Kommentare - Diskussion über Corona-Strategie: Tests rücken wieder in den Fokus

05. November 2021 - 12:22 Uhr

Angesichts stark steigender Infektionszahlen fordern immer mehr Politiker und Experten eine neue Strategie im Umgang mit dem Virus. Im Fokus steht vor allem das Testen. In mehreren Ländern tritt eine verschärfte Testpflicht in Kraft.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ 14:32 von ich1961

“ Derjüngste Wochenbericht des RKI bestätigt dies. Nur 0,55 Prozent der seit 1. Februar insgesamt 117.763 identifizierten wahrscheinlichen Impfdurchbrüche in Deutschland mussten auf einer Intensivstation behandelt werden. ”
Ok und wenn ich das über alle rechne komme ich auf 0,88 Prozent.
Ist das ein Argument für Impfung?
Wer sich in Diskussion begibt …

@ Werner40 14:41

Die man Grund was einführt? Die müsste aber vor dem Bundesverfassungsgericht bestand haben, was ich als Laie stark bezweifle. Außerdem wäre es eine starke Beschädigung der Demokratie und das wissen Sie auch.

um 14:43 von Weiterdenken

Belastung der KH / Intensiv:
Helioszahlen KW43/2021:
260 Patienten ungeimpft davon 43 auf ITS
160 Patienten geimpft davon 15 auf ITS
100: (260+160) x 160 = 38% Anteil geimpft im KH
100: (43+15) x 15 = 26% Anteil geimpft auf ITS
aber im direkten Verhältnis:
260 ungeimpft zu 160 geimpft:
16 zu 10
auf 16 ungeimpften Patienten kommen 10 geimpfte Patienten im KH. (entspricht 62%)
43 ungeimpf zu 15 geimpft:
28 zu 10 also
auf 28 ungeimpfte Patienten kommen 10 geimpfte Patienten auf Intensiv! (entspricht 36%)

>>Sie berücksichtigen nicht, dass es viel mehr Geimpfte gibt, in der Altersgruppe, die schwere Verläufe hat.

@ Weiterdenken. 14:43

Gottseidank hat ein schlauer Mensch den Taschenrechner erfunden. Müssen nicht soviele Bäume gefällt werden für das Papier, auf welchem Impfgegner sich die Zahlen schönrechnen.

Am 05. November 2021 um 13:19 von FalkoBahia

"Ihre Prozentberechnung ist ja auf den ersten Blick interessant, aber Sie lassen dabei unberücksichtigt, dass es ca. 2/3 Geimpfte und 1/3 ungeimpfte in Deutschland gibt. Das würde bedeuten, dass der prozentuale Anteil der Ungeimpften doppelt zu Buche schlagen müsste, also etwa 25% geimpft im KH und 15% geimpft auf ITS. Das sieht dann schon anders aus."

es geht hier auschließlich um die Belegungsanteile im KH wegen der Auslastung / Überlastung. Und da ist das nun mal die Realität.

12:59 von H. Hummel

Vor diesem Hintergrund kann man den Frust des Pflegepersonals dann durchaus nachvollziehen.
---

könnte man ,
wären das Pflegepersonal komplett geimpft !

ist das so ?

@Margitt, 13.37 Uhr - Ursache und Wirkung

"Die im April 2021 eingeführten Schnelltests haben zu einem schnellen Absinken der Inzidenzen geführt.
Das zeigt, dass nur das Testen effektiv ist.

Das Impfen ist sekundär, weil es nur dazu führt, dass ein infizierter Geimpfter einen milderen Infektionsverlauf hat."

Die Inzidenz ist im Frühling gesunken, weil es Frühling geworden ist. Das Testen mag dazu beigetragen haben, aber in erster Linie haben wir einen saisonalen Effekt gesehen.

Das Impfen, das zehntausenden das Leben retten wird und unsere Chance auf eine normale Zukunft darstellt, als sekundär zu bezeichnen, ist eine Unverschämtheit. Hören Sie auf es schlechtzureden, bloß weil sie glauben, nicht geimpft werden zu können!

14:06 von morgentau19 Wenn

14:06 von morgentau19

Wenn sich jemand "nur wegen eventueller Vorteile" hat impfen lassen, dann weiß ich auch nicht.
Ich habe mich impfen lassen um mich, meinen Mann und die Familie zu schützen. Das damit auch andere geschützt werden, ist ein angenehmer Nebeneffekt!

@ 14:50 von grübelgrübel

"Sie berücksichtigen nicht, dass es viel mehr Geimpfte gibt, in der Altersgruppe, die schwere Verläufe hat."

braucht es hier auch nicht, weil:
die Belegung der KH ist doch das Hauptproblem oder nicht? Und da verhält es sich genau so!

@Morgentau 19, 13.48 Uhr - Ihre Einstellung stimmt nicht

">>Gegen Impfdurchbrüche: Leute, frischt auf! Die dritte Dosis ist für jeden freigegeben.<<

Sie haben vollkommen recht.
Heute ist es die Booster-Impfung, morgen die Double-Verstärkung!
Und die Geboosterten stecken trotzdem weiter an....
PS. Was stimmt hier nicht?"

Ihre Einstellung stimmt nicht.

"Meine Güte, jetzt habe ich gefrühstückt und zu Mittag gegessen und bekomme schon wieder Hunger. Ich glaub, das mit dem Essen kann man gleich ganz sein lassen..."

Was hilft, das hilft. Wenn zwei Dosen nicht reichen, dann rein mit der dritten! Und wenn eine vierte nötig ist, dann ist das eben so.

@morgentau19, 14:06

Zunächst einmal zur Klarstellung - ich bin kein Regierungssprecher.
Dass die Impfdurchbrüche mittlerweile 20% ausmachen ist nicht weiter verwunderlich, da 1.) die Zahl der Impfungen (Impfquote) insgesamt gestiegen ist und 2) vor allem Bürger älter als 60 betroffen sind. Bei diesem frühzeitig geimpften Personenkreis nimmt die Schutzwirkung zeitlich aber auch individuell schneller ab. Testen sollen, nein müssen sich vor allem Nichtgeimpfte. Geimpfte können sich testen lassen, sie sollten es vor allem dann tun, wenn sie Symptome ausweisen. Das Maskentragen wird bei uns vielleicht so selbstverständlich werden wie bei den Asiaten. Ich bin bald 3-fach geimpft, halte mich an Maskenschutz und Mindestabstand. Beides m.E. sinnvoll und zumutbar. Dies verleiht mir ein Gefühl von Freiheit und Sicherheit.

Schließung der Kommentarfunktion!

Sehr geehrte User, die Meldung wurde angeregt und ausgiebig diskutiert. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Die Kommentarfunktion wurde nun - wie angekündigt - geschlossen. Viele Grüße Die Moderation
Darstellung: