Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der Übernahmestation der Ferngasleitung OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung).

Ihre Meinung zu Bundesnetzagentur besorgt wegen Gazproms Liefersenkung

Die Bundesnetzagentur ist besorgt, weil der russische Staatskonzern Gazprom seine Erdgaslieferungen weiter senkt. Wirtschaftsminister Habeck ruft zum Energiesparen auf - sagt aber auch, die Versorgung sei weiter gesichert.

...mehr ...weniger
Dieser Artikel auf tagesschau.de
Kommentieren beendet
202 Kommentare

Kommentare

Sternenkind
Hoffen wir

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

NieWiederAfd

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet. Wer einen brutalen Angriffskrieg 'militärische Spezialioeration' nennt und jeden hinter Gitter bringt, der schlicht und ergreifend die Wahrheit sagt und von 'Krieg' spricht, zuckt bei solchen Gaslieferlügen nicht mal mit der Wimper.

 Politisch signalisieren diese Erpressungsversuche allerdings klar eines: Die wahren Reparaturnotwendigkeiten liegen in der Oligarchendiktatur des Kreml. Dort geht Putin so langsam der A.... auf Grundeis.

 

gez. NieWiederAfd

Oberlehrer
Putins Argumente

Es gibt ja nur 2 Möglichkeiten, warum die Gaslieferung von Putin drastisch gedrosselt werden:

1) Die Aussage stimmt, dass die Siemens Turbine defekt ist und Russland nicht mehr liefern kann. Konsequenz daraus ist: Russland ist aufgrund der Sanktionen dauerhaft nicht in der Lage sein Gas ohne Hilfe "des Westen" zu fördern. Und daraus folgt: Die Sanktionen funktionieren hervorragend, Putin hat verloren.

2) Putin lügt: Er will Deutschland und der EU seine Macht zeigen. Konsequenz daraus ist: Der Faschist Putin muss immer absurder Lügen, um verzweifelt zu versuchen Zwietracht in der EU zu säen, um die Sanktionen zu lockern.

Daraus folgt: Man kann die Herrschenden (hier den Faschsien Putin) nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber man kann sie zwingen immer unverschämter zu lügen...

Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

Adeo60
Umdenken

Die Reduzierung der Erdgaslieferungen durch RUS hat allein politisch-wirtschaftliche Gründe. Putin will erpressen und spalten. Für uns kann das nur bedeuten,noch intensiver  nach anderen, verlässlicheren Partnern zu suchen und Energie einzusparen. Die meisten von uns haben bisher über ihre Verhältnisse gelebt.Und diejenigen, die wirklich Not leiden, müssen gezielt gefördert werden. Freilich in anderer Weise als durch den Tankrabatt, der in weiten Teilen von der Mineralölwirtschaft abgeschöpft wird. In der aktuellen Krisensituation liegt auch eine Chance. China hat sich bedenkenlos auf die Seite von RUS gestellt und sich damit von den Werten der freien Welt verabschiedet. Auch insoweit wird eine Neuorientierung erfolgen müssen. Es ist  unvorstellbar, wenn ein derart mächtiges, im globalen Wettbewerb führendes Land, nicht in der Lage ist, einen barbarischen Krieg und dessen Initiator zu verurteilen. Positiv  zu bewerten: Die NATO und die USA unter Biden.

D. Hume
@08:07 Uhr von Sternenkind

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

Wissen Sie was das Problem des Zynikers ist? Er ist niemals Teil der Lösung eines Problems.

 

ich1961
08:07 Uhr von Sternenkind  …

08:07 Uhr von Sternenkind

 

Warum sollte denn die Ukraine "uns" unterstützen? Die Ukraine (ist Opfer nicht Täter) hat diesen Krieg nicht angefangen, das war immer noch (und das wird sich nicht ändern) Herr P. aus M.! Es ist auch nicht die Ukraine, die die Gaslieferungen reduziert - das ist auch Herr P. aus M.

 

Demzufolge müssten die Unterstützungen "für uns" von Russland kommen.

 

 

Charlys Vater
Die Lösung kennt jeder

Die Nato sollte aktiv werden und in Russland dem Spuck ein Ende bereiten.

Es geht nicht an zuzusehen wie ein Land ganz Europa und die Welt terrorisiert.

Die Angst eines Atomschlags werden wir auch aushalten müssen wenn wir nichts derartiges tun würden.

Die Russen stehen nur hinter Putin weil sie müssen.

Sinkt sein Stern, ist für Putin Schicht.

Europa kann sich untätigkeit in dieser Sache längst nicht mehr leisten.

 

Gregory Bodendorfer
Die Schlinge...

...zieht sich langsam zu - und wir über Jahrzehnte verwöhnten Deutsche merken langsam, wie fragil unser sogenannter Wohlstand ist, und es ist nicht die einzige Schlinge, die unser Gleichgewicht empfindlich stört...und zum kippen bringen kann...

Hartmut der Lästige
08:15 Uhr von NieWiederAfd

Sie sehen das leider etwas einseitig und falsch. Die Sanktionen schaden augenscheinlich uns mehr als Russland. Ohne billige Rohstoffe ist Europa auf dem Weltmarkt schlicht nicht konkurrenzfähig. Das werden wir ab dem Herbst deutlich zu spüren bekommen.

Außerdem isoliert "der Westen" mit den Sanktionen nicht Russland von der Welt, sondern nur sich selber, denn der "Westen" ist nur ein knappes Fünftel der Welt und hat im Rest der Welt dank militärisch imperialer Politik in der Vergangenheit einen verdammt schlechten Leumund.

ich1961
08:15 Uhr von NieWiederAfd  …

08:15 Uhr von NieWiederAfd

 

Ich schließe mich Ihrem Kommentar an.

 

 

heribix
@08:15 Uhr von NieWiederAfd

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet. Wer einen brutalen Angriffskrieg 'militärische Spezialioeration' nennt und jeden hinter Gitter bringt, der schlicht und ergreifend die Wahrheit sagt und von 'Krieg' spricht, zuckt bei solchen Gaslieferlügen nicht mal mit der Wimper.

 Politisch signalisieren diese Erpressungsversuche allerdings klar eines: Die wahren Reparaturnotwendigkeiten liegen in der Oligarchendiktatur des Kreml. Dort geht Putin so langsam der A.... auf Grundeis.

 

gez. NieWiederAfd

Auch wenn es Ihnen nicht passen wird unterliegen die Gasleitungen einer strengen Kontrolle ähnlich des TÜV. Da die Pumpen von Simens sind und auch von Simens gewartet werden, was auf Grund der Sanktionen zur Zeit nicht möglich ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis die Leitungen komplett  stehen. 

ich1961
08:16 Uhr von Oberlehrer  …

08:16 Uhr von Oberlehrer

 

Auch Ihrem Kommentar kann ich nur zustimmen.

 

 

Dany39
Zahlungen kürzen

Ganz einfach, für jeden Kubikmeter den Putin weniger Gas liefert (warum auch immer), die Zahlungen entsprechend kürzen. So könnten wir dadurch eine "win-win" Situation haben. Putin darf sein Gas behalten und wir finanzieren weniger seinen Krieg.

haneu
@08:16 Uhr von Oberlehrer

 

....Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

Was soll diese Stigmatisierung als "Putinversteher" wenn andere Kommentatoren eine andere Sichtweise haben als sie? Was würden sie sagen wenn ich sie als Grammatikschwächling betitele und deshalb ihre Aussagen diskriminiere? Das eine ist so primitiv wie das andere.

Krid01
Aber liebend gerne doch

Selbstverständlich sind wir bereit für die Ukraine zu frieren, ein paar Flaschen mehr zu sammeln und das Essen einzuschränken. Schließlich bekommen wir ja auch etwas dafür - unverschämte Beleidigungen in Dauerschleife. Wer könnte da noch an der Solidarität zweifel ? Und natürlich machen wir das in freudiger Erregung - will Frau Baerbock doch die Wirtschaft der Russen in die Knie zwingen. OK - Putin lacht uns aus, Russland ist weder isoliert, noch dem Ende nahe aber was soll's? Opfer müssen wir bringen - meint der Habeck.

Krid01
@08:26 Uhr von D. Hume

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

Wissen Sie was das Problem des Zynikers ist? Er ist niemals Teil der Lösung eines Problems.

 

Aber er bringt es auf den Punkt. Also etwas, das die Politik eben nicht leistet.

w120

"Es ist eine Unverschämtheit, dass Putin die Gaslieferungen reduziert.

Ein eindeutiger Vertragsbruch, da in den Gaslieferverträgen kein Rückbehaltungsrecht für den Fall, dass die BRD schwere Waffen an die Ukraine liefert, steht."

 

Welchen Einfluss die Turbine auf die Lieferfähigkeit hat, keine Ahnung, aber wennn sie nicht geliefert wwrden kann wegen der Sanktion, dann zeigt es die Wirksamkeit , für wen?

 

Fakt ist, es scheint eng oder zumindest enger zu werden.

Ich werde jetzt erleben, was Durchhalteparolen unserer Regierung und deren Experten sind oder was demnächst in Deutschland Realität sein wird.

 

Mal schauen was das "Gold" kosten wird.

Und an die HolzheizerInnen und WärmepumpenbesitzerInnen, ja, es wird für viele Teile (die arme Bevölkerung) schwer werden.

Wolfes74
@08:15 Uhr von NieWiederAfd

 

 Politisch signalisieren diese Erpressungsversuche allerdings klar eines: Die wahren Reparaturnotwendigkeiten liegen in der Oligarchendiktatur des Kreml. Dort geht Putin so langsam der A.... auf Grundeis.

 

gez. NieWiederAfd

Der Westen erpresst Putin, Putin erpresst den Westen -.was erwarten Sie? Genau  genommen führen wir Krieg gegen Russland, ein Wunder das überhaupt noch Gas oder anderes geliefert wird.

Account gelöscht
@08:26 Uhr von ich1961

08:07 Uhr von Sternenkind

 

Warum sollte denn die Ukraine "uns" unterstützen? Die Ukraine (ist Opfer nicht Täter) hat diesen Krieg nicht angefangen, das war immer noch (und das wird sich nicht ändern) Herr P. aus M.! Es ist auch nicht die Ukraine, die die Gaslieferungen reduziert - das ist auch Herr P. aus M.

 

Demzufolge müssten die Unterstützungen "für uns" von Russland kommen.

Der Forist provoziert gerne und will so Antworten "kassieren"! Daher sollte man gewissen Meinungen hier besser einfach ignorieren! D. Humme nennt ihn einen Zyniker! Ich würde ihn eher anders bezeichnen, da er Freiheit und Menschenleben weniger achtet als schnödes Geld!

Für mich ist Putins "Gasdreherei" keine Überraschung! Was hat sich Deutschland denn gedacht? Es betrifft nur Dänemark, Polen und die Niederlande? Angesichts der enorm hohen Preise, bleibt uns eh nichts anderes übrig als auch beim Gas zu sparen! Es findet sich immer eine Lösung! Und ich gönne es Ägypten ohnehin mehr, dass die EU dort Geschäfte macht!

Nelke785
@08:16 Uhr von Oberlehrer

Es gibt ja nur 2 Möglichkeiten, warum die Gaslieferung von Putin drastisch gedrosselt werden:

1) Die Aussage stimmt, dass die Siemens Turbine defekt ist und Russland nicht mehr liefern kann. Konsequenz daraus ist: Russland ist aufgrund der Sanktionen dauerhaft nicht in der Lage sein Gas ohne Hilfe "des Westen" zu fördern. Und daraus folgt: Die Sanktionen funktionieren hervorragend, Putin hat verloren.

2) Putin lügt: Er will Deutschland und der EU seine Macht zeigen. Konsequenz daraus ist: Der Faschist Putin muss immer absurder Lügen, um verzweifelt zu versuchen Zwietracht in der EU zu säen, um die Sanktionen zu lockern.

Daraus folgt: Man kann die Herrschenden (hier den Faschsien Putin) nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber man kann sie zwingen immer unverschämter zu lügen...

Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis

————————

Ihren Aussagen zufolge entnehme ich, dass Sie vermutlich nicht mit Gas heizen oder  finanziell gesegnet sind.

 

KarlderKühne
Was hat man denn erwartet?

Wie naiv müssen Politiker sein, die da glauben, das der Russe bei den gegen ihn gerichteten Sanktionen auf Dauer die Füße still hält? Jetzt zeigt sich die ganze Unsinnigkeit der Sanktionen. Wir schneiden uns ins eigene Fleisch. Der Russe verdient sich durch Verknappung von Öl, Gas und Getreide dumm und dämlich und wir müssen den Gürtel enger schnallen. 

Und auch der Chinese und der Amerikaner lachen sich eins ins Fäustchen, schwächt doch diese Situation sowohl den Russen als auch den Europäern und damit ihren Konkurenten auf den Weltmärkten.

schabernack
@08:15 Uhr von NieWiederAfd

 

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet.

 

Völlig erfunden ist dies möglicherweise nicht, wenn in der Pipeline Gasverdichter-Turbinen von Siemens drin sind, die nach Reparatur außerhalb von Russland nun nicht wieder nachhause in die Pipeline kommen.

 

Es scheint wohl doch eine ganze Menge nicht-russische Technik bei den Pipelines mit dabei zu sein. Längerfristig eine gute Möglichkeit, dem Durchgeknallten sein Business mit Energieexporten zu vermiesen. Verdichterturbinen kann er sich nicht alternativ beliebig bei vielen anderen Herstellern beschaffen.

 

Kann er dann zukünftig sein Gas unverdichtet in Tüten, und in Kartuschen für Campingaskocher abfüllen, und zu Fuß nach China tragen.

Nettie
Was nicht „da“ ist (und nicht umgehend beschafft werden kann)

kann auch nicht „eingesetzt“ werden

Also muss, falls sich an den „Beschaffungsmöglichkeiten“ nicht kurzfristig etwas ändert mit dem absehbar immer wenigerem (zumindest vorerst) Vorhandenen sparsamer (wirtschaftlicher) umgegangen werden und müssen jetzt schon Vorsorgemaßnahmen für den kommenden Herbst und Winter getroffen werden, die geeignet sind sicherzustellen, dass dies ohne „Verwerfungen“ möglich ist. 

Bundesnetzagenturchef Müller:

“Wir möchten Mechanismen etablieren, um Unternehmen, die freiwillig Gaskontingente abtreten, mit einer Prämie zu belohnen. >> Es ist immer besser, wenn Anpassungen über Preise geschehen als über dirigistische Vorgaben“



Und am allerbesten, wenn Anpassungen auf freiwilliger Basis - aus Einsicht in die Notwendigkeiten, also Vernunft) - stattfinden. Auf jeden Fall ist es immer gut, das Notwendige mit dem Praktischen zu verbinden und Mechanismen zu etablieren, die dafür sorgen, dass Verzicht belohnt wird bzw. sich direkt. „auszahlt“. Davon hätten alle am Meisten.

Tada
08:07 Uhr von Sternenkind

 

"Hoffen wir Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht"

...

 

Wenn es so weit kommen sollte (was ich nun wirklich NICHT erwarte), dann  können Sie Asyl in Russland beantragen, weil dort wohl Milch und Honig fließt.

 

Komischerweise wollen die ganzen Flüchtlinge aus Entwicklungsländern in die EU und nicht nach Russland. Anscheinend sind sie völlig verwirrt und benötigen dringend Ihre Aufklärung. Sie sollten wirklich in mehreren Sprachen schreiben.

 

Ironie aus.

ich1961

Nach all den Ländern, die schon nicht mehr "von Russland beliefert werden", nun auch Deutschland. 

Bisher hat der Vorsatz, Europa (und die Welt) zu spalten nicht so funktioniert, wie  sich das der Herr am überlangen Tisch ausgedacht/gewünscht hat.

 

Und der Aussage von Herrn Habeck 

 

**Habeck mahnte: "Wir müssen wachsam sein. Wir müssen konzentriert weiterarbeiten. Vor allem dürfen wir uns nicht spalten lassen. Denn das ist das, was Putin vorhat."**

 

stimme ich auch voll und ganz zu.

 

Leider scheint bei vielen Mitbürgern die Problematik noch nicht angekommen zu sein - z.B. wenn man auf die Autobahnen schaut.

 

Einsparpotential besteht:

https://de.statista.com/infografik/27404/einsparpotential-von-erdgas-in…

 

https://de.statista.com/infografik/27101/einsparpotential-bei-gas-impor…

 

ich1961
08:27 Uhr von Charlys Vater …

08:27 Uhr von Charlys Vater

 

Mir wäre es am liebsten, wenn die UN sich engagiert - die Nato ist zu wenig, um auch andere Länder (z.B. China) zu warnen.

 

 

pianissimo
@08:16 Uhr von Oberlehrer

Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

Haben Sie schon einmal einen Tag ohne Strom gelebt?

Nicht Putin geht der "Arsch auf Grundeis" , die Sanktionen verfehlen die Ziele vollständig. da Europa keine russischen Rohstoffe will, würde ich an Russlands Stelle jegliche Materiallieferungen für einen definierten Zeitraum aussetzen. Dann wissen sie wem "der Arsch auf Grundeis geht" .

Wolfes74
@08:24 Uhr von Adeo60

China hat sich bedenkenlos auf die Seite von RUS gestellt und sich damit von den Werten der freien Welt verabschiedet.

 

Die  Werte der "freien Welt" sind Maximierung des Gewinn´s auf Kosten der Menschheit und alles unterdrücken/vernichten/töten was dem Gewinn im Weg steht oder stehen könnte.

 

Von diesen Werten sollten wir uns auch verabschieden.

 

Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft
Kamikaze Sanktionen

Eigentlich ist es oberstes Verfassungsziel, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Rot, Grün, Gelb hat aber Sanktionen gemacht und dabei bewusst den Schaden für Wirtschafts, Arbeitsmarkt und Bevölkerung einkalkuliert. 

Der Gaspreis steigt und es entsteht eine grassierende Inflation. 

 

Wir brauchen einen radikalen demokratischen Wandel hin zu Wohlstand, Inflationsbekämpfung und Energiesicherheit. Eine Regierung muss wieder am Nutzen für das Volk gemessen werden. Schaden muss vom Volk abgewendet werden. Diese zentrale Forderung der Verfassung muss erfüllt werden. 

Miauzi
@08:32 Uhr von haneu

 

....Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

Was soll diese Stigmatisierung als "Putinversteher" wenn andere Kommentatoren eine andere Sichtweise haben als sie? Was würden sie sagen wenn ich sie als Grammatikschwächling betitele und deshalb ihre Aussagen diskriminiere? Das eine ist so primitiv wie das andere.

So laufen aber die Diskussionen hier seit Monaten ab.

Es wird "klare Kante" gezeigt nach dem Motto -> wer nicht für uns ist der ist gegen uns

Und mit einem "Gegner" den man sprach ins lächerliche oder dämonische zeiht muss man sich nicht mehr sachlich auseiander setzen

sehr praktisch - kann man diesen doch als Projektionsfläche für alles mögliche benutzen

--

das alles ist letztlich ein Grund dafür warum ich hier nur noch lese und speziell beim Thema "Krieg in der Ukraine" mich nicht mehr aktiv beteilige

haneu
@08:29 Uhr von heribix

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet. Wer einen brutalen Angriffskrieg 'militärische Spezialioeration' nennt und jeden hinter Gitter bringt, der schlicht und ergreifend die Wahrheit sagt und von 'Krieg' spricht, zuckt bei solchen Gaslieferlügen nicht mal mit der Wimper.

 Politisch signalisieren diese Erpressungsversuche allerdings klar eines: Die wahren Reparaturnotwendigkeiten liegen in der Oligarchendiktatur des Kreml. Dort geht Putin so langsam der A.... auf Grundeis.

 

gez. NieWiederAfd

Auch wenn es Ihnen nicht passen wird unterliegen die Gasleitungen einer strengen Kontrolle ähnlich des TÜV. Da die Pumpen von Simens sind und auch von Simens gewartet werden, was auf Grund der Sanktionen zur Zeit nicht möglich ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis die Leitungen komplett  stehen. 

Hallo Herr Oberlehrer. Ist Heribix nun ein Putinversteher?

Tada
08:33 Uhr von heinzi123

 

"Nach der Ankündigung Russlands weniger Gas zu liefern stieg der Preis um 22 %. Die deutschen Politiker sollten sich drum kümmern, dass die reparierten Gasturbinen nach Russland geliefert werden."

...

 

Oder man könnte endlich etwas gegen Wucher unternehmen.

...

 

Nebenbei: In Deutschland gehörten die Energiepreise schon immer zu den höchsten in Europa, genauso wie die Mieten.

Ich wage es zu behaupten, dass das nicht am Gas- oder Ölpreis liegt.

 

Man verkauft immer zu den Höchstpreisen, die der Verbraucher bereit ist zu zahlen.

Das ist selbst in der Bekleidungsbranche so:  alles wir möglichst billig produziert und möglichst teuer verkauft, auch Markenkleidung.

Zuschauer49
@08:35 Uhr von w120

Welchen Einfluss die Turbine auf die Lieferfähigkeit hat, keine Ahnung, aber wennn sie nicht geliefert wwrden kann wegen der Sanktion, dann zeigt es die Wirksamkeit , für wen?

 

 

Sowas nennt man Eigentor.

Nelke785
@08:32 Uhr von Krid01

Selbstverständlich sind wir bereit für die Ukraine zu frieren, ein paar Flaschen mehr zu sammeln und das Essen einzuschränken. Schließlich bekommen wir ja auch etwas dafür - unverschämte Beleidigungen in Dauerschleife. Wer könnte da noch an der Solidarität zweifel ? Und natürlich machen wir das in freudiger Erregung - will Frau Baerbock doch die Wirtschaft der Russen in die Knie zwingen. OK - Putin lacht uns aus, Russland ist weder isoliert, noch dem Ende nahe aber was soll's? Opfer müssen wir bringen - meint der Habeck.

Der gezeichnete Gesichtsausdruck Habecks, beunruhigt mich. 

 

Tada
08:36 Uhr von Wolfes74

Der Westen erpresst Putin? Wie denn? Indem man ihm die Ukraine und die uneingeschränkte Macht über den Hunger in der Welt nicht einfach so mit Schleife auf dem silbernem Tablett überreicht?

schabernack
@08:32 Uhr von haneu

 

Was soll diese Stigmatisierung als "Putinversteher" wenn andere Kommentatoren eine andere Sichtweise haben als sie? Was würden sie sagen wenn ich sie als Grammatikschwächling betitele und deshalb ihre Aussagen diskriminiere? Das eine ist so primitiv wie das andere.

 

«Putinversteher» wird sowieso immer komplett falsch interpretiert. Ein Versteher versteht Zusammenhänge oder Verhaltensweisen,, und es sagt gar nichts darüber aus, ob er das als gut und richtig bewertet, oder ob er das ablehnt.

 

«Grammatikschwächling» können Sie wen nennen, wer Sätze schreibt wie:

 

«Der Gas von von Ruslant her sind dof und häslich.»

-Der Golem-
@08:32 Uhr von haneu - getroffene Hunde bellen

 

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

-------------------------------------------

Was soll diese Stigmatisierung als "Putinversteher" wenn andere Kommentatoren eine andere Sichtweise haben als sie? Was würden sie sagen wenn ich sie als Grammatikschwächling betitele und deshalb ihre Aussagen diskriminiere? Das eine ist so primitiv wie das andere.

-----------------------------------------------------

Der Begriff "Putinversteher" ist mittlerweile im Duden zu finden. Er ist zwar sarkastisch unterlegt aber dennoch voll zutreffend.

Wem die Anwendung des Begriffes nicht gefällt macht sich verdächtig.....

 

Schaefer
Wo ist die Realität?

ob technische Probleme oder Warnung aus Russland, wir werden es nicht völlig ergründen.  Bei den Sanktionen gegen Russland sind die Richtung und Gründe eindeutig erkennbar. Scheinbar nutzt jeder seine Stärken um den anderen zu schaden.  Die Ukraine wird den Krieg verlieren aber Deutschland wird der wirtschaftliche Verlierer sein.  Die Ukraine darf nicht verlieren, so Scholz. Warum nicht?  Wir haben auch unsere Demokratie am Hindukusch verteidigt, den Krieg verloren und trotzdem noch eine Demokratie.  

Miauzi
@08:36 Uhr von Wolfes74

Der Westen erpresst Putin, Putin erpresst den Westen -.was erwarten Sie? Genau  genommen führen wir Krieg gegen Russland, ein Wunder das überhaupt noch Gas oder anderes geliefert wird.

Ich frage mich ja schon seit dem Beginn des Krieges warum wird noch Gas geliefert?

Oki - wir im Westen brauches es und würden uns bei Stornierung ins eigene Fleisch schneiden - auch bei Nicht-Abnahme müsste wir zahlen oder wir begehen einen Verstoss gegen die internationalen Handelsgesetze - ob da Krieg ist oder nicht ist für diese uninteressant.

Russland liefert weil es das Geld braucht und nicht als Vertragsbrecher (im Bereich handel) dastehten will.

Und das Transitland Ukraine - ja warum derhen die nicht selbst den Gashahn zu?

Weil dann 20% der Einnahmen für ihren Staatshaushalt fehlen.

Axo - wenn der Westen storniert bzw nicht abnimmt - muss Russland an die Ukraine trotzdem die Transitgebühren in voller Höhe bezahlen!

Darüber hatte schon im April die "Berliner Zeitung" einen Artikel

ich1961
08:32 Uhr von Krid01   /…

08:32 Uhr von Krid01

 

//Selbstverständlich sind wir bereit für die Ukraine zu frieren, ein paar Flaschen mehr zu sammeln und das Essen einzuschränken.//

 

Wo leben Sie denn? In Sibirien? Hier herscht Sommer, da braucht niemand zu frieren. Flaschensammler habe ich auch noch nicht erlebt.

 

//Schließlich bekommen wir ja auch etwas dafür - unverschämte Beleidigungen in Dauerschleife.//

 

Ist wohl an mir vorbei gegangen - oder ich bin nicht so empfindlich, wie so manch einer hier.

 

//Wer könnte da noch an der Solidarität zweifel ?//

 

Ich hoffe - niemand.

 

//OK - Putin lacht uns aus, Russland ist weder isoliert, noch dem Ende nahe aber was soll's?//

 

Gibt es dafür auch seriöse Belege? Wenn dem so wäre, bräuchte es diese "Spielchen" nicht.

 

//Opfer müssen wir bringen - meint der Habeck.//

 

Was würden Sie denn von anderen Ländern/Menschen erwarten (wenn D. in der Situation der Ukraine wäre)?

 

 

Bender Rodriguez

ich habe das schon vor Wochen gesagt, daß Putin nicht ur die Ukraine angreift, sondern die ganze Welt. Er hat den driten Weltkrieg begonnen. Was soll es denn sonst sein, wenn man 8 Milliarden Menschen die grundlagen entziehen will?  Die Rohstoffe gehören schließlich uns allen. Putin kann für das gas ja nichts.  Er entzieht Rohstoffe und Nahrung..

Deshalb sollte die Nato, zusammen mit China, dem unfug ganz schnell ein Ende bereiten. einmarschieren, Putin rausholen, Russland in regierbare Einheiten teilen. 

er wird sonst jeden tag neuen Blödsinn machen.

Tada
08:39 Uhr von Nelke785

"Ihren Aussagen zufolge entnehme ich, dass Sie vermutlich nicht mit Gas heizen oder  finanziell gesegnet sind."

...

 

Ich heize mit Gas und wir sind nicht finanziell gesegnet.

 

Aber ich bin mir sicher, dass es nicht besser werden würde, wenn Russland den Krieg gewinnt. Dann würde der Kreml noch mehr seine Macht auskosten und - wie via Weißrussland schon geschehen - uns mit hungernden Flüchtlingen erpressen, indem er Getreidelieferungen drosselt, und immer mehr für die Energieträger verlangen.

 

Der Kreml sitzt am Trog und kriegt genauso das Maul nicht voll wie andere Nutznießer.

Sausevind
@08:32 Uhr von haneu

 

....Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht.

Was soll diese Stigmatisierung als "Putinversteher" wenn andere Kommentatoren eine andere Sichtweise haben als sie? Was würden sie sagen wenn ich sie als Grammatikschwächling betitele und deshalb ihre Aussagen diskriminiere? Das eine ist so primitiv wie das andere.

 

Nein, nein. Nur IHR Vergleich ist primitiv. Oberlehrer hat schon Recht. Jedenfalls bezogen auf dieses Forum.

.

Wer auch immer hier Putins Verhalten rechtfertigt, rechtfertigt auch seine Diktatur. Und erklärt gleichzeitig, warum der arme Kerl gar nicht anders kann als alles zerbomben. 

ich1961
08:36 Uhr von Wolfes74   /…

08:36 Uhr von Wolfes74

 

//Der Westen erpresst Putin, Putin erpresst den Westen -.was erwarten Sie?Genau  genommen führen wir Krieg gegen Russland, ein Wunder das überhaupt noch Gas oder anderes geliefert wird.//

 

"Wir führen keinen Krieg" - gegen niemanden!

 

Immer diese Täter/Opfer Umkehr.

 

 

-Der Golem-
@08:40 Uhr von KarlderKühne - wir sind hier nicht im panicroom

Wie naiv müssen Politiker sein, die da glauben, das der Russe bei den gegen ihn gerichteten Sanktionen auf Dauer die Füße still hält? Jetzt zeigt sich die ganze Unsinnigkeit der Sanktionen.

------------------------------------------------------------------

Das ist eine vorübergehende Situation, die sich zudem (noch) nicht auswirkt.

Wenn Sie gelesen haben, welches Potential an Gas aus dem östlichen Mittelmeer kommen wird - dann erkennen Sie die Sinnlosigkeit Ihrer Panikmache.

 

Dr.Hans

„Wirtschaftsminister Habeck ruft zum Energiesparen auf…“

 

Das ist Habecks Bankrotterklärung. Er sollte zurücktreten.

Miauzi
@08:40 Uhr von schabernack

 

Völlig erfunden ist dies möglicherweise nicht, wenn in der Pipeline Gasverdichter-Turbinen von Siemens drin sind, die nach Reparatur außerhalb von Russland nun nicht wieder nachhause in die Pipeline kommen.

 

Es scheint wohl doch eine ganze Menge nicht-russische Technik bei den Pipelines mit dabei zu sein. Längerfristig eine gute Möglichkeit, dem Durchgeknallten sein Business mit Energieexporten zu vermiesen. Verdichterturbinen kann er sich nicht alternativ beliebig bei vielen anderen Herstellern beschaffen.

 

Kann er dann zukünftig sein Gas unverdichtet in Tüten, und in Kartuschen für Campingaskocher abfüllen, und zu Fuß nach China tragen.

Braucht er nicht - die Chinesen bauen mit eigenen Leuten und eigener Technik bereits das nächste Gas-Terminal um es sich direkt aus Jamal abzuholen.

Und bitte wer ist der weltweit grösste Schiffsbauer?

Diabolo2704
Mengenlehre

Zitat von Hartmut der Lästige (08:27 Uhr) : "der "Westen" ist nur ein knappes Fünftel der Welt"

Aber ökonomisch ist "der Westen" mehr als 60% der Weltwirtschaftleistung. Und wenn Sie sich über den Leumund Gedanken machen, dann lassen Sie die Resolutionen zweier UN-Vollversammlungen über Russlands Aggressorenrolle besser nicht außen vor.

D. Hume
@08:34 Uhr von Krid01

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

Wissen Sie was das Problem des Zynikers ist? Er ist niemals Teil der Lösung eines Problems.

 

Aber er bringt es auf den Punkt. Also etwas, das die Politik eben nicht leistet.

Gar nichts wird von dem Foristen auf den Punkt gebracht. Einfach mal wieder einen trolligen Einzeiler zum Start des Threads raushauen ist kein pointiertes Statement, sondern soll nur die Diskussion verschieben. Das nimmt leider Überhand und ich bin der Meinung, dass unsere Forenbetreiber langsam mal auf eine Klarnamenanmeldung umschwenken sollten. Nicks können ja trotzdem verwendet werden, aber die Anmeldung sollte verifiziert werden. Etwas Off-topic, aber ich hoffe man veröffentlicht dieses trotzdem.

 

ich1961
08:39 Uhr von Nelke785   /…

08:39 Uhr von Nelke785

 

//Ihren Aussagen zufolge entnehme ich, dass Sie vermutlich nicht mit Gas heizen oder  finanziell gesegnet sind.//

 

Wohnen Sie auch in Sibirien? Hier ist es seit Wochen so warm, das kaum noch jemand (außer aus gesundheitlichen Gründen) noch heizen müsste.

 

Da wird also zur Zeit schon eine Menge eingespart.

 

 

schabernack
@08:39 Uhr von Nelke785

 

Ihren Aussagen zufolge entnehme ich, dass Sie vermutlich nicht mit Gas heizen oder  finanziell gesegnet sind.

 

Im Moment heizt niemand, und am kommenden Wochenende soll es in Deutschland 35 bis 38 ℃ warm werden.

 

MehrheitsBürger
Putin hielt noch nie etwas von Vertragstreue

 

Putin hat in der Vergangenheit schon mit der Energieversorgung als Waffe gespielt. Er hat auch alle anderen Verträge, in die Russland eingebunden war, gebrochen.

 

- Die KSZE Schlussakte von Helsinki,

- das Budapester Memorandum

- den NATO-Russland Grundlagen-Vertrag.

 

Es wird Zeit, von Energieliefungen aus Russland komplett unabhängig zu werden.

Das wir noch etwas dauern, dann aber nachhaltig sein.

 

Coachcoach
@08:26 Uhr von D. Hume

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

Wissen Sie was das Problem des Zynikers ist? Er ist niemals Teil der Lösung eines Problems.

Haben Sie dafür einen Beleg?

Ich kenne viele Zyniker in Führungspositionen.

Tada
- 08:40 Uhr von schabernack

"Kann er dann zukünftig sein Gas unverdichtet in Tüten, und in Kartuschen für Campingaskocher abfüllen, und zu Fuß nach China tragen."

...

 

Ich musste lachen.

Ich Stelle mir das vor: hoch zu Ross, oben ohne, beidseitig beladen...

 

Autograf
@08:36 Uhr von Wolfes74

Der Westen erpresst Putin, Putin erpresst den Westen -.was erwarten Sie? Genau  genommen führen wir Krieg gegen Russland, ein Wunder das überhaupt noch Gas oder anderes geliefert wird.

Wir führen keinen Krieg gegen Russland - das ist Putin, der seinem Volk erzählt, dass der Westen den armen (von Putin und den korrupten Oligarchen um ihn ausgebeuteten) russischen Bürgern das bisschen wegnehmen möchte, was sie haben. Wir sanktionieren einen Staat, der praktisch jeden Vertrag zur Sicherung des Friedens zwischen den UdSSR-Nachfolgestaaten, den er geschlossen hat, gebrochen hat. Wie soll man sonst auf einen Vertragsbruch reagieren? Einfach ignorieren und neue Verträge abschließen? Es steht dem russischen Staat frei, die Verträge, die er selbst schließt, einzuhalten. Wenn er dies nicht tut, muss er die Konsequenzen tragen. Denn die Ukraine ist im Budapester Memorandum in Vorleistung getreten und hat ihre Atomwaffen an Russland übergeben. Jetzt ist Russland dran, den Vertrag einzuhalten.

heribix

Es wurde mehrfach auch in der deutschen Presse kommuniziert das die Turbine in Kannada zur Reparatur war und auf Grund der Sanktionen nicht nach Russland ausgeliefert werden darf. Diese Turbienen und auch die Pumpen arbeiten mit einem enormen Druck, so daß sie ähnlich wie Flugzeugturbinen regelmäßig gewartet werden müssen und das ist zur Zeit nicht möglich. Deshalb die Reduzierung des Drucks in der Leitung. 

ich1961
 08:40 Uhr von schabernack  …

 08:40 Uhr von schabernack

 

Sie haben recht.

 

//Kann er dann zukünftig sein Gas unverdichtet in Tüten, und in Kartuschen für Campingaskocher abfüllen, und zu Fuß nach China tragen.//

 

Eine schöne Vorstellung ;-)

 

 

Tada
08:40 Uhr von KarlderKühne

"Und auch der Chinese und der Amerikaner lachen sich eins ins Fäustchen"

...

 

Ich bin mir sicher, dass die beiden aktuell viel mehr miteinander beschäftigt sind. 

schattenparker
@08:07 Uhr von Sternenkind

Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

Was soll dieser Satz implizieren ?

Wir sollen uns wegen der hohen Preise entsolidarisieren ? Die Ukraine ist für die Preise verantwortlich? (Kopfschütteln)

Coachcoach
Immer noch kein erfolgversprechender Plan für Erneuerbare

Zu den 100 MRD für Grün braucht es noch die gleiche Summe für Erneuerbare. Jetzt, nicht 2050.

Diabolo2704
Sanktionen

Zitat von KarlderKühne (08:40 Uhr) : "Jetzt zeigt sich die ganze Unsinnigkeit der Sanktionen. Wir schneiden uns ins eigene Fleisch."

Hören Sie doch auf, so zu tun, als müsse Solidarität zum Nulltarif erbringbar sein. Der Schnitt in's z-russische Fleich ist tiefer, denn der Mangel an westlicher Technoligie macht immer weiter bemerkbar. Da Ersatzteile fehlen, kann Russland nicht mehr fördern und was man dort nicht fördern kann, kann man auch an niemanden verkaufen. Da können sie noch so viele Pipelines nach China und Indien bauen.

Und die Ersatzteile fehlen außerdem um die dortige Militärtechnologie über einige wenige Prototypen zur Propaganda und psychologischen Kriegsführung hinaus in Gang zu bekommen und zu halten.

ich1961
08:41 Uhr von Tada     …

08:41 Uhr von Tada

 

 

"Hoffen wir Dass uns die Ukraine finanziell unterstützt wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht"

...

//Wenn es so weit kommen sollte (was ich nun wirklich NICHT erwarte), dann  können Sie Asyl in Russland beantragen, weil dort wohl Milch und Honig fließt.

 

Komischerweise wollen die ganzen Flüchtlinge aus Entwicklungsländern in die EU und nicht nach Russland. Anscheinend sind sie völlig verwirrt und benötigen dringend Ihre Aufklärung. Sie sollten wirklich in mehreren Sprachen schreiben.

 

Ironie aus.//

 

Da fällt mir nur ein:    ;-))

 

 

Tarek94
@08:38 Uhr von DB_EMD

Für mich ist Putins "Gasdreherei" keine Überraschung! Was hat sich Deutschland denn gedacht? Es betrifft nur Dänemark, Polen und die Niederlande? Angesichts der enorm hohen Preise, bleibt uns eh nichts anderes übrig als auch beim Gas zu sparen! Es findet sich immer eine Lösung! Und ich gönne es Ägypten ohnehin mehr, dass die EU dort Geschäfte macht!

Ägypten ist schließlich als Hort der Freiheit und Demokratie weltbekannt...

Autograf
@08:42 Uhr von Schleswig Holsteiner

 Die meisten von uns haben bisher über ihre Verhältnisse gelebt.

------------

Aha......so  "die meisten" das nenne ich eine stramme Behauptung

Das ist keine stramme Behauptung sondern Tatsachen. Die Rüstungseinsparungen durch das Ende des Kalten Krieges sind nicht in den Schuldenabbau oder gar den Schutz der Umwelt geflossen, sondern unter fortgesetztem Schuldenmachen und Umweltzerstörung ist der Wohlstand der breiten Masse der Bevölkerung weiter erhöht worden. Die breite Masse in Deutschland lebt heute in Verhältnissen, die besser sind als die der Oberschicht irgendwann zuvor in der Menscheitsgeschichte. Wir überlassen der nächsten Generation einen noch größeren Misthaufen. Mag sie zusehen, wie sie damit zurecht kommt. Hauptsache unser Wohlstand steigt weiter, bis zum Zusammenbruch.

Russendisko
Russland wird jetzt immer weniger liegfern

Russland ist kein sicherer Vertragspartner mehr. So wenig sich Putin um das Völkerrecht schert, so wenig schert sich Gazprom um geltende Verträge. Wir hätten schon viel früher aussteigen sollen. Putin ist ein Diktator.

heribix
@08:32 Uhr von Krid01

Selbstverständlich sind wir bereit für die Ukraine zu frieren, ein paar Flaschen mehr zu sammeln und das Essen einzuschränken. Schließlich bekommen wir ja auch etwas dafür - unverschämte Beleidigungen in Dauerschleife. Wer könnte da noch an der Solidarität zweifel ? Und natürlich machen wir das in freudiger Erregung - will Frau Baerbock doch die Wirtschaft der Russen in die Knie zwingen. OK - Putin lacht uns aus, Russland ist weder isoliert, noch dem Ende nahe aber was soll's? Opfer müssen wir bringen - meint der Habeck.

Genau mein Humor. Warten wir den Herbst und Winter ab wie die Wohlstands verwöhnten Deutschen dann reden.

Wolf1905
@08:15 Uhr von NieWiederAfd

>> Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet. Wer einen brutalen Angriffskrieg 'militärische Spezialioeration' nennt und jeden hinter Gitter bringt, der schlicht und ergreifend die Wahrheit sagt und von 'Krieg' spricht, zuckt bei solchen Gaslieferlügen nicht mal mit der Wimper. <<

.

 >> Politisch signalisieren diese Erpressungsversuche allerdings klar eines: Die wahren Reparaturnotwendigkeiten liegen in der Oligarchendiktatur des Kreml. Dort geht Putin so langsam der A.... auf Grundeis. <<

.

Da glaube ich eher, dass bei uns in D spätestens ab Herbst, wenn die Gasheizungenin den vielen Wohnungen/Häusern wieder angemacht werden, der Allerwerteste auf Grundeis geht - Putin oder ein eventueller Nachfolger aus seinem Zirkel haben Russland (den Großteil der Bevölkerung) in der Hand und auch hinter sich.

.

Wir müssen uns ernsthafte Sorgen machen, wenn Gas nicht mehr geliefert wird.

 

w120
@08:40 Uhr von schabernack

 

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet.

 

Völlig erfunden ist dies möglicherweise nicht, wenn in der Pipeline Gasverdichter-Turbinen von Siemens drin sind, die nach Reparatur außerhalb von Russland nun nicht wieder nachhause in die Pipeline kommen.

 

Es scheint wohl doch eine ganze Menge nicht-russische Technik bei den Pipelines mit dabei zu sein. Längerfristig eine gute Möglichkeit, dem Durchgeknallten sein Business mit Energieexporten zu vermiesen. Verdichterturbinen kann er sich nicht alternativ beliebig bei vielen anderen Herstellern beschaffen.

 

Deshalb muss doch zunächst die Frage beantwortet werden, welche Wichitgkeit hat diese Turbine.

Sie kann nicht geliefert werden, da RU sanktioniert wird.

Natürlich kann jetzt wieder das "Totschlag" Argument eingesertzt werden, wenn Putin nicht, dann.....

 

Russendisko
@ Sternenkind

... wenn in D durch Gasmangel die Massenarbeitslosigkeit droht

 

Genau das will Putin. Uns seine Apologeten springen übers Stöckchen.

rr2015
" technisch nicht begründbar"

wieso? Ich denke die jährliche Wartung um diese Zeit ist die Regel?

Wenn eine Turbine aus Kanada wegen Sanktionen nicht geliefert werden kann bedeutet das doch auch weniger Gas. Was ist die  genaue Begründung für " technisch nicht  begründbar". Ich sehe schwarz wenn wir teures fracking Gas stattdessen bekommen. Von Klimaschutz brauchen wir dann nicht mehr zu reden (viel höherer Methanausstoß und dann noch die Transportwege usw).

Koblenz
@08:28 Uhr von ich1961

08:15 Uhr von NieWiederAfd

 

Ich schließe mich Ihrem Kommentar an.

 

 

Ich schließe mich Ihrem Kommentar nicht an .

Tarek94
@08:15 Uhr von NieWiederAfd

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Putin an der Gas-Daumenschraube dreht und dafür hanebüchene "Begründungen" wie 'Reparaturverzögerung' erfindet.

Offensichtlich glauben Sie, daß Siemens vom Russen unterwandert ist und "hanebüchene Begründungen" verbreitet?

"Der Energietechnikkonzern Siemens Energy hatte daraufhin mitgeteilt, dass eine in Kanada überholte Gasturbine aufgrund der Russland-Sanktionen derzeit nicht aus Montréal zurückgeliefert werden könne."

MehrheitsBürger
Russlands Eroberungspläne mit und ohne Gas

 

Putin hat in seinen Essays sein imperiales Denken hinlänglich bekannt gemacht. Seine Pläne gehen über die Ukraine hinaus und Europa muss sich wappnen. Wer ein kurzes Gedächtnis hat, findet Putins Schrifftum jederzeit im Netz.

 

Alles, was sich als Waffe für diese Pläne nutzen lässt, wird er einsetzen. Energieträger wie auch Militär und Cyberkrieg. Sein Feindbild ist der Westen und dessen Gesellschaftsordnung, durch dessen freiheitliche Attraktivtät er er seine diktatorische Herrschaft am meisten gefährdet sieht.

 

Das Drehen am Gashahn war zu erwarten. Umso mehr muss sich Deutschland alternative Liefer- und Versorgungswege aufbauen.

 

Coachcoach
Viel Kriegsgeschrei hier - leichtfertiger geht es nicht

Nato-Einsatz, Waffenlieferungen, Vermutungen über den Abstand von P's A zum Grundeis - das alles ist hochgefährlich und führt zu unkontrollierter Eskalation.

Das finde ich verantwortungslos angesichts der Realität.

Ich finde, die 'Drei aus dem Zugabteil* sollen erfolgreiche Verhandlungen durchsetzen und bis zum Frieden fürhren 

Wolf1905
@08:16 Uhr von Oberlehrer

>> Es gibt ja nur 2 Möglichkeiten, warum die Gaslieferung von Putin drastisch gedrosselt werden:

1) Die Aussage stimmt, …

2) Putin lügt: …

Daraus folgt: Man kann die Herrschenden (hier den Faschsien Putin) nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber man kann sie zwingen immer unverschämter zu lügen...

Insgesamt bedeuten beide Situationen Putin geht der A... auf Grundeis.

Mal sehen, wie lange es dauert bis einer unserer Putinversteher hier Erklärungen zu liefern sich bemühsigt sieht. <<

.

Ich bin absolut kein „Putinversteher“, aber Sie verstehe ich auch nicht, Herr Oberlehrer: Putin übt jetzt ganz einfach Macht aus, er wird den Druck mit Gas so lange erhöhen, bis die Heizperiode kommt. Dann kommen unsere Experten und geben weitere Ratschläge, bzw. dann vermutlich auch rechtlich bindende Vorgaben, wer wieviel Gas nutzen und wie hoch beheizt werden darf - diese Auseinandersetzung wird hier in D sehr sehr hitzig werden!