Kommentare - Söder und die CSU: Nähe, Nähe, Nähe

21. Juli 2022 - 19:48 Uhr

Für Brauchtum, für Atomkraft, gegen die Ampel-Regierung: Auf der CSU-Sommerklausur wird deutlich, wie sehr die Partei und ihr Chef Söder noch um ihre neue Strategie ringen. Aber wo führt das hin? Von Maximilian Heim.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Für Brauchtum, für Atomkraft, gegen die Ampel-Regierung:

 

 

 

welch ein Wunder, dass die Opposition die Regierung kritisch sieht

Atomkraft selbst in der Regierung ist man sich da  nicht (mehr) einig

Brauchtum ..... bisschen Patriotismus, kulturelle Eigenheiten pflegen

soll Leute geben die fliegen um die halbe Welt um die Eigenheiten der Völker zu studieren

Tänze bei den Maoris oder auf Hawaii, Tempelfeste in Tibet oder Bhutan

nur hierzulande wenn´s um die eigene Kultur geht  .....

Söder und die CSU

Na, super! Im September 2021 hat Söder noch gegen Laschet gemosert, weil die Mehrheit der Union doch eigentlich einen anderen Kanzlerkandidaten gewollt habe, als den, der es bei der Wahl 2021 nicht gegen Scholz schaffte. Und nun muss Söder bis 2025 auf diese Gelegenheit warten, sofern Günter, Merz oder Wüst nicht auch wollen. Doch nun macht Söder ja eigentlich schon für die Bayern-Wahl 2023 Reklame. Da, wo die absolute Mehrheit der CSU praktisch schon sicher ist.

"Videokonferenzen kann jeder,

 

Bierzelte kann nur die CSU"

 

Auf eine solche CSU kann ich mich als bekannter Anhänger dieser Partei nur freuen. Nur zu, Bierzeltpopulismus ist bestimmt das, was der CSU Wähler en masse bringen wird. Ein paar Super8-Filmchen vom Franz-Josef noch einspielen, wie er wippend vor dem Mikrophon steht, das lässt die Stimmung ins unendliche steigen. Vielleicht sollte auch, wie in guten alten Zeiten, der Pfarrer wieder von der Kanzel predigen, was die Leute wählen sollen.

Mal könnte ich mir die Ohren zuhalten, wenn Söder zu reden anfängt, mal ist es die reinste Freude.

Meines Erachtens müsste es…

Meines Erachtens müsste es heißen: "Söder und die csu: rechter, beliebiger, populistischer"

Es schien so, dass Söder die Zeit des konturlosen Anbiederns hinter sich gelassen hätte.

Er belehrt uns eines besseren, bzw. präziser formuliert: eines schlechteren.

Warum? Ihm geht wahrscheinlich ziemlich die Düse, wenn er an die davonschwimmenden Felle bei der nächsten Bayern-Wahl denkt. 

Sein Stern sinkt.
Merklich. Deutlich.

 

gez. NieWiederAfd 

 

Söder hat das Herz an der richtigen Stelle

Söder hat sein Herz an der richtigen (konservativen) Stelle und er hatte doch recht als er von Asyltourismus sprach. Damit meine er die sogenannte „Sekundärmigration“ die uns das Leben in der EU schwer macht und die in ungeahnte Höhen geschnellt ist. Komisch? Über den Begriff „Sekundärmigration“ regt sich niemand auf, über „Asyltourismus“ schon, dabei sagen beide Begriffe das Gleiche aus. „Asyltourismus“ beschreibt das Problem jedoch offener und unverblümter.

Söder

schafft es tatsächlich, Seehofer in punkto „Wendigkeit“ noch zu toppen. Ich hätte nicht gedacht, dass das jemand schaffen könnte. Solange er an seiner völlig unsinnigen  Forderung nach einer -umweltschädigenden - Laufzeitverlängerung der AKWs festhält, ist er kein Kandidat für den Erhalt meiner Stimme. Ich warte schon so lange (genauer gesagt seit Mai 1986), dass dieses riesige Gefahrenpotential endlich aus unseren Landschaften verschwindet. Mein Kreuzchen mache ich dann lieber bei den bayerischen Grünen. Auch das hätte ich bis vor kurzem nicht für möglich gehalten.

Atomkraft? Nein danke!

Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… 

>>“Ihre Auftragsliste für…

>>“Ihre Auftragsliste für die Bundesregierung ist lang - Atomkraft verlängern, Raketen-Schutzschirm, neue Freihandelsabkommen, Reform der Unternehmenssteuer, Abwrackprämie für stromintensive Haushaltsgeräte und vieles mehr.“<<
.

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

@20:05 Uhr von Robert Wypchlo

weil die Mehrheit der Union doch eigentlich einen anderen Kanzlerkandidaten gewollt habe, 

 

 

nur die Union ?

es dürfte doch wohl unstrittig sein, weshalb die CDU die Wahl verlor

 

@20:13 Uhr von Zufriedener Optimist

>>“Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… „<<
.

Nein das stimmt nicht den die Atomkraft hat von der EU ein Greenlabel bekommen. Es handelt sich also um eine nachhaltige Energieform.

 

@20:11 Uhr von eine_anmerkung.

Söder hat sein Herz an der richtigen (konservativen) Stelle und er hatte doch recht als er von Asyltourismus sprach. Damit meine er die sogenannte „Sekundärmigration“ die uns das Leben in der EU schwer macht und die in ungeahnte Höhen geschnellt ist. Komisch? Über den Begriff „Sekundärmigration“ regt sich niemand auf, über „Asyltourismus“ schon, dabei sagen beide Begriffe das Gleiche aus. „Asyltourismus“ beschreibt das Problem jedoch offener und unverblümter.

Tourismus ist etwas völlig Anderes und Sie wissen das - deswegen nutzen auch Sie diesen falschen Begriff absichtlich. Für mich hat ein emphatischer, hilfsbereiter Mensch sein Herz an der richtigen Stelle - egal ob konservativ oder nicht. 

Wet zahlt am meisten in den…

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

@20:14 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Ihre Auftragsliste für die Bundesregierung ist lang - Atomkraft verlängern, Raketen-Schutzschirm, neue Freihandelsabkommen, Reform der Unternehmenssteuer, Abwrackprämie für stromintensive Haushaltsgeräte und vieles mehr.“<<
.

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

Als wenn das jemand interessieren würde… es gibt gerade einen Krieg Ihres Freundes Putin mit Millionen Flüchtlingen und sozialen Folgen (Inflation!) zudem die bedrohliche Klimakrise… 

Bei Söder weiß ich

immer noch nicht wie ich ihn einschätzen soll.Einerseits gegen erneuerbare Energien,dann wieder hängt er sich das grüne Mäntelchen um.

@20:14 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Ihre Auftragsliste für die Bundesregierung ist lang - Atomkraft verlängern, Raketen-Schutzschirm, neue Freihandelsabkommen, Reform der Unternehmenssteuer, Abwrackprämie für stromintensive Haushaltsgeräte und vieles mehr.“<<
.

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

Sie möchten die Abschiebungen bekämpfen. Gute Sache.

Es wird zuviel, oft sehr gut integrierte Menschen, wahllos abgeschoben 

@eine_anmerkung, 20:14

 

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

 

Soso, wer sich nicht mit besonderer Inbrunst den ausländerfeindlichen Themen der AfD anschließt, kann also "einpacken". Dann sollten Sie Söder natürlich nicht raten, das zu tun. Sonst gefährden Sie ja selbst die angestrebte absolute Mehrheit Ihrer Partei in Bayern nach der nächsten Wahl.

@20:19 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… „<<
.

Nein das stimmt nicht den die Atomkraft hat von der EU ein Greenlabel bekommen. Es handelt sich also um eine nachhaltige Energieform.

 

Das von jemandem, der sonst alle Entscheidungen der EU in Zweifel zieht? Rosinenpickerl oder geläutert?

@20:11 Uhr von eine_anmerkung.

Söder hat sein Herz an der richtigen (konservativen) Stelle und er hatte doch recht als er von Asyltourismus sprach. Damit meine er die sogenannte „Sekundärmigration“ die uns das Leben in der EU schwer macht und die in ungeahnte Höhen geschnellt ist. Komisch? Über den Begriff „Sekundärmigration“ regt sich niemand auf, über „Asyltourismus“ schon, dabei sagen beide Begriffe das Gleiche aus. „Asyltourismus“ beschreibt das Problem jedoch offener und unverblümter.

 

Warum wundert mich das nicht, dass Sie söders Anbiederung an blaubraun mit dem populistischen "Asyltourismus" aus der Mottenkiste holen?

Hat vielleicht damit zu tun, dass Sie auch B.Johnson's menschenrechtsverachtende Ruanda-Verscherbel-Aktion asylsuchender Menschen beklatschen?

Dagegen ist wohl kein Kraut gewachsen, weder bei Einzelpersonen noch bei den

    ausländer-,

    flüchtings- und

    diversitätsfeindlichen

Rechtspopulisten.

 Rechtsaußen nichts Neues...

 

gez. NieWiederAfd 

 

 

Söder, CSU, wer oder was war…

Söder, CSU, wer oder was war das nochmal? Ach ja, der plötzliche, bayrische Baumumarmer, der wesentlich mit half, dass die Grünen gewannen, nachdem er die eigenen Leute angebohrt und abgeschossen hat, damit wie jetzt noch weiter als er es gemacht hätte, zurück in‘s Mittelalter geführt werden. Die Methode der Rückführung ist seit Hameln bekannt, nur die Flöten sind grün, dafür wären sie beim Söder grünbraun gewesen. Wie auch immer,  wieder sind unsere Kinder für immer verschwunden …

@20:19 Uhr von eine_anmerkung.

@20:13 Uhr von Zufriedener Optimist

>>“Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… „<<
-------

Nein das stimmt nicht den die Atomkraft hat von der EU ein Greenlabel bekommen. Es handelt sich also um eine nachhaltige Energieform.

-----------------------

Ah komm, das sind politische Kompromisse, welches label danach drauf steht, entspricht der Politik, nicht der Wahrhaftigkeit.

 

@20:19 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… „<<
.

Nein das stimmt nicht den die Atomkraft hat von der EU ein Greenlabel bekommen. Es handelt sich also um eine nachhaltige Energieform.

 

Das Greenlable hat Frankreich durchgedreht. Und nun raten Sie mal, warum. AKW sind alles, aber nicht umweltfreundlich und nicht nachhaltig.

@20:22 Uhr von Zufriedener Optimist

>>“Als wenn das jemand interessieren würde… es gibt gerade einen Krieg Ihres Freundes Putin mit Millionen Flüchtlingen und sozialen Folgen (Inflation!) zudem die bedrohliche Klimakrise…“<<
.

Wenn Sie meine Kommentare lesen würden, würden Sie feststellen das ich seit dem 24.02.2022 ein ausgesprochener Putingegner bin also lassen Sie bitte derartige Unterstellungen und außerdem handelt es sich bei den Ukrainern um Flüchtlinge und nicht um Migranten. Diesen Unterschied müssten doch mittlerweile sogar Sie kennen? 

 

@Bender Rodriguez, 20:22

 

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

Ja klar, der Länderfinanzausgleich. Das musste ja kommen. Ich habe mein ganzes Arbeitsleben in Bundesländern gearbeitet, die ebenfalls Zahler waren. Auch mein Steuergeld ging dahin.

Ohne dass ich ständig damit protzen oder mich gar zum Vorbild für andere erklären musste.

@20:32 Uhr von Winni-ed

>>“Das Greenlable hat Frankreich durchgedreht. Und nun raten Sie mal, warum. AKW sind alles, aber nicht umweltfreundlich und nicht nachhaltig.“<<
.

Ich brauche da nicht zu raten denn die EU hat so entschieden und damit Ende der Diskussion.

 

@20:22 Uhr von Bender Rodriguez

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

Nachdem Bayern durch NRW während des Wirtschaftswunders aus dem Mittelalter geholt wurde - schon vergessen? Ach ja und mit welcher Energie? Welche Industrie? Ein genauerer Blick lohnt sich…

Bei der Atomkraft

wird ja in letzter Zeit viel berichtet, dass es damit in Frankreich gar nicht so optimal läuft.

Überhaupt kommt mir Söder ziemlich konzeptlos vor.

Irgendwie mal so, dann wieder gerade anders herum.

Sieht irgendwie fast schon nach Panik aus.

Für mich ist Söder jemand, dem man besser mit Abstand begegnen sollte.

Das ist aber jetzt meine persönliche Meinung.

@20:13 Uhr von Zufriedener Optimist

Eine gefährliche, extrem teure Energieform (ewig strahlende Abfälle, die wie die AKW auch vor Anschlägen bewacht werden müssen) die Unmengen Flusswasser benötigt zur Kühlung ist ein Irrweg - insbesondere bei zukünftig heißeren Sommern. Nicht jede Tradition ist gut… Das die CSU die erneuerbaren Energien boykottiert hat vielfältige nur keine wissenschaftlichen Gründe… 

Da kann ich Ihnen nur beipflichten. Ich denke, dass das Landschaftsbild das Hauptargument sein dürfte. 

@20:37 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Das Greenlable hat Frankreich durchgedreht. Und nun raten Sie mal, warum. AKW sind alles, aber nicht umweltfreundlich und nicht nachhaltig.“<<
.

Ich brauche da nicht zu raten denn die EU hat so entschieden und damit Ende der Diskussion.

 

Sie machen mich heute richtig glücklich: Sie sind neuerdings entgegen Ihrer Partei Gegner des Massenmörders Putin und noch EU Anhänger - super!

@20:14 Uhr von eine_anmerkung.

 

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

 

Für die wichtigsten Themen der Welt müssen natürlich die Experten der AfD ran. Sind sowieso die einzigen, die denkunlogisch & faktenunbasiert Heiße Luft verquirlen können.

 

Die Unlustigen Holzhackerbuam.

Ja der Markus

Also bei Tracht, altbayrischen Metzgereiwaren und Weißbier bin ich direkt bei ihm. Bei nachgewiesenem Asyltourismus auch.

.

Aber sonst leider nicht.

Söder

ist einfach nur macht besessen. Beleidigt als der Laschet Kandidat wurde, versucht er nun wieder der "starke Mann" Bayerns zu werden.

Könnte ihm gelingen. Gegen die Ampel Stimmung machen und vergessen dass man lange mit in Berlin regiert hat.

@20:14 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Ihre Auftragsliste für die Bundesregierung ist lang - Atomkraft verlängern, Raketen-Schutzschirm, neue Freihandelsabkommen, Reform der Unternehmenssteuer, Abwrackprämie für stromintensive Haushaltsgeräte und vieles mehr.“<<
.

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

 

Wir haben kein ernsthaftes Problem mit illegaler Migration und Abschiebung; alles auf einem guten Weg. Problematisch ist da eher, dass gut integrierte Menschen mit Fluchtgeschichte keine adäquate Arbeit finden und befürchten müssen, aus ihrem lebendigen Kontext herausgerissen zu werden, selbst dann, wenn sie besser deutsch sprechen als manche rechtslastige Dumpfbacke, um mal etwas derb Klartext zu sprechen.

 

Sie laufen einem Phantom nach bzw. sind völlig abgekoppelt von der Wirklichkeit. 
 

 

gez. NieWiederAfd 

@20:47 Uhr von Raho59

>>“Könnte ihm gelingen. Gegen die Ampel Stimmung machen und vergessen dass man lange mit in Berlin regiert hat.“<<
.

Gegen die Ampel Stimmung zu machen ist ja momentan so einfach wenn man die „Heldentaten“ einiger Minister (Lambrecht, Faeser..) als Bewertungsmaßstab heranzieht. Aber war nicht auch Scholz bei der damaligen Regierung dabei? Ich meine bevor er von Erinnerungslücken heimgesucht worden ist und eins muss man Söder lassen. Sonderlich konform lief er mit den damaligen Berliner „Intensionen“ selten.

 

CSU ist was

Für Bayern aber nicht für Deutschland. Mit CSU hat Deutschland nie funktioniert. Und sie schäumen, dass niemand bayerische Interesse n in der Regierung vertritt.

@20:14 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Ihre Auftragsliste für die Bundesregierung ist lang - Atomkraft verlängern, Raketen-Schutzschirm, neue Freihandelsabkommen, Reform der Unternehmenssteuer, Abwrackprämie für stromintensive Haushaltsgeräte und vieles mehr.“<<
.

Und wo sind die Themen Bekämpfung der illegalen Migration und Abschiebungen? Möchte Söder diese Themen der AfD und den Freien Wählern überlassen? Dann kann er einpacken oder zu den Grünen konvertieren.

 

Der Begriff "konvertieren" ist eine Offenbarung, vielleicht ungewollt:
Sie machen das Thema "Flüchtlinge und Migration" zu einem quasi religiösen Thema; mit quasi religiösem Eifer vertreten Sie Positionen einer dumpfen Abschottung, eines menschenverachtenden dogmatischen Umgangs mit Flüchtlingen und koppeln sich im schlechtesten religiösen Sinne von der Wirklichkeit ab.

Wie nah sich da z.B. Islamisten und Blaubraune phänomenologisch sind, ohne es selbst zu realisieren, ist dann doch erstaunlich.
Realisieren Sie das wenigstens ein bisschen?

 

gez. NieWiederAfd

@20:55 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Könnte ihm gelingen. Gegen die Ampel Stimmung machen und vergessen dass man lange mit in Berlin regiert hat.“<<
.

Gegen die Ampel Stimmung zu machen ist ja momentan so einfach wenn man die „Heldentaten“ einiger Minister (Lambrecht, Faeser..) als Bewertungsmaßstab heranzieht. Aber war nicht auch Scholz bei der damaligen Regierung dabei? Ich meine bevor er von Erinnerungslücken heimgesucht worden ist und eins muss man Söder lassen. Sonderlich konform lief er mit den damaligen Berliner „Intensionen“ selten.

 

Das stimmt allerdings. Er war schon immer eher für das Königreich. Ob als nächstes die Loslösung von Deutschland kommt?

Was die jetzige Regierung angeht befürchte ich das keine Partei es besser machen kann. Da steht der Herr P. aus M. vor

 

@20:55 Uhr von morigk

>>“Für Bayern aber nicht für Deutschland. Mit CSU hat Deutschland nie funktioniert. Und sie schäumen, dass niemand bayerische Interesse n in der Regierung vertritt.“<<
.

Aber eine Vorzeigerolle (Wirtschafstkraft, Bildungsniveau, Migrantenmanagement….) übernimmt unser schönes Bayernländle doch schon und das ist, denke ich, der konservativen Ausrichtung dieses schönen Bundeslandes und auch der CSU zu verdanken. Schauen Sie sich dagegen mal das rot-rot-grün regierte Berlin dagegen an was da los ist.

 

zu Söders Strategie-Frage

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, andert sich der Söder oder er bleibt, wie er ist.

Habe ich da jetzt irgendetwas durcheinander gebracht?

 

@20:55 Uhr von morigk

Für Bayern aber nicht für Deutschland. Mit CSU hat Deutschland nie funktioniert. Und sie schäumen, dass niemand bayerische Interesse n in der Regierung vertritt.

------------------

Find ich auch bemerkenswert, welcher Anspruch auf Präsenz in der Politik da herrscht, zumal mir kein Politiker der CSU einfällt, der/ die was taugt, ausser Gerd Müller, der hatte sich wahrscheinlich in der Partei verlaufen.

@20:33 Uhr von frosthorn

 

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

Ja klar, der Länderfinanzausgleich. Das musste ja kommen. Ich habe mein ganzes Arbeitsleben in Bundesländern gearbeitet, die ebenfalls Zahler waren. Auch mein Steuergeld ging dahin.

Ohne dass ich ständig damit protzen oder mich gar zum Vorbild für andere erklären musste.

Wer muss denn protzen? Du verstehst die Kritik nicht. Der LFA ist eine direkt messbare Grösse für Erfolg. Deshalb würde ich auf Kritik aus NRW, BB, SH, SL, RLP, HH, HB, B, MV, SA, S und NS einfach nichts geben. Die zeichnen si h nicht gerade durch erfolgreiche Politik aus. 

Diese Länder wären doch froh, eine CSU zu haben.

@20:37 Uhr von Zufriedener Optimist

 

Nachdem Bayern durch NRW während des Wirtschaftswunders aus dem Mittelalter geholt wurde - schon vergessen? Ach ja und mit welcher Energie? Welche Industrie? Ein genauerer Blick lohnt sich…

Da hast du absolut Recht. Es hilft nichts, wer mal was gemacht hat, sondern was JETZT ist. 

Und da wurden ausser Bayern , Hessen und Baden-Württemberg  so ziemlich alle anderen abgehängt. Warum nur? Warum sind diese Länder nicht oder nicht mehr, erfolgreich , sondern bettel arm? 

Btw, Hessen hat nie etwas aus dem lfa bekommen.  Kritik von dort würde uch ernst nehmen.

@21:05 Uhr von Anna-Elisabeth

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, andert sich der Söder oder er bleibt, wie er ist.

Habe ich da jetzt irgendetwas durcheinander gebracht?

##

Nein das ist schon richtig.Der Söder ändert sich nicht. Gruß

 

Entwerder

Entweder, die CSU stellt sich für Bundestagswahlen in allen 16 Bundesländern zur Wahl oder sie vollführen die Transformation zur CDU.

Ansonsten sollte eine Partei, die in einem einzigen Bundesland überhaupt gewählt werden kann, überhaupt nicht in den Bundestag einziehen können. Dafür nämlich gibt es den Bundesrat.

Aber gleich kommt einer und erklärt mir, wie wundervoll diese "Demokratie" ist.

@20:02 Uhr von Sisyphos3

 

 

 

welch ein Wunder, dass die Opposition die Regierung kritisch sieht

War das nicht schon immer so?

Brauchtum ..... bisschen Patriotismus, kulturelle Eigenheiten pflegen

Die haben ihre Lederhosen doch noch. Wo ist das Problem?

soll Leute geben die fliegen um die halbe Welt um die Eigenheiten der Völker zu studieren

Tänze bei den Maoris oder auf Hawaii, Tempelfeste in Tibet oder Bhutan

nur hierzulande wenn´s um die eigene Kultur geht  .....

Kulturpflege ist allerdings etwas, was Sie politisch nicht anordnen können. Muss das Volk schon selber machen. 

 

@20:22 Uhr von Bender Rodriguez

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

Wer hat Jahrzehnte lang Finanzhilfen erhalten aus den Bundesmittel, als er noch ein reines Landwirtschaftbundesland war?

Wer kassiert durch Besetzung von Bundesministerposten grundsätzlich viel zu viel von den Bundesmitteln für beispielsweise Infrastruktur zum Nachteil der übrigen 15 Bundesländer?

@21:05 Uhr von eine_anmerkung.

>>“Für Bayern aber nicht für Deutschland. Mit CSU hat Deutschland nie funktioniert. Und sie schäumen, dass niemand bayerische Interesse n in der Regierung vertritt.“<<
.

Aber eine Vorzeigerolle (Wirtschafstkraft, Bildungsniveau, Migrantenmanagement….) übernimmt unser schönes Bayernländle doch schon und das ist, denke ich, der konservativen Ausrichtung dieses schönen Bundeslandes und auch der CSU zu verdanken. Schauen Sie sich dagegen mal das rot-rot-grün regierte Berlin dagegen an was da los ist.

 

Da bin ich bei Ihnen. Über das chaotische Berlin muss man auch nicht reden.

Wenn Söder und die CSU Atomkraft wollen, stehen wir nicht dagege

Wenn Söder und die CSU Atomkraft wollen, stehen wir nicht dagegen. Einzige Voraussetzung: Das Endlager wird mitten in Bayern erschlossen und benutzt.

Aber, so wie bisher die CSU gegen alles war: Atmokraft ja, aber Endlager überall, nur nicht in Bayern. Stromtrassen nein, damit bloß nicht der Strom aus den Windfarmen der Nordsee zu uns kommen.

Nein, so geht das nicht. Also, räumt euren Müll selbst auf, dann könnt ihr den Blödsinn mit Atomkraft auch machen. Natürlich aus Landesmitteln ;-)

@21:06 Uhr von Bender Rodriguez

@20:33 Uhr von frosthorn

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

...

Ohne dass ich ständig damit protzen oder mich gar zum Vorbild für andere erklären musste.

-------

Wer muss denn protzen? Du verstehst die Kritik nicht. Der LFA ist eine direkt messbare Grösse für Erfolg. Deshalb würde ich auf Kritik aus NRW, BB, SH, SL, RLP, HH, HB, B, MV, SA, S und NS einfach nichts geben. Die zeichnen si h nicht gerade durch erfolgreiche Politik aus. 

Diese Länder wären doch froh, eine CSU zu haben.

---------------------

Das bezweifle ich und du könntest die Leute förmlich damit jagen, aber wenn du dich dafür interessierst, woher der wirts. Erfolg Bayern kommt, dann beginne mit dem 2. Wk.

@20:22 Uhr von Zufriedener Optimist

Als wenn das jemand interessieren würde… es gibt gerade einen Krieg Ihres Freundes Putin mit Millionen Flüchtlingen und sozialen Folgen (Inflation!) zudem die bedrohliche Klimakrise… 

Bingo! Immer, wenn jemand gleich die Putinkarte zieht, sollte hier so ein toller "Bingo" Sound erklingen. "Freund Putin" wie kommt man auf so einen Blödsinn?

@21:06 Uhr von Bender Rodriguez

 

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Wer muss denn protzen? Du verstehst die Kritik nicht. Der LFA ist eine direkt messbare Grösse für Erfolg. Deshalb würde ich auf Kritik aus NRW, BB, SH, SL, RLP, HH, HB, B, MV, SA, S und NS einfach nichts geben. Die zeichnen si h nicht gerade durch erfolgreiche Politik aus. 

Diese Länder wären doch froh, eine CSU zu haben.

HH? Ich glaub', ich krieg' die Krise.

>>Hamburg hat 2021 rund 58 Millionen Euro mehr in den Finanzkraftausgleich eingezahlt als im Vorjahr. Der Stadtstaat zahlte 230 Millionen Euro in das System der Umverteilung ein.<<

Wie kann man nur mit so wenig Wissen den Mund so weit aufreißen?

Davon abgesehen: Söder würde es bei uns keine drei Tage aushalten. Der Wind ist hier einfach stärker als Söders Atem.

 

21:05 Uhr von eine_anmerkung.

Aber eine Vorzeigerolle (Wirtschafstkraft, Bildungsniveau, Migrantenmanagement….) übernimmt unser schönes Bayernländle doch schon und das ist, denke ich, der konservativen Ausrichtung dieses schönen Bundeslandes und auch der CSU zu verdanken.

 

Ich möchte Ihnen Ihr schönes Bayernländle ja nicht schlecht reden. Aber Sie wissen sicher, dass seine Wirtschaftskraft vom Bund vor langer Zeit gepusht worden ist. Und genau da steht Bayern auch immer noch. Veraltete Technologien aus den 80ern. Damals cool, später okay, heute von Lobbyisten noch ein wenig gepusht, morgen definitv längst überholt. Und ja, das ist der konservativen (=Stillstand) Ausrichtung zu verdanken.

 

Söders Parolen greifen zwar am Stammtisch. Es ist aber die Frage, wieviel Stammtisch-Niveau es noch hat. So Trachten-Kram gibt es bestimmt noch irgendwo im Hinterland, aber Bayern ist ja längst nicht mehr nur Wiese, Kühe und paar rumstehende Berge. Immerhin das hat sich ja dann doch ein wenig verändert.

@20:22 Uhr von schiebaer45

immer noch nicht wie ich ihn einschätzen soll.Einerseits gegen erneuerbare Energien,dann wieder hängt er sich das grüne Mäntelchen um.

Wie sein Vorbild Drehhofer. Man muss nur den Freunden aus Bayern kurz zuhören. Über den sind viele nicht soo glücklich.

@21:10 Uhr von Bender Rodriguez

 

Nachdem Bayern durch NRW während des Wirtschaftswunders aus dem Mittelalter geholt wurde - schon vergessen? Ach ja und mit welcher Energie? Welche Industrie? Ein genauerer Blick lohnt sich…

Da hast du absolut Recht. Es hilft nichts, wer mal was gemacht hat, sondern was JETZT ist. 

Und da wurden ausser Bayern , Hessen und Baden-Württemberg  so ziemlich alle anderen abgehängt. Warum nur? Warum sind diese Länder nicht oder nicht mehr, erfolgreich , sondern bettel arm? 

Btw, Hessen hat nie etwas aus dem lfa bekommen.  Kritik von dort würde uch ernst nehmen.

Also wird nur Kritik von einem Geberbundesland von Ihnen ernst genommen? Herrje, in BL, in denen es viel Industrie gibt, sind per se durch entsprechende Steuerabgaben besser gestellt als unsere BL mit viel Landwirtschaft und/ oder Forstwirtschaft. Ich möchte auf diese Bundesländer ganz sicher nicht verzichten oder sie gar herabstufen oder die Leistungen mindern. Was ein BL geben kann, liegt nicht zwangsläufig an dessen Politik.

Am 21. Juli 2022 - 20:22 Uhr von schiebaer45

„Bei Söder weiß ich

immer noch nicht wie ich ihn einschätzen soll.Einerseits gegen erneuerbare Energien,dann wieder hängt er sich das grüne Mäntelchen um.“

 

Sie haben Recht.

 

Ich denke er möchte konservativ sein,

Schnaps und Bier saufen, gottesfürchtig, staatstragend, konservativ, also rechts sein.

 

Aber viel lieber möchte er

Haschisch rauchen, links sein.

 

Am Bier nippt er nur, rauchen zur Show, Bierzelt Schauspieler,

nichts ist ihm zu peinlich.

 

Ähnlichkeiten mit „The Greatest Ever“, der seine Wurzeln in Kallstadt (damals

Teil des Königreichs Bayern)

hat, sind eher nicht gewollt.

Der selbe Corona-Söder…?!

Der sich - weil er sich Hoffnungen auf das Kanzleramt machte - an Merkel während Corona ran gewanzt hatte..?! 
 

Der seiner „Meisterin“ in vorauseilendem Gehorsam folgend immer die strengsten Coronamaßnahmen machte?!

Der selbe Söder der Bäume umarmte..?!

 

Ich erwische mich selber dabei das ich das alles fast schon vergessen hatte. 
 

Normalerweise hätten nach Corona alle „Ermächtigten“ zurück treten müssen, da während Corona die Demokratie arg gebeugt wurde. 
 

Wie gesagt. Ich erwische mich dabei, dass mir der Söder plötzlich wieder Sympathisch ist. 
 

man vergisst wirklich schnell…

@21:05 Uhr von eine_anmerkung.

 

Aber eine Vorzeigerolle (Wirtschafstkraft, Bildungsniveau, Migrantenmanagement….) übernimmt unser schönes Bayernländle doch schon und das ist, denke ich, der konservativen Ausrichtung dieses schönen Bundeslandes und auch der CSU zu verdanken. Schauen Sie sich dagegen mal das rot-rot-grün regierte Berlin dagegen an was da los ist.

 

Berlin ist eine Stadt, ein Stadtstaat, die Bundeshauptstadt, hat die Geschichte der geteilten Stadt West-Berlin / Ost-Berlin, ist umgeben von den eher «strukturschwachen» Bundesländern in Ostdeutschland.

 

Eine Stadt hat keinen Raum zur Ansiedlung von Industrie wie das flächengroße Bundesland Bayern. Ihr nächster Vergleich muss der von Tofu mit Eisbein sein.

 

Eisbein ist Brauchtum, Tofu ist vegan.

Brauchtum mag Markus Söder, vegan mag er nicht.

Auch nicht, wenn der Bayer und die Bayerin …

Tofu mit Lederhose oder Dirndl an essen.

@21:17 Uhr von fruchtig intensiv

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

Wer hat Jahrzehnte lang Finanzhilfen erhalten aus den Bundesmittel, als er noch ein reines Landwirtschaftbundesland war?

Wer kassiert durch Besetzung von Bundesministerposten grundsätzlich viel zu viel von den Bundesmitteln für beispielsweise Infrastruktur zum Nachteil der übrigen 15 Bundesländer?

Was hindert die anderen an guter Lobbyarbeit? 

Die jammern lieber, als zu agieren? 

Was soll ich denn dazu sagen? 

CSU und Söder

Wenn eine Partei und deren Vorsitzender sich nur über Bierzeltpolemik diffiniert und darauf noch stolz ist , lässt es tief schauen, wo sie angekommen ist und welche Wählerschaft angesprochen werden soll . 

@20:11 Uhr von eine_anmerkung.

Söder hat sein Herz an der richtigen (konservativen) Stelle und er hatte doch recht als er von Asyltourismus sprach. Damit meine er die sogenannte „Sekundärmigration“ die uns das Leben in der EU schwer macht und die in ungeahnte Höhen geschnellt ist. Komisch? Über den Begriff „Sekundärmigration“ regt sich niemand auf, über „Asyltourismus“ schon, dabei sagen beide Begriffe das Gleiche aus. „Asyltourismus“ beschreibt das Problem jedoch offener und unverblümter.

Ich gönne ihm sein konservatives Herz. Versinkt es doch mit ihm und der Union in erbärmlicher Unwichtigkeit, da diese schändliche Partei von den Neuwähler:innen angemessen ignoriert wird und sie damit an ihren rechten Fleck verweist 

@20:37 Uhr von Zufriedener Optimist

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

Nachdem Bayern durch NRW während des Wirtschaftswunders aus dem Mittelalter geholt wurde - schon vergessen? 
...

Es gibt den Spruch

"Die härtesten Kritiker der Elche

 waren früher selber welche."

 Will sagen: Die Bayern vergessen gerne, wie lange sie vom Länderfinanzausgleich profitiert haben; und seit sie Einzahler sind, will die csu das gesamte System abschaffen.

Solidarität im söderschen csu-Sinne heißt also: Solange wir profitieren, sind wir für Solidarität. Wenn wir Solidarität zeigen sollen sich eigenes Engagement, dann sind wir nicht mehr dafür.

Was daran christlich oder sozial ist, bleibt ein Rätsel. Aber mit "U" allein kann man auch nichts werden. Also bleibt man beim Parteinamen, auch wenn der längst deutlich mehr Schein als Sein ist.

 

gez. NieWiederAfd 

 

Söder

Danke Bayern für die vielen Milliarden die Bayern in den letzten 20 Jahren für NRW gezahlt hat.

Bitte weiter so, laßt Euch nicht von euerem Guten Weg für Eure Bürger abbringen.

@21:29 Uhr Dr. Cat - Wählerschaft..?!

Wenn eine Partei und deren Vorsitzender sich nur über Bierzeltpolemik diffiniert und darauf noch stolz ist , lässt es tief schauen, wo sie angekommen ist und welche Wählerschaft angesprochen werden soll . 
 

Es ist nun mal so, dass diese bayerische Tradition fast alle Bayern anspricht. Auch wenn sie gar nicht die CSU wählen. 
 

Bei uns würde man sagen es gibt immer mehr Roigschmeckte. Der Bayer sagt dazu pauschal „Preussen“..

 

Das sind die, die mit der Tradition nichts anfangen können…

 

 

@20:02 Uhr von Sisyphos3

 

 

 

welch ein Wunder, dass die Opposition die Regierung kritisch sieht

Atomkraft selbst in der Regierung ist man sich da  nicht (mehr) einig

Brauchtum ..... bisschen Patriotismus, kulturelle Eigenheiten pflegen

soll Leute geben die fliegen um die halbe Welt um die Eigenheiten der Völker zu studieren

Tänze bei den Maoris oder auf Hawaii, Tempelfeste in Tibet oder Bhutan

nur hierzulande wenn´s um die eigene Kultur geht  .....

Was meinen Sie mit der “eigenen” Kultur? Deutschland ist ein föderaler Staat. Sowas wie die “deutsche Leitkultur” gibts nicht. Muss es auch nicht geben. Ich denke so gerne voll Hohn an des Chrupallas Blamage als er nach seinem deutschen Lieblingsgedicht gefragt wurde

@21:06 Uhr von Bender Rodriguez

 

Der LFA ist eine direkt messbare Grösse für Erfolg. Deshalb würde ich auf Kritik aus NRW, BB, SH, SL, RLP, HH, HB, B, MV, SA, S und NS einfach nichts geben. Die zeichnen si h nicht gerade durch erfolgreiche Politik aus. 

 

Diese Länder wären doch froh, eine CSU zu haben.

 

Am meisten froh sind wir Nordrhein-Westfalen, wenn die CSU in Bayern bleibt. Auf dass es auf ewig so sei, dafür zünden wir Kölner täglich eine Kerze im Dom an. Wir können auch Brauchtum.

@21:29 Uhr von Bender Rodriguez

Wer hat Jahrzehnte lang Finanzhilfen erhalten aus den Bundesmittel, als er noch ein reines Landwirtschaftbundesland war?

Wer kassiert durch Besetzung von Bundesministerposten grundsätzlich viel zu viel von den Bundesmitteln für beispielsweise Infrastruktur zum Nachteil der übrigen 15 Bundesländer?

Was hindert die anderen an guter Lobbyarbeit? 

Die jammern lieber, als zu agieren? 

Was soll ich denn dazu sagen? 

Hast du meinen Beitrag nicht gelesen oder nicht verstanden?

Was hat die Tatsache, dass in Deutschland eine Partei Bundespolitik machen darf, die aber nur ausschließlich in 1/16 Bundesländern gewählt werden kann (!), mit Lobbyarbeit zu tun?

@21:23 Uhr Silverfuxx - Irrtum

Und genau da steht Bayern auch immer noch. Veraltete Technologien aus den 80ern. Damals cool, später okay, heute von Lobbyisten noch ein wenig gepusht, morgen definitv längst überholt. Und ja, das ist der konservativen (=Stillstand) Ausrichtung zu verdanken.

 

Söders Parolen greifen zwar am Stammtisch. Es ist aber die Frage, wieviel Stammtisch-Niveau es noch hat. So Trachten-Kram gibt es bestimmt noch irgendwo im Hinterland, aber Bayern ist ja längst nicht mehr nur Wiese, Kühe und paar rumstehende Berge. Immerhin das hat sich ja dann doch ein wenig verändert.

Bayern ist das modernste Land. Sehr viele funktionierende junge Unternehmern. 
 

starke Wirtschaft. Alles hoch modern. 
 

Und in Bayern zählt die Tradition. Wer da nicht mitmacht wird es nicht weit bringen in Bayern. 

Egal ob beruflich oder privat. Und erst recht nicht politisch. 
 

Sie waren offenbar noch nie dort?!

@21:28 Uhr von vriegel

man vergisst wirklich schnell…

Das ist in Bezug auf Verfehlungen von Politikern wirklich die treffenste Aussage!

Aber deshalb funktioniert das in Deutschland auch so gut. Es ist egal, was der Politiker vorher für Schandtaten begangen hat oder gar Straftaten (!), die wegen der Immunität gar nicht erst verfolgt wurden. Hauptsache ist, er lächelt heute in die Kamera. Und alles ist irgendwie vergessen und damit auch vergeben.

Nein Danke aber Nein@21:06 Uhr von Bender Rodriguez

 

Wet zahlt am meisten in den Länderfinanzausgleich? Wer regiert dort seit ewigkeiten?

Da sollten Alle Bundesländer ohne Main Donau  oder Neckar einfach mal ruhig bleiben, in sich kehren und schauen, was sie falsch machen.

 

Ja klar, der Länderfinanzausgleich. Das musste ja kommen. Ich habe mein ganzes Arbeitsleben in Bundesländern gearbeitet, die ebenfalls Zahler waren. Auch mein Steuergeld ging dahin.

Ohne dass ich ständig damit protzen oder mich gar zum Vorbild für andere erklären musste.

Wer muss denn protzen? Du verstehst die Kritik nicht. Der LFA ist eine direkt messbare Grösse für Erfolg. Deshalb würde ich auf Kritik aus NRW, BB, SH, SL, RLP, HH, HB, B, MV, SA, S und NS einfach nichts geben. Die zeichnen si h nicht gerade durch erfolgreiche Politik aus. 

Diese Länder wären doch froh, eine CSU zu haben.

Ähm NEE! die sollen in Bayern bleiben und NRW absolut in Ruhe lassen!

CDU reicht hier schon.

@20:27 Uhr von NieWiederAfd

Warum wundert mich das nicht, dass Sie söders Anbiederung an blaubraun mit dem populistischen "Asyltourismus" aus der Mottenkiste holen?

Hat vielleicht damit zu tun, dass Sie auch B.Johnson's menschenrechtsverachtende Ruanda-Verscherbel-Aktion asylsuchender Menschen beklatschen?

Dagegen ist wohl kein Kraut gewachsen, weder bei Einzelpersonen noch bei den

    ausländer-,

    flüchtings- und

    diversitätsfeindlichen

Rechtspopulisten.

 Rechtsaußen nichts Neues...

 

gez. NieWiederAfd 

Mein Gott, immer noch nicht das Trauma überwunden ? Wird so langsam mal langweilig.

 

 

 

Warum nannte Söder das Problem nicht Sekundärmigration?

@20:11 Uhr, Sie schreiben;

 

 

...als er von Asyltourismus sprach. Damit meine er die sogenannte „Sekundärmigration“ ...

 

Ja, Söder meinte Sekundärmigration innerhalb des Dublin-Raums. Nur warum nannte er dann nicht diesen sachlichen Begriff? Warum setzen Sie ihn in Anführungsstrichen aber den unsachlichen Begriff "Asyltourismus" nicht?

 

Übrigens versuchte auch Merkel die Sekundärmigration einzudämmen. Diese Aufgabe gehörte mit zu den "Dingen", an die wir mit dem Motiv "Wir schaffen das!" herangehen sollten.

 

Das Missverständnis vieler war, zu glauben, die Dublin-III-Verordnung untersagte Sekundärmigration. Nein, sie untersagt verfahrenslose Zurückweisungen in unzuständige Mitgliedstaaten wie z. B. Österreich. Sie erlaubt nur Zurückschiebungen in zuständige Mitgliedstaaten, aber nur wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind und die Zielstaaten zustimmen (was sie nicht tun, besonders Ungarn nicht!).

 

Dublin-IV erst sollte Sekundärmigration untersagen. Scheiterte auch vor allem an Ungarn.

@21:39 Uhr von vriegel

Wenn eine Partei und deren Vorsitzender sich nur über Bierzeltpolemik diffiniert und darauf noch stolz ist , lässt es tief schauen, wo sie angekommen ist und welche Wählerschaft angesprochen werden soll . 
 

Es ist nun mal so, dass diese bayerische Tradition fast alle Bayern anspricht. Auch wenn sie gar nicht die CSU wählen. 
 

Bei uns würde man sagen es gibt immer mehr Roigschmeckte. Der Bayer sagt dazu pauschal „Preussen“..

 

Das sind die, die mit der Tradition nichts anfangen können…

Tradition ist ja nichts Schlechtes. Ich finde es schön, wenn Traditionen gepflegt werden. In der Politik hat sie m.E. aber nichts zu suchen.

 

@20:02 Uhr von Sisyphos3

 

Brauchtum ..... bisschen Patriotismus, kulturelle Eigenheiten pflegen

soll Leute geben die fliegen um die halbe Welt um die Eigenheiten der Völker zu studieren

Tänze bei den Maoris oder auf Hawaii, Tempelfeste in Tibet oder Bhutan

nur hierzulande wenn´s um die eigene Kultur geht  .....

 

Gibt auch Touristen, die fliegen nach Bayern, um Schuhplattln, Armdrücken, Fingerhakeln, Masskrugstemmen, und auf dem Oktoberfest hinters Bierzelt Kotzen zu sehen. Bayerisches Brauchtum.

 

Aber nur eine Auswahl daraus. Es gibt auch was anderes dort mit mehr und mehr gesundem Unterhaltungswert. Bayern ist ein sehr schönes Bundesland, und München ist eine sehr attraktive Stadt.

Atomausstieg werden wir noch bereuen

Ich bin da recht zuversichtlich, dass bis in 10-15 Jahren die Atomkraft weltweit dominanter sein wird als die Erneuerbaren. 
 

Die Union und die FDP fordern ja nur eine Verlängerung der Laufzeit. Aber das ist de facto schon der Ausstieg aus dem Ausstieg. 
 

Bis die Erneuerbaren soweit sind, dass man mit Speicher oder Wasserstoff oder was auch immer eine 110% Versorgungssicherheit hin bekommt, wird man fossile Energien benötigen - oder eben Atomkraft. 
 

Aus Klimagesichtspunkten wäre Atom sinnvoller. 
 

und bis in 10-15 Jahren ist die Atom Technik soweit, dass es sichere Mini AKW gibt, Reaktoren vom Typ IV und die Fusionsreaktoren kann man bis dann auch schon am Horizont erkennen. 
 

Es ist also vernünftig weiter AKW zu nutzen, vor allem die vorhandenen, bis es die neue Generation gibt. 
 

und um den Atommüll zu nutzen -anstatt in endzulagern - braucht man sowieso die Generation IV. 
 

Daher zieht die Politik die Endlagersuche so ewig in die Länge. Man wird am Ende keine Endlager mehr benötigen. 

21:45 Uhr von vriegel

Ich war tatsächlich noch nie dort. Und es mag durchaus auch moderne Industrien geben. Bayern steht aber gemeinhin für Autobau, Rüstungsindustrie (okay, wie gesagt, die wird gerade ordentlich gepusht), Atomkraft (und daraus auch resultierend kaum regenerative Energie) und (konventionelle) Landwirtschaft. Dann gibt es noch den Tourismus.

 

... ich habe mal schnell gegoogelt und einen `Industriebericht Bayern 2018´ gefunden. Ja, ist was her, aber da steht auch das, was ich meinte:

Besonders dynamisch entwickelten sich die Herstellung von Leder, Lederwaren und Schuhen, die chemische Industrie sowie die Herstellung von Metallen und Metallerzeugnissen

Liest sich schon witzig. Sowas haben wir in NRW auch mal gemacht. In den 80ern. Und jetzt ? Sind wir Netto-Empfänger :)

Die CSU

ist auf den Erfolg in Bayern auf angewiesen.

Da geht es darum zu überleben oder Untergang.

Die CSU muss in Bayern den Ministerpräsudenten stellen.

Die CSU braucht bei der Bundestagswahl in Bayern genug Stimmen oder Direktmandate um überhaupt in den Bundestag zu kommen.

Das ist ihr Schicksal.

Darstellung: