Kommentare - Papst-Entscheidung: Kardinal Woelki bleibt im Amt

24. September 2021 - 12:26 Uhr

Der umstrittene Kölner Kardinal Woelki bleibt im Amt. Diese Entscheidung des Papstes gab der Vatikan bekannt. Franziskus gewährte Woelki aber eine Auszeit, um die der Kardinal ihn gebeten hatte.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das wars dann wohl

Wenngleich ich selbst bereits nach 54jähriger Mitgliedschaft aus der kath. Kirche ausgetreten bin, hatte ich dennoch gehofft, dass der Papst mit der Entlassung von Woelki et. al. ein deutlich sichtbares Zeichen zur Veränderung/Verbesserung/Reue der Kirche geben würde. Hat sich leider nicht bewahrheitet, womit sich der Untergang der (kath.) Kirche zumindest in Europa in den nächsten 50 Jahren in einen völlig irrelevanten Verein vollziehen wird.

18:33 von Jörg Tödenhofer @ Margitt

>>>> Wieso muss es einen Papst geben?

>> Der Papst ist der Bischof von Rom und
>> damit Nachfolger des Apostels Petrus.

Wer hat Petrus zum Apostel erklärt?

@15:56 von Opa Klaus @ rareri. 14:49

//Möglicherweise gibt es mehr "Tatsachen" welche die Naturwissenschaft nicht beweisen kann und somit verleugnet.//

Seriöse Wissenschaftler leugnen Unwissen nicht. Im Gegenteil: Unwissen spornt zur Suche nach Antworten an.
Sicher aus meiner Sicht ist nur, dass wir Menschen niemals wirklich ALLES wissenschaftlich erklären können.

@18:33 von Jörg Tödenhofer @ Margitt

//Wieso muss es einen Papst geben?

Der Papst ist der Bischof von Rom und damit Nachfolger des Apostels Petrus.//

Ich kenne mich da nicht aus, habe aber häufig gelesen, dass der Papst auch als Stellvertreter Gottes bezeichnet wird. Ich bin protestantisch erzogen und aus dieser Sicht, bzw. meiner Vorstellung von dem Gott, der in der Bibel beschrieben wird, müsste das in den Augen eben dieses Gottes eine ungeheure Anmaßung sein. Ist die Bezeichnung "Stellvertreter Gottes" falsch?

Am 24. September 2021 um 18:36 von Jörg Tödenhofer

Weihrauch ist nicht giftig. In vielen Religionen hat Rauchwerk eine wichtige religiöse Bedeutung.
__
Ich leide sehr stark unter Asthma. Weyrauch macht mir persönlich überhaupt nicht aus.
Ich leide am meisten bei nasskaltem Wetter und bei feuchter Schwüle. Eiskalt und trocken oder sehr heiss und trocken macht mir nichts aus. Da ist wohl jeder anders in seinen Befindlichkeiten, vielleicht liegt es sogar an der Befindlichkeit (katholische) Kirche. Wobei ich garnicht weiss, ob es in evangelischen Kirchen auch diese Weihrauch-Schwengel gibt.

19:13 von Wanderfalke

«Ich denke, die staatliche Rechtsprechung sowie das Kirchenrecht mögen wohl nebeneinander existieren. Nur zur strafrechtlichen Verurteilung nach dem Strafgesetzbuch - als die höhere Rechtsnorm - setzt das die Unterstützung der Institution "Kirche" voraus. Und gerade daran scheitert der ganze Prozess.»

Geheimbündisches Gebaren in Organisationen kann der Staat zwar nicht ganz unterbinden, aber erschweren. Der ganz große Fehler der Staatlichen Justiz ist es, Kirchliche Institutionen mit so was wie Samthandschuhen anzufassen, was bei einzelnen nicht-klerikalen Verdächtigen so nie geschieht.

Missbrauchsvorwürfe sind immer difizil, da auch Zerstörung von Lebenswegen bei ungerechtfertigtem Veradacht / gezielter Falschbeschuldigung eine ganz miese Konsequenz sein kann. Muss die Staatsnwaltschaft schon umsichtig agieren. Zum Schutz aller Beteiligten.

Könnten sich Betroffene mit mehr Unterstützung an die Justiz wenden.
Kann die auch mal eine Razzia beim Kirchenmann machen. Very new game …

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: