Kommentare - Nach Spahns Vorstoß: Debatte über Ende der Corona-Notlage

19. Oktober 2021 - 18:29 Uhr

Der bundesweite Corona-Ausnahmezustand soll nach Ansicht des Bundesgesundheitsministers enden. Während die einen nun auf einen baldigen "Freedom Day" hoffen, halten andere den Vorstoß für ein falsches Signal.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das hat ja in Holland auch ganz toll funktioniert

Gerade jetzt kann man sehen, wie gefährlich Lockerungen in Holland und Lettland wirken.
Nachdem schon zu Beginn der Pandemie so gut wie alles falsch gemacht wurde und bisher fast 95.000 Menschen den Fehlern der politischen zu -langsam - und zu - falsch - Entscheider zum Opfer gefallen sind und täglich immer noch mehrere Dutzend Menschen an Corona sterben, sollten sich diejenigen, die sich mit dem Unsinn von derzeitigen Lockerungen hervortun, einfach zurückhalten.
Wie dumm kann man eigentlich sein, wenn man das Elend in manchen Auslanden sieht?

Keine Vorlaufzeit nötig

"Eine Vorlaufzeit von sechs bis sieben Wochen sei notwendig, damit sich mehr Menschen impfen lassen können, sagte Gassen."

*

Wozu brauchen Impfungen Vorlaufzeit?

Wer sich impfen lassen wollte, der ist schon geimpft.
Wer nicht geimpft ist, der hat sich das auch gut überlegt.

Es ist eher anders herum:
Wenn der Druck entfällt werden die Leute endlich frei genug sein für sich zu entscheiden und nicht aus Protest dagegen zu halten.

Ende der Corona-Notlage

Hoffetlich nicht.

Solange Coronaleugner, Querdenker und Impfverweiger rumlaufen bitte keinesfalls.

Alle Maßnahmen geh

Wer sich nicht impft, kann sich anstecken.
Wer geimpft ist, kann sich wieder anstecken.

Es zeigt, die Impfung hilft nicht lange.

Es ist an der Zeit, alle Maßnahmen (2 G, 3G) zu beenden und den Menschen ihre Freiheit wieder zurück geben!

Dänemark zeigt es uns.

Den Angst- und Panikerzeuger Lauterbach sollte man in kein Mikrofon mehr sprechen lassen. Er lässt die German Angst nicht abebben.

Wenn ich nur an seine Aussagen bei Frau Illner denke, in dem er das Gruppenfoto verteidigte, bei dem alle - außer er selbst- keine Maske trugen, und sich dabei wie ein Aal wand.....

Bei den aktuellen

Zahlen die ich heute sehe, ist das eine sehr ambitionierte Idee, würde mal 2 Wochen nach den Herbstferien nachsehen, wie es aussieht und dann entscheiden.
Man muss schon noch einkaufen gehen können, ohne um sein Leben zu fürchten müssen.
Aber ich hab eh keinen Einfluss auf die Entscheidungen.

Klingt nach Verstetigung der Maßnahmen

Es geht also nicht um weniger Einschränkungen, sondern um die Rechtsgrundlage.

Was ich verstanden habe: Aktuell erlaubt die festgestellte Notlage, dass Einschränkungen per Verordnung erlassen werden. Fällt die Notlage weg, fallen die Einschränkungen weg. Damit das nicht passiert, sollen die Verordnungen in Gesetze gepackt werden.

Sorry, das klingt für mich nach längeren Einschränkungen, die man schwerer wieder los wird. Schlechte Idee!

Es ist okay, wenn man mit der aktuellen Rechtslage überwintert, aber dann muss endgültig Feierabend sein mit Einschränkungen!

Und wenn dafür zwei Dosen Impfstoff nicht ausreichen, gebt endlich die dritte Dosis für alle frei!

werner1955

Wollen Sie die beschriebenen Personengruppen internieren oder nie zur Normalität zurückkehren?

Sollte man nicht..

..erst mal den kommenden Winter abwarten, bevor es weitere Lockerungen gibt?

Denn mal ehrlich..so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?

Trau ,schau ,Spahn

Der scheidende Gesundheitsminister reitet von Hof, zeigt sich überraschend Regel locker und Großzügig was die Pflege Löhne betrifft . Ärzte und Politik scheinen sich eins : "Job s Done ". Meinungen sind und bleiben eh und je geteilt nur was hält der Antikörperschutz jetzt aus und wie lange hält
die Ganze Schose der Winter Realität jetzt wirklich stand 6 , 12 oder gar 18 Monate ? Die Ältesten und am frühesten Geimpften werden es wohl ausprobieren müssen .

Nehmen wir halt den 23 und 24

Nehmen wir halt den 23 und 24 Dezember, da sind einige wenige *hust* noch auf Geschenkejagt in der Stadt unterwegs, da macht es nichts aus ob die Regeln gelten oder nicht, kommt eh keiner zum kontrollieren durch.

Am 19. Oktober 2021 um 18:49 von werner1955

Bei coronaleugnern Stimme ich ihnen zu. Was die QD betrifft erinnere ich si daran das ein Politiker gerade dabei ist ein extrem wichtiges Ministerium zu überneghmen, welche selbiges Wortlaut und Kritik an die Regierung im Wahlkampf benutzte wie die QD

Ja es ist ein gefährliches Signal

Da es sich genau wie bei der Grippe um einen Corona-Virus handelt gibt es wie gerne publiziert "vollständig geimpft" nicht.

Tatsachen zu den gängigen Impfstoffen und Impfungen:
Die Wirkung auch nach Zweifachimpfung läuft nach 6 Monaten aus.Das ist schon bei vielen Geimpften der Fall.Eine Drittimpfung(Boost) unter 70 Jahren wird vom Hausarzt abgelehnt weil nicht empfohlen.Das ist mir heute selber passiert!
Gegen den aktuellen SARS-CoV-2 Virus(Delta und weitere Varianten) gibt es keinen voll wirksamen Impfstoff.Es wird weiterhin gegen das gar nicht mehr existierende Ursprungsvirus geimpft.

Ich würde mich über eine Reformierung von EMA,RKI und über einen neuen Gesundheitsminister freuen.

Freedom Day

Ich würde eindeutig sagen: falsches Signal!

Vor genau einem Monat, am 19.9. hat Herr Gassen, Vorsitzender einer Ärzteorganisation gefordert, in D müsse es nach britischem Vorbild einen "Freiheitstag" geben. Mitten im Herbst. Das war 2 Monate nach dem "Freedom Day" in GB. Seine Begründung: in GB habe sich das bewährt, alles laufe dort gut.
Ich habe mir daraufhin angeschaut, wie es seit dem "Freedom Day" war: in GB 6440 Tote, in D 1667. Also fast 4 mal soviele in GB, obwohl es dort 15 Mio. Einwohner weniger gibt.
Läuft also gut?

PS: GB vermeldet heute die höchste Zahl an Todesfällen pro Tag seit März.

Liebe TS

Könnten Sie (und natürlich die übrige "Medienschaft") wohl aufhören, im Zusammenhang mit dem Ende von Corona-Schutzmaßnahmen von "Freedom Day" - was für eine Verwässerung der Freiheit!

(Johnson wird in seinem eigenen Land für seinen Propagandabegriff und den Abbruch der Schutzmaßnahmen enorm angefeindet, weil ja die Infektionen im UK danach wieder rasant gestiegen sind.)

Der Begriff spielt nur den "Querdenkern" in die Karten, für die es eben Freiheit ist, keine Schutzeinschränkungen zu akzeptieren, die Konsequenzen ihres Handelns aber anderen aufzubürden, die sie z. B. infizieren, oder wenn sie sich selbst infizieren und erkranken, auf die Solidarität der anderen zu pochen, sprich: Freiheit zu individualisieren und die Folgen zu sozialisieren.

Frei kann ich aber nur sein, wenn ich auch die Verantwortung für mein Tun übernehme.

Was wir brauchen ist mehr geistige Freiheit und weniger Hype - und auch die Freiheit des gesunden Menschenverstands.

gerade kommt..

im Bayerischen Fernsehen ein Bericht über Long Covid..

Müssen sich erst noch mehr Leute infizieren bevor klar wird, dass man weiterhin vorsichtig sein soll?

Ich bin total entsetzt

Ich bin total entsetzt. Nicht wegen dem ja oder nein zur Notlage,sondern weil 3G und Maskenpflicht von der Notlage entkoppelt werden sollen und somit dauerhaft gelten werden, ohne das dafür eine ausreichende Notlage festgestellt wird. Sowas geht entschieden zu weit.

So kann man die Wirkung von Keimschleudern auch auslegen

Daß seit Einführung der Maskenpflicht die RKI-Inzidenzwerte steigen statt sinken, interpretieren Lauterbach & Drosten nun so, daß durch (angeblich) virenabwehrende Masken das Immunsystem unterfordert und infektanfälliger wird. Nun ja, auch wenn das Pseudowissenschaft ist, widersprechen somit Lauterbach & Drosten auf ihre Art mittlerweile ebenfalls dem Sinn von Masken.

um 18:49 von

um 18:49 von morgentau19:
"
Alle Maßnahmen geh
Wer sich nicht impft, kann sich anstecken.
Wer geimpft ist, kann sich wieder anstecken.

Es zeigt, die Impfung hilft nicht lange.

Es ist an der Zeit, alle Maßnahmen (2 G, 3G) zu beenden und den Menschen ihre Freiheit wieder zurück geben!

Dänemark zeigt es uns.

Den Angst- und Panikerzeuger Lauterbach sollte man in kein Mikrofon mehr sprechen lassen. Er lässt die German Angst nicht abebben.
"

->
Gibt es echt immer noch Menschen, die nicht verstanden haben wie Impfungen funktionieren & gleichzeitig online Empfehlungen aussprechen müssen?

freiwillig

Sie koennen ja gerne ihre Maske aufbehalten wenn Sie sich sonst fuerchten.

@ Tada, um 18:44

“Wer nicht geimpft ist, der hat sich das auch gut überlegt.“

Da bin ich überhaupt nicht sicher.
Vielleicht haben Sie die Antworten von den Leuten in den Schlangen nicht verfolgt, die gefragt wurden, warum erst jetzt...?

Was da an Gründen genannt wurde klang nach allem, nur nicht nach gründlicher Überlegung.

Aber was ich unpassend (eher blöd) finde, ist dieser Begriff “freedom day“.

@ 91541matthias 18.59

"Sollte man nicht erst mal den kommenden Winter abwarten, bevor es weitere Lockerungen gibt?"
Das hielte ich auch für vernünftig. Die Inzidenzen steigen jetzt schon, die Zahl der Toten sinkt nicht und die Regeln werden jetzt schon immer weniger beachtet, obwohl es so ist, wie Sie schreiben: "so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?"

@ dito:

Weil die Pandemie trotz Maskenpflicht und Impfung fortbesteht, schmeißt nun die abgewählte CDU-Bundesregierung den ganzen Krempel hin und überläßt Corona den Landesregierungen und somit der Kleinstaaterei. Vielleicht vergrault ja das dann Corona aus Deutschland.

Denn mal ehrlich..so viele

Denn mal ehrlich..so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?
————————
Sehe ich auch so. Wir können froh sein, wenn über den Winter alles so bleibt, wie es ist. Die Abstandsregel bei 3G könnte von mir aus abgeschafft werden.
Bei Lockerungen im Dezember aber bitte nicht bei hohen Inzidenzen im Januar die Schulen schließen!

18:49 von werner1955

Solange Coronaleugner, Querdenker und Impfverweiger rumlaufen bitte keinesfalls.
--------

also nie !

Ich bin auch für das Ende …

… der epidemischen Lage.
Dann müssen wir jetzt nur noch schauen, was das Corona-Virus davon hält.

@Am 19. Oktober 2021 um 19:03 von Anton2

Da es sich genau wie bei der Grippe um einen Corona-Virus handelt...

Wie meinen? Grippe meint Influenza, nicht Corona. Andere Virenfamilie.

19:16 von Bauer Tom

Sie koennen ja gerne ihre Maske aufbehalten wenn Sie sich sonst fuerchten.
-------------------

also mich stört diese Maske unheimlich.
Andererseits ich hatte seit es diese Maskenpflicht gibt,
keine (Erkältungs) Grippe

auch schon mal was wert

@ 91541matthias 18.59

"Sollte man nicht erst mal den kommenden Winter abwarten, bevor es weitere Lockerungen gibt?"
Das hielte ich auch für vernünftig. Die Inzidenzen steigen jetzt schon, die Zahl der Toten sinkt nicht und die Regeln werden jetzt schon immer weniger beachtet, obwohl es so ist, wie Sie schreiben: "so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?"

Informationsresistenz oder

wieso sollte Jens Spahn aus fremden Fehlern lernen?
Wenn man sich ansieht, wie in den Niederlanden die Inzidenz steigt, seitdem dort die Abstandsregel aufgegeben wurde und nur im ÖPNV Masken getragen werden müssen, dann frage ich mich ernsthaft, warum niemand Jens Spahn darüber informiert hat.

@Anton2 : 19:03 Uhr

"Die Wirkung auch nach Zweifachimpfung läuft nach 6 Monaten aus.Das ist schon bei vielen Geimpften der Fall.Eine Drittimpfung(Boost) unter 70 Jahren wird vom Hausarzt abgelehnt weil nicht empfohlen.Das ist mir heute selber passiert!"

Mir ist das GENAU SO passiert.

Bereits seit längerem bemerke ich, dass die Menschen immer unvorsichtiger werden.
Möchte mir nicht ausmalen, wie es ausschaut, wenn die Maßnahmen größtenteils wegfallen.

Ich bestelle jedenfalls eine weitere große Menge FFP2-Masken. Die demnächst aufzusetzen, wenn die Maßnahmen dann tatsächlich wegbrechen, wird noch wichtiger sein als je zuvor, wenn dann alle ihre Viren ohne Bremse rausschleudern. Lustig wird das nicht.

@ 91541matthias, um 19:09

Ja, und auch passend dazu:

An dieser Stelle habe ich vor einiger Zeit von meiner Hundefriseurin berichtet, die sich davor verwahrte, sich impfen zu lassen; ebenso wenig wie ihre Tochter, die in einem Altenheim arbeitet und sich ja alle 2 Tage testen ließe.

Vor 2 Stunden kam die ebenso knappe wie kleinlaute WhatsApp:

“Habe Corona.“

Nun hoffe ich sehr, dass sie die Infektion gut übersteht.

Spricht da der Zumacher-Spahn???

Das war kein Avatar, oder? Sollte der Spahn tatsächlich vom Saulus zum Paulus geworden sein? Dass ein dt. Politiker die Maßnahmen auf den Prüfstand stellt und offen darüber spricht ist nach 1,5 Jahren Hysterie schon erstaunlich! Komisch, es steht doch gar kein CDU-Ministeramt mehr im Raum?

Impftermine immer noch schwierig zu bekommen

Wollte heute meine Booster-Impfung beschaffen. Kein Wunder lassen sich so wenige impfen. Früher war die 116117-Seite ein Schandfleck für den Standort Deutschland, heute sind es die spärlichen Impfbusse und die überquellenden Hausarztpraxen. Endlose Schlangen, unorganisierte, unmotivierte und unwissende Praxen. Es BLEIBT SCHWIERIG, einen Termin zu bekommen. Wer nicht mindestens 3 Kommunikations-Wege zum Hausarzt kennt, ist tot bevor er einen Termin ergattert hat. Hr Spahn - super Job gemacht ... (Ironie aus).

Gassen

Und Herr Gassen irrt sich auch hierbei:
Wenn die Pandemie-Lage beendet wird, lassen sich die Zweifler nicht impfen.
Im Gegenteil: sie werden sagen, es ist vorbei, dann muss ich mich nicht impfen lassen.
Wie ist dieser Herr an die Spitze einer Ärzte-Organisation gekommen?

@ Bauer Tom, um 19:16

“Sie kennen ja gerne ihre Maske aufbehalten wenn Sie sich sonst fuerchten.“

Ja klar, und auch diejenigen sollten und werden die Maske aufbehalten, die höchsten Respekt vor dem Virus haben.

Das ist m. E. immer noch dort geraten, wo sich viele Menschen zu eng “auf die Pelle“ rücken.

Man kann nicht beschließen, dass das Virus ab einem bestimmten Zeitraum nicht mehr (so) gefährlich sei.

Will das

Will das Gesundheitsministerium jetzt die Senioren und andere gefährdete Gruppen zum Abschuß freigeben, zugunsten wirtschaftlicher Interessen?

Panik

Die Banken sichern sich heimlich gegen den crash ab und verlagern Billionen Dolar Gelder in die Zentralbanken. Noch nie haben die Banken so viel Geld über Nacht bei den Zentralbanken eingelagert, und das ist immer ein alarmierendes Signal.

Einen weiteren Lockdown kann sich diese Regierung nicht mehr leisten. Versuchen nur noch die Maskenpflicht aufrecht zu erhalten.

Das ist übrigens auch der Beweis dafür, dass die Regierung nicht mit Absicht versucht einen crash zu erzwingen wie Einige behaupten. Sonst würden sie weiter machen und noch einen Lockdown in Herbst einplanen. Sie haben es einfach mit den Lockdowns einfach zu weit getrieben und versuchen nun zurück zu rudern. Aber das wird leider nicht reichen. Das ist kein Plan dahinter sondern völlige Planlosigkeit.

Die Notlage beenden und Corona ignorieren ist unverantwortlich

Die Infizierten - und darunter ist ein großer Anteil von Impfdurchbrüchen- haben zwar oft "nur" Symptome, wie bei einer starken Grippe, aber wir dürfen unsere Augen nicht davor verschließen, dass es eben eine Multiorgan – und Gefäßkrankheit ist, bei der ein großer Teil der Menschen erhebliche Folgeschäden davonträgt. Der aktuelle Umgang mit Corona und die wahnwitzige Idee die Pandemie für beendet zu erklären ist unverantwortlich und dem Profit geschuldet! Der Karrierist Span will sich an unbedachten Sehnsüchten profilieren. Die langfristigen, gesundheitlichen Probleme und die daraus resultierenden Kosten werden gewaltig sein, wenn wir die Infektionsraten nach oben schnellen lassen. Gesundheit muss vor Geld gehen. Ich arbeite seit einem Jahr mit und für viele hundert Coronainfizierte(n) und sehe jeden Tag, was dieses tückische Virus anrichtet. Wir müssen soviel wie möglich testen, egal ob geimpft, oder nicht und Kontakte verfolgen um Infektionen so gering wie möglich zu halten.

@ Gassi, um 19:43

Angesichts zigtausender Toten von Hysterie beim “Zumacher-Spahn“ zu reden ist, sehr gelinde formuliert, ausgesprochen befremdlich.

Warum diese unangebrachte Großmäuligkeit? Ich hätte keine Minute in Spahns Lage sein mögen, aber Sie hätten alles mit links gewuppt, oder?

@ Gassi:

Das ist Spahn´s "Geschenk" an die neue Ampel-Regierung. Seine ganz spezielle Rache für die CDU-Abwahl. Schließlich ist die Pandemie nicht zu Ende und geht in die nächste Wellenrunde. Und weil in der Ampel 3 völlig konträre Parteien sitzen, könnte Spahn´s Plan sogar aufgehen und die Ampel komplett in der Coronapolitik auseinanderfliegen.

GB

Ich habe hier schon mehrmals in den letzten Wochen Zahlen zur Entwicklung in GB seit deren "Freedom Day" Am 19.7. gepostet.
Bisher gab es nicht eine Antwort darauf von Vertretern der Meinung, man müsse auch in D alle Maßnahmen beenden.
Will man die Zahlen, also die nackte Wahrheit nicht wahrhaben und das Scheitern nicht sehen - oder woran liegt 's.

Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand?

@ werner1955

"Solange Coronaleugner, Querdenker und Impfverweiger rumlaufen bitte keinesfalls" Am 19. Oktober 2021 um 18:49 von werner1955

*

Was spielt das für Geimpfte für eine Rolle, wer sich nicht impfen lässt?

Man Stelle sich vor: Menschen, die gegen Grippe geimpft sind haben Angst vor denen, die nicht gegen Grippe geimpft sind.

Dasselbe bei Polio, Hepatitis, Tuberkulose, Masern, Windpocken, Mumps, Röteln, Rotaviren, Menigokokken, Pneumokokken.

@nie wieder spd um 18:42

Die meisten Todesfälle mit (nicht an) gab es in Deutschland im Dezember 2020 und Januar 2021. Damals waren außer dem lockdown praktisch alle Grundrechtsbeschränkungen aktiv.
.
Und immer noch ist der einzelne für seine Gesundheit verantwortlich.

Gönnerhaft

Jetzt urplötzlich wird über ein Ende der epidemischen Lage gesprochen . Warum wurde es nicht schon früher gemacht ? Bevor hier ein Aufschrei losbricht , Spätfolgen können bei jeder Viruserkrankung entstehen . Was mich am meisten Erschreckt ist , das sie die Maskenpflicht und 3 G vom Infektionsschutzgesetz auskoppeln wollen . Das geht zu weit. Gut , das Herr Lauterbach sein Steckenpferd verliert und dann nicht mehr so oft ein Mikrofon vor die Nase gehalten bekommt , ist kein Verlust.

19:29 von faktenfrei.de

"(vor-Zitat) Da es sich genau wie bei der Grippe um einen Corona-Virus handelt...
(Zitat)
Wie meinen? Grippe meint Influenza, nicht Corona. Andere Virenfamilie".
Corona ist der Oberbegriff für eine ganze Familie von Viren. Covid-19 ist einer vondiesen.

Dennoch ist, glaube ich, der Grippevirus tatsächlich keiner von dieser Familie.

Gruß, Zuschauer49

@harry_up

"Man kann nicht beschließen, dass das Virus ab einem bestimmten Zeitraum nicht mehr (so) gefährlich sei." Am 19. Oktober 2021 um 19:49 von harry_up

*

Das Virus hat 6 Monate gebraucht, um sich auf der Welt zu verbreiten.

Es ist seit 1,5 Jahren in Deutschland.

Ich gehe davon aus, dass schon jeder hier mit dem Virus in Berührung gekommen ist.

@ Gassi 19:43

"Das war kein Avatar, oder? Sollte der Spahn tatsächlich vom Saulus zum Paulus geworden sein? Dass ein dt. Politiker die Maßnahmen auf den Prüfstand stellt und offen darüber spricht ist nach 1,5 Jahren Hysterie schon erstaunlich! Komisch, es steht doch gar kein CDU-Ministeramt mehr im Raum?"

Der (Minister) Spahn begründet sein Handeln möglicherweise mit Logig und fachlicher Erfahrung und nicht aufgrund irgendwelchem Geschwurbel von Foristen. Können Sie sich vorstellen, dass auch scheidende Minister noch verantwortungsvoll handeln? Und was Hysterie anbetrifft, so sollten Ihnen über 90.000 Tote einen Eindruck vermitteln können, was in den letzten 2 Jahren in DE passiert ist. Um Kompetenzen anderer Menschen beurteilen zu können müsste man jedoch selbst eine gewisse Kompetenz nachweisen können. Zumindest auf adäquater Ebene. Aber sicherlich können Sie das..

Kleine Hoffnung auf

Kleine Hoffnung auf Normalität?

Nein, wird sie nicht geben, denn die Angst der Geimpften ist zu groß.

@Gassi

"Wollte heute meine Booster-Impfung beschaffen. Kein Wunder lassen sich so wenige impfen. Früher war die 116117-Seite ein Schandfleck für den Standort Deutschland, heute sind es die spärlichen Impfbusse und die überquellenden Hausarztpraxen. Endlose Schlangen, unorganisierte, unmotivierte und unwissende Praxen. Es BLEIBT SCHWIERIG, einen Termin zu bekommen. Wer nicht mindestens 3 Kommunikations-Wege zum Hausarzt kennt, ist tot bevor er einen Termin ergattert hat. Hr Spahn - super Job gemacht ... (Ironie aus)."

Nix Ironie. Was Sie hier schreiben ist böswillig.
Sie beschuldigen pauschal Arztpraxen, Sie beschuldigen den Gesundheitsminister, wenn in einer von zehntausenden Praxen mal etwas schief läuft...

Ich habe z.B. bei meiner Hausarztpraxis nur positives im Zusammenhang mit Covid19 erlebt. Unglaubliches Engagement inklusive vieler Überstunden etwa...

Ca. 600 Coronatote je Woche,

130.000 aktive Coronaerkrankte, fast 800 beatmete Intensivpatienten.
Wer da behauptet, es ist wieder alles normal, ist entweder dumm oder zynisch.

@Nelke785 um 19:25

>Die Abstandsregel bei 3G könnte von mir aus abgeschafft werden.< Aha, Geimpfte dürfen also nach Herzenslust andere anstecken?
.
Da -im Gegensatz zum April - jetzt 2/3 aller hier Lebenden geimpft sind, ist die Wahrscheinlichkeit 1:1, daß Neuinfizierte durch Geimpfte angesteckt wurden.

@harpdart, 19:05

„Vor genau einem Monat, am 19.9. hat Herr Gassen, Vorsitzender einer Ärzteorganisation gefordert, in D müsse es nach britischem Vorbild einen "Freiheitstag" geben. Mitten im Herbst. Das war 2 Monate nach dem "Freedom Day" in GB. Seine Begründung: in GB habe sich das bewährt, alles laufe dort gut“

Das mit der Vorlaufzeit hat er da schon gesagt. Wohl eher eine persönliche als wissenschaftliche Einschätzung.

„Ich habe mir daraufhin angeschaut, wie es seit dem "Freedom Day" war: in GB 6440 Tote, in D 1667. Also fast 4 mal soviele in GB, obwohl es dort 15 Mio. Einwohner weniger gibt“

Danke dafür, dass Sie (wahrscheinlich nicht nur) mir diese Mühe abgenommen haben.

„Läuft also gut?“

Nach meinem Verständnis von „gut“ (und Ihrem offenbar auch): Ganz im Gegenteil.

„PS: GB vermeldet heute die höchste Zahl an Todesfällen pro Tag seit März“

Und reiht sich damit in die neuen traurigen „Rekordlisten“ ein. Hoffentlich sind nicht zu viele schon zu „abgestumpft“ bzw. müde, um da noch hinzuhören.

19:48 von Gassi

Ich dachte, nur mir geht das so. Mein Hausarzt hat angeblich dieses Jahr keine Möglichkeit mehr, andere Ärzte impfen keine fremden Patienten. Davon weiß nur die KV nichts. Die Damen und Herren der 116117 fühlen sich auch nicht zuständig. Impfbusse sind Gott weiß wo. Da habe ich die fast 2 Jahre überstanden um mich jetzt unter die noch ungeimpften zu mischen, mir womöglich noch ne Grippe einfangen, weil Impfstoff dagegen hat mein Hausarzt auch nicht. Aber wir rühmen uns für unser tolles Gesundheitssystem. Möglich, wenn man es nicht braucht sicher!

ENDE

Wenn die Impfung, wie andauernd gesagt wird, und zwar von den Behörden, von Politikern und Massenmedien, wenn diese Impfung sicher und zuverlässig ist, und die Impfquote nach offizieller Darstellung an die 70% beträgt, verstehe ich nicht, warum wir hier noch von einer Notlage sprechen. Wenn wir Stand Ende Oktober zurückblicken, kann keine Rede davon sein, dass die Delta Variante gefährlicher ist - weil die Todeszahlen in allen geimpften Ländern niedrig bleiben. Selbst da , wo wenig geimpft wurde, sind die Todeszahlen nicht sehr hoch. Und dass man angesichts von 30% Ungeimpften in D. von einer Pandemie der Ungeimpften redet, kann ich noch weniger nachvollziehen. Denn die Kapazitäten der Krankenhäuser reichen jetzt aus. 2020 haben sie auch ausgereicht, bei 100% Ungeimpften.

Es wird Zeit die Sache endlich aufzugeben. Die Maske muss weg.

Fakt ist: Die Pandemie

Fakt ist: Die Pandemie ist nicht zu Ende. Auch in vollständig durchgeimpften Ländern nicht. Beenden kann die Pandemie somit weder Maskempflicht noch Impfung, sondern nur eine gescheite, erfolgreiche Covid-19 Therapie. So wie Pandemien in allen vorherigen Jahrhunderten beendet wurden zusammen mit der Behebung der Pandemie-Ursachen und somit der vorausgegangenen Fehlentwicklung der Menscheit, auf die die Evolution mit einer Pandemie reagiert und antwortet.

Der (Minister) Spahn

Der (Minister) Spahn begründet sein Handeln möglicherweise mit Logig und fachlicher Erfahrung
———————-
Die Logik erschließt sich mir nicht. Aber seine Logik und meine passten noch nie zusammen.

18:42 von nie wieder

18:42 von nie wieder spd
Haben Sie mal auf die Todeszahlen geschaut? Bewegt sich in Holland unter 5 täglich. Bitte nicht nur auf die Fallzahlen achten.

Als die Epedemie losbrach..

.. erntete Herr Spahn einen Shitstorm ohne gleichen, ob angeblicher Unfähigkeit, eine vollkommen neue Pandemielage beurteilen und entsprechend handeln zu können. Versager und Unfähigkeit waren hier im Forum noch die nettesten Beleidigungen (die Admins haben seinerzeit das Schlimmste herausgefiltert, dankenswerterweise). Danach ergötzte man sich Kritik zu üben, dass er eine Villa erstanden hat. Klar, da muss ja Korruption und Vorteilnahme im Amt vorgelegen haben. Oder? Jetzt regt Herr Minister Spahn eine Beendigung der Endemie an und schon wird wieder die Verbalkeule rausgeholt. Sinnvolle Diskussion geht für mich anders. Wenn Foristen Probleme mit ihrem Leben haben, dann sollten sie diese Probleme vielleicht alternativ lösen. Ich kann diese Kommentare nicht mehr ernst nehmen. Sich Urteile zu BILD en, über Menschen welche man nicht persönlich kennt, über politische Entscheidungen, welche man aus Nichtwissen normalerweise gar nicht kommentieren kann und diese dann noch Stolz zu posten....

@Tada 20:05 Uhr

"Ich gehe davon aus, dass schon jeder hier mit dem Virus in Berührung gekommen ist."

Na, ich nicht. Sonst wär' ich schon längst verbuddelt u. könnte jetzt gar nix mehr schreiben.

Ein quer- bzw. nichtdenkender Mitforist teilt ihre Meinung seit langem.

20:15 von harpdart

„Ich habe z.B. bei meiner Hausarztpraxis nur positives im Zusammenhang mit Covid19 erlebt. Unglaubliches Engagement inklusive vieler Überstunden etwa...“

Dann wohnen Sie sicher nicht in Rheinland-Pfalz. Da telefonieren Sie sich die Hacken ab und hören nur, wie überlastet die Ärzte sind. Engagement sieht hier anders aus.

Für mich ist es einfach ein politisches "Spiel"

So setzt er die neue noch nicht mal im Amt befindliche Regierung unter Druck.
Egal ob dann die"Notlage " verlängert wird oder nicht hat , wenn es dazu kommt, die SPD geführte Regierung die schlechtere Karte.
Es paßt hervorragend zusammen mit der Aussage des Wirtschaftsminister vor wenigen Tagenals er praktisch den Bürger suggerierte es seien800Milliarden, nicht abgerufen, also quasi vorhanden. Mit ein wenig Logik kann sich jeder selber ausrechnen was solche Aussagen sollen. Dazu dann noch den Hintergrund. Hilfe als Ausgleich für Energiepreise seien nicht notwendig....
Ist das die Art wie die CDU Opposition machen will?
Dann gute Nacht Deutschland

@ Peter Schäfer:

Unter den Intensivpatienten sind auch Geimpfte und Mehrfach-Genesene und widerlegen somit die Behauptung von Drosten & Lauterbach, daß die Impfung angeblich vor schweren Krankheitsverläufen schützen und daß angeblich "Genesen = immunisiert" bedeuten würde.

German Angst?

Wenn man hier die Kommentare liest, fragt man sich schon wie sich einige noch ins Auto (Unfallrisiko) oder zur Arbeit(Unfallrisiko, andere nicht Corona Krankheiten) trauen.

Es gibt überall Risiken und auch andere gefährliche Krankheiten. Bei Corona kann man kein 0,0% Risiko erzwingen.

@faktenfrei.de um 19:29

Gleiche Familie, aber anderes Mitglied. Nur ist Corona-19 halt ein bißchen bösartiger zu Menschen als die gemeine Influenza.

Freedom Day Now

Mit dieser Impfquote und der Möglichkeit für jeden sich impfen zu lassen gibt es schlicht keine Rechtfertigung mehr die Rechte der Allgemeinheit pauschal drastisch einzuschränken. Es gibt keine Alternative zum freedom day.

@FakeNews-Checker

"Fakt ist: Die Pandemie ist nicht zu Ende. "
Die Pandemie ist sofort zu Ende, wenn es zu einem crash des Finanzsystems kommt und die Wirtschaft am Ende ist. Davor haben sie Angst und deswegen wurde die Pandemie auch sofort beendet.

Kurze Meldung

Wie der Rechtsexperte der ARD Herr Bräutigam gestern in den Tagesthemen sinngemäß ausführte: Die epidemische Lage nationaler Tragweite endet Ende November 2021, da der Bundestag diese jeweils immer nur für 3 Monate verlängern darf. Momentan gibt es aber keinen Bundestag, der eine Verlängerung beschließen kann. Bleibt der Status Quo, dann läuft diese Situation, bei der mit Verordnungen gearbeitet werden kann, aus. Es folgt das Ende aller Maßnahmen, da nicht mehr gesetzlich durchsetzbar. Fertig. Und das ist gut so.

Am 19. Oktober 2021 um 20:29

Am 19. Oktober 2021 um 20:29 von Cillie21
20:15 von harpdart
„Ich habe z.B. bei meiner Hausarztpraxis nur positives im Zusammenhang mit Covid19 erlebt. Unglaubliches Engagement inklusive vieler Überstunden etwa...“

Dann wohnen Sie sicher nicht in Rheinland-Pfalz. Da telefonieren Sie sich die Hacken ab und hören nur, wie überlastet die Ärzte sind. Engagement sieht hier anders aus.
————————-
Das Problem sind die geschlossenen Impfzentren. Die Drittimpfung KANN nicht von Hausärzten alleine, pünktlich gestemmt werden.

Es ist doch völlig unwichtig...

...was Spahn, Lauterbach oder irgendwelche (auswechselbaren) "Experten" zur Beendigung sagen,...es entscheiden ohnehin die Abgeordneten des Dt. Bundestages.

Da das RKI ohnehin zu KEINEM Zeitpunkt valide Zahlen lieferte, sondern bestenfalls "Schätzungen" und die Hospitalisierungsrate aktuell (wir haben bereits Herbst) eher rudimentär ist, stellt sich die Frage nach der Aufhebung ohnehin nicht mehr.

Selbstverständlich muss sie, die Notlage, aufgehoben werden, denn eine nochmalige Änderung, "plötzliche Anpassung", auf diesem niedrigen Niveau...würde kein Bürger mehr akzeptieren...ich auch nicht.

Man setzt sich einfach drüber hinweg...

@harry_up um 19:49

Zustimmung.
.
Ich hatte vor laaanger, laaanger Zeit hier mal über eine Beobachtung geschrieben. Als ich einen Drängler in der Kassenschlange darauf ansprach, kam die Antwort: Ich darf das, ich bin geimpft. Auf meine nächste Frage, wann er sich das letzte Mal testen ließ, kam eine Antwort, die man nur als Oberpfälzer richtig einordnen kann (mein Glück, ich bin Waidler).

Keine Lockerungen vor Frühling

Wie lange vorhergesagt und letztes Jahr schon miterlebt, explodieren die Zahlen im Herbst wieder.
Spahn will sich nur wichtig machen und hofft auf gute Presse.

Was soll diese dusselige Bezeichnung "Freedom Day" überhaupt bedeuten. Überlast die Jugendsprache den heranwachsenden. Hier ist Amtssprache Deutsch. Diese erzwungen englischen Begriffe sind genauso albern wie die Geschlechtersprache oder die damals staatlich-verordnete Rechtschreibreform von irgendwelchen Schreibtischtätern.

@18:59 von 91541matthias

//Sollte man nicht..
..erst mal den kommenden Winter abwarten, bevor es weitere Lockerungen gibt?//

Auf jeden Fall.
Es gibt ein Video vom ZDF (hab's mir auf YT angesehen, 06.10.21:

>>Vierte Welle? Im Landkreis Rosenheim ist sie längst da. Seit Wochen steigt die Inzidenz, inzwischen auf über 200. Die Corona-Station der RoMed Klinik ist wieder voll belegt, fast ausschließlich mit ungeimpften Patienten.

Und viele Kranke bestehen immer noch darauf, dass es falsch sei, sich impfen zu lassen. Die eigene Erkrankung wird heruntergespielt, die Impfung verteufelt. Für die Pflegeprofis ist das schwer auszuhalten.<<

//Denn mal ehrlich..so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?//

Ich finde die Einschränkungen auch überschaubar. Ich war vor allem froh darüber, dass ich im Krankenhaus Besuch haben durfte. (Test war allerdings Voraussetzung.)

@18:59 von 91541matthias

//Sollte man nicht..
..erst mal den kommenden Winter abwarten, bevor es weitere Lockerungen gibt?//

Auf jeden Fall.
Es gibt ein Video vom ZDF (hab's mir auf YT angesehen, 06.10.21:

>>Vierte Welle? Im Landkreis Rosenheim ist sie längst da. Seit Wochen steigt die Inzidenz, inzwischen auf über 200. Die Corona-Station der RoMed Klinik ist wieder voll belegt, fast ausschließlich mit ungeimpften Patienten.

Und viele Kranke bestehen immer noch darauf, dass es falsch sei, sich impfen zu lassen. Die eigene Erkrankung wird heruntergespielt, die Impfung verteufelt. Für die Pflegeprofis ist das schwer auszuhalten.<<

//Denn mal ehrlich..so viele Einschränkungen gibt es doch gar nicht mehr, oder?//

Ich finde die Einschränkungen auch überschaubar. Ich war vor allem froh darüber, dass ich im Krankenhaus Besuch haben durfte. (Test war allerdings Voraussetzung.)

@ Magic. fire. 20:30

"Es paßt hervorragend zusammen mit der Aussage des Wirtschaftsminister vor wenigen Tagenals er praktisch den Bürger suggerierte es seien800Milliarden, nicht abgerufen, also quasi vorhanden. Mit ein wenig Logik kann sich jeder selber ausrechnen was solche Aussagen sollen. Dazu dann noch den Hintergrund. Hilfe als Ausgleich für Energiepreise seien nicht notwendig....
Ist das die Art wie die CDU Opposition machen will?
Dann gute Nacht Deutschland"

800 Milliarden?, Doch so wenig?, Ich dachte es wären 30 Fantastilliarden. Wissen Sie eigentlich, welchen Umfang der Bundeshaushalt hat? Es wird immer schlimmer hier. Solche Meldungen würde nicht mal die WILD postulieren. Wo bin ich hier? Ich gehöre gewiss nicht zu den Unwissenden, welche Belege einfordern. In Ihrem Fall verweise ich jedoch auf die Forenregeln welche besagen dass auch Nachweise eingebracht werden müssen. Wer Unsinn schreibt, sollte auch nachweisen daß es kein Stammtischgeschwätz ist.

@trollfynder_truth, 20.41 Uhr - Bundestag

"Die epidemische Lage nationaler Tragweite endet Ende November 2021, da der Bundestag diese jeweils immer nur für 3 Monate verlängern darf. Momentan gibt es aber keinen Bundestag, der eine Verlängerung beschließen kann. Bleibt der Status Quo, dann läuft diese Situation, bei der mit Verordnungen gearbeitet werden kann, aus. Es folgt das Ende aller Maßnahmen, da nicht mehr gesetzlich durchsetzbar. Fertig."

Der neue Bundestag tritt nächste Woche zusammen und ist dann sofort beschlussfähig. Wenn sich die Mehrheit in einer konkreten Frage einig ist, geht das auch ohne Koalition. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die weder die Notlage verlängern noch an dessen Stelle andere Regelungen in Kraft setzen.

Ehrlich gesagt wäre mir eine Verlängerung lieber, dann im Februar das Ende des ganzen Dramas. Besser, als durch Gesetz anstelle von Verordnung den ganzen 3G, 2G, Maske- und Abstandskram zum ewigen Dauerzustand zu machen.

Darstellung: