Delta-Mutante: Rückkehr zu Beschränkungen nicht ausgeschlossen

21. Juni 2021 - 08:10 Uhr

Die Zahl der Neuinfektionen sinkt weiter, doch die Sorge vor der Delta-Variante wächst. Politiker und Experten raten deshalb zu Vorsicht. Hessens Ministerpräsident Bouffier schließt auch eine Rückkehr zu Kontaktbeschränkungen nicht aus.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die Uefa und etliche

Die Uefa und etliche Regelverweigerer innerhalb und außerhalb der Stadien, die sich als Fußballfans bezeichnen, werden ein gerüttelt Maß an der neuen angespannten Pandemie-Situation haben. Lissabon, Moskau etc. zeigen, wohin die Delta-Mutation führen wird, wenn es zu viele gibt, die die einfachsten Abmachungen und Regeln nicht einhalten wollen. Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen.

Bouffier spricht aus, was jeder mit Blick auf die Fakten und Daten an zwei Fingern abzählen kann. Außer natürlich die, die Fakten leugnen und ihre Finger für anderes verwenden.

Die richtige Balance finden

klingt immerhin mal näher an der Realität. Das Virus wird nicht weggehen so dass wir lernen müssen damit zu leben - wie wir auch mit Grippe leben gelernt haben.
Wenn genügend Menschen geimpft sind und die Verläufe mittel- bis langfristig schwächer werden dann sollte dies auch möglich sein. Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären.

Ich gehöre ja eher zu den

Ich gehöre ja eher zu den Massnahmeskeptikern, aber dass die ganze EU sehenden Auges in die Delta Katastrophe fährt, weil sie sich nicht an die heilige Kuh Fußball-Business getrauen, das macht mich fassungslos und resignierend.

Hauptsache die Sache am Köcheln halten

bis zur Wahl zumindest

Die neue Mutante, so war vor Wochen zu hören, sei durch die Impfung zu bekämpfen
Bei dem aktuellen Impftempo, 1 Mill Impfungen (und mehr) pro Tag ist die Impfaktion doch im August erledigt
wo sollte also ein Risiko bestehen ?

Delta-Mutante

Das selbe Spielchen wie mit B.1.1.7 ???
Wir haben doch einen sehr niedrigen Inzidenzwert. Daher sollten wir doch in der Lage sein, die Delta-Variante zurück zu verfolgen und mögliche Kontaktpersonen festzustellen.
Oder scheitert dies wieder an Personalmangel oder der mangelhaften digitalen Ausstattung unserer Gesundheitsämter ???

Und ich rechne nicht damit.

"Ich rechne damit, dass die Delta-Variante in einem Monat auch in Deutschland die vorherrschende Variante ist"

*

Selbst wenn wir nur 2 Corona-Fälle mit der Delta-Variante haben und nur 1 mit anderer Variante, dann ist Delta die vorherrschende Variante, weil 66,66% der durch die Delta-Variante kommen.
Ob das Einschränkungen rechtfertigt wage ich zu bezweifeln.

Bislang sind wir aber weit davon entfernt. Von Delta kommen etwas über 5% der Fälle. Dafür dass es weltweit nur 5 Corona-Varianten geben soll ist die Delta-Variante ziemlich mau als Virus.

„Mit Blick auf Kinder und Jugendliche sagte Spahn: "Unser Ziel sollte sein, so viel Normalität wie möglich nach den Ferien auch für die Schulen, aber eben auch so viel Sicherheit wie möglich." Eine Möglichkeit dabei seien Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren“

Sind die Lehrer jetzt alle geimpft?

08:52 von UnwichtigeMeldung

weil sie sich nicht an die heilige Kuh Fußball-Business getrauen, das macht mich fassungslos und resignierend.
.
irgendwie verwundert es mich als als am Fußball desinteressierter
bei jedem Tor fällt sich die Mannschaft um den Hals ...
da wird nicht auf Abstand geachtet und körperlichen Kontakt

08:44 von SinnUndVerstand Wie

08:44 von SinnUndVerstand

Wie so oft volle Zustimmung.
Niemand sollte versuchen, die Fakten ( in Russland, Portugal, GB zu " bestaunen ") zu verharmlosen. Aber es dürfte nicht allzu lange dauern, bis sich da wieder die Zauderer melden.

// Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen. //

Da wäre ich - als Fußballfan - eher dafür, nicht erst an zu Pfeifen. ;-)

Kein Optimismus

Neue Inzidenz 8,6 und die Zahl der Neuansteckungen bei 346. Das ist die geringste Zahl seit August 2020. Und was tut die Politik? Die Bevölkerung wird weiterhin in Atem gehalten mit Warnungen vor dem Delta-Virus und "einer möglichen vierten Welle im Herbst". Gleichzeitig wird gedroht, dass die jüngsten Lockerungen wieder zurückgenommen werden müssten. Pessimistische Sichtweise ist in der Pandemie offenbar ein probates Mittel, um die Bevölkerung bei der Stange zu halten. Kein Platz für Optimismus.

Süsi

Die Mannschaft ist abgeriegelt und permanent getestet. Bestimmt sind die auch fertig geimpft. Also kein Problem beim Torjubel.

08:48 von Advocatus

08:48 von Advocatus Diabo...

// Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären.//

Ich, als vollständig geimpfte, habe damit absolut keine Probleme. Wenn die Situation das erfordert, dann ist das so.

Die Presse:

Die Presse jubelt den Bürgern vor das alles bald vorbei ist und ein Wettlauf der Lockerungen hat begonnen. Es kann sich aber bald herausstellen das neue Gefahren schon vor der Türe stehen. Das Thema Gesundheitsschutz ist nicht für Wahlpropaganda geeignet. Gesundheitsschutz gehört in ein Parteien unabhängiges Gremium.

08:52 von

08:52 von UnwichtigeMeldung

Ich wäre für Spiele ohne Zuschauer gewesen.
Aber der Druck durch die sinkenden Zahlen war wohl zu groß. Und natürlich das Geschäft.

Aber warum " Maßnahmenskeptiker "? Es ist doch erwiesen, das die Maßnahmen ( alle zusammen ) geholfen haben. Sonst hätten wir andere Zahlen.

Zitat: "Die UEFA täte gut

Zitat:
"Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen."

Da macht man aber den "Bock zum Gärtner" - sprich die UEFA selbst hat ja TROTZ z.T. totalen Lockdown von den Städten die Austragungsorte sind verlangt das Zuschauer in die Stadien rein müssen - ansonsten drohte man ihnen die Spiele wegzunehmen.

Diese in meinen Augen Mafia-Organisation sind durch die Ausbreitung des Virus gefährdete Menschen so was von egal.
Aber keine Regiegung wird diese Truppe als das einstufen was sie ist -> eine internationale Verbrecher-Organisation - ist sie doch einer der wichtigsten Faktoren im System "Brot und Spiele"

Ironie an:
Wenn die "Querdenker" schon eine internationale Verschwörung suchen wären sie bei FIFA, UEFA oder IOC am richtigen Platz - wobei suchen muss man da ja nun nicht - es liegt seit Jahren Dinge wie Korruption offen wie ein aufgeschlagenes Buch
Ironie aus

Am 21. Juni 2021 um 08:44 von SinnUndVerstand

Bouffier spricht aus, was jeder mit Blick auf die Fakten und Daten an zwei Fingern abzählen kann. Außer natürlich die, die Fakten leugnen und ihre Finger für anderes verwenden.
#
#
Zur Zeit Leugnen Sie und Herr Bouffier die Zahlen.
In Hessen sinken die Zahlen der Corona Infizierten und auch die der Delta-Varianten.
Die Prognose für die dritte Welle war übertrieben und falsch, dafür hat sich sogar Herr Lauterbach entschuldigt.
Wenn man schon in die Glaskugel schaut, dann bitte alle Seher zu Wort kommen lassen.

08:58 von Sisyphos3 Sie

08:58 von Sisyphos3

Sie können es glauben oder auch nicht, die leben in einer " eigenen Blase " mit Tests usw.
Wie lange sind die jetzt schon zusammen, z.B. im Trainingslager ? Und gab es eine Infektion ?

Wer hat denn entschieden,

Wer hat denn entschieden, dass Delta schlimmer ist?
Bis jetzt war keine Variante besonders anders. Die waren alle gleich. Und wenn das so schlimm ist, wieso gehen in Indien die Zahlen zurück, wo das Ding herkommen soll?
Also kein Grund jetzt schon wieder Panik, zu erzeugen.
Keep cool und Abstand.
Das reicht schon völlig aus.

Das Rennen ist noch nicht entschieden.

Wie in der Formel 1, Gas geben, bremsen, Gas geben bremsen.... 3 Runden haben wir schon und sind wieder am Start. Viele nehmen es sehr sportlich bei hohem Frustationsniveau.

09:02 von Louis2013 Das sehe

09:02 von Louis2013

Das sehe ich anders, die Warnungen müssen sein, weil sonst wieder alle " durchdrehen ".

" Die Zahlen sind doch so toll, da muss niemand mehr vorsichtig sein. "
Wie Sie scheinbar ja auch denken, aber schauen Sie sich die Zahlen in anderen Ländern an, dann wissen Sie, was uns
(möglicherweise ) bevor steht. Das kann niemand ausschließen, also ist Vorsicht der bessere Weg.

08:48 von Advocatus Diabo...

"Wenn man auf der einen Seite Groß-Events wie die Fussball-EM vor tausenden Zuschauern gestattet, kann man (zumindest Geimpften) erneute Schließungen und Kontaktbeschränkungen nicht mehr erklären."

,.,.,

Doch, das kann man ihnen erklären.

Die Darstellung der Bürger als kleine unmündige Kinder, denen man die einfachsten Tatsachen nicht klar machen kann, berührt mich immer sehr unangenehm.

Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte daddurch erkranken können.

Der Grund spielt keine Rolle.
Ich fasse die Deutschen nicht als rachelüsterne Bürger auf, die die Unvernünftigen in ihr Verderben rennen lassen.

Solidarität heißt:
Auch die Unvernünftigen vor den Ergebnissen der eigenen Unvernunft schützen.

Nun ja

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.

an pemiku 08:54

Ja, das ist seltsam. Angeblich war die Nachvervolgbarkeit doch schon bei erheblich höheren Inzidenzen möglich. Sollte so ein Beherrschung der Delta-Variante und die Unterbindung ihrer Verbreitung nicht bei Inzidenzen unter zehn möglich sein?

Dazu habe auch ich bisher nichts gehört.

„Massnahmenskeptiker?“ Manche

„Massnahmenskeptiker?“
Manche Maßnahmen haben mir nicht eingeleuchtet, z.B. bei Gastronomie, kleine Läden, Kultureinrichtungen. Das waren nach meiner Meinung keine Treiber, eher harmlos, aber jetzt Massenevents wegen Fußball? Fassungslos.

08:58 von Nettie

"Nicht die Bürger ständig „ermahnen“, richtige Prioritäten setzen"

,.,.,

Am besten sich neben Herrn Spahn stellen, den drohenden Zeigefinger erheben und ihm jedes Wort vorschreiben, das er sagen darf:

vorher hat die meckernde Bürgerseele ja keine Ruh'.

Das Problem ist nur, dass jeder Bürger sich einen anderen Wunsch-Spahn bastelt und anders auf ihn eindrischt.

Nun ja

Schlimm wird es für die Angstmacher wenn in England die Inzidenz wieder sinkt...in Indien ist das Thema Delta bereits durch.

Am 21. Juni 2021 um 08:58 von Sisyphos3

irgendwie verwundert es mich als als am Fußball desinteressierter
bei jedem Tor fällt sich die Mannschaft um den Hals ...
da wird nicht auf Abstand geachtet und körperlichen Kontakt
__
Ist zwar schon 100 Mal diskutiert worden, aber dennoch:
die Fussballer und andere Profisportler leben in ihrer Blase und werden ununterbrochen getestet. Im Profifussball wurde m.W. nur einmal bei Hertha BSC ein Infektionsgeschehen nachgewiesen. Insofern scheint die Gefahr überschaubar.
Die Tests werden übrigens NICHT von der Allgemeinheit bezahlt, sondern vom Verein.

Nun ja

Duisburg: Hohe Inzidenzzahlen aufgrund von PCR-Tests taugen einer neuen Untersuchung zufolge offenbar nicht als Begründung für Lockdown Maßnahmen. Die Universitäten Duisburg und Münster haben dabei 190.000 Testergebnisse ausgewertet....das Mittel der Unterdrückung und Panikmache: der PCR Test - ist untauglich. Nun wird das Konzept umgestellt

Wir sind mit Corona noch nicht fertig!

Wer glaubt, dass das Thema Corona sich bald erledigt hat, der irrt gewaltig! Denn folgendes ist festzustellen. Es gibt noch viel zu wenig vollständig geimpfte Menschen, viel Menschen wollen erst gar keine Impfung und die Länder der so diskriminierend bezeichneten 3. Welt, haben wenige technische und ökonomische Möglichkeiten ihre Einwohner mit Impfungen vor Corona zu schützen. Daher ist eine beschleunigte Mutationsbildung dieses gefährlichen Virus Tor und Tür geöffnet. Bis jetzt haben wir die Mutanten in A, B und C - Varianten katalogisieren können. Weitere viel brutalere Varianten werden sich bilden! Da helfen die jetzigen Impfmedikamente auch nicht mehr. Und eines ist auch zu bemerken, durch den Kampf gegen Corona vergessen wir alte tot geglaubte Virenenkrankungen: TBC ist wieder auf den Vormarsch. 1/4 der Weltbevölkerung ist bereits infiziert. Daher denke ich, dass Bouffier´s Aussage Hand und Fuß hat!

Wenn ich die Bilder

bei der EM sehe, und dann die Zahlen in den Städten wie Moskau oder in Portugal ansehe.
Dann wird mir als nicht geimpfter langsam Angst und Bange, der Impfstoff wird in Deutschland auch nicht mehr.
Die Sommerferien haben gerade begonnen, wir werden zu tun haben, das die Kinder danach wieder in die Schule können.
Die ganzen Leugner werden sich spätestens Mitte bis Ende September wundern.

09:21 von Sternenkind Ich

09:21 von Sternenkind

Ich bedauere Sie sehr, wenn Sie aus dem Panikmodus nicht mehr heraus kommen.

Ich habe in den letzten 18 Monaten keine Panik verspürt, nur einen gewissen Respekt vor einer unbekannten, z.T. schwerwiegenden
Krankheit.
Den kalten Krieg kenne ich auch noch, aber auch da hatte ich keine Angst, obwohl als Kind/Jungendliche wäre es verständlich gewesen.
Wissen Sie was mir Unbehagen verursacht ? Das sind Menschen, denen die Mitmenschen egal sind.

um 09:31 von Sternenkind

>>
Schlimm wird es für die Angstmacher wenn in England die Inzidenz wieder sinkt...in Indien ist das Thema Delta bereits durch.
<<

Kann es eigentlich sein, dass Sie Ihre eigenen Ängste, Ihre Panik auf andere spiegeln. Sie versuchen permanent, anderen etwas anzudichten, was sich überhaupt nicht so feststellen lässt. Praktisch alle Menschen meines Umfelds verhalten sich klug und besonnen. Sie haben weder Angstzustände, noch Panikattacken. Dennoch informieren sie sich über die aktuellen Entwicklungen. Und wenn ein Wissenschaftler zur Vorsicht oder zu Maßnahmen rät, dann macht er ja gerade keine Angst, eher genau das Gegenteil.

Großer Gott, fällt denen nichts anderes ein?

Blödsinn! Nur weil die Ges-Ämter die Nachverfolgung grundweg NICHT auf die Reihe bekommen, müssen jetzt alle prophylaktisch und dauerhaft in unnütze Beschränkungen? Natürlich wurde die Delta Var verschlafen, wie schon Corona selbst und die gesamten Mutationen: Reaktion erst, als das Kind im Brunnen lag. Warum nicht Maßnahmen LOKAL ergreifen und mit Pragmatismus und Schnelligkeit? Aber in den Ges-Ämtern wurden anscheinend sogar Papiertaschentücher verboten: weil da steht mitunter Tempo drauf.

09:21 von Sternenkind

"Nun ja

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert."

,.,.,

Ich weiß, Sie haben ständig Panik. Das geht aus jedem Ihrer posts hervor.

Dennoch müssen auch SIE geschützt werden, wenn de facto Gefahren am Horizont sind.

Wenn Sie diese Warnungen in den Wind schlagen und einfach behaupten, man will Sie nur ärgern, in Wirklichkeit sei alles okay:

dann kann es böse ausgehen.

Im übrigen war auch der kalte Krieg nicht ungefährlich.
Dass es da gut ausging, ist das Ergebnis vieler politischer Bemühungen.

Die Welt ist nicht rosarot zur Zeit, das können Sie nicht herbeischimpfen, leider.

Ich hoffe, Sie haben sich impfen lassen.
Wenn nicht: tun Sie es noch, bitte.
Das ist der beste Schutz.

Am 21. Juni 2021 um 08:44 von SinnUndVerstand

Die UEFA täte gut daran, z.B. bei einer signifikanten Zahl von Maskenverweigerern das Spiel abzubrechen.
__
Die Stadien sind nur weit unter ihrer Kapazitätsgrenze besucht. Es ist eine Vielzahl von Ordnern vor Ort. Bevor das Spiel abgebrochen wird, was dann etliche Konsequenzen hätte, sollte man die Verweigerer aus den Stadien entfernen. Bei Abbruch würden Szenen entstehen (können), die u.U. gefährlicher wären. Im übrigen gelten ausser in Glasgow (warum, keine Ahnung) überall strenge Regeln für den Einlass. Mit negativem Testnachweis/Impfnachweis. Ich würde mich im Fussballstadion sicherer fühlen, als zur rush-hour im ÖPNV. Wem das zu riskant ist, braucht nicht hingehen; den ÖPNV zu nutzen ist für viele alternativlos.

Es können nur Mutanten...

dominant werden, welche sich schneller ausbreiten können, dies allein macht aber nicht ein schlimmeres Virus aus.

Wichtig ist weiterhin die Menschen mit einem hohen Risiko zu impfen und all jene die meinen es wäre für sie besser.
Beim Rest ist eine Impfung reine Ressourcenverschwendung, welche dann die kommenden Generationen ausbaden dürfen.

Was ich derzeit erschreckend finde ist die Angststarre die viele befallen hat. Diesen Menschen muss dringend geholfen werden!
Mit Vernunft oder Verstand kann man ein solches Verhalten kaum noch erklären.

0,3 Prozent

In diesem Promille-Bereich liegt der Unterschied irgendeiner der neuen "Varianten" zum urprünglichen "Wuhan-Virus", 99,7% sind identisch. Wenn bereits eine so kleine Änderung Probleme bereitet, stimmt ja offenbar mit dem ganzen Konzept der Impfungen etwas nicht. Wie Michael Yeadon ausführte, schützt eine Immunisierung gegen Sars auch 17 Jahre später noch gegen SarsCov2, und diese beiden Vieren unterscheiden sich in zwanzig Prozent ihres Erbmaterials.

Die Zahlen der sog. "Delta-Variante" sind noch sehr klein und in einem Graphen, der die bisherigen Peaks zeigt, kaum zu sehen. Insofern haben wir es mit Panikmache zu tun. Was man in England allerdings derzeit sehen kann, ist, dass die Delta-Variante für geimpfte Personen überproportional tödlich ist, etwa Faktor sechs zur Basis der Erkrankten. Nicht, dass wir es doch noch mit "ADE" als Folge der Impfungen zu tun bekommen...

War zu befürchten, dass den

War zu befürchten, dass den Maßnahmensüchtigen die EM ein Dorn im Auge ist. Muss man doch jetzt erleben, wie Menschen ausgelassen zusammen feiern und Spaß haben.
Da war das letzte Jahr natürlich besser, weil alle nicht feiern durften und man mit seiner eigenen Tristes nicht so alleine war.

es bleiben Zweifel

Wenn ich sehe, wie schnell die D-Variante in Portugal zugeschlagen hat!

Nicht doch lieber vorbeugendes Handeln (ist immer einfacher als hinterherzurennen), als sehenden Auges in die neue Welle zu laufen?

Internationale Ereignisse wie die olympischen Spiele in Japan halte ich für nicht gut!

"Man könne auch nicht ausschließen, dass Menschen infiziert aus dem Sommerurlaub zurückkehren."

Zu Hunderten in engen Flugzeugröhren, tja, Sommerurlaub versus Vernunft?

Unglaublich...

Früher hieß es immer, die strengen Maßnahmen sind deshalb nötig, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird.
Wenn die vulnerablen Gruppen geimpft sind, besteht zumindest durch die Delta-Variante diesbezüglich so gut wie kein Risiko.
Und dennoch wird schon wieder den Kindern gedroht, bald wieder in Distanzunterricht zu müssen.
Ich kann es einfach nicht glauben!
Ängste schüren scheint in D zur Gewohnheit geworden zu sein...

09:04 von ich1961 08:48 von Advocatus

>>Ich, als vollständig geimpfte, habe damit absolut keine Probleme. Wenn die Situation das erfordert, dann ist das so.<<

Eine sehr vernünftige Einstellung. Als bald vollständig Geimpfter sehe ich das genauso.

@ Sternenkind

Sie schreiben von "Angstmachern" und "Angstpegel auf rot halten".
Ich mache nicht, die Erfahrung, dass den Menschen Angst gemacht wird und ich sehe draußen auch keinen hohen "Angstpegel" bei den Menschen.
Wenn Sie das alles aber subjektiv als beängstigend empfinden, sollten Sie sich auch zu dieser Angst bekennen und Ihre Gefühle in Worte fassen.
Insofern lehne ich Ihre Kommentare zu diesem Thema nicht ab. Sie handeln richtig, wenn Sie Ihre Ängste verbalisieren.

Am 21. Juni 2021 um 09:20 von Sausevind

Selbstverständlich müssen erneut Schließungen und Kontaktbeschränkungen stattfinden, wenn neue Ansteckungswellen entstehen und Ungeimpfte daddurch erkranken können.

Der Grund spielt keine Rolle.
___
Die Rede war von Geimpften Bürgern. Ich glaube kaum, dass man diesen noch weitere Maßnahmen verordnen kann. Das würde sehr wahrscheinlich von dann mit Sicherheit angerufenen Gerichten gekippt. Es sollte ja ursprünglich auch unterschiedliche Regeln für Geimpfte u. Ungeimpfte geben. Davon scheint man weitgehend abgerückt zu sein. Wenn alle, die möchten geimpft sind, kann es keine Einschränkungen mehr geben. Wer ungeimpft bleiben möchte, trägt selbst das Risiko. Darauf Rücksicht zu nehmen, kann nicht verordnet werden.

09:21 von Sternenkind

>>Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.<<

Meine Empfehlung: halten Sie die Vorsichtsmaßnahmen ein, (Maske tragen, Abstand halten, Menschenansammlungen meiden) dann merken Sie dass Ihr Angstpegel sehr schnell sinkt.

All denjenigen....

....die auch diesmal wieder wie gebannt auf die Inzidenzwerte blicken und bei steigenden Zahlen sofort nach härteren Maßnahmen rufen sei geraten, sich mal über eine gerade veröffentlichte Studie der Unis Duisburg-Essen und Münster zu informieren, die dieses Frühjahr 190.000 PCR-Tests näher untersucht haben. Ergebnis: Alleine die Zahl der positiven Tests als Grundlage für Freiheitsbeschränkungen zu nehmen, ist viel zu kurz gegriffen. Z. B. haben die Forscher herausgefunden, dass von März bis Mai zeitweise 78% der positiv Getesteten nicht ansteckend waren.....

09:09 von Miauzi

«… sprich die UEFA selbst hat ja TROTZ z.T. totalen Lockdown von den Städten die Austragungsorte sind verlangt das Zuschauer in die Stadien rein müssen - ansonsten drohte man ihnen die Spiele wegzunehmen.»

Dublin und Bilbao wollten keine Zuschauer in die Stadien lassen. Nun sind da auch keine Spiele. Hätten das mal alle Städte so gemacht, wäre nun auch keine EM. Oder vor leeren Rängen.

In Budapest darf das Stadion zu 100% voll sein mit 60.000.
In München 14.000 von 70.000.
Ganz alleine entschied die UEFA das nicht.

«Wenn die "Querdenker" schon eine internationale Verschwörung suchen wären sie bei FIFA, UEFA oder IOC am richtigen Platz …»

Die FIFA richtet aktuell kein Turnier aus, aber sie wäre zu erwarten wie die UEFA. Ob in Tokyo Zuschauer zu Olympia an die Wettkampfstätten dürfen, entscheidet nur die japanische Regierung. Besucher aus dem Ausland dürfen keine anreisen. Ob Japaner dürfen, entscheidet sich Ende Juni. Wie viele Japaner wollen würden … that's the question.

@ Am 21. Juni 2021 um 09:52 von Shantuma

> Was ich derzeit erschreckend finde ist die Angststarre die viele befallen hat. Diesen Menschen muss dringend geholfen werden!
Mit Vernunft oder Verstand kann man ein solches Verhalten kaum noch erklären.

Sehr schön ausgedrückt! Es gibt da ja das bekannte Sprichwort, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist. Leider lassen sich viel zu viele Leute seit Monaten nur noch durch Angst und nicht mehr durch Vernunft leiten.

Am 21. Juni 2021 um 09:42 von Apollo1995

Bis jetzt haben wir die Mutanten in A, B und C - Varianten katalogisieren können. Weitere viel brutalere Varianten werden sich bilden! Da helfen die jetzigen Impfmedikamente auch nicht mehr. Und eines ist auch zu bemerken, durch den Kampf gegen Corona vergessen wir alte tot geglaubte Virenenkrankungen: TBC ist wieder auf den Vormarsch. 1/4 der Weltbevölkerung ist bereits infiziert. Daher denke ich, dass Bouffier´s Aussage Hand und Fuß hat!
#
#
Durch die Corona Maßnahmen brechen in den ärmeren Länder Krankheiten wieder auf, die man scheinbar im Griff hatte. Wie Sie selbst schreiben sollen aktuell etwa 25 % der Weltbevölkerung an TBC erkrankt sein.
Sie fordern trotz diesen Verehrenden Zahlen ein weiter so oder sogar noch mehr?
Für Sie zur Info. Corona ist da und wird auch bleiben. Die Menschheit muss lernen mit dem Virus zu leben. Zu Leben und nicht sich Einzusperren.

09:43 von wenigfahrer

"Die ganzen Leugner werden sich spätestens Mitte bis Ende September wundern."

.-.-.

Vermutlich werden diese leugnen, dass sie geleugnet haben und auf die Politiker eindreschen, dass sie sie nie gewarnt haben.

Möglicherweise wird das auch die Bundestagswahl (26.9.) stark beeinflussen.

09:21 von Sternenkind

Immer den Angstpegel auf rot halten, mal auf orange oder gelb nie auf grün. So werden Menschen in Angst gehalten und gefügig gemacht. Eine alte Technik, hat bereits im kalten Krieg funktioniert.

Sie dürfen sich von Ihrer Angst nicht so vereinnahmen lassen. Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie die Fakten zur Kenntnis und hören nicht auf Verschwörungsmythen. Es wird Ihnen besser gehen, glauben Sie mir.

Darstellung: