Kommentare - Corona-Lockdown: Shanghai will vorsichtig lockern

16. Mai 2022 - 11:53 Uhr

In Shanghai haben die Behörden nach einem wochenlangen Corona-Lockdown Lockerungen in Aussicht gestellt. Doch die Lage bleibt angespannt - und eine Abkehr der chinesischen Null-Covid-Strategie ist nicht zu erwarten.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@17:39 Uhr von Oberlehrer - BioNTech in China

In China hat allerdings die Staats- und Parteiführung verhindert, dass der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer in der Volksrepublik produziert und verimpft wird.

.

was um so mehr verwundert, da Biontech neben Pfizer ja noch einen chinesischen Partner mit im Boot hat..

 

Nämlich Fosun Pharma…

 

Für die chinesische Propaganda müsste das doch ein leichtes sein zu sagen ohne China hätte es den Impfstoff nie gegeben. 
 

 

17:07 Uhr von artist22

"Kreativität schlägt Kopiererkönnen

- eine der Haupteigenschaften asiatischer Gesellschaften"

Bin der Auffassung, Ihr Kommentar geht insgesamt in Ordnung, aber da hat sich dennoch ein Vorurteil eingeschlichen, den müssen Sie von irgendwo kopiert haben, ist ein ganz bekanntes, nichts originelles. Asiatische Gesellschaften und Asiaten kopieren, wenn es nützt und der Aufwand beherrschbar. Sie sind kreativer, wenn sie nicht befürchten müssen, eins auf den Deckel zu kriegen oder mutig sind, ihnen ihre Inspirationen mehr sagen, als Opa, Oma, Onkel, der Kaiser oder die Partei drauf haben; ist wie überall auf der Welt.

@17:48 Uhr von vriegel

In China hat allerdings die Staats- und Parteiführung verhindert, dass der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer in der Volksrepublik produziert und verimpft wird.

.

was um so mehr verwundert, da Biontech neben Pfizer ja noch einen chinesischen Partner mit im Boot hat..

 

Nämlich Fosun Pharma…

 

Für die chinesische Propaganda müsste das doch ein leichtes sein zu sagen ohne China hätte es den Impfstoff nie gegeben. 
 

.

Danke für die Information, wusste ich tatsächlich nicht.

.

Ja, ich denke auch, eigentliche könnte die KP in China aus Ihrer selbstgestellten Falle heraustreten,

entweder mit Ihrem Vorschlag: "wir sind ja beteiligt"

oder auch mit der "neueste chinesische Forschung hat festgestellt" Propaganda.

.

Irgendwie erwartet man speziell von China nicht dermaßen viel Irrationalität (wie wir es ja z.B. von Russland gewohnt sind) - die so extrem auf ihre Wirtschaft zurückschlägt.

@13:35 Uhr von Donousa

Ich bin immer etwas verwundert, dass man in China von einer gescheiterten Null COVID-Strategie spricht.

Und ich bin immer wieder verwundert, dass Sie als Pressesprecher von Herrn Xi uns weismachen wollen, dass es ein Erfolg ist, Menschen hinter ihrer Wohnungstür einzusperren mit rationiertem Fraß.

Glauben Sie das eigentlich selbst ?

@baumgart67

Sie hatten jetzt die große Chance, die Vielzahl an Fakten, die Forist @baumgart aufgeführt hat, zu widerlegen. Da kam von Ihnen garnichts. Nach meiner Prüfung hat der Beitrag von Forist Baumgart die wesentlichen Fakten korrekt angegeben und auch die Zusammenhänge richtig beschrieben.

Im Übrigen wissen auch die Chinesen, dass eine Null-Covid- Strategie bis hinterm Komma nicht funktioniert. Allein in die Nähe von Null zu kommen, erhält tausende Menschenleben. Das sollte es wert sein. Und Lockdowns in Deutschland hatten wir nicht? Erinnern Sie sich mal. Und die Flickenteppiche und die „Modelle“. Vor allem das Modell Sylt hat mich „beeindruckt „.

 

Null Covid funktioniert nicht

Null Covid funktioniert nicht. Krampfhafte Eindämmungsversuche schaden mehr als sie nutzen. Insbesondere bei einer halbwegs durchgeimpften und / oder (als Notbehelf) durchseuchten Gesellschaft.

Auf den Trichter müssen die Chinesen noch kommen. Bis dahin schaden sie sich eben selbst und nebenbei noch der Weltwirtschaft. Da kann man nichts machen...

Nur: Je länger die chinesische Regierung stur bleibt, um so schwerer kommt sie aus dem Schwachsinn wieder raus. Die sollten im eigenen Interesse ihren "Erkenntnisbeginn" etwas beschleunigen.

Doch!

"Null Covid funktioniert nicht

Auf den Trichter müssen die Chinesen noch kommen. Bis dahin schaden sie sich eben selbst und nebenbei noch der Weltwirtschaft. Da kann man nichts machen..." @M.Höffling

.

Doch: Einfach einen Termin bei Xi Jinping machen und ihn aufklären!

@18:15 Uhr von Theodor Storm

@baumgart67

Sie hatten jetzt die große Chance, die Vielzahl an Fakten, die Forist @baumgart aufgeführt hat, zu widerlegen. Da kam von Ihnen garnichts. Nach meiner Prüfung hat der Beitrag von Forist Baumgart die wesentlichen Fakten korrekt angegeben und auch die Zusammenhänge richtig beschrieben.

Im Übrigen wissen auch die Chinesen, dass eine Null-Covid- Strategie bis hinterm Komma nicht funktioniert. Allein in die Nähe von Null zu kommen, erhält tausende Menschenleben. Das sollte es wert sein. Und Lockdowns in Deutschland hatten wir nicht? Erinnern Sie sich mal. Und die Flickenteppiche und die „Modelle“. Vor allem das Modell Sylt hat mich „beeindruckt „.

 

Sie können unmöglich Covid-19 in der Omikron-Variante meinen. Das klingt viel eher nach bisher unentdeckten mörderischen Seuche, von der der Rest der Welt bisher noch nichts weiß.

Hab ich da was verpasst?

 

@17:48 Uhr von vriegel

was um so mehr verwundert, da Biontech neben Pfizer ja noch einen chinesischen Partner mit im Boot hat..

 

Nämlich Fosun Pharma…

 

Ich habe gerade versucht mich dazu etwas schlau zu machen.

Im Spiegel wird darüber berichtet (leider hinter Bezahlschranke):

https://www.spiegel.de/wirtschaft/corona-hilft-biontech-china-doch-noch…

.

Das könnte eine Erklärung für das vorherige Verweigern der "Original-mRNA-Impfstoffe sein - hoffen wir für die Chinesen das beste.

 

@18:33 Uhr von Vector-cal.45

@baumgart67

Sie hatten jetzt die große Chance, die Vielzahl an Fakten, die Forist @baumgart aufgeführt hat, zu widerlegen. Da kam von Ihnen garnichts. Nach meiner Prüfung hat der Beitrag von Forist Baumgart die wesentlichen Fakten korrekt angegeben und auch die Zusammenhänge richtig beschrieben.

Im Übrigen wissen auch die Chinesen, dass eine Null-Covid- Strategie bis hinterm Komma nicht funktioniert. Allein in die Nähe von Null zu kommen, erhält tausende Menschenleben. Das sollte es wert sein. Und Lockdowns in Deutschland hatten wir nicht? Erinnern Sie sich mal. Und die Flickenteppiche und die „Modelle“. Vor allem das Modell Sylt hat mich „beeindruckt „.

 

Sie können unmöglich Covid-19 in der Omikron-Variante meinen. Das klingt viel eher nach bisher unentdeckten mörderischen Seuche, von der der Rest der Welt bisher noch nichts weiß.

Hab ich da was verpasst?

Wahrscheinlich schon. Ich persönlich habe mich auf unsere Expert. verlassen und war 3-fach mit geimpft. Und dann bekam ich Covid 

 

 

@ 17:39 von Oberlehrer

Ich weiß nicht, wie Sie darauf kommen mir den Begriff „Lügenpresse“ in den Mund zu legen oder auf die Behauptung, ich hätte grundsätzlich etwas gegen die TS. Gegen diese Interpretationen Ihrerseits möchte ich mich ausdrücklich erwehren.

 

Mein Eindruck ist nun mal (und bspw. der jeweilige RKI-Wochenbericht bestätigt mich darin):

Die Menschen stecken sich trotz Impfung (egal welche Impfstoffe, egal wieviel Dosen) trotzdem an, zeigen die üblichen Krankheitssymptome und verbreiten das Virus weiter.
 

Seit der Omikron-Variante (die Vorgänger gibt es quasi nicht mehr) ist das Risiko für einen schweren Verlauf faktisch so gering, dass nahezu ausschließlich wenige Menschen daran leiden, die älter als der Altersmeridian von ca. 81 Jahren sind.

 

Korrigieren Sie mich bitte sollte ich da faktisch falsch liegen. Nur um mal sicher zu gehen, dass wir von der selben Krankheit sprechen.

 

Weil mein Nick einer MP (übrigens in der Schweiz entwickelt) entnommen ist, müssen Sie nicht nach der Moderation rufen.

@15:30 Uhr von Bauer Tom

"Immerhin, eines macht China besser wie der Rest der Welt, sie diskutieren nicht lange herum und handeln und ein Lockdown gilt für alle gleichermaßen mit einheitlichen Regeln. Bei uns wurde oder wird immer noch ewig lange herumdiskutiert und wir hatten immer einen Flickenteppich was die Pandamieregeln anbelangt. Hier gilt dies und das und 50 Kilometer weiter wars schon wieder anderst. Hier muß man Maske tragen, anderstwo wieder nicht usw. usw., und immer noch ist nach über 2 Jahren Covid ein heilloses Pandemie Durcheinander. Ob die Pandemie in China mit ihrem System deswegen besser bekämpft werden kann, daß steht natürlich auf einem anderen Blatt!"

 

Also: Nicht diskutieren, blind gehorsam folgen, den Sinn nicht in Frage stellen...?

Wollen Sie das? Das geb es in D schon mal und hat sich nicht gut bewaehrt um es milde zu sagen.

Sie haben den Hintergrund meines Kommentars leider nicht verstanden! Schade, ich werde es aber auch nicht erklären!

14:38 Uhr von Dr. Cat / @schabernack

 

Wäre es dann nicht logischer , das Gesundheitssystem zu reformieren und alle Krankenhäuser besser auszurüsten?

 

So sehr im Detail kenne ich mich nicht aus in China. Sehr vermutlich wurde / wird dies auch getan, oder zumindest zu tun versucht.

 

Aber China ist ein sehr großes Land, und 1,4 Mio. Chinesen sind sehr viele Chinesen. China ist in allem bei Lebensstandard, Medizinischer Versorgung & Co. viel mehr unterschiedlich von Region zu Region im Land als DEU.

 

Und auch als Japan, das Corona von Anbeginn an mit einer ganz anderen Strategie begegnete als China. Einer demokratischen basierend auf viel Aufklärung zu noch mehr Mitwirkungsbereitschaft, als ohnehin schon vorhanden. Auch ein Land in Asien mit «Asiatischer Mentalität».

 

Deutlich bessere «Ergebnisse» zu Corona mit Tokyo (42 Mio. Einwohnern´) als größte Stadt der Welt, und dem höchsten Altersduchschnitt aller Länder der Erde. Deutlich weniger Corona-Tote (in absoluter Zahl) als DEU bei 126 Mio. Bevölkerung.

 

Aber China ist eben Xina …

@15:30 Uhr von Vector-cal.45

Immerhin, eines macht China besser wie der Rest der Welt, sie diskutieren nicht lange herum und handeln …

[…]

 

Ob die Pandemie in China mit ihrem System deswegen besser bekämpft werden kann, daß steht natürlich auf einem anderen Blatt!

 

 

Ja klasse, wie China das macht. Die Leute in ihren Wohnungen einsperren und teilweise hungern lassen, dazu mit Propaganda-Dronen vor dem Fenster Fenster beschallen usw. ….  Völlig egal, wenn immer mehr so weit durchdrehen, dass sie sich vom Balkon werfen. Sie finden das anscheinend nachahmenswert?

 

Und dass Sie mit Ihrem Abschlusssatz Ihre anfängliche Aussage selber völlig ad absurdum führen, ist Ihnen ebenfalls nicht aufgefallen?

Auch sie Sie haben den Hintergrund meines Kommentars leider nicht verstanden! Schade, ich werde es aber auch nicht erklären!

@19:01 Uhr von Vector-cal.45

 
Die Menschen stecken sich trotz Impfung (egal welche Impfstoffe, egal wieviel Dosen) trotzdem an, zeigen die üblichen Krankheitssymptome und verbreiten das Virus weiter.
 

Seit der Omikron-Variante (die Vorgänger gibt es quasi nicht mehr) ist das Risiko für einen schweren Verlauf faktisch so gering, dass nahezu ausschließlich wenige Menschen daran leiden, die älter als der Altersmeridian von ca. 81 Jahren sind.

 

Korrigieren Sie mich bitte sollte ich da faktisch falsch liegen. Nur um mal sicher zu gehen, dass wir von der selben Krankheit sprechen.

 

.

Sie lenken wieder auf ein neues Thema, weil Sie meiner Faktendarstellung nicht folgen wollen.

Es geht hier um China und 0-Covid Strategie.

Das Omikron für Ungeimpfte oder eben mit einem sehr wirkungsschwachen Impfstoff Geimpfte "faktisch so gering, dass nahezu ausschließliche wenige Menschen daran leiden", ist faktisch falsch.

Dass Sie Menschen über 81 als -innerhalb Ihrer Argumentationskette - unwichtig erachten, ist zynisch.

Warum machen Sie das?

@19:05 Uhr von Traudlwalli

Also: Nicht diskutieren, blind gehorsam folgen, den Sinn nicht in Frage stellen...?
Wollen Sie das? Das geb es in D schon mal und hat sich nicht gut bewaehrt um es milde zu sagen.

Sie haben den Hintergrund meines Kommentars leider nicht verstanden! Schade, ich werde es aber auch nicht erklären!

 

Das hat bei Ihnen Methode, richtig? Wenn es konkrete Fragen an Sie gibt, welche aufgrund Ihrer eigenen evtl. fragwürdigen Äußerungen nun mal nahe liegen und die durchaus unbequem für Sie sein könnten, dann unterstellen Sie dem Fragesteller einfach, er hätte Sie grundsätzlich nicht verstanden.
 

Verbunden natürlich gleich mit der Weigerung, sich weiter dazu zu äußern; Das fällt mir nun zum wiederholten Mal auf.
 

Fast schon ganz brauchbarer Politiker-Jargon. Allerdings ein absolut unterirdisches Diskussionsniveau, welches Sie da an den Tag legen.

@18:23 Uhr von M. Höffling

>> Auf den Trichter müssen die Chinesen noch kommen

 

Ähh, wenn Sie Sich die reellen Zahlen ansehen, welchen "Trichter" meinen Sie da jetzt genau? oO

Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen

Sehr geehrte UserInnen,

wir werden die Kommentarfunktion um 20:00 Uhr schließen.

Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare noch zu Ende, bevor ein neues Thema eröffnet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@19:08 Uhr von Traudlwalli

Immerhin, eines macht China besser wie der Rest der Welt, sie diskutieren nicht lange herum und handeln …

[…]

 

Ob die Pandemie in China mit ihrem System deswegen besser bekämpft werden kann, daß steht natürlich auf einem anderen Blatt!

 

 

Ja klasse, wie China das macht. Die Leute in ihren Wohnungen einsperren und teilweise hungern lassen, dazu mit Propaganda-Dronen vor dem Fenster Fenster beschallen usw. ….  Völlig egal, wenn immer mehr so weit durchdrehen, dass sie sich vom Balkon werfen. Sie finden das anscheinend nachahmenswert?

 

Und dass Sie mit Ihrem Abschlusssatz Ihre anfängliche Aussage selber völlig ad absurdum führen, ist Ihnen ebenfalls nicht aufgefallen?

Auch sie Sie haben den Hintergrund meines Kommentars leider nicht verstanden! Schade, ich werde es aber auch nicht erklären!

Ja, genau das meine ich. Wenn es unbequem für Sie wird blocken Sie ab, erklären den anderen für doof und verweigern sich zugleich auch jeglicher weiteren Debatte. „Hier ist die MS Niveau, Achtung, wir sinken

@18:56 Uhr von Theodor Storm

 

 

Sie können unmöglich Covid-19 in der Omikron-Variante meinen. Das klingt viel eher nach bisher unentdeckten mörderischen Seuche, von der der Rest der Welt bisher noch nichts weiß.

Hab ich da was verpasst?

Wahrscheinlich schon. Ich persönlich habe mich auf unsere Expert. verlassen und war 3-fach mit geimpft. Und dann bekam ich Covid 

 

Ich empfehle Ihnen den RKI Wochenbericht vom 07/04 Tabelle 3, das Verhältnis von zweifach geimpften zu geboosterten bei symptomatischen Fällen.

 

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte UserInnen,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: