Kommentare - Weltwetterorganisation: "Klimawandel ist größte Gefahr"

18. Mai 2022 - 16:01 Uhr

Höchststände bei Treibhausgasen und Meeresspiegel - Klimaforscher melden alarmierende Werte in mehreren Bereichen. Und eine Trendwende beim Klimawandel ist nicht in Sicht. Von Kathrin Hondl.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@20:01 Uhr von Giselbert

 

Schlechte Beispiele, im Erdbebengebiet sollte man keine AKWs bauen und was in Tschernobyl passiert würde bei einem modernen Kraftwerk nicht passieren.

 

Tschernobyl war ein »Bedienungsfehler», und hatte nicht in erster Linie mit der Konstruktionsart des AKW zu tun. Ganz Japan ist Erdeben-Hochrisikogebiet, und man hätte dort besser gar kein AKW bauen sollen.

 

 

Außerdem stuft die EU Atomkraft und Erdgas als nachhaltig ein.

 

Dann ist ja alles prima, und ich verheize gleich noch eine Dose Campinggas im Garten (einfach so, weil ich es kann), um Nachhaltigkeit noch mehr zu fördern.

@Gregory Bodendorfer - Unser Gegner sind wir selbst.

@16:07 Uhr von Gregory Bodendorfer:

"Doch befürchte ich dass die Klimakrise und deren Bewältigung mehrere Ligen zu hoch ist für uns Menschen..."

Diese Krise haben wir so ganz nebenbei erschaffen. Und wir tragen noch immer aktiv dazu bei, dass das Problem schlimmer wird.

"Vom Gefühl her haben wir uns noch nicht mal warm gelaufen...und der Gegner ist bereits kurz vor der 'Ziellinie'....."

Der Gegner sind wir selbst. Es ist unsere Verweigerungshaltung, die notwendigen Änderungen einfach mal durchzuziehen.

Weniger Egoismus und mehr Weitsicht würden helfen.

@19:51 Uhr von 91541matthias: Ja und Nein

dann lasst uns mal anfangen zu sparen..

Freiwillig Tempolimit einhalten, kleinere Autos fahren

Verzicht auf Fernreisen,

Lebensmittel nach der Jahreszeit konsumieren

langlebige Kleidung und Haushaltsgeräte nutzen

max 18 Grad in Wohnräumen..

Glaube aber nicht, dass der Teil der an Luxus gewöhnte Bevölkerung da mitmacht

 

1. Ein noch kleineres Auto als Kompaktklasse ist mir zu gefährlich. Und ich brauche den Laderaum immer wieder mal. Weniger Benzin braucht die Klasse drunter auch kaum.

2. Was sind Fernreisen ? Außer - EU Reisen ? Ich will die europ. Kultur persönlich kennenlernen - jetzt ist GR dran - die Wiege der Demokratie. Das lasse ich mir nicht nehmen.

3. Zustimmung

4. Zustimmung

5. Ich habe damit kein Problem. Kinder und Alte mögen lieber 20 - 22 Grad.

 

eine Krise jagt die Nächste

Wir sollten aufpassen, dass wir die Klimakrise nicht aus den Augen verlieren. Ich habe Null Verständnis dafür wenn wir jetzt umweltschädliches Fracking übers Meer schippern. Gleichzeitig wird geschwafelt Kohle länger laufen zu lassen und auch Atom ist kein Tabu mehr. Gleichzeitg verdient sich Putin durch die gestiegenen Gaspreise dumm und dämlich ( mal den Bericht von Gazprom lesen). Unsere Ausstiegsankündigungen haben erst diese Preisexplosion verursacht. Der Markt handelt die Zukunft.

Endlich mehr Geld in die Forschung für Erneuerbare stecken und das weltweit und untereinander abgestimmt. Aber das bleibt wohl ein Traum (siehe Impfpatente). Egoismus führt uns in die Sackgasse.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: