Kommentare

Die Uefa und etliche

Die Uefa und etliche Regelverweigerer innerhalb und außerhalb der Stadien, die sich als Fußballfans bezeichnen, werden ein gerüttelt Maß an der neuen angespannten Pandemie-Situation haben. Lissabon, Moskau etc. zeigen, wohin die Delta-Mutation führen wird, wenn es zu viele gibt, die die einfachsten Abmachungen und Regeln nicht einhalten wollen. Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen.

Bouffier spricht aus, was jeder mit Blick auf die Fakten und Daten an zwei Fingern abzählen kann. Außer natürlich die, die Fakten leugnen und ihre Finger für anderes verwenden.

Die richtige Balance finden

klingt immerhin mal näher an der Realität. Das Virus wird nicht weggehen so dass wir lernen müssen damit zu leben - wie wir auch mit Grippe leben gelernt haben.
Wenn genügend Menschen geimpft sind und die Verläufe mittel- bis langfristig schwächer werden dann sollte dies auch möglich sein. Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären.

Ich gehöre ja eher zu den

Ich gehöre ja eher zu den Massnahmeskeptikern, aber dass die ganze EU sehenden Auges in die Delta Katastrophe fährt, weil sie sich nicht an die heilige Kuh Fußball-Business getrauen, das macht mich fassungslos und resignierend.

Hauptsache die Sache am Köcheln halten

bis zur Wahl zumindest

Die neue Mutante, so war vor Wochen zu hören, sei durch die Impfung zu bekämpfen
Bei dem aktuellen Impftempo, 1 Mill Impfungen (und mehr) pro Tag ist die Impfaktion doch im August erledigt
wo sollte also ein Risiko bestehen ?

Delta-Mutante

Das selbe Spielchen wie mit B.1.1.7 ???
Wir haben doch einen sehr niedrigen Inzidenzwert. Daher sollten wir doch in der Lage sein, die Delta-Variante zurück zu verfolgen und mögliche Kontaktpersonen festzustellen.
Oder scheitert dies wieder an Personalmangel oder der mangelhaften digitalen Ausstattung unserer Gesundheitsämter ???

Und ich rechne nicht damit.

"Ich rechne damit, dass die Delta-Variante in einem Monat auch in Deutschland die vorherrschende Variante ist"

*

Selbst wenn wir nur 2 Corona-Fälle mit der Delta-Variante haben und nur 1 mit anderer Variante, dann ist Delta die vorherrschende Variante, weil 66,66% der durch die Delta-Variante kommen.
Ob das Einschränkungen rechtfertigt wage ich zu bezweifeln.

Bislang sind wir aber weit davon entfernt. Von Delta kommen etwas über 5% der Fälle. Dafür dass es weltweit nur 5 Corona-Varianten geben soll ist die Delta-Variante ziemlich mau als Virus.

„Mit Blick auf Kinder und Jugendliche sagte Spahn: "Unser Ziel sollte sein, so viel Normalität wie möglich nach den Ferien auch für die Schulen, aber eben auch so viel Sicherheit wie möglich." Eine Möglichkeit dabei seien Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren“

Sind die Lehrer jetzt alle geimpft?

08:52 von UnwichtigeMeldung

weil sie sich nicht an die heilige Kuh Fußball-Business getrauen, das macht mich fassungslos und resignierend.
.
irgendwie verwundert es mich als als am Fußball desinteressierter
bei jedem Tor fällt sich die Mannschaft um den Hals ...
da wird nicht auf Abstand geachtet und körperlichen Kontakt

08:44 von SinnUndVerstand Wie

08:44 von SinnUndVerstand

Wie so oft volle Zustimmung.
Niemand sollte versuchen, die Fakten ( in Russland, Portugal, GB zu " bestaunen ") zu verharmlosen. Aber es dürfte nicht allzu lange dauern, bis sich da wieder die Zauderer melden.

// Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen. //

Da wäre ich - als Fußballfan - eher dafür, nicht erst an zu Pfeifen. ;-)

Kein Optimismus

Neue Inzidenz 8,6 und die Zahl der Neuansteckungen bei 346. Das ist die geringste Zahl seit August 2020. Und was tut die Politik? Die Bevölkerung wird weiterhin in Atem gehalten mit Warnungen vor dem Delta-Virus und "einer möglichen vierten Welle im Herbst". Gleichzeitig wird gedroht, dass die jüngsten Lockerungen wieder zurückgenommen werden müssten. Pessimistische Sichtweise ist in der Pandemie offenbar ein probates Mittel, um die Bevölkerung bei der Stange zu halten. Kein Platz für Optimismus.

Süsi

Die Mannschaft ist abgeriegelt und permanent getestet. Bestimmt sind die auch fertig geimpft. Also kein Problem beim Torjubel.

08:48 von Advocatus

08:48 von Advocatus Diabo...

// Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären.//

Ich, als vollständig geimpfte, habe damit absolut keine Probleme. Wenn die Situation das erfordert, dann ist das so.

Die Presse:

Die Presse jubelt den Bürgern vor das alles bald vorbei ist und ein Wettlauf der Lockerungen hat begonnen. Es kann sich aber bald herausstellen das neue Gefahren schon vor der Türe stehen. Das Thema Gesundheitsschutz ist nicht für Wahlpropaganda geeignet. Gesundheitsschutz gehört in ein Parteien unabhängiges Gremium.

08:52 von

08:52 von UnwichtigeMeldung

Ich wäre für Spiele ohne Zuschauer gewesen.
Aber der Druck durch die sinkenden Zahlen war wohl zu groß. Und natürlich das Geschäft.

Aber warum " Maßnahmenskeptiker "? Es ist doch erwiesen, das die Maßnahmen ( alle zusammen ) geholfen haben. Sonst hätten wir andere Zahlen.

Zitat: "Die UEFA täte gut

Zitat:
"Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen."

Da macht man aber den "Bock zum Gärtner" - sprich die UEFA selbst hat ja TROTZ z.T. totalen Lockdown von den Städten die Austragungsorte sind verlangt das Zuschauer in die Stadien rein müssen - ansonsten drohte man ihnen die Spiele wegzunehmen.

Diese in meinen Augen Mafia-Organisation sind durch die Ausbreitung des Virus gefährdete Menschen so was von egal.
Aber keine Regiegung wird diese Truppe als das einstufen was sie ist -> eine internationale Verbrecher-Organisation - ist sie doch einer der wichtigsten Faktoren im System "Brot und Spiele"

Ironie an:
Wenn die "Querdenker" schon eine internationale Verschwörung suchen wären sie bei FIFA, UEFA oder IOC am richtigen Platz - wobei suchen muss man da ja nun nicht - es liegt seit Jahren Dinge wie Korruption offen wie ein aufgeschlagenes Buch
Ironie aus

Am 21. Juni 2021 um 08:44 von SinnUndVerstand

Bouffier spricht aus, was jeder mit Blick auf die Fakten und Daten an zwei Fingern abzählen kann. Außer natürlich die, die Fakten leugnen und ihre Finger für anderes verwenden.
#
#
Zur Zeit Leugnen Sie und Herr Bouffier die Zahlen.
In Hessen sinken die Zahlen der Corona Infizierten und auch die der Delta-Varianten.
Die Prognose für die dritte Welle war übertrieben und falsch, dafür hat sich sogar Herr Lauterbach entschuldigt.
Wenn man schon in die Glaskugel schaut, dann bitte alle Seher zu Wort kommen lassen.

08:58 von Sisyphos3 Sie

08:58 von Sisyphos3

Sie können es glauben oder auch nicht, die leben in einer " eigenen Blase " mit Tests usw.
Wie lange sind die jetzt schon zusammen, z.B. im Trainingslager ? Und gab es eine Infektion ?

Wer hat denn entschieden,

Wer hat denn entschieden, dass Delta schlimmer ist?
Bis jetzt war keine Variante besonders anders. Die waren alle gleich. Und wenn das so schlimm ist, wieso gehen in Indien die Zahlen zurück, wo das Ding herkommen soll?
Also kein Grund jetzt schon wieder Panik, zu erzeugen.
Keep cool und Abstand.
Das reicht schon völlig aus.

Das Rennen ist noch nicht entschieden.

Wie in der Formel 1, Gas geben, bremsen, Gas geben bremsen.... 3 Runden haben wir schon und sind wieder am Start. Viele nehmen es sehr sportlich bei hohem Frustationsniveau.

09:02 von Louis2013 Das sehe

09:02 von Louis2013

Das sehe ich anders, die Warnungen müssen sein, weil sonst wieder alle " durchdrehen ".

" Die Zahlen sind doch so toll, da muss niemand mehr vorsichtig sein. "
Wie Sie scheinbar ja auch denken, aber schauen Sie sich die Zahlen in anderen Ländern an, dann wissen Sie, was uns
(möglicherweise ) bevor steht. Das kann niemand ausschließen, also ist Vorsicht der bessere Weg.

08:48 von Advocatus Diabo...

"Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären."

,.,.,

Doch, das kann man ihnen erklären.

Die Darstellung der Bürger als kleine unmündige Kinder, denen man die einfachsten Tatsachen nicht klar machen kann, berührt mich immer sehr unangenehm.

Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte daddurch erkranken können.

Der Grund spielt keine Rolle.
Ich fasse die Deutschen nicht als rachelüsterne Bürger auf, die die Unvernünftigen in ihr Verderben rennen lassen.

Solidarität heißt:
Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen.

Nun ja

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.

an pemiku 08:54

Ja, das ist seltsam. Angeblich war die Nachvervolgbarkeit doch schon bei erheblich höheren Inzidenzen möglich. Sollte so ein Beherrschung der Delta-Variante und die Unterbindung ihrer Verbreitung nicht bei Inzidenzen unter zehn möglich sein?

Dazu habe auch ich bisher nichts gehört.

„Massnahmenskeptiker?“ Manche

„Massnahmenskeptiker?“
Manche Maßnahmen haben mir nicht eingeleuchtet, z.B. bei Gastronomie, kleine Läden, Kultureinrichtungen. Das waren nach meiner Meinung keine Treiber, eher harmlos, aber jetzt Massenevents wegen Fußball? Fassungslos.

08:58 von Nettie

"Nicht die Bürger ständig „ermahnen“, richtige Prioritäten setzen"

,.,.,

Am besten sich neben Herrn Spahn stellen, den drohenden Zeigefinger erheben und ihm jedes Wort vorschreiben, das er sagen darf:

vorher hat die meckernde Bürgerseele ja keine Ruh'.

Das Problem ist nur, dass jeder Bürger sich einen anderen Wunsch-Spahn bastelt und anders auf ihn eindrischt.

Nun ja

Schlimm wird es für die Angstmacher wenn in England die Inzidenz wieder sinkt...in Indien ist das Thema Delta bereits durch.

Am 21. Juni 2021 um 08:58 von Sisyphos3

irgendwie verwundert es mich als als am Fußball desinteressierter
bei jedem Tor fällt sich die Mannschaft um den Hals ...
da wird nicht auf Abstand geachtet und körperlichen Kontakt
__
Ist zwar schon 100 Mal diskutiert worden, aber dennoch:
die Fussballer und andere Profisportler leben in ihrer Blase und werden ununterbrochen getestet. Im Profifussball wurde m.W. nur einmal bei Hertha BSC ein Infektionsgeschehen nachgewiesen. Insofern scheint die Gefahr überschaubar.
Die Tests werden übrigens NICHT von der Allgemeinheit bezahlt, sondern vom Verein.

Nun ja

Duisburg: Hohe Inzidenzzahlen aufgrund von PCR-Tests taugen einer neuen Untersuchung zufolge offenbar nicht als Begründung für Lockdown Maßnahmen. Die Universitäten Duisburg und Münster haben dabei 190.000 Testergebnisse ausgewertet....das Mittel der Unterdrückung und Panikmache: der PCR Test - ist untauglich. Nun wird das Konzept umgestellt

Wir sind mit Corona noch nicht fertig!

Wer glaubt, dass das Thema Corona sich bald erledigt hat, der irrt gewaltig! Denn folgendes ist festzustellen. Es gibt noch viel zu wenig vollständig geimpfte Menschen, viel Menschen wollen erst gar keine Impfung und die Länder der so diskriminierend bezeichneten 3. Welt, haben wenige technische und ökonomische Möglichkeiten ihre Einwohner mit Impfungen vor Corona zu schützen. Daher ist eine beschleunigte Mutationsbildung dieses gefährlichen Virus Tor und Tür geöffnet. Bis jetzt haben wir die Mutanten in A, B und C - Varianten katalogisieren können. Weitere viel brutalere Varianten werden sich bilden! Da helfen die jetzigen Impfmedikamente auch nicht mehr. Und eines ist auch zu bemerken, durch den Kampf gegen Corona vergessen wir alte tot geglaubte Virenenkrankungen: TBC ist wieder auf den Vormarsch. 1/4 der Weltbevölkerung ist bereits infiziert. Daher denke ich, dass Bouffier´s Aussage Hand und Fuß hat!

Wenn ich die Bilder

bei der EM sehe, und dann die Zahlen in den Städten wie Moskau oder in Portugal ansehe.
Dann wird mir als nicht geimpfter langsam Angst und Bange, der Impfstoff wird in Deutschland auch nicht mehr.
Die Sommerferien haben gerade begonnen, wir werden zu tun haben, das die Kinder danach wieder in die Schule können.
Die ganzen Leugner werden sich spätestens Mitte bis Ende September wundern.

09:21 von Sternenkind Ich

09:21 von Sternenkind

Ich bedauere Sie sehr, wenn Sie aus dem Panikmodus nicht mehr heraus kommen.

Ich habe in den letzten 18 Monaten keine Panik verspürt, nur einen gewissen Respekt vor einer unbekannten, z.T. schwerwiegenden
Krankheit.
Den kalten Krieg kenne ich auch noch, aber auch da hatte ich keine Angst, obwohl als Kind/Jungendliche wäre es verständlich gewesen.
Wissen Sie was mir Unbehagen verursacht ? Das sind Menschen, denen die Mitmenschen egal sind.

um 09:31 von Sternenkind

>>
Schlimm wird es für die Angstmacher wenn in England die Inzidenz wieder sinkt...in Indien ist das Thema Delta bereits durch.
<<

Kann es eigentlich sein, dass Sie Ihre eigenen Ängste, Ihre Panik auf andere spiegeln. Sie versuchen permanent, anderen etwas anzudichten, was sich überhaupt nicht so feststellen lässt. Praktisch alle Menschen meines Umfelds verhalten sich klug und besonnen. Sie haben weder Angstzustände, noch Panikattacken. Dennoch informieren sie sich über die aktuellen Entwicklungen. Und wenn ein Wissenschaftler zur Vorsicht oder zu Maßnahmen rät, dann macht er ja gerade keine Angst, eher genau das Gegenteil.

Großer Gott, fällt denen nichts anderes ein?

Blödsinn! Nur weil die Ges-Ämter die Nachverfolgung grundweg NICHT auf die Reihe bekommen, müssen jetzt alle prophylaktisch und dauerhaft in unnütze Beschränkungen? Natürlich wurde die Delta Var verschlafen, wie schon Corona selbst und die gesamten Mutationen: Reaktion erst, als das Kind im Brunnen lag. Warum nicht Maßnahmen LOKAL ergreifen und mit Pragmatismus und Schnelligkeit? Aber in den Ges-Ämtern wurden anscheinend sogar Papiertaschentücher verboten: weil da steht mitunter Tempo drauf.

09:21 von Sternenkind

"Nun ja

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert."

,.,.,

Ich weiß, Sie haben ständig Panik. Das geht aus jedem Ihrer posts hervor.

Dennoch müssen auch SIE geschützt werden, wenn de facto Gefahren am Horizont sind.

Wenn Sie diese Warnungen in den Wind schlagen und einfach behaupten, man will Sie nur ärgern, in Wirklichkeit sei alles okay:

dann kann es böse ausgehen.

Im übrigen war auch der kalte Krieg nicht ungefährlich.
Dass es da gut ausging, ist das Ergebnis vieler politischer Bemühungen.

Die Welt ist nicht rosarot zur Zeit, das können Sie nicht herbeischimpfen, leider.

Ich hoffe, Sie haben sich impfen lassen.
Wenn nicht: tun Sie es noch, bitte.
Das ist der beste Schutz.

Am 21. Juni 2021 um 08:44 von SinnUndVerstand

Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen.
__
Die Stadien sind nur weit unter ihrer Kapazitätsgrenze besucht. Es ist eine Vielzahl von Ordnern vor Ort. Bevor das Spiel abgebrochen wird, was dann etliche Konsequenzen hätte, sollte man die Verweigerer aus den Stadien entfernen. Bei Abbruch würden Szenen entstehen (können), die u.U. gefährlicher wären. Im übrigen gelten ausser in Glasgow (warum, keine Ahnung) überall strenge Regeln für den Einlass. Mit negativem Testnachweis/Impfnachweis. Ich würde mich im Fussballstadion sicherer fühlen, als zur rush-hour im ÖPNV. Wem das zu riskant ist, braucht nicht hingehen; den ÖPNV zu nutzen ist für viele alternativlos.

Es können nur Mutanten...

dominant werden, welche sich schneller ausbreiten können, dies allein macht aber nicht ein schlimmeres Virus aus.

Wichtig ist weiterhin die Menschen mit einem hohen Risiko zu impfen und all jene die meinen es wäre für sie besser.
Beim Rest ist eine Impfung reine Ressourcenverschwendung, welche dann die kommenden Generationen ausbaden dürfen.

Was ich derzeit erschreckend finde ist die Angststarre die viele befallen hat. Diesen Menschen muss dringend geholfen werden!
Mit Vernunft oder Verstand kann man ein solches Verhalten kaum noch erklären.

0,3 Prozent

In diesem Promille-Bereich liegt der Unterschied irgendeiner der neuen "Varianten" zum urprünglichen "Wuhan-Virus", 99,7% sind identisch. Wenn bereits eine so kleine Änderung Probleme bereitet, stimmt ja offenbar mit dem ganzen Konzept der Impfungen etwas nicht. Wie Michael Yeadon ausführte, schützt eine Immunisierung gegen Sars auch 17 Jahre später noch gegen SarsCov2, und diese beiden Vieren unterscheiden sich in zwanzig Prozent ihres Erbmaterials.

Die Zahlen der sog. "Delta-Variante" sind noch sehr klein und in einem Graphen, der die bisherigen Peaks zeigt, kaum zu sehen. Insofern haben wir es mit Panikmache zu tun. Was man in England allerdings derzeit sehen kann, ist, dass die Delta-Variante für geimpfte Personen überproportional tödlich ist, etwa Faktor sechs zur Basis der Erkrankten. Nicht, dass wir es doch noch mit "ADE" als Folge der Impfungen zu tun bekommen...

War zu befürchten, dass den

War zu befürchten, dass den Maßnahmensüchtigen die EM ein Dorn im Auge ist. Muss man doch jetzt erleben, wie Menschen ausgelassen zusammen feiern und Spaß haben.
Da war das letzte Jahr natürlich besser, weil alle nicht feiern durften und man mit seiner eigenen Tristes nicht so alleine war.

es bleiben Zweifel

Wenn ich sehe, wie schnell die D-Variante in Portugal zugeschlagen hat!

Nicht doch lieber vorbeugendes Handeln (ist immer einfacher als hinterherzurennen), als sehenden Auges in die neue Welle zu laufen?

Internationale Ereignisse wie die olympischen Spiele in Japan halte ich für nicht gut!

"Man könne auch nicht ausschließen, dass Menschen infiziert aus dem Sommerurlaub zurückkehren."

Zu Hunderten in engen Flugzeugröhren, tja, Sommerurlaub versus Vernunft?

Unglaublich...

Früher hieß es immer, die strengen Maßnahmen sind deshalb nötig, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird.
Wenn die vulnerablen Gruppen geimpft sind, besteht zumindest durch die Delta-Variante diesbezüglich so gut wie kein Risiko.
Und dennoch wird schon wieder den Kindern gedroht, bald wieder in Distanzunterricht zu müssen.
Ich kann es einfach nicht glauben!
Ängste schüren scheint in D zur Gewohnheit geworden zu sein...

09:04 von ich1961 08:48 von Advocatus

>>Ich, als vollständig geimpfte, habe damit absolut keine Probleme. Wenn die Situation das erfordert, dann ist das so.<<

Eine sehr vernünftige Einstellung. Als bald vollständig Geimpfter sehe ich das genauso.

@ Sternenkind

Sie schreiben von "Angstmachern" und "Angstpegel auf rot halten".
Ich mache nicht, die Erfahrung, dass den Menschen Angst gemacht wird und ich sehe draußen auch keinen hohen "Angstpegel" bei den Menschen.
Wenn Sie das alles aber subjektiv als beängstigend empfinden, sollten Sie sich auch zu dieser Angst bekennen und Ihre Gefühle in Worte fassen.
Insofern lehne ich Ihre Kommentare zu diesem Thema nicht ab. Sie handeln richtig, wenn Sie Ihre Ängste verbalisieren.

Am 21. Juni 2021 um 09:20 von Sausevind

Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte daddurch erkranken können.

Der Grund spielt keine Rolle.
___
Die Rede war von Geimpften Bürgern. Ich glaube kaum, dass man diesen noch weitere Maßnahmen verordnen kann. Das würde sehr wahrscheinlich von dann mit Sicherheit angerufenen Gerichten gekippt. Es sollte ja ursprünglich auch unterschiedliche Regeln für Geimpfte u. Ungeimpfte geben. Davon scheint man weitgehend abgerückt zu sein. Wenn alle, die möchten geimpft sind, kann es keine Einschränkungen mehr geben. Wer ungeimpft bleiben möchte, trägt selbst das Risiko. Darauf Rücksicht zu nehmen, kann nicht verordnet werden.

09:21 von Sternenkind

>>Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.<<

Meine Empfehlung: halten Sie die Vorsichtsmaßnahmen ein, (Maske tragen, Abstand halten, Menschenansammlungen meiden) dann merken Sie dass Ihr Angstpegel sehr schnell sinkt.

All denjenigen....

....die auch diesmal wieder wie gebannt auf die Inzidenzwerte blicken und bei steigenden Zahlen sofort nach härteren Maßnahmen rufen sei geraten, sich mal über eine gerade veröffentlichte Studie der Unis Duisburg-Essen und Münster zu informieren, die dieses Frühjahr 190.000 PCR-Tests näher untersucht haben. Ergebnis: Alleine die Zahl der positiven Tests als Grundlage für Freiheitsbeschränkungen zu nehmen, ist viel zu kurz gegriffen. Z. B. haben die Forscher herausgefunden, dass von März bis Mai zeitweise 78% der positiv Getesteten nicht ansteckend waren.....

09:09 von Miauzi

«… sprich die UEFA selbst hat ja TROTZ z.T. totalen Lockdown von den Städten die Austragungsorte sind verlangt das Zuschauer in die Stadien rein müssen - ansonsten drohte man ihnen die Spiele wegzunehmen.»

Dublin und Bilbao wollten keine Zuschauer in die Stadien lassen. Nun sind da auch keine Spiele. Hätten das mal alle Städte so gemacht, wäre nun auch keine EM. Oder vor leeren Rängen.

In Budapest darf das Stadion zu 100% voll sein mit 60.000.
In München 14.000 von 70.000.
Ganz alleine entschied die UEFA das nicht.

«Wenn die "Querdenker" schon eine internationale Verschwörung suchen wären sie bei FIFA, UEFA oder IOC am richtigen Platz …»

Die FIFA richtet aktuell kein Turnier aus, aber sie wäre zu erwarten wie die UEFA. Ob in Tokyo Zuschauer zu Olympia an die Wettkampfstätten dürfen, entscheidet nur die japanische Regierung. Besucher aus dem Ausland dürfen keine anreisen. Ob Japaner dürfen, entscheidet sich Ende Juni. Wie viele Japaner wollen würden … that's the question.

@ Am 21. Juni 2021 um 09:52 von Shantuma

> Was ich derzeit erschreckend finde ist die Angststarre die viele befallen hat. Diesen Menschen muss dringend geholfen werden!
Mit Vernunft oder Verstand kann man ein solches Verhalten kaum noch erklären.

Sehr schön ausgedrückt! Es gibt da ja das bekannte Sprichwort, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist. Leider lassen sich viel zu viele Leute seit Monaten nur noch durch Angst und nicht mehr durch Vernunft leiten.

Am 21. Juni 2021 um 09:42 von Apollo1995

Bis jetzt haben wir die Mutanten in A, B und C - Varianten katalogisieren können. Weitere viel brutalere Varianten werden sich bilden! Da helfen die jetzigen Impfmedikamente auch nicht mehr. Und eines ist auch zu bemerken, durch den Kampf gegen Corona vergessen wir alte tot geglaubte Virenenkrankungen: TBC ist wieder auf den Vormarsch. 1/4 der Weltbevölkerung ist bereits infiziert. Daher denke ich, dass Bouffier´s Aussage Hand und Fuß hat!
#
#
Durch die Corona Maßnahmen brechen in den ärmeren Länder Krankheiten wieder auf, die man scheinbar im Griff hatte. Wie Sie selbst schreiben sollen aktuell etwa 25 % der Weltbevölkerung an TBC erkrankt sein.
Sie fordern trotz diesen Verehrenden Zahlen ein weiter so oder sogar noch mehr?
Für Sie zur Info. Corona ist da und wird auch bleiben. Die Menschheit muss lernen mit dem Virus zu leben. Zu Leben und nicht sich Einzusperren.

09:43 von wenigfahrer

"Die ganzen Leugner werden sich spätestens Mitte bis Ende September wundern."

.-.-.

Vermutlich werden diese leugnen, dass sie geleugnet haben und auf die Politiker eindreschen, dass sie sie nie gewarnt haben.

Möglicherweise wird das auch die Bundestagswahl (26.9.) stark beeinflussen.

09:21 von Sternenkind

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.

Sie dürfen sich von Ihrer Angst nicht so vereinnahmen lassen. Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie die Fakten zur Kenntnis und hören nicht auf Verschwörungsmythen. Es wird Ihnen besser gehen, glauben Sie mir.

@09:20 von Sausevind

"Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte dadurch erkranken können"
Abgesehen davon dass der Anteil Geimpfter in der Bevölkerung deutlich ansteigt sollte dies zukünftig immer seltener der Fall sein. Wie mittlerweile von mehreren Studien aus dem Ausland bekannt ist (vielleicht ist die Erkenntnis noch nicht beim RKI angekommen?) sind Geimpfte so gut wie gar nicht mehr ansteckend und auch nicht besonders gefährdet. So lange keine neue Mutation neue Fakten schafft, sehe ich keine Begründung wieder alles zu schließen.
Natürlich werden im Herbst wieder mehr Corona-Fälle vorkommen weswegen jeder eine gesunde Vorsicht walten sollte. Aber hier setze ich eine gewisse Eigenverantwortlichkeit heraus. Es kann nicht angehen dass wiederum alles geschlossen wird weil ein paar Leute unvernünftig sind - das hat auch nichts mit Solidarität zu tun.

SinnUndVerstand

Stimmt.
Besonders deutlich zeigt das Budapest.

Solidarität

Solidarität bedeutet, die Schwachen und Unschuldigen zu schützen und zu unterstützen. Nicht die Unverbesserlichen und Ewig-Gestrigen. Die würde ich ins Verderben laufen lassen - ohne schlechtes Gewissen.

09:55 von Giselbert

«Internationale Ereignisse wie die olympischen Spiele in Japan halte ich für nicht gut!»

"Zuschauertechnisch" wird Olympia ein nationales japanisches Ereignis sein.

Inkl. der Trainer / Betreuer der Sportler, und in Japan lebende Ausländer, die schon lange im Land sind. Ob Zuschauer an Wettkampforten zuschauen dürfen, ist noch nicht entschieden.

@Klärungsbedarf um 09:49

Menschen die an Höhenangst leiden verhalten sich auch klug und besonnen, wenn sie keine hohen Gebäude etc besteigen.
Dennoch haben sie eine Phobie.
Um wirklich zu sehen ob die Menschen Angst haben, müsste man sie mit ihrer Angst konfrontieren, d.h. in dem Fall eine Infektion. Dies wünsche ich niemandem hier. Dennoch sehe ich Anzeichen von Angst.

Der User baumgart hat über das Wochenende berichtet, dass in China 26 Millionen Menschen getestet wurden davon ca. 140 positiv. Wir sind also bei 0,00053%.
Ich hoffe Ihnen ist dies aufgefallen.

Sausevind

"Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen."

Schon mal den sehr altmodischen Begriff "Freiheit" gehört oder gelesen?
Zu der gehört nämlich,daß jeder "unvernünftig" sein darf, er muss halt dafür die Konsequenzen tragen.

09:52 von marvin

"Die Zahlen der sog. "Delta-Variante" sind noch sehr klein und in einem Graphen, der die bisherigen Peaks zeigt, kaum zu sehen. Insofern haben wir es mit Panikmache zu tun."

,.,.,

Ihre Logik ist wirklich bestechend. 'Da ist ein kleines Feuer im Kinderzimmer. Aber es ist noch klein. Wer das erwähnt - oder gar etwas dagegen tut - betreibt Panikmache.'

Überhaupt:
das Wort 'Panikmache" - synonym mit 'vor absehbaren Gefahren warnen' - scheint in bestimmten Kreisen sehr beliebt zu sein.

Scheint mir einsuggeriert zu sein von Instanzen, die daran interessiert sind, dass Gefahren nicht abgewehrt werden.

Der Mann weiß wer ihn wählt

von daher ist das sicher ein kluges Manöver.
Auch wenn sich das Thema "Mutanten" so langsam abnutzt, gibt es doch eine (geimpfte) Risikogruppe die berechtigt vorsichtig ist. Das sind vorwiegend ältere Menschen aber eben auch CDU/CSU Wähler.
Im übrigen sollte ein Volksvertreter immer alle Entscheidungsmöglichkeiten auf der Agenda haben. Weder ein dogmatisches Zu noch ein dogmatisches Auf sind sinnvoll - auch wenn ich eher zu letzterem tendiere, vor allem im Sommer!

Ich glaube wir werden jetzt erst mal einen entspannteren Sommer haben und dann kommt die vierte Welle. Wie schlimm diese wird muss jeder für sich selbst entscheiden.

Reale Impfangebote stehen weiterhin aus

Alle Geschäfte sind wieder geöffnet. Umständliches Testen vorausgesetzt kann wieder ungehemmt konsumiert werden.
Wann beliefert jetzt die Politik die 12 -59 jährigen mit Impfungen ? Der Behördenapparat lässt sich Zeit, Hausärzte zurück, die Bürger hin. 5 Millionen Impfungen pro Woche mehr kann will und wird dem Rest der Wartenden nicht geboten. Wenn die eigene Zeit & Lust überhaupt zur täglichen Terminjagd im Internet und am Telefon reicht.
AHA regeln bei Niedriginzidenzen aufrecht zu erhalten und sich selbst nicht gerade im 24 std Takt zu überschlagen kann man zumindest einigen Impfzentren attestieren.

Rückkehr zum Home-Schooling?

Sozusagen das „Home-Office“ für Schüler ? Was hat es gebracht? Hätte die Schulpflicht nicht besser ganz ausgesetzt werden sollen?

Über das „Für und Wider“ gibt es ganz unterschiedliche Ansichten.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das mein Sohn eher mehr zu Hause gelernt hat als in der Schule, was man auch an den Leistungserhebungen ablesen kann. Das Arbeitspensum und -Tempo im Home-Schooling war enorm. Das mag nicht für jede Schule und jedes Kind gelten.

Ich bin ganz sicher: in der vor-Internet Zeit wären die Schulen einfach offen geblieben, Inzidenz hin - Inzidenz her. Auch jetzt wird in wissenschaftlichen Studien behauptet, die Kinder hätten mehrheitlich keine Kompetenzen im „Distanzunterricht“ entwickelt. Auf diesen (den online „Distanzunterricht“ ) mag das zutreffen: schlechte Bild- und Tonqualität, ein Großteil der Zeit wird mit ständigen Anwesenheitskontrollen verschwendet.

Das Home-Schooling fand aber dagegen im wesentlichen 1:1 mit einem Elternteil statt!

10:01 von weingasi1 // Die

10:01 von weingasi1

// Die Rede war von Geimpften Bürgern. Ich glaube kaum, dass man diesen noch weitere Maßnahmen verordnen kann. Das würde sehr wahrscheinlich von dann mit Sicherheit angerufenen Gerichten gekippt. //
Da widerspreche ich auch Ihnen. Wenn die Situation das erfordert ( aber auch jetzt
schon ) halte ich mich weiter an die Maßnahmen - aus Solidarität zu meinen nicht geimpften Mitbürgern. Und sollten in die Irre geleitete Mitbürger die Gerichte anrufen, hoffe ich auf die Solidarität der Gerichte.

//Es sollte ja ursprünglich auch unterschiedliche Regeln für Geimpfte u. Ungeimpfte geben. Davon scheint man weitgehend abgerückt zu sein. //
Gut das es keine " Sonderrechte für geimpfte gibt !

// Wenn alle, die möchten geimpft sind, kann es keine Einschränkungen mehr geben. Wer ungeimpft bleiben möchte, trägt selbst das Risiko. Darauf Rücksicht zu nehmen, kann nicht verordnet werden.//
Doch, es kann auch dann noch ( muss evtl.) Einschränkungen geben.
Rücksicht ist notwendig

@ Am 21. Juni 2021 um 10:12 von Thomas D.

> Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie die Fakten zur Kenntnis und hören nicht auf Verschwörungsmythen. Es wird Ihnen besser gehen, glauben Sie mir.

Ich würde es anders formulieren: Nicht auf die Extrempositionen beider Seiten hören. Also weder auf die, die das Virus leugnen, noch auf jene, die den kontinuierlichen Alarmzustand forcieren.

09:53 von berelsbub

"War zu befürchten, dass den

Maßnahmensüchtigen die EM ein Dorn im Auge ist. Muss man doch jetzt erleben, wie Menschen ausgelassen zusammen feiern und Spaß haben.
Da war das letzte Jahr natürlich besser, weil alle nicht feiern durften und man mit seiner eigenen Tristes nicht so alleine war."

,.,.,

Klingt ja fast so, als ob Sie den Leuten nicht gönnen, dass sie sich vor einer elenden Krankheit schützen wollen.

10:08 von schabernack // Ob

10:08 von schabernack

// Ob Japaner dürfen, entscheidet sich Ende Juni. Wie viele Japaner wollen würden … that's the question.//

Da viele Japaner die Spiele gar nicht mehr wollen, sollte sich das in engen Grenzen halten.
Sonst haben Sie aber recht.

Hygienekonzept

und Sicherheitskonzepte in Fussballstadien funktionieren nicht....

Also, als proffessionellen Sport behandeln, und den Laden aufgrund Arbeitschutzbestimmungen dicht machen...

Herr Heil, trauen Sie sich....

09:55 von Giselbert

es bleiben Zweifel
Wenn ich sehe, wie schnell die D-Variante in Portugal zugeschlagen hat!

>> Nicht doch lieber vorbeugendes Handeln (ist immer einfacher als hinterherzurennen), als sehenden Auges in die neue Welle zu laufen?

Internationale Ereignisse wie die olympischen Spiele in Japan halte ich für nicht gut!

"Man könne auch nicht ausschließen, dass Menschen infiziert aus dem Sommerurlaub zurückkehren."

Zu Hunderten in engen Flugzeugröhren, tja, Sommerurlaub versus Vernunft? >>

.-.-.

Es tut gut, die Stimme der Vernunft zu hören.

10:10 von tagesschlau2012 Ein

10:10 von tagesschlau2012

Ein kleiner Tipp :
es gab schon immer auch andere Krankheiten, es wurde nur nicht in dem Maße darüber berichtet. Entweder weil sie selten waren, nicht so tödlich oder was auch immer.

// Zu Leben und nicht sich Einzusperren. //

Ich lebe eigentlich ganz gut, Sie nicht ?

Rückkehr zu Beschränkungen...

....wäre dafür nicht zuerst eine Aufhebung der Beschränkungen erforderlich?

EM in Zeiten von der Pandemie

Viel schlimmer als die Fans, die ins Stadion dürfen (soviel ich weiß, müssen die einen negativen Test vorweisen - wobei ich nicht weiß, wie das in Budapest, wo das Stadion ja rappelvoll ist, kontrolliert wird), empfinde ich die Public Viewing Veranstaltungen und wie in Augsburg am Wochenende die anschließenden Ausschreitungen, leider vornehmlich durch junge (und alkoholisierte) Menschen.
Die Delta-Variante wird nicht die letzte Variante sein, die wir durchzustehen haben; man kann nur hoffen, dass möglichst bald viel viel Impfstoff zur Verfügung steht, um hier in D, aber auch weltweit vollständig Impfen zu können. Es ist quasi ein Wettlauf gegen das Virus, und wie schon Virologen sagten (und deren Meinung ich glaube), wird man die nächsten Jahre mit dem Virus bzw. den Varianten leben müssen. Es hilft nur der Impfstoff (mit entsprechender Impfbereitschaft der Menschen), weil die Hygieneregeln nicht so eingehalten werden (können) wie theoretisch erforderlich.

10:15 von Advocatus

10:15 von Advocatus Diabo...

// Natürlich werden im Herbst wieder mehr Corona-Fälle vorkommen weswegen jeder eine gesunde Vorsicht walten sollte. //

Ganz richtig !

//Aber hier setze ich eine gewisse Eigenverantwortlichkeit heraus. Es kann nicht angehen dass wiederum alles geschlossen wird weil ein paar Leute unvernünftig sind - das hat auch nichts mit Solidarität zu tun.//

Lesen Sie die Kommentare hier ? Dann müsste Ihnen bei der "Eigenverantwortung" das Wort im Halse stecken bleiben.
Und wenn sich zu viele nicht impfen lassen wollen, könnte es durchaus wieder zu Maßnahmen kommen, die eigentlich keiner mehr will.

@ 08:53 von Sisyphos3

Einfach mal informieren, wie die Auswirkungen von Delta sind, u.a. bei Kindern und Jugendlichen. Die Impfrate ist nur ein Faktor.

@ Sausevind

„Solidarität heißt:
Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen.“

Das mag für die Leute 45+ in den meisten Fällen zutreffen.
Ist sicher zu vergleichen mit den Rentner, die sich die jungen Leute im Verkehr auch eigenständig erziehen wollen, dadurch, dass die Strich 100 auf der linken Spur fahren, damit keiner überholen kann.
Bei den jungen Menschen heißt Solidarität:
Wer zu Hause bleiben möchte, wird nicht auf die Straße gezwungen.
Wer die Bilder vom Eisbach und vom Englischen Garten kennt, oder Bilder aus Berlin und Hamburg, der sieht, dass viele junge Leute zusammenkommen und endlich wieder zusammen feiern.
Da wird es auch nicht helfen, wenn ein paar störrische alte Menschen hier im Forum versuchen dagegen anzuschreiben.
Die jungen Menschen sind startklar und nutzen jede sich bietende Gelegenheit.

Am 21. Juni 2021 um 09:10 von tagesschlau2012

Zitat: Die Prognose für die dritte Welle war übertrieben und falsch, dafür hat sich sogar Herr Lauterbach entschuldigt.

Wo und wann soll Hr. Lauterbach so etwas verlautbart haben?

10:12 von Thomas D.

Das ist doch jetzt Satire oder?

"Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie die Fakten zur Kenntnis und hören nicht auf Verschwörungsmythen."

So wie damals als ich und andere hier (wie üblich, von den üblichen) extrem angegangen wurde, als wir auf den Abbau von Intensiv betten zum Erhalt von Finanzhilfen, hingewiesen haben?

Da war alles dabei, Telegram Uni, Verschwörungsmythen usw.

Man kann schnell Menschen mit dem Kampfbegriff "Verschwörungsmythen" abwerten, um nicht über Fakten reden zu müssen.

Ich schreibe hier schon lange von Saisonalität.
Virologe Hendrik Streeck hat darauf hingewiesen, wurde von Karl Lauterbach dafür hart angegangen. Wie ist das eigentlich ausgegangen?

Ach ja, Lauterbach hat Streeck, rückwirkend recht gegeben.

@ 09:10 von tagesschlau2012

Die aktuellen Zahlen leugnet Herr Bouffier so wenig wie ich. Es geht darum, Entwicklungen differenziert und multifaktoriell im Blick zu haben und daraus Zukunftsszenarien zu entwicklen. Dazu sind manche nicht fähig, manche auch nicht bereit, aus unterschiedlichen Gründen.

10:01 von weingasi1

<< Am 21. Juni 2021 um 10:01 von weingasi1
Am 21. Juni 2021 um 09:20 von Sausevind
Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte daddurch erkranken können.

Der Grund spielt keine Rolle.
___
Die Rede war von Geimpften Bürgern.<<

,.,.,

Ja, von Geimpften habe ich ja auch ausdrücklich geredet.

Die Impfung raubt den Geimpften ja nicht die Mitmenschlichkeit.

Von mir aus:
Schalten SIE die Gerichte ein.

Ich werde, falls die Wissenschaftler Selbstbeschränkungen empfehlen, dem folgen.

Am 21. Juni 2021 um 09:21 von Sternenkind

Zitat: Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.

Gefügig gemacht?

Wozu?

@09:42 von Apollo1995: Wir sind mit Corona noch nicht fertig

Das sehe ich auch so und es kann in der Tat ein Problem werden dass vor allem so wenige Menschen in der sog. "3.Welt" noch auf lange Zeit keinen Zugang zu Impfstoff haben werden. Aber alles andere was Sie schreiben ist rein spekulativ. Abgesehen davon dass wir letztes Jahr bereits schon dutzende Mutationen hatten, ist es nicht unbedingt wahrscheinlich dass neue Mutationen tödlicher sein werden da sich idR eher Mutationen durchsetzen die zwar ansteckender sind - aber ihren Wirt eben nicht töten.
PS: TBC ist keine Viruserkrankung und relativ leicht behandelbar.

Der Unvernunft scheinen keine Grenzen gesetzt

Die Politik hat klare Worte gefunden. Man hat darauf vertraut, dass die Fans in den Stadien die Corona-Auflagen befolgen. Wenn dies erkennbar nicht der Fall ist, man sich dann auch noch nach einem solchen Fußballspiel (wie in Augsburg) zu regelrechten Saufpartys trifft und die anrückende Polizei mit Flaschen bewirft, so dass der Tatbestand des Landfriedensbruchs erfüllt ist, muss ein solches Experiment als gescheitert gelten. Manche Fußballfans scheinen einfach unbelehrbar zu sein. Vor allem der Deutsche Fußballbund hat kläglich versagt. Schlimmer sind freilich die Situationen in den anderen EM-Stadien. Dort tummeln sich noch mehr Zuschauer unter noch weniger Sicherheitsmaßnahmen. Der Unvernunft scheinen keine Grenzen gesetzt.

@09:31 von Sternenkind

Für Leute, die sich nicht mit den Fakten und Entwicklungen befassen, ist jeder Hinweis auf die Gefahr der Delta-Variante "Angstmacherei". Fakt ist bei derzeitigem Wissensstand, dass die Delta-Mutation dem Virus ermöglicht, sich einfacher an die menschlichen Zellen zu binden und einigen Immunreaktionen zu entgehen. Außerdem gibt es beteits die Delta-Plus-Variante, die noch übertragbarer und resistenter gegen bisher zugelassenen Impfstoffe ist.
Aber wer das nicht zur Kenntnis nehmen will, für den ist auch das wohl nur Panikmache.

Am 21. Juni 2021 um 10:24 von crastro

Zitat: Schon mal den sehr altmodischen Begriff "Freiheit" gehört oder gelesen? Zu der gehört nämlich,daß jeder "unvernünftig" sein darf, er muss halt dafür die Konsequenzen tragen.

Wenn alle Impfwilligen geimpft worden sein werden, können sich die anderen meinetwegen die Freiheit nehmen sich zu infizieren. Bis dahin haben sie gefälligst dafür zu soregen, dass von ihnen keine Infektionsgefahr ausgeht.

@10:24 crastro / Sausewind

"Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen."
"Schon mal den sehr altmodischen Begriff "Freiheit" gehört oder gelesen? Zu der gehört nämlich, daß jeder "unvernünftig" sein darf, er muss halt dafür die Konsequenzen tragen"
Mal zur Klarstellung: Freiheit bedeutet dass ich tun kann was ich will solange ich niemand anderen Schaden zufüge!
Das bedeutet aber nicht dass man nicht dass man das Leben der Menschen einschränkt denen von den Unvernünftigen Schaden zugefügt wird, sondern dass die Unvernünftigen die Konsequenzen für ihr Tun tragen müssen.
Leider wird das immer noch verwechselt

10:09 von Sebastian15

@ Am 21. Juni 2021 um 09:52 von Shantuma

> Was ich derzeit erschreckend finde ist die Angststarre die viele befallen hat. Diesen Menschen muss dringend geholfen werden!
Mit Vernunft oder Verstand kann man ein solches Verhalten kaum noch erklären.

Sehr schön ausgedrückt! Es gibt da ja das bekannte Sprichwort, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist. Leider lassen sich viel zu viele Leute seit Monaten nur noch durch Angst und nicht mehr durch Vernunft leiten. >>

,.,.,

Hier im Forum wird ja sehr deutlich, wer diese "Angststarre" hat:
es sind die, die bei jeder Warnung von "Panikmache" sprechen und nur positive Nachrichten hören wollen.

Das sind allerdings - innerhalb der Bevölkerung - nur sehr wenige.
Darum verstehe ich nicht, warum Sie " viele Leute seit Monaten nur noch" erwähnen.

Ich habe ein wenig den Verdacht, dass Sie unter "Vernunft" verstehen, dass man die Warnungen in den Wind schlägt und ungeschützt in den Menschenmengen feiert.

Am 21. Juni 2021 um 10:38 von crastro

Zitat: Rückkehr zu Beschränkungen... ....wäre dafür nicht zuerst eine Aufhebung der Beschränkungen erforderlich?

Sie sollten sich unbedingt informieren, wenn Sie sich noch den bis vor nicht allzulanger Zeit geltenden Beschränkungen unterwerfen.

Es hat sich viel getan, was anscheinend an Ihnen vorbei gegangen ist.

>Mit Blick auf Kinder und

>Mit Blick auf Kinder und Jugendliche sagte Spahn: "Unser Ziel sollte sein, so viel Normalität wie möglich nach den Ferien auch für die Schulen, aber eben auch so viel Sicherheit wie möglich." Eine Möglichkeit dabei seien Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren. "Wir können bis Ende August, jedem über 12-Jährigen, der geimpft werden will, mindestens die erste Impfung angeboten haben." Für alle Nicht-Geimpften brauche es auch weiterhin mindestens regelmäßiges Testen."<
- Wogegen sollen denn die Kinder geimpft werden - gegen Covid 19 oder SA-Variante, oder die Delta-Variante, oder...? Verimpft bitteschön alle Alten, Immunschwachen, besonders gefährdeten Erwachsenen, aber verschont bitte alle gesunden Kinder von diesem Experiment. Den Kindern ein möglichst gesundes -psychisch, körperlich und geistig - Leben sichern, auch in der Pandemie, sollte hier die Pflicht sein.

10:19 von Petrel Und wer

10:19 von Petrel

Und wer entscheidet, wer zu welcher Gruppe gehört ?
Es gibt immer noch Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen/können.

@10:40 von ich1961

"Lesen Sie die Kommentare hier ? Dann müsste Ihnen bei der "Eigenverantwortung" das Wort im Halse stecken bleiben"
Ich lese sehr wohl die Kommentare hier und trotzdem geht das Leben nicht ohne eine gewisse Eigenverantwortung!
Wenn ein Autofahrer wie ein Irrer durch die Gegend fährt und Menschenleben gefährdet, dann kann ich auch nicht den Menschen verbieten raus zu gehen - sondern muss diesen Unverantwortlichen in Haftung (oder Haft) nehmen!

10:15 von Advocatus Diabo...

"@09:20 von Sausevind

Natürlich werden im Herbst wieder mehr Corona-Fälle vorkommen weswegen jeder eine gesunde Vorsicht walten sollte. Aber hier setze ich eine gewisse Eigenverantwortlichkeit heraus."

,.,.,

Sie wissen genauso wie ich, dass diese "Eigenverantwortlichkeit" nicht bei allen existiert.
Also können Sie sie NICHT voraussetzen.

xxx

"Es kann nicht angehen dass wiederum alles geschlossen wird weil ein paar Leute unvernünftig sind - das hat auch nichts mit Solidarität zu tun."

,.,.,

Denken Sie, wie Sie wollen.
Ich sehe und empfinde das grundlegend anders.

Menschen, die nicht selber für sich sorgen können, bedürfen des Schutzes der Gemeinschaft.

Einfach VORAUSSETZEN, dass Blinde sehen können, ist genauso unverantwortlich.

10:24 von crastro Und dafür

10:24 von crastro

Und dafür Sorge tragen, das z.B. meine Freiheit nicht durch sein Verhalten eingeschränkt wird.
Die Freiheit des einen hört da auf, wo die Freiheit eines anderen beginnt !

@ Sisyphos3 um 08:53

>Die neue Mutante, so war vor Wochen zu hören, sei durch die Impfung zu bekämpfen
Bei dem aktuellen Impftempo, 1 Mill Impfungen (und mehr) pro Tag ist die Impfaktion doch im August erledigt
wo sollte also ein Risiko bestehen ?<

Wahrscheinlichkeiten.
bei einem sagen wir mal 90%igen Schutz von 80% der Bevölkerung besteht ein 72%iger Schutz d.h. bei jeder 7,2 ten Exposition wird jemand infiziert. Dieser hat zwar eine sage wir mal 90%ige Wahrscheinlichkeit auf einen Leichten bis Symptomlosen Verlauf aber auch da bleibt ein Restrisiko von 10%.
Also landet bei jeder 720sten Exposition jemand im Krankenhaus.
Exposition kann potentiell jede Begegnung sein, bei einer Inzidenz von sagen wir mal 10 (Wegen der einfachen Rechnung) ist es jede 10 000ste - dazu zählen alle Menschen die Mann im Supermarkt oder auf der Straße Trift.
Imm Sommer kommen noch andere Senkende Faktoren dazu, aber der währt nicht ewig und deshalb werden die Inzidenzen wieder steigen.
Ohne Maßnahmen war Alpha bei *5 Täglich

@tagesschlau2012, 09:10 Uhr

Wir sollten uns an den Fakten orientieren - und diese besagen eine verstärkte Zunahme des Delta-Virus in GB. Es ist doch absolut nachvollziehbar und auch notwendig, dass die Politik diese Entwicklung mit Sorge beobachtet und die Bürger zu Vorsicht anhält. Wir haben ja bereits die Erfahrung gemacht, dass eine im Sommer von vielen als besiegt geglaubte Pandemie im Herbst wieder nach oben geschnellt ist. Kanzlerin Merkel wurde Panikmache vorgeworfen, weil sie (und Virologen/Epidemiologen) in dieser Phase eindringlich vor einer 2. Welle gewarnt hatte.
Wir brauchen solche Kümmerer, die Verantwortung für unser Gemeinwesen übernehmen. Schönfärberei ist gefährlich.

raten deshalb zu Vorsicht?

Zu spät. Die Urlaub, Feier,Schopping und Eventfreunde sind jetzt nicht mehr aufzuhalten.

Auch sind die merh als 90.000 zusätzlichen Corona toten keien Warnung mehr.

Schade.

um 10:22 von Shantuma

>>
Menschen die an Höhenangst leiden verhalten sich auch klug und besonnen, wenn sie keine hohen Gebäude etc besteigen.
Dennoch haben sie eine Phobie.
Um wirklich zu sehen ob die Menschen Angst haben, müsste man sie mit ihrer Angst konfrontieren, d.h. in dem Fall eine Infektion. Dies wünsche ich niemandem hier. Dennoch sehe ich Anzeichen von Angst.
<<

Da schreiben Sie wenig Richtiges. Angst ist erst mal etwas ganz Natürliches. Krankhaft bzw. phobisch ist sie dann, wenn sie irrational ist. Genau das ist bei Ihrem Hochhaus-Beispiel so. Auf einem Hochseil - ungesichert - wäre die Angst angemessen. Wer sich also seiner Phobie entsprechend verhält, verhält sich gerade nicht klug und besonnen, sondern krankhaft.
Klug und besonnen ist dagegen ein Verhalten, was die Fakten berücksichtigt. Das ist bei einer Phobie nicht möglich.

Formell alles richtig, aber...

Formell ist die Aussage ja richtig, dass eine Rückkehr zu Einschränkungen nicht ausgeschlossen werden kann. Kommt eine vierte Welle, bevor die Impfkampagne durch ist, wäre das so. Kommt eine Mutante, gegen die die Impfung nicht wirkt, wäre das so.

Aber wenn es nicht ganz blöd läuft, sollte bis September jeder Impfwillige seine beiden Impfungen haben können, plus zwei Wochen wirken lassen, dann sind wir im Oktober. Die Erfahrungen in GB zeigen, dass die bei uns verwendeten Impfstoffe auch gegen die indische Mutante wirken. Wenn uns die "vierte Welle" nicht vorzeitig trifft, sollte sie also nur ein Wellchen werden. Das wäre dann, zusammen mit der Tatsache, dass jeder Willige geimpft ist, ein entscheidender Grund, dass im November, Dezember usw. eben keine Einschränkungen mehr angesagt sind. Sobald sich jeder selbst schützen kann, braucht die Allgemeinheit nicht mehr die Allgemeinheit zu schützen.

@Sternenkind

Das System ist so alt wie die Menschheit, früher waren es Götter die einen bestrafen, dann war es das Fegefeuer das der Kirche Reichtum bescherte, danach war es der "Böse Russe", anschließend Terrorismus, jetzt sind es Klimawandel und Corona die das Volk in Schach halten sollen.

@10:54 von Adeo60: Der Unvernunft scheinen keine Grenzen gesetzt

Richtig! Aber wenn man vernünftig gewesen wäre, hätte man gar keine Zuschauer erlauben dürfen - und Reisen in Virusvariantengebiete konsequent verbieten. So viel zum Thema "klare Worte seitens der Politik"
Das Fans angesichts der hohen Temperaturen (wir hatten Samstag 37°C) die Corona-Auflagen insofern befolgen dass sie stundenlang mit FFP-2-Masken im Stadion sitzen, dürfte mehr als weltfremd sein.
Gefeiert wurde übrigens am Wochenende überall und nicht nur in und um die Stadien herum. Das die Polizei dabei tätlich angegriffen wird, ist in keinem Fall hinzunehmen und die Täter gehören in jedem Fall hart bestraft!

@Sternenkind, 09:21 Uhr

Die Ampel steht auf "orange", längst nicht auf grün. Menschen werden doch nicht "gefügig gemacht", wenn man sie schützen möchte. Und genau das ist die Intention der Politik und genau aus diesem Grunde wächst auch der Zuspruch für die Regierung in der Bevölkerung. Was Sie als Angstmache bezeichnen, nenne ich verantwortungsvolles Handeln.

@08:53 von Sisyphos3

Zitat: "Bei dem aktuellen Impftempo, 1 Mill Impfungen (und mehr) pro Tag ist die Impfaktion doch im August erledigt
wo sollte also ein Risiko bestehen ?"

Das Risiko liegt darin, dass nicht alle geimpft werden können. Zum Einen, weil es nicht geht (Kinder, entsprechend Erkrankte) , zum Anderen, weil ein Teil der Bevölkerung Impfung ablehnt. Zusammen können das gut 25-35% der Bevölkerung sein. Das reicht, damit das Virus weiter grassiert und munter weitere Mutationen entstehen.

Diese Mutationen könnten dann jederzeit auch die Immunisierung durch die bisherigen Impfstoffe überwinden und der ganze Sche.... geht mehr oder weniger von vorne los - aber dann im Prinzip für alle.

DAS ist das, wovor Experten jetzt warnen. Würden sie es nicht tun, dann wäre das verantwortungslos. Es gibt keinen Grund zur Panik, aber so tun als wäre alles erledigt scheint mir mehr als naiv.

10:19 von Petrel

"Solidarität bedeutet, die Schwachen und Unschuldigen zu schützen und zu unterstützen. Nicht die Unverbesserlichen und Ewig-Gestrigen. Die würde ich ins Verderben laufen lassen - ohne schlechtes Gewissen.°

.,.,

Offenbar definieren Sie "Solidarität" nach Ihrer eigenen persönlichen Moral; die mühelos andere ins Verderben rennen lässt.

Zum Glück werden solche Dinge nicht auf der Basis von Kaltherzigkeit entschieden.

Ihre Unterscheidung von Schuld und Nichtschuld basiert ja ebenfalls auf der Basis der Ego-haftigkeit.

"Unverbesserliche" und "Ewig-Gestrige" sind offenbar nicht fähig, das Gegenteil zu sein.

Diese mit Tod zu bestrafen ist in meinen Augen ein Verbrechen.

Ich hoffe, unser Staat entpuppt sich nicht als Verbrecherstaat.

@10:58 von Sausevind

"Hier im Forum wird ja sehr deutlich, wer diese Angststarre hat: es sind die, die bei jeder Warnung von Panikmache sprechen und nur positive Nachrichten hören wollen"
Wenn man die Menschenmassen sieht die wieder überall in großen Gruppen unterwegs sind oder die wieder die Außengastronomie genießen, muss ich sagen, dass die nicht gerade danach aussehen als ob sie Angst hätten oder in Panik wären.
Mir scheint eher dass diejenigen in Angst und Panik sind die sich vom normalen Leben abgekapselt haben.

@09:42 von Sternenkind

Da haben Sie bei Ihrem neuerlichen Copy&Paste aber gut ausgesucht, welche Wörter Sie weglassen, um die Ergebnisse und Konsequenzen zu verfälschen: Die Studien führen zu dem Schluss, dass "die Ergebnisse von RT-PCR-Tests ALLEIN eine zu geringe Aussagekraft haben, um damit Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung zu begründen." Und deshalb sei es sinnvoll, "Daten aus anderen Bereichen zur Bewertung der Pandemie-Lage zu erheben bzw. zu nutzen... zum Beispiel verlässliche Angaben zur Intensivbetten-Belegung sowie zur Mortalität, also zu der jeweiligen Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19...
Das Forschungsteam spricht aber auch über die Möglichkeit, die Aussagekraft des RT-PCR-Wertes bei künftigen Bewertungen der Pandemielage zu verbessern, indem der sog. Cycle-threshold-Wert (Ct-Wert) einbezogen wird." (tinyurl.com/26frejus)

"Die Bundesregierung darf den

"Die Bundesregierung darf den Sommer nicht verschlafen und muss Deutschland jetzt für den Herbst vorbereiten." Man befinde sich in einem Wettlauf zwischen Impftempo und neuen Mutationen. Es sei daher wichtig, vorerst an Masken in Innenräumen und Schnelltests festzuhalten. Von einem erneuten Lockdown hält die FDP nichts. "Die Politik muss raus aus der Lockdown-Logik", so Theurer. Die AfD warnte vor einem weiteren Eingriff in Freiheitsrechte. "Die Bürger haben ein Recht darauf, ihre bürgerlichen Freiheiten wieder in Anspruch zu nehmen und Zug um Zug zur Normalität zurückzukehren"
- Da ist doch viel Wahres dran. Bedingungen schaffen für möglichst viel Normalität in langwierigen, besonderen Umständen, medizinische Kapazitäten stark erhöhen und nicht die Menschen mal einsperren, mal rauslassen; mal wieder einsperren, mal wieder rauslassen...

@tagesschlau2012, 10:10 Uhr

Ich sehe und erlebe keine Menschen, die "eingesperrt" wären. Ihre Behauptung, dass die Corona-Schutzmaßnahmen für den Ausbruch neuer, anderer Krankheiten verantwortlich wären, ist dreist. Sie folgen einer Strategie von Gruppierungen, die den Menschen einzureden versuchen, Corona sei vergleichsweise harmlos und ohnehin nicht zu vermeiden. Gut, dass Sie nur eine sehr kleine, wenn auch lautstarke Minderheit repräsentieren.

Delta ? Die WHO ist schon bei Lambda!

Und bei Omega ist Schluss (mit dem griechischen Alphabet). Kommen dann hebräische Buchstaben?

Wenn es nicht zu massiven Impfdurchbrüchen kommt ist die Pandemie (in Deutschland) praktisch vorbei. Die sog. „Vulnerablen“ allerdings müssten sich wohl alle 6-12 Monate mit dem jeweiligen Variantenimpfstoff neu impfen lassen, analog zu Influenza A.

Ich bin auch eher pessimistisch ob Behörden und Politik viel an „Lerneffekt“ aus der Pandemie mitgenommen haben. Letztlich haben alle nur versucht in dem ganzen Chaos ihren eigenen Laden sauber zu halten.

Nach den Kollateralschäden fragt später sowieso keiner mehr. Millionen Kinder abgehängt? Was genau ist da jetzt anders als vor Corona ?

Noch stärkere Abhängigkeit zu China? In Wirklichkeit ist das doch gewollt. Nur so ist Deutschland überhaupt gut durch die Krise gekommen.

Schere zwischen arm und reich noch weiter aufgegangen ? Auch kein Unterschied zu der Zeit vor Corona.

Die Zeche werden sowieso die Arbeitnehmer zahlen müssen.

10:29 von ich1961

Und sollten in die Irre geleitete Mitbürger die Gerichte anrufen, hoffe ich auf die Solidarität der Gerichte.///

Mitbürger, die gegen Einschränkungen klagen, sind in die Irre geleitet?
Gerichte die nicht nach Ihrem Willen urteilen sind unsolidarisch?
Es wird immer abstruser.

Ich versteh' die ganze

Ich versteh' die ganze Aufregung um die EM-Spiele nicht. Ok... das fast ausverkaufte Stadion in Budapest finde auch ich nicht in Ordnung, aber bei den anderen achtet man schon auf "nur" eine gewisse Anzahl an Menschen. Und bei den Bundesligaspielen, bei denen Zuschauer zugelassen sind kräht kein Hahn danach. Ist ja die heilige Bundesliga-Kuh!

Natürlich werden Lockerungen wieder zurückgenommen. Spätestens im Herbst, wenn nicht schon vorher; nach den Sommerferien, wenn alle wieder von ihren Reisen zurückkommen. Solange die Regierung am Inzidenzwert festhält und nicht auf die Lage in den Intensivstationen schaut wird sich daran in den nächsten Monaten/ Jahren nichts ändern. Schließlich lauert doch irgendwo schon die "Epsilon"-Variante.
So werden wir wohl in den nächsten Jahren (das griechische Alphabet hat ja noch ein paar Buchstaben!) von einer "relativ freien Summertime" in einen Herbst-Lockdown-Light, dann in einer Winterlockdown, der übergeht in leichte Frühjahrslockerung gleiten.

@SinnUndVerstand

"Einfach mal informieren, wie die Auswirkungen von Delta sind, u.a. bei Kindern und Jugendlichen." Am 21. Juni 2021 um 10:41 von SinnUndVerstand

*

Es ist wirklich so:
Bei Grippe ist es bei Kindern nicht anders, echte Grippe ist für Kinder hoch gefährlich und geimpft werden sie trotzdem nicht.

Bitte informieren Sie sich.

Gerade deshalb ist nun die plötzliche Sorge um Kinder wegen ausgerechnet Corona mit Vorsicht zu betrachten.

Wenn man sich um Kinder und Jugendliche Sorgen machen möchte, dann hat man eine breite Auswahl an Themen.

@ich1961, 10.29 Uhr - Einschränkungen wegen Impfunwiligen

"Doch, es kann auch dann noch ( muss evtl.) Einschränkungen geben. Rücksicht ist notwendig."

Tempolimit 30 auf der Autobahn wegen Gurtmuffeln? Klingt absurd, oder?

Wenn sich jemand nicht impfen lassen will, ist das sein gutes Recht. Im besten Fall ist die Entscheidung das Ergebnis einer persönlichen Nutzen-Risikoabwägung zwischen Impfrisiken und Erkrankungsrisiken. Das jeweils selbst gewählte Risiko trägt jeder Impfwillige und -unwillige selbst, inklusive Konsequenzen.

Spätestens in dem Moment, wenn ein Anruf beim Arzt genügt "Ich hätte gerne eine Corona-Impfung" und man bekommt einen Termin am nächsten Tag, ist Schluss mit Einschränkungen.

Delta oder andere

Irgendeine Escape-Variante wird das Rennen machen in einer Größtenteils geimpften Bevölkerung.

Heisse Kandidaten sind die bisher als Indische, Südafrikanische, Brasilianische und last but not least die Tiroler Variante (Britische mit erworbenem Imunescape)

Die Reisezeit wird entscheiden was stärker eingetragen wird.

Aber ganz sicher wird die Inzidenz Ende des Sommers Steigen
Möglicherweise, wenn es richtig mies läuft und wir einen Sommer mit 11° Höchsttemperatur im Juli bekommen (Sowas kommt vor), schon mitten im Sommer.
Masken in Innenräumen würde ich garnicht erst abschaffen, das wird sonst nur schwierig die wieder einzuführen; und sie werden uns durch den Winter begleiten.
Wenn alle vernünftig sind kann das reichen.

Wenn

10:44 von berelsbub

"Da wird es auch nicht helfen, wenn ein paar störrische alte Menschen hier im Forum versuchen dagegen anzuschreiben.
Die jungen Menschen sind startklar und nutzen jede sich bietende Gelegenheit."

,.,.,

Sie werden einen Grund haben, etwas zu pauschalisieren, zu verallgemeinern und dadurch quasi Unwahrheiten zu verbreiten.

Schade.

Wenn sie kommt...

... die Delta-Variante, kommt sie hoffentlich vor der Bundestagswahl.

Damit wir alle wissen, woran wir sind, mit dieser Regierung, und wie deren Demokratiebild in einer Welt aussieht, in der es Viren gibt...

10:32 von ich1961

«Da viele Japaner die Spiele gar nicht mehr wollen, sollte sich das in engen Grenzen halten.»

Ca. 80% der Japaner sind gegen Olympia, und so viel auf Straßen in Tokyo mit Transparenten demonstriert wie in diesem Fall wurde im äußerst zurückhaltenden Demo-Japan nach 1945 noch nie.

Vor Corona zu Olympia 2020 waren ca. 80% der Japaner für die Spiele. Sie hatten sich sehr gefreut auf viele verschiedene Menschen als Gäste aus aller Welt. Im eher im Abseits liegenden Touristenland Japan.

Auch wir wären Gäste für 8 Wochen gewesen mit privatem Wohnquartier. Es wären 2020 so richtig tolle Olympische Spiele geworden mit Ausstrahlung und großer Begeisterung in einem sehr gastfreundlichen Land.

Immerhin hat es die Regierung geschafft, nach der Golden Week 2nd Anfang Mai mit viel Reiserei und für Japan sehr hoher Inzidenz 35 das wieder auf 8 mit stark fallendem R-Wert zu mindern.

Aber Tokyo bleibt eben der COR-JAP-Hotspot.
"Meine e-mail Japanerin" in Kyoto ist skeptisch, aber entspannt.

@ Sausevind

"War zu befürchten, dass den
Maßnahmensüchtigen die EM ein Dorn im Auge ist. Muss man doch jetzt erleben, wie Menschen ausgelassen zusammen feiern und Spaß haben.
Da war das letzte Jahr natürlich besser, weil alle nicht feiern durften und man mit seiner eigenen Tristes nicht so alleine war."
,.,.,
Klingt ja fast so, als ob Sie den Leuten nicht gönnen, dass sie sich vor einer elenden Krankheit schützen wollen.„

Doch sehr gerne. Die sollen sich bis zum Sankt-Nimmerleinstag zu Hause einsperren und den jungen dynamischen Rest machen lassen. Ein-Win für beide Seiten

Am 21. Juni 2021 um 09:07 von Treualp1

Die Presse jubelt den Bürgern vor das alles bald vorbei ist und ein Wettlauf der Lockerungen hat begonnen. Es kann sich aber bald herausstellen das neue Gefahren schon vor der Türe stehen. Das Thema Gesundheitsschutz ist nicht für Wahlpropaganda geeignet. Gesundheitsschutz gehört in ein Parteien unabhängiges Gremium.
__
Sie mögen ja grundsätzlich nicht unrecht haben, trotzdem MUSS man die Beschränkungsmaßnahmen im Einklang mit dem aktuellen Infektionsgeschehen abstimmen. Kein Gericht in DE würde bei einer mit Sicherheit angestrebten Klage gegen derlei Maßnahmen, nicht stattgeben.
Insofern kann man nur insbesondere Ungeimpften zur Vorsicht raten. Das hat mit Wahlpropaganda oder "Öffnungsorgien" garnichts zu tun, sondern mit dem Gesetz !
Maßnahmen, die die (Grund-)rechte der Bürger einschränken, müssen wohlbegründet sein. Das sind sie aktuell nicht. Ich glaube nicht, dass solche Präventionsmaßnahmen durchgehen würden, auch, wenn man es später bereut

10:09 von Sebastian15

Meinen Sie die Angst vor
-Staatsverschwörung
-Gefährlichen Masken mit Würmern und CO2
-Mutanten/Fremdsteuerung durch Impfstoffe
-Krebserregende Schnelltests
…?
Das sind die Bereiche in denen mir zumindest Angststörungen auffallen.

@Sausevind um 10:58

Ja, auch ich habe Angst und zwar vor Regelungen die für die Mehrheit der Bevölkerung absolut unsinnig sind. Vor staatlichen Ausgaben welche nicht gerechtfertigt und zu Lasten jener gehen die eh schon am meisten leiden.

Was Sie unter Unvernunft verstehen war vor Corona trotz Grippe und anderen tödlich verlaufenden Infektion ganz normaler Alltag.
Vom Feiern in engen, nur so von Schweiß triefenden Kellern mit dutzenden Personen. Bis hin zur einer wohltuenden innigen Umarmung.

Was ich möchte ist dass man die Zahlen rational betrachtet und nicht auf einer emotionalen "alle werden sterben"-Ebene.

Wer sich stets schützt, schwächt sich. Hier muss ausgewogen agiert werden und jene geschützt werden die es wirklich brauchen. Dies ist aber so nicht passiert im Winter 2020/21.
Und da ich realistisch an die Sache ran gehe, muss ich auch sagen dass man von der Ausgangslage her kaum anders hätte abschneiden können.
Man hat halt Jahre davor verschenkt.

Am 21. Juni 2021 um 11:03 von Werneranerin

Zitat: Verimpft bitteschön alle Alten, Immunschwachen, besonders gefährdeten Erwachsenen, aber verschont bitte alle gesunden Kinder von diesem Experiment. Den Kindern ein möglichst gesundes -psychisch, körperlich und geistig - Leben sichern, auch in der Pandemie, sollte hier die Pflicht sein.

Ist wird auch für Kinder keine Impfpflicht geben.

Alles andere liegt in Verantwortungsbereich der Eltern in die eine oder andere Richtung.

Ohne Impfangebot für Kinder wären die Eltern in ihrer Entscheidungsbefugnis einseitig eingeschränkt.

10:45 von Locker werden

<< 10:12 von Thomas D.
Das ist doch jetzt Satire oder?

"Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie die Fakten zur Kenntnis und hören nicht auf Verschwörungsmythen."<<

,.,.,

Sie verteidigen also die Ansicht von Sternenkind.
Das von Ihnen Zitierte hat Thomas D. ja dem Sternenkind geantwortet.

Und Sternenkind hatte 9:21 geschrieben;

"Nun ja
Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert."

Darauf also hatte Thomas D. mit obigem Zitat reagiert, das sie als "Satire" gegeißelt haben.

Damit sind offenbar auch Sie Verschwörungstheoretiker.

Ihre eigene Geschichte, die Sie anschließend darlegen, hat doch rein gar nichts mit der Antwort von Thomas D. zu tun.

Infektiosität

Was gegen die stärkere Infektiosität der Delta-Variante spricht:
1) Die Alpha Variante wird seit Sep. 2020 nachgewiesen, die Delta-Variante seit Okt. 2020. Trotzdem hat sich international zunächst die Alpha-Variante durchgesetzt.
2) In Indien hat sich die Delta-Variante nicht weit verbreitet und die Welle ist schnell abgeklungen.
3) In Schlewig-Holstein hatte die Delta-Variante vor 2 Wochen eine Anteil von über 20%. Neuinfektionen gestern dort: 0.
Die Experten machen es sich zu leicht und die Politiker instrumentalisieren die Delta-Variante, um die Impfbereitschaft, insb. auch für die 2. Impfung, hoch zu halten.

...

ich weiß noch wie mir in meinem Bekanntenkreis versichert wurde, das die Maßnahmen Geschichte sein sobald die Mehrheit der Bevölkerung geimpft ist und ich nur mit einem müden Lächeln antwortete: dann kommt eine neue Variante...

Am 21. Juni 2021 um 10:40 von ich1961

Und wenn sich zu viele nicht impfen lassen wollen, könnte es durchaus wieder zu Maßnahmen kommen, die eigentlich keiner mehr will.
__
Ich habe bis dato alle Maßnahmen eingehalten. Einschränkungen weil sich irgendwelche Bedenkenträger oder andere Impfunwillige nicht impfen lassen, lehne ich rigoros ab. Das hat mit Solidarität und Rücksichtnahme nichts mehr zu tun. Im Gegenteil, unsozial verhält sich derjenige, der sich nicht impfen lassen WILL. Der kann von mir aus leicht oder schwer oder wie auch immer an Corona erkranken. Da brauche ich kein Mitleid mit zu haben.

Delta

Warum wird nie darauf hingewiesen dass die Delta Variante bis jetzt kaum Tote gefordert hat? Die Todeszahlen in UK sind seit März(!) kaum gestiegen. Übrigens gehen die Infektionszahlen in Indien auch rapide nach unten...

10:54 von Adeo60

«Man hat darauf vertraut, dass die Fans in den Stadien die Corona-Auflagen befolgen.»

Es war völlig absehbar, dass die Fans in München im Stadion die Auflagen nicht befolgen werden. Ob das im Stadion bei Einlass von nur Geimpften + negativ Getesteten so sehr Auswirkungen hat, ist mind. zweifelhaft bis sehr unwahrscheinlich.

«… man sich dann auch noch nach einem solchen Fußballspiel (wie in Augsburg) zu regelrechten Saufpartys trifft und die anrückende Polizei mit Flaschen bewirft, so dass der Tatbestand des Landfriedensbruchs erfüllt ist, muss ein solches Experiment als gescheitert gelten.»

Auch bei leeren Stadien ist Fußballgucken mit Drumherum + Hinterher immer so. Um das zu vermeiden, hätte man die EM absagen müssen. Wie … warum .. so gut wie unmöglich. Fußballfans mit Alkohol intus waren noch nie Vorbild für Disziplin. Nicht überraschend.

«… DFB hat kläglich versagt.»

Der kann seit lange … nicht mehr als der platt gestochene Ball.
Hier hat er aber keinen Einfluss.

10:57 von Advocatus Diabo...

@10:24 crastro / Sausewind

"Mal zur Klarstellung: Freiheit bedeutet dass"

,.,.,

Sie haben gar nicht die Kompetenz, dergleichen "klarzustellen".

Sie können höchstens Ihre persönliche Auffassung mitteilen.

"Das bedeutet aber nicht dass man nicht dass man das Leben der Menschen einschränkt denen von den Unvernünftigen Schaden zugefügt wird, sondern dass die Unvernünftigen die Konsequenzen für ihr Tun tragen müssen.
Leider wird das immer noch verwechselt"

,.,.,

Eben, das ist Ihre persönliche Moralvorstellung.
Sie tun aber so, als ob sie von Gott persönlich gesandt wurde - Sie sein Prophet seien - und dass man die mit nichts anderem "verwechseln" dürfe.

Es ist aber einfach nur Ihre - in meinen Augen - persönliche kaltherzige Moral.

Erschreckend

ist für mich dass einige es wohl toll finden bis zum Sanktnimmerleinstag mit Maske, Abstand usw rumzulaufen. Denn das Virus wird IMMER mutieren und die Impfstoffe wie bei Influenza müssen immer angepasst werden. Corona ist eine Erkältungskrankheit,die wird man nicht los, entweder man macht es so dass man die Bürger sich selbst schuetzen laesst,oder man lebt ab jetzt für immer unter Kontrolle (Tests,Impfen, Masken, Abstand). Irre, dass das einige tatsaechlich toll finden.
Achja, in Texas,Florida usw sind alle Massnahmen aufgehoben worden...Infektionen steigen trotzdem kaum, na sowas...

08:57 von Tada

5 Prozent? Woher kommt die Zahl? Das RKI vermeldente für KW22 6,2 Prozent. Die Preisfrage ist nun auch wann ist die KW22? Vielen Journalisten ist das übrigens auch entgangen. Tja und zum Rest, Blick nach Moskau und ins UK. Hoffe die mit wichtigen Menschen sind schnell geimpft. Dann kann der Rest seinen Mathegrundkurs zum vierten Mal wiederholen.

@Advocatus Diaboli, 11:10 Uhr

Wenn alle EM-Stadien mit Menschen gefüllt sind, z.T. mit weit größeren Menschenmassen als in München, dann müsste man schon begründen können, warum man unseren Bürgern weniger zutraut, Schutzbestimmungen einzuhalten. Deutschland als einziges Land mit einem leeren EM-Stadion? Ich finde, das wäre schwer zu verkaufen... Deshalb, so vermute ich, hat die Regierung dem DFB die Chance gegeben, die Voraussetzungen für eine Zuschauerbeteiligung zu schaffen. Chance vertan, kann ich da nur sagen. Es ist ja prima, das wir wieder feiern können, weil wir einen Grund dafür haben. Das gilt auch für mich. Man kann ja auch mal die Maske m.E. eine Zeitlang ablegen, wenn man dafür auf Mindestabstand achtet. Aber wenn man die Bilder aus der Allianz-Arena sieht, dann zweifelt man am gesunden Menschenverstand einiger Fans.

Indien & Delta-Variante

Vergleicht man bei Worldometer die Anzahl der Tests auf 1 Mio. Menschen, so wird in Indien weitaus weniger getestet als in vielen Ländern Asiens bzw. weltweit.
Ich denke, Indien schafft es nicht,
mehr zu testen,
die Dunkelziffer dürfte entsprechend hoch sein.

Am 21. Juni 2021 um 09:27 von Sausevind

08:58 von Nettie

"Nicht die Bürger ständig „ermahnen“, richtige Prioritäten setzen"

,.,.,

Am besten sich neben Herrn Spahn stellen, den drohenden Zeigefinger erheben und ihm jedes Wort vorschreiben, das er sagen darf:

vorher hat die meckernde Bürgerseele ja keine Ruh'.

Das Problem ist nur, dass jeder Bürger sich einen anderen Wunsch-Spahn bastelt und anders auf ihn eindrischt.
__
Volle Zustimmung. Es nervt nur noch, dieses tägliche, ständige Politik-bashing, nur um des Mäkelns willen.

11:03 von Advocatus Diabo...

<< @10:40 von ich1961

"Lesen Sie die Kommentare hier ? Dann müsste Ihnen bei der "Eigenverantwortung" das Wort im Halse stecken bleiben"
Ich lese sehr wohl die Kommentare hier und trotzdem geht das Leben nicht ohne eine gewisse Eigenverantwortung!
Wenn ein Autofahrer wie ein Irrer durch die Gegend fährt und Menschenleben gefährdet, dann kann ich auch nicht den Menschen verbieten raus zu gehen - sondern muss diesen Unverantwortlichen in Haftung (oder Haft) nehmen! <<

,.,.

Sie werden schon wissen, warum Sie ein SCHIEFES Beispiel nehmen - das mit dem Auto -, das ja auf die Pandemie-Situation nicht passt.

Insofern umschiffen Sie offenbar ganz bewusst den Punkt, um den es geht.

Und dergleichen nehme ich nicht ernst.

@ 11:09 von Klabautermann 08

Solche Gedankenkonstrukte sind auch eine Form, sich gegen Fakten, Entwicklungen und notwendige Schritte immun zu machen; Fegefeuer - böser Russe - Terrorismus - Klimawandel - Corona - alles nur Themen, "die das Volk in Schach halten sollen": Dagegen ist dann kein argumentatives Kraut mehr gewachsen.

Beleg?

"Was man in England allerdings derzeit sehen kann, ist, dass die Delta-Variante für geimpfte Personen überproportional tödlich ist, etwa Faktor sechs zur Basis der Erkrankten!"

Woran sehen sie das?

@Klabautermann08, 11:09 Uhr

Früher gab es tatsächlich die von Ihnen beschriebenen Vorgänge wie Fegefeuer, Ablasshandel, erzürnte Götter, rote-Socken-Kampagne etc. All dies wurde zum Anlass genommen, um Menschen zu disziplinieren bzw. zu manipulieren. Der Unterschied zur Corona-Pandemie und zum Klimawandel liegt allerdings darin, dass diese Gefahren real und für jeden von uns erkenn- und erlebbar sind! Deshalb ist ihr Vergleich auch völlig deplatziert. Man kann sich treffend darüber streiten, ob die Schutzmaßnahmen in ihrer Gesamtheit notwendig und effizient waren. Richtig ist aber, dass die Politik völlig zu Recht auf die Gefahrenlage hingewiesen hat. Sie müssen doch nur nach GB schauen um zu erkennen, dass das Deltavirus eine Bedrohung auch für uns darstellt. Und die Folgen des Klimawandels dürften auch Ihnen nicht verborgen geblieben sein. Hören Sie besser nicht auf die Verschwörungstheoretiker und Heilsbringer, die Ihnen Gegenteiliges einreden wollen.

Maßnahmen bei neuer Welle

Das ist doch keine Ankündigung mit Überraschungseffekt durch einen boshaften Politiker oder Wissenschaftler! Wer bis dato nicht verstanden hat, dass wir uns in einer nach Coronaphase 1 und vor einer neuen Mutante befinden, muss verschlafen haben. Die Politik, beraten von Wissenschaftlern und Medizinern, muss entscheiden, was Infektionsschutz an Maßnahmen erfordert. Gelernt haben wir alle hoffentlich, dass weder Verschwörungstheoretiker noch Leugner uns vor einer Infektion bewahren können oder wollen. Das Virus und seine Mutationen sind da. Unbestechlich, moralischen Vorhaltungen per Natur verschlossen und sachlich eine Spezies, die selbst überleben und weiter kommen will. Wir Menschen hingegen sind (un)belehrbar- die einen werden eben erkranken, die anderen vielleicht verschont bleiben. Was diskutieren wir hier also? Zuerst auf jeden Fall, wie wir uns künftig weiterhin im rechtlichen Rahmen bewegen, gemeinsam handeln können und damit unser aller Leben und Gesundheit schützen.

Bummerrang

Nun dienen also die geimpften Urlauber, die sich nach eineinhalb Jahren Freiheitseinschränkungen ihr Bedürfnis nach Normalität im Ausland erkaufen als Vorwand für weitere Kontaktbeschränkungen.

Mit den drei Gs scheint das Virus für Fußballer, das Stadion und Heimbesuche im Griff.

Private Treffen scheint das Virus gesondert zu bemerken, hier reicht die Dreierpartie wiederum nicht.

Das kann man nicht nachvollziehbar mit den viralen Eigenschaften begründen. Mit nicht durchführbaren Kontrollen womöglich schon, dann müsste man jedoch eingestehen dass zu wenig Kontrollinstanzen vorhanden sind.. schlecht für den Wahlkampf der langregierenden Fraktionen wie ich vermute.

Am 21. Juni 2021 um 09:42 von Apollo1995

viel Menschen wollen erst gar keine Impfung .
__
Sorry, aber diejenigen, die nicht WOLLEN, haben sich Rücksichtnahme verscherzt.
__
Weitere viel brutalere Varianten werden sich bilden! Da helfen die jetzigen Impfmedikamente auch nicht mehr.
__
Ist das Ihr Bauchgefühl oder gibt es dafür nachweisbare Quellen, denn bis jetzt konnte zumindest Biontech immer Entwarnung geben. Es wird auch versichert, dass mRNA-Impfstoffe (Medikamente gibt man, so vorhanden, wenn die Krankheit ausgebrochen ist ) sehr schnell an Varianten angepasst werden können.

Uni Duisburg-Essen

190.000 Ergebnisse,
Wahnsinn.

Was bleibt?

"https://journalofinfection.com/article/S0163-4453(21)00265-6/fulltext"

>> ...among 4164 people tested positive,
the Ct value was available for 3810 people (91.5%);
Ct values were not retrievable for positive tests during the calendar weeks 12-13 and 16-25 in 2020... <<
.

Also wesentlich weniger Ergebnisse als proklamiert wird.

Da idR. zu Beginn der Infizierung getestet wird, ist die Aussage
der UDE
>>... diese nicht mehr ansteckend sind,
weil die Viruslast zu gering ist ...<<
nur die halbe Wahrheit,
es könnte nämlich auch heißen,
noch nicht,
also Viruslast könnte noch zunehmen, vor allem, wenn sich Symptome noch einstellen.

"Hier im Forum wird ja sehr

"Hier im Forum wird ja sehr deutlich, wer diese Angststarre hat: es sind die, die bei jeder Warnung von Panikmache sprechen und nur positive Nachrichten hören wollen"

„Wenn man die Menschenmassen sieht die wieder überall in großen Gruppen unterwegs sind oder die wieder die Außengastronomie genießen, muss ich sagen, dass die nicht gerade danach aussehen als ob sie Angst hätten oder in Panik wären.
Mir scheint eher dass diejenigen in Angst und Panik sind die sich vom normalen Leben abgekapselt haben.„

110% Zustimmung. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen

09:27 von Sausevind

… Das Problem ist nur, dass jeder Bürger sich einen anderen Wunsch-Spahn bastelt und anders auf ihn eindrischt.

Sehr schön, so ist es.

@werner1955, 11:08 Uhr

Sie müssen als Politiker den Bürgern Freiheiten zurückgeben, vor allem wenn dies auch in all unseren Nachbarländern so praktiziert wird. Letztlich geht es auch immer um die Akzeptanz der Maßnahmen. Richtig ist aber, dass bei deutlich steigenden Inzidenzzahlen die Lockerungen zurückgenommen werden können, ja müssen. Das Pfund, mit dem wir aktuell wuchern können, sind die Impfungen, die freilich auch wieder ins Stocken geraten sind. Nicht auszuschließen, dass die Inzidenzzahlen im Herbst in die Höhe schnellen. Man kann den Bürgern nur eindringlich raten, vorsichtig zu sein - beim reisen, beim feiern und generell. Maske und Mindestabstand schützen und beides ist zumutbar. Man sollte darauf achten, auch wenn man - wie ich - bereits 2fach geimpft ist.

Am 21. Juni 2021 um 09:25 von logig

Angeblich war die Nachvervolgbarkeit doch schon bei erheblich höheren Inzidenzen möglich. Sollte so ein Beherrschung der Delta-Variante und die Unterbindung ihrer Verbreitung nicht bei Inzidenzen unter zehn möglich sein?
__
Da teile ich Ihre Einschätzung. Das verstehe ich auch nicht, zumal man doch angeblich aufgestockt hat. Die Nachverfolgbarkeit war einer der Hauptgründe für viele Maßnahmen.
Das sollte schon zur Sprache gebracht werden, sonst verstehe ich das ganze Gewese rund um die App, die Kontaktnachweisbögen usw. nicht.

11:16 von Advocatus Diabo...

<< @10:58 von Sausevind

"Hier im Forum wird ja sehr deutlich, wer diese Angststarre hat: es sind die, die bei jeder Warnung von Panikmache sprechen und nur positive Nachrichten hören wollen"

Wenn man die Menschenmassen sieht die wieder überall in großen Gruppen unterwegs sind oder die wieder die Außengastronomie genießen, muss ich sagen, dass die nicht gerade danach aussehen als ob sie Angst hätten oder in Panik wären.<<

.-.-.

Nein, sind sie wohl auch nicht.

Aber ich hoffe, Sie noch davon überzeugen zu können, dass diese Menschen in einem gewissen nicht wirklich zurechnungsfähig sind.

Es gibt einen Filmtitel "Denn sie wissen nicht, was sie tun".
Der fällt mir andauernd ein, obwohl ich mich an den Film selber nicht mehr erinnern kann.

Ich hatte anfangs auch andauernd heillose Wut auf die Verweigerer und Unvorsichtigen.

Inzwischen ist das eher dem Mitleid gewichen.
Ich meine zu verstehen, dass diese nichts dafür können.

Darum müssen sie von uns mitgetragen werden.

@Dana Post, 11.25 Uhr - Lockdowns bei geimpfter Bevölkerung?

"So werden wir wohl in den nächsten Jahren (das griechische Alphabet hat ja noch ein paar Buchstaben!) von einer "relativ freien Summertime" in einen Herbst-Lockdown-Light, dann in einer Winterlockdown, der übergeht in leichte Frühjahrslockerung gleiten."

Wie soll das bei durchgeimpfter Bevölkerung gerechtfertigt sein? Außer, es tritt eine Variante auf, die nochmal so richtig durchschlägt. Aber bei den aktuellen Varianten wäre das absolut ungerechtfertigt.

Verständnis von Mutationen

Das bezieht sich weniger auf einen speziellen Beitrag, sondern um Missverständnisse, die ich an mehreren Stellen gesehen habe:

Delta ist nicht eine Mutation von fünf - es ist eine der fünf Variants of Concern, die von der WHO so kategorisiert wurden, weil diese nicht nur Auffälligkeiten an bestimmten Stellen im Genom haben sondern auch in der Ausbreitung

Dann gibt es noch 7 weitere Variants of Interest, die ebenfalls Mutationen haben, die den Phänotyp (die nach außen feststellbaren Eigenschaften des Virus) ändern können - hier weiß man aber noch nicht, ob dies tatsächlich der Fall ist.

Darüber hinaus gibt es Millionen anderer Mutationen, da im Prinzip alles was Erbgut hat munter mutiert. Normalerweise passiert nichts, weil genetisches Material viele Stellen hat, die beim ablesen nichts bewirken oder weil eine Mutation entsteht die den Organismus (oder Virus in dem Fall) zerstört.

Die 12 der WHO sind nur eine ganz ganz enge Auswahl unter bestimmten Gesichtspunkten.

10:24 von crastro

Sausevind
"Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen."

Schon mal den sehr altmodischen Begriff "Freiheit" gehört oder gelesen?
Zu der gehört nämlich,daß jeder "unvernünftig" sein darf, er muss halt dafür die Konsequenzen tragen.

Ah ja. Sie meinen die Freiheit, in einer vollbesetzten Fahrstuhlkabine zu rauchen? Oder die Freiheit, mit 150 km/h durch die Spielstraße zu brettern? So in der Art?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Noch immer nichts dazugelernt?!

"Man könne auch nicht ausschließen, dass Menschen infiziert aus dem Sommerurlaub zurückkehren." (Bouffier)

Man kann auch nicht ausschließen, dass Menschen infiziert in den Sommerurlaub fahren. Oder zur Arbeit gehen. Oder zum einkaufen. Das Infektionsgeschehen wird von den alltäglichen Kontakten bestimmt und nicht von den alljährlichen.

Wer den Fokus auf die Reisenden legt, der vernachlässigt die relevanten Ansteckungswege. Es ist dringend nötig, dass die Politik von ihren gefühlten Wahrheiten wegkommt und das Infektionsgeschehen mit effizienten, wissenschaftsbasierten Maßnahmen bekämpft.

Darstellung: