Kommentare - Wahlkampf: Mehrheit befürchtet Einfluss durch Desinformation

06. August 2021 - 08:00 Uhr

Mehr als 60 Prozent der Menschen befürchten, die Bundestagswahl könne durch Desinformation beeinflusst werden. Sie wünschen zudem einen weniger aggressiven Wahlkampf. Zu diesen Ergebnissen kommen Studien, die im faktenfinder-Podcast vorgestellt werden.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Weniger aggressiv?

Der Wahlkampf ist zur Zeit überhaupt nicht aggressiv. Wenn man mal von dem absieht, was die Storch von der AFD gestern in der ARD gesagt hat.

Die anderen sind jeweils die Desinformanten.

Das ist wenigstens meine Beobachtung. Wissenschaft wird dann einfach als lästig angesehen.
Über 6000 Impftote laut EMA - über 1000 in D. - werden dann einfach "interpretiert".
Und zwar mit ähnlichen Argumenten, wie sie früher die Corona-Gegner bei den Coronazahlen angewandt haben.

Desinformation

Gezielte Falschinformationen in den sozialen Medien, die unsere Regierung und unsere Politik in ein schlechtes Licht rücken sollen, müssten sehr viel schneller entfernt werden. China und Russland sind hier sehr viel konsequenter als wir.

Besorgniserregende Falschinformationen

Eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger sind neuen Studien zufolge mit Desinformation im Netz konfrontiert und befürchten eine Beeinflussung der Bundestagswahl durch Falschmeldungen. Zu diesen Ergebnissen kommen aktuelle Umfragen.

Das ist besorgniserregend. Gerade zum Thema Corona kursieren viele Falschmeldungen. Etwa, dass der Großteil der Bevölkerung ja schon infiziert gewesen sei und man jetzt keine Maßnahmen mehr bräuchte und die Infektion einfach laufen lassen sollte. Oder dass Impfungen schädlich wären, gerade bei Kindern.

@ krittkritt

Über 6000 Impftote laut EMA

Was meinen Sie mit Impftote?
Es geht hier um den Schutz vor Falschinformationen, nicht um die Neuverbreitung.

Desinformatuon auch von Regierung und Medien

Indem man Dinge als „Fakten“ hinstellt, obwohl sie jeder medizinischen Evidenz entgegen stehen. Noch mehr bei den Fakten, die nicht genannt werden. Die Frage wer recht hat wird zunehmend dadurch entschieden, wer die Macht hat in den Medien.

Und wie jeder weiß sind die Medien in Deutschland sehr linkslastig. Dazu zwei, wie ich finde gute Zitate:

„ Der Journalismus hat sich nach links verschoben. Heutzutage gehen vermehrt Leute in diesen Beruf, die sich eher als politische Aktivisten sehen.“

Stefan Aust

„Die Klugen wissen, was sie alles nicht wissen, die anderen wähnen sich im Besitz der Wahrheit!“

Unbekannt

Gab es sicher früher auch alles. Aber da gab es noch kein Internet…

Desinformation

Wer Informationen sucht und nicht kritisch die Quellen untersucht, hat verspielt. Desinformation hat viele Gesichter. Wenn ich die öffentlich-rechtlichen Sender auch in manchen Punkten wegen vernachlässigter sachlicher Inhalte kritisiere, muss ich ihnen doch noch die Vertrauenswürdigkeit bescheinigen. Auch viele Internetanbieter gehören zu den seriösen Quellen. Andere hingegen kann man mit wenig Recherche und Aufwand schnell als Lügenbarone und Falschemelder entlarven. Aber das liegt in erster Linie in der Hand des Lesers und Informationssuchers. Wer nachlässig ist und seine Zeite falsch einsparen will, erliegt schneller dem falschen Zauber irgendwelcher Fehlmeldungen und Desinformation. Das die eine Definition für den Begriff Desinformation. Die andere wäre eine Überflutung mit "Informationen", die wichtig nicht von nebensächlich unterscheidet. Und: Informationen sind Waren, die verkauft werden und viel Geld einbringen sollen! Ich selbst muss lernen, die "richtigen" zu finden.

@ covid-strategie

Und wie jeder weiß sind die Medien in Deutschland sehr linkslastig.

Meinen Sie die Zeitung "junge Welt"

Mit Recht

wird hier auf Medien und Messenger hingewiesen, denn diese sind in der Auswahl der Nachrichten mehrheitlich US dominiert.( siehe Impressum der Tagesschau und dir dort genannten Quellen) . Somit auch ganz klar das US Intwressen bei der Wahl die Votschaften bestimmen und kritische Nachrichten die denjenigen Parteien, die US Interessen vertreten, schaden könnten unterdrückt werden etc

@ 08:08 von krittkritt Danke!

Ihr Beitrag verdeutlicht das Problem! Lesen Sie mal genauer nach…

@ covid-strategie

Und wie jeder weiß sind die Medien in Deutschland sehr linkslastig.

Das ist doch überhaupt nicht wahr.

@ 08:14 leider geil - Falschinformationen zu Corona

Gerade zum Thema Corona kursieren viele Falschmeldungen. Etwa, dass der Großteil der Bevölkerung noch nicht infiziert gewesen sei und man jetzt dringend mehr Maßnahmen bräuchte und man die Infektion nie laufen lassen sollte. Oder dass Impfungen unschädlich wären, gerade bei Kindern.

Fakt ist doch, dass es eine sehr hohe Quote von schweren Impfnebenwirkungen gibt. Und Fakt ist, dass Kinder nicht an Covid erkranken, bis auf einzelne, die aber schwere Vorerkrankungen haben usw.

Was ist Propaganda, was ist Information.?! Prof. Dr. Peter Kremsner rät von Impfungen ab für Kinder, Jugendliche junge Erwachsene

Ich kenne persönlich 2 Menschen, die nach der Impfung einen Herzinfarkt erlitten hatten. Und einen dritten Fall, dem man mehrere Gliedmaßen amputieren musste..

Letzteres sicher ein tragischer Einzelfall.

Schauen Sie nach England. Ihre „Theorien“ dürften dort zerschellen. Wie es auch während der Pandemie war, wenn man das mit Schweden und anderen liberalen Staaten verglichen hatte

Die Mehrheit der Bürger befürchtet das zurecht

Desinformationskampagnen werden von Diktaturen und autokratischen System wie Russland und der Türkei als strategische Mittel zur Beeinflussung der Öffentlichkeit in den demokratischen Staaten eingesetzt.

In St. Petersburg sitzt eine ganze Trollfabrik, um den Job zu erledigen. Aber nicht nur dort, sondern auch bei lokalen Filialen vor Ort. Artikel wie diese lösen einen Trigger aus. Wir werden sehen.

In D: Über 1000 gemeldet Tote mit oder durch Impfung

@ 08:17 von leider geil
Genau darum geht es: Führe ich im einen Fall an, dass das ja nur Meldungen sind, die nicht wissenschaftlich belegt sind, muss ich das natürlich auch bei den Coronaopfern tun. Wissenschaftlich fundierte Zahlen fehlen. Offensichtlich ließe sich das nur durch eine Obduktion klären.

Wahlkampf

Der herausgeputzte Kandidat und seine Partei in der Hochglanzbroschüre kann viele versprechen und zweideutige Worte liefern. Die Werbekampagne für ein delikates Tütensüppchen entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Mogelpackung und wertloser Inhalt. Da sehen wir Paradebeispiele für "Desinformation" und Verführung und Verlockung. Wenn wir nicht kritisch daran gehen, sondern alles glauben und ohne Überdenken annehmen und nachplappern, ist der Schwachpunkt bei uns. Wir sollen uns sachliche, weniger emotional oder überzogen-geklitterte Darstellungen suchen, wenn wir uns mit einem Thema, einer Person oder der Wahl befassen wollen. Wir entscheiden. Wer orientierungslos herum geistert oder sich nicht näher mit einer Sache befassen will oder oberflächlich aufschnappt, was so einfach ist- der verantwortet für sich selbst Fehlentscheidung durch Fehlinformation. Oberflächlichkeit und Faulheit helfen gerade in diesen Zeiten denen, die unsere Vernunft unterspülen wollen. Nicht nur in der Politik.

08:22 von Oppenheim Da haben

08:22 von Oppenheim

Da haben Sie sehr wahre Worte gefunden !
Und ja, jeder sollte im Umgang mit dem
" Netz " dazu lernen.

@ krittkritt

Über 6000 Impftote laut EMA

Ich kenne viele Menschen, die Schüttelfrost bekommen haben. Aber dass einer an der Impfung stirbt? Das nehme ich Ihnen nicht ab. Das ist Ironie, oder? Und bei der EMA findet man auch gar nix dazu.

08:08 von krittkritt | Lustige Desinformation

Wie lautet die Quelle denn nun genau ?

So wie Sie das schreiben, erfüllt das etwas zwischen Halbwahrheit und Erfindung, aus denen Desinformationen sonst gemacht sind.

Also ?

@ rjbhome

Somit auch ganz klar das US Intwressen bei der Wahl die Votschaften bestimmen und kritische Nachrichten die denjenigen Parteien, die US Interessen vertreten, schaden könnten unterdrückt werden etc

Ja? Und wo, in welchem Land, soll das sein?

Na ja

Jetzt könnte ARD ZDF und DF nach der Erhöhung auch mal Fakten statt Wahlwerbung Grün und Neo bringen .Bisher 8 MRD € in Zukunft noch mehr ,da müsste mehr drinn sein bei der Versorgung als sowas .Am Geld kann es wohl nicht mehr liegen .
Ich wünsche mir neutrale ,Fakten basierende Berichte ,jetzt .

Fake andere unterstellen ist eine schlechte Wahl bei Medien Fakten ,Realitätsberichte wären besser .
Wer sich ein Faktenfinder leisten kann ,solle ...

08:28 von covid-strategie Sie

08:28 von covid-strategie

Sie gehören doch zu den wenigen, die - zumindest hier - immer Falschmeldungen oder " alternative Fakten " verbreitet.

// Ich kenne persönlich 2 Menschen, die nach der Impfung einen Herzinfarkt erlitten hatten. Und einen dritten Fall, dem man mehrere Gliedmaßen amputieren musste..//

Und wo bleiben die seriösen Belege, das das ursächlich mit der Impfung zusammen
hängt ?

Der schwedische Königs tut mir langsam leid, aber ich komme nicht umhin:
er hat sich öffentlich im Fernsehen bei
" seinen Untertanen " für die schlechte Coronapolitik entschuldigt. Das macht ein Königs nicht aus Jux und Dollerei !

@ Oppenheim

Tütensüppchen entpuppt sich bei näherer Betrachtung als ... sondern alles glauben und ohne Überdenken annehmen und nachplappern, ...

Ich glaube keiner Tütensuppe. Aber ich glaube Ihnen auch nicht.

@ 08:23 Nachfrager49 - linke Ansichten und Meinungen

„ Und wie jeder weiß sind die Medien in Deutschland sehr linkslastig.

Meinen Sie die Zeitung "junge Welt"

Kenne ich nicht. Aber ich weiß natürlich, dass die „Stammbesetzung“ hier im Forum stramme „Linksausleger“ sind.

Sobald irgendwo Politik im Spiel ist, geht die Wahrheit verloren. Linke und rechte Ideologien sind wie Sekten. Da geht es mehr um „Glauben“ als um wissen.

Was bei Wahlen ja noch akzeptabel scheint, halte ich bei Corona für verkehrt. Leider wurde Corona von allen Seiten massiv politisiert.

Den Geist kriegt man wohl nicht mehr zurück in die Flasche. Wobei hier auch nicht wenige Wissenschaftler aktiv daran gearbeitet hatten die Politik für sich zu gewinnen. Ich denke da z. B. an Meyer-Hermann und Melanie Brinkmann. Man darf die Schuld nicht nur bei den Politikern allein suchen.

Was versteht man unter Beeinflussung?

Was versteht man unter Beeinflussung? Damit man eigene Meinung bilden kann, muss man möglichst viele Meinungen anhören.

08:05 von Leipziger49

Der Wahlkampf ist zur Zeit überhaupt nicht aggressiv. Wenn man mal von dem absieht, was die Storch von der AFD gestern in der ARD gesagt hat.

RE
Ja leider ,auser Fake den anderen unterstellen geht es so weiter wie bisher .Von dieser Einheitspartei Grün CDU SPD kann man auch nicht mehr erwarten .
Neue Politiker braucht das Land ,denke an Basis Demokratie und nicht an USA NGO abhängige ? Unfähige ?
Wo keine Unterschiede sind und nur USA NGO treue herrscht kann man keine grosse unterschiede ,ehrliche Fakten erwarten .Es geht so weiter .

Linkslastig? Verharmlosung von Rechts!

@08:17 von covid-strategie
Ein wirksamer Desinformationstrick, Journalisten und Politiker als "links" darzustellen.
Mir fällt das Gegenteil auf. Wenn die Nazi-Sympathisanten im Ausland auf der "richtigen" Seite stehen, wird verharmlost oder gar nicht erst berichtet. Man muss dann schon mal einen Blick z.B. in die "liberale" israelische Haaretz werfen, um darüber etwas zu lesen.

Und: Da wenige reiche Verleger bestimmen, was veröffentlicht wird, ist die Linke deutlich im Nachteil.
In den USA hat Amazon-Bezos angeblich sogar die Washington Post übernommen. D.h. wahrscheinlich: einige kritische Recherchen weniger...

Desinformation!

Keine Desinformation, sondern Fakt!

Haben Sie schon einmal 12 Strafverfahren hinsichtlich der Gefahr eines demographischen einhergehenden gesellschaftlichen Zusammenbruch von Drittstaaten aufgrund der fortgesetzten Kinderlosigkeit eines anderen Staates und die Auswirkungen einer weiterhin laufenden extrakonstitutionellen Notstandsmassnahmen auf eine Parteiendemokratie geführt?

Ich persönlich schon!

Ob das Ganze heutzutage irgendwie wichtig ist?

Auf JEDEN Fall!

08:28 von covid-strategie | Flaschinformationen aus QD-Schleuder

Bei Desinformation geht es nicht nur um Corona, aber die Flut Ihrer Beiträge zuerst als 'Vriegel' und dann als 'Covid-strategie' und dann als ... ? haben einen inflationären Stand erreicht. Die Methodik dieser Überflutung ist klar. Raushauen was geht in der Hoffnung dass die Fülle niemand mehr nachprüfen will.

'Schauen Sie nach England. Ihre „Theorien“ dürften dort zerschellen. '

Ihre Falschinformationen zu England zerschellt daran, dass dort eine Studie zutage gefördert hat:

'Doppelt geimpfte Personen erkrankten laut den aktuellen Ergebnissen der „REACT 1“-Studie jedoch 3-fach seltener als ungeimpfte Personen. Der Anstieg der Fallzahlen war zuletzt vor allem auf Infektionen von jüngeren Menschen zurückzuführen.'

Quelle:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/126136/England-

Coronainfektionen-bei-doppelt-geimpften-Personen-3-Mal-niedriger

08:08, krittkritt

>>Die anderen sind jeweils die Desinformanten.
Das ist wenigstens meine Beobachtung. Wissenschaft wird dann einfach als lästig angesehen.
Über 6000 Impftote laut EMA - über 1000 in D. - werden dann einfach "interpretiert".
Und zwar mit ähnlichen Argumenten, wie sie früher die Corona-Gegner bei den Coronazahlen angewandt haben.<<

Sie betreiben Desinformation.

"https://correctiv.org/faktencheck/2021/04/16/meldungen-in-der-ema-daten…"

08:34 von tias Vielleicht

08:34 von tias

Vielleicht sollten Sie den Faktenfinder der Tagesschau ( oder auch andere )mal lesen ?

Die Diskussion schweift punktuell zu sehr ab

Liebe User,

wir möchten Sie bitten, zu einer themenorientierten Diskussion zurückzufinden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation

2021 um 08:25 von junge Welt

Am 06. August 2021 um 08:25 von junge Welt
@ covid-strategie

Und wie jeder weiß sind die Medien in Deutschland sehr linkslastig.

Das ist doch überhaupt nicht wahr.

Re
Ja Grün ,usa NGO treu ,damit die Börse in den Usa so weitergeht auf kosten ....Medienvertrag lässt grüssen und der Einfluss der Politik auf GEZ Medien ist auch nicht zu verachten .
Nicht links sondern USA NGO treu ,hocken vermutlich in der selben NGO Schule.

@ Covid-strategie 08:28

Prof. Kremser befürwortet die Impfungen für Kinder und Jugendliche (s. Interview Dt. Kinderherzstiftung). Was schreiben Sie da?

Wie wärs wenn Sie Ihre Behauptungen mit Daten belegen würden und ein Verhältnis zwischen verabreichten Impfungen und Nebenwirkungen aufzeigen würden? Und dann den Vergleich zu der Anzahl der Long-Covid Fälle herstellen?

In meinem Umfeld gibt es nicht eine einzige Person mit schwerwiegenden Nebenwirkungen und das bei allen Impfstoffen. Und meine persönliche Statistik ist genau so ungenau wie die Ihre. Es wäre gut, wenn man sich auf vernünftige Daten berufen würde, auch hier in der Diskussion und nicht einfach Behauptungen aufstellen würde.

@ krittkritt

Es geht hier um den Einfluss von Falschmeldungen auf die Politik und sie nutzen das für eine Falschmeldung über Impfungen?
Nicht nett.

@ 08:37 ich1961 -veraltete Falschaussagen

Der schwedische König hat sich nicht entschuldigt wie Sie das darstellen. Er hatte sich, nachdem das einige Medien falsch dar gestellt hatten, nochmals zu Wort gemeldet und das korrigiert.

Wäre es anders, hätte es Änderungen gegeben. Gab es aber nicht. Er hatte sich dafür entschuldigt, dass es so schlimme Zustände in den Heimen gab, dass deswegen so viele Alte gestorben sind.

Er hat das nicht (!) auf die generelle Corona Politik bezogen.

Das wurde Ihnen aber auch schon gefühlt 200 mal gesagt und Sie ziehen immer noch die alten „Falschmeldungen“ heraus.

Was versprechen Sie sich davon..?!

Und wie kommen Sie dazu meine Aussagen, dass ich persönlich 2 Menschen kenne, die nach einer Corona Impfung einen Herzinfarkt bekommen hatten in Frage zu stellen.?!

Bei jeder 5.000sten Impfung gibt’s schwere Nebenwirkungen. Das ist also nicht so selten. Vermutlich kennen Sie weniger Menschen als ich..?!

Tragischer Fall

„ Ich kenne persönlich 2 Menschen, die nach der Impfung einen Herzinfarkt erlitten hatten. Und einen dritten Fall, dem man mehrere Gliedmaßen amputieren musste..“

Das ist sicher tragisch, dass es Ihre Bekanntschaft dermassen hart erwischt hat nach der Impfung.

Bei mir wurde zwar nichts amputiert, dafür laufe ich jetzt mit mehreren Chips von Bill Gates durch die Landschaft………

@ 08:40 von krittkritt Angeblich?

Recherchieren Sie mal wie lange schon - und dann schauen Sie sich die Artikel zu Trump der letzten Jahre in der WP an… vielleicht geht Ihnen - und Anderen - ein Licht auf.

@ covid-strategie

Gerade zum Thema Corona kursieren viele Falschmeldungen.

Einige davon haben Sie selbst mit erstaunlicher Ausdauer hier immer wieder verbreitet.

Was für ein Wahlkampf? Das

Was für ein Wahlkampf? Das ist ein Witz. Man merkt worauf es ankommt, Hauptsache man bekommt einen Posten . Es geht weder um das Land, um die Menschen sowieso nicht.
Keiner der Kandidaten und auch Parteien , von denen die Rede ist, ist geeignet dieses Land zu führen. 16 Jahre Merkel waren ein Verwalten dessen was ist und Erhaltung der Machtverhältnisse im Land. Wenn dann mal eine neue Partei auch noch gewählt wird , dann merkt man wie "demokratisch" unsere sogenannten Demokraten sind. Und in diesen Tagen in Sachen Corona und geimpft sein auch.

@08:28 von covid-strategie: Falschinformationen

Das Sie uns hier seit Monaten mit Desinformationen zu füttern versuchen, ist denen, die hier häufig ihre Kommentare lesen, bekannt.

Von daher verbuche ich auch ihre heutigen Kommentare als eine weitere Desinformationskampagne.

Zu den angeblich in ihrem Bekanntenkreis aufgetretenen Herzinfarkten gibt es KEINE Informationen im Netz.

Was bekannt ist sind z.B. in Israel bei 5 Mio Impfungen 62 Fälle von Herzmuskelentzündungen. Bei 2 Patienten verlief die Krankheit tödlich, die anderen 60 konnten nach kurzer Zeit die Krankenhäuser verlassen.

Aus Deutschland sind 7 Fälle bekannt.

Ein Fall ging durch die Presse, bei dem berichtet wurde, dass einem Mann wegen einer schweren Thrombose ein Unterschenkel amputiert werden musste. Das war im Juni in Wien.

Einen Mann in Kalifornien musste Teile der Hände amputiert werden. Er war nicht geimpft, sondern hat sich bei der Behandlung seiner schweren Coronainfektion im Krankenhaus ein Sepsis zugezogen.
Mit Impfung wäre das wohl nicht passiert.

Problem und Problemlösung

Ein aktuelles Problem sehe ich eher in meinungsmissionierenden Biedermeiern, die anderen Mitbürgern einen entspannten Umgang mit öffentlichen Infos aller Art nicht zutrauen. Allerdings liegt eine mögliche Problemlösung nun endlich auf dem Tisch: Finanziell abgesichert durch die gewünschte Rundfunkgebührenerhöhung stehen zumindest den "Öffentlich-Rechtlichen" gewiß weiterhin genügend engagierte Faktenfinder im Informationskampf um Wahrheiten zur Verfügung.

@ 08:47 von Realist70 Ich befürchte…

viele die solche Meldungen verbreiten wollen nur Ihre Agenda verbreiten - das hat nichts mit Wissenschaft oder Wahrheit zu tun! Und schon sind wir beim Thema…

08:49, Zufriedener Optimist

>>@ 08:40 von krittkritt Angeblich?
Recherchieren Sie mal wie lange schon - und dann schauen Sie sich die Artikel zu Trump der letzten Jahre in der WP an… vielleicht geht Ihnen - und Anderen - ein Licht auf.<<

Für den User krittkritt sind die Artikel der Washington Post zu Trump gewiss Beweise seiner These. Hat er doch in zahlreichen Kommentaren hier im Forum Trump immer die Stange gehalten.

Desinformation sind heute die DNA des Rechtspopulismus

Beeinflussungsversuche und scharfe Polemik hat es zu allen Zeiten gegeben.

Regelrechte Desinformation über Politiker, Flüchtlinge, Klimawandel und Corona sind aber zu einem DNA-Bestandteil des Rechtspopulismus geworden.

Wer meint, für seine 'Sache' nur mit einem Geflecht aus Falschinformation, Lügen, Diffamierung und Beleidigungen stehen zu können, kann kein Vertrauen darin haben, für eine gute Sache zu stehen.

Wir stehen gut da

Klar, die AfD ist ein Problem. Aber sie hat in der Corona-Krise auf's falsche Pferd gesetzt und wird daher keine weiteren Stimmen gewinnen im September. Und alle anderen Parteien stimmen in den wesentlichen Punkten überein. Die Desinformationskampagnen können daher nicht funktionieren; selbst wenn sie Stimmen von Partei A zu Partei B verschieben, bleiben diese Stimmen der verfassungstreuen Gesellschaft erhalten.
Und dass viele einen weniger aggressiven Wahlkampf wünschen, spricht dafür, dass wir Sorge haben, irgendwann wie die USA zu werden. Da sind wir zwar noch meilenweit von weg, aber wehret den Anfängen ist ein guter Ansatz.

Wir stehen gut da.
_

@ scio_me_non_sciere

Bei mir wurde zwar nichts amputiert, dafür laufe ich jetzt mit mehreren Chips von Bill Gates durch die Landschaft………

Nach der Impfung ist in meinem Bekanntenkreis niemand gestorben oder amputiert worden. Wir haben aber mit anderen Studenten zusammen Fußball EM geschaut und Chips gefuttert.
Und Fake-Nachrichten finde ich ziemlich überflüssig.

Tote wegen/nach Impfung.

@08:32 von MRomTRom
Ich habe hierzu verschiedene Berichte gelesen, von denen manche auch versuchen, die Dunkelziffer einzubeziehen. Vgl. Anfragen in der Pressekonferenz der Bundesregierung über entsprechende Diskrepanzen.
"https://sciencefiles.org/2021/06/16/7-407-tote-nach-impfung-im-durchsch…"

"Dem Paul-Ehrlich-Institut wurden 524 Todesfälle (0,0018 % der geimpften Personen) in unterschiedlichem zeitlichen Abstand zur Impfung bei Personen im Alter von 24 bis 102 Jahren gemeldet."
"https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheit…"

"https://www.swr.de/wissen/tote-nach-corona-impfungen-100.html"
... mit der früher von Corona-Gegnern bekannten Argumentation.

Das ist lustig

"Eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger sind neuen Studien zufolge mit Desinformation im Netz konfrontiert"

Wie man auch hier lesen kann, empfinden viele jede Information, die nicht der eigenen, vorgefassten Meinung entspricht, als "Desinformation".

So würde ich keinem selbsternannten "Experten" in irgendeinem "sozialen" Medium glauben, andere wiederum fühlen sich durch die "Mainstreammedien" desinformiert.

Also ist die Nachricht, Menschen fühlten sich im Internet "desinformiert" wenig überraschend.

"Beeinflussung" an sich ist nicht das Problem. Jeder Wahlkämpfer versucht, potentielle WählerInnen zu beeinflussen. Das Problem ist, dass jeder die Möglichkeit hat, alles ins Netz zu stellen, was er will und manche das nutzen, gezielt Lügen zu verbreiten. Und die scheinen manchmal einen solchen Charme zu haben, dass sie gerne geglaubt werden, selbst wenn sie so abstrus sind, wie der Chip von Gates in der Impfspritze. Nichts ist blöd genug, als das es nicht noch jemand glaubt.

@tias

"Am 06. August 2021 um 08:40 von tias
08:05 von Leipziger49

Der Wahlkampf ist zur Zeit überhaupt nicht aggressiv. Wenn man mal von dem absieht, was die Storch von der AFD gestern in der ARD gesagt hat.

RE
Ja leider ,auser Fake den anderen unterstellen geht es so weiter wie bisher .Von dieser Einheitspartei Grün CDU SPD kann man auch nicht mehr erwarten .
Neue Politiker braucht das Land ,denke an Basis Demokratie und nicht an USA NGO abhängige ? Unfähige ?
Wo keine Unterschiede sind und nur USA NGO treue herrscht kann man keine grosse unterschiede ,ehrliche Fakten erwarten .Es geht so weiter ."

Ich danke Ihnen für Ihre auf Fakten basierende, neutrale und fundierte Kritik.

Warnhinweis: Mein Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

08:52, Zwicke

>>Allerdings liegt eine mögliche Problemlösung nun endlich auf dem Tisch: Finanziell abgesichert durch die gewünschte Rundfunkgebührenerhöhung stehen zumindest den "Öffentlich-Rechtlichen" gewiß weiterhin genügend engagierte Faktenfinder im Informationskampf um Wahrheiten zur Verfügung.<<

Das will ich doch stark hoffen.

was ist Wahrheit?

Da es nicht "die Wahrheit" gibt, werden sogenannte Falschmeldungen oder Desinformationen gerne als solche deklariert, obwohl andere Personen sie als "ihre Wahrheit" ansehen.

@ Am 06. August 2021 um 08:14 von leider geil

> Das ist besorgniserregend. Gerade zum Thema Corona kursieren viele Falschmeldungen.

Ich denke, Sie sollten genauer differenzieren zwischen "Falschmeldungen" und "vom Mainstream abweichenden Meinungen".

98% der Nachrichten

die wir täglich konsumieren haben wir persönlich nicht erlebt.

Was daran richtig oder falsch ist kommt dann in erster Linie auf den Standpunkt und die Sichtweise an.

Dann gibt es noch die Filter in der Redaktion. Welche Nachrichten empfindet man als wichtig, wie ist der Text geschrieben?
Auch hier kann man entsprechend der persönlichen Sichtweise Einfluss auf die Berichterstattung nehmen.

Die sozialen Netzwerke wurden einst als Goldgrube der Nachrichtenpublizierer gesehen. Denn es gab günstig (quasi umsonst Augenzeugenberichte).
Diese Sicht hat sich geändert. Auch in den Redaktionen gibt es mehr Ideologie als Journalismus. Man schaue sich dafür den Tagesspiegel mal an. Journalisten arbeiten dort nicht mehr!
Oder man nehme einen der letzten Auftritte von Herrn Cleber im ZDF, was der Mann da über die Rente gesagt hat war Ideologie und kein Journalismus.

Was bleibt ist der Konsument. Dieser kann nur durch Mehraufwand gegen steuern.

Waleri Wassiljewitsch Gerassimow zum Info-Krieg

Der Chef des Generalstabs der russischen Streitkräfte hat in der nach ihm benannten Gerassimow-Doktrin die Strategie des "Info-Krieges" ausführlich dargelegt.

Darin wird beschrieben, dass gezielte Desinformationen ein Mittel zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung in "gegnerischen" Staaten ist.

Da für eine Diktatur jede freiheitliche Demokratie ein gegnerischer Staat ist, dürfte die Herkunft und Zielrichtung einiger Kampagnen klar sein. "Unser Mädchen Lisa" war da noch eine harmlose Variante.

08:48 von

08:48 von covid-strategie
https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-schweden-koenig-1.51516…

https://www.dw.com/de/k%C3%B6nig-verdammt-schwedens-corona-sonderweg/a-…

https://www.swr.de/swr2/wissen/corona-in-schweden-der-sonderweg-ist-ges…

Reicht das ?

// Und wie kommen Sie dazu meine Aussagen, dass ich persönlich 2 Menschen kenne, die nach einer Corona Impfung einen Herzinfarkt bekommen hatten in Frage zu stellen.?!//

Die Aussage an sich kann ich nicht in Frage stellen - aber den Zusammenhang mit der Impfung schon.

08:38 von covid-strategie

>>Kenne ich nicht. Aber ich weiß natürlich, dass die „Stammbesetzung“ hier im Forum stramme „Linksausleger“ sind.<<

Von Ihrem Standpunkt aus betrachtet, sind Menschen die politisch der CSU nahestehen, bereits „Linksausleger“.

@ covid-strategie

... meine Aussagen, dass ich persönlich 2 Menschen kenne, die nach einer Corona Impfung einen Herzinfarkt bekommen hätten ...

Ich stelle es nicht in Frage. Ich glaube es Ihnen einfach nicht. Denn es ist quasi unmöglich, dass einer der etwa 40.000 Infarktpatienten zufällig auch geimpft ist.

@junge Welt

Glaubensfrage? Ich bin kein Glaubensvermittler- daher betone ich, allein für Sie noch einmal: die Quelle der Information ist wichtig. Ob Sie das nun glauben oder nicht, ob Sie mir glauben oder nicht. Ihre freie Entscheidung. Was ich schreibe, entspringt der einfachen Lehre der Kommunikationswissenschaft. Sie können dem Handwerker auch nicht glauben, dass ein Hammer einen Nagel in Holz schlagen kann. Die Wissenschaft Physik wird es ihnen vorführen. Was Sie daraus "glauben" oder wem- ist Ihre Entscheidung.

@ Shampooma

Oder man nehme einen der letzten Auftritte von Herrn Cleber im ZDF, was der Mann da über die Rente gesagt hat war Ideologie und kein Journalismus.

Das war es nicht. Sie haben es nur so empfunden.

08:40 von tias

>>Neue Politiker braucht das Land...<<

Ja, da haben Sie recht.
Aber kaum werden einer anderen Partei gewisse Chancen eingeräumt, wird die Spitzenkandidatin von allen Seiten (politisch) angegriffen.

Desinformation

Also ich bin der Meinung, würden die meisten Menschen auf ihren gesunden Menschenverstand hören wäre vieles einfacher.
Internet und vor allem die einschlägigen Foren wie Telegramm, Facebook und Co. verbreiten oft viel "Müll". Das Beste ist, nicht lesen und denken was für ein Schrott.

08:40, tias

>>Neue Politiker braucht das Land ,denke an Basis Demokratie und nicht an USA NGO abhängige ? Unfähige ?
Wo keine Unterschiede sind und nur USA NGO treue herrscht kann man keine grosse unterschiede ,ehrliche Fakten erwarten .Es geht so weiter .<<

„USA NGO“ scheint für Sie ja die Wurzel allen Übels zu sein.

Was genau meinen Sie eigentlich damit?

Desinformation

Ja…die befürchte ich auch -unter anderem durch das ÖR Framing.
Ich schaue jetzt das neue Westfernsehen aus der Schweiz und Österreich und informiere mich dort

Natuerlich wird es Desinformation geben.

Da es Wahlwerbung geben wird….

Was die Verbreitung von Informationen in sozialen median angeht, ist deren Qualitaet natuerlich unklar.

Unklar ist sie aber auch bei der Verbreitung ueber regulaere Kanaele.

Da diese zb Parteiinteressen dienlich sind.

Wahrheiten im Netz zu erfahren ist schwierig.

Nur zu erreichen durch das Lesen verschiedener Informationskaenaele aus dem In-und Ausland.

Um wiederspruechliches zu erkennen.

Verbote und Zensur in den sozialen Medien lehne ich daher ab.

Wichtiger ist, das sich jeder selbst Gedanken darueber macht, welche Quelle glaubhat ist und welche nicht.

@Nachfragerin

Sie schreiben "Gezielte Falschinformationen in den sozialen Medien, die unsere Regierung und unsere Politik in ein schlechtes Licht rücken sollen, müssten sehr viel schneller entfernt werden. China und Russland sind hier sehr viel konsequenter als wir."
Ja, ich meine auch, dass gezielte Falschinformationen", soweit man das denn richtig beurteilen kann (was Zeit kosten kann), entfernen sollte - nur taugen hier Russland und China wahrlich nicht als Vorbild!

Vor was haben wir Deutschen

eigentlich keine Angst?

Ich weiß nicht ob es überhaupt ein Land gibt, dass sich mit "angstmachen" so leicht lenken läßt.

Desinformation gibt es schon immer und wird es immer geben. Welche Regierungen oder Lobbiisten oder Medien versuchen nicht mit "gelenkten" oder leicht geschönten oder weglassen von Informationen aus ihrer Sicht in die richtige Richtung zu lenken.
Manchmal ist es einfach notwendig (sonst könnte man verunsichert werden), manchmal positiv (nach dem Motto was ich nicht weiß macht mich nicht heiß), manchmal ist es negativ weil man merkt man wird als dumm verkauft.
Also so breit wie möglich Informieren kann evtl. ein bisschen helfen den Kern heraus zu filtern ob es dem Interessierten weiterhilft steht auf einem anderen Blatt.

65 % von Anti-Impf-Fakenews von nur 12 Usern

Bei Analysen der Quellen von Anti-Imf-Fakenews waren nur 12 personen für 65 % von Gerüchten und Falschmeldungen in den sozialen Medien wie Facebook und Twitter verantwortlich.

Der Verbreitungsmechanismus von Teilen und Posten macht es auf einfachste Weise möglich.

Insofen gilt: Desinformation ist eine Gefahr für die Bürgergesellschaft auch in Deutschland.

@06. August 2021 um 09:13 von MR.Troc

"Also ich bin der Meinung, würden die meisten Menschen auf ihren gesunden Menschenverstand hören wäre vieles einfacher."

Ich habe vor 4 Jahren auf meinen gesunden Menschverstand gehört und habe nicht gewählt..es macht einfach keinen Unterschied, so meine Meinung. Und ich weiß, dass nicht wählen die schlechteste Option ist.

@09:13 von MR.Troc

"Also ich bin der Meinung, würden die meisten Menschen auf ihren gesunden Menschenverstand hören wäre vieles einfacher."

Da bin ich skeptisch. Der "gesunde Menschenverstand" ist meiner Beobachtung nach zum Argument derjenigen verkommen, die ihre Meinung nicht mit Fakten unterlegen können. Das Synonym ist "das weiß man doch".

Ich stehe auf Fakten und das Problem ist, dass es z.B. bei Corona für manche Fragen noch nicht genug Fakten gibt, man liest sich widersprechende Aussagen von Fachleuten und manchmal muss ein Faktum auch revidiert werden. Und so findet jede(r) bei googeln Fakten, die ihm/ihr gefallen. Und dann entscheidet der "gesunde Menschenverstand", welches die richtigen Fakten sind.

Darstellung: