Kommentare - Erklärung vor Gipfeltreffen: Rundumschlag des Kanzlers

22. Juni 2022 - 18:56 Uhr

Gleich drei internationale Gipfeltreffen stehen Kanzler Scholz bevor. Zuvor erklärte er den Abgeordneten im Bundestag aber noch einmal die großen Linien seiner Politik. Im Mittelpunkt - natürlich - der Krieg gegen die Ukraine.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ AbseitsDesMains

 

Wird Russland einen Betrag zur Wiederhgerstellung des zerstörten Landes leisten oder gar eine Entschädigung für millionenfaches Leid zahlen?

 

Ich bin der persönlichen Meinung, dass es gerecht wäre, wenn der Urheber eines Krieges auch für die Folgen aufkommen muss.

@vriegel und @heinzi123

"Am 22. Juni 2022 - 23:05 Uhr von vriegel

@22:50 Uhr heinzi123 falsche Zahlen

Insgesamt wurden nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums seit Beginn des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine unter anderem 211 Flugzeuge, 132 Hubschrauber, 1.308 Drohnen sowie 3.733 Panzer zerstört.

 

die Russen haben ca. 34.200 Soldaten durch Tod verloren. 
 

des Weiteren 1.496 Panzer, 3.600 gepanzerte Fahrzeuge, 752 Artilleriesysteme, 239 Rocket launcher, 99 Luftabwehrsysteme, 216 Flugzeuge, 182 Helicopter, 614 Drohnen etc"

 

Sie sollten beide davon ausgehen, dass diese Zahlen- von beiden Seiten -nicht stimmen. 

@20:24 Uhr von frosthorn

 

Scholz hätte auch ein oder zwei Sätze zu den Problemen gesagt, vor denen wir hier bei uns stehen. Oder ist das jetzt auch schon Whataboutismus?

Die sogar noch sehr zurückhaltenden Prognosen z.B. des Finanzimisters im Verbund mit den Ankündigungen, wofür wir demnächst unser Geld ausgeben, klingen so langsam nach "Kanonen statt Butter".

.

.

Darf ich mich Ihnen anschließen?

@23:16 Uhr von forensüchtig

 

 

Auf die EU kann die Ukraine sehr leicht verzichten, auf Russland nicht!

 

Entschuldigung, aber da bin ich anderer Ansicht.

Die Engländer verzichten ja auch freiwillig auf die EU u. folgen damit den Schweizern oder den Norwegern, die im übrigen den höchsten Lebensstandard in Europa haben. Zufall? Ich beneide jetzt schon die Briten, dass diese keine Weichwährung haben wie wir bald mit dem Euro. Oder dass deren Steuergelder nicht für die Rettung von gescheiterten u. maroden Staaten verschwendet werden.

Die Briten werden bald die wohlhabendsten Bürger Europas werden. Ich habe immer prophezeit, dass der Brexit nur der Anfang war. Der nächste wird bald folgen.

@23:22 Uhr 8geber - russische Zahlen sind falsch

die Russen haben ca. 34.200 Soldaten durch Tod verloren.
 

Sagt wer? Und wer sagt, dass die Zahlen von heinzi123 falsch sind?

 

 

 

Ca. 12.000 Tote Ukrainer. 
 

und so viele Panzer wie Russland Zerstört haben will hatte die Ukraine gar nicht. 
 

;-)

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: