Kommentare - Notfallplan: Wer als Erstes auf Gas verzichten müsste

Kommentare

Außenpolitik > Wirtschaft > Bevölkerung

"Bei einem Embargo drohe ein schwerer Schaden für die Wirtschaft."

 

Das wäre natürlich der Supergau, den es zu verhindern gilt. Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen.

Bam

Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen. 

 

Die USA nutzen ihre militärische Macht um den Dollar als Leitwährung durchzusetzen. Dadurch können die USA auf Pump leben und die Schulden um die Welt pumpen. 

 

Wird jetzt Rot Grün Gelb jetzt tatsächlich Minuswachstum und Arbeitslosigkeit in Kauf nehmen? Wird jetzt tatsächlich die Versorgungssicherheit aufgegeben und die Inflation weiter bis zur Hyperinflation getrieben? Die Menschen wollen eine warme Wohnung und bezahlbare Preise. 

Die Abhängigkeit von den USA muss überwunden werden um den Wohlstand zu erhalten. 

 

Wenn Russland nur noch Rubel…

Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel. Bei dem aktuellen Wechselkurs sind das schon eine ganze Menge. Hat das Finanzministerium Rubel im Keller oder wie wird das russische Gas bezahlt?

@15:44 Uhr von Nachfragerin

 

"Bei einem Embargo drohe ein schwerer Schaden für die Wirtschaft."

Das wäre natürlich der Supergau, den es zu verhindern gilt. Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen.

 

Tinnef. Lesen Sie die Artikel vor dem Geschreibe vom ganz großen Sinnfrei.

Notfallplan

Mensch wollen wir hoffen, dass es nicht so weit kommt. Nur gut, dass es langsam dem Frühling zu geht und der Gasverbrauch sich reduziert. 

Aber Putin braucht Geld, es fällt auch für ihn nicht vom Himmel. Denke nur keine Panik. 

Unsere und noch 3 andere Gemeinden haben vor Jahren eine Bio Gasanlage errichten lassen, oft hat man den Kopf über uns geschüttelt jetzt wären andere froh sie hätten auch eine solche Anlage. 

Bevor jetzt viele schreiben ja aber.....

Nein es wird kein Mais o.ä. verwendet, Bioabfälle und Gülle welche in der Not auch aus Holland angeliefert wird.

So ist man unabhängig von Gas aus Russland!!!!

Da haben die letzten zwei Jahre...

...alle gelernt, was exponentielles Wachstum ist, vielleicht bleibt ja noch Zeit, dass jeder begreift, was ein Kaskadeneffekt ist.

Die 44 Prozent, die einen sofortigen Stopp…

 . . . sofortigen Stopp der Lieferungen unterstützen denken das nicht zu Ende, leider.

Wenn man unbedingt 7 Millionen Arbeitslose und ein Erstarken extremistische Parteien möchte, dann nur zu.

Putins perfider Plan heißt Aushungern

Aushungern der ukrainischen Bevölkerung und Aushungern der europäischen Gaskunden.

Ich hoffe, wir werden sehr bald einen Plan haben, der es uns ermöglicht, Putin den Geldhahn ganz zuzudrehen. Dann kann er seine Rubel zum Verfeuern überschüssigen Gas' verwenden.

Putin greift nicht nur die Ukraine an. Er führt bereits seit längerem Krieg gegen alle Demokratien, die er geschäftlich gebunden hat.

Wir sollten an alle  Fronten gehen Putin gewappnet sein. Stichwort Ostflanke NATO. Ultra-wichtig!

@15:51 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

 Wird jetzt tatsächlich die Versorgungssicherheit aufgegeben und die Inflation weiter bis zur Hyperinflation getrieben? Die Menschen wollen eine warme Wohnung und bezahlbare Preise.  Die Abhängigkeit von den USA muss überwunden werden um den Wohlstand zu erhalten.   

######

Na ja jetzt sollten sie den Teufel nicht gleich an die Wand malen. 

Wohlstand ohne USA? Für eine noch Exportweltmeister der Untergang, von den Chinesen wollen wir ja auch unabhängig sein.

Frage wo steht das Recht auf bezahlbare und warme Wohnung geschrieben?

@15:51 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

 

Die Abhängigkeit von den USA muss überwunden werden um den Wohlstand zu erhalten.   

 

Wenn man ab morgen jede Art von Handel mit den USA beenden würde, änderte das zu exakt Null Komma Gar Nichts an den Gaslieferungen oder Nicht-Lieferungen aus Russland.

@ Nachfragerin. 15:44

"Das wäre natürlich der Supergau, den es zu verhindern gilt. Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen."

.

So ist es. Wenn ich dann hier im Forum sehe, dass geschätzt 90% der Foristen diplomatische Verhandlungen für sinnlos erklären und dafür plädieren, dass die ukrainische Bevölkerung den Kampf bis" zum letzten Mann"  durchziehen soll - was sich vom heimischen Sofa ja trefflich fordern lässt - dann fällt mir dazu nichts mehr ein. Diplomatie ist angesagt, Stopp der gegenseitigen Tötung. Und ja, das würde funktionieren. In Asien gibt man dem schlimmsten Feind die Möglichkeit des Rückzuges um das Gesicht nicht zu verlieren. Diese Möglichkeit bestünde jerzt auch. Aber s/w - Denker können das nicht nachvollziehen. Es macht mich sehr traurig. 

@15:51 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Zitat:"Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen.    Die USA nutzen ihre militärische Macht um den Dollar als Leitwährung durchzusetzen. Dadurch können die USA auf Pump leben und die Schulden um die Welt pumpen.    Wird jetzt Rot Grün Gelb jetzt tatsächlich Minuswachstum und Arbeitslosigkeit in Kauf nehmen? Wird jetzt tatsächlich die Versorgungssicherheit aufgegeben und die Inflation weiter bis zur Hyperinflation getrieben? Die Menschen wollen eine warme Wohnung und bezahlbare Preise...."

Das sehe ich anders als Sie.

Wenn Putin jetzt in Rubel bezahlt werden möchte, wäre die Antwort: "OK, dann kaufen wir kein GAS mehr aus Russland." Dann wird er verstehen, dass sich die Schlinge um seinen Hals weiter zu  zieht. Russlands hat quasi keine Industrie, sondern lebt vom Verkauf von Bodenschätzen. Wenn diese Einnahmequelle ausbleibt, dann folgt unweigerlich der Staatsbankrott.

@schabernack - großes Sinnfrei

15:57 Uhr von schabernack:

"Lesen Sie die Artikel vor dem Geschreibe vom ganz großen Sinnfrei."

 

Ich beziehe mich auf das ganz große Sinnfrei, welches beispielsweise Herr Gauck von sich gab und bei vielen auf Begeisterung stößt:

"Wir können auch einmal frieren für die Freiheit. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben."

 

Die vergangenen Jahre Coronapolitik haben auch recht deutlich gezeigt, wo die Prioritäten liegen, wenn es mal hart kommt.

@15:44 Uhr von Nachfragerin

"Bei einem Embargo drohe ein schwerer Schaden für die Wirtschaft."   Das wäre natürlich der Supergau, den es zu verhindern gilt. Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen.

 

Auf welchen Artikel bezieht sich ihr Kommentar?

@15:55 Uhr von nie wieder spd

" Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel. Bei dem aktuellen Wechselkurs sind das schon eine ganze Menge. Hat das Finanzministerium Rubel im Keller oder wie wird das russische Gas bezahlt? "

-

Was passiert wenn alle Rubel kaufen, um bestimmte Dinge einzukaufen?, das ist doch die Frage.

@15:51 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

"Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage."

Das ist nicht neu

"...bla, bla ...Die Menschen wollen eine warme Wohnung und bezahlbare Preise.  Die Abhängigkeit von den USA muss überwunden werden um den Wohlstand zu erhalten.   

 

Aha - die Abhängigkeit zu USA. Nicht etwa gegenüber Russland? Kommen sie aus ihrer Blase raus.

@16:00 Uhr von V8forever

 

Unsere und noch 3 andere Gemeinden haben vor Jahren eine Bio Gasanlage errichten lassen, oft hat man den Kopf über uns geschüttelt jetzt wären andere froh sie hätten auch eine solche Anlage.  Bevor jetzt viele schreiben ja aber..... Nein es wird kein Mais o.ä. verwendet, Bioabfälle und Gülle welche in der Not auch aus Holland angeliefert wird. So ist man unabhängig von Gas aus Russland!!!!

 

Das war vorausschauend, und ist gut für Ihre lokale Versorgung.

 

Evtl. wissen Sie auch, wie viele Kubikmeter Biogas / Jahr in den Anlagen bei Ihnen in der Gegend erzeugt werden. Setzen Sie diese Zahl in Relation zu 55 Mrd. Kubikmeter. Um in etwa um diese Menge Erdgas geht es bei den Gaslieferungen aus Russland nach Deutschland.

@16:04 Uhr von Armagedon

 >>>. . . sofortigen Stopp der Lieferungen unterstützen denken das nicht zu Ende, leider. Wenn man unbedingt 7 Millionen Arbeitslose und ein Erstarken extremistische Parteien möchte, dann nur zu.<<<

7 Millionen, werden es vielleicht nicht, aber wenn wir nach Großbritannien, mit ihrem Brexit sehen, wird das schon wehtun.

Nur das die extremistische Parteien, auch nur mit Gas heizen. Ändern tun die gar nichts.

Nur in Rubel? Und wer…

Nur in Rubel? Und wer tauscht uns die um? 

.

Da sieht man gleich, was da für Spezialisten am Hebel sitzen.

.

Obwohl ich das schon immer so gehandhabt hätte. Wer was aus Europa haben will, muss eben Euro besorgen. Diesen Dollar würde ich einfach nicht mehr akzeptieren. 

.

Es gibt einfach keinen logischen Grund dafür. 

Wir in Deutschland ....

...werden uns noch warm anziehen müssen - und das wird nicht nur am fehlenden Gas liegen....es scheint, dass Putin in der Lage ist, das ganze fragile Gefüge des westlichen Wohlstandes in Wanken wenn nicht gar zum Kippen bringen wird....vielen Dank CDU

@16:04 Uhr von Parsec

Aushungern der ukrainischen Bevölkerung und Aushungern der europäischen Gaskunden.

Das ist kein perfider Plan sondern genau das was seit tausenden Jahren im Krieg praktiziert wird. Einfach mal ein bisschen Geschichte lesen. Man wartet bis die Leute nichts mehr zu essen und kein Wasser mehr haben und die Burg aufmachen und sich ergeben.

@ Parsec. 16:04

"Er führt bereits seit längerem Krieg gegen alle Demokratien, die er geschäftlich gebunden hat. WIr sollten an alle Fronten gehen Putin gewappnet sein. Stichwort Ostflanke NATO. Ultra-wichtig"!

​​​​​​. 

Tut er das? Wann und wo? Haben Sie dafür Belege oder stimmen Sie nur in das Kriegsgeschwurbel ein weil en vogue? Putin hat einen nicht zu entschuldigenden Krieg gegen ein Bruderland begonnen, welcher 1000nde Todesopfer fordert. Das ist richtig und zu verurteilen. Es ist aber ebenso wichtig, bei Kommentaren nicht  Fantasien zu bedienen oder irgendwelche hohlen Phrasen zu schreiben. Sachlichkeit ist trotz der inakzeptablen Aggression Putins angesagt. Und von wegen Ostflanke. Bitte kommen Sie mir nicht auch mit den Fantasien, dass putinsche Soldaten durchs Brandenburger Tor oder bis zum Rhein marschieren wollen. 

16:07, Opa Klaus

>> Diplomatie ist angesagt, Stopp der gegenseitigen Tötung.<<

 

Sagen Sie das bitte Putin. Er ist der Aggressor.

16:20, Nachfragerin

>>Die vergangenen Jahre Coronapolitik haben auch recht deutlich gezeigt, wo die Prioritäten liegen, wenn es mal hart kommt.<<

 

Wo denn?

@16:00 Uhr von V8forever

…Unsere und noch 3 andere Gemeinden haben vor Jahren eine Bio Gasanlage errichten lassen, oft hat man den Kopf über uns geschüttelt jetzt wären andere froh sie hätten auch eine solche Anlage.  Bevor jetzt viele schreiben ja aber..... Nein es wird kein Mais o.ä. verwendet, Bioabfälle und Gülle welche in der Not auch aus Holland angeliefert wird. So ist man unabhängig von Gas aus Russland!!!!

So macht man das, ja genau. Wissen Sie, das haben Sie nun schon so häufig hier erzählt, wie wunderbar unabhängig vom Gas aus Russland Sie in Ihrer schweizer Enklave der Gutbetuchten doch sind.

Dass das für Millionen von Normal- Besser- oder Geringverdienern die in Miete leben, oder der durchschnittlichen Familie mit mühsam finanzierten Eigenheim, schlicht und einfach ferne Utopie ist, ist Ihnen wohl irgendwie nicht bewusst. Ihre privilegierte Ausnahmesituation lässt wohl kaum sinnvolle Schlüsse für die breite Masse zu.

@Opa Klaus - europafeindliche Politik

@16:07 Uhr von Opa Klaus:

"Diplomatie ist angesagt, Stopp der gegenseitigen Tötung. Und ja, das würde funktionieren. In Asien gibt man dem schlimmsten Feind die Möglichkeit des Rückzuges um das Gesicht nicht zu verlieren. Diese Möglichkeit bestünde jetzt auch."

 

Das hat Herr Ischinger schon vor Wochen gefordert. Selbst die NATO ist ungewöhnlich zurückhaltend.

Die Lautesten (insbesondere hier im Forum) sehen in einer Politik der Stärke die Lösung und erkennen nicht, dass diese sture Kompromissverweigerung die Ursache dieses Krieges ist.

 

Die wirtschaftliche Trennung zwischen der EU und Russland schadet nicht nur Russland, sondern ganz Europa. Das neu angestoßene Wettrüsten verschafft militärische Möglichkeiten und die wirtschaftliche Entflechtung senkt die Hemmschwelle für zukünftige Kriege.

@15:44 Uhr von Nachfragerin

"Bei einem Embargo drohe ein schwerer Schaden für die Wirtschaft."   Das wäre natürlich der Supergau, den es zu verhindern gilt. Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen.

 

Erstens ist ein GAU bereits der größte anzunehmende Unfall, er kann auch durch ein "Super"  nicht mehr verschlimmert werden. Zweitens steht im Artikel, dass die Bevölkerung zu den sogenannten "geschützten Kunden" gehört. Wenn es also dazu kommen sollte, dass sich die frierende Bevölkerung einen Pullover mehr anziehen muss, ist in der Zwischenzeit bereits die gesamte Öl- und gasabhängige Industrie zum Erliegen gekommen. 

@15:44 Uhr von Nachfragerin

Die frierende Bevölkerung kann sich ruhig mal einen Pullover mehr anziehen.

Auch wenn mein Kommentar gelöscht wurde, ich schreibe es noch einmal, ich will mir zuhause keinen Pullover mehr anziehen. Ich bezahle meine Gasrechnung und ich warte die Lieferung innerhalb von vier Tagen wenn ich es bestelle. Dies ist vertraglich zugesichert.    Ich werde nicht für ein Land außerhalb der EU frieren, genauso wenig wie schwitzen für einen Krieg in Afrika.

Europäischer "Energieplan"

16:34 Uhr von Opa Klaus:

"Bitte kommen Sie mir nicht auch mit den Fantasien, dass putinsche Soldaten durchs Brandenburger Tor oder bis zum Rhein marschieren wollen. "

Wo fängt denn bei Ihnen die Ostflanke der NATO an?

Aber ich möchte hier das Thema nicht kapern.

Was unsere Energieversorgung betrifft: die EU muss geschlossen gegen Putins aggressive Energieerpressung stehen.

@ fathaland slim. 16:34

"Sagen Sie das bitte Putin. Er ist der Aggressor."

.

Nein, ich schreibe das hier, um Menschen wie Sie zum. Nachdenken anzuregen. Auch wenn dies offenbar ein sinnloses Unterfangen ist. Sie bezeichnen sich doch selbst als Humanist. Warum wehren Sie sich dagegen, dass Diplomatie weiteres Töten vermeidet? Weder Sie und ich haben Putins Handynummer. Die Argumentation "sagen Sies Putin", oder "keine Verhandlugen mit Putin" ist m. E. eine Kapitulation vor Diplomatie resp. Menschlichkeit. Gerade von Ihnen hatte ich mehr Differenzietung erwartet. 

@ Initiative Neu…

Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen. 

.

Muss? Deutschland muss gar nichts.

@15:51 Uhr von Initiative Neue Asoziale Marktwirtschaft

Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen.   

 

Russland stellt nicht den Dollar oder den Euro in Frage, es wird wohl eher so sein, dass es so den aufgrund der Sanktionen stark geschwächten Rubel stärken und die betroffenen Länder zwingen möchte, ihre eigenen Sanktionen zu unterlaufen. Denn auch die russische Zentralbank ist ja sanktioniert. Da die Verträge, deren Einhaltung Russland ja immer wieder betont, auf Dollar lauten, bleibt es spannend.

@ nie wieder spd

Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel.

.

Nirgends. Putin sollte erst mal in seine Verträge gucken.

Hallo   Zunächst müssen nur …

Hallo

 

Zunächst müssen nur "unfreundliche" Staaten in Rubel zahlen.

 

Einige Wirtschaftexperten vertreten die Meinung, dass RU seine militärischen Ausgaben in Rubel bezahlt, er die Steuer erhöhen könnte oder halt kräftig, wenn Farbe und Papier vorhanden ist, nachdrucken könnte.

 

Da ich auf dem Stand von Umtausch DM in französische Franc in der Sparkasse bin, wäre hierzu mal ein "fachlicher" Beitrag sinnvoll.

 

Ein Notfallplan, der je nach Lage angepasst wird.

 

Sozialschutz klingt gut.

 

Zunächst volle Lieferung an Privatkunden.

Dann, Lage schlechter, zeitweise keine Lieferung.

Dann, Lage noch schlechter, nur noch zeitweise eine bisschen Lieferung.

 

Kochen mit Gas, umstellen auf Lagerfeuer mit Würstchengrillen.

Duschen durch Warmwasserbereitung mit Gas, kaltes Wasser härtet ab.

 

Ein Frieren wird wohl nicht mehr durch die Kälte erzeugt , sondern durch die angespannte Situation.

 

 

 

 

 

 

 

Wertverfall des Rubel

Hat das Finanzministerium Rubel im Keller oder wie wird das russische Gas bezahlt?

.

Ja, das Geld liegt natürlich im Keller und wird dann auf LKWs geladen. Da der Rubelkurs immer weiter abstürzt, müssen es ziemlich große LKW sein.

Der Wertewesten hat den ...

... Wirtschaftskrieg gegen Russland vor über 8 Jahren mit nicht endenden Sanktionen gegen Russland begonnen.

(Herr Prof. Südekam spricht ja vom Wirtschaftskrieg im TS-Artikel)

Jetzt schlägt Russland zum ersten Mal richtig empfindlich zurück.

Alle Gasimporteure des Wertewestens und des Werteostens (z.B. Polen, Ukraine usw.) müssen jetzt in Rubel bezahlen und die gibt es nur in der Zentralbank Russlands zu kaufen.

Weitere Import-Waren aus Russland könnten folgen wie z.B. Erdöl, Nickel (ist wichtiger Rohstoff für E-Batterien), seltene Erden, Dünger, Weizen usw.

Mit massenhafter Nachfrage nach Rubel stärkt man den Rubel, weil er jetzt bei der russischen Zentralbank mit Dollar oder Euro gekauft werden muss.

Der Wert des Rubel ist ja heute bereits gegenüber dem US-Dollar um über 5 % gestiegen und es wird so weitergehen.

Und mit der Stärkung des Rubels stärkt man selbstredend den finanziellen Spielraum Russlands und damit selbstredend den wirtschaftlichen.

Was wollte man doch mit der massivsten Sanktionitis aller Zeiten Russland wirtschaftlich und finanziell in die Knie zwingen.

Der Bumerang kommt zurück und genug Experten haben davor gewarnt, dass Russlandsanktionen uns selber schwer schaden werden.

Aktuell berät ein Krisenstab der Bundesregierung über einen Notfallplan - wer, wann zuerst mit Gas in Deutschland rationiert oder auch abgeschaltet wird.

Die Bürger werden es noch deutlich zu spüren bekommen.

Nicht nur mit Preisen, die in die Decke gehen.

 

@16:26 Uhr von schabernack

 Das war vorausschauend, und ist gut für Ihre lokale Versorgung.   Evtl. wissen Sie auch, wie viele Kubikmeter Biogas / Jahr in den Anlagen bei Ihnen in der Gegend erzeugt werden. Setzen Sie diese Zahl in Relation zu 55 Mrd. Kubikmeter. Um in etwa um diese Menge Erdgas geht es bei den Gaslieferungen aus Russland nach Deutschland.

###

Die Anlage ist für insgesamt 10000 Einwohner, plus  - minus.

Uns ist es wurscht wie viel Kubikmeter die Anlage produziert, müsste ich nachfragen, wichtig ist das wir unabhängig von dem Möchtegern Zar sind. 

@16:33 Uhr von Paco

Hallo Paco

 

Aushungern der ukrainischen Bevölkerung und Aushungern der europäischen Gaskunden. Das ist kein perfider Plan sondern genau das was seit tausenden Jahren im Krieg praktiziert wird. Einfach mal ein bisschen Geschichte lesen. Man wartet bis die Leute nichts mehr zu essen und kein Wasser mehr haben und die Burg aufmachen und sich ergeben.

 

Das Beispiel habe ich auch oft gebracht (bringen wollen "g").

 

Das kann man aber auch mit einem Staat machen, also einer riesigen Burg.

 

Sanktionen sind ein beliebtes Mittel, ggf. verbunden mit einer Blockade zur Durchsetzung diese Sanktionen.

 

@16:07 Uhr von Opa Klaus

>>>So ist es. Wenn ich dann hier im Forum sehe, dass geschätzt 90% der Foristen diplomatische Verhandlungen für sinnlos erklären und dafür plädieren, dass die ukrainische Bevölkerung den Kampf bis" zum letzten Mann"  durchziehen soll - was sich vom heimischen Sofa ja trefflich fordern lässt - dann fällt mir dazu nichts mehr ein. Diplomatie ist angesagt, Stopp der gegenseitigen Tötung. Und ja, das würde funktionieren. In Asien gibt man dem schlimmsten Feind die Möglichkeit des Rückzuges um das Gesicht nicht zu verlieren. Diese Möglichkeit bestünde jerzt auch. Aber s/w - Denker können das nicht nachvollziehen. Es macht mich sehr traurig. <<<

Sie machen es doch nicht anders, wie soll denn ihre Diplomatie aussehen. Herr Putin, wird sich weder zurückziehen, noch mag er eine diplomatische Lösung. Vorschläge bitte.

@16:20 Uhr von Nachfragerin / @schabernack

 

Ich beziehe mich auf das ganz große Sinnfrei, welches beispielsweise Herr Gauck von sich gab und bei vielen auf Begeisterung stößt: "Wir können auch einmal frieren für die Freiheit. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben."

 

Heute ist der 23. März, kalendarisch hat eben erst der Frühling begonnen, und der Winter 2021/22 hat sich ausgefroren. Bis zum Winter 2022/23 kann man hoffen, dass im Sommer nicht wieder das ganz große Schwitzen nach Deutschland kommt.

 

Ich will keinen sofortiges Lieferembargo gegen Erdgas aus Russland. Bis zum kommenden Winter geht noch so einige Zeit ins Land. Herr Gauck kann den ganzen Sommer im Kühlhaus verbringen, wenn es ihm nach frieren zumute ist.

 

Längerfristig will Wladimir halt, dass man (DEU / EU) so wenig Gerdgas vom Gazprom kauft, wie nur irgend möglich. Das soll er auch so bekommen, wie er das bestellt hat. Man sollte ihm ja sowieso immer nach dem Mund reden, und alle seine Wünsche, und jede Paranoia erfüllen.

 

Auf gar keinen Fall sollte irgendwer jemals nachfragen.

@16:34 Uhr von fathaland slim

>> Diplomatie ist angesagt, Stopp der gegenseitigen Tötung.<<   Sagen Sie das bitte Putin. Er ist der Aggressor.

 

->

Also so wird der Krieg garantiert nicht beendet werden.

Putin wird den Krieg beenden, wenn Putin meint diesen Krieg zu beenden.

Die Frage ist nur aus welchem Motiv:

"nicht mehr können" oder "nicht mehr wollen" 

 

 "nicht mehr wollen"  ist eindeutig die bessere Option...

...oder wollen "wir" wirklich in der Ukraine militärisch "ausdiskutieren", wer wie lange kann ? ...wie viel Ukraine dann noch übrig bleibt ?

...& sollte der Krieg nicht nur in der Ukraine bleiben, können auch hiesige aktuelle Flüchtlingshelfer selbst zu Flüchtlingen werden - dann geht's mit Schlauchbooten über's Mittelmeer in die andere Richtung...

Russland hat doch klar diplomatische Positionen bezogen, unter welchen Bedingungen Russland nicht mehr will - beiderseitige Maximalforderungen & den Rest klärt man in und "für" die Ukraine?

@16:48 Uhr von Nachfragerin

Die wirtschaftliche Trennung zwischen der EU und Russland schadet nicht nur Russland, sondern ganz Europa. Das neu angestoßene Wettrüsten verschafft militärische Möglichkeiten und die wirtschaftliche Entflechtung senkt die Hemmschwelle für zukünftige Kriege."

Die Wahrheit ist das es für Putin und seine Schergen kein Happy End geben wird.

Ihr Gefängnis wird Russland sein. Sie sind Geächtet und Gesucht.

Sie werden nirgentwo Willkommen sein.

Gratuliere.

 

 

@ Initiative Neu…

Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen.

 
.

Deutschland muss gar nichts. Schon gar nicht über Putins lächerliche Stöckchen springen. Putin hat von internationalem Handel keine Ahnung.

.

Die USA nutzen ihre militärische Macht um den Dollar als Leitwährung durchzusetzen.

.

Wie habe ich mir das vorzustellen? Stehen die GIs mit der Wumme neben dem Bankschalter, wenn die Leute den Überweisungsträger ausfüllen?

Das ist doch Mumpitz, was Sie hier zum Besten geben.

Zu 15:51 Uhr von Initiative Neu… "Abhängigkeiten"

.

"Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen.
Die USA nutzen ihre militärische Macht um den Dollar als Leitwährung durchzusetzen. Dadurch können die USA auf Pump leben und die Schulden um die Welt pumpen.
[..]
Die Abhängigkeit von den USA muss überwunden werden um den Wohlstand zu erhalten."

.
Nonsens³.

Es zeigt deutlich, die Sanktionen wirken und das ist gut so!

.
Putin braucht Geld für die Kriegskasse. Mit Devisen kann er aktuell wenig anfangen.

.

Die Reaktion zeigt deutlich, die Sanktionen wirken. Der Rubel befand sich im freien Fall. Putin ist nun in Geldnot.
Mal sehen wie jetzt reagiert wird. Rubel sind noch vorhanden und man kann sie kaufen.

.

Privat in Noten ist schwierig: Die gewählte Währung ist aktuell leider ausverkauft.

 

@17:03 Uhr von ende dreißig schwul

Hallo ende dreißig schwul

 

Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel. . Nirgends. Putin sollte erst mal in seine Verträge gucken.

 

Was steht eigentlich in den Verträgen, wenn wir nicht mehr das Gas abnehmen?

Schadensersatz in Rubel?

 

@16:52 Uhr von Paco

>>ich schreibe es noch einmal, ich will mir zuhause keinen Pullover mehr anziehen. Ich bezahle meine Gasrechnung und ich warte die Lieferung innerhalb von vier Tagen wenn ich es bestelle. Dies ist vertraglich zugesichert.    Ich werde nicht für ein Land außerhalb der EU frieren, genauso wenig wie schwitzen für einen Krieg in Afrika.<<

Ja ja ich, ich, ich, jeder denkt nur an sich. Hunger, Dürre, Krieg und Durst ist ganz ganz weit weg.

@16:55 Uhr von AufgeklärteWelt

denn sie haben nicht mehr genug Geld, ihre Wohnngen zu heizen.

 

Auch sie leiden an mangelhaftem Leseverständnis. Der Artikel sagt genau etwas anderes, aber was solls - steter Tropfen und so....

@16:37 Uhr von Vector-cal.45

 Dass das für Millionen von Normal- Besser- oder Geringverdienern die in Miete leben, oder der durchschnittlichen Familie mit mühsam finanzierten Eigenheim, schlicht und einfach ferne Utopie ist, ist Ihnen wohl irgendwie nicht bewusst. Ihre privilegierte Ausnahmesituation lässt wohl kaum sinnvolle Schlüsse für die breite Masse zu.

#####

Wenn sie das sagen, wird dies so sein.

Nicht jeder hier ist gut betucht und bekommt das Gas geliefert. Übrigens gibt es genügend Gemeinden welche alternative Heizanlagen betreiben. Aber egal ist ja nicht die Breite Masse.

bleiben sie gesund, auch wenn die Wohnung kalt bleiben sollte;-)

@16:59 Uhr von Die Linke Ost

Putin stellt den Handel von Gas in der Leitwährung des Dollars in Frage. Deutschland muss das russische Gas in Rubel bezahlen.  . Muss? Deutschland muss gar nichts.

 

->

Russisches Gas gibt es ab sofort nur noch gegen Rubel.

Will Deutschland Gas aus Russland, muss Deutschland in Rubel bezahlen.

 $ und € werden von Russland genauso wenig akzeptiert wie Muschelschalen.

 

 

@ Nachfragerin

Die wirtschaftliche Trennung zwischen der EU und Russland schadet nicht nur Russland, sondern ganz Europa.

.

Russland schadet es wesentlich mehr und wir ziehen eine klare Linie zwischen uns und diese Kriegsverbrecher. Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht und wir fahren den Handel mit den Verbrechern so schnell wie möglich auf Null.

 

Das neu angestoßene Wettrüsten verschafft militärische Möglichkeiten und die wirtschaftliche Entflechtung senkt die Hemmschwelle für zukünftige Kriege.

.

Putins Hemmschwelle ist schon bei Null. Er führt schon Krieg. Für seine Großmacht-Phantasien. An eine schlagkräftige NATO-Armee traut er sich aber nicht ran. Daher ist es vernünftig, dass wir uns klar sichtbar wappnen.

@Nachfragerin

"dass diese sture Kompromissverweigerung die Ursache dieses Krieges ist."

 

Ich  habe schon mal gefragt, zu welchen Zugeständnisse denn Putin bereit wäre. Antwort Fehlanzeige. 

Putin weicht keinen mm von seinen Forderungen ab, das ist Kompromissverweigerung. Die Ukraine soll sich seinem Diktat unterwerfen. 

Diplomatie

Notfallplan? - Ich lese wohl nicht recht. Es ist doch immer von Regierungsvertretern laut posaunt worden, dass unsere Energiesicherheit auch ohne russisches Gas von unseren amerikanischen Freunden gewährleistet wird. Was davon zu halten ist wurde allerdings deutlich, als in Asien für ihr Gas mehr bezahlt wurde. Wenn Europa nicht langsam merkt, dass es sich nur auf sich selbst verlassen kann, wird es verlassen sein. Die USA haben ihre eigenen Ziele, die sich mit europäischen Interessen nicht decken. Ich unterstütze den Ruf nach Diplomatie, welche als zartes Pflänzchen vereinzelt im Forum gefordert wurde. Anstatt nach immer mehr Waffen zu rufen, sollte die ukrainische Führung, ohne irgendwelche "Beratung" im Hintergrund, mit der RF verhandeln.

Die Bundesnetzagentur also

Die Bundesnetzagentur hat 2019 angefangen einen Plan zu machen. Er soll aktualisiert werden. Warum jetzt erst ?

Die Tatsache der leeren Speicher ist doch schon länger bekannt. Keine Eigeninitiative , keine Ausarbeitung. Gut verwaltet und behütet, dieses Stück Papier welches jetzt soziale Unruhen im Zaum halten soll.

@16:09 Uhr von Demokrat 2014

". Wenn Putin jetzt in Rubel bezahlt werden möchte, wäre die Antwort: "OK, dann kaufen wir kein GAS mehr aus Russland." Dann wird er verstehen, dass sich die Schlinge um seinen Hals weiter zu  zieht. Russlands hat quasi keine Industrie, sondern lebt vom Verkauf von Bodenschätzen. Wenn diese Einnahmequelle ausbleibt, dann folgt unweigerlich der Staatsbankrott. "

-

Auszug Welt-Wirtschaft

Stand: 15:26 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Für Südekum stellt dies einen klaren Vertragsbruch dar. „Für Gaslieferungen gibt es langfristige Verträge, die auf Dollar lauten“, sagte der Professor am Institut für Wettbewerbsökonomie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. „Wenn Putin nun erklärt, er akzeptiere nur noch Rubel, bricht er diese Verträge.“ In irgendeiner Form werde der Westen nun reagieren müssen. „Ein Embargo von Energieimporten aus Russland ist nun wahrscheinlicher geworden.“

Würde der Westen dem russischen Ansinnen Folge leisten, müsste er seine eigenen Sanktionen wegen des Krieges gegen die Ukraine unterlaufen und Rubel bei der russischen Zentralbank holen. „Die ist aber eigentlich sanktioniert worden“, sagte Südekum. „Das kann man deshalb eigentlich nicht machen.“

-

Die Antwort ist also sehr einfach, er braucht das Gas nicht stoppen, das machen die Staaten die einkaufen.

Ich nehme an das es dann auf andere Rohstoffe ausgeweitet wird, den er kann ja in Dollar oder Euro nirgends was einkaufen, alles  sanktioniert oder gesperrt.

 

@ wolf 666

Der Wertewesten hat den ... Wirtschaftskrieg gegen Russland vor über 8 Jahren mit nicht endenden Sanktionen gegen Russland begonnen.

.

Sanktiönchen. Leider waren es nur Sanktiönchen. Jetzt haben wir Sanktionen, die richtig reinhaun. Das wird Putins Wirtschaft schwer und hart treffen. Gut so.

Vor 8 Jahren hat Putin seinen Angriffskrieg in der Ost-Ukraine und auf der Krim gegonnen. Jetzt will er seinen Krieg zu Ende bringen. Aber er wird verlieren.

Wer den Begriff "Wertewesten" benutzt, ist bei mir unten durch.

@17:06 Uhr von wolf 666

>>Der Wertewesten hat den ... Wirtschaftskrieg gegen Russland vor über 8 Jahren mit nicht endenden Sanktionen gegen Russland begonnen. <<

Ja wir hören den ständigen NEID, auf den Westen, seine Wirtschaft und seine demokratischen Werte (meistens).

Herr Putin sollte mal auf China schauen, trotz ihrer (Demokratie), haben sie es irgendwie geschafft, sich wirtschaftlich zu etablieren.

Hätte Russland auch haben können.

15:55 Uhr von nie wieder spd

Zitat:

"Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel. Bei dem aktuellen Wechselkurs sind das schon eine ganze Menge. Hat das Finanzministerium Rubel im Keller oder wie wird das russische Gas bezahlt?"

 

Ich habe Sie und Ihren Text nur als Beispiel genommen.

 

Also wenn ich sehe, wie das Thema verkompliziert wird, wuerde mich doch interessieren, wie die Teilnehmer ihre Geldgeschaefte erledigen. Ich mache es mit Hilfe von Banken und wenn ich mal auslaendische Valuta brauche, gehe ich zur Bank. Bei Auslandsueberweisungen kann ich in der Regel waehlen, ob es in Euro oder der entsprechend benoetigen Waehrung ueberwiesen werden soll.

 

Also ich sehe in dieser Forderung nach Bezahlung in Rubel keinerlei Problem. Damit will Herr Putin doch nur die russische Seele "streicheln". Dies kann man doch mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen.

16:53 Uhr von Parsec

>>... Was unsere Energieversorgung betrifft: die EU muss geschlossen gegen Putins aggressive Energieerpressung stehen.<<

+

Putin hat einen furchtbaren Krieg vom Zaun gebrochen, aber aggressive Energieerpressung? Hat Putin außer Rubel von uns etwas gefordert damit er weiter liefert?

+

Es wird darüber nachgedacht, sich selber die Energielieferung zu kappen, um Russland zu sanktionieren. Kann man machen, hart aber nachvollziehbar. Quasi ein Schuß ins eigene Knie damit Putin auch Schmerzen hat. Putin hat also die Schuld daran, dass wir darüber nachdenken müssen, uns selber zu verletzen..... naja....

@16:59 Uhr von Opa KlausW

"Sagen Sie das bitte Putin. Er ist der Aggressor." . Nein, ich schreibe das hier, um Menschen wie Sie zum. Nachdenken anzuregen. Auch wenn dies offenbar ein sinnloses Unterfangen ist. Sie bezeichnen sich doch selbst als Humanist. Warum wehren Sie sich dagegen, dass Diplomatie weiteres Töten vermeidet? Weder Sie und ich haben Putins Handynummer. Die Argumentation "sagen Sies Putin", oder "keine Verhandlugen mit Putin" ist m. E. eine Kapitulation vor Diplomatie resp. Menschlichkeit. Gerade von Ihnen hatte ich mehr Differenzietung erwartet. 

 

Was meinen Sie, wie viel ich nachdenke und wie viele meiner Positionen, die ich ein Leben lang vertreten habe, in Anbetracht der neuen historischen Situation revidieren musste.

 

Glauben Sie, das fiele mir leicht?

 

Wir haben es mit einem paranoiden Imperialisten zu tun, der es in Kauf nimmt, die Welt in den Abgrund zu reißen.

 

Glauben Sie, mit so jemandem könne man verhandeln?

 

Ich möchte mich historischer Vergleiche enthalten, sie liegen aber für jeden, der sehen kann, auf der Hand.

Notfallplan

Mein erster Eindruck als inkompetenter Laie:

- Die komplexe europäische SoS-VO aus dem Jahr 2017 gilt in diesem Fall. 

- Der "Notfallplan Gas" , den Deutschland wie jedes andere EU Mitglied als Konkretisierung dieser Richtlinie hat, ist nicht so aufgebaut, wie eine Anleitung, was zu tun ist, wenn es brennt, sondern ist  ziemlich abstrakt. 

- Es muss außerdem auf die Nachbarstaaten Rücksicht genommen werden. 

- Ich finde leider nichts über bisherige Notfallübungen. 

Mein Eindruck:

Ich habe da so meine leichten Zweifel, dass das Ausbleiben des russischen Erdgases nicht zu einem Chaos in Europa führen würde.

Aber: ich habe von der Materie absolut keine Ahnung. 

Außerdem ist es jetzt ja auch wärmer geworden.

Und ich habe zwei total warme Wolldecken.

Da bin ich guten Mutes. 

@16:33 Uhr von Paco: Kein perfider Plan?

Aushungern der ukrainischen Bevölkerung und Aushungern der europäischen Gaskunden. Das ist kein perfider Plan sondern genau das was seit tausenden Jahren im Krieg praktiziert wird. Einfach mal ein bisschen Geschichte lesen. Man wartet bis die Leute nichts mehr zu essen und kein Wasser mehr haben und die Burg aufmachen und sich ergeben.

 

Und wenn ich "mal ein bisschen Geschichte" gelesen und festgestellt habe, dass das Aushungern der Bevölkerung "seit tausenden Jahren im Krieg praktiziert wird", wird diese tausende Jahre alte "Praxis" dann weniger perfide oder hört nach Ihren Worten sogar ganz auf, besonders niederträchtig zu sein? Also manchmal frage ich mich schon...

17:06 Uhr von wolf 666

 

Der Wertewesten hat ...

 

Der Weiterleseverhinderer No. 1 als Absage an jede Art von ernsthafter Diskussion schon in der Überschrift. Gefällt mir sehr ganz im Sinn von Vermeidung von Zeitvergeudung.

@17:22 Uhr von w120

Was steht eigentlich in den Verträgen, wenn wir nicht mehr das Gas abnehmen? Schadensersatz in Rubel?  

 

In den Verträgen steht, dass in Dollar gezahlt wird. Das ist der Ausgangspunkt. Sie gehen wie so oft den zweiten vor dem ersten Schritt. 

Russisches Gas gibt es ab…

Russisches Gas gibt es ab sofort nur noch gegen Rubel.

Will Deutschland Gas aus Russland, muss Deutschland in Rubel bezahlen.

.

Das glauben auch nur Sie. Wie will Putin das denn einseitig durchsetzen? Wenn das nicht im Vertrag steht, werden die deutschen Importeute das auch nicht machen. Putin fordert viel, wenn der Tag lang ist.

@15:55 Uhr von nie wieder spd

Wenn Russland nur noch Rubel akzeptiert, woher nimmt die Bundesregierung dann diese Rubel. Bei dem aktuellen Wechselkurs sind das schon eine ganze Menge. Hat das Finanzministerium Rubel im Keller oder wie wird das russische Gas bezahlt?

Ganz einfach, aller Gasimporteure des Wertewestens und Werteosten (Polen, Ukraine) müssen ab jetzt Rubel bei der russischen Zentralbank kaufen, gegen US-Dollar oder Euro) um ihre Gasrechnungen zu bezahlen.

Und das Finanzministerium bezahlt keine Gasrechnungen aus Russland.

Das müssen schon die Gasimporteure in Deutschland selber machen. Dafür haben die Wirtschaftserträge mit russischen Gasexporteuren geschlossen.

Aber genug mit der Unwissenheit.

Tipp für Sie:

Man googelt 2 Minuten und schon hat man keine Frage mehr, woher die Rubel für Gas kommen und wer das Gas in Deutschland bezahlt.

@ derkleineBürger

Russisches Gas gibt es ab sofort nur noch gegen Rubel.

Will Deutschland Gas aus Russland, muss Deutschland in Rubel bezahlen.

.

Das glauben auch nur Sie. Wie will Putin das denn einseitig durchsetzen? Wenn das nicht im Vertrag steht, werden die deutschen Importeute das auch nicht machen. Putin fordert viel, wenn der Tag lang ist.

16:29 Uhr von Bender Rodriguez

"Nur in Rubel? Und wer tauscht uns die um? 

.

Da sieht man gleich, was da für Spezialisten am Hebel sitzen.

.

Obwohl ich das schon immer so gehandhabt hätte. Wer was aus Europa haben will, muss eben Euro besorgen. Diesen Dollar würde ich einfach nicht mehr akzeptieren. 

.

Es gibt einfach keinen logischen Grund dafür."

---------------------------------

Keinen logischen, aber Leute wie Gaddafi und Hussein bezahlten für diese kühne Idee, da steht dann mal eben das US Militär im Land, das ist der Grund.

@ Alter Brummbär 17:10

" Sie machen es doch nicht anders, wie soll denn ihre Diplomatie aussehen. Herr Putin, wird sich weder zurückziehen, noch mag er eine diplomatische Lösung. Vorschläge bitte."

Sie hatten Gelegenheit mit Herrn Putin über seine Pläne und Absichten zu sprechen? Toll. Ich noch nicht. Oder glauben Sie nur zu ahnen was und wo und warum Herr Putin plant oder denkt? Der Stammtisch weiß das schon lange, klar. Bild Dir ein Du hast.. 

17:06, wolf 666

“Der Wertewesten... usw usf“

 

Wissen Sie was?

 

Mir ist der Wertewesten entschieden lieber als der Unwerteputin.

 

Sie sehen das genau umgekehrt, wie Sie hier konsequent deutlich machen. Seit vielen, vielen Jahren.

Ein kluger Schachzug

Das die Energieimporte jetzt in Rubel bezahlt werden müssen ist sehr schlau. 
 

 

Damit hatte im Westen wieder mal niemand gerechnet.

@17:06 Uhr von wolf 666

Erdgas - Problem - ja. Aber in Rubel wohl eher nicht, oder will P nun doch die so heilig gepriesenen Verträge nicht erfüllen?

Nickel - RU etwa 10% der Förderung

Platin usw - In der „Platinmetallgruppe“ (Platin, Palladium, Iridium, Osmium, Rhodium und Ruthenium) verfügt Südafrika mit 63 Millionen Kilogramm von weltweit 66 Millionen Kilogramm über mehr als 95 % der weltweiten Reserven.  (Wikipedia)

Seltene Erden - Da ist ja wohl China die große Nummer, selbst die USA fördert etwa 10 mal so viel wie RU.

Auch Dünger und Weizen kann man woanders kaufen.

Fakt ist, dass RU sehr bald eine hohe Zinszahlung bedienen muss. Dann stellt sich raus, wie sehr die Sanktionen wirken.

@16:00 Uhr von V8forever

Nur gut, dass es langsam dem Frühling zu geht und der Gasverbrauch sich reduziert.  Aber Putin braucht Geld, es fällt auch für ihn nicht vom Himmel. Denke nur keine Panik.  Unsere und noch 3 andere Gemeinden haben vor Jahren eine Bio Gasanlage errichten lassen, oft hat man den Kopf über uns geschüttelt jetzt wären andere froh sie hätten auch eine solche Anlage.  Bevor jetzt viele schreiben ja aber..... Nein es wird kein Mais o.ä. verwendet, Bioabfälle und Gülle welche in der Not auch aus Holland angeliefert wird. So ist man unabhängig von Gas aus Russland!!!!

Sie sollten sich mal den Gasverbrauch in Deutschland nach volkswirtschaftlichen Sektoren ansehen.

Dann wüssten Sie, dass über 70 % Gas von Wirtschaft, Gewerbe, Dienstleistung, Transport und Verkehr verbraucht wird.

Bleibt ein Rest von 30 % für die Wohnungen, EFH und Haushalte.

Die Wirtschaft insgesamt trifft es dabei knallhart. Ihre Biogasanlage ist Peanuts dagegen.

„Wer als Erster auf Gas verzichten müsste“

Der, der es als Erster nicht mehr bezahlen kann. Oder es nicht mehr will. Wobei in dem Fall von „müssen“ natürlich keine Rede mehr sein könnte. Höchstens von akutem Handlungsbedarf. 

@ w120

 
Was steht eigentlich in den Verträgen, wenn wir nicht mehr das Gas abnehmen?

Schadensersatz in Rubel?

.

Vor welchem Gericht will Putin den denn einklagen?

Darstellung: