Kommentare - Bundestag: Nur AfD-Abgeordnete verweigern 3G-Regel

26. Oktober 2021 - 18:01 Uhr

Rund zwei Dutzend Parlamentarier - alle von der AfD - mussten die Bundestagssitzung von der Tribüne aus verfolgen. Sie hatten es abgelehnt, einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test vorzulegen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Der Bundestag sollte geöffnet haben

Man darf sich nicht darüber wundern, dass nur die AfD-Abgeordneten der 3G-Regel widersetzt haben. Schließlich ist auch deren Kandidat im Bundestag für den Vizepräsident des Bundestag als Einziger durchgefallen. So wie schon nach 1983 die Grünen als die Neuen keine Parlamentarische Staatssekretäre erhalten hatten. Sie waren eben die Demokratiefeinde. Der Bundestag sollte sich nicht so sperren, sondern geöffnet haben. Es ist doch eine Demokratie oder nicht, in der auch CDU und FDP sich schon mit der AfD die Hände reichten.

willkommen in der dritten Dimension

dank der afd ist der Bundestag endlich in der moderne angekommen.

die altmodischen und ziemlich zweidimensionalen Kategorien von links und rechts wurden von der AFD erfolgreich durchbrochen.

willkommen in der dritten Dimension™

Am 26. Oktober 2021 um 19:51 von Adeo60

Immerhin dürfte der AFD nun ihre Hetze gegen die Union zum Verhängnis werden. Als Oppositionspartei wird sie kaum mehr wahrzunehmen sein.
__
Zumal sie sich ja jetzt auch noch um 22 Hanserln selbst verkleinert haben. ;)

@eine_anmerkung, 20:05

Die Lage ist keineswegs verwickt. Wir alle sind gefordert, gegen Corona anzukämpfen. Und dies gelingt am besten und effektivsten durch die Impfung im Zusammenwirken mit den Corona-Schutzmaßnahmen. Dies dient nicht nur dem Eigenschutz, sondern ist auch ein Akt der Solidarität. Sie haben es verstanden. Ich würde mir wünschen, dass die AFD die gleiche Verantwortung für Staat und Gesellschaft entwickelt und - wie beim Klimaschutz - nicht den selbstgestrickten Ideologien folgt.

@19:50 von Koblenz 18.47 Opa Klaus

//Allerdings habe ich die auch gewählt , aber nicht nur wegen des Spaßes sondern ein bisschen Patriotismus ist auch dabei .//

Aus Liebe zu Deutschland und Hoffnung auf eine gute Zukunft für unsere Kinder in diesem Land, habe ich die SPD gewählt.

@ Am 26. Oktober 2021 um 19:57 von Anna-Elisabeth

>>Am 26. Oktober 2021 um 19:57 von Anna-Elisabeth
@19:42 von David Séchard

//Und einen Kasten Mineralwasser und Zwieback würde ich persönlich auch noch spenden.//

Ich nicht. Da gebe ich mein Geld lieber für Vogelfutter aus.
Ich meine Futter für echte Vögel.<<

Da haben Sie auch wieder recht. Aber mir wäre es das wirklich wert, wenn mir nur dieses repetitive Trottelgebaren dieser Partei erspart bliebe. Dieser Verein ist wirklich nicht auszuhalten.

@ 18:41 von harpdart

@Giselbert
"Wo liegt das Problem? Wieso gleich wieder ein diffamierender Fingerzeig auf die AfD?"

@ 18:41 von harpdart
"Wo liegt das Problem, sich vor einer Sitzung testen zu lassen? "

Für was, wenn es eine völlig legitime Alternative gibt, soll doch jeder selbst entscheiden!

Im Grunde bräuchte man darüber kein Wort zu verlieren.

@Karl Maria..., 20:14 Uhr

Volle Zustimmung. Auf solche Heilsprediger kann man in der Tat verzichten.

18:23 von Wolfgang Wodrag

@ EnIightenment
"Sonderregelung? Bereits vor Corona stellte das Bundestagspräsidium die Beschlussfähigkeit bei weniger als hundert Anwesenden fest."
.
Das ist nicht richtig.
.
"Also hat die Geschäftsordnung nur einen empfehlenden und keinen bindenden Charakter."
.
Nein.

Sind Sie nicht Österreicher ? In Deutschland jedenfalls ist es durchaus so, dass die Anzahl der Abgeordneten keine Rolle spielt. Es muss nämlich jemand die Bschlussfähigkeit anzweifeln. Wenn das niemand tut, was in D. auch gerne abgesprochen so passiert, können Beschlüsse gefasst werden.

"https://www.deutschlandfunk.de/ablenkungsmanoever-was-der-bundestag-wae…"

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesmeldegesetz
Da der Absatz "Abstimmung im Deutschen Bundestag 2012"

@eine_Anmerkung

"In zweiter Näherung könnten die, die sich testen lassen wollen (Ungeimpfte) auch argumentieren „warum nicht dann auch die Geimpften, denn die können ja trotz Impfung auch Corona haben und wie war das dann mit der Gleichbehandlung?“. Wie wollen wir darauf antworten?"

Sie wollten wohl schreiben: die, die sich nicht testen lassen wollen.

Nein, dieses "Argument" kam schon bevor es überhaupt eine Impfung gab und bevor klar war, dass auch Geimpfte, wenn auch in wesentlich geringeren Umfang das Virus weitergegeben können: Testung sei Körperverletzung!
Und deshalb lasse man sich nicht testen. Genau das hat mir ein Impf- und Testgegner versucht vor einem 3/4 Jahr zu erklären.
Testen ist etwas unangenehm, dauert aber nur 2 Sekunden und hat keine Folgen. Das als Körperverletzung zu bezeichnen, ist einfach nur lächerlich.

20:05 von eine_anmerkung.

«In zweiter Näherung könnten die, die sich testen lassen wollen (Ungeimpfte) auch argumentieren „warum nicht dann auch die Geimpften, denn die können ja trotz Impfung auch Corona haben und wie war das dann mit der Gleichbehandlung?“. Wie wollen wir darauf antworten?»

Wir wollen darauf so antworten:

Es ist so was von mumpe, ob sich wer anders wegen herbei schwadronierter Ungleichbehandlung nicht testen lassen will / muss. Ich lasse mich testen, weil ich zum Gemeinschaftsschutz beitragen will.

Ein Corona-Test ist keine Operation unter Vollnarkose.
Sagen Sie das mal Ihren Kumpels bei der AfD weiter.
Die scheinen das ja noch nicht zu wissen, und stellen sich noch mehr bescheuert an, als das Muster-Mimöschen aus dem Gruselkatalog.

«Dies ist nur ein Beispiel für die verzwickte Lage in der wir uns befinden.»

Nichts anderes als herbei phantasierte Verzwickung, die es im realen Leben außerhalb der AfD-Parallelwelt nirgendwo gibt.

Sinn der Aktion?

Ich hatte eigentlich erwartet, dass diese Abgeordneten diese Gelegenheit benutzen, um gegen die 3G Regel zu klagen.
Aber davon scheint keine Rede zu sein?

@19:48 von eine_anmerkung. um 18:12 von Adeo60

//Sie sollten nicht immer versuchen zu spalten nur weil es gerade mal wieder um die AfD geht.//

Das tut Adeo nicht. Braucht er auch nicht, weil es die AFD ist, die versucht zu spalten. Ganz besonders im Zusammenhang mit Corona. Das halte ich für fatal. Wer hat denn etwas davon, wenn wir wegen dieser Quertreiber alle länger darauf warten müssen, in unser gewohntes Leben zurückkehren zu können?
Ich bin mir aber sicher, dass sich selbst in der AFD viele über dieses Verhalten ärgern.

Am 26. Oktober 2021 um 20:15 von eine_anmerkung.

>>“Das Argument hinsichtlich des Impfens kann ich zwar nicht nachvollziehen..“<<
__
Nach diesem Satz schrieb ich : aber naja ......
Im weiteren Verlauf bat ich Sie zu erklären, was, wenn man unterschiedliche Meinung zur Impfung hat, dann gegen die Testung UND vor allem gegen die Einhaltung der AHA-Regeln hat.
Darauf haben Sie leider keine Antwort, sondern erklären, warum SIE sich impfen liessen, was ja total gut und lobenswert ist.

@Giselbert, 20:19 Uhr

Die AFD wirbt aber durch diese öffentliche Aktionen immer wieder dafür, sich nicht impfen zu lassen. Sie nimmt dadurch schwere Erkrankungen oder gar den Tod von Bürgern, insbesondere ihrer Anhängerschaft, billigend in Kauf. All das letztlich nur, um einer verrückten Ideologie zu folgen. Das verstehe, wer will...

Zu viel Rummel …

Meiner Ansicht nach wird zu viel Rummel um solche Leute gemacht.
Ob Fußballer oder Abgeordnete, wer zu einfältig ist um einfachste Regeln der Solidarität anzunehmen gehört einfach auf das besondere Bänkchen.

Ein Fußballspieler gehört raus aus dem Stadium dort hin, wo die Ungeimpften deren Platz bekommen, die Abgeordneten dorthin, wo auch sonstige Ungeimpfte sind. Per Video und Bote können die ja auch teilnehmen.

Aber bitte bitte nicht so Aufhebens machen um deren einfältige Sichtweisen.

um 20:26 von schabernack

>>“Es ist so was von mumpe, ob sich wer anders wegen herbei schwadronierter Ungleichbehandlung nicht testen lassen will / muss. Ich lasse mich testen, weil ich zum Gemeinschaftsschutz beitragen will.“<<

Obwohl ich natürlich auch für eine Solidarität und Gemeinschaftsschutz bin, so greift Ihre Argumentation hier nicht weil, wie ich ausführte, auch ein Geimpfter Corona haben kann.
Persönlich Anmerkung. Sie müssen aber sehr jung sein angesichts Ihrer Formulierungen.

@20:19 von David Séchard

//...wenn mir nur dieses repetitive Trottelgebaren dieser Partei erspart bliebe.//

Deswegen betonte ich auch, dass ich "echte" Vögel füttern möchte und nicht etwa menschliche Papageien, Krähen oder Trottellummen. :-)

19:31 von EnIightenment

"Oppositionelle als "Feinde" der [angeblichen Staatsphilosophie].
Damit befinden Sie sich in genau der deutschen Polit-Tradition, die Sie anderen vorwerfen."

Falsch. Herr Wodarg sieht nur, wie gefährlich es wäre, Feinde der Demokratie als Oppositionelle zu verharmlosen.

um 20:30 von weingasi1

>>“Im weiteren Verlauf bat ich Sie zu erklären, was, wenn man unterschiedliche Meinung zur Impfung hat, dann gegen die Testung UND vor allem gegen die Einhaltung der AHA-Regeln hat.“<<

Mir persönlich fällt kein triftiger Grund ein die AHA-Regeln nicht einzuhalten. Das gilt auch beispielsweise für diese Querdenkerdemos. Die Leute sollen demonstrieren, das ist ein Grundrecht. Aber bitte unter peinlichster Einhaltung der AHA-Regeln (und ich möchte jetzt bitte keine Detaildiskussionen über Bakterien in Masken führen oder so).

Andere Länder, andere Sitten...

In Österreich ist es übrigens ja tatsächlich so, dass die dortige 3G-Arbeitsplatzregelung an genau einem Ort im Lande nicht gilt: Im Nationalrat.

Zitat:
"Aus Regierungskreisen heißt es zu der Ausnahme, es sei verfassungsrechtlich nicht möglich gewesen, auch die Parlamentarier zu einem 3-G-Nachweis zu verpflichten, weil das dem freien Mandat der Politiker widersprechen würde."
oe24.at/coronavirus/3g-regel-extrawurst-fuer-politiker/496261255

Warum der Wirbel?

Warum wird um die AFD immer so viel Wirbel gemacht, wenn die sich so unmöglich benehmen? Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?

um 20:25 von harpdart

>>“Testen ist etwas unangenehm, dauert aber nur 2 Sekunden und hat keine Folgen. Das als Körperverletzung zu bezeichnen, ist einfach nur lächerlich.“<<

Das sehe ich genauso wie Sie. Obwohl der Nasenabstrich teilweise unangenehm sein kann, würde ich einen solchen Test nicht als Körperverletzung bezeichnen wollen. Irgendwann muss auch mal Schluss sein.

@ eine_anmerkung

Obwohl ich natürlich auch für eine Solidarität und Gemeinschaftsschutz bin, so greift Ihre Argumentation hier nicht weil, wie ich ausführte, auch ein Geimpfter Corona haben kann.

Das ist bei jeder Virusinfektion so. Auch nach einer Impfung gegen Kinderlähmung, Mumps, Masern oder Röteln kann man sich trotzdem infizieren. Weil aber fast alle Kinder dagegen geimpft sind, treten die Krankheiten bei uns nur sehr selten auf. Mit Corona könnten wir das auch erreichen, wenn wir solidarisch wären.

@ Am 26. Oktober 2021 um 20:39 von Anna-Elisabeth

>>Am 26. Oktober 2021 um 20:39 von Anna-Elisabeth
@20:19 von David Séchard

//...wenn mir nur dieses repetitive Trottelgebaren dieser Partei erspart bliebe.//

Deswegen betonte ich auch, dass ich "echte" Vögel füttern möchte und nicht etwa menschliche Papageien, Krähen oder Trottellummen. :-)<<

Die definitiv bessere Wahl :-)

19:48 von eine_anmerkung.

@Adeo60

«Sie sollten nicht immer versuchen zu spalten nur weil es gerade mal wieder um die AfD geht.»

Die einzigen, die heute im Bundestag mit Vorsatz mit Anlauf angetreten sind, um zu spalten, sind die von AfD.

Fing an mit Kasperle Stephan Brandner am Rednerpult, der Willy Brandts "Mehr Freiheit wagen" nachäffte. Da war schon alles klar, und man weiß seit heute Mittag, dass 4 weitere Jahre AfD im Bundestag noch mehr grauenhaft werden, als schon die letzten 4 Jahre fürchterlich waren.

Dazu diese 22 Spukgestalten mit dem persönlichen herbei fabulierten Corona-Test-Trauma. Wie es weiter geht, ist auch schon klar.

Es wird wieder das erneute Gejammer entstehen: "Buäh, die anderen geben uns keinen Vize im Bundestagspräsidium. Gemein".

Selbstverstädlich gibt es keine Zustimmung der anderen zum Destruktiven Kasper von der AfD im Bundestagspräsidium. Plemmplemm ohne Ende, den ersten Bundestagstag mit geplanter Provokation aller anderen Parteien zu beginnen, um dann beleidigt zu tun.

@weingasi1

"
Am 26. Oktober 2021 um 18:44 von weingasi1
Am 26. Oktober 2021 um 18:16 von Wolfgang Wodrag

[...]
Die Diskussion hatten wir doch schon hinsichtlich des Testens am Arbeitsplatz. Da hiess doch auch [...]
Dass die immer noch Zuspruch innerhalb der "normalen" Bevölkerung generieren, kann ich nicht verstehen. Dass die in "Neonazikreisen" und ähnlichen Strukturen ihre Anhänger finden, verstehe ich ja aber aus quasi der Mitte der Gesellschaft, das verstehe ich nicht."

Ich schon. Das ist ja genau das Ziel dieser Partei, die ihre völkisch-rassistische Ideologie in die Mitte der Gesellschaft tragen will.

Rassismus aber normal.

Und eben den Coronaquatsch der Leerdenker zu verbreiten, leider teilweise erfolgreich, wie man lesen kann. Dazu dienen auch die ständigen Selbstverharmlosungsversuche hier im Forum.

Mit der jetzigen Aktion zur Parlamentseröffnung müßte eigentlich auch der Letzte gemerkt haben, was für unflätiger Haufen diese Partei ist.

um 20:19 von David Séchard

>>“Da haben Sie auch wieder recht. Aber mir wäre es das wirklich wert, wenn mir nur dieses repetitive Trottelgebaren dieser Partei erspart bliebe. Dieser Verein ist wirklich nicht auszuhalten.“<<

Ich würde das eher sportlich sehen? Genauso wie unsere Demokratie Roth und Künast, bzw. deren „Standpunkte“ aushalten muss, genauso muss diese in der Lage sein mit diesen „Standpunkten“ „meiner“ AfD umzugehen bzw. diese auszuhalten.

19:48 von harpdart @_r_s_in_*,blitz*r

"Wie Sie sehen, liegen Sie mit Ihrer Einschätzung daneben"

Aber, bester hardpart, das kann ja nun wirklich nicht sein und ist noch nie vorgekommen und überhaupt: Wo sind Ihre Belege?

@ Enlightenment

Nur andersrum. Die anderen Fraktionen hatten bereits vorher angekündigt, den AfD-Kandidaten nicht zu wählen.

Und noch davor hatten viele AFD Konsorten angekündigt, die BT-Präsidentin nicht zu wählen. Also steht es 1 : 1.

@ Am 26. Oktober 2021 um 20:48 von Wolfgang Wodrag

>>Warum der Wirbel?

Warum wird um die AFD immer so viel Wirbel gemacht, wenn die sich so unmöglich benehmen? Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?<<

Stimmt. Eigentlich sind diese Aktionen nicht ernstzunehmen, sondern eher lachhaft. Man sollte Sie wirklich nicht wahrnehmen.

Vielleicht ist das AFD-Görl oben auf dem Bild das Neue Gesicht der AfD! Aber ich kenne Sie nicht. Vielleicht können uns die hiesigen AfD-Vertreter über die Dame aufklären.

@Am 26. Oktober 2021 um 20:31 von Adeo60

Zitat: "Die AFD wirbt aber durch diese öffentliche Aktionen immer wieder dafür, sich nicht impfen zu lassen. S"

Blödsinn.

Die AfD macht weder Werbung für noch gegen die Impfung (wüsste auch nicht, warum das die Aufgabe einer Partei sei).

Die AfD sagt, dass die Entscheidung für oder gegen eine Impfung von jedem Einzelnen selber getroffen werden muss.

Zitat: "Sie nimmt dadurch schwere Erkrankungen oder gar den Tod von Bürgern, insbesondere ihrer Anhängerschaft, billigend in Kauf. "

Blödsinn.

Das Risiko des Corona-Virus wird dem Risiko der Impfung gegenüber abgewogen. Das ist alles.

Schaffen AfD-"Gegner" es einmal bei den Fakten zu bleiben. Ist das zu viel verlangt?

um 20:55 von schabernack

>>“Die einzigen, die heute im Bundestag mit Vorsatz…“<<

Ich kann in Ihrem Text nich einen einzigen Bezug zu unserem Thema feststellen.

20:39 von eine_anmerkung. / @schabernack

«Obwohl ich natürlich auch für eine Solidarität und Gemeinschaftsschutz bin, so greift Ihre Argumentation hier nicht weil, wie ich ausführte, auch ein Geimpfter Corona haben kann.»

Ja, das kann so sein.
Und es hat Null Auswirkung auf meine Bereitschaft zum Testen.

«Persönlich Anmerkung. Sie müssen aber sehr jung sein angesichts Ihrer Formulierungen.»

Ich bin 56 Jahre alt, und mir ist unbekannt, dass irgendwelche Grenzen für Wortwahl oder Formulierungen in Abhängigkeit vom Lebensalter bestehen.

Das AFD-Görl

@ Wolfgang Wodrag

Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?

Das Cover-Girl der AFD heißt Barbara Lenk. Sie hatte zwar weniger als ein Drittel der Stimmen, gewann aber das Direktmandat in meinem Wahlkreis hier in Meißen. Hier nennt man sie parteiintern übrigens "Ungelenk".

Gibt's denn nichts wichtigers?

Energiekostenexplosion, Wohnungsnot, Renten-und Sozialsysteme. Außenpolitik, Pandemie etc. etc. Und wir beschäftigen uns hier mit einer Laienspieltruppe, welche all die Jahre ausser aufzufallen keinerlei konstruktive Sachpolitik betrieben hat. Respekt vor DVU und Repuplikanern. Die hatten es trotz Hohlraumversiegelung geschafft, sich zeitnah ins politische Nirwana zu schießen. Aber nicht mal das bekommt die AfD gebacken..

@ EnIightenment

Bereits vor Corona stellte das Bundestagspräsidium die Beschlussfähigkeit bei weniger als hundert Anwesenden fest.

Wann soll denn das gewesen sein? Und wie viele Abgeordnete waren denn wirklich da?

Als AFD Wähler bin ich schon

Als AFD Wähler bin ich schon 2X geimpft worden und denke nun an die dritte . Bei der Partei denke ich an Goethe und den Zauberlehrling . Die Geister die ich rief die werde ich ...... . Wer war/ist in Deutschland der Zauberlehrling ?

@Schabernack, 20:55

Das heutige Kasperle-Theater der AFD erinnert auch an die denkwürdige Zugfahrt vin Stephan Brandner im ICE. Nach Aufforderung durch den Schaffner, eine Maske aufzusetzen, weigerte sich dieser, so dass die Bahnpolizei gerufen werden musste. Brandner schloss sich daraufhin auf der Zugtoilette ein. Es sind schon merkwürdige Gestalten, die da für die AFD im Bundestag und in den Länderparlamenten sitzen. Ich bin zwar kein Fan von Frau Weidel, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie diese proletenhaften Auftritte gutheißt. Auch ein Großteil der AFD-Wähler dürfte so langsam den Glauben an diese Partei verlieren.

@ EnIightenment

Die anderen Fraktionen hatten bereits vorher angekündigt, den AfD-Kandidaten nicht zu wählen.

Die AFD sollte eben keine Rechtsradikalen aufbieten. Aber vielleicht passt die Ablehnung durch die anderen Parlamentarier der AFD ja auch besser in ihre "Öffentlichkeitsarbeit".

um 21:04 von schabernack

>>“Ich bin 56 Jahre alt, und mir ist unbekannt, dass irgendwelche Grenzen für Wortwahl oder Formulierungen in Abhängigkeit vom Lebensalter bestehen.“<<

Da haben Sie natürlich recht. Eine Korrelation zwischen Wortwahl und Alter gibt es sicherlich nicht. War auch eher eine Vermutung von mir (jung). Ich bin auch nicht mehr ganz neu, aber wie ich immer zu sagen pflege; ich bin nicht alt, nur schon etwas länger jung.

@ schrabernack

Ich bin 56 Jahre alt, und mir ist unbekannt, dass irgendwelche Grenzen für Wortwahl oder Formulierungen in Abhängigkeit vom Lebensalter bestehen.

Menschen jeglichen Alters sind berechtigt Tacheles über die Streiche der AFD zu reden. Die Reaktion wird immer überempfindlich sein.

20:59 von David Séchard 20:48 von Wolfgang Wodrag

"Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?"

Meine Herren, im Jahr 2021 hätte ich doch etwas mehr Medien- und Technikkompetenz erwartet: Das Mädel ist Barbara Lenz, wie der Bildtitel verrät (mit der Maus auf das Bild gehen).

@ Adeo60

Ich bin zwar kein Fan von Frau Weidel, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie diese proletenhaften Auftritte gutheißt.

Sie hat darauf verzichtet, die Ungeimpften auf der Tribüne persönlich zu begrüßen. Der Abstand, den sie gehalten hat, war legendär.

@Blitzgescheit, 21:04

Fakt ist, dass von der AFD bislang fast alle Corona-Schutzmaßnahmen torpediert wurden. Und selbstverständlich werden von der AFD immer wieder Statements gestreut, welche die Bürger in Sachen Corona verunsichern sollen. Es geht eben nicht um die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen, sondern um das In-Frage-stellen des Impfschutzes entgegen aller wissenschaftlichen Erkenntnisse. Ähnlich verhält es sich in Sachen Klimaschutz. Der vom Menschen mitverursachte Klimawandel wird geleugnet, die Erderwärmung sogar - wie zynisch - als ein durchaus positives Zeichen dargestellt. Der gesunde Menschenverstand sagt, dass hier eine krude Ideologie an die Stelle einer blitzgescheiten Analyse und Lösungsfindung gestellt wird. Sorry, aber mit einer Partei wie der AFD ist letztlich "kein Staat zu machen".

um 21:09 von Adeo60

>>“Auch ein Großteil der AFD-Wähler dürfte so langsam den Glauben an diese Partei verlieren.“<<

Dabei dürfte es sich eher um eine Wunschvorstellung Ihrerseits handeln, denn laut den Umfrageergebnissen liegt die AfD nach wie vor stabil im Fahrwasser (10-11%).

Demokratie lebt von vielfältigem Diskurs

Schön wäre es doch, wenn wir wieder offener und moderater werden könnten.

Die Zeiten werden schwer genug. Unabhängig davon wer nun wirklich verantwortlich ist. Denn wer weiß das schon wirklich?

Also ist das Heute und Morgen wichtig. Gestern können wir nicht mehr ändern.

Mehr Leute als man denkt sind überrumpelt und schockiert von den extremen letzten Jahren. Viele trauen sich nicht, den Mund aufzumachen.

Das alles sollten wir respektieren. Ziel sollte moderater Ton und Kompromiss sein.

Was passiert wenn schleichend Hardliner sich durchsetzen sieht man an den rabiaten Vorgehen der Chinesischen Kommunistischen Partei. Als die Studenten Sturm liefen vor Regierungsgebäuden, sägte man die Moderaten Politiker schlichtweg ab. Demonstrationen sind oft eine Steilvorlage für Hardliner.

Welch denkwürdige Ironie!

@ Am 26. Oktober 2021 um 20:56 von eine_anmerkung.

>>Am 26. Oktober 2021 um 20:56 von eine_anmerkung.
um 20:19 von David Séchard

>>“Da haben Sie auch wieder recht. Aber mir wäre es das wirklich wert, wenn mir nur dieses repetitive Trottelgebaren dieser Partei erspart bliebe. Dieser Verein ist wirklich nicht auszuhalten.“<<

Ich würde das eher sportlich sehen? Genauso wie unsere Demokratie Roth und Künast, bzw. deren „Standpunkte“ aushalten muss, genauso muss diese in der Lage sein mit diesen „Standpunkten“ „meiner“ AfD umzugehen bzw. diese auszuhalten.<<

Das dürfen Sie gerne so sehen. Ihre Antipathie gegenüber Fr. Roth, der Sie lieber 10 Höckes (!) (Ihr O-Ton) vorziehen, ist hinlänglich bekannt.
Das Leben besteht nun mal auch aus großen Teilen daraus Situationen auszuhalten. Das heißt aber nicht, dass man Sie nicht benennen oder kritisieren soll. Sie nehmen es sportlich, ich mit Graus.

21:09 von Adeo60

Es sind schon merkwürdige Gestalten, die da für die AFD im Bundestag und in den Länderparlamenten sitzen
...............

stimmt !
aber ich brachte es schon mal
die Birkenstock tragenden / strickenden Zeitgenossen,
waren auch recht merkwürdige Gestalten und einigen im Land suspekt

21:09 von Adeo60

"Es sind schon merkwürdige Gestalten, die da für die AFD im Bundestag und in den Länderparlamenten sitzen."

Nicht doch, sind doch alles hochgebildete Personen mit abgeschlossenen Berufsausbildungen! Weshalb sich die AfD fast nichts mehr wünscht als dass alle so wären.

20:59 von David Séchard

«Vielleicht ist das AFD-Görl oben auf dem Bild das Neue Gesicht der AfD! Aber ich kenne Sie nicht. Vielleicht können uns die hiesigen AfD-Vertreter über die Dame aufklären.»

Die Dame von der AfD heißt "Barbara Lenk".

Das gibt der "Photo Identification Tag" bekannt, der immer dann in einem gelb hinterlegten Textfeld erscheint, wenn man den Cursor etwas länger unbewegt auf dem Foto ruhen lässt.

@ Koblenz

Wer war/ist in Deutschland der Zauberlehrling ?

Die Weidel.

Als gebürtiger Russe liebe ich Goethe und natürlich seine Ballade Der Zauberlehrling. Dass auch manche Deutsche das noch kennen, erfüllt mich mit Respekt. Herr Chrupalla, der heute übrigens im Bundestag fehlte, hatte ja mehr deutsche Gedichte in deutschen Schulen gefordert. Aber auf die Rückfrage von Kinderreportern konnte er selbst dann aber kein einziges Gedicht nennen. Arm sowas.

um 21:10 von Anatoliy Chepiga

>>“Die AFD sollte eben keine Rechtsradikalen aufbieten. Aber vielleicht passt die Ablehnung durch die anderen Parlamentarier der AFD ja auch besser in ihre "Öffentlichkeitsarbeit".“<<

Ich würde nun nicht alle bisher von der AfD vorgeschlagenen Personen als „rechtsradikal“ bezeichnen wollen. Dem ist nicht so und ich finde es nach wie vor nicht richtig und beschämend das der AfD kein Vize zugestanden wird.

18:26 von Dany39

Gemischte Gefühle
Ich bin eigentlich auch überhaupt kein Fan der AfD, aber …

Bei Beiträgen, welche so anfangen, sind meine Gefühle nicht einmal mehr gemischt. Eigentlich ist es nur eines: Abscheu.

Warum setzt der Bundestag die 3G-Regel nicht konsequent um?

Warum setzt der Deutsche Bundestag die 3-G-Regel im Sitzungssaal nicht konsequent um? Es ist doch abenteuerlich und absolut unsozial , dass AfD-Abgeordnete, die sich noch nicht einmal testen lassen wollen, von der Tribüne trotzdem abstimmen können - in direkter Nähe zu anderen sitzenden MdBs im Plenum.
Ich erwarte vom neuen Bundestagspräsidium, dass sie diese chaotischen Zustände nicht länger duldet.

18:18 von Sparpaket

Wenn Frau Weidel es noch nicht einmal schafft, ihre eigenen Leute in den Plenarsaal zu bekommen, dann hat sie wohl eher dekorative statt führende Funktion.///

Frau Weidel dekorativ?
Ist dieser Ausdruck jetzt Frauen-oder Lesbenfeindlich gemeint?
Dekorativ. Manchmal hilft der Duden.
Immerhin finden Sie Frau Weidel wohl attraktiv.

@ Am 26. Oktober 2021 um 21:05 von Anatoliy Chepiga

>>Am 26. Oktober 2021 um 21:05 von Anatoliy Chepiga
Das AFD-Görl

@ Wolfgang Wodrag

Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?

Das Cover-Girl der AFD heißt Barbara Lenk. Sie hatte zwar weniger als ein Drittel der Stimmen, gewann aber das Direktmandat in meinem Wahlkreis hier in Meißen. Hier nennt man sie parteiintern übrigens "Ungelenk".<<

Also wenn das nichts über den parteiinternen Umgang aussagt, dann weiß ich es auch nicht. Sich gegenseitig mit Namen zu belegen und die eigenen Mitglieder so zu diskreditieren ist bei der AfD wirklich eine verachtenswerte Kultur, die Menschen untereinander nicht pflegen sollten.

@ Mauersegler

Meine Herren, im Jahr 2021 hätte ich doch etwas mehr Medien- und Technikkompetenz erwartet: Das Mädel ist Barbara Lenz, wie der Bildtitel verrät (mit der Maus auf das Bild gehen).

Meine Maus sagt mir, dass Sie sich vertippt haben.

@ Am 26. Oktober 2021 um 21:14 von Mauersegler

>>Am 26. Oktober 2021 um 21:14 von Mauersegler
20:59 von David Séchard 20:48 von Wolfgang Wodrag

"Und wer ist das AFD-Görl oben auf dem Bild?"

Meine Herren, im Jahr 2021 hätte ich doch etwas mehr Medien- und Technikkompetenz erwartet: Das Mädel ist Barbara Lenz, wie der Bildtitel verrät (mit der Maus auf das Bild gehen).<<

Verzeihung, ich gelobe Besserung :-)

@eine_anmerkung, 21:17

"Dabei dürfte es sich eher um eine Wunschvorstellung Ihrerseits handeln, denn laut den Umfrageergebnissen liegt die AfD nach wie vor stabil im Fahrwasser (10-11%)." -

Forsa Umfrage von heute: AfD 9%. Über stabil und Wunschvorstellung gesprochen.

20:55 von schabernack

Es wird wieder das erneute Gejammer entstehen: "Buäh, die anderen geben uns keinen Vize im Bundestagspräsidium. Gemein".
---------------

wie auch immer
sie haben Anspruch auf diesen Stellvertreter
aber so ist es im Leben
Recht haben und Recht bekommen ....

Schwer zu ertragen für jeden

Demokraten in unserem Land:
die Abgeordneten der AFD.
Ein paar unbelehrbare Ewiggestrige provozieren mit ihren ständigen Extraanträgen und dummen Zwischenrufen
Die Geduld eines jeden Zuschauers vor dem TV und den anderen Abgeordneten im BT. Ich kann das ganz gut vertragen, aber die Diäten, die diese Leute einstecken wurmen mich als Steuerzahler ungemein. Die kassieren das Geld und blamieren unser Land, wo sie nur können.

@Am 26. Oktober 2021 um 21:16 von Adeo60

Zitat: "Fakt ist, dass von der AFD bislang fast alle Corona-Schutzmaßnahmen torpediert wurden. Und selbstverständlich werden von der AFD immer wieder Statements gestreut, welche die Bürger in Sachen Corona verunsichern sollen."

Corona-Schutzmaßnahmen torpediert?
Wie?
Hat die AfD Test-Center angegriffen? Die Versorgung mit Masken gestoppt?
Wovon reden Sie?

Ich möchte und kann hier nicht alles, was die AfD zu Corona gesagt hat, aber es wurde immer nach Maßgabe von Verhältnismäßigkeit, Risikoabwägung etc. argumentiert.

Wenn Sie sich durch alles, was eine Partei sagt oder auch nicht sagt, "verunsichern" lassen, dann würde ich ein wenig an Ihrem eigenständigen Denken arbeiten.

Alles, was nicht nur die AfD, sondern alle anderen Parteien, Medien, "Experten" etc. sagen, ist einer eigenen Prüfung (so weit wie möglich) zu unterziehen und nichts für bare Münze genommen.

Sollte für einen mündigen Bürger eigentlich selbtverständlich sein. Für Sie etwa nicht?

21:03 von eine_anmerkung. / @schabernack

«>>“Die einzigen, die heute im Bundestag mit Vorsatz…“<<»

«Ich kann in Ihrem Text nich einen einzigen Bezug zu unserem Thema feststellen.»

Ach nee ... simma wieder bei Ausflüchten.
Wenn das Gelesene einem selbst nicht lecker ist.

So wird es ja auch in Debattenverhinderungsinstruktionen in den AfD-Foren gelehrt. Diese Foren können aber gar nix.

Das Thema ist das heute ganz besonders unterirdisch grottige Gebaren der AfD im Bundestag. Provokateure, Kasper, und Maskentrottel.

21:02 von Blitzgescheit

"Schaffen AfD-"Gegner" es einmal bei den Fakten zu bleiben. Ist das zu viel verlangt?"

---------

Den Gefallen tue ich Ihnen doch gerne.

Die AFD steht mit ihren Positionen zur Coronapolitik im Gegegsatz zu Stand von Wissenschaft und Studienlage:

Der Schwerpunkt freiwilliger Hygienemaßnahmen und Schutzbestimmungen muss auf gefährdeten Bevölkerungsgruppen liegen. (= Lediglich Risikogruppen schützen, was prinzipiell nicht gehen kann)

Die Pflicht zum Tragen einer Maske lehnen wir ab. (trotz in Studien nachgewiesenen Nutzen)

Parlamentarischer Untersuchungsausschuss gefordert wegen:
- Einsatz und die Aussagekraft des PCR-Tests
- verpflichtende Tests und Quarantäne
- fehlender wissenschaftlicher Diskurs (sic!)
- per Notfallzulassung eingesetzten Impfstoffe (was für die EMA-Zulassungen schlicht falsch ist)

(Quelle: AFD Wahlprogramm)

@eine_anmerkung, 21:22

Die verweigert der für den BT-Vize vorgeschlagene AFD-Kandidat die Erklärung darüber, ob er geimpft, getestet oder genesen sei, schließt sich also der Gruppe von 22 Selbstdarstellern an. Es kann nun wirklich nicht verwundern, dass man solche Personen nicht in einem herausragenden parlamentarischen Amt sehen möchte. So langsam scheinen der AFD die Köpfe wegzubrechen.

um 21:22 von Bernhard281058

>>
Warum setzt der Deutsche Bundestag die 3-G-Regel im Sitzungssaal nicht konsequent um?
<<

Weil es der Bundestag ist und keine Kneipe oder Fußballstadion. Niemand darf den gewählten Abgeordneten die Rechte, die sie als solche haben, nehmen. Ungeimpfte und Auskunftsverweigerer zu separieren, ist der richtige Weg.

@ Koblenz

Als AFD Wähler bin ich schon 2X geimpft worden

Die Parteiführung muss es ja nicht erfahren.

@Mauersegler

"Meine Herren, im Jahr 2021 hätte ich doch etwas mehr Medien- und Technikkompetenz erwartet: Das Mädel ist Barbara Lenz, wie der Bildtitel verrät (mit der Maus auf das Bild gehen)."

Krieg ich leider mit dem Smartphone nicht hin. Ich finde keinen Mauszeiger -;))

um 21:09 von Koblenz

"Als AFD Wähler bin ich schon 2X geimpft worden und denke nun an die dritte . Bei der Partei denke ich an Goethe und den Zauberlehrling . Die Geister die ich rief die werde ich ...... . Wer war/ist in Deutschland der Zauberlehrling ?"

,.,.,

Große Kunst zeichnet sich durch eine vielfache Interpretationsmöglichkeit aus.

Als Goethe die Ballade schrieb, gab es noch kein Deutschland.

Sie können bei Wikipedia ja nachschauen, wie Goethe selber das verstanden wissen wollte.

Ist aber nicht üblich, dass man sich darauf festlegt.

Wäre interessant, welche Auslegung Sie als Afdler bevorzugen würden.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: