im Fernsehen beworben werden musste.

Jaja - die möglichen Risiken einer Impfung - bla bla bal - sind nix gegen die Folgen der eigentlichen Krankheit.

 

 

Diskutieren zum Thema, bitte.

@ 11:53 Uhr von vriegel

Warum antworten Sie nicht direkt auf die Fragen, die Ihnen gestellt werden?

Nicht jeder, der staatliches Handeln kritisiert, ist rechts.

Soweit stimme ich Ihnen gerne zu,

Im Gegenteil. Vieles was der Staat falsch macht passiert vor allem in den Bundesländern, in denen linke an der Macht sind. 

Ergo: Kritik aus der rechten Ecke von Ihnen,

Berlin oder Bremen, auch in Scholz‘ Hamburg wird noch viel aufgearbeitet werden müssen.

Siehe oben.

Klaus Schwab und eine gewisse „internationale Linke“, zusammen mit gewissen großen Unternehmen arbeiten massiv daran, dass sich unser Leben und unsere Art von Mensch sein radikal ändern soll.. UN, WHO sind gekapert..

Verschwörungstheorie Nr. 5, noch dazu weiter eindeutig aus der rechten Ecke.

Ob das VT ist oder einfach nur eine Feststellung von Fakten..?! Und wie groß dere Einfluss wirklich ist..?

Verschwörungstheorien, soweit die Essenz Ihrer Beiträge hier. Ach ja, hier geht’s um die Bestätigung der Impfpflicht für Kinder gegen Masern.

11:27 Uhr von 007Spoon   /…

11:27 Uhr von 007Spoon

 

//Es ist so traurig, das hier sofort wieder auf "Impfgegner" gezeigt wird.//

 

Warum? Fühlen Sie sich angegriffen?

 

//Was hier heute passiert ist, sollte einmal losgelöst vom Thema "Impfen" betrachtet werden - der Gesetzgeber setzt sich über die Grundrechte und das jetzt absolut legitim.//

 

Das BverfG ist die höchste richterliche Instanz in Deuschland.

 

 

//Ich hoffe das auch noch alle so positiv sind, wenn die nächsten Gesetze verabschiedet werden - ich denke nur an die aktuellen Krisen - da gibt es jede Menge Potenzial.....//

 

Abwarten und Tee/Kaffee trinken.

 

//Ein trauriger Tag für die Demokratie.//

 

Überhaupt nicht – ganz im Gegenteil.

 

 

11:33 Uhr von heribix   /…

11:33 Uhr von heribix

 

//Die ganzen Impfpflicht Befürworter sollten sich mal die Mühe machen zu recherchieren wieviele Fälle es von Masern denn so in den letzten Jahren gab.//

 

Warum? Weil es "Ihnen nicht genug“ sind?

 

//Und dann noch mal überlegen ob das eine Impfpflicht begründen kann.//

 

Die Begründung können Sie im Artikel nachlesen.

 

//Ob die Masern Impfung sinnvoll ist oder nicht ist eine andere Frage die jeder für sich entscheiden muss. Die Zahlen jedenfalls rechtfertigen eine Impfpflicht in meinen Augen nicht.//

 

Wie schon angemerkt: Artikel lesen.

 

11:43 Uhr von FakeNews…

11:43 Uhr von FakeNews-Checker

//@11:22 Uhr von wie-

 @11:17 Uhr von vriegel

müssen sich beugen und den Schutz ihrer Kinder zulassen.

Aktuell ist es so, dass ungefähr gleich viele Kinder einen Impfschaden erleiden, wie möglicherweise Kinder vor einem schweren Verlauf durch die Impfpflicht geschützt werden. 
 

Das  zeigt,  wie  derlei  Impfungen  wirklich  funktionieren.  Ein  Teil  der  Geimpften  ist  eh  nativ  immun  gegen  das  jeweilige  Virus  und  kommt  deshalb  zu  keinem  Impfschaden.  Und  wer  hypersensibel  auf  das  Virus  reagiert,  der  kommt  auch  durch  die  Impfung  zu  Schaden.  Mehr  als  ein  makabrer  Verträglichkeitstest  volle  Allergen-Dröhnung  sind  somit  solche  Impfungen  nicht.//

 

 

Noch mehr Blödsinn! Wie sich das verhält hatte ich vorher schon mal gepostet. Einfach nach lesen.

 

 

So ein "schrecklicher" Staat!

Ich bin entsetzt, dass der Staat sich in die Herstellung von Baby-Nahrung einmischt durch Vorschriften und Kontrollen! Soll doch jedes Baby allein rausfinden, ob ihm gewisse Stoffe, Viren, Bakterien guttun oder schaden! Das macht es doch nur stärker! Und sollte es abkratzen, war´s halt Schicksal. Immer noch besser, als dass der Staat überall seine Finger reinsteckt, oder?

.

Kann langsam dieses Anti-Staats-Geschwurbel nicht mehr ertragen. Montiert doch alle Ampeln und Verkehrsschilder ab, weigert euch Rentenbeiträge und Krankenkasse zu zahlen etc. und überlasst alles der "Vorsehung"! Da seid ihr INDIVIDUELL und FREI!

11:53 Uhr von vriegel   /…

11:53 Uhr von vriegel

 

//Nicht jeder, der staatliches Handeln kritisiert, ist rechts. Im Gegenteil. Vieles was der Staat falsch macht passiert vor allem in den Bundesländern, in denen linke an der Macht sind.
 

Berlin oder Bremen, auch in Scholz‘ Hamburg wird noch viel aufgearbeitet werden müssen.

Klaus Schwab und eine gewisse „internationale Linke“, zusammen mit gewissen großen Unternehmen arbeiten massiv daran, dass sich unser Leben und unsere Art von Mensch sein radikal ändern soll.. UN, WHO sind gekapert..//

 

Himmel hilf! Ich weiß echt nicht mehr weiter. Wie kann einer allein (?) so viel Blödsinn verzapfen?

 

 

@10:36 Uhr von CoronaWegMachen: Gesundheitsstatus entscheidet

... es kann nicht sein, dass sich alle Menschen immer impfen lassen müssen, und sie erst einmal selber beweisen müssen dass sie nicht geimpft werden können und auch nicht geimpft werden dürfen.

Doch, natürlich ist der Nachweis zu erbringen. Wie sonst soll denn entschieden werden, dass die Aufnahme in den Kindergarten oder auf die Schule auch ohne Masernimpfung erfolgen soll?

Schulpflicht gibt es so oder so. Hinsichtlich der Impfung gg Masern aber muss der Gesundheitsstatus des Kindes den Ausschlag geben und nicht die Ansicht der Eltern.

 

@007Spoon -Ein Tag für den Gesundheitsschutz-

In der Demokratie darf die Mehrheit entscheiden und die Mehrheit + BVG wollen eine Impfpflicht gegen Masern.

Pech für Sie, Glück für Ihre Kinder oder Enkel.

@11:59 Uhr von Miauzi

Mein Gott bin ich froh in der DDR aufgewachsen zu sein - einen Land mit Impf-Pflicht.

Meine eigene Mutter ist kurz nach dem Krieg noch sehr schwer an Diphtherie erkrankt - wäre fast daran gestorben. So stand es nie zur Debatte innerhalb unserer Familie über den Sinn (oder Unsinn) von Impfungen überhaupt zu diskutieren.

Mein eigener Schuldirektor (Kollege und langejährige Freund meines Vater) hatte als Kind "Polio" - und hatte las Folge davon einen grossen "Klumpf"-Fuss als für alle sichtbares Zeichen.

Und genau deshalb hatte ich schon als Kind nicht verstanden wie im "Westen" die Schluck-Impfung im Fernsehen beworben werden musste.

Jaja - die möglichen Risiken einer Impfung - bla bla bal - sind nix gegen die Folgen der eigentlichen Krankheit.

Ja, ich kenne auch Leute, die Kinderlähmung hatten und mit lebenslang stark einschränkenden Schäden zu kämpfen haben. Diese sagten, es seien damals Kinder die mit ihnen im KH waren gestorben. (Verschiedene Städte).

@Udo 10:38 Uhr

"Impfen ist Privatsache !"

 

--

 

Aber sicher doch. Wenn die ungeimpften Kinder wie Tom Hanks in Cast Away auf der einsamen Insel sind und dort bleiben.

 

In Gesellschaft mit anderen jedoch, also wenn andere gefährdet werden, ist das keine Privatsache!

 

Das heutige Urteil begrüße ich, die einzig richtige Entscheidung!

Aufklären@11:55 Uhr von dafaz

>>>Klingt überzeugend, aber da ist eine grosse Lücke in der Argumentation.>>>

 

Tun Sie der verlinkten Seite doch den "Gefallen" und "klären" die Leute auf!

Sie sind ja wahrscheinlich Kinderarzt und Fachstatistiker oder Mathematiker (m/w/d?) in einem? 

11:59 Uhr von Miauzi   /…

11:59 Uhr von Miauzi

 

//Mein Gott bin ich froh in der DDR aufgewachsen zu sein - einen Land mit Impf-Pflicht.//

 

Ich bin nicht in der DDR groß geworden (meine Mutter schon) , aber die Impfungen waren und sind kein Thema. Was sinnvoll ist, wird gemacht. Dieses ganze Gerede ist überflüssig. Auch die Unterstellungen, das Gericht hätte ja mimimi und der Staat mimimi ....

 

//Jaja - die möglichen Risiken einer Impfung - bla bla bal - sind nix gegen die Folgen der eigentlichen Krankheit.//

 

Zumindest meistens, aber selbst da werden wir Widerspruch erleben.

 

 

@Kaperungen 12:54 Uhr von ich1961

11:53 Uhr von vriegel

 

//Nicht jeder, der staatliches Handeln kritisiert, ist rechts. Im Gegenteil. Vieles was der Staat falsch macht passiert vor allem in den Bundesländern, in denen linke an der Macht sind.
 

Berlin oder Bremen, auch in Scholz‘ Hamburg wird noch viel aufgearbeitet werden müssen.

Klaus Schwab und eine gewisse „internationale Linke“, zusammen mit gewissen großen Unternehmen arbeiten massiv daran, dass sich unser Leben und unsere Art von Mensch sein radikal ändern soll.. UN, WHO sind gekapert..//

 

Himmel hilf! Ich weiß echt nicht mehr weiter. Wie kann einer allein (?) so viel Blödsinn verzapfen?

 

Manche haben eben ihr Gehirn verriegelt..

@vriegel

"Nicht jeder, der staatliches Handeln kritisiert, ist rechts. Im Gegenteil. Vieles was der Staat falsch macht passiert vor allem in den Bundesländern, in denen linke an der Macht sind. 
Berlin oder Bremen, auch in Scholz‘ Hamburg wird noch viel aufgearbeitet werden müssen."

Was denn? Ich lebe in einer dieser Städte. Ich weiß nicht, wovon Sie reden. 

"Klaus Schwab und eine gewisse „internationale Linke“, zusammen mit gewissen großen Unternehmen arbeiten massiv daran, dass sich unser Leben und unsere Art von Mensch sein radikal ändern soll.. UN, WHO sind gekapert.."

Ach herrje...

"Ob das VT ist oder einfach nur eine Feststellung von Fakten..?! Und wie groß dere Einfluss wirklich ist..?"

Ist VT, vollkommen faktenfrei.

Grundsätzlich: ich werde künftig nicht mehr auf Ihre Beiträge reagieren, egal zu welchem Thema. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es Ihre Aufgabe ist, in diesem Forum für Verwirrung zu sorgen und Diskussionen durch haarsträubende Behauptungen ins Leere laufen zu lassen. 

@Werner40 - 11:38 Uhr

"Masern Impfung sollte selbstverständlich sein. Welche Hirni-Eltern haben denn da geklagt ?"

 

--

 

Na ich vermute mal das waren auch diejenigen, die in den letzten Monaten immer schön fleißig an "Spaziergängen" teilgenommen haben. 

 

Aus der Aluhutecke kommt weder Gutes noch Schlaues. 

Wenn sich dann so ein Sturkopf

als Erziehungsverantwortlicher von Schulkindern gegen die Impfung entscheidet?…..droht dann Beugehaft? oder 

werden dann spezielle Schulklassen geschaffen, damit ungeimpfte Kinder unter sich sind?

dürfen ungeimpfte Kinder Kontakte zu anderen Kinder (Spiel/Sport usw) haben?

oder wird den Sturkopf-Eltern das Sorgerecht entzogen und die Kinder dann in Pflegefamilien fremdplaziert und die Impfung erzwungen?

13:07 Uhr von harpdart …

13:07 Uhr von harpdart

@vriegel

 

//Grundsätzlich: ich werde künftig nicht mehr auf Ihre Beiträge reagieren, egal zu welchem Thema. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es Ihre Aufgabe ist, in diesem Forum für Verwirrung zu sorgen und Diskussionen durch haarsträubende Behauptungen ins Leere laufen zu lassen.//

 

 

Ich war bei manchen auch so weit, bei manchen setze ich das auch um. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, das das nicht stehen gelassen werden kann/sollte. Es könnte der Eindruck entstehen, das ich dem zustimme - und das ist meist nicht so.

 

 

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: