Steigende Inzidenzen: Debatte über Impfpflicht geht weiter

Kommentare

rer Truman Welt

Interessant ist, daß eine faktisch nachweisbar vollkommen falsche deutende Erzählung (Narrativ) pausenlos wiederholt wird, um den Bürger dennoch von deren Richtigkeit zu überzeugen. Sie erzählt, die Impfungen würden uns aus der Pandemie führen. Stimmt das?

Zu den realen Fakten:
1. Schützen Impfungen dauerhaft-> NEIN
2. . . . . sicher vor einer Infektion  -> NEIN
3. . . . . sicher vor Covid-19           -> NEIN
4  . . . . sicher vor einem tödlichen Verlauf
-> NEIN     
Aber sie reduzieren die jeweiligen Wahrscheinlichkeiten signifikant!
Würden diese reduzierten Wahrscheinlichkeiten das Gesundheitssystem vor einer Überlastung schützen, wenn alle 83 Millionen Menschen in Deutschland geimpft wären -> NEIN
Wieso nicht?
Wir sehen einen dynamischen Anstieg Geimpfter auf Intensivstationen und bei den Covid-19 Toten. Schon heute liegen 50% Geimpfte auf den Intensivstationen und machen über 50% der Covid-19 Toten aus.

rer Truman Welt

Kämen die 16 Millionen heute noch Ungeimpften dazu bei gleichzeitiger Abnahme der Schutzwirkung der frühzeitig Geimpften, würden entsprechend mehr dazu kommen, so daß stets einige Tausend Geimpfte auf Intensivstationen liegen und auch sterben würden (0,1% von 83 Mio. = 83.000).
Impfungen können ums deshalb nicht aus der Pandemie führen. Jede andere Darstellung ignoriert die aufgezeigten Fakten!

@9:47 Covid-Strategie

Zitat: "Die Impfung wird die Pandemie NICHT beenden ..... Prof. Dr. Klaus Stöhr und viele andere erfahrene Experten, darunter auch Pädiater haben das schon rauf und runter dekliniert. "

Seltsam nur, dass Klaus Stöhr ziemlich genau das Gegenteil gesagt hat:

"https://www.nd-aktuell.de/artikel/1155113.klaus-stoehr-erste-pandemie-d…"

Sie haben übrigens schon 2020 die Pandemie in diesem Forum für beendet erklärt. Das war in etwa der gleiche Grad an Nonsens.

... und Drosten hat NICHT gesagt, dass natürliche Immunität besser schützt. Das ist Unwahrheit. Sie verbreiten Desinformation.

"https://correctiv.org/faktencheck/2021/09/17/coronavirus-nein-drosten-s…"

Schweden hat zur Zeit 12.000 Tests pro Tag, D 1,1 Mio. So kriegt man Inzidenz runter!

Es gibt niemanden in der Medizin, der ein 'Laufenlassen' vertritt. Derjenige müsste sicherlich auch befürchten, seine Zulassung zu verlieren.

@bolligru

Der russische Impfstoff Sputnik V ist kein Totimpfstoff, sondern ein Vektorimpfstoff.

Kaum Impftermine verfügbar!

Seit der Schließung der Impfzentren sind kaum Impftermine verfügbar. In Sachsen und Bayern stehen sie Impfwilligen Schlange, kommen dann doch nicht dran!
Im Versagen der Politik liegt das Problem!
Aber Hetzjagd auf Ungeipfte machen. Alles nur um die pandemische Lage zu verlängern - so kann man ohne Parlament weiterregieren!

09:31 von

09:31 von Giselbert

//Gesundheitsämter sind schon alleine mit den Meldungen überfordert.//

Bei der Menge an Meldungen - für mich - kein Wunder!

//Was für eine Regierung, mir wird schwindlig vom Kopfschütteln.//

Was hat jetzt "die Regierung" mit dem Abruf der Fördergelder für die Filteranlagen zu tun? Da müssen die Länder/Schulbehörden sich schon an die entsprechenden Stellen
(wer da auch zuständig ist - BMG oder BMF) wenden.

Impfpflicht

"Allein darüber zu sprechen, ob es Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie Beschäftigte in Pflegeheimen geben müsse, sei schon eine deutliche Aussage"

*

Paperlapap.
In den betroffenen Berufen ist die Impfquote bereits hoch, bis zu Rente kann da keiner durcharbeiten (Rentenkürzung), man hat dort in den letzten Jahren bis zum Umfallen gearbeitet (wegen Überlastung haben während der Pandemie viele Mitarbeiter gekündigt) und nun will man dort Impfpflicht einführen für eine Impfung die noch nicht einmal regulär zugelassen worden ist.

Bezahlt die Leute anständig, setzt das Rentenalter runter, dann finden sich genug Personen, die sich freiwillig impfen lassen und der Arbeitgeber kann sich welche aussuchen.

*
Ich fand es faszinierend wie schnell die zusätzlichen Sitze im Bundestag angebaut waren. Da mussten auch für jeden Abgeordneten Büros hergerichtet und Sekretärinnen angeworben werden.
Tja, wenn man woanders so nebenbei so schnell Stellen in der Gehaltsklasse schaffen würde

Ich muss mich bei dem User

Ich muss mich bei dem User Denkerist (9:30/10:16) entschuldigen. Ich habe einen Link ( sofort impfen!) gepostet, der leider nicht mehr existiert.

09:47 von covid-strategie //

09:47 von covid-strategie

// Daher sollte man es endlich verstehen und es in den Schulen laufen lassen. Die Kinder haben ein Recht darauf sich ihren natürlichen Schutz aufzubauen, so wie das mit allen respiratorischen Viren passiert.//

Ganz schlechte Idee und Sie sollten endlich aufhören, Ihre "alternativen Fakten" zu verbreiten!
Das sollten Sie lesen oder ansehen!
** ...Wenn viele Menschen geimpft werden, können wir damit tödliche Erstkontakte mit dem Virus verhindern. Die Mittel dazu haben wir, jetzt sind die Politik und die Gesellschaft gefragt: Impfstoffe müssen global produziert oder zumindest verteilt werden, Regierungen müssen kooperieren, Menschen müssen überzeugt werden. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Aber wir können es schaffen, dass das Ende glimpflich wird. ...** "https://www.volksverpetzer.de/corona/moder-endemie/"
// Sogar Prof. Drosten hat das jetzt ja erkannt!//
NEIN hat er nicht!
" https://www.mdr.de/mdr-thueringen/redakteur-corona-impfung-antikoerper-…

Flächendeckende Immunisierung

... ist letztlich das einzige Mittel, ein Leben mit Corona zu ermöglichen. Ein Leben ohne Corona(viren) gab es nie und wird es auch nie geben. Das ist schlichte Naturwissenschaft.

Also: IMPFEN oder die "natürliche" Ansteckung wählen. Andere Methoden gibt es nicht!

Kinder und junge Erwachsene haben zu 99,999% ein sehr geringes Risiko, ernsthaft an Covid zu erkranken und insbesondere behandlungsbedürftig ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Zudem gibt es spezielle pädiatrische Kliniken, eine allgemeine Überlastung des Gesundheitssystems ist von dieser Gruppe also auch nicht zu erwarten...

Andererseits werden zur Zeit Kinder zwischen 7 und 12 zumindest in Mecklenburg-Vorpommern bei 2 G einem quasi-Lockdown (ohne realistische Freitestmöglichkeit, die Schultests werden nicht akzeptiert) unterworfen.

2 G im ÖPNV führt so nach der derzeitigen Verordnungslage dazu, dass Schulkinder schon für den Weg zur Schule einen Testnachweis benötigen... IRRSINN!

@ Parsec: Luca App

Die Luca App wird ja nur in Clubs, Bars und Restaurants benutzt, nicht aber in ÖPNV, in Schulen und am Arbeitsplatz. Folglich tauchen auch die dortigen Risikokontakte garnicht auf. Man sollte also aus dieser Staristik keine generellen Schlüsse ziehen, außer dass die Sitzgastronomie sicherer Sind als Discos und Clubs. Im Spassbad habe ich auch noch nie einen mit Handy plantschen gesehen.

10:02 von covid-strategie //

10:02 von covid-strategie

// Bereits nach der ersten Welle haben viele internationale Wissenschaftler dafür plädiert die Bevölkerungen auf natürliche Weise zu immunisieren.//

Nur die, die nach Ihrer Meinung geschrieben/geredet haben.

// Leider haben sich bei uns die No Covid Aktivisten um Helge Braun, Merkel, Lauterbach, Brinkmann & Co. - allesamt keine Pandemiexperten - durch gesetzt.//

Im Gegensatz zu Ihnen?
Welche Qualifikation haben Sie denn dazu?
Helge Braun ist zumindest Arzt, Herr Lauterbach ist Epidemiologe. Zu Frau
Prof. Brinkmann:
**Virologin, Professorin an der Technischen Universität Braunschweig und Beiratsmitglied der Gesellschaft für Virologie.**

Toll!

10:14 von kinglouis // Man

10:14 von kinglouis

// Man schreit danach Kinder , die kaum an Corona erkranken, mit einem nach wie vor nur notfall-zugelassenem Impfstoff, mit einer Wirkungszeit von etwa 5 Monaten zu
impfen. //

Es gibt in der EU keinen "Notfall zugelassenen Impfstoff" (die gab es in anderen Ländern z.B. USA)!

09:36 von bolligru Und die

09:36 von bolligru

Und die chinesischen und russischen Firmen freuen sich so gar nicht über Umsatz und Gewinn ( naja, vielleicht sind es da doch eher die Regierungen)?

09:38 von fwq // Wir sollten

09:38 von fwq

// Wir sollten uns davor hueten, nur aufgrund des Erfolgs der Impfstoffe einen Praezendezfall fuer moeglicherweise gewinnorientierte Notfallzulassungen zu schaffen.//

Welche "Notfallzulassungen" meinen Sie?
In der EU und D gibt es KEINE Notfallzulassungen!

Gibraltar Impfquote 100%

Und was hat es gebracht? Eine Inzidenz über 1000! Die Politik hat keine Antworten sondern hält sich noch immer - auch nach fast 2 Jahren - ausschließlich am Impfen fest. Entweder geht man einen Weg wie Schweden oder Brasilien mit einer natürlichen Durchimmunisierung, wodurch die uns schon lange bei der Inzidenz abgehängt haben. Oder man geht den autoritären Weg wie China und testet in kürzester Zeit Jeden bzw. macht einen Total-Lockdown. Nach zwei Jahren muss man doch endlich einsehen, dass irgendwas dazwischen uns nicht weiter bringt.

09:47 von wolf 666 Da haben

09:47 von wolf 666

Da haben Sie ja hervorragend "abgekupfert".

** PCR-Tests sind für den Nachweis von SARS-CoV-2 nicht geeignet. Sie stellen keine geeignete Grundlage zur Anordnung von Quarantäne- oder Isolierungsmaßnahmen dar, da ihre Aussagekraft zur Ansteckungsgefahr nur begrenzt ist.“

Behauptung aus den sozialen Medien**

Es stimmt aber nicht!!

** Der Verband der Diagnostik-Industrie erklärt dazu, dass PCR-Tests zur Infektionsdiagnostik ausdrücklich zugelassen sind. Die jeweiligen Hersteller müssen nachweisen, dass das Produkt sicher ist und die technischen und medizinischen Leistungen erfüllt werden. Bei einem PCR-Test werden bestimmte Abschnitte der viralen RNA nachgewiesen, ihr Vorhandensein gilt dabei als Nachweis einer Infektion.**

"https://www.ptaheute.de/aktuelles/2021/05/14/sind-pcr-tests-zum-nachwei…"

Impfpflicht

Wir werden die Impfverweigerer nicht erreichen, allenfalls vergattern, mit Bußgeldern belegen können oder schlicht und ergreifend von Teilnahmemöglichkeiten in vielen Bereichen ausschließen müssen. Ob das rechtlich und verfassungsrechtlich greift, bleibt offen wie umstritten. Wir werden durchaus mit langjährigen Rechtsstreitigkeiten oder einem wegweisenden Urteil des Bundesverfassungsgerichts rechnen müssen. In welchem Jahr, wissen wir nicht. Handeln und schützen wollen und müssen wir jetzt. Und doch jedem zugestehen, dass er nicht geimpft werden will. Mit allen Folgen, die er dann selbst zu tragen hat. Man kann niemandem zu seinem Glück zwingen, denke ich. Und was wir momentan als dicken Ballast mit uns rumschleppen, das sind die widersprüchlichen Aussagen, Forderungen, halbgaren Verordnungen, die den deutschen Flickenttepich ausmachen und uns überrollen. Roter Leitfaden ist Fehlanzeige. Die Medien sollten den Hype sachlich auffangen und mit wenigen, aber verlässlichen Informationen.

Allein darüber zu sprechen,

ob es Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie Beschäftigte in Pflegeheimen geben müsse
..............

wenn man beginnt das in Erwägung zu ziehen
dann ist es so gut wie beschlossen
und zwar komplett, nicht nur für bestimmte Bereiche

Frau Wissler liegt richtig

TS heute 16.11.
"Ginge es nach Wissler, sollten sich allerdings alle testen lassen - auch Geimpfte und Genesene."

Luftfilter in Schulen sind rausgeworfenes Geld. Bis die zum tragen kommen würden, vergeht zu viel Zeit. Im Unterricht, zumindest bis zu den Ferien, sollte die MNS bleiben. Testen deckt sehr gut Infektionen auf, das kann ich aus 1 Jahr Erfahrung sagen.
Die Schüler machen das sehr gut mit dem testen, das sind 2x wöchendlich ca. 15min, die sehr gut investiert sind.
Das Problem ist und bleibt, viele Menschen zusammen in Innenräumen.
Egal ob 2G oder 3G Events, Schulklassen, Nahverkehr, Arbeitsplatz. Hier muß zwingend getestet werden, Jeder und regelmässig. Im Freien wird kaum Ansteckung passieren. Damit ist jede überflüssige Diskussion um Impfpflicht, Strafen, Impfnachweis, etc. pp. hinfällig. Das ist der falsche Weg in weitere Sackgassen!

Macht es endlich und labert nicht länger!

So richtig es auch ist, die "Freiheit" über den eigenen Körper zu verteidigen, endet diese dort, wo andere gefährdet werden.
Zumal die ganze Diskussion auch ein "Gschmäckle" hat. Wenn für die Urlaubsreise eine Impfpflicht fürs Reiseziel besteht, regt sich erstaunlicherweise kaum jemand auf. Jeder mit Kunden-/Patientenkontakt sollte geimpft werden müssen. Nicht allein des Selbstschutzes wegen, obschon das eigentlich genügen sollte, sondern weil wohl niemand von einer Virenschleuder im Krankenhaus etc. behandelt oder gepflegt werden will und auch die Schulen etc. nicht zur Verteilungsstätte für Viren verkommen sollten.
Es soll mitnichten eine generelle Impfpflicht geben, doch eine für die übelsten Krankheiten, gegen die man impfen kann.
Das gab es übrigens zu früheren Zeiten, im (in dieser Frage) fortschrittlicheren Teil Deutschlands schon mal. Da waren einige Krankheiten, die heute wieder die Mediziner beschäftigen, kein Thema, weil defacto ausgerottet.
Nur mal als Idee...

10:17 von baumgart67

… Was mich auch verwundert ist, dass es noch keine an Delta angepassten Impfstoffe von Biontech gibt, dass soll doch angeblich nur 4 bis 6 Wochen dauern. …

Warum, bitte, stellen Sie Fragen, deren Antwort längst bekannt ist?

„… Auch wenn Pfizer und BioNTech glauben, dass eine dritte Dosis BNT162b2 es möglich macht, das höchste Level an schützender Wirksamkeit gegenüber allen bisher getesteten Varianten, einschließlich der Delta-Variante, zu erhalten, beobachten sie die Situation aufmerksam und entwickeln eine angepasste Version des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs. In diesem verwenden die Unternehmen das vollständige Spike-Protein der Delta-Variante. Die erste Charge der neuen mRNA für die Studie wurde bereits in BioNTechs Produktionsstätte in Mainz hergestellt. Die Unternehmen erwarten, dass die erste Studie im August dieses Jahres, abhängig von der regulatorischen Zulassung, beginnen kann. …“ (Pressemitteilung BionTech Juli 2021)

Flächige Testung

ist die optimale Vorgehensweise. Bei Bus und Bahn mit MNS macht 3G keinen Sinn. Es sind die 2G 3G Veranstaltungen, bei denen keiner bzw. nur ein Teil testen muß, was uns im Moment hochtreibt.
Solange der nachlassende Impfschutz nicht berücksichtigt wird funktionieren nur die Tests am Arbeitsplatz oder vor Events. Macht den Test für 1-5 EUR je nach Impfstatus, dann wird das was.
Vorgeatern wurden die geteilten Inzidenzen nach geimpft/ ungeimpft herangezogen.
dieser Vergleiche taugen in keinster Weise, weil eben mit Imfung die Tests quasi auf 0 sind und nur ab sichtbare Symptome ggf. getestet wird, die Quote der "Geimpft-inzidenz" ist nicht zu gebrauchen und ich behaupte in der unerkannten Grauzone liegen diese mittlerweile sogar höher als bei ungeimpft.
Lockdowns für eine Gruppe bringt nichts. Testungen für Jeden ist die momentane Lösung. Am besten für 4Wochen und flächendeckend, nur dann käme man an aussagefähige Zahlen.

11:20 von Meinung zu

11:20 von Meinung zu unse...

//1. Schützen Impfungen dauerhaft-> NEIN//

Wurde auch von niemandem Behauptet!

//2. . . . . sicher vor einer Infektion -> NEIN
3. . . . . sicher vor Covid-19 -> NEIN
4 . . . . sicher vor einem tödlichen Verlauf
-> NEIN //

zu einem - immer noch hohen - Teil ja!

//Wir sehen einen dynamischen Anstieg Geimpfter auf Intensivstationen und bei den Covid-19 Toten. Schon heute liegen 50% Geimpfte auf den Intensivstationen und machen über 50% der Covid-19 Toten aus.//

Seriöse Belege? ( Ja, jetzt könnte jemand nach meinen Belegen Fragen, aber warum soll ich und Ihr nicht?)

Am 16. November 2021 um 10:07 von Donousa

Herr Meidinger wieder

Von der Argumentation habe ich den Verdacht, er will nur seine Lehrer schützen. Um die Kinder gehts nicht.
___
Ist das nicht eigentlich wurscht ?
Sie wissen doch bestimmt, dass in DE keine Lehrer im Überfluss vorhanden sind. Insofern sollten die (noch) vorhandenen, die ja auch entweder selbst, zumindest aber ihre Familien entsprechend geschützt sein/werden.
Wer soll denn, die immer so gern zitierten "armen Kinder" unterrichten, wenn wegen Infektion/Krankheit zusätzlich noch etliche Lehrer ausfallen ?
Wäre ich Lehrer, was ich glücklicherweise aus vielen Gründen nicht bin, würde ich mich weigern, ungeimpfte Kinder ohne Maske zu unterrichten.
Lt. Inzidenz-Grafiken in den hotspots sind überall die Infektionen der Schüler ca. 10:1
im Verhältnis zu anderen Gruppen. Selbst wenn die wenigsten schwer erkranken, so verbleibt bei dieser Grössenardnung eben doch ein Risiko, wenn auch nur für wenige.

@09:27 von covid-strategie: Kinder immun

Aus dem Vorgängerthread:

"Und: alle Experten wissen, dass die Influenza für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene deutlich gefährlicher ist als Sars cov 2."

Ach ja? Wo ist denn die Quelle zu ihrer Behauptung?

"In Schweden haben sich alle Kinder mit Corona infiziert und sind dadurch immun geworden."

Oder sie leiden unter Long-Covid.

"https://www.swr.de/swr2/wissen/schweden-spezialstation-fuer-kinder-mit-…"

Wir haben es verpennt

Wir hätten im Sommer die ganze Bevölkerung impfen müssen. Wozu es offen lassen? Wozu die Freiwilligkeit? Jetzt ist es zu spät, wir sind durch falsche Nachsicht sehenden Auges in eine schwere Krise geschliddert, in der viele viele Menschen sterben werden, nicht nur ungeimpfte.

11:32 von ich1961

Ich muss mich bei dem User Denkerist (9:30/10:16) entschuldigen. Ich habe einen Link ( sofort impfen!) gepostet, der leider nicht mehr existiert.///

Das kann schon mal passieren. Die Seite gibt es doch erst seit zweieinhalb Monaten, nicht mehr.

...nur nicht wieder so lage warten

In Deutschland wurde bei C19 irgendwie immer gewartet bis das Kind auf dem Rand des Brunnen saß oder schon am Fallen war. Warum nur so lange warten?

>> Auch der der Verfassungsrechtler Christian Pestalozza bezeichnete eine Impfpflicht in bestimmten Fällen als zwingend notwendig. Pestalozza sagte dem "RND" unter Bezug auf das "Grundrecht auf Gesundheit": "Wenn die kleinen Hilfsmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie nicht ausreichen, ist die Politik sogar verfassungsrechtlich zu strengeren Maßnahmen wie die Impfpflicht verpflichtet." Und sollte eine berufsbezogene Impfpflicht nicht ausreichen, sei selbst eine allgemeine Impfpflicht zulässig. <<

Und deshalb keine halben Sachen und Impfpficht für alle und jetzt! Worauf wollen wir warten?
Wenn man das nun so gar nicht will, dann konsequent 2G plus Schnelltest für alles was nicht lebensnotwendig ist. Wird ein nicht 2G erwischt, ganz ganz empfindliche Strafen. Darüber lassen sich auch Kontrollen finanzieren.

11:21 von Meinung zu

11:21 von Meinung zu unse...

//Impfungen können ums deshalb nicht aus der Pandemie führen. //

Experten scheinen da ganz anderer Ansicht zu sein!

"https://www.volksverpetzer.de/corona/moder-endemie/"

//Jede andere Darstellung ignoriert die aufgezeigten Fakten!//

Auch dazu gibt es voll kommen andere Meinungen von Experten!
**Nun könnte man denken, dass eine Impfung gegen Covid-19 mit der Delta-Variante nichts ausrichten kann, vor allem weil es zu immer mehr Impfdurchbrüchen kommt. Dem ist aber nicht so, sagen die Forschenden. Die Infektionen können zwar häufig nicht vollständig unterdrückt werden, doch die Impfungen schützen effizient vor einer schweren Erkrankung mit Delta und Delta-Plus, so Stefan Pöhlmann vom DPZ.**

"https://www.mdr.de/wissen/delta-und-delta-plus-weichen-antikoerper-antw…"

@11:20 von Meinung zu unse...

"Wir sehen einen dynamischen Anstieg Geimpfter auf Intensivstationen und bei den Covid-19 Toten"
Bei steigender Impfquote ist es logisch dass der Anteil Geimpfter auf den Intensivstationen steigen muss; insofern ist diese Aussage nonsens - genauso wie Ihre beiden anderen Aussagen Unsinn sind.
Zu Ihren "realen" Fakten kann man noch hinzufügen, dass Impfen auch nicht generell vor dem Tod schützt.
Aber wenn alle 83 Mio. Menschen in Deutschland geimpft wären, dann wäre das Gesundheitssystem zwar nicht vor genereller Überlastung geschützt (weil es nämlich kaputt gespart wurde), aber Corona wäre dann jedenfalls nicht der Grund für die Überlastung!

Am 16. November 2021 um 11:21 von Meinung zu unse... rer Truman

Impfungen können ums deshalb nicht aus der Pandemie führen. Jede andere Darstellung ignoriert die aufgezeigten Fakten!
__
SIE verweigern sich, die tatsächlichen Fakten zur Kenntnis zu nehmen.
Aber was will man von jemandem erwarten, der gestern schon seiner Freude über die zu erwartenden Randale, die es wohl aufgrund der neuen Regeln leider geben wird, Ausdruck verliehen hat.
Da fehlen mir buchstäblich die Worte !

Impfpflicht

Eine Impfpflicht im Gesundheitswesen ist das Mindeste. Welche moralische Position steht denn hinter dem Gedanken, andern helfen zu wollen und sich nicht impfen zu lassen? Das kann ich nicht verstehen und das ist gesellschaftlich nicht hinnehmbar. Die Impfpflicht für Ärzt*innen unf Pflegekräfte ist eine Selbstverständlichleit. Warum kommt das so spät?

Debatte geht weiter?

Ich wusste nicht, dass irgendeine offizielle Stelle jemals drüber nachgedacht hätte. Für Impfpflicht muss man erstmal ein paar Gesetze ändern.
Hätte man schon vor 2 Jahren machen können.
Jetzt bringt auch nichts mehr. Jetzt haben wir den Mist 20 bis 30 Jahre an der Backe. Und immer wieder wird es Ausbrüche geben.

wird hoffentlich hinbekommen

TS 16.11.
Ginge es nach Wissler, sollten sich allerdings alle testen lassen - auch Geimpfte und Genesene. Offene Fragen gibt es auch dazu noch: Gehört das Testen zur Arbeitszeit? Und wer zahlt dafür? Viel Arbeit für die Ampel-Fraktionen, die das neue Infektionsschutzgesetz schon am Donnerstag durch den Bundestag und am Freitag durch den Bundesrat bringen wollen.
Ich bin für 100 % pro Testen.
Keine weitere beinträchtigung bei ungeimpft, kein Druck, 2G 3G nur mit vorheriger Testung für Jeden, MNS bis Ferien im Unterricht beibehalten, eben die einfachen praktikablen Maßnahmen.
Wir können machen was wir wollen, wenn der Impfschutz ab dem 3. Monat nachlässt, und eigendlich jeder infektiös bleibt, jeder sich wiederholt anstecken kann, müssten sich alle Bürger in einem Zeitraum von 3 Monaten impfen lassen, schon alleine das ist unmöglich. Wir drehen uns da immer wieder im Kreis. Infektionen müssen schnell erkannt werden, das geht nur mit Testung.

Am 16. November 2021 um 11:28 von Denkerist

Aber Hetzjagd auf Ungeipfte machen. Alles nur um die pandemische Lage zu verlängern - so kann man ohne Parlament weiterregieren!
___
Wie wäre es eigentlich, wenn Sie sich VOR dem Kommentieren über die aktuelle politische Situation informieren würden, anstatt Unsinn zu posten ?
Ihr nick KANN nur Ironie sein.

11:34 von Sailor1974 Ok, das

11:34 von Sailor1974

Ok, das ist "Ihre Meinung".
Fast alle Experten sagen was das Gegenteil
Aber ist schon klar ( wie bei anderen Usern hier auch) nur Ihre Meinung zählt - Fakten werden eben weggelassen!
Ich spare mir hier die Belege, da ich da keinen Erfolg sehe.

Kontrollen nicht im Zug, sondern vor Betreten des Bahnhofs

Zugangskontollen schon am Eingang der Bahnhöfe, dann würde ich auch wieder Langstrecken mit dem Zug fahren. So nicht.
Wenn ich eine längere Strecke fahre, selbst mit reserviertem Platz, muss ich immer damit rechnen, dass aufgrund eine Zugausfalls plötzlich -zig Fahrgäste die Abteile stürmen und wir alle dicht an dicht stehen. So etwas ist vor Corona schon oft genug vorgekommen und war lästig, aber jetzt ist es gefährlich.

11:20 von Meinung zu unse... rer Truman Welt

"Schon heute liegen 50% Geimpfte auf den Intensivstationen und machen über
50% der Covid-19 Toten aus."
*
Bitte zeigen Sie doch mal die Quelle an, von der diese Zahlen stammen.
Ich möchte mich selbst darüber kundig machen.
Oder ist es von Ihnen zu viel verlangt,
die Quelle offenzulegen?

Interessant.

Hier wird wieder diskutiert, gestritten, polemisiert...whatever.
Alle wissen bescheid....
Doch niemand ändert was .....wie in der Politik.

Aus hessenschau.de von

Aus hessenschau.de von heute:

"Zehn Corona-Fälle bei der Eintracht

Zehn Menschen aus dem direkten Umfeld von Eintracht Frankfurt haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Einen entsprechenden Bericht der Bild bestätigte der Verein. Demnach haben sich die Familie von Justiziar Philipp Reschke, einige Ex-Profis und Mitarbeiter aus dem Sales-Team auf dem Sportpresseball am 6. November in der Alten Oper angesteckt. Dort waren nur genesene und geimpfte Gäste zugelassen."

Wann hört der Wahnsinn mit den 2G-Veranstaltungen endlich auf??
Und weiter und weiter und weiter sind die Ungeimpften die Schuldigen am gestiegenen Infektionsgeschehen.

Eine Impfpflicht ist überflüssig.

Eine Impfpflicht ist überflüssig.
Wertvollste Zeit wird seit Wochen mit Koalitionsgesprächen vertrödelt, anstatt endlich auf 1G (getestet für Jeden) umzuschwenken. Es sind rund 20Mio. Mitmenschen ungeimpft. Wir haben rund 15Mio unter 18 und sicher 5Mio nicht impfbar. Bleiben wenn es hoch kommt 5Mio die nicht impfen wollen. Dafür Druck aufbauen mit brisanten 2G 3G weitere Todesopfer in Kauf nehmen? Was machen dann die Menschen die nicht impfen können? Bekommen ein Attest und testen sich, was nützt das, wenn 70% geimpfte nicht testen und das Virus munter weiter verteilen.
Portugal hat bei 90% Impfung eine Inzidenz von 100 und, wie Spanien, Inzidenz 50, steigend. Die Politik hat alle gleich zu behandeln, dafür sind die aktuellen Ideen unnützt. Flächendeckend testen ab sofort ist richtig.

11:20 Meinung...

und bei den Covid-19 Toten. Schon heute liegen 50% Geimpfte auf den Intensivstationen und machen über 50% der Covid-19 Toten aus."
.
FakeNews-Alarm.
.
Was sollen solche frei erfunden Geschichten bringen? Den Weltmeistertitel im brutalschwurbeln Schwergewicht?

@11:20 von Meinung zu unse... Geimpfte auf Intensivstationen

"Wir sehen einen dynamischen Anstieg Geimpfter auf Intensivstationen und bei den Covid-19 Toten. Schon heute liegen 50% Geimpfte auf den Intensivstationen und machen über 50% der Covid-19 Toten aus."

Wären alle Menschen geimpft, dann hätten wir 100% Geimpfte auf den Intensivstationen.

In der Gruppe der Ü-60 sind 85% geimpft. Wenn 50% der Intensivpatienten aus der geimpften Ü60 Gruppe kommen, dann kommen die anderen 50% von den ca. 15% der Ungeimpften.

Der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Carsten Watzl hat dies in in einem Tweet dargestellt: "Ungeimpfte Menschen ab 60 Jahren haben demnach eine drei- bis viermal so hohe Wahrscheinlichkeit für eine Covid-Infektion mit Symptomen wie Geimpfte in diesem Alter. Das Risiko für Ungeimpfte dieses Alters, in eine Klinik zu kommen, ist sogar siebenmal höher."

Sie wollen hier ganz offensichtlich die Falschinformation verbreiten, dass die Impfung nichts nutzt.
Dem ist nicht so, wie die Zahlen eindeutig zeigen.

@ wolf 666

PCR-Tests sind für den Nachweis von SARS-CoV-2 nicht geeignet.

Das ist Quatsch. Der genetische Fingerabdruck des Virus, wie ihn die PCR mit unerreichter Trennschärfe findet, ist der genaueste Nachweis für SARS-CoV-2, den es gibt.

Ob eine infizierte Person jedoch andere Personen ansteckt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Das zu belegen ist nicht Aufgabe eines diagnostischen Tests.

11:40 von SirTaki

Ob das rechtlich und verfassungsrechtlich greift, bleibt offen wie umstritten.
-----------

also es gibt ne Pflichtimpfung für Masern und es gab eine für Pocken
das GG wurde zwischenzeitlich nicht geändert
Aber das Denken der Menschen hat sich verändert
war es früher ne Selbstverständlichkeit sich impfen zu lassen
ist es heute zu ner Weltanschauung geworden

@ Tada

"und nun will man dort Impfpflicht einführen für eine Impfung die noch nicht einmal regulär zugelassen worden ist."

Sie wurden hier im Forum bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass die in der EU zugelasseen Impfstoffe über eine Vollzulassung verfügen - warum behaupten Sie stumpf immer und immer etwas anderes? Dummheit kann es kaum sein, bleibt eigentlich nur Absicht. Das befremdet mich sehr.

Darstellung: