Kommentare - Corona-Pandemie: Söder nennt Impfpflicht "einzige Chance"

Kommentare

Und was sagt die FDP?

Nichts?
Die selbsternannten Freiheitskämpfer um
Marco Buschmann sind ja verdächtig Stille geworden...

Warum hören die Politiker der

Warum hören die Politiker der scheidenden Regierung nicht endlich auf irgendwelchen Schwachsinn von sich zu geben wegen derer falschen Politik haben wir jetzt den Salat.

Impfpflicht ja, aber das reicht nicht!

Ich halte eine Impfpflicht auch für angemessen, wenn ich es auch sehr bedauere, dass sie nötig zu sein scheint.
Allerdings ist es nicht das Allheilmittel, welches alle Probleme löst. Wir werden endlich akzeptieren müssen, dass dieses Virus und seine Mutationen uns dauerhaft begleiten werden.
Dies wird - wie ich vermute – wissentlich verschwiegen und ignoriert.
Wir müssen unser Gesundheitssystem entsprechend ausbauen, sowohl in den Kliniken, als auch in medizinischen Praxen, die sich mit den nicht wenigen Long Covid Fällen beschäftigen.
Und ich kann es nur immer wieder sagen, stattet die Gesundheitsämter mit deutlich mehr Personal aus, als es aktuell geplant ist, denn auch die Anzahl der Impfdurchbrüche ist nicht gerade gering und diese Menschen benötigen keine E-Mail, sondern Betreuung.
Wir haben nun vielfach 2G Veranstaltungen mit dutzenden Infektionen erlebt, die muss man betreuen um größere Ausbrüche verhindern zu können.
Nicht weiter planlos von Katastrophe zu Katastrophe hangeln!

Söder ignoriert die Wissenschaft.

Wenn die Geimpften als "Tarnkappenbomber" vor allem bei 2G-Veranstaltungen in der Republik fungieren, kann die Impfpflicht nicht "die einzige Chance" sein.
Durch sein bisheriges Agieren ist Bayern jedenfalls eine Hochburg der Inzidenzen, und darunter besonders Kreise, in denen die CSU sehr stark ist...

Impfpflicht

Pocken und Masern, da wird einmalig geimpft. Covid 19, bis jetzt 3 mal. Die Pläne lauten, dass das Zertifikat nach 9 Monaten erneuert werden soll. Also Stand heute alle 9 Monate Pflicht zum Pieks? Bis wann? Nur mit dem was heute zugelassen ist? Hmmmm...

Impfpflicht

Impfpflicht ist mit def Ampel nicht zu machen.

Wir werden wohl noch lane brauchen und leider viele Menschen verlieren.

Mit welchem Impfstoff soll wer bitte noch impfen?

Bei einer Impfpflicht müssen auch die Politiker in die Pflicht genommen werden zeitnah ausreichend Impfstoff zu beschaffen.

In einem mob. Impfzentrum hier standen die Leute schon vor dem Start in einer riesigen Schlange. Impfen war von 9:30 bis 14:30. Wer um 9:15 kam war um 14:00 dran.

Bereits um 12:30 wurden um die 100 Leute weggeschickt, weil es zu viele waren. Darunter auch ältere Personen, die offensichtlich zu Risikogruppen gehören.

Einige Wartende dort haben jetzt schlicht keinen Termin beim Arzt bekommen, erst in 2-3 Monaten.

Je nach Hersteller kriegt man die 2. Impfung 3-4 oder erst 9-12 Wochen später.

Nun gilt man erst mit doppelter Impfung als Geimpfter und junge Frauen dürfen nun Nachts im Dunkeln zu Fuß nach Hause laufen, obwohl sie sich impfen wollen.
Ungeimpfte Senioren, die weiter weg wohnen haben ein ähnliches Problem.
Manche können nicht mit dem Zug zu ihren Familien fahren.

Man muss ein Chauffeur verwöhnten A... sein, um das den Leuten zuzumuten.

FALSCH!

Für eine so großen Eingriff in die Unversehrtheit des Körpers und damit in die Grundrechte die uns von der Verfassung gegeben sind, müssen vorher alle Möglichkeiten ausgeschöpft sein.

Ergo:
Erst TESTPFLICHT...
dann Impfpflicht

Es soll Länder geben, da darf an der Verfassung nichts geändert werden. Jedenfalls nicht ohne Volksbefragung.

Unsere Politiker kennen unser Grundgesetz, bzw. Verfassung scheinbar nicht.

was soll denn das jetzt

Sogar aus der Linkspartei wurden Forderungen nach einer allgemeinen Impfpflicht laut

Sogar? Warum sogar? Galt denn die Linkspartei seither als fester Bestandtteil der Querdenkerbewegung? Klingt wie "sogar die katholische Kirche empfiehlt eher den Himmel als die Hölle"

Fakten haben bei Söder nie gezählt

Seit 16.11. (also 12 Tage) gilt in Bayern 2G bzw 2G+. Kann man Ergebnisse erkennen? Doch, tatsächlich ist in Bayern in diesen 12 Tagen die Inzidenz um 500 gefallen. Oder mache ich genau wie Söder einen Denkfehler?
.
Also, wenn alle geimpft wären, dann könnte die Inzidenz nochmals um 1000 sinken.
.
Manchmal frage ich mich, in welchem Land lebe ich eigentlich oder träume ich nur noch?

re 20:20 my walden: Sprache und Denken

>>Warum hören die Politiker der scheidenden Regierung nicht endlich auf irgendwelchen Schwachsinn von sich zu geben wegen derer falschen Politik haben wir jetzt den Salat.<<

Pardon, aber genau diese Sprache ist es, die einem überdeutlich macht, dass es ohne eine Impfpflicht nicht gehen kann.

Auf Einsicht bei denen zu hoffen, für die immer noch „die Politik“ an der Corona-Pandemie schuld ist und die demokratisch gewählten Politikern schlicht „Schwachsinn“ attestieren, wäre wohl reichlich naiv.

Zu reichlich!

Der Söder soll endlich mal Ruhe geben

und zurücktreten. Seinen Gesundheitsminister kann er gleich mitnehmen.

Dass ihnen noch immer nicht klar ist, dass man Corona nur laufen lassen kann? Die gesamte Energie gehört darein gesteckt, die Arbeitsbedingungen in Kliniken, Pflegeheimen etc. zu verbessern.

Lasst uns endlich aus den nichtsnutzigen Lockdowns, Hotspotlockdowns, 3G, 3G+, 2G und 2G+-Regelungen raus. Die bringen nichts. Absolut gar nichts, außer Unfrieden, Frust und Chaos.

Nichts hat Söder in Griff. Warum wohl gibt es hier so viele Coronapartys? Doch nur, um seine sinnlosen Schikanen zu unterlaufen. Es kümmert sich eh kaum einer mehr um seine Qäulereien. Jeder findet seinen Weg, das zu umgehen. Je mehr er uns erpresst, umso mehr werden wir Mittel und Wege finden, das zu unterlaufen. Auch mit einer Impfpflicht wird er nicht weit kommen. Nicht bei uns.

Das dürfte ihm auch klar sein, aber wahrhaben will er es nicht. Und Hauptsache, zusätzlich gegen die Ampel schießen, um von seinem eigenen Versagen abzulenken.

Meine Meinung dazu ...

... Herr Söder und Co. sollten sich hüten eine allg. Impfpflicht zu erstreben, der Schuss könnte für die Politik nach hinten losgehen
Besser sollte diese Politiker sich das folgende Interview zu Herzen nehmen:
Pflegekräfte aus Mainz: "Sagt den Leuten endlich die Wahrheit und steht zu euren Fehlern" - BYC-News Online-Zeitung Mainz

An den Impfungen führt wohl tatsächlich kein Weg vorbei,

um endlich die Oberhand über das Virus zu gewinnen, aber: Erst überzeugend kommunizieren und dann freundlich bitten statt „verpflichten“ wäre grundsätzlich besser. Dies zu Söders Aussage: "Auch wenn kein Politiker das gerne tut: Wir müssen die Menschen wohl auch zu regelmäßigen Auffrischungsimpfungen verpflichten".

Die Frage, die nicht wenige sich da stellen dürften dürfte nämlich lauten: Wen meint er eigentlich mit „wir“?

re 20:23 krittkritt: Eigentor

>>Wenn die Geimpften als "Tarnkappenbomber" vor allem bei 2G-Veranstaltungen in der Republik fungieren, kann die Impfpflicht nicht "die einzige Chance" sein.
Durch sein bisheriges Agieren ist Bayern jedenfalls eine Hochburg der Inzidenzen, und darunter besonders Kreise, in denen die CSU sehr stark ist...<<

Da haben Sie aber mal wieder ein klassisches Eigentor geschossen. Die hohen Inzidenzen treten nämlich ziemlich exakt umgekehrt proportional zu den Impfquoten auf. Und nicht umgekehrt proportional zu den Wählerkreisen!

Wenn die CSU eine Verantwortung haben sollte, dann zeigt sie sich - pardon, im Gegensatz zu Ihnen - jedenfalls lernfähig!

20:36 von teachers voice

Das die Fußballstadien wieder fast proppevoll sind und das von Millionen Menschen am Bildschirm verfolgt wird haben wir wem zu verdanken?

@teachers voice 20:36

Die Politik ist der Pandemie so begegnet, dass im Sommer alles geht und ab Herbst nichts. Die Impfung hilft, aber verhindert nicht. Wer will, der darf, aber niemand muss. Und wenn dann Flieger Kranke durchs Land bringen müssen, hat die Pandemie schuld? Oder? Sündenbock, wo bist du?

Söder hat jetzt alle Freiheiten der Welt

Na gut. Kanzlerkandidat ist er nicht geworden und Kanzler könnte er daher erst wieder versuchen, 2025 zu werden. Aber weil es 2022 auch in Bayern keine Wahl gibt, sondern nur in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein, kann Söder sich jetzt erst einmal bei der Ampelkoalition nach Herzenslust so richtig mit Kritik austoben. Wie zum Beispiel mit der umstrittenen Impfpflicht.

20:19 von Sparpaket

"Und was sagt die FDP?

Nichts?"

,.,

Vorhin war ein Doppel-Interview mit Lindner im ZDF.
In der Sendung von 19:10.

@my walden, 20:20

Es scheint sich langsam in der Politik und in der Gesellschaft die Einsicht breit zu machen, dass die Eigenverantwortlichkeut der Bürger nicht zum Ziel führt. An einer Impfpflicht wird deshalb (leider) kein Weg vorbeiführen. "Schwachsinn" ist nicht das, was die scheidende Regierung von sich gibt, sondern was Reichsbürger, Querdenker und AFD streuen, um die Menschen zu verunsichern und zu spalten.

Oje, jetzt das, nachdem ER das meiste verpennt hat

... neue Sau durchs Dorf treiben - aber nichts auf die Reihe bringen? Genau wie in BW wurden Nachverfolgungen eingestellt, Zentren geschlossen und alles dem "freien Markt" überlassen. NEIN, der regelt NICHTS außer Masken-Deals. Da die Entscheider keinerlei brauchbare Zahlen haben, sind auch die Maßnahmen nicht mehr als hilflose Aktionen. Eine Impfpflicht hilft DERZEIT GARNICHTS - das würde mind 6 Wochen dauern, bis man einen Effekt sieht. In der Zwischenzeit durchseuchen seine Bürger - bei Inz von über 1000 hat bereits 1 von 100 aktiv das Virus und verbreitet es. Bis man's merkt, dauert es mind 4 Tage. Ein R-Wert von knapp über 1 kann ich nicht sehen, der liegt mindestens bei 2. Allerdings macht das den meisten NICHTS, den Kindern sowieso nicht. Also dürfen Kinder nicht für die Herden-Immunität herhalten. Die Ü40 Ungeimpften sind die Verstopfer der KHs, dort bleibt es prekär. Alle andern Maßnahmen sind hilflose Schikanen. Viel hilft nicht viel! Notfall-Turnhallen für Ungeimpfte = genug

20:20 von my walden

"Warum hören die Politiker der scheidenden Regierung nicht endlich auf irgendwelchen Schwachsinn von sich zu geben wegen derer falschen Politik haben wir jetzt den Salat."

,.,.,

Stimmt - die hätten den neuen Virus aus Südafrika rechtzeitig entdecken und vernichten müssen.

@ adeo60 20:50

"Es scheint sich langsam in der Politik und in der Gesellschaft die Einsicht breit zu machen, dass die Eigenverantwortlichkeut der Bürger nicht zum Ziel führt."
Wow. Sprachlos. Lesen Sie sich das noch einmal durch. Der "Bürger" hat also nicht mehr das Zeug zu Eigenverantwortung.

Ab wann, wo überall & für wen alle ?

Lockdown wäre das Gebot der Stunde zumindest auf der Bayrischen Alp.
Der Landesvater lenkt davon ab .In Bund haben die Gelben Schildbürger ,leider die Notbremsen ausgebaut. Der erste kluge Streich von vielen. Wird die Rente auch so sicher angelegt gar in Penny Stock ? Kinderimpfungen gegen den Willen der Eltern sind nicht zu befürchten,allein schon Mangels Stoff ,Empfehlung und Gesetzeslage
weder vor Heiligabend noch danach, ist es eh zu spät.
Mann kann ja darüber Diskutieren. Senioren Boostern
statt Erstimpflingen hinterher zu laufen würde Medizinischen Sinn machen d. h das Schlimmste ab "Lindern"

@Trollfynder_truth um 20:25

Die Pockenpflichtimpfung ist seit Jahren gestrichen, da die weltweit Infizierten selten geworden sind und somit die Nebenwirkungen relevant wurden.
.
Bei den Masern ist es etwas anders. Hier wird 2x geimpft, möglichst innerhalb der ersten 24 Lebensmonate. Eine Auffrischungsimpfung kann auch mit 20 Jahren durchgeführt werden (war so bei der Bundeswehr in den 70-ern), ist aber nicht erforderlich. Der Impfstoff ist (auch in Kombination mit anderen Impfstoffen) hoch wirksam.
.
Die Auffrischungsimpfungen bei Covid sehe ich problematisch. Geht man von 98% Geimpften aus, so sind bei 1,5 x Impfen, 120 Millionen Impfdosen pro Jahr zu verimpfen - wer soll das machen?

@Kontrast, 20:37

Nichts hat Söder in Griff. Warum wohl gibt es hier so viele Coronapartys? Doch nur, um seine sinnlosen Schikanen zu unterlaufen. Es kümmert sich eh kaum einer mehr um seine Qäulereien. Jeder findet seinen Weg, das zu umgehen. Je mehr er uns erpresst, umso mehr werden wir Mittel und Wege finden, das zu unterlaufen. Auch mit einer Impfpflicht wird er nicht weit kommen. Nicht bei uns.

Äh, "wir", "uns", ... Wer ist das? Sie und ich? Da kann ich schon mal 50% Ihrer Rechnung falsifizieren.
Beginnen Sie doch bitte Ihre Sätze mit "Ich", "mich" usw. Das hat einen besseren Kontrast.

@trollyfinder truth

"Pocken und Masern, da wird einmalig geimpft. Covid 19, bis jetzt 3 mal. Die Pläne lauten, dass das Zertifikat nach 9 Monaten erneuert werden soll. Also Stand heute alle 9 Monate Pflicht zum Pieks? Bis wann? Nur mit dem was heute zugelassen ist? Hmmmm..."

Können Sie sich nicht vorstellen, dass weiter an Impfstoffen geforscht wird?
Was zur Zeit gilt, muss nicht ewig so bleiben.

Nur mal so zum Nachdenken

Wenn von (ca.) 80 Mio Deutschen 70% doppelt geimpft sind, dann haben 56 Mio Deutsche zusammen 112 Mio Impfungen bekommen - 112 Millionen!

Und dann rechnen hier immer noch manche nach, in welchem Bekanntenkreis es wo welche Nebenwirkungen gegeben hat. Und mehr: Sie unterstellen noch, dass Nebenwirkungen vertuscht würden! Bei 112 Mio. Impfungen!?

Und das größte: Diese 56 Millionen Menschen stehen sich auch noch die Beine in den Bauch, nur um eine dritte Impfung zu erhalten.

Dabei müssten diese sich doch am allerbesten mit den Impfnebenwirkungen auskennen.

Ach ja - und keiner von denen glaubt, dass damit alle Probleme gelöst wären. Sonst würden diese ja keine 3. Impfung wollen.

Logisch? Ich denke, die Situation ist derart offensichtlich, dass man hier die Logik gar nicht mehr bemühen müsste. Sie stünde aber jederzeit zur Verfügung.

20:50 von Adeo60

Es ist mir unbegreiflich, daß ihnen hier soviel Gelegenheit gegeben wird, gegen eine legale, demokratische Partei zu hetzen. Nebenbei, Bayern ist Corona- Hochburg. Die AFD ist dort aber kaum vertreten.

Bayern steht auf dem 3. letzten Platz

seit Corona begonnen hat, war das Einzige, mit dem Bayern geglänzt hat, die enorm hohen Zahlen und die offenbare Handlungsunfähigkeit eines Markus Söder. Er hätte in seinem Bundesland viel früher, härtere Maßnahmen beschließen können...
Eine Impfpflicht bringt aktuell überhaupt nichts. Bis sich diese auswirkt, sind wir im Frühjahr und da gehen die Zahlen sowieso wieder runter - ganz natürlich...
Ich denke, das Markus Söder verzweifelt ist, da seine Partei die Bundestagswahl verloren hat und auch in Bayern zunehmend an Zustimmung verliert. Der Mann ist kein guter Landeschef und sollte baldigst zurücktreten

Rücktritt von Söder ist „einzige Chance“…

Söder ist Teil des No Covid Teams von Merkel. Die wissen genau, dass sie gigantische Schäden angerichtet haben.

Wenn die Ampel
Jetzt auf Besonnenheit setzt und die 4. Welle absehbar von alleine abebbt, dann wirft das Fragen auf zu den vorangegangenen lockdowns etc.

Daher kommt Söder permanent mit was neuem ums Eck, um davon abzulenken.

Es braucht nur Geduld und ausreichend Kapazitäten auf den Intensivstationen.

Man kann noch viel machen. Aber es gibt derzeit keinen Grund um Notfallkapazitäten bereit zu stellen, oder gar um den Pflegeschlüssel wieder abzusenken, um mehr Betten zu schaffen.

Die Forderung nach einer Impfpflicht ist Teil seiner Strategie. Er weiß ganz genau, dass die Pandemie vorbei ist, bevor diese Impflicht wirken könnte.

Populismus und ein Ablenkungsmanöver. Sehr durchschaubar.

Menschen unter 60 haben de facto keinen Einfluss auf den Verlauf der Pandemie.

Söder kennt die Statistiken sicher auch.

20:28 von werner1955

"Impfpflicht ist mit def Ampel nicht zu machen."

,.,.,

Wie wollen Sie es denn bei denen erreichen, dass es mit denen nicht zu machen ist?

corona-pandemie-soeder-nennt-impfpflicht-einzige-chance

Der Nachfrager schrieb um 20:28 Uhr, Zitat :"Es soll Länder geben, da darf an der Verfassung nichts geändert werden. Jedenfalls nicht ohne Volksbefragung.

Unsere Politiker kennen unser Grundgesetz, bzw. Verfassung scheinbar nicht.ZitatEnde
.
Ja Sie haben recht. Unsere Volksvertreter kennen unser Grundgesetz (nur) scheinbar nicht !
In Wahrheit wissen sie alle, dass sie das Grundgesetz bedenkenlos brechen "dürfen". ==>Bruch des GG ist von den Vätern&Müttern des GG - leider - nicht "strafbewehrt" worden. (Vermutlich "übersehen"!)
Und so brechen die Abgeordneten "bei Bedarf."
.
Allerdings haben die Abgeordneten übersehen, dass
§ 339StGB hier "greift"!!! Rechtsbeugung !
Es ist Rechtsbeugung, wenn die Abgeordneten das GG ==>brechen !
Bitte kann dies ein Jurist unter den Foristen hier bestätigen ?

Impfpflicht = Unsinn

Unsinn!
-
Solange der Impfstoff keine dauerhafte sterile Immunisierung sicherstellt, gibt es keine logische Begründung für eine generelle Impfpflicht.

Er wie andere wissen nichts

Nicht mal, wer eigentlich auf den I-Stationen liegt. Geimpft oder nicht? Jedenfalls postuliert das niemand - nicht mal die Krankenhäuser, die deswegen heftig überfordert sind. Warum eigentlich nicht? Unehrlichkeit herrscht vor. Wenn man DIVI richtig interpretiert, dann sind es zu 80% die Ü40 und davon wieder 95% Ungeimpfte. Wäre ich ungeimpft, es ginge mir die Muffe: denn die Einschläge kommen näher. Mit einer 1000er-Inzidenz trägt das jeder 100ste offen herum - ohne Dunkelziffer. Im Erzgebirge sind es 2000, also jeder 50. - bei den Kindern dort 4000, also jedes 25. Oder anders: In jedem Bus hockt ein Infizierter und in jedem Klassenzimmer auch. Was glaubt Söder, wie lange es dauert, bis das ALLE hatten? Lt. Gerd Antes, Midizin-Statistiker in FR werden wir alle das durchmachen müssen, wahrscheinlich mehrfach, je nach Variante. Und in der Zeit ist man ansteckend. Mit schönem Gruß an die Impfgegner: Wahrscheinlich werden sie die Spätfolgen der Impfung eh nicht erleben. 3G= 2G + gestorben

@Sausevind 20:54

Vernichten? Geht das mit dem? Vielleicht ist er laut Karl L. ja ein "Weihnachtsgeschenk"? Wer weiß?

Die Suche nach den Ungeimpften

Es war also nicht das Virus, das nach den Ungeimpften suchte; so viel Intelligenz kann dem Kranheitserreger nur die Politik zumuten; sondern es fand gleich, wenn auch rein zufällig, diesen oder auch jenen anderen Menschen und versuchte sich sofort zu vervielfältigen. Mal mit, mal ohne Erflog. Die Suche ist eine ernste Angelegenheit des Bewußtseins. Ein Versuch kann jeden Moment scheitern. Der Skeptiker fordert eine Suche heraus. Dem Optimisten oder Bedrohten ist es ein Versuch in jedem Falle wert. Die primär wirtschaftlichen Interessen der Pharmariesen mit ihren Investoren, wird man, mal mehr, mal weniger, ertragen müssen. Politikerinnen und Politiker sollten aber eigentlich der Versuchung widerstehen, auf dem Niveau des Marktgeschreis zu verkommen. Statt bequeme Zwangsjacken anzubieten und den Ungeimpften die Prophezeiung ihrer bevorstehenden Vernichtung nachzurufen, hätten die Staatslenker schon lange transparent nach umfassenderen Maßnahmen für Bürgerinnen und Bürger suchen müssen.

Impfpflicht = Unsinn

Unsinn!
-
Es handelt sich um eine bedingte Zulassung dieses Stoffes, eine Impfpflicht wäre somit rechtlich mehr als Fragwürdig!

Warum sogar?

frosthorn@
Weil linke nie etwas von Pflichten gehalten haben. Außer bei Steuerzahlern.

Freiheiten oder persönlcher Egoismuss ist doch seit der Wende die Politik der Stasi Nachfolger.

An 2G Plicht in Lebensmitteldiscountern geht nix mehr vorbei

Wenn die Konzernvorstände nicht umdenken
und ihre Mitarbeiter nicht vor einer Minderheit von ungeimpften schützen,
muß es die Politik per verordnung tun.
Laut Gerichtsurteil gibt es ja Online genug Alternativen

@Der Nachfrager, 20:28 Uhr

Die Testungen sind doch kein Ansatz zur Lösung der Pandemie.Sie bieten keinen unmittelbaren Schutz vor einer tödlichen Erkrankung oder long-covid Folgen. Natürlich ist die Impfpflicht ein schwerwiegender Eingriff. Aber ebenso schwerwiegend ist die Gefahr für Leib und Leben durch das Corona-Virus. Die Impfung ist vor diesem Hintergrund auch aus verfassungsrechtlicher Sicht verhältnismäßig, erforderlich und zumutbar. So jedenfalls die Einschätzung zahlreicher Juristen. Es scheint, als hätten alle Appelle nicht gefruchtet. Der Staat muss seine Bürger schützen. Und wenn Sie von Volksbefragung sprechen, bleibt festzuhalten, dass mittlerweile eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung für eine generelle Impfpflicht ist.

STOP Söder !

Söder soll aufhören populistische Thesen zu verbreiten!

20:28 von Der Nachfrager

"Eingriff in die Unversehrtheit des Körpers und damit in die Grundrechte"

Was'n Quatsch?!

@ 20:19 Sparpaket Und was sagt die FDP?

„ Nichts?
Die selbsternannten Freiheitskämpfer um
Marco Buschmann sind ja verdächtig Stille geworden...“

Keine Sorge. Die haben bessere Berater.

Die wissen schon seit 2 Wochen, dass diese 4. Welle den Zenit erreicht hat und von alleine zurück geht. Und zwar ähnlich schnell und stark, wie sie angestiegen ist.

Man muss nur die Zahlen lesen können.

Die Inzidenzen steigen, da man die Testungen verdoppelt hat. Das leuchtet das Dunkelfeld aus.

Die Krankheitsausbrüche nehmen aber rapide ab, ebenso sind die Hospitalisierungen rückläufig.

Die Ampel muss also nur abwarten und die immer wütenderem Angriffe der alten No Covid Regierung aushalten.

Merkel ist bald Geschichte. Sie sollte auch Söder zur Mäßigung aufrufen.

re 20:47 Trollfynder_truth: Differenzierung tät gut

>>@teachers voice 20:36
Die Politik ist der Pandemie so begegnet, dass im Sommer alles geht und ab Herbst nichts.<<

Ich verteidige hier keine PolitikerInnen, zu denen habe ich wie hoffentlich jedeR eine sehr differenzierte Meinung.

Ich stelle nur fest, dass es „die“ Politik in einer Demokratie nicht geben kann und deshalb kann „die“ Politik einer Pandemie auch nicht „begegnen“.

>>Die Impfung hilft, aber verhindert nicht.<<

Was ist das denn für ein Satz? Sie hilft, aber sie hilft nicht?

>>Wer will, der darf, aber niemand muss. Und wenn dann Flieger Kranke durchs Land bringen müssen, hat die Pandemie schuld?<<

Nee, aber die vielen Menschen, die jetzt auf den Intensivstationen liegen, weil sie sich ja nicht impfen lassen „mussten“!

@Hirschauer 20:56

Lieben Dank für die wichtige Zusatzinformation, das bringt Klarheit in die Diskussion. Die angesprochene Organisation einer solchen Aufgabe ist natürlich im Vorhinein zu leisten, ob das alle Impfpflichtforderer schon getan haben? Ich hoffe es... Rechtliche Frage klären dann die Gerichte...

Bayern hat ein Problem mit zu vielen sog. "Querdenkern"

um 20:23 von krittkritt:
"Wenn die Geimpften als "Tarnkappenbomber" vor allem bei 2G-Veranstaltungen in der Republik fungieren, kann die Impfpflicht nicht "die einzige Chance" sein.
Durch sein [Söder] bisheriges Agieren ist Bayern jedenfalls eine Hochburg der Inzidenzen"
Und wir wissen, dass Bayern "traditionell" ein Bundesland mit niedriger Impfbereitschaft ist und einen hohen Anteil an "Querdenker"-Querulanten und sogenannten "Reichsbürgern" hat, die das Impfen als Übergriff durch den Staat definieren. Da braucht man sich nunmehr nicht wundern, dass es in Bayern so richtig schlecht aussieht.
Und was den Begriff "Tarnkappenbomber" von Kekulé betrifft ist dieser Terminus genauso dämlich wie die Aussage, dass man den Impfstoff von Biontech rationieren und nun Moderna verimpft werden müsse, weil der Impfstoff von Moderna bald ablaufe.

Die Impfpflicht wird leider nichts bringen...

Leider - unsere Politiker haben wiederum monatelang versagt - Impfzentren mal geschlossen und kostenlose Tests abgeschafft im September... haha - haben wohl gedacht das Signal ist gut, da Corona ja weg ist und kein Winter kommt.

Ehrlich - und nun schreien alle nach einer Impfpflicht, die sowie nicht (rechtzeitig) ziehen wird, da es kein Impfregister gibt und niemand die Ungeimpften kennt und sie auch nicht impfen darf, da es keinen Zwang geben darf. Also - was nutzt diese Augenwischerei? NICHTS - lieber bitte eine Testpflicht für alle zwei bis dreimal die Woche und bitte Quarantäneüberwachung und bitte 2Gplus von Beginn an, damit auch die Geimpften getesten sind und man weiß ob sie spreaden oder nicht. Ich bin geimpft und bei Verstand - aber eine Impfpflicht kann es jetzt nicht sein - ist nur wieder Augenwischerei und kopfloses reagieren und Aktionismus, - daher nein Danke.. Wenn die kommt, werden ganz normale Menschen wie ich auch auf die Straße gehen..

NEIN, ES REICHT

Ich werde mich nicht gegen Covid Impfen lassen!
-
Als Dunkelziffer der ersten Welle ist das Verhalten mir gegenüber absolut inakzeptabel!
-
Es reicht!
-
Wenn der Staat zu DUMM zum zählen ist, darf er nicht solch massive Grundrecht einschneidende Maßnahmen diktieren!
-
NEIN!

Ist das eigentlich strafbar?!

Wir verhindern seit Beginn der Pandemie massiv natürliche Immunität, indem wir über Masken und vor allem über die permanenten Testungen Infektionen verhindern.

Wenn nun eine neue gefährliche Variante kommt, gegen die die Impfung nicht schützt und viele Menschen sterben..?!

Hätte man sich aber mit einer der ungefährlicheren bisherigen Varianten infiziert gehabt und wäre dadurch geschützt gewesen…

Ist das dann justiziabel?!? Und gegen wen würde das gehen.

Vermutlich hat sich Söder darüber noch keine Gedanken gemacht.

re 21:03 Stop-Covid: Freiheit Andersdenkender

>>STOP Söder !
Söder soll aufhören populistische Thesen zu verbreiten!<<

Kämpften Sie nicht gerade noch für die Meinungsfreiheit „Andersdenkender“?

@20:28 von Der Nachfrager

Was wäre denn Ihrer Meinung nach ein kleiner Eingriff in die Unversehrtheit des Körpers, wenn die Impfung einen "so großen Eingriff" darstellt? Hier werden doch keine Finger abgetrennt oder Nieren zwangsgespendet.

Zur Testpflicht: Wie will man eine (tägliche) Testpflicht für über 80 Millionen Bürger organisieren? Zumal es eher PCR als (Antigen)schnelltests sein müssten.

Laut Herrn Drosten sind die Schnelltests möglicherweise vor allem bei Geimpften in den ersten Tagen nur bedingt aussagekräftig. Ob die Testpflicht ein geeignetes Mittel wäre, ist daher die Frage.

Abgesehen davon würden die Kosten den Bundeshaushalt sprengen.

Wann hört man auf, den Leuten

Wann hört man auf, den Leuten zu erzählen, die Impfung verhindere weitere Ansteckungen? Ja, Geimpfte mögen nur zu einem Bruchteil (25 - 40 Prozent) für die Weitergabe einer frischen Covid-19 Infektion verantwortlich sein, im Vergleich mit Ungeimpften, aber Seuchen stoppt man nur, indem man die Kontakte unterbindet. Je weiter die Entfernung, über die ein Kontakt weitergetragen wird (Südafrika ist ein gutes Beispiel), in desto größeren Schritten geht die Seuche voran.
Ein paar mehr Fachleute in unserer Bundesregierung, die sowas beurteilen können, statt nur Anwälte, Lehrer und Volkswirte, würden uns gut tun.

Frdl. Gruß, Zuschauer49

@Tada

"Bei einer Impfpflicht müssen auch die Politiker in die Pflicht genommen werden zeitnah ausreichend Impfstoff zu beschaffen.

In einem mob. Impfzentrum hier standen die Leute schon vor dem Start in einer riesigen Schlange. Impfen war von 9:30 bis 14:30. Wer um 9:15 kam war um 14:00 dran.

Bereits um 12:30 wurden um die 100 Leute weggeschickt, weil es zu viele waren. Darunter auch ältere Personen, die offensichtlich zu Risikogruppen gehören."

Es liegt nicht an fehlendem Impfstoff. Ein solcher Andrang wie jetzt ist offensichtlich nicht zu schaffen, personell.
Die Arztpraxen tun was Sie können, leider wurden Impfzentren zu früh geschlossen.
Das lag aber auch daran, dass sich immer weniger impfen lassen wollten, die jetzt plötzlich alle so schnell wie möglich geimpft werden wollen.
Nicht nur die Politik hat Fehler gemacht.

Ich hätte eine Vorschlag!

Liebe Politiker, gebt doch mal ein gutes Beispiel.
Warum gelten, im Alltag, 2G oder 2G+? Oder was weiß ich.
Macht es uns doch mal vor.
Warum gilt in den Landtagen oder im Bundestag, 3G?
Habt Ihr Angst, dass die Parlamente, dann halb leer bleiben?
Ich glaube, nicht nur AfD Politiker lassen sich nicht Impfen.

Für Einsicht ist es nie zu spät

Wäre schön gewesen, wenn Söder die Erkenntnis, dass eine Impfpflicht notwendig ist, vor einem halben oder gar einem vollen Jahr gekommen wäre!

Werden wir nur noch für dumm verkauft ???

"Erste Untersuchungen zeigen, dass vor allem Booster-Impfungen auch gegen diese Mutation eine gute Wirkung entfalten können."

Gestern und heute war noch überall zu lesen, dass "man noch nichts hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe sagen könne, dies würde noch Wochen dauern." Und andererseits war heute ebenfalls zu lesen, dass diese neue Variante "mit neuen, anderen Symptomen, aber meist milde verläuft."

Wie von Sinnen werden von der Politik wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert und nur noch PANISCH & HYSTERISCH auf Pflichten, Strafen und Drangsalierungen für die Bevölkerung bestanden.

Ein Herr Söder bekommt seit Monaten in Bayern nichts auf die Kette, will aber für SEIN Versagen in Bayern nicht verantwortlich gemacht werden und brüllt nur noch "landesweiter Lockdown, sofort". Warum sollten HH und SH z.B. dem zustimmen, warum deren impfwillige Bürger ?

Die Politik genießt in diesem Lande null Vertrauen mehr und diese Impfpflicht ist weder nötig noch jur. durchsetzbar !!!

Geht wohl nicht anders

Für mich war das sofort klar,dass ich mich sobald ich die Gelegenheit habe,mich impfen lasse.
Ich kann jedenfalls nicht verstehen,dass es Menschen gibt,die sich bei so etwas selbstverständlichen verweigern.
Als eigenverantwortlicher Bürger macht man so etwas einfach.

wer alle Präventionen eingehalten hat ...

... wird der noch die verschärften Maßnahmen befolgen? Ewig lange galten die zertifizierten Schnelltests 48h lang, in Schulen sogar 2,5 Tage lang. Jetzt nur noch 24h? Geht's noch? Auch die dumme Regelung, dass eine Veranstaltung nur noch "zur Hälfte" belegt werden darf, ist Willkür. Viele Räume wurden mit Lüftungs-Anlagen nachgerüstet, die die Luft mehrfach in der Stunde umwälzen. Und hat man uns nicht ewig gesagt, dass die Impfung hilft und die Ansteckung über die Ungeimpften verbreitet wird? Stimmt ja auch zu großen Teilen - aber warum jetzt schon wieder dieser "kalte" Lockdown, indem alles sinnlos komplizierter gemacht wird. Mittlerweile werden 5 Regeln aufeinandergetürmt: Maske + Abstand + 2G + Test + halbe Belegung. Da wird der Bevölkerung, also UNS allen, ALLES vergällt. Wir sind geimpft, geschützt. Also lasst uns in Ruhe und die Schwurbler krank werden. Dann priorisiert man halt nach Impfstatus. Denn nicht impfen ist direkter VORSATZ, also sträflich.

@Kontrast, 20:37 Uhr

Es scheint, als hätten Sie den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt. Die Politik hat lange, vielleicht zu lange, an die Eigenverantwortung der Bürger appelliert. Die meisten haben aber mittlerweile erkannt, dass Impfungen und Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie unerlässlich sind. Die Mehrheit fordert eine allgemeine Impfpflicht. Versagt hat nicht die Regierung, Versagt haben diejenigen, die den Menschen einzureden versuchen, Corona sein nur eine harmlose Grippe und Impfungen seinen schädlich. Deutschland braucht Kümmerer wie Söder und Merkel. Man kann nur hoffen, dass auch Herr Scholz in diese Rolle hinein wächst.

Impfplicht muss kommen

daran geht m.M.n. kein Weg mehr vorbei. Und wer das nicht machen will wird ein Bussgeld bei Kontrolle bezahlen müssen. So war es damals auch als die Anschnall Pflicht im Auto eingeführt wurde. Sehr gut kann ich mich daran noch erinnern weil ich auch einmal unangeschnallt erwischt wurde.

21:07 von Parsec - Moderna

"dämlich wie die Aussage, dass man den Impfstoff von Biontech rationieren und nun Moderna verimpft werden müsse, weil der Impfstoff von Moderna bald ablaufe".

Ach, ich weiß nicht - zwei Impfstoffe nach demselben Prinzip, die auch offensichtlich, alles gesehen, gleichwertig sind, von einem gibt es Überbestände ... wieso soll man in der vielleicht gefährlichsten Situation der Menschheit stattdessen den anderen "ausverkaufen"? Überbestände wegschmeissen, während der Generalsekretär der WHO fordert, bei uns sollte gar niemand mehr geimpft werden, damit der Impfstoff den Menschen auf allen anderen Kontinenten geschickt wird?!

Dunkelziffer

Zitat Arzt und Gesundheitsamt Anfang März 2020 per Telefon:
„Waren sie in China oder Italien?“
„Nein“
„Dann kann es kein Corona sein“

Im Stich gelassen mit Todesangst (Zahlen aus China deuteten damals auf eine Letalität von 10-20% hin.
Ich hab mich liebevoll um meine erkrankte Lebensgefährtin gekümmert, permanent mit Angst das es bei mir auch bald losgeht. Sie war nach 8 Tagen wieder fit, ich wurde nie krank. Antikörpertest (selbst gezahlt) bestätigte Corona.

Und nun sollen wir uns impfen lassen - lächerlich!
-
Brav alle Maßnahmen mitgetragen, aber jetzt reicht es - NEIN

Omykron = gamechanger

Bis letzte Woche fand ich die impfpflicht sinnvoll.
Hong Kong hat eine Infektion nachgezeichnet, die Impfungen weitgehend wirkungslos erscheinen lassen. Dort hat sich ein vollständig geimpfter bei einem weiteren vollständig geimpften quer über einen Hotelflur angesteckt!
Obwohl die beiden Quarantänepflichtigen ihre Hotelzimmer-Türen nur kurzzeitig offen hatten.

20:37 von Kontrast

"Nichts hat Söder in Griff. Warum wohl gibt es hier so viele Coronapartys? Doch nur, um seine sinnlosen Schikanen zu unterlaufen. Es kümmert sich eh kaum einer mehr um seine Qäulereien. Jeder findet seinen Weg, das zu umgehen. Je mehr er uns erpresst, umso mehr werden wir Mittel und Wege finden, das zu unterlaufen. Auch mit einer Impfpflicht wird er nicht weit kommen. Nicht bei uns."

,.,.,

Mit "uns" meinen Sie vermutlich die, die für die Freiheit des Virus kämpfen.

Wer also den Virus bekämpft und die Menschen vor dem Tod schützen will, wird es mit "Ihnen" und ihren Freunden zu tun bekommen?

Möglicherweise hängen doch mehr an ihrem Leben, als Sie es durch Ihre Drohungen herunterspielen wollen.

Impfpflicht erkennen nämlich immer mehr als ihre Chance zum Überleben.

Dagegen haben SIE kaum eine Chance.

Impfweltmeister verschärfen Maßnahmen

Das hochgelobte Spanien und das ebenso ständig hochgelobte Spanien verschärfen jetzt die Maßnahmen weil denen als "Impfweltmeister" die Zahlen bald durch die Decke gehen. Portugal hat 88% vollständige Impfquote und Spanien über 80%. Noch vor ein paar Wochen hochgelobt und hier auch als Vorbild genannt, doch mehr zu impfen. (freiimpfen, Herdenimmunität)"Portugal verschärft Maßnahmen über Weihnachten" "Die Inzidenz ist bald bei 200 und steigt steil an. Krankenhaus- und Todesfälle folgen verzögert langsam. Spanien hat jetzt über 100 und steigt ebenfalls rasant "Das Vorzeigekind zum Sorgenkind" kann man jetzt lesen, vor 2 Wochen noch in der hiesigen Presse (MDR) "Höhe Impfquote, wie Spanien und Portugal die Herdenimmunität erreichen könnten". Jetzt herrscht da "schweigen im Walde" in der Presselandschaft, denen ist das Loben ausgegangen. Schützt endlich die Risikogruppen. Akzeptiert, das das Virus endemisch ist. Impft alle ab 60. Schweden hat alles richtig gemacht, Impfweltmeister nicht

@ harpdart 20:57

Das stelle ich mir sehr gerne vor. Medikamente, Impfstoffe, alles was geht, egal woher und am Besten ohne Milliardenprofiteure damit auch ein Mensch in Laos, Burkina Faso genauso schnell davon profitiert wie einer in Halle oder Castrop-Rauxel. Ist ja eine Pandemie, oder?

Neuwahlen

statt Impfpflicht....

Es wurde noch nicht einmal vor 3 Monaten gewählt, und eine kleine Krise erschüttert nicht nur die Wahlversprechen der Entscheidungsträger sondern sie werden negiert.

Warum überlaufene Impfstationen

um 20:28 von Tada:
"In einem mob. Impfzentrum hier standen die Leute schon vor dem Start in einer riesigen Schlange. Impfen war von 9:30 bis 14:30. Wer um 9:15 kam war um 14:00 dran."
Dann würde mich mal interessieren, wie viele von den in der Schlange stehenden ihre erste oder vielleicht zweite Impfung erwarteten?

21:02 von Adeo60

Sie stellen sich gegen Ihre Kanzlerin?

re 20:55 Trollfynder_truth: Eigenverantwortlichkeit

>>@ adeo60 20:50
"Es scheint sich langsam in der Politik und in der Gesellschaft die Einsicht breit zu machen, dass die Eigenverantwortlichkeut der Bürger nicht zum Ziel führt."
Wow. Sprachlos. Lesen Sie sich das noch einmal durch. Der "Bürger" hat also nicht mehr das Zeug zu Eigenverantwortung.<<

Beruhigen Sie sich wieder - das hat adeo60 gerade NICHT gesagt! Er hat gesagt, dass das Verlassen auf die „Eigenverantwortung“ nicht zum Ziel - d.h. eine ausreichende Impfquote - geführt hat.

Wie auch der Appell, beim Motorradfahren einen Helm aufzuziehen, nicht zum Ziel einer hohen Tragequote geführt hatte. Nach Einführung einer Helmpflicht führte dann die Eigenverantwortung wieder dazu, einen Helm zu tragen.

Es gäbe noch beliebig viele Beispiele, die deutlich machen, dass Eigenverantwortung und Regeln keinen Widerspruch darstellen. Das sie sich im Gegenteil gegenseitig befruchten!

Freiheit ohne Grenzen ist nichts als Orientierungslosigkeit.

ich bin kein Arzt !

aber wenn ich mir die Auslastung der Intensivstationen anschaue
in Bundesländern wo ne hohe Impfquote ist und dort mit ner geringen ....
im übrigen ?
gibt es nicht auch ne Masernimpfpflicht ?

@frosthorn von 20:57

Äh, "wir", "uns", ... Wer ist das? Sie und ich? Da kann ich schon mal 50% Ihrer Rechnung falsifizieren.
Beginnen Sie doch bitte Ihre Sätze mit "Ich", "mich" usw. Das hat einen besseren Kontrast."

Warum sollte ich? Mir ging es darum, die Situation bei uns darzustellen. Die, die ich jeden Tag in meinem nahen und weiten Umfeld erlebe. Da ist es wenig hilfreich, von mir zu reden. Wir sind nicht umsonst in einem Hotspot.

Die Politik meint, hier alle noch mehr gängeln zu müssen und die Menschen hier haben ihre Wege gefunden, das zu umgehen. Wäre nicht der Zwang mit 3G, 3G+, 2G und gar 2G+ gekommen, hätten sich die Menschen hier noch eher zurück gehalten. Die Politik hat versäumt, im Sommer alles aufzumachen. Wir hätten jezt nicht solche Zahlen, weil sich vieles im Sommer abgespielt hätte. Ein rein hausgemachtes Problem.

Darstellung: