Ihre Meinung zu: Treffen von Biden und Putin: Mit Handschlag ins Konfliktgespräch

16. Juni 2021 - 17:40 Uhr

In Genf sind US-Präsident Biden und Russlands Präsident Putin zu gemeinsamen Gesprächen zusammengekommen. Die Liste der Themen ist lang, die der gemeinsamen Interessen ziemlich kurz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Joe

sei vorsichtig.

Tolles Foto!

>>Denn der Kreml weist die Anschuldigungen als lächerlich zurück und sieht darin lediglich einen Vorwand der USA, um ...<<

Den Satz könnte man jetzt beliebig weiterführen und sämtliche Reaktionen auf sämtliche unangenehmen Fragen wären dargestellt!

Und manche glauben auch oder wollen glauben machen, hiermit ließe sich Irgendwer außerhalb der eigenen Glaubensgemeinschaft beeindrucken.

Fair gegen die Opposition

Ich hoffe, der Präsident spricht auch die Vergiftung des Oppositionspolitikers Nawalny an.

Ein Prozess der kleinen Skichritte

"Auch Biden selbst geht realistisch an das erste persönliche Zusammentreffen mit Putin seit zehn Jahren heran. Es wäre schon ein bedeutender Schritt, wenn die USA und Russland in der Lage wären, Stabilität und Berechenbarkeit in ihrer Beziehung herzustellen, erklärte er vor der Begegnung."

Es wäre ja schon ein Erfolg für beide Seiten, wenn die jeweiligen Botschaften ihre konsularische Arbeit " vor Ort" wieder in normalem Umfang ausüben könnten

Schauen Sie sich das Foto an!

Biden schaut Putin wie ein Freund an; einen Freund, den er als „Mörder“ tituliert hat … will er sich für diese Äußerung entschuldigen?
Gute Beziehungen gehen zwischen Ländern nur gut, wenn die Administrationen miteinander können - wenn diese nicht miteinander können, läuft‘s wie mit den USA unter Trump‘s Zeit.

Eine Beziehung auf dem Tiefpunkt

dann kann es eigentlich nur aufwärts gehen
schauen wir mal

Biden & Putin ein Treffen auf Augenhöhe

Nicht wie das letzte zwischen einem unbriefbaren Putin Fan, welcher Politik
nur als TV & Twitter Show für sein eigenes EGO tätigte.

Kaum meinen Post verfasst,

und schon kommt die Eilmeldung. Ob die beiden meinen Post gelesen haben?

@Opa Klaus, 17:54

"Es wäre ja schon ein Erfolg für beide Seiten, wenn die jeweiligen Botschaften ihre konsularische Arbeit " vor Ort" wieder in normalem Umfang ausüben könnten"

Wie aufs Stichwort hier der Inhalt der gerade auf der Startseite von tagesschau.de eingeblendeten Eilmeldung:

Eilmeldung
"Top-Thema USA und Russland vereinbaren Putin zufolge Rückkehr ihrer Botschafter

Stand: 16.06.2021 18:01 Uhr

US-Präsident Joe Biden und der russische Staatschef Wladimir Putin haben sich nach Angaben Putins bei ihrem Gipfel in Genf auf eine Rückkehr ihrer Botschafter nach Moskau und Washington geeinigt. Das sagte Putin nach dem Treffen. Die Diplomaten waren im Frühjahr im Zuge wachsender Spannungen zwischen beiden Ländern jeweils in ihre Heimat zurückgekehrt.

Weitere Informationen in Kürze."

@wolf1905

…gute Analyse des Fotos.
Aber Biden hat Putin als Killer bezeichnet-damit ist gemeint das Putin ein Mann ist der seine Ziele rigoros durchsetzt.
Das ist keine schlechte Eigenschaft.
Er hat ihn nicht als Murder bezeichnet-also als jemand der einen anderen tötet.
Soviel Fairness muß sein

Rückkehr ihrer Botschafter

das ist schon mal ein guter anfang von beiden seiten.
Joe macht das ganz gut,Er ist halt kein Reality-show man,der keine ahnung hat was Reality ist.

um 18:02 von Sisyphos3

Eine Beziehung auf dem Tiefpunkt dann kann es eigentlich nur aufwärts gehen
schauen wir mal.
#
So sehe ich es auch.Es ist schon einmal gut das die Beiden miteinander sprechen.

Gut, dass Putin das auf den Tisch bringt

Die weitaus meisten Cyberangriffe kommen also aus den USA, Kanada, Großbritannien etc. Bei den entsprechenden Überwachungsagenturen wird Russland nicht mal aufgeführt.
Und auf russische Anfragen bezüglich Cyberangriffen auf russische Institutionen, gibt es keine Antwort.
Ja, ja, … der ach so tolle Westen.

17:52 von Ex-Linker

Ich hoffe, der Präsident spricht auch die Vergiftung des Oppositionspolitikers Nawalny an
.
oder Putin über das Liquidieren von "Gegnern" in Pakistan oder im Irak
mal mit ner Drohne mal mit nem Einsatzkommando

@18:09 von Opa Klaus

//Kaum meinen Post verfasst,
und schon kommt die Eilmeldung. Ob die beiden meinen Post gelesen haben?//

Bestimmt.

Zum Foto:
Vor lauter Liebe und Vertrauen die AHA-Regel vergessen? Ttztz...

Im Ernst: Ich bin ein wenig erleichtert.

Beeindruckend

Selten sieht man einen so wenig unglaubwürdigen Politiker, wie Putin jetzt gerade bei der Pressekonferenz.

Treffen Biden/Putin in Genf

Eine Beziehung auf dem Tiefpunkt...
Beobachter erwarten, dass es schwierig wird, für einen gemeinsamen Konsens aufeinander zuzugehen. Im Kreml hat man nicht vergessen, dass Biden Putin für einen Killer hält.

###

Erinnert mich irgendwie an die Gipfel in den 70er und 80er Jahren. Sind wir wirklich schon wieder so weit ?

18:02 von Wolf1905

«Biden schaut Putin wie ein Freund an; einen Freund, den er als „Mörder“ tituliert hat … will er sich für diese Äußerung entschuldigen?»

Dafür muss er sich gar nicht entschuldigen.
Es waren ja nicht Bidens Worte.

Er antwortete auf eine ihm gestellte Frage, ob man es denn so sagen könnte, wie wer anders es sagte … mit: "Ja … könnte man so sagen.".

Das ist was anderes auf dem Parkett der Internationalen Politik, und mit "spitzfindig sein" hat diese Unterscheidung gar nichts zu tun.

Fragte mich wer, ob ich denn bejahen könne, dass wer anderes Nachbarn (x) eine Gesäßgeige nannte. Dann kann ich das sehr wohl bejahen, ohne dass ich mich beim Nachbarn dafür entschuldigen müsste.

So ist das nun mal mit und bei Sprache …

in das aber kaum jemand große Erwartungen setzt

Bei solchen Treffen gibts immer nur schöne Worte aber keine sinnvollen für die Bürger der Welt gute Entscheidungen.

17:49 von teachers voice

«>>Denn der Kreml weist die Anschuldigungen als lächerlich zurück und sieht darin lediglich einen Vorwand der USA, um ...<<»

Hat der Kreml mit Putin eigentlich schon jemals irgendetwas eingestanden, außer das Russland Bodenschätze exportiert …?

Das einzige, womit Putin je was zu tun hatte.

@teachers voice, 17:49

>>Denn der Kreml weist die Anschuldigungen als lächerlich zurück und sieht darin lediglich einen Vorwand der USA, um ...<<
Den Satz könnte man jetzt beliebig weiterführen und sämtliche Reaktionen auf sämtliche unangenehmen Fragen wären dargestellt!
Und manche glauben auch oder wollen glauben machen, hiermit ließe sich Irgendwer außerhalb der eigenen Glaubensgemeinschaft beeindrucken.

Nein, beeindrucken wird dieser Satz niemanden außerhalb der Glaubensgemeinschaft. Auch mich nicht. Er ist ja auch von Ihnen willkürlich ausgewählt.
Aber ich verfolge Ihre Kommentare zu diesem Thema schon ein Weilchen. Und weiß daher, dass es für Sie auch ein Beweis der Unglaubwürdigkeit Russlands wäre, wenn der Wetterbericht für Sibirien anders ausfällt als der für Florida. Das beeindruckt mich allerdings auch nicht.
Auch wenn, wie ich zugestehe, Ihre Glaubensgemeinschaft größer ist.

@teachers voice - Glaubensgemeinschaften

>>Denn der Kreml weist die Anschuldigungen als lächerlich zurück und sieht darin lediglich einen Vorwand der USA, um ...<<

17:49 von teachers voice:
"Und manche glauben auch oder wollen glauben machen, hiermit ließe sich Irgendwer außerhalb der eigenen Glaubensgemeinschaft beeindrucken."

Die andere Glaubensgemeinschaft wird sich davon natürlich nicht überzeugen lassen. Die glaubt schließlich an den Besitz der einzig wahren Wahrheit und die Schuld Russlands. Keine noch so lächerliche Behauptung wird anzweifeln, sondern als absoluter Beweis für die Rechtmäßigkeit des eigenen Glaubens herangezogen. Was stört, ist die Realität. Aber die lässt sich ja selektiv wahrnehmen oder gänzlich ignorieren.

re 18:14 skydiver-sr: Killerphrasen

>>Aber Biden hat Putin als Killer bezeichnet-damit ist gemeint das Putin ein Mann ist der seine Ziele rigoros durchsetzt.
Das ist keine schlechte Eigenschaft<<

Alles eine Frage der Einstellung! Sowohl der politischen als auch der persönlichen.

Ich teile Ihre jedenfalls weder politisch noch persönlich!

re 18:30 Sisyphos3: Schon erledigt!

>>17:52 von Ex-Linker
Ich hoffe, der Präsident spricht auch die Vergiftung des Oppositionspolitikers Nawalny an
.
oder Putin über das Liquidieren von "Gegnern" in Pakistan oder im Irak
mal mit ner Drohne mal mit nem Einsatzkommando<<

Schon erledigt! Und auch alle anderen Morde und Messerstechereien in den Straßen der USA hat er aufgezählt. Hat mich sehr an die „Argumentationen“ hier erinnert!

Miteinander sprechen und

Miteinander sprechen und Rückkehr der Botschafter sind gute Schritte. Putin weiß, daß er Biden‘s rote Linien, anders als bei Trump, beachten sollte.

Seien wir doch froh...

... wenn beide Seiten bereit sind, die Beziehungen wieder halbwegs zu normalisieren. Wenn ich jetzt schon wieder im Forum lese, aber der hat doch und der andere sowieso und über Navalny muss gesprochen werden und Cyberattacken und und...

Diplomatie funktioniert nicht mit der Keule. Soviel Staatsmann sind beide um das auch zu wissen. Natürlich gibt es einen ganzen Sack voller Themen. Diese Probleme mittelfristig abzugleichen wird Aufgabe der Diplomaten sein. Auch bei mir macht sich zunächst Erleichterung breit.
.

re frosthorn: Glaubwürdigkeit

>>Nein, beeindrucken wird dieser Satz niemanden außerhalb der Glaubensgemeinschaft. Auch mich nicht. Er ist ja auch von Ihnen willkürlich ausgewählt.
Aber ich verfolge Ihre Kommentare zu diesem Thema schon ein Weilchen. Und weiß daher, dass es für Sie auch ein Beweis der Unglaubwürdigkeit Russlands wäre, wenn der Wetterbericht für Sibirien anders ausfällt als der für Florida. Das beeindruckt mich allerdings auch nicht.<<

Nein, mich auch nicht!
Nur das der „Wetterbericht aus Sibirien“ für mich tatsächlich kein bisschen glaubwürdig wäre, wenn der Leiter vom Kreml auf den Posten berufen worden wäre.

Auch das Wetter ist nämlich ein Politikum!

Jedenfalls für bestimmte „Glaubensgemeinschaften“.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Treffen Biden-Putin“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: meta-Link → https://meta.tagesschau.de/id/149202/usa-und-russland-vereinbaren-rueckk...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: